Von Geert Wilders | In dieser Woche wurde eine Dokumentation mit dem Titel “Wilders” beim DocFest, einem Film Festival für Dokumentarfilme in der britischen Stadt Sheffield, aufgeführt.

Der Dokumentarfilm wurde vom amerikanischen Regisseur Stephen Robert Morse gemacht. Obwohl er meinen politischen Ansichten nicht zustimmt, versucht er wenigstens, eine ausgewogene Geschichte zustande zu bringen, was mehr ist als ich von vielen niederländischen Journalisten sagen kann.

Morse und sein Team haben mich einige Monate begleitet. Die Dokumentation zeigt, dass ich aufgrund islamischer Todesdrohungen 24 Stunden am Tag unter Polizeischutz leben muss, dass ich ausschließlich in gepanzerten Fahrzeugen fahren darf, dass ich verpflichtet bin, eine kugelsichere Weste anzulegen, wann immer ich in der Öffentlichkeit auftrete, etc.

Einige andere Menschen leben unter ähnlichen Bedingungen wie ich: der dänische Karikaturist Kurt Westergaard und sein schwedischer Kollege Lars Vilks, der britische Schriftsteller Salman Rushdie, der dänische Historiker Lars Hedegaard und weitere. In diesem Sinn ist der Dokumentarfilm auch ein Tribut an sie. Uns allen gemeinsam ist, dass wir auf der Todesliste des Islam stehen.

Alle Politiker, die bei den Wahlen antreten, behaupten, dass sie sich um das Amt bewerben, weil sie dem Volk dienen wollen. Aber der Dienst für das Volk beginnt damit, dass den Menschen die Wahrheit gesagt wird.

Die Wahrheit über den Islam ist nicht erfreulich

Wie wundervoll wäre es, wenn der Islam das wäre, was die meisten Politiker behaupten: eine Religion des Friedens. Eine wundervolle Vorstellung, aber naiv! Denn die Wahrheit ist, dass fast alle terroristischen Taten in der heutigen Welt im Namen des Islam ausgeführt werden.

Viele Politiker sagen nicht die Wahrheit über den Islam. Einige finden es viel einfacher, die politisch-korrekten Dogmen der Linken zu wiederholen. Andere fürchten sich davor, wie ich und Westergaard, Vilks, Rushdie, Hedegaard und andere leben zu müssen.

Aber ich betrachtete das als keine akzeptable Ausrede. Denn niemand wird gezwungen, ein Politiker zu sein. Aber wenn Sie sich dafür entscheiden, und wenn Sie dann aufgrund der Bedrohung durch Gewalt schweigen, dann erlauben Sie der gewalttätigen Seite zu siegen. Und das ist etwas, das kein demokratischer Politiker jemals tun sollte.

Im Verlauf der vergangenen Jahrzehnte ist die Terror-Bedrohung im Westen stetig angewachsen. Dieses Wachstum hat alles zu tun mit dem Wachstum des Islam in unseren demokratischen Gesellschaften. Die Politiker, die sich weigern, diese Realität zu sehen, täuschen nicht nur sich selbst, sondern bringen auch die Bürger in Gefahr. Das ist der Grund, warum heute jedermann auf der Todesliste des Islam steht.

Jetzt sind wir alle in Gefahr. Und das ist vollkommen inakzeptabel. Die Menschen haben das Recht, in ihren eigenen Ortschaften und Städten in Sicherheit zu leben. Auch das ist ein grundlegendes Menschenrecht.

Meiner Ansicht nach hat dieses Recht Vorrang vor dem Recht der Islam-Nachfolger, in unserer Gesellschaft gemäß ihrer Religion zu leben. Der Westen sollte dem Islam nicht die Freiheit gewähren, die Freiheit des Westens abzuschaffen.

In der Welt bestehen bereits zahlreiche islamische Nationen, solche wie Saudi-Arabien, Iran, Pakistan, in denen die Scharia das Gesetz des Landes ist. Warum ziehen diejenigen, die in unserem Land die Scharia einführen möchten, nicht einfach dorthin?

Früher oder später werden sogar jene Politiker, die es immer noch vorziehen, von den Problemen wegzuschauen, gezwungen sein, ihnen ins Gesicht zu sehen. Bis dahin jedoch verlieren wir kostbare Zeit. Und die Verantwortung dafür liegt allein bei den gegenwärtig regierenden Eliten.

Je mehr Islam, desto weniger Freiheit

In meinem Land, den Niederlanden, sind wir gegenwärtig im Prozess, eine Regierungskoalition zu bilden. Obwohl meine Partei, die Partei für Freiheit (PVV), zur zweitstärksten Parlamentspartei geworden ist, weigert sich die Liberale Partei (VVD) des scheidenden Premierministers Mark Rutte, die trotz starker Verluste bei den Wahlen am 15. März 2017 stärkste Partei blieb, eine Regierung mit der PVV zu bilden. Dasselbe gilt für die drittstärkste Partei, die Christ-Demokraten (CDA) von Sybrand Buma. Die Folge ist ein politischer Stillstand, der es praktisch unmöglich macht, eine Mehrheitsregierung zu bilden.

Anfang dieser Woche erklärten Mark Rutte und Sybrand Buma in einem Brief, warum sie sich weigern, mit der PVV zusammen zu arbeiten. Sie schreiben, dass sie die PVV als “radikal” betrachten. Aber es ist nicht die PVV, die radikal ist, sondern der Islam.

Beenden wir die Feigheit. Lehnen wir die politische Korrektheit ab. Wie General Patton sagte: “Der Feigling ist derjenige, der zulässt, dass Furcht sein Pflichtgefühl besiegt.” Ich will meine Pflicht weiterhin tun. Voraussichtlich weiterhin als Oppositionsführer. Und ich werde weiterhin die Wahrheit aussprechen, was immer der Preis sein mag. Ich werde die Islamisierung meines Landes bekämpfen und seine Freiheit verteidigen. Ohne Kompromisse und mit Entschiedenheit, Überzeugung und Stärke. Immer.


(Zuerst erschienen auf breitbart.com / Übersetzung von Renate)

Das Verschwinden der Europäer

55 KOMMENTARE

  1. …sagt die Wahrheit und werdet VERURTEILT von deutschen Gerichten!

    DAS wäre die richtige Formulierung… und ich kann mit Fug + Recht davon reden weil ich für Äußerungen über den sog. „Propheten“ in der ersten Instanz von einem dt. Gericht verurteilt worden bin…

  2. Wir werden es nicht erleben, dass die Wahrheit über den Islam gesagt wird. Warum? Weil es dann schon morgen zum Bürgerkrieg kommt und nicht erst übermorgen. Die Katastrophe ist angerührt und nicht mehr aufzuhalten. Wann immer es zu Widerstand aus der Bevölkerung käme, die Staaten Europas müssten sie blutig niederschlagen, sie haben gar keine Alternative mehr. Sie haben Europa dem Islam serviert und er hält nun sein Festmahl, das er freiwillig nicht mehr aufgeben wird.

    Dazu passt wohl der aktuelle Anschlag in London. Diesmal hat es Moscheebesucher erwischt. Man darf gespannt sein, wer die Täter waren. Ich wäre nicht überrascht, wenn es Einheimische waren, die es den Moslems mit gleicher Münze zurückzahlen wollten. Welche Folgen das haben würde/wird, wissen wir alle, auch auf welche Seite sich die Regierungen schlagen werden. Es wird spannend in Europa.

    http://www.krone.at/welt/jetzt-erstmals-auch-terror-gegen-muslime-in-europa-neuer-angriff-in-gb-story-574722

    • „Man darf gespannt sein, wer die Täter waren. Ich wäre nicht überrascht, wenn es Einheimische waren, die es den Moslems mit gleicher Münze zurückzahlen wollten. “

      Danach sieht’s aus. Der Fahrer schrie nach der Festnahme jedenfalls „Ich töte alle Moslems“
      http://www.dailymail.co.uk/news/article-4616728/I-m-proud-ve-kill-kill-me.html
      Langsam sind offenbar auch die besonnenen Briten mit ihrer Geduld am Ende. Für die proislamische Lügenpresse ist das natürlich ein gefundenes Fressen. Die Propagandamaschine läuft sich gerade warm.

    • Nalanda 19. Juni 2017 at 08:33

      Ich habe die ersten Gegenreaktionen immer in Frankreich oder Großbritannien erwartet, weil dort die linksgrüne 68er-Pest nicht so stark wüten konnte. Die Schweden werden freiwillig untergehen und Deutschland steht irgendwo dazwischen, solange es noch Bahnsteigkarten und „Rasen betreten verboten“-Schilder gibt…..

    • „Wir werden es nicht erleben, dass die Wahrheit über den Islam gesagt wird.“ – Ist doch gar nicht wahr. Wird doch dauernd, von Wilders, Stürzenberger, hier auf PI, nicht zuletzt von den Mohammedanern selbst (Koran, Desinteresse an der Demo, Islamischer Staat).

      Ich mag diesen dauernden Defätismus nicht mehr hören/lesen.

    • Wie titelt SPON heute:
      mutmaßlicher Anschlag auf Muslime in London“

      Warum wurde bei früheren Gelegenheiten nie „mutmaßlicher Anschlag auf Christen“ getitelt?

      Unsere Medien sind und bleiben widerlich verlogen!

    • …und genau das ist gewollt:
      verschiedene Bevölkerungsgruppen sollen gegeneinander aufgebracht werden, bis es zu blutigen Auseinandersetzungen aller Art kommt, die dann „von oben“ nicht nur niedergeschlagen sondern durch neue, restriktive Maßnahmen und Gesetze beantwortet werden. Jegliche freie Meinungsäußerung ist dann endgültig verboten, der Bürger endgültig versklavt!

    • Zu „Wir werden es nicht erleben, dass die Wahrheit über den Islam gesagt wird.“:
      Vor vielleicht 2 Jahren hat ein etwas blauäugiger Zeitgenosse in der ZEIT gepostet, man bräuchte nur mal richtig über den Islam aufzuklären, dann wäre die AfD sofort erledigt. Darauf meinte ich, wenn die Bevölkerung über den Islam richtig aufgeklärt würde, bekäme die AfD die absolute Mehrheit.

      Wenige Minuten später war mein Kommentar gelöscht und mein Account war gesperrt. Soviel zur Meinungsfreiheit in Deutschland.

    • @ hhr 19. Juni 2017 at 08:59

      Wie titelt SPON heute:
      mutmaßlicher Anschlag auf Muslime in London“

      Warum wurde bei früheren Gelegenheiten nie „mutmaßlicher Anschlag auf Christen“ getitelt?
      _____________________________________________

      Nun, wollen wir mal ehrlich sein; wenn Leute aus der Moschee kommen, werden sie wohl Moslems sein. Wenn Passanten in einer Fußgängerzone laufen, weiß doch niemand, ob das Christen waren. Die die meisten Menschen Atheisten sind, kommen wir doch mit der Methode „Wir sind Christen, die sind Moslems“ nicht weiter. Wir haben zwar einen christlich/abendländischen Hintergrund; aber CHRISTEN sehe ich da keine vielen. Wenn ich Atheist oder Buddist wäre, würde ich mich dagegen verwehren, en bloque mit anderen Deutschen als Christ bezeichnet zu werden. Wenn wir das also nicht aufhören mit dem „Wir sind Christen-Gerede“, dann schüren wir den Konflikt mit, denn die Moslems sehen dann verstärkt das Feindbild „Christen“ als dasselbe wie „Deutsche“.

    • Die Bückbeter können sich wegen des Anschlags in London endlich wieder in ihrer geliebten Opferrolle wohlfühlen und noch mehr fordern fordern, fordern …

    • „Und damit sind wir bei den Mohammedanern und Negern“ – und zwar in erster Linie bei denjenigen Mohammedanern und Negern, die ausgewandert sind.

  3. Für unsere linksgrünen Eliten in ihren noch sicheren und noch arischen steuerfinanzierten Rothweingürteln sind die politischen Ansichten des europäischen Bürgerrchtlers Geert Wilders schlimmer als die Tatsache, dass er unter Polizeischutz leben muss.

    Damit stellen sich unsere linksgrünen Eliten in ihren noch sicheren und noch arischen steuerfinanzierten Rothweingürtel indirekt (oder im Falle der pädophilen GrünInnen) direkt auf die Seite des Islams.

    Wer schweigt, wie unsere linksgrünen Eliten in ihren noch sicheren und noch arischen steuerfinanzierten Rothweingürtel, ist feige und mordet mit!

    Dummerweise kommt jedes sozialistische System dann an seine Grenzen, wenn sich die ideologischen Lügen nicht mehr an die Realität anpassen lassen (wie in der „DDR“) oder mit Geld zugekleistert werden können (wie in der BRD).

    Im islamischen Bürgerkrieg werden die Rechtgläubigen allerdings ihren linksgrünen HelferInnen in ihren noch sicheren und noch arischen steuerfinanzierten Rothweingürtel kaum Dankbarkeit erweisen und sie shariakonform am Baukran aufhängen!

    Game over, aber eben für uns alle, ein schwacher Trost!

  4. In mazedonien liegt der moslemanteil jetzt bei fast 50%.mazedonien ist das erste slawische,europäische,nicht islamisch geprägte land in europa,dass dem islam vollständig in die hände fallen wird.danach kommen westeuropa und russland an die reihe

  5. Wilders hat meine absolute Bewunderung.Im Vergleich zu unserer Höllen-Angela kann man sich nur schämen,solch ein Subjekt als Staatsoberhaupt zu haben,was auch mit für die lebensbedrohlichen Verhältnisse eines Geert Wilders und seiner Familie verantwortlich ist,indem potentielle Mörder freundlich eingeladen werden.Wie ich diese Trulla mittlerweile abgrundtief verachte!

  6. Wie koennen die Maistream -Politiker nur der Meinung sein, dass sich die Voelker Europas einfach so in ihr Schicksal fuegen werden.
    Im Moment herrscht doch nur relative Ruhe, weil es den meisten zu ungeheuerliich erscheint, dass tatsaechlich der grosse Austausch geplant ist. Zu Wahnwitzig die Vorstellung, dass tatsaechlich hunderttausende „Fluechtlinge“ aus irgendwelchen Steinzeitlaenden die neue Bevoelkerung Deutschlands darstellen sollen und ohne Leistung, Bildung oder Ambition das Erbe unserer Vorfahren und Leistungstraeger in den Rachen geschmissen bekommen.
    Sobald auch beim naivsten Schlafmichel ankommt, dass jeder genetisch fragwuerdige Froschschleim aus irgendwelchen kaputtgerammelten Primitivkulturen mehr wert ist, als er selbst … dann wirds wohl eng werden, hier im Land der der nicht ganz Dichten und Nicht -Denker

  7. Schon merkwürdig:

    Rast ein LKW in einer Moschee, ist es ein Terroranschlag, rast er in einen Weihnachtsmarkt, ist es ein Unfall…

    • Rast er in eine Moschee, sind Muslime die Opfer. Fährt er in eine Kirche, sind Muslime die (wahren) Opfer.

  8. OT:

    Sorry, aber diese Unverschämtheit übelster Journalunken und Meinungsmanipulierer brennt mir seit Tagen unter den Nägeln.

    Wenn AOL-User, die dort einen kostenfreien Account (xxx@aol.de) benutzen, ihre Mails abrufen wollen, werden sie immer zuerst auf eine Seite „Heute bei AOL“ geleitet, von wo aus sie sich zu ihren E-Mails durchklicken. Und „Heute bei AOL“ beinhaltet meist wenig geistreiche Artikel aus der „Huffpost“, zu denen mit Bildchen verlinkt wird. Seit sage und schreibe 8 Tagen steht da ein Hinweis auf einen ganz dreckigen, diffamierenden Artikel über die AfD-Parlamentarier ganz oben.

    Mit Bild einiger Personen aus dem AfD-Bundesvorstand heißt es da rotzfrech in der Headline zu den Manipulations-Geschreibsel der „Huffpost“:

    „Nieten mit Landtagsdiäten. Studie entlarvt AfD-Politiker als parlamentarische Versager. Wenig Interesse an Sacharbeit.“

    Das darf man sich doch nicht bieten lassen, was zu viel ist, ist zu viel!

    Jeder, der sich ein bisschen informiert, weiß, dass die meisten AfD-Landtagsfraktionen überaus aktiv sind und vom Kartell der Altparteien laufend ausgebremst werden. Ich weiß z.B. von Thüringen, MVP, BW, RLP, SA und Brandenburg, mit wie viel Herzblut dort gearbeitet wird. Und das sind nur einige Beispiele. Natürlich kann man nichts gestalten, wenn ein Blockparteien-Bündnis jeden noch so guten Vorschlag aus grundsätzlichen Gründen scheitern lässt. Aber das ist deren Problem, nicht das der AfD, das müssen die Verhinderer, die, die der gruseligen „Huffpost“ nehestehen, verantworten.

    Und wo die parlamentarischen Versager tatsächlich sitzen, ist ja durchaus bekannt, das sind die, die bei wichtigen Fragen für gähnend leere Plenarsäle sorgen, während wichtiger Reden gelangweilt „Sudoku“ spielen und sich nicht einmal beschweren, wenn eine größenwahnsinnige Kanzlerin in allen zentralen Fragen in ihrem Namen mitentscheidet, ohne sie überhaupt noch zu befragen.

    https://mail.aol.com/webmail-std/de-de/suite

    Ich habe das auch schon vor Tagen auf der AfD-Facebook-Seite gepostet, aber da scheint sowas unterzugehen bei so vielen tausend Kommentaren pro Tag, von denen nicht wenige wüste Beschimpfungen sind, so dass die Admins mit dem Löschen kaum nachkommen.

    Meine Bitte: jeder mit Kontakten zu lokaler, regionaler oder Bundes-AfD teile das bitte den Verantwortlichen mit. Seit 8 Tagen (!) steht dieser fiese Hetzartikel der „Huffpost“ ganz oben im AOL-Text, da wäre längst eine Abmahnung oder Unterlassungsklage fällig. Das ist jedenfalls meine Meinung dazu.

    In diesen 8 Tagen wurden hunderttausende Menschen in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland auf dem Weg zu ihren E-Mails dazu genötigt, diese miese Hetzpropaganda über sich ergehen zu lassen. Schön nach der Devise: da wird schon was hängen bleiben. Und wenn nach all den Diffamierungen der AfD in den letzten Wochen und Monaten nur 50 verunsicherte Bürger wegen solcher Lügen nun doch Merkel oder Lindner wählen oder wieder zu Nichtwählern mutieren, haben die Lügenbolde ihr Ziel schon erreicht. Das darf nicht sein – auch wenn wir in Merkels Gesinnungsdiktatur 2017 leben.

    Zumal sonst diese „aktuellen“ Artikel ständig wechseln, der aber ist so lange oben wie noch kein anderer zuvor. Nicht mal was über Kohls Tod haben sie hineingenommen, immer nur diese einzige üble Nachrede der „Huffpost“. Erlaubt ist offenbar alles, was der AfD schadet. Diese muss sich noch viel entschiedener wehren als bisher und viel öfter Anwälte einschalten. Ein Joachim Nikolaus Steinhöfel etwa wird sie gerne vertreten.

    Ich bin sehr wütend, doch man steht hier – zumindest als stinknormaler User – dem „Big Brother“ gegenüber und findet nicht einmal irgendeine Adresse, um sich zu beschweren. Es ist ein Jammer, wo wir im Merkel-Staat inzwischen angekommen sind. Das war in der Tat unter Kohl, auch wenn ich dem Mann einiges ankreide, nicht annähernd so weit, man hätte es noch in der Endphase seiner Kanzlerschaft in das Reich der Fabeln und Utopien verwiesen, hätte man damals behauptet, so etwas würde im „freiesten Staat, den es je auf deutschem Boden gegeben hat“ 20 Jahre später einer bürgerlich-konservativen Partei widerfahren. Auch ich hätte gesagt: Unmöglich, Ihr spinnt!

    Von der Weltrettungskanzlerin vernimmt man dazu natürlich keine Silbe, die holt sich derweil lieber Rückendeckung für ihre Politik des Irrsinns beim Papst.

    https://mail.aol.com/webmail-std/de-de/suite

    • Aber damit, auf einen anderen Anbieter zu wechseln, ist es nicht getan.
      Wuehlmaus wäre so nie auf diese Frechheit aufmerksam geworden.
      Ist übrigens bei t online, gmx, Web dasselbe. Auch hier wochenlang Hetzartikel an der Seite zu sehen.

      Wuehlmaus, bitte gehe zu dem Huff Artikel und sieh nach, wie die Kommentare lauten.
      Gibt es keine, ist es schon mal schlecht.
      Als die Huff vor Jahren mal die Kommentare über Facebook Anmeldung zuließ, haben die in Sachen Islam voll auf die Glocke bekommen. (darauf hin kritische Artikel, die sehr gut waren, inzwischen alles wieder linkskrank.)
      Ansonsten kommentieren, was das Zeug hält…..

  9. Die AFD die wissen schon.
    Wie HUFFPOST nimmt ohnehin keiner ernst. Seltsames Blättchen!
    Aber die Aufdringlichkeit der penetranten HUFFPOST ist in der Tat enorm!

  10. Die Realität sagt die Wahrheit über den Islam!

    Lieferwagen rast in Menschenmenge bei Moschee in London
    Nach einem Attentat mit einem Lieferwagen im Londoner Stadtteil Finsbury Park gibt es zwei Tote und zehn Verletzte. Anti-Terror-Spezialisten haben die Ermittlungen übernommen.
    Berichten zufolge sollen zwei Verdächtige auf der Flucht sein. Der Sender CNN stützt sich dabei auf die Schilderungen von Augenzeugen. Demnach sollen drei Männer den Minivan verlassen haben. Einer der Verdächtigen wurde von der Polizei festgenommen, wollte sich zur Tat jedoch nicht äußern. Acht verletzte Personen nahe der Moschee im Stadtteil Finsbury Park Londons wurden in Krankenhäuser gebracht, zwei Leichtverletzte wurden vor Ort behandelt.
    https://deutsch.rt.com/europa/52585-lieferwagen-raste-in-menschenmenge-bei/

    ramadama ramadama ding dong
    allah akbar Genossen.

    • IMAMIN SEYRAN ATES:
      „Ich glaube an den liebenden, barmherzigen Allah und das positive Vorbild Mohammeds.“

      „Die Moschee soll zeigen: Unsere Religion besteht nicht aus Haß.“

      „Wir liberalen Muslime müssen unsere Religion vor den Fanatikern retten“

      „Wir dürfen das öffentliche Bild unserer Religion nicht dem IS, Al-Kaida, den Taliban, Boko Haram, Hamas überlassen… Was tust du dagegen, daß deine Religion missbraucht und diskreditiert wird?“

      „“Nach meiner Kenntnis lautet das am häufigsten im Koran vorkommende Wort „barmherzig“.““
      http://www.zeit.de/2017/25/islam-liberalismus-frauen-reform-moschee-berlin/komplettansicht
      Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
      40,35 Diejenigen, die über die Zeichen Allahs streiten, ohne daß sie Vollmacht (dazu) erhalten hätten, erregen damit bei Allah und den Gläubigen große Abscheu/Haß.

      Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
      2,2 Dieses Buch (der Koran) ist Allahs Offenbarung. Daran ist nicht zu zweifeln. Es ist Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.

      Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
      15,49 Verkünde Meinen Dienern, daß Ich wahrlich der Verzeihende, der Barmherzige bin
      15,50 und daß Meine Strafe eine schmerzliche Strafe ist

      Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
      3,74 „Er begnadigt mit seiner Barmherzigkeit, wen er will

      Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
      60,4 Wir haben nichts mit euch noch mit dem zu schaffen, was ihr statt Allah anbetet. Wir verwerfen euch. Und zwischen uns und euch ist für immer Feindschaft und Haß entstanden, (solange,) bis ihr an Allah glaubt und an Ihn allein!

  11. @ Moralist / eckie:
    In Deckung halten? Das tue ich auch. Weil ich nicht mutig genug bin, mehr als mit Wahlzettel, anonyme Teilnahme an „Populisten-Demos“, Diskussion in kleinem Kreis (und die ist schon risikoreich genug) Widerstand zu leisten.
    Aber unsere Bewunderung verdienen sie alle, die „Wilderer“ & Co. Oder der verurteilte PI-Kommentierer.

  12. IMAMIM SEYRAN ATES:

    NUR ALLAH KANN BEURTEILEN,

    OB TERRORAKTE, IN SEINEM NAMEN,

    RICHTIG ODER FALSCH SIND:

    Schulz: Wenn jetzt aber ein gläubiger Muslim sagt, diejenigen, die da Terroranschläge verüben, das sind keine Muslime. Das kommt ja oft vor, dieses Argument wird ja oft vorgetragen: „Ich muß mich deswegen nicht davon distanzieren.“ Dann erklären Sie mir mal, warum er damit nicht Recht hat?

    ATES: „Sie begreifen sich als Muslime. Sie sagen, daß sie es sind. Also, kann ich nicht sagen, sie sind keine, weil ich NICHT Allah bin. DER entscheidet am Ende, ob jemand den Glauben richtig lebt oder nicht…“
    http://www.deutschlandfunk.de/imamin-seyran-ates-muslime-organisiert-euch.886.de.html?dram:article_id=388789

  13. „Laut Ates halten Koranpassagen wie der Schwertvers in Sure 9 oft als Legitimation für den bewaffneten Dschihad her. Er stamme aber aus einer Zeit, in der sich die Muslime verteidigen mussten, und sei kein Beweis für eine grundlegend gewalttätige Ader des Islam.“
    http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-06/seyran-ates-frauenrechtlerin-liberale-moschee/komplettansicht
    Dabei darf ruhig unter den Tisch fallen, daß der „Prophet“ u. seine Raubkrieger ständig die Handelskarawanen der Mekkaner angriffen u. ausraubten u.

    wenn man sich dagegen wehrt, dann ist man, laut Ates, ein Angreifer. Da hat sie den Koran also sehr gut verinnerlicht:

    „Im Namen Allahs, des Gnädigen, Barmherzigen
    5,33 Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Unruhe im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das ist für sie eine schmachvolle Erniedrigung auf Erden, und im Jenseits erwartet sie eine überaus qualvolle Strafe.“

  14. Demokratie gibt es hier in den Niederlande schonlange nicht mehr.

    Wilders 2 grosste bei den wahlen und wirtd von Rutte ua ignoriert , also auch der Wahler.!!

    Der konig Willem alexander zahlt keine steuier, uber seine 900 millionen „“hartz 4.“‚
    Der teuerste arbeitslose der Niederlande.
    In Amsterdam zuid as , sitzen 10 000 briefkasten firmen
    20000 verurteilte laufen frei herum usw
    Die drogen kartelle (und das sind keine Finnen!) verdienen milliarden schwarz naturlic!
    Aber wenn du hier dein parkknolchen nichtz zahlst wird man morgen um 5 vom dein bett
    geholt.

    • Anfang der 80er Jahre waren wir auf Klassenfahrt in Holland.

      In Amsterdam hab ich fast nur Neger und Kuffnucken gesehen, die offen ihren Shit verkauften.

      Irgendwo am Meer (Name des Ortes vergessen) wären beinahe unsere beiden Klassenbeauties von 5 Negern am Strand vergewaltigt worden. Erst fragten die Neger höflich, ob denn Ficki-Ficki drin wäre.
      Das Nein akzeptierten sie dann aber nicht.
      So kanns kommen.

      Damals war mir klar, dass Multikulti gescheitert ist.

      http://www.bild.de/politik/inland/demonstrationen/chance-vertan-52235900.bild.html

      99,99 Prozent der Muslime in Deutschland haben das Motto des Friedensmarsches gegen islamistischen Terror „Nicht mit uns“ allzu wörtlich genommen: Sie sind zu Hause geblieben.

  15. Zeer geachte Mijnheer Wilders,

    U wordt in de geschiedenis van de Nederlanden en Europa ingaan!!!.
    Verzoek verder te gaan met Uw inspiratie voor andere mensen en bedankt voor Uw moed en martelaarschap voor de christen in Europa.

    Veel geluk met hulp van onze god!

    VOOR VRIJHEID EN DEMOCRATIE!

  16. Bruder Tuck

    Ich vermute es wahr der strand von Zandvoort, da ist jeden sommer die Magreb holle loss.
    In Amsterdam wohnen nur noch 18 % Niederlande
    Die “ echte““ Amsterdammer sind schon vor jahren gefluchtet nach Purmerend und Almere

    Von allen neugeborenen in Amsterdam heist die mehrheit Mohammed (offizielle angaben der stadt)

    Und wen du hier die Magreb glucksfalle uberlebt hast, wirdt du ausgeraubt vom Ost Europaische banden.

    Ach ja , und wenn einer mit sein auto in eine menschenmenge rasst vor dem Hauptbahnhof (wie vor 10 tage) heist es , der tater war unterzuckert. und zufallig funktionierten all 15 kameras nicht (laut polizei)….und alle zeugen hunderte, wiedersprechen die ausage der Polizei.

    Und unsere offentlich rechtlichen sender sind muck mauschen huren still.!
    Ach vergess es, hier es ist genau so schlimm wie bei euch.

  17. Zitat: „Wie wundervoll wäre es, wenn der Islam das wäre, was die meisten Politiker behaupten: eine Religion des Friedens.”
    _________

    Was ist der Islam?

    Im Kern des Islam liegt die Vorstellung, dass der Mensch durch eigene Taten vor Gott gerecht werden kann. Der Islam kennt nur dies, die Selbst-Gerechtigkeit durch eigene Taten.

    Was den Islam so gefährlich macht, ist der Glaube, dass nur der Dschihad der einzige sichere Weg zur Errettung vor der Hölle und ins Paradies ist. Dschihad wird bis heute von Muslimen verstanden als Unterdrückung und Mord an Nicht-Muslimen – auch wenn sie das nicht alle zugeben möchten.

    Das Fundament des Islam ist somit die Verleugnung von Jesus als dem einzigen Retter von Sünde und ewigem Tod, der jeden Menschen, der ihm glaubt, Gerechtigkeit und ewiges Leben gibt.
    Nach der Bibel ist Jesus Immanuel, Gott mit uns; Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch Sein Opfer vor ewigem Tod und ewiger Verdammnis zu retten.

    Bibel und Koran sind unvereinbar.

Comments are closed.