Print Friendly, PDF & Email

Wie schnell sich doch der Wind dreht, zeigt die überraschende Wende der SPD in der Frage, ob sie in die Opposition gehen oder nicht. Aber das ist nicht die einzige Überraschung, denn die netten Betonpoller, die für die Sicherheit der Weihnachtsmarktbesucher sorgen sollen, werden nun kreativ verschleiert. Sicherer wird künftig übrigens auch die Arbeit der BVG-Mitarbeiter. Das alles und noch mehr in der neuen Folge des patriotisch-satirischen Youtube-Formats „Laut Gedacht“.

38 KOMMENTARE

  1. Gleich wird Gesine Vogelnest Schwan im Dooflandfunk interviewt. 19 Uhr 15. Mindestens ebenso lustig wie eine Episode von „Laut gedacht“ allerdings auf vollkommen unfreiwilliger Basis.

  2. BETON, BLECH & POLIZISTEN ALS POLLER:

    Am Weihnachtsmarkt
    500 Mal hin und her:
    Polizeifahrzeuge als mobile Sperren in Leipzig

    Der Leipziger Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr nicht nur durch Betonklötze und erhöhte Streifentätigkeit geschützt.

    (LEBENDE) POLIZISTEN ALS POLLER
    ➡ Am Augustusplatz fungieren Beamte in einem Kleinbus auch als mobile Sperren.
    30. November 2017
    „Das sind mobile Sperren, weil wir auf den Gleisen der Straßenbahn ja keine Betonklötze einsetzen können“, erklärte Polizeisprecher Uwe Voigt am Donnerstag gegenüber LVZ.de. In der Praxis füllen die Kleinbusse der Polizei auf den Gleisen die Lücken zwischen den Betonklötzen, öffnen diese bei ein und ausfahrenden Straßenbahnen durch Vor- und Zurücksetzen.

    Bei elf bis zwölf Stunden geöffnetem Weihnachtsmarkt pro Tag und angesichts der zahlreichen Bahnen, die am Knotenpunkt Augustusplatz halten, müssen die im Fahrzeug sitzenden Beamten wohl täglich mehr als 500 kurze Schrankenmanöver ausführen…

    Aufgrund von Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen(DIE DER STAATSRAT FESTSETZTE, GELL!) ist die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert.
    http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/500-Mal-hin-und-her-Polizeifahrzeuge-als-mobile-Sperren-in-Leipzig

    DIE BETON-POLLER WERDEN ZU GESCHOSSEN:
    http://www.bild.de/news/inland/weihnachtsmarkt/was-bringen-die-poller-wirklich-54001104.bild.html

  3. Padzerski will Bundesvorsitzender der AFD werden.
    Er hat für den Höcke-Ausschluß gestimmt. Auch führt er einen Kampf gegen die Patrioten in der Berliner AFD.
    In unseren Medien wird er wohlwollend als Realo präsentiert, der die AFD professionalisieren will.
    Padzerski ist genauso ein U-boot wie Frauke Petry.

    Stimmt alle auf dem Parteitag gegen Padzerski !

  4. Hatte nicht die Nahles kürzlich gesagt: „Ab jetzt gibt es in die Fresse!“
    Bei einer GroKo hätte sie sich ja dann selbst gemeint und wohl auch schon geahnt.

  5. Frankreich hat schon seit Jahren bei Polizei und Militär einen Anteil Nafris von mehr als 50 %.
    Die einzige Einheit, in der das schamhaft kaschiert wird ist die DF in Deutschlands Südwesten. Hatte einige Male die Gelegenheit frz. Einheiten ( auch Kampfeinheiten die gerade aus Afgh.zurück-
    verlegt wurden ) zu besuchen. Eindeutige Überzahl dunkelhäutiger nordafrikanischer Etnie.
    Die sind nur äußerst schwer dazu zu bringen, auf die eigene Ethnie zu schiessen. Andererseits traut denen kein ethnisch weißer Franzose auch nur einen Millimeter über den Weg.
    Das ist ein Teufelskreis für Frankreich, aus dem ein Entkommen unmöglich erscheint. Denn die Scheißjobs ( Kanonenfutter ) bekommen nur die „Bougnoules“.
    Französische Vorstädte quellen über davon mit null Chancen auf Job, Wohnung und Integration.
    Ein Pulverfass dass nun durch Macron und seinen Sozialkahlschlag zur Explosion kommt.

  6. Blondine 30. November 2017 at 19:22

    Plaque schlägt sich, Plaque verträgt sich.
    (Altes Zahnarztsprichwort)

    Eigentlich hieße es ja Pack, aber der Begriff ist durch Gabriel Magenband schon anderweitig vergeben.

  7. OT

    Ein Schlafmittel oder Hypnotikum (von griechisch ????? hypnos, ‚Schlaf‘; von Hypnos, dem griechischen Gott des Schlafes) ist ein Stoff, der den Schlafvorgang fördert (durch Verminderung der Aktivität des Wach-Systems im Gehirn).

    Dabei gibt es fließende Übergänge zu den Beruhigungsmitteln (Sedativa) einerseits und zu den Betäubungsmitteln (Narkotika) andererseits. Schlafmittel basieren auf synthetisch hergestellten oder natürlich vorkommenden (pflanzlichen) Wirkstoffen. Alle diese Substanzen verändern mit ihrer schlaffördernden Wirkung das natürliche Schlafprofil.



    heute · Do, 30. Nov · 22:15-23:15 · ZDF
    maybrit illner

    Kurs auf Schwarz-Rot Merkels letzte Hoffnung? Am Donnerstag muss Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sachen Regierungsbildung wieder zum Bundespräsidenten. Diesmal mit CSU-Chef Horst Seehofer und dem SPD-Vorsitzendem Martin Schulz. Doch der Alleingang von CSU-Landwirtschaftsminister Christian Schmidt bei der Zulassung von Glyphosat hat bei SPD-Politikern für Empörung gesorgt. Sind die Verhandlungen zur Neuauflage der Großen Koalition bereits jetzt „vergiftet“? Kommt die GroKo zurück? Und wenn ja – wird dann regiert um jeden Preis? Merkel hofft, Schulz bangt – wem schadet die große Koalition mehr?

    Peter Altmaier, CDU Geschäftsführender Kanzleramtschef

    Olaf Scholz, SPD Erster Bürgermeister von Hamburg

    Dorothea Siems „Die Welt“, promovierte Volkswirtin
    Hajo Schumacher Journalist und Autor

    Prof. Andrea Römmele Politikwissenschaftlerin

  8. Nee, jetzt mal ehrlich !
    Sind die Entscheidungsträger solcher nutzloser Sicherheitskonzepte an Inkompetenz nicht mehr zu überbieten oder verarschen die die Bürger mit diesen bereits mit DEKRA Test als nutzlos gegenüber 30 Tonnen Laster erwiesenen Merkel-Klötzchen?
    Einzig und alleine (versenkbare) Stahlpoller die in einem Betonfundament mehrere Meter tief verankert sind könnten die kinetische Energie von 30 Tonnen Trucks wirksam aufhalten. (Vorausgesetzt der Terrorist hält sich brav an die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften. ? )
    Da könnten die Entscheidungsträger genau so gut auch einen Jägerzaun um die Weihnachtsmärkte errichten, ist genau so nutzlos.
    Die haben nichts, absolut gar nichts, aus dem Terroranschlag gegen den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin gelernt. So siehts doch aus.

  9. Dichter 30. November 2017 at 19:33
    niemals Aufgeben 30. November 2017 at 19:28

    Geht nicht, die GröKaZ hat eine Rücktrittsbremse.
    ++++++++
    Ja… hast wohl recht 😥
    Wobei, warten wir mal ab ob die CDU / CSU Basis nicht mehr Stress macht 😆
    Es ist auf jeden Fall gut für den AfD Stimmen-Zuwachs 😆

  10. Kassandra 30. November 2017 at 19:19

    Padzerski will Bundesvorsitzender der AFD werden.
    Er hat für den Höcke-Ausschluß gestimmt. Auch führt er einen Kampf gegen die Patrioten in der Berliner AFD.
    In unseren Medien wird er wohlwollend als Realo präsentiert, der die AFD professionalisieren will.
    Padzerski ist genauso ein U-boot wie Frauke Petry.

    Stimmt alle auf dem Parteitag gegen Padzerski !
    *************
    Darum tretet Gauland an, um Pazderski zu verhindern. Wer sich mit dem Flügel nicht versöhnt kann keinen Anspruch auf einen hohen Posten haben. Der Konflikt wäre vorprogrammiert. Habe gehört das Meuthen nur deswegen nach Strassburg geht um Drysang zu verhindern. Wenn es so ist, guter Schachzug.

  11. Abwarten, beim Thema SPD und Koalition mit der C*DU. 6.-9.12. ist Parteitag der Sozen, und nach dem Glyphosat-Stress wird der Unmut bei vielen Funktionären steigen. Die Abgeordneten mögen wieder regieren – wenn man das denn so nennen will – wollen, die Basis sieht das vielleicht ganz anders. Und die Spitze auch.

  12. OT
    Am Dienstag hatte ich einen Termin bei meiner Zahnärztin.
    Das war eigentlich schon unangenehm genug aber es sollte noch schlimmer kommen.
    Die Praxis befindet sich im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Hauses dessen Wohneinheiten bisher an eine Gewerkschaft sowie verschiedene Rechtsanwaltskanzleien vermietet wurden.
    Im Treppenhaus traf mich fast der Schlag als ich die Anzeigetafel sah.
    EG – Uni – Psychologie und Gender-Mainstreaming
    1. OG Uni – Genderforschung
    2. OG Uni – Gender und Diversity
    Statt diesen pseudowissenschaftlichen Humbug zurückzufahren wird dieser unnütze Mist sogar noch mehr gefördert.
    Was kommt als nächstes? Astrologie ? Alchemie ? Migrantenforschung ? Umweltfreundliche Hexenverbrennung ?
    Damit Deutschland und auch Europa im knallharten weltweiten ökonomischen Wettbewerb bestehen kann müssten die Ressourcen in Grundlagen- und Anwendungsforschung im naturwissenschaftlichen Bereichen investiert werden.
    Stattdessen werden Steuergelder für so einen ideologischen Unsinn verbraten.
    Das ist Realsatire pur, nichts anderes.

  13. Wer heute noch einen Weihnachtsmarkt besucht, ist selbst schuld.

    1. werden die meisten Buden von Muslimen betreut, wo „Sklaven“ den Glühwein ausschenken und Würstchen braten und

    2. habe ich keine Lust, meine Familie zu gefährden, von Merkels eingeladenen Irren

  14. Dichter 30. November 2017 at 20:45

    Watschel 30. November 2017 at 20:37

    Der Praxistest wird nicht lange auf sich warten lassen.

    Richtig erkannt! Und dann gehts wieder los mit den altbekannten Betroffenheitsfloskeln und „Warum-Pappschildern“.

  15. In einem Land wo wir gut u gerne leben. Einfach ekelhaft bei uns in Bayern ist der Weihnachtsmarkt oh sorry Lichterfest 😉 richtig mit beton und Schranken abgesichert.was geht nur ab in diesen Land? Rentner sammeln Pfand, die neu Bürger shoppen in unseren besten Geschäften. Unerträglich

  16. OT

    Neulich berichtete ich schon über den Dschizya-, äh Wunschbaum bei Edeka-Marktkauf. Inzwischen habe ich mich informiert.

    Das geht so, ein Kunde wählt einen Zettel aus, wo in 95% der Fälle ein Islam-Namen eines Kindes draufsteht u. dessen Wunsch. Jeder Wunschzettel soll mit dem Geschenk im Wert von 20 Euro erfüllt werden.
    (20 Euro, also 40 Mark für ein fremdes Moslemkind ist ganz schön dreist! Als Dukatenesel ist der christl. Michel gut genug, ansonsten „haram Kafir“.)

    Der Kunde muß damit in o.g. Supermarkt gehen, das erwünschte Geschenk aussuchen u. an der Kasse mit Zettel vorzeigen. Denke, daß dort gesammtelt wird u. Edeka-Marktkauf es verpackt, dann weiterleitet u. zwar in diesem Jahr an „Die Insel“.
    http://www.gt-suppenkueche.de/kinder_aktuelles.php
    Für die Dschizya-, äh Wunschzettel am Christbaum, wo sich kein Spender gefunden hat, springt Edeka-Marktkauf ein.

  17. OT

    Früher hatte ich, aufstockende Rentnerin, ein Jahresspendenabbo über 100€ an den Bonifatiusverein für die kath. Diaspora in Nord- u. Osteuropa. Doch als 2015 ein Bettelbrief kam, Fake-Flüchtlingskinder zu unterstützen, kündigte ich.

    Trotzdem kamen letztes u. dieses Jahr noch Bettelbriefe von kath. Nonnen für Rumänien, die „gratis“ je eine CD mit Weihnachtsliedern beilegten u. dieses Jahr ist die Musik voll nach meinem Geschmack, teils in der Art:
    https://www.youtube.com/watch?v=FVUmJ9-peTc
    Dann noch Schubert, Mozart, Händel…; Montanara Chor, Dresdner Kreuzchor, ev. Windsbacher Knabenchor(Hatte auch seinen Prügel- u. Mißbrauchsskandal). Und auch dieses Böhmische Weihnachtslied:
    https://www.youtube.com/watch?v=zbHlasKg06U

    Natürlich sind gleich die Bettelwünsche aufgeführt, eine Fuhre Holz koste 150€, „viel Geld bei einem durchschn. Monatseinkommen von 437€ u. Rentner mit nur 100€ in Rumänien“.

    Ich würde am liebsten einen Antwortbrief schreiben, daß doch die Rumänen verstärkt Deutschland plünderten u. so arm könnten sie dann doch nicht sein. Vielleicht sollte man mal bei den fetten Zigeunerkönigen Rumäniens um eine Spende bitten.

    +++++++++++++

    Im TV zeigt man wieder die Negerkiner mit den tellegroßen Hungeraugen, die ihre verantwortungslosen Eltern produzierten.

    Ehrlich gesagt, es ist eine Schande, daß es in Deutschland jährlich eine Spendengala zugunsten deutscher Kinderkrebsstationen geben muß. Wo bleiben die Milliarden, die wir in die Sozialkassen zahlen?
    😛 Nur mal so gefragt…

  18. Netzfund:

    Fast wie im richtigen Leben

    8:00 Schneemann gebaut
    8:10 Die erste Emanze auf dem Weg zur Arbeit beschwert sich, warum das keine Schneefrau ist
    8:15 Schneefrau dazu gebaut
    8:17 Die Kindergärtnerin beschwert sich über die angedeuteten Brüste der Schneefrau
    8:20 Der Schwule eine Straße weiter beschimpft mich, weil es auch 2 Schneemänner geben sollte
    8:25 Meine vegan lebende Nachbarin pöbelt über die Strasse, das die Wurzelnase Verschwendung von Lebensmitteln sei….
    8:30 Ich werde als Rassist beschimpft weil der Schnee weiß ist.
    8:35 Fatma von der Ecke fordert ein Kopftuch für die Schneefrau
    8:40 die Polizei trifft ein und beobachtet das Szenario
    8:45 Das SEK trifft ein weil der Besenstiel als Schlagwaffe benutzt werden kann.
    8:50 Der IS bekennt sich zu dem Schneemann.
    8:55 mein Handy wird beschlagnahmt und ausgewertet während ich mit verbundenen Augen im Hubschrauber zum Generalbundesanwalt unterwegs bin.
    9:00 ich werde nach möglichen Mitbauern befragt.
    Mir reicht’s – nie wieder Schneeskulpturen

Comments are closed.