Print Friendly, PDF & Email

garbsenNein, es ist keine Moschee; denn sonst wären mittlerweile alle regionalen und überregionalen Tageszeitungen gefüllt mit diesem Ereignis. So ist es aber nur eine christliche Kirche im stark bereicherten Garbsen bei Hannover. Es ist auch nicht vom Anfangsverdacht des Rassismus oder Ausländerfeindlichkeit die Rede, da es ja keine Moschee ist, sondern nur eine Kirche.

(Von Roland)

Anzeige

Immerhin: es darf straffrei behauptet werden, dass es in der Nacht zum Dienstag Brandstiftung war. Eigentlich sollte man bei dem Brand in einer christlichen Kirche immer erst mal kultursensibel von Selbstentzündung ausgehen oder von einem Unfall mit Kerzen während des Gottesdienstes.

Welche Zustände im Umfeld der christlichen Kirche herrschen und dass sich unsere Staatsmacht darum nicht kümmert erfährt man dann doch tatsächlich in der linksgewendeten Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) und kann sich seinen Reim darauf machen:

„Wenn sie eine Kirche anstecken, brennen demnächst Wohnhäuser.“ Eine Anliegerin spricht in der Nacht aus, was vielleicht viele denken. Angst, Fassungslosigkeit, Tränen fließen unter jenen, die Willehadi verbunden sind. „Ich bin erschüttert, dass nicht alle erschüttert waren in dieser Nacht“, sagt Pastorin Renate Muckelberg und meint Szenen, die Feuerwehr und Polizei erleben mussten: Fast ausgelassen tobende Jugendliche am Sperberhorst, hämische Rufe und provozierend nah vorbeirasende Halbstarke auf Rädern; überall filmen Mobiltelefone. […]

Weitere HAZ-Artikel zum Kirchenbrand:

» Brandstiftung in evangelischer Kirche in Garbsen
» Willehadikirche brennt in Garbsen am Dienstag
» Stadt Garbsen setzt Belohnung nach Kirchenbrand aus

Video:

151 KOMMENTARE

  1. Was eine absolute Frechheit ist:

    Außerdem sollen drei bis vier Streetworker eingesetzt werden, um in dem Stadtteil eine Problemgruppe von 20 jungen Leuten zu erreichen. „Die kommen aus Kriegsgebieten, die haben traumatische Erfahrungen. Die haben den Anschluss hier nie gefunden.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Stadt-Gabrsen-setzt-Belohnung-nach-Kirchenbrand-aus

    Ich hasse es! Ich hasse, hasse, hasse es! Nach 1945 lag ganz Deutschland in Trümmern und alles war hier schwersttraumatisiert, weil ganz Deutschland Kriegsgebiet war. Hier hat keiner anschließend Kirchen abgefackelt. Die Pseudoentschuldigung, daß vergnügt und bewußt asoziale Mohammedanerrudel hier in Deutschland „traumatisiert“ sind, kann ich nicht mehr hören! Und diese beknackten „Streetworker“ sind nichts weiter als Bespaßungsbeauftragte für Mohammedaner, die, sobald sie nicht mehr bespaßen wollen, sofort von den Mohammedanern fallen gelassen werden.

    http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-werdohl-altena-neuenrade-und-nachrodt-wiblingwerde/neuer-streetworker-in-neuenrade-id8207644.html

  2. Eine große Schweinerei und kein Einzelfall in der langen Reihe der Kirchen-, Gräber- und Denkmalzerstörungen und Schändungen. Und ich weiß auch, welche Tätergruppe hier infrage kommt.

  3. Naja, die evangelische und katholische Kirche in Deutschland sollte sich schon darauf einrichten, dass das jetzt eher nur der Beginn einer Entwicklung ist.
    Die letztendliche Vernichtung der Christen in Europa, noch in diesem Jahrhundert.

    Sie tun ja auch nichts dagegen. Im Gegenteil: sie laden den Islam förmlich ein nach Deutschland.
    Wer nicht lernen will, muss fühlen.

  4. Die Brandanschläge auf Kirchen in Deutschland werden systematisch unter dem Deckel gehalten. Nur hier, bei diesem Riesenfeuer, ging es nicht mehr. Auch in Duisburg fackeln und böllern Mohammedaner nachts rum und versuchen, Pfarrhäuser in Brand zu setzen. Auch da wird abgewiegelt bis zum geht-nicht-mehr:

    Es sei stattdessen denkbar, so Lauer, dass Jugendliche „dummes Zeug gemacht haben. Das darf man aber auch nicht verharmlosen, hätte ja auch anders ausgehen können.“ In den vergangenen Wochen würden die Nachbarschaften in Marxloh und Röttgersbach nachts regelmäßig durch Böller-Schläge aufgeschreckt. „Da sind offenbar bestimmte Feuerwerkskörper im Umlauf. Und immer gibt es nur einen Knall“, so Lauer. … Pfarrerin Humbert bestätigt die Knallerei. Sie vermutet als Zündler „Jugendliche, die nichts mit sich anzufangen wissen“. Diese zerstörten Bushaltestellen und Mülleimer und schleuderten Eier auf Wohnhäuser. … Die Gemeinde selbst habe immer vergeblich versucht, auch jene Jugendlichen anzusprechen, die gar keinen Kontakt wollen.

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/brand-nach-boellerschlaegen-augenzeuge-filmte-flammen-vor-bonhoeffer-haus-id8209384.html

  5. „Das Reich Gottes ist inwendig in Euch und überall um Dich herum; Nicht in Gebäuden aus Holz und Stein. Spalte ein Stück Holz und ich bin da, Hebe einen Stein auf und Du wirst mich finden.“

  6. das alles ist teil der berreicherung unserer Kultur,und sollen wir gemäß frau böhmer aushalten.
    dieses pack macht genau das was sie in ihren
    Heimatländer auch machen.solange wir eine
    rückgratslose Politik und Justiz haben passiert nichts aber auch gar nichts.
    armes Deutschland ,das land der dichter und denker verkommt zusehends.

  7. Frei nach Claudia R.: Brandstiftung ist auch ein Hilferuf.

    Im Ernst: Ich frage mich, wie lange die Anwohner da noch tatenlos zusehen? Es ist schade, dass es bei uns keine bewaffneten Bürgerwehren wie in den USA gibt. Allerdings weht diesen selbst dort zunehmend ein scharfer Wind entgegen (s. Fall Trayvon Martin).

  8. „oder von einem Unfall mit Kerzen während des Gottesdienstes.“

    In einer evangelischen Kirche sind n.m. Erfahrung Kerzen eher die Ausnahme.

    „Dass Brandermittler am Vormittag ungewöhnlich schnell wieder abrücken…“ (Im Artikel)
    In der Tat seltsam.

  9. Ich hoffe die evangelische „wir sind bunt,tolerant und haben alle lieb und helfen der ganzen Welt “ Kirche, sowie die kath. Kirche, sehen dies als einen finalen Weckruf und ziehen daraus Konsequenzen im Umgang mit dem Islam!

    Wohl eher nicht.

    Man darf ja mal träumen.

    Aber vielleicht tun es die normalen unbedarften Bürger?

    Jetzt spinne ich wohl total was zusammen.

  10. Ein gewisser Herr Wicke, der nicht näher erklärt wird, im wachsweichen Interview, in dem er keine der drei Pipifragen beantwortet:

    Gerade in den vergangenen Tagen hat es vermehrt Brandstiftungen Auf der Horst gegeben. Auch die Kirche war davon betroffen. Hätte man diese Alarmsignale bei der Stadt ernster nehmen müssen?

    Wicke: Die Jugendlichen in dem Stadtteil wissen oft nicht, was sie mit sich anfangen sollen. Da ist es nicht genug, nur nach zusätzlichen Streifenpolizisten zu rufen.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Brandstiftung-in-evangelischer-Kirche-in-Garbsen

    Doch. Die „Jugendlichen“ wissen ganz genau was mit sich anzufangen: Nämlich die Umgebung aus Spaß an der Freud zu terrorisieren. Der Heini glaubt doch nicht ernsthaft, daß die irgendwann auf den Bolzplatz gehen, und wenn er denen zehn davon hinstellt. Das Gleiche konnte man auch in Altona hören, hört mann immer, wenn wieder Mohammedanerrudel Schutt und Asche hinterlassen: „Die wissen nichts mit sich anzufangen“. Doch. Die wollen Krieg führen. Und genau das tun sie hier. Keine anderen Gruppen außer diesen importierten Männern aus ganz Islamien sind derart aggressiv und asozial und gewaltbegeistert. A Clockwork Orange läßt grüßen.

    Es sind kein Vietnamesen, es sind keine Chinesen, es sind keine Portugiesen, es sind keine Italiener und es sind keine Amerikaner, obwohl die auch alle in großen Gruppen in Deutschland leben.

  11. #7 WahrerSozialDemokrat

    Wie erst vor ein paar Wochen hier in Mainz, als 2 jugendliche Deutsche aus Protest gegen den Auftritt eines Hasspredigers in der Moschee einer islamischen Sekte vor der Moschee Kunstblut verschüttet hatte. Was gabe es für einen Affentanz wegen einer Tat.

  12. Hurra! Wir kapitulieren!

    Garbsen? Hmmm… da war doch mal was:

    Die AIG ist nicht die einzige Gruppe, die Kontrolle will und Respekt einfordert. Auch die Gang ADHP („Auf Der Horst Power“) mischt mit, die Mitglieder der Gang KBB („Kurdische Blutsbrüder“) sind im Garbsener Kronsberg-Viertel unterwegs. Eine kriminologische Regionalanalyse, die die Stadt Garbsen im Jahr 2007 in Auftrag gab, hat ergeben, dass diese Jugendgruppen bei Anwohnern für große Verunsicherung sorgen. „Das betrifft in erster Linie ältere Menschen und Frauen“, sagt Polizist Günther Hirche, Kontaktbeamter in Garbsen.

    Auch die beiden 15-jährigen Mädchen, die sich abends gern auf einer Bank am „Bolzer“ treffen, kennen das mulmige Gefühl. Sie fürchten weniger die Jungs von AIG. Vielmehr setzt ihnen eine Gruppe gleichaltriger Mädchen zu.
    „Eine hat mir mit der Faust ins Gesicht geschlagen“, erzählt eine der Schülerinnen. Um Lästereien sei es gegangen. „Sie ist einfach auf mich los. Das ist bei denen nicht außergewöhnlich. Da muss man nur mal falsch gucken“, sagt der Teenager.

    Der Kontaktbeamte Hirche kennt die Jugendlichen, ihre Gangs, ihre Probleme, ihre Straftaten. „Sie wachsen unter wirklich schwierigen sozialen Bedingungen auf“, sagt Hirche. Viele haben keinen deutschen Pass, mancher wartet auf seine Abschiebung.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Uebersicht/Jugendgangs-markieren-ihre-Reviere-in-der-Region-Hannover

    Nun, ich würde jetz mal so ganz unverbindlich vorschlagen, dass die Stadt Garbsen nach dem Kirchenbrand einfach eine weitere Regionalanalyse in Auftrag gibt.

    Und dann noch eine.

    Und noch eine.

    Und noch eine.

    Zur Abwechslung darf der Bürgermeister einige beruhigende Worte sprechen und vor Stimmenfang am rechten Rand warnen.

    Und weiter gehts mit der nächsten Sozialanalyse.

    Der mündige deutsche Bürger hat ein Recht darauf, dass seine Steuergelder sinnvoll ausgegeben werden:

    Für die Erstellung von „Regionalanalysen“.

    Das geht dann solange, bis die letzten deutschen Bürger aus Garbsen kapituliert und ihre Häuser den neuen Besetzern kampflos überlassen haben – falls die nicht vorher abgefackelt worden sind.

  13. Bin mal gespannt ob die Moslem-Moscheen nun für die evangelischen Leute am Sonntag für Christliche Messen zur Verfügung gestellt wird und die Moslems brav Geld für den Wiederaufbau der Christenkirche sammeln.

  14. OT

    Wegen schlechter Haushaltslage

    Pleite-Hauptstadt Berlin – Polizisten müssen Schutzwesten zurückgeben

    Mit dem lockeren Spruch „Wir sind zwar arm, aber sexy“ beschrieb Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit einst das Lebensgefühl der Hauptstadt. Für die Berliner Polizei klingt dieses Zitat jetzt wie Hohn: Wegen der schlechten Haushaltslage sollen sie ihre Schusswesten abgeben.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/wegen-schlechter-haushaltslage-pleite-hauptstadt-berlin-polizisten-muessen-schutzwesten-zurueckgeben_aid_1058731.html

  15. sagt Pastorin Renate Muckelberg und meint Szenen, die Feuerwehr und Polizei erleben mussten: Fast ausgelassen tobende Jugendliche am Sperberhorst, hämische Rufe und provozierend nah vorbeirasende Halbstarke auf Rädern

    Wahrscheinlich hat sich die Feuerwehr nicht kultursensibel verhalten und somit provoziert.

    Der Bürgermeister sollte umgehend einen „Runden Tisch gegen Rechts“ einberufen.

  16. Wer steckt eine Kirche in Brand ❓

    Brandstifter haben in der Nacht zu Dienstag die evangelische Willehadi-Kirche im Garbsener Stadtteil Auf der Horst angesteckt. Die Kirche und das angrenzende Gemeindezentrum brannten bis auf die Grundmauern nieder. Der Schaden geht in die Millionen.

    Garbsen. ?Doch welchen Schaden die Tat bei den Menschen in dem Stadtteil angerichtet hat, vermag bislang noch niemand abzuschätzen. „Wer Kirchen ansteckt, der schreckt auch vor dem Tod von Menschen nicht zurück“, sagt Anwohner Kurt Gleick. „Meine vier Jahre alte Tochter traut sich nicht mehr auf die Straße“, berichtet Klaudia Wiechmann. Pastorin Renate Muckelberg kämpft noch am Nachmittag gegen die Tränen: „Es gibt uns Trost, das wir schon jetzt das Signal erhalten haben, dass die Gemeinde bestehen bleiben und die Kirche wieder aufgebaut wird.“

    […]

    Vor einer Woche gab es auch einen Zündelversuch im jetzt abgebrannten Gemeindehaus. Die Polizei hat in den meisten Fällen keine Hinweise auf die Täter. Doch die Anwohner des Viertels äußern ihren Verdacht unverblümt. „Wir werden seit Jahren von Jugendlichen terrorisiert. Sie pöbeln uns an, dealen offen mit Drogen, und keiner macht etwas“, sagt Klaus-Dieter Gorges. Die meist jungen Männer haben sich zum Teil in Jugend-Gangs zusammengeschlossen, nennen sich ❗ AIG (Ausländer in Garbsen) ❗ oder Gtown Gangsta, wobei das G für Garbsen steht.

    Im Sommer 2011 hielt ein Lehrer der Hauptschule im Viertel die zunehmende Jugendgewalt nicht mehr aus und wandte sich in einem Hilferuf an die Behörden. Die Polizei reagierte sofort, stellte die Schule einige Tage unter Polizeischutz. Die Stadt benötigte etwas mehr Zeit. Erst in diesem Herbst sollen sich nach Angaben von Bürgermeister Alexander Heuer (SPD) drei bis vier Streetworker um die Jugendlichen vor Ort kümmern…

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Brandstiftung-in-evangelischer-Kirche-in-Garbsen

    Im Sommer 2011 hielt ein Lehrer der Hauptschule im Viertel die zunehmende Jugendgewalt 🙄 nicht mehr aus und wandte sich in einem Hilferuf an die Behörden. Die Polizei reagierte sofort, stellte die Schule einige Tage unter Polizeischutz.
    Die Bilder von patrouillierenden Polizisten vor einer Garbsener Schule fanden im Sommer vor zwei Jahren bundesweit Beachtung. Unterricht unter den Augen der Staatsgewalt, weil die Lehrer der Aggression auf dem Pausenhof nicht mehr Herr wurden – diese Tatsache schockierte damals nicht nur Betroffene in der Region.

  17. Die Revolution ist wie Saturn, sie frisst ihre eigenen Kinder.

    Pierre Vergniaud

    Jetzt verstehe ich, warum die Protestunten Kirchasyl an Moslems geben: Das verhindert Brandstiftungen!

  18. „Die kommen aus Kriegsgebieten, die haben traumatische Erfahrungen. Die haben den Anschluss hier nie gefunden.“ (Zitat)

    Man sollte sie in die Kriegsgebiete zurückschicken, vielleicht finden sie dort schneller Anschluß mit ihren Verbrechen. Es ist für mich sowieso unglaublich, wie der Schlafmützenstaat mit dieser Klientel umgeht.Da es keine Sanktionen gibt, wird es immer so weiter gehen

  19. Es reicht nicht mehr, hier Täter zu ermitteln. Der Islam ist keine Religion, sondern eine terroristische Vereinigung. Die Täter führen bereits Krieg gegen uns. Als erster Schritt muss der Koran und dann der Islam verboten werden.

  20. tja…was soll man dazu sagen.
    ich rate der kirchengemeinde zu einem runden tisch gegen rechts und vielleicht zu einer pro islamveranstaltung wo betont wird wie friedlich der islam ist.

  21. Kirche wurde angezündet

    Beim Brand einer Kirche und eines Gemeindehauses in Garbsen ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden.

    Laut Polizeiangaben handelt es sich um Brandstiftung.

    Chronik der Ereignisse.

    Heuer bestätigte, dass die Stadt und die Region ab August/September drei bis vier Streetworker einsetzen wird, um mit dem harten Kern von etwa 20 jungen Erwachsenen ins Gespräch zu kommen. Sie werden für zahlreiche Brände und Sachschäden im Stadtteil rund um die Willehadi-Kirche verantwortlich gemacht. Beweisbar ist das nicht.

    Pastorin Renate Muckelberg hat für heute um 19.15 Uhr zu einer Andacht in der Kirche St. Raphael eingeladen. Sie wirkte sichtlich niedergeschlagen.

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Willehadikirche-brennt-in-Garbsen-am-Dienstag

  22. Hurra! Wir kapitulieren! Jetzt mit noch mehr Dialog!

    Tja, so ein Kirchenbrand ist schon irgendwie doof. Wegen dem ganzen CO2 und so…

    Aber hey! Es ist gibt eine Lösung gegen die durche brennende christliche Kirchen ausgelöste Klimakatastrophe.

    Wenn solche „Vorkommnisse“ zunehmen und zu einem ernsten Problem werden, dann muss man sich eben mit den richtigen Leuten unterhalten:

    Garbsen. Nach Vorkommnissen wie der Unruhe am Sperberhorst haben Bürgermeister Alexander Heuer und Polizeichef Ulrich Knappe Appelle an den Moscheeverein gerichtet.

    Beide waren gestern zu Gast bei einem Fest am Gemeindezentrum an der Bachstraße.

    „Wenige machen uns großen Kummer“, beschrieb Heuer die Lage in den Brennpunkten, vor allem junge Migranten zählen dazu.

    „Wir sollten gemeinsam überlegen, was wir tun können, um an die Leute heranzukommen“, rief er den Verantwortlichen der Gemeinde zu. Knappe zeigte sich zuversichtlich, dass ein solches Miteinander klappt.

    „Wir haben uns verständigt, dass wir alle Wege dafür nutzen wollen“, sagte er bei seinem ersten Besuch der Moschee.

    Die Polizei versucht aber auch selbst mehr Zuwanderer in ihre Reihen aufzunehmen und war gestern mit einem Stand für Nachwuchswerbung präsent.

    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Garbsen/Nachrichten/Garbsener-Buergermeister-sucht-Hilfe-des-Moscheevereins

    Also, wenn ich mir die Sache jetzt mal nüchtern überlege, dann ist es doch gar nicht so schlecht, wenn diese christliche Kirche endlich abgefackelt wurde.

    Wie man den Qualitätsmedien entnehmen darf, gehen da ja eh Kinderschänder und Pädophile rein.

    Aber gott- (pardon) – Allah-sei-Dank! ist in Garbsen endlich Platz für etwas Neues.

    Platz für eine weitere Moschee, wo der der interkulturelel Dialog gepflegt wird und man auf Augenhöhe über „Vorkommnisse“ reden kann.

    Alles wird gut.

  23. Sonst lesen wir immer, daß Kirchen in Nigeria brennen, in Pakistan, in Ägypten und vielen anderen Ländern, in denen eine islamische Mehrheit da ist.
    Und es ist auch nicht die erste Kirche, die in Deutschland brennt. Schon gar nicht die letzte.
    Aber unseren deutschen Kirchenfeinden ist das egal, es interessiert sie gar nicht, vielleicht haben sie sogar eine klammheimliche Freude.
    Aber die wird ihnen vergehen. Es wird nämlich nicht bei Kirchenbränden bleiben, ach Quatsch, wir haben jetzt schon viel mehr als Kirchenbrände: all die Gewalttaten von Ausländern gegen Deutsche. Schön langsam bekommen wir Bürgerkrieg, zuerst regional und punktuell, später dann gibts mehr davon.
    http://www.deutsche-opfer.de/

  24. http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/feuer1087.html

    „Wir sehen keine gegen die Kirche gerichtete Aktion“, so Heinemann. „Das sind Leute, die Spektakel wollen, das ist das Erschreckende.“ Das Gemeindehaus sollte ohnehin abgerissen werden. „Es wurde eine Bauruine angezündet, aber das Feuer griff dann leider auf die Kirche über“, sagte Pastorin Renate Muckelberg.

    Ich weiß nicht, worüber ich fassungsloser bin:
    über die Tat oder diese Äußerungen der Betroffenen?

  25. „. . .Außerdem sollen drei bis vier Streetworker eingesetzt werden, um in dem Stadtteil eine Problemgruppe von 20 jungen Leuten. . .“

    Erklär mir das mal einer bitte, Typen die Straftaten begehen kriegen dafür eine Luxusausstattung an Personal zur Verfügung/Bespaßung??? Was kostet den so ein „Streetworker“ so im Monat also Lohn-, Neben- und sonstige Projektkosten? Ich höre und lese sonst immer das die Gemeinden kein Geld haben fast Pleite sind total überschuldet sind . . . . Da haben ja die schweren Jungs im Hochsicherheitsknast nicht so viel Personal zur Verfügung.

    Heimatloser
    Laut schreiend den Kopf an die Wand schlagend bei dem Gedanken das man mit den Steuern der Bürger ja auch mal was effektiv sinvolles machen kaönnte.

  26. Man könnte es ja auch so sehen:

    a) besser eine Kirche brennt ab, als eine Kirche wird zur Mosche umgebaut.
    b) egal was die Medien schreiben, di e Menschen wissen/spüren was vor sich geht, und
    c) je mehr und schneller „was passiert“ , desto eher/schneller werden die Menschen mal anfangen sich zu wehren. egal was unsere „Eliten“ sagen.

  27. Die vielen Hundert Schaulustigen sind allerdings in zwei Lager geteilt – das eine ist schockiert, das andere eher amüsiert. Letztere Gruppe besteht vorwiegend aus jungen Männern, die eine Art Partystimmung verbreiten und alles andere als traurig über die brennende Kirche sind. Viele der Gaffer halten die Szenerie in Bild und Ton fest: Sie machen Handyfotos und drehen mit ihren Mobiltelefonen Videos.

    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Willehadi-Kirche-Entsetzen-und-Partystimmung

    Ebenfalls aus dem Artikel.

    Tief erschüttert ist in der Brandnacht auch Pastorin Renate Muckelberg. Beim Gedanken daran, was alles verbrennt, kommen ihr die Tränen: „Unsere 60 000 Euro teure Orgel, die wir erst seit fünf Jahren haben, unser einprägsames Kruzifix – und unser Gemeindeleben …“

    Das ist war die Garbsener Orgel:

    http://www.feopentow-orgelbau.de/99-0-Garbsen.html

  28. #41 HenriFox

    Woher wollen Sie wissen, dass die Ruine nicht als Moschee, finanziert von Steuergeldern und Saudi Arabischen Spenden, wieder aufgebaut wird?

  29. Niedersachen, der Frontabschnitt des Sozialdemographen Boris Pistorius:

    2010: Im peinlichen Peine werden linke Punker von mohammedanischen SchlägerInnen mit Eisenketten von öffentlichen Plätzen vertrieben.

    2013: In Kirchweyhe treten mohammedanische TerroristInnen Daniel Siefert zu Tode

    2012: In Uelzen terrorisiert die mohammedanische „Douglas-Bande“ die steuerzahlende Bevölkerung und bedroht sogar linke JournalistInnen

    2013: In Garbsen brennen Kirchen wie einst unter den SozialistInnen Synagogen!

    Pistorius, sollten Sie nicht langsam mal anfangen zu regieren oder muss man erst noch ein Hakenkreuz in der Brandruine finden, damit Sie aktiv gegen „Rechts“ werden?

    BTW: Waren das hier wirklich „Rechte“?

    http://www.ksta.de/hellenthal/mahnmal-attacke-in-hellenthal-empoerung-ueber-die-steinewerfer,15189148,23876224.html

    Nach der neuerlichen Zerstörung des Synagogen-Mahnmals in Blumenthal sind die Bürger empört. Der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde, Dr. Armin Haas, nimmt unterdessen die Jugendlichen im Ort in Schutz.

  30. Aber auf die Idee, dieses Pack einfach abzuschieben, kommen die rot/grünen Gutmenschen-Politiker nicht.

    Wie kommt es überhaupt dazu, dass die Garbsener Bürger, bei diesen skandalösen Verhältnissen die dort seit Jahren herrschen, nicht eine Partei wie z.B. PRO gewählt haben? Oder sind die da nicht vertreten?

    Die Bürger in Garbsen bzw.Hannover haben ihren eigenen Untergang gewählt??!!!

  31. #39 aurith (31. Jul 2013 18:52)

    Abwiegeln auf Teufel komm raus. Niemand soll die Wahrheit wissen. Am Ende hat sich die Kirche selbst angezündet. Hätte eine Moschee gebrannt, wäre in ganz Deutschland inzwischen die Hölle los, Mazyeck stände vor Empörung kurz vorm Schlaganfall und DDR1 würde einen Brennpunkt bringen: „Mörderische Rechte – Viertes Reich ausgebrochen“.

  32. Aber alles halb so wild, erklärt Professor Pfeiffer-Sebnitz vom islamischen Forschungsinstitut Niedersachsen:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Garbsen-ist-besser-als-sein-Ruf

    Garbsen ist besser als sein Ruf

    Die Worte wirken wie Balsam: „Garbsen ist deutlich besser als sein Ruf; die Polizei und alle, die hier präventiv tätig sind, leisten hervorragende Arbeit – Glückwunsch.“ Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat dieses Zeugnis ausgestellt.

    Wahrscheinlich gehen die Garbsener getrennt auf die Toilette, nicht wie damals in den Krippen der „DDR“, woraus dann später Nazis wurden, so Pfeiffer-Sebnitz!

  33. Es ist RAMADAN!

    Wir bekommen (in unserer übergroßen Mehrheit) genau das, was wir uns erarbeitet haben. Und GEWÄHLT haben.

    Kein Mitleid. Nur Ratlosigkeit.

  34. OT

    Auf fb (AfD Seite) gefunden: Macht euch mal alle locker! Aus meinem engeren Verwandtschaftskreis 😉 arbeitet jemand bei einem großen Meinungsforschungsinstitut, daß hauptsächlich für Produktsicherheit/Planungssicherheit für Namhafte große Konzerne arbeitet. Nebenbei werden politische Tendenzen abgefragt, auch ohne Auftrag der Großkonzerne, dadurch möchte dieses Institut Strömungen und Tendenzen rechtzeitig erkennen. Nichts zählt für die so sehr wie viele Informationen. Die AfD wird momentan bei min. 8% festgemacht! Je nachdem was sich noch tut (Finanzkrise etc.) rechnen die zur BTW am 22.September mit einem zweistelligen Ergebnis für die AfD. Problem sind die vielen Politikverdrossenen in Deutschland (40% Nichtwähler, Tendenz leider steigend), deswegen kennen so manche die AfD nicht, weil sie keinerlei Interesse an Politik mehr haben. Die zweite gute Nachricht ist, daß die mit einer starken AfD bei der BTW einen Aufschwung für Deutschland erwarten. Eine sog. Aufbruchstimmung. Die Menschen würden wieder Mut schöpfen, sich verstanden fühlen. Da die Informationen „vertraulich“ sind kann ich hier nicht mit einem Link dienen. Vermutlich wird man aber noch die Katze aus dem Sack lassen. Herr H.-O. Henkel sollte mal nachfragen. 😉

  35. „Wenn sie eine Kirche anstecken, brennen demnächst Wohnhäuser.“

    Nur meint die Frau damit sicherlich „wir werden stumm auf unserem Hintern hocken bleiben und darauf warten, daß die unsere Wohnhäuser anzünden“. Es dauert noch ein paar Jährchen, bis es richtig losgeht.

  36. #18 Dirty Harry

    Wartezeiten ertrage ich auch nur schwer. Man sollte diese armen Menschen also schnell abschieben. (Wieso müssen die überhaupt warten? – Keine Antwort nötig.)

    # 36 Dirty Harry
    Und das war’s dann heute für mich, dieses Zitat, das Sie brachten. Es gibt inzwischen Wörter – Nachhaltigkeit. Bunt. Miteinander – bei denen ich aufspringen will und etwas fürchterlich Böses tun. Eine Energiesparlampe in den Biomüll werfen. Oder Pfandflaschen nicht wegbringen….

    „Wir sollten gemeinsam überlegen, was wir tun können, um an die Leute heranzukommen“, rief er den Verantwortlichen der Gemeinde zu. Knappe zeigte sich zuversichtlich, dass ein solches Miteinander klappt.

  37. auch wenn die sache schrecklich ist…aber bei der sache geht mir irgendwie nen bild durch den kopf:
    nen gutmnesch, der jeden tag von ner horde migranten verkloppt wird sie aber trotzdem verteidigt und ihnen noch in den arsch kriecht.
    es wird leider noch viel schlimmeres passieren müssen damit einige aufwachen und sich bei den wahlen was ändert.
    aber ich bin guter dinge…auch wenns dauert.
    interessant wird es, wenn die große ruhige mehrheit die schnauze voll hat und es knallt.

  38. #40 Heimatloser (31. Jul 2013 18:53)

    Erklär mir das mal einer bitte, Typen die Straftaten begehen kriegen dafür eine Luxusausstattung an Personal zur Verfügung/Bespaßung???

    Ich würde das so erklären:

    Es geht nicht darum, ob die „Typen“ ihr Verhalten ändern oder nicht.

    Es geht darum, dass in der Sozialindustrie die Jobmaschine so lange wie möglich weiter brummt.

    Wenn die Top-Einpeitscher dieser Branche genügend Steuergelder aus den üppigen Fördermitteln abgezockt haben, können sie sich am Tag X ein Flugticket kaufen und in ruhigere Gefilde abzwitschern.

    Dorthin werden sie sich ihren Lieblingsrotwein liefern lassen und bei einem edlen Tropfen die TV-Bilder brennender Kirchen ihres ehemaligen Heimatlandes betrachten.

    Ab 1.5 Promille ist die Welt dann wieder in Ordnung.

  39. …der christliche Träger sollte sich freuen, die Versicherung abkassieren und die Ruine verkaufen… es geht in dieser Gegend doch sowieso kaum noch jemand zum Gottesdienst… ich wünschte ich könnte jetzt schreiben „Ironie OFF“…

  40. #12 KDL (31. Jul 2013 18:16)

    Frei nach Claudia R.: Brandstiftung ist auch ein Hilferuf …
    —————-
    … von arbeitslosen „Sozialarbeitern!

    Man kann es auch als ABM für „streetworker“ benutzen!

  41. Auch der Krieg der Kulturen ist jetzt ein Teil Deutschlands.

    Und die Deutschen verlieren ihn gerade. Sie haben ihn schon in Berlin, Köln, Duisburg, Pfortzheim, Bonn verloren, und jetzt kapituliert Hannover! Denn diese Reaktion ist eine offizielle Kapitulation, die Brandstifter werden die Reaktion als Kapitulation sehen.

    Die Deutschen in Hannover werden das abfackeln der Kirche genauso hinnehmen, wie die Kirchweyher den Tod von Danliel S.. hingenommen haben.

    Hannover kommt auf meine Wahlbeobachtungsliste. Mal schauen was die Hannoveraner bei der BTW wählen.

  42. Die Berichterstattung auf PI wird der Tragweite des Ereignisses bei weitem nicht gerecht!

    Dies war nicht bloß „Brandstiftung“, sondern Terrorismus!

    Da waren keine Pyromanen am Werk und keine Versicherungsbetrüger, dies war ein offener Angriff auf deutschem Boden gerichtet gegen Christen, ausgeführt von Muslimen. Eine offene Kriegserklärung mitten in Deutschland.

    Stell‘ Dir vor es ist Krieg, und alle sehen weg!

  43. „Streetworker“, ich brech gleich ins Essen.

    Es ist an der Zeit, in Deutschland Streetworker endlich durch unbewaffnete Bürgerpatrouillen zu ersetzen, aber Hallo!

  44. Der Islam und seine Unkultur, haben das einst wunderschöne und sichere Deutschland, zerstört.

    Das deutsche Volk hatte jahrelang Zeit, diese Zerstörung zu verhindern, aber sie haben lieber den links-rot-grün versifften Mainstream gefolgt!

    Wir, die Leute die bei PI lesen und kommentieren, sehnen sich nach den Werten die Deutschland ausmachte.

    Warum sind wir so wenige??

  45. Es ist eine evangelische Kirche, die Evangelen relativieren in der Öffentlichkeit schon wieder, also hat es nicht die Falschen getroffen.

  46. Na, wenn das nicht doch die Tschäpe war, oder die 13 Leute vom NSU-Werk oder? Na klar doch die NSA! Oder doch der Verfassungsschutz!? Mich wundert, dass dieser Piss torius noch keinen RT (Runden Tisch) gegen Rächtz gebildet hat!

  47. #52 Dr. T

    Bei der Serie dort wurde schon versucht, Mehrfamilienhäuser anzuzünden.
    Steht in der HAZ.

  48. #52 Dr. T

    Im September haben die Hannoveraner die Möglichkeit den SPD-Genossen und den anderen Parteien einen Denkzettel zu erteilen. Werden sie es tun, nein die Hannoveraner sind selbst dazu zu feige anonym an der Wahlurne gegen die Blockparteien zu demonstrieren. Deshalb macht das organisieren von Demos überhaupt noch keinen Sinn, die Deutschen werden die Patrioten hängen lassen, die würden beim beim lynchen von deutschen Patrioten zuschauen und Beifall klatschen. Der Leidungsdruck muss noch viel größer werden, um bei den Deutschen noch irgendetwas zu bewirken.

  49. #25 Babieca (31. Jul 2013 18:34)

    Im Irak brennen Kirchen. In Ägypten brennen Kirchen. In Pakistan brennen Kirchen. In Äthiopien brennen Kirchen. In Nigeria brennen Kirchen. Auf Java bren

    nen Kirchen. Auf Sansibar brennen Kirchen. Auf den Phillipinen brennen Kirchen. In Frankreich brennen Kirchen.

    http://islamversuseurope.blogspot.de/2012/02/muslims-attack-churches-in-france.html

    Wo der Islam einzieht, brennen Kirchen. Jetzt auch in Deutschland.
    ——————–
    Kosovo nicht vergessen:

    http://www.youtube.com/watch?v=aHSav7TbYBM

  50. Aus dem Hamburger Abendblatt:

    Polizeisprecherin Gläser betonte, dass es für Mutmaßungen über die Täter noch viel zu früh sei. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte sie. Bereits jetzt bestimmte Gruppen als Tatverdächtige einzuschätzen, sei „Spekulation“.

    Na, da wird sich doch was PassRECHTES findenlassen? Schlapphüte vor-Ihr wißt doch, wie es geht!
    (Hatte Fr.Z. nicht heute Freigang?)

  51. #36 Dirty Harry (31. Jul 2013 18:48)

    Das ist der widerlichste Artikel von allen! Schon das Bild, auf dem der langzähnige Imam dem Bürgermeister einen Koran überreicht, ist zum Würgen. Auch interessante Neuigkeiten über islamische Geschlechterapartheid im Schwimmbad, die neuerdings ein „Fortschritt“ ist, und den „ersten muslimischen Schulleiter“ an der völlig verlotterten Kopernikus-Schule:

    Als Fortschritt bezeichnete Heuer das neue Angebot für Frauen, in der Osterberg-Grundschule unter sich schwimmen gehen zu können. Mehr als 60 Anmeldungen liegen dafür schon vor.

    Ein Paradebeispiel von Integration schilderte Mustafa Yalcinkaya, dessen Vater die Moschee an der Bachstraße einst mit aufgebaut hat. Heute ist er der erste türkischstämmige Schulleiter in Niedersachsen und wirkt seit zwei Jahren an der Hauptschule Nikolaus Kopernikus. Er beschrieb den Kompromiss, den jemand finden kann, der halb Deutscher, halb Türke ist: „Ich bin einfach stolz, Garbsener zu sein“, sagte der Pädagoge.

    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Garbsen/Nachrichten/Garbsener-Buergermeister-sucht-Hilfe-des-Moscheevereins

    Und wie üblich typisch: Von sich aus sieht kein einziger „Moscheeverein“ die Notwendigkeit, gegen den Terror seiner Co-Mohammedaner vorzugehen. Warum auch – ist er doch ein willkommenes Mittel der Machtübernahme und schrittweisen Islamisierung des Gebiets.

  52. Erst brennen die Kirchen! Als nächstes brennen unsere Häuser! Und die Politik, die ihre deutschen Bürger so schmälich im Stich lässt: sie wird ihre Haut als Erste in Sicherheit bringen!! Bravo, ihr Opportunisten, weiter so!!

  53. Das kennt man doch in Deutschland.

    Erst brennen die Gotteshäuser.

    Und ein paar Jahre später werden wir, von den neuen Herrenmenschen an der Rampe von Auschwitz selektiert.

    PS: Das hat nichts mit dem Islam zu tun, das ist ein Einzelfall, Islam ist Frieden.

  54. #60 FrankfurterSchueler

    „wurde schon versucht, Mehrfamilienhäuser anzuzünden.“
    Für Multikulti sind unsere

    BlockparteipolitikerInnen und JournalistInnen sind bereit dazu deutsche Opfer zu bringen, um das sozialistische Multikulti-Paradies zu errichten.

  55. Und ihr seit mitschuldig! Hier wird von Demokratie und Menschenrechten gefaselt! Die Zeiten sind vorbei! Grober Keil auf groben Klotz. Langsam muß mal darüber nachgedacht werden was wichtiger ist. Unsere Kultur und Identität oder so eine Gesellschaftsordnung. Und man muss auch mal überlegen ob „naturgegebene Rechte“ nicht nur ein traumtänzerisches Konstrukt sind.

  56. Das Erschreckende, so die Dhimmis, die Brandstiftung sei nicht aus Kirchenfeindlichkeit, sondern aus Spaß am Spektakel geschehen!

    Ja, liebe Moslemjugendliche, Kirchen anzünden aus Christenfeindlichkeit sei weniger schlimm, meint zumindest der Stadtsuperintendent des Evangelisch-lutherischen Stadtkirchenverbandes von Garbsen, Hans-Martin Heinemann.

    Moschee ist Islamland
    Schule in Türkenhand
    Kirche ist abgebrannt

    Ein Paradebeispiel von Integration ist Mustafa Yalcinkaya, dessen Vater die Moschee an der Bachstraße einst mit aufgebaut hat.

    Heute ist er der erste türkischstämmige Schulleiter in Niedersachsen (zur Verstärkung der Moslems) und wirkt seit zwei Jahren an der Hauptschule Nikolaus Kopernikus…
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Garbsener-Buergermeister-sucht-Hilfe-des-Moscheevereins

    „“Garbsen gilt mit seinem besonders hohen Anteil an muslimischen Einwanderern als sozialer Brennpunkt. In dem kleinen Klassenzimmer deutet nichts darauf hin. „Der bunte Elmar soll den Kindern vermitteln, dass jeder Mensch in seiner Einmaligkeit ein von Gott geliebtes Wesen ist“, sagt Islamlehrerin Yesim Aslangeciner, 29. Die Unterrichtssprache von UIR ist Deutsch.

    „Gott und Allah: Ich verwende wahlweise beide Begriffe“, sagt die Lehrerin. So will sie den Schülern nahebringen, dass Muslime, Christen und Juden an ein und denselben Gott glauben…““
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/islamunterricht-an-grundschulen-schulversuch-erfolgreich-trotzdem-stillstand-a-729431.html
    Wir Christen glauben nicht an Allah den Mondgott des Islams aus der Kaaba!
    Denn Juden, Christen und Moslems sind zwar Monotheisten, mehr aber nicht!

    Immer mehr Zugeständnisse an den Islam, doch

    nichts ist besser geworden! Das hätte ich den deutschen Dhimmis gleich sagen können.

    Denn so bestätigt man mit Pöstchen(Leckerli) die Moslems für ihr schlechtes Verhalten:

    Ein Leckerli für den Hund, der in in die gute Stube kackte und er wird es wieder tun!

  57. Wenigstens ist der Stadtsprecher, im Gegensatz zu Euch kultursensibel.

    „Die kommen aus Kriegsgebieten, die haben traumatische Erfahrungen. Die haben den Anschluss hier nie gefunden.“

    Schluchz, schluchz, die armen „Jugendlichen“

  58. Tja, irgendwie bin ich zensuriert worden. Gut, euer Blog. Aber ihr werdet garnichts ausrichten, ihr werdet so lange über Demokratie und Menschenrechte labern bis sie euch aufhängen oder ins Lager stecken.

  59. #65 Hannoveraner

    Hannover BTW 2009+2005 jeweils ca. 60% linke Wähler (98% für Blockparteien).

    Hannover BTW 2013 ca. 60% linke Wähler (98% für Blockparteien).

    Das ist die schonungslose Wahrheit über ein leider vollverblödetes Volk, welches gerade Volksselbstmord gegeht.

  60. http://www.abendblatt.de/hamburg/polizeimeldungen/article118564022/Nach-Feuer-in-Kirche-in-Garbsen-Belohnung-ausgesetzt.html

    „Außerdem sollen drei bis vier Streetworker eingesetzt werden, um in dem Stadtteil eine Problemgruppe von 20 jungen Leuten zu erreichen. „Die kommen aus Kriegsgebieten, die haben traumatische Erfahrungen. Die haben den Anschluss hier nie gefunden.“ “

    Und schon beginnen die Entschuldigungen und Relativierungen, sind doch die Taeter traumatisierte Opfer, und nicht Taeter! Alle wissen doch breits, dass die Taeter MOSLEMS waren.

  61. Soll ich nun Mitleid haben oder noch mehr von diesem Wahnsinn fordern?

    Es kommt alles mit Ansage, so wie wir es hier auf PI seit Jahren diskutieren.

    Die Bürger zeigen keine Zivilcourage und verkriechen sich vor PC-Meute. Die will ich gar nicht weiter benennen, weil sie sattsam bekannt ist.

    Mit der EKD habe ich kein Mitleid. Sie haben es nicht anders verdient. Seit Jahren schießen sie aus allen Rohren gegen Islamkritiker.

    Bin auch gespannt auf den ersten Mann im Staat, der ja diesem pseudo-christlichen Verein angehört.

    Ja, und dann der „liebe“ Boris. Der Bull-Terrier im „Kampf gegen rechts“ Was wird er wohl in den nächsten Tagen unternehmen?

    Ich denke, dass die Bürger wissen, wie die SPD mit dem Islam kuscheln und wie die Kreuze bei der BTW zu setzen sind.

    Nie wieder SPD, der ersten Scharia Partei Deutschlands – Landesverräter seit August Bebel!

  62. Welche Art von „Jugendlichen“ dort so aktiv sind wird am Ende des Videos sichtbar.
    Wenn Jugendliche an einer Moschee gezündelt hätten, dann wäre mit Sicherheit von einem rechten Anschlag berichtet worden. So aber bleibt alles wie gehabt.
    Der Begriff „Jugendliche“, ist in Deutschland (siehe Hamburg und Berlin) das Umschreiben von jungen Migranten, oder Jugend mit Migrationshintergrund. Nur wenn von deutschen Jugendlichen berichtet wird, dann sind Sondersendungen angesagt, Demos geplant, Aktionen jeglicher Art in Null Komma Nichts angeleiert. Alle möglichen angeblichen Experten kommen aus ihren Löchern um wieder an die deutsche Schuld zu erinnern. DEUTSCHLAND 2013!
    Erst wenn ein Wohnhaus abgefackelt wurde, mit vielen „deutschen“ Toten, dann werden einige aus ihren „bunten“ Träumen erwachen.
    Doch dann wird es zu spät sein!
    Dann kommt keine Türkei und zahlt an die deutschen Hinterbliebenen, dann wird sich kein Politiker aus Vorderasien an der Trauerfeier beteiligen. Denn dann waren dies ja mit Sicherheit „Einzeltäter“! Die es, wie seltsam, bei deutschen Straftaten gegen Migranten nie geben kann, denn das sind dann immer Gruppen mit rechter Gesinnung, oder gar rechte Terroristen.

  63. Hab den Link gleich weitergeschickt an den hl. Vater von Lampedusa und den Oberzollitsch zu Freiburg.
    Helfen wird es nicht. Sie sollen aber alle nicht sagen können, sie hätten von nichts nichts Ahnung nicht gehabt.
    Bitte auch Herrn und Frau Präses unterrichten!

  64. >Off Topic<

    Erneuter Aufruf an alle:

    Bitte ordentlich Großplakate für die AfD spenden!

    Der kriminelle Abschaum der Antifa hat bereits unzählige AfD-Großplakate zerrissen, gestohlen oder (v.a. mit Nazi-Sprüchen und -Symbolen) übersprüht.

    Zeigen wir ihnen, dass ihre kriminelle Energie für umsonst ist, indem wir die komplette BRD mit AfD-Plakaten überhäufen und uns nicht von ihnen entmutigen lassen!

    Vielleicht werden diese Irren ihre Energie dann endlich in etwas Sinnvolles investieren.

    Heißen Dank!

  65. #71 Babieca   (31. Jul 2013 19:37)  

    Mal im Ernst:

    Wenn ich mir dieses ganze geballte politisch korrekte Sozialgeschwurbel durchlese, kann ich nachvollziehen, warum viele „normale“ Bundesbürger sich mit massiven Einsatz von Alkohol oder GEZ-Glotze ihren restlichen politischen Verstand zuverlässig ausknipsen lassen.

    Sie möchten, dass der Schmerz und die kognitive Dissonanz endlich aufhören.

    Aber ich kann heute auch von 2 positiven Erfahrungen berichten:

    (1) Ein Zahnarzttermin, wo im Wartezimmer eine bekopftuchte Dame eine gefühlte Ewigkeit in gebrochenem Türk-Deutsch mittels Nobel-Handy ihr soziales Netzwerk pflegte, während die putzmunteren 3 Nachwuchs-Paschas ihre kreativen Talente entwickelten (indem sie fröhlich in den Zeitschriften rumkritzelten).

    (2) Und dann die monatliche Gehaltsabrechnung im Briefkasten, die mir die Hoffnung lässt, dass die ca. 100 Euro Kirchensteuer sinnvoll für den Erhalt bzw. Wiederaufbau von christlich-abendländischen Kirchen verwendet werden.

  66. Zustände wie in Ägypten. Kirche brennt. Jugendliche Moslems feiern während Feuerwehr versucht zu löschen.

    Es würde mich nicht wundern wenn „allahu akbar“ gerufen wurde. Das wird bestimmt von den Medien verschwiegen!?

    Es ist eine Schande das sowas 2013 in Drutschland möglich ist. 2023 brennen dann Menschen????

  67. Edeka wirbt derzeit wieder mit schlechtem Türkdeutsch und rechtfertigt das und Kaya Yanar oder wie der heißt darf es verbreiten.

    Edeka hat den 2. Türkenclip gemacht und ich kaufe nicht mehr EDEKA.

  68. Ortsbrandmeister Rüdiger Kauroff: „Das geht mir extrem nahe – ich selbst wurde dort konfirmiert!

    140 Retter kämpfen 8 Stunden gegen die Flammen in dem 44 Jahre alten Gebäude

    Die Kripo ermittelt: Das Feuer brach direkt im nicht zugänglichen Kirchengebäude aus – Brandstiftung!

    Eine Anwohnerin: „Das war sicher diese Jugendgang. Ich habe sie abends johlen gehört. Später schmissen sie mit Böllern. Wir haben nur noch Angst.“
    http://www.bild.de/regional/hannover/brandstiftung/feuer-vernichtet-garbsener-kirche-31598152.bild.html

  69. ja, so sond sie bei Edeka:

    Der einen Zielgruppe biedern sie sich an, die andere vergraulen sie.

    Super Werbeagentur, verbrannte Erde auf Jahre.

  70. Unglaublich aber wahr der Kommentar!

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Es-geht-nicht-um-Religion

    Nach dem Brandanschlag auf die Willehadi-Kirche im Garbsener Stadtteil Auf der Horst beginnt eine hitzige Debatte: Einige sehen die Ruine als Symbol für den Kampf von Religionen. Ein falscher Ansatz, sagt Markus Holz in seinem Kommentar. Er arbeitet seit mehr als 20 Jahren als Redakteur in Garbsen.
    Gestern mussten wir in der Redaktion eine E-Mail aus Bayern zum Brand der Willehadi-Kirche lesen und löschen. Eine Hatz auf Muslime, die christliche Kirchen anstecken – irrsinnig. Nichts war von solchen Gedanken in der Andacht nach dem Brand spürbar. Gott sei es gedankt, dass hier besonnene Menschen das Wort führen. Hier will niemand religiöse Gräben aufreißen. Das wäre abwegig, weil sich die Gruppe jener, denen die Tat angelastet wird, international besetzt ist.

    Natürlich sind das kriminelle, natürlich sind solche Banden multiethnisch („international“ heißt es im Artikel, natürlich stimmt viel.
    Es wird niemand behaupten, dass eine islamistische Gruppierung die Bande dazu anstiftet, Mülltonnen, Wohnhäuser und Kirchen anzuzünden.
    Nun, es besteht allerdings eine gigantische Diskrepanz zwischen den Reaktionen bei Vorkommnissen bei muslimische Einrichtungen und hier.
    Man könnte doch wenigstens von den muslimischen Mitbürgern verlangen, dass sie ihre Brut dazu anhält die feindliche „Kultur“, die sie alimentiert und deren Angehörige nicht umzubringen.
    Die Entschuldigung von Mohammed K. in Garbsen an sein Opfer: „Ich dachte, du wärst ein Deutscher?“ (juristisch: Täter – Opfer Ausgleich genannt.)
    Herr Holz sie sind dabei, das falsche Bein anzupinkeln.

  71. Hurra Hurra die Kirche brennt 😉

    Mir gefällts 🙂

    Mal schauen, ob da nicht der Bürgermeister einen runden Tisch gegen Rechts macht.

    Ich glaube da hätten die Bürger viel Verständnis für 🙂

    Garbsen hat jetzt schon einen Türkischen Karate Schulleiter.
    Der Deutsche wurd abgesetzt.
    Hat sich zusammenschlagen lassen und konnte sich nicht auf die Schüler stürzen, wenn sie Lehrer und Lehrerinnen verprügeln.
    Auch das gefällt mir 🙂

    Den anderen Menschen in Garbsen sicherlich auch 🙂 🙂

  72. Innenminimister Friedrich könnte Abhilfe schaffen, er darf , will und kann aber nicht.

  73. Und wer ist schuld an dieser Misere in unserem Lande? Die regierenden Parteien haben das zu verantworten. Sie haben diese Feinde des Christentums in unser Land hereingelassen.

  74. Die Buntenregierung wird ja immer wieder gewählt,
    also darf man sich doch nicht beschweren.
    Man bekommt, was man bestellt hat.

  75. WOW!
    @ #42 Babieca und alle Anderen:

    Die vielen Hundert Schaulustigen sind allerdings in zwei Lager geteilt – das eine ist schockiert, das andere eher amüsiert. Letztere Gruppe besteht vorwiegend aus jungen Männern, die eine Art Partystimmung verbreiten und alles andere als traurig über die brennende Kirche sind. Viele der Gaffer halten die Szenerie in Bild und Ton fest: Sie machen Handyfotos und drehen mit ihren Mobiltelefonen Videos.

    zitiert nach:
    http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Stadt/Willehadi-Kirche-Entsetzen-und-Partystimmung

    Gibt es Fotos von diesen feiernden „jungen Männern“? Und wie hat man sich das Feiern genau vorzustellen?
    Kann ja wohl nicht wahr sein.

  76. „“Garbsen/Seelze Die Zahl der Einbrüche steigt

    Deutlich mehr Garbsener und Seelzer sind im vergangenen Jahr Opfer von Wohnungseinbrüchen geworden als 2011. Weil dieses Eindringen in den privaten Bereich die Betroffenen besonders belastet, hat die Polizei ihr Personal in dem Bereich aufgestockt…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Themen/Sicherheit/Die-Zahl-der-Einbrueche-steigt

    Wenn man nicht mehr weiter weiß, gründet man einen Arbeitskreis

    „“Auf der Horst In einer Nacht brennen wieder sechs Container

    Es ist der blanke Hohn:

    Eine Nacht vor dem Sicherheitstreffen im Stadtteil Auf der Horst am Sonnabendabend gehen wieder Papierkörbe und Container in Flammen auf, einer direkt vor der Begegnungsstätte am Hérouville-Platz, dem Ort des Treffens…

    DER QUOTEN-TÜRK

    Hauptschulleiter Mustafa Yalcinkaya und die beiden Moscheevereine waren mit Vätern muslimischer Jugendlicher im Gespräch…

    „Ich betreibe mein Geschäft jetzt seit fünf Jahren in der Ladenzeile am Penny-Markt. In vier Jahren waren die Schäden nicht so hoch wie jetzt. Vier Mal sind Gullydeckel in meine Scheibe geflogen…

    QUOTEN-TÜRKIN wünscht RESPEKT für die minderjährigen Delinquenten

    Lale Cakan-Zengin, Leiterin des Pro Aktiv Centers (Pace) Garbsen:
    „Wir sind seit drei Wochen mit einer mobilen Beratung am Sperberhorst, einmal pro Woche…
    Die Jugendlichen fühlen sich ausgegrenzt, haben Angst und vermissen Respekt…“…““
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/In-einer-Nacht-brennen-wieder-sechs-Container

  77. Streetworken ist, wenn Loser und Faulenzer als befriedende Ordnungsmacht gegen aggressive und asoziale Barbaren politisch korrekt eingesetzt werden. Kein einziger Mohammedaner wird sich irgend etwas von einem biodeutschen Soziaktivisten sagen lassen.

  78. … und die hämischen Rufe kamen nicht zufällig von Jugendlichen mit Mihigru … na, will sich vielleicht keiner von den deutschen Dummbeuteln dazu äußern ?
    Erst fleißig und zahlreich den Personenkreis wählen der uns diese Bereicherung beschert und sich dann darüber beschweren, dass es doch erschreckend ist, wie die “Jugendlichen“ diesen Brandanschlag mit Häme und Spott überziehen … wie blöd muß man eigentlich sein ? Ich verstehe es nicht ?

  79. Jetzt bekommt „sozialer Brennpunkt“ in Zeiten des Ramadan eine ganz andere Bedeutung!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Bushido-Moschee

  80. #95
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen … wie blöd muß man eigentlich sein, seine eigenen Schlächter zu wählen ?
    Könnte mir vorstellen, dass sogar die SPD noch die BTW gewinnt bei soviel Dummheit oder auch soviel Selbstverachtung des deutschen Michels !

  81. na da scheint es ja ausgehend vom Google „urinieren weihwasserbecken“ einiges Steigerungspotential zu geben.

    Und wir sind noch lange nicht am Ende der Bereicherung angelangtt

  82. Die evangelische Kirche hat sich selbst schon geistig abgeschafft.
    Die Brandstifter haben diesen Prozess nur konsequent fortgesetzt.

    Auf dem Grundstück wird wahrscheinlich mit freundlicher Genehmigung der EKD eine Moschee gebaut.
    Das ist das logische Ende des geistigen Verfalls – das vollständige Verschwinden von der Erdfläche.

  83. @ #98 Fremder.im.eigenem.Land (31. Jul 2013 21:34)

    Fahrlässige Brandstiftung war das, als der Türkenbengel ein Feuerzeug kaufte, in den Liebfrauendom zu Wiener Neustadt* ging, altes Gestühl entdeckte und anzündete. Schaden am spätromanischen Dom: über 1 Mio.

    *Wiener Neustadt ist mit 41.701 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2013) die zweitgrößte Stadt Niederösterreichs und liegt etwa 50 km südlich der Bundeshauptstadt …(Wikipedia)

    Nachdem der Türkenbengel alles, natürlich beschönigt, gestanden hatte:

    Bei der Gerichtsverhandlung leugnete der Angeklagte jedoch die Brandstiftung.

    Am 21. November 2012 wurde der Jugendliche zu 20 Monaten bedingter Haft verurteilt.

    http://www.noen.at/news/chronik/Bedingte-Strafe-fuer-den-Domzuendler;art151,425888

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1315151/Wr-Neustaedter-DomBrandstifter_20-Monate-bedingt

    Das Moslembonus-Urteil wurde nicht mal rechtskräftig. Warum ist mir nicht ganz klar.
    Anscheinend beließ man es danach.

  84. Wo bleibt die UNO, wo bleibt die Türkey, wo bleibt Bundes Mutti und Bundes Vati und Bundes Schwesti? Ach ja es war nur was deutsches, man muss ja immer und überall die Erbschuld berücksichtigen, dann ist ja alles eh egal!
    Um der Toleranz willen muss man die Intoleranten tolerieren, dass alles ganz toll wird, wie die sogenannte Tollwut!
    Die Nachrichten zeigen lieber so wichtige Dinge wie „in China ist ein Sack Reis umgefallen“, wir müssen ja mit dem GEZ, em mit der Propaganda Gebühr unsere Verblödung finanzieren!
    Satire!

  85. Offensichtlich sind den mutmaßlichen Tätern nie Grenzen gesetzt worden – weder durch Eltern noch durch die deutsche Justiz:

    Hier feiert die Garbsen-Gang ihren Boss Mohammad K.
    13 Anklage-Punkte, aber nur Bewährung (BILD, 14.3.2013)

    Umringt von Freunden verlässt ein junger Mann im grauen Kapuzenshirt das Amtsgericht Neustadt. Die Kumpel jubeln, feiern ihn wie einen Popstar: Hier spaziert der Anführer einer Garbsener Jugendgang in die Freiheit…

    In Hand- und Fußfesseln führten Wachtmeister den Angeklagten Mohammad K. (21) zum Prozessauftakt vor sechs Wochen in den Saal.

    26 Taten in 13 Anklagepunkten wurden verhandelt – u.a. Raub, Diebstahl, Körperverletzung, Bedrohung, Unfallflucht, eine Brandstiftung in der Caroline-Herschel-Schule (300?000 Euro Schaden).

    Gestern, kurz vor 16 Uhr, verkündete die Richterin das überraschende Urteil: „Zwei Jahre Jugendstrafe. Sie werden zur Bewährung ausgesetzt.“ Fünf Minuten nach dem Urteil ließ er sich von seinen Freunden feiern…

    ???

    Die Polizei kennt Mohammad, seitdem er 11 Jahre alt ist. Er hat etwa ein Dutzend Vorstrafen. Selbst sein Anwalt Andreas Bäsecke (42) sagt: „Was mein Mandant an Anklagen provoziert hat, ist der Wahnsinn. Das habe ich so noch nicht erlebt.“

    Warum das milde Urteil?

    Zwei der schwersten von 13 Anklagepunkten – die Brandstiftung und eine Körperverletzung mit Baseballschläger – wurden aus Mangel an Beweisen fallen gelassen, ein Raub als Diebstahl mit Körperverletzung gewertet.

    Die Richterin: „Sie haben in dreieinhalb Monaten U-Haft einen sehr guten Eindruck gemacht. Außerdem fiel uns positiv auf, dass sie an jedem Prozesstag, nachdem man ihnen die Handschellen abgenommen hat, freundlich ‚Guten Morgen‘ sagten.“

    Der Angeklagte, der 120 Stunden Sozialarbeit leisten, Sozialtraining und Suchtberatung absolvieren muss: „Ich danke, dass Sie mir eine zweite Chance geben!“

    Die Richterin ermahnte ihn: „Wenn Sie jetzt mit Ihren Freunden feiern, trinken Sie nicht so viel, damit Sie nicht rückfällig werden.

    http://www.bild.de/regional/hannover/jugendbande/hier-feiert-die-garbsen-gang-ihren-boss-29497268.bild.html

  86. Das letzte R kann man bei Pfeiffer ruhig weglassen.

    Der Nachschub rollt und wir können vor Begeisterung kaum noch schlafen.

    Alle irgendwie traumatisiert.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Mitte/Bezirksrat-will-ueber-Asyl-Hotel-informieren

    Bei einigen Anliegern herrscht aber weiter Skepsis vor. Bürgermeister Norbert Gast (Grüne) kündigte am Dienstag an, gemeinsam mit den Anwohnern einen Weg suchen zu wollen, die Flüchtlinge zu integrieren. Das Viertel hinterm Bredero-Hochhaus habe schon jetzt viele Probleme mit Bordellen, Obdachlosen, Drogenabhängigen und mangelnder Bauunterhaltung durch Gebäudeeigentümer.

    Bezirksbürgermeister Gast hingegen fordert die Nachbarn auf, „gemeinsam mit uns die Flüchtlinge willkommen zu heißen“.

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Aufnahmelager-Friedland

    Da kommt was auf uns zu.

    Have a nice day.

  87. #103 Wipperfuerther (31. Jul 2013 22:01)

    „Toleranz heißt, Zumutungen auszuhalten!“
    Marieluise Beck, linksgrüne Khmer

  88. Streetworker?
    Wozu sollen solche Gestalten gut sein?
    Diese Verbrecher verstehen nur eine Sprache!

  89. Wieviele Kirchen müssen brennen….
    Wieviele „Ungläubige“ müssen beleidigt werden…
    Wieviele „Ungläubige“ müssen verletzt werden…
    Wieviele „Ungläubige“ müssen getötet werden…
    Wieviele Synagogen müssen beschmiert werden…
    Wieviele Gräber der „Ungläubigen“ müssen geschändet werden…
    Wieviele private und staatliche Fahrzeuge müssen brennen…
    Wieviele Häuser müssen beschädigt werden…
    Wieviele Deutsche müssen wegen ihrer Herkunft diskriminiert werden…
    Wieviele Deutsche müssen wegen ihrer Arbeit diskriminiert werden…
    Wieviele Deutsche müssen wegen ihrer Meinung diskriminiert werden…
    Wieviele ausländische Nichtmoslems müssen diskreditiert werden…
    Wieviele tendenziöse Artikel der linksradikalen antideutschen Massenmedien müssen ertragen werden…
    Wieviele Moscheen müssen geschaffen werden…
    Wieviele Bibeln müssen brennen…
    Wieviele Pädagogen müssen eingestellt werden…
    Wieviele Lügen müssen ertragen werden…
    Wieviele Statistiken müssen schöngeredet und bis zur Verleumdung uminterpretiert werden…
    Wieviele Schützer der Demokratie müssen von Geheimdiensten beobachtet werden…
    Wieviele Tiere müssen geschächtet werden…
    Wieviele Deutschenfeindliche müssen ins Land geholt werden…
    Wieviele vermüllte Seen müssen ertragen werden…
    Wieviele Attentate und Attentatsversuche müssen ausgehalten werden…
    Wieviele Integrationsgipfel und andere Lügentreffen veranstaltet werden…
    Wieviele Hätschelurteile müssen geduldet werden…
    Wieviele Vergewaltigungen müssen geschehen…
    Wieviele arrangierte Zwangsehen müssen ertragen werden…
    Wieviele Angriffe von Linksfaschisten toleriert werden…
    Wieviele deutschenfeindliche Symbole und Fahnen müssen zur Schau gestellt werden…

    … bis 50.000 von uns all das und noch mehr gemeinsamm öffentlich an einem Ort anprangern?

  90. @ #103 Wipperfuerther (31. Jul 2013 22:01)

    Kirchenbrand Garbsen hat nichts mit dem Islam zu tun. Gelangweilte Jugendliche – denen keiner Respekt entgegenbrachte – haben nur fahrlässig mit Feuer gespielt.

  91. @#104 Rosebud

    „Außerdem fiel uns positiv auf, dass sie an jedem Prozesstag, nachdem man ihnen die Handschellen abgenommen hat, freundlich ‚Guten Morgen‘ sagten.“

    Was sind schon 26 Straftaten gegen 10 mal „Guten Morgen“? Da gibt´s eher noch ein Integrationsbambi zusätzlich zum faktischen Freispruch (Bewährung ist für diese Leute Freispruch) als dass es Knast für gibt.

  92. einfach bei twitter mal garbsen eingeben… schon interessant.
    da kann man schon in dem einen oder anderen beitrag erkennen was da los is bzw wer es war.

    – schon seit jahren theater mit der migrantenbande
    – die jugendgang besteht doch nur aus migranten. is doch nur theater
    -letztes jahr haben die doch schon was an der schule abegfackelt
    usw.

  93. „Ich bin erschüttert, dass nicht alle erschüttert waren in dieser Nacht“, sagt Pastorin Renate Muckelberg und meint Szenen, die Feuerwehr und Polizei erleben mussten:

    Fast ausgelassen tobende Jugendliche am Sperberhorst, hämische Rufe und provozierend nah vorbeirasende Halbstarke auf Rädern; überall filmen Mobiltelefone…

    Kirche war schon vor einer Woche Ziel der Brandstifter…
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/So-kaempft-die-Feuerwehr-um-die-Kirche-Willehadi-in-Garbsen

  94. „Ich bin erschüttert, dass nicht alle erschüttert waren in dieser Nacht“, sagt Pastorin Renate Muckelberg und meint Szenen, die Feuerwehr und Polizei erleben mussten:

    Fast ausgelassen tobende Jugendliche am Sperberhorst, hämische Rufe und provozierend nah vorbeirasende Halbstarke auf Rädern; überall filmen Mobiltelefone…

    Im Falle einer „südländischen“ Flammenursprungs:

    Es muß eine erdrückend belastendes Schizophreniegefühl sein, wenn man merkt, daß alle Realitätsverdrängung, das Sich-selber-was-vormachen, das Schönreden von Nichtgutem, das Opfer-verhalten-einfordern gegenüber der angestammten Bevölkerung nicht belohnt wird, sondern daß man selbst zum Abschuß freigegeben ist. Aber diesen Preis dürfen von mir aus alle „Gutmenschen“ bezahlen.

  95. Bei „Brisant“ wurde darüber berichtet. Es ist erschreckend, wenn ein Gotteshaus brennt. Das war Brandstiftung, Jugendliche haben Silvesterknaller benutzt. Und was für Jugendliche das waren, kann man sich ja denken. Kein Respekt vor anderen Religionen. Wehe wenn eine Moschee brennen würde, dann wäre was los. Das kann ich euch sagen. Als erste wäre Frau Böhmer da, wahrscheinlich säße Erdogan schon im Flugzeug. Es gäbe diplomatische Differenzen.
    Aber es war ja „nur“ eine Kirche !

  96. Ich vermute mal ganz wild, daß sich das Licht einer Straßenlaterne durch ein Kirchenfenster brach und, gleich einer Lupe im Sonnenlicht, das Feuer verursachte. Ein moslemisch – faschistischer, hasserfüllter Akt von Rassismus oder Auftragsbrandstiftung eines Propheten gegen Andersgläubige schließe ich aus.

  97. Unsere christlich-abendländisch geprägte Kultur wird ihnen noch eine andere Wange Kirche hinhalten, und noch eine, und noch eine, und……

    Und das nur, weil deren Freunde sagen, Ausweisungsparteien zu wählen, wäre böse.

  98. Bei mir in der Region werden immer wieder die teueren Blei-Glas-Fenster in einer christlichen Kirche von Moslems eingeworfen, weil denen der Christenhass jeden Freitag in der Moschee eingetrichtert wird.

    Die Meldungen lässt die rotgrüne Propaganda aber nicht über den lokalen Teil der Tageszeitung raus. Das wird einfach tot geschwiegen!

    Die Polizei ist angehalten ja nicht richtig zu ermitteln, obwohl die moslemischen Täter täglich die Kirche belagern. Normalerweise wären die „Jugendliche“ innerhalb von fünf Minuten ermittelt. Das ist aber politisch gar nicht gewollt.

    Man stelle sich mal vor die Fenster einer Moschee wären eingeschmissen worden.

    Die rotgrüne Propaganda würde dies abends als Hauptaufmache in den Tagesthemen bringen. Rotgrüne Kader würden Lichterketten nach stalinistischer Machart organisieren und wir hätten die nächsten zehn Talk-Shows voll mit vollverschleierten Burka-Muslimas, die den bösen Rassismus der minderwertigen und unreinen Ungläubigen anprangern dürften!

    Lasst uns das ändern! 🙂

  99. Was faselt der Typ in dem Video eigentlich von fahrlässiger Brandstiftung?

    Ist das bei Mohammedanern und Feuer jetzt auch so wie der berühmte Warnstich mit dem Messer, der ja eigentlich gar nicht treffen sollte?

  100. Garbsen stellt Streetworker ein, um mit Jugendlichen ins Gespraech zu kommen. Gleich 4 neue Stellen in der Migrationsindustrie, das schafft Arbeitsplaetze.

    PastorIn regt sich nicht auf ueber solche Dinge, ihre Kirche sollte ohnehin abgerissen werden, Jugendliche wollten nur Spektakel und Brand griff ueber.

    O-Ton: http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/hannover/feuer1087.html

    Ein Sprecher der Garbsener Feuerwehr sagte, dass vor genau einer Woche mehrere Säcke mit Baumaterialien vor der Kirche gebrannt hätten. Unter anderem gingen Papiercontainer, Gartenhecken und Müllsäcke in Flammen auf. Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann vermutet, dass ein solcher Brand nun außer Kontrolle geraten ist: „Wir sehen keine gegen die Kirche gerichtete Aktion“, so Heinemann. „Das sind Leute, die Spektakel wollen, das ist das Erschreckende.“ Das Gemeindehaus sollte ohnehin abgerissen werden. „Es wurde eine Bauruine angezündet, aber das Feuer griff dann leider auf die Kirche über“, sagte Pastorin Renate Muckelberg.

  101. “Wir sehen keine gegen die Kirche gerichtete Aktion”, so Heinemann. “Das sind Leute, die Spektakel wollen, das ist das Erschreckende.” Das Gemeindehaus sollte ohnehin abgerissen werden. “Es wurde eine Bauruine angezündet, aber das Feuer griff dann leider auf die Kirche über”, sagte Pastorin Renate Muckelberg

    Gratuliere, schön kültürsensibel gestammelt! Haben die Ermittlungen nicht den Brandherd unmittelbar im Kirchenschiff festgestellt?!
    Bekommen die zwei Redner schon zu hören: „Ey, ihr Opfer, wir wissen wo euer Haus wohnt?“

    Fehlt nur noch die Ansprache des Bundesgaucklers:“ Sorge bereitet uns auch das Anzünden von Moscheen durch marodierende, rechtsradikale, blonde, blauäugige Jugendbanden!“

  102. Vor einer Woche gab es auch einen Zündelversuch im jetzt abgebrannten Gemeindehaus.

    Die Polizei hat in den meisten Fällen keine Hinweise auf die Täter.

    Doch die Anwohner des Viertels äußern ihren Verdacht unverblümt. „Wir werden seit Jahren von Jugendlichen terrorisiert. Sie pöbeln uns an, dealen offen mit Drogen, und keiner macht etwas“, sagt Klaus-Dieter Gorges.

    Die meist jungen Männer haben sich zum Teil in Jugend-Gangs zusammengeschlossen, nennen sich AIG (Ausländer in Garbsen) oder Gtown Gangsta, wobei das G für Garbsen steht.

    http://www.politikforen.net/showthread.php?142950-Garbsen-nach-Kirchenbrand-unter-Schock

  103. #130 bona fide (01. Aug 2013 04:29)
    Christenverfolgung in Deutschland durch Muslime.
    Hier in Duisburg: “Isch fick deinen Gott”
    http://www.youtube.com/watch?v=ts3faLDhyMs

    Danke für diesen Video-Hinweis!!!

    Das sollte sich jeder anschauen der meint Christenverfolgung fände nur außerhalb Deutschlands statt!

  104. Und in der Leine-Zeitung der geistreiche Kommentar von Markus Holz (Journalist der HAZ):

    Es geht nicht um Religion

    Gestern mussten wir in der Redaktion eine E-Mail aus Bayern zum Brand der Willehadi-Kirche lesen und löschen. Eine Hatz auf Muslime, die christliche Kirchen anstecken – irrsinnig. Nichts war von solchen Gedanken in der Andacht nach dem Brand spürbar. Gott sei es gedankt, dass hier besonnene Menschen das Wort führen. Hier will niemand religiöse Gräben aufreißen. Das wäre abwegig, weil sich die Gruppe jener, denen die Tat angelastet wird, international besetzt ist.
    Es geht hier nicht im Muslime, es geht um Kriminelle. Relgion und Sprache oder Haarfarbe spielen keine Rolle. Beweise hat niemand. Ermittlern Hinweise zukommen zu lassen, ist spätestens nach diesem Brand Pflicht. Wer schweigt, macht sich am nächsten Brand mitschuldig. Die Ruine mahnt jeden, der etwas weiß.
    Das Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei in der Stunde davor, die Nähe zum Szene-Treff am Sperberhorst, die Uhrzeit – all das deutet aber auf die Gruppe jener hin, die uns seit Monaten weiß machen wollen, dass sie Horst regieren. Sie terrorisieren, aber sie regieren nicht. Jene, die um den Glockenturm von Willehadi stehen, sind die Mehrheit. Und sie stehen so dicht, dass er nicht fallen kann. Die Ruine mahnt, diese Reihen geschlossen zu halten.
    Hat Garbsens Sozialpolitik versagt? Es ist Enormes geleistet worden für Kinder bis etwa 15 Jahren. Auf die jungen Erwachsenen vom Sperberhorst hat Sozialpolitik in drei Jahren Zündelei aber keine Antwort gefunden – dafür ist die Ruine leider auch ein Mahnmal.

  105. „“…„Wir haben den Verdacht der Brandstiftung. Eine Selbstentzündung kommt nicht Frage“, sagte Sprecherin Anja Gläser von der Polizei Hannover am Mittwoch…
    Im Garbsener Stadtviertel Auf der Horst wurden seit Januar 31 Brände gelegt, so Gläser.““ dpa

    „“Die Juso AG Garbsen ist bestürzt über die Zerstörung der Kirche der ev. Willehadi Gemeinde in Garbsen durch einen Brand in der vergangenen Nacht. Egal wie schlimm dieses Verbrechen auch ist, es bringt nun nichts einzelne Personen oder Gruppen vorzuverurteilen. Heute konnte man schon an der Kirchenruine hören, wie Migranten für die Tat verantwortlich gemacht wurden. Solche Aussagen lehnen wir […] (am 30.07.2013 21:09via Juso A. G.)““ (facebook-trends.de)

  106. Es ist Wahl, da passen diese Themen nicht. Garbsen bekommt das, was es gewählt hat. Ich habe kein Mitleid, denn es wird sich deshalb dort nichts ändern.

  107. HURRA, Dialog und Streetworker für muslimische Brandstifter und Nachwuchsterroristen. Von solch einer Vorzugsbehandlung träumt der deutsche Steuerzahler aber, der seine Steuererklärung zu spät abgegeben hat. Ja Ja, die Staatsmacht kann auch anders.

  108. http://www.neuepresse.de/Hannover/Meine-Region/Garbsen/Nachrichten/Es-geht-nicht-um-Religion

    Überall wo der Islam und seine Vertreter in Massen auftreten gibt es Probleme. Sehen das die Grünen und Gutmenschen-Spinner denn nicht?
    Welche Schaltfehler müssen einige im Kopf haben, um hier keinen kausalen Zusammenhang zwischen Islam und den Vorkommnissen in allen Bereichen Deutschlands zu sehen?
    Wenn uns nicht jetzt die Augen aufgehen, gehen sie uns dann auf wenn wir am Baukran hängen oder alá „Der Patriot“ in die Kirche gesperrt und angezündet werden!

  109. #136 Kaleb

    „Christenverfolgung in Deutschland“

    Aufgrund der Tatsache, dass die BRD-Eliten diese Zustände dulden und jeden massiv bekämpfen der das kritisiert, muß man den BRD-Eliten unterstellen, dass sie klammheimliche Freude empfinden und die Übergriffe gut finden oder zumindest als „gerechte“ Strafe für die „phösen Nazi-Deutschen“ ansehen.

  110. #137 Safarimaus

    Du glaubst doch nicht, dass die zugeben werden was wirklich läuft in Deutschland. Die werden nie zugeben, dass es sich hier um offenen Rassismus gegenüber Deutschen handelt, der noch religiös befeuert wird. Nie und nimmer würden die eine Moschee abfackeln, oder Glaubensgeschwister drangsalieren. Schön blöd wer für BRD-Mainstreamzeitungen immer noch Geld ausgibt. Alle Deutschen in Garbsen müssten ihre Abos kündigen, werden die Deutschen aber nicht machen. Deshalb wird sich nichts ändern, da können die Deutschen in Garbsen noch so sehr jammern. Jede Wette, spätestens nächste Woche wird es losgehen, dann wird in Garbsen der offizielle Kampf gegen Rechts (bürgerliche Deutsche) losgetreten. Dann werden alle angelaufen kommen, von Amados-Stiftung, über AntiFaschisten, Politiker, Kirchenvertreter, Gewerkschafter bis VVN-BdA um gegen die deutschen Rassisten aus der Mitte des deutschen NaziGen-Volkes zu demonstrieren.

  111. Augsburg aktuell:

    „“Der frühere Sowjetbürger hatte Steine auf wertvolle Kirchenfenster geworfen und sakrale Gegenstände beschädigt, bevor Besucher eingriffen.““
    http://www.br.de/nachrichten/schwaben/randalierer-dom-augsburg-100.html

    „“Augsburg
    Mann wirft Scheiben im Dom ein

    Ein 26-jähriger Mann aus der ehemaligen Sowjetunion hat am heutigen Morgen für einen Polizeieinsatz im Augsburger Dom gesorgt.““
    http://www.stadtzeitung.de/nachrichten/augsburg/Mann-wirft-Scheiben-im-Dom-ein;art478,8256

  112. Mal den ganzen Text suchen, ah hier, Jusos Garbsen, Facebook:

    „“Die Juso AG Garbsen ist bestürzt über die Zerstörung der Kirche der ev. Willehadi Gemeinde in Garbsen durch einen Brand in der vergangenen Nacht.
    Egal wie schlimm dieses Verbrechen auch ist, es bringt nun nichts einzelne Personen oder Gruppen vorzuverurteilen. Heute konnte man schon an der Kirchenruine hören, wie Migranten für die Tat verantwortlich gemacht wurden. Solche Aussagen lehnen wir strikt ab, da sie Vorurteile schüren und große Bevölkerungsteile pauschal als Tatverdächtig verunglimpfen.
    In einer offenen Gemeinde wie Garbsen ist es durchaus möglich miteinander Tür an Tür zu Leben und so sollte es auch weiter bleiben. Daher rufen wir dazu auf, auf die Ermittlungen der Polizei zu überlassen und Bevölkerungsteile nicht zu beschimpfen und gleich „Abschiebungen“ fordern. Es gilt weiter die Unschuldsvermutung und zwar für jeden!
    Wir begrüßen des Weitern den Vorstoß von der Stadt Garbsen und der Region Hannover, mehr Streetworker in den Stadtteil Auf der Horst zu schicken. Wir geben jedoch zu bedenken, dass andere Stadtteile und Jugendeinrichtungen nicht benachteiligt werden dürfen!““

    Jusos fordern mehr Integrationsindustrie!

    Tatsächlich wurde schon am Brandtag bekannt, daß Garbsen – aufgrund des Kirchenbrandes – für 20 problematische, namentlich bekannte „Jugendliche“ vier Streetworker einstellen möchte.

  113. „>Solche Aussagen lehnen wir strikt ab, da sie Vorurteile schüren und große Bevölkerungsteile pauschal als Tatverdächtig verunglimpfen.<"

    Die Jusos….
    Wer erkennt hier das problematischste Wort dieses Absatzes?
    Ja, es ist das Wort "große" vor Bevölkerungsteile.
    Vorurteile hin oder her. Für was und wen machen diese Juso-Linken überhaupt Politik?
    Für Drogendealer mit arabischen Wurzeln oder die deutsche Bevölkerung die diesen Sozialarbeiter-Studenten das Essen und die Existenz finanzieren?
    Warum wird immer und überall von allen "etablierten" Parteien vernebelt, kleingeredet und mit der Nazi-Keule geschwungen, wenn nicht wegzudiskutierende Tatbestände offenkundig bestehen und dies jeder nicht ideologisch vergeisterte Bürger sieht?
    Leider lachen sich diejenigen, die den Niedergang mit allerlei "Allahu akbar" betreiben, über uns und die unendliche Blödheit der deutschen Verantwortlichen kaputt. Ich könnte diese autochtone Bevölkerung, die so auf die Zerstörung einer Kirche reagiert, in einem anderen Land als Ausländer nicht mehr ernst nehmen!!!

  114. Von unserem schwachen „Rechstsstaat“ haben die Täter nichts zu befürchten. Unsere Staatsmacht hat längst ihr Gewaltmonopol an den Nagel gehängt und signalisiert uns damit, daß wir uns am Ende selbst helfen müssen. Ja, zu anderen Zeiten, in anderen Staaten, da hätten die nicht gelacht, gegrölt und gefilmt. Weder in der DDR noch im alten Kaiserreich hätte es das gegeben, und schon gar keine Streetworker, sondern eher Polizei und Militär. Die wußten sich noch zu wehren gegen ihre Feinde. Es war eben nicht alles schlecht.

  115. Zitat: „Wir sollten gemeinsam überlegen, was wir tun können, um an die Leute heranzukommen“, rief er den Verantwortlichen der Gemeinde zu. Knappe zeigte sich zuversichtlich, dass ein solches Miteinander klappt.“

    Ach wie herrlich politisch korrekt!!! Ich finde, wir sollten gemeinsam überlegen, wie wir diese Leute loswerden können, solange JENE nicht mal drüber nachdenken, ob sie sich an unsere Gesetze halten wollen. Alles andere ist verantwortungslos. Hier geht’s schon lange nicht mehr um „Miteinander“. Hier geht’s um Elemente, die die Gastgesellschaft, deren Nutznießer sie sind, mißachten und zerstören. In welchem anderen Land wird DAS auf Dauer zugelassen? In Amerika? Oder Kanada? Oder der Schweiz? Oder dem Vatikan??? Welches Land verschwendet die Steuergelder seiner Bürger, um sie seinen eigenen Feinden in den Hals zu schaufeln??? Wer von den Verantwortlichen denkt eigentlich an unsere Nachkommen, welche noch sehr viel Spaß mit der Bereicherung haben werden?!?!?! Und haben wir als Gesellschaft eigentlich noch das Recht, uns zur Wehr zu setzen? *grmpf*

  116. Och wie schön, dass die Jungkommunisten in Laatzen beschwichtigen und von Vorverurteilugnen absehen.

    Weitaus glaubwürdiger wären solche Statements, wenn man gleiches z.B. auch für die angeblichen Täter der angebliche vorhanden rechten Zelle NSU fordern würde.

    So ist es aber nur bilige Parteinahme für die kriminellen rassistischen Moslems. Und genau diesem Millieu fühlt sich die SPD wohl verbunden. Darum: Diese radikalen Extremisten und Verharmlosen von Gewalt bitte nicht wiederwählen.

  117. #145 Schweinsbraten (01. Aug 2013 14:45)

    Augsburg aktuell:

    ”Der frühere Sowjetbürger hatte Steine auf wertvolle Kirchenfenster geworfen und sakrale Gegenstände beschädigt, bevor Besucher eingriffen.”

    „Früherer Sowjetbürger“ => Bewohner der muslimischen Kaukasusrepubliken.

    Neusprech ist gutdenkvoll.

Comments are closed.