Print Friendly, PDF & Email

Schon seit Jahren macht PI-NEWS darauf aufmerksam, dass der deutsche Staat sich nicht an das eigene Religionsverfassungsrecht hält. Das Grundgesetz verbietet das Betreiben einer Staatskirche – unsere Politiker lassen jedoch den Betrieb ausländischer Staatsmoscheen zu.

Das Grundgesetz garantiert die freie Wahl der Religion, doch in der Behördenpraxis werden Kinder religionsmüder Familien weiterhin mit einer Religionszugehörigkeit geführt, die sich nicht aus den Registern löschen lässt.

Anzeige

Punkt 1: „Es besteht keine Staatskirche“

So steht es in Artikel 140 Grundgesetz. Der deutsche Staat lässt es aber zu, dass fremde Staaten Tausende „Staatskirchen“ bzw. Staatsmoscheen betreiben. Bekanntes Beispiel sind die türkischen Ditib-Moscheen, die vom türkischen Staat in Deutschland betrieben werden. Ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetz, der so weit geht, dass die Altparteien den türkischen Staatsmoscheen sogar Einlass in das deutsche Bildungssystem gewähren. Dort bestimmen dann ausländische religiöse Staatsbetriebe über deutsche Lehrpläne und die Einstellung von Lehrpersonal. In NRW sind dafür nicht nur SPD und Grüne verantwortlich – auch die CDU hat dieser Ungeheuerlichkeit zugestimmt.

Punkt 2: „Über die religiöse Erziehung eines Kindes bestimmt die freie Einigung der Eltern, soweit ihnen das Recht und die Pflicht zusteht, für die Person des Kindes zu sorgen“

Wer das Sorgerecht hat, bestimmt die Religion des Kindes, so steht es in Paragraph 5 des Gesetzes über die religiöse Kindererziehung. Dass es sich hierbei um ein Märchen handelt, hat nun endlich ein ranghoher Behördenmitarbeiter erkannt. Michael Blume, Referent für „interkulturellen und interreligiösen Dialog“ in der Grundsatzabteilung des Staatsministeriums Baden-Württemberg sagt im Interview beim Deutschlandfunk, dass der deutsche Staat ungefragt eingewanderte Familien unter das Label „Islam“ zwingt – und somit die zahlenmäßige Verbreitung des Islam künstlich nach oben schönt. Aus diesen Fake-Zahlen wird dann die angebliche Bedeutung des Islam in der deutschen Gesellschaft abgeleitet:

Main: Herr Blume, alle reden von einer Expansion des Islams. Mir scheint, Sie sehen den Islam in der Krise. Sie rechnen, auch, wenn Sie das Wort nicht gebrauchen, eher mit einer Implosion. Kann man das so sagen?

Blume: Auf jeden Fall ist schon die Zahl der Muslime aufgebläht. Also, wir erfassen als Muslime alle Menschen, die von muslimischen Eltern abstammen. Während wir bei Christen nur diejenigen als Christen erfassen, die getauft wurden und einer Kirche angehören. Und schaut man sich das dann näher an, dann sehen wir tatsächlich, dass bei den Muslimen ein schnell wachsender Anteil Glaubenszweifel hat, mit der Religion wenig oder gar nichts mehr zu tun hat, sich von den Moscheeverbänden überhaupt nicht vertreten fühlt. Und man sieht tatsächlich, dass die Säkularisierung bei Muslimen ebenso oder sogar stärker auftritt als bei Christen. Von dem her, ja, ist da schon was dran. Wir arbeiten da einfach mit unsauberem Zahlenmaterial, aber eigentlich ist der Islam in einer Krise – auch zahlenmäßig.

Main: Es ist also nicht nur ein statistisches Problem, sondern hinter der Statistik verbirgt sich ein Denkfehler?

Blume: So ist es. Also, wenn Sie beispielsweise heute bei uns, wenn wir jetzt in Deutschland sind, die Zahlen vom Religionsunterricht angucken, dann ist es so, dass bei den Christen geguckt wird: Gehören die Eltern einer Kirche an? Zahlen die ihre Kirchensteuer? Bei Muslimen kreuzt man einfach an, muslimisch – und dann hat sich es.Also, da wird überhaupt nicht geschaut: Gehören die Leute einem Verband an oder Ähnliches? Das ist einfach eine Situation, weil man immer gesagt hat, der Islam der hat diese Tradition der Verkirchlichung nicht. Da gründen sich keine Gemeinschaften. Das Gleiche übrigens im Blick auf das Judentum. Wir zählen als Juden selbstverständlich nur die Mitglieder der jüdischen Gemeinden, obwohl wir wissen, dass es auch zigtausende Menschen gibt, die von einer jüdischen Mutter abstammen, die halachisch jüdisch sind, aber die sich eben nie einer Gemeinde angeschlossen haben. Bei Muslimen machen wir das nicht. Als Muslim gilt jeder und jede, wo die Vorfahren muslimisch sind. Und ich habe sogar im Freundeskreis Menschen, die davon genervt sind und die sagen: ‚Ich stamme vielleicht aus einer muslimischen Familie, aber ich habe mit Religion gar nichts mehr am Hut; und mich nervt das, dass ihr mich auf etwas festlegt, was ich nicht mehr bin.‘

Main: Wir lassen damit ja auch Religionsfreie oder Säkulare im Regen stehen, die aus Sicht von Islamisten Apostaten sind, Glaubensabtrünnige, was im schlimmsten Fall zum Tod führen kann. Womöglich deswegen auch das, was Sie den stillen Rückzug der Muslime bezeichnen, weil ein lauter Rückzug gefährlich ist.

Blume: So ist es. (…)

Damit steht fest, dass man in Deutschland die Religion Islam nicht ablegen kann. Die Behörden weigern sich. Die irre Begründung: Moslems zahlen keine Kirchensteuer, können folglich nicht durch Zahlungseinstellung deutlich machen, dass sie den Glauben ablegen wollen. Nur wer Kirchensteuer zahlt, hat das Recht, aus seiner Religionsgemeinschaft auszutreten. In Deutschland ist Religionsfreiheit eine Frage des Geldes.

Ein Märchen ist auch die Religionsfreiheit ab 14 Jahren. Denn wenn es für die Erwachsenen schon keine Austritssmöglichkeit aus dem Islam gibt, ist Paragraph 5 des Gesetzes über die religiöse Kindererziehung ebenfalls reine Makulatur:

Punkt 3: „Nach der Vollendung des vierzehnten Lebensjahrs steht dem Kind die Entscheidung darüber zu, zu welchem religiösen Bekenntnis es sich halten will. Hat das Kind das zwölfte Lebensjahr vollendet, so kann es nicht gegen seinen Willen in einem anderen Bekenntnis als bisher erzogen werden.“

Ein Nicht-Bekenntnis ist offenbar nicht vorgesehen. Den Islam kann man in Deutschland nur ablegen, indem man in eine Kirche eintritt und Kirchensteuer zahlt. Nur wer Kirchensteuer zahlt, kann sich den Luxus leisten, den Glauben irgendwann abzulegen. Die vielbeschworene Religionsfreiheit ist in Deutschland nichts als Heuchelei.

64 KOMMENTARE

  1. Die Religion ist allgemein eine Frage des Geldes. Die Macht der katholischen und evangelischen Kirche ist wieder immens. Die alleine könnten den Irrsinn der „Flucht“ verhindern.
    Doch gerade die Kirche profitiert von den Fluchtursachen. Obwohl sie selber durch die Unterdrückung und wirtschaftliche Ausbeutung (eben auch von Afrika) mitverdient hat und immer noch mitverdient.
    Also ist das Flüchtlingsboot im Dom die grösste Heuchelei überhaupt.

    Würde die Kirche ihren zumeist geraubten Reichtum nicht im Vatikan horten, sondern komplett veräußern, könnte man in allen schwachen Ländern den Menschen gute Lebensbedingungen schaffen.
    Doch man bleibt lieber auf seinem Reichtum sitzen, als ihn mit den Armen zu teilen. Nach der Bibel lebt der Wirtschaftsbetrieb Kirche nicht und hat er auch noch nie gelebt.
    Früher wie heute zeiht man den Leuten das Geld aus der Tasche. Heute nicht mehr direkt durch die Peitsche, aber immer noch mit der Angst. Und in Afrika durch Firmenbeteiligungen oder komplett eigene Firmen.

    Der Islam arbeitet auch nicht viel anders. Er hält die Massen dumm und ungebildet. Damit einige da oben auf Kosten derer leben können.
    Wieso lassen sich freie Menschen vorschreiben, ein Kopftuch zu tragen ? Können die nicht eigenständig denken und handeln ? Können sie nicht.

  2. M.E. verhält sich Blume zur Religion wie Christian Pfeiffer zur Kriminalität oder Tevesen zum Terror.

  3. Religion ist Mittelalter und Mittelalter ist Rückschritt. Es wird Zeit sich von Religionen zu verabschieden.

  4. Des Geldes UND der Macht
    Ich hatte mal einen Fall, den ich in der 1. Instanz verlor. In der Berufung nahm ich mir einen Anwalt, der kurz davor stand, als Richter an den BGH berufen zu werden. Was im Gerichtssaal direkt auffiel, war die penetrante Unterwürfigkeit gegenüber den Argumenten meines Anwaltes, den die Richter des Landgerichts Zweibrücken auf einmal an den Tag legten.
    Obwohl mein Anwalt nicht sonderlich stark auftrat, gewann ich den Prozess. Das ist Deutschland – damals, wie heute. Wer behauptet, Deutschland sei ein Rechtsstaat, hat keine Ahnung, oder verschließt bewusst die Augen.

  5. Eine weitere Fehlleistung der SPD

    Panne: SPD verkündet Schulz bereits als Sieger des TV-Duells gegen Merkel
    https://www.merkur.de/politik/panne-bei-spd-erfolg-von-schulz-im-tv-duell-gegen-merkel-vermeldet-zr-8649869.html

    Die ist schon etwas älter
    Dann noch dieser haarsträubende Fehler mit dem Depressionsfoto aus dem Schulzzug. So etwas kann man ja steuern, dass in einem solchen Moment kein Foto gemacht wird. Wenn das Wahlkampfmanagement ein solches Foto durchrutschen lässt, provoziert das natürlich Hohn und Spott. Stümperhafter geht es nicht. Einer Merkel wäre das nicht passiert.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/bundestagswahl-schulz-biograf-erklaert-warum-man-den-spd-kandidaten-noch-nicht-abschreiben-sollte_id_7213985.html

    Für ein Deutschland in dem wir, unsere Kinder und Enkel gut Leben
    X AfD

  6. Klar Schiff

    Die Soldaten Unterkünfte ( Buntsprech: Studentenheime) werden auch schon direkt mit an die Kuppel angedockt.

    Nach der Einweihung der Moschee der Ahmadiyya-Gemeinde in Gießen ist nun klar: Auch die Ditib-Gemeinde plant ein neues Gotteshaus in der Stadt.

    http://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/art71,302177

    „Bleibt fern! Die Niederlande gehört zu uns. Wir wollen keine Moschee und Muslime in unserer Nachbarschaft“

    Identitair Verzet

    *https://www.dailysabah.com/deutsch/europa/2017/09/03/rechtsextreme-greifen-moschee-in-niederlande-an

  7. … in „DEUTSCLAND“ steht die Religionsfreiheit über ALLEM!
    Die deutsche (Sharia?)Strafjustiz wird aktiv, wenn Eltern sich weigern, wenn ihr Kind, bei einem sogenannten „Schulunterricht“, zu Moslemgebeten und Moscheenbesuchen gezwungen werden soll! Entgegen Tierschutzgesetz Tiere zum Gefallen Allahs für ein steinzeitliches Opferfest zu Tode gequält werden! Wenn zur perversen Feierlichkeiten kleinen Jungs am Penis die immens wichtige Vorhaut amputiert wird. Wenn Schwule verfolgt werden, Frauen diskriminiert, islamkritische und aufklärende Bürger zu Gefängnisstrafen verurteilt werden u.s.w.!!!
    GRUNDGESETZ? Scheiss was drauf! BGB? Scheiss was drauf! Rechtstaatlichkeit? Scheiss was drauf!
    S C H A R I A – HURRRRRAAAA!!!!!!

  8. Wir braucen keine Religion. Sowas ist nur Abgerglaube. In Heutiger Zeit soll man sich lieber auf die Gemeinschaft verlassen.

  9. Wahlkampfpanne bei der SPD : SPD vermeldet Schulz-Sieg im TV-Duell zu früh Das Fernsehduell hat noch gar nicht begonnen, aber die Sozialdemokraten kennen den Sieger schon. In einer Google-Anzeige feiern sie sieben Stunden lang Martin Schulz – und entschuldigten sich später für den „peinlichen Fehler“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/parteien-und-kandidaten/spd-vermeldet-schulz-erfolg-im-fernsehduell-zu-frueh-15181468.html

    Merkel kann in die heute abend so einsteigen „Die Diskussion heute abend können wir ausfallen lassen, da Martin Schulz nach Angaben der SPD bereits als Sieger hervorgegangen ist“.

  10. Na das ist doch gut so!! Und soll auch bleiben. Wie sollte man sie sonst zählen und im Auge behalten??
    Oder denkt irgendjemand, wenn die Moslemkinder nicht als Moslems mitgezählt würden, wäre das gut für uns? NOCH mehr verscheißern würde man uns mit Zahlen und Statistiken. (Die Zahl der Moslems sei ja soooo viel kleiner als manche denken …)

    Also ICH verstehe den Beitrag überhaupt nicht.

  11. kalafati 3. September 2017 at 16:16
    Seh ich ganz genau so. Fängt PI jetzt auch schon an Schlaftabletten zu verteilen? Allein die Inflation der Kopftücher in den letzten zehn Jahren, beweist das Gegenteil von diesen steilen Thesen.

  12. @alexandros 3. September 2017 at 16:26
    Und dabei hat Heiko Mielke äh Erich Maas extra ein Gesetz gegen Fake-News erlassen. Wird die SPD nun verboten?

  13. @ Und man sieht tatsächlich, dass die Säkularisierung bei Muslimen ebenso oder sogar stärker auftritt als bei Christen …
    ——————————————————————————-

    Würd ich als großen Fehler bezeichnen; was will dieser Beitrag? Schon mal was vom „Trojanischen Pferd“ gehört? Egal was der Moslems denkt oder glaubt oder gar säkularisiert scheint. ER WIRD AM TAG X genau wissen, zu wem er gehört, also bitte, was soll das …??

  14. Eine ebensolche Farce ist die „Loyalitätsrichtlinie“ der EKD.

    Einerseits wird die „Dienstgemeinschaft“ betont, andererseits wird sie seitens der kirchlichen Arbeitgeber ausgehöhlt wie auch die Residenzpflicht der Pfarrer_innen.

    Fehlt römischerseits nur noch die Eliminierung des Zölibats für Kleriker und Ordensleute durch den argentinischen Kardinal, der behauptet, Papst zu sein.

  15. Sauerlaender77 3. September 2017 at 16:19
    Religion ist Mittelalter und Mittelalter ist Rückschritt. Es wird Zeit sich von Religionen zu verabschieden.
    ———————————————-
    Der Mensch ist Mensch, weil er Religion hat. Daher hat der Mensch auch immer irgendeine Religion.
    Die damals allgemein gültige Religion des Mittelalters war weder finster noch sonst irgendwas. Meister Eckhart predigte sehr komplexe mystische Texte Richtung „einfachster“ Leute. Scheinbar konnten sie seinerzeit seine Predigten verstehen.
    Die meisten von uns wissen nicht welcher Religion sie eigentlich folgen, doch sie folgen, nämlich der verkappten Religion des Futurismus nach Marinetti bzw. dem Götzen GELD und einem ominösen Fortschrittsglauben. Die regenbogenbunte Willkommenskultur ist Ausdruck dieser verkappten Religion, eines lebensverachtenden Fortschrittsglaubens.
    „Religionsfreiheit“ ist der blanke Irrsinn, ein Widerspruch in sich. Es wird suggeriert, dass Religion Privatsache sei, während auf öffentlichen Plätzen, wie in Halle,
    https://i.ytimg.com/vi/Bpoy0W2Lt_k/sddefault.jpg
    die Muselmanen ihrer Ärsche öffentlich gen Himmel strecken. Wo ist da „Religion“ noch Privatsache?
    Religion in Deutschland heute heißt Mohammedanismus.

  16. OT
    Ein Forist verortete ‚Barbar‘ unter lat. barba Bart.Nach meinen Lexika kommt barbara-s aus dem aind, wurde vom gr. übernommen . Bedeutung: stammend, lallend; dann fremd, ungriechisch(italisch,römisch; occ. Perser) dann: ungebildet, roh,wild; lat. balbus

  17. Ach ja… Bischöfe und Rotweinsäuferinnen werden ebenfalls vom Staat alimentiert; so viel zum Thema Trennung von Staat und Kirche.

  18. Nicht ganz, für die meisten Menschen ist Religion vor allem eine Möglichkeit viel Geld und gesellschaftliches Ansehen zu gewinnen (Menschenhandel inklusive…). Nicht mehr und nicht weniger. 😉

  19. Hallo?
    Will man mir mit diesem Artikel jetzt auch noch unterjubeln,
    dass ja eigenlich gar nicht so viele Muselmanen im Land sind?
    Habe ich vielleicht einen Sehfehler oder
    gar Probleme beim Zählen der immer mehr „herumlaufenden“ Kopftücher???

  20. OT

    Rimini. Die vier Rudelvergewaltiger: Zwei marokkanische Brüder (15 und 17 Jahre alt) und zwei Neger (17-jähriger Nigerianer, Kongolese Guerlin B., 20).

    Eine Woche lang hatte die Bande Touristen und Einwohner in der Touristenmetropole und an der Adriaküste in Angst und Schrecken versetzt. Denn abgesehen von den brutalen Verbrechen vom vergangenen Wochenende, könnte die Bande auch für weitere Raubüberfälle und versuchte Vergewaltigungen verantwortlich sein, die sich in Rimini und der weiter südlich an der Adria gelegenen Stadt Pesaro seit Anfang August und noch in dieser Woche ereignet hatten. Pärchen wurden jeweils am Strand überfallen und ausgeraubt, konnten sich aber retten. Die Täter waren jeweils nach dem gleichen Muster vorgegangen: Sie versuchten, die Männer niederzuschlagen und die Frauen zu vergewaltigen.

    https://www.welt.de/vermischtes/article168261861/Vater-befahl-den-Bestien-von-Rimini-sich-zu-stellen.html

  21. Inzwischen sind Gerichte überflüssig geworden. Eigentlich stehen die Urteile ja eh schon fest bevor verhandelt wird. Ausländer kriegen Micky Maus Strafen, Deutsche werden schon wegen nicht bezahlter GEZ Gebühren inhaftiert. Merkel macht was sie will, Gesetze hin oder her, und niemanden interessiert es. Europa ist genau das Gegenteil geworden als das es eigentlich gedacht war. All das Gerede von Gerechtigkeit ist überflüssig und Zeitverschwendung. Wer dagegen aufbegehrt ist ein Rechtsradikaler. Nur die Linken kriegen nie genug von neuen Verboten und Erlassen. Obwohl sie immer so tun als wäre es genau andersrum richtig. Es ist eigentlich zum Totlachen…..

  22. So nebenbei: Der Gott des 21. Jahrhunderts ist das Geld, es hat die alten moralischen Grundsätze die aus den großen Religionsgemeinschaften ausgegangen sind längst verdrängt. Man sollte daher ein wenig vorsichtig mit Parallelisierungen sein, da es durchaus noch Menschen gibt die ihren Glauben redlich leben möchten, es zumindest versuchen.

  23. Tin soldier
    Geld war schon immer der Gott
    Zuerst kommt das Fressen und dann die Moral ❗

  24. @Babieca

    Das liegt an den fehlenden familiären Bindungen. Deshalb: Familiennachzug!

    Moment… Der Vater forderte seine Söhne auf, sich zu stellen – nachdem die Öffentlichkeitsfahndung begann…

  25. Das ist alles so irre, wie vieles und viele in diesem Staat offensichtlich irre sind……..soweit im Grundsätzlichen…..

    Wie aber kommt Herr Blume auf seine – zahlemäßig nicht einmal annähernd bezifferten – thesen? Natürlich wird es immer und überall Leute geben, die in Wahrheit mit Religion nicht viel am Hut haben.

    Aber daß ausgerechnet Moslems, vor dem Hintergrund der Scharia und der – drohenden – Todesstrafe in großer Zahl sich – wenn auch nicht offen – „säkularisieren“, halte ich zumindest für eine gewagte und – maybe – auch „politisch-korrekte“ These eines Systemvertreters………mit verständlicher Zielrichtung………

    Im übrigen spricht der Autor des Artikels natürlich essentielle Fragen bzw. MISSTÄNDE an, die allerschleunigst beseitigt gehören, wie so einiges an UNwesen, was sich über lange Zeiträume hier – absolut rechts- und gesetzeswidrig – unter der Obhut wieder einmal rechtsbrüchig agierender Politiker
    verfestigt hat……….

    Gerade auch der sowohl fremd- und auslandsfinanzierten, als auch auslandsgesteuerten Islaminvasion, muß dringend ein Riegel vorgeschoben werden, ebenso wie der unsäglichen, keinesfalls zum Kernbereich der Religionsausübungsfreiheit gehörenden Moschee- und Minarettüberfutung Deutschlands.

  26. Mainstream-is-overrated 3. September 2017 at 17:07

    Ja, mit dieser überdeutlich an den Haaren herbeigezogenen guter-Vater-Konstruktion wird mal wieder versucht, die Bestitalität dieser Leute wegzuschreiben. Durchsichtig.

  27. Der Begriff „Religionsfreiheit“ besagt nichts anderes, als das hier im Land, ein jeder Mensch frei in seiner Entscheidung sein soll (muss!), den Glauben an eine „göttliche Religion“ anzunehmen, von der er glaubt, dass sie die geeignete und somit die richtige für ihn ist.

    „Religionsfreiheit“ heißt aber auch, dass hier im Land ein jeder Mensch das Recht hat (haben muss!) sich persönlich auch ganz klipp und klar für eine Ablehnung von jeder Art der „Religionszugehörigkeit“ auszusprechen oder auch einzelne „Religionen“ abzulehnen und diese Standpunkte auch öffentlich zu vertreten – ohne das ihm daraus persönliche Nachteile – ganz gleich welcher Art – erwachsen dürfen!

    „Religionsfreiheit“ ist aber dann zu unterbinden (sie gilt dann nicht mehr!), wenn zur „Ausübung der Religionsfreiheit“ ganze Plätze, andere öffentlichen Orte wie Straßen, Straßen-Kreuzungen oder Fussgänger-Zonen usw. herangezogen werden – z.B. durch „Heer-Scharen“ von Moslems, die ganze Straßen-Abschnitte immer wieder mit ihrer „Bück-Beterei“ blockieren. Das ist nicht nur ein unerlaubter und gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr allgemein – das ist auch eine erhebliche unerlaubte weil eigenmächtige Ausdehnung/Auslegung des Begriffes von „Religionsfreiheit“ – zudem sind solche unüblichen „Eskapaden“ – auch immer mit einem hohen Grad von Beeinträchtigungen der öffentlicher Ordnung und Sicherheit verbunden.

    „Religinsfreiheit“ ist in einem aufgeklärten Land grundsätzlich erlaubt und kostenlos – sie darf niemals Geld kosten und auch ausschließlich nur von Moslems – nach eigenem Ermessen – ausgelegt werden!

    Also liebe Musels – Koffer packen – und gute Heimreise – Erdowahn freut sich und erwartet euch… :))

    A

  28. auch wenn ihr das nicht hören wollt. aber das GG nichts weiter als ein haufen text auf papier, auf dem die besatzer eine geschäftsordnung geschrieben haben an die sich höchstens der sklave zu halten hat, und niemand sonst

  29. Theoretisch ist das alles gut und schön. Da ein Mensch aber qua Geburt Moslem wird und das Abstreifen dieser Religion/Ideologie hart sanktioniert wird, werden die wenigsten Moslems den unbequemen Weg des Sich-öffentlich-von-ihrer-Religion-Distanzierens beschreiten. Und wenn es hart auf hart kommt, werden sie sich der Scharia beugen und mit den Wölfen heulen. Der Islam ist auf dem Wege, hier durch Geburten-Jihad die Oberhand zu gewinnen. Und all die so genannten säkularen Moslems werden sich, wenn es so weit ist, beflissentlich wieder als brave Moslems zeigen.

    Im Kampf gegen den Islam sind wir allein (Ausnahmen bestätigen die Regel). Das sollten sich all die Christen-Basher hinter die Ohren schreiben, denn das „Wir“ umfasst Christen, Atheisten, Agnostiker – Kinder des Westens eben – und einige wenige andere.

  30. Engelsgleiche
    3. September 2017 at 16:45
    Hallo?
    Will man mir mit diesem Artikel jetzt auch noch unterjubeln,
    dass ja eigenlich gar nicht so viele Muselmanen im Land sind?
    —–

    Das ist auch mein Gedanke.

    Und apropos Geld, es gibt doch viele zum Christentum konvertierte Asylanten, wer bezahlt denn da die Kirchensteuer? Oder bezahlt wieder der Staat mit des ehrlichen Christensteuergeldes?

  31. *Der Mohammedanismus ist keine Religion
    *Eine Moschee ist keine Kirche
    *Ein Imam ist kein Pfarrer
    *Die Scharia ist kein kodifiziertes Rechtssystem,
    sie ist weder Bürgerliches Gesetzbuch noch
    Strafgesetzbuch noch sonstiges
    *Die Umma ist keine Bürgergesellschaft
    *Der Prophet ist keiner

  32. ….und jetzt noch ein Irrtum den PI mal als eigenen Bericht bringen sollte.
    Es ist zumindest nicht wirklich möglich aus der evangelischen Kirche auszutreten.
    Ich gehören seit 25 Jahren dieser Kirche nicht mehr an. Ich war und bin noch immer selbstständig. Aufgrund der Explosion der KV-Beiträge habe ich mir einen kleinen sozialversicherungspflichtigen Jog gesucht. In der ersten gemeinsamen Steuererklärung mit meiner Frau, in der dann wieder ein sozialversicherungspflichtiges Einkommen von meiner Seite dazu kam explodierteder Kirchenbeitrag meiner Frau. Grund: Bei der Berechnung der Kirchensteuer wird meine Frau als Single gestellt Die Freibeträge entfallen. Ihre Kirchensteuer ist nun 4x so hoch. Also nix mit verheiratet! Die einzige Möglichkeit ist, dass meine Frau austritt – will sie nicht. Also müßte ich wieder rein! Gerichtlich ist das sogar abgesegnet. Die Diskriminierungsstelle beruft sich auf die gerichtliche Entscheidung.

  33. so primitiv, rueckstaendig, einseitig auf Koran/Scharia orientiert die Muslems auch sind,
    wenn es darum geht Vorteile, Luecken fuer sie herauszufinden sind sie da und greifen zu.
    In Moscheen wird den Schmarotzern aus aller Welt genau beigebracht, wo und wie sie das maximum an Geldern abgreifen koennen, fuer die der D Steuerzahler immer mehr schuften muss, damit sie befriedigt werden incl. Taschengeld, eigene Wohnung, med. Behandlung incl. Zaehne alles eingeschlossen.
    Sie leben wie die Maden im Speck, werden ohne kraeftige Nachhilfe niemals diese reichen gruenen Weiden wieder verlassen. Dazu wird eine gut funktionierte, ausgeruestete Bundeswehr/Bundesgrenzsch;utz benoetigt, natuerlich ohne Frau vd. Leyen die es sich anrechnen kann, die Bundeswehr demoralisiert, gedemuetigt, verweiblicht zu haben.
    Aber mit neuer pro D Regierung und Unterstuetzung der Restdeutschen Bevoelkerung kann man Berge versetzen.

  34. Auch katholische Priester sind Agenten eines ausländischens Staates (Vatikan). Bismarck und der Kaiser hatten den katholiken ihre Macht genommen. Erst Hitler hat sie durch das Reichskonkordat wieder in ihre alten Rechte eingesetzt. Dazu gehört auch, das die Pfaffen von unseren Steuergeldern bezahlt werden. Man kann sagen, dadurch ist die Katholische Kirche eine staatliche Kirche…

  35. Dieses Schwafel-Interview zeigt mal wieder, dass die Islamisierung im Galopp vorangeht, während man in Zeitlupengesxhwindigkeit darüber diskutiert, wie oder was genau der Islam eigentlich ist, worüber man sich Dank der dualistischen Sektenstruktur natürlich nie einig wird und selbst dann noch am Diskutieren ist, wenn der islamische Henker schon bereit steht. Dem Islam ist es völlig egal, wie er von wem auch immer ausgelegt wird, er hat seine Eigendynamik, die unabhängig jeder Diskussion für seine Installation sorgt.

    Es ist keine Zeit mehr für Diskussionen. Die Faktenlage ist eindeutig, Schließung und Verbot der DITTIB und allen Brutstätten dieser faschistischen Mordideologie.

  36. Wäre es nicht das einfachste alle könnten unabhängig vom Glauben oder Ideologie der Elternabstammung einen selbstbestimmten Soli-Beitrag (ähnlich wie in Italien) an anerkannte Glaubensgemeinschaften oder sonstige anerkannte Vereine oder gar der örtlichen Stadt-Gemeinde je Jahr neu verteilen. Und danach bestimmt man die Unterstützer?

    Ansonsten Abschaffung von alter Soli- und Kirchensteuer! Keine staatlichfinanzierte Beamtengelder für Kirchenleute etc. und staatliche Gebäudefinanzierungen nur wenn historisch oder sonst bedeutend für alle Bürger. (Sprich Dom in Köln ja, alle anderen Kirchen eher zweifelhaft)

  37. Mindy 3. September 2017 at 17:25

    Engelsgleiche
    3. September 2017 at 16:45
    —–

    Das ist auch mein Gedanke.

    Und apropos Geld, es gibt doch viele zum Christentum konvertierte Asylanten, wer bezahlt denn da die Kirchensteuer? Oder bezahlt wieder der Staat mit des ehrlichen Christensteuergeldes?
    ——————————————

    Die Kirchensteuer wird anteilig (Bay + BW 8%, sonst 9%) auf die Einkommensteuer berechnet und aufgeschlagen und bei abhängig Beschäftigten gleich mit der L-St. einbehalten und abgeführt. Wer weder Lohn- noch Eink-Steuer zahlt – (was bei den Kuxxnuxxen ja wohl der Fall sein wird!) und deshalb auch keine Kirchensteuer bezahlen muss, kommt sozusagen gratis in den Himmel! 🙂 🙂 🙂

  38. 1.) Wer aus der Kirche austritt, ist weiterhin Christ, weil einmal getauft, die Taufe nicht verfällt.

    LISTIG VOM LINKEN STAAT, WENN ER AUSGETRETENE ZU ATHEISTEN RECHNET!!!

    a) Selbst wenn der Ausgetretene jahrelang sagt, er sei Atheist, kann er wieder eintreten, ohne nochmal getauft zu werden. Dann war er eben jahrelang ein besonderer Sünder.

    b) Ich, röm.-kath., war 17 Jahre lang ausgetreten. Beim Wiedereintritt, vor 12 Jahren, mußte ich bloß meinen Taufschein vorlegen, (Taufe ist ein Sakrament).

    Und beteuern, daß ich gefirmt sei, (Firmung ist auch ein Sakrament).

    Daß ich mit 11 J. zur Erstkommunion gekommen war, ist nicht wichtig gewesen, denn dies ist kein Sakrament in der Kath. Kirche.

    Dann meldete sich der Pfarrer nochmal bei mir. Wir plauschten ein wenig an meinem Küchentisch u. beteten das Glaubensbekenntnis, das ich ablas.

    Gerne hätte er es gesehen, daß ich bei Sozialgedöns mitmachen würde, u. ich sollte mal beichten, da ich den Sonntagsgottesdienst jahrelang geschwänzt hatte.

    FÄNDE ES HEUTE GUT, WENN ES BEI WIEDEREINTRITTEN FEIERLICHER ZUGEHEN WÜRDE.
    ➡ DOCH MAN TRITT NUR AUS DER KIRCHE AUS, NICHT AUTOMATISCH AUS DEM CHRISTENTUM.

    c) Ein aus der Kirche ausgetretener Katholik sollte jeden Sonntag zur Hl. Messe gehen u. kann an der Kommunion teilnehmen; jedoch nicht, wenn er zur ev. Kirche oder gar zum Buddhismus, Hinduismus oder Islam konvertiert ist.

    2.) Ich vermute, wenn man zu einer ev. Kirche konvertiert u. danach wieder zurück zur Kath. Kirche will, braucht man nicht nochmal getauft werden.

    Keine Ahnung, wie es die Kirchen mit Rückkehrern vom Bhuddismus, Hinduismus oder Islam halten. Ich finde, sie sollten zur Taufvorbereitung müssen u. erneut getauft werden.

    3.) Ich zahle, als aufstockende Rentnerin, keine Kirchensteuer.

  39. Ich, 1986 im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte aus der katolischen Kirche ausgetreten, kannte nur das hier: „Bis zum Jahr 2012 galt es für denjenigen, der vor dem Standesbeamten seinen Austritt aus der katholischen Kirche, dass er sich die Tatstrafe der Exkommunikation automatisch zuzog und damit seine Rechte aufs Äußerste eingeschränkt sah. Die Beweggründe für den Austritt interessierten da nicht, und genau das war der Kritikpunkt von Kirchenrechtlern.“

    Hat sich aber wohl geändert: https://www.domradio.de/themen/glaube/2016-07-19/eine-erklaerung-der-exkommunikation-der-katholischen-kirche

    Ich persönlich denke, dass auch diese Wende letztlich ausschließlich einen finanziellen Hintergrund hat,
    hält man doch so seinen Schäfchen eine Tür zum bezahlten Wiedereintritt offen.

  40. Katholisch natürlich mit „h“ – Scheiß abgelutschte Tastatur und fehlende Korrekturfunktion seitens PI! 🙁

  41. @ Engelsgleiche 3. September 2017 at 16:45

    Hallo?
    Will man mir mit diesem Artikel jetzt auch noch unterjubeln,
    dass ja eigenlich gar nicht so viele Muselmanen im Land sind?
    Habe ich vielleicht einen Sehfehler oder
    gar Probleme beim Zählen der immer mehr „herumlaufenden“ Kopftücher???
    ——————————————————————-
    Genau!
    Danke für die Unterstützung: siehe meine Beiträge
    DER ALTE Rautenschreck 3. September 2017 at 16:31
    und
    DER ALTE Rautenschreck 3. September 2017 at 16:36

    Danke auch an Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)) 3. September 2017 at 16:32

  42. Ein Moslem, der den Islam ablegen will kann es mit einem Trick durchziehen. Einer christlichen Kirche beitreten und dann austreten 🙂

  43. Selbst die „liberale“ türkische Demorkratur beharrt auf dem Islam oder ? Und hier bei uns wählen diese Demokratur 80% Türken -? Nein, wir können noch mehr Islam hier brauchen vor allem 80% junge Männer ohne Obergrenze -klar sicher doch aber nur wenn wir keine Kinder haben oder ? Frau Merkel – Wer Sie wählt …kriegt keine Pension und Rente auch nicht

  44. westpoint 3. September 2017 at 17:15
    Der Begriff „Religionsfreiheit“

    Die haben wir Gott sei dank eben nicht im Bunteland.
    http://www.kaschachtschneider.de/component/content/article/2-aktuelles/23-verfassungswidrigkeit-islamischer-religionsausuebung-in-deutschland.html
    Eine derart weitgehende Religionsfreiheit gibt es aber weder als Menschenrecht noch als Grundrecht. Das Grundgesetz kennt kein Grundrecht der Religionsfreiheit, sondern in Art. 4 Abs. 1 und 2 GG drei allgemeine Religionsgrundrechte, die Freiheit des Glaubens, die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses und die Gewährleistung der ungestörten Religionsausübung. Diese Grundrechte faßt das Bundesverfassungsgericht in ständiger Rechtsprechung zu dem Grundrecht der Religionsfreiheit zusammen. Es hat sich damit einen eigenen Grundrechtstext gegeben, freilich verfassungswidrig.

    http://eussner.blogspot.de/2011/03/karl-albrecht-schachtschneider-es-gibt.html
    Wer Karl Albrecht Schachtschneider liest, tut nicht nur gut daran, der deutschen Sprache mächtig zu sein, sondern auch daran, die Begrifflichkeit demokratisch verfaßter Gesellschaften einerseits und islamisch verfaßter andererseits zu kennen und ihre jeweilige Bedeutung auseinanderzuhalten.

    Das ist desto schwieriger, je mehr Ministerien, Behörden, Organisationen und Institutionen ersterer dazu immer weniger fähig oder willens sind, von den Bemühungen der Vertreter letzterer, die Ziele des Islam durch Vernebelung der Begriffe zu verschleiern, nicht zu reden. Die Islamisierung unserer Gesellschaft geschieht auch durch die schleichende Übernahme der islamischen Bedeutung für Begriffe wie Glauben, Willen, Wissen, Freiheit, Recht, Frieden.

    Religionsfreiheit für den Islam? Vortrag Prof. Schachtschneider 04:50:
    https://www.youtube.com/watch?v=Vl3Ju9Vd3x8

  45. Esper Media Analysis 3. September 2017 at 16:23
    Die kleinen Mädchen bekommen doch in Gießen/Hessen am Wochenende streng unterrichtet unter dem Kopftuch ihren Islanneuhauptfach-Ergänzungunterricht in der unscheinbaren Hinterhofmoscheee, denn der Islamunterricht ist doch 1. die otpimale Integeration und 2. was war schon der Spielplatz am Wochenende dagegen:
    aus den Augen aus dem Sinn,
    wo sind die mohammedanischen Mädchen vom Spielplatz denn alle am Wochenende nun hin?

    Hessen ist fortschrittlich, Hessen geht voran, Hessen führt den Islamunterricht schon an der Grundschule ein?

    Doch was schreibe ich denn, dass ist doch rassistisch, fremden feindlich, NAZI die Tatsachen zu benennen: Hessen reislmisiert doch nicht HARDCORE, Hessen bietet doch mit alten Postenerfahrenen die vorbildlichen Bildungsschulangebote, Hessen ist Musterintegrier und wer was anderes beobachtet ‚halte die Fresse‘?

  46. Esper Media Analysis 3. September 2017 at 16:23
    Ergänzung:
    Ich wähle AfD, weil das neuerliche Zusammenzucken der moahmmedanischen Grundschülerinnen und ihr betteltes flehendes ‚Hilf uns doch bitte irgendwie‘, weil sie gerne auf den Spielplatz möchten, statt in den Ergänzungsislamunterricht für das biodeutsche Integrationskonzept, mir wichtiger sind als in Gießen/Hessen ‚Altparteien-Poilitker-Pöstchengeldgierhälse‘ an Wahlständen, die nix mehr in ihrer Umwelt wahrnehmen, als ihre Betitelung von rassistisch, fremdenfeindlich, NAZI wenn sie nicht wieder an ihre Posten kommen, obwohl sie offensichtlich in den Gesichten der Mädchen ablesend versagt haben: ‚es sind auch unsere Kinder‘, von wegen, es ist deren Integrierangeberspielzeug ohne wahrhaftige Erfolge, nein sogar im Gegenteil spalteten sie die Gesellschaft durch ihre Postenblase wieder die Lebensrealität?

  47. guus fraba 3. September 2017 at 16:54
    Inzwischen sind Gerichte überflüssig geworden. Eigentlich stehen die Urteile ja eh schon fest bevor verhandelt wird. Ausländer kriegen Micky Maus Strafen, Deutsche werden schon wegen nicht bezahlter GEZ Gebühren inhaftiert. Merkel macht was sie will, Gesetze hin oder her, und niemanden interessiert es. Europa ist genau das Gegenteil geworden als das es eigentlich gedacht war. All das Gerede von Gerechtigkeit ist überflüssig und Zeitverschwendung. Wer dagegen aufbegehrt ist ein Rechtsradikaler. Nur die Linken kriegen nie genug von neuen Verboten und Erlassen. Obwohl sie immer so tun als wäre es genau andersrum richtig. Es ist eigentlich zum Totlachen…..
    ___________

    Mal wieder perfekt auf den Punkt gebracht.

  48. adebar 3. September 2017 at 22:26
    Neben der Wortverdrehung gibt es da noch folgenden Grund:
    ich zitiere ein dunkelhäutiges deutsches Mädchen:
    ‚wir dürfen an der Schule nicht darüber reden, weil unser Schulkollegium möchte das wir die Vorbild-Integrationschule nach außen hin bleiben und darf nichts ans Licht kommen.“

    Also das zweite bedeutendes Hemmnis ist diese überall Lüge: Deutschland konnte und kann Integration, sogar vorbildlich für den Rest der Welt:
    der Größenwahn schon über die Kinderseelen hinweg, die über die Wahrheit den Mund zu halten haben, damit das Versagen durch Jene die eben nicht Recht haben (die an den Unis und in Politik sitzen, ohne in der Lebensrealität zu leben) in ihren Analysen und Voraussagen nicht ans Licht kommt?

    Ich hoffe Frau Ates findet noch die Kraft und Energie und sitzt mit anderen Reformern zusammen schon an neuem Schulmaterial zu arbeiten, damit es bald einen Internet-Pool gibt, um dort noch zu retten, wo es noch möglich ist: da liegt noch so viel pädagogische und didaktische fundierte Arbeit zur Zeit brach mit er man schon mal für die kleinen flehenden bettelnden mohammedanischen Schüler_Innen nach Hilfe anfangen sollte?

  49. Realist 3. September 2017 at 20:05
    Finde den Fehler: Religion(s)freiheit Upps gleich zwei Fehler…
    __________

    Klar, hier wimmelt es von Atheisten, wäre ich eventuell auch. Nur WEIß ich dass es einen Gott gibt. nein, ich hoffe, denke oder vermute nicht, ICH WEIß es und dieser Gott ist Bestandteil dieser Welt die ihr Atheisten mit mir bewohnt. Beweisen kann ich es nicht, aber solche Kommentare schmerzen ein wenig. Ist es nur mangelnde Lebenserfahrung? Bin kein durchgeknallter, christlicher Esoteriker sondern Handwerker mit einem stark ausgeprägten logischen Denkvermögen, ohne jegliche ideologischen Scheuklappen. Ich bin weder schlauer noch intelligenter als ihr, nur hatte ich einige Erlebnisse die zweifelsfrei die Existenz einer höheren Macht bewiesen haben, und ich habe mich gegen diese Erkenntnis zuerst gewehrt.
    Ich sage nicht, dass es der Gott aus der Bibel ist, aber es gibt ohne Zweifel eine höhere Macht. Auch wenn es für euch Atheisten nicht zu glauben ist, bitte schließt aber die Möglichkeit der Existenz dieser höheren Macht nicht völlig aus. Als Realist sollte man das tun.

  50. @ D500

    Es könnte mir vielleicht gelingen, Deinen Kommentar ohne „kopfschüttel kopfschüttel“ zu lesen, sollte ich irgendwann einen Stein finden, auf dessen Rückseite „Made bei Gott“ steht.

  51. MOXX 4. September 2017 at 03:03
    @ D500

    Es könnte mir vielleicht gelingen, Deinen Kommentar ohne „kopfschüttel kopfschüttel“ zu lesen, sollte ich irgendwann einen Stein finden, auf dessen Rückseite „Made bei Gott“ steht.
    ___________

    Was lässt Dich denn „kopfschüttel kopfschüttel“? Darf ich erfahren wie alt Du bist?

  52. D500 – Naja würden Sie meine vorherigen Kommentare mal gelesen haben, dann würden Sie feststellen, dass ich dieses -Religionsfreiheit- so aufspalten würde: Religion kann nur etwas sein, was mich dazu leitet, in einer schwierigen Situation einen seelischen Halt zu finden. Und eine Freiheit im Namen des Islams kann und wird es NICHT geben können. Also ist dieser Begriff bezüglich des Islams VÖLLIG UNLOGISCH.
    Nebenbei Handwerker im Sinne von einem richtigen erlernten Handwerk (sogar mehrere) bin ich ebenfalls.
    Also ich glaube Ihnen und ja, es wird ein höheres Wesen sicher existent sein. Welches es am Ende sein wird, wird sich dann zeigen wenn es soweit ist.
    Aber solange möchte ich gerne meine alte Kultur behalten und keine unlogische und völlig an den Haaren herbeigezogene angeblich übermächtige aber kranke Kultur befolgen. WILL ICH NICHT!

  53. Punkt 1: „Es besteht keine Staatskirche“

    So steht es in Artikel 140 Grundgesetz. Der deutsche Staat lässt es aber zu, dass fremde Staaten Tausende „Staatskirchen“ bzw. Staatsmoscheen betreiben.

    Trotzdem sich in diesem Artikel wieder massive Probleme beim Lesen manifestieren, wurde aber eine interessante Frage aufgeworfen, nämlich die, wie der Adenauer-Club namens CDU zum Islam stand.

    In Art. 140 GG steht der Satz nicht, sondern in Art. 137 WRV, die dort in Bezug genommen wurde.

    Im Artikel wird „Staatskirchen“ schon in Gänsehäkchen gesetzt, wohl wissen, daß Moscheen keine Kirchen sind, was auch Blume gleich in zwei Sätzen hervorhebt: Der Islam hat keine „Verkirchlichung“ und gründet keine „Gemeinschaften“:

    Blume: „Das ist einfach eine Situation, weil man immer gesagt hat, der Islam der hat diese Tradition der Verkirchlichung nicht. Da gründen sich keine Gemeinschaften.“

    Mir fielen ad hoc die ganzen Verdrehungen um Art. 131 GG und das daraus folgende „131er Gesetz“ ein, bei dem es sich allerdings um eine ganze Sammlung auf Art. 131 GG bezugnehmende Gesetze handelt, mit denen die Nazi-Schergen nicht oder nicht im erforderlichen Umfang strafrechtlich zur Verantwortung gezogen wurden und überdies selbst von den Alliierten entlassene Nazi-Schergen wieder in den Staatsdienst kamen.

    Nicht umsonst schrieb mal jemand, daß das Dritte Reich völlig erforscht ist, die Zeit danach auffallend wenig. Einigkeit besteht weiter darin, daß die Adenauer-Ära eine „Restaurantion“ war, also der Wiederaufbau des Dritten Reiches in klein.

    Ich schrieb oben bewußt von Verdrehungen, denn der große Macher solcher Gesetze war Eduart Dreher, der zuvor für die Nazis gearbeitet hatte und Gesetze verfaßte, die die Tatsachen verdrehten, die Abgeordneten wußten nicht wirklich, über was sie abstimmten. Bis heute munkelt man, daß Dreher da etwas durcheinander gebracht und zweifelt daran, daß er vorsätzlich gehandelt habe. Für die meisten hier, die es nicht wissen: Dreher schrieb damals neben Schönke/Schröder den maßgeblichen Kommentar zum StGB, mit dem ich schon in der Uni und später vor Gericht gearbeitet habe.

  54. Nicht jeder der aus der Kirche ausgetreten ist, ist auch ein Atheist! Aber jeder Atheist brauch keine Kirche. Dieses klingt zwar im ersten Moment unlogisch ist aber so aus dem schulischen gewollt! Und dieses ist das eigentliche Problem. Man wird ohne einer Religion geboren. Die Erziehung der ELTERN und der Lehrpfad der Schulen macht letztendlich den Religiösen oder Antichristlichen Glauben aus. Wobei ich STRIKT zwischen Religion und Glauben unterscheide. Damit meine ich mit Gewissheit NICHT denn Schwachsinnigen Werte und Normen Ersatz. Ich kann auch daran glauben, das es morgen Nacht nicht dunkel wird. Aber ich weiß eben das es nicht sein kann. Trotzdem kann mich jemand so in jungen Jahren lehren, dass die Erde eine flache Scheibe ist. Die sich nicht dreht sondern schiebt… was weiß ich. Die Religion ist die Nähe zu einem Wesen welches mit gutes will. Der Glaube daran stärkt mich darin, gutes zu tun. Allerdings kann ein Glaube auch Berge versetzten. Wie zum Beispiel bei Medikamenten die als Placebo bekannt sind.

    Nur dieser Glaube hat nichts mit einer Religion gemein. Dieser Glaube dient nur meinem zu erreichenden Wohlbefinden. Aber an etwas zu Glauben, das andere bereitwillig schädigt oder gar den befiel gibt, ich müsse im Namen dieses Glaubens töten oder vergewaltigen oder sonst irgendwelche kriminelle Handlungen durchführen… Dieser Glaube hat NICHTS mit einer Religion gemein. Man sollte deshalb den Begriff Religionsfreiheit mal genauer betrachten und eher den Begriff Glaubensfreiheit untersuchen. Dann würde nämlich schnell klar werden, das der Islam mit dem Grundgesetzt ÜBERHAUPT NICHT stimmig sein kann.
    Also, deshalb noch einmal einen guten Rat an die Politik: DENKEN!

  55. Realist 4. September 2017 at 07:26
    _______

    Ich hoffe nicht, dass mein Kommentar als „Plädoyer“ für den Islam aufgefasst wurde! Ganz bestimmt nicht! Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass es da mehr gibt als die Naturgesetze oder Darwins Gesetz.
    Bin eigentlich ganz Ihrer Meinung. Ansonsten stören mich aber die anti-christlichen Kommentare hier. Wir verdanken dem Christentum das Europa das uns zu dem gemacht hat was wir sind. Die Moslems hätten Europa, ohne unseren verbindenden Glauben, längst überrollt. Aber das geschieht nun jetzt und der wachsende Atheismus (auch in der Kirchen) im Westen spielt da eine entscheidende Rolle.

  56. Wenn Politiker der Alt-Parteien von Religionsfreiheit sprechen, dann löschen sie den Rest der Verfassung einfach aus.

Comments are closed.