News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Windpark-AltentreptowWer nach Holland reist, bewundert gern die schönen alten Windmühlen, die sich noch in menschlich fassbaren Dimensionen harmonisch in die Landschaft einfügen. Wer aber die amokläufigen deutschen Windparks mit den weißen Riesenquirlen vielerorts sieht, den überkommt angesichts des Ökowahnsinns das kalte Grausen. In Mecklenburg stehen die Windräder so dicht wie kaum woanders in Deutschland. Nun will ein Investor sogar für Windkraft gesperrte Gebiete zubauen und sich dafür die Genehmigung erkaufen. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Der Spaß ist, dass man in unserem sich fortschrittlich gebenden Stadtteil mit dem Präfix “Bio” fast alles verkaufen kann. Ähnlich verhält es sich mit dem Begriff “Nachhaltigkeit” in der öffentlichen Debatte. Das einst erhabene Wort hat sich zu einer Werbefloskel gewandelt. Sie gehört zur PR-Strategie zahlreicher Unternehmen, denen greenwashing vorgeworfen wird. Ich verwende den Begriff deshalb in meinen journalistischen Berichten allenfalls in Zitaten. Denn welche Information erhalten Leser, wenn Wissenschaftler eine “nachhaltige Entwicklung” fordern, oder Politiker “mehr Nachhaltigkeit” versprechen? Keine. Jeder versteht etwas anderes unter Nachhaltigkeit… (Ein kritischer Artikel von Axel Bojanowski im SPIEGEL!)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

maybritt_illnerVon der vom Volk abgepressten “Demokratieabgabe” erdreistete sich das ZDF eine Maybritt-Illner-Sendung zu gestalten, in der genau drei Gäste saßen: Christian Wulff (zweifach geschiedener, staatsalimentierter Autobiograph), Heribert Prantl (Chef der Alpen-Prawda), Antje Vollmer (grüne Polit-Pfarrerin mit Gastprofessur an der NRW School of Governance). Thema des Talk-Thrillers: Der böswillige Teil der Presse setzte in einem gnadenlosen Komplott “unseren” ausschließlich bei Migranten ungemein beliebten ehemaligen Präsidenten ab und verging sich damit an der Demokratie*! Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

al-MuhajirEs ist schon hart für so einen Hardcore-Muselmann, wenn er ohne Conditioner und mit verlottertem Äußeren seinen himmlischen Jungfrauen entgegentreten muss, da darf man auch schon mal auf Twitter um Abhilfe bitten. Der britische Dschihadist Abu Fulan al-Muhajir (kl. Foto), der nach Syrien in den Krieg für Allah gereist ist, hat nun dieses fundamentale Problem und bittet seine Glaubensbrüder um Tipps gegen Spliss in seinem Bart. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Man muss nicht nur deppert sein, man muss auch in die Politik gehen! Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Dass die FDP ein Imageproblem hat, ist spätestens seit den letzten Wahlen nicht mehr zu leugnen. Sie droht nach aktuellen Umfrageergebnissen sogar in die Bedeutungslosigkeit abzugleiten. Dieses Thema wurde auch auf dem Parteitag Anfang Mai beleuchtet. Nun kommt wieder einer der von der FDP in Verzweiflung bekannten unkonventionellen Vorschläge zum Befreiungsschlag: Eine Namensänderung soll her. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Fluechtlinge auf dem DachErst gestern berichteten wir, dass die Berlin-Kreuzberger Gerhart-Hauptmann-Schule von den Flüchtlingen geräumt worden sei, und wir zogen aus Erfahrung in Flüchtlingsdingen in Erwägung, dass dieses Buch noch lange nicht geschlossen würde. Richtig: etwa 40 bis 60 Flüchtlinge haben sich auf dem Dach der Schule verbarrikadiert und erpressen nun ihr Gastland. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

ramadanAlle Gutmenschen aufgepasst, denn die Zeit der besonderen Rücksichtnahme auf unsere allseits beliebten muslimischen Mitbürger rückt näher. Ab dem 28. Juni heißt es wieder: Ramadan. Ihr müsst starke Nerven beweisen, wenn die rechtgläubigen ausgehungerten und halb verdursteten Kollegen am Arbeitsplatz schon mal ausrasten. Dass sie nicht so belastbar sind wie ein Mensch, der anständig isst und trinkt, versteht sich von selbst, deshalb dürft ihr dann einen Teil ihrer Arbeit gleich noch mit übernehmen. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

TodenhöferJürgen Todenhöfer (73, Foto), der allseits bekannte Autor und Journalist, ehemaliger CDU-Abgeordneter im Bundestag (1972 -1990), hat es gewagt, den Bundespräsidenten zu beleidigen. Dieses Recht hat Letzterer bekanntlich jüngst für sich gepachtet. Todenhöfer kritisiert auf seiner Facebookseite den Appell Gaucks, im Notfall auch die deutsche Bundeswehr im Ausland einzusetzen mit einer Fotomontage (kl. Bild), die den Bundespräsidenten als Gotteskrieger dargestellt, in einem Bild von Terror-Chef Aiman al-Zawahiri. Todenhöfer ist selbst ernannter Friedensfürst, der gegen jegliches militärische Eingreifen gegen die Krieger Allahs und ähnliche Subjekte wettert. Nun erntet der Obergutmensch die Früchte seiner linken Saat in Form von Shitstorms und Schmähattacken der Politik. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

WindparkUm für ihren Offshore-Park vor Helgoland zu werben, unternimmt die WindMW als Betreiberin Ausflugsfahrten per Schiff mit Touristen zu den 80 Windrädern. Doch die Riesenräder stehen fast still. Sie liefern keinen Strom und produzieren stattdessen mächtig Abgase, denn es fehlt schlichtweg der Anschluss ans Netz. Der Windpark könnte seit seiner Fertigstellung im April etwa 360.000 Haushalte mit Strom versorgen. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Suche...