Print Friendly, PDF & Email

vulkanWir freuen uns über einen wunderbaren Spätsommer mit vollen Freibädern, auch Bauern und Winzer sehen alles in allem einer guten Ernte entgegen. Der Weizenpreis befindet sich wegen einer globalen Rekordernte auf einem Zehnjahrestief, auch Mais und Sojabauern sehen Höchsterträgen entgegen. Freuen wir uns also über ein Jahr, das den Katastrophen-Kassandras keinen Vorwand bietet, mal wieder das Lied von der unmittelbar bevorstehenden Klimakatastrophe anzustimmen. Gar nicht auszudenken, was diese Herrschaften genau vor 200 Jahren angestellt hätten, denn das Jahr 1816 darf mit Fug und Recht ein echtes Klima-Katastrophenjahr genannt werden… (Maxeiner über den größten Vulkanausbruch der Menschheitsgeschichte!)

84 KOMMENTARE

  1. Wir freuen uns über einen wunderbaren Spätsommer mit vollen Freibädern

    Mit was die Freibäder in Deutschland gefüllt sind wissen wir alle zu gut.

    Freuen kann man sich darüber überhaupt nicht…

  2. Ich sage zu links/gruenen Klimaphantasten nur

    „es gab schon immer Warm und Kaltzeiten in der Klimageschichte der Erde“

    da werden sie ruhig und nachdenklich

  3. Jeder, der sich einmal mit der Entstehung dieses Planeten (und vielleicht sogar mit unserem Universum) auseinandergesetzt hat, wird mit Abscheu diesen industriell erzeugten Klimawahn in die Tonne treten. Klimatische Veränderungen – um das kurz auszudrücken – hat es in dieser Qualität und in noch viel schlimmeren Ausmaßen auf der Erde schom IMMER gegeben. Es gibt so viele naturwissenschaftliche Belege, die diesen Unsinn eigentlich ad absurdum führen!
    —————————————–
    Hallo!
    ***Deutscher MANN*** attacktiert Pärchen (über 60 Jahre alt 🙂 ) und ruft: „Allahu akbar!“

    http://www.focus.de/regional/oberhausen/oberhausen-polizei-mann-attackiert-paerchen-mit-messer-und-ruft-allahu-akbar_id_5868501.html

  4. Die Flüchtilanteninvasion, vor der Europa steht, kann als ein Zeichen des bevorstehenden weltweiten Klimawandels bewertet werden. Es wird heisser in Europa also zieht es die Afrikaner und Vorderasiaten geradezu magnetisch nach Norden.

    Es könnte allerdings auch an den deutschen Sozialleistungen liegen.

  5. Außer im linksrotgrünfaschistischen Nichtsnutzland Deutschland ist das Interesse an der spinnerten „globalen Erwärmung“ seit 10 Jahren am Fallen:

    https://www.google.de/trends/explore?date=all&q=global%20warming

    Wegen dieser linksrotgrünschwarz-spinnerten Panik übrigens steht uns wohl demnächst ein Blackout mit tagelangen mohammedanischen Plünderungen und Taharrushs Gamea ins Haus, was wohl der wahre Grund für die Vorratsempfehlung der Buntesregierung und die gemeinsamen Großmanöver von Bunteswehr und Weicheipolizei im November sein dürfte.

    Merkel = Energiewende + Islamisierung = Finis Germania!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  6. Da wünscht man sich ja fast eine gleiche Katastrophe herbei. Denn die wird mit mit Sicherheit dazu führen, dass der Spuk der Hysterie vor angeblich von Menschen verursachten Klimaveränderung für immer verscheucht wird.

  7. DIE ZEIT – umstritten islamophil-germanophobes sprachrohr der selbstgefälligen linksgrünen –
    diesmal zeigefingernd über Kinder-Ernährung:

    „Viele Kinder verschmähen Gemüse. Doch mit ein paar Tricks wird aus Grünzeug ein Lieblingsgericht. Dieses orientalische Sonntagsessen schmeckt Kleinen und Großen.“

    http://www.zeit.de/zeit-magazin/essen-trinken/2016-08/gesundes-essen-foodblog-carrots-for-claire-sonntagsessen

    Mit optischen Tricks erst Kinder verscheizzern
    und später leichtgläubige Grün-Gutmenschen –
    Doktrin der kinderlosen ZEITung bis heute.

  8. „es gab schon immer Warm und Kaltzeiten in der Klimageschichte der Erde“

    da werden sie ruhig und nachdenklich

    Weder falsifiziert noch verifiziert das die Hypothese des menschengemachten Klimawandels.

    Leider(!) ist die Klimawissenschaft inzwischen ideologisch so verbrämt, dass man nicht mehr weiß, welchen Studien man noch glauben kann.

    Ich verlasse mich daher auf mein eigenes Gespür und komme einfach nicht umher zu merken, dass es bei uns wärmer wird. Kann man wirklich nur schwer abstreiten.

    Inwiefern jetzt die CO2 Emissionen des Menschen dafür verwantwortlich sind, ist ja inzwischen Glaubensfrage. Ich halt es für wahrscheinlich. Nur weil eine Theorie von links gepachtet wurde (weil sie nunmal ins Weltbild einer von den Industriestaaten geschundenen Erde passt), muss sie deshalb nicht falsch sein.

  9. #8 LEUKOZYT (28. Aug 2016 16:18)

    Das pseudointellektuelle Schandwerk „DIE ZEIT“ ist die Brigitte für den arischen Rotweingürtel, der gerne im öffentlichen Dienst von den Steuern des Facharbeiters schmarotzt!

  10. Vor 1500 Jahren hat sich auch niemand Gedanken gemacht, ob wir heute mit dem Islam-Clan zusammen leben wollen. Weshalb sollten wir uns für die Welt in 1500 Jahren kümmern?

  11. #12 Athenagoras

    Ich zitiere mal aus diesem Artikel:

    42 Prozent der Befragten wünschen sich, dass die Kanzlerin noch einmal antritt. Unter den Unions-Anhängern sprachen sich 70 Prozent für eine weitere Amtszeit Merkels aus; 22 Prozent sind dagegen.

    Da kann man ja nicht wirklich von einer Ablehnung dieser Frau sprechen. Nach dem, was diese Frau in 11 Jahren alles angerichtet hat, wäre eine Zustimmung von 1% noch viel zuviel.

  12. Leider fällt keine Vulkanasche auf den Palast der Republik:

    Bei Kuffnuckenwohlfühlwetter gibt die Frau Königin eine Audienz:

    Der Tag der offenen Tür steht in diesem Jahr unter dem Motto «Migration und Integration».

    http://www.n-tv.de/ticker/Merkel-empfaengt-bei-Tag-der-offenen-Tuer-Besucher-im-Kanzleramt-article18515311.html
    Aber: Die Hälfte der Befragten hat von Muselmerkel die Schnauze voll:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_78821208/merkel-kanzlerkandidatur-jeder-zweite-deutsche-gegen-vierte-amtszeit.html

  13. Zum Credo des ökologisch und politisch korrekten Bessermenschen gehört es ja, die klassische Hybris der Menschheit zu kritisieren, nach die Natur vollständig vom Menschen beherrscht und ausgebeutet werden kann. Davon sind wir zum Glück abgekommen, allerdings ist die Hybris zu genau diesen Bessermenschen gewandert: sie glauben tatsächlich, mit CO2-Einsparungen das „Klima“ retten zu können. Damit geben sie der traditionellen Hybris nur andere Vorzeichen. An die Allmacht des Menschen glauben sie nach wie vor.

  14. Leider fällt keine Vulkanasche auf den Palast der Republik:

    Bei K*uffn*uckenwohlfühlwetter gibt die Frau Königin eine Audienz:

    Der Tag der offenen Tür steht in diesem Jahr unter dem Motto «Migration und Integration».

    http://www.n-tv.de/ticker/Merkel-empfaengt-bei-Tag-der-offenen-Tuer-Besucher-im-Kanzleramt-article18515311.html
    Aber: Die Hälfte der Befragten hat von Muhselmürkel die Schnauze voll:
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_78821208/merkel-kanzlerkandidatur-jeder-zweite-deutsche-gegen-vierte-amtszeit.html

  15. Der -selbstredend menschengemachte- Klimawandel ist für jedes Wetterphänomen verantwortlich: Hitze, Kälte, Nässe, Trockenheit, länger (ab 5 Tagen) bestehende Wetterlagen, sich rasch ändernde Wetterlagen, zu kalte Sommer, zu heisse Sommer, zu kalte und zu heiße Winter, Wind, Stürme, Schnee, Hagel, Regen, Nebel…….gab´s früher alles nicht, ist alles Folge des Klimawandels….klar.
    Gestern hat mir ein berufsbetroffener Umwelt-Gutmenschaktivist erklären wollen, dass auch das Erdbeben in Italien eine Folge der Umweltverschmutzung sei (zumindest hat er nicht die AfD für die Plattentektonik verantwortlich gemacht).
    Wer sich ein bisschen mit der Erdgeschichte auseinandersetzt, lernt sehr schnell, dass es noch nie ein konstant stabiles Weltklima gab.

  16. Gestern im Staatsfernsehen (HR3) ein Bericht mit einem armen, notleidenden Landwirt, der über die schlechte Maisernte wegen der Hitze klagte und echte Existenzängste hatte.

    Er wäre etwas glaubhafter rübergekommen, wenn er vorher seine Breitling Navitimer (ca. 6.000 €) ausgezogen hätte.

  17. #14 Heisenberg73 (28. Aug 2016 16:30)

    Global gibt es schon seit dem Jahr 2000 keine Erwärmung mehr; regional kann das natürlich abweichen.
    ———————————————-
    Könnt ihr euch noch erinnern, welcher Hyperhyp um das OZONLOCH geführt wurde? Da gab es Satelitenaufnahmen der Erdathmosphäre, die einem das Gruseln beibringen konnten.

    Ich habe vor Kurzem eine aktuelle Aufnahme unserer Ozonschichten und darüber hinaus gesehen (weiß nicht mehr wo). Da ist NICHTS mehr von OZONLOCH zu erkennen. Und ich meine, dass der Begriff „Ozonloch“ vonseiten der Naturwissenschaftler gar nicht mehr so gerne gewählt wird.

    Bleibt zu sagen, dass es sich mit dem bescheuerten „Klimawandel“ ähnlich verhalten wird. Was würden wir nur ohne unsere linkisch-grünliche Meinungshoheit machen? 🙂

  18. Wen es interessiert:
    Kulturgeschichte des Klimas: Von der Eiszeit bis zur globalen Erwärmung von Wolfgang Behringer
    Dieses Buch wurde leider von den Entscheidungsträgern ignoriert.

  19. #3 lenzkirch (28. Aug 2016 16:07)
    Was wir noch erleben werden wird den Tambora in den Schatten stellen.
    Dem kann nur zugestimmt werden.
    Denn jeder weiß das diese sogenannte Regierung, die Medien besonders in Sachen der 6 Millionen ermordeten Juden, das ganze deutsche Volk mit der verbotenen Sippenhaftung terrorisiert und als besonders schuldigen dieser Verbrechen bezeichnet, selbst wenn das bereits 1000 Jahre zurück liegen würde. Doch wie kann eine verantwortungsvolle Regierung erstens mit Sippenhaftung kommen, und dann genau auf anderer Weise die begangenen Verbrechen gut heißen. Denn das tun sie sogar bewusst. Weil sie nämlich eine verbrecherische Ideologie, welche so wie damals das Hitler-Regimes ebenfalls die Juden ausrotten möchte, jetzt besonders geschützt werden. Nämlich das Islam-judenmörder-Regimes beschützt und jeder wer es wagt, das zur Sprache zu stellen oder gar Juden gegen Moslems auch in Worten schützt, wird mit allen Mitteln auch solche welche die damalige Stasi angewendet hatte, bekämpft und als Nazi bezeichnet und so hinstellt, darüber hinaus auch noch die perverse Dreistigkeit hat sich als ein demokratisches freiheitliches System zu bezeichnen, anstatt diesem Lumpenpack dahin zu befördern, wohin diese wirklich gehören.
    Besonders dabei stellt sich ARD und ZDF hin und bezeichnet die Personen, welche das beanstanden, gelinde ausgedrückt, auf Nazijagt gehen.

  20. #24 LaPalma (28. Aug 2016 17:00)

    Wen es interessiert:
    Kulturgeschichte des Klimas: Von der Eiszeit bis zur globalen Erwärmung von Wolfgang Behringer
    Dieses Buch wurde leider von den Entscheidungsträgern ignoriert.
    ———————————————
    Sehr empfehlenswertes Buch!

  21. Wie schnell ein Vulkan auch Mitteleuropa beeinflussen kann, hat man 2011 beim Ausbruch des Eyjafjallayökull gesehen – in so einem Katastrophenjahr brechen als erstes Verteilungskämpfe aus.
    Aber die Deutschen haben ja Vorräte angelegt…

  22. An eine Klimaerwärmung durch anthropogenes CO2 glaube ich weniger.
    Trotzdem fahre ich mein Auto fast nur im 2. Gang, in der Hofnung, dass es in Deutschland durch mehr CO2 in der Atmosphäre etwas wärmer wird.
    Mir hängt das scheißkalte Wetter in über 10 Monaten jährlich in Deutschland total den Hals heraus!

  23. Wahn ist der Klimawahn fürwahr

    Der Klimawahn ist wahrlich eine Komödie zum totlachen: Um den Menschenkindern fortan Kohlenstoffsteuern und Klimaablässe auferlegen zu können, machen sich die Finanzheuschrecken und ihre Sophisten zum Affen. Zeigt doch ein Blick auf die Erdgeschichte, daß sich das Klima stets sehr stark zu verändern pflegte und dies schon lange Zeit bevor überhaupt Menschen auf Erden wandelten: Zwei Mal war das Erdenrund vollständig eisfrei, vor 10,000 Jahren bedeckte Mitteleuropa ein Eispanzer und im Mittelalter nannten die Wikinger Grönland durchaus nicht ironisch Grünland. Lange Rede kurzer Sinn: Der Glaube, daß die Menschenkinder durch den Ausstoß eines Spurengases die Erdtemperatur verändern können wirklich reichlich albern, wenn man die gewaltigen Kräfte der Sonnentätigkeit oder der Erddrehung dagegen hält. Mit Mühe und Not mag der Mensch die Temperatur in seinen Behausungen steuern können, aber die Lufthülle der Erde ist dann doch ein wenig zu groß. Es geht also allein ums liebe Geld.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  24. Die „Klimaerhitzung“ könnte man ganz leicht abstellen:

    Einfach die Ionospährenheizer z.B. in Rostock-Marlow abschalten.
    *://de.wikipedia.org/wiki/Ionosph%C3%A4renheizer

    Der CO2-Anteil der Atmosphäre beträgt 0,039%.
    Pflanzen brauchen zum Wachstum CO2.
    Dies wird in Gewächshäusern durch CO2-Begasung ausgenützt, um den Ertrag zu steigern.

    Allerdings würden bei ehrlicher Betrachtung die CO2-Zertifikate wertlos werden, die Energiewende-Profiteure ihre Profite nicht machen können, usw.

    Auch könnte man die seit über 20 Jahren stattfindende Versprühung von Aluminium, Strontium, Barium-Titanat und vielen anderen hochgiftigen Substanzen in die Atmosphäre durch Flugzeuge unterlassen. Dann allerdings würde die Wetterwaffe nicht mehr funktionieren.

    Deshalb werden alle, die auch nur den Hauch einer kritischen Frage stellen, als „Verschwörungstheoretiker“ gebrandmarkt.

    So wie die Islamkritiker als Nazis gebrandmarkt werden.

    So neu ist das allerdings nicht, schon um 1600 gab es Zensur und Inquisitoren. Galileo Galilei astronomische Entdeckungen waren dem System nicht genehm.

  25. Übrigens denke ich das Obama erstens nicht der geeignette Präsident für den USA ist, aber trotzdem nicht die Pulitik dieser stalinistischen Bundeskantlerin gutheißt.
    Ist zu hoffen das er von Trump abgelöst wird. Was dann kommt, denke ich das diese Regierung hier, genau weis und deshalb durch die Medien mit deren Anfeindungen ihre Angst zu verdecken sucht. Es ist tatsächlich allerhöchste Zeit, das dort ein Präsident die Geschicke leitet, was seit ziemlich lange Zeit, katastrophal vernachlässigt wurde, auch einmal bei den Nato-Mitgliedern aufräumt. Denke das die Türkei es mehr als reichlich verdient hat aus der Nato hochkannt rausgeschmissen zu werden. Wer hier gegen die Nato-Mitgliedschaft zu Felde zieht, sind es immer noch die selben und deren Nachfolger, welche damals die Blockade mit zu verantworten hatten und das waren die noch heute ebenso auf ganz gleicher Weise, ihre Politik betreiben. Denke das die Mitgliedschaft bei der Nato nach dem Mauerfall und der Kanzlerschaft erst durch Schröder und danach der Merkel, uns vor einem Sytem geretet hat, das um mindestens 200% schlechter gewesen wäre, als es jetzt schon ist und die Ablösung von Obama längst überfällig ist.

  26. Das paßt ja genau!

    Wir haben heute auf einer Terrasse in der Heide zu Mittag gegessen.
    Wir wurden hellhörig, als am Nebentisch plötzlich von einem Herrn aufgeregt darauf hingewiesen wurde, daß er schon vor dreißig Jahren gehört hätte, daß wir „afrikanische Verhältnisse“ bekommen würden.
    Wir vermuteten schon einen eifrigen PI-Leser mit Huntington-Kenntnissen. Halb enttäuscht, halb amüsiert haben wir dann beim weiteren Zuhören feststellen müssen, dass es sich nur um einen Klimawandel-Gläubigen handelte….

  27. Eine Tatsache ist es, dass sich das Erdkklima immer schon geändert hat und das auch massiv, nur waren das bisher Prozesse die sich über Jahrtausende oder längere hingezogen haben, jetzt passiert das aber binnen weniger Jahrzehnte bzw 150 Jahre – das ist der entscheidende Faktor. Und da recht deutliche Änderungen in dieser Geschwindigkeit erst auftauchen seid der Mensch industriell produziert, ist das Wahrscheinlichkeit das der Mensch das ausgelöst hat gerade zwingend.

    Das alles aber aus ideologischer Verblendung zu ignorieren und das Gegenteil zu behaupten ist einfach dumm.
    Aber schon klar quasi die gesamte Wissenschaft weltweit ist linksversifft, sogar die einzigen echten Wissenschaftler (weil sie im einzigen Land der Welt mit Meinungsfreiheit und Demokratie leben) – die russischen Klimaforscher – sehen das wie alle anderen.
    Und dann gibt es ja noch die mit dem echten Durchblick und die veröffentlichen ja eh im Kopp, da wo man alles besser und richtig weiß.

  28. OT
    Ich möchte einen Gruß loswerden, an die Person, die den PI Aufkleber “Merkel muss weg“ an den roten Mülleimer in der Kleingartensiedlung im Süd- Osten Hamburgs angebappt hat.
    Das hat gut getan!

  29. Nein, leider, leider werden uns die Ficklinge nicht den Ertrag erbringen, wie es den kruden linken und grünen Widerlingen gefallen mag. Sie werden unsern KINDERN und ENKELN noch auf der Tasche liegen, wenn wir nicht endlich diejenigen herausfischen, die hier nichts, aber auch gar nichts zu suchen haben.

    Unsere Kinder und Enkel werden uns schlimmer verfluchen, als wir unsere Eltern verurteilt haben wegen den beschissensten 12 Jahre der deutschen Geschichte.

    Das HEUTE zu erledigen, ist unsere Sache (also unbedingt AfD wählen!!!)!

    http://www.focus.de/finanzen/videos/top-oekonom-rechnet-mit-hohen-kosten-ifo-chef-glaubt-nicht-daran-kein-zweites-wirtschafts-wunder-durch-fluechtlinge_id_5868727.html

  30. Gibt es hier jemand bei pi, der ausrechnen kann, um wieviel die Durchschnittstemperatur der Atmosphäre durch die Methanfurze der vollgefressenen Politiker ansteigt?
    Ich denke da an Typen wie Sigmar Gabriel, Guntram Schneider, Peter Altmaier und Co..

    http://2.bp.blogspot.com/-HZeTr-lslr8/USsIp7VLkMI/AAAAAAAAGRc/P_uB9D6YQd4/s1600/gabriel_bei_annewill_200213%5B1%5D.jpg

    http://www.nw.de/_em_daten/_cache/image/1xh0jaPX1dNQDYOtq4RkVGeeTUqBOePtGKP6O_M1MJS8A/121116-1844-bo2.jpg

    http://1.bp.blogspot.com/-BVq0cFPtaG4/UdqRkuRFJoI/AAAAAAAACg4/ZVBBOZ40mZo/s1600/Peter+Altmeier+Fettsack+5.jpg

  31. Klimawandel, AIDS, Waldsterben, mein Gott, ohne die „Wissenschaft“ wüssten wir gar nicht um diese Katastrophen.

  32. Über diesen Sommer kann ich mich nicht freuen?!?

    Gesten war ich bei einem Volksfest in einer anderen Gemeinde, und was muss ich da sehen, doofe deutsche Asylhelfer mit ihren Mulf-„Schutzsuchenden“ im Schlepptau um ihnen zu zeigen, wo man leicht baggern kann um endlich über den Umweg Ehe an die begehrte aber wertlose BRD-Staatsbürgerschaft zu kommen.

    Und jeden Sommertag kommen Tausende hinzu.

    Ich bin mittlerweile der Meinung. Dass man alle AsylhelferInnen zur Verantwortung ziehen muss, und zwar mit deren Vermögen oder deren Rentenansprüchen oder Sondersteuern. Ganz egal wie, aber die sollen finanziell bluten bis der finanzielle Schaden behoben wurde.

  33. #33 Thomas116 (28. Aug 2016 17:35)
    Klimawandel, AIDS, Waldsterben, mein Gott, ohne die „Wissenschaft“ wüssten wir gar nicht um diese Katastrophen.
    ++++
    Die dusseligen Wähler brauchen etwas Angst, damit sie Merkel, Sozen, Kommunisten und Grüne wählen!
    Obwohl die sich eh nur noch in Nuancen unterscheiden!

  34. A propos Indonesien: Heute morgen Ortszeit ist ein 17 jähriger ISIS-Anhänger in Medan/Nordsumatra in eine Kirche eingedrungen und wollte während fes Gottesdienstes eine im Rucksack versteckte Bombe zünden.Als die Bombe streikte,stürzte sich der Selbstmord Attentäter mit einem Hammer und einem Messer bewaffnet auf den Pfarrer und verletzte ihn….gibt es dazu irgendeinen Bericht in einem deutschen Mainstreammedium?

  35. selbst hochintelligente neugierige Menschen, die mir persönlich sehr gut bekannt sind, stellen die menschengemachte Erderwärmung nicht in Frage.

    Ich versorge sie immer mit neuen Erkenntnissen und teile mit ihnen entsprechende Quellen
    aber nix zu machen.

    Na ja, dafür wissen sie aber andere stimmige Sachen, die mir auch gut gefallen.

  36. Klar das sich das Klima erwärmt und das ist so sicher wie das amen in der Kirche, aber es wird diese erwärmung besonders in Bezug von Merkels Politik sein.
    und mit ihr werden es die Moslems sein welche diese Erwärmung noch zusätzlich einheitzen werden, wenn ja wenn es in diesem Lande nicht endlich ein Politiker gibt, der diese Erwärmung stoppen kann und wird. Es ist nämlich die „Erwärmung“ die Bürgerkrieg heißt.

  37. Jaja, erst war das „Waldsterben“ Ende der 1980er das Ende der Welt, dann das „Ozonloch“ in den 1990ern und heute die angebliche „Erderwärmung“.

    Und mit diesen Gruselstories haben sich diese verdammten Grünen überall an der Macht festgesaugt, den Leuten ein schlechtes Gewissen gemacht und um viel viel viel Geld betrogen.
    Neuestes Stichwort „Energiewende“.

    Erinnert alles an die Masche der Ablassbriefe im Mittelalter.

  38. Ich sage immer Googlen Sie mal den begriff Svensmarkeffekt und dann erklär ich die verhältnisse anhand vom sommer 2003 zu dem Sommern heute.
    Sommer 2003 Hohe Sonnenaktivität kaum Wolken.
    mitlerweile sind wir in einem großen solaren Minimum angekommen niedere Sonneaktivität dadurch viel höhenstrahlung viel svensmarkeffekt viel Wolken.
    Das verstehen dann die meisten.
    Der Menschen gemachte Klimawandel ist reine Betrug.
    Meiner Meinung nach sogar vorsätzlich und vor Gericht verhandelbar.
    Im speziellen denke ich dabein an unser PIK.

  39. Na klar ist diese ganze Klima-Hysterie Lüge.
    Wir haben gerade eine kleine Eiszeit hinter uns.Jetzt erwärmt sich das Klima eben wieder.
    Wobei „gerade“ relativ ist.

    Wieviel Millionen Jahre besteht die Erde ?
    Da sind 50, 100, 200 Jahre doch gar nichts.
    Seriöse Wissenschaftler sagen, dass wir durchaus mit einer „kurzfristigen“ Erwärmung der Erde rechnen können, um danach wieder in eine richtige ! Eiszeit zu kommen.

    Aber die GrünInnen wissen natürlich wieder Alles.
    Komisch ist nur, dass sie überhaupt nichts dagegen sagen, wenn Kaufhäuser im Winter so Überheizt sind, dass man im T-Shirt rumlaufen kann oder muss.
    3x duschen am Tag ist ja bei denen auch „in“, obwohl nie richtig dreckig.
    Gäbe noch viele Beispiele, aber wirklich wichtig ist, dass wir jeden Tag mindestens (gefühlte) 100x hören, dass die Gletscher schmelzen.

    Wenn das Klima sich nie geändert hätte, dann wäre die Sahara wohl heute noch ein Meer – was ja eigentlich nicht soo schlimm wäre. Von wegen dem bootfahren.

  40. Und vergis nicht al katastrofen meldungen von abbrechende eisberge in der arktis.
    hahahahah

    Und wieder ein schiff hin voller „“expertem“‚ fur milionen euro!

    In 18 jahrhundert haben Holl.meister keinen winterlandschaften gemahlt.
    Es gab 15 jahre keinen echten winter!!

  41. Pulverfass Como

    Am Freitag kursierten wieder Gerüchte. 500, ja sogar 1000 Flüchtlingen aus Mailand (I) sei der Transit durch die Schweiz nach Deutschland gelungen. Die Schweizer Grenze sei offen.

    Am Freitag kursierten wieder Gerüchte. 500, ja sogar 1000 Flüchtlingen aus Mailand (I) sei der Transit durch die Schweiz nach Deutschland gelungen. Die Schweizer Grenze sei offen.

    http://www.blick.ch/news/italienische-bereitschaftspolizei-blockiert-fluechtlinge-am-bahnhof-san-giovanni-pulverfass-como-id5403677.html

  42. Nun, nach der darwinistischen religionsfreien Evolutionstheorie bedeutet Entwicklung = Fähigkeit zu Anpassung. Das ist nicht mehr in Mode. Jetzt bedeutet Entwicklung = Fähigkeit zum Bückbeten.

    Die Natur wird uns zeigen wo es langgeht. Alles Gejaule hilft nichts. Nur die Kräfte der Natur werden uns führen.

  43. Sag das nicht, grade eben wieder in irgendeinem dieser Desinfosender war wieder was über einen See in dem angeblich ungiftige Quallen leben.
    Die sind wegen dem menschgemachten Klimaschwindel vor so etwa 20 Jahren fast verschwunden. Und dann gings gleich weiter mit, das Co2 das wir erzeugen übersäuert das Meer usw. Allerdings hab ich erst vor ein paar Tagen in so nem Lexikon des unnützen Wissens gelesen:
    Die Biomasse sämtlicher Ameisen ist grösser, als die sämtlicher lebender Menschen. Wenn man davon ausgeht, dass jedes Lebewesen entsprechend seinem Gewicht CO2 erzeugt, dann beweist das eindeutig, dass an dieser Behauptung gar nix dran ist. Wenn ein Mensch mit 100kg pro Tag sagen wir mal 5kg Co2 macht, dann machen das 100kg Ameisen ebenso.
    Die Zahl ist aber einfach aus der Luft (mit 400ppm CO2) gegriffen.

    #9 Lasse Samenstroem; Ich kann mich aus meiner kndheit in den 60ern-70ern an Sommer erinnern, die alles was sich heutzutage Sommer nennt spielend in den Schatten stellt.
    Zugegebn, der letztjährige Sommer war während der etwa 10 Wochen sehr heiss, aber davor und danach, wars keineswegs so überwältigend, wie uns immer erzählt wird. Und die 10 Jahre davor
    entsprechen auch nicht dem, was uns immer erzähhlt wird. Vor 3 oder 4 JAhren hatten wir ein Jahr, da gabs Frost durchgehend bis in den April. Trotzdem behaupteten sämtliche Zeitungen, das zweitwärmste Jahr seit erfindung des Wettervorhermärchens.

    #35 verwundert; Quatsch, solche Geschichten gabs auch vor so 200 JAhren. Damals kannte noch keiner den Begriff Klima, nichtsdestotrotz funktionierte das. Da brach ein Vulkan aus und das führte zu einem Sommer mit Schnee und zu einer grossen Hungersnot. Das hat sich erst nach einigen Jahren wieder normalisiert. Im übrigen leben wir in einer Eiszeit, was schadet da eine Erwärmung um wenige Grad?

  44. 23 Hastalapizza
    „..glaubhafter übergekommen,
    wenn er vorher seine Breitling Navitimer..“

    Am Rande

    Breitling ist unfähig Uhrwerke zu bauen.
    Diese werden bei ETA gekauft.

    Schlicht ein Uhrenverkäufer, kein Hand kein Fuß.

    Schnick schnack.

  45. #23 Hastalapizza

    Breitling
    viellecht günstig
    am italinischen strand
    vom Negus erworben.

    „kann mir ja sonst nuscht leisten“

    #49 Viva…

    nicht dass da mal einer
    mit …Gürtel ’n Selfi machen will

  46. Hallo!
    ***Deutscher MANN*** attacktiert Pärchen (über 60 Jahre alt 🙂 ) und ruft: „Allahu akbar!“
    ———
    Der „NSU“ lebt.

  47. #60 Istdasdennzuglauben (28. Aug 2016 19:23)

    Unter dieser Geißel leiden wir schon seit 70 Jahren 🙂

  48. BERLIN -Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den osteuropäischen Mitgliedstaaten zu verstehen gegeben, dass sie ihre Blockadehaltung in der Flüchtlingskrise nicht akzeptieren wird. Was nicht sein könne, „ist, wenn Länder sagen, Muslime wollen wir generell nicht im Land haben“, sagte die CDU-Vorsitzende im ARD-Sommerinterview. Das Gespräch wird am Abend ausgestrahlt. Jedes Land müsse in der Aufnahme von Flüchtlingen seinen Anteil leisten. /

  49. War am Wochenende beruflich in B-W unterwegs. Stand auf einem Busparkplatz und habe das Kommen und Gehen eine Weile zugeschaut.

    Deutsche Reisebusse aus dem Norden eintreffend, ausnahmsweise Europäer. Busse (mit abgedunkelten Fenstern) aus dem Süden ankommend, 20-25% sahen wie Studenten aus, 75% Araber, Afrikaner, Südländer mit Bart. Junge Männer (bis 25) und Familien mit 3+ Kinder. Sonst keine Frauen gesehen.

    Dann an der ungeschützten Grenze CH/DE, keine Araber nur Schwarzafrikaner, Gruppen von bis zu 30 Jungs, jung und klein. Vielleicht insgesamt 100, aus Äthiopien oder Eritrea?

    Die Grenze ist völlig offen zumindest Abends.

  50. #64 FeinsteSahneHirnfilet (28. Aug 2016 19:34)

    Was dieses Dummstück „akzeptiert“ oder nicht muss die Osteuropäer zum Glück wenig kümmern.

  51. #67 Heisenberg73 (28. Aug 2016 19:43)

    Vielleicht ein Scheideweg?
    Nicht umsonst wird sich Merkel nur mit Hollande und Renzi in Italien auf dem Schiff getroffen haben.

    Selbst wenn es zur Abspaltung der Visegrad-Staaten aufgrund der Migrationsfrage kommen würde … kommt dann das Kerneuropa?

  52. @ #64 FeinsteSahneHirnfilet (28. Aug 2016 19:34)

    ARD: MERKEL SOMMER-INTERVIEW

    GENAU DIESER SATZ STIEß MIR AUCH SAUER AUF,

    daß es nicht angehe, daß manche Länder überhaupt keine Muslime aufnehmen wollten. Weder hat Ditatorin Merkel es begründet, warum denn nicht, noch die Gründe der Verweigerer erwähnt.

    Der Rest Merkel-Laberei rauschte an mir vorbei, bis auf ihr Ausweichen auf die Frage, ob die jetzige „Erdogan-Demokratie“ auch noch eine sei.

    Dabei tat sie so, als könnte es x-beliebige Formen von Demokratie geben, faktisch auch eine Diktatur, Hauptsache der Demokratieführer(Diktator) sei (irgendwann einmal) gewählt worden.

    Und man könne über alles u. mit jedem darüber reden, auch mit Erdogan. Eigentl. sagte Merkel, die Türkei sei eine Demokratie mit paar diskutablen Fehlerchen.

    (Demnach war also die Naziherrschaft auch eine Demokratie. Adolf hat sich ja nicht ins Amt geputscht.)

    Daß Merkel so denkt ist ja klar:

    1.) Sie wurde in der DDR sozialisiert u. die hatte Demokratie auch im Namen, nämlich Deutsche Demokratische Republik, wobei die scheindemokratische Regierung(sozialistische Diktatur) bestimmte, was das Volk zu tun, zu denken u. zu lassen haben, andernfalls Kerker.

    2.) Ich fand, man spürte ihre Angst, daß das deutsche Volk sie, die einst demokratisch gewählte Kanzlerin nicht mehr für demokratisch halten u. zum Teufel jagen könnte.

    3.) Ergibt sich aus den Punkten 1 u. 2: Merkel meint wohl, einmal demokratisch gewählt u. der entsprechende Politiker sei dem Volk keine Rechenschaft schuldig u. könnte werkeln, wie er wolle.

    4.) Was nicht Thema war, aber ich bringe es hier trotzdem auf´s Tapet: Merkel denkt wohl immernoch, daß Mursi, weil demokratisch gewählt, der rechtmäßige Staatschef Ägyptens sei. Wetten?
    (Dabei lasse ich mal beiseite, ob jene Wahlen, die Mursi ins Amt beförderten, tatsächl. demokratisch waren oder nicht bzw. ob das Ergebnis evtl. getürkt gewesen war.)

  53. „#69 Maria-Bernhardine (28. Aug 2016 20:02)

    3.) Ergibt sich aus den Punkten 1 u. 2: Merkel meint wohl, einmal demokratisch gewählt u. der entsprechende Politiker sei dem Volk keine Rechenschaft schuldig u. könnte werkeln, wie er wolle.“

    Auf den Punkt gebracht. Das ist es. Ein großes Missverständnis, sie dürfe jetzt alles.

  54. #69 Maria-Bernhardine (28. Aug 2016 20:02)

    In Tschechien antwortete sie diplomatisch auf die schroffe Ablehnung durch die Tschechen: Wir bleiben im Gespräch. So stand es zumindest in den Zeitungen.

    Wie das „Gespräch“ wohl geführt wird, wenn man das heute geäußerte miteinbezieht?
    🙂

  55. „Menschengemachte“ Naturkatastrophen waren immer schon ein Erfolgsrezept der Religionspriester.

    Man entsinne sich an die Sintflut, die ja bekanntlich von „uns“ zu verantworten war – weil „wir“ zuviel gesündigt – also gefuckt – hatten. Nicht, dass ich mich daran erinnern könnte.

    Der Untergang der zweitbedeutendsten Stadt der Welt – Antiochia – war hingegen ein klares Indiz dafür, dass die jüngste Tag dicht bevorstand. Weil „wir“ es wieder mal zu „bunt“ getrieben hatten und nur die sofortige Etablierung eines „Gottesstaates“ Abhilfe schaffen konnte.

    Wenig später wurde der Islam etabliert.

  56. Achtung, Sabatina James in Radio Horeb, unbedingt hören !

    Nur die Wahrheit macht frei – wenn die Gesetze des Islam das Recht brechen.
    Sabatina James, Autorin und Menschenrechtsaktivistin

    Sonntag, 28. August, um 20 Uhr in der Sendung „Standpunkt“.
    Die Sendung kann als Podcast heruntergeladen werden (nach Ende der Sendung).

  57. @#24 Athenagoras:

    Könnt ihr euch noch erinnern, welcher Hyperhyp um das OZONLOCH geführt wurde? Da gab es Satelitenaufnahmen der Erdathmosphäre, die einem das Gruseln beibringen konnten.

    Das war zu dem Zeitpunkt, als das Patent für die FCKW auslief. Danach hätte jeder sehr viel preisgüntiger Kühlanlagen herstellen können. Deshalb wurden FCKW weltweit verboten, das Ersatzmittel stand schon bereit und ist natürlich wieder unter Patentsschutz. 2002 berichtete BILD, dass das Ozonloch jetzt wieder zu ist.

    Die Klimaerwärmung hat zum Verbot von Glühbirnen geführt, jetzt müssen wir schweineteure umweltschädliche Ersatzbirnen kaufen, wenn wir nicht mit Fackeln im Dunkeln sitzen wollen. Außerdem wird enorm am Emissionshandel verdient. Biosprit führt dazu, dass Drittweltländer Mais aus der Nahrungsmittelproduktion entnehmen, um Benzin daraus zu machen, was zu mehr Abhängigkeit von den internationeln Großkonzernen führt.

    Bei näherem Hinsehen ist die Sache gar nicht so „links-grünlich“, wie sie aussieht. Die Grünen sind nur der dumme Mietpöbel, der jeden Mist glaubt und ihm das Mäntelchen von Moral verleiht.

  58. Versuch einer hundertjährigen Weinfechsungs-Geschichte Oesterreichs
    Wien gedruckt bey Thadd. Edl.von Schmidbauer 1803

    Anno1769. heißerSommer; viel und guter Wein. Anno1774. Große Sommerhitze Tröckne. Guter Wein ,in ziemlicher Menge. Anno 1777. war es im July sehr heiß. Mittelmäßig guter Wein, in solcher Menge. Anno 1781. war der Sommer in Oesterreich warm, und der Wein ist da gut gerathen, in Menge. In Tyrol, Ungarn, Portugal, Spanien, litten Menschen und Thier durch schreckliche Hitze; Gewächse verdarben. Anno 1782. Am 9.Juny fieng die Hitze an, war im July so groß, daß in Tyrol die Felder tief austrockneten, die Wälder entzündet wurden. In Portugal war die Hitze der Afrikanischen gleich, wobey alles was grünte verdorben ist. Anno 1783. 1785. 1786. 1787. 1728. 1791. 1794. 1795. 1796. 1797. 1798. und 1800. waren die Sommerszeiten warm. Heiß war der Aprilmonat 1800. Von 1783. bis 1798, zählte man Zwölf ziemlich gute jährliche Weinfechsungen in Oesterreich. Anno 1800. wuchs zwar wenig Wein; aber in den meisten Weinböden ersetzte die Güte, die Menge derselben. Anno1781. war der Sommer eben nicht allzuwarm; anhaltend gemäßigte Sommerwärme gewährte aber dennoch guten Wein. In Ungarn, und in andern Ländern, war Anno 1781. die Sommerhitze sehr groß, schädlich. Bey Preßburg kamen Feldarbeiter durch die Hitze um. Zu Peterwardein erregte die große Hitze Brechfieber bey den Einwohnern. Trockniß richtete vollends das dazu Grund, was die Ueberschwemmung im Frühjahr 1781. übergelassen hatte.

    Anno 1700. war die große Trockniß im Sommer überall zu spüren.-Besonders trocken waren die Monate May und Juny ,in Toskana so daß Menschen und Thiere lechzten. Anno 1701. war ebenfalls große Trockniß. Hie und da ergaben sich oft starke Gewitter mit Regen, welcher die Oberflächen des Bodens etwas befeuchteten, so dem völligen Mißwachs im folgenden Jahr etwas vorbeugten. Anno 1702. Große Trockniß überall;

  59. Liebe Tiroler, (habe oefter Urlaub in eurern herrlichen Regionen erlebt)
    lasst Euch dieses Kleinod nicht durch Muslime laenger schaenden, ausbuergern genuegt nicht,

    nur Abschieben bringt wieder dauerhaft Kultur und Frieden zurueck, was wir durch deren Anwesenheit eingebuesst haben.

  60. In der gesamten Erdgeschichte ging es Menschen in Wärmeperioden immer gut!

    Während Eiszeiten ging es ihnen besonders schlecht!

    Wir sollten uns auf eine Klimaerwärmung richtig freuen!!!

    Wann kommt die Klimaerwärmung denn endlich?!?

  61. #79 francomacorisano

    In der gesamten Erdgeschichte ging es Menschen in Wärmeperioden immer gut!

    Während Eiszeiten ging es ihnen besonders schlecht!

    Der Menschen hat sich in der jetzigen Eiszeit entwickelt, in der Wärmeperiode davor sahs der Mensch noch in den Bäumen.

  62. @#77 ich2:

    bei wissenschaftsjournalismus ist die BILD immer Führend

    Zweifellos.

    Die Botschaft hinter dieser Meldung von 2002 ist sonnenklar – Kinderwelt: „Da war eine schlimme Gefahr, aber die Politiker weltweit haben das repariert. Weil sie so umsichtig sind und schnell das FCKW verboten haben, ist jetzt das gefährliche Ozonloch wieder weg.“ Solche verantwortungsbewussten Leute können natürlich auch mit dem Verbot von Glühbirnen und mit Emissionshandel das Wetter im Jahr 2050 auf 2 °C feinjustieren, aus Negern Deutsche machen und aus Stroh Gold spinnen.

    Aber BILD hat einen Vorteil: Es ist relativ leicht, sie zu durchschauen. Leider glaube ich inzwischen auch den seriöser aufgemachten Blättern nicht mehr.

    Gerade im Wissenschaftsbereich kann man der ganz großen Mehrheit (einschließlich Wissenschaftlern, die nicht direkt in dem speziellen Fachbereich tätig sind) den größten Bären aufbinden. Da herrscht eine unfassbare Gläubigkeit der Sorte „Ich versteh das zwar nicht, aber wenn’s nicht stimmen würde, käme das schon raus“.

    Wenn’s dann aber rauskommt und nur auf abgelegenen Blogs im Internet steht und nicht in den Hauptnachrichten und allen Zeitungen kommt – dann gildet das nicht.

    Die Macht der Medien über unsere Köpfe ist erschreckend.

    Bevor der Hype mit dem Ozonloch anfing, haben schätzungsweise 95% der Deutschen und 99,9% der Menschheit nicht einmal gewusst, dass da oben überhaupt Ozon ist und dass man das braucht, um keinen Hautkrebs zu kriegen.

    Genau genommen weiß die ganz große Mehrheit (einschließlich mir) noch nichtmal wirklich gesichert, dass die Erde sich um die Sonne dreht und dass es nicht so ist, wie es aussieht – umgekehrt. Ich glaube das schon (Begründung s.o. – das wär schon rausgekommen), aber selber nachgeprüft habe ich es nicht, und ich wüsste ohne weiteres jetzt auch nicht, wie. Und ich bin überzeugt, fast allen anderen geht es genauso.

  63. Fuer die Politik ist die ausgeloeste Klimahysterie und das Geschrei um eine angebliche Erderwaermung der willkommene Anlass um neue Moeglichkeiten zu erfinden damit den Verbrauchern noch tiefer in die Taschen gegriffen wird. Ich habe mal in der Schule gelernt das Co2 fuer das Pflanzenwachstum notwendig ist. Zur sgenannten Erderwaermung da jettet Merkel als selbsternannte Klimaschuetzerin um die ganze Welt. bloss um das Klima zu retten und die Erderwaermung zu bekaempfen. Alles natuerlich sehr Umwelt und Klimafreundlich. Serioese Forschungsergebnisse die einer Erderwaermung widersprechen werden weitestgehend ignoriert oder ins laecherliche gezogen. Verenzelt versucht msn auch diese Forschungsergebnisse als Hasskomnentar zu werten. Ich moechte an die Forschungsexpedition erinnern die den Einfluss der Erderwaermung auf das Packeis untersuchen sollte aber dann so im Packeis fest sass das selbst Eisbrecher das Schiff nicht befreien konnten. Und was immer noch Todgeschwiegen wird das serioese Klimaforscher sogar vor einer neuen Eiszeit warnen.

  64. #81 JanPett (29. Aug 2016 01:31)

    Anschauen:
    blubb
    ——————————–
    Erledigt,

    Lesch ist mainstreammässiger Ökologist.
    Unterhaltsam, aber ideologisch.

    Vergiss es.

Comments are closed.