Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Der Mohammedaner, mit dem Kanzlerin Merkel hier so einträchtig zusammensitzt, rechtfertigt Selbstmordattentate gegen Israel und behauptet absurderweise, der Islamische Staat sei das Ergebnis einer „zionistischen Verschwörung“. Außerdem steht für ihn völlig außer Frage, dass der Islam über dem Staat stehen muss. Apostaten müssten getötet werden und Homosexualität sowie sexuelle Freiheiten seien „Krankheiten“. Daher ist er ein üblicher Islamfaschist wie Erdogan und die anderen Diktatoren in moslemischen Unrechtsregimen.

Taqiyya-Spezialist

Es handelt sich um Ahmad Muhammad Al-Tayyeb, von 2002 bis 2003 Großmufti von Ägypten und seit 2010 Großscheich der weltweit wichtigsten islamischen Denkfabrik, der Al-Azhar-Universität in Kairo. Damit hat er den Rang eines Ministerpräsidenten und kann nur vom Präsidenten der Republik Ägypten abberufen werden. Er traf Merkel am vergangenen Sonntag beim grotesken „Internationalen Weltfriedenstreffen“ in Münster. Al-Tayyeb geht wie alle anderen Taqiyya-Spezialisten vor, wenn sie in Europa sind: Er streut naiven Politikern permanent Sand in die Augen und faselt verlogen vom „friedlichen Islam“, während weltweit in gehorsamer Ausführung von Koranbefehlen massengemordet wird. Wenn Al-Tayyeb aber zuhause unter seinen Gesinnungsgenossen in Arabisch-Islamien ist, fällt die Tarnkappe. So erklärte er am 4. April 2002:

„Die Lösung des israelischen Terrors liegt in einer Verbreitung von Selbstmord-Attentaten, die Schrecken in die Herzen der Feinde Allahs schlagen. Die islamischen Länder, Völker und Herrscher müssen diese Märtyrer-Angriffe unterstützen.“

2013 griff Al-Tayyeb im ägyptischen Staatsfernsehen erneut Juden an:

„Seit der Gründung des Islam vor 1400 Jahren leiden wir unter jüdischer und zionistischer Einmischung in muslimische Angelegenheiten. (…) Sie üben eine schreckliche Hierarchie aus und sie schämen sich nicht, es zuzugeben, weil es in der Tora geschrieben ist – im Hinblick auf Tötung, Versklavung und so weiter.“

Täter-Opfer-Umkehr

So kann man Geschichte auch verdrehen. Moslemische Funktionäre sind absolute Spezialisten in der Täter-Opfer-Umkehr. Der „Prophet“ Mohammed ließ bekanntlich hunderte gefangene Juden bei lebendigem Leibe in Medina köpfen, aus Wut darüber, dass sie seine neue „Religion“ nicht anerkannten und sich der Islamisierung widersetzten. Im Koran ließ er sie von Allah als „Affen und Schweine“ diffamieren. Dieser ewige Hass wird in der Charta der Hamas fortgesetzt, in der der Tötungsbefehl von Mohammed auf Juden in Artikel 7 zementiert ist, mit dem ganze Generationen von jungen Moslems zu fanatischen Killermaschinen erzogen werden.

Apostaten müssen getötet werden

In einem Interview mit mehreren ägyptischen Fernsehkanälen im Jahr 2016 führte Scheich Al-Tayyeb aus, dass reuelose Apostaten, die dem Islam verlassen, getötet werden müssen:

„Die vier Schulen des Gesetzes stimmen darin überein, dass Abfall vom Islam ein Verbrechen ist, dass ein Abtrünniger gebeten wird, umzukehren, und wenn er es nicht tut, sollte er getötet werden.“

Homosexualität und sexuelle Freiheit sind Krankheiten

Weiter führte Ahmad Muhammad Al-Tayyeb aus:

„Die Konzepte der Menschenrechte sind voll von tickenden Zeitbomben. In der muslimischen Gesellschaft sind sexuelle Freiheit und Homosexualität Krankheiten. Keine muslimische Gesellschaft kann jemals die sexuelle Freiheit, Homosexualität und so weiter als persönliches Recht betrachten.“

Die Al-Azhar-Universität, an der Al-Tayyeb auch Imam ist, hat das Video am 16. Juni auf ihrem offiziellen Youtube-Kanal veröffentlicht. In Al-Azhar wurden auch bekannterweise zwei Todesurteile gegen den in Deutschland lebenden Islamkritiker Hamed Abdel-Samad gefällt, der seitdem unter permanentem Polizeischutz leben muss.

2015 sagte Al-Tayyeb zu Volker Kauder, dem Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion:

„Hören Sie bitte auf, mit mir darüber zu reden, dass der Islam durch die Aufklärung muss. Wir wollen nicht durch die Aufklärung, denn bei der Aufklärung ist das Ergebnis gewesen, dass der Staat über der Religion steht und bei uns muss die Religion über dem Staat stehen.“

Das bedeutet: Scharia vor Grundgesetz. Keine Gleichheit von Mann und Frau. Keine Gleichheit der Menschen vor dem Gesetz, sondern Vorrangstellung von Moslems über minderwertige Nicht-Moslems. Drakonische korankonforme Bestrafungen vor ausgewogener Rechtsprechung.

Wiederholung der Geschichte unter anderen Vorzeichen

Aber das interessiert die „Islam-gehört-zu-Deutschland“-Kanzlerin offensichtlich nicht, während sie selig neben ihm hockt. Im Jahre 1941 tauschte sich schon einmal ein deutscher Kanzler mit einem arabischen Großmufti aus:

Beide Großmuftis Judenhasser. Beide Kanzler zum Islam positiv eingestellt. Der eine wusste genau über den Islam Bescheid und nutzte ihn für seine kriegerischen Zwecke. Die andere scheint nicht die geringste Ahnung vom Islam zu haben, zumindest wenn man ihre öffentlichen Aussagen zugrundelegt, meint aber, dass er zu Deutschland gehöre. Damals endete alles in einer großen Katastrophe. Und heute?

Bei ihrer Rede in Münster phantasierte Merkel allen Ernstes vom „friedlichen Auftrag“ ALLER Religionen, weswegen es „keine Rechtfertigung von Krieg und Gewalt“ im Namen einer Religion geben könne. Angesichts von dutzenden brutalen Tötungsbefehlen und massenhaften Kampf-Anleitungen im Koran ist dies eine absolut faktenfreie, völlig realitätsfremde und schlichtweg falsche Aussage.

Eiskalte Taktikerin und prinzipienlose Opportunistin

Der Ex-Moslem, Buchautor, Referent und gläubiger Christ Nassim Ben Iman teilte mir mit, dass Merkel aber über die gefährlichen Bestandteile des Islams detailliert informiert ist. Also lügt sie dreist bei all ihrem Verharmlosungs-Geschwätz. Diese Kanzlerin ist ganz offensichtlich eine eiskalte Taktikerin und prinzipienlose Opportunistin, die nur einer Linie folgt: Ihrem Machterhalt.

Schon 2012 verschwieg Merkel eisern die im Bürgerdialog lange Zeit auf Platz eins liegende Forderung nach einer offenen Diskussion über den Islam, die online über 150.000 Bürger wünschten. Das Thema passte ihr nicht ins Konzept und so klammerte sie es einfach aus. Demokratisch, ehrlich und bürgernah geht anders. In dem folgenden zweiminütigen Video sind die absurden Redeausschnitte von der Kanzlerin, dem Großscheich und dem Rabbi der jüdischen Gemeinde in Frankfurt mit kommentierenden Schrifteinblendungen zu sehen:

Diese Kanzlerin stellt mit ihrer brandgefährlichen „Der-Islam-gehört-zu-Deutschland“-Politik ein Sicherheitsrisiko für unser Land dar. Leider hat dies die Mehrheit der deutschen Bevölkerung, die mit der Dauerpropaganda von linksgestrickten GEZ-Funkern à la Slomka, Reschke & Co gehirngewaschen werden, noch nicht erkannt. Das dringend nötige Aufwachen wird wohl erst im eigenen Blut erfolgen..

(Fotocollage: Deusvult.info)

99 KOMMENTARE

  1. Die Islam-Kanzlerin hat heute schon wieder einen großen Wahlkampfauftritt im Staatsfernsehen. Kostenlose Wahlhilfe!

  2. Merkel wählen ist soooo 1941

    Das rückt auch das Stürzenberger-Urteil in ein neues Licht, es soll wohl verhindert werden, dass Parallelen aufgezeigt werden.
    Aus den Augen, aus dem Sinn.

    PS: Die Körpersprache des Hosenanzuges ist ja mal richtig schlimm.

  3. Islam. Verpflichtung der Muslime zur Finanzierung der Glaubenskämpfer
    Zakat für diejenigen, die für Allah kämpfen
    Die siebente Kategorie [von Zakat-Empfängern] sind diejenigen, die für Allah kämpfen, das heißt solche, die mit Militäroperationen beschäftigt sind, für die kein Sold festgelegt ist von der Armee (O: die aber Freiwillige ohne Bezahlung für den Glaubenskrieg sind). ….
    Das Vertrauen des Reisenden und Handreichungen für den Gläubigen. Ein klassisches Handbuch des islamischen Heiligen Gesetzes [= Scharia]. Von Ahmad Ibn Naqib aus Kairo (gest. 1368 d.Z.). Herausgegeben und übersetzt [Zertifikat der Al-Azhar Universität] von Scheich Nuh Ha Mim Keller, 1991, Seite 109
    http://eussner.blogspot.fr/2012/04/islam-verpflichtung-der-muslime-zur.html

  4. Selten habe ich widerlichere Bilder gesehen. Gut die Zusammenstellung der Hitler und Merkel Bilder – nahezu identische Sitzhaltung, nur dass Merkel gleich wohl bückbeten will und vor ihm auf die Knie geht. Respekt vor Andersgläubigen fordert dieser Imam aus Kairo und vertreibt alle Christen konsequent aus den Moslem Gebieten. Myanmar wird aktuell völlig aufgebauscht und jeder, der etwas nachdenkt, weiß, warum friedliche Buddhisten diese Intoleranten Terroristen vertreiben.

  5. Gut: Die Bilder haben was mit Religion zu tun. Irgendwie neigt man dazu buddhistisch-hinduistisch an Wiedergeburt glauben zu wollen. Schickelgruber, der sehr böse war, wurde konsequenter Weise als böse Frau wiedergeboren.

  6. Jaja, Schisslam ist Frieden, blablabla.
    Das sieht man ja überall auf der Welt. Überall suchen Moslems Opfer die sie bestialisch quälen bevor sie sie töten. Sehr friedlich. kotz

  7. Merkel stellt sich bewußt taktisch unwissend. Diese Frau hat nur ein Ziel, unser Land und die Bürger dem Islam zu Opfern. Gauk hat es schon richtig ausgeführt,“ es gibt ein helles und ein dunkles Deutschland“, dass einzige was er nicht erkannt hat ist, dass Merkel auf der dunkelen Seite steht und dieses Land in den Abgrund befördert.

  8. Beim Bildvergleich 41/17 läuft es einem eiskalt den Rücken runter. Selbst die Körperhaltung ist gleich.

  9. Lieber Michael! Endlich hast du verstanden das es in diesem System sinnvoller ist unter Pseudonym zu schreiben… ansonsten ist der Knast nicht weit entfernt…

  10. Jetzt einmal ganz ehrlich. Dieses Bild spricht Bände. Wenn jetzt darunter stehen würde: „Was mache ich hier eigentlich, das möchte ich auch mal wissen?! Wie weit ist es mit mir gekommen?! Wenn das der alte Kohl noch sähe, er würde mir niemals verzeihen!“ dann müsste man dies Frau Merkel tatsächlich abnehmen!

  11. Meine erste Assoziation beim betrachten des Fotos war : ZENTRAL – KOMITEE.
    Meine zweite:
    ZENTRALKOMITEE DER SCHON LÄNGER HIER LEBENDEN UND DER NEU DAZUGEKOMMENEN.
    Meine Hoffnung sind die, die das alles schon mal erlebt haben.
    UNSERE MITTELDEUTSCHEN LANDSLEUTE.
    Jetzt könnt ihr den WESSIES mal was beibringen, nachdem sie euch jahrelang wie
    Klippschüler behandelt haben, denen man erstmal Demokratie beibringen müsse.
    SCHÖNE DEMOKRATIE DAS, GELLE?
    Und hier habt viel zu verlieren.
    DIE HERRSCHAFTEN WOLLEN EUCH JETZT IM SCHNELL – DURCHGANG MULTIKULTURISIEREN.
    Das gibt es schließlich viel nachzuholen.
    Zum Glück konnte man euch lange Zeit nicht
    DAS HIRN MIT DIESER 68er und post – 68er PISSE zersetzten.
    Und auf einmal seid ihr STAND DER TECHNIK und nicht der BESSER – WESSIE.
    In der Tat seid IHR die besseren DEUTSCHEN.
    WEIL IHR NOCH EINEN STOLZ IM LEIB HABT.

  12. Diese „Hexe“ benutzt sehr bewusst die Farbe ihrer Kleidung.
    Ist das schon mal irgend jemand aufgefallen?

    „DIE“ ist nicht doof oder minderbemittelt. Dieses Stück „SCH…E“ ist eiskalt!

  13. Zur Durchsetzung ihrer Islamisierungs Politik,geht Merkel mit jedem potentiellen Unterstützer ins wohl bekannte Koalitions Bett.
    Sie ist rigoros,verantwortungslos und Eiskalt,wenn es um ihre Machtansprüche und deren Durchsetzung geht.
    Notfalls kriecht sie auch jedem in den Allerwertesten,wenn es sein muß,siehe Erdogan…
    Sie ist die Personifizierte Machtgeilheit und in ihren Handlungen,Diktatoren ähnlich.
    Volkes Wille ,bedeutet für sie, den berühmten „Fliegenschiss“ ,ich könnte mir vorstellen,daß sie für das Erreichen ihrer Ziele,nicht nur Politisch Meuchelt oder Meucheln lässt.
    Sie ist eine der Gewissenlosesten Politiker der Neuzeit.

  14. Die neuen und die alten Freunde der Parteiengecken mögen sich also nicht?

    Es wird den hiesigen Parteiengecken nichts nutzen sich nun aufzuplustern und große Worte zu sprechen. Mit dem Einzug ihrer neuen Freunde, der Mohammedaner, müssen halt ihre alten Freunde, die Mosaischen, ausziehen. Da helfen den Parteiengecken ihre albernen Autobahnwehklagen nichts, sondern zeigen allenfalls, daß den Parteiengecken die wahre Natur des Problems noch nicht einmal ansatzweise bewußt ist. Dabei lassen sich gleichartige Entwicklungen in einem fortgeschritteneren Stadium in anderen europäischen Ländern beobachten, namentlich im Welschenland oder auch in Schweden. Als beispielsweise im schwedischen Malmö die Mosaischen von den Mohammedanern immerzu die Hucke voll bekommen haben, so riet ihnen der örtliche Magistrat, sich von dem Levanteengel loszusagen, in der Hoffnung, daß die Mosaischen dann fortan weniger Prügel einstecken müssen. Im Welschenland soll es den Mosaischen indes ähnlich schlimm ergehen. Doch wird auch dies den hiesigen Parteiengecken nicht zu denken geben.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß Euro zerstört werden muß!

  15. Ich frage mich inzwischen ernsthaft, warum ich solche Artikel nicht mehr verstehe. Könnte ein Mitleser bitte ins Deutsche übersetzen? Logisch stringent, wenn es denn ginge.
    Es kommt mir ein bißchen so vor, jedenfalls Beiträge dieser Art, als müßten die Deutschen die Juden beschützen, bevor sie selber leben dürfen. Stimmt es? Oder wieso geht ohne Hitler nichts mehr?

  16. Kloake-BILD jammert heute, weil sie der AFD nicht bei kommt mit ihren Lügen und Anti-Meldungen. Es liegt wohl daran, dass die Zeit von BILD und Co. vorbei ist. Das Wahl-Vieh und der gemeine Wähler lassen sich nicht mehr von einer selbst ernannten Schein-Elite für dumm, verkaufen. Das Internet ist stärker wie das dünne Papier aus getockneter Sche… , auf dem BILD gedruckt wird. BILD selber wurde vom Sockel der Mio-fachen Auflage gestoßen. Merke: es geht doch!! Auch das unbesiegbare Bayern München wurde gleich zum Anfang der Saison von einem Dorfclub besiegt. Es geht doch. Es geht alles. Auch am 24.9.2017.

  17. Vera Lengsfeld berichtete über eine Begegnung mit Merkel anlässlich der Einheitsfeier im Oktober 2015 in der Oper: „Ich hatte zur Veranstaltung ein Exemplar von Sabatina James‘ Buch „Scharia in Deutschland“ mitgenommen, in der Absicht, es Merkel zu überreichen. Das gelang problemlos, denn ich saß wieder ganz in ihrer Nähe. Die mächtigste Frau der Welt wirkte erstaunlich unsicher. Ich hatte mir ein T-Shirt bedrucken lassen mit dem Hinweis auf Artikel 3/3 und 5 des Grundgesetzes, das sie zu irritieren schien. Sie nahm mein Geschenk an, schaute auf den Titel, lächelte gequält und sagte: „Das wollen wir nicht.“ Dass sie meine Antwort, dass Scharia in Deutschland längst praktiziert werde, verstanden hat, bezweifle ich. Sie zog sich fast panisch zurück. Da niemand in ihrer Nähe war, der ihr das Buch abnehmen konnte, behielt sie es in der Hand, als trüge sie eine Bombe. Ich hatte ihr das Buch vor allem auch wegen des Kapitels über die Ahmadiyya-Sekte in die Hand gedrückt, die zur Beraterin der Bundesregierung in Sachen Islamunterricht an den Schulen avanciert ist. Ihr Tarnmotto „Liebe für alle, Hass für keinen“ hat die Berater annehmen lassen, mit Hilfe dieser Sekte könne der Islam europäisiert werden. Sie könnten bei Sabatina James nachlesen, wie sehr sie sich irren.“ (http://ef-magazin.de/2015/10/05/7657-einheitsfeier-ein-buch-fuer-merkel)

    Wissen über den Islam kann heute jeder erlangen. Aber wie jemand so schön sagte: „Wissen ist eine Holschuld.“ Wer nicht wissen will, wird eines Tages brutal aufgeweckt werden, ob Kanzlerin oder Journalist oder Bürger.

  18. Leider eine einseitige Berichterstattung aus der Un-Friedenskonferenz in Münster.

    Der Vogel hat ein Rabbi abgeschossen. Ich habe das aus der Tagesschau am 10.9.17 um 20.00 Uhr nachgeschrieben:
    Avichai Apel, Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main:
    „Wir können nicht im Namen des demokratischen Denkens und Verständnissen den rechtsextremistischen, rassistischen, antisemitischen und islamfeindlichen Gruppen ihre Rechte lassen.“

    Der hat nichts gegen Moslems, im Gegenteil, er haßt uns Patrioten!
    Seine lieben Moslems sollen vor uns geschützt werden …..?!
    Irrer geht es nicht.

  19. Kooperation mit Ditib: Neue NRW-Regierung will Islam-Unterricht …
    https://www.welt.de › Regionales › Nordrhein-Westfalen
    06.07.2017 – Die Zusammenarbeit mit Ditib lag in NRW zuletzt auf Eis. Die neue Regierung … Integrationsminister Stamp* will mehr Islam-Unterricht. Liberale …

    *) FDP

  20. Mal eine rhetorische Frage an unsere MITTELDEUTSCHEN LANDSLEUTE
    (ist ja wohl kaum revisionistisch, gibt ja auch den MITTELDEUTSCHEN STAATSFUNK.) :
    Wenn man sich bei der deutschen QUALITÄTSPRESSE die Leserkommentare wegdenkt,
    gibt es da noch irgendwelche GRADUELLE UNTERSCHIEDE zum
    NEUEN DEUTSCHLAND ?
    Und ist vielleicht DAS DEUTSCHE STAATSFERNSEHEN längst
    EIN EINZIGER SCHWARZER KANAL?

  21. Al Bundy 14. September 2017 at 15:45

    Heute durch Berlin Weissensee (Ostberlin) gefahren.
    Schleiereulendichte mit 3-4 Kleindschihadis im Schlepptau hat merkelich zugenommen.
    Vor 2-3 Jahren war das undenkbar.
    Der Austausch ist in vollem Gange.
    Hoffe nur, dass das dem ahnungslosen Michel auch auffällt!

  22. Ist in dem Bild Großmuffti/Merkill-Muffti bei Merkill die SED Armbinde weg retuschiert worden?

  23. Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. 😉

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

  24. Barry 14. September 2017 at 16:30
    Kloake-BILD jammert heute, weil sie der AFD nicht bei kommt mit ihren Lügen und Anti-Meldungen. Es liegt wohl daran, dass die Zeit von BILD und Co. vorbei ist. Das Wahl-Vieh und der gemeine Wähler lassen sich nicht mehr von einer selbst ernannten Schein-Elite für dumm, verkaufen. Das Internet ist stärker wie das dünne Papier aus getockneter Sche… , auf dem BILD gedruckt wird. BILD selber wurde vom Sockel der Mio-fachen Auflage gestoßen. Merke: es geht doch!! Auch das unbesiegbare Bayern München wurde gleich zum Anfang der Saison von einem Dorfclub besiegt. Es geht doch. Es geht alles. Auch am 24.9.2017.

    Natürlich geht ALLES.
    Sie sind doch nur noch damit beschäftigt, von einem neuen LECK zum nächsten, neuen LECK
    zu hasten, um es notdürftig abzudichten.
    Wie sagt der Onkel immer:

    DER ROLLBACK MARSCHIERT.

  25. Dieses beknackte Großmuffeltier Ahmad Muhammad Al-Tayyeb, das ja auch schon seinen geisterhaften Auftritt vor dem Bundestag hatte (der hat Lammert eingeseift, daß die Seife aus jeder Ritze quoll) ist so was wie Hussein Haj al Husseinei. Und später will es keiner gewesen sein und gewußt haben.

    Al Azhar! Dieses Dunggesicht! Bei PI wurde sein Auftritt vor Lammerts Schlafschafherde dokumentiert; und ich habe auch mein mitgeschriebenes Protokoll dieses Abends. Und seither ist dieser Widerling offensichtlich Tagesgast der Bundesregierung. Dieser Islamschwallkopf! Der auch ununterbrochen in Saudi ist! Und sich in Saudi vor den Mekka- und Medina- Mufflons profiliert!

    Und dann rhabarbern immer noch irgendwelche Dummmdödels, daß es „im Islam“ angeblich keine „zentrale Autorität“ gäbe. Nööööööööööööööööööö, Al Azhar – die uns ununterbrochen islamkonform anlügt – ist keine „zentrale Autorität“.NAAAAIN, nie nicht!!!!

    Wie lautete der übliche nette Netzspruch, wenn einer rumflunkert?

    „Geh sterben!“

  26. Selten, nur sehr selten benutze ich den eher von der Jugend eingesetzten Begriff. Dieses herrliche Bild und die Parallelen bereffend jedoch muss es raus. WIE GEIL IST DAS DENN?
    Hat die Kanzlette keine Angst, sie könne in Bayern vor ein „Gericht“ gezerrt werden? Wenn Herr Stürzenberger schon wegen der Veröffentlichung eines historischen BILDES in rechtsbeugerisch-vebrecherischer Manier „Im Namen des Volkes“ verschand-urteilt wurde…was muss man dann erst mit der SED-Schranze machen, wenn sie diese Szene NACHSPIELT ?

  27. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  28. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  29. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  30. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  31. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  32. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  33. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  34. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  35. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  36. ohann 14. September 2017 at 16:45
    Merkt euch jetzt schon den Herbst 2018 vor……. ?

    Dann sind die Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Eine solide Oppositionsarbeit im Bundestag vorausgesetzt, könnte die AfD in beiden Ländern einen großen coup landen. Der Kampf geht auch nach der Bundestagswahl weiter.

    Och,
    soviel muß die AfD gar nicht machen.
    DIE HERRSCHAFTEN haben ja in bewährter BLOCKPARTEIEN – MANIER
    verkündet, das sich die Auseinandersetzung mit dem BRAUNEN PACK
    ausschließlich auf FORMAL – BÜROKRATISCHES MOBBING beschränken
    wird.
    Also die Einführung des ABGEORDNETEN ZWEITER KLASSE.
    Nein,
    sie müssen einfach nur KLARTEXT reden.
    DEN REST ÜBERNIMMT DIE SICH ZUNEHMEND POTENZIERENDE WUT IN DIESEM LAND.

  37. Entschuldigt, ich muß mir jetzt Luft machen: Schon wieder kungelt Deutschland mit der Islamspitze, der Al Azhar, DER Institution für Islam, Islam, Islam und damit dem Belügen der „Ungläubigen“. DER ausschließlichen Jihad- und Koranbrutstätte Al Azhar.

    Seit Jahren gucke ich mißmutig auf den Großmuffel Al Tayyeb, der seit Jahren gerne gesehener Gast der Bundesregierung, des Parlaments und der Opposition in Deutschland ist. DER Fuzzi, der in Saudi, bei der OIC, bei der herausragendenden Stellung der Al Azhar im Islam Islamislamislamundnochmehr Islam verkündet, donnert, befiehlt und den üblichen Islammist hetzt. Hussein el Husseini, der „Großmufti von Jerusalem“, ist sein islamisches Vorbild in den Augen deutscher Regierungen. Von Muffel zu Muffel, immer in Deutschland, immer mit der islamischen Ideologie. Und dieser Typ ist plötzlich Germanys next Superstar? GAGA!

    Dieser totalitäre, verlogene Enddarmausgangsringmuskel Großmuffel wird in Deutschland mal wieder von Regierung und nicht vorhandener Opposition, also von CDUCSUSPDFDPGRÜNESED unisono als „Reformer“ gefeiert.

    Ei go mal tu se Klo.

  38. Diese “ ehrenwerte “ Frau Merkel verkauft uns an den Islam. 100 Prozent ! Hat sie schon !

    Deshalb AfD wählen und Merkel zum Teufel jagen.

    Die kann ja zu ihrem Liebchen in die Türkei fahren.

  39. Die Hände von dem auf dem 2. Foto rechts sind völlig verschroben ineinander gesteckt. Frau Merkel zu ihm hingebeugt, die Hände offen und nicht wie sonst sich berührend, um sich daran festzuhalten.

    Das Foto links ist ohne Worte.

  40. Täuscht mich der Eindruck, oder ist anderen PI’lern das auch schon aufgefallen:

    Ich habe noch nie einen dieser islamischen „Würdenträger“ mit einem freundlichen Gesicht oder gar einem herzhaften Lachen gesehen.
    Immer nur diese griesgramigen, Furcht einflößenden Gesichtsmasken, einfach nur abstoßend!

  41. Wie blöd ist eigentlich diese Zonen Trulla. Der Islam nimmt die Frauen nicht ernst und benutzt sie nur als Gebährmaschinen und ???????. Glaubt die wirklich sie würde von diesen ???????? ernst genommen werden ?
    Die reden doch nur mit ihr um ihr Ziel zu erreichen. Die merkt doch nix mehr. Weg damit !

    AfD wählen !!!! Damit wieder anständige Menschen in Amt und Würde kommen !

  42. Das sich Merkel mit solchen Gestalten trifft ist kein Betriebsunfall, sondern es passt voll zur politischen Line der Merkel-„C“DU. Unter Merkel kam es nämlich zur einer radikalenRichtungsänderung innerhalb der brürgerlich-nationalen CDU hin zu einer antideutsch-islamophilen „C“DU.

    Die „C“DU ist nämlich längst eine (klammheimliche) islamische Partei, die Multikultipolitik der „C“DU ist nur eine Tarnung! Multikulti wird von der „C“DU in spätestens 10-15 Jahren zugunsten der totalen Islamisierung komplett entsorgt, und dann, so ab ca. 2030 schaltet die „C“DU von klammheimlicher Islamunterstützung (durch galoppierende islamische Masseneinwanderung) auf offene Unterstützung und Durchsetzung der Scharia in Deutschland um. Dann wird auch die ganze Homo- und LGBT-Unterstützung entsorgt, und die „C“DU wird in Islamische Union umbenannt.

    Immer dran denken, nur unter Merkel sind bis jetzt ca. 3 Millionen Moslems eingewandert, und weitere 2-4 Millionen scharen schon mit den Füßen.

  43. ES GILT DIE UNSEEELIGE TRADITION DER NAZI+ISLAM KOOPERATION EIN FÜR ALLE MAL ZU BEENDEN!
    WENN DIE WAHLEN NICHT MEHR HELFEN NOTFALLS MIT ANDEREN MITTELN!
    H.R

  44. SCHISS ODER WAS?
    http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-gauland-rede-verwirrung-um-absage-von-geplantem-oezoguz-auftritt-im-eichsfeld_id_7593877.html VIELLEICHT TRAUT SIE SICH JA NUR MIT IHREN SALAFISTEN-BRÜDAS NACH OSTDEUTSCHLAND, ODER WAS?
    H.R
    nebenbei bei Özuguss geht es nicht nur um die Kultur, die sie nicht zu erkennen vermag sondern vielmehr um die Vorschläge an das Deutsche Volk, das zusammenleben mit den Eingewanderten Verbrechern tagtäglich neu auszuhandeln und ähnliche geistige Ergüsse zum Nachteil der Deutschen in Deutschland.
    Das muss erneut in aller Deutlichkeit in die Öffentliche Debatte. Dann erst relativiert sich die gepfefferte Antwort von Herrn Gauland in Richtung der „sogenannten Integrationsbeauftragten“, welche sich in Deutschland nur dem Islam und somit Ihrer eigenen Meschpoke verbunden fühlt. Hat die auch ’nen Amtseid geschworen? Dann muss sie wegen Meineids belangt werden, später mal!

  45. BASSAM TIBI: “ ES GIBT VIELE ISLAME“

    Ahmad MOhammad Al-Tayyeb

    Im Juni 2015 wurde berichtet, dass Ahmad Mohammad al-Tayyeb erstmals offiziell Europa besuchen werde, um an einer internationalen Tagung katholischer und sunnitischer Vertreter aus Religion und Politik zum Thema „Orient und Okzident. Dialoge der Kultur“ teilzunehmen.

    Bei dieser von der Gemeinschaft Sant’Egidio organisierten Zusammenkunft gehe es darum, „einen anderen(!) Islam vorzustellen als jenen, den gegenwärtig die Terrorgruppe “Islamischer Staat” repräsentiere“[10].

    Al-Tayyeb hielt am 15. März 2016 im Großen Protokollsaal des
    http://www.pi-news.net/die-luegen-des-grossimams-im-bundestag/
    Reichstagsgebäudes in Berlin eine Rede vor Bundestagsabgeordneten.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ahmad_Mohammad_al-Tayyeb
    2016
    http://www.wn.de/Fotos/Lokales/Muenster/Grossscheich-Ahmad-Mohammad-al-Tayyeb-besucht-die-Uni

    OBIGES FOTO RECHTS IST FAKTISCH ECHT, nur der Dolmetscher ist weggebeamt/abgeschnitten:
    http://www.wn.de/Muenster/2975457-Weltfriedenstreffen-von-Sant-Egidio-Angela-Merkel-in-der-Halle-Muensterland

    ➡ MERKEL: Illegale Migration in legale umwandeln…

    Zuvor hatte sie sich in Einzelgesprächen im Foyer der Halle unter anderem mit dem Großimam der Al-Azhar-Universität in Ägypten, Ahmad Muhammad Al-Tayyeb, und der Präsident der Republik Niger, Mahamadou Issoufou, ausgetauscht.

    Münsters Bischof Felix Genn äußerte in seinem Grußwort Merkel gegenüber Respekt für ihren Einsatz für die Aufnahme von Flüchtlingen im Jahr 2015…

    Zu den Teilnehmern gehören dabei Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, der emeritierte Kardinal Walter Kasper und Kardinal Gregorio Rosa Chávez aus San Salvador.

    Fotostrecke: Angela Merkel bei Eröffnung des Weltfriedenstreffens der Gemeinschaft Sant´ Egidio…

    Kommentar zum Thema von Dirk Anger

    Das Weltfriedenstreffen, das im September in Münster und Osnabrück stattfindet, schärft das Profil der Städte des Westfälischen Friedens. Doch das ist allenfalls ein willkommener Nebeneffekt der international besetzten Veranstaltung. Denn in diesen unruhigen und bewegten Zeiten mit Krieg und Krisenherden rund um den Globus nimmt hier zu Lande spürbar der Wunsch nach Ruhe, Frieden und Geborgenheit zu…
    http://www.wn.de/Muenster/2975457-Weltfriedenstreffen-von-Sant-Egidio-Angela-Merkel-in-der-Halle-Muensterland

    IM MAI 2017 WAR ER AUF DEM EV. KIRCHENTAG

    „Islam kann nur erneuert, nicht reformiert werden… „Ich will niemanden ermutigen zu sagen, dass ein religiöser Text verwerflich ist und ignoriert oder weggestrichen werden soll“, sagte der Großscheich.

    „Das widerspräche der Hochachtung vor dem Wert des religiösen Textes, der vom Himmel herabgesandt wurde, um das Leben des Menschen bis zum Ableben des letzten Menschen auf dieser Erde rechtzuleiten.

    Es seien „kriminelle Abweichler“, die man reformieren solle, „und nicht die religiösen Texte“.

    Ahmad al-Tayyeb hat eine mögliche Unterstützung des geplanten Instituts für Islamische Theologie an der Humboldt-Universität (HU) in Berlin in Aussicht gestellt…
    http://de.radiovaticana.va/news/2017/05/28/%C3%A4gypten_%E2%80%9Eislam_kann_nur_erneuert,_nicht_reformiert_werden%E2%80%9C/1315309
    http://de.radiovaticana.va/news/2017/05/28/%C3%A4gypten_%E2%80%9Eislam_kann_nur_erneuert,_nicht_reformiert_werden%E2%80%9C/1315309

    Evangelischer Kirchentag in Berlin Nur keine Kritik am Scheich

    Innenminister Thomas de Maizière traf beim Kirchentag auf den Groß-Imam der Kairoer Al-Azhar-Universität. Dem Besucher blieben unbequeme Fragen erspart…

    Die Wirklichkeit brach später ein, als der Bundesinnenminister die Nachricht vom neuerlichen tödlichen Anschlag auf einen mit vermutlich koptischen Christen besetzten Bus weitergab, die sein Stab ihm gerade übermittelt hatte.

    Al-Tayyeb reagierte wie gewohnt, mit symbolischer Ausbürgerung des Bösen: „Seien Sie sich sicher, dass kein Ägypter so eine Tat gutheißt. Wer so etwas tut, ist kein Ägypter.“ …

    [Anm.: STIMMT, denn 85% der Einwohner Ägyptens sind islamische Araber(Besatzer Ägyptens) u. diese heißen solche Taten gut.]
    http://www.tagesspiegel.de/politik/evangelischer-kirchentag-in-berlin-nur-keine-kritik-am-scheich/19858050.html

  46. Damals hatte Hitler sich umgebracht, als er merkte, der Krieg sei nicht zu gewinnen.
    Falls der Islam den Krieg verliert, nehmen sich dann auch die überzeugten islamophile Politiker*INNEN das Leben???

  47. qMarzipan
    der einen Freund des Großmuftis hat nach 12 Jahren Schluss gemacht. Die andere Freundin will uns noch 4 Jahre länger quälen.
    Merkel muss weg! Gaaanz schnell!!! Man bedenke, was die in der nächsten Legislaturperiode noch alles anrichten wird. Unvorstellbar! Vielleicht ruft sie sich zur Kaiserin aus.

  48. Ist das nicht der Führer und der Mufti?????????????

    OOOOOOOOOOOOOHHHHHHHHHH

    Entschuldigung:

    Es ist ja Muti und ein Goldstück.

    aber wenigstens hat die Ideologie gepasst!!!!!!!!!!

  49. Die Fotos ‚Frau zwischen zwei Männern“ inspiriert mich zu Zitaten:
    (1) Wer sich mit Hunden schlafen legt steht mit Flöhen wieder auf.
    (2) Wer mit dem Teufel ißt braucht einen sehr langen Löffel.
    (3) DbddhkP
    (4) Wenn es dem Esel zu gut ist, geht er aufs Eis tanzen.
    (5) Wer sich zur Brücke macht darf sich nicht wundern, wenn andere darüber gehen.

  50. Das auch noch mal zu dem üblichen Islamgesabbel „der Islam hat keine zentrale Autorität wie das Christentum“, wenn sich die Mohammedaner auf den Papst beziehen.

    1. Lächerlich, das Islamgesabbel.
    2. Lächerlich.
    3. Lächerlich.

    Der Islam strotzt nur so vor zentraler Autorität. Wenn es nicht der Koran ist, ist es der ägyptische Großmuffel der Al Azahr. Und wenn der gerade unpäßlich ist, ist es irgendein Saudi. Und von denen, selbst denen in Allahs Meckker und Medina-Diener, hat sich noch keiner mit Al Azahr angelegt.

  51. Gleich und gleich gesellt sich gern. Die dumme Nuss glaubt auch allen Ernstes man würde sie oder das Land welches sie repräsentiert mögen. Da kann man mal sehen wie weich die Schrubbe ist. Leider sehen eine ganze Menge Deutscher noch immer nicht ein wessen Geistes Kind die Gurke ist. Schade, es muß erst richtig übel werden damit die Bevölkerung begreift was die Wahnsinnige da anzettelt. Aber nun gut……..wait and see. Es wird noch viel viel übler werden, so viel ist sicher. Lieber Gott, steh uns bei!

  52. Es ist so atemberaubend, ……..
    dass Sie, Herr Stürzenberger, wegen einer historischen Photographie, den sie dokumentierend verwenden, in einen Prozess gezerrt werden sollen und gleichzeitig Frau Merkel kein Problem damit hat, neben einem Religiofaschisten Platz zu nehmen, sie damit auf einem Photo erscheint, was wir demnächst als historisches Photo verwenden können, um einen neuen Prozess aufzurollen, diesmal nicht gegen Sie, sondern gegen unsere Kanzlerin.
    :))

    Diese groben Zeichen von Unwissenheit, Ignoranz, Angepasstheit und Unmoral sind Ohrfeige für jeden intelligenten Menschen!

    Was ekelt es mich!
    Unfassbar!

  53. Wie hat Bismarck schon gesagt:
    „Patriae inserviendo consumor“: Im Dienste des Vaterlandes verzehre ich mich.

  54. Seinen jüngsten Auftritt hierzulande hatte der Obermufti aus Ägypten beim „Internationalen Friedenstreffen von Sant’Egidio“ in Münster, eine Veranstaltung als besonders geschmackvoller Beitrag zu „9/11“ am vergangenen Wochenende (11. September!)!
    Dazu hatten wieder einmal die „Armen im Geiste“ aus den christlichen Kirchen die noch Ärmeren im Geiste (nach dem durchschnittlichen Länder-IQ und dem Bildungsniveau) aus dem „ISlamischen Kulturkreis“ zu einer Art multikulturellem „Reichsparteitag für den Frieden“ eingeladen. Münster musste wegen seines Namens und seiner Geschichte als Vertragsort für die Beendigung des 30-jährigen Kriegs für das Happening herhalten.
    Vom 30-jährigen Krieg glaubt Klein Lieschen bekanntlich, dass er ein „Religionskrieg“ war, genauso wie die amerikanische Ausgabe von Klein Lieschen glaubt, dass Südstaatengeneral Robert E. Lee „bis zum Schluss für die Sklaverei gekämpft“ habe, weswegen man seine Denkmäler schleifen muss…
    Klein Lieschen glaubt auch einer ISlamistisch-sozialistischen Genickschusskommissarin und Kulrrevolutionärin, einer „Frau Özuguz“, dass es „jenseits der deutschen Sprache keine deutsche Kultur“ gibt, und Klein Lieschen wird auch von Wahlparolen wie „Klima, Kinder, Gerechtigkeit“ (Kein Witz! Ein Plakat der GRÜNEN à la „Friede, Freude, Eierkuchen!“) oder „Zeit für Gerechtigkeit!“ (SPD) angesprochen. Klein Lieschen hat nämlich ganz, ganz viel Zeit für die Willkommenskultur für „Flüchtlinge“ oder um mit dem Fahrrad von früh bis spät durch die Stadt zu fahren, auch gegen die Fahrtrichtung von Einbahnstraßen, besonders im Berufsverkehr. Klein Lieschen läßt auch keinen Kirchentag und keinen Dritte-Welt-Basar aus, wo sie ab- und ihr Gutmenschentum heraushängen lassen kann.
    Klein Lieschen weiß auch nicht, dass es Schlimmeres als „Unfrieden“ und „Krieg“ gibt, wenn man an Auschwitz, an die Regime von Idi Amin und Pol Pot oder an den IS denkt. Oder daran, dass Israel sich vielleicht eine verlorene Schlacht, einen verlorenen Feldzug leisten kann, aber keinen verlorenen Krieg (oder „Frieden“), weil die Juden sonst ihre zweite Schoah erleben würden – durch den ISlamischen Faschismus, dem die Klein Lieschens beiderlei Geschlechts als „Religion des Friedens“ huldigen!

    Bei dem „Reichsparteitag für den Frieden“ in Münster ließen sich die nützlichen Idioten des organisierten Gutmenschentums vom oben beschriebenen Finsterling Ahmad Muhammad Al-Tayyeb einmal mehr die Märchen aus 1000 und einer Nacht über „diskriminierte“ und „verfolgte“ Muslime erzählen, und auch die „Kanzlerin der Hiergeborenen“ lauschte tief ergriffen dessen Ausführungen: wie z. B. die armen Muslime in Ägypten von den böhsen Kopten verfolgt werden – oder bringe ich jetzt was durcheinander? Aber Kopten hin oder her, man weiß ja, wie sehr Muslime in der Geschichte unter Kreuzrittern (Engländer & Franzosen), Kolonialisten (Franzosen & Engländer), Kapitalisten (Amis), Kommunisten (Russen), Kibbuzniks (Juden) und Kartoffeln (Deutsche) zu leiden hatten und haben…
    [Und wer fragt, warum überall und stets, wenn nur mehr als drei Muslime anwesend sind – von muslimischen Mehrheiten oder gewichtigen ISlamischen „Minderheiten“ ganz zu schweigen! – blutige Konflikte (Huntington) toben, ist natürlich ein „Rassist“!]

    Der Münsteraner Reichsparteitag der Einfalt „für den Frieden“ nannte sich wie gesagt „Internationales Friedenstreffen von Sant’Egidio„. Ich denke da unwillkürlich an Megiddo: „Die militärische Bedeutung des Ortes und seine Rolle als militärisches Schlachtfeld spiegeln sich in der Apokalypse des Johannes im Neuen Testament. Armageddon, abgeleitet von ‚Har Megiddo‘ (hebr.: der Berg von Megiddo), erscheint dort als der Ort der biblischen Endschlacht zwischen Gut und Böse (Off. 16,16).“ (Wikipedia)

  55. Ich hatte mal im Mai ein ähnliches Bild von ihr auf WO versucht zu kommentieren. Daraufhin wurde ich sofort von WO gesperrt und bin es immer noch. Auf dem Foto hatte Merkel ein paar jungendliche Flüchtlinge am Ärmel angetatscht, was fast so aussah wie das Foto als der Gröfaz die HJ Jungs in seinen letzten Tagen mit dem EK auszeichnete. Dies hatte ich versucht bei WO zu posten.

  56. Hmm….

    Der Mufti sieht aus wie der Mufti von Jerusalem auf dem Bild mit den Nationalsozialisten. Bei Merkel fehlt nur die Armbinde…

  57. Wie sicher fühlt sich eine Person, dass sie sich im Wissen um diese Terror-Ideologie Tage vor einer entscheidenden Wahl für solch ein Foto in Positur setzen kann? Und kein Wort, nicht den Hauch einer Andeutung von ihren hundsgemeinen verräterischen Machenschaften in der verlogenen Propaganda-Presse.
    Sie fühlt sich sicher, weil sie auf massive Wahlfälschung setzen kann, so wie sie es gelernt hat.

  58. Diese Deutschland zerstörende, Fingernägelkauende
    Person, darf Deutschland in ihrer Verantwortungslosigkeit,
    nicht weiter regieren.

    Der Schaden der durch ihre Politik entstanden ist,
    geht in’s Unermessliche, und ist nicht mehr gut zu machen …..

    Aus Deutschland wird ganz gezielt ein Islamisches
    Land gemacht ….

    Das hat man schon Jahre vorher bemerkt!
    Welche Ideologie beansprucht für sich, in einem christlich geprägten Land,
    über 2300 Moscheen und Gebetshäuser, und wird dabei noch von Politik und ihre Medien unterstützt.

    Alle haben es gewußt und zugesehen, Niemand hat dagegen etwas unternommen!
    Wir sägen an unserem eigenen Ast, auf den wir noch drauf sitzen …..

Comments are closed.