Islamischer Judenhass (Symbolbild).
Islamischer Judenhass (Symbolbild).
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Kein einziges Mal fallen Begriffe wie Neonazi oder Rechtsextremismus. Kein einziges Mal wird die „neue Rechte“ in Deutschland erwähnt.  Klar und präzise nennt der neue Antisemitismus-Beauftragte der Jüdischen Gemeinde in Berlin, Sigmount Königsberg, den wahren Grund für den Hass auf Juden und die dadurch erzeugten Ängste der jüdischen Mitbürger: Den Islam, die Islamisierung Deutschlands.

Wir können mit Fug und Recht davon ausgehen, dass Berlin hier exemplarisch für ganz Deutschland steht!

Anzeige

Nach über 70 Jahren ist es wieder soweit

Infolge des Holocaust haben viele der überlebenden Juden Deutschland verlassen, folgerichtig und nachvollziehbar. Diejenigen, die nach dem Krieg aus unterschiedlichen Gründen blieben, haben ihre Existenz wieder aufgebaut und waren Teil der Gesellschaft, wie vor dem Krieg auch. Es gehört aber zur Ehrlichkeit dazu und soll deshalb an dieser Stelle nicht verschwiegen werden, dass es sowohl in der alten Bundesrepublik als auch in der ehemaligen DDR antisemitische Tendenzen gab. Das Klischee vom geldgierigen Juden wirkte noch viele Jahre nach und in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts gab es durchaus in beiden deutschen Staaten von Deutschen ausgehende judenfeindliche Aktionen. Aus dem damals „rechten Spektrum“, wenn man so will. In der ehemaligen DDR lagen die Dinge etwas anders, da war man ein Feind der Politik Israels und mit dem Oberterroristen Arafat verbrüdert; nicht die jüdische Rasse oder Glaubensgemeinschaft war der Feind, sondern die Selbstbestimmung Israels.

Im Westen  verschwimmen die Grenzen bis heute. Linksdoofe Politik macht es möglich, dass jährlich Millionen Euro aus Deutschland an die sogenannten „Palästinenser“ fließen, während ein deutscher Außenminister bei einem Staatsbesuch (!) in Israel sich lieber mit Terroristen trifft statt mit dem israelischen Ministerpräsidenten (PI-NEWS berichtete).  Ein Vorgang, der zu Zeiten Kohls aber wohl auch Schröders undenkbar gewesen wäre. Nun, Merkel macht es möglich!

Existenzrecht Israels als Staatsräson?

Diese Staatsräson war Duktus der gleichermaßen verlogenen Merkel-Regierung wie ihrer willfährigen Medien. Würde das Existenzrecht Israels zur deutschen Staatsräson erhoben werden, müßte dieses mit allen Mitteln – einschließlich Bundeswehreinsatz – verteidigt werden. Daher hat Alexander Gauland eine solche Staatsräson verneint. Und nur daher! Auf Nachfragen kam von Regierungssprecher Seibert nur peinliches und betretenes, entlarvendes Schweigen.

Merkel & Co stehen für Islamisierung Deutschlands

Das Kartell verfolgt freilich eine ganz andere Politik. Merkel und Konsorten überschwemmen Europa mit bildungsfernen Muslimen, deren erklärtes Ziel die Vernichtung Israels als Staat ist. Deren erklärtes Ziel es ist, Juden zu töten und die alle „Ungläubigen“ zu unterwerfen! Eine Politik unter dem scheinheiligen und löchrigen Deckmantel der Humanität. Ist es human, Kriminelle zu importieren, die sich nicht einigen können, wer die Nachfolge ihres verehrten Schlächters antreten sollte? Ist es human, das eigene Volk zu spalten und den täglichen Übergriffen der Invasoren auszusetzen und ihm darüber hinaus noch 50 Milliarden Euro (Vollkostenrechnung) für deren Unterhalt abzupressen?

Da ist es wahrlich kein Wunder, dass sich Herr Königsberg Sorgen macht – Sorgen machen muß! Wir sind an einem Punkt angelangt, an dem unsere jüdischen Mitbürger wieder ihre äußerlichen Erkennungsmerkmale verstecken müssen. Daran wird aber auch der neu ernannte Antisemitismus-Beauftragte nichts ändern können: Die Merkelsche Staatsräson liegt auf einer Islamisierung Deutschlands. Ohne Wenn und Aber! Das müssen aber auch die Funktionäre des jüdischen Zentralrates endlich erkennen. Diese haben offiziell Sorge wegen der AfD – wie absurd!

Alle Menschen, denen zivilisatorische Werte noch irgendetwas bedeuten, müssen gegen diese Invasion zusammenstehen; bei Wahlen, in den Gemeinden und Dörfern, in den Städten und auf der Straße! Unser aller Heimat war noch nie in solch einer Gefahr!

154 KOMMENTARE

  1. Wieder wählten ca. 87% ein Regime, das Judenhass und -verfolgung unterstützt und protegiert. Daß sich Geschichte so schnell wiederholt, hätte ich niemals für möglich gehalten. In Buntland unter der GröKaz ist das jedoch bereits Alltag.

  2. Möglicherweise ist Herr Königsberg vom „Zentralrat“, der in dem Sinne weder zentral ist, noch Rat geben kann, noch für „die Juden in Deutschland“ spricht, sondern lediglich als „Sprachrohr politischer Korrektheiten“ im Sinne des Berliner 5-Partzeien-Kartells wirkt, auch nur noch nicht passend „eingenordet“ worden. Zu begrüßen sind seine Erklärungen in der Sache, die kein Blatt vor den Mund nehmen, sondern den islamisch motivierten Judenhaß als das benennen, was er ist, und nicht als das, was er nicht ist, allemal. Wir werden sehen, ob der Mann sich mit solcher Wahrheitsliebe wird halten können. Es bleibt zu hoffen.

  3. Wo sind denn die ganzen linksgrünen Dreckschweine, die immer „Nie wieder Auschwitz“ rufen?

    So kleinlaut bei mohammedanischem Antisemitismus? Oder feige ob der Geister, die sie riefen?

    Wo sind die ganzen #Metoo-EmanzInnen, wenn auf der Kölner Domplatte Frauen von Mohammedanern gruppenvergewaltigt werden? So kleinlaut bei Euren vergewaltigenden Schützlingen, Ihr Teddybärdreckschweine in bunt?

    Wo sind die ganzen linksgrünen StudienabbrecherIxxe, wenn in Paris das Bataclan in die Luft gejagt wird? Lieber ein paar AfD-Politiker verprügeln, Ihr linksgrünen Nichtsnutze?

    Linksgrüne Nichtsnutze ohne Berufsabschluss und mit Pädophilenhintergrund: Ihr seid Deutschlands dreckigstes „Pack“, wie Siegmar Gabriel sagen würde.

    Jamaika wird Tod und Verderben über die Europäer bringen und natürlich massive Steuer- und Strompreiserhöhungen!

    Eines Tages werden unsere Enkel, so sie den grünen Volkermord überlebt haben sollten, schreien: „Nie wieder grüne Dreckschweine“!

    2050 – StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Gendermoschee wird wieder Kölner Dom

  4. Dass ein historisch derart beflecktes Land wie Deutschland dem Antisemitismus wieder Tür und Tor öffnet, ist schon eine Todsünde für sich! Sämtliche Kranzniederlegungen und Beleidsbekundungen der letzten Jahrzehnte kommen einem da wie eine einzige, miese Farce vor! Offenbar haben wir aus unserer Geschichte nicht das Geringste gelernt..!

    Nach der grundlosen Säuberung sollte heutzutäge längst mal eine mehr als überfällige folgen! Doch auch dazu wird es wohl nicht kommen..!

  5. merkel.muss.weg.sofort 31. Oktober 2017 at 11:19


    Der neue Antisemitismus ist links angesiedelt.

    Antisemitismus war stets links, waren doch auch die Nazidreckschweine Linke!

  6. „Klar und präzise nennt der neue Antisemitismus-Beauftragte der Jüdischen Gemeinde in Berlin, Sigmount Königsberg, den wahren Grund für den Hass auf Juden und die dadurch erzeugten Ängste der jüdischen Mitbürger: Den Islam, die Islamisierung Deutschlands.“

    lieber spät als nie.

  7. Aleppo, also das neue Auschwitz der linksgrünen Nichtsnutze, mit dem sie die islamische Invasion Europas begründen, gab es schon bei der antisemitischen Linkspartei:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geheimoperation_Aleppo


    Über die Angriffspläne Syriens und Ägyptens auf Israel war die politische Führung der DDR frühzeitig unterrichtet. Nachdem sich der Kriegsverlauf zunächst zugunsten der arabischen Staaten entwickelte, wurde in der DDR auf Initiative von Erich Honecker zu antiisraelischen Protestveranstaltungen aufgerufen. Nachdem sich die militärische Lage zugunsten Israels veränderte und auf arabischer Seite enorme Verluste an Menschen und Material erkennbar waren, dachte die politische Führung der DDR über Unterstützung für die angreifenden Staaten nach.

  8. Mir können die Juden nicht leid tun, habe noch die Hassbotschaften im Ohr die gegen die AfD gerichtet war. Am besten bleiben die Juden auf Merkels Kurs, dann wird es auch für die ein böses erwachen. Die Juden und Christen sind die ersten die dran glauben müssen wenn die Mohammedaner mit ihren Vernichtungswerk beginnen.

  9. Es muss heißen „in der damaligen DDR“ nicht „in der ehemaligen DDR“. Ist das so schwer??

    Das liest man leider immer wieder. Im Artikel ist offenbar von der DDR die Rede als vor 1990. Also DDR oder damalige DDR. Die ehemalige DDR meint das Beitrittsgebiet nach 1990.

  10. Vielen Dank für das Aussprechen der Wahrheit, Herr Königsberg.

    Und auch viel Erfolg bei der Suche nach einem neuen Job, denn den als Antisemitismus-Beauftragter Ihrer jüdischen Gemeinde dürften Sie bald los sein.

  11. Esper Media Analysis 31. Oktober 2017 at 11:10

    Uhr & Sachen & forsch – (j) ung

    Die Flüchtlingsgewinnler: Caritas und Diakonie

    http://vera-lengsfeld.de/2017/10/30/die-fluechtlingsgewinnler-caritas-und-diakonie/

    Das ganze Geld wird denen auch nichts nützen, wenn die islamisch bedingten Auseinandersetzungen in Deutschland richtig losbrechen.

    Die heutigen Profiteure der Asylindustrie werden mit dem Geld, dass der Merkel-Staat ihnen in die Taschen gespült hat, versuchen sich ins Ausland abzusetzen. Während der prekär-Beschäftigte, Kleinrentner und Geringverdiener zusehen können wie sie mit den ins Land geschwemmten „Islam-Bereicherern“ zurechtkommen.

    Harte Zeiten und unbarmherzige Lebensumstände werden auf jedenfall eintreten, wenn wir die Islamisierung nicht jetzt einbremsen und rückabwickeln.

    Die Politkasper die die Islamisierung angezettelt haben durch ihr Versagen, werden unter den Umständen nicht mehr leben müssen. Die leben jetzt schon nach dem Motto nach mir die Sintflut.

    Schäuble geht stramm auf die 80 zu und Merkel denkt auch, in pervertierten nihilistischen Kategorien, die paar Jahre die mir noch bleiben, da soll mir doch egal sein ob Deutschland in Zukunft islamisch wird.

    Wir haben es mit verantwortungslosen, vaterlandslosen Gestalten zu tun in SPD und CDU, sonst wäre es niemals soweit gekommen mit dem Islam in Deutschland.

  12. Israel hat in 50 Jahren aus einer Wüste ein blühendes Land gemacht.
    Islam-Kuffnucken machen in 5 Jahren aus einem blühenden Land eine Wüste!

  13. Es gibt keinen Zweifel: Mit dem Eindringen des Islams nach Deutschland wird in allen Städten und Gemeinden für unsere jüdischen Freunde wie für uns das Leben gefährlicher.
    Man mache mal einen Selbstversuch und gehe mit einer Kippa durch schon islamisierte Stadtteile in irgendeiner Großstadt; es böte sich ein Spießrutenlauf, das zumindest. Wer setzte sich darüberhinaus der Gefahr aus, Gesundheit und vielleicht sein Leben aufs Spiel zu setzen?

  14. alles-so-schoen-bunt-hier 31. Oktober 2017 at 11:37


    Und auch viel Erfolg bei der Suche nach einem neuen Job, denn den als Antisemitismus-Beauftragter Ihrer jüdischen Gemeinde dürften Sie bald los sein.

    Ver.Di wird sicher den miltärischen Arm „Antifa“ losschicken, um seine Wohnung am 9. November zu entglasen, als linksgrüne „Kristallnacht“!

  15. tropedo 31. Oktober 2017 at 11:33

    Mir können die Juden nicht leid tun, habe noch die Hassbotschaften im Ohr die gegen die AfD gerichtet war. Am besten bleiben die Juden auf Merkels Kurs, dann wird es auch für die ein böses erwachen. Die Juden und Christen sind die ersten die dran glauben müssen wenn die Mohammedaner mit ihren Vernichtungswerk beginnen.
    ——————————————————————————————————————————-

    Ja, es ist in der Tat unbegreiflich!!!!!!! Auch 1933 sahen viele jüdische Mitbürger nicht die Gefahr für sie im NAtionalsozialismus! Und jetzt wird gegen AFD Stimmung gemacht:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/zentralratspraesident-josef-schuster-afd-koennte-auch-gegen-juden-stimmung-machen/20365438.html

  16. Die Österreicher haben es gut – die regen sich schon bei 1,8 Milliarden Euro auf:

    OT
    1,8 Milliarden Euro
    Für Asylpolitik fließt so viel Geld wie für Heer
    Die Kosten für Flüchtlinge werden laut Finanzminister Hans Jörg Schelling im heurigen Jahr rund 1,8 Milliarden Euro betragen. Das geht aus dem Kassasturz von ÖVP und FPÖ – die sich derzeit in Koalitionsverhandlungen befinden – hervor. Zum Vergleich: Für das Heer gibt der Bund heuer rund 1,9 Milliarden Euro aus.
    http://www.krone.at/596108

  17. Meine Großmutter sagte schon – es gibt nichts verlogeneres als die päpstlichen Würdenträger. Wenn ich lese was dieser – Heinrich Bedford-Strohm, Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Ratsvorsitzender der EKD – so von sich gibt wird mir schlecht. Ist also egal ob kath. oder evang., diese sogenannten Hirten sind die größten Feinde des deutschen Volkes und zu denen zähle ich auch unsere jüdischen Mitbürger!

  18. Kann diese Info mal jemand dem beknackten Herrn Schuster vom ZDJ weiterreichen, der immer nur gegen die AfD hetzt?

  19. @ cedic winkelburger: danke für den ersten sachlichen Beitrag hier. Ansonsten nur Hetze, Geifer und Relativierung des Holocausts. Manche Menschen sind echt arm dran.

  20. Tja, auch beim Judenhass gibt es zwei Sorten, den bösen bösen und den halb so schlimmen. Der böse böse ist natürlich der in der europäischen Tradition verwurzelte, der halb so schlimme der von den mohammedanischen Goldstücken importierte.

    Es müssen endlich wieder Werte wirklich im Vordergrund stehen und durchgesetzt werden. Statt politkorrekte Verrenkungen zu machen.

  21. @ ruhrpott5555

    Kleiner Internet-Django mit großer Fresse! Hier den Deutschland-Ultra markieren, aber sich in die Hose pissen, wenn nur drei kleine Türkenbuben auf die gleiche Straßenseite wechseln..! Beim Wichsen solltest Du es belassen – sowas wie Du hat besser keine Kinder!!!

  22. „Wo sind denn die ganzen linksgrünen Dreckschweine, die immer „Nie wieder Auschwitz“ rufen?“
    Nur gegen Popanze zu „kämpfen“ ist gefahrlos und billig,
    gegen Anderes zu kämpfen, Wollen vorausgesetzt, birgt Gefahr.

    *

    „Judenhass in Berlin: Ursache klar benannt!“

    O.k., lassen wir das mit Charlotte Knobloch,
    der Blütenstaub auf den Augenlidern…

  23. Wenn man die linksverklebten Augen öffnet, erkennt man eben die wahre Ursache. Waren es nicht jüdische Gemeinden, die Hand in Hand mit den islamischen Judenhassern gegen die AfD zu Felde zogen?

  24. Bitte auch den Deutschenhass in Deutschland, dem unsere Kinder und Enkel täglich ausgeliefert sind, thematisieren. Diesen gibt es nicht nur in Berlin sondern überall.

  25. #Haremhab 31. Oktober 2017 at 11:19
    Anne-Frank-Museum kann Aufregung um Zug-Benennung verstehen
    https://www.welt.de/wirtschaft/article170178980/Anne-Frank-Museum-kann-Aufregung-um-Zug-Benennung-verstehen.html

    ========================================

    Typisch Schuldkult. Die Bahn sollte lieber mal Züge auf die Namen ‚Sophie Scholl‘, ‚Georg Elser‘ oder ‚Graf von Stauffenberg‘ benennen. Aber halt – das waren ja aufrechte, tapfere Deutsche! Nee, dann lieber nicht.

  26. Tja, der Islam ist in Deutschland auf dem Vormarsch, paar Millionen schon davon hier. Auf Grund deren vielfach hohen Reproduktionsrate und weiterem Zuzug wird das hier seinen Gang nehmen. Letzte Chance die nächste Wahl oder der kurze Dienstweg. Ohne Hoheit über die Meinung auf der Straße und dafür auch einen Einschlag in die staatsnahe linksversiffte Medienmaschinerie wird ein Umbruch nicht gelingen.

  27. Oh, wie ich gerade erfahre man plant man doch einen Zug nach den Geschwister Scholl zu benennen. Immerhinque. Allerdings erschreckt die Tatsache, das angeblich der Name ‚Franck‘ einer der meistgenannten in der DB-Umfrage zu Namensvorschlägen war. Falls das stimmt ist unser Volk zu einer Ansammlung von völlig verhetzten Schwachsinnigen geworden…

  28. tropedo 31. Oktober 2017 at 11:33

    Da irrst Du aber gewaltig. Das sind nur die Verbandssprecher und Profiteure staatlicher Mittel.

    Ich habe ein paar israelische Freunde- die stehen fast alle hinter der Politik der AfD.

  29. OT

    Erst einmal ein umfangreicher Artikel des Focus über das Kaukasus Emirat und Tschetschenien vom
    09.04 17, um den darauffolgenden Artikel besser einordnen zu können.

    Kaukasus-Emirat ist Russlands gefährlichste Terrororganisation

    Der Terroranschlag vom 3. April 2017, bei dem ein Selbstmordattentäter in der St. Petersburger Metro 73 Menschen verletzte und 14 weitere in den Tod riss, hat den Hoffnungen der russischen Gesellschaft, den islamischen Terrorismus überwunden zu haben, ein jähes Ende bereitet.

    http://www.focus.de/politik/experten/osthold/terrorismus-kaukasus-emirat-ist-russland-gefaehrlichste-terrororganisation_id_6915538.html

    und ein Artikel von gestern, der eine gewisse Brisanz birgt:

    Tschetschenen haben Brandenburgs islamistische Szene übernommen

    Die seit 2015 anhaltende Migration aus Tschetschenien hat Brandenburg in verschiedener Hinsicht an die Belastungsgrenze geführt.

    http://www.focus.de/politik/experten/osthold/ungeloestes-islamismus-problem-tschetschenen-haben-brandenburgs-islamistische-szene-uebernommen_id_7776597.html

  30. „von Deutschen ausgehende judenfeindliche Aktionen. Aus dem damals „rechten Spektrum“, wenn man so will. “

    Super.
    Finde ich ganz toll hilfreich, dass dann wenigstens vom Autor auf die Rechten hingewiesen wird, als judenhassende Übergriffler.
    (wenn MAN so will)
    Hä?
    Wer will das denn. Und warum will MAN es?!
    Sollen wir selbst hier deren Verdrehungen nachgeben, auf denen alles Übel bis zur heutigen Situation fußt?

    War Hitler plus seine NSDAP rechts?

    Können wir es hier bitte ein für allemal klären?

    Für mich habe ich es geklärt.
    Er war links. NSDAP war links. Folglich sind seine heutigen Verehrer links. Judenhass ist links. Faschismus ist links.

  31. „zum ersten Mal nach 1945“ bestehe die reelle Möglichkeit, dass wieder „echte Nazis“ im Reichstag reden.“
    Siggi Pop

    Ganz falsch.
    Zum ersten Mal nach 1945 ist es Realität, dass wieder „echte Nazis“ durch den Reichstag möglich wurden.

  32. Alle Menschen, denen zivilisatorische Werte noch irgendetwas bedeuten, müssen gegen diese Invasion zusammenstehen; bei Wahlen, in den Gemeinden und Dörfern, in den Städten und auf der Straße! Unser aller Heimat war noch nie in solch einer Gefahr!

    Wuuuaaah…. das letzte Wahlergebnis ist gerade erst wenige Wochen alt. Annähernd 90% für die Systemparteien! Schon vergessen?

  33. Warum aber, sind dann die Juden und ihre Vertretungen in Deutschland nicht geschlossen gegen die Merkel-Regierung, die genau die alle ins Land bittet, welche schon von dort vorher sie kommen die größten Judenhasser sind?

    Die Israel ausradieren wollen und die, in Deutschland, die sich immer weiter daran ergötzen die Juden als Schweine, als ihre Feinde, als „Juden ins Gas“, „Jude feiges Schwein, komm herunter kämpf allein“ nennen, die ungestraft ihren Judenhass hier in Deutschland ausleben können?

    Diesen Judenhass immer, und immer wieder an die nachfolgende Generation in ihren Familien, ihren Kindern frühzeitig weiter vererben?

    Wo ist der Zentralrat der Juden, der mit uns zusammen gegen Merkel kämpft?
    Die Frau sich vorknöpft, als aktiver Katalysator des Judenhasses in Deutschland, mitgebracht von den illegalen Moslems?

    Die vereinigten Juden von Deutschland mit ihrem Einfluss auf die Medien jedweder Art. Wo sind die?
    Das ist doch seltsam.

  34. Sehr mutig…und nein, der Judenhaß ist kein aufgebauschtes Problem sondern ein Islamisches, das man je nach NoGo-Zone sogar tagtäglich erfahren darf. 😉

  35. „Alle Menschen, denen zivilisatorische Werte noch irgendetwas bedeuten, müssen gegen diese Invasion zusammenstehen“

    Offenbar sind diese Menschen in Deutschland in der Minderheit….

  36. Es ist nicht „wieder soweit“. Es war immer so. Es ist fast auf der ganzen Welt „so“. Juden sind in vielen Teilen der Welt unbeliebt. Genau wie Moslems. Muss wohl an der Wüstensonne liegen. Der ganze Terror der Welt spielt sich mit Ethnien des Äquatorialgürtels ab. Europa hat jetzt erst das Vergnügen daran teil zu haben. Man muss nur die Grenzen öffnen. Mein Wunsch wäre es , als Deutscher der im Jahre 1969 geboren wurde, nicht in all das ganze, wahnsinnige Geschehen hinein gezogen zu werden. Der Wunsch blieb mir immer verwehrt. Seit meiner Schulzeit wird dieses Land nicht müde ,andauernd Filmchen über Auschwitz, Nazis, Terror, usw usw usw. zu senden. Jetzt wo es anfängt langweilig zu werden, sorgt die Regierung dafür das es nicht langweilig wird. Also importiert man absichtlich den Terror nach Europa. Damit ist viel Geld zu verdienen. Sehr viel Geld.
    Ich habe nur inzwischen keine Lust mehr mir diesen Mist anzuhören………

  37. h2so4 31. Oktober 2017 at 12:17
    Wo ist der Zentralrat der Juden, der mit uns zusammen gegen Merkel kämpft?

    Das ist mit jeder Lobbyorganisation das gleiche Spiel, die stehen nicht für jüdisches Leben in Deutschland sondern sind eher geil auf die dicke Kohle die man mit so einem Image kassieren kann, der Rest interessiert die einen Dreck. 😉

  38. Merkel ist ein Honecker-Zögling.
    Die DDR pflegte internationalistische
    Freundschaft mit dem „palästinensischen Volk“
    https://www.welt.de/kultur/history/gallery13842191/Wie-die-DDR-Fuerhung-Jassir-Arafat-unterstuetzte.html
    u. lieferte Waffen.
    https://www.welt.de/kultur/history/article13842028/Wie-die-DDR-Waffen-an-Jassir-Arafats-PLO-lieferte.html
    Honecker war mit Arafat befreundet;
    https://www.berliner-kurier.de/news/panorama/honecker—arafat-die-geschichte-einer-maennerfreundschaft-14845662
    Arafat bezahlte Honeckers Fluchtvilla in Chile.
    https://www.berliner-kurier.de/bis-zum-ende-schwammen-die-honeckers-im-west-geld-21483420

    Die linken Juden buhlen mit
    Kommunistin Petra Pau, Muslim-
    bruderschafter Aiman Mazyek u.
    Kreuzverleugner Bedford-Strohm:
    Majid Khoshlessan(Jude aus dem Iran); J. Schuster;
    MdB Petra Pau; Moslem Aiman Mazyek; M. Friedmann;
    OB P. Feldmann; H. Bedford-Strohm
    Deutscher Koordinierungsrat
    http://www.deutscher-koordinierungsrat.de/sites/default/files/styles/media_gallery_large/public/koshlessan_schuster_pau_mazyek_friedmann_feldmann_bedford.jpg?itok=NjcJ0Uu4
    Heute gibt es in der Bundesrepublik mehr als 80 lokale und regionale Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit, in denen sich Menschen engagieren, die die in der Präambel genannten Ziele und Aufgaben bejahen, insbesondere Christen verschiedener Bekenntnisse und Juden unterschiedlicher Tradition.

    Der Deutsche Koordinierungsrat vertritt als bundesweite Vereinigung diese Gesellschaften auf nationaler und internationaler Ebene. Er ist größtes Einzelmitglied im Internationalen Rat der Christen und Juden (ICCJ), in dem 40 nationale Vereinigungen für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit vertreten sind…

    Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Initiative zur Gründung der Gesellschaften für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Deutschland angeregt durch bereits entstandene Nationale Räte für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in den USA, in Großbritannien, Frankreich und der Schweiz.

    ➡ Beim Aufbau der ersten Gesellschaften waren Angehörige
    der amerikanischen Besatzungsmacht im Rahmen ihres
    ➡ Erziehungsprogramms der Deutschen zur Demokratie beteiligt.
    http://www.deutscher-koordinierungsrat.de/dkr-wer-wir-sind

  39. Pforzheim brennt 31. Oktober 2017 at 11:24
    Dass ein historisch derart beflecktes Land wie Deutschland dem Antisemitismus wieder Tür und Tor öffnet, ist schon eine Todsünde für sich! Sämtliche Kranzniederlegungen und Beleidsbekundungen der letzten Jahrzehnte kommen einem da wie eine einzige, miese Farce vor! Offenbar haben wir aus unserer Geschichte nicht das Geringste gelernt..!

    Nach der grundlosen Säuberung sollte heutzutäge längst mal eine mehr als überfällige folgen! Doch auch dazu wird es wohl nicht kommen..!

    Xxxxxxxx

    Wir? Wer ist denn wir?
    Und welche Geschichte?
    Da wird ja eh verdreht und zurückgehalten, dass sich die Balken biegen.

    Einerseits hüh sagen, aber hott veranlassen und dann das Böse uns Gegnern unterstellen, ist doch gerade die Taktik unserer Regierungsbeauftragten.

  40. Die Grünen als potentielle „Jamaika-Partei“ wollen mehr für Bildung tun:

    http://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/Jamaika-Parteien-wollen-mehr-fuer-Bildung-ausgeben

    – Göring-Eckerardt = ohne Berufsabschluß
    – Rothzilla = ohne Berufsabschluß
    – Chrystal Beck = ohne Berufsabschluß
    – Ochsgetier = Sozialpädagoge 2. Bildungsweg
    – Grünast = gar Anwalt (Goldmedaille unter den Bildungsverlierern)

    Wenn die Grünen wirklich wollen, dass sich sowas nicht wiederholt, dann verhüten sie richtig!

  41. Dieses Land ist verseucht mit Verbänden, Organisationen, Vereinen und Lobbyisten die alle nur eines im Sinn haben: Staatsgelder und sonstige Vorteile.

  42. Berlin wird schon in wenigen Jahren eine Art Notstandsgebiet sein. Eine militärische Sonderzone, ringsum abgeriegelt wie ehemals Westberlin. Nur diesmal tobt der Wahnsinn nicht UM diese Stadt, sondern IN ihr drin.

  43. Wieso, die Regierung kümmert sich doch schon um das Holocaust – Mahnmal in Berlin! Was sollen die denn sonst noch alles machen. Ironie aus! Wenn jemand den Sinn dieses Mahnmals schändet, dann sind es Murksel und Co. Und das in einer absolut menschenentwuerdigenden Art und Weise. Das solch eine ekelhafte Scheinheiligkeit auch noch toleriert wird, ich kann das Alles nicht mehr begreifen!

  44. Mahnmale und Gedenkstätten sind wichtig, wenn man allerdings ein ganzen Kontinent damit zupflastert, wirkt das ein wenig seltsam, irgendwann stellt man sich unweigerlich die Frage was man damit erreichen will.

  45. WAS …?
    Ich werde plötzlich nur aufgrund meiner Staatszugehörigkeit nicht mehr als Nazi bezeichnet ?
    Hilfe ! Da kriegt man ja Entzugserscheinungen.
    Zum Glück benennen „wir“ uns aber immer noch gegenseitig so,
    via Süddeutsche Zeitung, Spiegel, Zeit, Focus, Welt …. und nicht die Musels zu vergessen,
    die in ihrer schizophrenen Art uns dessen bezichtigen, was sie selbst tagtäglich unter
    ihrer Pamper-Glocke leben.

  46. an Ruhrpott und Pforzheim, bitte macht euch nicht gegenseitig fertig. Ich bin froh, hier im Forum von Mitstreitern mit den verschiedensten Meinungen lesen zu können. Wer der Fall X eintritt, habe ich einen Pforzheimer genauso gerne an meiner Seite wie einen Ruhrpottler. Egal welche Meinung ihr vertretet, wir haben die selben Gegner. Ich bin jedenfalls vorbereitet und würde für jeden Pi,ler eintreten. Es grüßt eiin Vater von zwei Kindern aus Essen.

  47. @Int
    Wenn du damit meinst, zum deutschen Volk zählen … , ist es korrekt und ich danke dur für die Korrektur 🙂

  48. h2so4 31. Oktober 2017 at 12:17

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Der Zentralrat der Juden ist nicht „die Juden“
    Genauso wie Merkel nicht “ die Deutschen“ ist.

    Der ZdJ ist meiner Ansicht nach ein deutschhassender Haufen, der es halt passend findet, dass Deutschland vernichtet wird.
    Für das große Ziel nimmt man gönnerhaft in Kauf, dass paar Juden mehr leiden. Man nimmt von Merkel aus ja auch gönnerhaft in Kauf, dass paar Deutsche mehr leiden.
    Und gemetzelt werden. Oder ersäuft.

    Die Juden kotzen wahrscheinlich wie die Deutschen ob der Gesamtsituation. Was erwartest du?
    Dass die Juden hier die großen Demos anzetteln, wenn wir selbst zwar immer betonen, dass dies unser Land ist, aber dennoch auf dem Sofa sitzen bleiben?!

  49. Es gab vor drei Wochen in Bild ein Interview mit dem neuen israelischen Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharow. Der sagte u.a. auf die Frage:

    Bild: AfD-Vize Gauland hat am Tag nach der Wahl den Begriff der „Sicherheit Israels als deutsche Staatsräson“ in Zweifel gezogen, mit der Begründung, dass man schließlich keine deutschen Soldaten entsenden wolle. Will Israel denn überhaupt deutsche Truppen?

    Issacharoff: „Wir haben noch nie ein anderes Land gebeten, für uns zu kämpfen, sondern uns immer selbst um unsere nationale Sicherheit gekümmert. Deshalb stehen deutsche Soldaten für uns gar nicht zur Debatte. Es gibt fernab von Truppenentsendungen viele Wege, einander durch Sicherheitszusammenarbeit zu unterstützen (…)

    http://www.bild.de/politik/ausland/israel/interview-neuer-botschafter-53487842.bild.html

    Klar und richtig. Ansonsten war der Mann, was ja auch seine Jobbeschreibung ist, sehr diplomatisch…

  50. Der Islam ist ja nicht nur antisemitisch ausgerichtet, der Islam ist eine tödliche Gefahr für jede ethnische/religiöse Minderheit.

  51. Hallo Zinnsoldaten,
    deine Erklärung ist mir viel zu einfach.

    Geld, das mag für eine Organisation zutreffen. Die aber ansonsten jeden Alt-Deutschen der auch nur ein wenig an dem Wohl und wehe der Juden Kritik äußert, aber nicht an die Neu-Deutschen Moslems, die jeden wohlwollenden aber kritischen Begleiter des jüdischen Lebens in Deutschland, den machen sie Kraft ihrer Mediengewalt fertig und nageln ihn an die Nazi- Wand.

    Warum gegen uns Alt-Deutsche in der zweiten, dritten und vierten Genration nach Hitler, warum nicht gegen die
    moslemischen Neu-Deutschen, die ihren Judenhass pflegen wie kein anderer? Das ist doch seltsam, oder?

    Und außerhalb solcher Vertretungen der Juden in Deutschland, davon können wir mit Sicherheit ausgehen, gibt es Gott sei es gedankt, schon wieder viele andere Bürger die jüdischen Glaubens sind, klug, wohlhabend, fleißig und einflussreich, warum spielen diese nicht ihre Karten gegen die Merkel-Regierung und ihren Helfershelfern in den Medien aus?

    Dabei kommt doch zwangsläufig der Verdacht auf, das die Juden in Deutschland, in Europa es darauf anlegen verfolgt, bedrängt, gehasst zu werden. Wie soll ich es mir sonst erklären, wie still die Juden von Deutschland sind, wenn Merkel ihre ärgsten Todfeinde massenweise ins Land lockt und bittet?

    Ich bitte um eine Antwort:
    Deutschland als mögliches sicheres Rückzuggebiet wird vor den Augen der Juden durch Merkel zerstört. Fluchtland, Rückzug und Sicherheit in Deutschland, wenn die Nachbarländer von Israel anfangen sollten die Juden in Israel anzugreifen, zu töten und zu vertreiben.

    Vertreiben nach Deutschland, nach dort wo die Juden genau auf die treffen werden vor denen sie gerade zu fliehen versuchen? Warum lassen sich die Juden weltweit das gefallen? Merkel und die deutschen Journalisten in den Medien als bunte Nachfolger von Hitler?

  52. Juden, wenn ihr bedroht werdet, dann wehrt euch! Ihr dürft das. Ein „stolzer Arier“ darf das nicht, der wird schon eingesperrt, wenn er eine Fachkraft von Murksels Gnaden auch nur scheel anguckt.

  53. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 31. Oktober 2017 at 12:35

    Die Grünen als potentielle „Jamaika-Partei“ wollen mehr für Bildung tun:

    —————————————
    Soll vermutlich „wollen mehr für Bildung einer kriminellen Vereinigung tun“ heißen.

  54. Ruhpost55555

    Du dreckiger holocaustleugner solltest lieber selbst mal drauf achten
    das dir nicht einmal einer die fresse rektal stopft bei dem
    Schwachsinn den du verzapfst.
    Die Masse der Juden wurde Selektiert und gekillt, das sagten Täter wie
    Opfer, zeugen, zuliefer und jeder Befreier aus.
    Stopf dir dein holocaustleugner dreck rein wo die Sonne nicht scheint,
    Allein 1.000.000 kleine kinder wurden ermordet von deinen ach so sauberen Herrschaften.
    Schwachkopf!

  55. ruhrpott5555 31. Oktober 2017 at 11:32

    @Pforzheim brennt

    Typen wie Dir sollte man das Maul stopfen.
    Solch einen aufrührerischen Schwachsinn hier
    zu posten halte ich für grenzdebil (Hallo NL + UK !!!).

    Vor Inbetriebnahme der Tastatur mit Deinen
    Wichsgriffeln bitte das Hirn (soweit vorhanden)
    einschalten. Danke. Ende.
    xxxxxxxxx
    Solche Leute wie Du verdienen das Wort „hässlicher Deutscher“. Schade, dass so Kreaturen immer wieder solche wichtige Seiten wie PI schaden.

    Zum Thema: endlich mal raffen es auch die jüdischen Organisationen, dass die Gefahr vom Islam ausgeht und nicht von den heute inexistenten deutschen Nazis. Ob es was nützt? Wie ich schon mehrfach gesagt habe: die Verbrechen durch Deutschland nicht vergessen und daraus lernen. Heute ist eine andere Welt und Deutschland ein grossartiges Land. Wir müssen uns um die heute existierenden Probleme kümmern.

  56. Diedeldie 31. Oktober 2017 at 12:08

    Für mich habe ich es geklärt.
    Er war links. NSDAP war links. Folglich sind seine heutigen Verehrer links. Judenhass ist links. Faschismus ist links.

    Rechts, links, Juden, Moslems – alles Nebelkerzen im Spiel ‚Teile und Herrsche‘!
    Auch Hitler war nur ein nützlicher Idiot und sein Judenhass wurde gern ausgenutzt, das erstarkende Deutschland ein für alle mal moralisch in der Welt zu zerstören. Cui bono?
    Es ist das Spiel um Geld und Macht und würden die „Globalen Spieler“ schwule Neger sein, würde vermutlich die ganze Welt schwule Neger hassen.
    1933 wurde versucht, unser Land vom Einfluß dieses Geldes zu befreien. Das durfte nicht sein und es wurden diverse diplomatische Fallen aufgebaut, in die der Narr in seiner Verblendung bereitwillig hineintapste. Aber auch wenn er ein Jesuitenprister gewesen wäre – das Resultat wäre exakt das gleiche gewesen.
    Was mich so sehr stört ist, daß die Linken wieder ihre Ideale verraten und statt gegen ihren originären Feind, das Finanzkapital, zu kämpfen, werden sie auf uns gehetzt, weil wir das Kind beim Namen nennen.
    Wie gesagt, die Moslemflut ist nur die Nebelkerze. Solange wir damit zu tun haben, haben die wahren Übeltäter ihre Ruhe und die Lumpen im Bundestag können bei diesem lukrativen Spiel ihre Taschen füllen und Aktivität vortäuschen.

  57. @ var victis: gemach, gemach. Übertreibung ist ein Stilmittel. Andererseits, wenn man hier so mitliest, hat Herr Friedman sicher nicht unrecht.

  58. h2so4 31. Oktober 2017 at 12:54
    Warum gegen uns Alt-Deutsche in der zweiten, dritten und vierten Genration nach Hitler, warum nicht gegen die moslemischen Neu-Deutschen, die ihren Judenhass pflegen wie kein anderer? Das ist doch seltsam, oder?

    Psychologisch betrachtet ist das alles andere als seltsam, eine ethnisch/religiöse Minderheit wird sich immer als angreifbar/bedroht wahrnehmen und versuchen sich mit anderen Minderheiten zu solidarisieren, auch wenn es Extremisten und Fanatiker sind. Und die werden auch Gründe finden um ihr Handeln zu legitimieren. Mehr sage ich dazu besser nicht….

  59. Esper Media Analysis 31. Oktober 2017 at 11:10
    Die Flüchtlingsgewinnler: Caritas und Diakonie
    http://vera-lengsfeld.de/2017/10/30/die-fluechtlingsgewinnler-caritas-und-diakonie/ ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die irren Gelder, die da verpulvert werden, sind das Eine –
    Meine Erfahrungen mit Strassenkindern, unseren Kindern, zeigen das ganze Profil von Dilettantismus, Überheblichkeit, linker ideologischer Inkompetenz,
    Gleichgültigkeit, Rechthaberei, Unwissenheit in den Notwendigkeiten; angefangen bei den inkompetenten alleinerziehenden Müttern:
    Beim Gericht: eine Frau, beim Jugendant: eine Frau, bei der Familienfürsorge: eine Frau, bei der Caritas: eine Frau, bei der Diakonie: eine Frau, zuständig für die Gruppe: eine Frau !!

    Diese geballte Weiblichkeit glaubt sich im Besitz des Wissens, wie ein Knabe zu einen Jungen, ein Junge zu einem pubertierenden Jüngling und der zu einem selbstbestimmten jungen Mann werden könnte. Ganz zu schweigen von dem entscheidenden Schritt zum erwachsenen virilen Mann!!

    Die produzierten seelischen Krüppel laufen zu Tausenden auf den Strassen unserer Städte herum, unser Fleisch und Blut – neben all den wirtschaftlich gänzlich wertlosen Ausländerkindern die gleich ganz bei Merkel einziehen wollen.

    Wenigstens begreifen immer mehr Interessierte, dass auch die linken Nazis fast nur seelische Krüppel hervorgebracht haben:
    unsere Väter und Mütter…

  60. @Barbarella 31. Oktober 2017 at 12:48
    „@Int
    Wenn du damit meinst, zum deutschen Volk zählen … , ist es korrekt und ich danke dur für die Korrektur“

    Hättest du es anders gemeint,
    hättest du es vermutlich nicht geschrieben.

    Übrigens:
    Denk- und Äußerungstabus sind nicht gut,
    egal, von welcher Seite sie kommen.
    Ebenso Verallgemeinerungen wie „Die Deutschen“, „Die Juden“, …etc. …

    Was mich betrifft:
    Ich spreche meine Meinung deutlich aus, egal, wem gegenüber.
    Das ist heutzutage leichter gesagt als getan, ich weiß,…
    …das „Gruppen“denken““….,
    „was verschafft mir Vorteile, wo lauern Nachteile“,….

    Ich finde, das Beste, was man einem, dem Gegenüber antun kann ist Offenheit,
    Lob oder auch Kritik,
    das ist wahrer „Kundenservice“. 😉

    …und die Welt macht´s e bissl heller… 🙂

  61. Und noch was dazu, dass Juden nicht mehr offen ihre Kippas tragen können…weil zu gefährlich.

    Mit dem Judentum kenne ich mich nicht so gut aus. Aber:
    Die Juden gehen doch auch davon aus, dass sie das einzig wahre Volk sind?

    Ich weiß nun aber nicht, ob da auch Vernichtung von Andersgläubigen gefordert wird. Denke zwar nicht….

    Jedenfalls….eigentlich wäre es mir ganz Recht, wenn ich in Deutschland mit unserem GG gar kein religiöses Zeichen der Überheblichkeit ertragen müsste in der Öffentlichkeit.

    Was einer glaubt, soll seine Sache sein. Ich fühle mich anderen Personen auch überlegen. Jedoch gehe ich nicht hin und sag das denen. Was ist das denn für eine Art und Weise. Da ist Konflikt doch logisch.

    Wird aber anhand der steigenden Kopftuchmasse langsam Zeit, drüber nachzudenken, sich auch auf ein Zeichen zu einigen.
    Lambda?

  62. Die Finanzoligarchie hat ihre Griffel überall
    wirklich überall
    Der Islam ist ein Mittel zum Zweck :Teile und herrsche
    Diesen Kommentar zum Artikel: judenhass-in -berlin-ursache -klar-benannt/kopiere ich, der esel unter den Ungläubigen
    und sende ihn an all meine Freunde, die ebenfalls pi zur Kenntnis nehmen

  63. Zinnsoldaten 31. Oktober 2017 at 12:53
    Der Islam ist ja nicht nur antisemitisch ausgerichtet, der Islam ist eine tödliche Gefahr für jede ethnische/religiöse Minderheit.

    Xxxxxxxx

    Immer noch zu harmlos gedacht.
    Der Islam ist eine Gefahr für alles Nichtislamische .

  64. Wie kan man nur so unglaublich blod sein, um ein zug Anne frank zu
    nennen?
    Warum nicht gleich ein guterzug oder einem gas lieferanten!!!!

  65. „Was mich betrifft:
    Ich spreche meine Meinung deutlich aus,“

    Ja, Herr,
    ich hab verstanden,
    sagen wir so:
    Ich arbeite stetig daran,
    möge ich immer daran arbeiten.

    Gut? 🙂

    Jesses nee…

  66. @ diedeldie: re Lambda. Das ist keine gute Idee. Ist seit den 70ern ein Kennzeichen der Schwulen- und Lesbenbewegung.Da könnten einige hier Probleme mit haben. Wie wäre es mit einer Swastika? Da können sich einige der Foristen hier eher mit identifizieren.

  67. Diedeldie 31. Oktober 2017 at 13:07
    Immer noch zu harmlos gedacht.

    Ich versuche mich diplomatisch auszudrücken, wenn du allerdings die harte Tour bevorzugst, sag Bescheid, geht auch anders. Die Welt ist halt nun mal nicht rein schwarz und weiß, links und rechts, so wie es viele radikale Elemente gerne hätten. 😉

  68. Zinnsoldaten 31. Oktober 2017 at 13:13
    Diedeldie 31. Oktober 2017 at 13:07
    Immer noch zu harmlos gedacht.

    Ich versuche mich diplomatisch auszudrücken, wenn du allerdings die harte Tour bevorzugst, sag Bescheid, geht auch anders. Die Welt ist halt nun mal nicht rein schwarz und weiß, links und rechts, so wie es viele radikale Elemente gerne hätten. ?

    Xxxxxxxx

    Ja, heute ist mir irgendwie nach ganz harter Tour.
    Ich merk das schon selbst.
    Ich denke……ich bin unterzuckert.

    Klaauus, Bring Essen. Aber zackzack.
    😉

  69. Diedeldie 31. Oktober 2017 at 13:18
    Ja, heute ist mir irgendwie nach ganz harter Tour.

    Wie wäre es mit Jogging in einem NoGo-Gebiet? Da kann man den „Fail State“ BRD hautnah und unzensiert erleben, ganz hart und tief… 😉

  70. „Wichsgriffel“?

    Wichsen darf man gar nicht!
    Da schimpft der Papst!

    In Mannheim hat Pisa zugeschlagen.
    Da steht auf einem Verteilerkasten:

    „Wikser“
    Das schreibt man doch mit „ck“!

    Blödelei aus

  71. Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 12:59
    Diedeldie 31. Oktober 2017 at 12:08

    Für mich habe ich es geklärt.
    Er war links. NSDAP war links. Folglich sind seine heutigen Verehrer links. Judenhass ist links. Faschismus ist links.
    Rechts, links, Juden, Moslems – alles Nebelkerzen im Spiel ‚Teile und Herrsche‘!
    Auch Hitler war nur ein nützlicher Idiot und sein Judenhass wurde gern ausgenutzt, das erstarkende Deutschland ein für alle mal moralisch in der Welt zu zerstören. Cui bono?
    Es ist das Spiel um Geld und Macht und würden die „Globalen Spieler“ schwule Neger sein, würde vermutlich die ganze Welt schwule Neger hassen.
    1933 wurde versucht, unser Land vom Einfluß dieses Geldes zu befreien. Das durfte nicht sein und es wurden diverse diplomatische Fallen aufgebaut, in die der Narr in seiner Verblendung bereitwillig hineintapste. Aber auch wenn er ein Jesuitenprister gewesen wäre – das Resultat wäre exakt das gleiche gewesen.
    Was mich so sehr stört ist, daß die Linken wieder ihre Ideale verraten und statt gegen ihren originären Feind, das Finanzkapital, zu kämpfen, werden sie auf uns gehetzt, weil wir das Kind beim Namen nennen.
    Wie gesagt, die Moslemflut ist nur die Nebelkerze. Solange wir damit zu tun haben, haben die wahren Übeltäter ihre Ruhe und die Lumpen im Bundestag können bei diesem lukrativen Spiel ihre Taschen füllen und Aktivität vortäuschen.

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Da stimme ich dir, soweit ich mich bisher informiert habe, zu.
    Die, die uns heute fertig machen, Regierung bis Helfershelfer denken aber weder in diese Richtung, noch überhaupt so hintergründig.

    Die arbeiten ja mit diesen oberflächlichen Phrasen.

    Und wenn selbst diese oberflächlichen Phrasen schon dahergelogen sind, weil zurechtgedrehter Mist, dann kann man ihnen das auch gut um die Ohren hauen.

    Das ist dann möglicherweise der Beginn, dass paar Leute mehr mal ins Schleudern kommen und soweit, wie in deinem Text beschrieben dann irgendwann denken.

    Ich sehe das Problem, wie einen schweren, eingerollten Teppich. Will man den säubern, muss man auch von aussen anfangen, ihn zu entrollen. Und dann kommt man am anderen Ende an.
    Man kann schlecht direkt das andere Ende packen.
    Auch wenn s gut wäre.

  72. Geht zurück zur Gasademo 2014 in Berlin. Wer da Juden in das Gas rief, ist dort in Bild und Schrift auf ewig festgehalten. Eine Deutsche mit Kopftuch und einen Bärtigen Deutschen der Allah ist groß ruft ist mir so NICHT bekannt. Und damit auch NICHT deutsch. Der Deutsche Pass ist lediglich ein Dokument, welches den Menschen der diesen Pass bei sich trägt als eine Person die in Deutschland lebt, ausweist. Mehr NICHT!
    Ein WIRKLICHER Deutscher ist jemand der sich mit dem RECHT und DEM GESETZ der DEUTSCHEN Kultur und seinem Land verbunden fühlt. Dann ist er ein wirklicher DEUTSCHER. Dokumente oder Papiere dienen letztendlich nur dazu, um auch Fehlgeleitete „Deutsche“ ein Wahlrecht an Fehlgeleitete „deutsche“ Politiker zu verleihen…

  73. Zinnsoldaten 31. Oktober 2017 at 13:22
    Diedeldie 31. Oktober 2017 at 13:18
    Ja, heute ist mir irgendwie nach ganz harter Tour.

    Wie wäre es mit Jogging in einem NoGo-Gebiet? Da kann man den „Fail State“ BRD hautnah und unzensiert erleben, ganz hart und tief… ?

    Xxxxxxxx

    Ach komm, das ist voll so pussy. Jogging im No Go Gebiet….ich bitte dich….
    Ich
    wohne
    in
    einem
    No Go Gebiet!

    Das ist HART.
    😉

  74. Eurabier 31. Oktober 2017 at 11:23
    Diesen Worten kann ich mich ohne Bedenken anschließen.
    Und über Deutschland unter diesen Volksverrätern braucht man nicht mehr lange nachzudenken, wenn man diese Worte analysiert.
    Man gehe nur mit offenen Augen und Ohren durch dieses Land, da erkannt man, wo er steckt, der Verstand. Bei der großen Masse ist er total im Ars_h, ja Deutschland, das warsch!

  75. Solang Juden Jerusalem beherrschen, wird unter den Muslimen der Hass weiter wachsen. Aufgeklärte Europäer können das nicht verstehen, denn Ihnen ist Rom, Jerusalem oder Konstantinopel völlig egal. Religiöse Sehnsuchtsorte kennen sie nicht mehr. Wahrscheinlich können es auch ein Großteil der Israelis nicht verstehen, dass es den Muslimen wert ist, für die Stadt des Zionismus das Leben zu geben, statt sich mich dem Rest Vorderasiens zu begnügen. Es geht ja nur um einen doofen Tempel auf einem alten Hügel.

    Da in Deutschland auch die Zahl der Muslime steigt, wird der Judenhass der Muslime um so stärker wachsen. Diesen Entwicklungstrend (der über Jahrzehnte geht und derzeit galoppiert) hat in der deutschen Polit-Elite natürlich wirklich niemand erkennen können. Da war die rosarote Brille und die bunte Lüge vor. Dass die Wahrheit nun auf die Füße fällt, tut weh. Und das ist gut so!

  76. Da wollen wir ein weltoffenes und tolerantes Land sein, und diese gestörte und eingebildete Frau lässt Figuren ins Land, die alles andere sind als das. Wann endlich wird Honeckers Rache vom Thron gestoßen?

  77. Diedeldie 31. Oktober 2017 at 13:36
    Zinnsoldaten 31. Oktober 2017 at 13:22
    Diedeldie 31. Oktober 2017 at 13:18
    Ja, heute ist mir irgendwie nach ganz harter Tour.

    Wie wäre es mit Jogging in einem NoGo-Gebiet? Da kann man den „Fail State“ BRD hautnah und unzensiert erleben, ganz hart und tief… ?

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Oh, ich denke, jetzt hab ich es erst vollständig kapiert.
    Ja…ähh…..dazu fällt mir nix ein.

  78. mike hammer 31. Oktober 2017 at 12:58
    Du warst mir mal sehr sympathisch, schon damals auf Quotenqueen.
    Aber Deine jetzige „Argumentation“ disqualifiziert Dich.
    Wenn es inzwischen neue Erkenntnisse gibt, und die sind nach Öffnung der russischen Archive unbestritten, was ändert das? Mir ist es egal, ob es 6 Millionen, 1 Million oder 500.000 waren. Das eine wie das andere ist ungeheuerlich und jeder von uns ist sich bewußt, daß so etwas nie wieder geschehen darf.
    Trotzdem würde auch ich mir wünschen, daß aus diesem Thema endlich die Hysterie entfernt werde und es Wissenschaftlern möglich sein sollte, dieses leidige Thema endlich einmal unvoreingenommen erforschen und von den Bestandteilen der Propaganda trennen zu dürfen. Vielleicht gibt es dann wenigstens eine einheitliche Betrachtungsweise?

    Dieses schwarze Kapitel in unserer Geschichte wird uns immer schwer auf der Seele liegen, doch wenn wir nicht darüber diskutieren dürfen, wenn wir uns selbst derartig entzweien, wie wollen wir dann verhindern, daß die neuen Herren über lebenswertes und nicht lebenswertes Leben, gleiches mit uns anstellen?

  79. Bin dem Link im Artikel gefolgt und habe mir das Phoenix-Video mit Prof. Wolffsohn angesehen. Sicher ein sehr differenziert denkender Mann, was man einfach einmal anerkennen muss. Aber auch er ein Linker, der unbedingt mehrfach klarstellen muss, daß er ja auch im wesentlichen nichts von der AfD hält und daß ihm z. B. ein Gauck auch sympathischer ist als Gauland! Mag ein schlauer Vogel sein, aber höchstwahrscheinlich liegt auch bei ihm keinerlei profundes Wissen über den Islam vor! Sonst wäre auch er wahrscheinlich zurückhaltender in der Beurteilung der AfD! Was an sich wohl auch für die meisten gelten dürfte, die sich von der AfD distanzieren wollen!

  80. Klar und präzise nennt der neue Antisemitismus-Beauftragte der Jüdischen Gemeinde in Berlin, Sigmount Königsberg, den wahren Grund für den Hass auf Juden und die dadurch erzeugten Ängste der jüdischen Mitbürger: Den Islam, die Islamisierung Deutschlands.
    —————————
    Da gibts aber noch ganz andere „Stimmen“:
    >>Homolka: Es gibt bestimmte Parallelen zwischen den Erfahrungen, die nicht nur Liberale, aber Juden insgesamt im 19. Jahrhundert gemacht haben und die Muslime heute machen.

    Also, ich habe da eine gewisse Sympathie und verstehe mich auch als jemand, der Muslimen hier Tipps gibt, wie man gelungene Integration schaffen kann. Es ist allerdings keine Einbahnstraße. Das muss in beide Richtungen gehen.<<
    DLF gestern:
    http://www.deutschlandfunk.de/200-jahre-liberales-judentum-juden-haben-erfahrungen.886.de.html?dram:article_id=399261
    Walter Homolka, seit Sommer 2017 Vorsitzender der Union progressiver Juden in Deutschland,

    Na großartig, wie man sich die Bälle zuspielt, um immer mehr Terrain zu gewinnen…..

  81. @fritze9: Sie werden doch nicht behaupten wollen, dass die Stammtischler hier alle Islamgelehrte sind? Also Imame?

  82. @int
    Vielen Dank!
    Aber ich mußte in meinem Leben leider die Erfahrung machen, dass es nicht gut ist immer die eigene Meinung offen zu sagen. Dabei war es egal ob vor oder nach der Wende! Deshalb überlege ich mir seit meiner Studienzeit (und die ist schon lange her) sehr genau was ich wo und wie sage.

  83. Diedeldie 31. Oktober 2017 at 13:30

    Ich sehe das Problem, wie einen schweren, eingerollten Teppich. Will man den säubern, muss man auch von aussen anfangen, ihn zu entrollen. Und dann kommt man am anderen Ende an.
    Man kann schlecht direkt das andere Ende packen.
    Auch wenn s gut wäre.

    Schöner Vergleich.
    Also lass‘ uns den Teppich entrollen, auch wenn nicht jedem das Muster gefällt und ihn kräftig klopfen, damit der ganze Dreck rausfällt, der über die Zeit eingetreten wurde!
    Dann kann man sich immer noch einigen, ob das Muster in die Stube paßt.

  84. Das Klischee vom geldgierigen Juden wirkte noch viele Jahre nach…

    Ich denke das der „Jude“ einfach überdurchschnittlich talentiert und intelligent ist. Denen fällt der Wohlstand einfach so zu, sobald sie ihr Potenzial abrufen. Das können natürlich die dummen Neidhammel gar nicht verstehen.
    Und selbst wenn ich ein Problem mit „geldgierigen Juden“ hätte, so empfände ich den gewalttätigen, vergewaltigenden Moslem um ein vielfaches schlimmer. Denn bei mir geht Sicherheit immer vor Wohlstand.

  85. Barbarella 31. Oktober 2017 at 13:52

    Deshalb überlege ich mir seit meiner Studienzeit (und die ist schon lange her) sehr genau was ich wo und wie sage.

    Ist schon schlimm und das beste Warnzeichen, daß Geschichte sich wiederholt.
    Aber auch, daß es viele Menschen gibt, die mit einer anderen Meinung nicht umgehen können.
    Wenn ich glaube, die Wahrheit zu kennen, kann ich doch eigentlich den „Unwissenden“ belächeln und muß ihn nicht niedermachen.

  86. dpa:
    Ein Elternbrief der Schule habe nicht nur den judenfeindlichen Charakter der Angriffe geleugnet, sondern auch das Täter-Opfer-Verhältnis umgekehrt und als „tragischen Vorfall“ bagatellisiert.

    Stimmt und trifft gleichermaßen auf die ARTE-Doku „Weil du Jude bist“ zu, die vorgab, den Fall dieses jüdischen Schülers aufarbeiten zu wollen: Erst in der neunten Minute erfuhr man, dass „alle Schüler, die Oscar drangsaliert haben, Moslems waren“, aber schon in der zehnten war man bei Pegida und der AfD angelangt und am Schluss erklärte Wenzel Michalski, der Vater des Jungen, Direktor der deutschen Sektion von „Human Rights Watch“, dass er es „widerlich“ findet, mitansehen zu müssen, „wie Politiker, die offen judenfeindlich sind, die offen fremdenfeindlich sind, die Rassisten sind, jetzt in so großer Zahl ins Parlament gewählt worden sind“.

    Aber interessierte hier bei PI leider niemanden, auch nicht der Artikel, den der Berliner Jude Rafael Korenzecher am Tag danach bei „haOlam“ hatte:

    Als handelte es sich hier nicht um ein typisches Islam-generiertes Judenhass-Geschehen galt der Rest der Sendung nämlich … vor allem – untermalt mit eindrucksvollen Archiv-Bildern über Hakenkreuz-beschmierte Grabsteine – geradezu auschließlich der massiven von rechts ausgehenden Fremdenfeindlichkeit, die nicht nur den Juden, sondern genauso auch anderen Gruppen gelte. … Überhaupt fand die Problematik des … gewalttätigen muslimischen Antisemitismus bis Schluß der Doku mit keiner einzigen Silbe weitere Erwähnung. Die Einzelfall-Kleinredung und Umlenkung der Verantwortung für die heute wirklich dominierende Bedrohung jüdischen Lebens durch den Islam und seine gewalttätigen Anhänger funktionierten in der Doku hervorragend.

    http://haolam.info/artikel_31336.html

    Und solange Leute wie „Achmad Schachbrett“ und „ruhrpott555“ hier nicht automatisch gelöscht werden, nimmt PI keiner das antisemitische Engagement ab.

  87. Isch moeschte das nuescht 31. Oktober 2017 at 13:56

    Ich denke das der „Jude“ einfach überdurchschnittlich talentiert und intelligent ist. Denen fällt der Wohlstand einfach so zu, sobald sie ihr Potenzial abrufen.
    —————————

    Na wie gut, dass der Deutsche schon immer unterdurchschnittlich doof war, darum hat er nur das Auto, die Rakete, den Computer, den Farbfilm, das Telefon, das Düsenflugzeug, das Buchdrucken, die Glühbirne, den Dynamo, die Straßenbahn, den Plattenspieler und die vielen Kunststoffe und -fasern usw. usf. erfunden.
    Von den Entdeckern wie Koch oder Röntgen ganz zu schweigen….
    Und darum ist auch anderen der Wohlstand „zugefallen“……

  88. Reiner Zufall 31. Oktober 2017 at 14:15

    Wer war schlauer?
    Der Goldschürfer oder der, der es aufgekauft hat?
    😉

  89. Heta 31. Oktober 2017 at 14:24

    Und solange Leute wie „Achmad Schachbrett“ und „ruhrpott555“ hier nicht automatisch gelöscht werden, nimmt auch PI keiner das antisemitische Engagement ab.

    Ich finde, wenn nicht mal wir in der Lage wären, uns mit anderen Meinungen gesittet auseinanderzusetzen, sondern auch gleich nach Verbot schreien, wodurch unterschieden wir uns dann von den anderen?

  90. @libra 13.51
    Nein, natürlich dürften die meisten hier keine Islamgelehrten sein! Und es erwartet ja auch sicher keiner, daß jedermann über profundes Islam-Wissen verfügt. Aber ein Historiker, der immerhin prominent genug ist, sich im TV äussern zu dürfen? Von dem erwarte ich das einfach, wenn er schon vollmundig die AfD kritisiert!

  91. Tropedo, Freiheit 1821,
    bitte verstehen Sie den Unterschied zwischen den Funktionären, sowohl die der kath. und ev. Kirche wie auch die des Zentralrats der Juden, und den Gemeindemitgliedern der 3 Kirchen (kath., ev., jüdisch).
    Offensichtlich werden diese von ihren Funktionären verraten.

    Gut dass Leute wie jetzt Herr Königsberg, und auch manche aus den eher mittleren und unteren Rängen der christlichen Pfarrer den Mut aufbringen eine abweichende Meinung zu äußern.

  92. @ Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 12:30

    „…die Zeit ist noch nicht reif für eine streng wissenschaftliche Aufarbeitung…..“

    Der Prozess läuft doch schon längst. Oder warum kommt dieses Thema immer und überall zum Vorschein. Viele von uns beschäftigen sich mit dem Thema im Privaten und man muss da auch gar nicht viel neues erfinden im Netz steht jede Menge zur Verfügung. Es ist wie mit den ober beschrieben Vergleich mit dem eingerollten Teppich nur das der Teppich nicht bei 1933 sonder bei 1870/71 anfängt und er bis Heute eingerollt ist.

    Man hat uns doch immer gesagt wir sollen unserer Vergangenheit aufarbeiten, also worauf warten wir noch.

  93. Klar und präzise nennt der neue Antisemitismus-Beauftragte…
    die dadurch erzeugten Ängste der jüdischen Mitbürger: Den Islam, die Islamisierung Deutschlands….
    Damit ist ja alles gesagt nee oder, was ist mit den deutschen Befindlichkeiten
    wurden die in den letzten 70 Jahren berücksichtigt?
    die sogenannten „Palästinenser“ bloß keine falsche Scham oder ist es Neid.
    Also wie sagte Dirk Müller, ein wenig Intelligenz müssen sie uns schon zu gestehen.
    Der deutsche Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky schrieb:
    Satire ist der aussichtslose Versuch, die Realität zu übertreffen.

  94. @Diedeldie / Judenhass ist links

    Traurig, aber wahr.
    And so say all of us, and so say all of us.

    Für mich ist diese Sache ein Paradoxon, weil Marx – dem wir diese Ideologie ja „verdanken“ – Jude war, so wie Engeld, Trotzki und noch ein paar der „Heiligen“ dieser Ideologie.

    – Naja, es gibt außerdem auch christlichen Judenhass (, wenn auch glücklicherweise nicht hier in D oder zumindest jedenfalls nicht in meinem Umfeld), dabei war Jesus mitsamt den Seinen nachweislich jüdisch; man hat also ein Problem…

    Das eine wird für mich durch das andere nicht begreifbarer.

    Wie auch immer, der Judenhass dieser Gruppen war heutzutage überschaubar, soweit ich das beurteilen kann, und eher ungefährlich. Aber wie Sie alle und er Artikel und Herr … so richtig sagen, JETZT haben wir ein Problem, und zwar ein großes, das sich ständig weiter ausdehnt.
    Und zwar wir alle, alle zusammen, die wir weder Ohammedaner sind noch es werden wollen, mitsamt – wie außer unseren Grünlinken alle erkennen – mitsamt ebendiesen.
    Sie sind eben leider beschränkt genug, uns im Weg herumzustehen, zu -liegen, und uns auch noch zu bekämpfen…
    Wer mit seinem eigenen Feind, seine eigene Vernichtung betreffend, gemeinsame Sache macht, ist so beschränkt, dass selbst Otto aus „Ein Fisch namens Wanda“ – der Mann mit dem Intelligenzquotienten unterhalb jenem eines Schafwollpullovers – es töricht nennen würde, vorausgesetzt, dieses Wort fiele ihm ein.

    Man sagt, „nobel geht die Welt zugrunde“, aber ich sehe, sie tut es doch eher durch Blödheit.

  95. Judenhass, Christenhass, Schwulenhass, Lesbenhass, Hass auf Atheisten, Schweinefleisch, Hunde, Alkohol, Tabak, westliche Lebensweise, Demokratie, Feministinnen, Liberalität, Gleichberechtigung der Geschlechter- Hass auf ALLES unislamische- HASS, HASS, HASS, Gewalt, Lügen,Terror, Mord und Totschlag:
    DER ISLAM, ein Unkultur, der Entmemschlichung, eine Ideologie, der absoluten Intoleranz, ein tödlicher Faschismus, mit totalem Machtanspruch.
    Wer diesen moralisch-ethischen Unrat, in seiner Heimat duldet, wird durch die Koranfaschisten umkommen- siehe Sudan, Pakistan, Ägypten, Libanon, Tschad … usw. usf.
    Viele Probleme- EINE URSACHE:
    ISLAMISIERUNG.

    Es kann niemand mehr behaupten, er hat es „nicht gewusst“.
    Det Islamfaschismus und seine Koranterroristen, bringen Chaos, Elend, Armut und den Tod- wo immer er sich ausbreiten kann und seine mörderischen Gotteskrieger, bestialisch wüten.

  96. @ Zeitgeistfreie Zone

    Und außerdem hassen sie die Aufklärung, das Nachdenken, Diskutieren, Dinge-in-Frage-stellen; es ist eben kryptofaschistoid immer feste druff auf alles, was sich regt und nicht zu ihrem Club der Nicht-ganz-Dichten gehört.
    Alles, das einen IQ über 85 und keine nah miteinander verwandten Eltern hat, ist für sie schon der Feind.

  97. @ blumenkohl / Aufarbeitung

    Daran kommt die Gesellschaft nicht vorbei, wenn sie funktionieren soll.
    Tja. Soll sie das? Darf sie? Ich bin mir nicht sicher.

    Ich persönlich ziehe eine noch so hässliche Wahrheit jeder noch so schönen Lüge vor.
    Und glaube im Übrigen, die Wahrheit kann nicht schlimmer sein als das, was man sich so zusammenreimt.

  98. In Frankreich verlassen tausende Juden das Land. Ausschließlich wegen der Moslems.

    Ich durfte vor einigen Jahren Moslems selbst dabei zuhören, wie sie sich über Juden unterhielten, ohne einen einzigen auch nur zu kennen. Primitiv, wie sie sind. War sehr aufschlussreich. Meine „Vorurteile“ voll bestätigend.

    Bundestrampel Merkel importiert Judenhass, Christenhass, Schwulenhass, Gewalt- und Welteroberungsphantasien. Alles mit ihrem dreckigen, faschistischen Islam. Merkel und ihre Unterstützer gehörten normalerweise hinter Gitter! Aber nur in einem halbwegs noch gesunden Land.

  99. tonia 31. Oktober 2017 at 15:10
    weil Marx – dem wir diese Ideologie ja „verdanken“
    “Eins ist sicher: Ich bin kein Marxist!” Zitat von Karl Marx
    Wie sagte schon Karl Marx : “So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt,
    muss jeder schreiben und lesen dürfen.!”
    nun pi wie schauts aus
    noch ein paar der „Heiligen“ dieser Ideologie…
    Merkel, Cohn Bandit, Joschka Fischer, Babara Lerner Specte, Anetta Kahane usw.

  100. Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 14:22
    Reiner Zufall 31. Oktober 2017 at 14:15
    Falsche Antwort, der der das Werkzeug verkauft hat, so
    geschehen zum Goldrausch in Alaska.

  101. blumenkohl 31. Oktober 2017 at 15:01

    Man hat uns doch immer gesagt wir sollen unserer Vergangenheit aufarbeiten, also worauf warten wir noch.
    —————————-
    Bester Vorschlag – aber was glaubst du, was dann passiert……..?

    Dann brechen fast alle Mythen zusammen – und auch der Geld-Gold-Stom in fremde Länder und Banken!

  102. Es gibt ein Staatsvertrag zwischen dem Zentralrat der Juden und der Bundesrepublik Deutschland. Der Zentralrat der Juden bekommt daraus jährliche eine 9-stellige Summe. Wahrscheinlich will der Zentralrat der Juden diesen Staatsvertrag nicht auf den Spiel setzen. Ich bin mit einem einfachen Mitglied befreundet der diese Haltung gegenüber der AfD nicht verstehen kann. Er ist auch Mitglied der AfD. Er sagte es gibt eine Handvoll Antisemiten wie Wolfgang Godeon. Selbst Höcke ist in Israel nicht als Antisemit gelistet, aber der gesamte SPD-Vorstand. Bei den Linken sind es die Mehrheit der Mitglieder. Bei der grüne Islambesoffenheit (Tolerant) kann man sagen: Warum NSDAP wählen, wir haben den Islam

  103. Herr Königsberg hat vollkommen Recht,
    allerdings
    scheint der Zentralrat der Juden in Deutschland,eine andere Wahrnehmung
    zu haben,unterstützen er doch ,in allen Belangen, die Islamisierung durch
    das Merkelsystem,wohl wissend daß sie die ersten wären,die zu einer
    Baukran Besichtigung eingeladen werden.
    Wahrscheinlich wären sie auch die ersten,die weg wären.
    Getreu dem Spruch,
    „Den letzten beissen die Moslems“oder waren es die Hunde,ich weiss es nicht mehr so genau…

  104. @tonia 31. Oktober 2017 at 15:36

    „Daran kommt die Gesellschaft nicht vorbei,…“

    Daran kommt das deutsche Volk nicht vorbei wenn es überleben will. Und ob wir das dürfen oder nicht kann uns vollkommen egal sein. Wir machen es einfach ob es denen passt oder nicht. Und die anderen europäischen Völker werden es auch machen, wir sitzen im selben Boot.

    Und was die Wahrheit angeht so steht bei Johannes 8:32:
    „ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“

  105. Für Charlotte Knobloch ist der grösste Feind der Juden die AfD.

    Am besten wörs, diese Frau wäre such im Klaren darüber, wie viele Glaubensgeschwister und Landsleute sie danit verrät.

    Bitte, Frau Knobloch, treten Sie endlich ab.

  106. @ Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 14:49:
    Ich finde, wenn nicht mal wir in der Lage wären, uns mit anderen Meinungen gesittet auseinanderzusetzen, sondern auch gleich nach Verbot schreien, wodurch unterschieden wir uns dann von den anderen?

    Mit gefährlichen Schwachköpfen, die behaupten, dass Juden und Moslems „unter einer Decke“ steckten, was man daran sehe, dass bisher keine einzige Jüdin vergewaltigt worden sei, setze ich mich nicht „gesittet“ auseinander, sondern erwarte, dass sie verschwinden, weil sie dem Blog schaden. Und wer glaubt darüber debattieren zu müssen, ob es nun sechs oder nur vier Millionen Juden waren, sollte das auf dem NPD-Blog tun, auch die bescheuerten „Reichsbürger“ dürften dafür empfänglich sein.

    Dass man bei PI Andersdenkende nur schwer erträgt, d.h. Leute, die sich jenseits der PI-Einheitsmeinung bewegen, habe ich oft genug selbst erfahren.

  107. @Reiner Zufall 31. Oktober 2017 at 15:52

    „…aber was glaubst du, was dann passiert……..?“

    Wahrscheinlich erst mal gar nichts, aber im Laufe der Zeit wird es so ähnlich werden wie Du es kurz angedeutet hast.

  108. @ Heta 31. Oktober 2017 at 14:24
    Genau weil das was ich selber tu trau ich auch andren zu.
    Das ist Diskussionskultur wie im absoluten Kinderstürmer
    TAZ zu sehen ist. Das ist das was du wünscht, gute Nacht PI.
    Oder wer keine Argumente hat der beist und kläfft wie
    ein Straßenköter.
    Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  109. @ RolfWeichert 31. Oktober 2017 at 15:55

    Es gibt einen Staatsvertrag zwischen dem Zentralrat der Juden und der Bundesrepublik Deutschland. Der Zentralrat der Juden bekommt daraus jährliche eine 9-stellige Summe. Wahrscheinlich will der Zentralrat der Juden diesen Staatsvertrag nicht auf den Spiel setzen. Ich bin mit einem einfachen Mitglied befreundet der diese Haltung gegenüber der AfD nicht verstehen kann. Er ist auch Mitglied der AfD. Er sagte es gibt eine Handvoll Antisemiten wie Wolfgang Godeon. Selbst Höcke ist in Israel nicht als Antisemit gelistet, aber der gesamte SPD-Vorstand. Bei den Linken sind es die Mehrheit der Mitglieder.
    ———————————————————

    Genau so ist das. Danke für den Hinweis.

  110. Hallo DER ALTE Rautenschreck 31. Oktober 2017 at 15:46!!!

    „Ich werde Deutschland zermalmen“
    Roosevelt, 1932 (!) (vgl. E. Reichenberger „Wider Willkür und Machtrausch“, Graz, 1955, S. 241)
    http://web.archive.org/web/20140603092356/http://www.hansbolte.net/daww.php

    Churchill und die Deutschen:
    „Wir werden Deutschland zu einer Wüste machen, ja zu einer Wüste“, verkündete er im Sommer 1940.
    http://www.spiegel.de/einestages/churchill-und-die-deutschen-a-946593.html
    13.8.2010

    „Deutschland ist ein amerikanisches Protektorat und ein tributpflichtiger Vasallenstaat“
    US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski
    https://plus.google.com/+uncutschweiz/posts/jdVoQ6wrjLL
    Juli 19, 2011

    Guckst du hier:
    „Beuteland“ ? Die Systematische Plünderung Deutschlands seit 1945 (!!!) https://www.youtube.com/watch?v=cpPbtHDrd6g

  111. @ DER ALTE Rautenschreck 31. Oktober 2017 at 15:56
    @ Achmed Schachbrett 31. Oktober 2017 at 12:35 / Juden und Mohammedander

    Was ich hier in Berlin erlebe: Die Mohammedaner HASSEN Juden geradezu tollwütig. Das sagen sie auch („Wes‘ das Herz voll ist, des‘ geht der Mund über“). In irrationalster Weise.
    Wenn man ihnen verschüchtet sagt (verschüchtert, weil sie immer so laut und grob sind), dass sie doch ob ihrer Verwandtschaft in Abraham einander Brüder sind, dann schäumen sie erst richtig hoch.

    Ich weiß, dass sie auch uns Christen hassen sowie ganz besonders alle jene verachten, die libertinär und ohne Glaubensrichtung leben, aber ihr wahnwitzigster Hass gilt den Juden.
    Wobei sie uns sicherlich alle „gleichberechtigt“ umbringen werden.
    Aber Juden haben unter ihnen schon jetzt und schon länger sehr zu leiden. Das weiß ich, weil sie meinen Mann für jüdisch hielten.

  112. Clyde Shelton 31. Oktober 2017 at 12:47
    Ich hab drei und ein Enkelkind, Gegner hast du wen du diese
    erkennst. Für die Blinden hier keinen Millimeter Kampf oder
    jeder stirbt für sich allein.
    gefunden und gekürzt:
    Psychologische Kriegsführung: Der Fahrplan zur Weltherrschaft
    Die aufmerksame Beobachtung der Weltpolitik zeigt, daß große machtpolitische Bewegungen nach ganz bestimmten Regeln und Mustern ablaufen, die teilweise seit Jahrtausenden bestehen.
    Demjenigen, der diese Regeln nicht kennt, werden viele machtpolitische Abläufe immer ein Rätsel bleiben. Da von der Erkenntnis solcher Regeln Leben oder Tod ganzer Völker abhängen kann, habe ich mich entschlossen, auf die Wirksamkeit solcher hinter den Kulissen der äußeren Politik wirkenden Pläne einmal deutlich hinzuweisen. Aus chronologischen Gründen möchte ich mit den „Zehn Regeln des Meisters Sun-Tsu“ beginnen, die Jordis von Lohausen für uns aufgeschrieben hat

  113. Heta 31. Oktober 2017 at 16:13
    d.h. Leute, die sich jenseits der PI-Einheitsmeinung bewegen..
    Jeder kauft und liest die Printmedien die seinem Weltbild entsprechen.
    Nur somit bekommt er seine innere Selbstbestätigung und ist mit sich im reinen.

    „Dafür sind Zeitungen bestellt, daß sie aussprechen, worüber alle einverstanden sind.“
    ?Joseph Görres

  114. ZDF Doku: Weil du Jude bist

    Meine Analyse.
    Erst wird die Situation des jüdischen Jungen geschildert, der, nachdem er sich im Unterricht als Jude geoutet hat, schwer misshandelt wird. So schwer, dass die Eltern Ihn zu seinem Schutz von der Schule nehmen müssen.

    Es wird klar gesagt, dass alle, die Ihn angriffen, Muslime waren. [09:05]

    Allerdings wird es ab hier immer schwammiger und die Stossrichtung der Doku geht eindeutig in Richtung AfD: die vom ZDF ausgemachte Ursache des neuen Antisemitismus.

    Den Vogel schiesst meiner Auffassung nach ein lokaler – türkischer – Politiker der SPD – Orkan Özdemir – ab, der doch tatsächlich folgendes behauptet [07:28 – 09:00]:

    “Das grosse Problem war die Kommunikation einfach. Hier ist etwas passiert, was nicht hätte passieren dürfen. Ist das Antisemitismus oder haben sich da ein paar Jugendliche gestritten oder sowas in der Art. Ich meine diesen Diskurs find Ich ein bisschen überflüßig, so. Wenn der Junge das so wahrgenommen hat, dass das sozusagen ein Grund war, um gegen Ihn vorzugehen von den anderen Jugendlichen, dann muss man das ernst nehmen. Und dann müsste eigentlich sozusagen ein Automatismus in der Schule, als Organisation/Institution losgehen: “Was machen wir, wenn Antisemitismus in der Schule zu Tage tritt” Sozusagen Handlungskonzepte geben. Das gabs nicht in der Form.
    Ich würde vorsichtig sein, diese Schule sozusagen als eine antisemitische Schule darzustellen, das würde der Schule nicht gerecht werden, nichts desto trotz wissen wir, das Antisemitismus, nicht nur Rassismus, ein allgemein gemein-gesellschaftliches Problem ist, das bedeutet gleichzeitig auch, das natürlich Antisemitismus nicht nur in der rechtsextremen Gruppe/Randgruppe sag Ich jetzt mal sozusagen vertreten ist, sondern natürlich auch bei Menschen, die muslimisch markiert sind.”

    Also, hier kommt es eigentlich schon raus: Der jüdische Junge hatte wohl einfach nur Streit, oder hat er sich das alles nur eingebildet?
    Nun, die Situation war aber doch folgende: NACHDEM outing als Jude ging die Tortur doch erst los und es waren nur Muslime, die gegen Ihn monatelang handgreiflich und verbal wurden, auch keine Kinder von AfD Wählern, sondern eben nur Muslime.

    Auch ist der Antisemitismus schon wieder ein gemein-gesellschaftliches Problem – welches eigentlich wo auftritt? – und das nicht nur bei Rechten sondern – NATÜRLICH !!! – bei muslimisch markierten Menschen [das ist eine interessante Bezeichnung der Muslime seinerseits…].

    Es ist Ihm also schwer bewusst, dass in der muslimisch markierten Welt der Antisemitismus ganz natürlich vorhanden ist. Ja, wenn das so ist, warum wird das nicht in dieser Seifen-Doku aufgegriffen und weiter verfolgt? Warum muss wieder das gemeine Volk [die Gemeinschaft] herhalten mit Ihren Heerscharen von Rechten und Rassisten? Und natürlich die vom ZDF so verhasste AfD?

    Dann kommt der Vater: Dieser ist Direktor der Human Rights Watch und meint, Antisemitismus bei den Muslimen fiel in Deutschland bisher kaum auf. [09:20]

    Wie bitte? VorJahren marschieren die Muslime zu Tausenden skandierend “Juden ab ins Gas” und die Friedhöfe werden geschändet und das fällt keinem auf?

    Er ist besonders negativ der AfD gegenüber eingestellt. Naja, ist seine Entscheidung, macht Ihn aber dem ZDF gegenüber sehr sympathisch…
    Er weiss aber auch um den importierten Rassismus und Antisemitismus der Eingereisten.
    Interessant. Wir haben dies aber erst seit der “Massen-Einreise” von Muslimen.

    Allerdings scheinen weder das ZDF noch er die wirklichen Schlüsse ziehen zu wollen, weil es sich immer wieder auf die Rechten dreht. Man kann und darf den Islam nicht verantwortlich machen und deshalb muss immer der Rechte sowie die AfD herhalten.

  115. Hier ist schwer gelöscht worden und die richtige Version eines Beitrags von mir (14:24) gleich mit, die hier:

    dpa:
    Ein Elternbrief der Schule habe nicht nur den judenfeindlichen Charakter der Angriffe geleugnet, sondern auch das Täter-Opfer-Verhältnis umgekehrt und als „tragischen Vorfall“ bagatellisiert.

    Stimmt und trifft gleichermaßen auf die ARTE-Doku „Weil du Jude bist“ zu, die vorgab, den Fall dieses jüdischen Schülers aufarbeiten zu wollen: In der neunten Minute erfuhr man, dass „alle Schüler, die Oscar drangsaliert haben, Moslems waren“, aber schon in der zehnten war man bei Pegida und der AfD angelangt und am Schluss erklärte Wenzel Michalski, der Vater des Jungen, Direktor der deutschen Sektion von „Human Rights Watch“, dass er es „widerlich“ findet, mitansehen zu müssen, „wie Politiker, die offen judenfeindlich sind, die offen fremdenfeindlich sind, die Rassisten sind, jetzt in so großer Zahl ins Parlament gewählt worden sind“.

    Aber interessierte hier bei PI leider niemanden, auch nicht der Artikel, den der Berliner Jude Rafael Korenzecher am Tag danach bei „haOlam“ hatte:

    Als handelte es sich hier nicht um ein typisches Islam-generiertes Judenhass-Geschehen galt der Rest der Sendung nämlich … geradezu auschließlich der massiven von rechts ausgehenden Fremdenfeindlichkeit, die nicht nur den Juden, sondern genauso auch anderen Gruppen gelte. … Überhaupt fand die Problematik des … gewalttätigen muslimischen Antisemitismus bis Schluß der Doku mit keiner einzigen Silbe weitere Erwähnung. Die Einzelfall-Kleinredung und Umlenkung der Verantwortung für die heute wirklich dominierende Bedrohung jüdischen Lebens durch den Islam und seine gewalttätigen Anhänger funktionierten in der Doku hervorragend.

    http://haolam.info/artikel_31336.html

    Und solange Leute wie „Achmed Schachbrett“ und „ruhrpott5555“ hier nicht automatisch gelöscht werden, nimmt auch PI keiner das antisemitische Engagement ab.

  116. Heta 31. Oktober 2017 at 14:12
    weil du voll von Gehässigkeit bist:
    nimmt PI keiner das antisemitische Engagement ab…
    Was du ab nimmst ist existenziell oder was.
    PI ist und bleibt es trotz das du Gift und Galle spuckst.
    Aber wen du Hündisch meinst das zum Glück ist es nicht.
    Was wen ich schreibe der eine Jude hat nen Popel auf der Backe.
    So der muss weg, nicht der Popel oder der Jude nein der:

    Der Überbringer der schlechten Botschaft wird bestraft. Pausanias, griechischer Schriftsteller aus Kleinasien, schrieb zwischen 160 und 180 n.Chr. einen Reisebericht über Griechenland »Periegesis tes Hellados«

    Apollon lernte Koronis, die Tochter des Königs Phlegyas von Orchomenos beim Bade im Boibeis-See in Thessalien kennen. Er verliebte sich in sie. Da sie von ihm ein Kind erwartet, sandte er zu ihrer Bewachung einen wunderschönen weißen Singvogel. Koronis wurde Apollon untreu und betrog ihn mit dem sterblichen Arkadier Ischys, Sohn des Elatos. Der Vogel meldete dies sofort seinem Herrn. Apollon wurde wütend und bestrafte den Überbringer dieser schlechten Botschaft. Er veränderte die Farbe des Vogels in Schwarz, verdammte das arme Tier zu krächzen anstatt zu singen und fortan bevorstehendes Unheil anzuzeigen. Seither trägt dieser Vogel auch den Namen der Untreuen: – die Rabenkrähe.

  117. Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 14:22
    Reiner Zufall 31. Oktober 2017 at 14:15
    Wer war schlauer?
    Der Goldschürfer oder der, der es aufgekauft hat?
    ————————————————————————–
    Triffts genau. Wo man aber trotzdem die Leistungen der Deutschen immer auch würdigen muß.

  118. tonia 31. Oktober 2017 at 16:45
    Wenn man ihnen verschüchtet sagt (verschüchtert, weil sie immer so laut und grob sind), dass sie doch ob ihrer Verwandtschaft in Abraham einander Brüder sind, dann schäumen sie erst richtig hoch.
    ———————————————————————
    Geniales Argument. Muß ich mir merken.

  119. tonia 31. Oktober 2017 at 16:45

    Aber Juden haben unter ihnen schon jetzt und schon länger sehr zu leiden. Das weiß ich, weil sie meinen Mann für jüdisch hielten.

    Juden hassen sie besonders, wissen aber nicht warum.
    Nur, daß ihr großer „Führer“ Moha-Mett sie schon gehaßt hatte und was der „Führer“ sagt, kann nicht falsch sein!
    So sind die Dummen immer die Gefählichsten, gleichzeitig jedoch leicht zu durchschauen, was uns eines Tages von Vorteil sein wird.

  120. Heta 31. Oktober 2017 at 16:13
    @ Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 14:49:
    Ich finde, wenn nicht mal wir in der Lage wären, uns mit anderen Meinungen gesittet auseinanderzusetzen, sondern auch gleich nach Verbot schreien, wodurch unterschieden wir uns dann von den anderen?

    Mit gefährlichen Schwachköpfen, die behaupten, dass Juden und Moslems „unter einer Decke“ steckten, was man daran sehe, dass bisher keine einzige Jüdin vergewaltigt worden sei, setze ich mich nicht „gesittet“ auseinander, sondern erwarte, dass sie verschwinden, weil sie dem Blog schaden. Und wer glaubt darüber debattieren zu müssen, ob es nun sechs oder nur vier Millionen Juden waren, sollte das auf dem NPD-Blog tun, auch die bescheuerten „Reichsbürger“ dürften dafür empfänglich sein.

    Dass man bei PI Andersdenkende nur schwer erträgt, d.h. Leute, die sich jenseits der PI-Einheitsmeinung bewegen, habe ich oft genug selbst erfahren.
    —————–
    Heta, mir aus dem Herzen gesprochen, dem ist nichts hinzuzufügen.

  121. @ Heta 31. Oktober 2017 at 17:29:

    Und solange Leute wie „Achmed Schachbrett“ und „ruhrpott5555“ hier nicht automatisch gelöscht werden, nimmt auch PI keiner das antisemitische Engagement ab.

    Aus dem Kontext entnehme ich, dass Sie „antiantisemitisches Engangement“ meinen, oder wie auch immer der korrekte Fachbegriff für dieses Unterfangen lautet. Und doch: Ich nehme PI dieses spezielle Engagement voll und ganz ab und bin da sicher nicht die Einzige.

    Mit gefährlichen Schwachköpfen, die behaupten, dass Juden und Moslems „unter einer Decke“ steckten, was man daran sehe, dass bisher keine einzige Jüdin vergewaltigt worden sei, setze ich mich nicht „gesittet“ auseinander

    #

    Na gut. Dann steht Ihnen ersatzweise ja sicher Herr Hammer gern für eine etwas weniger gesittete Unterhaltung zur Verfügung. Da können Sie vielleicht sogar noch etwas lernen, was die angemessene Ausdrucksweise für solcherlei Auseinandersetzungen angeht.

  122. Tookwitzer
    Es gibt weder neue Erkenntnisse noch irgend etwas brauchbares aus russischen Archiven.
    Das mit denen ist einfach, ich komme von da, meine Familie mütterlicherseits wurde
    zu einem Großteil in Babin Jar ermordet, alles Juden, weist du was dort überhaupt
    Juden erwähnt wird? NICHTS, da redet man von Sovjetbürgern, kennst du
    die Bilder von den hängenden „Partisaninen“? Juden.
    Es gibt’s nichts in Sovjetarchiven zu Juden, laut Sovjetpropaganda waren es keine Juden,
    es waren deutsche, Franzosen, Niederländer, Ungarn, Polen, Sovjets… nur nicht Juden!
    Die sog Erkenntnisse sind Schrott schwachsinniger Möchtegern Forscher, Akademenen
    Rehabilitationen und weiteren gernegroßen, die den Laden hier schön in die
    braune Soße Stumpen, das PI weder verdient noch die conservative
    Bewegung braucht.

    Mich findest du meist im englischsprachigen Bereich, im deutschen AFD/Pegida/PI bereich
    bin ich nicht mehr von Nöten und man ist mir auch viel zu russlandbesoffen.

    Do Swedania m. h.

  123. Alexandros

    Ja die IDF hat ein Mittel gegen Tunnelratten denn israel hat Grenzen und nicht den „@rsch offen“.
    Übrigens ist in N Korea eine ganze unterirdische Atomanlage
    kollabiert, 200 tote, was da wohl
    Löß ist?

    😉

  124. Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 18:17 Tolkewitzer 31. Oktober 2017 at 18:17 /Dummheit und Bösartigkeit

    Dazu ein ZItat der Chinesen (, die ja einen höheren Durchschnitts-IQ haben, weswegen ich gern bei ihnen schmökere):

    „Dummheit ist gefährlicher als Bösartigkeit.“

    Was die Kombination natürlich nicht angenehmer macht.

  125. Das CDU-Kampfblatt „Tagesspiegel“ wird hierüber natürlich nicht berichten.
    Wenn aber Besoffene den Nazigruß zeigen, ist denen das eine große Schlagzeile wert und die immer selben naiven Gutmenschen werden sofort ihren Einheitsbrei gegen die AfD loslassen.

  126. „2003 hielten 65 Prozent der Deutschen laut einer Umfrage der EU Israel für »die größte Gefahr für den Weltfrieden«. 2004 erklärten mehr als die Hälfte der Bundesbürger: »Was der Staat Israel heute mit den Palästinensern macht, ist im Prinzip auch nichts anderes als das, was die Nazis im ›Dritten Reich‹ mit den Juden gemacht haben.« Knapp 70 Prozent waren der Meinung, Israel führe »einen Vernichtungskrieg gegen die Palästinenser«. 2007 positionierten sich laut einer Umfrage der BBC 77 Prozent der Deutschen eindeutig negativ gegenüber Israel, das jeden Deutschen und Österreicher allein durch seine Existenz an Auschwitz und Majdanek, Treblinka und Sobibor erinnert.“
    http://www.ca-ira.net/verlag/leseproben/grigat-postnazismus.revisited_lp-einleitung.php
    _________________________________
    Und noch ein Sahnehäubchen:
    https://bazonline.ch/leben/gesellschaft/der-jude-ist-schuld/story/18584741

  127. @ Achmed Schachbrett 31. Oktober 2017 at 12:25

    Als ob die Moslems ihre Brüder im Geiste angreifen würden…
    Der gemeinsame Feind der Juden und Moslems heißt „weiße Christen“.

    Ach nee und was tut das Palästinenser-Pack nahezu täglich mit seinen Terrorangriffen auf bzw. in Israel? Wahrscheinlich wollen die bloß spielen.

  128. mike hammer
    Lesen Sie einfach mal das Buch
    Paradoxie der Geschichte, kleines übersichtliches Buch, Lühe-Verlag. Analytisch, sachlich ,gut.
    Einfach mal im Internet nachschauen

  129. Freiheit1821 31. Oktober 2017 at 11:41
    tropedo 31. Oktober 2017 at 11:33

    Mir können die Juden nicht leid tun, habe noch die Hassbotschaften im Ohr die gegen die AfD gerichtet war. Am besten bleiben die Juden auf Merkels Kurs, dann wird es auch für die ein böses erwachen. Die Juden und Christen sind die ersten die dran glauben müssen wenn die Mohammedaner mit ihren Vernichtungswerk beginnen.
    ——————————————————————————————————————————-

    Ja, es ist in der Tat unbegreiflich!!!!!!! Auch 1933 sahen viele jüdische Mitbürger nicht die Gefahr für sie im NAtionalsozialismus! Und jetzt wird gegen AFD Stimmung gemacht:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/zentralratspraesident-josef-schuster-afd-koennte-auch-gegen-juden-stimmung-machen/20365438.html
    Placker 31. Oktober 2017 at 11:41

    ………
    Ich glaube nicht, das der sogenannte Zentralrat der Juden in Deutschland , die Meinung der Juden in Deutschland wieder spiegelt, genau wie Merkill mit ihren Speichelleckern nicht die Meinung der Deutschen verkörpert !

  130. Deutschland bekennt sich uneingeschränkt zu den unsäglichen Verbrechen an den Juden und das ist vollkommen richtig:
    „Das geheimnis der Erlösung ist Erinnerung!“
    Nur auf diesem Weg kann Deutschland in die Zukunft schreiten.

Comments are closed.