Symbolbild.
Symbolbild.
Print Friendly

Wie erst nach Ende des 70. Fellbacher Herbstes bekannt wurde, gab es in der Stuttgarter Vorstadt noch nie dagewesene Ausschreitungen während des jährlich über mehrere Tage stattfindenden traditionellen Wein- Heimat- und Erntedankfestes, das Anfang der Woche zu Ende ging.

Allein über zwei Tage war es mehr als 60 jugendlichen Tätern möglich ihre Revierkämpfe offen auszutragen. Die verabredete Randale wurde laut Polizei ausschließlich von jungen Männern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund begangen.

Anzeige

Es handelte sich Zitat:„ausschließlich um deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund und sonstige Migranten“. Wie es weiter heißt, waren die  „Polizeibeamten massiv gefordert“. Das zeitweise auch eine Überforderung der Einsatzkräfte vorlag und Kräfte nachgeordert werden mussten, ist folgenden Schilderungen aus den Stuttgarter Nachrichten zu entnehmen:

Die Teenager wichen der Polizei immer wieder aus und bildeten kleinere Gruppen, sodass sich die Einsatzkräfte vor Ort verteilen mussten. Außerdem war es unvermeidlich, dass weitere Kräfte der Bereitschaftspolizei angefordert werden mussten.

Erste Schlägereien vor dem Asylheim

Ihren Ausgang nahm die mehrtägige Randale am Samstag gegen 21.15 Uhr und zwar:

.. als die ersten (offensichtlich bewusst herbeigeführten) Auseinandersetzungen begannen. Auf dem Parkplatz am Max-Graser-Stadion westlich der Esslinger Straße flogen die Fäuste. Diese Schlägereien führten zu leichten Körperverletzungen und „hatten keinen rassistischen Hintergrund, sondern waren bewusst zwischen den beiden Gruppen provoziert und organisiert“, erläutert Klaus Auer, Leiter des Fellbacher Polizeireviers.

Was im Artikel der Stuttgarter Nachrichten nicht erwähnt wird, ist die Tatsache, dass es sich beim Ausgangspunkt der Randalen nicht bloß um einen Parkplatz handelt. Es ist der Vorplatz zu einem der Massen-Asylunterkünfte der Stadt. Während des Fellbacher Herbstes direkt am Festgelände gelegen.

Der Fluchtweg führt direkt auf den Parkplatz vor das Asylheim zu den „sonstigen Migranten“!

In direkter Nachbarschaft das Fellbacher Jungendhaus – längst ein Rekrutierungsort für Linksradikale.

Wie sehr die Gruppen von der Polizeipräsenz beeindruckt waren, zeigte sich, als keine 24 Stunden später, dieselben Personengruppen erneut aufeinander einschlugen und sich gegenseitig verletzten.

Übergriffen auf Polizeibeamte – Schwerverletzte – sexuelle Belästigung

In Folge der Ausschreitungen bei der, wie es heißt: „auch gefährliche Gegenstände zum Einsatz kamen“, musste ein Mensch mit einer schweren Verletzung ins Krankenhaus eingewiesen werden. Allein Samstagabend kam es vier Mal zu Übergriffen auf Polizeibeamte. Die Täter wichen der Polizei auch immer wieder aus und bildeten kleinere Gruppen, sodass sich die Einsatzkräfte vor Ort verteilen mussten. Schon zu Anfang der Festtage berichten die Ermittler über sexuelle Belästigung auf dem gesicherten Gelände.

Ländergrenzen offen – dafür Grenzanlagen in den Städten

Während die deutsche Grenze nach wie vor nur noch auf dem Papier existiert, werden angesichts der nicht mehr zu leugnenden Bedrohungslage immer neue Grenzen durch unsere Städte gezogen. Ein mulmiges Gefühl muss die Besucher beschlichen haben. Angesichts des Gangs durch nicht enden wollende „Grenzanlagen“ in Fellbach.

Die Kirche im Hintergrund, der Park, der Friedhof. Wer steht hier drinnen und wer draußen?

Ob die Zäune im Ernstfall die Anwohner schützen?

Folgende Zäunchen sind eher eine Verlegenheitslösung. Geeignet um eine Kindergartengruppe umzuleiten.

Überall der Hinweis darauf, keine Taschen und Rucksäcke mitzunehmen. Vor Ort wurde wenn überhaupt, nur sporadisch kontrolliert. Fake-Sicherheit.

Völlig irre: Verantwortliche von Sicherheitskonzept begeistert

In einer Stellungnahme heißt es:

Das Fazit der Verantwortlichen fällt dennoch und angesichts der Vorfälle an zwei Abenden fast überraschend eher moderat aus: „Das Sicherheitskonzept hat sich bewährt“, so die Verantwortlichen von Polizei, Ordnungsamt und Schwabenlandhalle..

Es wird zudem von einer „gewissen Flexibilität bei den Aufpassern“ fabuliert. Man ist rückwirkend vom neuen Beleuchtungskonzept ebenso begeistert wie von den eingesetzten Videokameras. Auch die Zusammenarbeit von privaten Sicherheitsdiensten und Polizei wird gelobt. Stadtverwaltung und Polizei loben, dass es verhältnismäßig wenig Ruhestörungen, Sachbeschädigungen, Verkehrsdelikte und Trunkenheitsfälle gegeben habe, wenn man von den heftigen nächtlichen Prügeleien absieht, heißt es beschwichtigend.

Und warum waren die vielen Sicherheitsmaßnahmen, Zäune, Kameras und Flutlichtanlagen noch einmal notwendig und haben trotzdem nicht abgeschreckt?!

Fazit: Schon länger hier Lebende benehmen sich immer besser, werden immer seltener straffällig – Neubürger eskalieren dagegen immer häufiger und massiver. Ob die Verantwortlichen zu dieser differenzierten Betrachtung fähig sind?

Egal, Hauptsache der Bürger ist es und wählt in der Folge entsprechend!

123 KOMMENTARE

  1. Also, spielt sich der Bürgerkrieg dann zwischen den schon länger hierlebende Migranten und Muttis Gästen ab. Für die Biodeutschen bleibt nur die Rolle des Opfers oder des Helfers (Sanitäter, Arzt, Feuerwehr,…)

  2. Würde unsere Exekutive und unsere Justiz die Einhaltung unsere Regeln mit Nachdruck durchsetzen (können), dann wäre jeder Cent gegen Rechts Verschwendung, weil dann das dunkle böse widerwärtigen unfassbare „Rächts“ (Was immer das auch sein mag) nicht existieren.

  3. Es ist überhaupt nicht nachvollziehbar, warum diese Asylanten nachts Ausgang haben! Sie werden vom Deutschen Staat verpflegt und finanziert, was haben sie nachts draußen zu suchen.

    Wenn diese Leute keine Ruhe geben, dann muss man eben das Asylantenheim drei Tage zu Zeiten des Festes schließen und allen Asylanten drei Tagen den Ausgang verwehren. Wenn sie nicht zu ermitteln sind, dann müssen eben ihre „Brüder“ mitleiden.

    Alle Freiheiten, die man diesen unzivilisierten wie teuren und undankbaren Gästen gibt sind Perlen vor die Säue geschmissen und gefährden die Bevölkerung von der sie auch noch finanziert werden!

  4. ***Eilmeldung***

    PI ; AfD; PEGIDA bitte nehmt das Thema schnellstmöglich auf!

    Berliner SPD RFegierung will tauseden osteuropäische Obdachlose nach osteuropa zurückführen, während Angela Merkel immer mehr Neger und Araber nach Deutschland reinlässt.

    Das heißt es sind schon nicht genug Lebensmöglichkeiten für Europäer in Deutschland vorhanden und trotzdem holt Merkel Millionen Moslems hier her, die besser behandelt werden als EU Bürger!

    Der Asylbetrüger ohne Pass muss nicht auf der Straße schlafen und hungern!

    Deutsche; Ungarn und Rumänen aber schon!

    Bitte macht was aus diesem Thema!

    In Berlin hat man offenar Angst vor dem Frost und Erfrierungstoten, während Merkels illegale Asylanten mit gewärmtem Arsch in der vom Amt bezahlten Wohnung sitzen!

    Ausführlicher Bericht dazu ZDF Mediathek (Morgenmagazin von Heute)!

  5. Das sind die Berteilungs und Revierkämpfe der Muslimischen Gruppen. Die alteingesessenen Muslime merken das die neueren Ansprüche stellen. Es war geklärt wer das sagen hat und nun kommen neue die Ansprüche stellen. Wer ist der Chef im Revier, in den Jugendheimen, der Drogenzene etc.

  6. IS enthauptet in Syrien zwei russische Soldaten, da sie nicht zum Islam konvertieren wollten. In Russland werden sie jetzt als Märtyrer gefeiert. Natürlich nichts dazu in den deutschen Medien.

    https://www.facebook.com/afdtue/?hc_ref=ARQa7jEaroXQOAx3CUFxPlAyEZh_LLIWUToLbyov1OAFoJ4-cKgJtF9nJQwdlrM4bbA&fref=nf

    „AfD Tübingen
    Gestern um 12:24 ·

    Bitte teilen und liken! Die ganzen Welt soll diese Orthodoxe Märtyrer kennen! Terroristen (ISIS) enthaupten zwei russische Soldaten weil sie nicht zum Islam konvertieren wollten. Roman Sabolotni und Grigori Zurkanow wurden in Syrien ca. vor einer Woche durch einen Hinterhalt in Gefangenschaft genommen. Vor laufender Kamera wurde ihnen ein Angebot gemacht. Entweder ihr wenden euch von Orthodoxen Glauben ab und konvertiert zum Islam oder wir schneiden euch die Köpfe ab. Die beiden haben sich sofort für den Orthodoxen Glauben entschieden. Dies berichtet der russische Duma-Abgeordneter Wiktor Wodolazkii.“

  7. HAETTE MAN DIE MIGRATTEN EINGELADEN UND IHNEN FREIBIER GEGEBEN WAERE DIES SICHER ALLES NICHT PASSIERT ! GUT NACHT !

  8. Die Polizei und die Bevölkerung wird von diesen kriminellen Banden regelrecht an der Nase herumgeführt. Es sind verkommene Kerle, die schon in ihren Heimatländern kriminell waren, auch dort schon gelernt haben der Polizei zu entkommen. Wie Straßenhunde!

    Die müssen sich doch totlachen hier wie Paschas mit Teddybären empfangen zu werden von einer Meute verblödeter Weibsbilder! Aber sie wollen keine Teddybären sondern Sex, den sie nicht bekommen und deshalb vor Wut alles verwüsten! Diesen Sex bekommen sie auch in ihren Heimatländern nicht, denn dort weiß man das sind Taugenichtse! Aber hier ist das leider nicht bekannt! Hier nennt man sie „Traumatisierte“. Und so wird die deutsche Bevölkerung von den „Traumatisierten“ immer weiter traumatisiert!

  9. jeanette
    glaubst du diese Testosteron-Gesteuerten mit jämmerlicher Zukunft kannst du festhalten ❓
    Im Gefängnis bekommen die dann den richtigen (durch Steuergelder bezahlten) Schliff 😥

  10. Hinzu kommt noch dass die deutschen Beamte nur zu Dienstzeiten arbeiten, nicht nachts oder an Wochenenden! Man seht, wie die TV-und Kino-Krimis zu 100% am echten Beamtenleben vorbei gehen. TV-Tatort am Sonntag ist wie Grimms-Märchen, also abschalten!!!! Nur Langweiler (im echten Leben) schauen sich das an!
    Der deutsche Beamte kennt nichts anderes. Sein Büro zu verlassen ist ihm ein Graus. Freitag mittags sind deutsche Behörden schon quasi geschlossen, niemand ist mehr zu erreichen. Weshalb ich das erwähne??
    Weil Amri (der Attentäter von Berlin) nur tagsüber – zu Bürozeiten – überwacht wurde. Nicht nachts oder an Wochenenden! Das ist Deutschland 2017. Das ist der links-grüne arbeitsfaule Staat mit seinen links-grünen Mitarbeitern. Vergesse es! In großen Firmen ist bekannt, das Freitag mittags in Behörden niemand mehr zu erreichen ist. 4-Tage Woche für Beamte bei vollem Gehalt.

  11. Macht euch keine Sorgen..wir Schaffen das schon…armes Deutschland…Kopfschüttel…

  12. Versteht es doch endlich:

    „Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die (gut)menschliche Dummheit!“

    Jeden Tag echauf­fiert ihr euch hier über die Entwicklung in der BRD.
    Und was bringt es, außer Hypertonie? NICHTS!

    Nicht jeden Tag kommentieren und Energie verschwenden, sondern JEDEN Tag Widerstand leisten und eigene Perspektiven schaffen.

    Ich halte mich gerade im Ausland auf und organisiere die Auswanderung für meine Familie und mich!
    Meine Heimat ist leider unrettbar verloren.

  13. Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):

    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent

    Die höchsten Geburtenzahlen haben derzeit irakische und rumänische/bulgarische Zuwanderinnen (aka Sinti & Roma) vorzuweisen.

    „Ja, es sind sehr viele, aber wir sind 80 Millionen“

    […] unfassbare Naivität und völlige Unkenntnis der Gesellschaften, aus denen die Zuwanderer stammen. Am politischen Personal dieses Landes kann man nur noch verzweifeln.

    http://www.achgut.com/artikel/die_amtlichen_migrations-mythen_im_faktencheck

    Aber „Deutschland wird Deutschland bleiben“. Die Physikerin aus der Uckermark wird die Quadratur des Kreises schaffen und dafür den Mathematik-Nobelpreis bekommen. Mit dem Friedensnobelpreis ist es ja leider nichts geworden. Zu weit fortgeschritten waren und sind Krieg und Gewalt, die sie aus der ganzen Welt nach Deutschland geholt hat.

  14. Wer den Bürgern abgesicherte Außengrenen verweigrt, der wird gezwungen werden, Innengrenzen der lächerlichsten Art zu installieren.

    Das Gefühl frei zu leben, zu leben ohne „mulmiges Gefühl“, gehört in Deutschland der Vergangenheit an.

  15. Das Foto aus dem Video ist interessant.
    Schaut es euch einmal an!

    .
    „Zwist im Fußballverein
    Was tun, wenn ein Fünfjähriger gewalttätig wird?

    Ein Fünfjähriger tritt beim Training der G-Jugend einem anderen Kind aus vollem Lauf gegen den Kopf. Ein Video dokumentiert die brutale Attacke. Wie soll der Verein damit umgehen? Die Eltern sind gegen den Ausschluss vom Training, der Vereinsvorstand akzeptiert das. Und was passiert mit dem Opfer?“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Aerger-im-Fussballverein-Blaues-Wunder-Hannover-Fuenfjaehriger-tritt-Jungen-brutal

  16. D Mark 13. Oktober 2017 at 07:26

    „Für die Biodeutschen bleibt nur die Rolle des Opfers oder des Helfers (Sanitäter, Arzt, Feuerwehr,…)“

    Nein, nicht für die Bio-Deutschen, sondern für die Deppen, die sich das gefallen lassen und auch noch so blöde sind, dafür zu blechen (oder: Das zu ali-mentieren)!

  17. Das ist Landfriedensbruch , was da stattfindet- meine Rede immer: Asylrecht abschaffen, je früher umso besser, dann haben diese links grünstichigen Juristen keine Rechtsgrundlage mehr-
    Wenn schon zu künftig Anschläge dann bitte Merkel und ihre Pagage treffen!!
    Wenn der Karren eh schon im Dreck steckt……

  18. Irgendwann werden die linksgrün-pädophilen Antfifa-Nichtsnutze vom Fellbacher Jugendhaus eine Mauer um das Gebäude errichten, wenn Nele Dummgrün und Jenny Teddybär zu sehr von Neudeutschen geladenburgert werden.

    Wird man dann von einem „anitfaschistischen Schutzwall“ sprechen?

  19. Gerade in den WDR-Nachrichten: Bildungsniveau stark abgefallen (Zeitraum habe ich nicht mitbekommen). Vor allen in Baden-Württemberg und Bremen, für NRW lägen noch keine Zahlen vor. In Baden-Württemberg tragen die Frühsexualisierung und Homosexualisierung durch Kretschmann wohl besondere Früchte. Bremen ist ja schon immer verloren.

  20. letztes aufgebot 13. Oktober 2017 at 08:02

    „Ich halte mich gerade im Ausland auf und organisiere die Auswanderung für meine Familie und mich!
    Meine Heimat ist leider unrettbar verloren.“

    Jetzt erst? Bin schon 16 Jahre weg und habe eine neue Heimat!

  21. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht. Man sieht klar, dass alle Faktoren, die zum Kleinkrieg auf unseren Strassen führen, politisch gewollt sind:
    – Staatlich finanziertes Massen-Invasionsheim
    – Staatlich mitfinanzierter Stützpunkt der paramilitärischen regierungstreuen Truppen (Antifa)
    – zurückgepfiffene, entwaffnete Polizeikräfte.

    Traurig.

  22. Die naiven bunten Schafe werden noch merken, wie sehr das „Aufnehmen“ und Teilhabenlassen“ für sie und ihre Brut ausartet. Die fetten, sicheren Jahre sind vorbei.

  23. 1. niemals Aufgeben 13. Oktober 2017 at 07:51
    jeanette
    glaubst du diese Testosteron-Gesteuerten mit jämmerlicher Zukunft kannst du festhalten
    Im Gefängnis bekommen die dann den richtigen (durch Steuergelder bezahlten) Schliff
    —————————————————

    Asylheimtür abschließen und fertig!

    Rund herum Polizei postieren. Wer aus dem Fenster springt wird erschossen, oder was weiß ich….! Man wird diese Kerle doch in dem Heim festhalten können drei Tage lang! Wer nicht pariert bekommt nichts mehr zu Essen und kein Geld. Das muss doch irgendwie machbar sein. Sind die da nicht registriert. Wenn ein Bett leer steht muss man doch wissen, wie der heißt der dort schläft oder schlafen sollte! Wenn sie sich dort drinnen gegenseitig verprügeln ist doch egal, Hauptsache sie kommen nicht raus!

    Wenn ich dort Bürgermeisterin wäre, den würde ich zeigen aus Parkbänken Prügellatten herausreißen. Das würden einmal machen und nie mehr!

  24. wie wurde denn im Raum Fellbach gewählt bei de BTW? und LTW?

    ansonsten sofort abschieben den kriminellen Abschaum, Ausgangssperren, Wohnsitzauflagen …. bei ungeklärten Identitäten .. Dach über den Kopf, 3 mal Essen am Tag … mehr nicht …
    raus mit stinkenden,kriminellen Asylschmarotzenden Arabern und Negern

    wer halb Kalkutta aufnimmt, hilft nciht Kalkutta, sondern wird irgendwann selbst zu Kalkutta. ( so oder ähnlich ) ..Peter Scholl Latour

  25. nur die AfD und Pegida ist schlimmer als die Ausschreitungen durch Migranten beim Heimatfest,
    hier mal die Ergebnisse für die Stadt Fellbach bei der BT- Wahl 2017 …. CDU = 34,03 % …. , SPD = 16, 31 %….. , Grüne = 12, 89 % ….., AfD = 10,80 % ….. , FDP = 16,5 %
    die Linke 6,01 % …klick !

  26. D Mark 13. Oktober 2017 at 07:26

    Für die Biodeutschen bleibt nur die Rolle des Opfers oder des Helfers (Sanitäter, Arzt, Feuerwehr, Sargtischlers, Totengräbers, Zahlmichels…)

  27. Wenn die sich nicht benehmen, soll man ihnen das W-LAN abstellen!
    Das könnte Wirkung zeigen!
    Und wenn sie dann randalieren, das Licht. Irgendwie muss man mit denen doch fertig werden können.
    Mit BITTE BITTE wird man da nicht weiter kommen!

  28. Vor 10 Jahren bereits schlugen Berliner Jugendrichter Alarm:“ Zivilisatorische Standards gelten nicht mehr“. Was hat man die letzten 10 Jahre gemacht? Abgeschoben? Nein! Noch viel mehr ISlam-Unterschicht-Einwanderung. Wer als ISlam-Goldgeschenk Menschen totprügelt, bekommt oftmals Freispruch bei Gericht, siehe Niklas, Jonny K., der angezündete Obdachlose von Berlin.
    Für mich ist das, was hier passiert, Diktatur. Diktatur des Abschaums.
    Unsere Altkittelweiber werden als dümmste Deutsche in die Geschichte eingehen. Aus einem funktionierenden Land völlig ohne Grund ein chaotisches Dreckloch ala Nahost gemacht. Das schafft nicht jeder.

  29. Deutschland Hahaha.

    Deutschland du Versager und Oberlusche.

    Mitleid habe ich nur mit den Polizisten, denen nicht erlaubt wird, für Recht und Ordnung zu sorgen.

    Die Bürger haben es so verdient – sofern sie nicht AfD gewählt haben.

  30. @ Ausgewanderter 13. Oktober 2017 at 08:12

    @ letztes aufgebot 13. Oktober 2017 at 08:02

    Wer sich verdrückt und Deutschland Fremden überläßt, ist nicht besser, als Iraker, Syrer, Neger usw.
    die sich nach Europa verdrücken, sondern egozentrisch, feige, unsolidarisch., ja noch schlimmer! Denn die Merkelgäste überweisen immerhin Millionen in ihre Heimatländer. Und wieviel Knete schicken Sie nach Deutschland an die AfD, Widerstandsgruppen u. Sozialprojekte für Biodeutsche?

    Wenn es uns Zurückgebliebenen alleine gelingen sollte, Deutschland zu retten, brauchen Sie auch nicht mehr wiederzukommen, um sich ins neugemachte Nest zu setzten.

    Ich hoffe, daß Sie sich wenigstens in Ihrer neuen Heimat assimilieren u. keine fremdkulturelle Parallelgesellschaft bilden; Deutsche sind Sie eh keine mehr.

  31. Al Bundy 13. Oktober 2017 at 08:03

    Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):

    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent
    —————————-
    Und was ist mit Berlin? Schon aufgegeben? Schon 120 % 🙂

  32. @ ThomasEausF 13. Oktober 2017 at 08:43

    🙁 Wollen Sie zusammen mit Merkel ein neues Volk?

  33. Al Bundy 13. Oktober 2017 at 08:03
    Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):

    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent

    Die höchsten Geburtenzahlen haben derzeit irakische und rumänische/bulgarische Zuwanderinnen (aka Sinti & Roma) vorzuweisen.

    „Ja, es sind sehr viele, aber wir sind 80 Millionen“
    […] unfassbare Naivität und völlige Unkenntnis der Gesellschaften, aus denen die Zuwanderer stammen. Am politischen Personal dieses Landes kann man nur noch verzweifeln.

    http://www.achgut.com/artikel/die_amtlichen_migrations-mythen_im_faktencheck

    Aber „Deutschland wird Deutschland bleiben“. Die Physikerin aus der Uckermark wird die Quadratur des Kreises schaffen und dafür den Mathematik-Nobelpreis bekommen. Mit dem Friedensnobelpreis ist es ja leider nichts geworden. Zu weit fortgeschritten waren und sind Krieg und Gewalt, die sie aus der ganzen Welt nach Deutschland geholt hat.
    —————-
    Na das wird ein Spaß, wenn die mal alle groß sind und den deutschen Paß in der Tasche haben, der ihnen von unseren Politikern nachgeworfen wurde.

    Rette sich wer kann, bevor Christen die neuen Juden sein werden. Bis jetzt war alles nur Spaß.

  34. jeanette 13. Oktober 2017 at 08:45
    Al Bundy 13. Oktober 2017 at 08:03

    Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):

    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent
    —————————-
    Und was ist mit Berlin? Schon aufgegeben? Schon 120 % ?
    —————
    Das sind so viele. Da wird noch gezählt.

  35. @Ausgewanderter 13. Oktober 2017 at 08:12

    Vor 16 Jahren gab es noch eine Perspektive, seit 2015 leider nicht mehr.

    Al Bundy hat die Zahlen gebracht:

    “Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):

    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent“

    Hier kann jeder halbwegs intelligente Mensch ablesen wohin die Reise geht!

    Leider leben in der BRD ca. 85% Gutmenschen, die intellektuell nicht in der Lage sind diese Kausalzusammenhänge zu erfassen.

  36. jeanette 13. Oktober 2017 at 08:45
    Al Bundy 13. Oktober 2017 at 08:03

    Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):

    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent
    —————————-
    Und was ist mit Berlin? Schon aufgegeben? Schon 120 %
    —————
    Das sind so viele. Da wird noch gezählt.

  37. Vielen Dank für den Bericht und die Fotostrecke. Solche Bilder sieht man sonst nirgends.
    @Ausgewanderter: In welches Land sind Sie ausgewandert? Diese Frage wurde übrigens in Welt.de immer zensiert.
    @Al Bundy: Mittlerweile hat mein Sohn (14 Jahre) schon eine klare Ansage von seinen türkischen Mitschülern bekommen, was uns blühen wird. Ihm wurde unverhohlen gesagt, dass sie planen Deutschland zu übernehmen, gezielt immer mehr türkische Bürger hier her kommen werden. Dann wird man uns fragen, ob wir zum Islam konvertieren. Wenn nicht, „dürfen“ wir ausreisen! Ich hoffe inständig, dass dann zuerst die GrünInnen nach IS-Methode vor diese Wahl gestellt werden. Aber dann wird es hier zu spät sein.
    Diese netten Jungs haben auch eine muslimische Mitschülerin drangsaliert weil sie sich erlaubt hatte während des Ramadans in der Pause etwas zu trinken. Sie sei eine schlechte Muslima und würde Allah verhöhnen.

    Bereits im KiGa kam mein Sohn mit bemerkenswerten Erkenntnissen nach Hause. Beim Beten faltete er nicht die Hände, sondern hielt sie offen, wie es Moslems tun und meinte: „So betet man.“
    Einige Tage später stellte er sich vor die Toilette und pinkelte bewusst rundherum alles voll. Als ich ihm sagte, dass er das aufwischen muss kam die Antwort: „Männer müssen nicht putzen. Das hast du zu machen. Du bist die Putzfrau.“
    Ich habe dann sein muselmanisiertes Patschehändchen genommen, einen Lappen rein gedrückt und ihm die Hand in seine eigene Pfütze gedrückt mit dem Kommentar: „Aufwischen! Und wenn du hier nochmal alles voll pinkelst tunke ich dein Gesicht rein!“ Ich schlage mein Kind nicht, aber ich bin konsequent. Ich möchte nicht wissen was Kuttenmuttis zu Hause erdulden müssen, während die Erziehung der Jung-Paschas auf der Strecke bleibt.

  38. Das ist kein wehrhafter Staat. Das ist die Aufforderung kriminell zu werden, weil einem sowieso nichts passieren kann, egal was man macht.

  39. 1. Al Bundy 13. Oktober 2017 at 08:03
    Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):
    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent
    ————————————–

    Wer rechnen kann der weiß was das bedeutet!

    Also durchschnittlich jetzt schon 60 % Migranten finanziert von 40 % Deutschen. In zwanzig Jahren werden diese 60 % dann durchschnittlich 3 Kinder haben und die Deutschen 1 !

    In zwanzig Jahren ca. 85-90 % Migranten und 10-15 % Deutsche! (falls ich richtig überschlagen habe).
    So wie in Südafrika! Wo die Weißen nichts mehr zu melden haben!
    Und wie jetzt schon in einigen „verlorenen“ Städten!

  40. ThomasEausF 13. Oktober 2017 at 08:53

    jeanette 13. Oktober 2017 at 08:45
    Al Bundy 13. Oktober 2017 at 08:03

    Anteil der bis zu sechsjährigen Kinder mit Migrationshintergrund (ohne „Flüchtlinge“!):

    Hamburg: 49 Prozent
    Bremen: 58 Prozent
    Dortmund: 53 Prozent
    Düsseldorf, Essen: 50 Prozent
    Köln: 51 Prozent
    Stuttgart: 57 Prozent
    München: 58 Prozent
    Augsburg: 62 Prozent
    Frankfurt: 76 Prozent
    —————————-
    Und was ist mit Berlin? Schon aufgegeben? Schon 120 %
    —————
    Das sind so viele. Da wird noch gezählt.
    ——————

    🙂 🙂

  41. Die toleranzbesoffenen und willkommensbescheuerten „Schwäble“ können jetzt endlich ihre Ernte einfahren !
    Na dann viel Spaß und viele nette Bereicherungen mit unseren neuen „Mitbürgern“ !
    Darauf „a Viertele Woi, gell !!“

  42. @ Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:03
    Das Foto aus dem Video ist interessant.
    Schaut es euch einmal an!

    .
    „Zwist im Fußballverein
    Was tun, wenn ein Fünfjähriger gewalttätig wird?

    Hoffen, dass der Angegriffene – und alle, die das mitbekommen haben – rechtzeitig lernen, wie sie sich zu wehren haben und sich schützen können!

  43. Es handelte sich Zitat:„ausschließlich um deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund und sonstige Migranten“
    Au Weia, da verdreht eine(r) aber mächtig seine/ihre Zunge um politisch korrekt auf Linie zu berichten.
    Solange die Polizei hier mitspielt und sich nicht weigert Fakten/das Problem beim Namen zu nennen und sich durch Politiker in ihrem Reagieren demütigen lässt, kann man als Bürger nur noch die Schulter zucken und feststellen – die Polizei, die willigen Helfer der neuen Weltordnung!
    Ich kann mich noch an die Zeiten erinnern als Polizei und Lehrer absolute Respektspersonen, Autoritäten waren (manchmal nervig, aber es hat weitestgehend Ruhe und Ordnung geherrscht)

  44. 1. Ballermann 13. Oktober 2017 at 08:27
    wie wurde denn im Raum Fellbach gewählt bei de BTW? und LTW?
    ansonsten sofort abschieben den kriminellen Abschaum, Ausgangssperren, Wohnsitzauflagen …. bei ungeklärten Identitäten .. Dach über den Kopf, 3 mal Essen am Tag … mehr nicht …
    ——————————–
    Dreimal am Tag essen?? Geht’s noch!!

    Ich habe nicht dreimal am Tag Essen!
    Gestern um 21:00 h das zweite Essen!

    Ja, Essen, Sex und Handy, Designerklamotten Putzfrau, Köchin, Wäscherin, Rechtsbeistand, Psychologen, VIP Ärzte Service ohne Warten und Kosten, Taxiservice, Entertainment…… was die alles beanspruchen.
    Zum Dank wird geprügelt, vergewaltigt und randaliert, geschlagen und gemordet!

  45. Be Greif 13. Oktober 2017 at 08:56
    Vielen Dank für den Bericht und die Fotostrecke. Solche Bilder sieht man sonst nirgends.
    @Ausgewanderter: In welches Land sind Sie ausgewandert? Diese Frage wurde übrigens in Welt.de immer zensiert.
    @Al Bundy: Mittlerweile hat mein Sohn (14 Jahre) schon eine klare Ansage von seinen türkischen Mitschülern bekommen, was uns blühen wird. Ihm wurde unverhohlen gesagt, dass sie planen Deutschland zu übernehmen, gezielt immer mehr türkische Bürger hier her kommen werden. Dann wird man uns fragen, ob wir zum Islam konvertieren. Wenn nicht, „dürfen“ wir ausreisen!
    —————–
    Im Islam gilt nur ein Recht und das ist das Recht des Stärkeren. Assistiert vom Faustrecht und der Lynchjustiz. Da werden sich noch einige umgucken.

    Der neue deutsche Sport heißt: Koffer packen. Nur unverbesserliche Gutmenschen haben nach dem 15.09. 1935 nicht versucht, auszureisen. Ich werde nicht so lange warten.

  46. Finde ich gut.

    Wenn sie sich gegenseitig bekriegen, muss auch dem letzten Idioten klar werden, dass hier der „Kampf gegen Rechts“ ins Leere geht.

    Aber wer weiß, vielleicht können sich Linke und Flüchtlingshelfer hier noch körperlich einbringen?

  47. Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:03
    Das Foto aus dem Video ist interessant.
    Schaut es euch einmal an!

    .
    „Zwist im Fußballverein
    Was tun, wenn ein Fünfjähriger gewalttätig wird?

    Ein Fünfjähriger tritt beim Training der G-Jugend einem anderen Kind aus vollem Lauf gegen den Kopf. Ein Video dokumentiert die brutale Attacke. Wie soll der Verein damit umgehen? Die Eltern sind gegen den Ausschluss vom Training, der Vereinsvorstand akzeptiert das. Und was passiert mit dem Opfer?“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Aerger-im-Fussballverein-Blaues-Wunder-Hannover-Fuenfjaehriger-tritt-Jungen-brutal

    ???
    Was meinen Sie?..
    Für mich sieht das nach einem Älteren aus der einem devot am Boden hockenden als Fußball missbraucht

  48. ThomasEausF 13. Oktober 2017 at 09:10
    Be Greif 13. Oktober 2017 at 08:56
    Vielen Dank für den Bericht und die Fotostrecke. Solche Bilder sieht man sonst nirgends.
    @Ausgewanderter: In welches Land sind Sie ausgewandert? Diese Frage wurde übrigens in Welt.de immer zensiert.
    @Al Bundy: Mittlerweile hat mein Sohn (14 Jahre) schon eine klare Ansage von seinen türkischen Mitschülern bekommen, was uns blühen wird. Ihm wurde unverhohlen gesagt, dass sie planen Deutschland zu übernehmen, gezielt immer mehr türkische Bürger hier her kommen werden. Dann wird man uns fragen, ob wir zum Islam konvertieren. Wenn nicht, „dürfen“ wir ausreisen!
    —————–
    Im Islam gilt nur ein Recht und das ist das Recht des Stärkeren. Assistiert vom Faustrecht und der Lynchjustiz. Da werden sich noch einige umgucken.

    Der neue deutsche Sport heißt: Koffer packen. Nur unverbesserliche Gutmenschen haben nach dem 15.09. 1935 nicht versucht, auszureisen. Ich werde nicht so lange warten.

    Das Minimum was jeder machen sollte ist sein Wohnort zu überprüfen. Ziehe ich in eine andere Straße, anderen Stadtteil, andere Stadt etc. Ich hab meinen Wohnsitz von 15 Jahren in den Hannover Speckgürtel zwischen Spitzenpolitikern und Wirtschaftsbossen verlagert. Mein 15 jährigem Sohn hat 0 Muslime in der Klasse. Auswandern ist für mich zu spät. Ich werde 50 und habe trotz relativ einfacher Ausbildung mit einen extrem hohen Lebensstandard aufbauen können. Wenn ich ins Ausland gehen würde, müsste ich komplett neu Anfangen. Plane aber mit 60 mit der Arbeit aufzuhören und Düse dann ab ins Ausland. Entweder Monatsweise Urlaubsmässig oder komplett. Mein Sohn (15) redet jetzt schon klar davon auswandern zu wollen. Das Thema auswandern wird für immer mehr, besonders junge Menschen , eine Option . Besonders die Leistungsträger werden gehen. Mein Chef war immer Gutmensch und hat mich des Öfteren sachlich kritisiert. Er erzählte Neulich das sich seine drei Kinder im Studium befinden und sich alle mit dem Thema auswandern beschäftigen

  49. Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:03

    (…) Ein Fünfjähriger tritt beim Training der G-Jugend einem anderen Kind aus vollem Lauf gegen den Kopf. Ein Video dokumentiert die brutale Attacke. Wie soll der Verein damit umgehen? Die Eltern sind gegen den Ausschluss vom Training, der Vereinsvorstand akzeptiert das. Und was passiert mit dem Opfer?“

    * * * * *

    Ist ja nicht so, dass es dies „früher“ nicht auch gab.
    In meiner Nachbarschaft war eine kinderreiche Familie.
    Ein Junge war sehr „auffällig“. Gewalttätig und kriminell (Diebstahl).
    Wenn ich mich recht erinnere kam er in ein „Heim für schwer erziehbare Kinder“.
    Vor ein paar Jahren traf ich ihn zufällig wieder – und er hinterließ einen ausgesprochen guten Eindruck.
    Hat dort auch einen Beruf erlernt – und wurde anscheinend erfolgreich sozialisiert.

  50. @Katharer: Das ist eine gute Idee, sich zwischen den Verursachern zu verschanzen. Wenn ich derzeit im Discounter einkaufe laufen abends die Kinder vor den nix-verstehen-Muttis her und übersetzen. Manchmal bin ich die einzige Frau, die dort noch ohne Kopftuch herum läuft und werde bereits jetzt deshalb merkwürdig angesehen. Nein, ich wohne weder in Duisburg noch in Berlin, sondern in einer baden-württembergischen Kleinstadt. Sehr idyllisch, wenn man nicht näher hin sieht.

  51. Aber das schlimmste was dort in der Geschichte passieren konnte, war…
    „Fellbach wehrt sich“, ne ?!?

  52. Am Beispiel Frankfurt:
    Am Beisiel „Feldmann“:

    „Frankfurt: 76 Prozent“
    Wen interessiert das?
    Einen „OB Feldmann“ wohl eher kaum bis nicht

    Wichtig sind andere Zahlen:

    „Hessen, Besoldungsgruppe B11, 2017“:

    € 12 553,79

    ohne Amtszuschläge, Familienzuschlag, („Peanuts“), ohne Aufwandsentschädigungen,
    geldwerte Leisungen etc.,
    ohne sonstige Pöstchen wie Aufsichtsrat, …Konsorten(???)),
    (Kaffee geht vor Googlen, über Korruption (Auftragsvergabe etc. …) zu spekulieren verbietet sich.)

    D a s sind Zahlen, die „interessieren“,
    die „Feldmanns“ bundes-, bananenrepublik-, failedstateweit.

  53. 1. September_ist_Wahltag 13. Oktober 2017 at 09:25
    Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:03
    (…) Ein Fünfjähriger tritt beim Training der G-Jugend einem anderen Kind aus vollem Lauf gegen den Kopf. Ein Video dokumentiert die brutale Attacke. Wie soll der Verein damit umgehen? Die Eltern sind gegen den Ausschluss vom Training, der Vereinsvorstand akzeptiert das. Und was passiert mit dem Opfer?“
    * * * * *
    Ist ja nicht so, dass es dies „früher“ nicht auch gab.
    ———————————
    Reden Sie von den Zeiten als Disziplin und Gehorsam und Strafen angesagt waren, anstelle von Belohnungen für Strolche!?

  54. katharer 13. Oktober 2017 at 09:12
    September_ist_Wahltag 13. Oktober 2017 at 09:25

    Ich habe mir noch einmal den HAZ-Link angeschaut.
    Inzwischen sind die Köpfe beider Kinder (Opfer und Täter) verpixelt.
    Das Opfer war auf den unverpixelten Foto als Blondschopf zu erkennen gewesen, und der Täter war für meine Begriffe von dunkler Hautfarbe.
    Ich wollte dies durch die PIler bestätigt oder auch verneint haben.
    Dies ist nun nicht mehr möglich.

  55. Warum reinhängen ? Laßt die doch gegenseitig die Schädel einschlagen ! Egal wen`s trifft, ein Problem weniger !

  56. Völlig natürlich!
    Wie nach dem Rückzug des IMPERIUM ROMANUM vor ca. 1600 Jahren erlebt tragen nun wieder in DEUTSCHLAND eingedungene „inhomogene“, sich gegenseitig wie die Pest hassende Eroberer ihren Kampf um die „Beute“ brutal auf dem Rücken der Ureinwohner aus.
    Damals wie heute haben/werden die verräterischen sog. „Eliten“ und Funktionsträger wie die sprichwörtlichen Ratten das „sinkende SCHLANDSCHIFF“ rechtzeitig verlassen!

  57. „Kopftreten“ als äußerst effektive, ja geradezu „optimierte“ Tötungshandlung
    gehört zur Allah-wohlgefälligen „Grundausbildung“ eines wahren gläubigen „Gotteskriegers“.

    Früh übt sich, wer ein Meister werden will.

  58. Zu den Zäunen eine „nette“ Begebenheit in der kunterbunten Stadt Pfaffenhofen an der Ilm:

    In diesem Sommer fand hier die „kleine Landesgartenschau“ statt. Das Gelände war eingezäunt, weil ja die Besuchswilligen Eintritt zahlen und das Gelände nicht unkontrolliert betreten können sollten.
    Nach Ende des Ereignisses sah ich zufällig einen Live-Stream der Stadtratssitzung und traute meinen Ohren nicht. Denn der 3. Bürgermeister – ein Mitglied der GRÜNEN ! (der übrigens anläßlich der Eröffnung der DITIB-Moschee in PAF Michael Stürzenberger einen AQ – einen „Arschquotienten“ – öffentlich bescheinigte) – sagte, nun sei ja der ZAUN ums Gelände weggefallen und man müsse nun „Maßnahmen ergreifen“, die verhindern sollen, daß sich auf dem Gelände Vandalen tummeln, Partys feiern und ihren Müll liegenlassen.
    Ach, hab ich gedacht, ausgerechnet DU (no borders, Alles für alle) willst nun – Merkels zahlreiche Gäste in der Stadt im Hinterkopf – einen bezahlten Wachdienst rund um die Uhr haben? Sehr interessant ……

  59. der Beginn einer nicht endenden Spirale der Gewalt.
    Es zeigt sich sehr deutlich wie die Polizei überfordert ist und nicht in der Lage sein wird die Bürger zu schützen. Der Bürger aber darf sich nicht selber schützen in dem er aufrüsten möchte.
    Das erlaubt das Gesetz nicht und wer es dennoch tut, der hat mit massive Strafen zu rechnen.
    Das taktische Vorgehen von den herbeigeholten wertvollen Gästen unserer „Bundes- kanzlerin“, zeigt einmal mehr was noch alles passieren wird. Das ist erst der Anfang.

  60. Und der Nachschub an „Goldstücken“ steht schon in den Startlöchern. Unsere Presse arbeitet schon fleißig daran, die Tränendrüsen zu bearbeiten, damit bald eine neue Willkommensorgie in Gang gesetzt wird, wie es ja nach der Wahl erwartet worden ist.
    Das Foto zeigt natürlich wieder Kinder in der ersten Reihe …. Die „Hilfsorganiatione“ wünschen sich eine neue Willkommensgeste von „Mama Merkel“ – und die wird kommen, und wenn es heimlich ist.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/hilfsorganisationen-schlagen-alarm-in-griechenland-droht-ein-neues-flüchtlingschaos/ar-AAtilCe

    „Hilfsorganisationen schlagen Alarm – In Griechenland droht ein neues Flüchtlingschaos“

  61. „Heimatfest“ paßt ja: Die Grünen haben neuerdings auch „Heimat“ entdeckt und plakatieren im Wahlkampf in Niedersachsen:

    Eine offene Gesellschaft ist die beste Heimat

  62. Wir sollten den Eroberern wirklich mehr entgegen kommen und ihnen helfen.
    Einen hohen Maschendrahtzaun um die „Asylhallen“ bauen,und Eisenstangen Äxte Macheten Zaunlatten und was der Bürger sonst noch entbehren kann über den Zaun werfen.
    Wer als letzter übrigbleibt hat gewonnen und bekommt einen Freiflug in das Moslemland seiner Wahl.
    Gerne dürfen sich Rotzgrünlinke daran beteiligen.

  63. Fellbach hat bekommen, was es gewählt hat
    Insasse von Asylantis 13. Oktober 2017 at 09:27

    Genau: AfD mit 10,8 % der Zweitstimmen noch unter Landesdurchschnitt (12,1 %). Das haben sie nun davon.

  64. +++
    …Es wird zudem von einer „gewissen Flexibilität bei den Aufpassern“ fabuliert. Man ist rückwirkend vom neuen Beleuchtungskonzept ebenso begeistert wie von den eingesetzten Videokameras. …
    +++
    Wieso? Haben die jetzt „Schwarzlicht“ im Einsatz? Muuhahhaaa… Sorry… Ich weiß…

  65. +++ Traudl 13. Oktober 2017 at 09:55
    Zu den Zäunen eine „nette“ Begebenheit in der kunterbunten Stadt Pfaffenhofen an der Ilm:
    +++
    Gibt’s da nen Link zu?

  66. #Biloxi
    Offene Gesellschaft und Heimat?
    Typisch Grüne!
    Beides schließt sich vollkommen aus.
    Zumal man weiß, was die Grünen unter einer „offenen Gesellschaft“
    verstehen.
    Mein T-Shirt, auf dem in wunderschön geschwungenen Buchstaben
    „Heimat Liebe“ steht, war der Hingucker in diesem Sommer.
    Ich wurde von fremden Menschen gefragt, wo ich das Shirt gekauft
    hätte.
    Das war übrigens in einem Münchener Online-Shop und die Heimat Liebe
    Shirts und Hoodies sind dort fast immer ausverkauft.

  67. „Was hat man die letzten 10 Jahre gemacht? “
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Islamunterricht eingeführt, DITIB finanziert, Großmoscheen gebaut, Deutschen die Kultur abgesprochen, Islam Konferenz abgehalten, Mehrfachidentitäten ermöglicht, die Ursachen in Talkshows und Medien unter den Teppich gekehrt, dafür aber …
    die AfD verteufelt.
    Also eine ganze Menge! Und alles nur für die Vielfalt von uns Einheimischen!

  68. „Cendrillon
    13. Oktober 2017 at 08:13

    OT

    Grünpiß greift Kernkraftwerk Cattenom an“
    ……….eine sehr lobenswerte Aktion. Greenpeace hat gezeugt wie leicht man auf das Nukleargelände gelangen kann. 5 Jahre Haft für die Betreiber statt für GP

  69. +++ katharer 13. Oktober 2017 at 09:12
    Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:03
    Das Foto aus dem Video ist interessant.
    Schaut es euch einmal an!
    „Zwist im Fußballverein
    Was tun, wenn ein Fünfjähriger gewalttätig wird?
    Ein Fünfjähriger tritt beim Training der G-Jugend einem anderen Kind aus vollem Lauf gegen den Kopf. Ein Video dokumentiert die brutale Attacke. Wie soll der Verein damit umgehen? Die Eltern sind gegen den Ausschluss vom Training, der Vereinsvorstand akzeptiert das. Und was passiert mit dem Opfer?“
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Aerger-im-Fussballverein-Blaues-Wunder-Hannover-Fuenfjaehriger-tritt-Jungen-brutal

    ???
    Was meinen Sie?..
    Für mich sieht das nach einem Älteren aus der einem devot am Boden hockenden als Fußball missbraucht
    +++

    Ein klarer Fall für JOssuf Eckerülü vom Edelclub „Vier Schrauben locker“… http://www.fussballvereine-gegen-rechts.de/

  70. @ Biloxi 13. Oktober 2017 at 10:07

    :::SCHON LÄNGER:

    Mit der iranischen Rasseforscherin Dr. Heymat Foroutan, Moslems u. Negern
    *https://www.boell.de/de/2016/06/22/baustelle-flucht-und-migration-wie-schaffen-wir-integration

    „HEIMATKUNDE“
    MIGRATIONSPOLITISCHES PORTAL HEINRICH BÖLL STIFTUNG

    Planspiel
    ZUSAMMEN – Spiel dich fit für Vielfalt
    Der Umgang mit Verschiedenheit muss erlernt werden. Wir haben ein Planspiel mit Unterrichtsmaterial entwickelt, das in Sozialkunde, Gemeinschaftskunde oder Politik eingesetzt werden kann. Das Spiel behandelt die Themen: Freizeit, Demokratie, Flucht und Migration sowie Arbeit.

    „Haymatloz-Exil in der Türkei“
    Gespräch und Filmvorführung mit der Regisseurin Eren Önsöz
    Dienstag, 24.10.2017; BERLIN
    ist ein deutscher Dokumentarfilm der Kölner Filmemacherin Eren Önsöz. Er beleuchtet die bis heute in Deutschland wenig bekannte Geschichte deutscher Exilanten in der Türkei. Zahlreiche Intellektuelle, Juden und Jüdinnen und Antifaschist/innen, flüchteten in das unbekannte Exilland Türkei…

    Inmitten der weltweiten Flüchtlingskrise wirft der Dokumentarfilm hochaktuelle Fragen auf und beleuchtet das Schicksal der akademischen Elite Deutschlands im türkischen Exil: Verfolgt, hofiert und „haymatloz“.

    Über fünf Millionen Iranerinnen und Iraner leben im Exil, davon ungefähr 120.000 in Deutschland. Sie bereichern nicht nur ihre neuen Heimatländer, sondern beeinflussen auch die politischen und kulturellen Debatten im Iran. Die Beiträge in diesem Sammelband bieten Anstöße zu einer exemplarischen Diskussion über das produktive Potential der Diaspora.

    Weshalb „Heimatkunde“?
    Ralf Fücks, Vorstand Heinrich-Böll-Stiftung
    Heimat ist kein statischer Begriff: Menschen können ihre ursprüngliche Heimat verlieren oder freiwillig verlassen und sich eine neue, zweite Heimat, erschaffen. Heimat und Zugehörigkeit sind fast untrennbar miteinander verbunden. Man ist dort zuhause, wo man akzeptiert wird, Freunde und Zugänge findet: zu Bildung, Arbeit und politischer Teilhabe. In dieser Perspektive ist Heimat nicht an Herkunft, sondern an Zugehörigkeit gebunden.

    Das Portal „Heimatkunde“ liefert eine Bestandsaufnahme der Migrationsgesellschaft. Lebenswelten von Migrantinnen und Migranten werden nachgespürt, Erfolge und Konflikte dargestellt.

    Teilhaben steht für uns im Vordergrund…
    *https://www.boell.de/de/2014/02/19/heimatkunde-ein-vorwort-von-ralf-fuecks

  71. @Biloxi
    „Fellbach hat bekommen, was es gewählt hat“
    xxxxxxxxxxxxxxx
    Unser perfides Vertuschungssystem läuft doch wie geschmiert auf allen Kanälen!
    Viele erfahren doch von solchen Vorfällen gar nichts und wenn, glauben es waren „Deutsche“, die-..wie üblich?..- randaliert haben. Erscheint dann sicher alles unter der Rubrik „Rechtsradikale Gewalt“.
    Anschließend die Angst der Menschen vor Gewalt ins Lächerliche ziehen , ihnen „Angstmacherei“ zur besten Sendezeit vorwerfen…Klappt doch prima mit unseren professionellen Nebelkerzen!

  72. Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 09:38
    katharer 13. Oktober 2017 at 09:12
    September_ist_Wahltag 13. Oktober 2017 at 09:25

    Danke

  73. Weder Dummheit, noch Realitätsverweigerung, lassen sich mit guten Argumenten bekämpfen. Lernen durch ERLEBEN, ist die „Heil-Formel“ der Gegenwart…..

    Jeder Halbvernunftbegabte hat längst verstanden, was ihn auf solcher Art von „Festen“ tatsächlich erwartet, dank des RECHTSBRUCH-und-VOLKSVERRÄTER-Regimes von Merkel & Co.

    Wer trotzdem hin geht: Selber schuld.

    Lernen durch Erleben.

    Wären Bürger ehrlich und konsequent, würden sie solchen Massenveranstaltungen künftig fernbleiben.

    Dann können Merkel`s Gäste sich selbst die Köpfe einschlagen und sich „messern“…..nach Belieben….

    Zeiten ändern sich. Der Kluge geht MIT der Zeit, nicht gegen sie…….;-)

    Traurig, aber eben auch wahr.

  74. Be Greif 13. Oktober 2017 at 09:31
    @Katharer: Das ist eine gute Idee, sich zwischen den Verursachern zu verschanzen. Wenn ich derzeit im Discounter einkaufe laufen abends die Kinder vor den nix-verstehen-Muttis her und übersetzen. Manchmal bin ich die einzige Frau, die dort noch ohne Kopftuch herum läuft und werde bereits jetzt deshalb merkwürdig angesehen. Nein, ich wohne weder in Duisburg noch in Berlin, sondern in einer baden-württembergischen Kleinstadt. Sehr idyllisch, wenn man nicht näher hin sieht.

    Genau das wird überall schlimmer werden. Jeder sollte genauestens überlegen wie sich seine Umgebung entwickeln wird. Besonders wenn man Eigentum hat. Ich kann mir nicht vorstellen das sich die Immobilien in der Umgebung des von Ihnen beschriebenen Lidl Marktes Wertmäßig verbessern. Die Gutmenschenumgebung wird hingegen immer teurer. Alleine das schreckt ab., Hab vor ca.12 Jahren gebaut . Konnte noch für 300.000 bauen. Heute würde ich 450-500.000 bekommen. Könnte ich mir nicht mehr leisten. In Migranten Wohngegenden stagnieren die Hauspreise oder sinken.
    Auch bei uns wird es schlimmer. Aber nichts im Vergleich zu Hannover das 20 km entfernt ist. Ich kann mir im Alter auch gut vorstellen nach Dresden zu ziehen

  75. Unglaublich was in Chemnitz los war: 2 Polizeibeamte fliehen vor 3 jugendlichen rape-fugees !!!!!
    Tag24 berichtet : „….Während einer der Angreifer (19) festgehalten werden konnte, trat der andere 19-Jährige auf die Polizisten ein. Die Polizisten brachten sich daraufhin in einem Linienbus in Sicherheit. Die 19-jährigen Tatverdächtigen bewarfen daraufhin den Bus mit Steinen, wobei mindestens eine Scheibe der Haltestelle zu Bruch ging. “

    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-kontrolle-maedchen-belaestigt-verfolgung-razzia-polizei-polizist-verletzt-352586

    -> die Polizei flüchtet vor Flüchtlingen !!! Was hat Merkel aus diesem Land gemacht !!!!

    ->@pi: Vorfall waere auch Bericht wert ?

  76. Fellbach liegt quasi in Ortsschild-an-Ortsschild-Nachbarschaft zu Stuttgart, in dem die AfD ein irre blamables Ergebnis von gerade mal 7,2 Prozent einfuhr. Der Schwabe, früher noch Großkotz vom Dienst und Alleskönner, hat die Einladungen an die Goldstücke ausgesprochen und diese haben dankend angenommen. Noch viel Schlimmeres und Gewaltigeres wird kommen – auch dort, wo man sonst nur Spätzle, Trollinger und die Kehrwoche kennt!

  77. #Eurabier

    Die eigentliche Frage ist doch, sollen echte Patrioten linksgrünen Bürgerfeinden zu Hilfe eilen, wenn sie „geladeburgert“ werden? Oder besser nicht?

  78. Jetzt wird Fellbach das Fell über die Ohren gezogen !!
    Mit doofen, uneinsichtigen Landsleuten kann man kein Mitleid mehr haben.
    Die sollen dermaßen auf die Fresse bekommen (Andreé Anales), da hab ich kein Mitleid mehr !
    Hab auch meinen Bekanntenkreis gnadenlos ausgedünnt. Tut gut !

  79. In Stuttgart, Freiburg und den anderen linksgrünen Hochburgen können die Goldstücke ruhig den Knüppel kreisen lassen. Da trifft es zu 95% die Richtigen.

  80. katharer 13. Oktober 2017 at 10:52

    Ich kann mir im Alter auch gut vorstellen nach Dresden zu ziehen
    ————————————-

    Ich auch, aber das wäre erst in 20-25 Jahren. Ob Dresden dann noch lebenswerter ist als heute Köln?

  81. jeanette 13. Oktober 2017 at 09:35
    (…)
    Reden Sie von den Zeiten als Disziplin und Gehorsam und Strafen angesagt waren,
    anstelle von Belohnungen für Strolche!?

    – – –

    Ja, man wusste was einem „blühte“,
    wenn die bekannten Grenzen überschritten wurden!
    Auch damals gab es schon RESPEKT – vor den Eltern & Großeltern und auch dem Meister!
    Heute wird RESPECT vor einer fußballtretenden Mannschaft
    mit tätowierten Multi-Millionären eingefordert.
    Lachhaft.

  82. Der Kluge geht MIT der Zeit, nicht gegen sie…….;-)
    Polit222UN 13. Oktober 2017 at 10:46

    Oder wie eine alte Börsenweisheit sagt: The trend is your friend. Aber wie alle Börsenweisheiten stimmt das meistens, aber nicht immer. Manchmal ist es nämlich besonders klug, gegen den Trend zu agieren. So ist es auch mit der „Zeit“. Schließlich gibt es ja auch ganz gegenteilige Weisheiten, etwa „Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.“ Alles nicht so einfach – aber hochinteressant.

    Vielleicht ist es auch eine Temperaments- oder Charakterfrage. Es gibt auch immer Naturen, für die es sexier ist, gegen den Strom zu schwimmen. Die landen dann bei PI und bei der AfD. 🙂 Vielleicht spielen da auch Eigenschaften wie Intelligenz, Aufrichtigkeit und Anstand mit hinein. :-))

  83. @INGRES 8.10 h
    Seit 2011 ist das Bildungsniveau drastisch abgesunken (kam auch heute morgen in den NDR Nachrichten.

  84. #Biloxi

    Wenn es für Sie „Charakter zeigen“ bedeutet, daß sich wehrlose und wehrlos gehaltende BürgerInnen, durch den Besuch solcher „Festivitäten“ – ohne jede Not – akuter Gefahr für Leib und Leben auszusetzen, dann mögen SIE das so sehen, und so verfahren……

    Ich halte weder das vermeidbare Eingehen einer hochwahrscheinlichen Selbstgefährdung, noch – unfreiwilligen – Selbstmord für eine Charakterfrage…….

  85. Ausgewanderter 13. Oktober 2017 at 11:35
    Du hast dem Deutschen Volk den Rücken gekehrt. Und stark bist du auch nicht, was die Frage der Identität betrifft. Du hast etwas weg geworfen was viele hier hoch halten und pflegen!
    Es gibt nur ganz wenige, die vom Ausland aus für Deutschland mehr tun können als wenn sie hier geblieben wären. Da fällt mir aktuell vor allem Michael Mannheimer ein.
    Für andere habe ich da nur ein Wort übrig: VOLKSVERRÄTER!!!

  86. #Tritt-Ihn

    „Goldstücke bewerfen Polizeiauto……“

    Wie bestellt, so geliefert. A N A R C H I E, wohin man blickt, beklatscht, bejubelt und „gewählt“ von 87 %.

    Weiter SO (!)

  87. Kaleb 13. Oktober 2017 at 12:16

    Ausgewanderter 13. Oktober 2017 at 11:35

    Zunächst habe ich dem Land und seinen „Eliten“ den Rücken gekehrt. Aber auch den Feiglingen und Selbstverar.schern, die sich in Negrien und Kuffnuckistan tatsächlich einbilden, etwas „hoch zu halten“! Wie lächerlich!

  88. #Ausgewanderter 13. Oktober 2017 at 11:35
    sondere deinen Hass auf Deutschland in linken Foren ab. Hier findest du einfach zu viele Patrioten. Du wirst hier nicht glücklich werden. Deine Argumentation ist insgesammt sowieso sehr widersprüchlich. Wenn du konsequent wärst, dann würdest du dich in die Kultur deines neuen „Wirts“-landes assimilieren. Statt dessen trauerst du noch der alten Heimat nach, anders ist es ja nicht zu erklären, dass du auf Deutsch in einem Deutschen Blog deine Kommentare absonderst.

  89. #Ausgewanderter 13. Oktober 2017 at 12:23
    Deutschland ist übrigens ein geiles Land und mir geht es hier richtig gut. Auch dass hier nicht ständig nur eine Jahreszeit herrscht ist super. Ich genieße die vier Jahreszeiten. Jetzt wo es kälter wird und man am Ofen sitzen kann, tolle Wanderungen in der sich wechselnden Natur. Ich werde Deutschland immer genießen und verschließe trotzdem nicht die Augen vor den Problemen in diesem Land. Ich bin ein Kämpfer, ebenso mein Umfeld. Deutschland den Rücken kehren? Niemals! Deutschland ist vor allem eins: GROßARTIG!

  90. Kaleb 13. Oktober 2017 at 12:25

    #Ausgewanderter 13. Oktober 2017 at 11:35

    sondere deinen Hass auf Deutschland in linken Foren ab. Hier findest du einfach zu viele Patrioten. Du wirst hier nicht glücklich werden.

    Du „großer Patriot“ beherrscht ja nicht mal Deine Muttersprache stolperfrei! Und wo ich „glücklich“ werde oder nicht, darfst Du getrost mir selbst überlassen, benötige da keine „Ratschläge“ des Proletariats! Ich bin schon länger hier unterwegs als Du „Rotar.sch“ (kommt vom Bund). Such hier mal nach mir.

  91. Die Art und Weise des Sturzes der Parteiengecken und damit auch der Fremdherrschaft

    Den Parteiengecken dürfte nun eine jener gemeinen Wechselwirkungen des Carl von Clausewitz zum Verhängnis werden: „entzündet sich das feindselige Gefühl an dem Kampfe selbst, denn eine Gewaltsamkeit, die jemand auf höhere Weisung an uns verübt, wird uns zur Vergeltung und Rache gegen ihn entflammen, früher noch, ehe wir es gegen die höhere Gewalt sein werden, die ihm gebietet, so zu handeln. Dies ist menschlich oder auch tierisch, wenn man will, aber es ist so.“ Diese Entwicklung läßt sich schon recht spürbar beobachten und wird über kurz oder lang dazu führen, daß sich die Polizisten und Soldaten der deutschen Urbevölkerung anschließen werden. Mit der Verhängung des Kriegsrechts könnten nur dann darauf hoffen, die Lage zu beruhigen, wenn sie sowohl die Grenzen schließen und sichern als auch die Anzahl der Fremdlinge im Land deutlich verringern zu vermögen. Gelingt ihnen dies nicht, so schiebt es das Gemetzel vielleicht um ein halbes Jahr hinaus, dann aber beginnt es dafür umso mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  92. Unser krimineller Innenminister Demisere will muslimische Feiertage in Deutschland einführen, der Mann gehört doch ausgewiesen, nachdem er seine Haftstrafe wegen diverser Gesetzesbrüche abgesessen hat zusammen mit der Gesetzesbrecherin Merkel!

  93. Heisenberg73 13. Oktober 2017 at 11:34
    katharer 13. Oktober 2017 at 10:52

    Ich kann mir im Alter auch gut vorstellen nach Dresden zu ziehen
    ————————————-

    Ich auch, aber das wäre erst in 20-25 Jahren. Ob Dresden dann noch lebenswerter ist als heute Köln?

    Bei mir stellt sich mir n gut 10 Jahren die Frage. Wie es dann wo auch immer aussieht? Keine Ahnung. Ich bin nur dankbar das ich dann voraussichtlich finanziell in der Lage bin diverse Optionen zu haben.

  94. Herje, ich bin in Fellbach aufgewachsen, zur Schule gegangen, habe jeden Fellbacher Herbst besucht! Das trifft mich wie eine Keule!

  95. Ich verachte die 87 % dieses Blödvolkes, die dafür gesorgt haben, dass die Volksverräterin Merkel samt ihrer Mischpoke weiterhin an der Macht sind und dem Übel trotz Einzuges der AfD in den Bundestag kaum Einhalt geboten werden kann. Es braucht im Nachhinein keiner dieser s.g. Wähler jammern, wenn nach 4-jähriger Kanzlerschaft unserer Oberraute in diesem Land nichts mehr zu retten ist.

  96. Ich verachte die 87 % dieses Blödvolkes, die dafür gesorgt haben, dass die Volksverräterin Merkel samt ihrer Mischpoke weiterhin an der Macht sind und dem Übel trotz Einzuges der AfD in den Bundestag kaum Einhalt geboten werden kann. Es braucht im Nachhinein keiner dieser s.g. Wähler jammern, wenn nach 4-jähriger Kanzlerschaft unserer Oberraute in diesem Land nichts mehr zu retten ist.

  97. @jeanette 13. Oktober 2017 at 08:26
    1. niemals Aufgeben 13. Oktober 2017 at 07:51
    jeanette
    glaubst du diese Testosteron-Gesteuerten mit jämmerlicher Zukunft kannst du festhalten
    Im Gefängnis bekommen die dann den richtigen (durch Steuergelder bezahlten) Schliff
    —————————————————

    Asylheimtür abschließen und fertig!

    Rund herum Polizei postieren. Wer aus dem Fenster springt wird erschossen, oder was weiß ich….! Man wird diese Kerle doch in dem Heim festhalten können drei Tage lang! Wer nicht pariert bekommt nichts mehr zu Essen und kein Geld. Das muss doch irgendwie machbar sein. Sind die da nicht registriert. Wenn ein Bett leer steht muss man doch wissen, wie der heißt der dort schläft oder schlafen sollte! Wenn sie sich dort drinnen gegenseitig verprügeln ist doch egal, Hauptsache sie kommen nicht raus!

    Wenn ich dort Bürgermeisterin wäre, den würde ich zeigen aus Parkbänken Prügellatten herausreißen. Das würden einmal machen und nie mehr!
    ++++++++

    Als Mann mit einschlägigen Erfahrungen … denkt so einer in seiner Gruppe 24 Stunden nach wie er Spaß haben kann… umso mehr umso wilder ❗
    Dein Vorschlag ist schon gut aber sehr, sehr teuer… 😥
    Wir müssen diese Geprägten so schnell wie möglich in ihre Heim zum Aufbau zurückschicken oder noch besser keinen mehr rein lassen ❗
    EU-Grenzen kontrollieren, 1 Kind-Politik für Afrika mit Anhang ❗ 😎

  98. Erst wenn Menschen real betroffen und bereichert wurden,kann sich ein Umdenken entwickeln.
    Nur dann,wenn man die Nase davon voll hat,die Opposition in Form von AfD wählt,gehört man
    laut Ministerpräsident Kretschmanns Aussage zum Bodensatz der Partei..
    Der Deutsche Michel hat die Kulturelle Umformung dieser Republik,stumm und kritiklos hin zu nehmen…

    https://www.youtube.com/watch?v=9hLYRL7IEiQ

    Mehrere Verletzte bei Schießerei in Schweden
    http://www.krone.at/593284

    DortmundSchüsse in Lünen: Angriff auf Polizeibeamte

    http://www.focus.de/regional/dortmund/dortmund-schuesse-in-luenen-angriff-auf-polizeibeamte_id_7711862.html

    Mal schauen wer es war,aber die Lügenpresse wird sich schon mächtig ins Zeug legen,
    davon bin ich überzeugt…

  99. Männer belästigen zwei Mädchen: Als die Polizei eingreifen will, eskaliert die Situation
    Am Donnerstagabend wurde in der Chemnitzer Innenstadt eine Großkontrolle durchgeführt.
    Am Donnerstagabend wurde in der Chemnitzer Innenstadt eine Großkontrolle durchgeführt.

    Chemnitz – Bei einer Großkontrolle im Chemnitzer Zentrum sind mehrere Polizisten angegriffen und verletzt worden.

    Mehr als 80 Beamte der Polizeidirektion Chemnitz und Unterstützungskräfte der sächsischen Bereitschaftspolizei waren an der Komplexkontrolle beteiligt (TAG24 berichtete).

    Gegen 19.40 Uhr bedrängten drei junge Männer (18, 19, 19) am Johannisplatz eine 14-Jährige und eine 16-Jährige und folgten den flüchtenden Mädchen sogar in eine Straßenbahn.

    Auch die beiden Polizisten in Zivil stiegen in die Straßenbahn der Linie 5 ein und griffen schnell ein. Als die jungen Männer (Iraker, Afghane, Syrer) die Mädchen weiter bedrängten und sie gegen deren Willen anfassten, gingen die Beamten dazwischen und gaben sich als Polizisten zu erkennen.

    Die Männer bespuckten die Beamten. Einer von ihnen schlug mit einem Gürtel auf einen Beamten und bewarf ihn mit einem Schlüsselbund. Dabei wurde der Polizist verletzt und musste später ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.
    .
    Am Johannisplatz in Chemnitz sind am Donnerstag zwei Mädchen belästigt worden .
    Am Johannisplatz in Chemnitz sind am Donnerstag zwei Mädchen belästigt worden .

    An der Haltestelle Markersdorfer Straße stiegen die Mädchen und auch die drei Tatverdächtigen aus. Die Polizisten verfolgten sie. Während einer der Angreifer (19) festgehalten werden konnte, trat der andere 19-Jährige auf die Polizisten ein.

    Die Polizisten brachten sich daraufhin in einem Linienbus in Sicherheit. Die 19-jährigen Tatverdächtigen bewarfen daraufhin den Bus mit Steinen, wobei mindestens eine Scheibe der Haltestelle zu Bruch ging. Mehrere Einsatzkräfte beendeten dann das Geschehen im Stadtteil Markersdorf. Sie nahmen die beiden 19-Jährigen (0,74 bzw. 1,0 Promille) in Gewahrsam.

    Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden die jungen Männer am frühen Freitagmorgen nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

    Gegen sie wird wegen des Verdachts der Körperverletzung, der Sachbeschädigung, des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung mit Hochdruck ermittelt. Überdies erstatteten auch die bedrängten und angefassten Jugendlichen gegen alle Drei Anzeigen wegen Beleidigung.

  100. +++ Maria-Bernhardine 13. Oktober 2017 at 08:32
    D Mark 13. Oktober 2017 at 07:26
    Für die Biodeutschen bleibt nur die Rolle des Opfers oder des Helfers (Sanitäter, Arzt, Feuerwehr, Sargtischlers, Totengräbers, Zahlmichels…)
    +++
    Nix da! Ärzte, Pfleger, Sanitäter, … alles schon in Bunter Hand! In Bürlün gab’s doch schon Probleme, weil sich die Bunten Angestellten untereinander nicht verstanden. Schau‘ mal in die Krankenhäuser, viele Pfleger scheinen Abends im Asylheim zu schlafen…

  101. Bedankt Euch bei all denen, die, obwohl es mittlerweile alle besser wissen müssten, trotzdem Merkel gewählt haben!

  102. Das ist nur der Anfang. Was da auf uns zukommt wird noch schlimmer. Aber unsere dummen Politiker ist alles wichtiger als das deutsche Volk. Aber wie immer am Schluss wird abgerechnet !

  103. jaa ich schäme mich für mein grün-versifftes schwabenland –
    habe letztesmal cdu gewählt beim kohl-abgang – (klar musste der wegg aber was danach gekommen ist … –
    seither aus rache räächts aussen —
    euer älbler –
    durchhalten – nürnberger prozesse kommen;
    „sie sind ja ein schääbiger lumpp“

Comments are closed.