Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | In Sinsheim wurde am vergangenen Wochenende ein neuwertiger Sattelzug (Foto) von unbekannten Tätern gestohlen. Das Timing erscheint perfekt: In diesen Tagen öffnen überall in Deutschland die Weihnachtsmärkte, die ja bekanntlich ein lohnendes Angriffsziel für fanatische Islamkrieger sind, die korankonform Christen verfluchen, sie bekämpfen und töten, bis der Islam an die alleinige Herrschaft gelangt. Es könnte sich in Sinsheim natürlich auch um einen ganz „normalen“ Diebstahl handeln, aber der Zusammenhang „großer LKW – Beginn der Weihnachtsmarktsaison“ ist schon sehr beunruhigend.

Das Volk soll ja durch die aufgestellten Merkel-Poller ruhiggestellt werden. Eine trügerische Sicherheit für die Weihnachtsmarkt-Besucher, denn diese Betonklötze halten nicht einmal dem Aufprall eines LKWs mit 50 km/h Geschwindigkeit stand.

Die mohammedanischen Fahrzeug-Fachkräfte halten sich zudem mit Sicherheit nicht an Geschwindigkeitsbeschränkungen, wenn sie unter Allahu-Akbar-Geschrei die Ungläubigen niederwalzen, wie es im vergangenen Jahr bereits auf dem Berliner Breitscheidplatz eindrucksvoll demonstriert wurde.

Eine TV-Reportage der mdr-Umschau zeigt, wie bei Tests LKWs mühelos durch die Absperrungen hindurchpflügen und anschließend locker noch 50 bis 100 Meter weit Menschen überrollen können. Die Reportage wurde zwar schon im April dieses Jahres gesendet (PI-NEWS berichtete schon darüber), ist aber jetzt im Zuge der Eröffnungen der Weihnachtsmärkte aktueller denn je:

Geradezu absurd erscheint da die Beteuerung des Innenminister-Darstellers Thomas de Maiziere, dass die Bürger auf die Weihnachtsmärkte gehen und dabei „achtsam aber nicht furchtsam“ sein sollten. In der Realität besteht aller Grund, furchtsam zu sein: LKWs scheren sich einen Dreck um die Merkel-Poller, und wenn Allahs Krieger zu Fuß mit Kalaschnikows oder Sprengwesten unterwegs sind, helfen die Klötze ohnehin nichts. Und dass de Maiziere auch noch sagt:

„Die Märkte sehen heute anders aus als vor einigen Jahren, und das ist auch gut so“

ist eine Unverschämtheit. AfD-Chef Jörg Meuthen nimmt dies natürlich aufs Korn:

Hier ist gar nichts gut. Wir wollen unser friedliches und schönes Deutschland zurückhaben, wie es früher vor der durch Merkel verursachten Invasion der Mohammedaner war. Wir werden uns NIE an den Terror oder die Gefahr durch fanatische Moslems gewöhnen, sondern von der Politik nachdrücklich fordern, dass sie dieses Problem ein für allemal löst. Und der Schlüssel zur Problemlösung liegt im Herzen des Islams selbst, im Koran. Gruselige Weihnachten dank Merkel!


Michael Stürzenberger.
Michael Stürzenberger.
PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger ist seit 35 Jahren selbstständiger Journalist, u.a. bis Ende 2008 für das Bayern-Journal auf RTL und SAT.1-Bayern, als dessen Chef Ralph Burkei im Mumbai Opfer eines islamischen Terroranschlages wurde. 2003/2004 arbeitete er als Pressesprecher der CSU-München mit der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier zusammen. Von 2014 bis 2016 war er Bundesvorsitzender der Partei „Die Freiheit“. Seine Videos bei Youtube haben bisher über 19 Millionen Zugriffe. Zu erreichen ist er über seine Facebookseite.

106 KOMMENTARE

  1. Die vielen Wähler der rotgrünen/schwarzen Asylflutung-Parteien müssen gezwungen werden beim Schlürfen von Glühwein vier Wochen vor Weihnachten auf politisch korrekten „Lichterfesten“ öfters über die Schulter zu schauen, ob einer ihrer moslemischen Asyl-Moslems mit dem LKW angerauscht kommt!

    Weil rasende LKWs auf Weihnachtsmärkte Deutschland so lebenswert machen und durch die Luft fliegende Besucher so schön bunt, weltoffen und vielfältig sind.

    Oder?

  2. Schaut euch auch mal das Video über Syrien an, da wird jeder mit dem NACHDENKEN beginnen, weil Dogmen aus den Medien und der Politik sowas von wackeln, daß man nachdenken muß.

  3. „Kaum gestohlen, schon in Polen“ hieß es früher einmal. Heute gilt: „Gestern auf des Rastplatz Enge, morgen in der Menschenmenge.“

  4. D Mark 29. November 2017 at 19:06
    Nicht schlecht spricht der Specht und gibt den Polen recht.
    Was wird aber die Trulla machen? Die bringt Deutschland und Europa zum Krachen.
    Irgendwann mal hat die von Frieden gequatscht, ist dann aber wohl gegen die Wand gelatscht.

  5. Richtig, diese dummen jungen Dinger, welche den linksgrünen Scheißdre*k eingetrichtert
    bekommen, raffen gar nicht was gerade passiert.

  6. Thema Weihnachtsmärkte

    Diese abgebrüht kaltschnäuzigen Heuchler !, Terrorkinder von IS Eltern aus Kriegsgebieten hier nach D. in Sicherheit bringen wollen, aber den eigenen Kindern hier in D. aus Unsicherheit den Nikolaus verwehren … von wegen Zitat Gauck „Wir schenken Euch nicht unsere Angst „

    OT,-….Meldung vom 28.11.2017

    Nikolausbesuch fällt aus Sicherheitsgründen aus

    Pfullendorf sz 33 Stände, Auftritte von Alphornbläsern bis zu Singer/Songwriter-Musik, Engelsabstieg und die Würdigung besonderen Engagements: Das Programm für den Pfullendorfer Weihnachtsmarkt von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. Dezember, steht. „Wir sind davon überzeugt, dass wir wieder einen ansprechenden Adventszauber in familiärer und authentischer Atmosphäre erleben werden“, sagt Pfullendorfs Innenstadtbeauftragte Mira Krane. Aus Sicherheitsgründen wird es in diesem Jahr allerdings keinen Nikolausbesuch geben. Zudem wurden die Sicherheitsvorkehrungen in Absprache mit der Polizei generell verschärft. Es ist ein Dilemma, in dem sich die Veranstalter befinden: Einerseits gibt es keinerlei Anzeichen dafür, dass sich Weihnachtsmarktbesucher in irgendeiner Art und Weise in Gefahr begeben. Andererseits haben Anschläge auf Großveranstaltungen immer wieder deutlich gemacht, dass es gewisse Sicherheitslücken gab. „Deshalb haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie wir darauf reagieren“, sagt Mira Krane. Sie weist aber auch darauf hin, dass es solche Sicherheitsgespräche mit Polizei und Ordnungsamt generell vor jeder Großveranstaltung gibt. Reaktion auf Anschlag in Berlin. „Nach Abstimmung mit der Polizei werden wir die deutshen Außengrenzen den Weihnachtsmarkt nun deutlicher abriegeln als in der Vergangenheit“, sagt Mira Krane. Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr habe gezeigt, dass eine solche Maßnahme sinnvoll ist. „Wir sorgen dafür, dass niemand mit einem Fahrzeug in die Menschenmenge fahren kann“, sagt Krane. „Um es aber noch einmal ganz klar zu sagen: Wir sind nicht davon überzeugt, dass wir uns in einem Risikogebiet befinden.“ Weil die Sicherheit der Weihnachtsmarktbesucher an erster Stelle steht, wird es dieses Mal auch keinen Nikolausbesuch am Sonntagnachmittag geben. Dabei waren in den vergangenen drei Jahren pro Weihnachtsmarkt Geschenke an rund 500 Kinder verteilt worden, die jeweils von mindestens einem Elternteil begleitet wurden. Allen beruhigenden Worten der Moderatoren zum Trotz, dass jedes Kind ein Geschenk abbekommen wird: Der Andrang war nicht nur enorm, sondern auch von der Sorge geprägt, dass das eigene Kind leer ausgeht.„Schon in der Vergangenheit haben wir deshalb darüber diskutiert, ob wir diesen Programmpunkt wiederholen oder nicht“, sagt Mira Krane. Inzwischen sei das Gedränge aber so groß, dass die Veranstalter kein Risiko eingehenwollen. Die wichtigste Frage für die Organisatoren sei gewesen, ob sie das den Kindern zumuten können. „Und dann muss man ehrlich sagen: Nein“, sagt Krane. „Sie sollen ja keine Angst bekommen, wenn sie sich in die Schlange stellen.“All das bedeute aber nicht, dass der Nikolausbesuch generell gestrichen werde. „Auch wir finden die Absage schade, denn es ist großartig, dass zu diesem Programmpunkt so viele Leute kommen“, sagt Mira Krane. Für die Zukunft wollen die Organisatoren deshalb überlegen, wie eine Alternative aussehen könnte. „Eine Warteschlange wie am Flughafen können wir uns aber nur schwer vorstellen“, sagt Krane. „Und zwei Nikoläuse kommen zu lassen, wäre aus unserer Sicht auch keine Lösung.“…u.s.w… ganzer Text http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Nikolausbesuch-faellt-aus-Sicherheitsgruenden-aus-_arid,10777524_toid,515.html

  7. Cendrillon:

    Vielleicht gibt es in diesem Jahr ein Heimspiel: Der Pforzheimer Junkie-, Soziopathen- und Salafistenmarkt hat nämlich seit dem Samstag geöffnet..!

  8. Die Politiker wollen gern, dass wir unser Leben ganz normal weiterführen und nicht vom Terrorismus beeinträchtigen lassen, denn sonst hätte er gesiegt, wie sie behaupten. Währenddessen werden keinerlei wirksame Maßnahmen gegen den Terror und die Terrorunterstützerideologie ergriffen.

    Wir sollen also als Kanonenfutter für muslimische Fanatiker auf den Straßen zerrissen, zerquetscht und verstümmelt werden, damit sich ein pervertiertes Christenhirn bei Angela Merkel und ihren Helfern aus Staat und Kirche wohl fühlt. Die deutschen Opfer werden dann keinen Namen, kein aufrichtiges Trauern und kein Gesicht haben. Die Fratzen von Merkel nebst Kollegen, von Polizisten in Hochrüstung und die bekannten Gesichter der muslimischen Attentäter wird man uns dann vorsetzen. So wird es dann für die nicht Betroffenen etwas abstrakter und sie können weiter ruhig schlafen, bis man zu ihnen ins Haus kommt und die Kehle aufschlitzt. Genug Messer und Bediener sind schon ohne Familienzusammenführung hier.

    Ich werde nie wieder auf einen Weihnachtsmarkt gehen und ich werde auch nie wieder SPD oder CDU wählen.

  9. Merkel-Poller ist mir viel zu harmlos ausgedrückt.
    Es sind reine Moslemsperren, nichts anderes. Der (bio)-Dummdösel läuft einfach dran vorbei, und denkt: „naja wird schon gut sein“ ——————- Eimer her, sofort.

  10. na gut, wenn wir schon bei Lyrik sind:

    Es zittern die morschen Knochen
    der Welt vor dem roten Sieg.
    Ich hab meinen Amtseid gebrochen
    mein Ziel ist der Bürgerkrieg.

    Refrain:
    Ich werde weiterregieren
    bis alles in Scherben fällt,
    denn heute zertör ich Deutschland
    und morgen die ganze Welt.

    Und liegt die Welt dann in Trümmern
    und Deutschland ganz obenauf,
    das wird mich den Teufel kümmern
    das nehm ich doch gern in Kauf.

    Und sollten auch alle mich schelten
    ich laß sie nur toben und schrein,
    und stemmen sich gegen mich Welten,
    ich werde doch Sieger sein.

    eventuelle Ähnlichkeiten sind rein zufällig, ich distanziere mich von allen Eventualitäten

  11. Ist die Geschichte mit dem gestohlenen Truck aus „Hoffenheim“ nicht etwas zu dick aufgetragen?
    Bei der Nummer mit dem überfallenen Haus war es offensichtlich eine Drogengeschichte unter Ausländern. Who cares? .
    Vorsicht, wenn man sich zu weit aus dem Fenster lehnt. Ein gefundenes Fressen für die Systemlinge.
    pi macht sich sonst unglaubwürdig.

  12. Gericht: Berlin muss für Weihnachtsmarkt-Sicherheit zahlen

    Betreiber sind laut Urteil nicht verpflichtet, Weihnachtsmärkte gegen Anschläge zu schützen und die Kosten dafür zu tragen.
    https://www.morgenpost.de/berlin/article212675159/Marktbetreiber-nicht-zu-Sicherungsmassnahmen-verpflichtet.html
    ———————
    Gericht hat entschieden

    Berliner Bezirke müssen Weihnachtsmarkt-Sicherheit selbst bezahlen

    https://www.bz-berlin.de/berlin/berliner-bezirke-muessen-weihnachtsmarkt-sicherheit-selbst-bezahlen
    —————————————
    Im linksversifften Berlin haben die zuständigen R2G-abhängigen Behörden versucht die Standbetreiber für die selbstverschuldete unterirdische Sicherheitslage und die nun notwendigen Sicherheitsmaßnahmen abzukassieren. Nur ein Gericht hat das verhindert. Da kann mal sehen, den Altparteien ist wirklich nichts zu blöde!!! Die hätten das einfach durchgezogen. Berlin ist so schon am Ende…

  13. Sie (die Klötze) sind doch aber so schön weihnachtlich verpackt. Also wo ist das
    Problem? Schon bald, vielleicht so in ein, zwei Jahren sind sie aus der deutschen
    Kultur nich mehr wegzudenken. (Und das ist doch auch gut so) Haben wir doch
    keine Kultur usw., wie LinksGruene Nichtsnutze meinen. 🙁
    Der „Klotz“ is schon mal drin in des Deutschen Wahrnehmung.
    Der „Hackklotz“ auf den Marktplätzen wird nur folgerichtig sein, in diesem Land,
    in dem nichts mehr „gut und gerne“ ist. 😛

  14. Heute Abend bei Maischberger: „Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere Gesellschaft? – Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein, den Bürgermeister von Altena. Der CDU-Politiker ist für sein Engagement für Flüchtlinge bekannt und beklagt nun „eine zunehmende Verrohung in der Gesellschaft“. Der Angriff auf den Politiker ist kein Einzelfall. Vor allem Lokalpolitiker werden regelmäßig tätlich angegriffen. Warum kommt es zu diesen Übergriffen? Gibt es einen Zusammenhang mit der liberalen Flüchtlingspolitik der vergangenen Jahre? Heizen Populisten die politische Stimmungslage im Land an?“

    Ich lach mich tot. Auf der Gästeliste fehlt übrigens ein Herr Mannichl.
    Ich will’s auch nicht verharmlosen, eine Messerattacke ist keine Kleinigkeit. Aber so etwas erleben gewöhnliche Deutsche inzwischen auch jeden Tag, ohne dass die blöde Kuh Maischberger gleich ne Talkshow macht. Z.B. hat die Vernegerung am Stuttgarter Hbf epochale Ausmaße erreicht. Eingeladen ist übrigens Frau Weidel. Ich nehme an, sie hat in ihrem Leben noch keiner Fliege was zuleide getan und ganz bestimmt hat sie nie zu Gewalt aufgerufen. Mit Lokalpolitik hat sie eigentlich auch nichts zu tun. Man hätte sie zu den unsäglichen Jamaika-Talkshows einladen können, aber nein: Heute muss es sein. Bestimmt will man ihr tüchtig einen einschenken. Drohen etwa Neuwahlen? Der öffentliche Rotfunk ist eigentlich nur noch Scheissdreck.

  15. Cendrillon 29. November 2017 at 19:35

    OT

    Und hier die gute Nachricht des Tages: Jan Böhmermann rausgeschmissen

    „SCHOCK!“ für Moderatoren-Duo: Aus für „Schulz & Böhmermann“ bei ZDFneo wegen mieser Quoten

    Tja. Miese Quoten eingefahren von einem miesen, untalentierten Schmierenkömodianten. Er kann jetzt Fenster putzen gehen z.B. in Flüchtulantenheimen.

    http://meedia.de/2017/11/29/schock-aus-fuer-schulz-und-boehmermann-bei-zdfneo-wegen-mieser-quoten/
    ———————-
    Ich staune, dass die Quoten bei anderen ZDF-Vögeln nicht zur Abschaltung geführt haben, denn bei bestimmten „Moderatoren“ (linksgrünen Oberlehrern) schaltet bestimmt auch fast jeder weg….aber da ist es ja für den „guten Zweck“ (Hofberichterstattung und linksgrüner Propaganda, sowie Kampf gegen Rächts).

  16. Der Gedanke, was mit dem geklauten LKW (Neusprech : „Truck“) passiert sein könnte und möglicherweise noch passieren wird, ist nicht abwegig im Zeitalter gesteigerter Betonklotzbebauung – ob um Weihnachtsmärkte oder vor Privatgrundstücken von Politikern.

    Das dumme daran : Die Deutschen sitzen vor solchen Erkenntnissen wie die Kaninchen vor der Schlange oder hoffen nach dem St.Floriansprinzip, daß es sie selbst nicht trifft, statt sich endlich zusammenzufinden, die Verursacher aus der Politik zum Teufel zu jagen.

  17. Ist mir egal. Wir gehen eher nicht auf Christkindlmarkt. Glühwein gibt’s daheim auch. 87% sind mit dem Zustand zufrieden. Für eine bessere Multi Kulti Welt muss man halt auch Opfer bringen. Außerdem es sterben doch mehr Menschen weil sie aus dem Bett fallen…. Der Weihnachtstruck kann von Markt zu Markt fahren. Wer dagegen ist, ist ein Nazi. Basta

  18. Zitat Genosse Maas “ Es gibt Keine einzige nachweisbare Verbindung zwischen Terrorismus und Flüchtlingen “ hier ab der 2.28 Min. …klick

    OT,-….Meldung vom 29.11.2017 – 14:32

    Polizeieinsatz in Bayern , 19-Jähriger plante womöglich Terroranschlag

    In Oberfranken hat die Polizei einen Syrer festgenommen, der unter Terrorverdacht steht. Möglicherweise habe man einen Anschlag verhindern können. In der Wohnung des 19-Jährigen fanden die Ermittler Symbole der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Unterlagen zum Bau einer Bombe und Tipps, wie man sich einen Lastwagen beschafft. Außerdem entdeckten sie ein Bekennervideo des Mannes. Die Ermittler waren durch Zufall auf die Terrorpläne gestoßen: Sie hatten den Syrer ursprünglich wegen einer anderen Straftat im Visier.Die Einsatzkräfte nahmen den 19-Jährigen bereits im Juni in seiner Wohnung in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) fest, wie Oberstaatsanwalt Georg Freutsmiedl am Mittwoch in München sagte. Zuvor hatte die „Süddeutsche Zeitung“ darüber berichtet.Seit 2015 in DeutschlandDer 19-Jährige war 2015 nach Deutschland eingereist und hatte Asyl beantragt. Bereits am Tag nach der Festnahme wurde Haftbefehl gegen ihn erlassen. Im November folgte die Anklage – weil er sich Anleitungen zur Begehung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat verschafft habe. Der Mann habe sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert, sagte Freutsmiedl. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_82801642/oberfranken-polizei-nimmt-terrorverdaechtigen-fluechtling-fest.html

  19. Man sollte nicht den Teufel an die Wand malen liebe PI-Redakteure, es werden
    in der westlichen EU fast wöchentlich LKW gestohlen , es sind vor allem osteuropäische Banden,
    Vor zwei Monaten wurde in Nordtirol ein Betonmischer mit Pumpe gestohlen, in Südtirol auch zwei zwei
    Sattelzüge, man muss da schon vorsichtig sein, einen Zusammenhang herzustellen,
    es ist wie bei den islamischen Terroristen, nicht jeder Muslim ist ein Terrorist, aber aalle Terroristen
    sind zu 99,99 % Muslime. Wenn wir jetzt Anfangen zu pauschalisieren, dann können wir Alle LKW
    aus den innenstädten verbannen, weil ein Attentat könnte ja jeder auf legaler Weise mit einen Nicht Gestohlenen
    LKW ausführen, kommt drauf an , welcher Koransspycho hinter den Steuer sitzt.

  20. „Mann soll Opfer eines Verbrechens geworden sein“

    Das war die Überschrift eines SpOn-Artikels von vor wenigen Stunden zur bestialischen Tat im beschaulichen Dörfchen Gonterskirchen.

  21. Heute bei Maischberger:
    1.) Ein Provinzbürgermeister aus dem Sauerlandd (passt irgendwie) mit einer Kratzwunde am Hals der einen regelrechten Betroffenheits-Hype ausgelöst hat. Zur Zeit ist es etwas ruhiger geworden um ihn.
    War wohl doch etwas dünn die Story;-)
    2.) Alice Weidel, die sich so warm anziehen muss sodaß 2 Schutzwesten bzw. Winterjacken angesagt sind.
    3.) „Unser“ Interims-Lieblingsminister Klein-„Hass“-Heiko.
    4.) Christian „Pfeiffe“ Pfeiffer. Der selbsternannte „Kriminologe“ rechtfertigt jede Tat und jeden Täter. Hat für alles eine Begründung. Der wusste sogar wer, was und warum die Täter in Sebnitz waren. Lag leider krachend daneben.
    5.) Jan Fleischhauer. Das letzte konservative Gesicht des „Spargels“. Ob er umkippt weiß ich nicht.
    Seine Ehegeschichten haben mich genervt.
    6.) Ein handverlesenes, auserwähltes, vorgebrieftes „Publikum“. Hießen früher „Jubelperser“
    Dazu die notfalls ins Wort fallende „Maische“.
    Ich hoffe daß Frau Weidel heute gut ausgeschlafen und sich vorbereitet hat. Das wird ein Höllenritt für Sie!
    Weidel vs. Maas: Mehr Hass geht nicht!
    http://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/die-messerattacke-von-altena-100.html
    Viele Kommentare sind vielversprechend aber das wird das GEZ-Rehäuglein nicht kümmern.

  22. Merkwürdig daß so ein Riesen – LKW „verschwinden“ kann. Hat der keinen Diebstahlschutz/Peilsender? Nur Diebstahl -Profis können so was ausschalten und deshalb tippe ich eher auf Osteuropäer als auf unsere mohammedanischen Fachkräfte.

  23. Horst_Voll 29. November 2017 at 19:38

    Heute Abend bei Maischberger: „Die Messerattacke von Altena: Verroht unsere Gesellschaft? – Ganz Deutschland ist erschüttert von dem brutalen Angriff auf Andreas Hollstein, den Bürgermeister von Altena.

    —-
    Dazu unbedingt https://sciencefiles.org/ lesen. Zwei Artikel zum Thema: hochklassig! Zur Zeit sind es Artikel NR. 2 und NR. 3

    Zu dumm, dass sciencefiles.org Copy/Paste und rechte Maustaste blockiert hat. Das passt zum Internet wie ein Furunkel mitten auf dem A*rsch.

  24. Die Terroristen , wenn Sie einen Anschlag machen wollen, brauchen Sie nicht mehr wegen
    Merkellegos sich daran hindern lassen, dann verlegen Sie es auf andere weiche Ziele, ich möchte keine Anleitungen
    schreiben, aber jeder der etwas Fantasie hat, weiss wie ich es Meine.
    Das Hauptproblem ist , dass wir die Terrorgefahr, egal wo Sie stattfinden könnte, mit
    einer unkrontrollierten Maasenzuwanderung von Moslems zu tun haben, nicht Wissen wer hier mit welchen
    Ansinnen sich nach Europa „Geflüchtet “ ist. Man schaue zu den Visegardstaaten, da ist die
    Anschlagsgefahr um 99 % geringer, wie im islamisierten Westen, je weniger Islam, so weniger muss man Angst haben, weder
    in Wrschau oder Prag usw, müüsen keine Weihnachtsmärkte mit Merkellegos gesichert werden.!
    Aber das würde unsere heuchlerischen islamhuldiger Eliten bei Politik und nie Eingestehen, ja Sie
    Verleugnen dies mit allen erdenklichen hirriisigen Argumenten, dass es einfach nur noch zum Kotzen ist.

  25. Dinge die „gut so“ sind:

    – Ich bin schwul
    – Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch
    – Weihnachtsmärkte werden sich verändern

  26. Die Terroristen , wenn Sie einen Anschlag machen wollen, brauchen Sie nicht mehr wegen
    Merkellegos sich daran hindern lassen, dann verlegen Sie es auf andere weiche Ziele, ich möchte keine Anleitungen
    schreiben, aber jeder der etwas Fantasie hat, weiss wie ich es Meine.
    Das Hauptproblem ist , dass wir die Terrorgefahr, egal wo Sie stattfinden könnte, mit
    einer unkrontrollierten Maasenzuwanderung von Moslems zu tun haben, nicht Wissen wer hier mit welchen
    Ansinnen sich nach Europa „Geflüchtet “ ist. Man schaue zu den Visegardstaaten, da ist die
    Anschlagsgefahr um 99 % geringer, wie im islamisierten Westen, je weniger Islam, so weniger muss man Angst haben, weder
    in Warschau oder Prag usw, müssen keine Weihnachtsmärkte mit Merkellegos gesichert werden.!
    Aber das würde unsere heuchlerischen islamhuldiger Eliten bei Politik und Medien nie Eingestehen, ja Sie
    Verleugnen dies mit allen erdenklichen hirnrissigen Argumenten, dass es einfach nur noch zum Kotzen ist.

  27. Es sind doch hierzulande die religiösen Empfindungen aller Mohammedaner zu achten. Dennoch meldet die merkeldeutsche Presse: „Papst feiert Messe mit 150.000 Gläubigen“ in einem Land das Mohammedaner verfolgt!! Es handelte sich dabei eindeutig um UNGLÄUBIGEN. In diesem Zusammenhang Gläubigen auf eine Stufe mit Ungläubigen zu stellen ist ohne Zweifel eine Provokation der UMMA.
    https://diepresse.com/home/meinung/gastkommentar/1314126/Wir-Moslems-koennen-nicht-gleichzeitig-mit-euch-existieren
    Gerade die merkelhörige Presse sollte etwas kultursensibler über die Geschäftsreisen eines Oberhirten von Ungläubigen berichten.

  28. OT

    TV-Tipp
    wirklich off-topic aber meines Erachtens ein hochinteressantes Thema: Landflucht bzw. Verstädterung

    —–

    heute · Mi, 29. Nov · 20:15-21:00 · BR
    Münchner Runde

    Moloch oder Metropole: Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Thementag „Zukunft der Städte“

    Das Leben in der Stadt boomt. Die Mieten steigen und es droht der Verkehrsinfarkt. Wo und wie leben die Bayern in Zukunft? Diese Frage stellt Politik und Städteplaner vor völlig neue Herausforderungen.

    Gäste:

    * Christine Degenhart, Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer

    * Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, CSU

    * Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, SPD

    * Eike Wenzel, Leiter des Instituts für Trend- und Zukunftsforschung

    Moderation: Ursula Heller

    Das Leben in der Stadt boomt. Durch die guten Wirtschaftsdaten im Freistaat zieht es immer mehr Menschen in die großen Städte. Doch der Zuzug hat seinen Preis. Die Mieten steigen und es droht der Verkehrsinfarkt. Wo und wie leben die Bayern in Zukunft? Welchen Einfluss hat die Digitalisierung und der immer größere Wunsch nach Mobilität? Forscher sagen voraus, dass die Bürger mehr Einfluss auf die Gestaltung ihrer Städte haben wollen. Und wie gehen wir mit den vielen Landfluchten um?

    —–

    Und was tun mit all den Drittwelt-Flüchtulanten, die ungehemmt in unsere Städte strömen?

    Übrigens: Maly, der OB von Nürnberg ist das AL welches
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/nuernberg-wirft-afd-aus-der-meistersingerhalle/

  29. Es werden in allen Städten Weihnachtsmärkte nur für Politiker eingerichtet, ohne Merkel-Legosteine. Es herrscht Besuchspflicht, und zwar täglich. Vielleicht beissen die Korankrieger an.

  30. OT

    TV-Info

    – DDR 1, 22:45 h
    mit Alice Weidel, Kleinheikoderwicht u.a.:
    http://www.daserste.de/information/talk/maischberger/sendung/die-messerattacke-von-altena-100.html

    Starke Konkurrenz:

    – kabel 1, 20:15 h und 22:20 h
    Der „Club der Verlierer“ nimmt den Kampf gegen das Böse auf
    Stephen Kings „ES
    Der TV-Zweiteiler „Es“ zählt für viele Horrorfans zum absoluten Schocker-Highlight aus der Schreibwerkstatt des Bestseller-Autors Stephen King. Die Grusel-Story um den Clown Pennywise, dargestellt von dem „Rocky Horror Picture Show“-Star Tim Curry, lässt keine Sekunde lang Langeweile aufkommen.
    https://www.kabeleins.de/sosiehtsaus/filme-stars/stephen-kings-es-1

  31. @Horst_Voll 29. November 2017 at 19:38

    Sauber seziert! Es drohen Neuwahlen, deshalb diese Inszenierungen. So durchschaubar…

  32. Tormentor 29. November 2017 at 19:42

    Ist mir egal. Wir gehen eher nicht auf Christkindlmarkt. Glühwein gibt’s daheim auch. 87% sind mit dem Zustand zufrieden. Für eine bessere Multi Kulti Welt muss man halt auch Opfer bringen. Außerdem es sterben doch mehr Menschen weil sie aus dem Bett fallen…. Der Weihnachtstruck kann von Markt zu Markt fahren. Wer dagegen ist, ist ein Nazi. Basta
    —————————-
    Diese 87%-Geschreibe kann ich nicht mehr lesen. Es stimmt so nicht, denn es haben nur 75% der Wahlberechtigten überhaupt gewählt, 25% ist es entweder egal oder sie haben die Schnauze so voll, dass sie eben nicht gewählt haben. Die mediale Desinformation und Hetze/Skandalisierung gegen die AfD hat zu dem Ergebnis beigetragen – und ich behaupte, dass noch immer mindestens 25% der Wähler nicht wissen, was im Land abgeht. Bestes Beispiel sind meine Eltern, mit denen ich schwerste Auseinandersetzungen hatte, weil die ARD und ZDF für „Qualitätsjournalismus schlechthin“ begreifen und es gibt noch sehr viele Orte und Dörfer, die nicht bereichert wurden und wo die älteren Wähler (ohne Internet) eindeutig in der Mehrzahl sind, die Merkill für ihre „ruhige Hand“ und ihre „Besonnenheit“ lieben (Brech) und das nur, weil sie einfach nichts wissen und glauben, was in der Lügenpresse steht (weil die ja alle so berichten, muss es ja stimmen – brech)… Meine Eltern sind vor einiger Zeit aus allen Wolken gefallen, als ich ihnen bestimmte Youtube – Videos gezeigt habe, derzeit sind sie noch immer stark verunsichert, wenn ich was sage … es wird noch etwas dauern …die wussten gar nichts über die Assograntenkriminalität, Islamisierung usw, usw.
    und sie haben bestimmt nicht Terror, Deutschlandabschaffung und Islamisierung bewusst „gewählt“.

  33. Übermorgen ist wieder Freitag. Also wenn ihr noch auf den Weihnachtsmarkt wollt, dann macht das lieber heute oder morgen.

  34. matrixx 29. November 2017 at 20:06



    Hier mal wieder ein schönes Beispiel, wie linke Presse funktioniert. Vom Komasaufen, über Nazis, NSU zu Alice Weidel.

    Gruß,
    Äpfel und Birnen

    —–

    Geschrieben von http://www.taz.de/Fatma-Aydemir/!a231/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fatma_Aydemir

    Die Türken-Hetzerin hat es sogar zu einem eigenen Wikipedia-Eintrag gebracht. Übrigens ein interessantes Phänomen: selbst die allerdümmste und allerdämlichste linksgrüne Lusche hat heutzutage einen Wikipedia-Eintrag während andere, bedeutend wichtigere Personen oder Themen, schmerzvoll vermisst werden.

    Wikipedia – links verseucht bis zum Anschlag

  35. Informatonspflicht !, weil teilen ( Verbreiten ) des Filmes ausdrücklich erwünscht ist

    OT,-….Meldung vom 25.11.2017

    Jugendliche Gewalttäter schlagen einen Mann grundlos bewusstlos und filmen die Tat

    fremdländisch labernde Gewalttäter Clique schlagen alten Mann grundlos bewusstlos und filmen die Tat selbst mit dem Handy. Nun ist das Video im Internet aufgetaucht. Wir hoffen die Verbreitung des Videos dient der Identifikation der Täter, damit sie einer gerechten Strafe zugeführt werden können. siehe… 0.15 min. Video — klick –> https://politikstube.com/jugendliche-gewalttaeter-schlagen-einen-mann-grundlos-bewusstlos-und-filmen-die-tat/

  36. Musikwunsch für den AfD Parteitag in Hannover

    Morgens bevor es losgeht, damit alle in die richtige Stimmung kommen,

    https://www.youtube.com/watch?v=8ldPljexbaQ

    und danach die Rede von Björn Höcke!

    Die AfD darf nicht vergessen die Jugend genügend anzusprechen, denn die Jugend ist unsere Zukunft!

  37. Herr Höcker sollte einen kleinen Weihnachtsmarkt in seinem Garten aufbauen. Die Betonklötze haben ja schon diese tollen „Künstler“ aufgestellt.

  38. Der Unterschied der 87 gegenüber der 75
    Keine Legitimation haben die 25
    75% der Wahlberechtigten haben gewählt. Das ist gut und widerspricht der Mär
    von sogenannter Politikverdrossenheit. Doch was haben diese 75% gewählt:
    Doch in 87 von 100 Teilen AltParteien oder deren Vertreter. Das wurde so
    verkündet. ( ich zweifle das an) Das bedeutet: Die Mehrheit will genau das, was
    sich so vielfältig in unserem Deutschland ausbreitet wie eine Seuche.
    Sie finden das gut und entsprechend sind sie für mich die „verrückten 87“.
    Und die 25 machen sich nur interessant, sind aber eher uninteressiert und
    demzufolge der Mehrheit zuzuordnen. 😀

  39. Wenn man sich das mal durch den Kopf gehen lässt, was hier in den letzten 2 1/2 Jahren passiert ist… Wer hätte vor ein paar Jahren noch gedacht, dass ein Weihnachtsmarktbesuch mal ein lebensgefährlicher Spießrutenlauf werden könnte – dank Merkel.
    Und alle kuschen und nehmen es hin. Wählen sie sogar trotzdem.

    Von Deutschland wird wahrscheinlich die nächste gewaltsame IS-Ausbreitungswelle ausgehen. Warum? Weil es hier keinen Widerstand gibt. Das Volk ist obrigkeits- und (staats-)medienhörig. Und dazu kommt natürlich noch, dass IS-Kämpfer ja geradezu eingeladen werden. Unfassbar schrecklich, was hier passiert!

  40. @Beaker at 20:26
    Super Idee! Das wäre sicher ein Magnet. ‚Ne Thüringer Bratwurst, da würde ich
    gerne vorbeikommen. Wie groß ist denn der Garten? Oh Mann, das wär’s ❗

  41. Fliege Samstag wieder nach Riga. Werde dort bedenkenlos den Weihnachtsmarkt besuchen und mein Geld ausgeben. Habe vor Monaten schon mal gepostet. Alle 2016 aufgenommen 16 Asylforderer sind aus Lettland verschwunden.
    Gruß
    Uri

  42. Was soll denn daran gut sein? Was zum Teufel sollen solche Sprüche? Vielleicht ist es in Zukunft ja auch ganz gut wenn alle Deutschen Zahnschmerzen haben? Mich wundert inzwischen aber nichts mehr. Mehr Blödsinn als in den letzten Jahren habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehört? Armlänge, Blockflöte, Fachkräfte……naja, da gibt es ja nichts mehr hinzuzufügen . Widerlich.

  43. libra 29. November 2017 at 19:02

    Prof. Meuthen? Was lehrt der und wo?
    —————-
    Hochschule Kehl, öffentliches Recht.

  44. libra 29. November 2017 at 19:02
    Prof. Meuthen? Was lehrt der und wo?

    Von 1989 bis 1993 war Meuthen wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Finanzwissenschaft der Universität Köln bei Klaus Mackscheidt. Meuthen wurde 1993 bei Klaus Mackscheidt[4] an der Universität zu Köln mit einer finanzwissenschaftlichen Schrift zur Kirchensteuer promoviert. Anschließend war er als Referent im Hessischen Ministerium der Finanzen tätig. Ab 1996 wechselte Meuthen an die Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, war Studiendekan der Fakultät Wirtschafts-, Informations- und Sozialwissenschaften und lehrte Volkswirtschaftslehre. Seit 2003 ist er Senatsbeauftragter für die Auslandskooperation Südafrika. Außer an der Fakultät II (Wirtschafts-, Informations- und Sozialwissenschaften) der Hochschule Kehl lehrt Meuthen an der Freiburger Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) und lehrte auch an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie in Karlsruhe .

    Quelle: Wikipedia

  45. Warum sollte jemand jetzt einen LKW stehlen und ihn bis zu den Weihnachtsmärkten irgendwo verstecken?

    Das Teil ist längst irgendwo im ehemaligen Ostblock verschwunden.

    Wenn ich einen LKW bräuchte, würde ich einen Müllwagen kapern. Hier bei uns steigt der Fahrer oft mit aus und packt an, wenn genug Tonnen da stehen. Das Auto bleibt offen.

    So ein Markt produziert viel Müll, da kommen die Wagen garantiert täglich, wenn nicht mehrfach.

  46. Gestohlener Sinsheimer Sattelzug bald auf Weihnachtsmarkt?

    ———————————
    DSCHIHAD ON TOUR!
    Life und in Farbe! Kein Playback!
    Bald auch in Eurer Stadt! Nur EIN Gastspiel!

  47. ➡ Also in OWL* werden dauernd LKW,
    Baufahrzeuge u. -maschinen gestohlen…,
    meist durch Osteuropäer.

    ++++++++++++

    *OWL = Ostwestfalen-Lippe

  48. 😛 Gestohlener Sinsheimer Sattelzug bald in
    OSTEUROPA BEI IRGENDEINER SPEDITION
    ODER BAUFIRMA! EHER OHNE DSCHIHAD!

  49. peter wood 29. November 2017 at 21:14
    „Habe vor Monaten schon mal gepostet. Alle 2016 aufgenommen 16 Asylforderer sind aus Lettland verschwunden.“
    Ja und was hat es gebracht ganz Lettland ist so sicher wie Berlin oder die USA!

  50. Ab sofort gibt’s ne tolle Bescherung auf den Weihnachtsmärkten von unseren Fachkräften und Goldstücken ( Fickilanten, Asylbetrügern Schmarotzern usw ).
    The same terror attack as last jear, the same Terror attack as every jear, Miss Merkel.
    Ich lass die Korken knallen wenn diese Frau als Kanzlerin abdankt.
    Merkel muss weg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  51. All die Guties und PackReinKlatscher sollten sich in Menschenketten rund um die Märkte in Position bringen…..könnten so ankommende Transportfahrzeuge begrüßen und einweisen…..

  52. 9/11 auch in Deutschland
    Diesmal mit Lastwagen
    Von Merkel, Gabriel, Schulz und ihrer Propaganda-Presse herbeigeführt

  53. Es ist eben Vorweihnachtszeit in Deutschland. Eine alte Tradition, dass Sattelschlepper und Lastzüge zu dieser Jahreszeit offensiver fahren. Nicht wahr?

    Es ist aller Wahrscheinlichkeit nach eine Lüge, dass es sich um LKWs mohammedanischen Glaubens handelt. Und selbst wenn, dann missbrauchen diese LKW den Religionsgründer Mohammed und dessen Chef Allah nur.

  54. Es wäre weit wirkungsvoller, wenn jeder potentielle Attentäter in Europa wüsste, dass er gejagt wird, sein Schlupfwinkel beobachtet, seine Kontaktpersonen ausspioniert, immer den Atem der Sicherheitsbehörden im Nacken und dazu die Gewissheit, dass bereits dem Versuch eines Attentats mit sofortiger Exkution durch die Polizei begegnet wird.

  55. „Die Märkte sehen heute anders aus als vor einigen Jahren, und das ist auch gut so“

    Wohl nicht mehr alle Tassen im Schrank, dieser Schwätzer.

  56. Betonsperren sind ja nicht alles, womit wir jetzt auf Weihnachtsmärkten dem permanent drohenden Terror begegnen. Das Wesentliche aber ist für die Augen unsichtbar. Daher mein Textvorschlag für Gedenktafeln an künftigen Erinnerungsstätten proaktiver Religionsausübung:

    „Unsere Legos brachen, aber unsere Herzen nicht“

  57. wolaufensie 30. November 2017 at 03:07
    Hans R. Brecher 30. November 2017 at 02:48 Wer erinnert sich? Früher gab’s mal den Coca Cola Christmas Truck.
    https://www.youtube.com/watch?v=E3Wvb0dapZA
    Tja Hans,
    tut mir leid es sagen zu müssen,
    aber ich glaube die Musels nebst ihrer Traditionen haben Santa Cola
    jetzt auch schon – so ganz integrationsmässig – entdeckt …

    ———————————————
    Oh Gott, die Realität ist immer schon einen Schritt weiter …

  58. tja – MINT

    Impuls kg*m*s
    Da sehen die die Merkel-Legos alt aus.

    Poller, 2000 kg, Geschwindigkeit 0 m/s.
    LKW, 16000 kg, Geschwindigkeit ~14 m/s (~50 km/h).

    Natürlich gehen Verformungsverluste am LKW ein,
    aber das Netto-Verhältnis beunruhigt.

    The impact competition winner is . .
    LKW_22.4000 (Poller 2.000)

    0123456789012345678901234567890123456789012345

  59. tja – MINT

    Impuls kg*m*s
    Da sehen die die Merkel-Legos alt aus.

    Poller, 2000 kg, Geschwindigkeit 0 m/s.
    LKW, 16000 kg, Geschwindigkeit ~14 m/s (~50 km/h).

    Natürlich gehen Verformungsverluste am LKW ein,
    aber das Netto-Verhältnis beunruhigt.

    The impact competition winner is . .
    LKW 22.4000 (Poller 2.000)

  60. tja – MINT, Sorgfalt . .

    Impuls = kg*m*s
    Da sehen die die Merkel-Legos alt aus.

    Poller, 2000 kg, Geschwindigkeit 0 m/s.
    LKW, 16000 kg, Geschwindigkeit ~14 m/s (~50 km/h).

    Natürlich gehen Verformungsverluste am LKW ein,
    aber das Netto-Verhältnis beunruhigt.

    The impact competition winner is . .
    LKW 224.000 (Poller 2.000)

  61. @BX744: Stein und LKW teilen sich den Impuls. Beide mähen dann mit 100.000 die Besucher nieder.
    Siehe Video.

  62. ich habe relativ wenig Sorge vor einem größeren Anschlag in Schland,denn weshalb sollten Invasoren durch solle Aktionen schlafende Hunde oder besser gesagt schlafende Schafe aufwecken?,was durchaus im Bereich des möglichen wäre,mich ängstigt eher das Gegenteil,leider

  63. Vielleicht wird er gerade um-lackiert. Mit einem großen „Jetzt sind wir halt da“-Schriftzug auf der Seite.

  64. OT
    Thread/Strang Baudet – seine Oiokphobie vom 29.11.2017

    Baudet hält sich eng an Roger Scruton in seinen Ausführungen.Das Buch von Baudet wurde in den Niederlanden bereits 2013 rezensiert.

    Für Baudet ist die sogenannte Fremdenfeindlichkeit, besser die Abneigung gegen alles Moslemische, ein nicht existierendes Problem, was in dieser Vereinfachung natürlich nicht zutreffend ist. Andererseits spricht Baudet von Oikophobie als Gegenbegriff zur Fremdenfeindlichkeit. Wie beide sich nun gegenseitig bedingen sollen wird von ihm ausgeblendet. Übrigens übersetzt er den niederländischen Begriff oikofobie ( Angst vor dem Verlassen des Hauses, Angst vor dem Umfeld) in Oikophobie und gibt ihm eine vollkommen neue Bedeutung, der erheblich von dem ursprünglich psychiatrischen Bedeutngabweicht.
    Phobie ist eine ernstzunehmende Krankheit, auch die sogenannte Oikophobie von Baudet.

    Für Baudet manifestiert sich die OIKOPHOBIE durch drei Entwicklungen:
    …Immigration
    …multikulturelle Gesellschaft
    …EU-Integration
    und zusätzlich
    …durch moderner Kunst

    Darüber läßt sich vorzüglich streiten. Also ich brauche dieses Buch wirklich nicht.

Comments are closed.