Print Friendly, PDF & Email

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die Journalistin Sylke Tempel wurde am Donnerstag Abend während des Sturms „Xavier“ in Berlin von einem herunterstürzenden Baum erschlagen. Sie befand sich zusammen mit zwei Frauen auf dem Rückweg von einer Veranstaltung, auf der auch Noch-Außenminister Gabriel war. In einem Waldstück in Heiligensee versperrten umgerissene Bäume den Weg. Als sie ausstieg, um die Hindernisse beiseite zu räumen, krachte ein weiterer Baum auf sie herab, so dass sie sofort tot war. Die bedauernswerte Chefredakteurin der Zeitschrift „Internationale Politik“ und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, häufig Gast in TV-Talkshows wie Will, Illner, Lanz, Maischberger und dem Presseclub, wurde nur 54 Jahre alt.

Das kann man nur als höchst tragisches Unglück bezeichnen. Es sei denn, man ist Moslem und hasst eine nicht-moslemische Journalistin, die für die Jüdische Allgemeine schrieb, sich für eine objektive Berichterstattung über Israel einsetzte, Erdogan kritisierte und den Völkermord der Türken an den Armeniern als solches auch öffentlich klar benannte. Dann kommt der knallharte Hass gegen Andersgläubige zum Vorschein, der im Islam seit 1400 Jahren integraler Bestandteil ist.

Es lässt tief in die Denkwelt des Islams blicken, wenn einer der Konvertiten, die ja bekanntlich die eifrigsten Gläubigen sind, den Wunsch zum Tod eines Menschen als „Gebet von Moslems“ beschreibt und dessen Vollzug dann auch noch als „Gerechtigkeit“ ihres „Gottes“ ansieht. Ich habe mir die logische Selbstverständlichkeit erlaubt, den in diesem Tweet vorkommenden „Gott“ als „Allah“ zu benennen, denn es wäre eine Verunglimpfung des liebenden christlichen Gottes, wenn er mit dem rachsüchtigen, brutalen und tötungsbefehlenden Allah, der auch sogenannte „Ungläubige“ durch die Hand seiner Anhänger selber tötet, gleichgesetzt werden würde:

Martin Lejeune ist ebenfalls Journalist, der von 2007 bis 2014 regelmäßig u.a. für den Deutschlandfunk, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Frankfurter Rundschau und die taz arbeitete. Ab 2014 fiel er als Auslandskorrespondent durch Sympathien für die islamische Terror-Organisation Hamas auf, indem er deren Massen-Hinrichtungen rechtfertigte und deren barbarische Foltermethoden leugnete. Den Gaza-Krieg bezeichnete er als einen „Völkermord“ durch Israel und „zweiten Holocaust“, der verhindert werden müsse. Im Juli 2016 nahm Lejeune an der berüchtigten Al-Quds-Demonstration in Berlin teil, wo er von Polizisten abgeführt wurde, nachdem er Innensenator Frank Henkel verbal und körperlich bedrängt hatte:

Den Erdogan-Fan Lejeune hatte erzürnt, dass Henkel bei der pro-israelischen „No-Al-Quds-Tag“-Kundgebung als Redner aufgetreten war. Im gleichen Monat konvertierte Lejeune folgerichtig in einer Berliner Moschee zum Islam. Für seinen islamischen Hass-Eintrag von Freitag Abend hat Lejeune bereits eine Strafanzeige wegen des Verdachtes auf Verstoß gegen §189 (Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener) und möglicher Volksverhetzung erhalten. Auf seinem Twitter-Account hagelt es seitdem empörte Reaktionen – von moslemischer Seite hingegen Unterstützung:

Lejeune selber verteidigt seinen Eintrag, indem er Sylke Tempel wegen ihrer Einstellung zum türkischen Völkermord an den Armeniern angreift:

Zudem scheint es für ihn eine Ungeheuerlichkeit zu sein, dass sich der ehemalige israelische Botschafter Shimon Stein öfters mit ihr getroffen hat:

Lejeune leugnet eine Verhöhnung und greift auch noch die „zionistische antideutsche Lügenpresse“ an, was wieder einmal die geistige Übereinstimmung von Fundamental-Moslems und National-Sozialisten in vielen Bereichen beweist:

Die Ergüsse Lejeunes entsprechen dem ganz normalen islamischen Denken, das sich im Nahen Osten auch ungebremst auf dem dort einzigen demokratischen Staat Israel entlädt. Im Geiste Mohammeds, der schon im Jahr 627 in Medina voller Zorn 800 gefangene Juden bei lebendigem Leibe in einer wahren Blutorgie von morgends bis abends köpfen ließ. Da nützt es auch nichts, wenn ein möglicherweise „liberaler“ Moslem wie Omid Nouripour behauptet, Lejeune würde hier nicht in seinem Namen sprechen:

Wenn Moslems wie Nouripour glaubwürdig sein wollen, sollten sie öffentlich die brandgefährlichen Bestandteile des Islams ansprechen, die andauernd die Köpfe von Moslems vergiften und sie zu brutalen Gewalt- und Mordtaten anstiften. Erst, wenn sich Nouripour für die dringend notwendige vollumfassende Entschärfung des Islams einsetzt, kann man ihm trauen. Vorher nicht. Und auch nicht allen anderen, die vorgeben, einen vermeintlich „friedlichen“ Islam zu vertreten. Den gibt es nicht und gab es auch noch nie. Entweder kennen sie ihre „Religion“ nicht oder lügen dreist.

Wie verquer Lejeune tickt, zeigte er in seiner Reaktion auf den islamischen Terror-Anschlag des Moslems Anis Amri in Berlin. Er bezweifelte, dass Amri der Täter war, und wenn doch, sei es dann aber kein Moslem gewesen, nicht einmal ein „Islamist“, denn dieser Begriff sei wie eine „Menschenjagd“. Moslems begehen also in seinem Weltbild keinen Terror. Aber jetzt führt er den Tod einer Journalistin auf das Wirken von Allah zurück. Sein „Gott“ bestraft und mordet also jene, die sich gegenüber Moslems und dem Islam kritisch äußern, was absolut korankonform ist. Genauso, wie das Töten von Ungläubigen durch Moslems. Das stritt er aber im Fall von Amri vehement ab. In diesem Video wird klar, dass der Islam sein Gehirn schon mächtig durcheinandergeschüttelt haben muss:

Dieser Ausschnitt ist aus dem Video „Berlin macht Bekanntschaft mit der Religion des Friedens“ von dem Youtuber und Islam-Aufklärer Freigeist (Spürnase: real_silver). Der Deutschlandfunk, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Frankfurter Rundschau und die taz müssen sich ernsthaft die Frage stellen, warum sie so einen geistigen Tiefstflieger wie Lejeune für sich journalistisch arbeiten ließen. Es könnte gewisse Rückschlüsse auf sie selbst zulassen..

Es ist längst die Zeit gekommen, in Sachen Islam zu handeln, statt permanent am Problem vorbei zu quatschen.

228 KOMMENTARE

  1. zitat:
    „Die einzige Verschärfung die sinnvoll wäre ist, dass Einsprüche gegen die Abschiebung nur aus dem Ausland auf eigene Kosten eingereicht werden dürfen.“
    —————————
    unterschätzen sie das geld nicht

    die können bestimmen wieviel geld jemand hat

    wenn sagen wir ein iq 70 zuwanderer kommt mit 0 bildung und bushido sagt: hier haste ma 5 millionen

    in anderen fall könnte die USA einfach sagen „ja hier habt ihr mal 400 millionen“ welches geld gar nicht existiert trotzdem dürften die die es verwalten es an der gesellschaft auslassen
    „oder die ehefrau die ihn als erben einträgt“ „oder sagen wir aus dem euro-rettungsschirm“ „oder aus der flüchtlingshilfe die wir angeblich 4300 millionen (schäuble/einheitspartei) überschüsse haben“

    dann steht der über ihnen und kann sich kaufen was er will der kauft den ganzen laden auf , ihren , das autogeschäft, 1 klassige medizin, die eigentumswohnung, baut sich ein haus im ausland ect.

    wenn die leute das geldsystem wirklich verstehen würden wäre morgen schon krieg hat mal wer gesagt

    und wie sagte ein joschka fischer : indem man soviel geld wie möglich aus deutschland herraus leitet

    griechenland und andere eu staaten läuft das nicht anders so können sie aus unseren system ziehen was sie brauchen geld ist genug da das im übrigen nichtmal existiert und dann „hebel“ genannt wird

    die USA machen es vor wenn russland eine organisation im den usa macht muß sie nachweisen das das geld aus seriösen quellen im inland erwirtschaftet wurde

  2. Sind jetzt alle Kommentare des zweiten PI-Berichts über den Angriff einer Moslemin in Österreich im Orkus?

  3. @pcn 7. Oktober 2017 at 11:31
    Ich hoffe auf Bestrafung dieses Herrn Lejeune.
    Als Konvertit trägt er bereits ein ordentliches Strafmaß

  4. OT

    WAS MACHT EIGENTLICH SCHRUMPF-GABRIEL?
    Am 17.9. war er in Peking. Seit daher twittert
    er nur noch:
    https://twitter.com/sigmargabriel?lang=de

    SOGAR SEINE GENOSSEN SIND SAUER,
    WEIL ER NACH DER WAHL EINFACH ABTAUCHTE:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl/alle-schlagzeilen/nach-der-spd-wahlniederlage-wo-ist-sigmar-gabriel/20379216.html
    Koalitionsverhandlungen 2013:Gabriel
    haben wir die Türkin Aydan Özoguz als
    „Bundesislamisierungsbeauftragte“ des Kanzleramtes
    zu verdanken. Merkel hat den bösen Posten
    erschaffen u. CDU-Böhmer* war die Erste.
    Dürfte es denn auch mal ein Mann sein?**
    Gabriel hievte die freche Fake-Deutsche darauf:
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

    Außenmini Gabriel twittert nur noch. Dafür sollte
    man ihm die üppige Staatsknete streichen. Subito!

    🙁 Begeistert ist er von Macron, dem ferngesteuerten Mutti-Bubi.
    Sigmar Gabriel hat retweetet:
    Auswärtiges Amt Verifizierter Account @AuswaertigesAmt 26. Sep.
    AM @sigmargabriel: Mutiges, leidenschaftliches Plädoyer
    von @EmmanuelMacron für Europa.
    Müssen Chance für DEU/FRA #InitiativeEurope nutzen!
    *https://twitter.com/sigmargabriel?lang=de

    ++++++++++++++++

    *Maria Böhmer, „Bundesislamisierungsbeauftragte“
    des Kanzleramtes, 2008:
    „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/umfrage-mehrzahl-der-tuerken-fuehlt-sich-in-deutschland-unerwuenscht-a-541136.html

    **Im Tratsch- u. Klatsch-Orkus handelt man Katrin Göring-Eckardt.
    ➡ Es soll sogar eigens ein „Bundesislamisierungsministerium“, äh
    „Ministerium für Migration u. Integration“ geschaffen werden.
    (Göring-E´s Genossin Roth als „Ministerin f. Entwicklungshilfe“.)

  5. Frau Tempel möge in Frieden ruhen. Lobeshymnen auf sie kann ich nicht anstimmen, denn ihrer jounalistischen Sorgfaltspflicht kam sie insofern nicht nach, da sie als eingefleischte Atlantikerin höchst einseitig argumentierte. Ich bin ein Freund kritischer Berichterstattung – auch gegenüber Putin, der heute 65 Jahre „jung“ wird.

    Die Attacke dieses Muselmanen ist unter aller Kanone. Man sieht, wes Geistes Kind er ist.

  6. These 1: Ein Klimatologen-Papst sagt „Der Klimawandel ist schuld an häufigeren und stärkeren Stürmen“.

    These 2: Der einfältige Terrorfreund Lejeune sagt „Der vom Sturm umgestürzte Baum ist die Strafe Allahs!“

    Synthese: Allah ist schuld am Klimawandel ?!?!

  7. Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass es keine „toleranten“ Mohammedaner gibt.
    „Liberaler Euro-Islam“ ist ein reines Phantasieprodukt, das sich NWO-Apologeten im Kopf zusammengebastelt haben das und bei Linken, die sich in ihrem Größenwahn für Gesellschafts- und Sozialingenieure halten, auf fruchtbaren Boden fiel.

  8. @ lieschen m 7. Oktober 2017 at 11:36

    JA, DER TAQIYYA-MEISTER MAZYEK GAB
    LISTIG SEINEN SERMON AB:
    Aiman A. Mazyek hat retweetet
    Sigmar Gabriel?Verifizierter Account @sigmargabriel Vor 22 Stunden
    Ich bin bestürzt über den Tod von Dr. Sylke Tempel.
    Meine Gedanken sind bei ihren Angehörigen.
    https://twitter.com/aimanmazyek?lang=de

  9. Och, das ist nicht nur muslimische Denkweise. Gucken sie mal bei Westboro Baptist Church – website:godhatesfags.com Da schlackert´s ihnen aber noch viel gewaltiger. Die freuen sich und danken Gott für tote Soldaten und Polizisten.

  10. ‚rein‘es 8:37 allah’s Gesetz bekannt als Sharia (mit kompletter Lebensweise für ALLE -> nicht-/Muslime) quran.com/5/48,
    ‚…the Entirely Merciful, the Especially Merciful.‘, (aller erste Kapitel) quran.com/1

    ‚… amputiert ihre Hände‘ http://legacy.quran.com/5/38-40

    vs. ‚UNreines/böses‘ 8/37 zivilisiertes Grundgesetz Art 2, 2 & §241 StGB

  11. Lejeune schon wieder. Diesem irrsinnigen und nicht zurechnungsfähigen Psycho Martin Lejeune einen eigenen Artikel zu widmen ist fast zu viel der Ehre.

  12. Man kann nur jedem raten, sich von Menschen mit Islam-Glauben fernzuhalten. Diese Ideologie kann Menschen ganz offensichtlich in den Wahnsinn treiben.

  13. Dafür dürfen wir uns bei den Gesinnungsterroristen aus der Gutmenschenfraktion bedanken, die haben es hinbekommen jedes bißchen Solidarität in diesem Land systematisch zu vernichten. Besonderen Dank gilt hier natürlich den (Möchtegern)-Juristen in den Gerichten und natürlich den ehrlosen Maulhuren in der Systempresse.
    Good Job! 😉

  14. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 6.10.2017

    Auf dem Friedhof in Oberhaching, Muslimische Familie fordert ein paar Meter Abstand von Andersgläubigen … ganze Meldung …hier klick !

  15. fritz72 7. Oktober 2017 at 11:42

    Man kan es auch in direkte Worte fassen: Sie war Etablishmentjournalistin, natürlich kinderlos, die alles daran setzte mit wohlfeinen Formulierungen Putin,Trump und Assad mit kruden Theorien zu diskreditieren.
    Erinnert sei hier mehrmals an die bewussten Falschinfos Ihrerseits zu Giftgaseinsätzen, natürlich durch die SAA. Hofnarrjournalisten wäre angebracht als Grabsteininschrift!

    Kurzum, wer sich mit dem Popbeauftragten trifft, den bestraft der liebe Gott sofort!

  16. „Das Berliner Stadtmagazin Tip setzte ihn aufgrund seiner salafistischen Kontakte und der Holocaustzweifel bei der jährlichen Wahl der hundert peinlichsten Berliner auf Platz 6 der 2016er Liste.
    Lejeune unterstützt die Politik des zunehmend autoritär herrschenden türkischen Staatspräsidenten Erdo?an, den er als „Menschen des Jahres 2016“ bezeichnet. Als Redner auf der Großkundgebung in Köln lobte er die Türken Ende Juli 2016 als „Retter der Demokratie in Europa“. Bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin 2016 trat er für das Erdo?an-nahe Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit (BIG) im Wahlkreis Neukölln 3 an. Er erreichte mit 73 Stimmen 0,4 Prozent und damit 3,0 Prozentpunkte weniger als der BIG-Bewerber bei der vorangegangenen Wahl.“

    (quelle:wikip.)

  17. Lieber Gott befreie uns vor diesem Übel. Wenn dieses Etwas abdankt dann piss ich drauf.

  18. NUR allah’s 40/2 Qur’an ablehnen?

    -> schon ist man ein Feind von Allah https://quran.com/41/28

    ‚That is the recompense of the enemies(Feinde) of Allah – the Fire. For them therein is the home of eternity as recompense for what they, of Our(Allah’s MONOtheism?) verses, were rejecting.'(ABLEHNEN, VERWEIGERN)

  19. Haremhab 7. Oktober 2017 at 11:47

    Grünen-Politiker Habeck will Begriff Heimat nicht AfD überlassen

    Antideutschen Grünspacken sei es allenfalls erlaubt, mit muselmanischen Verballhornungsbegriffen wie „Heymat“ oder „Hay-mad“ hausieren zu gehen!

  20. Hier kommt noch mehr Islam-Schei§§e in unser Land:
    http://www.focus.de/politik/ausland/tunesien-sie-haben-nur-geknutscht-und-landeten-dafuer-im-gefaengnis_id_7684657.html#comments
    Focus will Verständnis wecken für zukünftige Flüchtlinge aus dem Magreb. Fluchtgrund: Knutschen in der Öffentlichkeit. Wenn das Gesindel erst mal in Deutschland ist, dann bleibt es nicht beim Knutschen, dann
    wird munter drauf los vergewaltigt, ist das das erklärte Ziel solcher Medienkampagnen? Den Dumm-Michel gewogen machen für die Abermillionen Mohammedaner, welche offensichtlich ein Problem mit normalem menschlichen Verhalten haben? WOLLEN WIR IN DEUTSCHLAND WIRKLICH NOCH MEHR MILLIONEN GEISTESGESTÖRTER SPRENGGLÄUBIGER UND BÜCKBETER AUFNEHMEN DIE EIN KRANKHAFTES VERHÄLTNIS ZU IHRER SEXUALITÄT HABEN? WOLLEN WIR WIRKLICH NOCH MEHR FLÜCHTLINGE PRODUZIEREN IN DEM WIR DEN ISLAMISCHEN ENTSENDESTAATEN STEILVORLAGEN GEBEN, STEILVORLAGEN FÜR ZUKÜNFTIGE ASYLGRÜNDE?
    ASYLGRÜNDE WIE: HOMOSEXUALITÄT, KNUTSCHEN IN DER ÖFFENTLICHKEIT ODER VORGEBLICHE KONVERTIERUNG ZUM CHRISTENTUM? ES IST ZUM KOTZEN! HÖRT ENDLICH DAMIT AUF!
    H.R

  21. RIF: RUHE IN FRIEDEN
    Der Baum traf die drei Frauen und das Auto. Die Journalistin war sofort tot.
    https://media.tag24.de/1/6/0/60b9d12a2c04e14d3366.jpg

    +++++++++++++

    DER TEUFLISCHE ARABISCHE ALLAHGEIST
    ZERSETZT GEHIRNE, GESELLSCHAFTEN,
    HOCHKULTUREN, ZIVILISATIONEN, DIE
    MENSCHEIT, DIE GANZE WELT.

    ➡ MONDGOTT ALLAH IST BÖSE, BÖSE, BÖSE!

    Frauenrechtlerin u. Imamim Seyran Ates lügt:
    „Muslime, Christen und Juden glauben an denselben Gott.“
    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/seyran-ates-schweigende-mehrheit-der-muslime-muss-verantwortung-tragen

  22. Von Lejeune gibt es einige Videos. Man merkt nach spätestens 30 Sekunden, wie schwer sein Dachschaden wirklich sein muss. Nicht mehr steigerbar. Selbst angesichts des Zustands unserer Medien ist es doch überraschend, für wen dieser arme Kerl alles arbeiten durfte. Oder umgekehrt ein weiterer Beleg, dass schwerste psychische Erkrankungen offensichtlich kein Hinderungsgrund sind, um nicht doch von den bekannten Presse- und Funkhäusern auf die Menschheit losgelassen zu werden.

    Sylke Tempel mochte ich politisch nicht. Dennoch ist ihr Tod tragisch.

  23. Franzosen und Briten sind – flapsig ausgedrückt – auf dem Zahnfleisch nach Libyen gekrochen

    Russische Regierung findet es ja nicht abträglich für Russland, wenn das europäische Projekt ins Schwanken kommt

  24. Wie schön.
    Der neue Vorsitzende der AFD Landtagsfraktion in NRW kommt aus meiner Heimat. 🙂
    Ich habe ihn natürlich auch mit der Erststimme gewählt.
    Viel Glück und Erfolg!
    Machen Sie es besser als Ihr Vorgänger, Herr Wagner!

  25. Eine dämliche Aussage eines Mohammedaners.

    Sylke Tempel war keine Journalistin,
    sie war Interessenvertreterin der Atlantiker
    und Kriegstreiberin.

  26. Der Lejeune scheint nur ein bedauernswerter Wirrkopf zu sein, aber leider sehr aktiv.

    Kann es sein, dass Sylke Tempel nicht nur eine Freundin Israels, sondern selbst jüdischen Glabens war? Komme darauf wegen des Nachnamens… und wegens des Hasses seitens der Mohammedaner.

  27. OT

    Scharfe Kritik von AfD-Vize Beatrix von Storch
    FDP/CSU wollen Einwanderung von Geringqualifizierten aus Nordafrika

    »Wir brauchen hochqualifizierte Einwanderer aus aller Welt und keine geringqualifizierten Einwanderer aus Nordafrika. Es ist leichter einen deutschen Langzeitarbeitslosen zu qualifizieren, als einen Geringqualifizierten aus Nordafrika zu integrieren. Darum brauchen wir eine Qualifikationsoffensive für Langzeitarbeitslose und keinen Kuhhandel mit den Grünen.«

    http://www.freiewelt.net/nachricht/fdpcsu-wollen-einwanderung-von-geringqualifizierten-aus-nordafrika-10072326/

  28. Was kann mir dem Spiegel lossein? Ich war gerade beim Netto und da sehe ich die Spiegel-Titelseite ganz geheimnisvoll (irgendwas mit dunkel). Da habe ich etwas getan, was ich zuletzt Ende 2003 getan habe. Ich habe den Spiegel angefaßt, so dass ich die weitgehend verdeckte Titelseite ganz sehen konnte. Und da sah ich es geht um ARD und ZDF. Zunächst hatte ich ja noch überlegt, ob ich wir den anderen Kunden Interesse für diese LinksFaschoblatt zeigen sollte. War mir irgendwie peinlich, auch wenn anzunehmen ist, dass die anderen Kunden nichts über den Spiegel wissen und die das nicht gekümmert hätte. Da sah ich dann, dass der Spiegel ARD und ZDF für dunkle Mächte hält und daher über deren Methoden berichtet. Gekauft habe ich das Dreckblatt natürlichicht, aber was mag da wohl drin stehen?

  29. Es ist für Insider alles andere als ein Geheimnis das Gutmenschen nicht für das Gute eintreten, sondern die Inhumanität auf eine ganz neue Stufe gehievt haben, normalerweise sind diese Leute vorsichtig was das zur Schau stellen ihrer blanken Menschenverachtung in der Öffentlichkeit betrifft, aber ab und zu sind sie nicht vorsichtig genug und dann fallen die Hassmasken.

  30. Für die Leser ist die politische Position der Verstorbenen noch immer nicht ganz klar! Sie schrieb für Israel aber sitzt mit Gabriel, der SPD! Den meisten ist sie gar nicht bekannt!

    Jubel über den Tod einer Person ist sicher das Letzte!

    Jedoch wenn sich jemand bei einem derartigen, lange vorher angekündigten Sturm ins Auto setzt, allen Naturgewalten und Warnungen trotzt, kann man nicht auf übergroßes Mitgefühl hoffen!

    Die teilweise heuchlerischen Trauerbekundungen sind auch nicht viel besser als die Aussage des Trampels Lejeune.

  31. OMMO 7. Oktober 2017 at 12:07

    wenn jamaika kommt und es wird kommen, dann wird es sehr bitter.

  32. Dass der Lejeune einen Haschmich hat, sieht man doch auf jedem Bild, liebe Freunde.
    Aufregung lohnt nicht.

  33. Konvertierungen von schicken Bessermenschen aus den Rotweingürteln westdeutscher Großstädte werden wir jetzt in zunehmendem Maße beobachten. Als Moslem haben sie nämlich endlich die Macht, die sie schon immer wollten, um ihren Sadismus freien Lauf zu lassen.

  34. sollte er auch für den Tot der bösen Ungläubigen gebetet haben?
    Könnte man aus irgend einem Paragraphen die „Herbeiführung eines Unfalls durch falsche Gebete“ konstruieren? – Das wäre doch mal ein Thema für eine Doktorarbeit, die Weltruhm erlangen würde.

  35. Der russische Präsident Wladimir Putin wird heute 65.

    Auf diesem Wege möchten auch wir zum Geburtstag gratulieren, Herr Präsident!

  36. Leute, Leute, Leute,

    wie kann man so ein Würstchen wie diesen „LeJeune“ so derart aufbauen???!!! Bitte, ich will nichts mehr über diesen Vogel lesen, der hat nicht einen Klick verdient. Die Gegnerschaft zu so einem Häufchen Elend, die baut diesen Typen doch erst auf. Ohne uns ist so jemand GAR NICHTS, geben wir ihm bitte nicht einen Klick! Und schon gar keinen ganzen Beitrag!

    In der modernen Welt ist die NICHTBEACHTUNG, der nicht-Klick die höchste Strafe. Damit sollten wir unsere Feinde strafen. Durch Nichtbeachtung, durch links-liegen-lassen und durch Schweigen.

    Auch auf Facebook ist oft die NICHTBEACHTUNG die viel schärfere Waffe. Schaut euch mal an, wie wenig „likes“ teilweise die bemüht politisch korrekten Einlassungen haben.

    JEDES KATZENFOTO hat mehr Likes als die Flüchtlings-Rührstücke.

    GENAU SO MUSS DAS SEIN! SO MACHT MAN DAS!

  37. # Rechtsgut 12:17:

    Es geht darum, dieses typisch moslemische Denken einer möglichst großen Öffentlichkeit bekannt zu machen, damit den Menschen die Augen geöffnet werden.

    Nicht-Beachtung ist hingegen im Sinne unserer Aufklärungsarbeit kontraproduktiv.

  38. Es ist längst die Zeit gekommen, in Sachen Islam zu handeln, statt permanent am Problem vorbei zu quatschen.
    Da hat obiger Artikel völlig recht!

    Und durch die AfD im Bundestag und in Länderparlamenten wird die ISlam-Kritik weiter und breiter werden. Ebenso Forderungen nach Konsequenzen, da der ISlam kein „theologisches“ und sogar nur bis zur Hälfte ein soziokulturelles Problem ist, sondern vor allem ein demographisches! Und dies überall in Westeuropa, unabhängig von Ethnie und „Rasse“ der muslimischen Zumutung!
    Den „politisch Verantwortlichen“ wird es zukünftiger immer schwerer werden, den IS und Al-Qaida in lauter „Einzelfälle“ zu zerlegen, ebenso die alltäglichen Negativauffälligkeiten der muslimischen Problem- und Pogromgruppen, die bei uns ausgewildert und angesiedelt wurden.
    Je mehr stattdessen auf „rechte Populisten“ und „Fremdenfeinde“ eingeprügelt wird, verbal und physisch, wird der reale Faschismus von Muslimen deutlich werden. Z. B., wenn Tausende von „Palästinensern“ und anderen Arabern auf unseren Straßen „Tod Israel“ und „Juden ins Gas!“ skandieren, oder die Anhänger des Hitler-Klons von Ankara zu Mord und Totschlag aufrufen.
    Selbst bei „bio-deutschen“ Hardcore-Neonazis wird man da lange suchen müssen, um diese Aggressivität zu finden, zumal die Polizei sofort einschreitet.

    Muslimen und ihren linksextremistischen Verbündeten wird nahezu jede Narrenfreiheit zugebilligt, und die linksgrünen Kulturrevolutionäre aus SPD, Linkspartei und von den Grünen, in Gewerkschaften, Kirchen und NG0s unternehmen alles, um uns an die „kültürülle Bereicherung“ von Ali Baba und seinen vier Millionen Räubern zu gewöhnen, während sie eine deutsche Kultur leugnen oder abgrundtief hassen, was im Übrigen zur Voraussetzung gehört, um „Integrationsministerin“ zu werden!

    In nicht wegzurelativierenden Fällen von Terror, Mord und Vergewaltigung werden wir beleert, dass es sich um besagte „Einzelfälle“ handelt, um die sich auf unser aller Kosten Sozpäds und ggfs. die Justiz „kümmern“ müssen („einfach mehr Geld in die Hand nehmen“); an andere Spezialitäten der ISlamischen Kulturbereicherer – Ehrenmorde, Kinder-, Viel- und Zwangsehen, generationsübergreifender Sozialhilfebezug, Clan- und Jugendkriminalität – sollen, nein, „müssen“ wir uns „gefälligst“ gewöhnen, wir „blöden Normalos“.

    Wenn nicht linksgrüne Kulturrevolutionäre offen die ISlamisierung betreiben und an anderer Stelle bestreiten (so wie bekanntlich nach katholischer Auffassung der Teufel seine Existenz) beherrscht eine laue und lasche (Armin Laschet!) Position das „politische“ und mediale Klima und eine (kaum geführte) „Diskussion“ und das seit Jahrzehnten.
    Hiernach wird die parallelgesellschaftliche Landnahme in Gestalt von Kulturkolonien wie in Malmö, Marseille, (Duisburg-)Marxloh und Molenbeek als „normal“ und als Teil einer „offenen“ Gesellschaft propagiert, wobei noch scheinheilig und allen Ernstes gefragt wird, was Ost-Deutsche und Ost-Europäer „eigentlich“ gegen eine solche „Bereicherung“ haben können….

    Und während Muslime sich zunehmend äußerlich und kulturell aus- und abgrenzen, kriecht diese laue und Laschet-Position ihnen allenthalben in den Allerwertesten, indem man den öffentlichen Raum, ja Recht und Gesetz, einer längst nicht mehr schleichenden ISlamisierung überlässt und die erwerbstätige, rechtstreue und steuerzahlende Normalo-Bevölkerung unausgesetzt mit Forderungen, Befindlichkeiten und Eigentümlichkeiten dieser Problemzuwanderung medial, „kulturell“ und „politisch“ dauerberieselt. Es ist ausgemacht, dass für dieses Modell der „muslimischen Inklusion“ große Teile der aufmüpfigen Mehrheitsbevölkerung ausgegrenzt und gemobbt werden, was allerdings inzwischen – fast möchte ich sagen: „Gott sei Dank!“ – zu entsprechenden Wahlergebnissen führt.

    Den millionenfachen Weggang der Steuer-Normalos „nach Rechts“ sollen „Familiennachzug“, die noch schnellere Einbürgerung und die Ausrüstung mit „Wahlrecht“ der „muslimischen Mitbürger“ demographisch kompensieren, so dass z. B. Erdogans fünfte Kolonnen, deren Statthalter in der ISlamo-faschistischen AKP (hierzulande) fast ausschließlich aus der SPD und von den Grünen stammen, immer mehr politischen Einfluss nehmen können.
    Und man tröstet uns, dass nach „höchstens“ schlappen dreihundert Jahren „erfolgreichen Islam- und Integrationskonferenzen“ Mehmed, Murat und Mustafa sogar Hauptschulabschlüsse schaffen werrden und sich nicht nur mittels Gewalt „artikulieren“ – in einem erfolgreich analphabetisierten „failed state“ auf Dritte-Welt-Niveau!

  39. Dieser unsympathische Typ kann seine angeborenen Minderfähigkeiten im Islam umfassend ausleben. Solche Aussagen zielen gegen die Würde von toten Menschen und müssten die sofortige Ausweisung zur Folge haben.

  40. Muss man jeck sein, um zum Islam zu konvertieren
    oder wird man jeck durch den Islam?
    …Fragen…
    Ich bin ganz konfutius im Kopf drin.

  41. INGRES 7. Oktober 2017 at 12:07

    Ach so: vernuten würde ich ja, dass der Spiegel ARD und ZDF Manipulation gegen die hehren Absichten des Spiegel und denen der Merkel vorwirft. Sich also beklagt, dass ARD und ZDF nicht genug links (bzw. linksfaschistisch) sind und daher gar die AfD stützen.

  42. OT

    Facebook-Sperre wegen folgenden Artikels:

    “ Der Grund für meine Sperrung war der nachstehende Artikel.

    Sicherheitshinweis!!!
    Bitte teilen
    Da unsere Regierung ihrer Fürsorgepflicht gegenüber der Bevölkerung nicht mehr nachkommt , bitte ich meine Freunde diese Warnung zu teilen…

    Im TV läuft gerade „Faszination Wüste“ , so ganz nebenbei erfährt man, dass in Namibia jeder 3. Aids hat…
    Ursache dieser Aids- Epidemie :
    1.Die Mädchen haben Geschlechtsverkehr mit Beginn der Geschlechtsreife
    2. Polygamie

    In anderen afrikanischen Ländern sieht es nicht viel besser aus..
    Habe gelesen, dass es.Regionen gibt, da sind nahezu 50% Aidsverseucht..

    Sogenannte Flüchtlinge bringen als Gastgescheck diese und andere schwere Erkrankungen mit . TBC, Hepatitis, Syphillis, Gonarrhor, Scabies und andere ansteckende Erkrankungen sind inzwischen bei uns angekommen und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis wir die ersten Ebola-Opfer zu beklagen haben.

    Vorsicht ist geboten…
    Diese Warnung sollte überall gepostet werden, in der Hoffnung , die Ausbreitung , oder eine Pandemie in unserem Land zu verhindern.

    Ein kleines Rechenbeispiel..

    Schätzungsweise sind 600000 Farbige zu uns eingereist, dem Lockruf unserer Kanzlerin folgend:
    „WIR SCHAFFEN DAS! “
    Bei anzunehmenden 600000 Fabigen haben wir 200000 aidskranke Neubürger im Land!!!l

    Ein besonders lieben Dank, an eine großartige Frau. …… Kommentar von Karin……:
    „man muß eigentlich nur die Reisewarnungen der entsprechenden afrikanischen Länder lesen und seinen Verstand einschalten, um zu verstehen, dass mit den Menschen all diese Gefahren hier ankommen ….. und dann die Grundrechenarten anwenden, um zu überschlagen, wann wir diese Zustände im eigenen Land haben, vor denen die Menschen dort geflohen sind. … Das lässt sich auf alle Länder übertragen … Deutschland ist BUNT und Multi-Kulti ein Segen (für die Eliten) “

    und
    “ das renommierte Gatestone Institut hat hier eine umfassende Analyse dieser Situation gemacht mit LINKS zu den Textquellen !!! …. und das Gute dabei: Nazikeule zieht nicht, da jüdisch !!! also alle Gegenargumente schon vorauseilend eliminiert: https://de.gatestoneinstitute.org/…/deutschland…“

    Vielen Dank für die Recherche liebe Karin …….

    Nachfolgender Kommentar von Herrn Kemal Pascha .
    Vielen Dank
    Eigentlich keine neue Erkenntnis, in Afrika ist Verhütung kein Thema und geschützter Sex ein Fremdwort, die Armut und mangelnde Bildung begünstigen die Ausbreitung von Krankheiten aller Art ! Viele neue Krankheiten hatten ihren Ursprung in Afrika.. Aids, Ebola, Denque, Malaria, Lepra,Onchozerkose,Leishmaniose, Schistosomiasis usw …..dank offener Grenzen demnächst auch in Deutschland !“

    Ich halte diese Warnung für nötig, da unsere Regierung ihre Pflichten vernachlässigt. .Was zur Zeit passiert , ist das Gegenteil .Es werden Broschüren veröffentlicht die unseren Neubürgern erklären wie man „es“ macht, inkl. Bebilderung , farbiger Mann, weiße Frau. Dafür ist Geld da..nicht dafür erst einmal einen Aidstest zu machen oder Broschüren in Schulen zu verteilen um Mädchen vor den Gefahren zu warnen…
    Es ist einfach nur noch unglaublich …“

    „Denke mein Artikel , inkl. der Kommentare haben einen wunden Punkt getroffen…
    Es war keine Hetze, sondern eine Aufzählung von Fakten, mehr nicht.“

  43. Was soll man von einem Mann erwarten, der allen Ernstes behauptet, die Westmächte würden das Wetter in der Türkei manipulieren, um Naturkatastrophen zu erzeugen, und somit Erdogan zu schaden? Was für ein krankes Hirn- und in den Systemmedien wird über die geistigen Ergüsse dieses Linksfaschisten nicht berichtet!

  44. Sylke Tempel hat auf Martin Lejeune und seine Muslimfreunde schon die richtige Antwort parat gehabt als sie noch lebte:
    „Wie wunderbar, dass die Israelis so dumme Feinde haben. Andererseits: Wie schauderhaft, dass die Israelis so dumme Feinde haben.“

    Jesus sagt:
    4Oder jene achtzehn, auf die der Turm in Siloah fiel und sie erschlug, meint ihr, daß diese schuldiger gewesen sind als alle anderen Leute, die in Jerusalem wohnen? 5Nein, sage ich euch; sondern wenn ihr nicht Buße tut, so werdet ihr alle auch so umkommen! (Lukas 13:4-5)

  45. Alles was man anderen Menschen Böses wünscht ist eigentlich gegen sich selbst gerichtet. Dafür zu beten, dass Gott einen Menschen auslöscht wenn dieser nicht im islamischen Sinne „gläubig“ ist, ist so, als würde man dafür beten, selbst ausgelöscht zu werden sobald man sich nicht mehr religiös versklaven lassen will. Zudem kann ich mir nicht vorstellen, dass der islamische Gott den sich im Paradies befindlichen Seelen mehr religiöse Autonomie einraumt als den Gläubigen auf Erden. Wer angebetet werden muss lässt sich niemals die Butter vom Brot nehmen, egal wo.

  46. Er zeigt schlicht und einfach das Gottesbild des Islam und er offenbart die hässliche Fratze des deutschen Islam,-Konvertitentums, wo der gesellschaftliche Rand beobachtet werden kann, wie er sich spirituell im totalitären Islam, seiner ganzen Strenge und Gewalt, seinen Haudrauflösungen, wiederfindet. Der Islam als Lösung ist für die geistig Zurückgebliebenen und Deformierten eine Verlockung. Einfache Antworten. Schnelle Befriedigung des eigenen Opfergefühls. Kanalisierung des Hasses. Das Gefühl, die Welt besser zu machen und endlich die Erklärung für alles Übel und alles Heil gefunden zu haben. Diese Leute müssen einem leidtun.

  47. …auf jeden Fall kann man seinen Antisemitismus mittels des und im Islam leben, ausleben, verwirklichen, das wusste schon Onkel Adolf.

  48. Merkel in Dresden und wieder sind kritische Bürger vor Ort.

    Zitat: „Die Polizei, die mit einem Großaufgebot im Einsatz ist, hatte zuvor etwa 30 Merkel-Gegner nicht in die Nähe des Eingangs gelassen. Die Beamten verwiesen die meist älteren Menschen vor der Ankunft der Kanzlerin außer Sicht- und Hörweite, da keine Demonstrationsanmeldung vorlag.“

    Quelle: http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/News/Polizei-laesst-Pegida-Anhaenger-in-Dresden-nicht-an-die-Kanzlerin-heran

    Protest derer, denen Merkel die Heimat genommen und die Rente zugunsten von Asylschmarotzern geraubt hat, werden von der Staatspolizei verdrängt. Kritik unerwünscht. Es lebe die Führerin. Wir haben bereits wieder 12 dunkle Jahre hinter uns. Was Merkel mit ihren Verbrechen dem deutschem Volke hinterlassen wird, daran werden wir länger zu tragen haben, als an den Folgen des Nationalsozialismus. Die Merkel-Ära ist ein weiteres Kapitel dunkelster deutscher Geschichte.

  49. „Die jüdischen Dachverbände in Deutschland und Frankreich lehnen eine Kooperation mit AfD und Front National ab. Das schreiben Josef Schuster und Francis Kalifat in einem Gastbeitrag für WELT und „Figaro“.“

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article169391130/Juden-koennen-nicht-mit-Rechtspopulisten-zusammenarbeiten.html

    Da stehen die jüdischen Dachverbände in direkter (geistiger) Nachbarschaft zum „Zentralrat der Muslime“ und DITIB. Das dürfte geklärt sein.

  50. byzanz 7. Oktober 2017 at 12:20

    # Rechtsgut 12:17:

    Es geht darum, dieses typisch moslemische Denken einer möglichst großen Öffentlichkeit bekannt zu machen, damit den Menschen die Augen geöffnet werden.

    Nicht-Beachtung ist hingegen im Sinne unserer Aufklärungsarbeit kontraproduktiv.

    Hallo Byzana, grüß Dich.
    1. Meinen allergrößten Respekt für Dich un Deine Arbeit! Ausrufezeichen.
    2. Beide Haltungen sind wohl richtig. Es ist eine Ansichtssache.

    Wir müssen aufklären, völlig richtig. Aber ein Würstchen wie dieser LeJeune lebt doch ausschließlich von der Gegnernschaft, jedenfalls „gefühlt“ sehe ich das so. Wenn wir diesen Elenden unsere Gegnerschaft verweigern, in dem wir sie beschweigen, so nehmen wir ihr EINZIGES Feld, das für sie interessant ist: Mediale Aufmerksamkeit.

    Die großen Namen, Strukturen, Parteien, große Leute, die müssen wir hart bekämpfen und offen angehen, laut, aggressiv, unangenehm, völlig richtig.
    Aber beim Würstchen LeJeune seh ich das völlig anders.

    Zu guter Letzt: NOCHMALS TIEFEN RESPEKT und HOCHACHTUNG für Deine Arbeit, für Deinen Mut, für Deine Geradlinigkeit. Du gibst auch vielen Menschen Mut, denke ich.
    Und wir arbeiten weiter, gemeinsam, unaufhaltsam!

  51. @ eigenvalue 7. Oktober 2017 at 12:12
    Das denke ich auch. Es wird irgendwann in linken „Künstlerkreisen“ schick sein, zum Islam zu konvertieren. Wie es früher schick war, sich in Indien Erleuchtung zu holen. Oder wie es derzeit schick ist, Veganer zu sein.

  52. „22-Jährige wird auf Heimweg begrapscht und belästigt
    (…)
    Die junge Frau wehrte sich mit Tritten und Schlägen gegen den Angreifer und konnte diesem letztlich entkommen. Sie lief nach Hause und verständigte von dort aus die Polizei. Ihrer Beschreibung zufolge handelt es sich bei dem Täter um einen etwa 1,75 Meter großen Mann im Alter von 20 bis 30 Jahren,der aufgrund seiner Erscheinung aus Afrika stammen könnte. Er war jedenfalls dunkelhäutig, hatte geflochtenes Haar mit einer Länge von zehn bis 20 Zentimetern und war von schlanker bis normaler Statur. “

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/unterhaching-ort29619/sexueller-uebergriff-in-bussardstrasse-22-jaehrige-wehrt-sich-mit-tritten-gegen-angreifer-8744820.amp.html

  53. Ohne einen erneuten WK ist die NWO nicht zu installieren ganz im Gegenteil, sie ist verloren.

    Mit Krieg vielleicht auch, aber ohne ganz sicher.

  54. …dass man linke, nützliche Idionen, die sich dem Islam andienten, diesen benutzten, von diesem benutzt wurden später „beseitigt“ hat ist e bissl eine andere Geschichte. Sie muss nicht jedem
    jecken „Lejeune“ klar sein.

  55. „Oldenburg: Räuber schlagen und beißen junge Frauen
    (…)
    Der zweite Überfall ereignete sich wenige Minuten später auf der gleichen Straße. Eine 19-jährige Oldenburgerin war zu Fuß unterwegs, als sie unvermittelt von einem Unbekannten angegriffen wurde.
    Der Mann packte die junge Frau am Kragen und schlug ihr in den Bauch, worauf die Frau zu Boden ging. Daraufhin entriss der Unbekannte seinem Opfer das Handy, welches sie in der Hand hielt. Der Täter flüchtete stadtauswärts. Durch die Schreie des Opfers wurden weitere Zeugen auf die Tat aufmerksam.

    Durch die Zeugenaussagen geriet nach ersten Erkenntnissen ein 19-jährigen libyschen Staatsangehörigen in Tatverdacht. Er war vorübergehend in einer Aufnahmestelle in Blankenburg untergebracht.“

    http://www.freiezeiten.net/ueberfall-in-oldenburg-raeuber-schlagen-und-beissen-junge-frauen

  56. Deutsche Grammatik: Sylke Tempels Taten, nicht „Sylke Tempel’s Taten“. Sein Gesichtsausdruck ist beängstigend. So einer wirft wohl auch den ersten Stein bei einer Hinrichtung. Typischer Konvertit, potentiell gefährlich für Leib und Leben.

  57. @ RechtsGut 7. Oktober 2017 at 12:17

    ES GEHT NICHT UM SIE ODER UM MICH!
    Wenn wir Leute für unsere Sache gewinnen wollen,
    brauchen wir deutliche Beispiele zur Gefährlichkeit
    des teuflischen Islams und seiner Anhänger. Wir dürfen
    also noch dankbar sein, für die entlarvende Steilvorlage
    des Konvertitenschweines Martin Lejeune.

  58. „Richter zu Asylbewerber: Es wäre besser, Sie wären nicht in Deutschland
    Landkreis– In einer Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Freising hatte sich der aus Eritrea stammende Angeklagte im Dezember 2016 trotz Hausverbots nicht zum Gehen bewegen lassen. Die Polizei erschien – und da legte es bei dem 20-Jährigen einen Schalter um. Der Flüchtling drohte den Polizisten und verspottete sie. Als sie ihn aus der Unterkunft führen wollten, wurde er noch aggressiver.
    Polizisten in die Hand gebissen

    Einem Polizisten biss er massiv in die Hand. Trotz ledernem Handschuh wurde der Beamte verletzt.„Die Haut hat’s ihm abgezogen“, berichtete ein Kollege: „Der Handschuh war voller Blut.“ Eindringlich schilderten die Beamten den Vorfall: In dieser Heftigkeit hätten sie so etwas noch nie erlebt. Selbst als sie den jungen Mann schließlich fesselten, spuckte der 20-Jährige nach ihnen. Einem Beamten trat er mit Wucht gegen den Brustkorb. Nur der angelegte Brustschutz verhinderte schlimme Verletzungen.

    Der Flüchtling ist wegen Gewalttaten einschlägig vorbelastet, saß wegen Körperverletzung zweimal in Arrest. In Ebersberg sind weitere Verfahren anhängig. Demnächst muss er sich wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Bedrohung verantworten. Auch in Ebersberg musste er wegen Gewalttaten bereits wiederholt die Einrichtung wechseln, landete schließlich in der Psychiatrie.

    Trotz seiner jungen Jahre gilt der 20-Jährige bereits als hochgradig alkoholkrank. Das Gericht beklagte mangelnde Integrationsbemühungen. Seit drei Jahren in Deutschland, ließ der Asylbewerber über seinen Dolmetscher erklären, hierzulande nicht arbeiten zu dürfen. Nach Informationen der Jugendgerichtshilfe in Ebersberg trifft das aber nicht zu. Laut Sozialamt darf der Heranwachsende durchaus einem Gelderwerb nachgehen. Der Angeklagte lebt von Sozialhilfe.“

    https://www.merkur.de/lokales/freising/freising-ort28692/aggressiver-asylbewerber-noch-im-freisinger-gerichtssaal-festgenommen-8741971.amp.html

  59. Also meistens stimme ich ja mit Attacken auf den Islam hier überein, mit der Analyse (bis auf einige (wenn auch nicht unwichtige) Feinheiten) auch. Aber das hier hätte ich nichth als Aufhänger gegen den Islam genommen. Das ist etwas was die Person dieses LeJeune angeht, der dafür hoffentlich bestraft wird. Wenn nicht, dann sollte man das u.U. thematisieren.

  60. Wissenwert wäre, was Lejeune von den Suren 9;5 und 47;4 hält! Und war ihm vor seiner Konversion die Sure 9;84 (Tötet Jeden, der sich von Allah abwendet!) bekannt? Oder ist er etwa sosehr unreif anzunehmen, dass seine plötzliche Begeisterung für den Islam seinen Lebtag nicht mehr schwindet!?

  61. @byzanz 7. Oktober 2017 at 12:20

    Herzlichen Glückwunsch zum Urteil vor dem Oberlandesgericht,
    lieber Michael!
    Da strahlen fünf um die Wette. 🙂

  62. Ich vermute, es geht nur um eines: bei normalen, anständigen Menschen HASS zu erregen.

    Passt zur gesamten Zuwanderungs-/Islamisierungspolitik unserer derzeitigen Nomenklatura, die auch nichts gescheites hervorbringen kann, als Haß zu erzeugen, Menschen und Gruppen gegeneinander aufzustacheln, die Gesellschaft zu spalten.

    Figuren wie dieser Lejeune sind willfährige Mittäter, auf die wir nicht hereinfallen sollten.

    Ignorieren !

  63. alles-so-schoen-bunt-hier 7. Oktober 2017 at 12:06

    Der Lejeune scheint nur ein bedauernswerter Wirrkopf zu sein, aber leider sehr aktiv.

    André Kostolany sagte: „Das Schlimmste ist, wenn Dumme fleißig sind.“

    Noch schlimmer ist aber, wenn Dumme Macht haben.

  64. Vielleicht war ihr Tod ja eine Strafe Allahs? Wissen wir doch nicht,oder?
    Sogar der Quäker George Fox war überzeugt, dass Gott ihn schützte, indem er seine Peiniger sterben ließ. Theologisch völlig normale Denke. Müssen wir das jetzt alles bestrafen? Wenn es Strafverschärfungen gibt, sind wir doch die ersten,die darunter zu leiden haben.

  65. Es ist längst die Zeit gekommen, in Sachen Islam zu handeln, statt permanent am Problem vorbei zu quatschen.

    Es gibt leider ein größeres Problem, als den Islam.
    Dieses Problem ist, dass der Islam gezielt in die Lage versetzt und angestachelt wird, um uns zu schaden.
    Der Konflikt mit dem Islam ist vorprogrammiert und gewollt um ganz andere geostrategische Ziele zu erreichen.
    Es ist eine römisch-angelsächsische Kriegsstrategie, Konflikte zwischen ihnen zu stark erscheinenden möglichen zukünftigen Rivalen herbeizuführen, wo sie abwechselnd der einen und dann der anderen Seite helfen, um den Konflikt nachhaltig toben zu lassen und am Ende als barmherzige Rosinenbomber in Erinnerung zu bleiben.

  66. INGRES 7. Oktober 2017 at 12:40

    Es geht dabei primär nicht um den Islam, sondern um unglaubliche Dummbratzen. Konvertierung zum Islam ist dabei nur eine von vielen, durchaus schlüssigen, Erscheinungsformen.

  67. 1. RechtsGut 7. Oktober 2017 at 12:22
    OT
    Facebook-Sperre wegen folgenden Artikels:
    „Fasznation Wüste“
    ———————————————–
    Ist ja entsetzlich! Alles durch Parasiten übertragene schlimmste tödliche Krankheiten!
    Kein Wunder, dass FACEBOOK das sperrt. Das würde die Bevölkerung nur verunsichern!

  68. OT

    Europarat: Sorge über willkürliche Netzsperren und deutsches Facebook-Gesetz
    06.10.2017?

    Der Menschenrechtskommissar des Europarates, Nils Muiznieks*, beklagt wuchernde Internetblockaden ohne angemessenen Rechtsrahmen in den Mitgliedsstaaten. Auch das Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat er im Visier…

    Ebenfalls stört den Experten auch die zunehmende Tendenz von Regierungen und Gesetzgebern, Blockaden und das Löschen von Inhalten dem privaten Sektor und dort vor allem Betreibern sozialer Netzwerke wie Facebook zu überlassen. Muiznieks spricht hier konkret das umstrittene hiesige Netzwerkdurchsetzungsgesetz an, das am Sonntag in Kraft getreten ist.

    Bei diesem „Selbstregulierungsmodell“ blieben die Rollen und Pflichten der Unternehmer, die Meinungsfreiheit zu schützen, vage. Es daher höchste Zeit, dass die Mitgliedsländer nicht länger auf solche Verfahren setzten und ihren staatlichen Schutzaufgaben nachkämen…
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Europarat-Sorge-ueber-willkuerliche-Netzsperren-und-deutsches-Facebook-Gesetz-3852010.html

    +++++++++++

    *Ein Lette in LA geboren
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nils_Mui%C5%BEnieks

  69. halb OT:

    währenddessen häufen sich die Hinweise darauf, dass in Las Vegas vertuscht wird.
    Nun heißt es, dass der Täter 1) im nahen Osten war, 2) auf einer linksextremen Demo gegen Trump gesichtet wurde.

  70. Strafe Allahs? Woher kommt diese Erkenntnis?

    Eine Denkweise die aus dem tiefsten Mittelalter stammen könnte!

  71. Der Zorn Gottes hat nichtS mit Allah zu tun, sondern eine Strafe
    für die Sodom und Gommorra Lebensweise, jede Regierung bekommt auch das Wetter
    das es sich verdient hat, bei starken Regenfällen und
    Überschwemmungen hat Gott geweint, wenn er auf Merkels Politik herunter schaut, und wer
    Islam sät, wird Sturm ernten!Die Klimawandel -Heuchler haben zugeschaut, wie schon 2/3 des Regenwaldes für Palmöl-
    Plantagen abgeholtzt wurden, das ganze Ökusytem wird für die MarKtwirtschaft missbraucht.
    Die Natur Gottes schlägt gnadenlos zurück!
    Die ganzen Grünen ÖKONAZIS gehen mir auf den Sack, in Afrika ist ein Vulkan tätig, der die
    Hälfte des Co2 in die Atmosphäre schleudert, was machen die Grünen wenn noch zwei Supervulkane
    ausbrechen ?vorhersehbar noch in diesen Jahrhundert, setzen sich die Grünen dann Alle oben drauf, um Sie abzudichten?

  72. VEGAS PS: …. und: dass es mindestens 3 Schützen gewesen sein müssen.

    so ein Typ wie der Konvertit oben wäre zu so einer Tat potentiell fähig

  73. @ jeanette 7. Oktober 2017 at 12:08

    Sie war auf Gabriels Veranstaltung u. wollte nachhause.

    Die bekannte Außenpolitik-Expertin Sylke Tempel ist während des Orkans am Donnerstag in Berlin bei einem Unfall ums Leben gekommen. Nach Angaben der Berliner Feuerwehr wurde sie in Berlin-Tegel von einem umstürzenden Baum erschlagen. Demnach war sie mit dem Auto auf dem Rückweg von einer Abendveranstaltung mit Außenminister Sigmar Gabriel in der Villa Borsig. Offenbar stieg sie aus dem Wagen aus, weil Bäume und Äste die Straße blockierten. Eine weitere Frau wurde nach Angaben der Berliner Feuerwehr bei dem Unglück schwer verletzt.
    http://www.tagesspiegel.de/politik/sturmtief-xavier-aussenpolitik-expertin-sylke-tempel-bei-sturm-unfall-getoetet/20423180.html

    Ich bin zwar überzeugt, daß auch(!) Kachelmann bei seinem Sado-Maso-Prozeß log…

    Aber als Wetterexperte ist er nicht doof; vor dem Sturmtief Xaver sei nicht genug gewarnt worden:
    http://meedia.de/2017/10/06/deshalb-sterben-weiter-menschen-joerg-kachelmann-empoert-sich-bei-twitter-und-facebook-ueber-xavier-berichterstattung/

    😉 Weshalb heißt das Sturmtief in deutschsprachigen Medien nicht Xaver, sondern Xavier (Naidoo)?

  74. http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_82410940/new-york-fbi-agent-verhindert-terroranschlag.html
    Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem
    Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist,
    erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

    Liebe T-Online-„Journalisten“; leider ist wieder einmal der nackte Terror des IS-lams nicht
    zum Zuge gekommen. Alle Kommentare landen beim maas-losen Sudelede.
    Warum das so ist, erfahren wir durch das Wirken der gottgleichen vielgeliebten Diktatorin,
    gelernte Fachkraft für Agitation und Propaganda

  75. „Der Zorn Gottes hat nichtS mit Allah zu tun, sondern eine Strafe
    für die Sodom und Gommorra Lebensweise, jede Regierung bekommt auch das Wetter
    das es sich verdient hat, bei starken Regenfällen und
    Überschwemmungen hat Gott geweint,…“

    …und wenn es während eine Demo regnet,
    dann hat der liebe Gott die Teilnehmer, Deppen, Menschen weggepisst.

    (das ging nicht gegen dich)

  76. Hallo PI, diesen Fall sollte man schnell abhaken. Dieser Martin Lejeune ist – da muss ich Hrn. Nuripur sogar einmal Recht geben – ein Riesenidiot. Damit hat es sich aber auch schon.

  77. Einfach nur Armselig von diesem Herrn.
    Sylke alles Gute für dich, wo immer du jetzt auch bist.

  78. Fazit: Man muss nicht bescheuert und psychisch deformiert sein, um zum Islam zu konvertieren, aber es hilft ungemein.

  79. @byzanz 7. Oktober 2017 at 12:20
    Herzlichen Glückwunsch zum Urteil vor dem Oberlandesgericht,
    lieber Michael! Da strahlen fünf um die Wette. ?
    Hat Stürzenberger „gewonnen“ ?
    Ist die rote Hilde nicht bestätigt worden.
    Info, Info, Info, danke

  80. Ich mochte sie nicht und sie ist mir in den Talkshows immer als höchst hetzerisch und links aufgefallen. am liebsten hat sie gegen AfD gehetzt. Bei Lanz sass sie deshalb ja auch dauernd. Trotzdem ist das ein sehr trauriger Unglücksfall und ich verstehe überhaupt nicht, wieso ein Muslim ihr sowas sagt. Welche „Taten“ meint denn der Islamist da oben? Wenn einer sich anlässlich eines solchen tragischen Unfalls so äussert, ist der einer für mich. In jedem Fall hat er m. E. sich als befremdlicher Menschenfeind ohne anstand und Stil und als sehr geschmacklos geoutet. Wo ist eigentlich die Maas´sche Gesinnungspoliei im Netz jetzt bei sowas ?
    Unfassbar !!
    Mein Mitgefühl gilt ihrer Familie. RIP

  81. OT
    Sieferles vergriffener „Epochenwechsel“ von 1994 erscheint am 10.10. in Neuauflage.

  82. Ich hasse den Islam und Neo-Nazis, aber da er der Verrückte mal recht. Ein Soldat der Lügenpresse wurde durch einen Zufall – nicht durch Allah dem Drecksack – getötet und ich habe da einfach kein Mitleid.

  83. „Martin Lejeune“ kippt. Interessant zu beobachten.

    Habe ihn das erste Mal bei seiner Gysi-Unverschämtheit gesehen. Seitdem mehrmals und ständig der Eindruck, dass der über jegliche Grenze hinaus ist.

    Wenn hier keine Einweisung oder sowas erfolgt, dann werden wir wohl nochmal von ihm Schlagzeilen lesen. „Hätte ich nie von ihm erwartet“- eine solche Zeugenaussage wird dann nicht zu lesen sein.

  84. Es stinkt doch schon lange nach kultureller Verwesung- grenzenlose politische Dummheit-
    Kein Teil des Islams passt zu unserer Kultur, und Horden von Nafris und sonstigen Cro- Magnon-Menschen braucht in Europa überhaupt niemand- Jeder links- grüne Besserwisser soll mit seinem Vermögen für die Kacke bürgen müssen- und dann kehrt Ruhe ein- bei soviel staatlicher Dummheit wird sogar der Herrgott balla balla und depressiv–

  85. Vielleicht sollte ihn endlich die Strafe seines verschissenen Gottes ereilen, durch ein menschliches Werkzeug. Der Typ hat nichts verdient außer einen grausamen Tod.

  86. Derartige wahnartige Überzeugungen nennt man in gewissen Kreisen „magisches Denken“ welches ziemlich psychopathologisch ist.

  87. @byzanz 7. Oktober 2017 at 12:20

    Herzlichen Glückwunsch zum Urteil vor dem Oberlandesgericht,
    lieber Michael! Da strahlen fünf um die Wette. ?

    Hat Stürzenberger „gewonnen“ ? Bitte Info

  88. @byzanz 7. Oktober 2017 at 12:20

    Herzlichen Glückwunsch zum Urteil vor dem Oberlandesgericht,
    lieber Michael! Da strahlen fünf um die Wette. ?

    Hat Stuerzenberger „gewonnen“ ? Bitte Info

  89. @byzanz 7. Oktober 2017 at 12:20

    Herzlichen Glueckwunsch zum Urteil vor dem Oberlandesgericht,
    lieber Michael! Da strahlen fuenf um die Wette. ?

    Hat Stuerzenberger „gewonnen“ ? Bitte Info

  90. Dieser Voillversager hat jetzt schon seine Strafe:
    Er ist zum ISLAM übergetreten, die Hölle auf Erden!

  91. „Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    ———-
    dieses Zitat von Marie Böhmer:
    Zeigt deutlich, wie verblödet die Nation ist einschliesslich derer, die auf verantwortlichen Posten gehievt werden einfach .
    1) Da nur von Türken die Rede ist, gibt da eine Kultur und nicht viele und die kann daher auch nicht “ bunt“ sein. Die ist rein muslimisch.
    2) Das alle Türken nur so vor Lebensfreude und Herzlichkeit sprühen , ist doch ein genauso doofes Klischee und ein Folklore- vorurteil.

  92. Der Deutschlandfunk, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, die Frankfurter Rundschau und die taz müssen sich ernsthaft die Frage stellen, warum sie so einen geistigen Tiefstflieger wie Lejeune für sich journalistisch arbeiten ließen.
    —————————————————
    Die Antwort wüsste ich: Bei diesen Medien existieren ganze Nester dieser geistigen Tiefflieger!
    Danke für den ausgezeichneten Artikel – so sollen Medien aufklären.

  93. OT

    Na endlich!

    Im Dooflandfunk enthüllt ein investigativer Hochqualitäts-ZEIT-Recherche-Tschurnalist gerade die Wahrheit über Las Vegas und wer schuld daran ist.

    Donald Trump

    Mönsch, da hätte man doch früher drauf kommen müssen

    http://www.deutschlandfunk.de/waffengesetze-in-den-usa-todbringende-freiheit.720.de.html?dram:article_id=397661
    Hier zum Nachlesen so man unbedingt diesen geistigen Dünnschiss ertragen will

    PS:
    Und was zum Teufel geht einen deutschen Politiker oder Tschurnalisten eigentlich die Politik der Vereinigten Staaten an? Das geht euch einen feuchten Kehricht an. Das ist einzig und allein Sache der Amerikaner und nicht die Sache von euch durchgeknallten linken Dösköppen!

  94. Da sieht man mal, wie tolerant der Islam wirklich ist. Dieses kleine Fleckchen Israel, mit seinen 8 Millionen Einwohnern, wird von 2 Milliarden Moslems so abgrundtief gehasst, dass man selbst nicht jüdischen Unterstützern den Tod wünscht. Also ich möchte mit so einer Hasskultur nichts zu tun haben, und auch nichts mit deren Scheinintegration zu tun haben. Am Ende verehren sie doch nur Leute wie Erdowahn, oder andere zwielichtige Gestalten. Der Islam gehört nicht zu Deutschland, nicht zu Frankreich, nicht zu England, nicht zu Schweden, hat im zivilisierten Europa keine Wurzeln, ist wie ein Pils, und verbreitet sich wie ein Schwamm, der sich im Haus Europa ausbreitet, und es in den nächsten 2 oder 3 Generationen zum Einsturz bringt.

  95. Anmerkungen:

    a) Journalist – ist nach wie vor keine geschützte Berufsbezeichnung. Das heißt, jeder Hampelmann darf sich so nennen.

    b) Der junge Herr „Lejeune“ ist offenkundig geistig krank, in Richtung weibische Hysterie und Bigotterie gehend. Seine Auftritte sind regelmäßig peinlich. Ein Fall für RTL II. Auf mich wirkt diese Figur wie eine verschärfte Tunte – was durchaus humorig interessant mit seinem Islam-Bohei korrespondiert.

    c) Der hat für die FAZ geschrieben? Dann muss die FAZ schon weit runtergekommen sein, wenn sie Personen beschäftigt, die englischen Genetiv in deutscher Sprache verwenden.

    d) Ich gehe davon aus, dass sich der junge Herr Lejeune an einem ähnlichen Geschäftsmodell versucht wie „Pierre Vogel“, der schräge Vogel. In diesem Fall dürfte Finanzier der verkrachten Existenz zwar nicht Saudi-Arabien, sondern der Erdogan-Osmane sein.

  96. Was interessiert mich wenn eine Muku Fanatikerin aufgrund ihres Ablebdns von einem Konvertiten beschimpft wird?
    Es gibt sicherlich genug Moslems, die das nicht tun und genug Israelis, die Jahwe danken wenn ein paar arabische Bewohner im Gazastreifen draufgehn.
    Das ist alles nicht zielführend.
    Stürzi sollte sich mal lieber um internationale Politik kümmern; um die israelischen Berater bei den “ gemäßigten Rebellen“ und den Kurden.

  97. fmvf 7. Oktober 2017 at 13:18

    @byzanz 7. Oktober 2017 at 12:20

    Herzlichen Glückwunsch zum Urteil vor dem Oberlandesgericht,
    lieber Michael! Da strahlen fünf um die Wette. ?

    Hat Stuerzenberger „gewonnen“ ? Bitte Info
    ——————————————————————-
    Michael hat gestern einen sehr lesenswerten Artikel darüber veröffentlicht!

  98. Trendsetter LEJEUNE
    Thailänderin und Brasilianerin war vorgestern! Gestern war es die Russin!

    Nun liegt die aufregende Kopftuch-Dschihadisten-Braut bei den DEUTSCHEN MÄNNERN hoch im Kurs als Gefährtin und Vorzeigeobjekt!

    Wer als Mann etwas auf sich hält hat eine fromme, züchtige KOPFTUCHFRAU als Eigentum!
    Damit kann er sich „Respekt“ verschaffen! Die einen dürfen ihn nicht kritisieren, die anderen schlagen ihn nicht tot! Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

  99. Jetzt bin ich ja wirklich mal gespannt wie lange Twitter braucht um diesen Psycho Martin Lejeune zu sperren. Was im Augenblick in dessen Twitter-Account ganz oben steht ist übelste Volksverhetzung. Das verstösst gegen alle Regeln, die sich diese sozialen Netzwerke selbst gesetzt haben (bzw. „was sie behaupten“)

    Parodie- und Satire-Accounts werden haufenweise gesperrt. Und diesem Islam-Konvertiten-Psycho Lejeune lässt man alles durchgehen? Kann ja wohl nicht sein?

  100. motsognir 7. Oktober 2017 at 13:23

    Is des ein Sohn von dem Betrüger Erich Lejeun?
    ————————————————————-
    WAS? Hat der der Konvertitten-Knilch etwa auch einen Nazi-Hintergrund wie unser Außenminister Gabriel mit seinem Vater?

  101. Was sagt mir das ??

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Garbsen/Nachrichten/Fluechtlingsnetzwerk-sucht-nach-Moeglichkeiten-zur-Integration-in-Garbsen

    Zwar geht in Garbsen seit Beginn des Jahres die Zahl der neuankommenden Geflüchteten zurück, ein Großteil der Arbeit fängt aber gerade an. Gerade in Frielingen, wo die Gemeinschaftsunterkunft am äußersten Rand des Ortsteils liegt, wird deutlich, wie viel noch für die Integration getan werden muss. Als Mitte 2014 die ersten Flüchtlinge in Garbsen ankamen, seien Unterbringung und Betreuung der Menschen die zentralen Themen gewesen, sagt Yesim Celik, die Koordinatorin für die Flüchtlingsarbeit bei der Stadt.
    Doch obwohl die Zahl der ankommenden Flüchtlinge seit Beginn 2017 zurückgehe, sei die Arbeit nicht getan.
    Jetzt müssten Berührungspunkte 🙂 ( Selbsthilfegruppe 7. Oktober 2017 at 12:31 ) geschaffen werden.
    „Die Integration fängt jetzt erst an“, sagt auch Rebekka Hinze, die Leiterin des Evangelischen Flüchtlingsnetzwerks.

    Flüchtlingsarbeit in Zahlen

    Seit Mitte 2014 wurden der Stadt 1030 Menschen zugewiesen, darunter 263 Kinder und Jugendliche.

    Eine unbestimmte Zahl ❗ ❓ an Menschen kam zusätzlich auf anderen Wegen nach Garbsen. ❗

    Die Geflüchteten, die in Wohnungen und vier Gemeinschaftsunterkünften untergebracht wurden, kommen aus 29 ❗ Ländern – den größten Anteil haben Syrer (422), Iraker (234) und Afghanen (60).

    Seit Beginn des Jahres 2017 geht die Zahl der Neuankommenden allerdings zurück. (omg)

    Aktuell kümmern sich 60 ehrenamtliche Integrationslotsen darum, die Menschen zu unterstützen und ihnen das Ankommen so leicht wie möglich zu machen.
    Mehr als 200 solcher Lotsen haben ihre Hilfe bei der Stadt zur Verfügung gestellt. <<<<

    *http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Ricklingen/Firmenmesse-zeigt-Berufsperspektiven-fuer-Schueler-der-Peter-Ustinov-Schule-in-Ricklingen

    Acht Unternehmen und Organisationen sind gekommen, von Hornbach bis zur Bundeswehr, um für Praktikums- und Ausbildungsplätze zu werben. Die rund 60 Schüler der drei teilnehmenden achten Klassen absolvieren bald ein Praktikum, das im besten Fall den Weg ins Berufsleben ebnen soll.
    Hannover. In der Aula der Peter-Ustinov-Schule herrscht konzentrierte Stille.
    Rund 60 Schüler informieren sich an den acht Ständen der Berufsmesse, die die Oberschule anbietet. Unternehmen wie Lidl und Hornbach, aber auch die Bundeswehr sind vertreten.
    Jeweils 20 Minuten beschäftigen sich die Firmenvertreter mit den Schülergruppen, um sie für eine Ausbildung oder ein Praktikum zu begeistern. „Alle diese Berufsfelder sind für unsere Schüler mit Hauptschulabschluss interessant“, erklärt Schulsozialarbeiterin Bianca Moskalik.

    Sercan Yildrim beweist, dass die Hoffnungen nicht unbegründet sind. Vor drei Jahren nahm der heute 17-Jährige an der Berufsmesse teil. Heute kann er als Azubi seinen Arbeitsalltag am Stand Hornbachs vorstellen. „Ich war selbst kein vorbildlicher Schüler“, gibt er zu. Und ergänzt: „Das Arbeitsleben finde ich viel interessanter als den trockenen Schulstoff. Darum möchte ich den Schülern mit auf den Weg geben, dass sie niemals aufgeben dürfen. Ich hatte meine Zukunft im Auge – heute ist meine Familie stolz auf mich.“

    Alayda Kaplan hat ihren Wunschberuf auf der Messe nicht gefunden. Die 13-Jährige hat sich aber auf der Website des NDR informiert. „Ich möchte ins Radio oder zum Fernsehen“, sagt sie. <<<

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/streit-ueber-fluechtlingspolitik-es-ging-nie-um-eine-obergrenze-fuer-die-tatsaechlich-asylberechtigten-15235196.html

    „Der CSU ging es nie darum, für die tatsächlich Asylberechtigten eine Obergrenze festzulegen.“ Schließlich erhielten weniger als ein Prozent der Antragsteller Asyl wegen politischer Verfolgung. Entscheidender sei der „überwiegende Großteil, der nach der Genfer Flüchtlingskonvention als Flüchtling anerkannt wird“ oder eine kurzzeitige Aufenthaltserlaubnis etwa als Bürgerkriegsflüchtling erhalte.

    *http://www.spiegel.de/politik/deutschland/stanislaw-tillich-bekraeftigt-forderung-nach-rechtsruck-der-union-a-1171721.html

    Zentraler Punkt in dem JU-Papier: die Zuwanderung. Dafür müsse es ein Einwanderungsgesetz geben, das eine Jamaika-Regierung beschließen soll. "Wir brauchen qualifizierte Zuwanderung in den Arbeitsmarkt. Was wir nicht brauchen, ist eine ungesteuerte Zuwanderung in unsere Sozialsysteme", heißt es in dem fünfseitigen Dokument. Das Wort Obergrenze, ein wesentlicher Streitpunkt zwischen CDU und CSU, taucht darin nicht auf.

  102. Cendrillon

    Trump hat den Check ob man ne psychische Störungen hat ausser Kraft gesetzt.
    Mag sein , dass es trotzdem passiert wäre. Aber wer solch einen lockeren Umgang mit Waffenbesitz gutheisst, der kann ja nach USA umsiedeln.

  103. Eins sollte dem Konvertiten und Musterislamisten Lejeune klar sein. Er wird NIE IM LEBEN von den wahren Moslems, also all denen, welche per Geburt dieses Privileg für sich reklamieren, anerkannt werden. Bestenfalls wird er wie ein Hund am Tisch Reste zugeworfen bekommen und in der Moschee geduldet sein. Vielleicht wird man Ihn auch als nützlichen Lakaien für die eigenen Zwecke einsetzen. Sollte es aber je zum finalen Konflikt kommen, wird er genauso auf der Opferliste stehen, wie jeder andere Ungläubige auch.

  104. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/altersvorsorge-alle-rentenansprueche-auf-einen-blick-15234559.html

    <<Bis jetzt werden Rentenmitteilungen nur einmal pro Jahr verschickt und steigern bei mehr als der Hälfte der Empfänger den Bluthochdruck temporär auf 180. Doch weil das Gedächtnis kurz ist, werden wohl nur diejenigen AfD wählen, die kurz vor der jeweiligen Wahl diese Katastrophen-Mitteilung erhalten. Wenn insbesondere die Ostdeutschen künftig täglich sehen können, dass ihnen in wenigen Jahren der Totalabsturz bevorsteht – unabwendbar – könnte der AfD-Anteil im Osten auf über 50% steigen. Oder setzt die FAZ auf verkürzte Rentenlaufzeiten aufgrund von Bluthochdruck? Der Tipp, privat vorzusorgen, dürfte im größten Niedriglohnsektor der westlichen Welt den Bluthochdruck auf mehr als 200 steigen lassen und das rentenschonende Ableben erheblich beschleunigen. Aber auch der Stimmenanteil der AfD könnte dann wieder fallen. Genial! <<<

    http://www.bild.de/regional/berlin/alternative-fuer-deutschland/die-wut-der-afd-gefaehrdet-die-demokratie-die-wut-auf-die-afd-auch-53454812.bild.html

    Nicht das erste Mal, dass AfD-Mitglieder angefeindet werden: Ein Sprecher der Bundespartei geht von bundesweit 5 000 tätlichen Angriffen während des Wahlkampfs aus. SPD-Innenexperte Tom Schreiber auf Twitter: „Egal wie man zu dieser Partei steht, aber die Anschläge sind zu verurteilen! Ein absolutes No-Go!“

    Vorige Woche sorgte er jedoch für einen Eklat, weil er die Senatskampagne zur Schließung Tegels „die verzweifelte Mobilisierung des Volkssturms der Argumente“ nannte.Doch so zweifelhaft die Formulierung, so fragwürdig auch die Reaktion: Grünen-Fraktionschefin Antje Kapek (41) rückte Pazderski sofort in die geistige Nähe zu Nationalsozialisten.
    Ins gleiche Horn blies Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (52, SPD): Er nannte die AfD „Feinde der Demokratie“.

  105. „Und wahrlich, die Ungläubigen müssen zittern vor dem Urteil Allahs, des Allbarmherzigen, denn er schlägt [sie] mit den Bäumen der Ungläubigen.“
    SURE VOM ESEL

  106. 1. Cendrillon 7. Oktober 2017 at 13:22
    OT
    Na endlich!
    Im Dooflandfunk enthüllt ein investigativer Hochqualitäts-ZEIT-Recherche-Tschurnalist gerade die Wahrheit über Las Vegas und wer schuld daran ist.
    ———————————————–

    DIE ZEIT:
    „….Und natürlich versteht sich Trump vor allem als Präsident der weißen Mehrheit. Ihre Interessen vertritt er mit aller Macht. Trump ist der Präsident eines schwindenden Teils der Gesellschaft, kein Präsident aller Amerikaner…..“

    Was denn nun liebe ZEIT: Ist die WEISSE MEHRHEIT nun die Mehrheit oder ein SCHWINDENDER TEIL DER GESELLSCHAFT?! – Da muss man sich schon entscheiden lieber HOLGER STARK von der ZEIT!

  107. Wie lange dauern die Koalitionsverhandlungen Merkels?Will sie einfach bis zum Ablauf der 4 Jahre so weitermachen?Holland hat auch keine Regierung noch.

  108. Das so einem infatilen verhaltensauffälligen Nixwisser und Faktenverweigerer hier noch eine Plattform gegeben wird, ist einfach unfassbar!
    Sowas läuft zu Millionen draussen rum und ist nix besonderes!
    Sowas krummes kommt bei raus, wenn man in linken Abrichtbuden (Walladorflischule) aufgezogen wird und vom islam nicht die geringste oder besser gesagt Mainstream-Ahnung hat. Da nützt auch keine Fatima daneben auf dem Sofa was! LOL
    Diese Spezies würde Aufklärer wie z.B. unseren allseits beliebten und geschätzten Stürzenberger eher den Tod wünschen, als ihm mal zuzuhören, wie man nun an seinem verachtenswerten Tweet eindeutig sieht!

  109. Dieser Lejeune ist doch ein armer, verwirrter kranker Mann. Vielleicht wäre eine Therapie seiner Wahn vorstellungen mal angesagt.
    Dieser gequirlte Schwachsinn von wegen „Allah´s Strafe“ ist doch auf der gleichen Ebene wie der Mist der Kirche aus dem 12. oder 14. Jahrhundert.

  110. Michael, mit deinen exzellenten und gründlichen, journalistischen Recherchen überraschst Du mich immer wieder aufs Neue. 🙂
    All das würde komplett an mir und sicher auch vielen anderen komplett vorbei gehen, wenn Du es nicht thematisieren und aufdecken würdest.
    Ein unglaublich starker und unersetzbarer Beitrag für Deutschland.
    Dein Namens-Vetter

  111. 1. blabulus 7. Oktober 2017 at 13:37
    Eins sollte dem Konvertiten und Musterislamisten Lejeune klar sein. Er wird NIE IM LEBEN von den wahren Moslems, also all denen, welche per Geburt dieses Privileg für sich reklamieren, anerkannt werden. Bestenfalls wird er wie ein Hund am Tisch Reste zugeworfen bekommen und in der Moschee geduldet sein. Vielleicht wird man Ihn auch als nützlichen Lakaien für die eigenen Zwecke einsetzen. Sollte es aber je zum finalen Konflikt kommen, wird er genauso auf der Opferliste stehen, wie jeder andere Ungläubige auch.
    —————————————————

    Ja, stimmt alles, bis auf den letzten Satz!
    Er will ja nur nicht totgeschlagen werden. Und das wird man dann nicht tun!
    Wer sich rechtzeitig unterwirft und Schutzsteuer bezahlt, der bleibt freilich am Leben!
    Und das wird er auch wissen. Das ist ja offenbar der Sinn der Sache!

    Unterwerfen in letzter Minute zählt nicht, dann heißt es natürlich Kopf ab!
    Da muss man sich schon vor Harmagedon entscheiden, ob man zu den Auserwählten im Kreis der Gäubigen zählen will oder nicht!

  112. So wie dieser Herr Konvertit sitzen tausende Kollegen in den Schmierstuben der linken Blätter. Wer diese Links-Faschisten durch Kauf oder gar Abonnement noch unterstützt, kann nicht mehr als klar denkender Mensch angesprochen werden.

  113. Wie sagte Sophie Scholl noch zu ihrem Peiniger? „Ihr seid auch noch dran“. Das sollte diesen widerlichen judenhasserischen, faschistischen Neu-Moslem Martin Lejeune zu denken geben.
    Islam macht aus Menschen dumpfe Hassroboter.

  114. @Pedo Muhammad:
    Kein Mensch will hier diesen Schwachsinn namens „Koran“ lesen. Verbreiten Sie Ihre Polit/Religiöse Propaganda doch besser auf Antifa-Seiten oder sonstwo.

    Oder ist „Pedo Muhammad“ nur ein Troll ?
    Dann nichts für ungut, Sie können ja nichts dafür.

  115. Marija 7. Oktober 2017 at 13:35

    motsognir 7. Oktober 2017 at 13:23

    Is des ein Sohn von dem Betrüger Erich Lejeune? ➡ Nein: http://www.lejeune-power-box.com/biografie/
    ————————————————————-
    WAS? Hat der der Konvertitten-Knilch etwa auch einen Nazi-Hintergrund wie unser Außenminister Gabriel mit seinem Vater?

    Martin Lejeune (Aktivist)

    2013 berichtete Lejeune unter anderem für die taz und den Deutschlandfunk aus Damaskus.

    Von 2007 bis 2014 war er regelmäßiger Autor der Tageszeitung Neues Deutschland. Er publizierte daneben im Deutschlandfunk,[3] im Deutschlandradio Kultur,[4] in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung,[5] in der Frankfurter Rundschau,[6] in der jungen Welt,[7], in Der Standard[8] und in der taz.

    Ende Mai 2016 begleitete Lejeune, nach eigenem Bekunden als Journalist, einen Hilfskonvoi des salafistischen Vereins Ansaar International bis an die syrische Grenze. In seinen ausschließlich in sozialen Netzwerken veröffentlichten Beiträgen verteidigte er die Arbeit des Vereins.[29] Als er im November 2016 eine Pressekonferenz von Ansaar International, mit dem er zuvor nach Syrien gereist war,[30] in einem Düsseldorfer Hotel moderieren wollte, wurde ihm Hausverbot erteilt. Er hatte in einem Video Zweifel am Holocaust geäußert und erklärt, er könne nur den palästinensischen Betroffenen der Waldbrände in Israel 2016 Rettung wünschen, nicht aber den Juden. Die Brände seien die „Strafe Gottes für das Verbot des Gebetsrufes“.[31][32][33] Kurz darauf entschuldigte er sich öffentlich für die Äußerungen und erkannte die Historizität des Holocaust an.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Lejeune_(Aktivist)

    Ein linker Spinner mit antisemitischem Hintergrund.

  116. Soisses 7. Oktober 2017 at 13:55

    @Pedo Muhammad:
    Kein Mensch will hier diesen Schwachsinn namens „Koran“ lesen. Verbreiten Sie Ihre Polit/Religiöse Propaganda doch besser auf Antifa-Seiten oder sonstwo.

    Oder ist „Pedo Muhammad“ nur ein Troll ?
    Dann nichts für ungut, Sie können ja nichts dafür.

    Der MitUser Pedo Muhammad ist ein langjähriger Mitstreiter ❗

    Wer die Kommentare Pedo Muhammad nicht versteht, sollte mit solchen „Kommentaren“ wie dem ihrigen etwas „vorsichtig“ sein.

    Wenn man sich über div. Mitstreiter informieren und einfach eine Suchmaschine bemühen. z.B.: pi news pedo muhammad

  117. @ Horst Tappert: Sie begeben sich gerade auf das Niveau von Martin Lejeune, falls Sie es selber noch nicht gemerkt haben…

  118. 1. Soisses 7. Oktober 2017 at 13:55
    @Pedo Muhammad:
    Kein Mensch will hier diesen Schwachsinn namens „Koran“ lesen. Verbreiten Sie Ihre Polit/Religiöse Propaganda doch besser auf Antifa-Seiten oder sonstwo.
    Oder ist „Pedo Muhammad“ nur ein Troll ?
    Dann nichts für ungut, Sie können ja nichts dafür.
    ————————————-
    Hilfreich wäre es, wenn Sie die Uhrzeit des Muhammad Artikels mit kopieren würden, damit man weiß auf welchen Kommentar Sie sich beziehen, besonders wenn er anschuldigend ist.

    Mir ist Pedo Muhammad bis jetzt noch nicht als Troll oder sonst wie merkwürdig aufgefallen.
    Wo steht denn das mit dem KORAN?

  119. „Horst Tappert 7. Oktober 2017 at 13:52
    Eine Trump,- Afd,-Russenhetzerin weniger.“

    –> @ Horst Tappert: Sie begeben sich gerade auf das Niveau von Martin Lejeune, falls Sie es selber noch nicht gemerkt haben…

  120. Moslems sind primitive Barbaren,die hemmungslos und irrsinnig ihren Hass auf alles ausleben,dass anders ist als es der Affenkult Islam vorgibt.Nur eines hilft da:Jagd sie zurrück in die Wüste!Wo sie auch hingehören!

  121. BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:03

    @ Horst Tappert: Sie begeben sich gerade auf das Niveau von Martin Lejeune, falls Sie es selber noch nicht gemerkt haben…
    ————————————————-

    Das ist halt seine Meinung! Lassen Sie ihn doch!
    Diese dauernden Bevormundungen sind auch unerträglich!

  122. Ob jetzt Unglücksfall wirklich das richtige Wort ist. Ich würde es eher als Dummheit bezeichnen. Wenn ein Sturm herrscht, dass es einem fast das Fahrzeug von der Strasse bläst, dann bleibt jeder normale Mensch einfach daheim, oder wenn er irgendwo unterwegs ist, dort wo er sich grade aufhält. Mitm Auto spaziernzufahren und dann auch noch auf die Idee zu kommen, die Strasse von irgendwelchen umgestürzten bäumen zu räumen ist einfach dumm. Jeder der schon irgendwann mal selber Holz gehackt hat weiss, wie schwer so ein unscheinbar aussehender Holzklotz ist. Leider gibts solche Fälle praktisch immer, vor einigen Jahren wars so, dass da irgendwelche auf Dächern rumgeturnt sind und die hats dann natürlich runtergeblasen. Mitleid in all diesen Fällen ist verfehlt.

  123. Angeblich wurde Martin Lejeune bereits mehrfach wegen seiner Ansichten verprügelt:

    https://www.vice.com/de_at/article/vbmvqb/martin-lejeune-wird-verpruegelt-und-sieht-sich-als-opfer-eines-mordanschlags

    https://www.vice.com/de/article/4xe8nm/geht-ein-holocaust-anzweifler-und-erdogan-unterstutzer-auf-die-strasse-und-bekommt-eine-aufs-maul

    Er setzt das jedoch derart in Szene (Selfies aus dem Krankenhaus), dass ich da nicht so sicher bin, ob das nicht ein bisschen anders abgelaufen ist.

  124. „jeanette 7. Oktober 2017 at 14:07
    BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:03

    @ Horst Tappert: Sie begeben sich gerade auf das Niveau von Martin Lejeune, falls Sie es selber noch nicht gemerkt haben…
    ————————————————-

    Das ist halt seine Meinung! Lassen Sie ihn doch!
    Diese dauernden Bevormundungen sind auch unerträglich!“

    —> Das Nieveau ist unerträglich, sorry…

  125. Wenn sich eine Person wie dieser Martin Lejeune darüber freut, dass eine andere Person bei einem Unfall um’s Leben gekommen ist, zeigt sich doch nur, dass der vollständig einen an der Waffel hat. Mehr ist dazu nicht zu sagen und wer solche Typen noch als Journalist beschäftigt ist auch nicht besser. Es ist mittlerweile schon auffällig, dass viele dieser durchgeknallten Leute in irgend einem Zusammenhang mit dem Medium „Die Zeit“ in Erscheinung treten.

  126. jeanette 7. Oktober 2017 at 14:04

    1. Soisses 7. Oktober 2017 at 13:55
    @Pedo Muhammad:
    Kein Mensch will hier diesen Schwachsinn namens „Koran“ lesen. Verbreiten Sie Ihre Polit/Religiöse Propaganda doch besser auf Antifa-Seiten oder sonstwo.
    Oder ist „Pedo Muhammad“ nur ein Troll ?
    Dann nichts für ungut, Sie können ja nichts dafür.
    ————————————-
    Hilfreich wäre es, wenn Sie die Uhrzeit des Muhammad Artikels mit kopieren würden, damit man weiß auf welchen Kommentar Sie sich beziehen, besonders wenn er anschuldigend ist.

    Mir ist Pedo Muhammad bis jetzt noch nicht als Troll oder sonst wie merkwürdig aufgefallen.
    Wo steht denn das mit dem KORAN?

    Er bezieht sich auf Kommentar Nr.3

    Pedo Muhammad 7. Oktober 2017 at 11:31

    „… Strafe Allah’s“, ‚… the Entirely Merciful, the Especially Merciful. … Sovereign of the Day of Recompense.‘ https://quran.com/1

    der Barmherzige, der Barmherzige. … Herrscher des Tages der Vergeltung.

    Die Kommentare von Pedo Muhammad sind meist am Anfang der Kommentare zu finden.

  127. „Horst Tappert 7. Oktober 2017 at 14:09
    BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:04

    Nein, dieses Lügenpresse-Ekel kann man getrost auf einer Stufe mit Psycho-Nobody Lejeune stellen.“

    —> Ich empfehle, erst einmal Michael’s Artikel zu lesen, bevor Sie kommentieren: „Sylke Tempel, die für die Jüdische Allgemeine schrieb, sich für eine objektive Berichterstattung über Israel einsetzte, Erdogan kritisierte und den Völkermord der Türken an den Armeniern als solches auch öffentlich klar benannte.“

    Wo sehen Sie da Parallelen zu Martin Lejeune?

  128. 1. lorbas 7. Oktober 2017 at 14:13
    jeanette 7. Oktober 2017 at 14:04
    1. Soisses 7. Oktober 2017 at 13:55
    @Pedo Muhammad:
    ———————————–

    Danke für die Info!

  129. Dieser Dünnbrettbohrer ist selbst eine Strafe. Vermutlich ein Opfer der Schlampigkeit der Gummiindustrie. Ekelhaft.

  130. „Horst Tappert 7. Oktober 2017 at 14:09
    BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:04

    Nein, dieses Lügenpresse-Ekel kann man getrost auf einer Stufe mit Psycho-Nobody Lejeune stellen.“

    –> Ich bin AfD-Mitglied und gegen jede Form von Antisemitismus.

  131. Martin Lejeune ist einfach nur verwirrt, irre, und geisteskrank.
    Er sollte weder twittern, noch frei herumlaufen dürfen.
    Wofür haben wir denn geschlossene Anstalten?

  132. Lieber Stürzi,

    Bitte geben Sie diesem Lejeune nicht soviel ausführliche Öffentlichkeit. Es reicht, auf ein bis zwei seiner Videos in Youtube zu verweisen in denen man erkennt, wie schwer geistig minderbemittelt er ist.

  133. BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:14

    Wo sehen Sie da Parallelen zu Martin Lejeune?

    Eins vorweg, auch Josef Schuster argumentiert in Sachen Türkei und insbesondere Israel objektiv.
    Schön, und was betreibt dieser Schuster dann noch? Afd-Hetze, Pro-Islamisierung, Pro-Merkel etc. also Pro-Untergang. Noch noch eine Nummer verlogener und aggressiver war diese Tempel.

    Die Gehässigkeit von dieser Vertreterin der Lügenpresse, einschließlich Islamisierung und Weißen-Schultkult, war, gerade im Presseclub, nicht zu überbieten, was damals auch nicht wenige Pi-Kommentatoren (mal googeln) auffiel. So what, … mehr ist es nicht Wert darüber zu schreiben.

  134. BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:08

    Angeblich wurde Martin Lejeune bereits mehrfach wegen seiner Ansichten verprügelt:

    Warum sollte man schwer kranke Menschen wie Lejeune verprügeln? Der gehört in Behandlung. Und zwar rápido bevor er sich in der nächsten Fußgängerzone in die Luft sprengt.

  135. 1. BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:09
    „jeanette 7. Oktober 2017 at 14:07
    BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:03
    @ Horst Tappert: Sie begeben sich gerade auf das Niveau von Martin Lejeune, falls Sie es selber noch nicht gemerkt haben…
    ————————————————-
    Das ist halt seine Meinung! Lassen Sie ihn doch!
    Diese dauernden Bevormundungen sind auch unerträglich!“
    ————————————————-
    —> Das Nieveau ist unerträglich, sorry…
    ——————————————————-

    Mir gefallen solche Töne auch nicht! Aber langsam kann ich das Wort NIVEAU auch nicht mehr ertragen, und dies immer im Zusammenhang mit dem mahnenden Zeigefinger.

    Als Dr. Ulfkotte verstarb, mussten wir uns hier auch noch viel Schlimmeres anhören.
    Da nützte alles Meckern nichts! Gesagt ist gesagt!

    Wenn jemand etwas Schmerzhaftes sagt, macht man es im Grunde noch schlimmer indem man es immer wiederholt und wiederholt, den Schmerz für die Angehörigen verdoppelt und verdreifacht!

    Einen anderen wegen seines NIVEAUS zu ermahnen, das ist ohnehin direkt albern. Es ist so als ob man ein Kind ausschimpft weil es nicht „richtig“ schwimmt, nicht „richtig“ läuft oder schreibt! Jeder so wie er kann!

  136. @BurkaVerbotSofort

    Trump-Bashing bei Anne Will
    Pi-news vom 5. Februar 2017418

    • Sylke Tempel, Chefredakteurin der Zeitschrift „Internationale Politik“, sieht in Trump ihr größtes Feindbild, den weißen Mann. Tempel behauptet Trumps Wählerschaft bestünde in der Hauptsache aus älteren, weißen, ungebildeten Männern, deren Votum für Trump das letzte Aufbäumen des (weißen) kleinen Mannes sei.

    Wnn 5. Februar 2017 at 19:43
    Ich habe keine Kraft, das anzuschauen und werde morgen früh hier nachlesen. In der Regel sind die Kommentare hier gehalt-voller, objektiver und realistischer als die der Trump-Hetzer. Herrn Prof. Otte drücke ich alle Daumen.

    Die Schlimmste von allen aber ist Frau Schiefmaul Tempel, eine unerträglich wahrheitsbesessene Frau, ohne die geringsten Zweifel an ihrer einzig möglichen Sichtweise der Welt. Die zusammen mit Maas: bei mir besteht dann TV-Zertrümmerungsgefahr.

    „Tempel: geifernder Hass ohne Unterbrechung. Schiefmaulwiderlich.“

  137. Unvergessen ist des Wirrkopfs Lejeune Verhalten beim Marathon, als er tatsächlich mit großem Foto Erdogans in die Läufer quer reinstieß und dann schön aufs Maul bekam! 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=x76UE4UJjM8
    Sowie sich dann nachher bei der Polizei einfach fallen liess und nur ausgelacht wurde. Bei dessen vollkommener Blödheit kann er einem fast schon wieder leid tun. Aber nur fast…

  138. Der Islam ist aus meiner Sicht eine heidnische Wüstensekte, welche aufgrund einer gesteigerten Menschenverachtung und des Diebstahls von jüdischen Inhalten zu solch grausamer Blüte gelangt ist.

    Der Islam ist eine heidnische Wüstensekte, weil ihre Anhänger einen Stein und ein Grab in Mekka anbeten, und weil sie glauben das ihr Gott einen ihrer Mitmenschen durch Sturm, Äste mit dem Tode bestraft.

  139. jeanette 7. Oktober 2017 at 14:32

    Einen anderen wegen seines NIVEAUS zu ermahnen, das ist ohnehin direkt albern. Es ist so als ob man ein Kind ausschimpft weil es nicht „richtig“ schwimmt, nicht „richtig“ läuft oder schreibt! Jeder so wie er kann!

    —–
    Genau!
    Oder: Jeder wie er WILL. Klare deutliche Worte sind gefragt, und keine aristotelischen Paraphrasen, denen kann man sich woanders widmen. Jeder der Merkel und somit den Gesellschaftlichen-Kulturellen-Untergang unterstützt, kann nach seinem Ableben keine Tränen von mir erwarten. Das muss man ganz klar sagen. Das sind Täter, keine Opfer. Mitunterstützer von Irren wie diesen Lejeune. Also, immer den Finger tief in die Wunde lagen, Tacheles reden, …. und untergehen. 😉

  140. Lejeune = le jeune = der Junge! Nomen est Omen. Der Bubi ist eben noch zu jung, um erwachsen denken zu können. Atemlos durch die Nacht.. ähem, nein, durch das Video. Ziemlich downtown, das Jüngelchen. Und dann redet er über die Terrormorde in Berlin, und die Kopftuchtrulla schräg hinter ihm kann sich das Grinsen kaum verkneifen. Tolle Gesellschaft!

  141. Jemand wie Lejeune, der mühsam erkämpfte Werte, die westliche Gesellschaften auszeichnen, zurückweist und ins islamische Dunkel flieht, ist krank und sollte sich schleunigst einer ärztlichen Behandlung unterziehen.
    Im Net gibt es endlose “ Bekenntnisse “ von Westlern, die zum Islam konvertierten.
    Scheinbar fühlen sich gerade westliche Intellektuelle von der theologischen Primitivität, die diese aus Juden- und Christentum zusammengestoppelte “ Religion “ auszeichnet, magisch angezogen.
    Die Unterwerfung, die in der grotesken gemeinschaftlichen Gebets – Gymnastik nachvollzogen wird, tut ein
    Übriges. Welche Wonne für einen geplagten westlichen Intellektuellen, das Gehirn am Eingang einer Moschee abzugeben.
    Den christlichen Kirchen scheint es eh wurscht zu sein, ob das höhere Wesen nun Gott, Jahwe, Allah oder wie auch immer heißt. Man beschränkt sich auf eine unverbindliche Art “ Lebenshilfe „, leistet Wahlhilfe, etc. …

  142. @ Horst Tappert:

    Ich finde es gut, sachlich zu diskutieren, was Sie ja auch tun.
    Grundsätzlich problematisch finde ich es, sich über den Tod eines Menschen zu freuen (es sei denn, er fährt mit einem LKW über einen Weihnachts-Markt).

    In den meisten Punkten gebe ich Ihnen (und jeanette) da ja auch absolut Recht.
    Allerdings würde ich nicht auf die Idee kommen, Sie auf eine Stufen mit diesem offenbar geisteskranken Herrn Lejeuen zu setzen. Sorry, aber wirklich nicht…

  143. Wollte sagen: Allerdings würde ich nicht auf die Idee kommen, Frau Tempel auf eine Stufe mit diesem offenbar geisteskranken Herrn Lejeuen zu setzen. Sorry, aber wirklich nicht…

  144. @ pcn 7. Oktober 2017 at 11:31
    „Ich hoffe auf Bestrafung dieses Herrn Lejeune.“

    und wer bitte soll das ausführen. Unsere verkommene Bundesregierung?

  145. BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:48
    Wollte sagen: Allerdings würde ich nicht auf die Idee kommen, Frau Tempel auf eine Stufe mit diesem offenbar geisteskranken Herrn Lejeuen zu setzen. Sorry, aber wirklich nicht…

    …….

    Ja, so ein kleiner Disput unter uns, hat auch was reinigendes. Das unterscheidet uns eben von der Lügenpresse. Hier wird wirklich Vielfalt gelebt. 😉

    Ja, auf einer Stufe stellen ist natürlich relativ, aber in letzter Konsequenz unterscheiden sich beide nur graduell. Oder anderes ausgedrückt: Ein Mörder ist nicht besser, wenn er sich „intellektueller“ ausdrücken kann. Am Ende zählen immer nur die faktischen Taten. Ich denke beide Personen, und Typen dieser Art gibt es ja viele, unterscheiden sich nur graduell in ihrer Zerstörungswut-Eifer, den sie für das Gute halten. Naja, Freud hätte heute sehr viel Anschauungsmaterial für seine Studien. 😉

  146. Die Friedfertigste aller Religionen entlarvt sich jeden Tag aufs Neue.
    Lasst sie ruhig jeden Tag,ein neues Puzzle Teilchen hinzufügen,irgendwann ist
    dann das ganze Machwerk erkennbar und wird ein Gesamtbild ohne Gleichen,
    dieser perversen Terrorsekte darstellen und vom Deutschen Volk zur Kenntnis genommen.
    Aber die AfD ist dem Antisemitismus zugetan,behauptet doch die Lügenpresse und die Mainstream Medien,gemäß der Diffamierungskampagne,durch die Willigen Helfer und Unterstützer,des Merkelsystems.

  147. „Haudraufundschlus 7. Oktober 2017 at 14:20
    Weiß jemand, wo das Dreckstück wohnt?“

    Man könnte zum Beispiel unter http://www.denic.de eine Domainabfrage zu „www.martinlejeune.de“ machen, dann wüsste man es.
    Von mir habt Ihr die Anschrift aber nicht… ;-(

  148. Horst Tappert 7. Oktober 2017 at 14:56
    BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 14:48

    „Ja, so ein kleiner Disput unter uns, hat auch was reinigendes. “

    –> Das sehe ich genau so… 🙂

  149. Es ist schrecklich, vom einem Baum erschlagen zu werden.
    ………………………

    Sylke Tempel und objektive Berichterstattung, das ist wie Feuer und Wasser.

    Kaum ein Presseclub oder eine andere Quasselrunde, in der sie nicht auftauchte.
    Und Kommentare zum Sofort-Abschalten.

    – Was Erdogan mit Trump, Le Pen und Putin gemeinsam hat
    – Donald Trump ist „Gift für die Außenpolitik“
    – Wie Angela Merkel die weibliche Politik erfand.
    – Die Methode Trump und wie man ihre weitere Ausbreitung verhindern kann.
    usw. usf.

  150. Für solche Menschen ist eine Ausweisung aus Deutschland unumgänglich – aber in die Hölle !

  151. Der Abschaum ist ja fast zu schön um wahr zu sein. Das Gesicht zeigt doch wie Krank der Islam ist und macht. Früher hätte man bei so einer Fratze einen Scheiterhaufen errichtet. Auch er wird seine Strafe bekommen…… Nemesis

  152. Menschen die von Islamischen Terror verfolgt werden haben grundsätzlich einen Anspruch auf Asyl .
    Ausnahme sind eben Muslime selber . Muslime bringen sich doch auch gegenseitig um . und am liebsten töten Sie Christen .
    Als das ergibt doch schon die einfache Logik wenn also ein Islam Terrorist von einem anderen Islam Terroristen verfolgt wird bleibt er doch immer noch Terrorist und wenn er dann wieder Zugkräften gekommen ist hier in Deutschland treibt in sein Hass auf spez Christen in seinen persönlichen Djihat und er fängt an zu morden . und wenn er dabei erschossen oder zu Tode kommt Schwuppdiwupp ist er Paradiese kann da richtig die Sau raus lassen .
    das glauben die wirklich tief und fest .
    Nur wir können uns das eben nicht vorstellen das der Glaube dieser Menschen alles andere was das Leben schön macht außer Kraft . Dann sollten wir aber uns mit diesem Glauben auseinandersetzen .
    Z.B bei der Einreise kein Pass aber Moslem will er hier bleiben Den Islam abschwören keine Kopftücher mehr schnell Deutsch lernen uns davon überzeugen Das der Islam eine mörderische Religion ist .
    Die Aber sich nicht dazu entschließen können oder wollen kommen nicht rein .
    Es gibt in Afrika genug Länder die jede Art von Flüchtlingen gegen eine kleine überschaubare Summe aufnehmen .

    Was genauso wichtig ist das es Hier für Flüchtlinge Arbeit gibt . Die müssen Lernen das es hier nix umsonst gibt . schon gar nicht den deutschen Pass .
    Noch was wo keiner nach fragt -Asse 2 Zeitbombe in der Tiefe eigentlich ein Ur-Thema der grünen -. Vielleicht sollte die AfD – Asse 2 mit ins Programm
    Die Grünen sind doch schon lange nicht mehr Grün
    Deutschland verrecke … aber nicht mit mir

  153. Ich halte es ebenfalls mit Hadmut Danisch: Der Tod dieser Frau ist keine „Strafe Gottes“ sondern „kein Schaden für die Demokratie in Deutschland“.

  154. Der Liberalismus vermag nun wirklich nicht mit dem Mohammedanismus zu streiten

    Langsam aber sicher wird die Sache für die liberalen Parteiengecken in Europa ernst. Die mohammedanischen Glaubenseiferer rotten sich nämlich zusammen, um die Christenmenschen mit Sturmgewehren in den Kirchen abzuschlachten. Zwar werden die besagten Liberalen auch dann ihr Stoßgebet vortragen, wonach die mohammedanischen Glaubenseiferer nichts mit dem Mohammedanismus zu tun hätten, aber da lachen mittlerweile schon die sprichwörtlichen Hühner. Geschichtlich betrachtet konnte sich der Liberalismus noch niemals seiner Widersacher erwehren: In England fegte ihn Cromwell hinweg, in Rußland stürzte ihn der marxistische Usurpator Lenin und in Italien genügte ein bloßer Straßenlärm seitens des Marxisten Benito Mussolini und seines Faschingsvereins, um den Liberalismus zu Fall zu bringen. Wohl mochte weiland das Christentum Streiter wie den Großmeister der Malteser Valette hervorbringen und konnte mit deren Hilfe des Mohammedanismus erwehren, aber dem Liberalismus ist dies unmöglich.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  155. Was unter „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“zu verstehen ist, erfuhr ich noch vor Maria Böhmers Süßein zu spüren. 2001 verteilten ich mit zwei Demokraten auf dem Wertheimer Marktplatz islamkritische Flyer, hauptsächlich Verse aus Koran und Hadithen. Um uns herum bildete sich eine Traube falsch integrierter Jungmoslems. Sie zerrissen ganze Stapel von Allahs heiligen Suren. Wenn Moslems Koranverse zerreißen dürfen, dann dürfen wir Nichtmoslems das ganz sicher auch.
    Zur Abfahrt am späten Nachmittag wünschten uns diese herzlichen Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, daß Allah uns einen Unfall bescheren möge. Wahrscheinlich beteten sie auch deafür. Nur hat Allah gottlob versagt. Beim Abfahren spuckten die Kulturträger Allahs uns aufs Auto.

  156. Also ich kannte diese Tempel in erster Linie wegen ihrer Hetzerei beim ekligen Lanz. Und dass sie nach der Wahl Trumps behauptet hat, die tolle Hillary wird noch Präsident. Also eine Scheißelaberin, wie alle Lanz-Hetzer, „Politikexpertin“ war die nicht.

  157. @ Horst Tappert 7. Oktober 2017 at 13:52

    Wir können nicht jedem deutschen Linkspopulisten
    und deutschen Gutmenschen den Tod wünschen.
    Wir können nicht die Mehrheit des deutschen Volkes ächten…
    Mit „deutsch“ meine ich natürlich indigene Deutsche u. solche,
    die mind. 99 Jahre assimiliert in Deuschland leben,
    das sind aktuell rd. 60 Mio. Menschen, die anderen
    rd. 22 Mio. sind mehr oder weniger ausländisch.

  158. Ob dieser DRECKSACK Muhamad Lejeune auch einer der Nachfahren jener hugenottischen Einwanderer, wie die de Mezieres die Charieres etc. ist ?

    Wenn ja, dann hat dieser Neu_MohammedanerPimmel zum „Ware Glaube“_ischwör gefunden, und darf „nach seiner iSSlam- Façon“ austeilen.

    Aaaaaaber Mooooooment……. Ist das denn nicht ein klarer Fall von Heitzpietzsch ???

    Was macht die Maas_Kahane Behörde und ihr WehrkraftZersetzungsgesetz, ähhhhhäm Pardoooon…
    Netzwerkdurchsetzungsgesetz ?

    Also das klingt nach Arbeit Herr Maas; äsen sie, schlafen sie, oder machen sie Happa-happa ???

  159. Na, dann sollte Lejeune mal schnell der Führerschein abgenommen werden, bevor er in Allahs Namen mit einem Auto in eine Menschenmenge rast.

    Rechtsgrundlage? Mangelnde charakterliche Eignung, nachgewiesener Hang zur Selbstradikalisierung.

  160. Zitat aus dem oben verlinkten Wikipedia-Artikel:

    (…) Im Juli 2017 verbreitete er bezüglich der Ursachen von schweren Unwetterschäden in der Türkei folgende Verschwörungstheorie: „Die Mächte mißbrauchen die #Türkei als Experimentier-Labor für ihre kranken Wetter-Mainuplationen, um dem türkischen Volk Schaden zu zufügen.“ Meteorologe Jörg Kachelmann kommentierte das mit den Worten: „Shmuel und ich fliegen an Shabbat nicht und Rothschilds haben nicht überwiesen. Ist schon alles eingepreist“. (…)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Lejeune_(Aktivist)

    Mal ist „Allah“, mal „die Mächte“ fürs Wetter verantwortlich. Wer hat denn nun die Macht übers Wetter?

    Wieder mal ein Beweis, dass wirklich nur Schwachköpfe zum Islam konvertieren.

    Oder, um mit Mark Twain zu sprechen: „Go to heaven for the climate, hell for the company.“

  161. Nur mal so aus Neugier: Fällt der obige Tweet von Martin Lejeune eigentlich unter das neue Gesetz von Heiko Maas?

  162. @ BurkaVerbotSofort 7. Oktober 2017 at 15:05

    Es gibt Dinge, die spricht man einfach nicht aus. Außerdem gibt es
    andere Figuren, die eine Strafe Gottes, womit ich nicht Satan Allah
    meine, eher verdient hätten.

    Zudem möchte ich es noch erleben, wie Merkel, Schwesig, Pau,
    Wagenknecht, Kretschmann, Özoguz, Wulff, Schulz, Scholz, Jäger,
    Göring-E, Trittin, Kipping, Kahane, Gabriel, Schäuble, Steinmeier,
    Vesper & Forudastan, Mazyek, Gysi; Roth, Lammert u. Gauck,
    (falls es die Lebern der Drei mitmachen); Maas, Kermani & Amirpur,
    Sawsan Chebli, Raed Saleh, Michael Müller, Fahimi, Foroutan,
    Nirumand, Liz Mohn, Friede Springer, Thomas Bellut, De Maizière,
    Kaddor & Schneiders, Nouripour, Seehofer, Giousouf & Laschet usw.
    vor Nürnberg 2.0 stehen. Wenn sie tot sind, spüren sie ihre
    Verurteilung u. ihren gesellschaftl. Abstieg nicht mehr tagtägl.
    Das wäre sehr sehr schade!

  163. Anhand von Bildern und Berichten psychiatrische Ferndiagnosen zu stellen, ist problematisch, auch wenn es die Lumpenpresse gegenüber AfDlern gern tut. Aber im Falle Lejeune wage ich doch mal die Vermutung, der Herr scheint nicht ganz von dieser Welt.

  164. Ich verlange eine Novellierung des Grundgesetzes in Bezug auf die Religonsfreiheit. Kernforderung muss sein, jeglichen weltlichen Machtanspruch Religiöser konsequent zu verneinen und ausschließlich eine private spirituelle Überzeugung eng umgrenzt zu schützen. Bestandteil der Novelle muss ein Passus werden, welcher die deutsche Leitkultur christlicher-humanistischer Prägung in Verbindung mit der Aufklärung neben der deutschen Sprache als Wesenskern definiert. Jedwede Verneinung dieser Leitkultur muss in Fragen des Ausländersrechtes als robustes Gesetzeswerk konsequent die Abschiebung bzw. dauerhafte Internierung nach sich ziehen, ohne dass ein Gericht dem widersprechen kann. Außerdem sind sämtliche Pfründe, insbesondere auch die der deutschen Amtskirchen an den Staat abzutreten.

  165. Dieser Depp hat nicht nur ein Baby-Face, sondern ist als erwachsender Mann auch noch so schlau wie ein Baby.

  166. Die durch den Unglücksfall ums Leben gekommene Frau war mir unsymphatisch,natürlich mein Beileid für diesen tragischen Fall des abrupten Ablebens,schlimm und unerwartet,auch mein Beileid an den Herrn Tempel.Zu dem Arschloch vom Konvertittenverband kann ich nichts sagen,was soll man zu solchen Geistesgestörten noch sagen,schade dass er hier herumlaufen darf,hätte ihn gerne unter Aufsicht.

  167. Hab mir gerade das Video (@Smile,07.10.17 at :14:37 ) angeschaut.

    Der Kerl ist wirklich erheblich gestört und braucht dringend angemessene ärztliche Behandlung. Und seinen Presseausweis sollte er abgeben !
    Es reicht schon, daß viele seiner Kollegen unter ähnlichen Symptomen leiden.
    Groteske Verkennung der Realitäten ist nur eines davon …

  168. Na ich hoffe, das es da noch eine Anzeige wegen Volksverhetzung gibt.
    Das ist doch wohl das Allerletzte was sich der Typ geleistet hat.

  169. Was soll mit diesem Post bezweckt werden?
    Was irgendwelche Leute twittern und facebooken?
    Hier wird nach Volksverhetzung geschrieen (siehe Kommentar über mir).
    Wenn einem Muslim etwas passiert, wie viele dumme Sprüche werden denn da getwittert und gesimst? Ist das dann auch Volksverhetzung? Widerstand gegen diese Muselinvasion kann nur gelingen, wenn man im Recht bleibt und dieses nicht beugt und für sich Rechte in Anspruch nimmt, anderen aber nicht.

Comments are closed.