Print Friendly

Von INXI | Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU, Foto) gab jüngst zum Besten, dass, wenn es uns nicht gelinge, die Erderwärmung unter 2° Celsius zu halten, sich 100 Millionen (!) Afrikaner auf den Weg zu uns machen würden. Sie müssten es sogar, weil sie gar keine andere Chance hätten, so Müller weiter. Freilich wird in einem Nebensatz erwähnt, dass die Bevölkerung Afrikas um eine Million Neger pro Woche (!) zunimmt. Wie passt dies zusammen? Gar nicht!

Nun, lassen wir den klimapolitischen Unsinn mal beiseite; diese linksgrüne ideologische Panikmache wurde von seriösen Wissenschaftlern längst entlarvt. Was also bleibt übrig? Eine ganze Menge, wie ich finde!

Anzeige

In Afrika ticken die Uhren anders

Jedes Lebewesen passt die Entwicklung seiner Population den aktuellen Gegebenheiten an. Auch der Mensch – zumindest die meisten. In Afrika denkt man noch anders; ich kann zwar nur ein Kind ernähren, bekomme aber trotzdem zehn oder zwölf. Mädchen, an sich ungewünscht, werden weggeworfen oder eben für ein paar Ziegen als minderjährige Sexsklavinnen an reiche Nachbarn verhökert. Freilich nicht, ohne die Kinder vorher zu verstümmeln. Selbstredend ist das Tradition und Religion, die es zu schützen gilt. Auch hierzulande geschieht das regelmäßig. Kulturbereicherung, sozusagen.

In Gambia verschwinden regelmäßig Albinos, weil die Einheimischen glauben, der Besitz von solchen Körperteilen bringe Reichtum. Nach Mosambik sollte man sich (wenn überhaupt) nicht unbedingt mit rasiertem Schädel aufmachen. Dort glaubt man, in einem Glatzkopf verbirgt sich Gold. Man könnte noch über die Hexenjagden in Urlaubsländern wie Kenia sprechen. Aber all das ist hinlänglich bekannt. Natürlich auch dem Minister Müller. Wer bitte glaubt denn ernsthaft, diese Menschen würden ihren Irrglauben – gepaart mit einem gehörigen Schuss Islam – an unseren Grenzen fallenlassen? Alle sind in der bunten Republik willkommen. Alternativlos, weil; wir schaffen das!

Kein Wort von korrupten Diktatoren in Afrika, die über milliardenschwere Konten in der Schweiz verfügen. Auch eine Folge der seit Jahrzehnten falschen Entwicklungshilfe, wo man je nach politischem Kalkül, Unsummen nach dem Gießkannenprinzip verteilt hat. Seit 1960 hat Afrika 600 Milliarden (!) Dollar erhalten. Hat den Leuten nichts gebracht, außer natürlich den Herrschern. Jetzt aber folgen die vor allem jungen, männlichen Neger der Spur des Geldes. Statt die Alten bei der Landwirtschaft oder Viehzucht zu unterstützen, wandern sie in unsere Sozialsysteme ein und überweisen Dollar oder Euro nach hause. Oder auch nicht. Wenn unsere Sozialsysteme vollends kollabieren, dann gnade uns Gott! Oder wer auch immer….

Das alles weiß auch Minister Müller. Schuld sind halt genau 2° Celsius. So einfach kann die Welt sein!

banner

214 KOMMENTARE

  1. 100 Millionen € für Kondome? Scheint mir etwas zuviel zu sein.

    • Soory, ich hatte mal was mit 300 Millionen € gelesen.

    • tDieser Politdarsteller bereitet uns schon mal auf die naechsten 100 MILLIONEN Flutlinge vor, die kommen sollen. Das mit dem „Klima“ ist nur vorgeschoben, damit die Dummen im Land (jene die nicht diesen Blog lesen) ihre eigene Abschaffung schweigend hinnehmen und sagen: „Kann man nix machen, die kommen, weil wir so gut gelebt haben“

      Die werden uns solange mit Negern ueberfluten, bis wir weggemischt sind, oder bis unser friedlicher Widerstand durch Aufklaerung deren Vorhaben unsere Abschaffung unmoeglich macht.

      Helft mit, PI bekannter zu machen!

      http://homment.com/q2s7hmgfvu

    • Moment mal: Seit wann haben „Klima-Flüchtlinge“ einen Anspruch auf Asyl ?
      Ach so. Weil die Führerin es so befiehlt. Alles klar.

      Mal eine konstruktive Idee:
      Die Neger sollen mit dem Rammeln aufhören, dann brauchen sie auch nicht „fliehen“.

      Björn Höcke hatte recht mit der Rammel-Strategie der Neger. Dafür wurde er von den links-grünen Verbrechern als Nazi bezeichnet. Die Nazis sind aber Merkel, Steinmeier, Gabriel, die Grünen und die LINKE.

      Ach nein, Nazis stimmt nicht. Die Nazis waren zwar auch Sozialisten, also nutzloses und gehirnamputiertes Pack wie alle Sozialisten, aber sie waren nationale Sozialisten.

      Merkel, die SPD, die Grünen sind Anti-Deutsche Sozialisten.
      Da liegt der Unterschied zu Adolf.

    • Sehr geehrter Roadking,

      Der Islam hat natürlich kein Interesse an Kondomen!
      Die Aufgabe des Moslems ist es durch Population seine „Religion“ zu verbreiten: Dies nennt sich „Geburten“-Djihad.
      Das ist das e i n z i g e Ziel seines „gott“gefälligen, unterwürfigen Lebens! Und diesbezüglich hat die nur halb so werte Muslimin zu gehorchen!

    • Im Islam ist Verhütung nicht verboten, allerdings darf nur verhütet werden wenn *beide* Partner dafür sind…

    • Wunderbar, wenn man politische Themen miteinander verschränken kann und für die Globalisten große Synergieeffekte entstehen.

      Otto Normal ist doch jetzt völlig einleuchtend, dass
      – dass das Klimaabkommen von Paris von Merkel weiter vorangetrieben werden muss,
      – dass Merkel deswegen wiedergewählt werden muss,
      – dass Trumps Weltsicht „krank“ ist und
      – alle Gutmenschen kräftig spenden müssen für
      1. die Förderung und Erzwingung der Ein-Welt-Vision durch z.B. ANTIFA,
      2. damit die NGO- und Sozialindustie die Wassertaxirouten weiter ausbauen können und
      3. damit jedem auf der Welt das Grundrecht auf ein Smart Phone, also Globalismus, zugänglich gemacht wird.

      3:0 gür die Bilderberger.

  2. Kein Problem. Studien von der Sonne hat gezeigt dass eine neue kleine Eiszeit ist unterwegs.

    • Ja, es kann aber Jahrzehnte oder Jahrhunderte dauern, bis diese wirksam wird. Sofern sie überhaupt kommt.

    • Eine Klimaerwärmung könnte nach einer älteren Sichtweise zu einer Eiszeit in Nordwesteuropa führen. Mehr Niederschläge im Westatlantik, dadurch Aussüßung des Meerwassers, davon dann Versiegen des Golfstroms, also kein Transport von Wärme mehr gen Osten.
      Davon sollte auch ein Müller mal gehört haben und es ist wohl unwahrscheinlich, daß die Neger dann noch großartig Bock auf Europas Eiswüsten haben werden. Tja, Klima ist eben recht komplex und alles sind nur Vermutungen, aber schön, mal was dazu gesagt zu haben.

      Keine Vermutung ist hingegen die ausufernde Vermehrung der Afrikaner – da gilt es anzusetzen.

      Übrigens, kam gerade als Nachricht rein: Bahnsignale in Brand gesetzt, Bahnverkehr in Mitteldeutschland weithin lahmgelegt…

    • So, nun sitzen wir bald total in der Zange. Aus dem Süden kommen die Neger wegen der Klimaerwärmung und aus dem Norden die Eisbären. Die poppen sich wegen der Klimaerwärmung, auf wundersame Weise schmelzen die Pole nich mehr, ohne Kondome hoch und haben Ihren Bestand von 5.000 auf 25.000 verfünffacht in den letzten 20 Jahren. Der gemeine Eisbär wird so wohl bald Neger reissen….

  3. Ich glaube kaum, dass unsere Poitiker die Temperatur in Afika um 2 Grad tiefer stellen können, Die Afikaner können an besten schnakseln, und die Moslem fragen nicht den Papst, ob Sie ein Kondom benutzen sollen.
    Das Klima hat woh eher Gehirne von Politikern geschädigt!

  4. Wieso? Gefällt ihnen ihr Klima nicht mehr und wollen in die Kälte? Die Wirklichkeit ist das alte Steinzeit-Prinzip: Man verwüste eine Gegend und gibt es da nichts mehr zu holen,geht es in die nächste und das Spiel beginnt von vorne. Nur sind heute diese Gegenden bewohnt und wir haben genug Mittel, um diese Vorzeitler in ihre Schranken zu weisen. Man muß nur wollen und dieses dämliche Klimageschwafel kann sich dieser unfähige Politbonze sonst wo hin stecken.

  5. Entweder wir kühlen Afrika ab oder wir zahlen kein Hartz 4 an Afrikaner. Irgendwie muss dieser Horror gestoppt werden.

    • Toll, dann haben wir noch mehr explodierende Kriminalität hier. Glauben Sie allen Ernstes, dass die sich davon abhalten lassen. Die bilden sich doch ein, dass sie hier zur Not locker eine Arbeit bekommen können, wenn alle Versorgungsstricke reißen.
      Die lungern dann noch mehr auf unseren Straßen rum. Haben Sie mal die Bilder aus Paris (glaube ich) gesehen, wo die in der Stadt kampieren?

    • Man muss nur nach Hannover, Hamburg, Berlin oder Bremen reisen, um das Treiben der schwarzafrikanischen Schmarotzer und Drogendealer in freier Wildbahn zu beobachten.

      Es ist erschreckend – diese schwarzen Männer sind zudem sehr oft Muslime und für die Umsetzung radikaler Handlungen bzw. Verbrechen wie sie im Koran vermittelt werden, sehr anfällig!

  6. Ich verrate Ihnen ein großes Geheimnis, Herr Müller:

    Es liegt am IQ. James Watson (der Entdecker der DNA):

    „Grund für die Aufregung Mitte Oktober war ein Interview Watsons in der „Sunday Times“, in dem er Afrikaner als minder intelligente Menschen bezeichnete. Er sehe die Zukunft Afrikas äußerst pessimistisch, denn „alle unsere Sozialpolitiken basieren auf der Annahme, dass ihre Intelligenz dieselbe ist wie unsere – obwohl alle Tests sagen, dass dies nicht wirklich so ist“. “

    Der durchschnittliche afrikanische IQ beträgt 70. Unter 70 beginnt Schwachsinn. Das heißt, die Hälfte aller Schwarzen ist von Schwachsinn betroffen. Deswegen wird kein Programm der Welt Afrika retten. Ein großer, schwerbewaffneter Zaun wird uns retten.

    Schickt 3 Monats-Verhütungsspritzen und Krankenschwestern, die sie einsetzen. Dann helft ihr wirklich.

    • Wobei Somalia ca. 10 Mio. Einwohner hat.
      D. h. dass ca. jede 3-te bei uns landen wird – also ca. 3 Mio. Schwachsinnige zu den 5 Mio. anderen Moslemschwachsinnigen., die hier schon länger von uns „geduldet und ernährt“ werden.

    • habe gerade seinen Wikioedia-Atrikel gelesen. Das ist geil:

      „Ende 2014 kündigte Watson an, er würde seine Nobelpreismedaille beim Auktionshaus Christie’s in New York versteigern.Dies war das erste Mal, dass die Medaille eines noch lebenden Nobelpreisträgers verkauft wurde.

      Watson gab an, sich zu diesem Schritt gezwungen zu sehen, zum einen da er nach seinen als rassistisch aufgenommenen Äußerungen finanzielle Probleme bekommen habe, vor allem aber, weil in der akademischen Welt nun „niemand mehr zugeben wolle, dass er existiere“ und er sich als Unperson gefühlt hätte. Die Medaille wurde für 4,8 Millionen Dollar von einem zunächst unbekannten Bieter per Telefon erstanden.

      Der russische Oligarch Alischer Usmanow legte wenig später offen, dass er es war, der die Medaille ersteigert hatte und gab sie James Watson zurück, da seiner Auffassung nach ‚eine Situation, in der ein herausragender Wissenschaftler seine Medaille, welche seine Errungenschaften würdigt, verkaufen muss, inakzeptabel ist.'“

    • Wollte gerade fragen was mit Watson danach passiert ist, aber weiter unten #Björn hoecke fan gibt schon die Antwort. Dass man den Herren nach dieser Aussage ruinieren wollte war im Grunde klar.

    • Subsaha: Durchschnitts IQ: 65!!!! -laut WHO- Intelligenz-Karte.
      Dann noch mit bedenken:Inzestraten!
      Jeder Dritte in Somalia soll psychiatrisch auffällig sein.

  7. Und ob seiner Wichtigkeit Gerd Müller hin oder her, – die 100 Millionen (!) Affick_aner sind schon längst unterwegs; – 2° Celsius hin oder her……….

    • Ich wusste gar nicht, dass ein Zusammenhang zwischen CO2 und der Trächtigkeitsrate in Afrika besteht.
      Umgekehrt wärs eher nachvollziehbar.

  8. Stoppt endlich die Geldzahlungen, die Rundum-Versorgung dieser Horden und dann wartet das Ergebnis ab. Dann wird sich das Problem von alleine lösen. Lasst diese Irren sich doch gegenseitig totvögeln.

  9. Prof.Heinsohn sagt, das im Subsahara Raum ca. 350 Mio. Menschen aquasi auf gepackten Koffern sitzen.
    Ist also bereits ein völlig alter Hut.

    100 Milliuonen oder 10 Millairden sind Müllers Lieblingszahlen.

    Andere hat der nicht.

    Ich glaube auch nicht, das diese Leute erst mal vorher aufs Thermometer gucken.
    Die kommen acuh so ins gelobte Merkel Land.

    • Man sollte sich rechtzeitig bewaffnen, um auf diese Invasoren vorbereitet zu sein.

    • Muhaha, sehr wahrscheinlich sind die intellektuell nicht mal in der Lage ein Thermometer abzulesen.

  10. 2 Grad machen einen Unterschied, wie oft Afrikaner schnackseln, wie viele Kinder sie bekommen oder ob sie nach Germoney wollen?

  11. Eben gerade in der Tagesschau: Merkel schreibt sich ins Kondolenzbuch ein. Und würdigt Kohl als großen Deutschen. Und? Sie hat recht. Wenn ich mich recht erinnere, war er über 1,90 m.

  12. FAKE-NEWS von der GroKo

    Das Schlimmste an der Aussage von Müller ist die Tatsache, dass dieser Minister die Deutschen für grenzdebil und nicht zurechnungsfähig ist. Jeder, der zwei und zwei addieren kann, weiss dass die Überbevölkerung das wahre Problem Afrikas ist und nicht ein noch gar nicht eingetretener Klimawandel.

    Solche unverschämten Lügen sind doch DIE Breitseite für die AfD.

  13. Abgesehen davon, dass die ganze Klimahysterie völliger Schwachsinn ist, und es KEINEN wissenschaftlichen Konsens (von wegen:“science is settled!“) über die Auswirkungen des ~3,5-5% tigen anthropogenen CO2 Eintrags gibt, ist die afrikanische Völkerwanderung eine Folge hausgemachter Probleme, insbesondere der Bevölkerungsexplosion.
    Wie war doch noch der flapsige, ach so schrecklich rassistische Spruch der Fürstin Gloria….“ die Neger schnackseln halt gern“?
    Wie irre die Migrationspolitik der Übergutmenschen ist, wird hier überdeutlich:
    https://www.youtube.com/watch?v=zNERcF1J1uY

    • Warum kommen eigentlich keine „Klimaflüchtlinge“ aus Südamerika oder Südost-Asien? Wird es da nicht „wärmer“?

  14. Ich weis nicht was es immer zu meckern gibt last doch ruhig alle Afrikaner herkommen. Die Grenzen sind eh auf, da gibt es mit der Einreise wenigstens keine Probleme und wenn Die dann Alle hier sind, fahren Wir da runter und machen da weiter. Da ist das Wetter eh besser und die benötigten Rohstoffe sind auch schon da und wir müssen selbige nicht Plündern. Allerdings dort dann unsere neuen Grenzen schützen. Kein Problem wir dürfen nur Mutti nicht mitnehmen.

    • Die Idee hat Charme. Die Neecher dürfen sich im Norden den A**** abfrieren und wir ziehen nach Afrika um.

  15. Das Klima wird nur als Lüge heran gezogen.

    Die Neger sind von Natur aus sehr gut an das Leben in den Wüsten angepasst – die haben jedoch erkannt, dass das Leben als Schmarotzer in den Deutschen Sozialsystemen viel bequemer ist.

    Die Politversager von CDU und SPD haben kein Konzept wie sie diese Millionen Schmarotzer ohne hässliche Bilder stoppen sollen. Deshalb erfinden sie das Märchen vom Klimaflüchtling mit dem wir alle Mitleid haben müssten, weil wir schließlich ja auch an der angeblichen Klimaveränderung schuld seien. – Der Deutsche wieder mal der Schuldige der jetzt im Büßergewand dazu verdonnert wird 100 Millionen Klimaneger auf seiner Scholle aufzunehmen.

    Afrika ist ihnen zu klein – nach Deutschland müssen sie alle rein!

    • Die Deutschen machen nicht mal ein lumpiges % der weltweiten Überbevölkerung aus. Der gesamte
      angeblich menschgemachte Anteil am Co2 liegt irgendwo bei 4%, sind also 0,04% *400ppm also 0,16PPM, wieviele Mrd wurden denn bis heute für diesen lächerlichen Anteil schon rausgefeuert?

  16. Wir brauchen keine Spritzen oder Kondome, wir brauchen Ziegelsteine mit Daumenschutz.
    Das ist die
    Billigste und Effiziensteste Verhütung.

  17. Das macht ja nichts. Dafür bekommen wir dann ja auch Teile von Afrika. Dann können sich, während die faulen Kaffer in Deutschland mit Drogen dealen, dann ja Deutsche denen das Wetter hier nicht passt, nach Afrika aufmachen und die Zivilisation dort einführen. So wie die Buren Südafrika aufgebaut haben, so wie Rhodesien einst ein fruchtbares, profitables Land war, so würde man dann mal beweisen können wie europäische Ingenieure, Geologen, Biologen und Ärzte in der Lage sind aus Afrika etwas zu machen. Die Kaffer sind einfach zu dumm und zu faul. Wenn die Teile von Afrika dann später von den Kaffern zurückverlangt werden ( schließlich gehört Afrika ja den Schwarzen), dann können diejenigen die sich in Europa bis dahin breitgemacht haben, wieder in ihre Heimat zurückkehren. Wenn schon so viele Flüchtlinge herkommen, dann möchten wir auch dafür im Gegenzug etwas von ihren Ländern haben, oder? Es hat ja niemand gesagt das wir das alles umsonst machen sollen……….

    • Albert Schweitzer hatte auch keine allzu gute Meinung über die Arbeitsauffassung und Intelligenz der Neecher.

  18. Von den 100 Millionen Afrikanern soll Deutschland aber mindestens 82 Mill. aufnehmen.
    Ich bin dafür, jeder sollte einen N…. haben.
    N…..eubürger .
    Für Deutschland sehe ich schwarz.
    Festung Europa- macht die Grenzen zu.
    Oder es gibt marodierende Banden, Mord, Vergewaltigung, Niedergang jeglicher Wirtschaftsleistung und Sozialstaates, Verteilungskämpfe, Bürgerkrieg, Religionsfaschismus, Ghettos und NOGO-Areas in jeder Stadt.
    Das Szenario ist bekannt und absehbar.

  19. Die werden auch ohne linksgrüne Klimalüge kommen, aber ob wir dann noch die hohen Schmarotzergehälter für linksgrüne ObersrudienrätInnen werden finanzieren können?

  20. Wenn ich ein Mäusepärchen in einen Käfig verbringe und es unbegrenzt füttere, dann vermehrt es sich rasend schnell, bis der Käfig voll ist.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hausmaus

    Reduziere ich die Futterration, so verringert sich auch die Fruchtbarkeit.

    Ganz schön schlau, diese Mäuse!

    • Jedenfalls schlauer als die maximalpigmentierten Schwanzlurche.

  21. http://m.bild.de/regional/berlin/schlaegerei/demonstrant-schlaegt-polizist-52236314.bildMobile.html

    „VIDEO SORGT FÜR DISKUSSION
    Demonstrant schlägt Polizist, der schlägt zurück“

    Ja natürlich muss sich der Polizist verprügeln lassen! Im Video sieht man es, ab 1:52 etwa. Der Ausländer darf das, das ist doch bloß ein deutscher Polizist!
    Hoffentlich wird der Polizist eingesperrt und der friedliche Demonstrant, der vor Ramadan-Schwäche die schwere Fahne nicht mehr halten konnte und damit versehentlich den Polizisten traf, hoffentlich wird der großzügig entschädigt, 1 Mio € Schmerzensgeld vom Nazi-Steuerzahler sollten da schon drin sein.

    • Endlich einmal! Was für eine Drecksbande haben wir uns hier ins Land geholt? Die Türkei soll in die EU, aber türkische Kurden genießen hier Asyl und randalieren! Wie viele noch?

    • Opi Nion

      Hab mir das Video angesehen.
      Der Typ mit dem weißen Hemd schlägt
      doch mit seiner Fahnenstange auf einen
      Polizisten ein.
      Dafür bekommt er den Schlagstock zu
      spüren. Recht so!
      Gut für den Polizisten, daß alles
      gefilmt wurde.

    • Sehe ich genauso. Wozu sollte man die teure Ausrüsung anschaffen, wenn sie dann ungenutzt an der Polizei herumbaumelt?

      Die Angreifer dürfen merken, dass es auch umgekehrt mal Haue gibt.

  22. spätestens nächstes Jahr haben dann Politiker die Gleichung mehr Geburten = mehr Migranten
    erkannt.

  23. Ich kann es leider nicht anders sagen: Wir haben uns das ganze Elend selber eingebrockt! – Ohne die Erfindungen des Westens, vor allem Hygiene, Medizin und effiziente Landwirtschaft, wäre heute die Sterblichkeitsrate heute überall auf der Erde wahrscheinlich immer noch sehr, sehr viel höher als heute. Einen Dank für das bessere Leben bis zu Handy, Fernsehen, Computer haben wir bis heute, soweit ich weiß, von nirgendwoher erhalten. Über Geburtenkontrolle wird anscheinend nirgends mehr gesprochen. Es wird geboren und geboren, und dann wird zugesehen, wo die Millionen neuer Menschen jedes Jahr überleben sollen.

    Vielleicht im bösen, bösen Westen?

  24. ich kann zwar nur ein Kind ernähren, bekomme aber trotzdem zehn oder zwölf.

    …aber das hat alles nichts mit r-Strategie zu tun …

  25. Im Mittelalter herrschte ein ähnliches Klima wie jetzt, ohne INdustrie und Autos und mit viel weniger Menschen. Dann wurde es kälter, es gab Mißernten , viele Menschen verhungerten, auch in Europa.
    Schon in der 2.Klasse haben wir in der Schule gelernt: Die Eiszeiten kommen und gehen.
    Wenn der Menschen bzw. Politiker glaubt, er können das Klima „ändern“, sollte er vielleicht mal seinen Kopf genauer unteruchen lassen.

    • Dann kaufe ich mir schon mal ein schönes Boot.

    • Ist sowieso Quatsch, ich wenigstens wusste nicht, dass Köln auf Meereshöhe liegt.
      Das gesamte vorhandene Eis an Nord uns Südpol reicht geschmolzen grade mal nen Meter hoch.
      Da ist auch das Gejammer aus Indonesien völliger Unsinn, dass die im Meer versinken.
      Angeblich sind ja bereits 30% des Eises geschmolzen, was ne Erhöhung des Meeresspiegels von 30cm gebracht hat. Der Rest macht also weniger wie 70cm, weil ja die eventuell überfluteten Gebiete abgezogen werden und natürlich je weiter aussen das Volumen ansteigt.

  26. 100 Millionen ?
    Na, 1 Million reicht auch dicke !
    Alles edle Wilde !

    Mit z.T. merk(el)würdigen Vorstellungen !
    So weisen z.B. viele gebrauchte Kleidung aus Spenden zurück, weil darin die Geister des Vorbesitzers wohnen.

    Auch medizinisch gesehen. Den 3 Söhnen eines Häuptlings in Simbabwe , die Potenzprobleme hatten, empfahl ein regionaler Medizinmann :

    Rape a crocodile !

    Doch die Kur ging schief !
    Die empörte crocodile-lady hat zwei Raper einfach aufgefressen.

    See you later,alligator !

    https://www.europeanknightsproject.com/south-african-brothers-killed-raping-crocodile-muthi-ritual/

    Das ist nur eines von vielen exotischen Ritualen.
    Das mangels Krokodilen in Dtl. nicht zelebriert werde kann.
    Andere sehr wohl. Stw.: blackaxe. Mal googeln !

    Black is beautifull !
    Viel Spaß !

    • Besonders Juju ist ja in Afrika das A und O aller Dinge, noch vor den Religionen. Mir wollte mal ein Schwarzer in Wolfsburg bei einem Pflicht-Abendessen und 2 Gläsern Wein an die Kehle, weil er mir mit seinem Juju-Geschwafel mächtig auf den Geist ging, ich ihn um Unterlassung gebeten hatte, er dann theatralisch erst irgendwelchen Voodoo-Kram brabbelte und mich dann mit seinen abgenagten Hühnchenknochen vom Teller als Fluch bewarf. Da mußte er recht zügig lernen, daß mein Juju schlagender ist!

      Diese Subsahara-Neger glauben tatsächlich an dieses Juju in jeder Lebenssituation. Sind vollkommen davon durchdrungen und lassen sich durch nichts und niemanden davon abbringen.

      Aber gut, in unseren Breiten gibt es auch die wildesten naturwissenschaftsschaftswidrigen Glauben an alles mögliche.

    • 8 von 577 Abgeordnete und deutlich an der Fraktion vorbei das ist aber ein ganz hartes Brot für den FN.

  27. Es werden wohl ehr 380 Millionen neue Ei trags zahler sein

    *http://rtlnext.rtl.de/cms/38-kinder-mit-37-jahren-wenn-mariam-aufhoert-kinder-zu-kriegen-wird-sie-sterben-4112116.html

  28. Es können so viele kommen, wie wollen…wir haben keine Obergrenze und wir sind offen für alle und dabei nicht ganz dicht 🙂

    • kleiner_Onkel 18. Juni 2017 at 21:18

      Man könnte auch sagen, dass das überdehnte Gesichtsgewebe nun Falten schlägt.
      Wie die Hautlappen am Bauch und an den Armen bei Leuten, die sehr dick waren und dann radikal abgenommen haben.

  29. Freilich wird in einem Nebensatz erwähnt, dass die Bevölkerung Afrikas um eine Million Neger pro Woche (!) zunimmt. Wie passt dies zusammen? Gar nicht!

    Oh doch! Die Erderwärmung, worunter besonders die Afrikaner zu leiden haben, sorgt für deren maßlose Vermehrung oder ist es die europäische Medizin? So oder so, wir Europäer sind an allem schuld. Und von denen besonders wird Deutsche, wegen unserer Vergangenheit.

    • Grüß Gott,
      Bakterien und Hefe vermehren sich bei höheren Temperaturen schneller vielleicht gilt daß auch für Menschen?

    • @ Stefan Cel Mare 18. Juni 2017 at 21:34
      Dem ist sowieso alles egal. Er hat seine Millionen. Er hat seine Security. Er hatte seine Events, durch die er Anerkennung bekam. Und ansonsten hat er seine Drogen.

  30. Alle Integrations- und Sicherheitsbemühungen sind
    wie Heizen im Winter bei offenen Fenstern.

    • Das bringt mich auf eine Idee: Man muss den Negern Kühlschränke schicken! Die lassen deren Türen ja eh auf und Afrika bleibt kühl 😉

  31. Die 100 Millionen kommen ja nur, wenn wir sie rein lassen.
    Wir können sie aber nicht rein lassen.
    Das sollte Müller den Afrikanos mal sagen.

    Also statt den Invasoren Argumente zu liefern, wir wäre auf deren Kommen sozusagen schon vorbereitet.

  32. Unsere Lügenpresse, so ist es!!!

    The Sentinel

    https://www.youtube.com/watch?v=X4kvumZpu_o

    Sehr erstaunliche Aussagen (realitätsnah) von Norbert Bolz (TU-Medienwissenschaftler) über die Lügenmedien (es ist sogar noch viel schlimmer…und das beim ZDF-Ableger Phoenix

    Hat aber offenbar zu keinem Erkenntnisgewinn oder zum Umsteuern in den ÖR/GEZ-Sendern geführt.

    • Schön, dass Claus Kleber von Norbert Bolz ordentlich einen in die … bekommen hat. Diese Moralungeheuer vom Lerchenberg gehört dorthin wo der Pfeffer wächst. Es ist mir schleierhaft wie normale Menschen solche Demagogen und Lügner wie Kleber oder Miosga überhaupt ertragen können.

  33. Was haben die Vertreter der „demokratischen“ Parteien die Kandidaten der BW-AfD im Wahlkampf im TV alles geheissen, als diese die Zahl von 100 Mio Flüchtlingen genannt hatten, welche auf eine Gelegenheit warteten, ins gelobte Land Europa (D) zu gelangen. Lügner, Panikmacher etc. Besonders die Herren Strobel und der Vertreter der FDP haben sich da mächtig ins Zeug gelegt.
    In diesem Land zählen die Fakten nichts mehr. Es geht nur noch um Macht und eine vorgeschobene Gutmenschen-Moral, damit man bei den linksgrünen Lügenmedien nicht in Ungnade fällt.
    Eine gnadenlos korrumpierte Gesellschaft und kein Licht am Ende des Tunnels.

  34. Was erwartet die Flüchtlinge realistisch betrachtet hier?
    Ausgrenzung an den Rand der Gesellschaft, Hartz IV, Leben in Flüchtlingsunterkünften, oftmals Gefängnis, unsicherer Status über Jahre, Entwurzelung, Heimweh, letztlich Abschiebung.
    Dafür laufen sie hier eine Zeitlang in Marken-Klamotten und mit Smartphone durch die Gegend.
    Das hatten sie auch schon in Afrika.
    Dort hätten sie mehr erreichen können- für sich und ihr Land, mehr Freude am Leben haben können, in ihrer Gesellschaft. Dort, wo sie auch einen gewissen gesellschaftlichen Status hatten.
    Man muss es nicht immer mit unseren Augen und Wertmaßstäben sehen.

    • Was erwartet die Einheimischen realistisch betrachtet hier?
      Ausgrenzung an den Rand der Gesellschaft, Hartz IV, Leben in Obdachlosenheimen, oftmals Gefängnis, unsicherer Status über Jahre, Entwurzelung, Heimweh, letztlich Abstechung.
      Dafür laufen sie hier noch eine Zeitlang in Marken-Klamotten und mit Smartphone durch die Gegend.
      Das hatten sie auch schon in Deutschland.
      Dort hätten sie mehr erreichen können- für sich und ihr Land, mehr Freude am Leben haben können, in ihrer Gesellschaft. Dort, wo sie auch einen gewissen gesellschaftlichen Status hatten.
      Aber sie wählten Merkel-Linksgrün.

  35. 100 Millionen afrikanische Klimaflüchtlinge …u.s.w.

    damit man sich das mal vor Augen hält, die Größe Afrikas im Bezug auf Deutschland, im Verhältnis dazu passt Deutschland ca. 84 mal in Afrika hinein, Europa ist ca. dreimal kleiner als Afrika, gucken Sie mal, …hier klick !

  36. Hey Pi-News- Team !
    Bitte blendet doch das Spendenkonto für Seeminen wieder ein ! 😀

  37. Es gibt keine Klima-Flüchtlinge!
    Aber es gibt Schmarotzer, die uns aussaugen wollen!
    Weil wir uns aussaugen lassen!
    Jeder bekommt, was er verdient!!!

  38. sophie 81 18. Juni 2017 at 21:15

    Das ist doch Unsinn.
    Ausgrenzung an den Rand der Gesellschaft, Hartz IV, Leben in Flüchtlingsunterkünften, oftmals Gefängnis, unsicherer Status über Jahre, Entwurzelung, Heimweh, letztlich Abschiebung.

    Praktisch nichts von dem ist der Regelfall (bis auf Hartz IV). Von Ausgrenzung ist keine Spur, da sie als „Heilige“ (s. Raspail) behandelt werden. Sie bekommen oft moderne Wohnungen, die im Moment massenhaft überall hochgezogen werden oder schon wurden, oft in bester zentraler Lage. Gefängnis betrifft nur die wenigsten, und dann auch nur bei richtig schweren Taten, und das auch nur verkürzt. „Entwurzelung/Heimweh“? Unsinn, die bilden ihre eigene community oder vergrößern schon bestehende, wie die Türken seit den 70er Jahren. Und Heimweh ist auch nicht notwendig, da die Behörden trotz Asylstatus „Heimaturlaub“ genehmigen, die Fälle werden immer öfter bekannt.
    Abschiebung? Das braucht keiner zu fürchten, jedenfalls nicht in Deutschland.

  39. Was die Typen alle an Schlepperkosten bezahlen (wenn es denn nicht die NGOs tun, ist ja ebenfalls möglich)… Damit könnten die wahrscheinlich selbst die „Entwicklungshilfe“ für ganze afrikanische Staaten übernehmen.

  40. Das Hartz-4-Klima ist zu gut in Deutschland!
    Das lockt Neger, Zigeuner, Araber, Afghanen, Paschtunen etc. dank Merkel aus der ganzen Welt an!

  41. Um die Massen zu manipulieren gibt es zwei Wege: Man setzt auf ihre GIER oder ihre ANGST. Letzteres erleben wir hier. Diese erbärmliche Höfling Merkels (ich könnte kotzen, wenn ich diesen unsymphatischen CSU Typen sehe) versucht die Deutschen unter Verweis auf die angebliche (!) Erderwärmung und der daraus zwangsläufig (!) resultierenden Invasion durch afrikanische Halbprimaten dahingehend einzuschüchtern, dass weitere zig Milliarden unserer hart erarbeiteten Steuergelder von der politischen Klasse in diesem Fall an afrikanische Regimes verteilt werden können.
    Die deutsche Außenpolitik beschränkt sich seit GENSCHER auf das Verteilen von Geld (die so genannte Scheckbuchdiplomatie) und hat inzwischen ein Ausmaß erreicht, das jedes (zumindest meines) Vorstellungsvermögen überschreitet. Und der deutsche Michel schläft weiter und wundert sich, dass sein Geld immer weniger wert wird und im Gegenzug die Abgaben (dazu gehören auch die Steuern) weiter steigen.
    Es ist einfach unerträglich, wie dieser Parvenü versucht, die verheerende Politik seiner Herrin und seiner Kollegen mit schwachsinnigen Äußerungen der Öffentlichkeit zu verkaufen. Es Um die Massen zu manipulieren gibt es zwei Wege: Man setzt auf ihre GIER oder ihre ANGST. Letzteres erleben wir hier. Diese erbärmliche Höfling Merkels (ich könnte kotzen, wenn ich diesen unsymphatischen CSU Typen sehe) versucht die Deutschen unter Verweis auf die angebliche (!) Erderwärmung und der daraus zwangsläufig (!) resultierenden Invasion durch afrikanische Halbprimaten dahingehend einzuschüchtern, dass weitere zig Milliarden unserer hart erarbeiteten Steuergelder von der politischen Klasse in diesem Fall an afrikanische Regimes verteilt werden können.
    Die deutsche Außenpolitik beschränkt sich seit GENSCHER auf das Verteilen von Geld (die so genannte Scheckbuchdiplomatie) und hat inzwischen ein Ausmaß erreicht, das jedes (zumindest meines) Vorstellungsvermögen überschreitet. Und der deutsche Michel schläft weiter und wundert sich, dass sein Geld immer weniger wert wird und im Gegenzug die Abgaben (dazu gehören auch die Steuern) weiter steigen.
    Es ist einfach unerträglich, wie dieser Parvenü versucht, die verheerende Politik seiner Herrin und seiner Kollegen mit schwachsinnigen Äußerungen der Öffentlichkeit zu verkaufen. Es gibt keine Gewaltenteilung mehr in dieser Republik, keine neutralen und objektiven Medien mehr und auch keine weitere funktionierende Kontrollinstanz. Wir leben längst in einer Diktatur, die sich NOCH darauf beschränkt, die Menschen mit Lügen und sanftem Druck bei der Stange zu halten. Ich bin mal gespannt, wann wir ihre häßliche Fratze in voller Stärke erleben und es möglicherweise zu spät ist, das Unheil abzuwenden.
    Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht!

    • Stimmt, dieser CSU-Minister ist ein Arschloch hoch hundert, der allein reicht schon als Grund, niemals CSU zu wählen. Und eine blödere Erfindung als den „Klimaflüchtling“ hat es noch nie gegeben. Diese gut bezahlten Schwachmaten scheinen uns für Halbaffen zu halten, dass sie uns derart primitiven Lügenmist auftischen.

    • Wenn diese Drohungen des Ministers Müller mit Millionen Neger-Flüchtlingen wenigstens der CSU
      bei den nächsten Wahlen schaden würden –
      ich seh da aber wenig Hoffnung. Die meisten Deutschen sind unfähig, sich diese Dimensionen
      auch nur vorzustellen. Erst wenn es zu spät ist, kommt die Ernüchterung. Dann wird Schluss sein mit „wir schaffen das“.

  42. ob Kriegs oder neuerdings sogenannte .. Klimaflüchtlinge , egal, denn Zitat Angenital Merkel

    „ Es kommen ja nicht Massen, Gruppen, anonyme Zahlen sondern es kommen einzellne Menschen zu uns „… …hier klick !

  43. Jeden Morgen schaut der Ne9er gleich nach dem Frühstück aufs Thermometer und entscheidet, ob die Fluchttemperatur endlich erreicht ist. Interessant ist ja, dass immer nur in eine Richtung geflüchtet wird. Die Einwohner von Jakutsk haben ein halbes Jahr lang extreme Minustemperaturen zu erdulden (teilweise über Wochen bis minus 50 Grad) und bleiben trotzdem daheim.

    • Grüß Gott,
      die Fluchttemperatur korreliert mit der Fluchtgeschwindigkeit….oder war es umgekehrt?

  44. In Nordschweden ist es wirklich kalt im Winter, und hier sind auch Neger. Gucken zwar etwas deplaziert aus dem Schnee, aber für das Geld läßt es sich schon irgendwie aushalten. Wenn die Mama Merkel es jetzt in Europa 2° kälter macht, wird deswegen ein Neger weniger kommen? Spaßvogel…

  45. „Nach dem Besuch der Realschule machte Müller zunächst eine kaufmännische Ausbildung. Auf dem Zweiten Bildungsweg holte er sein Abitur nach und absolvierte nach dem anschließenden Grundwehrdienst mit einem Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung ein Studium der Pädagogik, Psychologie sowie der Politik- und Wirtschaftswissenschaften, welches er als Diplom-Wirtschaftspädagoge beendete.“ (Quelle Wiki, ja ich weiß…)
    Eigentlich haben Sie, s.g. H. Minister, von sowas von nix eine Ahnung. Klima verändert sich immer, schon seit Anbeginn aller Zeiten und wie bitte schon, Sie als Hobby-Klimatologe und Contergan-Physiker, messen Sie die Durchschnittstemperatur auf der Erde ?? mit dem Fieberthermometer. Versuchen Sie mal zu denken… Hinweis: Sonnenaktivität, Zyklen 65 und 11 Jahre, Erdachsenverschiebung, kosmische Einflüsse (Gammablitz usw.), Magnetfeldänderungen, Änderungen der Umlaufbahn….. Und nochwas, wir leben in einer sog. Interglazialzeit. Die letzte war wohl so vor 100000 Jahren zu ende (da gabs Eis in Europa bis 3 km dick) – nee, nich zum lutschen – jetzt sind wir ungefähr in der Hälfte so einer Zwischenzeit, wenn es uns wirklich gelingt, den Planeten was wärmer zu machen, erfrieren wir erst 1000 Jahre später.

  46. .
    Das Ganze
    scheint auf einen
    R-Krieg hinauszulaufen –
    wenn der Wahnsinn nicht noch
    gestoppt wird. Wenn nach der Kultur
    auch die Zivilisation in Europa in Trümmer
    sinkt, droht am Ende womöglich ein
    absolutes Horrorszenario, denn
    wenn alles abgefrühstückt ist,
    wird der Mensch selbst zur
    Beute und der letzte Akt
    heißt dann folgerichtig
    – Kannibalisierung.

    Kein Zweifel,
    die Moderne spielt
    mit dem Feuer.
    .

  47. Hurra, hurra, holen wir doch GANZ Afrika!
    Dr. Alfons Proebstl (R.I.P.)

  48. Was ist denn mit PI-News los?
    Solche niveaulose Artikel gab es doch früher nicht. Da werden wieder alle Klichees über Afrika bedient. Natürlich gibt es auch die beschriebenen Fälle, aber das auf alle Afrikaner zu generalisieren wäre wie zu behaupten, dass in Deutschland alles Menschenfresser und Pädophile sind, nur weil jemand mal solche Fälle in der Presse gelesen hat.
    Ich lebe in Afrika. Und in meinem persönlichen Umfeld habe ich noch nie gesehen, dass Hexen verbrannt wurden, niemand hat zwölf Kinder und Mädchen werden auch nicht weggeworfen. Alle Neger der Oberklasse rasieren sich das Kopfhaar und werden deswegen nicht ermordet. Auch Sexsklavinnen gibt es hier nicht. Wäre ja schön! Solche Fälle tauchen zwar von Zeit zu Zeit als Skurrilitäten in der Zeitung auf, aber sie sind nicht die Normalität.

    Ein Artikel wie der oben sabotiert die Glaubwürdigkeit von PI-News und liefert den Linken nur Munition.

    Zum Thema: Es stimmt, dass viele Afrikaner nach Europa wollen, um Geld zu verdienen. Aber nur wenige wollen für immer dort bleiben. Dass das irgendetwas mit dem Klimawandel zu tun habe, ist Unfug. In Afrika wird nicht gehungert, inzwischen ist eher Übergewicht das Problem. Praktisch keinem Afrikaner geht es wirtschaftlich so schlecht, dass er ums Überleben kämpfen muss. Ganz im Gegenteil, es geht den Afrikaner wirtschaftlich besser als je zuvor. Gerade deshalb haben sie ja die Möglichkeit, eine Reise nach Europa zu planen und auch zu finanzieren. Die Motivation ist nicht Überlebenskampf, sondern die Suche nach dem schnellen Geld. Wer reicher ist, ist eben auch mobiler.
    Die Lebensbedingungen in Afrika zu verbessern hilft überhaupt nichts. Dann kommen nur noch mehr, weil sie es sich leisten können.
    Will man den Migrationsstrom aus Afrika stoppen, hilft nur ein Ende der Verhätschelung der Neger. Keine Sozialleistungen, knallharte Strafen im Falle von Verbrechen und null Toleranz gegenüber Ordnungsverstößen. Die Neger haben das Gefühl sie sind die Könige, wenn sie nach Europa kommen. Erfahren sie aber die gleiche Behandlung wie ein Weißer sie in Afrika erlebt, nämlich dass man Mensch zweiter Klasse ist, dann wird der Migrantenstrom ganz schnell versiegen und sie treten von selbst wieder den Heimweg an, weil es in Europa nichts zu holen gibt.

    • Danke! Das ist doch einmal eine Meinung aus dem Ursprung der Misere, die gar nicht so pessimistisch klingt und an der man vielleicht effektiv ansetzen kann! Eine sehr wertvolle Kommentatorin in PI, die sich seit Jahren nicht mehr äußert – vielleicht unter anderem Namen jetzt – hat immer geschrieben:

      Macht es ihnen – den Mohammedanern – so ungemütlich wie möglich! Das schlägst du auch vor. Jetzt müssten nur noch die Feiglinge aus der Politik mitmachen: Make Europe great again!

    • Da muß ich Ihnen beipflichten. Mir gefällt das hier auch nicht mehr so hundertprozentig. Früher haben wir uns über den gelegentlichen Schenkelklopfer von Kewil amüsiert oder auch mal aufgeregt, aber so richtig daneben lag sogar er nur selten. Ich habe mich im vorigen Kommentar auch nur auf den Lockruf des Geldes bezogen, kaum einer kommt aus einem anderen Grund. Habe Freunde in Nigeria und denen geht es überhaupt nicht schlecht. Außer da wo Musels angreifen.

    • Wenn in Afrika eher Übergewicht der Menschen das Problem ist, verstehe ich nicht die alltägliche Bettelei im TV, für verhungernde Afrikaner zu spenden, incl. Kulleraugen-Erpressungsmethoden.

      Nur wenige wollen in Europa bleiben? Ich sehe immer wieder riesige Plakate von Schwarzafrikanern „Wir sind gekommen, um zu bleiben!“
      Was denn nun?

    • Afrika ist groß. 3000 Völker, 1000 Sprachen, … Darf man fragen, ob Sie aus Erfahrung für ganz Afrika urteilen, oder nur für den Flecken, in welchem Sie leben?

  49. Komme gerade von einer Fahrt durch unseren Vorort zurück und sah mehr Afrikaner als Deutsche. Schon bevor ich PI gelesen habe, war mir klar, dass wir alsbald unseren Kontinent abriegeln sollten. Mir ist das ziemlich schnuppe, ob es jede Woche 1 Millionen neue Afrikaner gibt. Afrikanische Probleme sind in Afrika zu lösen. Die regeln das da vermutlich mit Krieg. Und wenn nicht, regelt es die Natur.

    Früher wollte ich Entwicklungshelfer werden.

    Heute sage ich: Schotten dicht!

    • Grüß Gott,
      werden Sie Entwicklungshelfer in Deutschland!
      Suchen Sie sich wenn Sie dies nicht schon getan haben eine deutsche Frau und zeugen Sie viele neue Deutsche dann sind sie Entwicklungshelfer!;-)
      Bei mir hat es nicht klappen wollen mich wollte bisher keine Frau in München,da ich nur 1,6 m bin….wer noch eine Packung Mitleid übrig hat kann sich bei mir melden;-)

  50. Entwicklungshilfeminister Gerd Müller

    SEINEN POSTEN BEKOMMT FLINTEN-USCHI,

    IM HERBST, VON DER STAATRATSVORSITZENDEN

    MERKEL ZUGEWIESEN.

    • Da kann das Röschen wenigstens nicht soviel Unfug anstellen.

    • Pfuschi ist Pfuschi und bleibt Pfuschi. Auch auf diesem Posten würde die kastenhirnige Chefgouvernante größtmögliches Unheil anrichten. Alle Merkel-Gefolgsleute sind dumm und unfähig – und das gilt eben auch für Pfuschi über Leichen.

  51. Verbrecher nutzen bekanntlich auch noch das hanebüchenste Argument um ihre Ziele zu erreichen.

    • Dieser eine Satz reicht aus. Es scheint, als sei es denen noch nicht einmal unangenehm zu sein oder gar peinlich. Die verarxxxen uns noch mit einem Grinsen im Gesicht.

  52. Naja, wenn alles nur an 2° Celsius hängt, dann muss die Kanzlerin halt ein Dekret erlassen, welches das weltweite Zurückstellen des Thermometers um diese 2° befiehlt, bei der Uhrzeit hats ja auch geklappt.

    Brainfck!

    Merkel und Müller wissen ebemsogut wie wir, dass „wir“ dem Klima nicht gebieten.
    Sie wissen ebenso, dass sich diese neuzeitliche Völkerwanderung auch dann abspielt, wenn das Klima morgen beschliessen würde, mal eben nicht 2 sindern 5° kälter zu werden.

    In Afrika gibt es mehr Menschen, als diese Menschen – warum auch immer – ihrem Land „abringen“ können und stündlich werdes es mehr, weil die Afrikaner – auch hier, warum auch immer – nicht auf Verhütung oder Enthaltsamkeit setzen, sondern Kinder, Kinder, Kinder wollen, denen sie dann – wieder, warum auch immer – beim Hungern zusehen.

    Diese Kinder wollen auch dann dem Geld folgen und zu uns nach Europa kommen, wenn Afrika ab sofort die erwähnten 5° Celsius kälter werden würde und der einzige Weg, das zu verhindern und unsere Kulturen und unsere Länder vor dieser Völkerwanderung zu schützen sind Einreisekontrollen und die strikte Rückführung Illegaler – Die Festung Europa, wenn man so will.

    Natürlich, das gäbe „hässliche Bilder“ an den Grenzen, aber viel hässlicher als die Bilder, die marodierende Negerrudel erzeugen, können diese Bilder auch nicht sein.

    • Wenn weiterhin die hässlichen Bilder an unseren oder den europäischen Grenzen vermieden werden sollen (Beispiel Ceuta und Melilla durch die Spanier) wird es dafür eine Menge häßlicher Bilder in Deutschland geben. Die werden dann halt auch weiterhin verschwiegen, vertuscht und schöngefärbt.
      Hauptsache, die Raute des Schreckens ist wiedergewählt und kann ihr Werk vollenden.

  53. Finanzielle Hilfe für Afrika gehört an ganz strenge Auflagen gekoppelt,u.a. eine strikte Geburtenkontrolle mit einer 1-Kind-Politik.Ohne Einhaltung der Auflagen gibt’s kein Geld.
    Wahrscheinlich ist so etwas nicht durchzusetzen,es wäre aber der richtige Weg.

  54. Naja, wenn alles nur an 2° Celsius hängt, dann muss die Kanzlerin halt ein Dekret erlassen, welches das weltweite Zurückstellen des Thermometers um diese 2° befiehlt, bei der Uhrzeit hats ja auch geklappt.

    Brainfck!

    Merkel und Müller wissen ebensogut wie wir, dass „wir“ dem Klima nicht gebieten.
    Sie wissen ebenso, dass sich diese neuzeitliche Völkerwanderung auch dann abspielt, wenn das Klima morgen beschliessen würde, mal eben nicht 2° sondern 5° kälter zu werden.

    In Afrika gibt es mehr Menschen, als diese Menschen mit dem ernähren können, was sie ihrem Land – warum auch immer – „abringen“ können und stündlich werdes es mehr, weil die Afrikaner – auch hier, warum auch immer – nicht auf Verhütung oder Enthaltsamkeit setzen, sondern Kinder, Kinder, Kinder wollen, denen sie dann – wieder, warum auch immer – beim Hungern zusehen.

    Diese Kinder wollen auch dann als Schutzgeldsuchende dem Geld folgen und zu uns nach Europa kommen, wenn Afrika ab sofort die erwähnten 5° Celsius kälter werden würde und der einzige Weg, das zu verhindern und unsere Kulturen und unsere Länder in Europa vor dieser Völkerwanderung zu schützen sind Einreisekontrollen und die strikte Rückführung Illegaler – Die Festung Europa, wenn man so will.

    Natürlich, das gäbe „hässliche Bilder“ an den Grenzen, aber viel hässlicher als die Bilder, die marodierende Negerrudel erzeugen, können diese Bilder auch nicht sein.

  55. Der Weiße hattte den nördlichen Lebensraum erst urbar gemacht, sodass heute auch nichtangepasste Neger hier überleben können, denn in Afrika haben sie das nicht gelernt.
    Alles was Zivilisation ausmacht , Staaten und Städtebildung, das Überleben über die 6 Monate der kalten Jahreszeiten, das musste der Weißhäutige erst erlernen, sich anpassen und was nicht taugte, hat die Natur ausgelöscht.
    Dagegen blieb der Schwarze in seiner angestammten Heimat und jagte wie seine Vorfahren, die Affen.
    Es war das Paradies, aus dem der Weißhäutige von seinen schwarzen Mitbrüdern vertrieben und auch getötet wurde.
    So wurde im kalten Norden der Weiße zum Erfinder um zu überleben. Alle Erfindungen wurden von Weißen genacht! Nur der Koran und Allah sind schwarze Erfindungen.

    • So isses. Die Anzahl von Nobelpreisträgern aus Negerien und Mohammeldanien ist eher „überschaubar“.

    • Und dann, als es ihm so richtig gut ging, begann er zu glauben, Männlein und Weiblein seien wesensgleich.

      Dies war im Grunde genommen der einzige Fehler, den er beging (weil es ihm so gut ging).

      Der Rest ist direkt oder indirekt aus diesem Fehler herleitbar.

  56. Apropos Gerd Müller, seines Zeichens Politikfachkraft…

    Würden Sie einem Herrn mit diesem Auftreten eine Versicherung, einen Staubsauger oder einen Gebrauchtwagen abkaufen?

    https://www.youtube.com/watch?v=7cNDcmeVQfI

    Und ich spiele nicht auf sein grottenschlechtes Englisch oder den Akzent an.

    • Vielleicht weiß er, dass das seine einzige Chance ist, viel Geld zu machen. Und die nutzt er eben auf unsere Kosten.

  57. Gerade, wenn ich hier die Afrikaner – gut gekleidet – auf ihren Fahrrädern herum fahren sehe, überkommt
    mich nur noch Wut, Wut, Wut.
    Keiner von denen hat hier in Deutschland was zu suchen.
    Die dringen einfach illegal in mein Heimatland ein und ich muss sie auch noch finanzieren.
    Abgesegnet von unseren Politikern, samt ihren Handlanger von Medien, Kirchen und Gewerkschaften.
    Mein Land steuert auf eine Katastrophe zu und ich kann nichts Wirkungsvolles dagegen tun.

  58. „Jedes Lebewesen passt die Entwicklung seiner Population den aktuellen Gegebenheiten an.“

    Und auch das ist purer, unwissenschaftlicher Unsinn. Einige Arten machen und können das, alle anderen Vermehren sich so sehr es nur geht, den Rest regeln die Freßfeinde, Krankheiten, Nahrungsangebot und dies ist dann schlicht Darwin „Survival of the fittest“. Oder wann haben Sie letztmalig Ratten, Kaninchen, Heuschrecken oder Schweine bei der Selbstbeschränkung der Vermehrung erlebt?

    • bei vielen Arten sinkt die Fertilität bei hoher Populationsdichte durch den damit verbundenen Stress.

  59. Auch der unfähigste Politiker w/m kann sich mit dem Thema Flüchtlinge Gehör in den Medien verschaffen. Dummes Geschwätz reicht vollkommen und Lösungsansätze sind schon gar nicht gefragt. Dies wird wohl bis zum Tag X so bleiben an dem der Bürgerkrieg in Zentraleuropa beginnt.

  60. Wenn wir Deutschen uns in den letzten Jahrzehnten so vermehrt hätten wie die Eritreer, dann hätten wir jetzt 240 Millionen Einwohner. Wenn dann die Temperatur nicht wenigstens fünf Grad steigen würde, damit wir mediterranes Klima hätten und zweimal im Jahr Ernten könnten, müssten wir uns als Klimaflüchtlinge nach neuem Lebensraum umsehen.

  61. Was soll der Bullshit,es möchten gerne ,aber noch ist das Mittelmeer nicht ausgetrocknet.
    Wenn ich 100 Mill. reinlasse,kommen die,wenn ich das Meer dicht mache,niemand,wenn ich das nicht will,so einfach ist das.

  62. >>Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (CSU, Foto) gab jüngst zum Besten, dass, wenn es uns nicht gelinge, die Erderwärmung unter 2° Celsius zu halten, sich 100 Millionen (!) Afrikaner auf den Weg zu uns machen würden<<
    Klar. Und wenn ich heute die Suppe nicht esse, wird das Wetter morgen schlecht… Offenbar ist vollkommene Blödheit neben Skrupellosigkeit eine der wichtigsten Kriterien für ein politisches Amt in Merkelistan.

    • Danke für den Link! Vielleicht verunsichert das Buch sogar die unbelehrbaren möchtegern Dhimmis.

    • „Der kleine Akif“ ist mal wieder klasse!

  63. Das schlimme ist, die Mehrheit der erwachsenen Menschen im Buntland glaubt diese vom Ministerchen abgesonderte Gülle und kaut sie uns morgen 1:1 vor.

  64. Immer rinn hier, notfalls stapeln Wir….Wir rücken einfach alle näher zusammen.

    So ne Art, Hippie – Lagerfeuer – Refugee – Kommune…oder?

    Wird bestimmt richtig dufte…allerdings…(mit nem klitzekleinen, fiesen Spannungsfaktor…Wer und Wo ist die Tickendste Zeitbombe, die „Früchte“ getragen hat und hier gerade frei rumlatscht….)

  65. https://morgenwacht.wordpress.com/2016/07/11/moral-und-abstraktes-denken/
    sehr zu empfehlen und lesenswert, einige Textstellen aus dem Artikel,
    …., Wie es ein junger rumänischer Freund auf den Punkt brachte: Wenn ein Schwarzer etwas „verspricht“, dann heißt das „Ich werde es versuchen.“…,
    ……, Ich zitiere aus einem Artikel aus der südafrikanischen Presse über die Probleme, die Schwarze mit Mathematik haben:
    [Xhosa] ist eine Sprache, in der Vieleck und Ebene derselbe Begriff sind … Konzepte wie Dreieck, Viereck, Fünfeck, Sechseck werden mit einem einzigen Wort bezeichnet („Finding New Languages for Maths and Science,” Star [Johannesburg], 24. July 2002, S. 8.)……..,
    ………., Die weiße Herrschaft in Südafrika endete 1994. Ungefähr zehn Jahre später fingen die Stromausfälle an, die schließlich das Ausmaß einer Krise annahmen. Der Hauptgrund dafür war einfach mangelhafte Instandhaltung. Instandhaltung ist zukunftsorientiert, und der Zulu-Eintrag im Wörterbuch dafür ist ondla, was bedeutet: „1. Nähren, aufziehen, großziehen; 2. Ein Auge darauf halten, beobachte (dein Getreide)“ Kurz gesagt, etwas wie Instandhaltung gibt es im Zuludenken nicht, und es ist schwer, zu behaupten, dass das vollkommen ohne Zusammenhang damit ist, dass die Menschen überall in Afrika sagen: „Nichts funktioniert“, es ist lediglich etwas übertrieben……,
    ……, Ein Sozialarbeiter am Kap beobachtet Elemente, die in Gewalttätigkeit schwelgen… Es ist wie ein Kult, der eine Menge Leute ergriffen hat, die ansonsten normal wirken … Schon die geringste Provokation weckt die Blutrünstigkeit in ihnen. Und dann wollen sie jemanden tot sehen, und sie jubeln und höhnen über das Leiden, das damit einhergeht, insbesondere über das Leiden bei einem langsamen und qualvollen Tod.“ (Citizen [Johannesburg], 12. July 1993, S.6.)…….,
    ………, „Der benzingefüllte Reifen wird dir auf die Schultern gerammt und ein Feuerzeug wird in greifbarer Nähe platziert … Die Finger werden dir gebrochen, Nadeln werden dir die Nase hinaufgestoßen und du wirst gefoltert, bist du das Feuerzeug nimmst und den Reifen selber anzündest.“ (Citizen; “SA’s New Nazis,” 10. August 1993, S.18.)……….,
    willkommen unsere Fachkräfte in Deutschland

  66. Wir müssen uns darüber klar werden, daß eine Bestialität ungeheuren Ausmaßes mit Islamoarabien und Negerkulten einen ungeheuren Blutzoll ähnlich dem des 30-jährigen Krieges 1618-1648 (1/3 der Einwohner Deutschlands wurden bestialisch ermordet auf der Suche fremder Eroberer nach Beute und Essen)

    Wir sehen heute schon, daß die Neger in Italien oder jetzt selber gesehen in Spanien sich in den Küstenorten breiter und breiter machen und die Strandpromonenaden besetzen, um ihren billigen Mist zu verkaufen und das scheinbar geduldet von den örtlichen Behörden. Bezeichnenderweise werden 100m weiter Schilder aufgestellt, die vor dem Kauf illegaler Fälschungen warnen. Gesehen Anfang des Monats täglich in Sitges (bei Barcelona). Die Negeraufstände in Salou vor zwei Jahren https://www.youtube.com/watch?v=a2c2VGojpj4 vermitteln einen Eindruck, was für Bestien da gekommen sind. In Spanien kommen sie vor allem über Ceuta und Melilla sowie per Boot von Afrika auf die Kanaren.

    In Italien werden sie von NGO-Schlepperbanden zu Tausenden abgekippt! Videos aus Italien hier https://www.youtube.com/watch?v=gmqYKtyWmaY

    Hinter diesen Schlepperbanden in Libyen stecken korrupte Geschäftemacher, hinter den NGO-Schlepperbanden und NGO-Helferbanden steckt Soros und stecken allerlei linke und kirchliche Verbrecher, denen endlich das Genick gebrochen werden muß und dem stehen genau solche faselnden Dumpfbacken wie dieser CSU-Müller im Weg und werfen Nebelkerzen, um möglichst viele dieser Mordbrenner rüberzuschippern.

    Das Problem Afrikas ist seit 40 und mehr Jahren bekannt: Die Überbevölkerung bzw. die Bevölkerungsexplosion, das exponentielle Wachstum durch rattenhafte Vermehrung. Und damit unmittelbar zusammen hängt das zweite Problem: Die Entwicklungshilfe und die medizinische Hilfe. War früher die Bevölkerungsentwicklung dank hoher Kindersterblichkeit als begünstigender Korrekturfaktor gebremster, haben sie heute nicht ein Kind pro Kopf weniger, aber „dank“ medizinischer „Fortschritte“ und der kostenlosen Zurverfügungstellung für die Afrikaner (bzw. auf Kosten der entwickelten Welt) überleben diese Kinder heute alle und tragen schon nach 15 Jahren selbst zu diesem exponentiellen Tsunami bei. Was folgert daraus (3 Szenarien)
    1.: Wenn es so läuft wie „unsere“ „Eliten“ sich das vorstellen, werden Millionen rübergeschwommen kommen und immer weiter nach Norden vordringen und bei der Suche nach Raubgut erbarmungslos alles hinwegmetzeln, das sich ihnen in den Weg stellt. Da nur die Brutalsten unter ihnen so weit vordringen können, werden sie in der Endphase nichts und niemanden am Leben lassen.

    2.: Europa (Zentraleuropa und alle Mittelmeeranrainer) raufen sich zum Erhalt der eigenen Völker zusammen und beschließen einen kompromißlosen Grenzschutz, bauen alle Asylgesetze restlos ab, schieben Millionen zurück in die Sahara und machen die Grenze so dicht, daß keine Laus mehr lebend durchkommt und setzt so das eigene Überleben durch. Nach der heutigen Wahl der Marionetten für die Macrone und diversen anderen Wahlen der letzten Zeit in Westeuropa müßte eine Volkserhebung oder ein Putsch sehr überraschend kommen und zwar eine Putschserie in mehreren Ländern.

    3.: Die Natur selbst (manche werden sagen Gott) korrigiert, indem eine aufkommende kosmische Katastrophe in Form eines herannahenden Astroiden die Erde zu treffen droht bei Vernichtung allen Lebens. Dieser Asteroid wird verhältnismäßig spät entdeckt (da er nicht aktiv leuchtet und gar nicht groß sein muß; der die Dinosaurier hat aussterben lassen, hatte einen Durchmesser von 10km) und wird in letzter Minute gesprengt – jetzt sind es mehrere Bruchstücke in der Größe von 500 m bis 1km, von denen einige auf die Erde niedergehen. Eine Konzentration des Einschlagfeldes wird sich in Nähe des Äquators ergeben, deckt also auch den Islamgürtel gut ab. Nun kommt es auf die Tageszeit bei den Einschlägen an, wird Ostasien und Südamerika verschont bleiben und konzentriert sich der kosmische Beschuß auf Afrika, Arabien, Pakistan? Wenn es einen gerechten Gott gibt: Ja.

    Der letzte Fall ist sicher fast der hypothetischste. Noch hypothetischer: Daß die Gutmenschen ihren Irrtum einsehen (unwahrscheinlich) und ihn eingestehen (noch unwahrscheinlicher). Ein gewisses Indiz dafür kommt aus dem Artikel über diese überflüssige und schädliche CSU-Luftpumpe, die außer heiße Luft bzw. heiße Faulgase (Furze) nichts zu produzieren vermag wie alle CSU-ler inklusive Horschti. Ich würde mir den Fall 2 wünschen und zwar schnellstmöglich, würde aber jedem raten, den ungünstigsten Fall 1 durchzuplanen

    • Ein guter Kommentar, wohl da und dort etwas zu drastisch formuliert (wie das mit den Ratten), aber inhaltlich völlig richtig.

      Fall 1, leicht abgemildert, ist wohl am wahrscheinlichsten. Den Eindringlingen als Notfallmaßnahme einfach einen Teil Deutschlands (im Stile von „Merkel schenkt den Flüchtlingen ganz Nordrhein-Westfalen“) oder gleich Europas zu schenken und sie dort unter sich zu lassen, wird nichts nutzen, da es den Invasoren nicht um Land geht (davon haben sie ja in ihren Heimatländern im Überfluss), sondern alleine um Vollversorgung.

      Man kann dann nur hoffen, dass es den bereits Eingedrungenen irgendwann zu dumm wird, weitere erbitterte Konkurrenten ins Land zu lassen, weil sie sich damit nur selbst schaden. Angesichts der tragisch geringen Intelligenz der Invasoren und ihren linken Unterstützer (ablesbar an den schockierend dummen Gesichtern bei ihren Demos) dürfte diese Einsicht aber leider sehr, sehr lange auf sich warten lassen und so viel zu spät kommen.

    • Zu meiner ersten Antwort:

      „Angesichts der tragisch geringen Intelligenz der Invasoren und ihrer linken Unterstützer …“ natürlich. Es wäre toll, wenn es wieder eine Korrekturmöglichkeit für eigene Kommentare gäbe.

      Noch ein Nachtrag, der zuerst an die falsche Stelle weiter unten geraten war:

      Eine beeindruckende Sammlung von Fotos bekommt man bei der Google-Bildersammlung zu sehen, wenn man dort als Suchbegriffe “No Border No Nation Stop Deportation” eingibt. Hier zum Beispiel einige schafsgesichtige Musterexemplare von “Social Justice Warriors”:

      https://mountainx.com/wp-content/uploads/2017/01/IMG_8660-1100×825.jpg

    • Es gibt noch das Szenario, daß die sich vermehrenden Immigranten mehr und mehr die tatsächliche Hoheit über die europäischen Länder übernehmen, das Leben im Alltag für die Europäer in Europa aufgrund den nicht mehr auszuweichenden orientalischen und afrikanischen Mentalitäten nicht mehr lebenswert ist, und die restlichen Europäer sich zum Ende des Jahrhunderts mit den weißen USA und Kanada zusammen in eine nordostamerikanische Festung zurückziehen.

    • Nun liebe Kinder, gebt gut acht, „Kongo- Müller“ hat euch etwas mitgebracht…

      (Was ist es denn..was ist es denn..?)

      ES SIND 100MIO AFRIS …und nun viel Spaß.

      Klingt wie ne Trash – Wette von Onkel Herbstblond Gottschalk..

  67. Sagten sie uns nicht, es seien Fachkräfte und wertvoller als Gold?

    Und jetzt drohen sie uns mit 100mio von selbigen?

    Drecksverlogene Verbrecherbande!!

  68. Reibung erzeugt bekanntlich Wärme. Wir könnten in den westlichen Staaten unser gesamtes Leben auf vormittelalterliche Handarbeit bei Kerzenschein zurückstellen, die Dürre in Afrika würde, ob der dauernden Rammelei, trotzdem immer schlimmer werden.

  69. „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.

    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen.

    Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören.

    Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

  70. Der Jahreshaushalt von Bund und Ländern beträgt zusammen 650 Milliarden Euro. Nimmt man für die Versorgung eines einzelnen Afrikaners 12 000 Euro pro Jahr an (mit Sicherheit viel zu wenig, aber belassen wir es der Einfachheit halber mal dabei), dann würden diese 650 Milliarden für gerade mal 54 Millionen Afrikaner ausreichen.

    Realistisch gesehen dürfte der Kollaps Deutschlands jedoch schon bei ca. 10 Mio. Sozialfällen eintreten. Müllers restliche 90 Millionen müssten sich dann so oder so andere europäische Staaten aussuchen und sich die Versorgung zudem mit weiteren Millionen Sozialfällen („Flüchtlingen“) aus dem Nahen und Mittleren Osten teilen.

    Lefzen-Angela meinte trotzdem gegen jede Logik, dass das Recht auf Asyl keine Obergrenze kenne. Also nur weiter bis zur Selbstvernichtung, die ich den Politikern des Merkel-Regimes und seinen Unterstützern (Gutmenschen, Antifa-Pack, linke Medienknechte) in ihrer Dummheit und vor allem Feigheit durchaus zutraue.

    Vermutlich jedoch setzen sich die linken Politversager noch früh genug ab (in den Rücktritt, die Pensionierung oder nach Übersee) und überlassen das von ihnen verschuldete und unlösbar gewordene Problem damit erleichtert den „Rechten“, um sich nicht die Finger schmutzig zu machen und sich so die selbstzugewiesene moralische Überlegenheit zu bewahren.

  71. Ergänzend zu meinem Artikel:
    Ein Dorf im Urlaubsland Kenia.
    Die Frauen schaffen das Wasser in Trögen auf dem Kopf aus 20km ins Dorf, während die Männer in den Hütten vor sich hin dösen. Nun kam eine NGO auf die Idee, in dem Dorf einen Brunnen zu bohren. Gesagt, getan. Für tausende Euro gelang das Projekt. An sich sehr löblich, die Frauen wurden entlastet.
    In einem verschlossenem Container (Schlüssel hatte ein Häuptling) wurden diverse Ersatzteile für die Pumpe aufbewahrt.
    Nach rund einem Jahr kamen die Helfer wieder. Was sahen sie? Die Frauen liefen wieder 20km, der Brunnen war versiegt, der Container aufgebrochen. Sie, die Helfer, gaben auf und fuhren nach hause….

    • Rhodesien hat mal Lebensmittel exportiert. Das heutige Zimbabwe geht ökonomisch auf dem Zahnfleisch, nachdem man die weißen Farmer umgebracht oder vertrieben hat.
      Noch Fragen, Kienzle?

    • So etwas scheint in Afrika bei Entwicklungshilfeprojekten generell der Fall zu sein: Kaum sind die – übrigens hervorragend bezahlten – Entwicklungshelfer weg, zerfällt alles Aufgebaute in kurzer Zeit und wird unbrauchbar.

      Es weist übrigens vieles darauf hin, dass die offizielle staatliche Entwicklungshilfe zu großen Teilen oder ganz der indirekten Subventionierung der Wirtschaft des jeweils helfenden Landes dient:

      Ein Insider berichtete mal (die Quelle habe ich leider vergessen, aber sie klang sehr verlässlich), dass es den Entwicklungshelfern strengstens verboten war, Material im Inland zu kaufen, obwohl es dort sehr viel billiger gewesen wäre. Es musste unbedingt in dem Land bestellt werden, das bei diesem Projekt die Entwicklungshilfe leistete.

      Das ganze Entwicklungs- und Spendenunwesen scheint auf Betrug, Korruption und Volkstäuschung aufgebaut zu sein.

    • @ Eduardo 19. Juni 2017 at 02:04

      „Ein Insider berichtete mal (die Quelle habe ich leider vergessen, aber sie klang sehr verlässlich), dass es den Entwicklungshelfern strengstens verboten war, Material im Inland zu kaufen, obwohl es dort sehr viel billiger gewesen wäre.“

      Wo in Afrika werden von Negern z.B. Brunnenpumpen, Kühlschränke u. Autos gebaut?

    • @ Maria-Bernhardine: Tja, da müsste ich beim diesbezüglichen Artikel nachschlagen können, den ich vor x Jahren las, und das geht leider nicht mehr. Vermutlich ging es nicht um irgendwelche Technik auf erhöhtem Niveau, sondern um eher einfacheres Material (wie z.B. Zäune, Planen, oder Werkzeuge).

      Es ist auch durchaus möglich, dass man in diesem Fall nicht beim heimischen Händler importierte Waren billig einkaufen durfte, sondern sie viel teurer aus Deutschland beziehen musste.

      Echt afrikanische Produkte sehen ja eher so aus wie die hier:

      https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/89/32/cb/8932cb7b5354e63771f3b3cb5f1e6b9f.jpg

      http://theunexplainedmysteries.com/Images/Voodoo-Market-togo-8.jpg

      (Der Gestank auf diesen „Voodoo Markets“ muss höllisch sein.)

      Aber wie auch immer: Das ganze Entwicklungshilfe-Unwesen ist mit Sicherheit durch und durch korrupt und hilft vor allem den Helfern, zum Beispiel mittels phantastischer Löhne.

      Sie irren sich übrigens, wenn Sie glauben, dass die Neger keine modernen Fahrzeuge herstellen können. Schauen Sie unbedingt hier 😉

      https://de.wikipedia.org/wiki/Chukudu

  72. Tja, darauf hat die Welt gewartet, Klimawandel meets Flüchtlingskrise. Jetzt könnt ihr euch richtig warm anziehen ihr Gutmachen und Klimagläubige. Jetzt werdet ihr erst noch mal so richtig im Namen der Klimawandels gemolken und dann so überfremdet, dass ihr nicht mehr wisst, wo ihr dann vor Negern treten sollt. Und das beste an allem, ihr seid alles selbst schuld, weil ihr Autos fahrt, denn nicht anders will euch dieses A … von Entwicklungshilfeminister erzählen. Gute Nacht!

    • Wir sind nicht nur Schuld, weil wir Auto fahren. Auch weil wir Fleisch essen, zu viel konsumieren, Wasser verbrauchen, beim Atmen CO2 produzieren, etc pp.

  73. Wo ist eigentlich das Problem? Gewollt war doch Entkolonialisierung! Also: AFRIKA DEN AFRIKANERN und sonst gar nichts!

    • NO PROBLEM?!

      Die Chinesen beuten in Afrika die Rohstoffe aus.

      Der doofe Westler importiert ewige Sozialabhängige!!!

    • No Problem! Die Maximalpigmentierten müssen in ihren „entkolonialisierten“, von ihren eigenen „Eliten“ ausgebeuteten und zugrundegerichteten Ländern bleiben.In Europa Grenzen dichtmachen, auf gewaltsame Eindringlinge einlochen und abschieben, NGO Schlepperei mit exorbitanten Geldstrafen belegen, Medizin- und Nahrungsmittelhilfen einstellen! Afrika den Afrikanern , – dann löst sich das Problem der Überbevölkerung von selbst!
      Der Import hört auf, wenn die dafür Verantwortlichen zur (finanziellen) Verantwortung gezogen werden!
      Einwanderung nur gegen Bürgschaft!Die Zahl der Gutfühlmenschen würde rapide abnehmen!
      Leider mit unserer gehirngewaschenen Buntschländern nicht zu machen! Siehe Bilder: https://mountainx.com/wp-content/uploads/2017/01/IMG_8660-1100×825.jpg

  74. Regensburger Studierende helfen vier Wochen bei der Wasserversorgung im Senegal, vermissen aber die Hilfe der Dorfbewohner.

    Um die 11 000 Liter Speichervolumen fassende Zisterne zu errichten, bauten die Studenten eigentlich auf tatkräftige Unterstützung der Dorfeinwohner. „Doch es fehlte am Interesse der Bevölkerung – obwohl wir die Zisternen ja für sie gebaut haben.“ Oft habe der 25-Jährige mit Geier allein arbeiten müssen, die Helfer seien meist erst später erschienen. „Das hat Kraft gekostet.“

    http://www.mittelbayerische.de/panorama-nachrichten/oth-studenten-schuften-und-aergern-sich-21934-art1510253.html

    Tja, warum soll der noble Herr Neger bei 40 Grad auch beim Bau seiner Wasserversorgung mithelfen und schwitzen, wenn der dummdeutsche Michel das für ihn kostenlos erledigt?

    Und überhaupt, warum hier in Afrika überhaupt noch einen Handstrich für die Zukunft tun, wo doch die Koffer für die Reise nach Germoney-Schlaraffenland längst gepackt sind? Dort kommt sauberes Wasser aus dem Wasserhahn, und das auch noch kostenlos, genauso wie Wohnung, Arztbesuch etc. Und obendrein gibt’s auch noch 800 € bar auf die Kralle, ganz ohne Arbeit, und da bleibt sogar noch genügend übrig, um der in Afrika verbliebenen Sippe ein Luxusleben zu finanzieren. Soll sich der dummdeutsche Michel doch zu Tode schuften und für halb Afrika das Leben in der sozialen Hängematte erwirtschaften.

    • Die „Studierenden“ (was für ein linkes Scheißwort) phantasieren sich ihren eigenen Scheiß zusammen. Sie phantisieren sich ihre eigene One-World-Wir-sind-alle-geborgen-Welt zusammen. Das hat mit der Realität NICHTS, aber auch gar nichts zu tun.
      Und hier trifft eben eigene Selbstbefriedigungs-Phantasie auf Realität.
      Sobald die Schwarzen die Macht haben, werden sie solche Typen und Tussies als Sexobjekt oder Sklaven halten, oder direkt abmurksen.
      Aber selbst dann würde die nicht von ihrem „schönen Ideal“ abrücken. Sonst müssten sie vor sich selbst zugeben, dass alles was sie bisher geglaubt haben, nur Schwachsinn ist.

    • Studierende Traumtänzer! Hilfreich wäre es gewesen, vorher das Buch „Traumatische Tropen“ zu lesen.Obwohl nicht kritisch, schildert es zutreffend die Realität.

    • Auf welche Art die Deutschen verschwinden, ist den Siegermächten egal. Hauptsache sie sind weg. Was muss es auch Menschen geben, welche so diszipliniert, ordentlich, fleissig, friedlich usw. sind. So eine starke Konkurrenz ist unerwünscht.

  75. Die Geschichte zeigt eben: Ein Volk, dass sich nicht verteidigen kann, geht unter. Es sind schon viele Völker, die aus der Geschichte bekannt sind, untergegangen. Und wer sich heute nicht verteidigen, geht genauso unter.

  76. Nicht das Klima, sondern die Bevölkerungsexplosion ist das Problem. Bei den afrikanischen Männern wird der Sex und die Potenz überbewertet. Und zur Alterssicherung braucht man auch keine 10 Kinder.
    Hier muss ein gesellschaftliches Umdenken stattfinden oder zumindest ordentlich verhütet werden.
    Wo sollen denn die Arbeitsplätze für Millionen herkommen, noch dazu wo Industrie 4.0 diese massenhaft abbaut.

  77. Waren sie mal in Afrika? Sie können sich die Situation vor Ort in vielen Gegenden nicht im geringsten vorstellen, totale Anarchie und leben wie auf einer (selbstgemachten) Müllhalde. Selbst ein Leben auf der Strasse hier ist besser! Empfehle die nette Doku über die Kannibalen in Liberia, hier sieht man einmal den ganzen Siff, Wahnsinn, Dummheit, Agonie und die Brutalität einigermaßen ungeschminkt. https://www.youtube.com/watch?v=ZRuSS0iiFyo

  78. Vollkommen richtig! Wier werden die Klimaerwärmung nicht aufhalten, weil sie natürlichem Ursprung ist, wie es schon immer auf der Erde passiert ist!
    Am Nordpol wir es wärmer, das Eis schmilzt, aber dieses Eis schwimmt auf dem Wasser, also keine Erhöhung des Meeresspiegel (kann jeder daheim auprobieren mit einem Glas Wasser mit Eiswürfel darin. Wasserstand markieren und warten bis das Eis geschmolzen ist)
    Am Südpol wird es kälter. D.h. es wir sich mehr Eis aufbauen.

    Das gantze Geld was zur Rettung des Klimas zu Fenster hinaus geworfen wird, wäre besser eingesetzt die Auswirkungen dieses Wandels zu lenken. Eine Aufnahme von ungebideten, triebgesteuerten Nafris ist keine Lösung. Ja es führt unweigerlich zum Untergang der gesamten europäischen Kultur!

  79. Schon vor längerer Zeit (weil ich guck längst nicht mehr) sah ich mal Roger Köppel in einer TV-Runde.
    Er meinte sinngemäß, man solle Afrika zuschließen. Die Einwohner müssten ihre Probleme erst mal selbst lösen . . .
    Diese Ansicht find ich gar nicht sooo schlecht. Eigentlich logisch.

  80. Wie wäre es denn, Herr Minister, wir tauschen nicht nur die Bevölkerung aus, sondern auch die dazugehörenden Länder? Ich habe in Afrika gearbeitet und wenn ich z.B. an Algerien denke, dann wäre das ein herrliches Land, in dass ich gerne sofort zwangsumgesiedelt würde. Wie gesagt, nur unter der Bedingung, dass alle Algerier dann in Deutschland leben würden. Wetten, dass nach einem Jahr Deutschland genauso aussehen würde, wie Algerien heute? Die Deutschen, die jetzt noch die finanziellen Leistungen erschuften, wären dann allerdings in Algerien. Müller und der Bundesregierung würde dann behaupten, dass die Algerier wieder aufgenommen werden müssten (Klima in Deutschland zu kalt und nass). In Wirklichkeit flüchten die nicht vor dem Klima, sondern laufen nur dem Geld hinterher, welches Merkel und Co. dem Deutschen stehlen und verteilen.

    • Danke für Ihre klaren und richtigen Worte.
      Die Afrikaner sollen in erster Linie mal selbst etwas für ihr Land tun und versuchen die Probleme alleine zu lösen. Bequemer ist es natürlich, wenn sich andere darum kümmern.

    • Pro Woche dürfen es eher eine halbe Million oder etwas mehr sein. Aber auch das sind 26 bis 30 Millionen Menschen pro Jahr mit ständiger Zunahme, so dass es bis ca. 2060 mit 2,4 Milliarden Afrikanern doppelt so viele wie heute geben wird.

      Nur 24 Millionen, also ein läppisches Hundertstel davon, in Deutschland (sehr dichtbesiedelt und zudem fast 85mal kleiner als Afrika) aufzunehmen würde bereits den endgültige Ruin bedeuten.

  81. Erfinde einen neuen Begriff, und du kannst dir alles erlauben.

    An alle potentiellen Bankräuber: Keine Angst euch kann nichts passieren, ihr seid schließlich nur Armutsflüchtlinge. 😀

  82. Ab morgen werde ich anfangen mit 5 Frauen 50 Kinder zu zeugen.

    UND IHR BEZAHLT DEREN UND MEINEN UNTERHALT NATÜRLICH!!

    Ich müsst mir helfen, bin sonst arm und habe nix zu Essen.
    Oder seid ihr etwa Nazis und Rassisten????

  83. Corydoras 19. Juni 2017 at 08:11
    Vollkommen richtig! Wier werden die Klimaerwärmung nicht aufhalten, weil sie natürlichem Ursprung ist, wie es schon immer auf der Erde passiert ist!

    #+#+#+#++#+#+#

    Die „Klimaerwärmung“ ist nichts anderes als ein ausgeheckter Plan, um die Menschen zu täuschen. Eine politische Propaganda-Strategie, ähnlich den Ablasszahlungen im Mittelalter. Temperaturschwankungen sind ein Teil des irdischen Seins. Aber diese Strategie klappt anscheinend sehr gut, um uns auf jeder Art auszubeuten bzw. zu vernichten.

  84. H. Minister Müller ist nicht der einzige CSU-ler, der den Linksruck der Partei aufzeigt. EU-Funktionäre Manfred Weber und Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt gehören zum „ministrablen“ linken CSU-Flügel.

  85. Das hat nichts mit dem Klima und dessen angeblich so brachialer Änderung, sondern mit dem Reproduktionsverhalten der Neger („Der Schwarze schnackselt gern“) zu tun.

  86. Beim Thema Nummerkonto auf einer Schweizer Bank wäre es schön, wenn langsam folgendes zur Kenntnis genommen würde:
    Die Schweiz hat ein fundamentales Interesse daran, dass keine unrechtmässig erworbenen Vermögenswerte von politisch exponierten Personen – sog. Potentatengelder – auf ihren Finanzplatz gelangen. Durch ihre proaktive Politik nimmt sie in diesem Bereich auf internationaler Ebene eine Vorreiterrolle ein.
    https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/aussenpolitik/finanzplatz-und-wirtschaft/unrechtmaessig-erworbenevermoegenswertevonpolitischexponiertenpe.html
    Sehen Sie sich vielleicht auch die Videos an unter dem Reiter Multimedia (nach unten scrollen)

  87. Gerd Müller hat zunächst als Funktionär der Jungen Union sich selbst und seine Einbildung ausgiebig studiert und promovierte dann mit der Dissertation „Die Junge Union Bayern und ihr Beitrag zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung“. Solche Leute haben naturgemäss ein tiefes Verständnis von Afrika. Ihm wurde von Robert Mugabe eröffnet dass Neger regelmässig Thermometer lesen und sich kollektiv entschieden haben bei zwei Grad Anstieg den Seeweg nach Europa zu beschreiten. Die Lösung ist einfach: Neger sollten keine Thermometer sondern Kaffeesatz lesen.

  88. Mühelos hätten die Altvorderen die gegenwärtige Völkerwanderung abgewehrt

    An sich würde der Versuch der Neger und Sarazenen, Europa mit waffenlosen Kolonisten zu überrennen, in die Komödie gehören und zu Zeiten von Karl dem Hammer und Prinz Eugen wäre dies ganz unzweifelhaft der Fall. Damals hätte man sich nach Kräften gegen die Eindringlinge gewährt und diese nicht mit seinen Kriegsschiffen auch noch aus dem Mittelmeer fischen lassen oder ihnen gar staatliche Armenhilfe gezahlt oder Unterkünfte beschafft. Der kommende Untergang Europas wird also allein von dessen sittlich-politischer Verkommenheit verursacht oder wie der Geschichtsschreiber Theodor Mommsen sagen würde: „für eine Besatzung, die sich nicht wehren will, zieht der größte Schanzkünstler vergebens seine Mauern und Gräben.“ An Mitteln zur Selbstbehauptung fehlt es dem heutigen Europa jedenfalls nicht. Mit nur minimalem Aufwand könnten die Grenzen gesichert und die fremdländischen Eindringlinge aus den europäischen Ländern ausgewiesen werden. Europas Untergang wäre also vermeidbar.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  89. Den Deutschenhassern wird immer eine Ausrede einfallen wie man die Invasion Deutschlands rechtfertigen kann. Fakt ist: Wenn man Deutschland erhalten will kann man die Grenzen schützen, Asylmissbrauch und Massengräber auf den Plündererrouten vermeiden, ein Einwanderungsgesetz nach vernünftigem kanadisch-australischem Vorbild machen, Illegale, kriminelle und unintegrierbare Ausländer nach Hause schicken, mit der Welt in Respekt und auf Augenhöhe über die Zukunft unserer Erde verhandeln, und die Deutschen mit diesem ewigen Schuldkult und den ewigen bösartigen Vorwürfen an allem Elend der Welt irgendwie schuldig zu sein endlich in Ruhe lassen!

Comments are closed.