News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Der aufmerksame Zeitungsleser kennt das Phänomen: Im Zusammenhang mit Straftaten werden die Täter unspezifiziert als “Jugendliche” bezeichnet. So auch in den Berichten über einen bewaffneten Tross von rund 40 Personen, der in Berlin-Wilhelmstadt auf dem Weg war, einen verfeindeten (Achtung!) “Jugendlichen” zu verprügeln. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Nicht zuletzt die Wahlergebnisse der sogenannten “Piratenpartei” zeigen: Rauschgift ist angesagt. Dass für ihre Joints regelmäßig Menschen über die Klinge springen müssen, interessiert die Konsumenten dabei eben so wenig wie mögliche Folgekosten für den Steuerzahler. In Mexiko wurden nun in einem Straßengraben die sterblichen Überreste von 49 Menschen gefunden – geköpft sowie mit abgetrennten Händen und Füßen. Es sind nicht die ersten Opfer des brutalen Drogenkrieges in dem lateinamerikanischen Land – allein seit 2006 hat dieser rund 50.000 Menschenleben gefordert. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Bei der diesjährigen “Revolutionären 1. Mai Demonstration” in Berlin ist es zu ersten Ausschreitungen gekommen. Linksextremisten haben Steine und Feuerwerkskörper auf Polizeibeamten geworfen, die Scheiben einer Bank beschädigt und zwei Tankstelle attackiert. Außerdem wird nun die Plünderung eines Supermarktes, die Zerstörung des Polizei-Wächterhäuschens vor dem Jüdischen Museum und die in Inbrandsetzung eines Balkons gemeldet. Die Kundgebung ist aufgrund der massiven Gewalttaten inzwischen aufgelöst worden. Der Hauptstadt steht dennoch eine unruhige Nacht bevor… Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

PI berichtete bereits über den Angriff von islamischen Extremisten auf Polizeibeamte in Solingen, bei dem drei Polizisten und ein Passant verletzt wurden. Inzwischen sind auch Videoaufnahmen der Szenarie aufgetaucht, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Der 28-jähriger Andre H., welcher in der Hauptstadt mehr als 100 Autos abgefackelt hatte, ist vom Berliner Landgericht heute zu einer siebenjährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte lediglich ein Jahr mehr gefordert. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Mehr als ein Dutzend verletzte Polizeibeamte, hunderte Festnahmen und schwerste Verwüstungen in der Frankfurter Innenstadt: Das ist die vorläufige Bilanz einer linksextremen Kundgebung in der Bankenstadt. Teilnehmer des Protestzuges gegen das “falsche System Kapitalismus” hatten die Sicherheitskräfte mit Steinen, Flaschen, Bengalos und Fäkalien angegangen. Auch ein Passant wurde verletzt. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Sie lockten zwei 13-jährige Mädchen in eine Wohnung, vergewaltigten diese dort. Immer wieder wurden die beiden Kinder von den testosterongesteuerten Jungmoslems zum Oralverkehr gezwungen. Am Montag erging vor dem Paderborner Landgericht das Urteil: Die beiden Haupttäter erhielten – obwohl sie bereits in der Vergangenheit mit Sexualdelikten in Erscheinung getreten waren – Bewährungsstrafen, die beiden Nebentäter kamen gar mit 200 bzw. 80 Sozialstunden davon. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Wieder hat es eine Verurteilung wegen Schwangerschaftsabbruch gegeben, wieder geschah die Tat im Münsterland und wieder war der Täter ein Moslem. Erst kürzlich hatte PI über Ahmad Sherzai, der sein ungeborenes Kind totgeboxt hatte, berichtet. Dem 37-jährigen Bülent Gülen genügte die Tötung seines ungeborenen Sohnes hingegen offenkundig nicht, sodass er gleich auch noch seine im achten Monat schwangere Ehefrau mit umbrachte. Heute wurde er vom Landgericht Münster wegen Totschlags in Tateinheit mit Schwangerschaftsabbruch zu einer 12-jährigen Haftstrafe verurteilt.

(Von Rosinenbomber, PI-Münster) Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Man kennt das: Sobald Rechtsextreme irgendwo eine Demonstration anmelden, bricht ein Sturm der Hysterie aus. Die Errichtung des “Vierten Reichs” scheint unmittelbar bevorzustehen. Schnell bildet sich ein von der örtlichen linksextremen Szene getragenes Bündnis, welches den “Aufmarsch” blockieren und so die Errichtung einer neonationalsozialistischen Diktatur im letzten Moment verhindern will. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

17-Jähriger ersticht 20-Jährigen auf Vorabi-FeierVor einem Jahr war der erst 20-jährige Tim K. auf einer Fete in Soest erstochen worden (PI berichtete). Nun hat das Landgericht Arnsberg den türkischstämmigem Messerstecher Kayahan B. (18) wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Grund: Das Gericht habe dem Täter keinen Tötungsvorsatz nachweisen können. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Berlin macht seinem Ruf als Hauptstadt des Linksextremismus dieser Tage mal wieder alle Ehre: Bei einer Kundgebung von sogenannten “Autonomen” wurden in Berlin am Wochenende 48 Polizeibeamte verletzt, 38 Randalierer wurden festgenommen. Marodierend machte der anarchistische Mob Neukölln und Friedrichshain unsicher. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Zwei Jahre und neun Monate Haft: Zu dieser Strafe hatte das Amtsgericht Rheine vor Kurzem den 21-jährigen Ahmad Sherzai verurteilt. Nach Überzeugung der Kammer hatte der gläubige Moslem seiner im siebten Monat schwangeren Freundin so heftig in den Bauch geboxt, dass deren ungeborenes Kind zwei Tage nach einer Notgeburt an Hirnblutungen verstarb. Mutmaßlicher Grund für die brutale Tat: Die junge Frau hatte sich von einem männlichen Frauenarzt behandeln lassen. Der Anwalt des Verurteilten hat gegen den Richterspruch nun Berufung eingelegt. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Islamophob - aber sexy!
Zum Vergrößern aufs Bild klicken.
Suche...