Dresdener Frauenkirche (kleines Bild: die abgedeckte Schmiererei).
Dresdener Frauenkirche (kleines Bild: die abgedeckte Schmiererei).
Print Friendly

In der Nacht zum Sonntag wurde die Dresdner Frauenkirche Ziel einer Hassattacke. Noch nicht ausgeforschte Täter beschmierten die Fassade mit der fünf mal zwei Meter großen Botschaft „Bomber Harris was here“ – eine Anspielung auf den britischen Luftwaffengeneral Arthur Travers Harris, der im Februar 1945 das Bombardement Dresdens anordnete.

Immer wieder betätigen sich linke Staatsfeinde in dieser Art in Dresden. Im Februar 2014 provozierten Mitglieder der Femen mit nackten Oberkörpern und der Aufschrift „Thanks Bomber Harris“ und der Berliner Grünen-Politiker Matthias Oomen wünschte sich im Oktober 2016 noch eine Bombardierung der Stadt (PI-NEWS berichtete).

Anzeige

Was will man aber von linken Idioten auch erwarten, wenn sogar der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) die Meinung vertritt, seine Stadt habe das verdient? Im Februar forderte er anlässlich der Erinnerungsfeierlichkeiten sinngemäß, ein Ende des Gedenkens als Opfer. Dresden dürfe nicht „in einem Opfermythos dastehen“, denn: „Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“, so Hilbert damals. Gewissermaßen ein Freibrief für linken Hass, Gewalt und Opferverhöhnung – das Standardrepertoire der Deutschlandvernichter.

Die Täter der jüngsten verachtenswerten Provokation dürften daher auch in diesem Spektrum zu finden sein. Der materielle Schaden beträgt etwa 1.000 Euro. (lsg)

110 KOMMENTARE

  1. Den Opfern war egal, ob Deutschland ein Täterland war.
    Sie zu instrumentalisieren, egal, für welche Interessen, ist eine Verhöhnung.

    Und ja, Krieg und Gewalt dürfen sich nicht wiederholen!

  2. Stehen die Aleppo-Busse noch?

    Der Antifant hat aber schlechte Geschichtskenntnisse, denn laut StudienabbrecherIn Katrin Göring haben die Nazis (also die Görings) die Frauenkirche zerbombt!

  3. Ermittelt jetzt auch der Staatsschutz oder macht er das nur, wenn man als Deutscher einem Moslem nicht rechtzeitig Platz macht?

  4. wissenschaftlich ausgewertet ? Von den Wissenschaftlern der Bertelsmann Stiftung ? Waren die Wissenschaftler bei der Bombardierung dabei ? Im Rathaus gabs mal eine Auswertung der Toten, da standen über 270.000 namentlich verzeichnet drin. Die namenlosen Flüchtlinge die da zu Staub verbrannt, verkohlt oder von den Tieffliegern am nächsten Morgen auf den Elbwiesen ermordet wurden, oder die sich in die Waggons geflüchtet hatten und am Morgen dann von den US Bombern getötet wurden, waren ja keine Namen bekannt. Noch heute werden bei Bauarbeiten Skelette aus der Zeit der Bombardierung gefunden. Britische Kriegsgefangene die in Dresden als Zwangsarbeiter eingesetzt waren sprachen von bis über 1 Million Tote (Buch: Schlachthaus 5) und die müssen es wissen, die waren für die Aufräumungsarbeiten eingesetzt. Und die über 1 Million Flüchtlinge die in Dresden waren, sind nirgends mehr aufgetaucht..

  5. Man sollte diese Menschen trotzdem nicht völlig aufgeben, sie sind immerhin anders gemacht als die Umvolkungshorden, auch wenn deren Ziele sich scheinbar überschneiden.

  6. @jakobus
    War Deutschland wirklich DAS Täterland?
    Ja, ich stimme zu: Krieg und Gewalt DARF sich nicht wiederholen.
    ABER, Krieg und Gewalt WIRD sich wiederholen. Die Zeichen der Zeit deuten unmißverständlich darauf hin.
    Im Übrigen, nach Thomas Jefferson:
    „Der Baum der Freiheit muß von Zeit zu Zeit mit dem Blut der Patrioten und der Tyrannen begossen werden. Dies ist der Freiheit natürlicher Dünger.“

    Zu Patrioten und Tyrannen würde ich noch hinzufügen ‚Dummköpfe‘

  7. Ich habe 2015 einen Moslem ertappt wie er gegen unsere Dorfkirche in Berlin-Marzahn pinkelte. Das war sogar noch vor Käßmann’s Kommentar über unsere Großeltern. Die Kirchen (ev.+ kath.) sind selbst schuld, denn sie lässen die SJWs gewähren und biedern sich dem Islam als Steigbügelhalter an. Ich möchte die nicht mehr unterstützen und sehe mich nach Alternativen um.

  8. Die AfD soll bitte ein Gesetz erlassen, in dem verankert wird, dass niemand hier in Deutschland leben muss, der unser Land so grässlich, kapitalistisch und geschichtlich verkommen findet. Dem folgen sollte die Ausweisung in weitaus schönere Ländere, die für ihren Wohlstand und das strikte Einhalten der Menschenrechte bekannt sind: z.B. Türkei, Somalia, Nigeria, Eritrea, Afghanistan, Uganda, Sudan etc.

  9. Diese deutschen hasser solle doch mit gutem Beispiel vorangehen und sich einen Strick nehmen und sich aufhängen

  10. Es ist immer wieder interessant, wie die linken Heuchler Bombardierungen von Zivilisten feiern.

  11. passend zum Thema , dass gleiche ähnliche Problem

    OT,-….Meldung vom 8.10.2017

    Hunderttausende Euro Schaden durch linke Schmierereien in München

    „Kampf dem Kapital“, „Tod den Yuppies“ oder „Kapitalisten köpfen“ Die Polizei sucht dringend Zeugen zu den Schmierereien linker Parolen an den letzten fünf Wochenenden. Durch eine Serie von Schmierereien linker Parolen ist in München inzwischen ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden. Von Freitag auf Samstag seien weitere 94 Objekte besprüht worden, darunter zahlreiche Autos, wie die Polizei in München am Sonntag mitteilte. Es ist bereits das fünfte Wochenende in Folge, an dem es zu solchen Sachbeschädigungen kam. Die Täter sprühen Parolen wie „Kampf dem Kapital“, „Tod den Yuppies“ oder „Kapitalisten köpfen“.Inzwischen sind mehrere hundert Objekte von den Schmierereien betroffen, darunter außer Autos auch Häuserfassaden. Die Tatorte sind in München verteilt. Nach der erneuten Attacke sucht die Polizei dringend Zeugen.http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/hunderttausende-euro-schaden-durch-linke-schmierereien-in-muenchen-a2235525.html

  12. Hoffentlich findet man den Abschaum und lässt ihn das mit Wasser und Bürste selbst wieder entfernen – und wenn es Jahre dauert. Man muss übrigens kein Profiler sein, um sich vorstellen zu können, wer dafür verantwortlich ist: linksgrün, arbeitslos und asozial bis ins Knochenmark.

  13. Jakobus 9. Oktober 2017 at 19:51

    Pfffff, als ob das die friedlichen und für Frieden kämpfenden Linken je interessiert hat, ob es Krieg, Mord und Totschlag gibt.
    Obwohl: Doch, es hat sie immer interessiert und zwar in der Form, dass sie auch gerne mal ein paar Leute wegmachen dürfen – so ganz legitim so.

    Mir braucht keiner dieser Affen damit kommen, er sei friedliebend. Kriegshetzerei, Blutgeilheit ist eine typisch kommunistische und vielfach linke Verhaltensweise, vor allem wenn es gegen Kinder geht – vor allem dann! Alles Humanitätsgefasel ist eine Lüge gleich der Kackiya der Moslems. Faschos sind halt Faschos. Brennende Kinder? Da lechzen sie!

  14. OT

    Es gibt Neuigkeiten von der Negerbereicherung an der Siegaue Troisdorf. Ihr erinnert Euch? Die Vergewaltigung.

    https://www.welt.de/vermischtes/article169469609/Sie-war-nur-gluecklich-weil-sie-beide-noch-am-Leben-sind.html

    „Nach Aussage der Kripobeamtin reagierte die 23-Jährige geistesgegenwärtig. Sie ergab sich dem Täter widerstandslos und beschwor ihren Freund beim Verlassen des Zeltes, sein Schweizer Messer stecken zu lassen und die Polizei zu rufen.“

  15. „Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“

    Eine Stadt die „Schuld“ auf sich geladen hat und das bestätigen wissenschaftlich Tätige ❓

    Ist man in diesem Land nur noch von Idioten und Vollidioten umgeben ❓

  16. Noch nicht ausgeforschte Täter beschmierten die Fassade mit der fünf mal zwei Meter großen Botschaft „Bomber Harris was here“

    Wie lange braucht man denn um eine 10 qm2 grosse „Wandmalerei“ anzubringen? Und das in aller Seelenruhe nachts auf einem von überall einsehbaren Platz? Graf Yoster – übernehmen Sie den Fall.

  17. Cendrillon 9. Oktober 2017 at 20:10

    „Die WELT muss ihre Nafri-Quote aufstocken. Und die Homo-Quote ebenfalls.“
    Empfehle die Umbenennung in „Die Welt des Stürmers“. Paßt ja bei diesem Qualitätspersonal und Inhalt.

  18. @cendrillon

    …..10 qm2 große Wandmalerei ohne großartige Störungen anzubringen?

    Tja, entweder hat der liebe Gott geholfen oder die Staatssicherheit. Ich tippe mal auf letzteres

  19. Accuvue 9. Oktober 2017 at 19:54

    Warum ermittelt der Staatsschutz nicht. Warum empören sich die Medien nicht?

    Ganz einfach, weil es kein Schweinekopf ist.

  20. Hab mich gerade hier im Park mit einer (ehemaligen) Linksradikalen unterhalten, die jetzt mit 55 Jahren Flaschen sammelt, aber so tut, als hätte sie es nicht nötig.

    Die erzählte mir vor ein paar Jahren, dass sie in der Hausbesetzerszene, in der Rigaer Straße, Mainzer Straße, Flora aktiv war.

    Gut.

    Gab wohl kürzlich auf die 55-jährige Schnauze, weil sie hier im Park ein paar „Obdachlose“ angequatscht hat, ob sie nicht das Zelt abbauen könnten.

    Beide Augen blau, Nase gebrochen, bla.

    Sagte zu ihr: das sind deine Kinder! Du wolltest es doch so! Jetzt, wo dir 20-jährige Autonome die Augen blau schlagen kommst du zu mir und heulst dich gerade bei mir aus? Vor zwanzig Jahren hättest du anderen das selbe angetan.

    Muss mich kurz fassen, weil nächster Kunde am Start…

  21. spencer 9. Oktober 2017 at 20:03

    Asozial im wahrsten Sinne des Wortes!!!

    Keiner dieser Schmarotzer hat Kinder. Eltern wollen sich nicht vorstellen, wie es ist, ihre Kinder verbrennen zu sehen, weil ein paar Leute das halt mal so beschlossen haben, dass deren Kinder da halt mal so ganz nebenbei bissl verkohlen. Die Entscheidung trafen Erwachsene über Kinder – mal so nebenbei.
    „Ach klar, lassma paar Kinder mit wegmachen – sieht so lustig aus, kömma bissl lachen.“

    Und diese – Entschuldigung, aber wie sollte man die sonst nenne? – Arschlöcher tun humanistisch um Kinder zu retten und erfreuen sich daran, dass Kinder vor den Augen ihrer Eltern verbrannten und wünschen sich diesen Zustand wieder (wollen wohl auch mal drüber lachen, weil`s so lustig ist) – oder dass umgekehrt Kinder mit ansehen mussten, wie ihre Eltern und Geschwister verbrannten und es selbst überlebten („sieh mal, wie lustig: Dieses Kind da hat seine Eltern und Geschwister verbrennen sehen und jetzt leidet es – wie putzig“). Diese verblödeten, hirntoten Zombies behaupten von uns, wir seien emphatielos. Aha, es ist also emphatisch, Kinder zu verbrennen (dieser letzte Satz ist Reduction ad absurdum und sollte jedem dieser – ich kann nicht anders – Pissnelken so in die verkommene Fresse geschmiert werden).

    Der Kampf gegen Unrecht bezieht sich bei denen ausschließlich auf den Nationalsozialismus, also nur auf eine einzige Ideologie – und damit ist es eine Lüge!

  22. lorbas 9. Oktober 2017 at 20:15

    Wir lernen: Lasse Dich vergewaltigen, Weib!! Wir nennen das dann euphemistisch „Die Erlebende hat geistesgegenwärtig reagiert und ergab sich dem Täter widerstandslos“.

  23. Dichter 9. Oktober 2017 at 20:16
    Accuvue 9. Oktober 2017 at 19:54

    Warum ermittelt der Staatsschutz nicht. Warum empören sich die Medien nicht?

    Ganz einfach, weil es kein Schweinekopf ist.
    ———————-
    Dafür hat es die Hausdurchsuchung bei AfD-Hampel (obwohl regionales Fake Ereignis) bis in die heutige Tagesschau geschafft. Angeblich belegen irgendwelche Emails, dass er die AfD finanziell betrogen haben könnte…man erinnere sich an die angeblichen Weidel-Emails…sieht nach fake Hetze aus, wie damals auch.

    http://www.idowa.de/inhalt.niedersachsen-wohnung-von-afd-landeschef-wegen-betrugsvorwuerfen-durchsucht.7db3cb7a-46e4-4e3e-9881-805afafdea0f.html

  24. Mainstream-is-overrated 9. Oktober 2017 at 20:22

    Interessant! Supergeile Aussage XD. Bitte die Fortsetzung des Gespräches noch nachtragen.

  25. Mainstream-is-overrated 9. Oktober 2017 at 20:22

    Interessant! Supergeile Aussage XD. Bitte die Fortsetzung des Gespräches noch nachtragen.

  26. Der 2. Weltkrieg begann mit den Kriegserklärungen Frankreichs und Großbritanniens an Deutschland!

  27. Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll.

    Entweder es ist linke Kunst, oder eine rechtsradikale ekelhafte Schmiererei.

  28. lorbas 9. Oktober 2017 at 20:06

    Mein Balkon hat auch Schuld auf sich geladen, als wir uns darauf mal die Kante gaben und anschließend kotzen mussten.

    Antwort auf Ihre Frage: Nee, aber zum Großteil schon.

  29. es gibt da doch eine Videokamera. Der Neumarkt ist auch genügend beleuchtet. Also, wenn man die Schmierer finden will, findet man sie. Wenn man sie nicht finden will, werden Unmengen Ausreden herhalten müssen.

  30. Die wütende linke Brut, die den AFD Wahlerfolg noch immer nicht verkraftet hat, muss ihre Wut am Objekt ablassen! Die anderen, die etwas Intelligenteren, greifen zu anderen Methoden!

    Um die NIEDERSACHSEN WAHL zu beeinflussen ist der Regierung offenbar kein Mittel zu billig!

    Somit auch nicht die Hausdurchsuchung von Herrn Hampels (AFD-Niedersachsen) Wohnung, um nach angeblichen „Betrugsunterlagen“ zu fischen!

    DURCHSUCHUNG pünktlich ein paar Tage vor der LANDTAGSWAHL in NIEDERSACHSEN! Ein Schelm, der eine gezielte RUFSCHÄDIGUNG zulasten der AFD vermutet!

    Damals als Herr Möllemann aus dem Flugzeug „fiel“, hätte jeder, der etwas anderes als einen Unfall vermutete, als Spinner gegolten! – Das waren Zeiten, in denen man die „dunklen Seiten“ der Regierung nicht einmal ansatzweise realisierte!

  31. Bomber Harris wasn’t there (at that time) – his pilots and other soldiers flew there and fulfilled his orders!

  32. Ermittelt der Staatschutz?
    Natürlich nicht!
    Aber wehe jemand lässt ein Schinkenbrötchen neben einer Moschee fallen!

  33. Die linken Trottel sollten auch endlich mal auf Regierungs-Sprak
    umschwenken, und im Sinne des Weltmeisters des Gendor rufen:
    Bomber Hassan usw. Das kann man oder Frau auch besser gendern! mM!

  34. ralf2008 9. Oktober 2017 at 20:06
    Leicht OT, Antifa-Aktivist Martin Niewendick arbeitet jetzt für die Welt:

    ————–

    Offenbar hat man sich bei Springer damit abgefunden, dass Yücel im Türkenknast verrotten wird und braucht nun ädaquaten Ersetz.

  35. Ritterorden
    9. Oktober 2017 at 20:46
    ralf2008 9. Oktober 2017 at 20:06
    Leicht OT, Antifa-Aktivist Martin Niewendick arbeitet jetzt für die Welt:

    ————–

    Offenbar hat man sich bei Springer damit abgefunden, dass Yücel im Türkenknast verrotten wird und braucht nun ädaquaten Ersatz.
    ++++

    Ich finde es gut, wenn Türken aus Deutschland wieder in ihre Heimat zurückgeführt werden! 🙂

  36. nouwo
    9. Oktober 2017 at 20:49
    Auch interessant:

    http://www.mmnews.de/politik/31734-spanische-regierung-droht-katalanischen-regierungschef-mit-tod

    Sie werden vor nichts zurück schrecken, um ihre Agenda durchzusetzen.
    Auch nicht vor Mord.
    Wir leben in gefährlichen Zeiten.
    Gott sei Dank merkelt es der Schlafmichel nicht.
    So läuft sein „Leben“ noch in geordneten Bahnen.
    ++++

    Bitte nicht vergessen, dass die Katalanen von kastillischen Truppen besiegt wurden und dadurch zwangsweise zu Spanien annektiert wurde!

  37. Antidote, 19:53: Danke für den Hinweis auf Russel Grenfell. Im Übrigen gilt nach wie vor:
    Wer hat uns verraten? S O Z I A L D E M O K R A T E N !!! Vaterlandslose Gesellen (Bismarck)
    MfG C.

  38. Haremhab
    9. Oktober 2017 at 20:49
    Volksverhetzung! Ein Fall für den Staatsschutz.
    ++++

    Der Staatsschutz hat leider keine Zeit für so etwas.
    Er ist nämlich voll mit der AfD ausgelastet!
    Z. B. soll Gauland schon wieder falsch sein Auto geparkt haben!
    Voll Nazi so etwas!
    Pfui!

  39. Solch einen bodenlosen Selbsthass gibt es wohl nirgends auf der Welt, mit Ausnahme von DE. Deutsche Perfektion der teuflischsten Art!

  40. Jakobus
    Wir sind derzeit einer gezielt initiierten Völkerwanderung ausgesetzt
    Völkerwanderungen verliefen nie friedlich, sie hatten immer Gewalt und Krieg ausgelöst
    Es wiederholt sich immer alles
    Schwerter zu Pflugscharen ist ein wunderbarer Gedanke
    ein ganz neuer könnte zu einem zeitgemäßen Umdenken führen_
    Frieden schaffen mit besseren Waffen
    wobei es sich nicht unbedingt um Schwerter in ihrem ursprünglichen Sinn und Zweck handeln müßte
    die unberechenbare“Unternehmungslust“ ist z.B. eine Waffe,
    was sich weiterspinnen ließe

  41. OT
    Wenn dann demnächst die AfD-Sterne kommen werden, getarnt als Sticker,
    also ich werde diesen mit Stolz tragen! Wenn jeder AfD-Waehler/Symphatisant
    mitmacht, das Blaue Zeichen zu tragen, werden wir erst mal sehen, WIE VIELE!
    wir sind! Dann werden „Meinungsforschungsinstitute“, “ Wahlumfragenexperten“
    und sonstige Erklaerbaeren wohl das Ende der Welt prognostizieren müssen,
    nich wahr! Ha! Es werden livestream“Brennpunkt“e gesendet werden.
    Na gut, in Rom durften die Sklaven sich auch nicht outen. Aber was kümmert uns Rom? Sei schlau, trag Blau? Wir sind am Zug, denke ich.

  42. Sehr interessant der Hinweis auf die Überwachungskamera…. wetten, dass die gerade einen „Ausfall“ hatte, Batterie leer war, oder kein „neuer Film“ ( 🙂 eingelegt war… oder ein Schild davorstand, oder sie komischerweise so schräg ausgerichtet war, dass der Spraybereich nicht „on kamera“ ist, der Regen die Bilder verwischte oder oder oder….

  43. Pedo Muhammad 9. Oktober 2017 at 19:56

    OT
    Heute,

    Michael Stuerzenberger ?
    ————————————————————-
    Sehe ich mir gerade an, wie verblödet ist die Jugend !
    Da ist mein Kind mit 22 Klüger.

  44. Smile at 21:19
    Die Kamera war wohl verd(r)eckt von Hilberts Brille. Ein „B“ konnte
    sichergestellt werden. Einer läuft nackt rum. Scrabble!

  45. a_l_b_e_r_i_c_h
    9. Oktober 2017 at 19:59
    @jakobus
    War Deutschland wirklich DAS Täterland?

    Das ist nicht die Frage. Wie es den Opfern egal war, ob sie Täter oder Opfer sind, so gibt es auch keine „guten“ oder „bösen“ Bomben. (Genausowenig wie Assads Fassbomben „blse“ sind, sind Obama-Bomben „gut“)

    Die Sieger gaben sich als Sieger eines Krieges aus, in dem es keine Sieger gab, dafür Millionen von Opfern. Das darf man den „Siegermächten“ so aber nicht vorhalten.
    Genausowenig brauchen wir uns vorhalten zu lassen, wie wir zu diesem schrecklichen Dingen zu stehen haben.

    Und deswegen unterstütze ich sehr die Anliegen der Nagelkreuz-Gemeinschaft, die Schuld nicht gegenrechnet, aber versucht, ehrliche Versöhnung entstehen zu lassen.

    DAFÜR steht vor allem der Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche, auch Teil der Nagelkreuzgemeinschaft.

  46. Naja, solange keiner „Bomber Harris, begeh` den nächsten Massenmord“ an eine Moschee oder ein Siedlerheim schmiert…juckt es unsere „Eliten“ nicht.

  47. Mainstream-is-overrated 9. Oktober 2017 at 20:22

    Hab mich gerade hier im Park mit einer (ehemaligen) Linksradikalen unterhalten, die jetzt mit 55 Jahren Flaschen sammelt, aber so tut, als hätte sie es nicht nötig.

    Die erzählte mir vor ein paar Jahren, dass sie in der Hausbesetzerszene, in der Rigaer Straße, Mainzer Straße, Flora aktiv war.

    Gut.

    Gab wohl kürzlich auf die 55-jährige Schnauze, weil sie hier im Park ein paar „Obdachlose“ angequatscht hat, ob sie nicht das Zelt abbauen könnten.

    Beide Augen blau, Nase gebrochen, bla.
    ———————————————-

    Müssen wir uns hier um Ihren Umgang Sorgen machen???

  48. Vielleicht sollte man die Dreckslöcher, in denen das bildungsferne und nichtsnutze Antifanten-Gesindel haust, einfach mal gründlichst ausräuchern, oder besser gleich sprengen?……;-)
    Noch bessere Ideen werden selbstverständlich gerne entgegen genommen.

    Wollte nicht der Scholz-Sozi von und zu HH die „Rote Flora“ schließen? Ist er beim Ausfüllen der Räumungsanordnung und des im Anschluss zu vollziehenden Sprengbefehls eingeschlafen?
    Oder waren all die SA-Truppen unabkömlich im Dienste der SPD (?), als es darum ging, die Info-Stände und Wahlhelfer der AfD anzugreifen?
    Die SPD und ihre vielfältigen Querverbindungen zur linksradikalen Gewaltszene……….das wäre mal ein richtig spannendes und mehr als lohnendes Thema, ………..
    Der Dreck und Sumpf dieser Republik muss trocken gelegt werden……..

    Die Misere übernehmen Sie, und arbeiten Sie – wenigstens einmal – gründlich und effektiv. Sodann fix zum Rapport (!)

  49. 1. Cendrillon 9. Oktober 2017 at 20:10
    ralf2008 9. Oktober 2017 at 20:06
    Leicht OT, Antifa-Aktivist Martin Niewendick arbeitet jetzt für die Welt:
    https://twitter.com/Echtzeitreise/status/915507398441357312
    Ab dem 1. Dezember lest ihr meine Beiträge in der @welt. Freue mich sehr, Teil des Teams im Ressort Innenpolitik zu werden!
    Die WELT muss ihre Nafri-Quote aufstocken. Und die Homo-Quote ebenfalls.
    http://www.tagesspiegel.de/niewendick-martin/11644354.html
    ————————————————————
    Die Welt ist mit ihrem Latein am Ende! Ihr laufen offenbar die anständigen Mitarbeiter langsam davon! Jetzt müssen sie schon auf solche Leute wie den Herrn Niewendick zurückgreifen. Arme Welt!
    Am besten wäre, die WELT eröffnete gleich eine neue Redaktion direkt in der ROTEN FLORA!

  50. Was laufen in D noch fuer Linksgruensoziliberalunion geduldete Verbrecher frei herum, die sich fuer diese Hasstat gegen Deutschland, seiner Kultur- Traditionen- Identitaet hergeben.

    Offene Grenzen, Globalismus, Wahnvorstellungen von Idiologen, die glauben sie koennen die Welt veraendern machen diese Taten moeglich.
    Die Welt der Europaer braucht dringend kontinentweit konservative Regierungen, die damit aufraeumt und wieder menschenwuerdige Bedingungen durchsetzt – statt der Anarchie und steuerzahlerfinanzierte Slumbedingungen, die EU und Merkel flaechendeckend eingefuehrt haben.

  51. jeanette
    9. Oktober 2017 at 21:51

    Seit Deniz Yücel wissen wir ja, wie „bunt“ es in den Redaktionsstuben zugeht, bzw. Wer da den Ton angibt.

    Was mich nur wundert, ist, dass die deutliche Mehrzahl der Leserkomnentare ziemlich mainstreamkritisch ist.

    Scheint die Damen und Herren Redakteure aber nicht sonderlich zu interessieren.

  52. @jeanette 9. Oktober 2017 at 21:41

    Ich BIN in der linksextremen Szene unterwegs! Unfreiwillig…

  53. Wenn diverse Politiker, wie Hilbert, der Bürgermeister Dresdens (!) selbst, polemisieren, „Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“, dann lügen sie und legen damit für derlei Straftaten die Grundlage. Hilbert hat damit im Grunde nichts anderes erklärt, als daß er ethisch-moralisch unwürdig für sein hohes Amt ist. Die bei diesen Herrschaften übliche Form der Aufrechnung „eine Seite hat, darum darf die andere auch“ ist zudem mit dem Völkerrecht, insbesondere dem Kriegsvölkerrecht, nicht zu vereinbaren. Es gibt keine „schuldige oder unschuldige Stadt“, sondern immer nur schuldige oder unschuldige Einzelpersonen.

    Daraus ist aus meiner Sicht zu folgern, daß Leute wie Hilbert infolge ihrer volksverhetzenden Äußerungen mitgesprüht und mitgeschmiert haben. „Wissenschaftlich“ wurde hier zudem gar nichts „ausgewertet“; die Stadtverwaltung hatte seinerzeit lediglich ein politisch gewünschtes, unter Auslassung diverser Quellen und unter Mißachtung und teilweiser Verhöhnung der Aussagen zahlloser Zeitzeugen, lediglich nach derzeit noch vorhandener und damit längst nicht mehr zutreffender Aktenlage (!) gefertigtes „Gutachten“ über den anglo-amerkanischen Bombenterror über Dresden im Februar 1945, mithin schweres Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, angefordert und das Geforderte auch erhalten, in dem die Opferzahlen entsprechend heruntergerechnet worden sind.

    Was wir hier vorliegen haben, ist eine Folge jahrzehntelanger Volksverhetzung unter dem Vorzeichen verlogener „political correctness“. Es ist in dem Zusammenhang an der Zeit, daß der derzeit verfassungswidrige und völlig überblähte § 130 StGB eine entsprechende Reform erfährt, die dem Begriff „Volksverhetzung“ wieder gerecht wird, statt Meinungen und historische Auffassungen, und mögen sie noch so falsch sein, unter Strafe zu stellen.

    Die Leute sind zu bestrafen, die zu bestrafen sind, gerne auch unter voller Ausnutzung des möglichen Strafrahmens. Weiterhin ist Schadenersatz zu leisten oder, bei Heben der in solche Kreisen häufig üblichen „verdächtigen drei Finger“, abzuarbeiten.

    Da der übliche schwarzrotdunkelrotgrüngelbe Parteisumpf sich der Aufarbeitung dieser vom ihm selbst verursachten Fehlentwicklungen bislang verweigert hat, darf dies eines Tages, so hoffe ich, gerne die AfD übernehmen.

  54. @eule54: nicht nur dass Frankreich und England Deutschland den Krieg erklärt haben und nicht umgekehrt, sondern Frankreich hat auch zuerst Deutschland im deutschen Grenzgebiet mit Flugzeugen angegriffen. Jetzt kommt der Einwand, ja Polen hatte mit England und Frankreich einen Beistandsvertrag, aber dann hätten die beiden Länder auch Russland den Krieg erklären und angreifen müssen, denn die Russen haben ja Polen auch angegriffen zur gleichen Zeit.

  55. Mainstream-is-overrated 9. Oktober 2017 at 22:15

    @jeanette 9. Oktober 2017 at 21:41

    Ich BIN in der linksextremen Szene unterwegs! Unfreiwillig…
    ———————————–

    Ich bete für Sie! Ehrlich!

  56. Beim Bombenangriff auf Dresden starben sehr viele unschuldige Zivilopfer auf teilweise grausame Art. Weil es schon Kriegsende war, Dresden war voll von Kriegsflüchtlingen aus Ostdeutschland, es waren Zivilisten. Wenn ein „Möchtegernmensch“ Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) behauptet, Dresden war keine unschuldige Stadt, dann ist es eine Verhöhnung der Opfer. Was kann man von einer pol. Partei (FDP) erwarten, die mit allen ko(pu)aliert, nur an der Macht zu bleiben, statt einen Rückgrat besitzen die Mitglieder einen Gummischlauch. Über linke Gewalttäter schreibe ich lieber nicht, für mich sind es keine Menschen. Falls mich irgendein Gutmensch als Nazi benennen möchte, habe ich einen Migrantenhintergrund.

  57. Wie das waren Linke?
    Nenenene,irgendwie muß man das den Rächten unter die Jacke jubeln,
    irgendein Experte oder Sachverständiger,wird sich schon finden lassen.
    Beim Münchner Attentat,ist man doch auch schon so weit.

    „Politiker von Linkspartei und Grünen fordern, den Amoklauf in München vom 22. Juli 2016 mit neun Toten als rechtsextremen Anschlag einzustufen. „Ich habe von Anfang an nicht verstanden, warum ein rassistisches Motiv so schnell ausgeschlossen wurde“, sagte Petra Pau, Vizepräsidentin des Bundestages und Linkspartei-Abgeordnete, der „taz“ (Donnerstagsausgabe).“

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-10/41882359-gruene-und-linke-fuer-neubewertung-des-muenchner-amoklaufs-als-rechtes-attentat-003.htm

  58. „Dresden war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“
    „Hiroshima war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“
    „Nagasaki war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“
    „Perl Harbour war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“
    „London war keine unschuldige Stadt, das wurde wissenschaftlich ausgewertet“
    ….
    Zur Ergänzung kann noch folgende Liste dienlich sein:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Luftangriffe_der_Alliierten_auf_das_Deutsche_Reich_(1939%E2%80%931945)

  59. Ach ja, zufällig sind dabei auch immer Menschen um ihr Leben gebracht worde. Für manche ist aber ein Leben nicht gleich einem anderen Leben, wie mir scheint. Diese Gesinnung zeigt mir ihre Fratze, wenn ich so einen Bericht lesen muß.

  60. € 1.000,– Schaden geht ja noch.
    In München gibt es seit Wochen Verschönerungen an Häusern und Autos.
    Schaden hier: mehrere 100.000,–.
    Die Linken und Grünen haben es halt gerne bunt: siehe Rote Flora, Rigaerstr. und viele andere von regierenden zur Verfügung gestellten Häuser.
    In Göttingen habe ich so ein Haus gesehen. Eigentlich Denkmalschutz – aber Links-Besetzt. Also scheiß was drauf.
    Wann wird endlich durchgegriffen?

  61. OT

    Joseph Stiglitz
    Nobelpreisökonom besorgt über AfD-Erfolg
    ER SOLLTE SICH MAL LIEBER ÜBER DEN
    ERFOLG DES ISLAMS SORGEN MACHEN!
    VonDietmar Neuerer; 08.10.2017
    Der US-Wirtschaftsnobelpreisträger Joseph Stiglitz sieht im Erfolg der AfD einen Aufstand der Globalisierungsopfer. Große Sorge bereiten ihm die zunehmende Fremdenfeindlichkeit und der Hass auf Flüchtlinge.

    (:::)

    Für Stiglitz hat die Unzufriedenheit aber nicht allein mit ökonomischen Faktoren zu tun. „Es gibt noch einen anderen Grund: Weil die Menschen an Angst leiden, sind sie anfällig für Angst“, sagte er. Indirekt warf er der AfD vor, diese Angst für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. „Die Fremdenfeindlichkeit und der Hass auf Flüchtlinge haben ein Ausmaß erreicht, das erschreckend ist“, zeigte sich Stiglitz besorgt und fügte hinzu: „Leider gibt es eine Menge Rechtspopulisten, die diese Angst zum Stimmenfang missbrauchen.“…
    http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/joseph-stiglitz-nobelpreisoekonom-besorgt-ueber-afd-erfolg/20426682.html

    +++++++++++

    DSD VOR 6 STUNDEN:
    Dove entschuldigt sich für rassistische Werbung
    Die Kosmetikfirma „Dove“ hat sich nach heftigen Rassismus-Vorwürfen für ein Werbevideo auf Facebook entschuldigt. Im Video ist zu sehen, wie eine schwarze Frau ihren Pullover auszieht – zum Vorschein kommt eine weiße Frau. Darunter steht der Satz: 100% schonende Reinigungscreme und daneben eine Flasche Dove-Lotion.

    Das Video führte zu heftigen Diskussionen im Netz…

    Es ist nicht das erste Mal, dass Dove wegen rassistischer Werbung kritisiert wird. 2011 hatte die Firma…
    *https://www.dailysabah.com/deutsch/leben/2017/10/09/dove-entschuldigt-sich-fuer-rassistische-werbung
    „Über Uns:
    Daily Sabah Deutsch ist eine online Nachrichtenseite, die sich mit aktuellen Themen aus der ganzen Welt beschäftigt. Vorrangige Themen sind die Geschehnisse in der Türkei, mit Schwerpunkten in Politik und Wirtschaft. Außerdem bemühen wir uns unseren Lesern andere Perspektiven anzubieten, die in den westlichen Medien fehlen. Unser Hauptsitz ist in Istanbul, wir haben aber auch international agierende Korrespondenten. Die Daily Sabah Gruppe wurde 2014 gegründet, die deutsche Webseite ging im Januar 2016 online. Daily Sabah Deutsch gehört zur Mediengruppe Turkuvaz.“

    GEFUNDEN AUF TWITTER BEIM
    VOLKSVERHETZER AIMAN MAZYEK

  62. Jakobus 9. Oktober 2017 at 21:33
    Das darf man den „Siegermächten“ so aber nicht vorhalten…
    Nee so darf das nicht oder:
    “Die Zerstörung von Dresden war das größte Massaker der europäischen Geschichte“ (Kurt Vonnegut jr., US-amerikanischer Schriftsteller, als Kriegsgefangener Augenzeuge des höllischen Geschehens, Spiegel 6/2005, S. 159)
    Brenne, verfluchtes Dresden, brenne!
    Die Mütter von Dresden
    Als sie in Nürnberg saßen, die Großen, zu Gericht
    fragten in Dresden die Mütter: Ruft man uns nicht?
    Aus den Kellern wollen wir kriechen und starren in Euer Gesicht,
    Wir Rest der Mütter von Dresden, die anderen leben ja nicht.
    Sie wurden erlegt und die Toten reden ja nicht.
    Aber wir, die in Kellern noch schleichen, ruft man uns nicht?
    Unmenschliches zu ahnden, so sagt Ihr, sei Eure Pflicht.
    Da sind wir! Bessere Zeugen findet Ihr nicht.
    Sie schweben hoch die Geschwader und lösten die Bomben dicht
    Drei Tage lang ungefährdet und kamen Schicht um Schicht.
    Kinder mit Spielzeug in den Händen, Ihr saht sie ja nicht!
    Zerstückelt wie auf der Fleischbank und immer noch Bomben dicht.
    Das berstende Höllenfeuer, Euch brannte es nicht.
    Wir starren in unserer Kinder verkohltes Angesicht.
    Habt Ihr gewiegt in den Armen den kleinen Leib? Ihr nicht!
    In unseren Fingern zerfiel er, den wir geboren ins Licht
    Stück nach Stück von den Knochen, seht, wie er bricht!
    Die Zähne nur blinkten noch weiß.
    Ach, so grausam schlachtet man Kälber nicht.
    Zu Nürnberg, Ihr Großen, nun sitzt Ihr zu Gericht.
    Ruft Ihr die Mütter von Dresden nicht?
    (Heinrich Zillich)
    “Ich nehme an, daß es klar ist, daß das Ziel Wohngebiete sind, nicht etwa Schiffswerften oder Flugzeugfabriken.” Direktive an den britischen “Chief of Air Staff” / 5.02.1942
    Für die Idioten im Artikel hab ich keine Worte mehr, aber um unsere
    Vorfahren zu Diskreditieren brauche ich nicht PI und solchen Kommentar.

    Wer noch Anstand besitzt darf hier eine Kerze anzünden:
    http://www.kriegstribut.de/

  63. Tom62 9. Oktober 2017 at 22:42
    Wenn diverse Politiker, wie Hilbert, der Bürgermeister Dresdens…

    Die Perversion der Geschichte ist eben er in seiner heutigen Stellung
    mit seiner Äußerung am selbigen Ort.
    Wo ist er geblieben, Sachsens Glanz und Preußens Gloria.

  64. Die linken Deutschland Hasser die die Bombardierung Dresdens feiern oder soagr erneut fordern zeigen damit nur ihre abgrundtiefe Menschenverachtung. Die linken Idioten haben doch keine Ahnung welches Grauen damals über die Stadt kam.
    Der Feuersturm war so heiß dass sogar Glas geschmolzen ist.
    Seriöse Quellen sprechen von bis zu 650.000 Todesopfern.
    Die tatsächliche Zahl der Todesopfer könnte jedoch noch weitaus höher sein zumal sich mehre hunderttausend Vertriebende aus den Ostgebieten in der Stadt aufhielten.
    Die ganze Stadt war übersät mit Scheiterhaufen von bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Zivilisten.
    Damals hat man den überlebenden Männern Schnaps gegeben damit sie es überwinden mit Flammernwerfern die unzähligen Leichenberge zu verbrennen.
    Und dieses Kriegsverbrechen wird von den linken Idioten gefeiert?
    Kränker und menschenverachtender gehts doch nicht mehr.

  65. eule54 9. Oktober 2017 at 21:00
    Haremhab
    9. Oktober 2017 at 20:49
    Volksverhetzung! Ein Fall für den Staatsschutz.
    ++++
    Der Staatsschutz hat leider keine Zeit für so etwas.
    Er ist nämlich voll mit der AfD ausgelastet!
    Z. B. soll Gauland schon wieder falsch sein Auto geparkt haben!
    Voll Nazi so etwas!
    Pfui!
    —————————-
    Gau-Land, der Name ist sowas von Nahzie, dass sein Trägfer rund um die Uhr überwacht gehört. Nomen es Omen.

  66. @ Muzi 10. Oktober 2017 at 08:04
    in jedem Aldi gibt es mittlerweile einen meist islamstämmischen Wachdienstmitarbeiter (ist das nicht ein bizarrer Widerspruch), vor wenigen Jahren gab es sowas nur in der Dritten Welt.
    Das sind die häßlichen Folgen der Migrationspolitik.

  67. Muzi 10. Oktober 2017 at 08:04
    Dort läuft ein Wachschutz rum! Wozu und warum wird der bezahlt?
    ——————-
    Der hat seinen Blick stramm nach rechts gewandt. Nach links dürfen sie erst gar nicht blicken, sonst wären sie rechts und verlören ihre Jobs.

  68. Wenn man sieht wie dieses Land zugrundegerichtet wird durch hirnlose, Menschen und Kultur verachtende linke Verbrecher und Terroristen, dann hätten unsere fleißigen Trümmerfrauen und Deutschland-Aufbauer dieses Land wohl besser in Schutt und Asche liegen lassen. So ein schönes Land haben 87 % der schon länger hier Lebenden Idioten gar nicht verdient, man muß es leider so drastisch ausdrücken !!!!!!!

  69. „Der Schriftzug befindet sich nach Angaben der Stiftung auf historischer Steinsubstanz. Dies könne die Entfernung möglicherweise erschweren. Die mit Farbe besprühten Steine seien 300 Jahre alt.“
    http://www.dnn.de/Dresden/Polizeiticker/Polizeiticker-Dresden/Dresdner-Frauenkirche-beschmiert
    DER TÄTER WIRD SICHERLICH NIE GEFUNDEN,
    WEIL ES BESTIMMT EIN LINKER UND DAHER
    POLITKORREKTER STINKER IST.

    +++++++++++++++++

    @ IslamStoppen 10. Oktober 2017 at 08:22

    Dhimmis müssen Dschizya zahlen u. stehen
    dafür unter begrenztem Schutz der Umma.

  70. Mir wird immer klarer, weshalb von denen so viele mit Kaputzenkittel umherwandeln.
    Die müssen ihren hohlen Schädel schützen, damit der nicht auseinanderfällt. Denken können solche eh nicht, weil Spatzen schlauer sind als diese.

  71. Grüß Gott,
    mein Vater „Gott habe ihn selig“ist 1940 geboren in München und wenn es nach diesem Gschwerl geht hätte er schon als Kind sterben sollen denn er war ein Deutscher!
    Ihr glaubt Ihr werdet nicht für euren Volksverrat bezahlen müßen eines Tages,aber ihr täuscht Euch!

Comments are closed.