Demo in Berlin, gegen den Einzug der AfD in den Bundestag.
Demo in Berlin, gegen den Einzug der AfD in den Bundestag.
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Freilich kann es arrogant und überheblich wirken, andere Menschen als dumm zu bezeichnen. Doch die Grenzen zwischen latenter Dummheit und ideologischer Verblendung sind fließend. Eine Analyse des Titelbildes der heutigen Demonstration gegen die von sechs Millionen Bürgern demokratisch gewählte AfD zeigt das deutlich:

Am heutigen Sonntag protestieren angeblich „Tausende“ in Berlin gegen den Einzug der AfD in den Deutschen Bundestag. Vorgefertigte Transparente zeugen von einer gewissen Planungsphase dieses antidemokratischen Spektakels. Aber schauen wir uns die Losungen genauer an. Im Vordergrund ein braunes Herz mit der blauen Schrift: „Mein Herz schlägt für Vielfalt“. Gleich dahinter: „Stoppt AfD“.

Anzeige

Ist das nur Dummheit? Freilich wird mit Vielfalt nicht der politische Diskurs gemeint sein, sondern die weitere Bereicherung unserer Kultur durch islamische Verbrecher und Voodoo-Experten aus Schwarzafrika. Nicht zu vergessen, die Goldstücke aus den Kriegsgebieten in Marokko und Tunesien. Dazu passend das Pappschild, das die verschleierte Person oben links hochhält: „Für ein Europa ohne Mauern“.

Das ist besonders dumm; die einzige Mauer, die Europa trennte, war die Berliner Mauer in Zeiten des Kalten Krieges. Hier soll suggeriert werden, dass der fehlende Schutz der europäischen Außengrenzen das Non Plus Ultra für ein lebenswertes Europa wäre! Hunderte Tote durch islamischen Terror, Millionen Übergriffe und Vergewaltigungen, Ausplünderung der sozialen Systeme, Landnahme und Umvolkung, sowie Islamisierung sprechen eine ganz andere Sprache!

Es sei an dieser Stelle angemerkt, dass Unmutsbekundungen gegen die AfD durchaus legitim sind; das gehört zur Demokratie. Die vermeintlichen Argumente sind und bleiben allerdings dumpf und dumm!

Werfen wir einen Blick auf die Veranstalter: Ali Can (23), Türke, Kurde, Alevit und was auch immer, kam dreijährig mit seinen Eltern nach Deutschland. Seit 2008 lebt die Familie nahe der Stadt Gießen. Can sieht sich selbst als „Migrant des Vertrauens“. Als „Unterstützer“ werden Die Linke, Lesben- und Schwulenverbände, sowie der DGB aufgeführt. Damit stellt sich der DGB wiederholt ins demokratische Abseits. Nicht weiter verwunderlich, der DGB ist schließlich Teil des Kartells: Gewerkschaftsbosse, die sich dumm und dämlich verdienen (im Sinne von Bereichern), rufen lieber zur Denunziation und Ausgrenzung unliebsamer, weil systemkritischer, Mitglieder auf, statt sich um ihre Kernaufgaben zu kümmern.

Dummheit oder Kalkül – Jens Spahn

Jens Spahn ist bekennend schwul, Mitglied des Bundestages, Mitglied des Präsidiums der CDU und Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium. Er gilt unter den vermeintlichen Konservativen innerhalb der CDU als „Merkel-Kritiker“. Das ist natürlich Augenwischerei oder Opium fürs Volk; bisher hat die Totengräberin Deutschlands jeden ernsthaften Konkurrenten schlicht abserviert.  Dass Spahn keine wirkliche Alternative zu Merkel sein kann, bestätigt er selbst: Der Systemknecht meint ernsthaft, dass die unselige Koalition aus Union, FDP und Grünen die AfD in vier Jahren überflüssig machen würde! Mehr muss man dazu wohl nicht ausführen…

Bleibt festzuhalten, dass der einzigen Opposition im Deutschen Bundestag die zu erwartenden schweren Zeiten bevorstehen. Die räumliche Ausgrenzung ins ehemalige Justizministerium der DDR ist schon erfolgt. Die nächste pseudo-demokratische Posse werden wir am Dienstag erleben, wenn in der konstituierenden Sitzung des Bundestages der stellvertretende Bundestagspräsident gewählt wird. Während eine Claudia Fatima Roth hinter einem Schild mit der Aufschrift: „Deutschland Du mieses Stück Scheiße“ in Amt und (ohne) Würden marschieren darf, soll Albrecht Glaser (AfD) die Wahl verweigert werden, weil er – völlig zu Recht – den Islam als Ideologie bezeichnet hat.

Der Kampf um unsere Heimat wird immer subtiler und geht weiter. Am Dienstag erstmals im Parlament!

183 KOMMENTARE

  1. In Berlin demostrieren ein paar hundert Iidioten gegen Hass im Bundestag und für Vielfalt.
    Was für ein erbärmlicher Haufen.
    Und ganz vorne wieder mit dabei die Gewerkschaften.
    Jeder Patriot sollte schleunigst aus den Gewerkschaften austreten, falls er es nch nicht gemacht hat.
    Die sollen sich um die Tarifverträge und Lohnerhöhungen kümmern, da liegt Deutschland 20% gegenüber Frankreich und den meisten EU-Ländern zurück. Ordentliche Löhne = ordentliche Renten.
    Gewerkschaften = Volksverräter/Arbeiterverräter.
    Die Gewerkschaften haben damals auch Hartz-IV zugestimmt. (Gewerkschaftsvertreter waren Ursula Engelen-Käfer, Klaus Wiesehügel usw.)
    Die Gewerkschaften haben die Arbeiter genauso verraten wi e die SPD.
    Dämlich wer da noch Mitglied ist.

  2. Die Einfalt der „Vielfältigen“ ist in der Tat erschreckend. Was mir in den ganzen Auseinandersetzungen von Seiten der „besseren“ Menschen fehlt, sind Argumente und Dialog.

    Es ist Ausdruck von Bildungsdefiziten und einem dramatischen Werteverlust – und nicht primär einer linken oder konservativen Gesinnung.

  3. Früher: Jaaaaa! zum totalen Untergang und „Kauft nicht bei Juden!“ – heute: „Rapefugees welcome!“ und „Fuck AfD!“

    Die Zeiten ändern sich, die deutsche Dummheit bleibt. Eigentlich müssten wir historisch bedingt sogar zu den Vorreitern gegen die EU und den Islam gehören, aber nein..!

    Ein Volk verspielt und verzockt alles! Wer den Karren mehrfach gegen die Wand fährt, ist irgendwann mal fällig..!

  4. Wählerwanderung
    Von der CDU zur AFD: Alles Nazis.
    Von der SPD zur AFD: Alles Nazis.
    Von den Grünen zur AFD: Alles Nazis.
    Von den Linken zur AFD: Alles Nazis.
    Von der FDP zur AFD: Alles Nazis.

  5. „Wenn 50 Millionen Menschen die Meinung diktieren,
    und etwas Dummes sagen,
    und meinen dazu, dass sie „Die Guten“ sind,
    bleibt es trotzdem eine Dummheit“.

  6. Ich habe es wirklich geschafft, ein paar Sekunden des Trailers im N24 Livestream zu sehen – als dann zwei Mohammedanerinnen mit Plakaten zu sehen waren, konnte ich nicht mehr weiterschauen.
    Es ist Sonntag und den will ich ohne Aufregung bei einer Kanne Tee geniessen.

  7. Langweilig, vorhersehbar, berechenbar, ermüdend

    Solche Demos haben allerdings durchaus ihr Gutes. Die ständigen Teufelsbeschwörungen, Übertreibungen und vor allem die ewige Nazikeule nützen sich sehr schnell ab. Das Gedöns mag bald kein Mensch hören und ernst genommen wird es sowieso nicht. Diese heutige Demo in Berlin interessiert in Wirklichkeit keine S*au und vermutlich nicht einmal die herangekarrten Gutbestmenschen vom kunterbunten Bürgerbündnis gegen alles Mögliche.

  8. Albert Einstein:
    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht sicher.“

  9. allen „Aktivisten“ dieser komischen Demo wünsche ich natürlich die totale Vielfalt …
    ich habe heute im Fussballstadion tatsächlich einen Typen gesehen, der sich „Refugies welcome“ auf den Arm tätowiert hat …

  10. Hocherfreut stelle ich fest, dass immer mehr Menschen nicht mehr beleidigt sind, wenn sie
    als „Nazi“ bezeichnet werden.

  11. … Jens Spahn ist bekennend schwul, Mitglied des Bundestages,…

    Nur die dümmsten Kälber, wählen ihren Henker selber!!!
    Heil Allah, Heil Mohammed! Scharia welcome!!!
    Das gibt ein Boom auf Baukräne!!!

  12. Dooflandfunk

    Mitveranstalter Campact hatte großzügig Wink-Elemente verteilt

    Ach so.
    War klar. Schön organisiert von den Demo-Reiseveranstaltern bzw. Protest-Reisebüro Campact. Wink-Elemente, Busreise und musikalische Unterhaltung inklusive. Und kostet überhaupt nichts. Bezahlt alles der Berliner Senat bzw. der Steuerzahler.

  13. Ein paar tausend Linksradikale und Gutmenschen im linksversifften Berlin bei schönem Wetter auf die Strasse zu kriegen ist wirklich keine Leistung. Und im Gegensatz zu Pegida oder AfD Veranstaltungen gibt es dann auch keine „Gegenkundgebungen“, von denen aus die Teilnehmer körperlich oder verbal angegriffen werden können. Also reiner „Gratismust gegen Rechts“ der intoleranten Toleranten.

    Sollen sie ruhig da herumlatschen, deswegen ist die AfD am Dienstag trotzdem mit 12,6% im Bundestag. Hahaha!

  14. Alle Dummen/Treudoofen auf einem Haufen, alles nach dem Motto:

    Der Rat des weisesten Elefanten gilt einem Eselchen lange nicht so viel wie der Rat eines anderen Eselchens.

    Die AFD „kratzt“ deren Aufmarsch nicht!

  15. Es ist gut, wenn sie Glaser den Titel als Vize verweigern: weil dann noch intensiver über eine Ideologie diskutiert wird, die wir längst schon hätten ausweisen müssen. Und zwar jeden, der nicht unterschreibt, dass er die gewalttätigen Bestandteile des Korans / Hadith ausdrücklich ablehnt.

  16. Cendrillon 22. Oktober 2017 at 18:30
    Dooflandfunk
    Mitveranstalter Campact hatte großzügig Wink-Elemente verteilt
    Ach so.
    War klar. Schön organisiert von den Demo-Reiseveranstaltern bzw. Protest-Reisebüro Campact. Wink-Elemente, Busreise und musikalische Unterhaltung inklusive. Und kostet überhaupt nichts. Bezahlt alles der Berliner Senat bzw. der Steuerzahler.

    Der übliche stinkende Filz aus NGOs, halbstaatlichen Stiftungen, Gewerkschaften und Medienanstalten (in diesem Fall war offenbar Springer mit im Boot)

  17. Es gibr ja gar keine Islamisierung, nöö, aber irgendwann wird Spahn auch zu den „Abgehängten“ gehören – am Baukran.

  18. Eine Demonstration gegen die Vernunft, Rationalität, Klugheit und vor allem… gegen das Überleben des Eigenen! Ich denke, insbesondere an letzteres denkt die Mehrheit der Demonstranten nicht, einem erheblichen Teil der Anwesenden wird unsere Zukunft aber auch schlicht und einfach egal sein!

  19. Seid ihr alle doof??

    Jaaaaaaa…jaaaaaa…jaaaaaa

    Mich interessieren die Buntmenschen einfach nicht mehr. Zu viele Widersprüche, zu kleines Hirn.

  20. Oben auf dem Bild sind die von Campact „großzügig verteilten Wink-Elemente“ zu sehen. Das ist keine Demo. Das ist eine Kaffeefahrt für Gutbürger. Gibt’s nach der Demo denn wenigstens gut Kaffee und Kuchen? Werden Heizdecken verkauft? Dürfen die Kinder die hübschen Wink-Elemente behalten und mit in den Kindergarten nehmen? Wer drückt denn die Kohle ab? Der DGB aus seinen Mitgliederbeiträgen oder der Berliner Senat aus irgendeiner Kultursonderpauschale?

  21. Es sind die gleichen Deppen wie die Verblendeten in dem Hollywoodstreifen Independence Day, die auf den Hochhäuser stehend die Ankunft der Ausserirdischen feiern. Arme Irre, kann man da nur sagen.

  22. @ Pforzheim brennt 22. Oktober 2017 at 18:23

    Früher: Jaaaaa! zum totalen Untergang und „Kauft nicht bei Juden!“ – heute: „Rapefugees welcome!“ und „Fuck AfD!“

    Es darf allerdings bei beiden Ereignissen nicht übersehen werden, daß es sich bei beiden, jedes für sich, um jeweils wohlvorbereitete, medienwirksam aufgemachte Propaganda-Veranstaltungen, ergo um Inszenierungen einiger Weniger, die sich aufgrund der ihnen übergebenen Macht besonders lautstark artikulieren, handelte und noch handelt, die mit dem Willen des ganzen deutschen Volkes damals nichts zu tun hatten und auch heute mit ihm nichts zu tun haben.

    Totalitär ist freilich beides.

  23. wir sollten das Trinkwasser checken. Soviel Blödheit kann selbst die Presse nicht in den durchschnittlichen Bürger hineinpumpen.

  24. „Mein Herz schlägt für Vielfalt“

    Genau mit solch einem in Massenfertigung hergestellten Pappschild posierte auf einem Foto dieser Linken-Demo in einem Artikel von T-Online ausgerechnet eine bekopftuchte Muslima!
    Ich bekam direkt einen Lachanfall.
    Allzu gern würde ich diese Muslima und viele andere Träger dieses Pappschild mal fragen, ob diese Vielfalt auch für Meinungen und Religionen zutrifft.
    Was geht in den Köpfen solcher Lemminge vor, auf solche nichtssagenden Worthülsen wie „Vielfalt“, „Offenheit“ oder „Buntheit“ hereinzufallen?
    P.S.
    Auch eine Mülldeponie oder ein Scheißhaufen, auf dem Milliarden grünschimmernder Fliegen herumschwirren, ist äußerst „vielfältig“ und „bunt“, und wer nach allen Seiten „offen“ ist, der ist tatsächlich nicht ganz dicht!

  25. Hey, ihr Demonstranten…

    Dann werdet doch endlich Teil dieser Vielfalt – macht Afrika und den Nahen Osten bunter!

  26. „Wenn einer, der mit Mühe kaum.
    Gekrochen ist auf einen Baum,
    Schon meint, daß er ein Vogel wär,
    So irrt sich der.“

    Wilhelm Busch

  27. Cendrillon 22. Oktober 2017 at 18:25
    …Solche Demos haben allerdings durchaus ihr Gutes…
    Das wird heute Abend im Lügenfernsehen 1 und 2
    als gutes Zeichen der schon länger hier Lebenden
    definiert werden. Schließlich MUSS ja der bevorstehende
    Fackelzug-Marsch der Nazi-AfD in den Reichstag demokratisch
    undemokratisch durch die wahren selbsternannten Demokraten
    mit allen Mitteln (wie G20 ?) gebrandmarkt werden.
    Ob nun durch AfD-Nazis oder durch Gutmenschen á la G20
    das Reichtagsgebäude einen neuen 27./28. 02. 1933 „erlebt“,
    ist schließlich Wurscht, den der Spruch am Reichstags-Gebäude :
    „Dem Deutschen Volke“ ist schon lange verbrannt.

  28. Was – Schwule und Lesben sind Unterstützer? Haben die einen IQ nahe der Raumtemperatur? Wenn hier der Gottesstaat kommt, werden die mit dem Krummschwert beschnitten und zugenäht – aber ratzfatz. Und die linken Pseudodemokraten, die in demokratisch Legitimierten Nazis sehen, verwechseln die da was? Vielleicht verhalten gerade die sich wie Nazis. Manchmal hat man den Eindruck, in Deutschland leben immer mehr Minderbemittelte, und die Matrone holt noch mehr rein.

  29. Freilich kann es arrogant und überheblich wirken, andere Menschen als dumm zu bezeichnen.

    Ja, das kennen wir von der modernen Pädagogik. Bloß niemanden als dumm bezeichnen. Die sind nur anders begabt blabla…

    Wenn ein Lehrer einem schlechten Schüler nicht deutlich sagt, daß er dumm ist, dann glaubt er das und sieht keinen Grund, sich anzustrengen. So werden unsere Kinder dumm gehalten.

  30. 12000, logisch. Aber wenn tausende Deutsche bei der „Merkel muss weg“ Demo sind, kaum erwähnung und „1350“ Leute… Wieviele bezahlte und wieviele Ausländer sind da mitgelatscht?

  31. Laßt doch die paar Hundert Hornochsen herumkrakeelen.
    Das interessiert doch keine Sau. Zum Großteil sind das Dummbürger, die erfolgreich durch die Umerziehungsmangel gedreht wurden. Wenn überhaupt werden die erst wach, wenn XXX ihnen ein Messer an den Hals drücken. Mit diesen Figuren läßt sich ohnehin kein Staat machen.

  32. Jens Spahn ist bekennend schwul, Mitglied des Bundestages, Mitglied des Präsidiums der CDU und Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium. Er gilt unter den vermeintlichen Konservativen innerhalb der CDU als „Merkel-Kritiker“. Das ist natürlich Augenwischerei oder Opium fürs Volk; bisher hat die Totengräberin Deutschlands jeden ernsthaften Konkurrenten schlicht abserviert. Dass Spahn keine wirkliche Alternative zu Merkel sein kann, bestätigt er selbst

    Seit wann hat Mehrkill Tunten abserviert? Ganz im Gegenteil, sie sammelt Tuntige um sich, siehe Tauber, Spahn, Glöckner von Notre Dame.
    Eher wird sie bald selber abserviert, denn Spahn ist BK in spe selected (und wurde beim Blaszwerg auch schon hoch gehandelt.)

    Guggstdu bei ‚S‘:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/06/teilnehmer-der-bilderberg-konferenz-2017.html

    😎

    PS Hach, wo ist denn mein Aluhut? Schon wieder verlegt…

  33. OT:

    Papst Franz macht den Dalai Lama:

    Papst Franziskus warnt vor Islamisierung

    Papst Franziskus warnt laut einem Nachrichtenmagazin vor einer Islamisierung. Außerdem sieht er eine „indifferente Haltung“ der Katholiken zum eigenem Glauben

    Rom – Wie das linksliberale österreichische Nachrichtenmagazin profil in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, übte Papst Franziskus Kritik am Wiener Kardinal Christoph Schönborn. Der hatte unter anderem einmal behauptet, es sein unangebracht, den Muslimen „Schuld“ an einer möglichen Islamisierung Europas zu geben.

    https://www.merkur.de/politik/papst-franziskus-warnt-vor-islamisierung-zr-8795221.html

    Das sind ja mal ganz neue Töne.

  34. Der nächste Merkel Fachkraft, steht schon
    in warte Stellung mit seinen geklauter LKW !
    Ihr Linke Vollpfosten !

  35. Clyde Shelton
    22. Oktober 2017 at 18:39
    wir sollten das Trinkwasser checken. Soviel Blödheit kann selbst die Presse nicht in den durchschnittlichen Bürger hineinpumpen.
    Xxxxxxx xxxxxxx

    Sowas glaube ich auch. Würde die flächendeckende Verblödung erklären!

  36. In meiner Stadt konzentriert sich die Antifa gerade extrem auf die Identitäfre Bewegung. Grad heute habe ich an vielen Micht- und Ampelmasten spezielle Aufkleber entdeckt. War es vorher die AfD so ist das aktuelle Feindbild die IB. Erschreckend war für mich die Wortwahl, ungefähr so: „Identitäre erkennen und ANGREIFEN“.

  37. Im staatlichen Zwangsbezahlfernsehen würde etwas von bis zu 10.000 Teilnehmern, Teilnehmer_Innen und Teilnehmer*/_Innen fabuliert.
    Also bis zu 10.000 Antidemokraten in der Bundeshauptstadt die den Bundestag als Hort der Demokratie bezeichnen. Selten so gelacht.

  38. Das_Sanfte_Lamm 22. Oktober 2017 at 18:23

    (dito)
    Es ist Sonntag und den will ich ohne Aufregung bei einer Kanne Tee geniessen.

    * * * * *

    Es ist Sonntag und den will ich ohne Aufregung mit einem Fläschle Trollinger geniessen!

  39. Mein letzter Kommentar zu Frauke Petry, versprochen. Aber ich bin noch immer fassungslos, was sie doch für eine falsche Schlange ist. Nur 2 Tage vor der Bundestagswahl rief sie im folgendem Video zur Wahl der AfD auf, um nur einen Tag nach der Wahl den Wählern ins Gesicht zu spucken. Man, man, man. Für diese Frau habe ich mich im Wahlkampf auf die Straße gestellt und ihre Positionen verteidigt. Wie konnte ich mich nur so täuschen.

    Unbedingt anschauen, dauert nur 1.20 Minuten.
    https://www.youtube.com/watch?v=4GOsEYOFobM

  40. lorbas 22. Oktober 2017 at 18:58
    Im staatlichen Zwangsbezahlfernsehen würde etwas von bis zu 10.000 Teilnehmern, Teilnehmer_Innen und Teilnehmer*/_Innen fabuliert.
    Also bis zu 10.000 Antidemokraten in der Bundeshauptstadt die den Bundestag als Hort der Demokratie bezeichnen. Selten so gelacht

    Ach was, das waren locker über eine Million Teilnehmer.
    Ein breites Bündnis, das ein Zeichen setzte.

  41. Berlin ist die größte legale Drogen-Kloake!

    Anstatt alle Neger-Araber-Drogen-Dealer längerfristig zu internieren und auszuweisen, werden sie auch noch hofiert. Wenn sie knallhart interniert werden spricht sich das rum und sie bleiben weg.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Berlins gefährliche Orte

    Für eine Handvoll Gras: Welche Strategie wirkt gegen Dealer?

    Der Dialog mit Dealern soll den Görlitzer Park sicherer machen. Das klappt, sagen Anwohner. Aber die Gewalt gegen Polizisten nimmt zu.

    „Was willst du? Bei mir gibt’s alles. Was willst du?“

    Wer sich in einer milden Nacht am Wochenende dem Park vom Spreewaldplatz her nähert, bekommt schnell den Eindruck: Hier ist alles beim Alten. Am Kinderzirkus Cabuwazi die ersten Angebote: „Hey Digger! What do you want? Weed?“ Reggae scheppert aus Smartphones, drum herum stehen junge Männer mit schwarzer Haut und grellen Basecaps. Eine Frau in Sommerkleid tanzt zu Bongorhythmen rund um die Kuhle in der Mitte des Parks. Im engen Seitendurchgang zur Falckensteinstraße werden die Angebote aufdringlicher. Ein Dealer mit glasigen Augen, vielleicht 16 Jahre alt, sagt: „Was willst du? Bei mir gibt’s alles. Was willst du? Ecstasy, Amphetamine, Gras, LSD. Was willst du?“

    https://www.morgenpost.de/berlin/article212308765/Fuer-eine-Handvoll-Gras.html

  42. „“Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken.“

    Alfred Tetzlaff, deutscher Philosoph“

    Stammt von einem Mitforisten

  43. nicht die mama 22. Oktober 2017 at 18:54

    OT: Papst Franz macht den Dalai Lama (…)

    * * * * *

    Den nur irgendwie einzuordnen, fällt mir noch schwerer
    als bei DONALD dem TRUMP!

  44. Die Bundesanwaltschaft geht für heuer von 900 neuen Ermittlungsverfahren wegen Terrorismus aus. Mehr als 800 davon beziehen sich auf den Islam. Ein im Heiligen Koran erklärte Krieg tobt so zu sagen auf den Strassen und die Sicherheitsorgane sind damit bereits voll ausgelastet. Dennoch interessiert dies Ali Can vom Verein „Unterkultureller Frieden e.V.“ weniger als den Einzug der AfD in den Bundestag. Diese Demo gegen eben diesen Einzug muss wohl von der Welle von Islam-Terror ablenken. Vorneweg marschieren dabei selbstredend der islamisierte DGB, die KPD und – wem wundert es – der Schwulen- und Lesbenverband.
    https://www.neues-deutschland.de/artikel/1067740.afd-im-bundestag-protestieren-gegen-rechtsaussen-im-bundestag.html

  45. Das_Sanfte_Lamm 22. Oktober 2017 at 19:01

    Ach was, das waren locker über eine Million Teilnehmer.
    Ein breites Bündnis, das ein Zeichen setzte.

    Ein breites Bürgerbündnis aus der Zivilgesellschaft, welches ein machtvolles Zeichen für multikulturelle Toleranz und Vielfalt setzte. Ich kann das besser als die Slomka.

  46. ‚SPIEGEL‘-Titel morgen:

    „AfD überrollt die Volksparteien“

    —- Stößchen darauf!

  47. 12000 welche sich Verbrechen gegen die Menschlichkeit mitschuldig machen, 12000 verirrte, arme empathie lose Wesen, welche den humanen Krieg der System Parteien, allen voran Merkel, gegen den Staaten der Illegalen befürworten, welche das Human Kapital der Staaten vorsätzlich abziehen und damit größeren Schaden anrichten, als die Bomben, Ihr verblendeten seit die größten Verbrecher im sogenannten menschlichen Mantel, ihr seit die Wölfe im schafspelz
    „Ein typisches Land mit niedrigem bis mittlerem Einkommen wie Syrien
    bezieht nach den Daten der Weltbank etwa 18 Prozent seines Reichtums aus
    Naturkapital, 25 Prozent aus produziertem Kapital und 57 Prozent aus
    Humankapital. Also ist Humankapital die größte Wohlstandsquelle in allen
    Regionen und Ländern, mit Ausnahme der großen Erdölexporteure.
    Erhebliche Verluste beim Humankapital sind auch signifikante Verluste am
    Gesamtvermögen.“

  48. Wenn man in Berlin überhaupt noch was retten will, muß dort ohne Gnade mit dem Eisenbesen ausgekehrt werden.
    Dazu ist der NICHT REGIERENDE BÜRGERMEISTER natürlich weder willens noch fähig

    -Das Drogen- und Prostitutionsproblem ließe sich in 1-2 Wochen „nachhaltig“ lösen.

    -Die organisierte Kriminalität („Familienclans“ etc.) könnte in 4-6 Wochen mit Stumpf und Stiel
    ausgejätet werden.

    – Den roten Strassenterror bekämpft man effektiv in max. 1 Woche.

  49. Darf man darauf hinweisen, dass die Schwulen und Lesben in den USA eng mit fundamentalistischen Mormonensekten zusammenarbeiten und wegen Polygamie, Inzest, Sex mit Minderjährigen und Zwangsheiraten Angeklagte unterstützen?

    Die Deutschen Schwulen und Lesben werden vorgeschickt, um dem Rest der Perversen den Weg freizuräumen.

  50. Überlassen Sie uns vier Wochen lang das Innenministerium Berlins–mit weitreichenden Befugnissen.
    Wir garantieren:
    Danach ist die Stadt wieder lebens- und liebenswert!

  51. Gerade im ZDF die „Demo gegen Hass und bla bla“ irgend ein lispelnder Trottel „mit Latten gegen Flüchtlinge oder so“ das will er nicht und eine andere möchte keinen Rechtsruck in Deutschland! Hatten die Patienten der psychiatrischen Abteilung der Charité heute komplett Ausgang?

  52. Gerade in DDR2 Chantalle Laschet, möchte die AfD zurück drängen.

    😯

    PS Schade, dass Paula weg ist…schluchz.

  53. Das_Sanfte_Lamm 22. Oktober 2017 at 19:05

    Die Qualifikation „Deutsch-“ gibt es nur für Mohammedaner: Deutsch-Türken, Deutsch-Iraner. Mit der Bezeichnung „Deutsch-Türken“ usw. wird Otto Normalverbraucher seitens der Tagesschau klar gemacht dass jegliche Widerlegung der Unschuldsvermutung des angesprochenen Individuums als rassistische Hetze zu gelten hat.
    Würde bei Arte, ARD/ZDF usw. von Deutsch-Dänen, Deutsch-Schotten oder sonstigen Abendländern die Rede sein, würde Otto N augenblicklich argwöhnisch reagieren und sich fragen was hier vertuscht werden muss.

  54. Kurzen Ausschnitt gesehen bei RTL News, der Ansager bekam feuchte Träume, als der „Film“ von den Voll-Honks in Berlin gezeigt wurde. Merkel und Co lachen sich die Schlüpfer nass, wie blöd ein Volk wie die Deutschen nur sein kann.
    Hatte heute eine Kolumne aus dem Spiegel entnommen, die leider untergegangen ist, man lese diese sich noch einmal durch um zu begreifen, welche gequirlte Schei…… in den Köpfen herumbrodelt, eigentlich alle Fälle für die Geschlossene!
    Und der „Spiegel“ schmiert weiter seinen Hass auf das Papier-guckst Du hier!!
    Der Verfasserin ist sie hier:“Sibylle Berg wurde 1962 als Tochter eines Musikprofessors und einer Bibliothekarin in Weimar geboren. Ihre Eltern ließen sich scheiden, als sie fünf Jahre alt war. Aufgrund der Alkoholkrankheit ihrer Mutter wuchs Berg einige Jahre bei entfernten Verwandten auf, zwei Musikprofessoren. Von ihrem 10. bis zu ihrem 20. Lebensjahr lebte sie wieder bei ihrer Mutter.“
    Die Krankheit der Muttter hat wohl eutliche Spuren bei ihr hinterlassen.
    „Oh, was ist das denn? Eine Petition, wie schön, eine Petition.

    Für das Recht der Rechten, ungestört Menschenhass zu verbreiten. Für den friedlichen Frieden, den Rechte nicht wollen, aber brauchen, um gegen Menschen zu hetzen, die nicht männlich und biodeutsch sind. Für den Schutzraum, den Rechte brauchen, um Andersdenkende auszubuhen, körperlich anzugreifen, mit Trillerpfeifen und der immer gleichen Verächtlichmachung zum Schweigen zu bringen.

    Es braucht Zonen der Ruhe, damit Rechte sich entfalten können und Feuerchen vor Heimen legen und Juden angreifen, dafür müssen wir unbedingt und dringend eintreten, wir müssen den Dialog suchen, die andere Wange hinhalten, denen demokratische Grundrechte zusichernd, die die Demokratie verachten, Trutzburgen schaffen für Hetze, die sich blumengleich entfalten darf und muss. Wir müssen Lichterketten für Verlage mit klar intellektueller rechtsextremistischer Ausrichtung bilden, beten für deren Autoren, die bekennende Faschisten sind.

    Und endlich ist da wieder eine Klarheit vorhanden, was früher verwässert und ohne Bedeutung war, gilt wieder was. Es gibt rechts und links.

    Und man muss sich positionieren. Die Trägheit der Politik und den Schwachsinn des unregulierten Kapitalismus vergessend, heißt es Stellung beziehen, in einer Zeit, in der das Phlegma des Geistes nach einfachen Lösungen schreit und in der ein Kampf begonnen hat, darum, wie die Menschen leben wollen. In einer Diktatur der Lautesten, die sich außer Verachtung, Herabsetzung und Asozialität durch nichts auszeichnet, oder in einer Welt, in der die Menschen wider ihre Natur versuchen, miteinander auszukommen und schwächere Mitglieder der Gemeinschaft zu schützen.

    Die Zeit des Redens ist vorbei

    Das ist so unendlich öde. Diese rückwärtsgewandten Links-rechts-Schlachten, es hält von dem ab, was wirklich wichtig wäre – der Kampf gegen die sich selber fressende neoliberale Aushöhlung der Menschlichkeit. Aber dann halt: Während die Staatsorgane klarmachen, wo der Hammer hängt und Widerstand von Jugendlichen gegen neoliberale Politik, die – krass – Bierflaschen geworfen haben, mit aller gegebenen Härte bestraft, damit sich so ein Angriff nie wiederholt, damit klar wird, dass linker Widerstand im Zweifel immer härter geahndet wird als rechte Pöbeleien, Straftaten, Schlägereien, Angriffe.

    Es gilt, Position zu beziehen. Die unglaubliche Schlaffheit linker Positionen, dieses Tee trinken und kuscheln, der Kampf für Sojaburger und Wiesenblumen gehen an dem vorbei, was sich draußen formiert: faschistische Bewegungen, mit denen nicht zu reden ist, weil man nicht gegen Schreien anreden kann.

    Vielleicht ist der Schwarze Block, die jungen Menschen der Antifa, die Faschisten mit dem einzigen Argument begegnen, das Rechte verstehen, die einzige Bewegung neben einem digital organisierten Widerstand, die eine Wirkung hat. Es wird nichts mehr von alleine gut. Die Regierung wird uns nicht retten. Allein eine Neudefinition des Begriffs linker Aktivismus kann den Schwachsinn des Hasses und der Menschenverachtung stoppen. Ein wunderbares Buch dazu.

    Während die guten Linken immer noch sitzen und über eine gelungene Gesprächsführung mit Schlägern, Brüllern und Menschenhassern nachdenken, spielt draußen das gute alte Liedgut, die ersten Schaufenster werden beschmiert und Fahnen gehisst.

    Die Zeit des Redens ist vorbei. Es geht um die Rettung der Menschlichkeit.“

  55. Dummheit ist doch eher eine Tugend gegenüber dieser Einfältigkeit jener „intelligenten“ Sippschaft, gefangengenommen in ihrer eigenen Widersprüchlichkeit.

    Das ist meine bescheidene Meinung zu den profan auftretenden Ausdemfensterlehnern.

  56. @Dr. PeKu
    „Was – Schwule und Lesben sind Unterstützer? Haben die einen IQ nahe der Raumtemperatur?“

    Ich fürchte, das trifft den Nagel leider auf den Kopf. In meiner Stadt ist der Initiator einer Anti-Pegida-Hetzgruppe bekennender Schwuler. Das muss man sich mal vorstellen. Da will man Kritik an einer Ideologie unterbinden, die für die eigene Lebensweise nichts als Verachtung übrig hat und wegen der in einigen Ländern Todesurteile gegen Homosexuelle verübt werden. Gerade die Berufsschwulen- und Kreischtuntenfraktion ist komplett ideologisch verblendet und auf beiden Augen blind, was die zunehmende Gefährdung durch den sich immer mehr ausbreitenden Islam angeht.

  57. bentrup 22. Oktober 2017 at 19:08

    „– Den roten Strassenterror bekämpft man effektiv in max. 1 Woche.“

    Zutreffender: Den BUNTEN Strassenterror beseitigt man effektiv in max. 1 Woche.

    Wir sollten Grün, Rotrot, Gelb und sonstige Regenbogenfarben nicht diskriminieren.

  58. Liebe Mitforisten,

    lasst euch nicht den Sonntag verderben. Schaut mal, wie Sven Liebich den Asylbetrug als Demonstrant und Satiriker in Personalunion in der Fußgängerzone auf die Schippe nimmt:
    https://www.youtube.com/watch?v=x8AwO-sHZEU

    Sein griffiger Spruch bringt es auf den Punkt:
    „Den Nafri plagt die Einsamkeit, darum Frauen, macht die Beine breit!“
    Irgendwann sollte es auch der grünlichsten GrünIn dann doch mal etwas dämmern, vor allem auch in Berlin, wo sie in Grünanlagen reingehen, aber dann schon mal mit Zettel am großen Zeh in der Leichenhalle landen.

    Siehe auch:
    http://www.pi-news.net/brutale-morde-in-tiergarten-der-berliner-no-go-zoo/

  59. VivaEspaña 22. Oktober 2017 at 18:54

    Jens Spahn ist bekennend schwul, Mitglied des Bundestages, Mitglied des Präsidiums der CDU und Parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium. Er gilt unter den vermeintlichen Konservativen innerhalb der CDU als „Merkel-Kritiker“. Das ist natürlich Augenwischerei oder Opium fürs Volk; bisher hat die Totengräberin Deutschlands jeden ernsthaften Konkurrenten schlicht abserviert. Dass Spahn keine wirkliche Alternative zu Merkel sein kann, bestätigt er selbst

    Seit wann hat Mehrkill Tunten abserviert? Ganz im Gegenteil, sie sammelt Tuntige um sich, siehe Tauber, Spahn, Glöckner von Notre Dame.
    Eher wird sie bald selber abserviert, denn Spahn ist BK in spe selected (und wurde beim Blaszwerg auch schon hoch gehandelt.)
    ———————————-
    Jo, der wird scheinbar gerade als potentieller Merkel-Nachfolger aufgebaut. So Kurz-mäßig. 🙂 Allerdings dürfte er, da schwul, nur wenige Konservative überzeugen.
    Petry ist übrigens an 2 Tagen hintereinander mit riesengroßen Artikeln promotet worden auf n-tv. Dort konnte sie ihr „Programm“ vorstellen: USA-/Israel-freundlich, Grundeinkommen von 800 – 1000 EUR, Assimilation von Moslems… (also weitere Islamisierung).

  60. Die Demo sah mit all ihren beschrifteten Herzen und Händen absurd homogen aus, also wer steht dahinter? Klein Ali, klar, und? Ich tippe mal auf „Campact e.V.“, den professisonelle Kampagnen-Organisator, der „Tagesspiegel“:

    Campact-Geschäftsführer Christoph Bautz schwor die Demonstranten ein: „Ihr alle kennt noch die gespenstischen Szenen, die sich hier am 30. Januar zum 75. Mal jähren“, und schlug den Bogen zur Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933, als SA und SS von Jubel begleitet durch das Brandenburger Tor marschierten. Zum Glück sei man weit entfernt von solchen Szenen, so Bautz. „Doch wenn Nazis und Faschisten in den Bundestag einziehen, müssen wir sagen: Wehret den Anfängen!“

    „Campact“ finanziert sich nur aus Spenden, aber hier sind alle aufgelistet – von Attac über Greenpeace bis hin zu Ver.di und der Amadeu Antonio Stiftung –, die üblichen Verdächtigen also, die helfend bereitstehen:

    https://www.campact.de/campact/ueber-campact/finanzen/

    Den Demonstranten Dummheit zu unterstellen, ist allerdings genauso dumm.

  61. “ Freilich kann es arrogant und überheblich wirken, andere Menschen als dumm zu bezeichnen. Doch die Grenzen zwischen latenter Dummheit und ideologischer Verblendung sind fließend“.
    ——————————

    Gehirnwäsche macht einfach dumm – das ist Tatsache. Man sieht es ja unseren indoktrinierten Schulabgängern, und schlimmer noch, bei Moslems. Nichts macht dumm-gefährlicher als der islam!

  62. Es sei an dieser Stelle angemerkt, dass Unmutsbekundungen gegen die AfD durchaus legitim sind; das gehört zur Demokratie. Die vermeintlichen Argumente sind und bleiben allerdings dumpf und dumm!

    Völlig richtig. Das Problem ist nur, daß die oben Genannten das Recht auf freie Meinungsäußerung 1. allein für sich reserviert wissen wollen, 2. mit einem vorgeblichen „Recht auf eine unwidersprochene Meinung“ und 3. mit dem ebenso vorgeblichen „Recht auf Diffamierung und gewalttätige Verfolgung Andersdenkender“ verwechseln.

    Dazu paßt das von [mistral590 22. Oktober 2017 at 19:24] einkopierte, von Haß nur so strotzende SPIEGEL-Pamphlet, das inhaltlich bereits auf eine Art der Verleumdung und Volksverhetzung hinausläuft, die ihre Aufrufe zur Gewalt kaum noch verbergen kann, wie die Faust aufs sprichwörtliche Auge. Gut, wenn so etwas noch zeitig genug entlarvt werden kann!

  63. mistral590 22. Oktober 2017 at 19:24
    „Das ist so unendlich öde. Diese rückwärtsgewandten Links-rechts-Schlachten, es hält von dem ab, was wirklich wichtig wäre – der Kampf gegen die sich selber fressende neoliberale Aushöhlung der Menschlichkeit.“

    Alle Ideale für die Joseph Fischer Molotowcocktails geworfen hat werden jetzt im Rahmen der Totalen Kapitulation vor dem Islam feierlich verraten: die Selbstbestimmung der Frau, die Toleranz, liberale Medien usw.. Herr Dr. Anton Hofreiter predigt Askese praktiziert für sich selbst bis zum Explodieren die Völlerei. Leute die so was aus Liebe zur Vielfalt wählen sind nicht zurechnungsfähig.

  64. Die AfD hat meine Stimme bekommen. Ich gebe ihr jetzt damit 4 Jahre Zeit daraus was vernünftiges zu machen. Dann entscheide ich mich neu.

  65. Da trifft es wieder zu:
    „Die Mutter der Dummen ist immer schwanger“
    oder:

    „Der Herr liebt die Dummen, deshalb gibt es so viele von denen“.

  66. @Schweinskotelett 22. Oktober 2017 at 19:31
    ——————————————————————————
    Har Har Har, Sven Liebich ist große Klasse. So jemanden bräuchten wir JEDER Stadt!

    Noch mehr zu Lachen gibt es hier, Sven Liebich vertreibt Cem Özdemir aus Halle: Kostenloser Sehtest für Flüchtlinge…

    https://www.youtube.com/watch?v=8PuCYD2aw4s

    Lauft Kinder, lauft! Da ist ein Grünen-Stand! 😆

    https://www.youtube.com/watch?v=LcaLII7qtVo

  67. Wenn es eines Beweises für 87% Dummheit gebraucht hat, ist oben das Bild zu nennen. Wie man so behämmert sein kann, ist mir ein Rätsel. Scheint wohl niemand von denen Kinder zu haben, die bereits heute schon vollkommen in der Schule verblöden statt auch nur noch irgendwas zu lernen weil man die Klassen mit diesen Islam – Nachkommen vollstopft. Aber wahrscheinlich verstehen diese „Bunten“ genau das unter „Vielfalt“.

  68. Heta 22. Oktober 2017 at 19:39
    Auch ich meine, daß die dort demonstrieren nicht dumm sind, im Gegenteil. Sie erwarten zu recht Vorteile aus ihrer Aktion. Sie werden gesehen, sie dienen ihren Herren, sie müpfen nicht auf. Man kann sich auf sie verlassen, vom Arbeitgeber angefangen bis hin zur Bundeskanzlerin. Es sind deutsche Untertanen von der besten Sorte.

  69. John Maynard at 19:42
    Was sollten wir auch weiter machen, da er oder sie eine geballte Faust aus einer
    Hosentasche eben nicht herauszuziehen vermag. Ein Dilemma. Und dann noch
    der schöne Rasen in Berlin, waere doch zu schade, wenn der einfach mal so vom
    Pack zertreten werden würde. Dann sind wir jetzt eben an dem Punkt, wo es nicht weitergeht. (Frei nach …) Der Sarkasmus ernährt mich auch ganz gut. Von mir. 🙁

  70. Die Demo formiert sich aus Asylanwälten, Sexualtherapeuten, Betonpollerherstellern, Bewährungshelfern, Türken, Antifa-Radikalen. Kurz: Gewinnler und Gutmenschen.

  71. Die dümmlichen Bunt-Parolen, der Gestank des 100%-linksversifften
    (kommunistisch-sozialistische Gesellschaftszersetzung), Mitorganisator avaaz..
    Ich fresse drei Besen, wenn da nicht die Soros-Kreatur dahintersteht.

    Aber wenn die Anzahl „Demonstranten“ stimmt, dann ist der Grad an Verblödung im Volk erschreckend.

    Wie kann es sein, das noch so viele herumlaufen, bei denen im Jahre 2017
    immer noch kein „Sensor“ angesprungen ist ?!

  72. In die Schublade „Dummheit kennt keine Grenzen“ fällt auch folgender Focus.de-Artikel:

    „Rewe-Tocher in Österreich zeigt weltoffene Werbung – und sorgt für Riesen-Aufregung“.
    Abgebildet ist (das ist die weltoffene Werbung) eine nach streng muslimischen Vorschriften gekleidete Muslima incl. Kopftuch, bei dem auch kein einziges Haar herausguckt. DAS also ist für den FOCUS „weltoffen“.

    Hier der Artikel (besonders lesenswert die Kommentare). Im Klickartikel auf Focus.de war das besagte Bild der Muslima zu sehen. Ist im Artikel selbst im Video ganz zu Anfang sichtbar.
    http://www.focus.de/finanzen/videos/werbung-mit-kopftuch-rewe-tochter-in-oesterreich-zeigt-weltoffene-werbung-und-sorgt-damit-fuer-riesen-aufregung_id_7743533.html

  73. Das kann und darf die AfD sich nicht gefallen lassen!
    Hier trommeln Gewerkschaften und linke Organisationen Demonstranten zusammen, um auf übelste Weise gegen eine demokratisch von 6 Millionen Bürgern gewählte Partei zu hetzen. Wieder und wieder wird diese bürgerlich konservative Partei dabei von den Rädelsführern als „rassistisch“, „fremdenfeindlich“ oder „rechtsradikal“ verunglimpft und es wird auf vorgefertigten Plakaten sogar aufgerufen: „Stoppt die AfD“.
    Und wie die AfD zu „stoppen“ ist, hat ja Herr Stegner von der SPD mal klar definiert, Zitat:
    „Diese Partei und auch deren Mitglieder müssen persönlich attackiert werden“
    Und wie diese Attacken aussehen, haben die Schlägertrupps der Antifa-Faschisten, die von den Linken, der SPD und den Gewerkschaften angestiftet und finanziert werden, ja schon oft genug gezeigt.
    Diese linksgrünroten Volksverhetzer müssen mit Anklagen überhäuft werden, genug gute Rechtsanwälte sollte es ja in der AfD geben.

  74. Stimmt, „Campact“, während alle anderen was von „den Veranstaltern“ schreiben, ist die FAZ (AFP)konkreter:

    Aufgerufen zu der Demonstration hatten die Bürgerbewegung Campact und weitere Organisationen, zu den Unterstützern zählen unter anderem der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die gegen Rechtsextremismus engagierte Amadeu-Antonio-Stiftung.

    Und:

    Die Bürgerbewegung Avaaz als Mitveranstalter hatte in einer ganzseitigen Anzeige im Berliner „Tagesspiegel“ für die Demonstration geworben. „Wir stehen auf gegen euren Rassismus“, heißt es auch in einem offenen Brief an die AfD, der auf der Internet-Seite der Organisation steht und bereits von mehr als 500.000 Menschen unterzeichnet wurde. „Wir stehen für ein weltoffenes, soziales, liberales, vielfältiges Deutschland, in dem kein Platz ist für Fremdenfeindlichkeit.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/12-000-menschen-demonstrieren-in-berlin-gegen-rassismus-15258861.html

    Die hier, hinter denen viel Geld und u.a. Soros-finanzierte NGOs stehen:

    https://www.avaaz.org/page/de/

  75. Und gleich in der Aktuellen Kamera

    Bilder aus Berlin.
    Die Parade der sozialistischen Betriebskampfgruppen zu Ehren des 70. Jahrestages unserer bunten Republik setzte in Berlin ein machtvolles Zeichen gegen rechts. „Der imperialistischen West-AfD die Stirn bieten“ lautete das Motto dieser machtvollen Demonstration. Wir schalten um zu unserem AK-Korrespondenten Rudibert Heßling in Berlin…

  76. Schaue ich mir diese Demonstranten an, die dort so „aufrichtig“ gegen eine demokratisch-gewählte Partei im Deutschen Bundestag demonstriert hat, so erhärtet sich meine Vermutung.

    Es sind zum größten Teil Studenten und Dozenten, die an den Universitäten links-grün gehirngewaschen wurden sind.
    Und es sind Mitläufer eines Systems, die auf Kosten des deutschen Steuerzahlers durchgefüttert werden, die nichts zu unserem Wohlstand beigetragen und sich noch nie die Finger mit einer sinnvollen Tätigkeit schmutzig gemacht haben.

    Aber auch diese Leute werden eines Tages erkennen müssen, dass ihr Schmarotzertum irgend wann mal aufhört.
    Die jetzige arbeitende Bevölkerung wird eines Tages aus dem Arbeitsprozess ausscheiden. Somit werden auch die erwirtschafteten Gelder und sprudelnden Steuereinnahmen versiegen, mit denen sie über Jahre durchgefüttert wurden.
    Es wird auch nicht mehr viel nachkommen, von einer trägen, faulen und völlig verblödeten Gesellschaft, die nur darauf getrimmt ist, sich versorgen zu lassen und die mit neuen ungebildeten Kräften aus Nahost und Afrika künstlich aufgestockt wird.
    Ich weiß nicht, ob ich dieses unvermeidbare linke Waterloo noch erleben werde.
    Wenn ja, dann wird es mir eine Genugtuung sein, deren Untergang beizuwohnen.

  77. @ Spencer: zur Werbung ist zu sagen, dass dieses Bild AUCH und NICHT NUR für die Werbung verwendet wurde. Anders gesagt: es gibt zu der Kampagne noch viele andere Bilder unterschiedlicher Personen. Also bitte korrekt bleiben und nicht
    nur sehen, was man sehen will.

  78. Die – mit ihrem ideologischen Säulenheiligen LENIN gesprochen – NÜTZLICHEN IDIOTEN“ haben mal wieder zum volldemokratisch geeichten K®AMPF GEGEN RÄCHTS™ aufgerufen.

    Das haben sich die üblichen, deutschlandzersetzenden Orgas wie VER.DI, DGB, SOZIS und andere GUTMENSCHVEREINIGUNGEN auf „Gemeinnützigkeit“ sicherlich Einiges an Steuergeld kosten lassen.

    Linksversiffte PO-liamokläufer in Bestform.

    Ein „paar Hundert“ Unverbesserliche CLAQUEURE wird am Ende jedes Gemeinwesen aushalten können………..

  79. Diese Hanseln sind mir persönlich vollkommen egal.
    Das sieht mir sehr nach heran gebrachten „Demonstranten“ aus , die sich aus
    Vereinen, Gewerkschaften und Parteien zusammensetzen.
    Der normale Bürger dürfte dort eher weniger vertreten sein.

  80. @ Heta 22. Oktober 2017 at 19:59

    Der aufgeklärte Zeitgenosse von heute, also der nicht ARDZDFDEUTSCHLANDRADIOSPRINGERPRESSE ferngesteuerte Desinformations-Junkie kennt längst die Gleichung

    AVAAZ = CAMPACT = MOVEON = GEORGE SOROS

    *

    Steht teils sogar schon bei WIKIPEDIA und in LINKSBESSERMENSCHEN-KAMPFORGANEN !

    https://de.wikipedia.org/wiki/Avaaz

    https://linkezeitung.de/2017/01/28/wer-zahlt-bestimmt-die-musik-campact-marschiert-im-soros-takt/

    http://derwaechter.net/von-george-soros-finanzierte-ngo-moveon-org-organisierte-die-anti-trump-proteste

    „Tumber Antisemitismus“ weil Herr GYÖRGY SCHWARTZ – alias GEORGE SOROS – ursprünglich in UNGARN sein Unwesen treibend jüdischer Abstammung ist ?

    Schwachsinn hoch sechzehn !

    Es gibt kein Exklusiv-Abo für hochkriminelle Wühltätigkeit dieser Art !

    (Man achte mal auf die Quelle !!!!)

  81. Avaaz: Offener Brief gegen die AfD:

    https://secure.avaaz.org/campaign/de/afd_widerstand/?slideshow

    Wir dürfen eine konzertierte Aktion erwarten, die „Zeit“ ist ganz vorne mit dabei, „Ich bin #87 Prozent“:

    https://twitter.com/zeitonline/status/912038214483021824/photo/1?ref_src=twsrc%5Etfw&ref_url=http%3A%2F%2Fwww.tagesspiegel.de%2Fpolitik%2Fmehr-als-250-000-unterschriften-anti-afd-protestbrief-erfaehrt-rasant-zuspruch%2F20379756.html

    „Übrigens, wer die AfD als ,braun‘ bezeichnet“, schreibt ein „Zeit“-Leser, „glaubt vermutlich auch, dass die DDR gar keine Diktatur war, linke Gewalt gar nicht so schlimm ist und möglicherweise sogar, dass Zitronenfalter tatsächlich Zitronen falten.“

  82. Mein Herz schlägt für Vielfalt! Aber dann demonstriere ich doch nicht für die Abschaffung der einzelnen Völker und ihrer Kulturen, sowie es die EU vor hat.

  83. https://www.google.de/search?q=anti+afd+demo+berlin&source=lnms&tbm=nws&sa=X&ved=0ahUKEwiPxuf96YTXAhVsIcAKHeXxCBwQ_AUICigB&biw=1600&bih=684

    Der versiffte linksgrüne Mainstream und das GEZ-Fernsehen jubelt diese faschistoide Demo gegen die AfD hoch. Gleichsam wird gegen alles gehetzt, was nicht regierungskonform ist (wie auf der Buchmesse).
    Bin gespannt, wie viele Berufs -„Demonstranten“, Gewerkschafter und bezahlte SAntifanten sich dort gegen die Meinungsfreiheit wirklich zusammengerottet haben um ihre dümmlichen Zeichen zu setzen.
    Tageslüg scheibt von 12 000. Ich kann es nicht glauben!!!

  84. Zu dieser komischen Demo:

    Ich kann es einfach nicht verstehen, dass die Leute, die sich diesen Vereinen und „Bündnissen“ da auf der Straße NICHT checken, dass diese Vereine durch die Altparteien staatlich „gefördert“ werden und die Hauptamtlichen ein großzügiges Gehalt auf Steuerzahler’s Kosten bekommen.

    Ich KANN es einfach NICHT verstehen, dass die Leute NICHT checken, dass diese Vereine sich IMMER Nazis aus ihrem Arsch rausziehen werden (obwohl es keine gibt), DAMIT der Geldfluss bestehen bleibt. Man kann auch sagen:“ Diese Vereine WÜNSCHEN sich Nazis und WÜNSCHEN sich, sollten mal welche auftauchen, dass diese NIEMALS verschwinden, DAMIT sie IMMER ein schönes Leben haben. Sie weichen aus auf konservative Parteien und konservativ denkende Menschen, die die dann opfern und „Nazi“ nennen, damit der Anschein erweckt wird, sie hätten eine Existenzberechtigung.

    Ich KANN es einfach NICHT verstehen, dass die Leute auf diese Masche reinfallen und sich mit ihren Mitgliedsbeiträgen ein gutes und heuchlerisches Gewisseb erkaufen und dann noch gut schlafen können.

  85. @ libra 22. Oktober 2017 at 20:04
    Das ist doch völlig egal! Genau DAS Bild wurde von Focus-Online für den Artikel verwendet und eben jenes Bild stand in dem Artikel für „weltoffen“.

    Woher soll ich in Norddeutschland wissen, welche Bilder in der österreichischen Kampagne noch verwendet wurden? Das war auch nicht der Gegenstand des Artikels in focus.de .
    Der Artikel suggerierte, als ginge es um dieses eine Bild. Vielleicht den von mir verlinkten Artikel auch mal aufrufen…

  86. Im Islam werden Schwulen und Lesben gesteinigt. Da diese beide Gruppen für den Islam protestiert habe, löst bei mir die gleiche Gefühle aus, als wenn die Mehrheit Deutscher selber per Volksabstimmung Ihre eigene Vergasung abgestimmt hätte. Bei eine Islamisierung werden Schwule und Lesben massenweiße umgebracht!

  87. Einfach erbärmlich, dieser kleine Haufen linksgrün versiffter Hustensaftschmuggler!
    Am 28. Oktober gibt es die machtvolle Antwort in Dresden auf dem Altmarkt. Da liegt Deutschlands Zukunft!

  88. OT

    Es beglückt uns nächsten Lenz in Bielefeld(Eintritt 27,04€) u. Paderborn(Eintritt 26,50€) ein neuer Komödiant. Sorry, aber das Gratisblatt „OWL am Sonntag“ kündigt den Afghanen jetzt schon an:
    Der feiste Faisal Kawusi (24), 1.90m – 85kg, Ranzen, Undercut u. schwarzvollbärtig, beklagt sich „selbstironisch“ über sein Leben als Single, ständig von Deutschen für einen Türken gehalten u. einen Bombengürtel zu tragen verdächtigt zu werden. Gähn!
    https://de.wikipedia.org/wiki/Faisal_Kawusi

  89. Werfen wir einen Blick auf die Veranstalter: Ali Can (23), Türke, Kurde, Alevit und was auch immer, kam dreijährig mit seinen Eltern nach Deutschland. Seit 2008 lebt die Familie nahe der Stadt Gießen. Can sieht sich selbst als „Migrant des Vertrauens“. Als „Unterstützer“ werden Die Linke, Lesben- und Schwulenverbände, sowie der DGB aufgeführt.
    ————————–
    Ich habe es in der RBB-Abendschau gesehen.
    Widerlich.

    Die Krönung war der 92jähriger Jude Peter Neuhof aus Reinickendorf, der dort in die Menge trötete, er hätten sich nie träumen lassen 45, dass sich manches wiederholt, was längst ….

    Tja, ein Kurde organisiert einen von Steuern udn Beiträgen finanzierten Auflauf – das ist die Quittung, wenn ein fremdes Volk/hier Moslems die 5-Prozent-Grenze als Fremdkörper überschritten hat.

    Dummheit?

  90. att alle att taghell –
    warum knüppelt diese gutmenschen die an unseren trögen kleben,- niemand nieder —
    heute t-online meldung – tausende bürger den strom abgestellt –
    warum protestiert hier niemand ———-
    euer älbler

  91. Produktiv tätig war wohl dieser Ali Can bisher nicht, als Beruf fabulierten die Kartellmedien, so auch vor 10 Minuten der Staatsfunk, er sei „Lehramtsstudent, der kurz vor dem Abschluss steht“. Seit etlicher Zeit ist er Studienabbrecher, ist allerdings bei SPON zu lesen.

    Der Goodste futtert sich jetzt intelligent beim Steuerzahler durch, mit „Kooperationen mit dem Freiwilligenzentrum Gießen und der Integrationsabteilung der Stadt Gießen“.

    Weiter bei SPON

    Meine Eltern sind nie zur Schule gegangen. Sie sprechen gebrochen Deutsch. Niemand in meiner großen Familie, insgesamt haben wir mehr als 200 Verwandte, hat studiert.

    Bleibt nur zu hoffen, daß nicht die ganze Sippschaft nach Germoney eingesickert ist. So dass der hiesige Steuerzahler nur die Eltern und Sohnemann, falls der Studienabbrecher nichts Dauerhaftes findet, bis zum Ende ihrer Tage durchfüttern muss.

  92. Ballermann 22. Oktober 2017 at 18:29

    […] ich habe heute im Fussballstadion tatsächlich einen Typen gesehen, der sich „Refugies welcome“ auf den Arm tätowiert hat …

    Das ist bestimmt so’ne Art Nichtangriffszeichen, damit ihn die „Refugies“ in Ruhe lassen …

  93. Dumm ist vor allem, den Islam als „bunt“ zu bezeichnen. Nichts ist weniger bunt, als diese „Religion“ und ihre Anhänger! Ich könnte diese Multi-Kulti-Verherrlicher ja noch verstehen, wenn es darum ginge, viele verschiedene Ethnien und Kulturen hier anzusiedeln (mit Ausnahme von Moslems). Nicht, dass ich persönlich das toll fände, aber man könnte diese Einstellung zumindest tolerieren, hat ja jeder andere Vorstellungen. Da es aber immer nur um den Islam geht, ist deren Forderung völlig irrwitzig und unlogisch. Darum kann ich diese Typen überhaupt nicht für voll nehmen. Die sind einfach nur DUMM.

  94. Hier ist eine ausführliche Analyse von AVAAZ, von Friederike Beck:

    Avaaz.org und der geheime Informationskrieg um Syrien, 23. April 2012
    Fangen wir an nachzuprüfen! (Gleich neben dem Foto von George Soros geht’s damit richtig los!)
    https://zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/880-avaazorg-und-der-geheime-informationskrieg-um-syrien.html

    Und hier, in Englisch, von Discover The Networks:
    AVAAZ.ORG
    The global counterpart of MoveOn
    Promulgates anti-Israel propaganda
    Urges Israel to negotiate with Hamas
    Has campaigned to keep Canadian Conservative Party candidates out of office
    http://www.discoverthenetworks.org/printgroupProfile.asp?grpid=7621

  95. Dummes, intolerantes, buntes Scheisspack, welches sich mit vorgedruckten Blödheitsparolen auf Schildchen als Retter der Demokratie aufspielt. Und ein frecher Türke vorneweg.
    Hört zu ihr linken Deppen: Auch ihr seid nicht Deutschland und sprecht nicht für Deutschland.

  96. @ Spencer: Entschuldigen Sie bitte. Ich ging irrtümlicherweise davon aus, dass jemand, der hier posten kann, auch fähig ist, Hintergründe zu recherchieren. Tut mir leid, dass ich mich geirrt habe. Habe aber gerne weiter geholfen.

  97. @Klammerbeuteltier

    Hat sich – original – REFUGIES WELCOME statt REFUGEES WELCOME eintätowieren lassen ? Ja ?

    Typisch pseudointellektuell DEnglisch dahersalbadernde Attrappen-Intelligenzija, zu blöd, einen Eimer Wasser umzustoßen, stattdessen ihn leersaufend……………

    OH HERR, LASZ MEHR HIRN REGNEN !

    Braucht kein Mensch, diese Charge…………….von der es mittlerweile zu viele Exemplare gibt, weswegen hier bald alles in Dutt geht……..

  98. Istdasdennzuglauben 22. Oktober 2017 at 20:04

    „Wie stoppt man denn eine demokratisch gewählte Partei?“

    Tolle Frage! Und die kann ich Dir auch beantworten:

    Garnicht. Finde den Fehler!

  99. Diese Teilnehmer können wohl auf diese Weise gut Bedürfnisse befriedigen, die es sonst schwer ist zu befriedigen.
    Politik ist immer auch Scene für menschliches „Leiden“, das da kanalisiert und genutzt werden kann.

  100. Heisenberg 73 at 20:43
    „Auch Ihr seid nicht Deutschland……“
    Sind Sie Deutschland? Bin ich es?
    MoslemMuddi hat’s definiert: alle, die in Deutschland leben.
    Meiner bescheidenen Meinung nach, ist Deutschland, ihre Anmoderation nehmend, jeder/jede, welche/r hier geborene Eltern hat, die sich in Wort und Sprache und Verstand Deutschland verpflichtet fühlen, und weiterhin jeder/jede,
    welche/r die selben vorgenannten Voraussetzungen erfüllt und „zum Wohle des
    Deutschen Volkes“ aktiv beiträgt. So wahr uns Gott helfe. Darunter nicht! 🙂
    Sollte ich hier bestimmte „Bevölkerungsgruppen“ ausschließen, dann ist das eben so. Dann sind sie eben nicht Deutschland. Fahrt nach Hause!

  101. INXI>/b>: >i>“Gewerkschaftsbosse … rufen lieber zur Denunziation und Ausgrenzung …systemkritischer Mitglieder auf, statt sich um ihre Kernaufgaben zu kümmern.“

    Bitte mal überdenken: Gewerkschaften brauchen dringend Zuwanderung von vielen billigen Arbeitskräften, damit Sie selbst ein Überlebensrecht haben. Gäbe es keine Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund würden die Arbeitgeber aufgrund der Arbeitskräfteknappheit den Arbeitern jeden Wunsch sofort von den Augen ablesen. Gewerkschaften wären damit total überflüssig.
    Und deshalb bekämpft der DGB die AfD.

  102. bentrup 22. Oktober 2017 at 18:57

    Ein Fall für Tropenmediziner:

    http://www.focus.de/regional/videos/wer-kann-helfen-schlimmer-ausschlag-mutter-startet-hilfe-ruf-auf-facebook_id_7748965.html

    Deutschland wird immer bunter.
    —————————–

    Alle Seuchen, die hier eingeschleppt werden, bekommen die armen Kinder zuerst.
    Wenn nicht einmal die Ärzte helfen können, dann wissen wir schon was uns die Stunde geschlagen hat!
    Da können sich die Ärzte noch einmal neu bilden in allen Tropenkrankheiten und weltweiten Seuchen ausbilden lassen.

  103. @Polit222UN

    Zur DUMMHEIT passt auch dieses „Urteil“ des VGH Mannheim zur Mehrfach-Ehe eines Syrers und deutscher Staatsangehörigkeit auch für die Zweit-, Dritt- und Viertfrau.

    https://philosophia-perennis.com/2017/10/22/mehrfachehe/

    Skandalös (!)

    Auswandern, oder den Kampf um die „verfassungsmäßige Ordnung“ auf die Straße tragen (!)
    Es geht um die Wurst.

    Rechtsstaat mit zweierlei Maßstäben oder doch die kalte Einführung der Scharia ?

    Manchmal kommen einem bei solchen Neuigkeiten tatsächlich schwer zu unterdrückende Gelüste nach einem RADIKALEN SYSTEMWECHSEL auf, weil der Rest sowieso nur noch eine Farce davon ist.

  104. INXI: “Gewerkschaftsbosse … rufen lieber zur Denunziation und Ausgrenzung …systemkritischer Mitglieder auf, statt sich um ihre Kernaufgaben zu kümmern.“

    Bitte mal überdenken: Gewerkschaften brauchen dringend Zuwanderung von vielen billigen Arbeitskräften, damit Sie selbst ein Überlebensrecht haben. Gäbe es keine Arbeitnehmer mit Migrationshintergrund würden die Arbeitgeber aufgrund der Arbeitskräfteknappheit den Arbeitern jeden Wunsch sofort von den Augen ablesen. Gewerkschaften wären damit total überflüssig.
    Und deshalb bekämpft der DGB die AfD.

  105. @gerdija

    Die GEWERKSCHAFTEN sind die Lohndrücker schlechthin.

    Waren – neben RotGrün – doch diejenigen, die die AGENDA 2010 / „HARTZ-IV“ mit eingeführt haben.

    Der damalige VER.DI-Chef SOMMER war doch Mitunterzeichner !

    MERKEL : Jedes BETRUGS-SCHEMA braucht stets neue Mitspieler um weiter zu funktionieren.

    Auch diese Meldung paßt in unser „fiat-money“-Geldsystem, in dem „neues Geld“ immer dann „aus dem Nichts“ entsteht, wenn neue Kredite vergeben werden.

    https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2017/10/fluechtlinge-mikrokredite-foerderbank-IBB.html

    QUINTESSENZ :
    MEHR „Neubürger“ = MEHR „NEUE“ Kredite = MEHR neue Mitspieler im hiesigen Ponzi-Schema der Geld-„Wert“-Schöpfung !

    Und die GEWERKSCHAFTEN bilden – de facto – die besten „Mitarbeiter“ bei solchen „Kapitalismus“-Systemen, sozusagen als „5. Kolonne“……….

  106. Zitat: „Der Islam ist eine Konstruktion, die selbst die Religionsfreiheit nicht kennt und die sie nicht respektiert. Und die da, wo sie das Sagen hat, jede Art von Religionsfreiheit im Keim erstickt. Und wer so mit einem Grundrecht umgeht, dem muss man das Grundrecht entziehen.“

    Klare Ansage! Weiter so! Fallen Sie ja nicht um Herr Glaser

    Die linksgrünen pädophilen Narren würden als Erstes hingerichtet werden, sollte der Islam jemals an die Macht gelangen. Um diese Idioten wäre es aber auch nicht schade. Im Gegenteil: Die Evolution würde aufatmen.

    Und von wegen die AfD sei rechtsradikal. Lächerlich! Wenn hier in Europa/Deutschland jemand total rechtsradikal ist, bis in die Kopfwindel, dann ist das der Islam. Und auf einen groben Klotz gehört bekanntlich seit jeher ein grober Keil.

  107. Nun ja, das mag schon eine besonder Klientel sein, die da ideologisch haßerfüllt und letztlich auch hirnamputiert (ob auch bezahlt weiß ich nicht) das Demonstrationsrecht mißbraucht. Aber schwerwiegender ist der Tatbestand, dass der WDRII das als Hauptmeldung den ganzen Tag als Protest gegen Rassismus und noch irgendwas in den Nachrichten hatte. Noch vor dem Putschdämon von Katalonien. Nicht, dass das jetzt eine Überraschung wäre, aber es zeigt doch die Dimension der Problematik. Da ich immer noch keine Aktuellen Kameras sehe (erst wenn sich der Bundestag konstituiert schalte ich das mal wieder zur Unterhaltung ein) weiß ich nicht wie das da dargeboten wird. Aber nach der WDR-Meldung hörte sich das zunächst so an, als ob irgendwelche normalen Bürger spontan gegen die AfD-Nazis protestiert hätten.

  108. Karlmeidrobbe 22. Oktober 2017 at 21:33

    Selten so einen Stuß von „Connection“ gelesen : Die „AfD“ als Gegnerin der IS-LAHM-ISIERUNG in einem Boot mit den Mullahs im Iran…………
    ————————
    Die Deutschenhasser versuchen es auf allen Ebenen, die AfD zu vernichten.

    Die Demo in Berlin, und das wird nciht die letzte Randale sein, läßt vermuten, sie wollen einen Bürgerkrieg bzw. Gewalt auf unseren Straßen, die sie dann mit ihren falschen Terrorgesetzen niedermachen können.

  109. @OMMO :

    Zitat:

    „Der Islam ist eine Konstruktion, die selbst die Religionsfreiheit nicht kennt und die sie nicht respektiert. Und die da, wo sie das Sagen hat, jede Art von Religionsfreiheit im Keim erstickt. Und wer so mit einem Grundrecht umgeht, dem muss man das Grundrecht entziehen.“

    Kein Wunder, daß die linkslinke Meinungs-Schickeria völlig am Hyperventilieren ist und „NEIN, IH-BÄH, DEN NAAAAHTSIIIIIE-RASSISTEN® WÄHLENWA NICH, NEINNEINNEIN…“ rausblökt.

    In der Tat : Wer anderen die Grundrechte abspricht, hat das Recht verwirkt, solche für sich zu reklamieren !

  110. auch die Tschechei ist voll mit Nazis – die sogenannten „Rechtspopulisten“ von ANO haben rd. 30% der Stimmen erhalten – „Dank“ Merkel & Co. rückt ganz Europa nach Rechts – gut gemacht….

  111. Es geht den herrschenden Kreisen einzig und allein darum, das lästige und unprofitable Interregnum „Soziale Marktwirtschaft“ endgültig abzuschaffen. Gefühlsmanipulierten Deppen wird unaufhörlich eingehämmert, dass dies nur eine „krude Verschwörungstheorie“ sei. Gleichzeitig fühlen sich diese Nichtsmerker auch noch moralisch überlegen, weil sie brav nach den Trilerpfeifen von Wall Street und City tanzen und die barbaresken Invasoren völlig pervers mit Plüschtieren begrüßen. Historisch oder von einer Meta-Ebene aus betrachtet wären Morgensterne angemessen. Geht natürlich nicht, weil man uns zwangsweise durch das Programm „Soziokulturelle Evolution“ getrieben hat. Und zwar mit Psychoterror!

    Ja, wer

  112. Die sollten lieber mal in den Pflegeheimen helfen ! Da wird jede Hand gebraucht ! Anstatt zu demonstrieren. Ich hätte nicht die Zeit dazu.

  113. Es zeigt doch einmal mehr was die paar Hundert überaus dummen Mutanten Gestalten in der Birne haben,nämlich nichts. Das ist einfach nur Pack angezettelt von widerwärtigen Abschaum Berlins. Was will eine Stadt eigentlich die Pleite ist und von der eigentlichen Bundesrepublik finanziell Prostituiert wird. Ein Berlin wo man die Mauer gerne wieder hochziehen möchte vor den links faschistischen Mob. Wir werden wieder ein Deutschland aufbauen und auch wir werden uns Abkoppeln vom Eurowahn und potentielle Mördern die alles in Frage stellen. Diese dunklen feigen linken und Möchtegern Bunt Gestalten, ja jetzt würde ich sogar „Untermenschen“schreiben, wollen eine Stadt und Land moralisch und Offensichtlich in Schutt und Asche legen. Immer wieder würde ich voller Inbrunst in den Ihren Reihen rennen und eine breite Schneise zu hinterlassen. Wir sind die Masse und werden täglich mehr. Wenn wir es politisch entscheiden können wäre das sehr schön ansonsten sehen wir uns auf den Straßen wieder und ich werde bis aufs Blut kämpfen das diese linken Gestalten die unsere Werte und Demokratie zerstören wollen,von den Antlitz dieser Erde verschwinden mit meinen Leben.In Deutschland wird man jetzt schon politisch verfolgt und sozial fertig gemacht,schon alleine wenn man das Wort „Volksgerichtshof“mit was anderen im Zusammenhang bringt. Jetzt wird mir vieles klar und ich arbeite die Nachkriegszeit auf wo immer mehr ans Tageslicht kommt auch im Bezug auf die Kriegsvorbereitung gegen Deutschland. Leider hat der Amerikaner die Geschichte neu geschrieben und wir werden sie nach unseren politischen Sieg neu schreiben, aber diesmal die Wahrheit. Diese Zustände haben wir jetzt schon auch wenn man nach Spanien schaut wo auch hier das Volk durch Spanien zum Putsch oder Krieg aufgefordert wird,ähnlich wie damals in Jugoslawien.

  114. Klammerbeuteltier 22. Oktober 2017 at 20:41
    Ballermann 22. Oktober 2017 at 18:29

    […] ich habe heute im Fussballstadion tatsächlich einen Typen gesehen, der sich „Refugies welcome“ auf den Arm tätowiert hat …
    Das ist bestimmt so’ne Art Nichtangriffszeichen, damit ihn die „Refugies“ in Ruhe lassen …
    ———————————————————————————–

    das war in Babelsberg, der ging direkt in den Antifa Block

  115. „Gefährlich ist es, wenn die Dummen fleißig werden.“
    Dr. Alfons Proebstl (R.I.P)

  116. Nein dieses Volk ist nicht dumm.
    Es besteht aus einem Mix von System Claqueuren,gepusht und gesponsort durch die Asylindustrie,den Asylgewinnlern und den Willigen Helfern des Merkelsystems.
    Die anderen sind halt die Menschen,Wahlvolk,welches sich Kritik los,teilweise Unterwürfig oder Desinteressiert verhalten.
    Die da „Oben“ werden das schon regeln und „ett hatt ja immer noch jut jegange“ und ändern werden anderen auch nichts.
    Selbst die Sozial abgehängten,die Verlierer in diesem Staate verweilen lieber in Untätigkeit,als ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.
    So ist es in Deutschland und Resteuropa und gerade deswegen haben diese Islamisierer,Umvolker und Volksverräter ja auch so ein leichtes Spiel.
    Jeder logisch denkende Mensch müsste ansonsten all diese Politiker da hin jagen,wo der berühmte Pfeffer wächst und denen die Grenzen ihrer Phantastereien aufzeigen
    Es ist wie dereinst in Frankreich,erst als das Brot aufgebraucht war und der Kuchen nicht erhältlich,begriff das Volk und veränderte die Hierarchien,genauso verhält es sich jetzt,solange es noch für kleine Annehmlichkeiten,im täglichen Leben reicht,bleibt man auf dem Sofa sitzen,wer weiss denn schon wohin Eigeninitiative und Veränderungen hinführen,das was wir haben kennen wir,was wir bekommen,nicht,also belassen wir es lieber dabei, so wie es ist.

  117. +++ schulz61 22. Oktober 2017 at 19:12
    Gerade im ZDF die „Demo gegen Hass und bla bla“ irgend ein lispelnder Trottel „mit Latten gegen Flüchtlinge oder so“ das will er nicht und eine andere möchte keinen Rechtsruck in Deutschland! Hatten die Patienten der psychiatrischen Abteilung der Charité heute komplett Ausgang?
    +++
    Muuuhhahhaaaa! Den habe ich zufällig auch gesehen! Mein absoluter Favorit! Deutschland sucht den Superdepp… 10 Points! Dem sollte man eine eigene Sendung – vielleicht nach dem Klebrigen – zugestehen!
    Titelvorschlag: „Weißheiten die die Welt nicht braucht – die Birne wurde tot geraucht!“
    Aber egal, zurück zur „Demo für Einfalt und Hochvakuum“: Bei einer Veranstaltung mit soviel negativem IQ fragt man sich, ob da bei 1000 Mal Minus wirklich noch Plus bei rauskommt – hier scheinen die Grenzen der Physik erreicht. Wobei das ja dann wieder super zum Thema „ohne Grenzen“ paßt, auch sonst wurden ja viele Grenzen während der Demo aufgehoben: Die der max. möglichen Dämlichkeit, die des dümmsten Spruches ever (gilt auch für die Demoschilder), die bisher für max. mögliche gehaltene Anzahl von Volldeppen auf einem Platz, die verbissenste Hackfresse Deutschlands, etc. …
    Alles in allem ein würdige Vorstellung für Berlin! Hoffentlich sieht das Gott und die Welt.
    Allerdings, daß hier wirklich so viele Vollidioten an einer dermaßen peinlichen Veranstaltung teilnehmen, während beim „Merkel muß weg Mittwoch“ gerade mal 30 anständige Bürger – und die oft nicht aus Berlin – auftauchten… DAS macht mich dann doch fassungslos! BERLIN – Dir gilt meine aufrichtige Verachtung!

  118. @libra
    was gab es bei dem eindeutig bebilderten und eindeutig beschriebenen Artikel des Focus an „Hintergründen“ zu erforschen?
    Wenn in Österreich in dieser Werbung auch noch andere Bilder gezeigt wurden, dann ist das so. Das war aber nicht Thema des Focus. Der Focus hatte den Begriff „Weltoffenheit“ explizit mit der abgebildeten Kopftuchfrau verknüpft. Es gab auch keinen Hinweis auf weitere Bilder oder eine Kampagne.

    Was also soll dieser dusselige Einwand?

  119. Immerhin demonstrieren die „üblichen Verdächtigen“ des organisierten Gutmenschentums jetzt am Sonntag und nicht mehr „unter der Woche“, weil die Steuer- und Leistungs-„Normalos“, die die Verwandlung ihres Landes in eine Landschaft nach Vorbild der US-Serie „Walking Dead“ nicht widerspruchslos hinnehmen wollen, immer schon zurecht vermuten, dass der linksgrüne Narrensaum aus abgebrochenen Akademikern, Lumpenintelligentia und verzogenen Kids aus Lehrerhaushalten einfach zu viel Zeit hat.
    Massenhaft in Szene gesetzte parasitäre Zeit, die mit teddywerfenden Müßiggängern und ihren „Refugees Welcome“-Plakaten zu Bildern einer (verordneten) „Willkommenskultur“ hochgepopt wurde.
    Viel Zeit, die auch die eingeschleppten Problemgruppen aus dem Nahen und Mittleren Osten demonstrativ zur Schau stellen, wenn sie als MUFls, NAFris oder mit Kindern und Kegeln, die nun noch massiver nachgeschleust werden sollen (Jamai-Kack-Kloalition!), zu jeder Tages- und Nachtzeit durch unsere Straßen flanieren…

    Hinter dem „Anti-Rassismus“ und den Phrasen von „Anti-Diskriminierung“ stecken totalitäre und nivellierende „Absichten“, denn es geht nämlich nicht um die „Abwehr“ völkischer „Blut- und Boden-Ideologien“, sondern darum, dass jede vernünftige Differenzierung kultureller und sozialer Gegebenheiten, ob aus liberaler oder konservativer Sicht, grundsätzlich kulturrevolutionär denunziert werden soll und muss!
    Die Anhänger von Multikulti, im Gutmenschengewand oder als „Schwarzer Block“, wollen uns mittlerweile auch an Kinder-, Viel- und Zwangsehen „gewöhnen“, genauso wie an Ehrenmorde und Terrorismus, sozusagen die „Begleiterscheinungen“ dessen, was sie unter „offener Gesellschaft“ verstehen.
    Dass der ISlam/ismus, auch in Gestalt des Hitler-Klons von Ankara, genauso wie die anderen Despotien und failed states der Organisation für ISlamische Zusammenarbeit (0IC), die u. a. zum Zweck der Vernichtung Israels begründet wurde, die totalitäre Klaviatur von „Anti-Rassismus“ und „Anti-Diskriminierung“ bestens beherrscht, so wie ihre multikulturellen Quislinge bei uns, sollte diese geist- und einfallslose Phraseologie – jedenfalls gemessen an früheren linken Positionen – allein schon ad absurdum führen!

    Mit den Vorwürfen von „Rassismus“ und „Diskriminierung“ belegt der linksgedrehte Mainstream nahezu alles, was in konsequent konservativer oder auch nur liberaler Tradition von Unterschieden kultureller und sozialer Art ausgeht. Das muss geradezu so sein, wenn Burkas, Scharia und Kinderehen höchst offiziell zum Bestandteil einer „offenen Gesellschaft“ erklärt werden, und „Scheißdeutschland“ nur dann ein „wunderbares Land“ ist (Claudia Roth), so lange Steuer- und Leistungs-Normalos (also der verhasste „Stammtisch“) für die avisierte Pöbelherrschaft diverser asozialer, exotischer und perverser Randgruppen und Minderheiten ohne zu Murren arbeitet und Steuern zahlt…

    Man sollte sich immer vor Augen halten, dass die blutigen Experimente „von Links“, also von den Exzessen der französischen Revolution über den Terror der Bolschewiki bis zum Völkermord der Roten Khmer, sich immer und überall gegen das Eigene und Hergebrachte richteten – damit meine ich, dass von „Rassismus“ hier nun wirklich nicht geredet werden kann, aber von nivellierender und totalitärer Gleichmacherei, die heute als „Anti-Rassismus“ und „Anti-Diskriminierung“ vorgetragen wird!

    Die mitgeschleppten und entrollten Fahnen der aufmarschierten Kulturrevolutionäre in Berlin zeigen ein unappetitliches Spektrum, das von den Pol-Pot-Anhängern der MLPD und den Zonen-(N)Ostalgikern der DKP über die parlamentarische Linke bis zu Gewerkschaften, Kirchen und halb-kriminellen NG0s mit ihren Nötigungs- und Erpressungs-Strategien reicht.
    Die „Verantwortlichen“ des linken Mainstreams, die linksliberalen und linksgrünen Spießbürger mit ihrem verlogenen ZEITgeist und ihren absurden WELT-Bildern erahnen langsam, dass der „Weltgeist“ nicht unbedingt linksgedreht ist und lassen noch einmal ihre Basis aufmarschieren. „Kollateralschäden“ sind eingeplant!

    Aber der Hegel´sche „Weltgeist“ hat es zuletzt nicht eben gut mit den kommunistisch-sozialistischen Gleichheitsexperimenten, von der DDR über das Kambodscha der Rot(h)en Khmer bis hin zum Sowjetimperium, gemeint. Auch das linksgedrehte Neusprech-Regime der political correctness in den USA ist inzwischen Geschichte, und überall in Europa weht nun der Wind von rechts!
    Manche derer, die heute aufmarschiert sind, mögen im Innern erahnen, wer nun die wahren „Ewig-Gestrigen“ sind…

    Wenn der Narrensaum der linksliberalen Biedermänner erkennen muss, dass seine Zeit (des staatlich alimentierten Müßiggangs und der gesellschaftlichen Hegemonie) so langsam abgelaufen ist, kommen vermutlich bald die Brandstifter zum Zuge! Nicht nur in Hamburg haben wir den „Schwarzen Block“ beim flächendeckenden Randale „erleben“ können, es stehen auch Tausende der eingeschleusten Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger mit ihrer nahöstlichen Gewaltfolklore im Land bereit, die nicht alle darauf warten werden, bis sie mit doppeltem Pass ausgestattet, SPD, Grüne oder Linke wählen dürfen!

  120. OT

    Günther Öttinger, wohlhabender EU-Bonze mit Personenschutz und gepanzerter Limousine, meint grinsend:

    „Ich bin nun mal Jurist – Asyl kann man nicht zahlenmäßig begrenzen. Da müssen wir ehrlich bleiben.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/eu-kommissar-guenther-oettinger-sagt-was-deutschland-von-zuwanderern-erwartet_id_7709252.html

    Das heißt, wenn bald weiterer Millionen sogenannter Flüchtlinge Asyl fordern, sollen die Deutschen grundgesetzergeben ihren Untergang akzeptieren. Ebenfalls untergehen, das vergisst der Herr Öttinger, werden dann allerdings auch die bereits eingedrungenen Asylanten.

  121. @ 0Slm2012 22. Oktober 2017 at 23:21

    Immerhin demonstrieren die „üblichen Verdächtigen“ des organisierten Gutmenschentums jetzt am Sonntag und nicht mehr „unter der Woche“, weil die Steuer- und Leistungs-„Normalos“, die die Verwandlung ihres Landes in eine Landschaft nach Vorbild der US-Serie „Walking Dead“ nicht widerspruchslos hinnehmen wollen, immer schon zurecht vermuten, dass der linksgrüne Narrensaum aus abgebrochenen Akademikern, Lumpenintelligentia und verzogenen Kids aus Lehrerhaushalten einfach zu viel Zeit hat.
    Massenhaft in Szene gesetzte parasitäre Zeit, die mit teddywerfenden Müßiggängern und ihren „Refugees Welcome“-Plakaten zu Bildern einer (verordneten) „Willkommenskultur“ hochgepopt wurde.
    Viel Zeit, die auch die eingeschleppten Problemgruppen aus dem Nahen und Mittleren Osten demonstrativ zur Schau stellen, wenn sie als MUFls, NAFris oder mit Kindern und Kegeln, die nun noch massiver nachgeschleust werden sollen (Jamai-Kack-Kloalition!), zu jeder Tages- und Nachtzeit durch unsere Straßen flanieren…

    Hinter dem „Anti-Rassismus“ und den Phrasen von „Anti-Diskriminierung“ stecken totalitäre und nivellierende „Absichten“, denn es geht nämlich nicht um die „Abwehr“ völkischer „Blut- und Boden-Ideologien“, sondern darum, dass jede vernünftige Differenzierung kultureller und sozialer Gegebenheiten, ob aus liberaler oder konservativer Sicht, grundsätzlich kulturrevolutionär denunziert werden soll und muss!
    Die Anhänger von Multikulti, im Gutmenschengewand oder als „Schwarzer Block“, wollen uns mittlerweile auch an Kinder-, Viel- und Zwangsehen „gewöhnen“, genauso wie an Ehrenmorde und Terrorismus, sozusagen die „Begleiterscheinungen“ dessen, was sie unter „offener Gesellschaft“ verstehen.
    Dass der ISlam/ismus, auch in Gestalt des Hitler-Klons von Ankara, genauso wie die anderen Despotien und failed states der Organisation für ISlamische Zusammenarbeit (0IC), die u. a. zum Zweck der Vernichtung Israels begründet wurde, die totalitäre Klaviatur von „Anti-Rassismus“ und „Anti-Diskriminierung“ bestens beherrscht, so wie ihre multikulturellen Quislinge bei uns, sollte diese geist- und einfallslose Phraseologie – jedenfalls gemessen an früheren linken Positionen – allein schon ad absurdum führen!

    Mit den Vorwürfen von „Rassismus“ und „Diskriminierung“ belegt der linksgedrehte Mainstream nahezu alles, was in konsequent konservativer oder auch nur liberaler Tradition von Unterschieden kultureller und sozialer Art ausgeht. Das muss geradezu so sein, wenn Burkas, Scharia und Kinderehen höchst offiziell zum Bestandteil einer „offenen Gesellschaft“ erklärt werden, und „Scheißdeutschland“ nur dann ein „wunderbares Land“ ist (Claudia Roth), so lange Steuer- und Leistungs-Normalos (also der verhasste „Stammtisch“) für die avisierte Pöbelherrschaft diverser asozialer, exotischer und perverser Randgruppen und Minderheiten ohne zu Murren arbeitet und Steuern zahlt…

    Man sollte sich immer vor Augen halten, dass die blutigen Experimente „von Links“, also von den Exzessen der französischen Revolution über den Terror der Bolschewiki bis zum Völkermord der Roten Khmer, sich immer und überall gegen das Eigene und Hergebrachte richteten – damit meine ich, dass von „Rassismus“ hier nun wirklich nicht geredet werden kann, aber von nivellierender und totalitärer Gleichmacherei, die heute als „Anti-Rassismus“ und „Anti-Diskriminierung“ vorgetragen wird!

    Die mitgeschleppten und entrollten Fahnen der aufmarschierten Kulturrevolutionäre in Berlin zeigen ein unappetitliches Spektrum, das von den Pol-Pot-Anhängern der MLPD und den Zonen-(N)Ostalgikern der DKP über die parlamentarische Linke bis zu Gewerkschaften, Kirchen und halb-kriminellen NG0s mit ihren Nötigungs- und Erpressungs-Strategien reicht.
    Die „Verantwortlichen“ des linken Mainstreams, die linksliberalen und linksgrünen Spießbürger mit ihrem verlogenen ZEITgeist und ihren absurden WELT-Bildern erahnen langsam, dass der „Weltgeist“ nicht unbedingt linksgedreht ist und lassen noch einmal ihre Basis aufmarschieren. „Kollateralschäden“ sind eingeplant!

    Aber der Hegel´sche „Weltgeist“ hat es zuletzt nicht eben gut mit den kommunistisch-sozialistischen Gleichheitsexperimenten, von der DDR über das Kambodscha der Rot(h)en Khmer bis hin zum Sowjetimperium, gemeint. Auch das linksgedrehte Neusprech-Regime der political correctness in den USA ist inzwischen Geschichte, und überall in Europa weht nun der Wind von rechts!
    Manche derer, die heute aufmarschiert sind, mögen im Innern erahnen, wer nun die wahren „Ewig-Gestrigen“ sind…

    Wenn der Narrensaum der linksliberalen Biedermänner erkennen muss, dass seine Zeit (des staatlich alimentierten Müßiggangs und der gesellschaftlichen Hegemonie) so langsam abgelaufen ist, kommen vermutlich bald die Brandstifter zum Zuge! Nicht nur in Hamburg haben wir den „Schwarzen Block“ beim flächendeckenden Randale „erleben“ können, es stehen auch Tausende der eingeschleusten Stammes-, Gottes- und Bürgerkrieger mit ihrer nahöstlichen Gewaltfolklore im Land bereit, die nicht alle darauf warten werden, bis sie mit doppeltem Pass ausgestattet, SPD, Grüne oder Linke wählen dürfen!

    ************************************

    Eine hervorragende Analyse!

  122. Eduardo 23. Oktober 2017 at 00:27
    OT

    Günther Öttinger, wohlhabender EU-Bonze mit Personenschutz und gepanzerter Limousine, meint grinsend:

    „Ich bin nun mal Jurist – Asyl kann man nicht zahlenmäßig begrenzen. Da müssen wir ehrlich bleiben.“

    Was für eine Hirnlose Argumentation.
    Alleine der vielzitierte GG 16a begrenzt das Asyl schon durch seine Existenz.
    Nur,wenn diese feinen Juristen und Gesetzesbrecher alles Ignorieren,sie das Gesetz so auslegen,wie es
    ihnen gerade passt,kann man zu dieser dämlichen Argumentation greifen.
    Allerdings erwarte ich von dem auch nichts anderes.
    Die hellste Kerze auf der Torte war der ja noch nie.
    Der passt in diese Brüsseler Schwurbelbude, wie die berühmte Faust aufs Auge.
    Herr Öttinger ist der lebende Beweis für die Qualität, dieser Europa Abschaffer und Möchte gerne Diktatoren in diesem Parlament,die gerade noch in der Lage sind,den Krümmungsgrad einer Gurke bestimmen zu können,zu mehr reichts im Oberstübchen nämlich nicht.
    Diese Gralshüter der Demokratie,nach eigenem Gut dünken.

  123. PI-News wuerde deutlich an Glaubwuerdigkeit gewinnen, wenn man solche dummen rassistischen Sprueche wie (Voodoo-Experten aus Schwarzafrika“ unterlassen koennte.

    Manchmal sind die abstrusen Formulierungen in den Artikeln, die wohl irgendwie satirisch sein wollen, einfach nicht zu ertragen und machen es schwer, den Text ueberhaupt zu verstehen.
    Von einem politisch inkorrekten Blog erwarte ich Sachlichkeit und Rationalitaet. Emotional vorbelastete Code-Woerter muss ich schon in der Luegenpresse genug lesen.

  124. Blimpi 23. Oktober 2017 at 01:18

    Öttinger ist ein Schwachkopf. Auch andere Stellen in dem interview sind bezeichnend:

    FOCUS: Verstehen Sie, dass es Menschen gibt, denen der Zuzug von Leuten aus anderen Ländern und auch mit einer fremden Religion – Stichwort Islam – Angst macht?

    Oettinger: Ich nehme zur Kenntnis, dass es solche Gefühle gibt. Ich sehe, dass sich Menschen konkret durch Flüchtlinge und andere Menschen aus dem Ausland bedroht fühlen. Die Zahl der Neuankömmlinge, die in einer Gemeinde, einer Region, einem Land zu integrieren sind, muss überschaubar sein. Es geht darum, unsere Werte allen zu vermitteln. Von allen, die zu uns kommen, können wir Respekt für diese Werteordnung erwarten.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/eu-kommissar-guenther-oettinger-sagt-was-deutschland-von-zuwanderern-erwartet_id_7709252.html

    Das ist typisch für die ganze gehirngewaschene Merkel-CDU. Die tatsächliche Überfremdung und den Heimatverlust durch völlig kulturfremde Massenzuwanderung wird als „Gefühl“ abgetan:

    Ich nehme zur Kenntnis, dass es solche Gefühle gibt. Ich sehe, dass sich Menschen konkret durch Flüchtlinge und andere Menschen aus dem Ausland bedroht fühlen. (…)

    Natürlich ist auch die Unsicherheit auf Straßen, Plätzen, im öffentlichen Raum, in den Schulen etc. nur „gefühlt“. Dazu noch die üblichen Worthülsen wie „Zahl der Zuwanderer muß überschaubar bleiben“. So ein Schwachsinn. Die „Überschaubarkeit“ ist nicht erst seit Merkels Grenzöffnung verschwunden. Oder wie soll man das nennen, wenn massenhaft Kriminelle mit Mehrfachidentitäten unterwegs sind oder sogar VS-Spitzel „Flüchtlinge“ zu Attentaten anstiften………

  125. Festhalten sollten wir aber auch, dass die Meldung über die Berliner Demo, die seit Stunden auf FAZ.net steht, gerade mal vier (4!) Leser interessant finden:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/12-000-menschen-demonstrieren-in-berlin-gegen-rassismus-15258861.html

    Ich wäre im Übrigen nicht überrascht, wenn herauskäme, dass der Anstoß zu der Demo aus dem Kanzleramt und da aus Merkels „Nudging“-Abteilung gekommen ist.

    In den Zusammenhang gehören auch die Erzählungen einer Frau, die im Facebook-Löschtrupp wahrscheinlich der Bertelsmann-Tochter Arvato gearbeitet hat:

    https://juergenfritz.com/2017/10/20/facebook-insiderin-packt-aus/

    Die Frau erzählt, dass sie vor der Wahl regierungskritische Beiträge zu löschen hatte, so erklärt sich womöglich auch, dass ein paar Zeilen, die ich auf Nicolaus Fests Facebook-Seite hatte, plötzlich verschwunden waren, Fest beteuerte, dass er’s nicht gewesen ist; es ging um das CDU/CSU-Regierungsprogramm.

  126. Wie lächerlich sich doch manche Menschen freiwillig gerne machen . Was glauben sie wohl , wer sich für das Hochhalten von pappschildern , mit sinnentleerten Parolen , interessiert . Ja doch noch nicht mal sie selber ,

  127. Niemand von diesen bestellten Deppen, von einem eingenisteten Türken angeführt!, fordert etwa Sicherheit für Deutsche, das die Zuströmenden sich an Deutsche Gesetze zu halten haben und das sie auch was zu leisten haben, was den Deutschen nützt.

  128. Die Argumente sind verbogen und verlogen.
    Es wird Generationen dauern, das aus den Köpfen zu bringen!

    Stoppt die Grünen!
    Stoppt die Islamisierung!

    Jetzt!

  129. Gestern Volksumerziehung im Laufband von ntv:
    „Fremdenhass: Deutscher verprügelt Afganen“

    Wo sind bei ntv die Schlagzeilen über Hass gegen Inländer? Da spricht man doch lieber , wenn überhaupt von „mutmaßlichen“ Tätern.

  130. Wo waren diese Massen bei Anis Amri, bei den Morden von London…?
    Wurde da auch für Vielfalt auf der Strasse organisiert geschrien?
    Wieviel Morde haben wir durch die AfD zu beklagen, dass sie gestoppt werden muß?

  131. Leider kennt die Dummheit keine Grenzen. Dumme Menschen sind brandgefährlich, weil sie ihr Tun weder überdenken noch die Konsequenzen sehen, tragen wollen und können sie sie auch nicht.

  132. Die Dummheit ist wahrhaft grenzenlos!

    Jede/r von uns hat ja linke Verwandte, Bekannte, Kollegen – liberale, linksgrüne oder sogar extremistische -, und deren „Alleinstellungsmerkmal“ ist durchweg, dass sie auf Argumente gar nicht mehr argumentativ reagieren (können)! Einfach mal beobachten!
    😉
    Wenn man nur den verlogenen Propaganda- und Kampfbegriff von „den Flüchtlingen“ hernimmt, und darlegt, dass Asylsuchende, Kriegsflüchtlinge sowie „Wirtschafts-“ und „Sozialflüchtlinge“ unterschiedliche paar Schuhe sind, oder dass vorrangig Zuwanderer Integration als Bringschuld haben, und nicht „zuerst“ die Aufnahmegesellschaft, setzt die berühmte Schnappatmung ein und es folgt die Bewertung „… das, das, das ist (ja) Rechtspopulismus!“
    Wenn man argumentiert, dass die Unterscheidung bei den so genannten „Flüchtlingen“ auch von Herrn Lindner (FDP) formuliert wurde und die Sache mit der Integrationspflicht von CSU-Vertretern, zumindest vor der Bundestagswahl, kommt umgehend zurück: „Die fischen am rechten Rand!“

    Diese Unzugänglichkeit für Fakten und Argumente konnte man schon bei den Bestsellern von Heinz Buschkowsky (SPD) „Neukölln ist überall“ und Thilo Sarrazin (SPD) „Deutschland schafft sich ab“ erleben, als Big Mother Sarrazins Buch – ungelesen – als „nicht hilfreich“ bewertete und „Kritiken“ sich jagten, die unter aller Kritik waren, und kaum etwas Inhaltliches beitrugen! Bezeichnend ist, dass keiner der Multikulti-Kritiker die Zustandsbeschreibungen und Analysen Sarrazins und Buschkowskys auch nur versuchsweise versucht hätte zu widerlegen!
    [Sarrazin hat sich freilich mit seinem völlig unsinnigen „Genpool“ auf dünnes Eis begeben – und es ist auch taktisch unklug, gegen die Dummheit, angeborene wie angeeignete, mit Intelligenzunterschieden bei Mensch (und Tier) zu argumentieren…]

    Es ist immer wieder spaßig zu sehen, mit welchem Eifer, mit welcher Humorlosigkeit und mit welcher Ernsthaftigkeit der linke Narrensaum ausgestattet ist; außer natürlich, wenn die Hofnarren des politisch-korrekten Klamaukkabaretts in den ÖR-Sendern „AfD“, „Scheiße“ und „braun“ in einem Satz verwenden – da bepissen sich die linksgrün programmierten Dumpfbacken im Studio und vor ihren Volksempfängern!
    Dieses Phänomen bei linken Radikalen beschrieb schon 1844 (!) der liberal-anarchistische Philosoph Max Stirner in seinem Werk „Der Einzige und sein Eigentum“: „Diese Art der Ernsthaftigkeit spricht deutlich aus, wie alt und ernstlich schon die Narrheit und Besessenheit geworden ist. Denn es gibt nichts Ernsthafteres als den Narren, wenn er auf den Kernpunkt seiner Narrheit kommt: da versteht er vor großem Eifer keinen Spaß mehr.“

    So viel bornierte und närrische Ernsthaftigkeit wird nur noch von den Anhängern der morgenländischen „Religion des Friedens“ überboten, die bei Karikaturen, Witzen, Ironie und Sarkasmus in fanatische Raserei verfallen. Schon in Sachen bornierter Humorlosigkeit und ideologischer Narretei trifft sich beim Destruktionsbündnis aus Linken und ISlam, was zusammengehört…

  133. Wenn es bei den Linken Meinungs-Hysterikern erst mal Klick gemacht hat, und das jeden Tag durch ZDF und Co. aufgefrischt wird, dann führt das halt langfristig zum völligen „Brandschaden im Dachstuhl“.
    Diese „Polit-Zombies“ könnten einem leid tun, wenn sie nicht so ahnungslos destruktiv wären.

  134. Wenn wieder mal was passiert und irgendein Anschlag oder sonstige Bereicherungen der Messerfachkräfte und Fickilanten stattfinden dann hoffe ich dass es, wenn es schon wem trifft genau solche verblödeten Gutmenschen und Toleranzidioten erwischt wie diese völlig enthirnten Buntis.

Comments are closed.