Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Immer dann, wenn man denkt, es geht nicht unverschämter und skrupelloser, wird man eines Besseren belehrt. Dass Schweden wegen seiner linksliberalen Politik zu einem Gescheiterten Staat mutiert, ist schon lange nichts Neues mehr. Das Land scheint in einen kollektiven Wahnsinn mit dem Drang zur Selbstvernichtung verfallen zu sein. Dass diese Seuche auch (und gerade) vor Akademikern nicht halt macht, beweist jetzt eine Studie der Universität Lund zum Thema Klima. Auch nichts Neues, möchte man meinen, schließlich sind alle Linken der Meinung, die globalen Klimaveränderungen gehen ausschließlich auf den Menschen zurück und selbstredend müssen Verbote und höhere Steuern her, das kennen wir alles auch von den deutschen Grünen und Linken (die Union mit eingeschlossen).

Das westliche Baby ist schuld

Die Studie der Schweden ist allerdings derart perfide, dass einem die Worte im Hals stecken bleiben. Wie zu lesen ist, haben die „Forscher“ den Klimakiller Nummer eins endlich enttarnt – das westliche Baby!

Die Universität Lund hat erhoben, dass ein westliches Baby für 58 Tonnen CO² pro Jahr verantwortlich ist. Man bietet zum Vergleich ein Auto mit 2,4 Tonnen Co² oder eine Flugreise mit 1,6 Tonnen CO² an und empfiehlt allen Ernstes, bei der Familienplanung doch bitte auch das Klima im Blick zu haben. Es findet sich freilich kein Wort dazu, wie man die Bevölkerungsexplosion in Afrika verhindern könnte. Nein, hier geht es ganz deutlich darum, autochthonen Nachwuchs im Westen, in Europa zu vermeiden, jungen Familien ein schlechtes Gewissen einzureden und somit den Bevölkerungsaustausch und die Umvolkung zu beschleunigen. Die Studie kommt zu dem Schluß, dass Kinder „schädlicher“ für die Umwelt als Autos sind und fordert natürlich angesichts der „Überbevölkerung“ (des Westens, denn der „Lebensstil“ mache den Unterschied, nicht die reine Bevölkerungszahl) einen Rückgang der Geburtenzahlen.

Sollte Merkel Kanzlerin bleiben, wird es ab dem Herbst „Familiennachzüge“ in ungeahnten Ausmaßen geben. Autochthone Familien mit mehreren Kindern kann man aufgrund dieser „Erkenntnisse“ dann aber als rechte Klimasünder brandmarken.

124 KOMMENTARE

  1. Vielleicht sind Neger doch schlauer als Weiße. Die lassen sich von dem Klimablödsinn nicht beeindrucken und schnackseln einfach weiter.

  2. Bedeutet es, das ich meine Kinder und Enkel umbringen muß?
    Ach ne, ich glaube ja auch nicht an die Klimalüge, der Wandel sei menschengemacht.
    Wie komplett wahnsinnig, irre und suizidal müssen die veranlagt sein?

  3. Sehr gut, alle weißen Schweden-Babys abtreiben und das Klima retten! Aber: Sind nur weiße Schweden-Babys Klimakiller oder auch nicht-weiße Babys? Dann hat die Engelmacherin gut zu tun …

  4. …fällt mir echt gar nix mehr ein dazu …. Zeit alle europäischen Volksverräter auszurotten , restlos

  5. Und nochmal Hurra , wir werden immer mehr und die Geburtenrate steigt ins Unermessliche !
    Und Kotz , alles nur Schwarzlocken !

  6. Diese irrsinnige Sch… ist allerdings eine amerikanische Produktion und keine schwedische.

    LETTER • OPEN ACCESS
    The climate mitigation gap: education and government recommendations miss the most effective individual actions
    Seth Wynes1,2,3 and Kimberly A Nicholas

    Acknowledgments
    We would like to thank Steve Davis, Kevin Anderson, and Amanda Carrico for their helpful suggestions on earlier drafts of this paper. Three anonymous reviewers provided thoughtful reviews

  7. Bei denen wird immer wer dick. Entweder die Frau oder die Tochter. Die männer nehmen das nicht so eng. Wer noch nicht dick ist fällt einer Vergewaltigung, wenn es bei uns schon so arg ist, zum Opfer. Der Taharrush gamea beschränkt sich sicherlich auch nicht wie bei uns auf Silvester und Weinfeste.es muss an ein Wunder Grenzen wenn wen wer im gebaerfaehigem Alter duenn
    bleibt.

  8. Dass Schweden wegen seiner linksliberalen Politik zu einem Gescheiterten Staat mutiert, ist schon lange nichts Neues mehr. Das Land scheint in einen kollektiven Wahnsinn mit dem Drang zur Selbstvernichtung verfallen zu sein.

    UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden

    Als Hauptgrund für den Verfall nennen die Vereinten Natonen in ihrem Bericht den Niedergang des Wohlstandes: Bis 2010 war Schweden noch auf Platz 15 der Weltrangliste, 2015 soll es an 25. Stelle stehen und bis 2030 wird ein Abrutschen bis auf den 45. Platz befürchtet.
    Ein immer größerer Anteil der Bevölkerung lebt von Sozialhilfe, die Leistungen der schwedischen Schulen lassen nach. Länder wie Kuba, Mexiko und Bulgarien werden Schweden nach Einschätzung der Vereinten Nationen bis 2030 überholt haben.
    http://ww.rrojasdatabank.info/HDRP_2010_40.pdf

    ➡ Wenn man die Dritte Welt importiert, wird man auch dazu

    ➡ Schwedens Regierung ist linksgerichtet und viele Medien glauben, dass die Basis ihrer Gesellschaft multikulturell ist: Schweden nimmt in großem Umfang Einwanderer aus einigen der schlechtesten, am meisten rückwärts gerichteten Nationen der Erde auf.

    Schweden, die mit diesem Plan nicht übereinstimmen riskieren, als Rassist, Faschist oder Nazi etikettiert zu werden.

    „Wir hatten ein vollkommen gutes Land“, sagte Ingrid Carlqvist, ein Journalist. „Ein reiches Land, ein nettes Land, und in ein paar Jahren wird dieses Land weg sein.“

    „Die Logik sollte einfach zu verstehen sein, doch viele haben Schwierigkeiten, es zu begreifen: Wenn man die Dritte Welt importiert, ist das das, was man bekommen wird“, schreibt speisa.com auf seiner Webseite.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/un-schweden-wird-bis-2030-ein-dritte-welt-land-werden-a1284019.html

  9. Schwedens heiliger Krieg gegen Kinderbücher

    Jan Lööf, einem der beliebtesten Kinderbauchautoren Schwedens, wurde vor kurzem von seinem Verlag gesagt, wenn er sein Erfolgsbuch Mein Großvater ist ein Seeräuber aus dem Jahr 1966 nicht politisch korrekter umschreibt und die Bilder darin ändert, wird es vom Markt genommen.

    Der ehemalige schwedische Premierminister Frederik Reinfeldt erklärte bekanntlich 2014, dass Schweden den Immigranten gehört, nicht den Schweden, die dort seit Generationen gelebt haben. Er vermittelte damit, dass er glaubt, die Zukunft Schwedens werde von Nichtschweden gestaltet, was eine eigentümliche Verachtung seiner eigenen Kultur beweist.

  10. Schweden: Nur Imame dürfen Hass reden

    von Judith Bergman • 26. Februar 2017

    In Schweden werden Kommentare, die gegen sexuelle Gewalt gegen Frauen im Koran Einwände erheben, strafrechtlich verfolgt, aber Homosexualität als „Virus“ zu bezeichnen ist in Ordnung.

    Antisemitismus ist in Schweden gesellschaftlich derart akzeptabel geworden, dass Antisemiten mit allem davonkommen können und niemand das auch nur bemerkt, wie Nima Gholam Ali Pour berichtet.

    Eines der Hauptnachrichtenorgane Schwedens beschrieb Antisemitismus sogar als lediglich eine andere Meinung. Es ist eindeutig: Weder Homosexuelle noch Juden können in den Augen der schwedischen Behörden sonderlich zählen.

    Darüber hinaus geben die schwedischen Behörden große Geldsummen an Organisationen, die Hassprediger einladen, die Terrororganisationen wie ISIS unterstützen. Als einen Redner lud SFM Michael Skråmo ein, der seine Mitmuslime öffentlich aufrief sich ISIS anzuschließen. Heute nennt er sich Abdul Samad al-Swedi und ist in Propagandavideos aufgetaucht, wo er außerhalb von Kobane in Syrien mit Kalaschnikow-Sturmgewehren zusammen mit kleinen Kindern posiert.

    https://de.gatestoneinstitute.org/9984/schweden-islam-hass-rede

  11. Also mal ehrlich, diese schwedische *Studie* ist so absurd, dass sie kein normaler Mensch ernst nehmen kann. Was muß man in diesem Land *studiert* haben, um auf solch einen Schwachsinn zu kommen? Solche geistigen Kapriolen haben ja nichtmal die deutschen Grünen bisher hinbekommen, und das hat schon was zu bedeuten.

  12. Ich warte schon auf die *Studie*, die belegt, dass rechtskonservative Menschen einen höheren CO2-Ausstoss haben als LinksGrüne und das Eichen viel umweltschädlicher sind als Bambusgewächse.

  13. Klimawandel gab es schon immer und auch zu Zeiten,wo kein Mensch die Welt zierte..
    Das Klima wechselte schon immer zwischen Extremen,sprich Eis-und Wärmezeiten mit einer Periode
    von ca. 100.000 Jahren..
    Der aufgeschäumte Klimawandel heutzutage ist nur ein aufgebauschtes Geschäft von fatalen Ideologen in der Politik und Unternehmen,die daran verdienen,da diese meinen:

    Der Mensch kann doch auch mal den GOTT spielen…

  14. Schweden ist verloren. Tut mir leid für all die aufrechten schwedischen Männer die leidenschaftlich für ihre Nation kämpfen. Aber Schweden ist die „BRD“ zum Quadrat. Da gibts keine göttliche Gnade mehr… Und wir Deutschen müssen aufpassen jetzt noch schnell die Biege zu machen. ES. IST. EIN. IRRWEG. Umkehr und Läuterung lautet das Gebot der Stunde.

  15. FUNDSTÜCK – AKTUELL – BERLIN

    via gab.ai
    „BERLIN INVASOREN
    Weiterverbreiten
    20.07.17 ca 16:10
    Großer SEK- und Polizeieinsatz Heerstraße 14.
    Große Invasoren-Unterkunft. 5 Mann SEK im Hauseingang m. Helmen & Westen, wollten wohl rein.

    20 Schupos,vier Zivi-Autos,drei SEK-Kombis

    Vorbeigefahren, kurz gehalten, musste dann weiterfahren…“

    In den „News“ ist nichts darüber zu finden…

  16. @Harembab: Hoffentlich nach „deutscher Shariah“ (also deutsche Leitkultur und Patriarchat). So oder so, die Linken sind gef***t.

  17. neues zum Thema … … “ Willkommensgesellschaft trifft auf Realität “

    vom Syrer mit Rasiermesser gemeuchelte Friseuse Ilona aus Brandenburg war gestern,
    heute, … Der enttäuschte Tischler aus Schönwalde

    OT,-….Meldung vom 19.?Juli 2017 – 02:42?Uhr

    “ Die Qualität seiner Arbeiten hat nicht gestimmt „

    Harald Schneider hat in Schönwalde einen syrischen Mitarbeiter fristlos entlassen. Ungebührliches Verhalten auf der Baustelle und Arbeitsverweigerung sind als Gründe genannt worden. Der 36-jährige Rami Saleh fürchtet unterdessen um seinen Ruf. Harald Schneider von der gleichnamigen Tischlerei Schneider hatte einen syrischen Flüchtling als Tischler eingestellt. Jetzt hat er Rami Saleh (36) fristlos gekündigt. Er wirft ihm „ungebührliches Verhalten auf einer Baustelle, Arbeitsverweigerung und unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit“ vor. Und nicht nur das. „Die fachliche Qualifikation lag weit unter meinen Erwartungen und den Selbstdarstellungen von Rami Saleh„, sagt Harald Schneider. Das hörte sich noch vor ein paar Wochen ganz anders an. Damals suchte der Chef der Tischlerei händeringend Mitarbeiter. Er gab dem Syrer eine Chance und war mit ihm zufrieden. „Rami hat meine Erwartungen mehr als erfüllt. Er ist sehr geschickt, braucht nicht geschubst zu werden, denkt mit. Schon seine ersten Arbeiten haben mir gut gefallen“, sagte der Firmenchef damals der LAUSITZER RUNDSCHAU. Jetzt die Kehrtwende. „Die Qualität seiner Arbeiten hat nicht gestimmt“, sagt Werkstattmeister Thomas Gründel. „Nacharbeiten waren nötig. Zudem hat Rami Saleh Hinweise von uns nicht angenommen. Er sagte immer ja, ja, hat es dann aber nicht gemacht, konnte aus seiner Sicht ohnehin alles besser.“Der Syrer hat nach eigenen Angaben in seiner Heimatstadt Damaskus als Tischlermeister gearbeitet, ein eigenes Unternehmen geführt. „Er hat sich auch bei uns als Meister verstanden“, sagt Thomas Gründel. „Doch seine Qualifikation ist mit der in Deutschland nicht vergleichbar.“ Die Tischlerei Schneider hat sich auf die Restaurierung alter Fenster, Türen und Möbel spezialisiert. „Wir haben sehr anspruchsvolle Kunden, die von uns Arbeiten in hoher Qualität erwarten“, erzählt der Werkstattmeister. Rami Saleh wurde diesem Anspruch nicht gerecht, wie Harald Schneider sagt. Im Gegenteil: „Seine Leistungen etwa beim Herstellen einer Schiebetüranlage waren äußerst mangelhaft. Zudem verweigerte er wiederholt die Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeitern.“ Thomas Gründel bestätigt das: „Rami Saleh war sich zu fein, Material und Werkzeug zur Baustelle und wieder zurückzutragen. So eine Arbeit habe er in seiner Heimat auch nicht machen müssen. Er sei schließlich Meister. Mit Werkzeug kann er allerdings tatsächlich gut umgehen.“ Dass sich sein Chef vom syrischen Mitarbeiter getrennt hat, kann er nachvollziehen: „Das würde er auch mit jedem anderen machen, der die Anforderungen nicht erfüllt, egal aus welchem Land er kommt.“ Seine Erfahrung: „Flüchtlinge aus Syrien haben eine Mentalität, die sich von unserer stark unterscheidet. Mit Russen und Polen etwa gibt es dagegen keine Probleme. Die passen sich dem deutschen Arbeitsmarkt an.“ Thomas Gründel wünscht Rami Saleh dennoch die Pest an den Hals „alles Gute für seine berufliche Zukunft“. …u.s.w….Rami Saleh kann die Kündigung seines Chefs nicht verstehen. „Ich habe gut gearbeitet“, sagt er. „Allerdings wurden meine Leistungen nicht respektiert, im Gegenteil. Mir wurde Stress gemacht.“ Und noch etwas ärgert den Syrer: „Bei der Schiebetür ging es um wenige Millimeter, die gefehlt haben. Zudem sollte ich auch Streicharbeiten ausführen, doch ich bin ja kein Maler.“ Sein Verhältnis zu den Kollegen bezeichnet er als „gut“. Dass er entlassen wurde, macht ihn „traurig“. Für Harald Schneider gab es keine andere Alternative. „Das Projekt Rami Saleh war ein Fehlschlag, und das werde ich so auch unter Kollegen auswerten“, sagt der Firmenchef. „Die so genannten Flüchtlinge können und wollen sich nicht an unsere Normen und Gegebenheiten anpassen. So deutlich muss ich es sagen. Mehr als untergeordnete Hilfsarbeiten sind trotz des großen Egos dieses Personenkreises nicht möglich. Und dass ein Mitarbeiter mehrmals unentschuldigt fehlt, bin ich nicht gewohnt und ist in keiner Weise tolerierbar, weil es für mich zu großen wirtschaftlichen Schäden und zum Imageverlust führt“, sagt Harald Schneider. „Ein solches Verhalten wie von Rami Saleh gibt es in einem deutschen Handwerksbetrieb nicht und begründet mehr als genug die fristlose Kündigung. Wir sind nicht in Syrien.“ Für ihn stellt sich nach seinen Erfahrungen die Frage, wie es mit den Flüchtlingen weitergehen soll: „Einstellen kann man solche Personen nicht.“ Rami Saleh ist enttäuscht. Er fürchtet jetzt um seinen Ruf, wie er sagt. http://www.lr-online.de/regionen/spreewald/luebben/Die-Qualitaet-seiner-Arbeiten-hat-nicht-gestimmt;art1058,6100771

  18. Hilfe Deutschland verblödet:

    Mit einer Polonäse wollen Fans des SV Babelsberg vor Anpfiff des Testspiels am Samstag gegen einen Stand der AfD am Rathaus Babelsberg antanzen.

    Potsdam – Party-Polonäse gegen die AfD: Fans des Fußballregionalligisten Babelsberg 03 wollen am Samstag gegen einen Info-Stand der Partei am Rathaus Babelsberg antanzen. In einem Aufruf versprechen die Fußballfans aus der Nordkurve Babelsberg: „Polonäse Blankenese, die Hände zum Himmel, Haialarm auf Mallorca – es ist Sommer und die Leber brummt.“ Starten soll der Party-Protest um 10 Uhr, vier Stunden vor Anpfiff des Testspiels zwischen Babelsberg und Eintracht Norderstedt im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion.

    Um 11 Uhr will die AfD ihren Stand aufbauen. Die Partei will nach eigenen Angaben ein Zeichen „für Meinungsfreiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“ setzen. Dabei nimmt sie Bezug auf die abgesagte Diskussion des Landesschülerrates und die Besetzung der Fachhochschule Potsdam. Von den Babelsberg-Fans heißt es: „Alle zufällig umstehenden Parteistände werden in den bunten Reigen der Glückseligkeit miteinbezogen.“

    http://www.pnn.de/potsdam/1202015/

    Zitat: „Polonäse Blankenese, die Hände zum Himmel, Haialarm auf Mallorca – es ist Sommer und die Leber brummt.“ Zitatende

    Herr im Himmel, laß Hirn vom Himmel regnen.

  19. Wenn man diese Schweden-Studie liest,schüttelt es einen nur noch für EKEL. Leute die so einen SCNWACHSINN verbreiten, gehören eingesperrt, und das meine ich sehr ernst!

  20. Absolut richtig, so wie die grünen Pädophilen niemals die Kinderf*cker in ihren Reihen als große Revolutionäre bejubelt haben!

  21. @ lorbas

    mein Reden!

    Jeder einzelne, der aus den Elendslöchern dieser Welt hier angekrochen kommt, zieht das Niveau ein Stück mehr nach unten.

    Hat Schweden nicht noch mehr von denen aufgenommen pro Kopf als wir hier? Was haben die denn erwartet? Schweden hatte 2005 eine Bevölkerung von 9,03 Millionen. Seit 2005 wurden 1,058,773 Asyl oder sonstiger „Schutz“ gewährt. Das sind 11% der Bevölkerung von 2005. Und nur Afrogemusel, der schwedischen Kultur so fern wie die Erde der Sonne.

    Hat irgendwer tatsächlich gedacht, es ließen sich mal eben 1+ Millionen Analphabeten und Ziegenhirten, allesamt auf dem intellektuellen Niveau von Sonderschülern in die schwedische Gesellschaft unterrühren und alles bleibt wie’s war?

    Hier in Deutschland sieht’s ja bekanntlich nicht viel besser aus.

    Noch steht Deutschland gut da. Von mittlerweile 82 Millionen Einwohnern sind es ja immer noch rund 15 Millionen Nettosteuerzahler. Also jene, die nicht vom Staat leben und den Riesenhaufen Geld erwirtschaften, der dann die restlichen 67 Millionen Menschen (Ein Beamter oder Staatsangestellter, ein von Staatsaufträgen oder dank Gebührenordnungen gut lebender Freiberufler oder ein Lieferant für den Staatsbedarf ist naturgemäß auch Steuerzahler, aber er zahlt seine Steuern aus den Steuern und Abgaben der Nettosteuerzahler. Diese berufstätigen Transferempfänger machen in Deutschland etwa 12 Millionen aus.) auf die ein oder andere Weise durchfüttert.

    Man muss nun wirklich kein Genie sein oder seherische Kräfte besitzen, um zu erkennen, dass das Fundament, auf dem unser aller Wohlstand – und damit Freiheit, Frieden und das bisschen Demokratietheater – aufbaut, äußerst fragil ist. Und an diesem Fundament wird derzeit die Axt angelegt, im großen Stil.

    Wenn hier die Wirtschaft auch nur ein bisschen erlahmt, sprich Leute entlassen werden oder das Riesenheer von Billiglöhnern wegen Nachfrageeinbruch nicht mehr benötigt wird, dann ist hier die Hölle los. Wie wir gesehen haben, ist die Polizei nicht mehr in der Lage, irgendeine Sicherheit zu garantieren. Und selbst wenn die Bundeswehr eingesetzt würde … mit was denn? Die sind doch selbst nur noch eine Lachnummer.

    Was in Schweden abgeht ist harmlos gegen das, was uns erwartet. Die hat es nur etwas früher erwischt.

  22. Der Mensch hat einen Anteil von 3% an CO2-Ausstoß. Tiere 97%.
    Vulkane (CO2-Schleuder Laacher See) nicht berücksichtigt.
    Wenn der Mensch in den nächsten 100 Jahren ausgestorben ist,
    treten Waschbären, Tauben, Hirsche, Elefanten, Tiger und Insekten
    in Aktion und vermehren sich um 4%. Die Beschleunigung
    des Klimawandels verstärkt sich dann.

  23. Der Mensch hat einen Anteil von 3% an CO2-Ausstoß. Tiere 97%.
    Vulkane (CO2-Schleuder Laacher See) nicht berücksichtigt.
    Wenn der Mensch in den nächsten 100 Jahren ausgestorben ist,
    treten Waschbären, Tauben, Hirsche, Elefanten, Tiger und Insekten
    in Aktion und vermehren sich um 4%. Die Beschleunigung
    des Klimawandels verstärkt sich dann.

  24. Hallo zusammen, gibt es eigentlich auch in eurer Stadt oder anliegenden Ortschaften sogenannte „unsichere Plätze“? Z.B Bereiche, in denen man vermeidet abends hinzugehen, aufgrund Kriminalität o.ä.? Bitte postet hier mal eure Erfahrungen mit Nennung des Platzes/Bezirkes, gerne auch von Nachbarstädten. Wir sind gerade dabei die Liste weiterzuführen und brauchen eure Hinweise! Vielen Dank euch, sowie fürs TEILEN! Die Liste wird ständig aktualisiert, u. anhand seriöser Belege u. Quellen überprüft. Sie befindet sich hier:
    https://deutschesweb.wordpress.com/2017/06/26/liste-der-no-go-areas-in-deutschland/
    _________

  25. Was wollen die Typen denn eigentlich, wir haben momentan eine Eiszeit, nicht bloss politisch.
    Im Rückblick über die zig Mio Jahre, die die Erde schon existiert, muss darauf eine Wärmeperiode folgen, also gibts überhaupt keinen Grund, da in Panik zu verfallen.

  26. Tja, da hat der Chef auf einen billigen Mitarbeiter gehofft, wahrscheinlich zu 100% vom Amt gesponsert und dann macht der Mistkerl doch tatsächlich das (bzw nicht), was jeder, der noch fehlerfrei bis drei zählen kann, im Vorfeld schon wusste. Sowas aber auch.
    Aber die Gier ist halt größer. Image, gute Presse und dann noch für lau , da glaubt er auch gerne an Qualifikationen sonstige Wunder, der enttäuschte Tischler aus Schönewalde.

  27. Es kommt noch eine Kleinigkeit hinzu:

    Es gibt KEINE wissenschaftlichen Beweise
    für den Klima – CO² Zusammenhang.
    ALLE Computer-Prognosen sind blamabel
    gescheitert.

  28. Politgun, nicht nur Sie meinen das ernst. So eine menschenverachtende Schande, die zur politischen Geburtenkontrolle führen wird, ist mit Freiheitsstrafe zu belegen.

    Ich gehe, wie immer, noch weiter, um die perversen Fantasien dieser menschenfeindlichen Verbrecher zu verdeutlichen: Da Babies die Umwelt schädigen, sollten wir alle Babies CO2-neutral vergasen. Und noch etwas ist wichtig: Babies, auch im Tierreich, sind nicht CO2-neutral. Selbst das Füttern der Küken durch ihre Eltern ist energieaufwendig. Wir müssen also sämtliche Biotope vernichten um Geburten auch bei Tieren zu kontrollieren. Massenrodung ist die Lösung der Klimaprobleme.

    Nachdem wir diese Probleme gelöst haben, wird die Erde ein Paradies sein.

    Diese ekelhaften Kloaken haben nichts mehr zu melden! Es gibt kein Recht auf menschenfeindliche Propaganda!

  29. Und jetzt ist man dort sauer, dass die ersten Meldungen auf twitter so unscharf formuliert waren, dass mit der Weiterverbreitung der Eindruck entstand, dass Maas selbst diese Idee gehabt hätte.

    „Es ist sogar in hohem Maße unfair. Es gibt schon genügend unnötige Shitstorms und vorschnell verbreitete Halb- oder Unwahrheiten im Netz…“

    Wie war das mit dem „Denkmal der Schande“ und dem „Schießbefehl“?
    Nun erlebt klein Heiko wie es ist, wenn nicht seine Schleimmedien die Hetze gegen AfD, PEGIDA usw. auf diese Art übernehmen, sondern das „Imperium“ mal auf gleiche Weise zurückschlägt.

    Geschieht ihm recht!

  30. MUHAHA, wen wundert denn das, wenn man den Bettvorleger Drehhofer als Miprä hat. Brüllen tut er ja immer laut, aber ein böser Blick von Erika reicht schon, dass er mit Hut ganz problemlos unterm Teppich verschwindet.

  31. DAS würde bedeuten, diese könnten keine Kinder mehr zeugen und selbst kein CO2 mehr produzieren.
    Vielleicht brauchen wir ihnen nur den Strick zu reichen und sie erledigen den Rest selbst? Zumindest scheinen die anzudeuten, dass das genau deren Wille ist.

  32. Ha ha ha, seit wann lässt sich ein Moslem von Ungläubigen belehren ?
    Er selbst ist doch der Herrenmensch, der über allem steht, nicht diese rückständigen, in der vorislamischen Zeit hängengebliebenen Deutschen.
    Völlig typische Reaktion dieses Murks-Schreiners …

  33. Doch gibt es, allerdings beweist das leider grade das Gegenteil, dass auf eine Warmfase mit 300 Jahren Verzögerung ein Anstieg des CO2 folgt, bzw andersrum.

  34. Warum sollte sich was ändern – die „Elite“ verdient doch prächtig daran:

    Warum die illegalen Eindringlinge wirklich ins Land geholt werden:
    “Der Landrat des Landkreises Landshut, Josef Eppeneder, hat seine Kinder dabei unterstützt, zwei Häuser zu kaufen, die danach an den Landkreis Landshut als Unterkünfte für AsylbewerberInnen vermietet wurden. 20 € täglich pro Person erhalten sie dafür als Miete.”
    *//www.fluechtlingsrat-bayern.de/vetternwirtschaft-in-landshut.html

  35. Klar, ein sehr wichtiger Kampf wird nach wie vor in den USA ausgetragen. Wobei Linksgrün heute deutlich weniger gut dasteht, als noch vor ca. 2 Jahren.

  36. uli12us 20:07
    „Doch gibt es..“

    Nein, wenn zwei Ereignisse zu gleichen Zeiten
    stattfinden beweist dies keinen Zusammenhang.

    Ich baue einen Unfall.
    Zur gleichen Zeit spricht Merkel im Auto-Radio.
    Ist nun Merkel der Unfallverursacher?
    Kann sein, oder auch nicht . .

  37. ER gehört zu mir, wie der Hund an meiner Tür,
    und ich weiss, er bleibt hier, denn:
    ER GEHÖRT ZU MIR!

  38. Warum gehen eigentlich die, die das CO 2 – Ammenmärchen mit dem stieren Blick des Fanatikers verbreiten, nicht mit gutem Beispiel voran ?

    Und schaffen sich selbst aus der Welt !

    Das wäre konsequent !

    Vgl. dazu A.Schopenhauer ! Der Wegweiser weist/zeigt, aber er geht nicht mit !

  39. Beatrix von Storch

    Deutschlandfahne? In Anwesenheit eines deutschen Bundesministers? Nein. Wirklich. Das geht nicht. Gut, dass da die Polizei einschreitet.
    https://twitter.com/GtzFrmming/status/887946078846410752

    Fast alle Bullen sind Systembüttel, sie erhalten diesen Dreck aufrecht!
    Deutschlandfahne wird nach BTW in der Öffentlichkeit verboten!
    Alle anderen Flaggen sind erlaubt…
    Irrer gehts immer!
    🙂

  40. Weiße Kinder abschaffen predigen
    und selber weiterleben . .

    Wasser predigen
    und Wein saufen.

  41. Zunehmend hauen diese nun stillschweigend ab und siedeln sich in anderen Ländern an, zB. in Ugarn, oder auf der Krim, oder in Syrien werden ebenfalls Deutsche gerne aufgenommen.
    Wien spricht schon berlinerisch, wie man hören kann, allerdings auch verschiedentlich türkisch, arabisch und
    zulu!

  42. Linkskrank zu sein ist schrecklich.
    Jeden Tag gegen die eigenen Lebenslügen ankämpfen, und diese ganzen Widersprüche, das geht auf den Darm.
    Und seine Ruhe hat man auch nie, wenn ständig die Gesunden vorbei turnen und ihren lästigen Verstand verbreiten. Und andauernd diese Fakten und Zahlen.
    Das Leiden psychisch zurückgebliebener Linkskranker muss fürchterlich sein.

  43. lieber ein Windrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür
    Vom Minaret fällt Taubenkot
    und bring den Autolack in Not
    und mit des Muezzin Geschrei
    ist meine Ruhe auch vorbei
    doch Windstrom treibt mein Auto aan
    was ist mir also lieber dann?

  44. In deren Weltbild ist nur der weisse Mann schuld, nicht die Menschheit im Allgemeinen.

  45. Die Menschheit im allgemeinen ist nicht Schuld.

    Die Menschheit entstand durch Natur
    und wird durch Natur vergehen.

  46. Wieso bringen sich diese Idioten dann nicht alle dem Klima zuliebe um, Zweifel an eigenen Studien ?

  47. Renitenter

    Wie schön, dass Sie offensichtlich zu den Guten zählen, zu den 15-Millionen Netto-Steuerzahlern in Deutschland, die das Land am Laufen erhalten. Das berechtigt sie aber noch lange nicht, Beamte als in unverschämter Weise alTransferempfänger zu bezeichnen, die durchgefüttert werden.
    Jedem steht es in diesem Land frei, Beamter, Ingenieur oder sonst etwas zu werden, und jeder sollte wissen, welche Folgen damit für ihn verbunden sind.

  48. Ich habe eine Studie durchgeführt, die zum Ergebnis kommt, daß gutgefüllte Waffen- und Munitionsschränke das Überleben im zukünftigen Doischeland sichern können.

  49. Betr. u.a.: „Extrem klimafeindliche Politik“
    Neues vom Feind: Er ist klamm.
    Agitieren immerzu gegen die „Rechtspopulisten“, gegen Trump usw. Da hört man so etwas natürlich gern:

    „Offen gesagt, wir haben ein Problem: In der ersten Jahreshälfte hat Campact rund 1.000.000 Euro weniger an S****** erhalten als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. 2016 war das TTIP-Entscheidungsjahr – daher kalkulierten wir für 2017 vorsichtig. Trotzdem sind bislang rund 400.000 Euro weniger an S****** eingegangen als geplant. Einen solchen Einbruch haben wir in unserer zwölfjährigen Geschichte noch nicht erlebt.

    Im großen Stil erhalten wir nur dann S******, wenn kontroverse politische Fragen anstehen: Wenn es um Genmais auf unseren Feldern geht oder den Atomausstieg. Um Wasserprivatisierung oder TTIP. Deswegen macht uns Angela Merkels Wahlkampfstrategie zu schaffen. Im Jahr der Bundestagswahl schläfert die Kanzlerin die politische Debatte ein und vermeidet jede Entscheidung, die viele Bürger/innen gegen sie aufbringen könnte. Von anderen Parteien eignet sie sich die populärsten Forderungen an – wie den Atomausstieg, den Mindestlohn, und jüngst machte sie eine Kehrtwende bei der Ehe für alle.

    Nach der Wahl ist es mit der Ruhe vorbei. Insbesondere, wenn die Union künftig, wie in Nordrhein-Westfalen, mit der FDP regieren sollte. Die Rückkehr von Gentechnik droht ebenso wie extrem klimafeindliche Politik. Und auch bei den anderen Regierungskonstellationen wird es zu großen politischen Auseinandersetzungen kommen. Wir glauben, dass wir dann auch wieder mehr S****** direkt für unsere Kampagnen erhalten.

    Aber so viel Zeit haben wir nicht: Wenn wir unsere finanzielle Situation nicht schnell verbessern, müssen wir unsere Ausgaben massiv reduzieren. Bislang konnten wir parallel gegen TTIP, Fracking und Glyphosat arbeiten. Diese Schlagkraft würden wir durch die Kürzungen einbüßen – ausgerechnet jetzt. Der neuen Regierung müssten wir geschwächt gegenübertreten. Ein furchtbares Szenario, das wir verhindern wollen.

    Schon mit 5 Euro im Monat helfen Sie enorm.“

    * S******: Das Originalwort mag die AutMod nicht.

  50. Welch ein schöner Innenraumblick! Ist das ein Mustang-Modell, vielleicht mittleren Jahrgangs? Der 64- bis 67-er scheint es jedenfalls nicht.

    Zum Thema:
    Heute ein Interview auf Staatsfunk „WDR5“ gehört mit einem Klimaforscher. Fand es witzig, wie er betonte, nein, nein, er sei ja kein „Klimazweifler“. Er sage ja nur, dass … usw.

    Ich habe weniger Zweifel am Klima (ist da, jo) als an den scheiß Grünen. Seit Jahrzehnten versprechen sie, es werde schön warm im Sommer. Und watt is? Die läppischen zwei Tage?

    Mit Malediven unter Wasser habe ich kein Problem. Wer’s nicht lassen kann, fährt da eh zum Tauchen hin. Keine Ahnung, wie das scharia-konform geht.

  51. Ja, hab ich auch gelesen. Fand ich amüsant. War kurz davor, ihnen eine Rückmail zu schreiben: Und ihr wundert euch, wenn ihr euch mit den Grünen, „Attac“ und Co. ins Bett legt?

    Vielleicht kommen sie ja eines Tages von selbst darauf, warum sie keine Spenden mehr kriegen. Es gibt halt doch nicht genug Idioten.

  52. Polit222UN

    Nein, die Leute die diesen Mist für bare Münze nehmen und in die Tat umsetzen, die gehören eingesperrt.

  53. georgS

    Jaaaaaaaaaaaa aaaaaaaaaber das war doch gegen rächtz, da ist es absolut legitim und mehr als angebracht, bei Heiko ist das doch ganz anders, der gehört doch zu den guten Demokraten.
    Also immer schön differenzieren.
    Das gehört sich so im freien, friedlichen, demokratischen Sozialismus.

  54. Das Zeigen der Bundes-Flagge mit Adler ist Privatpersonen verboten (Ordnungswidrigkeit), da es nur Behörden vorbehalten ist.
    Diese Flagge hat aber keinen Adler, und es gibt keinen erkennbaren Grund, das Tragen zu verbieten.
    Das Verhalten des Polizisten ist m.E. rechtswidrig. Interessant wäre zu wissen, auf wessen Geheiß er handelt und wie die Begründung ist.

  55. Das die Schweden nicht ganz dicht waren/sind bemerkte ich schon vor 34 Jahren. Es kamen
    Touristengruppen von denen auf Samos an und ich bemerkte sofort wie unfreundlich und arrogant sie waren bis auf 1-2 Ausnahmen. Aber hier ist es auch nicht besser. Unser Land wird von total kranken Geistern in ein elendes, stinkendes 3 Welt Ghetto verwandelt und die Realitätsverweigerer schauen zu.
    Nochmal: Wählt AFD aber seid gewiss, daß auch 20% nicht ausreichen werden. Da müssen schnell zusätzlich
    andere Lösungsvorschläge her.

  56. Wieso glauben die meisten PI User, dass unsere Umweltzerstörung keinen selbstgemachten und bösen Klimawandel erzeugt? Sicher dieselben Leute, die behaupten, es gäbe keine Chemtrails, kriegen aber den Kopf nicht hoch um das jeden Tag am Himmel zu sehen.

  57. Klimawandel gibt es seit 1 Milliarde Jahren.

  58. Iche 20. Juli 2017 at 20:00

    Ich vermute mal ganz frei heraus,dass diese widerwärtigen Lebensverachter die ganze Welt unbewohnbar machen wollen,doch zuerst wollen sie einen Genozid an allen westlichen Völkern der Welt verüben,um ihre krankhafte Menschenverachtung zu stillen.Leute von ungeahnter Bosheit haben etwas zu melden,und jeder,der noch klar bei Verstand ist wird als Staatsfeind geahndet.Der Untergang ist nur noch eine Frage der Zeit,da die Leute nicht mal daran DENKEN wollen,sich gegen den Ansturm degenerierter Barbaren aus dem Morgenland zur Wehr zu setzen.Sie würden sich entweder in einem Keller verkriechen und hoffen,dass sich alles irgendwie von selbst regelt,oder siie unterwerfen sich weil sie Angst davor haben,verletzt oder sogar getötet zu werden.Verweichlicht durch die antiweißen Rassisten und deren „Alle-Weißen-sind-Nazis-und-Rassisten-schämt-euch-für-eure-bloße-Existenz“-Propaganda hat niemand mehr den Mut zu kämpfen,weil es ja soooo „rassistisch“ und „völkisch“ wäre,sich gegen fremdländische Invasoren zu wehren.
    Willkommen im Irrenhaus Eurabien!

  59. Es ist doch seltsam. Die ärmsten Länder, die angeblich am schlimmsten von der Klimaveränderung betroffen sind, haben das größte Bevölkerungswachstum. Die nicht so sehr davon betroffen sind, haben ein Bevölkerungsschrumpfen.

  60. Vermutlich kamen schon andere hier im Forum auf den folgenden Gedanken.

    Diese schwedische Studie liefert höchst unfreiwillig ein ganz ausgezeichnetes Argument gegen die ungebetene Einwanderung aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten:

    Vollversorgt mit allem nehmen die ursprünglich in bescheidenen, stark CO2-verminderten Verhältnissen lebenden „Gäste“ in Europa sofort den Lebensstil der Einheimischen an (dafür und wegen nichts anderem kamen sie ja schließlich auch hierher) und treiben dadurch den CO2-Ausstoß in ungeahnte Höhen. Wegen des Klimas muss die Einwanderung ebenso wie die nachfolgende ungehemmte Vermehrung der Invasoren also unbedingt und ohne jedes Wenn und Aber verhindert werden 😉

  61. Die Klimalüge wird immer irrsinniger und verdrehter.Die Menschen müssten doch so langsam erkennen,dass dieses Politverbrechen nur auf der Gier und auf der Lebensverachtung unserer NICHT GEWÄHLTEN „Anführer“ beruht,oder sind die Menschen derart blöd,dass sie DARAUF reinfallen? Dieser ganze Klimaschwindel erinnert stark an den Ablasshandel zu Luthers Zeiten. Zur letzten Frage:“Diese Widerlinge und Menschenverachter haben den letzten Rest Verstand,den sie besaßen über die Klippe geworfen um in ihrer eigenen Fantasiewelt zu leben.Solche Gestalten hätte man in einer normalen Welt sicherlich ohne weitere Fragen direkt in eine Gummizelle gesteckt und deren Verstand rekonfiguriert.“

  62. Der Drang zur Selbstvernichtung hat sich wie eine geistige Seuche über ganz Europa ausgebreitet.Und wem wird am Ende die Schuld in die Schuhe geschoben?Natürlich dem Volk!

  63. Die Moslems und die Volksvernichter kennen nur ein Prinzip:Ausrotten oder ausgerottet werden.Also wollen diese menschenverachtenden,todessüchtigen Dreckskerle UNS ausrotten,bevor wir dieser Verzerrung der Welt ein Ende bereiten.

  64. Naja, im Jahr 2060 wird es nur noch 45% weiße Amerkaner geben – von jetzt 65%. Es gibt eine starke Zunahme der Hispanics und der Chinesen. Der Anteil der Schwarzen stagniert bei 13-15%. Ob die dann weniger CO2 machen, weil andere Lebensart und Ernährung?

  65. Die Frage des Klimawandels ist schwierig.

    Meine Meinung dazu: Es ist gut möglich, dass der durch die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas und die Abholzung großer Urwälder ohne entsprechende Neuanpflanzungen erhöhte Kohlendioxidanteil der Luft zu keinen oder nur geringfügigen Klimaveränderungen führt. Es wäre jedoch besser (gewesen), das Risiko gar nicht erst einzugehen, denn wenn die Beweise unumstößlich geworden sind, wird es leider keinerlei Möglichkeit mehr geben, das überschüssige Kohlendioxidgas wieder aus der Atmosphäre zu entfernen.

    Das ist wie beim Rauchen: Meist erst nach Jahrzehnten wird sich herausstellen, ob es zu Arterienverengung, Herzinfarkt, frühem Zahnverlust, Lungenemphysem, Lungenkrebs und einer weiteren Zahl von Krankheiten führt (meistens ja, das kann ich den Rauchern garantieren). Wer auf der immerhin zu 90 Prozent sicheren Seite stehen will, sollte mit dem Rauchen also lieber erst gar nicht anfangen.

    Es ist natürlich völlig richtig, wenn die „Klimaleugner“ behaupten, dass es Klimaveränderungen teilweise drastischer Art schon immer gegeben hat, aber die entwickelten sich im Laufe von Hunderten bis Tausenden von Jahren und nicht wie offenbar jetzt innerhalb weniger Jahrzehnte.

    Zudem weiß ich nicht, woher die Aggressivität dieser Leugner kommt: Die deutschen Straßen bersten schier vor Autos, darunter viele monströse spritsaufende SUVs (die kein Mensch wirklich braucht), die Flughäfen können den Verkehr kaum noch bewältigen, und der weltweite Handel und Konsum ist so groß wie noch nie. Was gibt es da also zu meckern? Oder ist das einfach Jammern auf Vorrat?

  66. „Und es war Sommer“ – hier wird doch Warzenpeter plagiiert. Dieser alkoholkranke Deutsch-Rumäne, der Schlagerkönig („Du“), der in seinem Luxusbunker am Starnberger See in einer national-befreiten Zone lebt und zusammen mit dem anderen Alkoholwrack, unserem Bundes-Udo, dem Nichtsänger mit dem Schlapphut, mutige Zeichen gegen Rechts gesetzt und die Nazis das Fürchten gelernt hat.

    Udo Lindenberg – Sie brauchen keinen Führer

    https://www.youtube.com/watch?v=KevnpdSlxKA

  67. .
    So was
    nennt man
    Masterplan. Und
    im übrigen sagt ma
    den Kaninchen nicht,
    wozu das gut ist,
    was man mit
    ihnen so
    vorhat.

    Merke(l) –
    Deutschland
    ist für alle da !
    Und zwar so lange,
    bis gar nichts mehr
    von Deutschland übrig
    ist. Scheint wohl so
    ausgemacht. Und
    Merkel weiß das
    und will das.
    Die CDU
    war die
    Probe
    dafür.
    .

  68. Schicker Wagen. Vermutlich Ford Mustang Bj. 1965 gab es mit 6 und 8 Zylinder. Top gepflegte Modelle können leicht 100.000 € bringen. Also eine absolute Wertanlage. Sicherlich kein Kat oder ähnliches brauch man auch nicht. Dafür klingt er als V8 gut. Nun denn Klimawandel… Würde man nicht jeden Musel einen Führerschein geben, dann würde sich das Klima in deutschen Großstädten erheblich verbessern. Auch wären die Straßen wesentlich freier zu befahren. Alleine die getunten Merzedes und BMW die Nachts die Straßen unsicher machen, würden plötzlich weg sein. Dann die ganzen Hinterhofwerkstätten die Ihr Altöl auch mal gerne im Gulli entsorgen… Auch dieses wäre eine wesentliche Klimaverbesserung. Und wenn der ganze zugewanderte Pulk wieder verschwinden würde. Das würde zusätzlich eine erhebliche Klimaverbesserung in Deutschland hervorrufen. Und damit ist mit SICHERHEIT nicht nur das Klima im thermischen Bereich gemeint…

  69. Cedrick Winkleburger 20. Juli 2017 at 23:02
    „Steuergeld“?

    + + + + +

    In diesem Falle würde es sich nicht um Idiotie handeln, sondern um Gezwungenwerden. Ist ja schon größtenteils der Fall. Vielleicht hat „Campact“ ja schon längst die Fäden geknüpft, um ebenso wie linksradikale Organisationen („Amadeu-Antonio-Stiftung“) an des Bürgers Busen schmarotzend Steuermilch zu saugen.

  70. Da reden die Leute immer vom Klimawandel und CO2-Ausstoß, dabei zeigen die Schweden, dass es auch anders geht:

    Kinder abschaffen, dann wird das schon mit dem Klima. Aber was ist mit dem Wetter??

  71. Sagen Sie mal ehrilch, ist Ihr Name wirklich RENITENTER? Heißen Sie nicht vielmehr RESIGNIERTER?

  72. Wir Europäer sterben durch falsche Kinderkosten-Gesetze aus.
    Der Rest vermehrt sich weiter und stirbt durch den Klimawandel
    etwa 50 Jahre später aus. Perverse Genugtuung.

  73. Ergo erzeugen Asylbetrüger mit Hartz-4 und westlichem Lebensstil in Deutschland und Europa ebenfalls mehr CO2 pro Kopf als in ihren Heimatländern wie Afrika, Arabien, Afghanistan etc.!
    Deshalb sollten diese schon aus Klimaschutzgründen unbedingt in ihren Heimatländern bleiben!

    Hoffentlich weiß das linksbunte Geschmeiß mit Merkel an der Spitze das auch und verhindert zukünftig die Kuffnuckenflutung aus Klimaschutzgründen nach Deutschland und Europa!

  74. Also wird mit jedem eingeschleusten Asylbetrüger die Erreichung der Klimaschutzziele für Deutschland um ca. 58 t/Jahr CO2 zusätzlich verfehlt!

    Bei 5 Millionen Asylbetrüger entspricht dies einer Menge von
    290 000 000 Tonnen zusätzlicher CO2-Emmission pro Jahr für Deutschland!

    Ist das nicht schrecklich?!

  75. Gefühlt werden die Mehrzahl der Autos oberhalb der Golf-Klasse von Migranten gefahren. Die haben halt Ehre und lassen sich nicht mit einem Fernost-, Öko-, Klein-, Kleinst- oder Uraltwagen abspeisen.

  76. Die Studie hat doch auch viel Gutes.
    Um die „Erkenntnisse“ umzusetzen bedarf es immer noch zwei Parteien.
    Die, die den Blödsinn erzählt und die, die den Blödsinn glaubt.
    Also werden nur die Klimaretterjünger Keuschheit waren bzw. nur mit Verhütung poppen.
    Die, die nicht auf diesen Schwachsinn hereinfallen erhalten ihre Art und somit bleibt zu hoffen, daß die Dummheit etwas geschwächt wird (aussterben wird sie nie).

  77. Ja, es ist zwar kaum zu glauben, aber es gibt immer noch große Teile in der Bevölkerung die diesen Schwachsinn glaubt. Selbst Akademiker, welche im Studium ganz gute Leistungen gezeigt hatten, lassen sich nur schwer mit Fakten beeindrucken.
    Von Abiturienten, welche gerade die Schule verlassen haben will ich am besten gar nicht anfangen, eher war ich entsetzt, daß so ein Abiturient aus dem Freundeskreis sogar ein Physikstudium angefangen hat und sich nicht von den CO2 Schwachsinn abbringen läßt.
    Selbst mit der Strahlungscharakteristik vom erregten Molekühlen ließ er sich überzeugen.
    Warum aber das böse CO2 z.B. tiefe Nachttemperaturen in klaren Nächten bzw. in Wüsten bei hohen Tagestemperaturen nicht verhindert, konnte er mir nicht beantworten.

  78. Na dann sind ja die Neger absolute Umweltverschmutzer. Warum, weil die Kinder machen wie die Karnickel.
    Satire !

  79. Ist das die schwedische Art Krieg zu führen? Die geben sich ja pazifistisch und neutral, vielleicht fehlt denen was. Und was sich nicht mit Knüppel und Gewehr abreagieren läßt, muss dann eben durch kollektiven Schwachsinn kompensiert werden. Das wäre mein theoretischer Ansatz, der sich problemlos auch auf andere Länder übertragen ließe, beispielsweise die Niederlande oder Deutschland.

  80. Ohne Kinder gibt es eben keine Zukunft

    „Eine Frau, die ihren Kinderwagen vor sich herschiebt, hat das Recht, zum Sieger von Sedan und zum Dichter des Faust zu sagen: Bitte gehen Sie mir aus dem Wege!“ Sagte weiland der eiserne Reichskanzler Otto von Bismarck und er sprach damit eine große Wahrheit aus. Entsprechend waren alle halbwegs brauchbaren Regierungen auch stets bestrebt ihre Völker zur Kinderzeugung anzuhalten. Sind die Sitten und die Bildungseinrichtungen eines Staates nämlich nicht gänzlich verdorben, so wachsen die Nachkommen der Landeskinder meist zu tüchtigen Bürgern heran. Die hiesigen Parteiengecken aber meinen von diesem Verfahren abweichen zu können und einfach den Nachwuchs aus dem Ausland zu holen. Doch es geschieht eben, was auch überall sonst auf der Welt geschieht: Die Einheimischen werden unterjocht und die Fremdlinge bemächtigen sich des Landes, wobei sie auch die närrische Regierung zu stürzen pflegen, die sie herbeigerufen hat; und schon heute rütteln die mohammedanischen Eiferer an der Macht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.