Für die Grünen könnte es laut aktueller INSA-Wahlumfrage am 24.9. knapp werden.
Für die Grünen könnte es laut aktueller INSA-Wahlumfrage am 24.9. knapp werden.
Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Kurz vor der Bundestagswahl befinden sich die Grünen bei der Wählergunst in einem steilen Sturzflug. Eine im Auftrag der BILD-Zeitung erstellte Insa-Umfrage erbrachte nur noch sechs Prozent für die Öko-Stalinisten und Flüchtlings-Fetischisten. Je mehr Göring-Eckhardt & Co von der ungebremsten Aufnahme aller Versorgungssuchenden dieser Welt schwärmen und hemmungslos auf Benzinfahrzeuge eindreschen, desto weiter dürften diese Werte in den Keller gehen. Mittlerweile darf man auf eine Wiederholung des FDP-Debakels im Jahr 2013 hoffen, als die Liberalen an der 5%-Hürde scheiterten.

Wolfram Weimer erkennt bei den Grünen eine Weltuntergangsstimmung und sieht die bedröppelte Frontfigur der Grünen, Katrin Göring-Eckhardt, vor dem Rauswurf aus dem Bundestag. Bei ntv ist zu lesen:

Die neuen Umfragen sind für die Grünen ein Desaster. Anderthalb Wochen vor der Wahl sackt die Partei in der Wählergunst weiter ab und liegt nurmehr knapp über der Fünf-Prozent-Hürde. In Berlin grassiert bereits der Spruch „Die Grünen von 2017 sind wie die FDP von 2013“ – es droht der Rauswurf aus dem Bundestag. Tatsächlich sinkt ihr Rückhalt in der Gesellschaft so rapide wie der der Liberalen vor vier Jahren.

Anzeige

In eineinhalb Wochen kann noch viel geschehen und es ist noch Luft nach unten. Weimer bezeichnet dieses politische Auslaufmodell als „so cool wie eine knarzende Tür im Öko-Altersheim“. Wähler und Unterstützer liefen der Partei davon, als hätte sie „eine ansteckende Krankheit“. Der linke Flügel um Trittin, Hofreiter und Künast, der sich mit den bürgerlichen Realos in einem leidenschaftlichen Kampf befände, würde bereits „die Messer für den Machtkampf nach dem Wahldebakel wetzen“. Weimer führt vier wesentliche Gründe an, warum diese Alt-68er-Truppe so langsam wie Metallschrott der Entsorgung zugeführt werden kann. Punkt drei liest sich besonders amüsant:

Die Grünen sind mehr als jede andere Partei ein Generationenprojekt gewesen – eine postideologische Wärmestube der 68er. Die aber werden langsam alt. Die Grünen ergrauen daher in ihren Themen, ihrer Sprache, ihrem Politikstil. Die Christian-Lindner-Generation wirkt neben den Veggie-Day-Bevormundern wie lässige Enkel neben meckernden Omas. Der Pädophilen-Skandal und die Hamburger G20-Gewalt-Debatte belasteten die Akzeptanzwerte obendrein.

Die AfD hingegen befindet sich im Aufwärtstrend und ist derzeit mit 11% drittstärkste Kraft knapp vor den Linken. Der Merkur listet alle Umfragewerte der wichtigsten Institute zur AfD seit Februar dieses Jahres auf, die eine klar ansteigende Tendenz aufzeigen. Zugleich stellt er die Frage, ob die SPD jetzt vor der einzigen Alternative in Deutschland zittern müsse, denn noch immer seien 37 Prozent der Wähler unentschlossen. Da den Deutschen derzeit nach der Bildungspolitik der Anti-Terror-Kampf und die Flüchtlingspolitik die wichtigsten Themen sind, spiele das gerade der AfD in die Hände. Viele Protestwähler, die für die AfD stimmen wollen, könnten aufgrund der negativen Schlagzeilen über die Rechtspopulisten ihre Wahlabsicht verhüllen, wenn ein Meinungsforscher bei ihnen anrufe. Den Sozen geht deswegen der Arsch mächtig auf Grundeis, weswegen Gabriel und Stegner wieder einmal die lächerliche Nazi-Keule aus der verstaubten roten Mottenkiste herauskramen.

Auch in der Union steige laut Merkur die Nervosität, dass die Werte von CDU/CSU bis zur Wahl noch sinken und die der AfD steigen könnten. Das erklärt die zunehmenden Diffamierungen der Schwarzen, beispielsweise durch CDU-Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, für den die AfDler, die Angela Merkel als Volksverräterin beschimpfen, „rechtspopulistische Bratzen“ seien, die „Hass verbreiten“. CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer fiel auf das offensichtliche email-Fake zu Alice Weidel herein und ließ sich zu der idiotischen Aussage hinreißen:

„Hinter der pseudobürgerlichen Fassade von Frau verbirgt sich die erschreckende Ideologie einer Reichsbürgerin.“

Absolut treffsicher ist dieses Plakat des Wahlvereins „Recht und Freiheit“, das die CSU mächtig wurmt:

Strauß-Tochter Monika Hohlmeier reagierte durch die Veröffentlichung eines Zitates, bei dem sie den Namen ihres eigenen Vaters falsch schrieb:

Man sollte als Tochter schon wissen, dass der Vorname des Übervaters nicht mit Bindestrich getrennt wird. Die Welt dokumentiert ihre aufgeregte Reaktion. Seit Tagen postet sie nun auf ihrer Facebookseite Zitate ihres Vaters, um zu „beweisen“, dass er heute mit der AfD nichts zu tun haben würde. Das wirkt wie ein verzweifelter Kampf gegen Windmühlen, wie auch der Kommentarbereich der Welt mit bisher 354 Einträgen zeigt. Dort geht die Tendenz klar in Richtung AfD:

Diese Bundestagswahl könnte wirklich noch sehr viel spannender werden als lange Zeit angenommen. Bleibt die AfD drittstärkste Kraft, wie nahe kann sie der SPD noch kommen und fallen die Grünen tatsächlich unter die 5%-Hürde?

232 KOMMENTARE

  1. Ich gebe ein rauschendes Fest, wenn die „Grünen“ (Öko-Stalinisten ist tatsächlich der passendste Ausdruck!) aus dem Bundestag fliegen.

    Dieser Tag wird ein guter sein!

  2. und was würde ein Rauswurf der Grünen bringen? jeden tag kommen nachwievor hunderte, vielleicht sogar tausende musels und neger ins land! Ob mit oder ohne Künast und co…..

  3. Diese volkshassende Pädo-Partei hat bisher nur Schaden angerichtet. Wäre schön, wenn sie endlich in der Bedeutungslosigkeit verschwindet.

  4. Schön wäre es, aber beim Auszählen wird man schon darauf achten dass die Pädo-Partei wieder über 5% kommt.

  5. Ich „vermisse“ seit längerem ein Lebenszeichen von Claudia Fatima Roth.

    Wo ist sie denn abgeblieben? Etwa in ihrer Ferienvilla in der Türkei!

  6. Ich wünsche den ÖKO-STALINISTEN (bzw. grün angemalten Roten) von Herzen einen heftigen Sturzflug samt Übelkeit verursachender Turbulenzen mit der – ebenso schrottreifen, wie auch CO2 – schädlichen – Bio-Cessna, in den tiefsten NULL-PROZENT – Canyon dieses Planeten,………..;-)

    Warum aber – angeblich – die total-bescheuerten Marxisten von der (ehemaligen) Mauermörderpartei SED, die bekanntlich die EINREISEFREIHEIT FÜR JEDEN ERDENBÜRGER (und damit den Volks-TOD (!)) propagieren, immer noch 10,5 % Stimmen bekommen (sollen), kann ich auch bei noch so „angestrengter Mühewaltung“ meines Denkapparates nicht nachvollziehen……..

    Das MUSS ein Fall für den/die Psychiater dieser Welt sein……..

  7. Das Ende des Verbrennungsmotors wär´aber dennoch vorteilhaft. Von einem dt. Kraftwerksbauer, der auch oft in Arabien unterwegs ist, hörte ich, dass die Scheichs der Verbreitung des E-Autos mit Schrecken entggsähen, denn das verringert ja den Ölverbrauch. Woher aber sollen die vielen Seltenen Erden für die Akkus kommen?

  8. Diese linken Ökofaschisten und sonstige Gutmenschen sind entwicklungspsychologisch betrachtet in der Phase des behüteten Dämmerns in Muttis Fruchtwasser verortet und nie in der wirklichen Welt angekommen. Diese emotional zurückgebliebenen Sektierer halten sich durch ihr klägliches Selbstreflexionsvermögen für die Guten, wie sich damals zu viele Deutsche, die dem Judenhass verfallen waren, auch für die Guten gehalten haben.

  9. Im Ergebnis wird am Ende sowieso wieder eine große Koalition stehen. Insgeheim arbeiten CDU und SPD bereits darauf hin. Merkel hat damit CSU und Seehofer unter der Fuchtel, denn es ginge auch ohne sie. Die SPD-Führung will lieber Posten als Opposition.

    Jetzt ist die Frage, was besser ist. Die Grünen nicht im Bundestag, oder die Deutschland-Abschaffer ohne qualifizierte Mehrheit für Grundgesetz-Änderungen.

  10. „Weimer führt vier wesentliche Gründe an, warum diese Alt-68er-Truppe so langsam wie Metallschrott der Entsorgung zugeführt werden kann. Punkt drei liest sich besonders amüsant:“

    OH GOTT! Michael hat „Entsorgung“ geschrieben! 😀

  11. Die Grünen und ihre ewiggestrigen Anhänger sind bald weg vom Fenster, die braucht kein Mensch.
    Rupft das Unkraut aus!

  12. Der Tag an dem diese Oberlehrer und elenden Kinderfi..er aus dem Bundestag fliegen an dem Tage köpfe ich ne Flasche ALDI Sekt, mehr ist dieser Abschaum nicht wert!

  13. @ Marie-Belen 13. September 2017 at 11:19

    Ich „vermisse“ seit längerem ein Lebenszeichen von Claudia Fatima Roth.

    Ich auch. Ja wo ist sie denn, Bodrum/Türkei mitten im Bundestagswahlkampf, in der ganz heißen Phase?
    Und nix,nix steht davon in den Medien…

  14. ich hoffe nicht nur dass die Grüne Epoche und Ära im deutschen Bundestag ab dem 24.9. 2017 um 18.00 Uhr ein Ende hat, sondern auch das es noch in diesem Jahr einen von der AfD veranlassten Untersuchungsausschuss bezüglich der Grundgesetzbrüche der alten Regierung gibt

  15. Ich sehe die AfD bereits jetzt bei 15%-18%. Sämtliche Umfrageinstitute sind seit Wochen im 2-stelligen Bereich für die AfD, aber mehr als 11% kann natürlich keiner schreiben.
    Ich sage nur: USA: seinerzeit Clinton: 79% – Trump 9% in unseren Lügenmedien!
    Man will uns glauben lassen, zwischen den kleinen Parteien gäbe es ein Kopf an Kopf Rennen.
    Trotzdem – Raus mit den Grünen und nicht nachlassen – die Wahl für die AfD ist erst am 24.09. gelaufen!

  16. Das sollte man der SPD täglich um die Ohren hauen.

    Die SPD verhinderte beizeiten Hitlers Abschiebung !

    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article149328924/Die-SPD-verhinderte-beizeiten-Hitlers-Ausweisung.html?wtmc=google.editorspick?wtmc%3Dgoogle.editorspick&google_editors_picks=true
    __________________________
    Die SPD hat Hitlers Aufstieg erst möglich gemacht.
    Die Weltgeschichte wäre anders verlaufen, hätte man Hitler
    frühzeitig abgeschoben.

  17. Das wäre ein Etappensieg und ein nicht zu verachtender psychologischer Schlag gegen die grün angeschmierten Rot-Faschisten und Intelligenzverweigerer.

    Allerdings muss man aufpassen, dass sich die Opportunisten und Anscheinsvernünftigen aus dieser Partei dann nicht bei anderen Parteien einschleichen.

  18. Auch im Westen hat man endlich begriffen, das der Ausstieg Atomenergie und die erneuerbare Energie nicht spurlos am eigenen Geldbeutel vorbeigeht !

  19. Totgesagte leben länger. Im Unterschied zur FDP, die nie einen echten Kern von 100% überzeugten Stammwählern von mehr als 2-3% hatten und haben, haben die Grünen einen solchen Kern von hartgesottenen Stammwählern, sie haben entsprechende Gutmenschen-Milieus und dies wird langen, diese Partei auf über 5% zu hieven. Von Höhenflügen alá Kretschmann ist diese Partei im Bund aber mittlerweile in der Tat Lichtjahre entfernt.

    Die Grünen sind aber letztlich egal – die Hoffnungen liegen auf einer AfD und darauf, dass diese Partei es schafft, trotz aller Gegenkampagnen über 10% zu kommen.

  20. Es wäre angemessen, wenn Göring und Co. Die Quittung für ihren seit Jahren abgesonderten Unsinn vekommen.

    Aber dem Cem fand ich gut, vor allem in Bezug auf die Armenien-Resolution.

  21. ICH HABE MICH ALS WAHLBEOBACHTER BEI EIN PROZENT EINTRAGEN LASSEN
    damit wenigstens in meinem Wahllokal die Helfer dieser aktuellen Wahlbetrüger/Fälscher nicht zum Zuge
    kommen
    mein Augenmerk sollte sich eigentlich nur auf die Manipulation der abgegeben Stimmen FÜR die AfD richten,
    jetzt kommt allerdings auch noch die Beobachtung der Stimmen für die Kinderficker und Verbotsanarchisten dazu, deshalb meine Bitte an alle „rechtspopulistischen Patrioten“

    WERDET WAHLBEOBACHTER IN EUREM BEZIRK, DIE BETRÜGER / FÄLSCHER / NUTZNIESSER DÜRFEN KEINE
    CHANCE AUF DIE GERINGSTE MANIPULATION BEKOMMEN

  22. FJS würde Grafenrheinfeld und Gundremmingen nie und nimmer stillegen, Er würde die GröKaZ…. ähmmm… im am Wolfgangsee entsorgen,

  23. Völlige Sackgasse, in die sich die Grünen begeben haben. Mit dieser „Frontfrau“ K. G-E. ist kein Blumentopf zu gewinnen. Mit deren „Opposionspolitik“ sowieso auch nicht.

    More2come………….

  24. Forsa hat die Grünen heute bei 8%. Ich gehe davon aus, dass die Grünen ihre Stammwähler mobilisieren werden, dann sind 8% wahrscheinlich. noch haben die Grünen genügend Anhänger, gerade in den westdeutschen Städten!

  25. Die Grünen gehen über Leichen, um an die Macht zu kommen und zu bleiben.
    Erst wurde mit Ängsten hantiert, wie Waldsterben, Ozonloch, Meeresspiegelanstieg, die bis heute nicht eingetreten sind, später das (Öko) Gewissen der Mitbürger manipuliert.
    Wer Diesel verbieten will, um E Autos zu fördern, muss gleichzeitig sagen, was damit zusammenhängt.
    In jedem Handyakku und Batterie wird Kobalt verbaut. Das meiste Kobaltvorkommen gibt es im Kongo, welches unter Kinderarbeit und Gesundheitsgefährdung abgebaut wird.
    (Einfach mal auf Youtube suchen: Kongo kobalt )
    Es war insbesondere die grüne Ideologie, welcher wir Biodiesel und E 10 zu verdanken haben.
    Um die weltweite steigende Nachfrage zu decken, wird immer mehr Regenwald zerstört, um Ackerflächen zu gewinnen. Ferner ( von einer Webseite kopiert):

    1. Landraub und Regenwaldrodung
    Weil wir immer mehr Pflanzen-Kraftstoff wollen, müssen auch immer mehr geeignete Pflanzen angebaut werden. Deshalb fressen sich die riesigen Plantagen aus Ölpalmen, Soja und Zuckerrohr immer weiter in die Tropenwälder Asiens, Südamerikas und Afrikas hinein.
    Doch nicht nur die Regenwälder werden abgeholzt, auch die Menschen, die von und mit ihnen leben, werden brutal vertrieben. Zu ihnen gehören vor allem die Ureinwohner und Kleinbauern.
    2. Hunger auf der Welt
    Sämtliche Pflanzen, die dem Benzin und Diesel beigemischt werden, sind Nahrungsmittel.
    Weil immer mehr davon in den Autotanks landen, müssen auch immer mehr Menschen hungern. Und wenn die Nahrungsmittel knapp werden, steigen auch die Preise.
    Wusstest du, dass ein einziger Oberklassewagen im Jahr genauso viel Getreide für sein Benzin braucht wie 26 Menschen, um ein Jahr lang satt zu werden?
    3. Wasserverbrauch und -Verschmutzung
    Man braucht bis zu 3.500 Liter Wasser, um einen Liter Biodiesel herzustellen – das sind 25 volle Badewannen. Es fließt häuptsächlich in die Bewässerung der riesigen Plantagen und in die Verarbeitung der Pflanzen zu Kraftstoff.
    Die Wasserversorgung ist aber eines unserer ganz großen Probleme: Noch immer haben 783 Millionen Menschen kein sauberes Trinkwasser, so die UNO im März 2012.
    Außerdem verseuchen Dünger und Unkrautvernichter aus den Plantagen die Flüsse, Seen und Böden in der Umgebung.

    Grüne Ideologie tötet !!

    International Orangutan Day – Noch immer vom Aussterben bedroht

    Gibt es Hoffnung für Orang Utans? Zum International Orangutan Day am 19.08.17 warnen Umweltschützer noch immer vor der massiven Bedrohung der Menschenaffen durch Abholzung.

    Sie sind die bekanntesten und eindrücklichsten Opfer von Palmöl-Industrie und Abholzung in Asien:

    http://www.dw.com/de/international-orangutan-day-noch-immer-vom-aussterben-bedroht/a-40150577

  26. n-tv hat die dänische Doku „Moscheen hinter den Schleiern“ im Programm, aber besser nicht drüber reden, hat man sich wohl gesagt, morgen früh um 5:15 läuft die zweite Wiederholung. Die Doku hat vier Teile, ob der Sender auch die drei anderen zeigt, ist nicht bekannt.

    Ein muslimisches Paar hat sich für den dänische Sender TV2 für drei Monate in der Plattenbausiedlung Gellerupparken bei Aarhus einquartiert, die fast ausschließllich von muslimischen Einwanderern bewohnt wird, zwei Drittel leben auf Stütze. „Dänemarks größter sozialer Brennpunkt“, heißt es in der Sendung, „und die Imame halten die Gemeinde davon ab, sich in die dänische Gesellschaft zu integrieren“, eine schwarzverpackte Schwarze sagt: „Weil wir Muslime sind und keine Dänen, wir sind keine Ungläubigen“.

    Ansonsten das Übliche: Nach außen reden sie von Integration in die dänische Gesellschaft, nach innen sagen sagen sie: „Allah hat uns vor den staatlichen Gesetzen gewarnt“, nach außen: Es gibt keine Schariaräte, nach innen wird über genau diese Räte alles geregelt und davor gewarnt, zur dänischen Polizei zu gehen usw. Und Abu Bilal Ismail, der vor zwei Jahren auch in der Berliner Al-Nur-Moschee Hass gepredigt hat, damals gegen Israel und die Juden, malt einer vollverpackten Frauengruppe genüsslich aus, wie das damals war mit den Steinigungen für Ehebrecherinnen, „bis ihr Blut spritzte“. Die belgische Journalistin Hind Fraihi („Undercover in Klein-Marokko“) sagt: „Sie wollen keinen Kontakt zu Nichtmuslimen.“

    Das Video kann hier angeblich angesehen werden, wenn man den Ad-Blocker deaktiviert:

    https://www.tvnow.de/ntv/n-tv-dokumentation/moscheen-hinter-dem-schleier-2017-09-12-22-10-00/player

  27. Solange es Briefwahl gibt und Sozialarbeiter in Demenzresistenzen werden dir Grünen um die 10% rumdümpeln. Rotweingürtel + Demenztempel = ca. 10% für die Grünen! Kreative Auszählung + Ungültigmachung = um die 10% AfD.

  28. Wenn die GRÜNEN aus dem Bundestag raus fliegen würden, dass wäre so, als wie
    Weihnachten und Ostern auf eine Tag fallen würden.

    Diese Deutschlandhasser haben in der Politik nichts zu suchen!

  29. Man sieht ja in letzter Zeit Tony Hofreiterin und Simone Peters nicht mehr. Die wurden doch nicht etwa von der Parteibasis entsorgt?

  30. Ich habe im Kühlschrank zwei Extrafläschchen kalt gestellt. Das erste dafür, wenn die Grüzis rausfliegen, obwohl sie dann nicht mehr so gut als abschreckendes Beispiel dienen können, und das zweite, wenn Guido Reil das Direktmandat holt. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich.

  31. „Im Auftrag der BLÖD“!!!!!!
    Nun, diese Umfrage kann man sich in die Kimme schieben. Nach Merkels Wahlkampfauftritten, deren eigenmächtige Entscheidungen zur Grenzöffnung will mir doch keiner erzählen, das man CDU mit 36,5% wählt! Ich hatte es schon einmal woanders erwähnt, den Blöd-Martin hat die SPD nur zum „Spitzen“ Kandidaten aufgestellt, weil keiner der feigen roten Ratten das machen wollte. Es soll am Ende dann für den Wähler so aussehen, als ob Merkel ganz legitim gewonnen hat.
    Noch schlimmer sind auch Merkels folgendes Aussagen:“„Daß eine Regierung sagt, ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs interessiere sie nicht, das ist nicht zu akzeptieren“, sagte Merkel der Berliner Zeitung. Das Thema berühre eine grundsätzliche Frage Europas, „denn Europa ist für mich ein Raum des Rechts“.
    „12. September 2017
    Politik » Deutschland
    Flüchtlingsverteilung38
    Merkel: Orbáns Asylpolitik ist „nicht akzeptabel“

    Angela Merkel und Viktor Orbán: Unterschiedliche Asylpolitik Foto: dpa
    teilen 1
    twittern
    teilen
    e-mail
    drucken
    BERLIN. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Ungarn für seine Asylpolitik heftig kritisiert. „Daß eine Regierung sagt, ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs interessiere sie nicht, das ist nicht zu akzeptieren“, sagte Merkel der Berliner Zeitung. Das Thema berühre eine grundsätzliche Frage Europas, „denn Europa ist für mich ein Raum des Rechts“.

    Die Kanzlerin kündigte an, im Oktober im Europäischen Rat mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán (Fidesz) darüber zu sprechen. Ihren Kurs in der europäischen Asylpolitik sieht Merkel durch die Weigerung einiger osteuropäischer Staaten, Flüchtlinge aufzunehmen, nicht gefährdet. „Es ist ein offensichtlich dickes Brett, das da zu bohren ist“, räumte die CDU-Politikerin ein.

    Merkel lehnt Begrenzung des Familiennachzugs ab

    Die gesamte EU sei sich über den Schutz der Außengrenzen, Entwicklungshilfe und Bekämpfung von Fluchtursachen einig. Zudem wolle der Staatenverbund sein Asylsystem „krisenfester als in der Vergangenheit ausgestalten“. Nur drei bis vier von 28 EU-Staaten lehnten die Verteilung von Asylsuchenden entschieden ab.

    Eine Begrenzung des Familiennachzugs, wie es CSU und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) gefordert hatten, lehnte Merkel indes ab. „Anfang des Jahres werden wir die Lage beurteilen und dann entscheiden, wie es weitergeht“, sagte die Kanzlerin. Entscheidend dafür sei der Umfang des Familiennachzugs jener Personen, die von der Genfer Flüchtlingskonvention geschützt sind. “

    Anfang des Jahres? Natürlich ist 2018 gemeint, also weiß Merkel schon heute ohne „Wahl“ Ergebnisse, das sie gewählt wird. Und das nenne ich Wahlbetrug!

  32. Das Strauß-Zitat „Rechts von der Union . . . “ wird immer wieder falsch ausgelegt und jetzt sogar von Straußens eigener Tochter mißverstanden. Es sollte kein Aufruf sein, irgendwelche rechten oder rechts sein wollende Parteien zu zerstören, sondern das Signal an die CDU/CSU, die durch die durch das Aufdämmern einer rechten Partei sichtbar werdende Mangelstelle zu besetzen. Also so weit sich zu bewegen, daß diese rechte Partei überflüssig wird.

  33. @ Cendrillon, 13.September2017, at 11:37

    Wie kommen sie ausgerechnet auf den Wolfgangsee? ist der besonders tief?

  34. Leider zu früh abgeschickt!
    „Im Auftrag der BLÖD“!!!!!!
    Nun, diese Umfrage kann man sich in die Kimme schieben. Nach Merkels Wahlkampfauftritten, deren eigenmächtige Entscheidungen zur Grenzöffnung will mir doch keiner erzählen, das man CDU mit 36,5% wählt! Ich hatte es schon einmal woanders erwähnt, den Blöd-Martin hat die SPD nur zum „Spitzen“ Kandidaten aufgestellt, weil keiner der feigen roten Ratten das machen wollte. Es soll am Ende dann für den Wähler so aussehen, als ob Merkel ganz legitim gewonnen hat.
    Noch schlimmer sind auch Merkels folgendes Aussagen:“„Daß eine Regierung sagt, ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs interessiere sie nicht, das ist nicht zu akzeptieren“, sagte Merkel der Berliner Zeitung. Das Thema berühre eine grundsätzliche Frage Europas, „denn Europa ist für mich ein Raum des Rechts“.
    Eine Begrenzung des Familiennachzugs, wie es CSU und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) gefordert hatten, lehnte Merkel indes ab. „Anfang des Jahres werden wir die Lage beurteilen und dann entscheiden, wie es weitergeht“, sagte die Kanzlerin. Entscheidend dafür sei der Umfang des Familiennachzugs jener Personen, die von der Genfer Flüchtlingskonvention geschützt sind. “

    Anfang des Jahres? Natürlich ist 2018 gemeint, also weiß Merkel schon heute ohne „Wahl“ Ergebnisse, das sie gewählt wird. Und das nenne ich Wahlbetrug!

  35. Bitte, bitte, ein 2013er Déjà-vu, statt für die FDP jetzt für die Grünen!

    Nach dieser letzten Umfrage kommt die CDU auf 39 Prozent. Die SPD liegt mit 26 Prozent deutlich dahinter. Wichtiger ist jedoch, welche Koalitionsmöglichkeiten sich ergäben. Die Emnid-Umfrage sieht die FDP derzeit bei 6 Prozent, damit wären die Liberalen relativ souverän im Bundestag vertreten. Die Linke und die Grünen liegen mit jeweils 9 Prozent gleichauf.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/letzte-umfrage-vor-der-bundestagswahl-wahlforscher-ermitteln-hauchduennen-vorsprung-fuer-schwarz-gelb_aid_1108260.html

    Tatsächliches Ergebnis für die FDP: 4,8 Prozent.
    Die übrige Prognose war aber gar nicht so daneben, tatsächlich:
    CDU 41,5, SPD 25,7, Linke 8,6, Grüne 8,4

  36. Es wäre erschreckend, würde die AfD nicht mindestens zweitstärkste Kraft werden! Glaubt man an faire unmanipulierte Wahlen und hört man sich bei Kollegen, Freunden und Nachbarn um, muß die AfD realistische 35% einfahren!

    Wer aber weiter eine Banundesrepublik Deutschland möchte, die in erschreckender Weise der DDR gleicht, der muß wohl der Staatsratsvorsitzenden weiter nachhecheln. Peinlich, dieses rhetorische, optische, argumentatorische und moralische Wrack weiter als Kanzlerin Deutschlands zu wollen.

    Welche verblendende vernebelnde Brille müßte man aufhaben, bei DIESER Wahl nicht AfD zu wählen?

    Wer eine gesunde reiche saubere ordentliche erfolgreiche pünktliche gerechte freundliche lebenswerte Bundesrepublik zurück möchte, wie sie die ersten 50 Jahre nach Kriegsende Vorbild und Beispiel in der ganzen Welt war, der kann nur AfD wählen.

    Wer weiter Täterschutz über Opferschutz, Nichtleistung über Leistung, Unfreiheit über Freiheit, Unrecht über Recht, Zentralkommunismus über Souveränität, Gleichmacherei über Identität und Lobbyismus und Korruption über Markt und Auslese stellt, muß wohl die altbackene rückständige sozialistische Einheitspartei CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP wählen. Die Gründungsväter all dieser Altparteien würden alle heute AfD wählen!! Karl Marx würde AfD wählen und Adenauer erst Recht!Und sieht man den grauenhaften Moralimperialismus und Arbeitnehmerverrat dieser einstmals stolzen Arbeiterpartei, würde selbst ein Willi Brandt heute AfD wählen!

  37. Prognose: Die Grünen fliegen nicht raus. Da werden die alten Hasen Palmer und Kretschmer noch mal ordentlich die Werbetrommel rühren und sich von den Ultras vor den Karren spannen lassen.
    Es kommt nicht so sehr darauf an, was man ist, woher man kommt, aber viel mehr was man ist und wie man sich verkauft/gibt.
    Göhring-Eckert? Kenn ich gar nicht
    Claudia Rarze Woth? kenn ich, aber die hat nix drauf
    Jürgen Trittin? Das war doch der, der immer aufs Prinzip wollte und so hohl gesprochen hat.
    Özdemier? Schon lange dabei, aber ziemlich profillos.

    Kretschmer, Palmer, Fischer… auch wenn ich inhaltlich sicher nicht einer Meinung bin, aber die sind clever, haben Stil, entwickeln sich weiter (ganz wichtig)

    Aber nun das Schlimmste: Es gab im Parlament 2013-2017 gar keine richtige Oposition, obwohl das DIE zwingende Aufgabe der Grünen gewesen wäre. Von der Linken hat man wenigstens manchmal was gehört. Die Grünen dagegen haben einen schlimmeren Kuschelkurs zu Merkel gefahren als manche SPD Genossen.

  38. Der boese Wolf 13. September 2017 at 11:41

    Für glückliche Überraschung liegt bei mir im Kühlschrank stets eine Flasche Sekt bereit.

  39. der Tod von FJS war für Deutschland ein grosses Unglück. – Wenn er wenigstens noch 20 Jahre gelebt hätte , gäbe es keine Merkel , keinen Euro , keine Moslems und Zigeuner bei uns usw. —

  40. Hier ein Ausschnitt aus dem sehr lesens- und empfehlenswerten Buch „Mal eben kurz die Welt retten – Deutschland zwischen Größenwahn und Selbstverleugnung (von Markus Vahlefeld), das verdeutlicht, welche hochgefährliche Partei die GRÜNEN sind:

    Man ist allzu leicht geneigt, die Worte der Grünen-Politikerin [Göring-Eckhardt] einfach zu überlesen, wird doch in der Politik so viel dummes Zeuge geschwätzt. Aber hier lohnt ein kurzes Verweilen, denn manchmal denkt und spricht „es“ aus den Politikern, so das man einen Blick auf das innerseelische Gefüge erhält. Bei Frau Göring-Eckardt offenbart sich eine narzisstische Kränkung, die aus ihrer DDR-Biografie herrührt. Beides – Biografie und Kränkung – verbindet sie mit Angela Merkel.

    „… ich freu‘ mich drauf, vielleicht auch, weil ich schon mal eine friedliche Revolution erlebt habe. Dieses hier könnte die sein, die unser Land besser macht.“ Frau Göring-Eckardt meint mit der friedlichen Revolution , die sie schon erlebt hat, die von 1989, die zum Zusammenbruch der DDR führte. Und nun freue sie sich auf eine weitere – gemeint ist der Zuzug von Millionen „Flüchtlingen“ -, und diese könnte endlich die friedliche Revolution sein, die das Land besser mache – während die friedliche Revolution von 1989 dieses Land leider nicht besser bemacht habe, will sich ganz offenbar Revolution in Deutschland mit den Deutschen nach 1990 nicht machen ließ. So sollen jetzt Millionen Migranten aus aller Welt die „Revolution“ nach Deutschland tragen und den Staat – wie einst die DDR – zusammenbrechen lassen. Das ist schon starker Tobak.

  41. Domingo 13. September 2017 at 11:28

    @ Marie-Belen 13. September 2017 at 11:19

    Ich „vermisse“ seit längerem ein Lebenszeichen von Claudia Fatima Roth.
    ——————————–

    Ich auch. Ja wo ist sie denn, Bodrum/Türkei mitten im Bundestagswahlkampf, in der ganz heißen Phase?
    Und nix,nix steht davon in den Medien…

    ———————————–
    CFR hat doch letzten Sonntag in „Berlin direkt“ ihren kruden Mist abgelassen. Da ich gerade am essen war, ist mir sogleich die Gabel aus der Hand gefallen.

  42. Hoffentlich: „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  43. Hier noch ein paar Gedanken aus dem Land der Dichter und Denker!
    Deutsche Freiheit lebet nur im Liede.
    Deutsches Recht – es ist ein Märchen nur!
    Deutschland’s Wohlfahrt ist ein Friede
    voll von Willkür und Zensur!

    Drum zieh’n wir aus dem Vaterlande,
    kehren nie und nimmer mehr zurück.
    Suchen Freiheit uns im fremden Lande:
    ‚Freiheit‘ ist nur Leben – ist nur Glück!

    August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

    BRD

    Schon Heinrich Heine hat’s geseh’n:
    Mit Deutschland wird es abwärts geh’n!
    So hat er schon im Reim beschrieben,
    was ihn zu diesem Satz getrieben:
    ‚Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht,
    hat mich das um den Schlaf gebracht!‘

    Ein Volk von Dichtern und von Denkern,
    verkommen heut‘ zu Krimi-Lenkern!
    Deutschland, einst ’ne Wirtschaftsmacht
    wird von Halunken klein gemacht!
    Was mag da alles noch passieren
    mit diesen Lumpen, die regieren?
    Gewissenlos – mit Heuchler-Mienen
    geben sie vor, dem Volk zu dienen,
    doch spielen sie – mit Mafia-Maschen
    sich selbst die Brocken in die Taschen:
    Mit Auslandskonten, Diebstahl, Schmieren
    kann man doch kein Land regieren!

    Doch mag es noch so fein gesponnen,
    Es kommt doch stets an’s Licht der Sonnen.
    Und jeder fragt sich ganz beklommen
    wohin ist denn mein Land verkommen
    und denkt bei sich: ‚ Oh je, oh je,
    wofür steht jetzt die BRD?

    Und schließlich hat er klar erkannt
    den Namen für sein Vaterland:

    BRD = Bananen Republik Deutschland
    © Willy Meurer (*1934)

  44. 5% Stammwähler werden sie schon noch zusammen kratzen, da bin ich mir zu 99% sicher.
    Des weiteren glaube ich das es sogar für Schwarz-Gelb reichen kann, was das schlechteste für die AFD wäre.

    Am besten wäre GroKo oder Jamaika. Das würde ihnen irgendwann um die Ohren fliegen.

  45. Das würde die Merkel am meisten bedauern, wenn die Gruenen nicht in den Bundestag kämen. Wenn es gilt, das deutsche Volk dadurch zu zerstören, dass Mertkel unser Land mit Millionen von Mohammedanern flutet, sind doch die Gruenen mit ihre treuesten Verbündeten.

  46. Wie es aussieht hat Monika Hohlbirne sämtliche kritischen Facebook-Kommentare über ihre Vater und die AfD fachgerecht in der Maas-Sondermülldeponie Herfa-Neurode entsorgen lassen. Nun liegen sie verdeckt unter einer 300m dicken, wasserdichten Salzschicht zusammen mit mindestens 2 Millionen Tonnen Chemiemüll der schlimmsten Kategorie.

    Brav, Moni. Braves Mädel. Immer auf die Äntschie hören.

  47. @ Viper 13. September 2017 at 11:49

    Suchtklinik, Alkoholentzug?
    Sie möchte den Posten von Lammert!

  48. OT

    Wann waren in Deutschland zuletzt mal 100000 e auf der Strasse und haben gegen die Regierung demonstriert ? In Frankreich brodelt es:

    Hunderttausende demonstrieren gegen Macrons Arbeitsmarktreform

    Das Innenministerium sprach von 223.000 Teilnehmern landesweit, die Organisatoren der Gewerkschaft CGT gingen von 400.000 aus.

    http://www.deutschlandfunk.de/frankreich-hunderttausende-demonstrieren-gegen-macrons.2932.de.html?drn:news_id=791669

    Hier ein Video von RT aus Paris, erinnert mich an Hamburg G 20

    https://www.youtube.com/watch?v=3MJ8xMdgm4E

  49. OT
    Die WELT hat in den letzten Monaten immer wieder ihre Position geändert.
    Nachdem sie lange linksradikal war, hat sie kurzzeitig kritische Stimmen zugelassen. Jetzt – kurz vor der Wahl – scheint dieser kurze Frühling wieder vorbei zu sein.
    Ich habe mich neu angemeldet, 2 kritische und leicht ironische Kommentare zu „WELT Plus“ geschrieben – und wurde gesperrt.

  50. Viper 13. September 2017 at 11:49
    Domingo 13. September 2017 at 11:28

    @ Marie-Belen 13. September 2017 at 11:19

    Ich „vermisse“ seit längerem ein Lebenszeichen von Claudia Fatima Roth.
    ——————————–

    Ich auch. Ja wo ist sie denn, Bodrum/Türkei mitten im Bundestagswahlkampf, in der ganz heißen Phase?
    Und nix,nix steht davon in den Medien…

    ———————————–
    CFR hat doch letzten Sonntag in „Berlin direkt“ ihren kruden Mist abgelassen. Da ich gerade am essen war, ist mir sogleich die Gabel aus der Hand gefallen.

    ___________________________________________________________

    Hier ist CFR:
    Claudia Roth total besoffen und zugekifft!

    https://www.youtube.com/watch?v=aL-3nl5wq6I

  51. Grüne in Frankfurt:

    Frankfurt/Main: Grünen-Abgeordnete fordert Deutsche zum Auswandern auf

    Am 5. November fand in Frankfurt eine Anhörung zu einem geplanten Moscheebau im Stadtteil Hausen statt. Frankfurt-Hausen hat 6.500 Einwohner. Und immerhin 1.074 erwachsene und wahlberechtigte Einwohner hatten vor der Versammlung eine Petition an die Stadt unterschrieben und sich gegen den Bau der dritten Moschee in Frankfurt-Hausen ausgesprochen. Was dann passierte, hat uns ein Leser wissen lassen, wir zitieren nachfolgend seine Nachricht:

    »Mittendrin kam dann – und jetzt kommt DER RICHTIGE SKANDAL! – von den Grünen das Ausschussmitglied Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg dran. Und die, die brachte den Saal total zum kochen und zwar sagte sie bezogen auf den Moscheebau ›Wir sind hier eine solche Stadionatmosphäre nicht gewohnt und wissen sie was, wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das brach einen totalen Tumult los, den die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung wahrscheinlich noch nie erlebt hatte. Wildes Herumgebrülle, Bürger die mit erhobener Faust dem Podium drohten und im wilden Zick-Zack die Sitzung verliessen. Als Knaller hatte dann einer der Bürger den grossen Lichtschalter des Saales gefunden und machte mit den laut gerufenen Worten ›Und der letzte macht das Licht aus!‹ schlicht das Saal-Licht ganz aus.

    Da saßen dann alle in einem heillosen und lautstarken Tumult im absoluten Dunkeln. Es gab von irgendwoher Rufe nach der Polizei und die Vorsitzende rief immer wieder ›Macht doch das Licht an, macht doch das Licht an‹.

    Nachdem das Licht teilweise wieder angeschaltet war, wurde die Sitzung von der Vorsitzenden vorläufig abgebrochen und wahrscheinlich irgendwann fortgeführt, aber ohne die Mehrheit der Bürger, die vorher den Saal nach dem ›Wandert doch aus!‹-Ruf vom Ausschusspodium verlassen hatten.

    Wer immer das liest muss es weiter in die Welt tragen: Die (Grüne) Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg rief den deutschen Bürgern die gegen den Moscheebau sind zu: ›Wenn es ihnen nicht passt, DANN WANDERN SIE AUS!‹

    Das muss in die Welt hinaus. Das ist das skandalöseste, was ich jemals von einer Vertreterin des ›Volkes‹ gehört habe!«

    Der Grünen-Abgeordneten Nargess Eskandari-Grünberg passierte offenkundig kein einmaliger Ausrutscher. Sie wurde auch im Lokalteil der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und im Lokalteil der Frankfurter Neuen Presse mit den Worten zitiert, Frankfurt habe derzeit einen Ausländeranteil von 40 Prozent. Und wem diese Entwicklung nicht gefalle, der solle doch bitte wegziehen.

    Frau Nargess Eskandari-Grünberg wurde in Teheran, der Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, in einer muslimischen Familie geboren. Sie lebt seit 1986 in der Bundesrepublik Deutschland und studierte in Frankfurt am Main Psychologie. Frau Eskandari ist Stadtverordnete der Grünen und Vorsitzende des Ausschusses für Immigration und Integration in Frankfurt am Main.

    Die Dame tritt seit Jahren schon offen dafür ein, Deutsche in deutschen Städten zu Minderheiten zu machen. Dazu einige Zitate von ihr:

    Redebeitrag zur Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003, »Förderung von Integrationsmaßnahmen«:

    »Unsere Aufgabe im Integrationsbereich ist es, die Konflikte auszuhalten und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen,

    Integration ist nicht die Aufgabe der Zuwanderer, sondern die Aufgabe der Mehrheitsgesellschaft.

    Wir GRÜNEN lehnen jegliche Integrationspolitik, die sich als Angleichung der Zuwanderer an die Vorgaben der Mehrheitsgesellschaft versteht, ab.«

    Rede auf den Interkulturellen Wochen in Offenbach, Herbst 2003:

    »In Städten wie Offenbach und Frankfurt habe sich gezeigt, ›je mehr Migranten in einer Stadt leben, desto friedlicher funktioniert das Zusammenleben‹.«

    Frau Dr. Nargess Eskandari-Grünberg (Grüne)

    1985 flüchtete Eskandari als Verfolgte des islamischen Regimes aus dem Iran nach Deutschland und lebt seitdem in Frankfurt. Sie studierte Psychologie und wurde promoviert. Als Psychotherapeutin hat sie eine eigene Praxis und leitet für das Deutsche Rote Kreuz die Beratungsstelle für ältere Migrantinnen und Migranten HIWA!.[1]

    Sie ist verheiratet mit Kurt Grünberg.

    Noch Fragen?

  52. @ deruyter 13. September 2017 at 11:56
    Solange ihnen die Deutschen alles zahlen, können die Franzosen alles fordern und Macron schenkt es ihnen gerne – bezahlt vom deutschen Geld.

  53. @ topspinlop 13. September 2017 at 11:52
    Für Merkel-Lindner wird es hoffentlich nicht reichen. Ich weiß aber nicht, wie blöd die Wähler sind.

  54. @ lorbas 13. September 2017 at 11:58
    Die oberste Grundregel über Linke in Deutschland:
    Linke hassen Deutsche. Grundsätzlich. Immer. Das ist DER linke Markenkern.

  55. Nur nochmal zur Erinnerung, Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht ( CDU ) an die
    muslimischen Verbände : …“ Ihr dürft Moscheen bauen, aber baut sie nicht jetzt “ … … “ PI,- berichtete ( klick ) …zweiter Link … …hier klick

  56. Franz Josef Strauss würde afd wählen? Nein, er würde die afd eher führen. Blasse Leben wären dann noch nicht mal Sekretärin, auf Talkshows würde man sie erst recht nicht loslassen. Leider gibt es solche Figuren in der deutschen Politik nicht mehr, auch nicht in der afd. Die Weidel lockt doch keinen Wähler hinterm Ofen vor.

  57. “Wird die AfD stärker als erwartet?
    Bei Union, SPD, Grünen, FDP und Linken wächst die Unruhe: Sie sehen knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl Anzeichen dafür, dass die AfD stärker abschneiden wird als prognostiziert. Vor allem Begegnungen mit Wählern stimmen manche Kandidaten besorgt.
    https://sciencefiles.org/2017/09/12/bundestagswahl-2017-das-fracksausen-vor-der-afd-ist-berechtigt/

    Der Anteil der Stimmen, den die SPD in Wahlumfragen noch erhält, geht in dem Maße zurück, in dem angebliche soziale „Demokraten“ die Nazi-Rhetorik gegen die AfD auspacken, in der Hoffnung, einen Trend, der gegen die SPD läuft, umkehren zu können.
    Kann man tatsächlich so dumm sein?
    https://sciencefiles.org/2017/09/12/partei-der-ewiggestrigen-spd-ganz-unten-armlich-und-erbarmlich/

    Im Übrigen würde ich hohe Beträge darauf wetten, daß die Grünen – leider, leider – nicht rausfliegen. Ich würde diese Beträge aber gern verlieren, das wäre es mir wert.

  58. mistral590 13. September 2017 at 11:41

    Das sind ziemlich dramatische Entwicklungen gerade.

    Laut Juncker sind alle EU-Staaten (bis auf Dänemark) VERPFLICHTET den Euro einzuführen.
    Er will also Polen, Rumänen, Kroaten u.a. ZWINGEN diese Währung zu übernehmen.
    Freiwillig wollen die Eurotz offensichlich nicht. Mal schauen, wie lange Brüssel sich noch halten kann.

  59. Vergleich doch einmal Strauß mit Seehofer. Mehr braucht man doch nicht zu schreiben. Und sowas wie der Scheuer wäre höchstens zum Schuhe putzen da. Sagen dürfte der nichts ! Wäre auch besser so !
    Oder, ich glaube sowas wäre überhaupt nicht in der CSU.

  60. Ja, dann wird die Katrin Görin MECKARDT in den nächsten 1 1/2 Wochen gegen alles wettern und hetzen! Ich bin gespannt. Raus mit dem Pack aus dem Reichstag!

  61. Haremhab 13. September 2017 at 11:30
    Hoffentlich kommt es so. Was macht denn CFR ohne Politik? Sie hat ja keinen Beruf.

    Vielleicht wird sie dann „MANAGER“ von „Feine Sahne Fischfilet“.
    Dann hat sich diese Faschistentruppe in einem Jahr auch „ERLEDIGT“. :-)))))))))))

  62. Fliegen die Grünen aus dem Bundestag?

    Ja, das ist möglich, aber nicht sicher.

    Viel wichtiger ist jedoch eine andere Erkenntnis: Nämlich die, dass es komplett egal ist. Wir merken das nicht! Politiker gehen davon, dass sie im nicht im Bundestag sitzen, nämlich nicht tot.

    Die Grünen haben eine bestimmte Funktion innerhalb des Systems. Sie sind dazu da, Dinge zu einem Zeitpunkt auszusprechen, zu dem diese noch als verrückt betrachtet werden. Dadurch entsteht ein Gewöhnungseffekt: Es kommt ja nur von diesen spinnerten Grünen (95 % wählen sie NICH!), die eh nicht an der Regierung sind, kann man daher mit einem Kopfschütteln abtun. Aber man hat es schon mal gehört. Es ist in der Welt. Einige Jahre später werden diese Dinge dann umgesetzt und als „normal“ festgetackert – meist von der CDU.

    Somit kann man die Grünen (neben anderen Beobachtungen) durchaus als eine Art Wahrsager-Kristallkugel für einen Blick in die Zukunft nutzen, wenn man die Kunst der Prophetie erlernen möchte.

    Diese Funktion können sie auch wahrnehmen, ohne im Bundestag zu sitzen. Denn wenn man sich überlegt, WO sie diese verrückten Äußerungen machen, dann geschieht das ohnehin zumeist in Talkshows, bei Interviews oder auch auf parteiinternen Veranstaltungen, so gut wie nie im Bundestag. Die Anwesenheit dort ist völlig überflüssig dazu, man braucht den Bundestag zu nichts mehr, seit es das Fernehen gibt (Parlamente sind ein Relikt aus der Zeit vor dieser Erfindung, an dem die Menschen aber emotional hängen), das machen die Medien alleine.

    Wenn wir nur Revue passieren lassen, wie oft in den vergangenen Jahren AfD-ler in Talkshows saßen und ihre Aussgen tagelang durch die Medien geschmiert wurden – OHNE dass diese Partei im Bundestag vertreten war – dann wird klar, dass das bei den Grünen auch nicht anders sein wird. Wenn die Medien eine Aussage verbreiten wollen, die typischerweise von Grünen gemacht wird, dann werden sie schon einen anrufen und zum Interview oder in eine Talkshow einladen. Wie gesagt – die sind ja deswegen nicht tot.

    Es ist bedeutungslos.

    Wolfram Weimer erkennt bei den Grünen eine Weltuntergangsstimmung

    Es ist schon möglich, dass bei der winzigen Minderheit von sehr starken Anhängern der Grünen eine solche hysterische Emotion entsteht. Umgekehrt kann auch bei sehr starken Grünenhassern eine Euphorie aufkommen. Aber beides sind rein subjektive Emotionen, die keinerlei Basis in der Wirklichkeit haben. Weder für Grünenanhänger noch für Grünenhasser ändert sich irgendetwas. Vergleichbare Emotionen kommen auch bei Fans von „Deutschland sucht den Superstar“ auf, die mit einem bestimmten Kandidaten mitfiebern oder einen anderen hassen. Auch da können sich Leute total reinsteigern bis hin zu körperlichen Symptomen wie Herzrasen, Blutdrucksteigerung und rote Hautflecken. Wegen nichts! Menschen sind so.

    Wer solche Sendungen nicht ansieht, hat diese Emotionen nicht und es fehlt ihm dadurch nichts. Er verpasst nichts von der Realität. Es ist Show. Eine Show, die NICHT EXISTENT ist, wenn man sie nicht beachtet. Der Unterschied ist nur: Bei Unterhaltungsformaten wissen die Fans wenigstens im Hinterkopf, dass es Show ist… Bei der Politik-Matrix wissen es viele nicht. Das nur mal wieder als ein kleines Krümelchen von der roten Pille – wobei es natürlich, wie im Film, jedem freisteht, die blaue zu nehmen.

  63. Grüne raus aus dem Bundestag ist leider nur Wunschdenken. Als die FDP vor vier Jahren rausflog war sie in den Umfragen hinreichend oft unter 5%, die Grünen sind da noch etwas weit weg.
    Ich hoffe auf eine Jamaika Koallition. Da werden die Wähler toll vor Augen geführt bekommen wie nutzlos Grüne und FDP sind und beide fliegen dann hoffentlich endgültig und für alle Zeit raus.

  64. „Was macht CFR, wenn sie aus dem Bundestag fliegt?“

    Sie eröffnet vielleicht ne Veggie-Börek-Bude im bunten Marxloh oder Salzgitter-Lebenstedt.

    Sie kann ja gute Börek machen.

  65. Heinrich Heine kannte unsere Regierung.

    Sie sang das alte Entsagungslied,
    Das Eiapopeia vom Himmel,
    Womit man einlullt, wenn es greint,
    Das Volk, den großen Lümmel.

    Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
    Ich kenn auch die Herren Verfasser;
    Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
    Und predigten öffentlich Wasser.

    Heinrich Heine: Deutschland. Ein Wintermärchen

  66. Achtung, Achtung!
    Noch ist die Stimmauszählung nicht manipuliert,
    sind die Wahlergebnisse nicht gefälscht!

    Da sind Überraschungen zu erwarten!

    Und wenn es Enthüllungen am Samstag, den 23.September gibt!

  67. Nachtrag zu 11:38:

    Die belgische Journalistin Hind Fraihi hatte das muslimische Paar auf ihre dänische Undercover-Mission vorbereitet, besucht wurden die acht größten Moscheen des Landes. Aufgabe der Frau war es, herauszufinden, was die Imame von den Frauenrechten halten, die sie nach außen hin hochhalten, Ergebnis: Frauen müssen ihren Männern gehorchen, dürfen den Beischlaf nicht verweigern, haben Schläge geduldig zu ertragen und Scheidung geht überhaupt nicht, auch wenn der Herr sich eine Zweitfrau zulegt, „das ist sein gutes Recht“. Das ganze schariakonforme Programm.

    Fraihi hat vor allem im Brüsseler Stadtteil Molenbeek recherchiert und vor zehn Jahren das Buch „Undercover in Klein-Marokko“ veröffentlicht. Sie wurde im holländischen Fernsehen gefragt: „Sie nennen die Muslime ,Satelliten-Junkies‘ und ,willige Marionetten‘ – wer hält die Fäden in der Hand?“ Fraihi:

    Die arabischen Führer. Mit den Satellitenschüsseln bleibt die Verbindung zur arabischen Welt so stark, dass viele Immigranten gar nicht erst versuchen, Kontakte zu Belgien aufzubauen. Diese arabischen Sender füllen die meisten Tage mit Nachrichten über den Irak, über Afghanistan, Palästina… Sensationelle Bilder und Geschichten in der Absicht, vor allem sicherzustellen, dass die Leute sich keine Gedanken über die enormen internen Probleme in den arabischen Ländern machen.

    http://islamineurope.blogspot.de/2006/04/undercover-in-klein-marokko_04.html

  68. Und wieviele sprechen die Wahrheit wenn befragt bei INSA?

    Ich haette auch viel lieber gehabt das es noch einen Kohl-CDU und Strauss-CSU gegeben haette. Dank der „Alternativlose fuer Detuschland“ Merkel ist jetzt der AfD notwendig geworden. Leider. Kohl hat mal lamentiert das Merkel „Europa kaput macht“. Seine Einladung an Orban kurz vor seinem Sterben war eine klares Signal der Protest. Zu befuerchten ist das eine AfD-gefuehrte Regierung (in 4 Jahren) viel weniger interessiert sein wird die Deutsch-Franzoesische Achse aufrecht zu erhalten, obwohl Europe mittlerweile das Zeug hat um, zusammen mit Russland, Amerika als erste Addresse ab zu loesen.

    GDP PPP
    EU $20.5T
    USA $18.5T
    Russland $3.9

  69. +++ TERMINHINWEIS FÜR LEIPZIG / LEGIDA AM 21.09.2017 / ES GEHT WIEDER LOS! +++

    Wo: Leipzig, Treffpunkt auf IHK-Parkplatz (Dittrichring)
    Wann: 21.09.2017_18:30 Uhr
    Wer: LEGIDA

    Quelle: https://legida.eu/

    Gegen roten Filz in Leipzig und die Islamisierung unseres deutschen Vaterlandes! Kommt! Kommt alle!

  70. OT
    Super Artikel bei der Achse
    Deutschland und der Blitzkrieg der Mitmenschlichkeit
    Besonders interessant: Franz Werfel hat in seinem Roman von 1945 „Stern der Ungeborenen“ bereits geschrieben:
    „Zwischen Weltkrieg II und Weltkrieg III drängten sich die Deutschen an die Spitze der Humanität und Allgüte. Und sie nahmen das, was sie unter Humanität und Güte verstanden, äußerst ernst. Sie hatten doch seit Jahrhunderten danach gelechzt, beliebt zu sein. Und Humanität schien ihnen jetzt der bessere Weg zu diesem Ziel. Sie fanden diesen Weg sogar weit bequemer als Heroismus und Rassenwahn.“
    Der Mann hat lange lange vorausgesehen, wie die Deutschen wirklich sind.

  71. Ich prognostizierte schon vor 6 Wochen, dass die AFD viel höher abschneiden wird, als uns die Medien zuerst prognostiziert haben. Ich rechne mit bis zu 15%. Und die Grünen liegen raus!

  72. Der „Bundestag“ ohne GRÜNE? Er träumt recht gern, der Herr Sürzenberger. Wie auch von seinem geliebten Wolkenkukuksheim der Streichung von Gewaltsuren aus dem Koran, die er erreichen mag.

  73. Richtig, Strauß hätte die AfD nicht gewählt, sondern sie gegründet.
    Grüne kann man sowieso nur noch wählen, wenn man persönlich von Selbstmordgedanken getrieben ist.
    Ich wüsste auch einen guten Ersatz für Göre Eckart, nämlich, Henriette Reker. Letztere steht nicht nur auch für unbegrenzte Zuwanderung, sie hat auch noch den gleichen treu-doofen Dackelblick.

  74. Ich würde mich sehr freuen wenn die Grünen an der 5% Hürde scheitern, ich wünsche den Grünen alles erdenklich Schlechte!

  75. @ lorbas 13. September 2017 at 11:58:

    Ich erlaube mir eine kleine Frage: Warum füllen Sie hier Meter um Meter mit alten Klamotten? Eskandari-Grünberg (66 cm), das war vor genau zehn Jahren!

  76. @ Biloxi 13. September 2017 at 12:18
    Die reden doch NUR in Floskeln und leeren Formeln. Und einer übernimmt sie vom anderen, weil es bequemer ist und weil man dann nicht angreifbar ist. (Man kann sagen: Das hat doch der und der auch gesagt.)
    Auch die Artikel der Mainstream-Medien wiederholen doch jeweils nur ihre eigene Dauermeinung bis zum Exzeß.

  77. Der alte EU-Junker hat wahrscheinlich heute die Merkel-Katze aus dem Sack gelassen. Ist zumindest eine Vermutung!
    Bei allen Neuerungen, die der alte Mann vorschlägt, ist mir eine besonders aufgefallen:
    .
    Zudem soll es nach dem Willen Junckers nur noch ein EU-Präsidentenamt geben. Sein eigenes Amt solle mit dem des Ratspräsidenten verschmolzen werden, schlug er vor.
    Er selbst wolle diesen Posten nicht besetzen.
    .
    ALSO KOMMT DAFÜR DOCH NUR DIE KÖNIGIN AUS DEUTSCHLAND IN FRAGE. Denn nur als oberste EU-Chefin könnte sie noch mehr Schaden anrichten als in Deutschland.
    (Hoffentlich irre ich mich!!! Bitte, bitte!!!)

  78. Viper 13. September 2017 at 11:49

    Glück gehabt, da haben wir eine Runde mit dem Auto gedreht und uns an den AfD-Plakaten erfreut!

  79. Nachdem die Grünen schon aus dem Landtag in M/V geflogen sind, nun auch noch der Bundestag. Das wäre ein Grund sich völlig zu betrinken.

  80. https://3.bp.blogspot.com/-5cpu8YUKaWw/WbZhSl7417I/AAAAAAAANXA/jIF6XLzXHMwxjFCO5vXL4EBiQiidGZsWgCLcBGAs/s400/AfD_rassistisch.jpg

    Es ist eine Tatsache, dass Vertreter des politischen Islam bzw. die Förderer der Islamisierung in den etablierten Parteien aktiv sind (z.B. Özoguz, SPD und Cemile Giousouf, CDU). Ebenso ist es eine Tatsache, dass (radikale und extremistische) Muslime überwiegend die Grünen und die SPD wählen, während in der AfD Ex-Muslime und „gemäßigte“ bzw. „Papier“-Muslime aktiv mitwirken bzw. mit der AfD sympathisieren, weil sie in Deutschland nicht die Zustände haben wollen, vor denen sie oder ihre Eltern einst geflohen sind.

  81. Biloxi 13. September 2017 at 12:18

    Wie nett: das gute alte „Man muss die AfD stellen“:

    Viel effektiver wäre für SPD und Union eine Doppelstrategie: die AfD inhaltlich stellen und den eigenen Markenkern stärker betonen.
    http://www.wiwo.de/politik/deutschland/bundestagswahl-warum-beschimpfungen-der-afd-nur-helfen/20316890.html

    Diese abgelutschte Floskel hört man nun schon seit Jahren. Scheint wohl nicht recht zu klappen.
    Viel effektiver wäre für SPD und Union eine Doppelstrategie: die AfD inhaltlich stellen und den eigenen Markenkern stärker betonen.

    Wie gut die inhaltliche Auseinandersetzung funktioniert, machten Sonia Mikich und Christian Nitsche beim TV-Fünfkampf vor. Was die AfD in Sachen Digitalisierung vorhabe, wollten sie von Alice Weidel wissen. Die Spitzenkandidatin stockte, bis auf allgemeine Floskeln fiel ihr nichts ein. Auch auf eine Frage zur Mietpreisbremse wich sie aus – und lieferte die bekannte AfD-Anklage gegen die EZB ab.

    Hiermit bestätigt die WiWo hochoffiziell, dass die deutschen Medien fest zur Anti-AfD-Kampfruppe gehören. Wenigstens sind sie ehrlich.

  82. @ Naddel2 13. September 2017 at 12:07
    Ich denke, dieses Mobben der verschiedenen Staaten kann der EU nur schaden (was gut ist). Ich denke nicht, dass sich die Regierungen in diesen Ländern halten können, wenn sie Politik für die EU-Funktionäre und gegen das eigene Land machen.
    In Deutschland mag sowas gehen, aber in diesen Ländern nicht.

  83. https://1.bp.blogspot.com/-wObUWeXqSac/WbZL1iJ_A4I/AAAAAAAANWw/TXRm2hWr8QseUuIsf1_HfPnfubQgsUZoACLcBGAs/s400/Maas_AfD_verfassungswidrig.jpg

    Das Maas-Männchen will damit die Forderung der AfD nach ein Verbot von Minaretten gemeint haben. Ob diese Forderung verfassungswidrig oder vom Grundgesetz geschützt ist, sei einmal dahin gestellt. Bis vor gar nicht langer Zeit war diese Forderung jedenfalls Usus bei allen im Bundestag vertretenen Parteien und diese Meinung somit auch in der SPD derart stark vertreten, dass darüber gar nicht erst diskutiert werden musste.

    Historisch betrachtet ist es völliger Blödsinn, den Maas hier abgesondert hat. Im Bundestag waren bereits Parteien wie die Deutsche Reichspartei, die Sozialistische Reichspartei Deutschlands oder die Kommunistische Partei vertreten. Letztere wurden 1952 bzw. 1956 wegen ihrer Verfassungsfeindlichkeit verboten.

    Und betrachtet man die Politik der derzeit im Bundestag vertretenen Parteien, dann kann man diesen parteiübergreifend eine verfassungsfeindliche Politik vorwerfen. Dabei muss man noch nicht einmal den Fokus auf die im Bundestag vertretene Nachfolgeorganisation der SED setzen.
    Im Grundgesetz ist jedenfalls die Missachtung und der Bruch nationaler und internationaler Gesetze nicht vorgesehen. Im Grundgesetz steht auch nichts von einer gesetzeswidrigen Ansiedlung illegal eingereister und krimineller Elemente aus aller Herren Länder.

    Als verfassungsfeindlich kann auch die von Maas betriebene Hetze gegen und die Verfolgung von politisch nicht linken Bürgern bezeichnet werden. Und wenn wir schon dabei sind, dann sind auch die deutschfeindlichen Äußerungen und die rassistischen Initiativen der sozialdemokratischen „Scharia-Ministerin“ Özoguz als verfassungsfeindlich einzustufen.

    Für das ZDF oder die FR ist das Grund genug, um dem Maas-Männchen widerspruchslos die Absonderung seiner Sprechblasen zu ermöglichen.

  84. Cassandra 13. September 2017 at 12:22

    Jau. Und dann GEZ-Pflicht für ganz Europa, um das Ganze zu propagieren.

    Kein Mensch kann sagen, ob die Institution „EU“ in 12 oder 24 Monaten noch existiert.

  85. OT:
    Abschiebeflug in Kabul gelandet
    MI. 13.09.2017, 08:21
    Kabul – Ein Abschiebeflug aus Deutschland mit abgelehnten Asylbewerbern ist am Mittwoch in Afghanistan gelandet.
    Die in Düsseldorf gestartete Maschine landete morgens auf dem internationalen Flughafen der Hauptstadt Kabul. Mohammad Asif Abbasi, ein Sprechers des afghanischen Flüchtlingsministeriums, sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass insgesamt elf abgelehnte Asylbewerber den Flug angetreten hätten, aber zunächst nur acht aus dem Flugzeug gebracht worden seien. Weitere Angaben über den Verbleib der drei weiteren Asylbewerber machte er nicht. Unter den Abgeschobenen auf dem Flug waren seinen Angaben zufolge drei Straftäter.

    Sind die jetzt da unten auch schon zu blöd einen Flieger auszuräumen. Bin gespannt, ob die nicht schon wieder auf dem Rückflug nach Germoney sind. Zutrauen würde ich es unseren Staatsversagern.

  86. Bei Forsa sind die Grünen heute bei 8%, die AFD bei wundersamen 9% und die SPD bei unglaublichen 23%. Mehr Betrug und WischiWaschi wie bei Umfragen gibt es wohl in keiner anderen Branche. Wenn so Handwerker arbeiten würden, stünde kein Haus länger wie 3 Jahre.

  87. @ Cendrillon 13. September 2017 at 12:29
    Die gehört zur Dieter von Holtzbrinck Medien-Gruppe. Denen gehört auch die Tagesspiegel-Gruppe, die Handelsblatt-Gruppe, 50% des ZEIT-Verlags und andere.

  88. kalafati 13. September 2017 at 11:39

    Solange es Briefwahl gibt und Sozialarbeiter in Demenzresistenzen werden dir Grünen um die 10% rumdümpeln. Rotweingürtel + Demenztempel = ca. 10% für die Grünen! Kreative Auszählung + Ungültigmachung = um die 10% AfD.
    =====================================
    Das stimmt!
    Mir hat mal einer dieser Betreuer genau das erzählt, nämlich dass er für seine Schützlinge die Kreuze macht.

  89. Barry 13. September 2017 at 12:34

    Bei Forsa sind die Grünen heute bei 8%, die AFD bei wundersamen 9% und die SPD bei unglaublichen 23%.
    ******************************************************

    Das riecht nach Gülle (Güllner)!

  90. Die Grünen bleiben drin im Bundestag. Zu viele Lehrer und der öffentliche Dienst wählen „grün“. Das ist ein sicheres Wähler-Potential. Die Erzieher unserer Kinder wählen fast alle „grün“ und bringen ihnen dann auch die entsprechende Ideologie bei. GRÜN ist die neue Kinder-Gesinnung. Es ist die erste neue geplante Gesinnung nach der Hitlerjugend.

  91. Die spiessigen Wähler der Ökobanditen sind jetzt sauer, daß man ihnen die dicken Diesel-SUVs verbieten will, mit denen die Mamas Sven-Torben und Lisa-Sophie zur Schule kutschieren.

  92. Haremhab 13. September 2017 at 11:30

    Hoffentlich kommt es so. Was macht denn CFR ohne Politik? Sie hat ja keinen Beruf.

    Josef Fischer hat auch keinen Beruf, aber trotzdem sitzt er wohlversorgt in Aufsichtsräten von Firmen, die er früher am liebsten enteignet hätte.

  93. @NieWieder

    CDU 38% FDP 10% würde doch schon reichen glaub ich.
    Alle die nicht zufrieden sind, sich aber nicht trauen AfD zu wählen, wünschen sich am ehesten Schwarz-Gelb.

    Ich bete das es nicht so kommt, aber Lindner fischt fleißig bei der AfD und bei Mutti wird noch so mancher Unentschlossener sein Kreuz machen, einfach aus Gewohnheit oder Unwissenheit.

    Im Moment halte ich Leider Schwarz Gelb für das wahrscheinlichste. Aber mal sehen.

  94. Barry 13. September 2017 at 12:41

    Das kann ich mir nicht vorstellen.

    Die Situation an den Schulen eskaliert zur Zeit.
    Und im öffentlichen Dienst bekommen die Beamten und Angestellten die ganzen Umvolkungsgeschichten und das finanzielle Füllhorn, das über den Schutzsuchenden ausgeschüttet wird, zuallererst mit.

    Die machen die Faust in der Tasche und wählen AfD.

  95. Das Saarland-Ergebnis auf Bundesebene in wenigen Monden wäre ein Traum und wir um eine eine ständige Bedrohung dieser Biodeutschen , unserer friedlich – freiheitliche Leitkultur
    weniger !

  96. Die ergrauten Grünen haben sich schlicht und einfach überlebt. Sie halten sich zwar immer noch für die einzig wahren Revoluzzer und Querschläger, aber wirken wie eingeschlafene Füße (gähn).

  97. Dieses giftGrüne Sammelbecken der Alt-68er Kiffer-und Leistungsverweigerer-Generation, Kommunisten und Deutschland-Hasser hätte schon in den 80ger Jahren rückstandslos und ökologisch auf dem Misthaufen der deutschen Geschichte entsorgt werden müssen!

  98. Im vom Weltwirtschaftsforum herausgegebenen Sicherheitsranking 2017 nimmt Marokko den 20. Platz ein, Deutschland hingegen den 51.

    Dennoch gewährt Deutschland tausenden Marokkanern Bleiberecht, weil es im „Urlaubsparadies“ Marokko angeblich nicht sicher sei.

    https://2.bp.blogspot.com/-v_oMZPfaZd0/WbUkZv5b-ZI/AAAAAAAANWE/bmlyxHX4824ec8E4SO7VKZtJrKqRX-8wwCLcBGAs/s400/Urlaub%2Bin%2BMarokko.jpg

    Entgegen nationaler und internationaler Gesetze nebst sicherheitspolitischer Interessen verweigern sich die deutschen Behörden der Abschiebung krimineller Marokkaner bzw. deren Unterbringung in ausbruchsichere Einrichtungen. Sogar dann noch, wenn die Marokkaner ein erhöhtes Sicherheitsrisiko darstellen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/59458/3729360

  99. Die Ergebnisse oben im Bild sind doch eh nur ein Witz , vorher waren die “ SONSTIGE “ bei 5 % , jetzt sind sie bei 3,5% !

    Meiner Meinung wird es eine riesige Überraschung geben , Merkel wird ohne Manipulation keine 27% erreichen !
    SPD über 20% wäre auch ein Witz !
    Diese ganzen Wahl-Umfragen sind gefälscht und so gemacht das die Menschen, die Wahlpropaganda glauben sollen .
    Bei Strassenumfragen oder im Internet hat Merkel noch NIE über 15% bekommen !!
    30-40% gab es nur bei den linksversifften Medien , selbst bei der Bild Umfrage ( die schnell wieder entfernt wurde ) war die AFD Sieger !
    Würden die Medien und Presse den Menschen jeden Tag auftischen wie schlecht , Merkel und Schulz in wirklichkeit sind , würden beide Parteien zusammen nicht über 30% kommen !
    Obwohl es wird eine Überraschung geben , das Ergebniss der AFD wird den angeblichen “ ELITEN“
    die Tränen in die Augen treiben !!

  100. Ich habe es in einem anderen Artikel zwar schon gepostet, aber es ist einfach so gut und passt wie Faust aufs Auge zu:
    CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer fiel auf das offensichtliche email-Fake zu Alice Weidel herein und ließ sich zu der idiotischen Aussage hinreißen:

    „Hinter der pseudobürgerlichen Fassade von Frau verbirgt sich die erschreckende Ideologie einer Reichsbürgerin.“
    ————————————————————————————-
    (..)Lassen Sie uns, liebe Leser, ganz im Sinne von Herrn Falter, einmal einen ganz einfachen Vergleich anstellen – nämlich den, wo es personelle Gemeinsamkeiten der Unrechtspartei NSDAP mit der CDU/CSU gibt.
    Schnell wird man bei einer entsprechenden Suche fündig und ist gar sehr erstaunt ob der schieren Anzahl von Mandatsträgern der Unionsparteien, die noch ein paar Jahre zuvor dem selbsternannten „Führer“ mit ausgestrecktem rechtem Arm zujubelten und alles für den „Endsieg“ taten.

    Und es sind hier keineswegs nur Hinterbänkler dabei, von wegen – diverse Minister, Ministerpräsidenten und sogar ein Bundeskanzler, ein Bundespräsident sowie ein Bundestagspräsident, allesamt von CDU und CSU gestellt, haben eine tiefbraune Vergangenheit.
    Auch wenn manche dieser Namen heute vielleicht nicht mehr ganz präsent sind, lohnt sich doch ein Blick auf die erstaunlich lange Liste. Lassen Sie uns zunächst auf die höchsten Exponenten blicken:

    – Karl Carstens, erst NSDAP, dann CDU, Bundespräsident
    – Kurt Georg Kiesinger, erst NSDAP, dann CDU, Bundeskanzler, davor Ministerpräsident von Baden-Württemberg
    – Richard Stücklen, erst NSDAP, dann CSU, Bundestagspräsident, davor Bundespostminister
    – Hans Furler, erst NSDAP, dann CDU, Präsident des Europaparlamentes
    – Franz-Josef Röder, erst NSDAP, dann CDU, Ministerpräsident des Saarlandes
    – Walter Bartram, erst NSDAP, dann CDU, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein
    – Hans Filbinger, erst NSDAP, dann CDU, Ministerpräsident von Baden-Württemberg
    – Helmut Lemke, erst NSDAP, dann CDU, Ministerpräsident von Schleswig-Holstein
    – Alfons Goppel, erst NSDAP, dann CSU, Ministerpräsident von Bayern, davor bayerischer Innenminister
    – Theodor Maunz, erst NSDAP, dann CSU, bayerischer Kultusminister
    – Alfred Seidl, erst NSDAP, dann CSU, bayerischer Innenminister
    – Friedrich Zimmermann, erst NSDAP, dann CSU, Bundesinnenminister und Bundesverkehsminister
    – Hermann Höcherl, erst NSDAP, dann CSU, Bundesinnenminister und Bundeslandwirtschaftsminister
    –Hans Krüger, erst NSDAP, dann CDU, Bundesvertriebenenminister
    –Hermann Lindrath, erst NSDAP, dann CDU, Bundesminister für den wirtschaftlichen Besitz des Bundes
    – Paul Mikat, erst NSDAP, dann CDU, Kultusminister in NRW
    – Karl Schiess (sic!), erst NSDAP, dann CDU, Innenminister in Baden-Württemberg
    – Gerhard Schröder (nicht der SPD-Schröder!), erst NSDAP, dann CDU, diverse Bundesminister-Posten
    Eine, wie angekündigt, erstaunlich lange braune Ansammlung für eine selbsternannte Moralisten- und Saubermannpartei – und das waren nur die höchsten Exponenten, die es mindestens bis in ein Ministeramt geschafft haben.
    Ich erspare Ihnen, liebe Leser, die quälend lange Aufzählung aller Landtags- und Bundestagsabgeordneten der Unionsparteien, die sich in den dunkelsten Jahren der deutschen Geschichte aktiv für eine Mitgliedschaft in der NSDAP entschieden hatten – es sind einfach zu viele. Wen es im Detail interessiert, der wird hier fündig (Tipp: Sie können die verlinkte Tabelle nach Parteizugehörigkeit sortieren lassen, das erleichtert den Überblick ungemein):

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_ehemaliger_NSDAP-Mitglieder,_die_nach_Mai_1945_politisch_tätig_waren

    http://neuebürgerzeitung.de/2017/06/22/wie-viel-nsdap-steckt-in-cducsu/

  101. https://www.merkur.de/politik/bundestagswahl-2017-afd-legt-in-neuer-umfrage-weiter-zu-platz-3-prognose-zr-8076933.html

    Die Demoskopen muessen zugeben des es noch erhebliches Potential nach oben gibt fuer die AfD. Einige geben sogar die AfD eine kleine Chance die SPD zu ueberholen. Wichtiger ist das 37% noch unentschlossen sind (oder so tun als ob sie unentschlossen sind).

    Möglicherweise könnte die AfD sogar noch stärker abschneiden, als es die aktuelle Umfrage von INSA erahnen lässt. Laut einer repräsentativen N24-Emnid-Umfrage vom 7. September sind noch immer 37 Prozent der Wähler unentschlossen, wem sie ihre Stimme geben sollen. Für die meisten Deutschen ist die Bildungspolitik (84 Prozent) am wichtigsten, gefolgt vom Anti-Terror-Kampf (81 Prozent) und der Flüchtlingspolitik (79 Prozent). Die beiden letztgenannten Themenfelder könnten der AfD zugute kommen.

    Und: Viele Protestwähler, die für die AfD stimmen wollen, könnten aufgrund der negativen Schlagzeilen über die Rechtspopulisten ihre Wahlabsicht verhüllen, wenn ein Meinungsforscher bei ihnen anruft.

    Auch die Bild-Zeitung (Freitagausgabe) berichtet: „In der Union steigt die Nervosität, dass die Werte von CDU/CSU bis zur Wahl noch sinken und die der AfD steigen könnten.“ Zwar käme die Kanzlerin in einer Forsa-Umfrage auf 47 Prozent Zustimmung (SPD-Kandidat Schulz nur auf 21 Prozent). Aber die Boulevardzeitung merkt auch an: „Doch niemand weiß, wie groß die Dunkelziffer des Wut-Lagers ist.“

    Kann die AfD am 24. September sogar in die Nähe der Sozialdemokraten rücken oder die SPD am Ende gar überholen? Bei den Landtagswahlen 2016 zog die AfD sowohl an SPD als auch CDU vorbei. In Baden-Württemberg überholte die AfD mit 15,1 Prozent die SPD (12,7 Prozent), in Sachsen-Anhalt war die AfD mit 24,3 Prozent mehr als doppelt so stark wie die Sozialdemokraten (10,6 Prozent). In Mecklenburg-Vorpommern zog die AfD mit 20,8 Prozent an der CDU (19 Prozent) vorbei.

    Kann das der Alternative für Deutschland auch bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 gelingen? Meinungsforscher halten das für unwahrscheinlich. Klaus-Peter Schöppner (Mentefactum) sagte der Bild-Zeitung: „Die AfD wird die SPD in keinem Fall überholen. Erfahrungsgemäß profitieren Union und Linkspartei vom Absacken der SPD.“ Auch Forsa-Chef Manfred-Güllner geht davon aus, dass die Sozialdemokraten letztlich stärker abschneiden als die Alternative für Deutschland. Für Güllner hat die AfD nicht das Zeug zur Volkspartei.

    INSA-Chef Hermann Binkert hingegen will nicht ausschließen, dass die AfD die SPD noch überholen kann, hält dies aber auch für „unwahrscheinlich“. Er gibt allerdings zu bedenken, dass der Kern der fest entschlossenen SPD-Stammwähler in Umfragen nur bei rund 17 Prozent liege.

    Vergiss diese 11%, es wird besser kommen.

  102. Ganz erstaunlich ist ja, dass gerade Frauen, die von den Folgen der Zuwanderung im öffentlichen Raum, öffentlichen Verkehrsmitteln und durch die islamischen Sitten besonders leiden, überproportional die Grünen wählen. Wenn es nach den männlichen Wählern ginge, würden die Grünen bei dieser Wahl wohl unter 5% landen.

  103. SCHLUSS MIT SCHWEIGEKARTELL!!
    Macht den 18 September 2017 zum „Tag der deutschen Wahrheit“

    Dringend weitergeben. Dies muss viral werden!

    Wenn ein paar Tausend ehrliche Polizisten, Lehrer, Flüchtlingshelfer die Wahrheit sagen würde, die Welt wäre eine andere. Echt mündige informierte Wählende würden andere Entscheidungen treffen.

    fluechtling PUNKT net/wahlbetrug.html

    Nur so könnte die AfD 51% bekommen

    Merkel und Schulz verschweigen doch beide die Wahrheit über Kriminalität in Deutschland (und über Euro und andere Themen).

    Sie werden nur gewählt weil der deutsche Michel ahnungslos ist, da von den Medien und Politikern veräppelt. Unsere Wähler werden wie unmündige Kinder fehlinformiert.

    Dringend weitergeben. Dies muss viral werden!

  104. Also ich muß sagen, ich habe die AfD lange Zeit bei höchstens 10% gesehen. Aber eher 8% nicht für unwahrscheinlich gehalten. Ich kann mich jetzt irren. aber habe da Gefühl die AfD könnte vielleicht über 11% kommen, wobei 11% auch schon ein Erfolg wäre. Aber ich meine, bei der AfD ist jetzt im Gegensatz zur NRW-Wahl jetzt richtig Zunder drin. Nur bei Wahlveranstaltungen de AfD habe ich das Gefühl. Die anderen haben ja (wenn die Überhaupt Veranstaltungen machen oder man das bei denen so nennen kann) nur auch absolut nur gähnende Langeweile der immer Gleichen zu bieten. Ich denke allein dieser Unterschied zur AfD muß auch dem gewöhnlichen Bürger auffallen und könnte sein Interesse an de AfD erhöhen. Die AfD schlägt sich im Wahlkampf stärker als ich dachte. Ist ja eigentlich simpel, da nur die AfD jenseits von Phrasen-Gesülze der Anderen was zu bieten hat. Das muß Vielen auffallen. Also ich denke die 11% sind in jedem Fall realistisch. Und auch wenn das zu wenig ist, wäre es ein Erfolg. 10% wären jetzt eine Enttäuschung.

  105. „…Hermann Gröhe, für den die AfDler, die Angela Merkel als Volksverräterin beschimpfen, „rechtspopulistische Bratzen“ seien, die „Hass verbreiten“

    Ebendieser Gröhe ist für mich in die Geschichte des Landes eingegangen als eine der lächerlichsten Figuren, die je einer deutschen Regierung angehörten.
    Man sehe sich das an einen verhinderten Klassenkasper erinnernde Gesicht auf jenem Video an, in dem er sich von Merkel die deutsche Fahne aus den Händen zerren lässt.
    Und die dann voller Abscheu entsorgt wurde. Ach ja, um Missverständnissen vorzubeugen: Es wurde die deutsche Fahne entsorgt. Von Merkel.

  106. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 13. September 2017 at 12:42Die spiessigen Wähler der Ökobanditen sind jetzt sauer, daß man ihnen die dicken Diesel-SUVs verbieten will, mit denen die Mamas Sven-Torben und Lisa-Sophie zur Schule kutschieren.
    ———————-
    Schwachsinn, keine PolitFeministin wird diesen verbieten, mit dicken SUV im Ansichtenrennen vor den Schulen vorzufahren. Früher prfäsentierten sie Kleider sonntags in den Kirchen, heute ihr SUV vor der Schule.
    Die Aktion richtet sich gegen den kleine XYZ-Gebrauchwagen-Dieselfahrer, der seine Kröten zusammenhalten muss, im Niedriglohnsektor, dessen Altersvorsorge augenblicklich durch die Nullzinspolitik Graf Dhragis, oder wie der heißt, aufgefressen wird. Diese Leute sind böse, Nahzies und rechts, sowas von anti-rotweingürtel mit SUV und veganem Fressen.

  107. „Fliegt BLÖDSINN90/DIE KiFi aus dem Bundestag?“

    Eine Flasche ‚Rheingauer Rieslingsekt‘ steht für diesen Fall bereits kalt …

  108. Tomaat 13. September 2017 at 12:50

    „..Er gibt allerdings zu bedenken, dass der Kern der fest entschlossenen SPD-Stammwähler in Umfragen nur bei rund 17 Prozent liege.“
    *******************************************************************

    17 Prozent.

    Nicht zu fassen!

    Es gibt also immer noch Deutsche, die die Scharia-Partei wählen!

  109. Klar. Deutsche zu Traumreisen nach Marokko einladen – von Agadir bis Casablanca, von Marrakesch bis Essaouira:
    https://marokko.de/reiseinfos/beste-reisezeit/

    Aber deren illegal eingewanderten & kriminellen Abkömmlinge kann man aus Deutschland oder Italien nicht abschieben. Ob in Düsseldorf = „Klein Marokko“, mit hundertfacher Gewalt- und Kleinkriminalität, tausendfachen sexuellen Übergriffen der Nafris zu Silvester 2015 in Köln, Belegung von Tausenden Gefängniszellen in Deutschland, Holland, Schweden, Italien usw.
    –> Mit 18,2% der HÖCHSTE Anteil in italienischen Gefängnissen! [Stranieri residenti in carcere, 18,2% percentuale detenuti]
    >https://www.lucadonadel.it/onlus-e-migranti-in-italia-open-society/
    –> mit 4,7% Anteil an den Nichtdeutschen Tatverdächtigen bzw. 8266 Tatverdächtigen aus Marokko immerhin an 5.Stelle in Deutschland (PKS 2016)
    >https://www.bka.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/Kurzmeldungen/170424_KriminalitaetImKontextZuwanderung.html

  110. Barry 13. September 2017 at 12:41

    Die Grünen bleiben drin im Bundestag. Zu viele Lehrer und der öffentliche Dienst wählen „grün“. Das ist ein sicheres Wähler-Potential. Die Erzieher unserer Kinder wählen fast alle „grün“ und bringen ihnen dann auch die entsprechende Ideologie bei. GRÜN ist die neue Kinder-Gesinnung. Es ist die erste neue geplante Gesinnung nach der Hitlerjugend.

    So ist es. Deswegen sag ich auch immer: Es reicht nicht, sie aus dem Bundestag zu wählen. Die grünen Lehrer gehören aus dem Schuldienst geworfen!

  111. Was sie Pädophilenpartei verliert, gewinnt wohl leider die SED dazu. Es gab mal eine schöne Zeit, als das SED Gesock auschliesslich durch Direktmandate im Bundestag vertreten war, weil es für das rote Geschmeiss nundesweit keine breiten Wählerschichten gab. Nun liegen die dunkelroten Kakerlaken zweistellig.

  112. @ Cendrillon 13. September 2017 at 12:29

    Daß Alice Weidel bei solchen Pipifax-Themen wie „Digitalisierung“ und Mietpreisbremse ins Schwimmen gekommen ist, mag ja durchaus sein. Das ist aber auch ziemlich belanglos. Kein Mensch ist wegen so etwas in die AfD eingetreten, kein Mensch wählt die AfD wegen so was. Das ebenso abgedroschene wie folgenlose „Man muß die AfD stellen“ meinte immer die Markenkern-Themen der AfD. Und da können sie die AfD gar nicht „stellen“, weil sie gar keine Argumente dazu haben.

  113. INGRES 13. September 2017 at 12:56
    „Ingres“, als ob die Sonne auf PI wieder aufgeht. Schön, diesen NickName zu lesen.

  114. OT
    8 (in Worten Acht) verurteilte Schwerverbrecher wurden in ihre Heymat Affganixtan zurückgeflogen (KOSTEN?????) und den dortigen Behörden ausgehändigt …

    8 Illegale und Gutbürger und Medien stehen Kopf. 8 von 700.000 ausreisepflichtigen Schutz- und Beutesuchende – das wird aber lange dauern bis dieses Problem gelöst sein wird.

  115. Seit es die Grünen gibt, ist für den Normalbürger alles Teurer geworden.
    Der sogenannte kleine Mann möchte aber auch eine warme Wohnung , ein warmes Essen, und sein kleines Auto fahren. Hoffendlich verschwinden diese Traumtänzer in der Versenkung.

  116. Voraussetzung bei den Grünen “ WAR „??!!! , ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können , vor allem ein Schaf ohne jegliche Ausbildung oder gerne auch vorbelastet in der Pädo & Chrystal Szene !

    Solltet Ihr aber Frau Roth verzweifelt in Ihren letzten Tagen suchen , vermute ich das Sie mit Ihrer Busenfreundin Özugus in den Ost-Anatolischen Gebirgszügen Ihre Ebenbilder huldigen ! Oder vielleicht sucht Frau Roth immer noch Ihr Lieblings-Plakat : DEUTSCHLAND , DU MIESES STÜCK SCHEISSE !

  117. Und das Wichtigste hätte ich fast vergessen: Ich hoffe, dass diese grüne Partei bald auf dem Müllhaufen der Geschichte landet (ich wollte jetzt nicht dieses Verb „entsorgen“ verwenden). Sie hat ohnehin ausgedient, sobald Türken, Araber und Afrikaner jeweils ihre eigene Partei haben.

  118. Wenn genauso so viele Frauen wie Männer AfD wählen würden, dann wären sogar 18-20% realistisch.

    Eigentlich sollten gerade Frauen gegen diesen islamischen multikulti sein. Sie sind und werden noch massiv bedroht werden.
    Leider ist es genau andersrum.

  119. Bei den englischen Buchmachern liegen die Grünen abgeschlagen auf dem letzen Platz, danach die linken und die FDP zusammen, die Afd hat dreimal stärkere Quoten wie die linken und die FDP auf Platz drei. Selbst die Quote auf die stärkse Kraft liegt nur 35%(Quotenverhältniss) auseinander zur SPD. Also zumindestens im Ausland sieht die Sache schon ganz anders aus, was natürlich auch an der Berichterstattung jenseits der GEZ Propaganda Matrix liegt.

  120. @OMMO: die SPD ist doch auch eine pädophilen Partei, die Özoguz ist für die Kinderehen und will Ehen akzeptieren mit 11-Jährigen Mädchen und noch jünger. Es sind schon Türken hier eingereist mit 11-Jähriger Ehefrau die schwanger war. Die Vielehe ist schon hoffähig, es reisen ein mit 4 Ehefrauen und 23 Kindern die 30.000 EUR kosten dem Steuerzahler pro Monat. Sogar Zuwanderer mit deutschen Pass haben in Syrien eine 2. Frau geheiratet und dürfen die mitbringen, also ist doch die Vielehe auch für „Deutsche“ offen auch wenn das Passdeutsche sind

  121. Grüne mit 4.9%, SPD mit 20 – x %, AFD mit mindestens 12%, das wäre schon ein Grund zum Feiern. Dazu viele FDP Wähler, die Merkel Stimmen klauen. Sie selber ist ja dieses Mal nicht zu verhindern, was wirklich Schade ist…
    Hauptsache, es gibt mit der AFD wieder eine echte Opposition.

  122. Feldmann 13. September 2017 at 13:07
    Nuada 13. September 2017 at 12:11
    Die Grünen haben eine bestimmte Funktion innerhalb des Systems. Sie sind dazu da, Dinge zu einem Zeitpunkt auszusprechen, zu dem diese noch als verrückt betrachtet werden.
    ————–
    Das hab ich mir auch schon gedacht. Hier gibt’s einen schönen Artikel dazu: ….
    _____________________________________________
    Merkel, die SPD, die Gewerkschaften, die Kirchen und die öffentliche Verwaltung sind begrünt, während ihnen der Zustand der real existierenden Natur so etwas am gegenderten Arsch vorbeigeht.
    MerKill ist eine Grüne durch und durch, sie ist die eal existierende KanzlerIn der GrünInnen.

  123. Gauland hat sich heute im ZDF Frühstücksfernsehen wacker geschlagen. Der hat aber der Tussi Hayali den Wind schnell aus den Segeln genommen, die war sprachlos über die Kenntnisse von Gauland. Vor allem der Klimawandel hat ihr die Sprache verschlagen als Gauland sagte das sei Mumpitz und Deutschland habe da gar keinen Einfluß darauf mit 2% der Treibhausgase weltweit. Indien und China seien die größten Luftverschmutzer.

    1 einziger aktiver Vulkan stößt soviele Treibhausgase aus wie alle Autos weltweit zusammen und wieviele aktive Vulkane auch unter dem Meer gibt es ? Kommt noch einer dazu, dann nützt die ganze Einsparung nichts, selbst wenn alle Treibhausgase der Autos eleminiert werden sollten.

    Schulz hatte öffentlich angekündigt die AfD aus dem Bundestag zu werfen, Gauland erwiderte wenn es noch eine Demokratie gibt wird Schulz niemanden aus dem Bundestag werfen.

    Bin gespannt ob die Grünen an der 5% Hürde scheitern, wäre zu wünschen und ich möchte wissen was Schulz als Nichtkanzler in der Regierung machen will ? Den Knecht von Merkel ? Vielleicht darf er ihr die Aktentasche tragen ?

  124. Maria-Bernhardine 13. September 2017 at 11:52

    OT

    INTEGRATIONSMANGEL

    STURM SAID ÜBER DEUTSCHLAND

    Orkan und Sturmflut:
    So wütet Said, äh Sebatian heute in Deutschland
    http://www.bild.de/news/inland/sturm/herbst-orkan-sebastian-ist-in-deutschland-53184240.bild.html
    (Mist, möchte heute noch mit dem Rad los!)
    ——————————————————————-
    Kannst du! Wenn du am Kreisel in Dagebüll startest schaffst du die ca. 10 km bis Niebüll in knapp 4 Minuten (ohne aufrappeln aus dem Straßengraben)!

  125. Ist doch alles egal. Das Merkel-Tier wird mit der SPD koalieren und dann macht sie uns vier Jahre lang fertig, denn sie weiß ja, dass es ihre letzten Jahre sein werden. Und wenn dann wieder Wahlen sind, werden die Leute sicher die AfD in ein gepflegte Mehrheit wählen aber dann wird es längst zu spät sein. Daneben ist das Schicksal der Grünen völlig egal. Die Grünen wird dann sowieso der Teufel holen. Merkel macht das schon.

  126. Die GrünInnen stehn am Abgrund- sie machen vor der Wahl noch den entscheidenden Schritt nach vorn.
    Wie wäre es, nochmal kräftig für die angedachte Katzensteuer zu werben?
    Oder Halal und Veggie in der Kantine statt Currywurst.
    1,1% runter: wir faffen daff!
    Auch wenn Gülle ihnen derzeit 8% zuweist (5% plus 3 % Sicherheitszuschlag).

  127. Die (Merkel-)CDU (also SED) kann man fürchten.
    Die SPD verachtet man. Man empfindet Ekel.
    Die FDP findet man niedlich.
    Die „Linken“ weiß man als Technokraten und Spinner.

    Grüne. Tritt man tot. Gnadenhalber. Kompost. Ökologisch.

  128. Hammelpilaw 13. September 2017 at 13:23
    Wer wählt schon gerne die Schnittlauch-Partei – außen grün, innen hohl!
    —————–
    Na die, die aussen grün un innen hohl.

  129. topspinlop 13. September 2017 at 13:15

    Die Schimpansen-Theorie.

    Deren Weibchen suchen Alpha-Männchen, sie können ruhig aus fremden Herden stammen. Kampf wird regelrecht erwartet, sonst ist ein Alpha-Männchen ja nicht zu identifizieren.
    Die alten Männchen werden früher oder später vertrieben.

    AfD-Wähler sind auffallend oft ältere Männer, „Offene Grenzen“-Befürworter auffallend oft junge Frauen.

  130. Ein Rauswurf der Grünen aus dem Bundestag hätte eine gute Signalwirkung, aber das Problem als ganzes wäre damit noch nicht gelöst.

    Denn mittlerweile sind alle Parteien durch und durch vegrünt. Die Gehirnwäscher in Schulen und Hochschulen werden weitermachen.

    Notwendig ist daher eine rigorose Säuberung aller Institutionen, insbesondere im Bildungsbereich.

  131. @stuttgarter 13. September 2017 at 12:51:

    Ganz erstaunlich ist ja, dass gerade Frauen, die von den Folgen der Zuwanderung im öffentlichen Raum, öffentlichen Verkehrsmitteln und durch die islamischen Sitten besonders leiden, überproportional die Grünen wählen. Wenn es nach den männlichen Wählern ginge, würden die Grünen bei dieser Wahl wohl unter 5% landen.

    Männer haben einen Beschützerinstinkt gegenüber Frauen. Frauen haben diesen Beschützerinstinkt nicht, oder nur sehr abgeschwächt, andere (!) Frauen sind ihnen eher gleichgültig. Der Feminismus propagiert zwar eine so genannte Frauensolidarität, für die viele Frauen Lippenbekenntnisse ablegen, um zu vermeiden, als stutenbissig oder unemanzipiert zu gelten – aber tief geht das nicht.

    Meiner Erfahrung nach regen sich Männer viel mehr über Vergewaltigungen fremder Frauen auf als Frauen. Und die meisten Opfer sind fremd. Die Zahl der persönlich Betroffenen (einschließlich Familien) fällt statistisch nicht ins Gewicht.

  132. @ No Mohammed
    Cooler Nickname! Ich wünsch mir, Sie behalten mit Ihret Prognose Recht!
    Nur: ich versteh die Dummheit unsrer Landsleute nicht: CDU 37%! Keine 5% weniger! Und das bei all dem, was Merkel sich in der letzten Legislaturperiode geleistet hat!
    Blockflöte spielen und Weihnachtslieder singen gegen ISlam-Terror! 48% Zunahme von Vergewaltigungen in Bayern. Milliardenkosten für „Flüchtlinge“. Plattitüden wie das beliebte „Wir faffen daff“ gegen Mord und Terror.
    Und alle lassen sich von Merkel einlullen? Unglaublich!

  133. Auch wenn die Grünen nicht mehr in den Bundestag kommen – los werden wir sie noch lange nicht, denn die meisten werden bei den Roten landen. Aber das mit der Glaskugel stimmt. Die Grünen bringen alle idiotischen Dinge auf den Plan, an die sich dann die CDU hängt.

  134. @stuttgarter 13. September 2017 at 12:51:

    Ganz erstaunlich ist ja, dass gerade Frauen, die von den Folgen der Zuwanderung im öffentlichen Raum, öffentlichen Verkehrsmitteln und durch die islamischen Sitten besonders leiden, überproportional die Grünen wählen. Wenn es nach den männlichen Wählern ginge, würden die Grünen bei dieser Wahl wohl unter 5% landen.

    Meiner Erfahrung nach regen sich Männer viel mehr über Vergewaltigungen fremder (!) Frauen auf als Frauen. Und die meisten Opfer sind fremd. Die Zahl der persönlich Betroffenen (einschließlich Familien) fällt statistisch nicht ins Gewicht.

    Männer haben einen Beschützerinstinkt gegenüber Frauen. Frauen sind fremde (!) Frauen eher gleichgültig. Der Feminismus propagiert zwar eine so genannte Frauensolidarität, für die viele Frauen Lippenbekenntnisse ablegen, um zu vermeiden, als stutenbissig oder unemanzipiert zu gelten – aber tief geht das nicht.

    Davon abgesehen glaube ich aber, dass das überproportionale Grünwählen von Frauen andere Gründe hat als das. Grünwähler sind bei beiden Geschlechtern eine kleine Minderheit. Der Anteil derer, die sich im öffentlichen Raum sicher fühlen und deshalb nicht im Traum dran denken, das in ihre Wahlentscheidung einfließen zu lassen, ist viel höher.

  135. Außerdem muss man schon extrem „poltikzentriert“ sein, um zu glauben, man könne mit Wählen seine Sicherheit erhöhen. Die meisten Leute sind praxisorientierter und tun das mit Pfefferspray, einem Hund oder dem Vermeiden von riskantem Verhalten.

  136. Ja, die Zeiten der GRÜNEN scheinen vorbei zu sein!
    Von „Radikalen“ von links und rechts wurden die GRÜNEN Ende der 70er-Jahre gegründet – und wie jetzt bei der AfD wurden immer wieder „Nazis“ („Blut-und-Boden-Ökos“) ausgemacht, zum Beispiel August Haußleitner, der seine AUD, u. a. mit Joseph Beuys, direkt in die GRÜNEN überführt hatte, und tatsächlich in der Weimarer Republik dem linken National-Sozialismus (gab´s nämlich!) um Otto Strasser nahestend.
    Die GRÜNEN wurden aber zunehmend zum Sammelbecken der 1968er, die ganze K-Gruppen wie den maoistischen KBW, den Kommunistischen Bund Westdeutschlands, in die GRÜNEN überführten. Schillernde Figuren wie der APO- und Terroraktivist Dieter Kunzelmann, der vor allem Terror gegen Juden und Israel forderte und förderte („den Judenkomplex überwinden“) kam von der Mao- bzw. Studenten-KPD zu den GRÜNEN!
    Die „versifften 68er“ prägen die GRÜNEN bis heute.

    Das „saturierte Proletariat“, dem man Reformismus und Revisionismus vorwarf, wurde im Sinne der 68er und ihrer Nachfolger – von RAF bis zu den Entristen, die durch die „Institutionen gingen“ -, durch „Randgruppen und Minderheiten“ ersetzt, so dass die GRÜNEN auch ihr Herz für Pädophile („diskriminierte Randgruppe“!) entdeckten.
    Die Dritte Welt wird von den GRÜNEN heute nicht mehr in Gestalt von Geldsammelaktionen für die dort stattfindenden „Volkskämpfe“ beispielsweise der Roten Khmer oder der Sandinisten unterstützt, sondern massenhaft ins Land geholt.
    Insofern sind immer mehr Wähler und Wählerinnen der GRÜNEN, die naiv an die „Abwehr“ amerikanischer Chlorhühnchen dachten, wenn sie grün wählten, aufgeschreckt, besonders, wenn sie arbeiten gehen und Steuern zahlen müssen und womöglich Kinder haben, die sie in die Schule schicken, wo sie von Erkan, Mehmed und Murat als „Scheißkartoffeln“ gemobbt werden!

    Die langweiligsten Plakate, die man zur Zeit im Wahlkampf sehen kann, sind außer denen der SPD („Zeit für Gerechtigkeit“), die der GRÜNEN, mit Schlagworten, die in etwa „Friede, Freude, Eierkuchen“ widerspiegeln, so dass eine Satire kaum mehr möglich ist.

    Erfreulich ist auch, dass im Nachbarland Österreich die dortigen GRÜNEN die Abspaltung von Peter Pilz hinnehmen mussten, übrigens ein trotzkistischer Alt-68er. Die „Liste Peter Pilz“ kritisiert die österreichischen GRÜNEN nicht nur „von links“, sondern auch wegen der Tatsache, dass sie ISlam, ISlamisierung und ISlam-Terror nicht ernst genug nehmen. Insofern könnte die „Liste Peter Pilz“ ein wenig wie eine Linkspartei werden, die „nur“ von Sahra Wagenknecht geführt wird – die freilich in der Realität genügend Idioten respektive Idiotinnen wie Bartsch, Kipping, Jelpke im Gefolge hat. Ein Schlag ins Kontor der österreichischen GRÜNEN ist die „Liste Peter Pilz“ auf jeden Fall!
    Ja, liebe GRÜNE, das war´s… hoffentlich! 🙂

  137. Meine persönliche Prognose:
    Union: 30% +,- 2%
    AfD: 22%+,- 2%
    SPD: 15%+,- 2%
    FDP: 7%+,- 2%
    Linke: 6%+,- 2%
    Grüne: 3,9%
    Ich denke, so wird es kommen.

  138. Marie-Belen 13. September 2017 at 11:19; Erdowahn wird sie doch nicht, was Gott verhüten (geben) möge,
    wegen was auch immer verhaftet und eingeknastet haben. Ists vorstellbar, dass das gar nicht gemeldet wurde, um die Wahlchancen der Grünen nicht zu drücken?

    Islam go home 13. September 2017 at 11:22; Der Strom für E-Autos muss aber auch irgendwie erzeugt werden. Wenn man vom derzeitigen Spritverkauf an Tankstellen ausgeht, wär dafür eine verdreifachung unserer aktuellen bundesweiten Stromproduktion notwendig, Tatsächlich wahrscheinlich sogar etwas mehr, weil natürlich der Löwenanteil nachts verlangt würde, während unter Tag, nicht viel mehr wie bisher verbraucht wird. Wie soll der Strom anders, als durch Verbrennung fossiler Brennstoffe produziert werden.
    Die im einstelligen Prozentbereich liegenden Windräder und nachts ohnehin nutzlosen Solarzellen können da nicht helfen, auch wenn man sämtliche freiliegenden Flächen damit zupflastert. Erst heute stand wieder was in der Zeitung, dass die Grünen sich über den Flächenverbrauch für Bebauung aufregen. Dabei befeuern die den Flächenverbrauch durch Ansiedlung von mio an Barbaren, die natürlich auch irgendwo wohnen müssen.

    mistral590 13. September 2017 at 11:43; Das hat Killary Klingon und sämtliche Journhalunken in komplett Europa, ganz besonders bei uns ja auch gewusst und sich danach gewundert, dass wissen und glauben eben nicht dasselbe ist. Ich denke gern an das bedröppelte G

  139. Gesicht unserer Morgengrauen Moderatorten zurück, wie sie das auch langsam realisieren mussten. Da waren allerlei ranghohe (nach eigener Einschätzung) Linke versammelt die dann im Laufe der Zeit erst mitkriegten, dass kein Grund zum feiern, sondern eher zum feuern bestand.

  140. Hallo Gleichgesinnte, bitte noch nicht die Sektkorken knallen lassen, erst am 24.9 18:05Uhr, da hoffe ich inbrünstig das es was zu feiern gibt, toll wäre Grün=Vergangenheit, AFD=mit 20+X% drin im „Buntestag“
    Die Straßenwahlkämpfer der Altparteien wissen ja nicht viel Positives über ihre Häuptlinge zu berichten, ich hoffe die AFD-Neuwähler bleiben bei der Stange, was für uns heißt, weiter machen mit der Überzeugungsarbeit…Glück auf…

  141. Verdient hätten es die Grünen Khmer,diese Schießbuden Figuren,
    mit ihrer bunten Schwurbelei, sind einfach nur unerträglich.
    Ich frage mich andererseits allerdings auch,wer diese Mauermörder Partei
    mit ihrem Enteignungswahn wählt.
    Die sind ja genauso fertig und sollen über 10%,in der Wählergunst errungen haben.
    Na, mal schauen,in einigen Tagen sind wir alle schlauer und ich hoffe,daß so einige der Parteien,richtig abgewatscht werden.

  142. Die FDP Wähler sollten sich keiner Illusion hingeben. Mutti frisst den Lindner genau so wie den Westerwelle. Das ist Schwer- gegen Bantamgewicht.

  143. Die grüne Oberlehrer- und Moralistentruppe unter 5 Prozent?!

    Oh mein Gott – das wäre wie Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag!!!

  144. Es geht mir bei meinen Stimmen für die AfD nicht darum, irgendwen „rechts zu überholen“, sondern mir geht es darum, dass es zu verhindern gilt, dass das Deutschland, das wir von unseren Vätern und Großvätern und Müttern übernommen haben, nicht von einer völlig absurden, linksfaschistischen Diktatur in seinen Grundfesten zerstört wird. Die Migrationspolitik ist natürlich der Hauptgrund, warum ich die AfD wähle. Und hört man, dass Juncker nun allen Mitgliedstaaten der EU den Euro bescheren, bzw.schenken will, dann geht das auf Kosten unserer Steuern und Abgaben, die wir jetzt schon im Übermaß bezahlen müssen; für ein verkrachte Ideologie, die da besagt, Europa sei ein Friedensprojekt. Und das wird auf Biegen und Brechen durchgezogen, ggen die Interessen der Mehrheit in der deutschen Bevölkerung. Denn in Wirklichkeit ist die EU der Wurmfortsatz der USA und seinen Falken, die gerne den Atomkrieg auf Europa begrenzen möchten. Wir haben nur mehr Glück als Verstand, dass Putin ein besonnener Kopf ist: sonst hätten wir den Supergau schon
    Und dann natürlich die Leerstellen in der Bildung und Sanierung der Infrastruktur usw.

  145. „….denn noch immer seien 37 Prozent der Wähler unentschlossen.“
    ——————————————

    Da liegt noch viel Potenzial für die AfD. Denn viele AfD-Sympatisanten halten mit ihrer Meinung öffentlich zurück – aus gutem Grunde: Man muss ja persönliche Anfeindungen befürchten, oder – schlimmer noch – Jobverlust! Wieviele haben es ja schon erlebt!

  146. Vor allem in Hessen haben die Grünen bewiesen, dass sie mit Tierschutz nichts (mehr) am Hut haben und Dank ihrer „Ideen“ gibt es wohl bald nicht nur ein deutsches Kulturgut weniger sondern gesunde Tiere wandern potentiell zum Schlachter (nach französischem Vorbild?):
    https://www.facebook.com/Gestuetsrettung/
    https://www.change.org/p/umweltministerin-priska-hinz-gr%C3%BCne-erhalten-sie-das-hessische-landgest%C3%BCt-dillenburg-frau-hinz
    Leider haben das noch nicht alle Tierschützer mit bekommen, aber wir arbeiten daran.

  147. Ich bin mir sehr sicher, daß dies nur ein Traum bleiben wird.
    Der AFD werden durch kleinere Fehler um die 2% verloren gehen, im Notfall zählt für Grün die Zivilcourage.

  148. BILD lässt heute in einem Nebensatz durchblicken daß die AfD wahrscheinlich mehr als 11% der Stimmen holen wird als ihre bei INSA in Auftrag gegebene Wahlumfrage vermuten lässt.
    Wer gibt schon am Telefon zu die AfD zu wählen? Wer hat schon Lust auf Jobverlust und Anfeindungen?
    Man kann gegen BILD sagen was man will aber die haben ein gutes politisches Gespür.
    Die Pädos werden sich aufgrund starker Stimmenanteile in den grün-verseuchten Universitätsstädten wohl knapp über 5% halten aber die Göre Eckard ist dann weg und der Kretsche/Palmer/Özdemir-Flügel wird sich durchsetzen.

  149. offley 13. September 2017 at 11:42; Als besonders tief hab ich den nicht in Erinnerung, aber Kohl hat dort immer seine Urlaube verbracht.

    lorbas 13. September 2017 at 11:58; Ja, Grünberg klingt nach jüdischem Namen, ich konnte aber rein gar nix rausfinden, ausser dass er Filosofie und Hirnklempner studiert haben soll.

    Nuada 13. September 2017 at 12:11; Ohne dass die im Bundestag vertreten sind, würde die aber kaum eine Quasselbude überhaupt einladen. Oder was hat man die letzten 4 Jahre gross von der FDP gehört,
    Kurz vor der Wahl, klar da sollen sie hochgepusht werden, um der linken CDU ein weiter so zu ermöglichen.
    Gestern war wieder mal so ein Komediedingens. Fragt der Moderator den K. was er zur Politik der CDU sagt.
    Der sinngemäss drauf. „Was ich als Dauer-SPD wähler sage? Wählt CDU, die macht mittlerweile bessere SPD-Politik wie die SPD selber“

    Tomaat 13. September 2017 at 12:17; Besser nicht, Deutschland und Frankreich waren über hunderte Jahre Feinde. Lediglich durch den Verliererstatus hat sich das etwas gebessert, trotzdem werden wir bei Verträgen mit denen grundsätzlich über den Tisch gezogen. Zu Russland war das Verhältnis deutlich besser.

    Was die AfD in Sachen Digitalisierung vorhabe, wollten sie von Alice Weidel wissen. Die Spitzenkandidatin stockte, bis auf allgemeine Floskeln fiel ihr nichts ein. kein Wunder, das ist ja auch nicht ihre Aufgabe, im übrigen auch nicht die der Regierung.

    notar959 13. September 2017 at 13:03; Drum glaub ich das mit angeblich 18.000 im letzten Jahr nicht.
    Anfang des Jahres gabs ja einen riesen Presseaufstand als Bayern 52 (tatsächlich sollens lediglich 38? gewesen sein) abschob, dann einige Zeit später der eine Fall mit dem Typen aus der Berufschule und jetzt zwischen 8 und 12. Gesamt komm ich da auf ca 50 innerhaltb 8 1/2 Monaten. Und dann wollen einem die erzählen, dass letztes Jahr monatlich 1500 …. Zitronenfalter.

  150. Immer bedenken, die Grünen können in Berlin oder anderen Großstädten, in einigen „hippen, linksgrünen“ Alternativbezirken das ein oder andere Direktmandat holen. Mehr als zwei Direktmandate bedeuten, dass die Partei in den Bundestag einzieht selbst wenn sie nur 4,8 oder 4,9% haben. Nur Fraktionsstatus erhalten sie nicht. Deshalb ist es bei der CSU auch egal, ob sie 5 oder weniger % holen, da sie a) immer eine Fraktionsgemeinschaft mit der CDU bilden und b) fast immer 30+ mehr Direktmandate gewinnen (es dürften dieses Jahr wohl auch wieder alle werden das heißt 43+x)

  151. DIE AFD WIRD
    MINDESTENS
    ZWEITSTÄRKSTE
    KRAFT.
    ES SEI DENN,
    DIE STASIVERBRECHER
    UNTERSCHLAGEN 20%. DIESFALLS WÄRE DIE AFD «PLANMÄSSIG» AUF DEM 3.PLATZ.

  152. Ich glaube nicht, dass die AfD nur bei 11% liegt, aber ich glaube fest daran, dass man es nicht zulassen wird dass sie eine Dimension erreichen, die den Globalplayern die Suppe versalzen könnte. Die in dieser Schicksalswahl zutage getretene, alles erstickende Vernetzung der Politik mit Medien, Justiz, Kommunen- über Bürgermeister bis hin zum kleinsten Gemeindevertreter läßt einen erschauern. Und- es stimmt, egal wer regierte, die Politik war immer die gleiche. Nur jetzt, hat sich der Sog der Spirale ins Abwärts so beschleunigt, dass es zu einem Selbstläufer geworden ist. Wenn man nur die reinen Zahlen der Flüchtlingsmenge und die realen Zahlen der anstehenden Versorgungsleistungen nimmt, ohne Berücksichtigung der Belästigungen, welche wir durch sie erfahren, muß jedem klar sein, dass das nicht mehr zu erwirtschaften ist. Unser Lebensstandard wird bereits jetzt schon nur noch durch Schulden gedeckt. Naturgesetze kann man eine Zeit lang beugen, aber nicht auf Dauer brechen…Mir graut vor dem, was nach den Wahlen auf uns zukommt, frei nach dem Motto“…was vor den Wahlen versprochen wurde…“!

  153. Uli12us Tomaat 13. September 2017 at 12:17; Besser nicht, Deutschland und Frankreich waren über hunderte Jahre Feinde. Lediglich durch den Verliererstatus hat sich das etwas gebessert, trotzdem werden wir bei Verträgen mit denen grundsätzlich über den Tisch gezogen. Zu Russland war das Verhältnis deutlich besser.

    Das kann so nicht stimmen weil es das Deutsche Reich erst seit 1871 gibt (als Nationalstaat). Mag sein das die Franzosen die Deutschen gelegentlich bedraengt haben (Louis XIV, Napoleon) aber das haben sie auch mit uns Hollaender gemacht. Englaender und Franzosen waren ueber 1000 Jahren Erbfeinde. Den wirklich erst Weltkrieg, ich meine diese…

    https://en.wikipedia.org/wiki/Seven_Years'_War

    …war hauptsaechlich zwischen England und Frankreich. Wir leben in ein Darwinistisches Universum wo jeder gegen jeder kaempft.

    Belanglose Freunde gibt es nicht, nicht in der Politik und auch nicht wirklich auf persoenlichen Niveau. Es sind irgendwie immer Allianzen.

    Aber das ist meine Angst mit der AfD, das sie zu provinziel sein werden und Europa mal wieder aufblasen werden, genau so wie Marine le Pen es tun wollte und damit Europe wieder in der Belanglosigkeit hinein maneuvrieren und ein Spielball machen von den Grossmaechten, wo wir die #1 sein koennen. Ich bin fuer Fortress Europe aber gegen Hypernationalismus, weil wir es so einfach machen uns aus einander zu spielen zu lassen, wie in 1914 und 1939.

    Die Deutschen sind im 20sten Jahrhundert zweimal ueber den Tisch gezogen worden, in Versailles und in Nuremberg. Aber das hatte auch zu tun mit gravierender Deutsche Fehler die aus Naivitaet stammen.

    Aus Deutscher Nonchalance wuerde das Buendnis mit Russland nicht verlaengert. Ohne das haetten die Englaender niemals WK1 anzetteln koennen. Und in 1938 war der Durchmars nach Prag die Hauptursache fuer den Bruch mit Chamberlain, der vorher willens war zu einem Post-Versailles Ausgleich zu kommen.

    In 2017 sind Frankreich und Russland die natuerliche (potentielle) Verbuendeten fuer Deutschland in dieses Jahrhundert. Rest-Europa wird automatisch folgen, ausser vielleicht die notoire Deutschlandhasser Polen (diese Idioten wollen 800 miljard Euro Wiedergutmachung).

    Ich selber habe Wilders gewaehlt, aus Protest, wegen die Masseneinwanderung, aber sonst bin ich in Allem mit ihn uneins: euro, Europa, Energiewende, pro-America-Haltung, usw.

  154. Schaun wir mal, ob die SPD zumindest noch doppelt soviel wie die AFD schafft, sieht ja schon fast nicht so aus, wenn es so weitergeht.

  155. @Schweinchen_Mohammed 13. September 2017 at 16:04
    Die INSA-Umfragen sind mit Vorbehalt zu sehen und beschönigen die Alt-Parteien.
    Die Werte beruhen auf telefonische Befragungen und INSA befragt nur Inhaber von Festnetz-Anschlüssen – und die sitzen vornehmlich in den städtischen Rotweingürteln und auf dem Lande.

  156. Dabei war die Strauß-Tochter Hohlmeier mal Kultusministerin und sollte den Niedergang der CSU unter Seehofer und Hasselfeld, die schon mindestens 24 Jahre ihren Stuhl im Bundestag durchsitzt, deutlich erkennen. Zu diesen Versagern zählen auch Dobrindt und neuerdings auch Scheuer, der sich unglaubliche Ausfälle gegen die AfD erlaubt. Da ist von Demokratie nichts mehr zu sehen. Unter Merkel ist ein rasanter Verfall Deutschlands erkennbar, was den Fuzzi Juncker geradezu ermutigt, weitere Geldforderungen anzumahnen und die Flüchtlingsinvasion nach Deutschland zu beschleunigen.

  157. Sollten die Grünen aus dem Bundestag fliegen wär das schöner wie Weihnachten und Geburtstag zusammen. Es wäre ein Grund zum Jubeln ein Grund wieder Hoffnung zu schöpfen und das Grau das sich beim Gedanken an die Zukunft Deutschlands gebildet hat würde auf einmal verschwinden!

  158. Aber die Ein-Mann-Partei LINDNER/FDP sollte gar nicht erst einziehen! Man denke nur an das Erbe von Möllemann! Die FDP-Stimmen sollten der AfD gutgeschrieben werden!

  159. Bitte, alle die hier lesen:
    Es gilt jetzt, den Unentschlossenen Wählern die Angst zu nehmen, die AfD wäre die von den Eliten behauptete rechstsradikale Partei und nicht, wie es in Wahrheit ist, eine Sammelbewegung kritischer Demokraten.

    1. Bitte geht zu den Merkel Veranstaltungen, aber pfeifft, und ruft BUH nur an enscheidenenden Stellen nach ihrer Aussage. Pfeifft nicht ständig, das stößt die Unschlüssigen Wähler ab.
    2. Bitte malt Eure Transparente selbst auf Pappe und Bettlaken, nur mit Fakten (Kriminalität, Terror, Sozialmissbrauchsbeipiele).
    Gedruckte Transparente werden von Spiegel & Co als „Kampagne der AfD & NPD“ diffamiert.

    Hier die Termine Merkels:
    Freitag, 15.9. Trier 17:00
    Freitag, 15.9. Dillingen, 19:00
    Samstag, 16.9., 11:00 Binz
    Montag, 18.9., 16:00 Regensburg
    Montag, 18.9., 18.30 Passau
    Dienstag, 19.9., 16:00 Wismar
    Dienstag, 19.9., 18:00 Schwerin
    Mittwoch, 20.9., 17:00 Kappeln
    Mittwoch, 20.9., 19:30 Hamburg
    Donnerstag, 21.9., 15:00 Fritzlar (Domplatz)
    Donnerstag, 21.9., 17:00 Gießen
    Donnerstag, 21.9., 19:30 Neuss
    Freitag, 22.9., 14:30 Heppenheim
    Freitag, 22.9., 17:00 Ulm
    Freitag, 22.9., 19:00 München

    Insbesondere HAMBUR und MÜNCHEM müssen ein Fanal werden!

  160. Hastalapizza 13. September 2017 at 17:58

    @Schweinchen_Mohammed 13. September 2017 at 16:04
    Die INSA-Umfragen sind mit Vorbehalt zu sehen und beschönigen die Alt-Parteien.
    Die Werte beruhen auf telefonische Befragungen und INSA befragt nur Inhaber von Festnetz-Anschlüssen – und die sitzen vornehmlich in den städtischen Rotweingürteln und auf dem Lande.
    ———————
    Die rufen bestimmt zwischen 10 -12 Uhr an wenn die emanzipieten Frauen zuhause sind und die Männer am Band arbeiten.

  161. topspinlop 13. September 2017 at 13:15

    Wenn genauso so viele Frauen wie Männer AfD wählen würden, dann wären sogar 18-20% realistisch.
    Eigentlich sollten gerade Frauen gegen diesen islamischen multikulti sein. Sie sind und werden noch massiv bedroht werden.
    Leider ist es genau andersrum.

    ——-
    Das kann ich nicht so sehen.
    Bei den Wahlveranstaltungen der AfD, die ich in den letzten Wochen besucht habe, war bei den Besuchern das Verhältnis Frauen : Männer fast eins zu eins. Es waren auffallend viele Frauen da, insbesondere auch jüngere.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass von denen was anderes gewählt wird als AfD.

  162. @ Calorin 13. September 2017 at 15:14
    „https://www.change.org/p/umweltministerin-priska-hinz-gr%C3%BCne-erhalten-sie-das-hessische-landgest%C3%BCt-dillenburg-frau-hinz
    Leider haben das noch nicht alle Tierschützer mit bekommen, aber wir arbeiten daran.“
    Das ist schon gegessen kaum hat Hessen mit der Schliessung gedroht schon verpachtet Dillenburg Flächen.
    Aber haben die Petition mal gelesen ? Die Pferde können sich im Freien sogar hinlegen so viel Auslauffläche haben sie!

  163. Wenn die Grünen aus dem Deutschen Bundestag fliegen, werde ich mich voller Freunde daran, total betrinken…!

  164. @Cassandra, 12:22:
    Ich vermute das schon seit Jahren. Merkel schaffr immer mehr Zuständigkeiten nach Europa, um dann, wenn sie in Deutschland keiner mehr sehen will, Königin von EUropa zu werden. Abwarten. Es wird ihr nicht gelingen.

  165. Zu den Plakaten der AfD mit F.J.Strauß:
    Insgesamt sind die Plakate sowas von erfrischend und kreativ – TOLL!

  166. Spielt überhaupt keine Rolle ob die rausfliegen. Merkel hat alle Positionen der Grünen – De-Industrialisierung durch Energiewende, Massenimmigration, Adoptionsrecht für Schwule – radikaler übernommen als die Grünen das je vertreten haben. Grund zum Jubeln besteht hier keiner.

  167. Das Schöne an den Grünen ist, man kann sich darauf verlassen das sie ihren Weg der Dummheit und Ignoranz garantiert nicht verlassen werden. Genau wie die SPD. Es wird Zeit diese Sinnlosen dahin zu schicken wo sie schon lange hingehören. In ihre Kommunistenhölle. Ich freue mich bereits auf die Wahl. Zwar wird Merkel wohl leider leider wiedergewählt werden, jedoch wird der AfD ein gehöriger Wahlerfolg beschieden sein.

  168. Egal, wie man es durchkalkuliert:
    Es wird eine neue Groko werden
    Leider!
    (Falls Wahlen etwas ändern würden,
    hätte man sie längst verboten!)

  169. Bevor „Bündnis90/Die Bombardierer“ aus dem Bundestag fliegen, gefriert eher die Hölle ein. Dazu gibt es in der NATO-Zentrale von Ex-Obama-Clinton-Sorros eine Stellrad, um das zu verhindern.

  170. Man sieht es schon an den hiesigen Nachrichten
    Unser „täglich Umweltkatastrophe“ darf nicht fehlen.
    Da ist jedesmal etwas dabei.

  171. Wieso sollen neben der AfD noch die Deutschlandhasser CDU/CSU, SPD, FDP Grüne und Linke in den Bundestag einziehen? Diese Volksverräter sind doch flüssiger als Wasser, nämlich komplett überflüssig.

  172. War gestern in BaWü Geislingen/Saalach/Süßen. Viele AfD Plakate. Das Blau sticht richtig raus und zerstört waren auch keine.

  173. Ja, das wäre ein erster guter Schritt: Die hässlichen und gehässigen Fressen der Grünen raus, und die patriotischen Alternativen rein.

    Sorgen macht mir die FDP, die sich scheinbar ruhig verhält. „Scheinbar“ deswegen, weil offensichtlich die Ehefrau von Lindner bei der „Welt“ den Wahlkampf führt.

Comments are closed.