Print Friendly

hendricksDie SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks durfte Merkel nach New York zur UNO begleiten. Dort hat die Kampflesbe Hendricks auf eine entsprechende Frage anscheinend das abgelassen: „Weil es ja noch keinen internationalen Gender-Gerichtshof und keinen internationalen Klimagerichtshof gibt.“ Nur zur Info, was diese kranken Weiberhirne Tag und Nacht beschäftigt!

120 KOMMENTARE

  1. WEIBERHIRN????

    das „ES“ auf dem Photo da hat weder mit „Weib“ noch mit „Hirn“ etwas zu tun!!!

  2. Die Probleme der rotgrünen Spinner sind noch total abgehoben und weltfremd. Die wollen doch tatsächlich die Welt retten und meinen nur ihre Heilslehre sei die einzig richtige.

    Lenin, Stalin, Hitler, Pol Pot, Mao, Idi Amin, und wie sie alle heißen wollten auch die Welt beglücken. Sie haben Leid und Tot für Millionen hinterlassen. Genau so werden es unser rotgrünen Irren mache. Es wird nicht mehr lange dauern bis sie anfangen Konzentrationslager für Andersdenkende zu bauen und Menschen im großen Stil vergasen.

    Passend dazu ein Artikel von Welt-Online:

    Wie die Welt aussieht, wenn der IS regiert

    Der algerische Friedenspreisträger Boualem Sansal hat eine Islamdystopie geschrieben. „2084“ heißt sie. Sie ist sozusagen die Koran-Version von Orwells „1984“. Michel Houllebecq ist ganz begeistert.

    http://www.welt.de/kultur/article146869113/Wie-die-Welt-aussieht-wenn-der-IS-regiert.html

  3. Was meint denn Faisal bin Hassan Trad (Botschafter Saudi-Arabiens in Genf), der neue Vorsitzende des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen dazu?

    Hat die Lesbe mit ihm schon darüber gesprochen?

    Ich denke, Frau Hendricks sollte mit ihrem Anliegen erst mal in Saudi Arabien vorsprechen! Bevor sie uns damit auf den Keks geht…

    Ich spendiere auch ne Burka!

  4. „Kampflesbe“ und „kranken Weiberhirne“ lesen zu müssen ist eine Zumutung.

    Solche Ausdrucke, ab und an mal im weiteren Verlauf eines Artikels, können durchaus die Stimmung heben, in Kommentaren der deftigen Art ohnehin, für die Überschrift und den Anreißer eines Artikels taugt das nicht.

    Apropos Artikel: Wo ist der?

    Überdies: wenn man einen Kampflesber wie Herrn Hendricks nach Gendermist fragt, wird auch Gendermüll rauskommen.

    Aber die Idee eines Klimagerichts finde ich klasse.
    Weil ja meist ohnehin Wetter, Witterung und Klima miteinander verwechselt werden mache ich da jetzt auch keinen Unterschied an und zeig den nächsten Regenguss, so er mir nicht passt, einfach an. Ha!

  5. #2 marbod_pi

    Bin ich voll mit einverstanden 😀

    Ich weiss nicht wie alt (oder jung) dieses Mensch_in ist, sieht aus wie ein zombie (grusel).

  6. Die sexuelle Ausrichtung sollte eigentlich nichts zur Sache tun, aber daß einen dieses furchtbare Gesicht so unvermutet anspringt, ist direkt Körperverletzung. Die ist eh bald weg vom Fenster, 2017 ist Abrechnungsjahr!

  7. Gender und Klima Gerichtshof ist genau so . Normalerweiße richtet ein Gericht ja in Deutschland „im Namen des deutschen Volkes“. In welchem Namen richten diese Spinner Höfe? Und vorallem wer darf dort richten, Gender und Klima Faschisten?

  8. Nachtrag zu #1:
    Fehlgriff, Beitrag sollte heissen:
    vw-Hype oder
    US-Wahlkampf-Hype?
    Das Thema VW kommentiert Dr. Gerhard
    Stehlik:
    Was fange ich als Physikochemiker mit
    meinem Fachwissen an, wo doch jeder andere
    alles besser weiß, vor allem jeder
    ARD-, ZDF- und dpa-Korrespondent? Da
    gab es anfangs faule Tricks der Umweltbehörden
    verschiedener US-Staaten wie Kalifornien,
    die ich einmal „Obama-Staaten“
    nenne. Sie haben mit Absicht die NOxGrenzwerte
    für Dieselfahrzeuge viel zu
    niedrig reguliert, dreifach niedriger als in
    der EU, mit dem faulen Trick unrealistische
    und zu wenig NOx-emittierender
    Testbedingungen. Einheimische „Gallonenfresser“
    sollten so vorm verbrauchsarmen
    „klimafreundlichen“ (Uuups!) ausländischen
    Diesel geschützt werden.
    Allgemein war aber die Praxis viele Jahre
    so, dass die Dieselfahrzeuge dieser Welt
    noch nicht einmal die europäischen Grenzwerte
    von circa 90 mg NOx pro gefahrenem
    Kilometer eingehalten haben. Inzwischen
    können „Premium“-Diesel durch Einspritzung
    von Harnstofflösungen ins Abgas sogar
    die extrem niedrigen US-Grenzwerte
    der „Obama-Staaten“ einhalten – also
    dank technischem Fortschritt. VW hinkt
    da ganz gewiss als Diesel-Schlusslicht hinterher.
    Volkswagen deswegen an den Pranger
    zu stellen, ist unverhältnismäßig, ein
    Hype eben! Im Original des Schreibens der
    US-EPA an VW USA wird aber gar nicht die
    NOx-Grenzwertüberschreitung im Fahrbetrieb
    beklagt. Auch der Einbau einer
    Vorrichtung, die von NOx-armer Testfahrt
    auf NOx-reiche Normalfahrt umschaltet,
    wird noch nicht beklagt. Beklagt wird,
    dass dieser Einbau den Behörden nicht gemeldet
    wurde, was alleine schon das USGesetz
    zur Luftreinhaltung verletzt. Unter
    dem Strich ist der Hype also eher ein „klimafeindliches“
    Fehlverhalten der „Oba-
    ma-Umweltbehörden“. So sehen das auch
    die US- Republikaner.
    Und wie wird der deutsche Regierungsexperte
    und Untersuchungskommissionsvorsitzende,
    Staatssekretär Michael Odenwald,
    mit diesem Hype umgehen? Seine Vita
    umfasst diese Studienfächer: 1979 bis
    1983 Studium der Theologie und 1983 bis
    1988 Studium der Rechtswissenschaften,
    beides an der Uni Heidelberg. Also wird er
    den Hype politisch korrekt abwickeln und
    auf gute Presse achten. Und so wird der
    Hype dann nach und nach wieder friedlich
    einschlafen.
    Aber auf der großen Weltbühne haben die
    beiden Klima-Chaoten Ban Ki-Moon und
    Franziskus so einen „Klima“-Hype schon
    lange erwartet. Schließlich sagen beide,
    unsere Industriekultur gehe einem bösen
    Ende entgegen, wenn in Paris nicht endlich
    die ganz große überirdische Klimatransformation
    beschlossen werde. Die
    Flüchtlinge, die in unsere irdische lndus- .
    triekultur hinein- und aus ihren überirdischen
    Kulturen herausflüchten, sehen
    das wohl ganz anders. Vielleicht lernen
    wir durch sie, wie gut wir mit unserem
    ständigen „Klimawandel“ eigentlich leben.

  9. Wären die Deutschen hetero Männer nicht
    solche Luschen, hätten solche Krampf-Lesben
    nicht zu sagen.
    Damit sind auch Fatima Roth, Ushi,
    Nahles, Merkel, Harms, Göring eckhardt,
    Nahles, schwesig und die Westerwelle Tunten
    gemeint

  10. „Wer sich allzu sehr feminisiert, ob Mann oder Land, sollte sich nicht wundern, wenn er schließlich auch gefickt wird.“
    Michael Klonovsky

  11. Internationaler „Gendergerichtshof“ und „Klimagerichtshof“. Warum erinnern mich diese Begriffe sofort an „Volksgerichtshof“ und warum taucht vor meinem geistigen Auge plötzlich die Visage von Roland Freisler auf? Warum nur…?

  12. Verhärmt, verhärtet, bärbeißig und verbiestert. Die Frisur stimmt schon mal. Wo ist das Hitlerbärtchen? Ach, das ist dem Epilator zum Opfer gefallen. Die Haare auf den Zähnen leider nicht.

  13. Was soll man sich den bitte unter Gender-Gerichtshof vorstellen und was sagt Saudi-Arabien dazu?

    „Jede_r blamiert sich so gut es kann.“

    WAS ZUM TEUFEL SIND DA FÜR LEUTE NACH OBEN GESPÜLT WORDEN???

  14. Die verlinkte, entsprechende Passage:

    Selbstverständlich gehört „Gender-Mainstreaming“ auch zu den Zielen, die sich die Weltgemeinschaft an diesem Wochenende für 2030 gibt. Auf die Frage, warum Deutschland einer Gruppe von Ländern angehört, die sich als Überwacher der Umsetzung verstehen, antwortet die ebenfalls mitgereiste SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks: „Weil es ja noch keinen internationalen Gender-Gerichtshof und keinen internationalen Klimagerichtshof gibt.“

    Das will ich sehen, wenn die „Weltgemeinschaft“ in Form von Hendricks Saudi Barbarien vor einen schwachsinnigen „Gender-Gerichtshof“ schleppt. Im übrigen gehört die UNO als größte, korrupteste, Geldvernichtsbürokratie aufgelöst. Raus aus diesem Irrsinnsverein.

  15. Ein Mannweib fördert ihresgleichen.

    Sie sollte mit der Sauferei aufhören, dann kommt auch wieder der Verstand!

    Die linksverblödete taz findet die verlebte Lesbe Barbara Hendricks elegant u. charmant u. bezeichnet die Margarinetussi hochtrabend mit Sozialwissenschaftlerin:
    taz.de/!5051635/

    „Studium der Geschichte und der Sozialwissenschaften in Bonn, das sie 1976 mit dem ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien beendete… 1980 erfolgte ihre Promotion zum Dr. phil. mit der Arbeit Die Entwicklung der Margarineindustrie am unteren Niederrhein.“ (wikipedia)

    Die lesbische rote Wühlmaus/U-Boot ist Mitglied des Zentralkomitees der Katholiken!

    RÜCKBLICK:

    „“Wir(Hendricks, ihre Bettgenossin u. wer noch aus der Dreier-WG?) werden ein Fläschchen SEKT und ein Paar Gläser im Rucksack mitnehmen und auf das neue Jahr 2014 anstoßen“, sagt Hendricks.““
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/kleve-ministerin-barbara-hendricks-lebt-im-schatten-der-burg-aid-1.3915685

  16. Ich vergaß: Udo Walz ist ja auch Damenbartfriseur. Kostet das kleine tuckige Dickerchen bestimmt jede Menge Schwitzen, das widerspenstige Drahtgeflecht aus dem faltigen Antlitz einer Grünin zu mähen, ist ja fast eine Amputation, denn auf den struppigen Borsten selbst wachsen u.d.R. auch noch mal Borsten.

  17. Nur zur Info, was diese kranken Weiberhirne Tag und Nacht beschäftigt!
    —————-

    Könnten sich kewil und andere hier auf pi nicht bitte auch bei durchgeknallten Politikerinnen darauf beschränken, sich ausschließlich auf diese Personen zu beziehen. Müssen dann immer pauschal erniedrigende Begriffe für Frauen verwendet werden? Wenn unsere durchgeknallten Herren Politiker hier thematisiert werden, gibt es nie pauschale Breitseiten gegen Männer.
    Ganz ehrlich, das ko… mich an.

  18. Für Hendricks muß dringend ein neuer Terminus her. Er ist mehr ein Kampflesbus als eine Kampflesbe.

    KAMPFLESBUS NACH LESBOS!!!

  19. Dieses Wesen da auf dem Bild hat nicht mal im Ansatz etwas Weibliches an sich. Was für eine menschliche Tragödie, wenn so jemand permanent, Tag und Nacht, sein ganzes Leben lang gegen seine Weiblichkeit ankämpfen muss und diese zum Lebensfeind macht. Wieviel psychische Energie muss ein solches Wesen investieren, um gegen sich selbst zu kämpfen! Schon das ist ein bedauernswertes Lebensschicksal. Wenn solche Menschen sich dann aber noch ein politisches Betätigungsfeld suchen, um überhaupt so etwas wie Anerkennung, Bestätigung zu bekommen,quasi als Psychotherapie, dann tragen sie ihre innersten, teilweise existentiell bedrohlichen Konflikte auf Kosten der Allgemeinheit aus und machen damit bewusst oder unbewusst andere kollektiv für ihre Lebenstragödie, ihr Scheitern, ihre Lebenslügen… verantwortlich und stürzen diese mit in den Abgrund. Genannt seien nur Angela Merkel, Wolfgang Schäuble, der Freiherr von Guttenberg, Claudia Roth, Volker Beck, Annette Schavan, Katrin Göring-Eckardt, Barbara Hendricks…von unzähligen.
    Narzissten, Borderliner, zutiefst sexuell Identitätsgestörte, Neurotiker, Psychotiker, Selbstverleumder, Größenwahnsinnige, Realitätsverweigerer, Selbsthasser, Deutschlandhasser, Todessehnsüchtige, Alkoholiker, Drogensüchtige…
    Bei unserer politischen „Elite“ ist alles anzutreffen.Es ist schon erstaunlich, dass Menschen in Machtpositionen gelangen, ohne vorher auch auf ihre charakterliche und psychische Tauglichkeit geprüft zu werden und ich spreche noch nicht einmal von ihrer fachlichen Kompetenz für ein politisches Amt. Da kann es dann schon mal gehäuft vorkommen, dass Studienabbrecher Karriere als „Politiker“ machen oder Germanistinnen zu Arbeitsministerinnen werden oder DDR Physikerinnen zu Kanzlerinnen mutieren mit besonders hoher Wirtschaftkompetenz oder katholische Lesben sich aus einem mörderischen Toleranzbegriff heraus und ohne Verantwortung für eigene Kinder sich für die massive Etablierung des Islam einsetzen oder linke Gutmenschenpolitiker all ihre linken Ideale ( Emanzipation, Feminismus, sexuelle Selbstbestimmung, Genderisierung, schwule Emanzipation, Kampf gegen das Patriarchat, Kampf gegen traditionelle Bindungen an Familie, Kirche, Geschichte, Nation, Religion…)als selbstzerstörerischen Kampf gegen das Selbst, das Eigene einsetzen, Muslime als deren verwöhnte Hätschelkinder aber davon ausnehmen als besondere Form anmaßender Arroganz…
    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

  20. Schriftzug
    Warum der Dortmunder U-Turm neuerdings auch arabisch spricht

    Mit ungewohnten Schriftzeichen grüßt derzeit das Wahrzeichen der Stadt Gäste aus dem Ausland. Wir verraten, was hinter dem Schriftzug steckt.

    Wenn Borussia Dortmund spielt, drehen sich für gewöhnlich schwarzgelbe Kicker in der Video-Installation am U-Turm, den sogenannten fliegenden Bildern. Nun will Adolf Winkelmann, Schöpfer der Installation, eine Brücke zur arabischen Kultur schlagen. „Willkommen in Dortmund“ steht dort auf Deutsch und auf Arabisch im Wechsel. Winkelmann hat Ideen des Grafikers Fadi Abdelnour dort einfließen lassen.

    Da im Arabischen die Leserichtung eine andere ist, fliegen die Bilder sogar von links nach rechts ein. Das Huna/k-Festival findet noch bis zum 4. Oktober an verschiedenen Spielorten in der ganzen Stadt statt.Auch nach den zehn Festival-Tagen sollen die Schriftzeichen am U-Turm zu sehen sein.

    http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/der-u-turm-spricht-jetzt-auch-arabisch-id11128644.html

  21. Hätten wir eine unvoreingenommene Journaille, müsste Barbara Hendricks ob dieser Ungeheuerlichkeit morgen ihren Hut nehmen, stattdessen wird die Ungeheuerlichkeit – Ausnahme: „Die Welt“ – diskret unter den Teppich gekehrt. Die FAZ hat letzten Dienstag eine ganze halbe Seite mit dem Genderkram zugemüllt und feingeistig gefragt, ob ein Dialog zwischen Biologen, die Genderforschung für Unfug halten, und Genderforscherinnen möglich sei; die Leser, die ausnahmsweise kommentieren durften, wissen genau, was sie davon zu halten haben:

    Das Ziel des Gender Mainstreaming kam über die UNO und die EU in die Politik, transportiert von einigen Extrem-Feministinnen. Die Politiker haben nicht verstanden, worum es geht und auch nicht gefragt. Man dachte, es ist irgendwas mit Gleichberechtigung und nickte es ab. Keiner fragte nach, obwohl Milliardenausgaben damit verbunden sind. Dabei wird jeder seriöse Wissenschaftler Gender Mainstreaming als Scharlatanerie demaskieren.

    In Frankfurt werden demnächst dreißig IdiotInnen „Gender Studies“ im Nebenfach studieren. Wozu? Dr. Marianne Schmidbaur: Um später unter anderem als Gleichstellungsbeauftragte oder Politikberater arbeiten zu können:

    http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/genderforschung-an-der-uni-der-grosse-streit-ueber-den-kleinen-unterschied-13816460.html

  22. Oh ja ein Gendergerichtshof, wo muslimische Männer den Burkazwang für alle Frauen durchsetzen können, damit sie sich besser bei uns integrieren bzw. wohler fühlen.

    Eine Burka für Hendricks selber wäre im Übrigen eine ideale Lösung bei dem Gesicht.

  23. „Weil es ja noch keinen internationalen Gender-Gerichtshof und keinen internationalen Klimagerichtshof gibt.“
    ————————————————
    Dieses Zitat wurde heute in der WELT veröffentlicht 🙂 🙂

  24. Genau so werden es unser rotgrünen Irren mache. Es wird nicht mehr lange dauern bis sie anfangen Konzentrationslager für Andersdenkende zu bauen und Menschen im großen Stil vergasen.
    —————————————————
    Ignazio Silone (ital. Schriftsteller und Sozialist) sagte einmal: „Die neuen Faschisten werden nicht kommen und sagen ‚Ich bin der Faschismus!‘, sie werden sagen: „Ich bin der ANTIfaschismus!“ 🙂

  25. Erschrocken bin ich zum Spiegel gerannt!
    In fast gleichem Alter, aschbraunes Haar mit Silberfäden, aber graugrünen Augen… Aufgeatmet, nein, so verlebt sehe ich nicht aus!

    Hendricks hat das Aussehen, das sie sich als Raucherin selbst verdient hat!!!

    PSYCHOPATH BARBARA HENDRICKS
    Burning Barbara“Ministerin in spe drückte Zigarette auf CDU-Politikers Handrücken aus
    Sonntag, 15.12.2013, 08:19
    http://www.focus.de/politik/deutschland/spd-macht-hendricks-zur-umweltministerin-burning-barbara-noch-schatzmeisterin-drueckt-zigarette-auf-cdu-politiker-aus_id_3482721.html

  26. BÄÄÄÄÄÄÄÄÄHHHHHHHHHHH

    Und sowas am Samstag morgen! (Foto oben)

    Da muß ein starkes Kontrastmittel her:

    Und zwar:

    OT

    now something completely different:

    Hier ist die neue deutsche Weinkönigin, ein bildhübsches Ding junges Fräulein aus deutschen Landen namens Josefine Schlumberger, eine der eher seltenen badischen Weinköniginnen. Ich habe den Wettbewerb gestern übrigens gesehen und sowas ist doch sehr erbaulich.

    Moselwein statt M*usels. Kluge, hübsche deutsche (richtige deutsche!!!) Mädels. „Role-Models“ wie die Anglos sagen würden. Kein einziger Schleier weit und breit zu sehen!

    Einziger Kritikpunkt:
    am Schluss mussten die drei übrig gebliebenen Kandidatinnen eine Art politische Rede halten. Gehört wohl zur PC. Fräulein Schlumbergers Rede bezog sich auf den „Kampf gegen Rechts in der Schule“ oder „Schule ohne Rassismus“.

    Aber man verzeiht großmütig.

  27. Wenn solche Typen wie diese Frau (?) da in der Regierung sitzen, dann ist das Land in höchster Gefahr!

    Die Deutschen haben ihr Land Wahnsinnigen anvertraut!
    Das muss den Deutschen langsam klar werden, bevor sie 2016 u d 2017 diese Verbrecher und Verrückten wieder wählen!

    Damir meine ich besonders die Leute im Westen, aber auch die Nichtwähler, die durch ihre Untätigkeit das Übel stillschweigend dulden.

  28. Eigentlich sollte es sicher heissen: „Bericht vom Grusel-Kabinett“, denn unsere angebliche Regierung ist ja schlimmer als jede Geisterbahn und demonstriert täglich eine gabllte Ladung Unsinn, blinden Aktionismus und rücksichtslose Übertretungen vorhadnener Gesetze und Verträge.

    Warum nicht gleich auch noch einen Gerichtshof für Müllfahrer, oder Klohfrauen? Diese Person sollte dringend einen Arzt aufsuchen, denn normal kann sie wahrlich nicht sein und was sie als normal ansieht ist der pure Wahnsinn.

  29. Das Aussehen der Lebensform ist ein Thema für sich, was mit Blick auf die Aufgabe deren Amtes nicht kausal thematisiert werden sollte. Das Hauptaugenmerk sollte auf die Kompetenzen der Person und den Anforderungen des auszübenden Amtes liegen. Genau da offenbart uns auch diese Lebensform das prinzipielle, heute übliche Schema: Keine Ahnung, aber das richtige Parteibuch!

    Wenn mich jemand fragen würde: „Kennen Sie einen Politiker, der die fachlichen Voraussetzngen für sein Amt mitbringt?“, dann müsste ich sagen: „Nein!“ Aber sollte nicht jemand, der solch ein Amt ausübt davon grundlegend Ahnung haben`…. kompetent sein? Stober sprach einmal von der „Kompetenzkompetenz“, es wurde darüber viel gelacht, aber Recht hatte er. Deutsche Altlastenpolitiker sind nicht einmal kompetent, komepetent zu sein. Bei Hendricks widerspiegelt sich dies in ihrer Grundqualifikation: Lehramt u. Soziologie (lt. Wiki*****). Wie bitteschön, will eine Soziologin Bau- und Umweltpolitik machen? Ist nicht genau diese fehlende Kompetenz an der Spitze der Grund dafür, dass wir so viele marode Brücken, marode Straßen und auch das BER-Desaster haben? Ja, genau das ist der Punkt! Genau da liegen die Wurzeln! Politiker sind inkompetent, unfähig und treffen trotzdem (offensichtlich Bauch)Entscheidungen von Tragweite, von denen sie grundsätzlich keine Ahnung haben. Ich könnte weitermachen: Pofalla … Vorstand Deutsche Bahn … der Mann ist Rechtsanwalt. Asia-Rössler war Allgemeinmediziner und hats als Wirtschaftsminister probiert. Heute leben wir noch immer in der Krise. Sein Nachfolger Gabriel … Nachtportier & Lehrer … ja, wieder mal das richtige Parteibuch, aber auch keine Ahnung. Wie kann sowas hier Jahrzehnte ohne Gerichtsurteil straffrei handeln?

    Genau das ist das deutsche Problem: Die Dummheit und Inkompetenz deutscher Politiker!

    Noch kompensiert die Wirtschaftskraft Deutschlands die Dummheit dieser Politiker. Aber ein Ende dieser Wirtschaftskraft ist absehbar und damit bleiben dann auch Gelder aus, die heute noch fleißig verteilt werden. Die Illegalen, die glaubten das Schlaraffenland betreten zu haben, die werden bei ausbleibenden Sozialleistungen zu einem ernsthaften Problem für dieses Land.

  30. #44 Asylantis geht unter (26. Sep 2015 12:01)

    #40 Cendrillon

    Ganz andere Wein-Königinnen gibt’s bei den Gutmenschen: Die weinen dort um die Wette.

    Hahahaaaaa… der war gut.

    Erste und einzige deutsche „Wein“königin: ihre Majestät Claudia die Allererste und hoffentlich auch die Allerletzte. Dicht gefolgt von Pfarrerstöchterlein Göring-Dreckhart und der deutschen Weinbischöfin Margot der Sturzbesoffenen.

  31. #40 Cendrillon

    Gruselig, was Schlumpfine Schlumpfberger (oder wie die heißt) für einen hirngewaschenen Vortrag hält, um ihre „Krone“ in Empfang nehmen zu können. Das erinnert ja an den Staatsbürgerkunde-Unterricht in der DDR. Aus einer Närrin wird keine Königin, wenn man ihr ein Zepter in die Hand drückt (siehe Merkel).

  32. Gegen diese Irren, ja wohl Geistesgestörten die das Land im Würgegriff halten und Zerstören,
    war zu Zeiten der Gutsherrn das Paradies für die Untertanen….
    Demokratie ist nicht leicht!
    Muss aber nicht im Tatalen Irrsinn ausarten…

  33. #43 Armin R. (26. Sep 2015 12:01)

    Gutes Aussehen ist eben nicht alles!

    Da freut sich ihr linker Geschichtslehrer sicher, das Schlumpfine die altlinken Phrasen aus der 68er Suppenküche so gut auswendig gelernt hat!

    Und beim SWR ist der politische Auftrag wieder übererfüllt worden.

    „Refugees welcome“, denn alle Deutsche sind sonst Nazis!

  34. Kann man das Foto bitte austauschen oder entfernen? Ich kann nicht soviel essen wie ich kotzen möchte, beim Anblick dieser „Kampflesbe“.

  35. #39 Cendrillon (26. Sep 2015 11:52)

    Die Wahl der Weinkönigin ist ein Skandal und repräsentiert ein Deutschland, das nicht das meine ist.

    In der Rede fehlte völlig der selbstkritische Hinweis auf den Alkoholgehalt des Weines, ein verheerendes Signal für muslimische Flüchtlinge.

    Skandalös auch die rechtsreaktionäre Tendenz der Veranstaltung, zur Weinkönigin hätte ein homosexueller Transgender-Flüchtling aus Eritrea gewählt werden müssen.

    Was da abging, hat mit weltoffener Willkommenskultur nichts zu tun, es ist beschämend.

  36. #47 Asylantis geht unter (26. Sep 2015 12:08)
    #43 Armin R. (26. Sep 2015 12:01)

    http://www.swr.de/weinkoenigin/siegerin-beim-finale-in-neustadt-weinstrasse-neue-deutsche-weinkoenigin-kommt-aus-baden/-/id=233442/did=15997916/nid=233442/1ny1941/index.html

    Ab 1:50:46 bitte Kotztüte bereithalten!

    Ja stimmt.
    Dieser doofe PC-Vortrag hat mich auch geärgert. Anscheinend muß man heutzutage derlei Scheixx absondern, um deutsche Weinkönigin zu werden. Aber die junge Dame ist ansonsten eine ganz hervorragende Wahl. Man verzeiht großmütig.

    Als Badische Hoheit hat Schlumberger einmal erzählt, dass für das Amt mehr nötig sei als nur nett winken. Sie stellt das unter Beweis in einer Rede, in der sie die aktuelle Flüchtlingsthematik anspricht und den Rassismus anprangert. „Eigentlich sollten wir die Schreckensbilder, die uns Fremdenhass gebracht hat, noch zu gut vor Augen haben“, sagt sie und bietet an, im Sinne der Aktion Sühnezeichen an Schulen aufzuklären.

  37. OT

    Neueste Infos aus der „Flüchtlings“unterkunft Messehalle Leipzig

    Wahrscheinlicher Auslöser der Massenschlägerei: Ein Afghane (17) belästigte ein syrisches Mädchen (11), zog ein Messer. „Als ihr aufgebrachter Vater dazwischen gehen wollte, kam es zur gewalttätigen Auseinandersetzung“, so ein Polizeisprecher. Auch am Freitag war die Situation im Camp angespannt, vor allem zwischen den 900 Syrern und 220 Afghanen. Viele haben mittlerweile das Camp verlassen, machen sich auf eigene Faust Richtung Berlin oder Hamburg auf.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/fluechtlingskrise/fluechtlinge-fluechten-nach-massenschlaegerei-von-leipziger-messe-42723480.bild.html

  38. Gendergerichtshof einführen wollen und gleichzeitig in den Deutschland durch den Massenzuzug von Moslems die Einführung der Scharia den Weg zu ebenen, passt überhaupt nicht zu einander.
    Verstehe dieser Genderwahn ohnehin nicht. Im Grundgesetz ist die Gleichberechtigung von Mann und Frau bereits geregelt. Was Mann und Frau zwischen den Beinen haben, ist von Gott gegeben und kann mit noch so viel Diskussionen nicht geändert werden, höchstens mit dem Skalpell.
    Ich finde es unglaublich ignorant, dass Deutschland am Beginn des Untergangs steht und Merkel und Konsorten sich mit Gerichten für Umwelt und Gender beschäftigen.

  39. #54 18_1968 (26. Sep 2015 12:17)

    #39 Cendrillon (26. Sep 2015 11:52)

    Die Wahl der Weinkönigin ist ein Skandal und repräsentiert ein Deutschland, das nicht das meine ist.

    In der Rede fehlte völlig der selbstkritische Hinweis auf den Alkoholgehalt des Weines, ein verheerendes Signal für muslimische Flüchtlinge.

    Skandalös auch die rechtsreaktionäre Tendenz der Veranstaltung, zur Weinkönigin hätte ein homosexueller Transgender-Flüchtling aus Eritrea gewählt werden müssen.

    Was da abging, hat mit weltoffener Willkommenskultur nichts zu tun, es ist beschämend

    .
    Gröööööööhhhhllllll

    Kommt nächstes Jahr garantiert.
    Wäre doch gelacht wenn wir die Wahl zur deutschen Weinkönigin nicht politisch-korrekt-gendern im kunterbunten, weinseligen, tolltoleranten und weloffenem, schwulen Weinland Toitscheland.

  40. Normalerweise würde ich jetzt sagen die Alte muss mal wieder richtig rangenommen werden um klar in der Birne zu werden
    Aber da wird es kaum jemanden geben
    Warum sind das immer solche Schabracken die so gendermässig drauf sind?

  41. Sich jetzt am Aussehen von Frau Hendricks aufzuhängen, finde ich ehrlich gesagt, ziemlich billig.

    Einfach, weil kaum jemand was für sein Äußeres kann, und ihr politisches Agieren viel mehr Kritikpunkte hergibt.

    Aber eines muss ich als Frau schon sagen, die noch die Anfänge der „Frauenbewegung“ angeführt u.a. von Alice Schwarzer seit den spätern 60ern (damals noch als Kind und Jugendlliche) kennt:

    Schon damals gab es nur wenige Punkte, die die Mehrheit der Frauen im Rahmen der „Frauenbewegung“ interessiert hat:

    Die wichtigsten waren:

    Gleiche Bezahlung wie die Männer
    (Damals führte das zu der Abschaffung der „Leichtlohngruppen“ in der Industrie, in der vornehmlich oder fast nur Frauen arbeiteten)

    Die Freigabe der Antibaby-Pille

    Freien Zugang zum Abbruch unerwünschter Schwangerschaft

    Bestrafung von Gewalt in der Ehe/Partnerschaft

    Das war es aber auch schon.

    Wenn man sich aber das Geheule heutiger „Feministinnen“, oder gar „Genderistix“ anschaut, könnte man das Gefühl haben, daß Frauen in Deutschland keinerlei Rechte hätten.

    Da frage ich mich dann schon, wo z.B. in den 50ern, 60ern und frühen 70ern schon all die Verkäuferinnen, Sekretärinnen, Lehrerinnen, Krankenschwestern, Ärztinnen (hauptsächlich für Kinder und Frauen), Apothekerinnen, hergekommen sind, wenn es doch so schlimm um die Frauen steht……..

    Ich kann das Gesülze, das seit Jahrzehnten hier verzapft wird, nicht mehr ertragen, und klappe einfach die Ohren zu. Meine Tochter (34) übrigens auch nicht.

    Alles, was ich geschafft habe, ist mir aus eigener Kraft gelungen, mitunter durch freundliche Unterstützung meiner Eltern. Das gleiche trifft auf meine Tochter zu.

    Sie kennt übrigens keine andere Frau, die auf das Gesülze hört. Die übergroße Mehrheit der Frauen klappt auch da die Ohren zu.

    Wie es dazu kommen konnten, daß sich Minderheiten über die Mehrheit, und als Halter der veröffentlichten Meinung etablieren können, dafür gibt es eine sachliche und fundierte Analyse in dem Buch von Manfred Güllner.

    Interview mit Güllner und Verweis auf das Buch
    hier:

    http://www.novo-argumente.com/magazin.php/novo_notizen/artikel/0001342

    Noch eine Anmerkung zu Änderungen von Büchertexten, um politisch unkorrekte Wörter zu tilgen.

    Wieso greift hier nicht, daß das Verstöße gegen das Urheberrecht sind?

  42. #38 Maria-Bernhardine (26. Sep 2015 11:51)
    Erschrocken bin ich zum Spiegel gerannt!
    In fast gleichem Alter, aschbraunes Haar mit Silberfäden, aber graugrünen Augen… Aufgeatmet, nein, so verlebt sehe ich nicht aus!

    Hendricks hat das Aussehen, das sie sich als Raucherin selbst verdient hat!!!

    PSYCHOPATH BARBARA HENDRICKS
    Burning Barbara“Ministerin in spe drückte Zigarette auf CDU-Politikers Handrücken aus
    Sonntag, 15.12.2013, 08:19
    http://www.focus.de/politik/deutschland/spd-macht-hendricks-zur-umweltministerin-burning-barbara-noch-schatzmeisterin-drueckt-zigarette-auf-cdu-politiker-aus_id_3482721.html

    Also ich hätte der äußerst liebreizenden Dame ganz sicher ins Gesicht geschlagen, wenn sie auf meiner Hand eine Zigarette ausgedrückt hätte.

    er habe Hendricks „trotzdem als seriöse Politikerin kennen gelernt, die beharrlich an ihren Themen arbeitet“

    Wie gut, dass wir nicht von Waschlappen regiert werden!

  43. Die Claudia Roth der SPD….
    Aber wie bitte Gendergerichtshof und Klimagerichtshof ?
    Den linksversüfften Gender Dreck auch noch international … was für eine…
    Klimagerichtshof ? Damit die Klimalüge komplett ist und per Gericht bestätigt. Abgesehen von der verqueren Darstellung der Klimalüge werden Umweltverschmutzer wie China oder Afrika niemals vor diesem Gericht stehen.
    Es ist nur Mittel zum Zweck, um uns das Geld wieder aus der Tasche zu ziehen.
    Heil Al Gore Heil Hendricks und Heil Gabriel !
    Die hat so etwas von die Pfanne heiss, aber die werden das durchsetzen.
    Vor einen Gerichtshof oder besser ein Gericht gehören die linken Schweine und die Rote SA, die besorgten Gender-Gegnern bei einer friedlichen Demo in Stuttgart mit Gewalt entgegengetreten sind.

  44. Das Antlitz ( darf man dieses schöne deutsche Wort bei so einer Gestalt überhaupt zur Anwendung bringen ), als Spiegel der Seele: Das Bildnis der Doriana Gay.

  45. Als Bekennender stört mich natürlich der Kewilsche Blödsprech ala Kampflesbe- ich mag dieses Forum hier dennoch aufgrund Herrn Stürzenbergers Engagement.
    By the way: andere nette Singlemänner unter 40 hier zu finden? Würde mich über Kontakt zu Gleichgesinnten freuen…

  46. #30 MortenMorten (26. Sep 2015 11:37)

    Dieses Wesen da auf dem Bild hat nicht mal im Ansatz etwas Weibliches an sich. Was für eine menschliche Tragödie, wenn so jemand permanent, Tag und Nacht, sein ganzes Leben lang gegen seine Weiblichkeit ankämpfen muss und diese zum Lebensfeind macht. Wieviel psychische Energie muss ein solches Wesen investieren, um gegen sich selbst zu kämpfen! Schon das ist ein bedauernswertes Lebensschicksal. Wenn solche Menschen sich dann aber noch ein politisches Betätigungsfeld suchen, um überhaupt so etwas wie Anerkennung, Bestätigung zu bekommen,quasi als Psychotherapie, dann tragen sie ihre innersten, teilweise existentiell bedrohlichen Konflikte auf Kosten der Allgemeinheit aus und machen damit bewusst oder unbewusst andere kollektiv für ihre Lebenstragödie, ihr Scheitern, ihre Lebenslügen… verantwortlich und stürzen diese mit in den Abgrund. Genannt seien nur Angela Merkel, Wolfgang Schäuble, der Freiherr von Guttenberg, Claudia Roth, Volker Beck, Annette Schavan, Katrin Göring-Eckardt, Barbara Hendricks…von unzähligen.
    Narzissten, Borderliner, zutiefst sexuell Identitätsgestörte, Neurotiker, Psychotiker, Selbstverleumder, Größenwahnsinnige, Realitätsverweigerer, Selbsthasser, Deutschlandhasser, Todessehnsüchtige, Alkoholiker, Drogensüchtige…
    Bei unserer politischen „Elite“ ist alles anzutreffen.Es ist schon erstaunlich, dass Menschen in Machtpositionen gelangen, ohne vorher auch auf ihre charakterliche und psychische Tauglichkeit geprüft zu werden und ich spreche noch nicht einmal von ihrer fachlichen Kompetenz für ein politisches Amt. Da kann es dann schon mal gehäuft vorkommen, dass Studienabbrecher Karriere als „Politiker“ machen oder Germanistinnen zu Arbeitsministerinnen werden oder DDR Physikerinnen zu Kanzlerinnen mutieren mit besonders hoher Wirtschaftkompetenz oder katholische Lesben sich aus einem mörderischen Toleranzbegriff heraus und ohne Verantwortung für eigene Kinder sich für die massive Etablierung des Islam einsetzen oder linke Gutmenschenpolitiker all ihre linken Ideale ( Emanzipation, Feminismus, sexuelle Selbstbestimmung, Genderisierung, schwule Emanzipation, Kampf gegen das Patriarchat, Kampf gegen traditionelle Bindungen an Familie, Kirche, Geschichte, Nation, Religion…)als selbstzerstörerischen Kampf gegen das Selbst, das Eigene einsetzen, Muslime als deren verwöhnte Hätschelkinder aber davon ausnehmen als besondere Form anmaßender Arroganz…
    Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Sehr richtig und treffend analysiert !!!

    „..Muslime als deren verwöhnte Hätschelkinder…“

    Besonders fatal finde ich, dass grünbunte Bessermenschen allen Ernstes meinen, Muslime seien deren Verbündete im Kampf gegen den Kapitalismus, gegen Diskriminierung, gegen Konservative, gegen verkrustete Strukturen, gegen Ungerechtigkeit, gegen Ausgrenzung, gegen Intoleranz etc.

    Ich frage mich immer wieder, wie hohl, naiv und weltfremd sind diese Leute eigentlich.
    Muslime haben für Schwule, Lesben, Gender, Transsexuelle, Intersexuelle, Weltverbesserer, Ökos, Atomkraftgegner, Veganer, Jesuslatschenträger, Tierretter, Frauenrechtler, Körnerfresser, Softies, Grüne, Linke, Pazifisten, Tolerante, Xenophile und ganz generell für Ungläubige und für die gesamte westliche Welt im Allgemeinen, die sie (tlw. zurecht) als verroht und degeneriert betrachten, nicht das geringste übrig.

  47. So schafft ES für SIE die Legitimationsgrundlage, um hier einen Inquisitionsgerichtshof für Gesinnungstaten einrichten zu können.
    Über einen solchen (Ent)Volksgerichtshof lassen sich qua Quoten und das allgegenwärtige Diskriminierung-Damoklesschwert die willfährigen, windkanalschnittigen, kanten und hirnlosen Golems platzieren.
    Alles ist eins und die Eine denkt für alle!
    Das ist die Zukunft dieser Republik und Europas, wenn nicht der Zufall diesen Plänen gewaltig vor den Koffer scheixxt.

  48. OT

    Mal wieder enttäuschte „Flüchtlinge“, dabei mussten die noch nicht mal in ein Zelt einziehen

    Flüchtlinge kritisieren Unterkunft in Rothwesten. Falsche Vorstellungen: Mehrere junge Syrer weigern sich, in der Fritz-Erler-Anlage zu bleiben.

    http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/fuldatal-ort83863/rothwesten-fluechtlinge-kritisieren-unterkunft-5559771.html

    Protest gegen Unterbringung. Minderjährige Flüchtlinge kritisieren die Lebensbedingungen in ihrer Unterkunft im Bahnhofsviertel.

    http://www.fr-online.de/zuwanderung-in-rhein-main/fluechtlinge-in-frankfurt-protest-gegen-unterbringung,24933504,31989710.html

    Wo sind nur die ganzen Gutmenschen hin? Erst alle Einladen und dann alleine lassen? Man sollte den „Flüchtlingen“ zeigen wo die wohnen.

  49. #63 abdul al hazred

    Antlitz klingt auch viel diplomatischer als Fisage bspw. Visagist. Siehe David Häßlichschopf vom Seenotrettungsteam Gaywatch. Allerdings wird uns keine „Fluthilfe“ vor der Assilanten-Flut retten.

  50. Leider ist es viel schlimmer.
    Die UNO verabrschiedet dieses Wochenende 17 Ziele für 2030:

    Transforming our world: the 2030 Agenda for Sustainable Development

    Die Welt schreibt:

    Ihre Reise, die mit drei Tagen für eine Merkel-Tour vergleichsweise lang angelegt ist, dient eher dazu, Deutschland als Soft-Power darzustellen.
    (…)
    Das gute Deutschland präsentiert sich mit seiner fortschrittlichen Kanzlerin.
    (…)
    Merkel spult ihre Ansprache routiniert herunter, die überwiegend aus UN-Prosa besteht: „Wir wollen und wir können unsere Welt verändern. Wir wollen und wir können der Welt ein menschlicheres Gesicht geben“.
    (…)
    Die 17 Ziele, die sich die Weltgemeinschaft auf diesem „Nachhaltigkeitsgipfel“ als Hausaufgabe bis 2030 selbst aufgibt, zitiert Merkel nicht. Ihre Bundesregierung hat sich unter Federführung der gemeinsam mit Merkel eingeflogenen SPD-Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter führend daran beteiligt, dass die Agenda so kleinteilig geraten. (…)
    Am Montag will Merkel sogar auf einem Treffen für „weibliches Empowerment“ teilnehmen,(…)
    Eine Reminiszenz an die 4. Weltfrauenkonferenz, die vor 20 Jahren in der kommunistischen Diktatur stattfand und zum ersten Mal den Begriff „Gender Mainstreaming“ in die Programme der Vereinten Nationen aufnahm.
    (…)
    Selbstverständlich gehört „Gender-Mainstreaming“ auch zu den Zielen, die sich die Weltgemeinschaft an diesem Wochenende für 2030 gibt. Auf die Frage, warum Deutschland einer Gruppe von Ländern angehört, die sich als Überwacher der Umsetzung verstehen, antwortet die ebenfalls mitgereiste SPD-Umweltministerin Barbara Hendricks: „Weil es ja noch keinen internationalen Gender-Gerichtshof und keinen internationalen Klimagerichtshof gibt.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article146880799/Als-Merkel-abreist-blaest-Gabriel-zum-Angriff.html

    Die 17 Ziele haben es aber in sich:

    2 Hauptziele sind Gender Mainstreaming und Kampf gegen den Klimawandel (Geo-Engenineering)

  51. „Krank“ ist noch gar kein Ausdruck für diesen geistigen Unrat,den dieses etwas zutage gefördert hat!

    Bald wird es auch noch die Inhaftierung aller Heterosexuellen fordern,wenn dieser Abklatsch von einem Menschen mit diesem „Gendergerichtshof“ durchkommt!

    Have a mad day.

  52. #65 Jens Eits (26. Sep 2015 12:27)

    Besonders fatal finde ich, dass grünbunte Bessermenschen allen Ernstes meinen, Muslime seien deren Verbündete im Kampf gegen den Kapitalismus, gegen Diskriminierung, gegen Konservative, gegen verkrustete Strukturen, gegen Ungerechtigkeit, gegen Ausgrenzung, gegen Intoleranz etc.
    __________________

    Möglicherweise ist da der Wunsch, diese Menschen „erziehen“ zu können, der Vater des Gedanken.

    Und ebenfalls, möglichweise, wird die Rückständigkeit und wirtschaftliche Schwachheit vieler moslemischer Länder als „Kapitalismuskritik“ fehlinterpretiert.

    Denn die wirtschaftliche Schwäche resultiert aus dem Agieren der korrupten Eliten, und nicht weil die Leute da blöder seien als wir hier.

    So hatte z.B. Afghanistan eine kurze wirtschaftliche und kulturelle Blüte, ausgerechnet unter sowjetischer Besatzung, die man trotzdem kritisieren muss.

    Was man beleuchten sollte ist, inweiweit es möglicherweise sinnvoll ist, bestimmte Länder von „strengen aber wohlmeinenden Herrschern oder Herrscherinnen“ regieren zu lassen.

    „Wohlmeinend“ all den Bürgern gegenüber, die bereit und Willens sind, das Land wirtschaftlich, kulturell und generell nach vorne zu bringen, „streng“ gegenüber religiösen Eiferern gegenüber, die das Mittelalter der Neuzeit gegenüber vorziehen.

  53. Das mit der Umwelt / Klima Situation würde ich ihr nicht ankreiden. Mit der Fortführung der Ignoranz gegenüber der massiven Zerstörung der Erde kommen wir in ein ganz böses Erwachen … weltweit.

  54. #70 LetzterDeutscher (26. Sep 2015 12:32)

    Die 17 Ziele haben es aber in sich:

    2 Hauptziele sind Gender Mainstreaming und Kampf gegen den Klimawandel (Geo-Engenineering)
    _________________________

    Keine Sorge. Das Gelaber um dem Klimawandel geht schon seit den 90ern in immer wieder neue Runden.

    Ohne daß sich die Erde darum schert. Die wird mal warm, mal wärmer. Mal kalt, mal kälter, ganz so wie es ihr, bzw. dem System auf dem sie basiert, mal gerade passend erscheint.

    Um es mal so patt auszudrücken.

    Was ich höchst kritsch finde ist, daß unter dem Deckmantel „Klimawandel“ der Aspekt „Umweltschutz“ in Teilen komplett ausgeblendet wird. Anders kann man sich so z.B. die Verordnung zur Verwendung quecksilberhaltiger „Energiesparleuchten“ nicht erklären.

    Und mit dem „Gendergedös“ wird es genau so gehen. Ein Topic mehr auf der Agenda, die man in jährlichen Konferenzen belabern kann.

    Kost‘ ja nix. Jedenfalls nicht die Laberer, die meistens eh‘ auf Posten sitzen, die vom Steuerzahler bezahlt werden. Da kommt es auf die Reisekosten auch nicht mehr an………

  55. was ist denn das für ein abgrundtief häßliches Ding? Ekelhaft, wie die innere Häßlichkeit zur äusseren wird. Homosexuelle Frauen sind notgedrungen pervers, weil kein Mann sich mit so etwas einlassen würde.

    @#7 18_1968 verpiss dich in dein grünfaschistisches Körbchen.

  56. #70 LetzterDeutscher (26. Sep 2015 12:32)

    „Leider ist es viel schlimmer.
    Die UNO verabrschiedet dieses Wochenende 17 Ziele für 2030“

    Die UNO ist ein Freimaurerclub, das darf man nie vergessen.
    Die Freimaurerei mag ja hehre Ziele verfolgen, aber ihr „Sieg der Vernunft“ soll über die völlige Vermanschung jeglicher Individualität führen, damit bloß Gleichheit sei. Der Weg dorthin ist das Chaos, und selbst (auf den ersten Blick) unterstützenswerte Projekte führ(t)en samt und sonders zu noch mehr Elend für die Massen – und zu vollgestopften Taschen einiger Weniger.

    Lesetip: Juan Maler, „Der Sieg der Vernunft“.
    Für Freunde der Schundliteratur auch ganz erhellend zum Thema Bünde: 334 Promille Lüge.

  57. This week, Michael Snyder published an important article entitled The 2030 Agenda: This Month The UN Launches A Blueprint For A New World Order With The Help Of The Pope.
    That article references this UN „2030 Agenda“ document that pushes a blueprint for so-called „sustainable development“ around the world.

    This document describes nothing less than a global government takeover of every nation across the planet. The „goals“ of this document are nothing more than code words for a corporate-government fascist agenda that will imprison humanity in a devastating cycle of poverty while enriching the world’s most powerful globalist corporations like Monsanto and DuPont.

    Die Ziele im Detail:

    Goal 5) Achieve gender equality and empower all women and girls

    Translation:

    Criminalize Christianity, marginalize heterosexuality, demonize males and promote the LGBT agenda everywhere. The real goal is never „equality“ but rather the marginalization and shaming of anyone who expresses any male characteristics whatsoever. The ultimate goal is to feminize society, creating widespread acceptance of „gentle obedience“ along with the self-weakening ideas of communal property and „sharing“ everything.

    Goal 6) Ensure availability and sustainable management of water and sanitation for all

    Translation: Allow powerful corporations to seize control of the world’s water supplies and charge monopoly prices to „build new water delivery infrastructure“ that „ensures availability.“

    Goal 7) Ensure access to affordable, reliable, sustainable and modern energy for all

    Translation: Penalize coal, gas and oil while pushing doomed-to-fail „green“ energy subsidies to brain-dead startups headed by friends of the White House who all go bankrupt in five years or less. The green startups make for impressive speeches and media coverage, but because these companies are led by corrupt idiots rather than capable entrepreneurs, they always go broke.

    ….
    http://www.naturalnews.com/051058_2030_Agenda_United_Nations_global_enslavement.html#ixzz3mq7mXVaA

    Zusammengefasst:

    Eine globalistische Agenda.

    Die Gender Mainstreaming Ideologie (Angleichung der Geschlechter) und der Klimawandel-Irrsinn werden weltweit bis 2013 implementiert:


    Total enslavement of the planet by 2030
    As the UN document says, „We commit ourselves to working tirelessly for the full implementation of this Agenda by 2030.“

    If you read the full document and can read beyond the fluffery and public relations phrases, you’ll quickly realize that this UN agenda is going to be forced upon all the citizens of the world through the invocation of government coercion. Nowhere does this document state that the rights of the individual will be protected.
    Nor does it even acknowledge the existence of human rights granted to individuals by the Creator.

    Even the so-called „Universal Declaration of Human Rights“ utterly denies individuals the right to self defense, the right to medical choice and the right to parental control over their own children.

    The UN is planning nothing less than a global government tyranny that enslaves all of humanity while calling the scheme „sustainable development“ and „equality.“

    http://www.naturalnews.com/051058_2030_Agenda_United_Nations_global_enslavement.html#ixzz3mq8u1ksq

    Ein Alptraum!

    Gender Mainstreaming
    LGBT-Ideologie
    Geburtenkontrolle
    Reproduktionsmedizin
    KITA-Indeologie
    Privatisierung & Monopolisierung von Wasser+Saatgut etc

    ….

    Diese Agenda ist eine Kriegserklärung an die Freiheit des Einzelnen und an das Modell der klassischen Familie als Basis unserer Gesellschaften.

  58. Die Regeln des Gerichtshof würden natürlich nur für die westlichen Staaten gelten. Alle anderen 80% würden sich das nicht bieten lassen.

  59. #70 LetzterDeutsche
    „Keine Sorge. Das Gelaber um dem Klimawandel geht schon seit den 90ern in immer wieder neue Runden.

    Ohne daß sich die Erde darum schert.“

    Das glaube ich nicht; ich denke schon, dass es ein Märchen der Industrie ist, dass die Erde das aushält. Vieles stirbt aus, überall nur noch Strahlung und Chemie ohne Ende. Das kann ganz böse enden. Krebs und was weiß ich nehmen ab dem 20. Jahrh. drastisch zu; und selbst die sog. Volkskrankheit Rückenschmerzen kommt durchaus durch viele Gifte in der Wohnung, auf Arbeit und durch Medikamente. Und wenns nicht mehr geht: wieder Medikamente, die uns die Lügner verschreiben …

  60. #11 Thilo S. (26. Sep 2015 11:09)

    …soweit mir bekannt und geläufig ist, beginnen Gerichte heute ihre Urteilsverkündung nur noch mit dem Spruch : „IM NAMEN DES VOLKES“ ergeht folgendes Urteil…

    …das Wort „deutsch“ wurde schon tunlichst aus der Urteils-Formel herausgenommen… :))

  61. #28 daskindbeimnamennennen (26. Sep 2015 11:36)
    Nur zur Info, was diese kranken Weiberhirne Tag und Nacht beschäftigt!
    —————-
    Könnten sich kewil und andere hier auf pi nicht bitte auch bei durchgeknallten Politikerinnen darauf beschränken, sich ausschließlich auf diese Personen zu beziehen. Müssen dann immer pauschal erniedrigende Begriffe für Frauen verwendet werden? Wenn unsere durchgeknallten Herren Politiker hier thematisiert werden, gibt es nie pauschale Breitseiten gegen Männer.
    Ganz ehrlich, das ko… mich an.
    …..

    Nööö
    1. ist das ein politisch inkorrektes Forum
    2. passiert das meist nur bei Frauen die komplett durchgeknallt überpolitisch korrekt den völlig übertriebenen Gekdersch… propagieren .
    Daher ist durchaus ok , eine entsprechenden Konter zu geben
    3.werden auch schmierige Männer wie Friedmann, Gabriel und andere werden entsprechend beschrieben

    Ansonsten gebe ich dir natürlich recht
    Das Niveau muss hier hoch bleiben
    Ein respektvoller und sachlicher Stil sollte gewahrt bleiben
    Der leidet derzeit etwas, was ich dem steigenenden Frust und den vielen neuen etwas zuschreibe

  62. Diese Frau könnte man sogar lebendig im „Wachsfiguren-Kabinett“ ausstellen – die Besucher würden den Unterschied nicht einmal merken… :))

  63. Ich fordere Burkazwang für Hendricks. Wäre ich ein testosterongesteuerter Jungmann und hätte eine sexuell fördernde Freundin, dann würde ich mir die Hendricks auf DINA A4 vergrößern, ausdrucken und vors Bett stellen. Hilft garantiert gegen vorzeitigen Samenerguss.

  64. Abgesehen davon, dass ich den Gender-Unsinn auf lange Sicht für nervtötend und überflüssig halte, sollte die Optik der Dame in der Sache keine Rolle spielen. Und wenn sie wie Claudia Schiffer aussähe, Blödsinn bleibt Blödsinn.

    Wartet’s ab, irgendwann wird auch der Begriff „Mann“ für die Genderfraktion untragbar. Dann wird nur noch unterschieden zwischen „Frau“ und „Nicht-Frau“… 😀

  65. #84 sickandtired (26. Sep 2015 13:09)

    Na, ist da nicht etwas Neid im Spiel, weil Sie bei ihr keine Chance hätten?

    Ich würde mit der Dame gern mal einen Dreh verabreden, sie, Beck, Gabriel und ein Rudel Willkommensbedürftiger, dann noch in Nebenrollen Merkel und Roth, für Spezialisten vielleicht noch den Schäuble dabei. Göring-Schwanzhart könnte ich mir als Moderatin gut in Uniform vorstellen, so ala „Buntland privat“.
    Bei xhamster findet alles sein Publikum. Also, nach der Politik haben die alle noch gute Jobaussichten im Hardcorebereich. Sie fallen alle weich, und sei es auf Maria Böhmer, die ich gern beim Dreh auch dabei hätte.

  66. #88 Dunkeldeutscher_XYZ (26. Sep 2015 13:52)

    „Die UN ist für mich eine der unfähigsten und überflüssigsten Organisationen. Weg damit.“

    Überflüssig ja, unfähig leider nicht. Weg damit.

  67. #25 Maria-Bernhardine (26. Sep 2015 11:25)

    Sie sollte mit der Sauferei aufhören, dann kommt auch wieder der Verstand!

    Ne, is nicht… Bei jedem Vollrausch sterben irreversibel unzählige Gehirnzellen ab, so dass auch der Verstand mit der Zeit auf der Strecke bleibt. Chronischer Alkoholmissbrauch kann zur Demenz führen….

    #82 katharer (26. Sep 2015 13:02)

    Das Niveau muss hier hoch bleiben
    Ein respektvoller und sachlicher Stil sollte gewahrt bleiben
    Der leidet derzeit etwas, was ich dem steigenenden Frust und den vielen neuen etwas zuschreibe

    Genau!!

  68. #82 katharer (26. Sep 2015 13:02)

    #28 daskindbeimnamennennen (26. Sep 2015 11:36)

    Nööö
    1. ist das ein politisch inkorrektes Forum
    2. passiert das meist nur bei Frauen die komplett durchgeknallt überpolitisch korrekt den völlig übertriebenen Gekdersch… propagieren .
    Daher ist durchaus ok , eine entsprechenden Konter zu geben
    3.werden auch schmierige Männer wie Friedmann, Gabriel und andere werden entsprechend beschrieben

    Ansonsten gebe ich dir natürlich recht
    Das Niveau muss hier hoch bleiben
    Ein respektvoller und sachlicher Stil sollte gewahrt bleiben
    Der leidet derzeit etwas, was ich dem steigenenden Frust und den vielen neuen etwas zuschreibe
    ————-

    Aber genau zwischen 2. und 3. ist der Unterschied. Bei kritisierten Frauen kommen immer die generellen Breitseiten.
    Bei kritisierten Männern bezieht sich die – durchaus auch deftige Kritik – allein auf den Kritisierten.
    Das finde ich auch ok, ich bin jetzt nicht emofindlich oder mainstream.

    Aber es vermittelt mir das Gefühl, dass die Frauen, egal wie sich unser Land hier entwickeln wird, auf der Strecke bleiben werden, weil aus beiden Lagern, egal ob rotgrünschwarzislamisch oder konservativ so viel Verachtung rüberkommt.

  69. #78 LetzterDeutscher (26. Sep 2015 12:46)

    Die Weltenlenker fühlen sich offenbar sehr sicher, wenn das nun schon so deutlich verkündet wird.
    Dazu sollte man wissen, dass es eine mächtige Institution gibt, die einen besonderen Beraterstatus bei der UN genießt und einen Sitz in deren wöchentlichen Sitzungen innehat: Lucis Trust. Der Name ist Programm!
    Gegründet 1920 von Alice Ann Bailey unter dem Namen „Lucifer Publishing Company“, 1922 umbenannt in „Lucis Trust Publishing Company“, verbreitet die Institution okkult-religiöse Lehren. Durch ihre Unterorganisation „World Goodwill“ verbreitet sie aggressiv die Ideologie der Globalisierung. Es gibt intensive Verflechtungen mit wirtschaftlichen, kulturellen, politischen und erzieherischen Organisationen wie z. B. Rockefeller Foundation, Coca Cola, WWF, WHO, CFR usw.
    Eine unverhohlene Zielrichtung ist die Erziehung – also Indoktrination – der Kinder.
    Nicht uninteressant ist auch, sich näher mit der Gorbachev Foundation zu befassen.
    Führt aber jetzt zu weit.

  70. Zur weiteren Aufgabe staatlicher Souveränität der Europäischen Nationen will Brüssel und Berlin noch die auch für TTIP geforderte „überstaatliche Gerichtsbarkeit“ mit der Konzerne Staaten verklagen können, etwa wenn sie Gewinneinbußen haben durch neue Gesetze oder staatliche Maßnahmen.

    Am 10. OKTOBER
    soll gegen TTIP und gegen die Bundesregierung in BERLIN
    eine Großdemonstration stattfinden.

    Ich erwarte, dass viele, die PI lesen und deren Freunde und Verwandte dort teilnehmen.

    „MERKEL MUSS ZURÜCKRTRETEN“ Schilder wäre sicherlich hilfreich.


    PS: auch US-Gewerkschaften lehnen TTIP ab. Ablehnung ist also kein Antiamerikanismus.

  71. Lieber kewil,

    diese Aussage wäre eigentlich eine Steilvorlage gewesen, mit dieser Frau und ihrem Ministerium einmal grundsätzlich abzurechnen, anstatt nur ein bisschen zu schimpfen (obwohl ich inhaltlich voll zustimme).
    Vor kurzem hat diese Hendricks zum Beispiel angekündigt, das Baurecht zu ändern, darunter die Bebauung von Innenhöfen zuzulassen – darauf freuen wir uns doch alle, wenn in unserem bislang ruhigen, grünen Innenhof jetzt ein zehnstöckiger Plattenbau für „Neudeutsche“ errichtet wird…

  72. Weiberhirn ???

    Soll das etwa eine Frau sein ? ? ?

    Also bitte, ich liebe Frauen und so eine Aussage ist beleidigend eines jeden Prachtweibes gegenüber…..

  73. Heute gegen 11:00 Uhr hatte ich versucht einen Kommentar als Gast bei WO zu platzieren.
    Ist nicht erschienen……komisch.
    Da ging es um Merkel in Amika und das Dame Hendricks im Schlepptau.
    Hier in Deutschland brennt das Bett und die Damen lassen sich über ungelegte und faule Eier aus.Gender, Klima, Hunger in der Welt,Freibier für alle, alles soll durch PLÄNE geändert werden. Besser noch, Kommissionen und Gerichtshöfe!
    Wen interessiert denn das, während Europa auf den Abgrund zurast??
    Man wird sich auch des Namens Hendricks erinnern, wenn es ans Aufräumen geht.

  74. Diese Gesichter (Hendricks, Merkel und Co.) strahlen den reinsten Wahnsinn aus.

    Das ist keine Regierung mehr,
    sondern eine Bande der Psychopathen,
    die aus der geschlossenen Anstalt ausgebrochen ist und ihr Unwesen treibt.

  75. Sieht man wie „das da oben“ aus… wenn man ins „post-humane Zeitalter“ Kommt? Fürchterlich!

  76. Nur zur Info, was diese kranken Weiberhirne Tag und Nacht beschäftigt!
    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Die hat kein Weibergehirn!
    Ihr Gehirn ist männlicher als das männliche.

    Über den Klimaschwindel berichtete Hans von Storch im DLF

    „Alles ist nicht Klimawandel“

    Der Wirbelsturm Katrina hatte nichts mit dem Klimawandel, sondern mit miserablem Küstenschutz in New Orleans zu tun, betonte der Klimaforscher Hans von Storch im DLF. Die Medienberichterstattung über den Klimawandel hält er für zuspitzend und übertrieben. Es sei dann an ihm und seinen Kollegen, das immer mal wieder richtigzustellen.

    Ich glaube, die Medien neigen immer zum Übertreiben, nicht nur beim Klimathema, sondern bei allen Themen, weil es ja darum geht, eine Geschichte zu erzählen an Kunden, und eine etwas zugespitzte Geschichte ist immer ein bisschen besser als eine langweilige Geschichte. Insofern ist es normal, dass die Medien übertreiben, in beide Richtungen. Das wundert natürlich keinen.

    http://www.deutschlandfunk.de/medienberichterstattung-alles-ist-nicht-klimawandel.697.de.html?dram:article_id=332033

  77. Entschuldigt, was soll man zu solch einem Elend noch sagen! Diese Dame gehört sofort in psychologische Behandlung und für immer weggesperrt!

  78. Dieses menschliche Wesen Hendricks mit ihrer Hackfresse gehört schleunigst vor den internationalen GESICHTShof wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses-hervorgerufen durch ihren abgrundtief häßlichen Anblick

  79. Hitler? Wo ist denn dein Stummelbärtchen abgeblieben? Rechtsscheitel sitzt fast.
    Wenn man so wie die aussieht, muss man unter Selbsthass leiden und diesen auf alle übertragen!

  80. Wenn die Zeit der islamischen Invasion vorbei und nach der Islamischen Besatzungszone (IBZ) endlich das Kalifat kommt ist es aus mit Gender, da wird das hässliche Mensch_In (Frau kann man dazu nicht sagen) in die Burka gesteckt und hat untertänig die Klappe zu halten. Ist der einzige Trost an der ganzen Katatrophe.

    Wer mal was richtig schwachsinniges zum Thema Gender lesen will: Ein kleines Wörterbuch des Gender-Wahnsinns.

  81. #108 Klabuster (26. Sep 2015 17:50)

    Phänomenal- der gesamte „Artikel“ ist KOMPLETT UNVERSTÄNDLICH/SINNLOS! Daran sieht man wieder sehr anschaulich, wie überflüssig, sinn- und nutzlos dieser gesamte Gender-Schrott ist, wer es nötig hat, sich hinter völlig sinn- und zusammenhangslosem Gestammel zu verstecken, hat einfach nichts zu sagen und sollte daher auch nicht reden!

  82. Das Gesicht ist die Visittenkarte und Seele eines Menschen.

    MENN GUETE WAS FUER EINE VISAGE!
    Kein Wunder das solch ein Bullshit au Ihrem Gedankengut quillt

  83. Immer vorausgesetzt, dass Hendricks den Satz auch gesagt hat, denn es gibt dafür nur eine einzige Quelle: Robin Alexander in der „Welt“. In der FAZ steht der Satz heute auch, aber nicht als Hendricks-Zitat, Majid Sattar schreibt:

    Ein robustes Überprüfungssystem soll sicherstellen, dass die Länder ihre selbstgesteckten Ziele bis 2030 einhalten. Freilich: Sanktionen bei Nichterfüllung sind nicht vorgesehen. Schließlich gibt es nun einmal keinen Klima- und Gender-Strafgerichtshof.

    Sollte der Satz gar nicht von Hendricks stammen oder wenn doch, ironisch gemeint sein, stehen alle, die sich hier rüde an Hendricks abgearbeitet haben, ziemlich dämlich da.

  84. das fiese Gesicht der Lesbe Hendricks / SPD passt

    genau zu dieser fiesen Verraeterpaerte D Interessen.

    Falls die SPD wollte, koennte sie mit den Gewerkschaften zusammen, einen wohl begruendeten

    Generalstreik gegen Merkels Wahnsinns Asylpolitik

    ausloesen und nach Abloesung des Merkel Regimes die Regierung uebernehmen.

    Dies haette allerdings nur Sinn, wenn sie oeffentlich ihren bisherigen Kurs am Verrat Deutscher Interessen eingesteht und totalen Kurswechsel ankuendigt.

    Der Fettsack waere natuerlich kein Kanditat, da er Verraeter # 2 in Deutschland ist gleich nach Merkel

  85. Deutschland ist in den Jahren der Merkel-Regierungen linker geworden als jemals zuvor, sogar SCHLIMMER als unter Rot/Grün.

    Fällt das nur mir auf???

  86. Wundert mich echt dass diese kranke Kampftussi beim Anblick ihres Spiegelbilds noch nicht lachend in eine Kreissäge gerannt oder in eine Müllpresse gehüpft ist.
    Die könnte glatt in jedem Zombiefilm mitspielen ohne Hilfe eines Maskenbildners.
    Das allerletzte was diese Welt braucht ist ein Gender- oder Klimagerichtshof.
    Es sollte für solche hirnverbrannten politischen Forderungen nur eine Konsequenz geben:
    Lebenslange Einweisung in eine Psychiatrie.
    Erfahrungsgemäß landen solche Politiker jedoch in der Problempoltikersammelstelle EU-Parlament.

    #59 katharer   (26. Sep 2015 12:22)  
    Normalerweise würde ich jetzt sagen die Alte muss mal wieder richtig rangenommen werden um klar in der Birne zu werden
    Aber da wird es kaum jemanden geben
    Warum sind das immer solche Schabracken die so gendermässig drauf sind?

    Die kompensiert mit ihren linksgrünen Ideologiemüll doch nur ihre sexuelle Frustration.

    #74 P. Erle   (26. Sep 2015 12:44)  
    Anders kann man sich so z.B. die Verordnung zur Verwendung quecksilberhaltiger „Energiesparleuchten“ nicht erklären.

    Und wie haben die Polen auf das Verbot der 100 Watt Glühbirnen reagiert ?
    Ganz einfach, sie stellten 99 Watt Birnen her.
    So einfach kann man diese hirnverbrannten Verbote umgehen.

    #84 sickandtired   (26. Sep 2015 13:09)  
    Ich fordere Burkazwang für Hendricks. Wäre ich ein testosterongesteuerter Jungmann und hätte eine sexuell fördernde Freundin, dann würde ich mir die Hendricks auf DINA A4 vergrößern, ausdrucken und vors Bett stellen. Hilft garantiert gegen vorzeitigen Samenerguss.

    Der war gut ! Alternativ geht’s auch mit nem Bild von Roth oder Merkel.

  87. Gerade die (nahezu toten!) Augen sind ja die Spiegel der Seele: In diesen geradewegs eiskalten Augen sieht man nicht die kleinste Spur einer Herzlichkeit, eines menschlichen Mitgefühls oder eines Hauches klitzekleinen Empathie. In Gesichtsausdrücken kann mann lesen, ja, dies kann jeder lernen. Das Gesicht dieser … Frau Hendricks drückt Hass (Selbsthass ?), Verachtung und Missbilligung aus – in extremer Form! Positives Denken und Lebensbejaung ist definitiv nicht das Ding dieser Frau, was sich ganz klar in der Physiognomie ausdrückt. Das Gesicht gilt häufig als Speicher für Charakter, Erfahrung und Lebensgeschichte.
    Das Gesicht eines Menschen ist wie ein offenes Buch, man muss es nur zu lesen wissen. Ich möchte nicht noch mehr psychologisch ins Detail gehen, würde desaströs werden, mir reicht schon die Erzählung dass dieser Unmensch (Hendriks) eine brennende Zigarette absichtlich auf dem Arm eine politischen Konkurrenten ausgedrückt hat = dieses kranke Verhalten deckt sich absolut mit meinen Eindrücken zu dieser Person.

Comments are closed.