Gitte Haenning.
Gitte Haenning.
Print Friendly

Von Jim Knopfloch | Die mittlerweile 70jährige dänische Schlagersängerin Gitte Haenning (Hit „Ich will ’nen Cowboy als Mann“) war am Freitag Gast in der NDR-Talkshow. Komplett in weiß gekleidet, mit den Händen pausenlos ihre Struwwelpeter-Frisur richtend und schmatzend mit der Zunge ihre Zähne nach Nahrungsresten abschleckend, wirkte Haenning kauzig und erinnerte etwas an den legendären Klaus Kinski bei den Dreharbeiten zu „Fitzcarraldo“.

Warum hat man Haenning eingeladen? Sie spielt derzeit in Lübeck in dem Andrew Lloyd Webber-Music „Sunset Boulevard“ die Figur Norma Desmond; eine alte Hollywood-Diva, die ihre besten Jahre hinter sich hat und nun komplett isoliert und abgeschottet von der Außenwelt lebt. „Ich liebe Norma Desmond“, erklärt Haenning. Und in der Tat scheint die Liebe sich auch in gewissen Parallelen widerzuspiegeln. Denn eine Abschottung von der Außenwelt, eine Nicht-Wahrnehmung der Realität (vor allem eine absolute Islam-Unkenntnis) ist auch bei Haenning zu erkennen. Denn was die Frau ab 10:28 Minute – angesprochen auf ihr Engagement im Verein „Freeartus“ – an wirren Satzfetzen von sich gibt, ist zwar rührend und man sollte es ihr grundsätzlich hoch anrechnen, aber es ist so naiv, dass es wie Satire wirkt.

Anzeige

„Die Religionskriege … müssen wir auflösen, und deswegen irgendwie mit Aufklärung…“

Künstler haben sich in dem besagten Verein offenbar zusammengetan, um sich „für Einwanderer“ zu engagieren, denn „man kann das nicht den Politikern überlassen“. Und so erklärt sie: „Die Religionskriege … müssen wir auflösen, und deswegen irgendwie mit Aufklärung…“ und „auf der Bühne sage ich, dass die Bibel ein wahnsinnig spannender Kriminalroman ist“ (an dieser Stelle sieht man den ebenfalls eingeladenen Bischof und EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm, der auch gerne mal sein Kreuz abnimmt, um Muslime nicht zu provozieren, schmunzelnd nicken!). In Berlin hat man Gitte Haenning und ihrem Verein jetzt ein Gebäude mit Bistro und Restaurant zur Verfügung gestellt. Auch Filme sollen dort gezeigt werden. Dort möchte sie Flüchtlingen anbieten, zu kommunizieren und zu philosophieren. Interessant!

Ein absolutes Highlight: „Ich habe schon den Koran gekauft, ich habe keine Zeit gehabt reinzuschauen.“ Liebe Frau Haenning, wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre. Am besten vorher nochmal gründlich den Mund ausspülen und die Speisereste entfernen, denn die könnten Ihnen sonst bei der Fülle an Tötungsbefehlen und Hass im Halse steckenbleiben.

banner

219 KOMMENTARE

    • Ich tippe auf Türken…..äh, nein – Pardon – selbstverständlich „Deutsch-Türken™“

    • @ Dortmunder Buerger

      Glaube ich nicht. Die Autos (Seat) sprechen nicht für das übliche Klientel. Ich wette das waren bio-deutsche Vollidioten. Solange die Strafen für diesen Wahnsinn nicht erhöht werden, wird der arme Mann, der getötet wurde, nicht der letzte sein.

    • @ kleiner_Onkel

      Kann durchaus sein. Mich wundert nur mal wieder die Wahrung der Persönlichkeitsrechte. Das steht Deutschen in der Lügenpresse für gewöhnlich nicht zu. BILD veröffentlicht bei deutschen Tätern gewöhnlich ein Foto nebst Klarnamen und reißerischen Überschriften.

      Aber ob K***nucke oder Deutscher – 2 bis 4 Jahre Bau sollten als Strafe schon sein; dazu selbstverständlich lebenslange Führerscheinsperre und Zahlungen an die Hinterbliebenen, insbesondere Kinder.

    • Der orientalische Todraser fährt andere Kaliber, da muß es schon ein AMG -Mercedes (2700 Euro Miete) mit 457PS sein.

      Todraser, der vorbestrafte und arbeitlose, Omid S., der einen Studenten auf dem Berliner Ku’damm in Höhe des Lehniner Platzes tot fuhr, zeigte bei Prozessbeginn keinerlei Reue. In einem gemieteten 457 PS starken Mercedes, mit dem der Hartz IV-Empfänger mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Busspur unterwegs war, setzte er dem Leben des 18-jährigen Fabian L. ein Ende.

      Die BZ schreibt:

      Ein Hartz-IV-Empfänger fuhr mit AMG-Mercedes (2700 Euro Miete) einen Studenten tot – Prozessbeginn.

      Er lümmelt auf der Anklagebank im Amtsgericht Tiergarten: Omid S. (24) aus Kreuzberg. Kein Beruf. Teilzeitpfleger. Hartz-IV-Empfänger, lebt bei den Eltern. Nackentolle. Markenklamotten. Diverse Jugendverfahren, drei Verurteilungen als Erwachsener, auch wegen Fahrens ohne Führerschein.
      Er sagt hier gar nichts. Das erledigen für ihn zwei der besten (und teuersten) Anwälte Berlins.

      Kaum anderthalb Monate, nachdem er den Führerschein wieder bekommen hatte, mietete er ein Auto. Mercedes-Benz C 63 AMG, V 8 Motor, 457 PS, von Null auf 100 km/h in 4,5 Sekunden. Ein Angeber-Geschoss. Der Hartz-IV-Empfänger blätterte dafür 2700 Euro hin.
      (…)
      Er kam erst ein paar Wochen zuvor nach Berlin, aufgewachsen in der Provinz: Fabian L. (18). Gutes Abitur. Wollte Wirtschaftsingenieur werden. Studierte an der Technischen Universität.

      Es war dunkel, und die Fußgängerampel zeigte wahrscheinlich schon Rot, als er den Kudamm von der Mittelinsel kommend überquerte. Ein Auto wartete, ließ ihn vorbei. Die Busspur schien frei.

      „Ich hörte ein extremes Motorengeräusch aus Richtung Lehniner Platz“, erinnert sich Daniel W. (35) als Zeuge. „Der Mercedes raste auf der Busspur heran, ich schätze mal mit 100 Km/h. Der Junge hatte es fast geschafft gehabt über die Busspur . . .“ Die Stimme versagt. „Ein extremes Dröhnen, ein extremer Beschleunigungsvorgang. Der Junge wurde hochgeschleudert, prallte auf den Asphalt . . . Sind Angehörige von ihm hier?“

      „Ich bin der Vater“, sagt ein Mann leise. „Mein tiefes Beileid“, ringt der Zeuge um Worte. Auch Mutter und Schwester des Studenten sitzen weinend im Saal.

      Laut Anklage fuhr Omid S. mindestens 23 Km/h mehr als die erlaubten 50 Km/h. Der Mercedes krachte nach dem Aufprall noch in den Range Rover eines Berliner Promi-Anwaltes (verletzt).

      Der Angeklagte guckt weg. Kein Wort des Bedauerns, der Trauer, der Reue. Angeblich ist er in Therapie.

      http://www.pi-news.net/todraser-ohne-reue/

    • Welche „Milde“? Die Beamten können nichts anderes tun: die Personalien desjenigen, der sich gestellt hat, sind aufgenommen – damit entfallen etwaige Haftgründe. Es gibt keine Rechtsgrundlage, den Herrn dahin zu packen, wo er – aber sicher! – eigentlich hin gehört. Ist das so schwer zu begreifen?

    • Vielleicht hat der Staatsfunk Gitte Haenning nur signalisiert, was er allen Leuten von Funk und Fernsehen zu signalisieren pflegt in D, damit sie auf „Linie“ sind.
      Das ÖR-TV in D scheint ein staatsgesendeter Müll zu sein, ich finde oder entdecke schon lange dort nichts Sehenswertes mehr.

    • Solange unsere linksgestrckte Luschen-Justiz geltendes Recht nicht so anwendet wie es sich gehört…….(vorsätzliches Tötungsdelikt!),…………und nur immer wegen „Fahrlässigkeit“ rum eiert und rum labert,wird sich an den „Fomel 1-Ambitionen“ irgendwelcher hirnentkernter Vollidoten rein gar nichts ändern.
      Ein Rechtsstaat muß von rechtstreuen und rechtskonsequenten RICHTERN durchgesetzt werden, wenn er sich – was bitter nötig ist – endlich wieder Respekt schaffen will.
      Daran fehlt es immer öfter, alles in diesem verrotteten „Staatswesen“ geht vor die Hunde.

    • #lorbas

      So ein Hoch-PS-CAR können sich nur Diplomatensöhne oder Söhne von irgendwelchen arabisch-libanesischen Bordellbesitzern leistern…………..die aber trotzdem, in unserem wunderbar verrotteten „Sozialstaat“ mit Stütze „versorgt und umsorgt“ werden…

      der Rest fährt Seat,Golf und sonst so ein Zeuchs………………….;-)

  1. Hans-Jürgen Irmer wird jetzt wohl von seinem CDU-Parteivorstand, für die Wahrheit, gekreuzigt und ein Parteiausschlussverfahren wird eröffnet.

    Der Islam gehört nicht nach Deutschland!

    Er muss verboten und aus Europa ausgemerzt werden..!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    CDU-Politiker Hans-Jürgen Irmer:

    „Der Koran ist unvereinbar mit dem Grundgesetz“

    Der hessische Landtagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer (CDU) warnt vor einer Islamisierung Deutschlands. 1970 hätten 300.000 Muslime in Deutschland gelebt, heute seien es sechs bis sieben Millionen. „Von diesen Menschen müssen wir erwarten, daß sie sich an deutsche Gesetze, Normen und Werte halten, die aus der Aufklärung herrühren und konstitutiv für unser friedliches Zusammenleben sind“, erklärt CDU-Politiker Irmer in seinem Leitartikel für die neue Ausgabe der Wochenzeitung Junge Freiheit.

    Der Koran müsse als unvereinbar mit dem Grundgesetz bezeichnet werden, solange er nicht durch eine islamische Aufklärung zeitgeschichtlich relativiert und die Tötung von Ungläubigen für bedeutungslos erklärt werde, so Irmer.

    https://jungefreiheit.de/pressemitteilung/2017/cdu-politiker-hans-juergen-irmer-der-koran-ist-unvereinbar-mit-dem-grundgesetz/

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel und CDU-Vorstand!
    .
    „Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher.“

    Galileo Galilei

    • Vielleicht sollten „Rechtsbruch-ist-mein-Duktus-Merkel & Konsorten öfter mal Galileo Galilei lesen, statt immer nur GETÜRKTE „Wachstumsprognosen“, super-getürkte „Arbeitslosenstatistiken“, und kriminell „verschönerte“ Kriminalitätsstatistiken……………..

    • Eher haben wir einen schwulen Papst als einen reformierten Islam.

  2. Alle Sendungen, wo alle immer alles „waaaahnsinnig spannend“ finden, auch wenn nur der eigene Goldhamster einen fahren lässt, schaue ich grundsätzlich nicht an. Auch nicht alle waahnsinnig spannenden Krimis, daily soaps u.ä. und waaahnsinnig informativen Nachrichten ohnehin nicht mehr.

    Also, wer schaut überhaupt eigentlich noch? Ich nicht.

    • Also gerechterweise muss man sagen, dass die Talkshows früher „Hammer“ waren – ich erinnere z.B. nur an Klaus Kinskis legendären Auftritt eben in der NDR-Talkshow (ansehen bei YT lohnt sich auf jeden Fall!)
      Oder als Andrè Heller bei Joachim Fuchsberger sass und ununterbrochen in einer Tour Monologe gegen F.-J- Strauss zum Besten gab, während Harald Juhnke im Publikum sass und sich derweil die Kante gab – dem dann irgendwann der Kragen platzte, ein paar Tische umwarf und mit schätzungsweise 3,0 pm auf die Bühne stürmte und trotz seines Pegels Heller rhetorisch zur Minna machte.
      Nicht zu vergessen, als (ich glaube) Maria Schell Campino derart lächerlich machte, dass er aufstand und die Sendung verliess.

    • Dass Kinski nicht alle Nadeln an der Tanne hatte, ist unbestritten – deswegen ist sein Auftritt immer noch legendär.

    • Warum hat man Haenning eingeladen?

      Man hat sie eingeladen, weil man solche inkompetenten Schwätzer haben will. Profunde Islöamkritik ist nicht erwünscht. Wer sich solchen Talg antut, scheint masochistisch veranlagt zu sein.

      Es ist wahr, es gibt kaum noch was, aber ich schaue doch auf BR gleich zwei Folgen „Graf Yoster“. Die besten Filme/Wiederholungen senden sie nach Mitternacht, nachdem sie ihre teuren Produktionen unters Volk gebracht haben.

    • @Das_Sanfte_Lamm

      „Neiin, er hat eine Peitsche genommen…und hat Ihm in die Fresse gehauen…dass hat der gemacht..Du Dumme Sauuuu..“

      Absolut legendär…Klaus hauts raus…wie der wohl das Ganze hier sehen würde???

    • Sowas muss man nicht gucken, da reicht schon ein Blick auf die „Gästeliste“, um gleich den Stecker zu ziehen……………..Bedford-Strohm……………..heiliger Strohsack…………..

      Nun und unsere „Künstler“………….ja mei………..die „müssen“ ja alle zeigen, wie „tolle, mainstreamförmige Hechte und Aale“ sie ind……….ne………

      Da fragt man sich immer öfter, ist das „endzeit-senil“, oder „grenz-debil“……oder schlichter „Altersstarrsinn“?……….Man weiß es nicht……….

      Wir „erinnern“ uns: Curd Jürgens………….“60 und kein bisschen weise“………..
      Ich sag mal so: Wer das mit der „Weisheit“ bis 60 nicht geschafft hat, schafft das bist SIEBZISCH nimmermehr……….oder?

    • @Das_Sanfte_Lamm

      Stimmt, das gab da in den Talkshows wahre Perlen und die wird es heute noch immer mal geben. Aber statt mir eine derartige Sendung im ganzen Stück anzutun, schau ich allenfalls auf Empfehlung so wie die Ihrige gerade mit der Schell (super!) bei Youtube oder so an.

  3. „Ich will ’nen Musel als Mann“ ……
    grööööl

    • ….denn ich weiss, dass so ein Cowboy küssen kann…
      …denn ich weiss, dass so ein Musel bomben kann….

    • ANNA NETREBKO (46) HAT FÜR EINEN SYMPATHISCHEN

      MUSELMANN, TENOR YUSIF EYVAZOV (40), DEN BAßBARITON

      ERWIN SCHROTT VERLASSEN. MIT SCHROTT HAT SIE EINEN

      AUTISTISCHEN SOHN, der immer nur malen möchte u. sich gar nicht für Musik interessiert. Mit ihrem Moslem will sie noch ein Kind. Aserbaidschaner Yusif auch; er spricht in Interviews nett über seinen Stiefsohn. Yusif ist in Algier, als Sohn eines Uniprofs/Meteorlogen, geboren u. wuchs in Baku auf. MEHR BEI WIKI usw.

      Heute Abend sah u. hörte man das Ehepaar bei 3sat. Er singt recht gefühlsbetont. Englisch u. Italienisch soll er sehr gut beherrschen. Italienisch unter hielten sich Anna und Yusif Backstage. Anna wird immernoch als Sopranistin gehandelt. Aber ihre Stimmfarbe ist dunkler geworden.

      War eine Aufzeichnung bei 3sat. Inzwischen hat sie abgespeckt. Wurde auch Zeit, sie war ein Schlachtschiff gewesen.

      Orchester Japaner, weil in Tokio. Mongolen können doch abendländische Musik gar nicht wirklich fühlen, mögen sie noch so technisch versiert sein!

      Jetzt geht es mit Netrebko weiter – Il Trovatore, Verdi…

    • äherm, ein Gentleman schweigt zu dieser Petitesse, die auch noch flaue Kotzgefühle hervorruft

    • Denkt man sich die „moderne“ Struwwelpeterfrisur weg, sieht sie eigentlich irgendwie dement aus! Und zwar die Art von querulantisch-miesepetrig-aggressiver Demenz, die man übrigens nicht nur bei anerkannt Dementen im Pflegeheim, sondern überall finden kann, auch schon bei wesentlich jüngeren Leuten.
      Um gleich der Empörung vorzubeugen: natürlich hab ich nichts gegen Demente, bin mir bewusst, dass es jeden treffen kann usw. – mir fiel der Vergleich eben ein, weil ich diesen Gesichtsausdruck schon bei etlichen älteren Menschen sah, die nicht gut drauf sind.
      Warum nur sind speziell die sogenannten „Künstler“ oft so ignorant und bringen derart saublöde Auftritte und Statements?

    • Ich muss mehrfach bei ihren trockenen Kommentaren schmunzeln. Danke für das lächeln, welches sie immer auf mein Gesicht zaubern.

    • Ich muss mehrfach bei ihren trockenen Kommentaren schmunzeln. Danke für das lächeln, welches sie immer auf mein Gesicht zaubern.

    • Nichts, aber das mit dem Cowboy scheint ja wohl nicht funktioniert zu haben. Da hatte es die Ingrid Steeger besser, die hatte wenigstens einen Indianer.

  4. die ham se sicher aus Dänemark ausgewiesen
    und jetzt verbreitet sie halt hier ihre 95 Thesen

  5. Gute Schlagzeile:
    Gitte Haenning hat sich einen Koran besorgt
    Bessere Schlagzeile:
    Gitte Haenning hat es sich von einem Koraner besorgen lassen
    😀

    • Letzteres trifft auf Kristiane Backer zu, einst das hübscheste Gesicht bei MTV – was habe ich in den 90ern von ihr geschwärmt…….

    • Ich hatte glücklicherweise nie MTV geglotzt. Hat mir sicherlich manche Enttäuschung erspart.
      Übrigens, bei Liebeskummer habe ich immer die schöne Müllerin oder die Winterreise von Schubert angehört. Empfehle ich Dir auch. Dann hast Du die Kristiane Backer auch bald von der Backe.

    • Das ist ja auch mittlerweile über 20 Jahre her. Von daher tangiert es mich nicht mehr.
      Inzwischen habe ich die Erfahrung gemacht, dass Frauen, die in jungen Jahren attraktiv waren, das Singleleben genossen und kinderlos blieben, im Alter extrem schrullig werden, wenn sie Kinderlos und Single bleiben.

    • Das_Sanfte_Lamm 17. Juni 2017 at 22:12

      Das ist ja auch mittlerweile über 20 Jahre her. Von daher tangiert es mich nicht mehr.
      Inzwischen habe ich die Erfahrung gemacht, dass Frauen, die in jungen Jahren attraktiv waren, das Singleleben genossen und kinderlos blieben, im Alter extrem schrullig werden, wenn sie Kinderlos und Single bleiben.

      Gitte Haenning bereut es nicht kinderlos geblieben zu sein, sondern erklärt, warum sie sich bewusst gegen Nachwuchs entschieden hat.

      http://www.tikonline.de/star-news/vip-news/95836/gitte-haenning-kinder-brauchen-einen-vater.html

    • Die Backer hatte doch schon immer nen Riesenalk. Es gab mal ne Zeit, da hat die die Religionen häufiger gewechselt, als andere Leute ihre Unterwäsche. Offenbar hat ihr aber niemand gesagt, dass das im Islam nicht geht. Mein Liebling von damals ist immer noch Davina.

    • @Das_Sanfte_Lamm

      Oh ja..damals…Aber die Backer hat och een an der Knecke..

      Da läuft die Fritte in der Birne och nicht mehr rund…armes Opfa!

    • lorbas 17. Juni 2017 at 23:45

      „Das_Sanfte_Lamm 17. Juni 2017 at 22:12

      (…) Inzwischen habe ich die Erfahrung gemacht, dass Frauen, die in jungen Jahren attraktiv waren, das Singleleben genossen und kinderlos blieben, im Alter extrem schrullig werden, wenn sie kinderlos und Single bleiben.

      *************************************

      Gitte Haenning bereut es nicht kinderlos geblieben zu sein, sondern erklärt, warum sie sich bewusst gegen Nachwuchs entschieden hat.“

      = Gitte Haenning bereut es, nicht kinderlos geblieben zu sein …

      = Sie bereut es, Kinder bekommen zu haben?

      oder

      = Gitte Haenning bereut es nicht, kinderlos geblieben zu sein …

      = Bereut es nicht, keine Kinder zu haben?

      Keine gute Idee, dem Vorschlag der kulturbolschewistischen Rechtschreibreformer zu folgen und bei Infinitivsätzen mit „zu“ ein Komma wegzulassen. Die Rechtschreibrefomer empfehlen übrigens verlegen, in solchen Fällen doch lieber ein Komma zu setzen, so gerne sie den vorwiegend „migrantischen“ Verlierertypen im Deutschunterricht auch den Rotstift ersparen:

      „Regel 100: Infinitivgruppen kann man durch Komma[s] abtrennen, um die Gliederung des Satzes deutlich zu machen oder um Missverständnisse auszuschließen.“

      (http://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/komma)

      Das sollten übrigens auch die PI-News-Autoren unbedingt beachten.

  6. Warum müssen alte Menschen, kurz bevor ihnen der Sargdeckel ins Gesicht knallt, nochmal den Mund mit blöden gesabbel auftun?

  7. Nur schon daran dass man solche „Leute“ einlaedt sieht man dass man nirgends annecken will.
    Als naeschstes holt man dann noch Steven Hawkins, der wird auch gerne erzaehlen wie er alles sieht.

  8. Bekommt diese Frau keine Rollen, bzw. Auftritte mehr, dass sie so einen Quatsch nötig hat?

    • Einige Kommentare aus dem PI-Artikel passen auch hier:

      Jetzt karren sie schon die Dementen vor die Linse!

      Diese Dame gehört zum letzten Aufgebot der Systemmedien – gewissermaßen der mediale Volkssturm!

      Galoppierender Hirnfraß – die gehört in die Geriatrie und nicht ins Fernsehen.

      Die Frau ist senil und hat keine Ahnung … wer lädt die überhaupt noch ins TV ein?

  9. Bedford Strohm ist kein Christ, eher der gesandte des Satans. Die Haenning ist stolz darauf, ihr Kind einstmals abgetrieben zu haben. Das ist diesem verlogenen Typen jedoch scheissegal, solange sie sich für die Musels einsetzt.
    Die Moslems stehen diesem Typen näher als die Christen, kein Wunder bei seinem Auftraggeber!

    • Vermutlich bereut die Haenning die damals völlig unbegründete, gedankenlose Abtreibung jetzt entsetzlich und versucht sich und anderen deshalb hysterisch einzureden, dass es viel besser ist, im Alter kinderlos zu sein. Was für eine armselige Frau.

  10. Ich denke, Akif Prinicci wird in absehbarer Zeit das Passende zu diesem Auftritt schreiben.

  11. Als ich gehört habe, daß dieses teiggesichtige Überschwemmungsopfer (Bett fort im Strom!) eingeladen war, konnte ich mir die Sendung mit diesem Kreuzabhänger nicht antun! Na ja, war ja wohl kein Verlust.

  12. Gitte sollte mit dem Koran vorsichtig sein. Auch wenn sie keine Zeit zum Lesen hat, sollte sie das Buch nicht unter ihr Kopfkissen legen. Morgens könnte der Kopf ab sein….

  13. Seltsam, dass Leute offenbar stolz darauf sind, „Unser Kampf“ des Islam zu besitzen.

  14. Wie so oft bei Künstlern*innen, die ihrem Dünkel folgen und denen bodenständiges Denken erspart blieb:

    sie wirken dann peinlich.

    Viel Abstand zur Frauen- und Künstlerkollegin Claudia R. hat die gute Gitte leider nicht mehr.

    • Vielleicht war das ja Fatima C.Roth im Künstlerkostüm und keiner hats gemerkt?

      Genau hinsehen LOHNT SICH!;-)

  15. Wenn das GEZ-Programm noch kafkaesker wird, könnte man direkt mal wieder einschalten.

    • AndTheWormsAteIntoHerBrain 17. Juni 2017 at 22:11

      Wenn das GEZ-Programm noch kafkaesker wird, könnte man direkt mal wieder einschalten.

      + + + + + +
      Stimmt eigentlich. Das hat einen Unterhaltungswert, der vom Sender so gar nicht vorgesehen ist.
      Zwar kann man nicht sein Leben mit Fremdscham verbringen. Das ist durchaus ein niederer Reflex, anderen Leuten bei ihrem Blödsein zuzuschauen.

  16. Gitte Haenning hat sich einen Koran gekauft. Und wo ist der Bus?

    Gitte Haenning hat sich einen Koran gekauft. Und ich kannte mal jemanden, der machte schöne Laubsägearbeiten….

    • In China sind aktuellen Meldungen zu Folge, mehrere Säcke Reis solidarisch umgefallen.

    • In China ist ein Reissack in Schräglage gerutscht.

      Unbestätigten Angaben zu Folge besteht die Möglichkeit das er umfallen könnte.

    • Eine alternative Version lieferte kürzlich der DLF, sogar in mehreren Nachrichtensendungen:

      In Nordkorea gibt es eine Preiserhöhung für Benzin.

    • Hier wird noch zu selten draufgegangen.
      Einspruch muss kommen wie aus Maschinengewehr, Zack Zack Zack.
      Maul stopfen.
      Grüne springen auf Christentum auf wie damals auf Umweltschutz.
      Von beidem keine Ahnung.

    • Hatte im ersten Moment “ OPFERgrenze“ gelesen … Grüne pädo- Nächstenliebe kennt ja wirklich keine Opfergrenze, auch drauf geschissen auf Terrortote, absaufende Neger und gemeserte und beaxte Deutsche/ Europäer

    • Ja gut, aber wegen derartigem geistigem und geistlichem Dünnschiss verlassen auch immer mehr Menschen die EKD-Religion. Falls man diesen Ersatzsozialismus denn als Religion bezeichnen möchte..

  17. Mit „Flüchtlingen“ philosophieren?
    übers Vergewaltigen, Messern, Kopftreten ….

  18. WDR und Konsorten Talk ist so unendlich Blabla.
    Neulich auch so eine mit dem Blaszwerg als Gast.
    Wenn sie sich gegenseitig in Szene setzen und auf „interessant“ machen, meinen die immer sich selber. Und glauben, sie würden dem Mainstream ein unendlich intellektuell-philosophisches, gleichzeitig humorvolles Gesicht geben.
    Hahaha, je infantiler desto Applaus.
    Dabei sind sie lediglich mediale Narzissten.
    Moderatoren, dazu angesetzt, die vorher zurechtgelegten Stories anzuschubbsen uaaaaaaaah.
    Schwafel schwafel.

    Wetten, diese Gitte wurde nur wegen ihrem wir wollen Einwanderer lieb haben Gedönsel eingeladen.

    • Das Problem dabei, es funktioniert leider immer noch bis weit in die muffeligen Wohnzimmer hinein.
      Für 17,50 € im Monat muss doch etwas richtig sein ?

  19. Wieder ein gutes Beispiel!

    „Künstler haben sich in dem besagten Verein offenbar zusammengetan, um sich „für Einwanderer“ zu engagieren, denn „man kann das nicht den Politikern überlassen“.“

    Was wollen die denn da machen?
    Den Grenzübertretern die Fußnägel schneiden?

    „„Die Religionskriege … müssen wir auflösen, und deswegen irgendwie mit Aufklärung…““

    Diagnose: Gutmensch-Krankheit
    Typische Symptome: Gespielte Gefühle, Gespielte Hingabe, Abschalten der Realität, Reden wirres unlogisches Zeug, Streben nach moralischer Überlegenheit, Visionen von einer besseren Welt, Keine Selbstwahrnehmung, Megalomanie, verschleudern von Geld(der anderen), etc

    Therapie: Anständige Arbeit oder Zwangsjacke

  20. Ohne es zu wissen, hat sie genau das ausgesprochen worum es tatsächlich geht. Und wenn sie den Koran gelesen haben sollte, muß man schauen wie sie dann etwas sagt. Leider genügt es nicht den Koran nur einmal gelesen zu haben, und man muß da auch schon mal einige andere islamischen Schriften dazu gelesen haben, um überhaupt einen gewissen Überblick zu bekommen.

  21. Gitte Haenning hat sich ein Mein Kampf besorgt.
    Hat ihn aber noch nicht gelesen.
    Hatte auch nie vor, irgendwas zu verstehen.
    Macht nix, trotzdem mal irgendwas schwafeln.
    Für eine dümmliche Deutschelan Blabla Sendung reicht’s allemal.

  22. Wie muss der Moslem angewidert sein von solchen Frauen mit kurzen, unbedeckten Haaren, die sich andauernd in den Mittelpunkt quaken und damit niemals aufhören wollen.
    Er sieht sie als Schlampen, die nur noch nicht wissen, wie schön der Islam unter der Burka ist. Schön und stumm.

  23. In Berlin hat man Gitte Haenning und ihrem Verein jetzt ein Gebäude mit Bistro und Restaurant zur Verfügung gestellt. Auch Filme sollen dort gezeigt werden. Dort möchte sie Flüchtlingen anbieten, zu kommunizieren und zu philosophieren. Interessant!

    In Berlin und nicht nur dort gibt es Menschen die auf der Straße leben, die Mülltonnen nach Leergut durchwühlen, oder nach etwas Essbarem.
    Im Winter erfrieren Menschen in Deutschland weil niemand sich verantwortlich fühlt wenn Menschen kein Dach über dem Kopf haben und es draußen Minusgrade hat.

    Ein absolutes Highlight: „Ich habe schon den Koran gekauft, ich habe keine Zeit gehabt reinzuschauen.“ Liebe Frau Haenning, wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre. Am besten vorher nochmal gründlich den Mund ausspülen und die Speisereste entfernen, denn die könnten Ihnen sonst bei der Fülle an Tötungsbefehlen und Hass im Halse steckenbleiben.

    https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  24. Die Gitte Haennig-Alzheimer: „auf der Bühne sage ich, dass die Bibel ein wahnsinnig spannender Kriminalroman ist“ Sie hat offenkundig Agatha Christie mit der Bibel verwechselt. Lese mal Joshua 6, 21 bezüglich der Eroberung Jerichos: „und verbannten alles, was in der Stadt war, mit der Schärfe des Schwerts, Mann und Weib, jung und alt, Ochsen, Schafe und Esel“. Okay rein historisch-faktisch gesehen lediglich völkermörderisches Anglerlatein, aber keinesfalls Kriminalroman. Der Koran dennoch ist gelebtes Genozid.

  25. Frau Haenning ist ja ansonsten nicht unsympathisch, aber das Feld Religion sollte sie ein für alle Mal ausklammern in der öffentlichen Rede. Davon versteht sie nichts, wirklich rein gar nichts. Aber es macht sich ja gut bei so illustren Gästen wie dem durchgeknallten Bedford-Strohm, ein paar positive Worte über Bibel und Koran zu verlieren.

  26. Um die Äußerungen von Frau Haenning verstehen zu können, muss man wissen, dass sie vor etlichen Jahren,was ich ihr wirklich nicht gegönnt habe, von ihrem (eigenen) Hund in das Gesicht gebissen wurde.Über die Motivation des Hundes wurde seinerzeit spekuliert. So etwas kann dann schon einmal zu einem Trauma
    und in der Folge in der Phase der Alters-Güte zu dem in der Show gezeigten Verhalten führen.
    Mir tut die Frau einfach nur leid, die offensichtlich zusätzlich sehr unter ihrem Altwerden leidet.

  27. In der Tat, das ist sehr wirr, was diese ältere Schlagersängerin da stammelt.
    Ich mag Dänen eigentlich sehr gern. Daher bin ich bei dieser Frau doch peinlich berührt.

  28. Das Problem bei Gitte,wie übrigens bei vielen anderen Prominente auch, ist das sie in ihrem privaten Umfeld nicht nicht auf Flüchtlinge zu tun hat. Man versuche sich einmal vorzustellen eine Flüchtlingsunterkunft
    in der Nähe wo Politiker und sonstige VIPs zu errichten,
    Was den Koran angeht, wünsche ich ihr viel Spaß.
    Sollte sie noch klaren Geistes sein und die Fähigkeit den Realitäten ins Auge zu schauen, dürfte dieses Buch
    bei ihr einen Kulturschaden ausrichten.

  29. Wenn unterbeschäftigte, altersweise oder altersverwirrte KünstlerInnen sich als WeltretterInnen versuchen, wird es meistens peinlich. Siehe – hicks- Schweiger.
    Ich stelle mir vor, wie Oma Gitte vor einem Haufen irritiert und düster dreinblickender Muselmanen in ihrem knappen Wildwest-outfit „Ich will nen Cowboy als Mann!“ schmettert. Das wird die bärtigen Kameltreiber im Nachthemd in ihrer Überzeugung bestärken, dass die EuropäerInnen ein völlig perverses, dekadentes und darum vernichtungswürdiges Schlappschwanzgesocks ist. Wenn dann noch Katja Kippling kommt und ihnen erklärt, dass es 60 Geschlechter gibt und man sich täglich ein neues aussuchen kann, werden die Alis erkennen, dass sie im Land der Irren gelandet sind und rennen schreiend zurück zu den Schlauchbooten. Die Lösung!
    Eine Strafmaßnahme für tiefreligiöse Schwachköpfe ohne Schulabschluss, die in der Fußgängerzone Korane verteilen, aber nicht wissen wer ihre Mutter war (da die schon mit 12 gesteinigt wurde): Dauersitzplätze in der ersten Reihe beim Karneval in Rio!

  30. Ich empfinde übrigens weder die Bibel noch den Koran als „spannend“. Vielmehr nervt die Anmaßung des Aufdrängens salbungsvoller Sprüche und anachronistischer Wüstengeschichten in ärgerlichster Weise.

    Ja, man sollte das lesen, um über den Irrwitz diverser Monotheismen informiert zu sein. Doch es nervt unsäglich, Lebenszeit für Unfug oder Kriminelles zu verschwenden genötigt zu sein.

  31. Den gleichen politisch-geistigen Reifegrad wie ihn die Gitte zeigt, darf man unseren Deppen von Künstlern unterstellen, die meinen sie müssten sich ebenfalls öffentlich gegen rechts äußern. Udo Lindenberg, W. Niedecken, Campino und wie sie alle heißen, haben in dem Bereich extrem hohen Förderbedarf.
    Können gelegentlich nette Musik machen, aber mit dem Denken sind sie nicht ebenso erfolgreich.

    • Luckes LKR (ehemals ALFA) und der heutige Marsch der Muslime könnten sich Zeitgleich in einer Telefonzelle aufhalten ohne sich auf die Füsse zu treten.

  32. Habe als erstes „Gitte H. besorgt es sich mit einem Koran“ gelesen. Kein Witz – Brille nicht auf.

  33. Das es die überhaupt noch gibt, hatte ich fast vergessen…und jetzt kommt mir die Galle hoch, wenn ich so was lese.
    Diese Frau ist geradezu ein Paradebeispiel für die verwirrten Gutmenschen, die keine Ahnung vom Islam haben und ihn irgendwie mit dem Christentum vergleichen wollen – aber das kann man nicht. Ich bin auch kein Freund von jedweder Religion, aber das Christentum ist mittlerweile so zahm geworden, daß man es auf keinem Fall mit dem Islam, der noch seine archaischen Auswüchse offen austrägt, wie auch das orthodoxe Judentum, vergleichen kann…wie gesagt, ich bin kein Freund von Religionen, aber ich habe mich (fast) allen auseinandergesetzt, bevor ich Kritik übe!

  34. Solange jeder abgewrackte Künstler etwas für den Islam und dem Staatlich verordneten Mainstream, lallen kann,wird er selbst ,sabbernd im Rollstuhl sitzend, vor irgendeine Kamera gezerrt oder darf seinen geistigen Dünnschiss in einer Talkshow ablassen.
    Das Volk muss doch irgendwie zu überzeugen sein,wäre doch gelacht.
    Irgendwann buddeln diese Zwangsgebührensender den alten Heesters noch aus und binden ihm ein Islamversteher Banner um den Hals…

    • Ja, wenn Heesters noch leben würde, dann würde man ihn ein Statement zum Islam reden lassen!
      Wir werden noch sehr viele „Künstler“ vor der Bundestagswahl erleben, die ihr Verständnis für den Islam und den „Neubürgern“ ins Mikro sabbern! – Bin gespannt, wer der nächste ist!
      🙂

  35. Brüller!!!

    Eben sagt ein Biodeutscher Teilnehmer des heutigen Moslemmarschs in Köln das er enttäuscht sei, es seien ja wesentlich mehr Deutsche als Moslems vor Ort gewesen.

    • Ja, das waren alles verstrahlte „Moslemversteher“, die nichts verstehen, denn die wirklichen Moslems kamen nicht.
      Ich bin dankbar für die Pose, denn das Ergebnis wird einige wieder dazu bringen, an das Richtige zu „glauben“ 😉

  36. Sie hat eine oral betonte dystonisch-hyperkinetische Störung, das hat mit Zahnhygiene , einer zwanghaft übertriebenen oder einer unterversorgten, nichts zu tun.

    Und im Jazz-Gesang ist sie Weltklasse, hoffentlich kann sie es noch, eher nicht mehr.

    Und dies wiederum hat mit ihrem dummen Geschwätz über Fremdenhass im Zusammenhang des Islams nichts zu tun.

    Wenigstens war sie ehrlich, gekauft hat sie den Koran, gelesen noch nicht.
    Wagt es aber trotzdem als Polit-„Künstler“-Liebesbotschafter*In für den kleinen Ideologie-snack für Zwischendurch schon mal öffentlich-rechtlich, so gut wie sicher abgesprochen zuvor bis ins Allerkleinste,, loszuhetzen, dass sich die Scheinwerferbalken biegen.

    Wo diese Idioten immer ihr Selbstbewusstsein, ja diesen unverschämte Courage für solche ö-r-‚Wir lieben uns doch alle‘- Botschaften hernehmen, als wüssten sie was besser über Politik und Gesellschaft,nur weil sie ein bisschen singen können, oder Mutter Beimer seit 200 Jahren mimen, net singen und net schauspielern können aber trotzdem oder gerade deshalb ständig in de Klotze sind, den 11meter praktizieren, die Hosen total tot haben, ne Kokskarriere uberlebt habe, Bochum ihre Stadt nenne, im Karneval auch zu den Idioten und Langeweilern gehören, Wetterberichte ablesen von Blatt, sogenannte Kultursendungen senden, verbrechen und sich auch Biobauer nennen, oder bauerfeindheißen, oderr im Hauptberuf Türke sind, ketch verkaufen , Politisches Kabarett mit Islamischer Dawa verwechseln öffentlich-rechtlich und ebenfalls ö-r-mäßig GEZahlt, von uns nämlich , ein neues Geschlecht an sich entdeckt haben, dass 324ste, zum 6. mal verheiratet sind,oder noch nie einen Beruf erlernt oder praktiziert haben, mit den Füßen reden und dem Mundwerk joggen gehn können, Hunde dressieren, nachmachen, sexuell anziehend finden,oder wie einer aussehen, oder hundsfotzig arm oder reich, oder unglücklich, oder überglücklich sind, hundfottige Moderatoren sind, Fernsehköche, Werbefuzzis, oder sich blogger nennen, beides zusammen, oder schlimmer gesteigert noch Sascha Lobo, von Lobotomie, mit einen Türken verheiratet sind, gerne Fallaffel essen, sich als Europäer „fühlen“,den Euro lieben, keine 5 Europäische Ländern nennen könnten aber die EU für ein Freidensprojekt halten, Che Guevara immernoch nicht als Sozialfaschiusten und Atomkriegsforderer durchschaut haben, die SED für eine angesagte Jugendorganisation halten, überhaupt einen IQ im Debil- bis Imbezilbereich haben, und/oder kurz davor stehen in den totalen Veganerdschihad ins Wendland zu Rebecca Harms zu ziehen, oder weil sie sich Ska Keller nennen, nach der Dschungelbuch Schlange Ka, ect. pp.
    Würde sie nur ein bisschen in sich gehen, würde sie merken können, ersten , dass sie da niemanden angetroffen haben, und 2. dass sie überhaupt nicht an Wahren und Echten haben, was sie anderen aufbrummen könnten auf diese Art.

  37. Bevor Gitta den Koran liest, sollte sie erst mal das alte Testament lesen, zumindest das 5. Buch Mose (Deuteronomium, das zweite Gesetz) und dort vor allem das Kapitel 20 (Kriegsgesetze). Den Rest klärt der Koran.

  38. Na ja, SängerInnen sind oftmals debile Persönlichkeiten.
    Süchtig nach Ruhm und Bewundert-Werden. Den Abstieg hin zum Eröffner von Möbelhäusern schafft nicht jeder. Somit schon eine ordentliche Leistung, dass sie 70 geworden ist.
    Trotzdem: was muss diese Frau in einer Talkshow auftrten? Ich habe mir einen Koran gekauft, aber nicht darin gelesen.
    Das wäre genau so als wenn ich mich als Matheprofessor in den Hörsaal stelle und sage: Ich habe ein mathebuch gekauft, aber leider noch keine einzige Seite gelesen. Reden wir heute mal so ein bisschen allgemein über Mathematik…
    Wenn man nix zu sagen hat- warum muss man dann ins Fernsehn? Wie Paul Breitner einst so beißend bemerkte: manche fressen sogar HundescheiXXe, um ins TV zu kommen. Zum Glück habe ich gar keines mehr.

    • Sie tritt demnächst in Deutschland auf und damit sie bei einem GEZ Kanal kostenlos die Werbetrommel rühren kann, macht etwas mit Flüchtlingen. Irgendwas mit Filme anschauen und kommunizieren und philosophieren, also banales Zeug.
      Alles ohne jeglichen Tiefgang, genauso wie Schweigers „Flüchtlingsprojekt“ (was ist eigentlich aus der Totgeburt geworden?).
      Einige Zuseher finden das jetzt toll was die Gitte da auf die Beine stellt und aus Dankbarkeit gehen wir in ein Konzert von ihr.

    • Über Frage nach Till Schweigers Selbstbeweihräucherungsprojekt auf Steuerzahlerkosten:

      Aus dem Projekt ist glücklicherweise nichts geworden. 650 (?) unbegleitete Jungmänner im 22.000 Einwohner (meist alte) im strukturschwachen Osterode (südlicher Vorharz) konnten nicht in die ehemalige Kaserne einziehen, weil man in der Vorbereitung zur Renovierung für die Goldstücklagerung entdeckte, dass dort Asbestgefahr bestand. Das konnte man zwar Deutschen zumuten, aber nicht Syrern, Afghanen, Pakistanis,.. und vollmelanisierten Afrikanern von überall.
      Über die Kosten für den Steuerzahler wegen der Unbegleiteten schrieb ich kürzlich anhand der wegen Baufälligkeit (Holzdachträger) schon seit geraumer Zeit teilgeschlossenen etwa letzten Attraktion des Ortes, das Aloha-Freizeitbad http://www.aqualand-osterode.de/ . Derzeit nur noch das brusttiefe Spaßbecken mit Druckwassersprudel, Kleinkinderbecken ca 45cm tief, kleines Außenbecken, jetzt endlich -und wohl zum letzten Mal geöffnetem- 50 m Becken draußen, Sauna.
      Die max. Renovierungskosten von 14 Mio Eur sind vergleichbar der einjährigen Steuergeldkosten für 162 Minderjährige, sofern die aus Hamburg bekanntgewordenen Tageskosten von 237,89 Eur pro Person auch hier angefallen wären (= monatlich 7136 Eur-Steuergeld oder jährlich 86829,85 Steuergeld-Eur). http://www.abendblatt.de/hamburg/harburg/article132562394/Junge-Fluechtlinge-sollen-in-ehemalige-Polizeiwache-ziehen.html

      http://www.pi-news.net/afd-bretten-systemzusammenbruch-durch-asylindustrie/ Nachteule 15. Juni 2017 at 18:23

  39. Als selbstständig denkender Mensch, der 46 Jahre lang schwehr gearbeitet hat, 45 Jahre davon im Schichtbetrieb, fühle ich mich beleidigt und verhöhnt, wenn solch eine abgehalfterte Schlager-Plärrerin, die ansonsten NICHTS in ihrem Leben geleistet hat, mir die Welt erklären will!
    Und die Krönung dieses peinlichen Talkshows Auftritts, *sie hat sich den Koran gekauft aber noch nicht gelesen*, masst sich dann aber an, über den Islam zu philosophieren!
    Geist-und niveauloser geht’s nimmer,
    armes verblödendes Deutschland!

    • Finde den Fehler:

      Merkel hat Sarrazins Buch nicht gelesen

      Die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Merkel, hat ihr Verhalten im Fall Sarrazin verteidigt. Sie hatte das Buch „diffamierend“ und „nicht hilfreich“ genannt. In einem Interview sagte die Kanzlerin, die Integration von Einwanderern sei ihr „seit langem ein Herzensanliegen“.
      Merkel sagte im Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, sie habe Sarrazins Buch nicht gelesen.

      http://www.rp-online.de/politik/deutschland/merkel-hat-sarrazins-buch-nicht-gelesen-aid-1.480729

      Sarrazins ungelesenes Buch

      Frau Merkel sagt, es ist alles gesagt

      Über die Kälte der Macht und die Aufkündigung einer Debatte: Im Fall Sarrazin geht es um nichts weniger als die Meinungsfreiheit und die Pflicht sich selbst zu unterrichten. Die Weigerung der Politik, sein Buch zu lesen, zeigt eine fundamentale Krise der politischen Kommunikation.

      http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/sarrazin/die-debatte/sarrazins-ungelesenes-buch-frau-merkel-sagt-es-ist-alles-gesagt-11038436.html

    • @lorbas
      Ohne Zweifel, denn die AfD wir zu schwach sein und „Goldjunge“ Schulz ist wohl der Totalversager, den nicht einmal die links-grün-zurecht-gebürstete Mehrheit wählen wird. Die alte und neue KanzlerIn wird…surprise…surprise…Angela Merkel heißen!
      Was danach kommt wird richtig spannend…meine Hoffnungen sind, daß die Grünen nur knapp die 5%-Hürde schaffen und die AfD zu einer starken Opposition wird.
      Dann werden wir 4 Jahre erleben, in denen es richtig knallt! Angela Merkel wird sich wünschen, daß Sie niemals zur Wahl angetreten wäre!
      mMn wird es zu einer Phase des Umbruch kommen – nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa…und in der ganzen Welt!
      Der Islam wird immer mehr als Feindbild erkannt werden und die „demokratischen“ Mächte werden sich gegen diesen Irrglauben stellen müßen…das wird bedeuten, daß man islamische Staaten isoliert und ja, da wird die Energiewende sogar etwas positives haben, denn nur durch niedrige Ölpreise, kann man den Islamismus besiegen!
      Ich hoffe es kracht bald! – Macht Euch bereit… der Krieg wird beginnen! Mir tun einzig die alten Leute leid, die schon den Zweiten Weltkrieg erleben mußten!

  40. Was will denn diese abgehalfterte Heul-Boje?
    Ab ins Pflegeheim mit der, damit der mal jemand die Zähne putzt.

  41. Kriminalität
    Großfahndung nach Schießerei im Ruhrgebiet

    14.06.2017,
    In der Kleinstadt Oer-Erkenschwick im Ruhrgebiet fallen Schüsse. Zuvor waren zwei Gruppen in Streit geraten. Die Polizei fahndet mit zahlreichen Beamten nach dem Schützen und weiteren Beteiligten. Die Gesuchten könnten bewaffnet sein.

    Nach Schüssen bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung im Ruhrgebiet mit vier Verletzten fahndet die Polizei nach dem Schützen und weiteren Beteiligten. Die Gesuchten könnten bewaffnet sein, sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

    Bei dem eskalierten Streit zwischen zwei verfeindeten Gruppen am Dienstagabend vor einem Betrieb in Oer-Erkenschwick waren den Angaben zufolge etwa 20 Menschen dabei.

    Ein Beteiligter hatte nach bisherigen Erkenntnissen eine Waffe gezogen und geschossen. Zwei Männer seien durch die Schüsse verletzt worden, zwei weitere hätten Schlagverletzungen erlitten. Zwei Opfer befanden sich nach Angaben der Polizei am Mittwochmorgen noch im Krankenhaus, ihre Verletzungen seien aber nicht lebensgefährlich.

    http://www.focus.de/panorama/welt/kriminalitaet-fahndung-nach-schiesserei-im-ruhrgebiet_id_7243710.html?fbc=fb-shares%3FSThisFB

    Aus den Kommentaren: Und wieder waren es „Männer“ aus „verfeindeten Gruppen“, die ihren Bandenkrieg ungehindert hier in NRW austragen. Danke für die äußerst exakte Information…. Mal ehrlich: warum wird die/werden die Nationalitäten der „Männer“ nicht genannt? Oder waren es der Karnickelzuchtverein 0er-Erkenschwick gegen die Kleingärtnervereinigung „Zum grünen Rasen“?

    • Fahndung mit Hubschrauber und Spürhund: Polizei sucht Messerstecher

      Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht, der Täter floh in Richtung „Molle“.
      Die beiden Beteiligten kannten sich aus einer Gemeinschaftsunterkunft.

      Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, sportlich schlank, 1,80 Meter groß, und zuletzt trug er ein hellgraues Sweatshirt.

      Alles klar?

      https://www.derwesten.de/region/fahndung-mit-hubschrauber-und-spuerhund-polizei-sucht-messerstecher-von-menden-id210942777.html

    • Die Kommentare im Focus sind zu etwa 80% auf PI Linie !Und das schon sehr lange. Ich lese die Beiträge regelmäßig und kommentiere auch. Ca 70-80 % meiner Beiträge werden nicht veröffentlicht und das geht nicht nur mir so.
      Wenn man die Anzahl der zensierten Kommentare noch hinzu zählt, dürfte das eigentlich schon einiges über die Stimmung in der Bevölkerung aussagen. Ist in anderen Onlinemedien mit geöffneten Kommentarbereichen auch nicht anders. Keiner ist begeistert, viele bekennen sich zur AfD. Wo sind die Leute bei den letzten Wahlen gewesen?

    • Baujahr 1946, also jetzt 71 Jahre alt.
      Nicht mehr verheiratet, glaub ich.
      In dem Alter geht’s bei ihr vielleicht nur noch moslemisch? Verwirrt, debil und senil.
      Sie sollte wissen, wann’s vorbei ist.
      Jetzt wird’s für sie einfach nur peinlich.

    • @ Mindy 18. Juni 2017 at 01:16
      Wissen Sie, was diese „Künstler“ im Laufe ihres Lebens alles eingeworfen haben. Sowas rächt sich irgendwann.

  42. Wenn Gitte Haenning in ihrem Bistro die Muslime aufrufen würde die Bibel zu lesen, um Land und Leute in dem Land, in dem sie leben wollen, zu verstehen, dann würde sie etwas Wertvolles veranlassen! Es wäre von Nöten, dass die Muslime die Bibel kaufen und nicht umgekehrt!

    Im übrigen ist die Bibel kein „wahnsinnig spannender Kriminalroman“! Nein, Gitte, die Bibel ist Gottes Wort!
    UND DIE BIBEL WIRD AUCH NICHT ANGEBOTEN WIE SAUERBIER!
    Die Bibel zu lesen ist ein Privileg, und wer es nicht nutzt ist selbst dran schuld!

    Haben wir als Christen diese Faxen nötig ungebildete, unerzogene Leute mit für uns haarsträubenden Einstellungen mit Gewalt in unsere Gesellschaft zu pressen!??

    • Die Bibel, das ist so gut wie sicher, war das Werk von mit Wüstensand verstaubten Männern und Frauen, die glaubten, die Erde sei flach, und für die eine Schubkarre ein atemberaubendes Beispiel für den Siegeszug der Technik gewesen sein muss. Sich auf ein solches Dokument – wie erhaben die Bemühungen der Redaktoren auch immer sein mochten – als Basis seiner Weltanschauung zu verlassen, heißt, die Erkenntnis aus zweitausend Jahren Zivilisation zu ignorieren, die der Mensch erst jetzt auf Grund von säkularer Politik und Wissenschaftskultur in sein Denken zu integrieren beginnt.

    • Frek Wentist 18. Juni 2017 at 13:33

      schon wieder Sie, mit der Behauptung, das Christentum sei wissenschaftsfeindlich.
      Wie oft denn noch?

    • @ rene44 18. Juni 2017 at 14:23

      Was heute den Wert Europas ausmacht, sind nicht die anachronistischen Reste des ehemals hier herrschenden Christentums, sondern dessen Überwindung mittels einer modernen, säkularen Zivilisation, die bereits begonnen hat, diesen Kontinent in ein neues, wissenschaftliches Zeitalter ohne die Anmaßungen religiöser Phantasien zu führen.
      Es steht sehr zu befürchten, dass der Islam diesen Fortschritt wieder kaputt macht, aber das Christentum ist dagegen keine Hilfe. Die Pest muss man anders bekämpfen als mit der Erneuerung einer bereits überwundenen Cholera.

  43. Das Programmbuch einer Hassideologie besitzen, aber nicht lesen … Kommt mir irgendwie bekannt vor …

  44. Liebe PI-Redaktion.
    Ist ja richtig, dass Haenning ziemlich krass rüberkommt. Habe ohne Ton reingeschaut – kommt noch näher an Komik.
    Wenn ich mir tonlos diese Leute ansehe –
    wenn ich dann darüber nachdenke, wie die Leute aussehen, die sich diese Leute ansehen –
    dann kommt mir das kalte Grausen.
    Wenn so eine Sendung noch Quoten erreicht, dann gute Nacht Deutschland.

  45. Ich sehe schon, diese
    „Zwei Stunden spannende und anregende Unterhaltung“ hat sich keiner angesehen.
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ndr_talk_show/Gewinnertypen,sendung652862.html
    Diesen Blasberg samt seinem zumindest mir unsympathischen Blondchen sieht man mittlerweile auch in fast jeder Talkshow.
    Das alte Gittchen sitzt in weiß da. Sie verbindet positive Assoziationen mit dieser Farbe, die da wären: Unschuld, Sauberkeit, Weisheit, Heiliges, Leere.
    Vor allem die Leere sollte sie mit ihrem neu erworbenen Buch füllen. Wenn sie diese ausgefüllt hat, wird sie schwarz tragen.

  46. Um mal etwas KLAR zu stellen… Die Sender, die sich gerne unter dem Deckmantel eines rechtlichen betiteln, sind so weit von RECHT entfernt, dass JEDER RICHTER eigentlich einen SOFORTIGEN Haftantritt aussprechen müsste! Diese 17,50 € sind alles andere als legitim. Da diese Unternehmensgruppe aber von diversen Neuzeit-Polititikern unterstellt und im Rundfunkrat schön sauber verteilt sind, wird hier gerne sehr eine Zwangsabgabe in die selbigen gestopften Taschen NACHGEFÜLLT.
    Nun sollte man langsam wirklich diesen Brüdern das Handwerk legen. Es kann doch wohl NICHT sein, das ein Staatsvertrag für diese Verbrecher mißbraucht werden kann. Der Rundfunkstaatsvertrag ist in erster Linie für die Sender gedacht, und NICHT für die eventuellen Konsumenten. Ein BEITRAG kann auch nur dann eine rechtliche Grundlage haben, WENN ICH bei JEMANDEN BEIGETRETEN bin. Also Verein oder ähnliches. Setze ich mal voraus, dass ich einen Verein BEIGETRETEN bin, so zeige ich mich mit MEINER UNTERSCHRIFT erst EINVERSTANDEN das ich einen BEITRAG in Form von Geldern dafür gewillt bin diesen monatlich zu finanzieren. NUR DANN KOMMT EIN BEITRAG ERST NACH DEM HGB ZU STANDE!
    Einen Zwangsbeitrag kann es schon einmal deshalb NICHT geben, da wir in einer (noch) Demokratie leben. Und NICHT in einer Diktatur.
    Da früher mal Gebührliche Abgaben vor 2013 noch über die staatliche Weisung erfolgte, musste Jeder der ein Rundfunkempfänger betrieb dafür auch diese besagte Gebühr zahlen. Wir erinnern uns: GEBÜHREN sind weisungsgebundene Abgaben an eine kostendeckend arbeitende staatliche Einrichtung. Daher etwaige Gewinne mussten an den Haushalt abgeführt werden. Beispiel: Deutsche BUNDESpost, BUNDESbahn.
    BEITRÄGE sind VERTRAGSGEBUNDENE Zahlungen an ein Privates Gewinnorientiertes Unternehmen. Gewinnorientierte Unternehmen dürfen am Wettbewerb teilnehmen, staatliche NICHT.
    ALLE Behörden sind Staatlich! Eine Behörde beschäftigt BEAMTE. Beamte sind angestellte des Staates. Beamte tragen AMTS und DIENSTBEZEICHNUNGEN. Sie Lauten zB. AMTSvorsteher, SEKRETÄR, HAUPTSEKRETÄR, OBERAMTMANN oder auch Kommissar. Beamte bekommen nach Erfüllung ihrer Dienstjahre eine PENSION.

    Private Bezeichnungen im Tätigkeitsbereich Rundfunk sind unter anderem: Geschäftsführer, Abteilungsleiter oder auch Intendant. Dieser Geschäftszweig DARF KEINE Beamte einstellen oder sich AMTSbezeichnungen aneignen. Diese Leute bekommen nach Erfüllung ihrer abgeleisteten Arbeitsjahre eine Rente (wenn sie Glück haben). Daher darf dieser Zweig eines Gewinnorientierten Unternehmens KEINE BEAMTE beschäftigen. Sonst hätte die Deutsche Bundespost diese auch nicht auf andere staatliche Betriebe (Arge) umverteilen brauchen.
    Was wir brauchen sind also Leute, die dieser LÜGEREI ENDLICH ein Ende setzten. ARD und ZDF ist KEIN staatlicher Betrieb. Er ist vielmehr ein politisch gestützter Sender. LEIDER VON DER FALSCHEN POLITIK.
    Macht es dieser Betrieb trotzdem, so ist dieses nach dem Gesetz eine AMTSanmaßung.

  47. Letzte Zeile ist verrutscht, sie gehört nach – AMTSbezeichnungen aneignen – eingefügt.

  48. [quote]Ein absolutes Highlight: „Ich habe schon den Koran gekauft, ich habe keine Zeit gehabt reinzuschauen.“ [/quote]

    Aller Wahrscheinlichkeit wird Sie nach paar Seiten aufhören zu lesen weil der Koran kein vernünftiges literarisches Werk ist mit in sich geschlossenen Geschichten sondern nur eine mehr oder weniger chaotische Sammlung an Blabla Fragmenten.

    • Nachtrag, gerade erst bei der Kontrolle noch gesehen: auch die eckigen Klammern müssen gegen ausgetauscht werden. Vollbeispiel kann ich hier nicht zeigen, es würde gleich umgewandelt. jedenfalls nach dem Muster der Zitattext das IGER weglassen.

    • Ohh mann, was ist das nur für ein Mist hier mit der Tag Abarbeitung. Ich hatte ein Beispiel mit verändertem block—quote geschrieben. Warum schafft der Designverantwortliche es nicht endlich, hier wieder die Regeln für die Textauszeichnung in der Nähe des Texteingabefeldes einzublenden? Und dann bitte auch die Kaschiersyntax.

      Also noch ein Versuch: spitzeKlammerauf blockquote spitzeKlammerzu Zitat spitzeKlammerauf aufsteigenderSchrägstrich blockquote spitzeKlammerzu

  49. kleiner Freud`scher Ver(s)b(p)recher:Gitte hat sich einen kleinen „Flüchtling“ besorgt…

  50. Wer sich noch an früher erinnert: Das Fernmeldetechnische Zentralamt war eine Behörde die der Deutschen Bundespost unterstellt war. Dieses Fernmeldetechnische Zentralamt hatte die Aufgabe Rundfunkgeräte nach ihrer Sicherheit im Funkverkehr zu überprüfen und zuzulassen. Ein Gerät welches während des Betriebes mögliche Oberwellen abgibt, könnte nämlich die Sicherheit im Funkverkehr massiv gefährden. War das Gerät in Ordnung so bekam es eine FTZ Nummer von besagten AMT zugeteilt. Ähnlich wie die Röhrenschutzverordnung die für die Strahlungssicherheit diente. Wurden damals die Geräte eines Herstellers auf Herz und Nieren und deren Sicherheit geprüft. Auch die VDE war daran beteiligt. HEUTE KAUFT MAN NUR NOCH MÜLL!

  51. Na Grossartig! Es gibt doch immer wieder ein paar Sinnlosen die sich irgendwie ins Gerede bringen müssen. Und wenn es absoluter Schwachsinn ist den sie da von sich geben. Hauptsache man hält einem ne Kamera ins Gesicht. Natürlich heult man dann mit den Wölfen anstatt sich mal ein Herz zu fassen und wenigstens ein kleines bisschen Kritik zu üben. Die Feiglinge und Schleimer gibt es momentan tonnenweise und überall zu bewundern. Ich bin mal gespannt. Wenn sich in ein paar Monaten oder Jahren die Stimmung geändert hat, dann möchte ich diese ganzen Idioten nochmal hören. Dann ändern die ihre Meinung bestimmt nochmal. Aber bis dahin wird sich jeder abgewandelte Ex Promi , jede noch so in Vergessenheit geratene Persönlichkeit ungefragt in die Superpolitik einmischen. Natürlich strikt auf Regierungskurs. Hinterher behaupten dann die gleichen Irren, sie waren schon immer im Widerstand………..

  52. Aufgrund eventueller Klagen an den Betreiber dieses Blogs, versuche ich die Namen von Politikern zu kaschieren. Trotzdem die M. ist für mich eine wahnsinnige Politikerin ohne Politikerin…

  53. HeHe – OT:

    Identitären-Demo stößt auf Gegenproteste – Polizei nimmt nur Linke fest VIDEO

    „…Auch die Anwohner des hauptsächlich von Migranten bewohnten Viertels haben von Fenstern und Balkonen aus ihren Protest gegen die „Identitären“ kundgetan.

    Laut Polizeiangaben hat es keine Ausschreitungen gegeben, jedoch kam es vereinzelt zu Festnahmen. Bei den Festgenommenen habe es sich um Gegendemonstranten gehandelt, die versucht hätten, Polizeiabsperrungen zu durchbrechen und den Demonstrationszug zu kreuzen sowie mit Sitzblockaden zu stoppen.“
    https://de.sputniknews.com/politik/20170617316205448-identitaeren-berlin-demo-gegenproteste-foto-video/

  54. Widerlich, hier ist mal wieder die ordinäre Männlichkeit, das PI-News-Prekariat, unterwegs. Und wer Gitte Haenning eine „Heulboje“ nennt, offenbart nur seine dumpfe Ahnungslosigkeit.

    Helene Fischer, die hier wahrscheinlich Hochverehrte, ist eine „Heulboje“, Gitte hingegen hat das Jazzfeeling, das jeder Sänger braucht, der in der Unterhaltungsbranche keinen Kitsch produzieren will; leider wird in unserer musikalischen Spießerrepublik (Ralph Siegel!) nur der Kitsch gefördert. Gitte, Jazz:

    https://www.youtube.com/watch?v=dYs9sioqc3Y

    • Widerlich, hier ist mal wieder die ordinäre Männlichkeit, das PI-News-Prekariat, unterwegs.

      Das liegt an der neuen altersnotgeilen PILD-Chefredaktion.
      Es gibt doch auch „BiLD der Frau“.
      Hier gibt es nun das neue SeniorenBiLD. Eine echte Marktlücke wird gefüllt.
      Für Omma und Oppa. In der Blühte ihrer alten Tage.
      Es gibt Gullasch
      Die Geilheit steigt, die Aggression auch, die Rechtschreibe gerät in Vergessenheit. Ab und zu ist man weinerlich verstimmt. Ja, so ist das bei den frühen kognitiven Defizienzen.

    • Gitte Haenning hatte ihre Glanzseiten in Deutschland bis in den 90ern, was sie übrigens Rex Gildo zu verdanken hatte, danach war es eher still um sie, bzw. hat nur noch Müll an die Öffentlichkeit gezerrt, um gesehen zu werden.

      Jetzt als schmatzende Oma, die eher wie eine Müllsammlerin aussieht als eine Jazz-Legende, präsentiert sie sich mit ihrem letzten weißen Hemd in der Öffentlichkeit zum Abgang bereit, geistig verwirrt ist sie schon.

  55. Gitte Haenning: „Wir müssen gewaltig hier mithelfen, weil die haben nur ihren Koran, die haben nichts anderes zur Verfügung als Internet und Koran“

    Ja, genau deshalb ist PI so wichtig!!

    • Stimmt. Die haben ja nichts außer ihren Koran, ihr Internet, ihr Erdöl, ihre Bomben, ihre 72 Jungfrauen, …
      Die haben ja nichts.

  56. @ Mindy 18. Juni 2017 at 01:16:
    Baujahr 1946, also jetzt 71 Jahre alt. … In dem Alter geht’s bei ihr vielleicht nur noch moslemisch? Verwirrt, debil und senil. Sie sollte wissen, wann’s vorbei ist. Jetzt wird’s für sie einfach nur peinlich.

    Noch so eine gehässige Ahnungslosigkeit. Gitte Haenning wird seit Oktober als alternde Diva Norma Desmond gefeiert, standing ovations:

    https://www.youtube.com/watch?v=hZglhBfb7SE

    • Jemand kann ein Arschloch oder ein Trottel sein, obwohl er irgendetwas gut beherrscht.
      Auch wenn Frau Haenning gut singen kann oder sie Ihnen gut gefällt, kann sie trotzdem charakterlich komplett anders sein, als Sie es von ihr vermuten.
      Das Eine hat mit dem anderen NICHTS zu tun.
      Ich trenne das schon seit Jahren: Irgendein Schauspieler gefällt mir in Filmen gut, aber ich würde deshalb nicht ausschließen, dass der privat komplett anders (und auch sehr schlimm) sein kann.
      Im Show-Business ist alles nur Show und Schein.

    • Wie NieWieder schrieb:

      was die Hennig für eine ist, sieht man an ihrer Einstellung bzw. Dünkel zum Islam.

      Da kann sich noch so darauf bauen, weil sie als Sängerin bekannt ist,
      da möge man ihr dann auch ihren Islam-Unfug abnehmen.

      Leider nein: die Frau ist ungeeignet, sich staatsgefährdenden Belangen geistig zu nähern.

      Habe Gitte früher ganz gern gemocht: „Lampenfieber“ war eines ihrer High-Lights.
      Am Jazz ist sie aber meiner Meinung nach genau so kümmerlich, wie am Islam.

    • Um Himmels willen, Musicals und Jazz!
      Und Gitte wird nie einen Günther erreichen. Bei diesen Gitte-Videos hebt’s mich. Wie alt muss man werden, um so etwas anschauen zu können?

    • Fazit:
      Durch solche Demos werden noch mehr Neger von Italien als Asylbetrüger nach Deutschland durchgewunken!

    • Die gegen NGO-Schiffe und Schleuser ermittelnde italienische Staatsanwaltschaft sollte endlich mal aus dem Pott kommen und Ergebnisse vorlegen, damit dort endlich diese Masseneinwanderung beendet wird.

      Selbstverständlich berichten die versifften antideutschen Medien nichts über diese Vorgänge, weil sie nicht in ihre Bild passt, ja sogar ihren Vorgaben widerspricht. Von denen kann man nichts erwarten.

    • Vielen Dank für den Link,
      das zu sehen gibt Hoffnung, und es ist das einzige was hilft.
      Alles schreiben nutzt nichts, die Europäer müssen auf die Straße.
      Auch die Wahlen bringen keine Veränderung, der Sumpf ist nicht trocken zu legen.

  57. Nichts für ungut. Aber das ist eine „Künsterin“. In diesem Beruf sind intellektuelle und analytische Fähigkeiten nicht unbedingt nötig. Viel wichtiger ist es sich selbst darstellen zu können. Außerdem sollen in diesen „Künstlerkreisen“ Drogen aller Art massiv im Umlauf sein. Und bei langjähriger Einnahme dieser Drogen kann es zu verschiedenen körperlichen Schäden, auch und besonders im Gehirn kommen.
    Sozusagen kein Wunder.

  58. ??# wem interssiert eine Sängerin hier ?
    Der Thread ist so lang weil wr Gewissheit zum Todrasser suchen !

    …. ein User:
    Weiß jemand etwas über den selbsternannten Rennfahrer in Mönchengladbach, der ein Tötungsdelikt begangen hat?
    http://www.focus.de/panorama/welt/taeter-stellte-sich-der-polizei-illegales-autorennen-in-moenchengladbach-unbeteiligter-fussgaenger-stirbt_id_7254162.html

    Langsam verstehe ich Sharia, Zahn um Zahn, – Tod um Tod.
    Den Verursacher/Todesbringer des Familienvaters 300m vorher anbinden an eine Matraze – sehendes Auges den LKW – das Strafzrteil mit 100kmh kommen sehen… dann hat er 24 Sekunden Zeit echt zu leiden und zu bereuen. Hat was von Kran ! Der Mist

  59. In Dänemark wurde die Dänische Volkpartei (entspricht der AfD) mit 21,1% zweitstärkste Partei und stützt die derzeitige Minderheitsregierung. Schweden bezeichnet regelmäßig die Dänen als „Rassisten“.
    Dänemark hat (auch mit den Stimmen von deren SPD) das Asylrecht massiv verschärft.
    Soviel dazu.

  60. Naja. Immerhin hat sie „Einwanderer“ gesagt und nicht „Flüchtling“. Man merkt eben, dass sie aus Dänemark kommt, wo keiner auf die Idee kommt die „Flüchtling“ zu nennen.

  61. „Geflüchtete“ bittte, so ist es konform, so ist es vorgeschrieben, so ist es PC.An den Universitäten wird sicher über diese sog. „Geflüchteten“ eifrig geforscht, den „Flüchtenden, Geflüchteten, Flüchtlingen,….
    Bacchalaureum Flüchtilans….
    Grosser Allah,bunte Merkel, gib mir 1 Tag Verschnaufpause ohne deine „geflüchteten“ Allah -Araber und Neger, oder wenigstens 2 Stunden am Tag , an dem ich keinen , von deinen „Männern“ sehen muss…
    Ich möchte nicht mehr einkaufen gehen.

    • Wir brauchen eine Gesetzgebung über Staatsangehörigkeit und Aufenthalt wie in Saudi Arabien oder Vereinigten Arabische Emiraten. Dort haben die Illegale fast keine Chancen. Und die Ausländer können dort nur zeitlich beschränkt bleiben. Die Staatsangehörigkeit zu erhalten ist fast unmöglich sogar für andere Muslimen. Über Inder,Chinesen oder andere schweige ich einfach. Nur für ehe
      ehe Kinder mit einheimischem Elternteil und egal wo dieses Kind geboren wurde
      , Findelkinder (seltenes Ereignis) und im Ausnahmefalle. Sogar für die Ehefrauen nicht immer. Es gibt keine Mehrstaatigkeit (sogar für Kinder) und keine automatische Staatsangehörigkeit.

  62. Vermutlich hat die inzwischen vertrottelte marxistisch-feministische Haenning in ihrer Blödheit den Koran in Arabisch gekauft und erhofft sich dadurch besondere mystische Erleuchtung.

  63. Apropos mit „Flüchtlingen“ philosophieren…
    Geht doch mal auf „Geflüchtete“ zu(einfach mal auf einen „Flüchtling“ zugehen befiehlt Marotte Merkel), sagt ihnen Allah ist tot, Allahu hat es nie gegeben,und wenn, die Islam-Industrie hat ihn totgemacht.(frei nach Nietzsche)
    Wenn Moslem Ahmad philosophiert, fragt er ob Döner mit scharf oder ohne scharf.
    Bestens „integriert“.Trägt er zur Wertschöpfung bei…

  64. Pfui, wieder diese „Intelligenz, wie sagen die Russen, „ein Gewissen der Nation“. Ein Dreck der Nation, wie sagte Lenin einmal. Und das ist leider richtig. Natürlich, nicht alle Intelligenz ist so, aber es gibt doch genug dumme „Schöpfer“. Wenn die Moslems gefallen dieser blöden Kuh so stark, dann laß sie nach Saudi Arabien abhauen.

  65. OT
    Es wird doch der „superspannende schonungslos enthüllende kritische“ Krimi vom ZDF angekündigt.
    Welche Wette: Der Täter war wieder mal der Deusche. Und der rechte Deutsche noch dazu.
    Ich zieh mir das nicht mehr rein.

  66. Oh Mann, die scheint ja geistig verwirrt zu sein. Einerseits hat sie sich mit der Bibel beschäftigt (aber nichts verstanden!). Und dann hat sie sich stolz einen Koran gekauft, aber nicht gelesen. Noch schlimmer.
    Und beim Stichwort Religionskriege fallen ihr nur die Kreuzzüge ein, negativ besetzt für das Christentum natürlich.

    Sie sollte sich mal mit der Geschichte auseinandersetzen, Stichwort Ausbreitung des Islams in der Welt. Aber dazu ist sie nicht „satisfaktionsfähig“ genug. Das erfordert ein Mindestmaß an Intellekt und kritischer Auseinandersetzung und Analyse.

    Ich würde mit ihr gerne mal durch unser Bremen der 1987er und der 2017er Jahre gehen und fragen ob ihr etwas auffällt. Und da sind nur 30 Jahre Entwicklung; wie wird es dann erst in Almanistan im Jahre 2047 aussehen?

    • Die Videos von Dr. Bill Warner sind recht wirkungsvoll, auch für Nichtintellektuelle. Aber wie erreicht man damit jemanden wie die ihr ganzes Leben nur träumende Gitte? Sie ist ja an sich harmlos, aber steht so stereotypisch für so viele da, alle mit dem gleichen demokratischen Stimmgewicht. Und das macht einem Angst.

  67. Dort möchte sie Flüchtlingen anbieten, zu kommunizieren und zu philosophieren.
    ===================================================
    Wie soll diese Philosophie ausschauen?
    „Ich mach dich Messer“
    „Ich fick deine Mutter“

  68. Talk-Show im Wohnzimmer Ambiente, mit Chips für die Langeweile und Schneidbrettern aus Holz für die Jause!

    Also bitte, was soll dann schon dabei herauskommen als eine Jausen-Runde.

    🙂

  69. So schön kann doch kein Mann sein,
    Das ich ihm lange nach Wein ?
    Trifft zu 100% auf ihre Musel-Messer zu !

  70. Im übrigen schaut die aus, als ob sie direkt aus ihrem Backstage geparkten BETT auf die Bühne gekrabbelt wäre…………..fehlt nur noch der Einkaufswagen von Aldi mit den Habseligkeiten…..;-)

  71. Das wird sicher ein schönes Event, wenn in der Tucholsky-Straße über die Tötungsbefehle im Koran philosophiert wird !
    Besonderes Highlight: Gitte wird ihren neuen Hit „Ich will ´nen Mufl als Mann“ präsentieren.

  72. Ich weiß ja nicht, aber es fällt auf, wenn sich in den ÖR/GEZ-Sendern Künstler, Musiker und „Wissenschaftler“ über den ISLAM äußern, dann kommen dort meist weltfremde, von Wunschdenken geprägte Äußerungen zustande, die ein völlig verzerrtes Bild suggerieren. Diese Leute, die da eingeladen werden haben meist kaum Berührungspunkte mit den Moslems, wohnen weitab der Brennpunkte und NOGOAREAS. Langhin werden von denen die Asylberechtigten mit den illegalen Einwanderern in einen Topf geworfen.
    Wird von „breitem Bündnis“ berichtet, dann weiß der Leser/Zuschauer mittlerweile, dass dort Hardcore-No borders Demonstranten, staatlich bezahlte/geförderte Vereine/Verbände, Kirchenfunktionäre, Altparteifunktionäre, Gewerkschaftsfunktionäre und die geduldete/geförderte SAntifa zu Gange sind. Es sind also mehrheitlich Leute, die keiner normalen geregelten Arbeit nachgehen, an Steuergeld oder irgendwie schmarotzend vom System profitieren.

    • Die „casten“ die „Künstler und Experten“ vermutlich erst, und dann darf auftreten, wer die „Schönsprech-Propaganda-Hassfrei-Zenur-ist-klasse-Speech“ am besten aus dem teilentkernten Hirn zu pressen vermag………;-)

  73. Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) 17. Juni 2017 at 21:27

    „Ich will ’nen Musel als Mann“

    Lepanto2014 17. Juni 2017 at 22:01:

    „Ich will ´nen Mullah als Mann“.

    Marie-Belen 18. Juni 2017 at 08:11:

    „Ich will ´nen Mufl als Mann“

    Diese Assoziationen sind gar nicht so blöd. Aus dem Liedtext:

    Mama sagt: Nun wird es Zeit,
    du brauchst ’nen Mann
    Und zwar noch heut
    Nimm doch gleich den von nebenan,
    denn der ist bei der Bundesbahn.
    Da rief ich: No no no no no
    Mit dem würd ich des Lebens nicht mehr froh
    Ich will ’nen Cowboy als Mann

    Nun ist ein Cowboy kein Mohammedaner und auch kein Asylant, aber er ist etwas Exotisches, etwas aus dem Fernsehen und es ist eine total kindische Scheißidee, einen heiraten zu wollen. Irgendeinen – egal welchen – darüber hinaus und zwar mit der nicht minder idiotischen Begründung weil so ein Cowboy küssen kann. Dazu kommt noch das Aufstacheln zu dieser saudummen Girlie-Power, alles besser zu wissen als die Eltern und gegen den todlangweiligen deutschen Nachbarjungen, der einen ordentlichen Beruf ausübt und eine passende Wahl wäre. Nur dumme unselbständige Kühe entscheiden sich für den!

    Viele Jahre später… ebenfalls exotisch, und Mama ist/wäre wohl ebenfalls nicht damit einverständen. Aber scheiß auf gute Ratschläge: Ich weiß alles besser!

    Also haben wir endlich rausgefunden, wer hinter allem steckt: Gitte Haenning war’s!
    Ok, Spaß beiseite. Mit weiser gewordenem Blick sieht man in der Rückschau tatsächlich erste Anfänge der Indoktrination, die uns heute so große Sorgen bereitet.

    Dazu kommt, dass Gitte Haenning nicht nur eine grauenhafte Stimme (Zahnarztbohrer-im-Wartezimmer-Effekt) sondern auch einen grauenhaften Akzent hatte. Damit war sie nicht allein, in dieser Zeit waren extrem viele Schlagersänger entweder Ausländer mit stark hörbarem Akzent oder möglicherweise auch Deutsche, die einen ausländischen Künstlernamen verpasst bekamen und einen Akzent simulierten.
    Auch das war schon eine erste Vorbereitung auf die Internationalisierung, eine Abtrennung vom Deutschen – „Wir können nichtmal selber Sänger auf die Beine stellen und müssen dankbar sein, dass Ausländer uns unterhalten. Die sind nett. Es ist toll, wenn unser Land weltoffener wird.“

    Das war 1963!
    Fünf Jahre, bevor der Holzhammer kam!
    Natürlich war es nur ein einziger läppischer Schlager, aber alles auf einmal wäre nicht akzeptiert worden. Das Prinzip des Frosches, der langsam gekocht wird – über viele Jahrzehnte hinweg.

  74. Demonizer 18. Juni 2017 at 08:39

    Ich weiß ja nicht, aber es fällt auf, wenn sich in den ÖR/GEZ-Sendern Künstler, Musiker und „Wissenschaftler“ über den ISLAM äußern, dann kommen dort meist weltfremde, von Wunschdenken geprägte Äußerungen zustande, die ein völlig verzerrtes Bild suggerieren. Diese Leute, die da eingeladen werden haben meist kaum Berührungspunkte mit den Moslems, wohnen weitab der Brennpunkte und NOGOAREAS.

    Man stelle sich vor, es nehmen an dem Talk Leute von der Straße teil, Leute die jeden Tag mit den „Goldstückchen“ zu tun haben (müssen).

    So ein Talk geht gar nicht, soll ja seichte Unterhaltung sein…so eine Talkrunde mit Brettljause!

  75. Mit dem Koran – Lesen kann sie sich noch etwas Zeit lassen. In einem Jahr kann sie sich dann als 72-jaehrige Jungfrau anbieten

  76. Dumme Menschen wie die Schlagertrulla für ein ebenso tumbes Publikum. Und für den Dreck werden einem die Zwangsgebühren abgepresst.

    • Bei uns hier in Bayern gibt es eine AfD-Aktion gegen GEZ-Gebühren, welche ich selbstverständlich unterschreiben werde. Bitte erkundigen Sie sich, ob und wo Sie Ihre Stimme abgeben können.

  77. @ Heta 18. Juni 2017 at 01:37:

    Und wer Gitte Haenning eine „Heulboje“ nennt, offenbart nur seine dumpfe Ahnungslosigkeit.

    Nein, er meint nur genau das gleiche, das Sie als

    Jazzfeeling

    bezeichnen. In der Wahrnehmung besteht da nicht die geringste Diskrepanz.

    Nur in der Resonanz. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Sie diesbezüglich viel Bildung haben und dass der Fauchausdruck für dieses Phänomen tatsächlich „Jazzfeeling“ und nicht „Heulboje“ lautet, und natürlich auch nicht „Zahnarztbohrer-im-Wartezimer“-Effekt. Aber unsere Ausdrücke sind verständlicher, bildhafter und gefühlsstärker.

    Die allermeisten Deutschen schwingen wohl nicht in der Resonanz mit Jazz (ansonsten hätte sich das auch schon früher in den Volksliedern niedergeschlagen) und empfinden das daher spontan als unangenehm.

    das jeder Sänger braucht, der in der Unterhaltungsbranche keinen Kitsch produzieren will

    Natürlich braucht jeder Sänger, der in der Unterhaltungsbranche gepusht werden will, etwas, das die Resonanz zu unserem Inneren quält und zerstört. Und natürlich wird diese Resonanz mit abfälligen Worten wie „Kitsch“ verunglimpft. Sie ist ja nicht erwünscht. Und tatsächlich kann man mit dem Verstand („Ich will nicht dumpf und ahnungslos sein!!!!“) sein Gemüt und seine Resonanz zerstören. Es ist wie beim ersten Bier, beim ersten Kaffee, bei der ersten Zigarette – bäh, das schmeckt ja grauenhaft. Aber man kann sich mit dem Verstand („Ich will kein kleines Kind mehr sein!!!!“ ) dazu zwingen, das so lange zu konsumieren, bis es schmeckt.

    Man muss das aber nicht tun, oder?
    Es ist sogar ziemlich schädlich, auch wenn Alkohol, Koffein und Nikotin bei weitem nicht so desaströs sind wie die Zerstörung der Resonanz.

  78. Vllt hätte sich die Alte mal besser einen Kamm kaufen sollen. Nicht, dass der am Aussehen der alten verblödeten, sich aber irgendwie für intellektuell haltenden Schachtel was verbessern könnte, sie braucht dann aber nicht solch einen pösen Schmöker lesen. Das überfordert die ohnehin völlig. Um in Talkshows kompetente Aussagen treffen zu können, ist Kenntnis über das Thema eher hinderlich. Einfach so in die bunte, tolerantbesoffene Runde reinschwafeln, was allen gefällt u. einem so einfällt, etwas überkandidelt an der Künstlerunfrisur verschlimmbessern, sich über falsche Komplimente eben so falsch freuen u. (offenbar trendig) die Reste aus den Zähnen polken. Das ehemalige Schlageräffchen ist einfach nur peinlich. Aber üblich in deutschen Schwätzershows.

  79. ALEX 60 –
    Ja Bremen… BREMEN! Was ??? ist davon übrig geblieben??? Es ist WIRKLICH traurig, traurig, traurig…
    Ich musste dort vor 2 Monaten geschäftlich hin. Was ich dort zu sehen bekam, machte mich ausgesprochen fröhlich wieder die Autobahnauffahrt Richtung „Heimat“ aufzufahren…

  80. Jetzt singt sie wohl nicht mehr „Ich will ein Cowboy als Mann“,sondern „Ich will nen Fickling als Mann“. 😀 😀

  81. dieses dämliche schmatzgesicht will doch kein mensch mehr sehen. da sie aber so schön in die „richtige“ richtung salbadert, ohne einen vernünftigen satz herauzubringen und die ör-medien nur zu gerne auch noch abgepreßtes geld für so eine scheiße ausgeben, muß sich das ger gez.gebeutelte ansehen. es wird zeit für wahlen, die nicht manipuliert sind, ab in die wahllokale, am besten zu zweit oder dritt, aufpassen, kontrollieren und unregelmäßigkeiten anzeigen. hierzu wäre es gut, wenn man genaue instruktionen hätte, was man verlangen darf und was nicht. afd, rührt euch.
    SCHWARZ/ROT/GRÜNE/GELBE PEST ABWÄHLEN !!! BEIDE STIMMEN FÜR DIE AFD !!!!

  82. Nun, Gitte ihre „Erfolge“ sind ja nun schon gefühlte 150 Jahre her. #
    Und alle abgehalfterten Stars labbern in irgendeiner Talkshow eben nur noch Unsinn oder Gülle.
    Der einzigste, der sich nicht verbiegen lässt ist wieder mal ein Ossi, mein Freund Uwe Steimle, die sich in den Shows nicht beirren lässt. Die Wessis quatschen nur Müll und stellen uns aus dem Osten als Unterbelichtet ,Nazi oder Rechts da, obwohl manche nicht einmal den Osten bis heute gesehen haben.
    Und Titte, äh Gitte anstatt den Koran sich zu besorgen hättest du einfach mal bestimmte Nummern wählen sollen, da rufen die immer „Ruf mich an“ und die besorgen dir auch was, ganz bestimmt!

  83. Blue02
    Besten Dank , Daumen hoch

    Offensichtlich haben hier viele Kommentatoren immer noch nicht die Schnauze vom TV voll
    Es ist doch allzubekannt, daß Talk Shows nur der Gehirnwäsche dienen

  84. Volkserzieherisch wertvoll wird irgendwelche Prominenz in irgendwelche Fernsehstudios geladen, weil sie irgendetwas gutmenschlich mit flüchtenden-Menschen™ treibt, um den eigenen Tick zu befriedigen.

    Nur schade um die dem Volke abgepressten GEZ-Zwangsgebühren, das für seine eigene Verarschung als fremdenfeindlicher Nazi somit auch noch selber zahlen muss.

  85. Wem Gitte nicht gereicht hat, heute Abend hat die Wander Warze Fatima Roth wieder einmal eine Auftritt bei Scheißberger,auweia Maischberger natürlich!
    Roth war 1982-1985 Managerin von Ton Steine Scherben und Rio Reiser!
    Und was hat sie gemanagt?? Beide gibt es heute nicht mehr.
    Titel der Sendung um 21.45 auf WDR:
    „Ich stelle mich!“
    Sollte geändert werden in „Ich stelle mich dumm“!

  86. @ Nuada 18. Juni 2017 at 10:08:

    Dass Sie einen Hang zu Verschwörungstheorien haben, ist bekannt, dass Sie aber auch imstande sind, absolut dummes Zeug daherzureden, ist neu. Oder würden Sie den hier auch eine „Heulboje“ nennen?

    https://www.youtube.com/watch?v=fL06Mrfrp3I

    Die allermeisten Deutschen schwingen wohl nicht in der Resonanz mit Jazz … und empfinden das daher spontan als unangenehm.

    Weil die meisten Deutschen musikalische Analphabeten sind, merkt man schon an dem falschen Klatschen, immer auf die Eins statt auf die Zwei. In Mainz gastierte vor Jahren der „Buena Vista Social Club“, ich kam zu spät und bin gleich wieder geflohen, weil ich das dämliche Dauerklatschen nicht ertragen wollte. „Warum können Deutsche nicht klatschen?“:

    https://www.musiker-board.de/threads/warum-koennen-deutsche-nicht-klatschen.274747/

    • Es ist albern, sich über Jazz und generell Musik zu streiten, da es einfach nur Geschmackssache ist.
      Aber weshalb soll jemand, der keinen Jazz mag, ein musikalischer Analphabet sein?
      Und: selbst wenn Gittes Musik absolut toll wäre und allen/sehr vielen gefiele, hat das nichts, absolut gar nichts mit ihrer politisch-weltanschaulichen Dummheit zu tun!
      Die will halt im Alter nochmal auf den Erfolgszug aufspringen und weiß, dass das nur geht, wenn man im mainstream mitschwimmt, denn sonst ist man weg vom Fenster!

  87. Weil DEUTSCHE KEINE AUFZIEHAFFEN SIND! Darum. Wobei klatschen hat nichts mit Musik gemein. Klatschen ist ein Ausdruck der Freude und des Untermalen einer Zustimmung. Musik ist in erster Linie eine harmonische Aneinanderreihung von Frequenzen (Töne). Mag sein das die schwarzen Gospelsänger es besser können. Das liegt aber auch an dem Taktgefühl welches diese Menschen quasi mit in die Wiege bekommen haben. Gegen diese Leute habe ich auch NICHT das geringste. Die „schwarz verkleideten“ da habe ich etwas gegen. Gute Schlagzeuger können übrigens auch richtig im Takt klatschen. Aber wie gesagt, auch dazu bedarf es einer Begabung. Nicht jeder der Schlagzeug lernt, kann später auch drummen. Gute schwarze Musiker / Sänger wie Ella Fitzgerald oder Ray Charles, und sicherlich noch hunderte wenn nicht gar tausende Schwarze haben die Musik eben im Blut. Aber es sind CHRISTEN und KEINE Moslems. Die können höchstens Jammern und Wehklagen…

  88. Weiser Esel – KEINE Gebühren, Beiträge. Das ist sehr wichtig. Vor 2013 waren es in der Tat noch Gebühren. Danach wurde es ein Beitrag. ABER um ein Beitrag zu kassieren, bedarf es einen VERTRAG mit dem Beitragszahler. Auch wenn es die Gerichte noch anders sehen. In erster Linie entscheidet hier ein EINVERSTÄNDNIS mit der Person die einen Beitrag zahlen soll. Ein Beitrag unterliegt dem privaten Recht, nicht dem des staatlichen. Außerdem werden Gebühren amtlich erhoben und dann von der Person die einen behördlichen Aufwand in Anspruch nimmt entrichtet. Beispiel: KFZ Anmeldung unterliegt eines BEHÖRDLICHEN Arbeitsaufwandes ist damit staatlich. Es wird dafür also eine Gebühr entrichtet. Ein Beitrag wird in einer beispielsweise Vereinsmitgliedschaft gezahlt. Wobei es dann völlig unerheblich ist ob die bereitstehenden Geräte (Muckibude) auch wirklich benutzt werden. Es ist zwar fein von den GEZ Mafiosen ausgedacht diesen Grundsatz eines Beitrages zu übernehmen, nur leider nicht erlaubt.

  89. @ Birgit 18. Juni 2017 at 15:48:
    Die will halt im Alter nochmal auf den Erfolgszug aufspringen und weiß, dass das nur geht, wenn man im mainstream mitschwimmt, denn sonst ist man weg vom Fenster!

    Blödsinn! Wer wie Gitte Haenning seit Oktober für ihre Norma Desmond in „Sunset Boulevard“ gefeiert wird, die hat es nicht nötig, „im Alter nochmal auf den Erfolgszug“ aufzuspringen. Ist Alter im Übrigen ein Makel, sollte eine Frau von siebzig sich angemessener hinterm Ofen verkriechen?

    Ich habe auch nicht gesagt, dass alle Jazzfans sein müssen, es geht um dieses bestimmte Rhythmusgefühl, das auch Udo Jürgens hatte, ohne das man Kitsch wie Helene Fischer produziert.

    @ Realist 18. Juni 2017 at 15:38:

    Jaja, die Dauerklatscher beim „Buena Vista Social Club“ hielten das wohl auch für Lebensfreude und haben damit allen anderen den Abend verdorben. So wie Mittwoch beim Frankfurter J.P. Morgan-Firmenlauf: Diesmal liefen 64.000 durch die Innenstadt, wobei die Geräusche unbedingt dazugehören: das Atmen, das Getrappel von Hunderten von Turnschuhen auf dem Asphalt… Was uns im Nordend diesmal leider nicht vergönnt war, weil zehn Mädels sich neben der Strecke postiert hatten und glaubten, eine Stunde am Stück laut trommeln zu müssen. Wollten wohl auch ihrer Lebensfreude Ausdruck verleihen und sind allen anderen auf die Nerven gegangen.

    Und was hat das Ganze mit Christen und Moslems zu tun?

Comments are closed.