News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Pakistan' - Archiv:

Immer wieder müssen in Pakistan Christen ins Gefängnis, weil sie angeblich den Islam beleidigt haben. Wie das Hilfswerk für verfolgte Christen Open Doors beobachtet, löst nicht selten ein Streit oder die Weigerung eines Christen, zum Islam überzutreten, eine Blasphemieanklage aus. Ein faires Gerichtsverfahren können Christen in der Regel nicht erwarten. Zudem lösen derartige Fälle in […]

Dass Pakistan noch kein Paradies ist, liegt wahrscheinlich daran, dass immer noch 4% der Bevölkerung nicht-muslimisch sind. Aber sie tun ihr bestes, um diesen Makel auszumerzen. Wahlweise sind auch noch Israel und Amerika für alles Übel verantwortlich. Deshalb protestierten gestern viele engagierte Pakistaner und Pakistanerinnen gegen den Valentinstag, der ein weiteres Übel des Westens ist.

Mounir Chouka (Foto) wurde 1981 in Bonn-Bad Godesberg geboren. Dem 30-Jährigen ist aber mittlerweile seine muslimische Identität wichtiger als die Solidarität zu seinem Heimatland – falls er sie je empfunden hat. Welt online berichtet in “Bonner Islamist droht Deutschen mit Racheakt“, dass er sich jetzt Abu Adam nennt und im pakistanischen Stammesgebiet Waziristan für die […]

Pakistan ist gerade schwer verärgert. Es ist die unberechenbarste und gefährlichste Atommacht der Welt. Gunnar Heinsohns Augenmerk ist bekanntlich immer auf die Zahl der zweiten, dritten und vierten Söhne gerichtet, wenn er untersucht, wie kriegerisch ein Land ist. Natürlich haben wir momentan nichts zu befürchten, manche Nachbarn irgendwann schon eher. Heinsohn schreibt:

In der islamischen Welt beginnt man offensichtlich zunehmend vor dem freisetzenden christlichen Glauben zu zittern. In Pakistan ist es jetzt ab sofort verboten, die Worte “Jesus Christus” via SMS zu versenden. Der Name wurde gemeinsam mit 1500 anderen Wörtern auf eine Liste gesetzt, die als „anstößig“ gelten. Pakistan gilt als eines der Länder, in denen […]

Deutsche Sicherheitsbehörden haben einen gefährlichen islamischen Terroristen durch die Lappen gehen lassen. Der Student plante offenbar einen Bombenanschlag in der Frankfurter Innenstadt. Die Staatsanwaltschaft weist alle Vorwürfe zurück. „Im Nachhinein ist man immer schlauer”, räumte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen (Foto) am Freitag auf Nachfrage ein. „Aber man kann nicht sagen, es sei eine Panne gewesen.”

Eine Gruppe fanatischer Moslem-Kleriker hat in Islamabad eine Petition eingereicht, daß die Bibel in Pakistan verboten werden soll. Es ist überhaupt nicht unmöglich, daß ein solcher Antrag durchkommt. Denkbar wäre auch, daß die Bibel nur gekürzt und zensiert gedruckt werden kann. Pakistan hat schon seit Monaten ein scharfes Blasphemiegesetz, nach dem bei Beleidigung des Propheten […]

In Pakistan haben Taliban-Kämpfer eine Marinebasis überfallen und Geiseln genommen. Die Gefechte, bei denen mindestens sieben Menschen getötet wurden, dauern zur Stunde noch an.

In Pakistan wurde der junge brasilianische Anwalt Rodrigo Moreto Cubek (Foto) letzten Freitag verhaftet, weil er während des Freitagsgebets bei der größten Moschee des Landes mitten in den betenden Muslimen rief: “Es lebe das Christentum! Es lebe die Jungfrau Maria!” Während des Gebets konnte er nicht unterbrochen werden, weil sonst das Ritual ungültig hätte werden […]

Wie ein Bericht des französischen Senders France 2 zeigt, haben in Pakistan 50.000 Muslime demonstriert, damit die Christin Asia Bibi wegen Blasphemie gegen Allah mit dem Tod bestraft wird (PI berichtete). Ein Mann im Bild erklärt stolz, er würde Bibi persönlich die Kehle durchschneiden, wenn er dazu Gelegenheit hätte.

In Osama Bin Ladens letztem Gastland Pakistan sind mindestens 80 Rekruten aus Rache für die Tötung des Terrorfürsten von Taliban bei einem Doppel-Selbstmordanschlag ermordet worden. 115 Menschen wurden verletzt, 15 davon schweben in Lebensgefahr. Die Taliban haben bereits mit noch “größeren Attacken” gedroht.

George Fulton (Foto) ein politisch-korrekter BBC-Journalist aus Liverpool verliebte sich in die Pakistanerin Kiran, wurde vom kirchenfernen Christen zum Moslem, um der Familie der Braut zu gefallen und schließlich pakistanischer Fernsehstar. Erst jetzt – Jahre später – hat Fulton erkannt, dass er nur als belächeltes Maskottchen und exotischer Clown geduldet wurde und dass der Islam […]

Bei einem Selbstmordanschlag im Nordwesten Pakistans sind mindestens 34 Menschen getötet und 45 weitere verletzt worden. Der Anschlag wurde am Stadtrand von Peshawar verübt, wie ein Polizeisprecher sagte.

In Islamabad ist heute der christliche MInister für Minderheiten, Shahbaz Bhatti (Foto r.), von islamischen Extremisten erschossen worden. Der Minister hatte sich im Vorfeld gegen das umstrittene Blasphemiegesetz ausgesprochen, das jegliche Kritik an Religionen, besonders am Islam, untersagt. Die schwersten Strafen können bei der Schändung des Koran und des Namens des Propheten Mohammed verhängt werden. […]

Ein 12-jähriger vermutlich von den Taliban rekrutierter Selbstmordattentäter in Schuluniform hat in Pakistan mindestens 31 Soldaten mit in den Tod gerissen, 40 weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Der 17-jährige Schüler Sami Ullah aus Karachi hat sich in einer Prüfungsaufgabe angeblich wenig respektvoll über den Propheten Mohammed oder über Allah geäußert. Die Lehrer haben daraufhin die Polizei informiert und der Schüler wurde letzten Samstag verhaftet. Ihm droht jetzt für seine Unverschämtheit gegen Allah sogar die Hinrichtung, denn in Pakistan ist Blasphemie ein Verbrechen, […]

Die Bundeswehr hat offenbar bereits ihren eigenen Terrornachwuchs: Yannick Nasir, ein in pakistanischen Terrorlagern ausgebildeter 23-jähriger Mann, diente im Anschluss an seine Dschihadisten-Ausbildung ab 2007 freiwillig mehrere Monate lang als Marinesoldat bei der Bundeswehr, obwohl man dort offenbar über seine Vergangenheit Bescheid wusste. Entlassen wurde er später zu seiner eigenen “Sicherheit”.

Neun Jahre nachdem der Drahtzieher der Anschläge vom 11. September 2001, Scheich Mohammed (Foto l.), den jüdischen US-Journalisten Daniel Pearl (Foto r.) in Pakistan entführt, gefoltert, ihm die Hand abgeschlagen und ihn enthauptet hat, konnte er der damaligen Tat endlich überführt werden. Die bisherigen Geständnisse wurden angezweifelt, weil sie mit Hilfe von Waterboardings zustande gekommen […]

In Pakistan ist der Gouverneur der politisch bedeutenden Provinz Punjab, Salman Taseer (Foto l.), erschossen worden. Taseer galt als scharfer Kritiker eines Blasphemiegesetzes, das immer wieder herangezogen wird, um Christen im Land zu verurteilen. Nun wird der Mörder von Taseer, Leibwächter Mumtaz Qadri (r.), gefeiert wie ein Volksheld. 500 Geistliche in Pakistan haben “empfohlen”, nicht […]

In Pakistan haben heute Zehntausende gläubige Muslime gegen eine mögliche Lockerung des Blasphemie-Gesetzes protestiert, wonach “Allah-Lästerung” nicht mehr mit dem Tod oder langen Haftstrafen bestraft werden müsste (Foto). Die Demonstranten setzten sich so vehement für den Tod der “Allah-Lästerer” ein, dass die Polizei mit Tränengas und Warnschüssen gegen die Meute vorgehen musste.

Die Religion des Friedens™ hat bei einer Gruppe von Berliner Konvertiten zu Missverständnissen geführt. Sie meinen doch tatsächlich, ihr Gott verlange von ihnen den bewaffneten Kampf gegen die Ungläubigen. Zu den meistgesuchtesten dieser Missionare des Dschihad gehört Hayrettin Burhan Sauerland (Foto l.).

In Pakistan nutzte man die Flutkatastrophe, um ein christliches Dorf absichtlich zu überschwemmen. Dabei starben 15 Menschen. 377 Christen wurden obdachlos und stehen vor dem Nichts. Die Verantwortung will selbstverständlich keiner übernehmen und das hat auch alles nichts mit dem Islam oder gar Christenverfolgung zu tun.

Das ist interessant: Die Präsidentin der Deutschen Welthungerhilfe, die ehemalige Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann reist derzeit durch Pakistan. Dabei verhüllt sie sich zünftig (Foto). Schließlich will sie sich den “Sitten des Landes” anpassen. Hierzulande gilt das nicht!

Dass in Pakistan nicht nur das Land und die notleidenden Menschen im Wasser versinken, sondern auch die Spendengelder, die für genau diese Menschen gedacht waren, bestätigt heute die Neue Zürcher Zeitung unter Berufung auf die pakistanische Regierung. 80 Prozent der von NGOs gesammelten Nothilfe komme nicht bei den Bedürftigen an – die Regierung in Islamabad […]

Keine Stunde vergeht, in der nicht gute Menschen bessere Menschen auffordern, für die Überschwemmungsopfer in Pakistan zu spenden. Nun reicht das ja nicht, Helfer vor Ort sind auch gefragt. Diesen nun haben die Taliban Gewalt angedroht, was natürlich nichts, gar nichts, mit dem Islam zu tun hat.

Wenn die Pakistaner nicht gerade ertrinken, an Cholera sterben oder lautstark nach Spendengeldern der Ungläubigen krakeelen müssen, bleibt ihnen immer noch etwas Zeit, ihren kulturellen Besonderheiten nach zu gehen. Das pakistanische Fernsehen zeigte jetzt Bilder eines Lynchmordes an zwei zu Unrecht als Diebe beschuldigten Jugendlichen.

Wer den staatlichen, medialen oder kirchlichen Aufrufen nachkommt, für die Flutopfer in Pakistan zu spenden, sollte wissen, dass die Hilfe vor Ort nicht nach Bedürftigkeit verteilt wird. Was nach korrupten Bakschischentnahmen übrigbleibt, kommt ausschließlich Rechtgläubigen zugute.

Der Islam steht bekanntlich auf fünf Säulen. Allerdings scheinen diese von unterschiedlicher Wichtigkeit zu sein. Während Ramadan und Pilgerfahrt ebenso wichtig sind wie die täglichen Gebete, für die allerorts prächtige Moscheen zu bauen sind, scheint die Säule der wohltätigen Spenden für Bedürftige nicht ganz so bedeutend zu sein. Bei der Flutkatastrophe in Pakistan bleibt der […]

« zurückweiter »
Suche...

Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Links

Kategorien