Print Friendly

linksunten_indymMit mindestens 100 Millionen Euro pro Jahr wird in diesem Land aus Steuergeldern der „Kampf gegen Rechts“ subventioniert. Der Kampf gegen Rechtsextremismus ist in Deutschland Staatsraison, und das ist aus unserer Geschichte erklärbar und auch sinnvoll. Rechtsextremismus! Das ist nicht Patriotismus, das ist nicht konservatives Denken, das sind Rassenhass und Herrenmenschen-Gehabe. Und deshalb ist es eine Unverschämtheit, dass der Begriff „Rechts“ von Politikern und Medien geradezu inflationär benutzt wird, um politische Gegner zu diskreditieren.

Zu den dunklen Jahren unserer deutschen Geschichte gehörten einst auch Nazi-Aufmärsche vor den Wohnhäusern politisch Andersdenkender, gehörten Drohungen, gehörte nackte Gewalt.

Anzeige

An diesem Wochenende konnte man in Stuttgart Linksextremisten bei der „Arbeit“ sehen, die mit Eisenstangen auf AfD-Mitglieder losgehen wollten. Delegierte der Partei bekamen vorher Verhaltensregeln, nicht einzeln zum Veranstaltungsort zu gehen, sondern nur in Gruppen. Ein bestimmtes Parkhaus wurde für AfD-Delegierte („nur in Gruppen gehen“) reserviert und von starken Polizeikräften bewacht. [Am Sonntag] wurde bekannt, dass die Namen, Adressen und Telefonnummern der 2.100 AfD-Mitglieder beim Bundesparteitag von einer linksextremen Webseite im Internet veröffentlicht wurden. Auf der linksradikalen Plattform „Indymedia“ schrieb ein „Nutzer“: „Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben, dann können wir endlich in Frieden leben.“ Gemeint sind die AfD-Funktionäre beim Parteitag.

Das ist kein Spaß, keine Satire – das ist öffentlicher Aufruf zur Gewalt gegen politisch Andersdenkende. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig sagte noch vor wenigen Monaten, Linksradikalismus sei kein ernstes Problem in Deutschland. Sie irrt. Es sind die Methoden von Faschisten, die hier ihre hässliche Fratze zeigen. Und es sind linke Faschisten, die zu Gewalt aufrufen und die Gewalt ausüben. Justiz und Polizei, der demokratische Rechtsstaat sind gefragt, massiv gegen dieses Pack vorzugehen. Pack? Ja, Pack! Politische Gewalt ist auch dann nicht legitim, wenn sie von links kommt.

(Übernommen aus: Denken erwünscht – der Kelle-Blog)


Anmerkung von PI: Der Screenshot ist aus dem Kommentarbereich von Indymedia, einem Blog, mittels diesem sich sehr regelmäßig linksradikale Terroristen mit ihren Gewalttaten brüsten. Die Lückenpresse nimmt die Taten in der Regel aber nicht zur Kenntnis. Entgegen der Meldung in diversen Medien, dass es sich bei den veröffentlichten Adressdaten „nur“ um Teilnehmer des letztjährigen Parteitages in Bremen handelt, muss dies korrigiert werden. Unter den Daten befinden sich auch zahlreiche Namen erst kürzlich in die AfD eingetretener Personen, die am Stuttgarter Bundesparteitag teilnahmen.

Hampel: „Blaue Hilfe“ einrichten

Als Reaktion auf die Veröffentlichung der Namen, Adressen, Telefonnummern und Email-Adressen und der damit verbundenen Drohungen und des schon vielfach erlittenen Terrors gegen AfD-Mitglieder, kündigte Armin-Paul Hampel (Landesvorsitzender der AfD in Niedersachsen) am Sonntag die Einrichtung einer „Blauen Hilfe“ an. Ein Fonds soll noch diesen Sommer eingerichtet werden, der entstandene Kosten auffangen will, die Mitgliedern entstehen, die Angriffe durch Linksextremisten ausgesetzt sind. Zudem forderte eine Delegierte aus Baden-Württemberg, diesen Fonds auch für Wirte zu öffnen, die durch die Vermietung ihrer Räume an die AfD Nachteile erfahren.

Hier noch weitere Screenshots (Unkenntlichmachung durch PI) von Sonntag, die unter den veröffentlichten Daten der AfD-Mitglieder zu lesen waren. Die Kommentare sprechen für sich. (Zum Vergrößern bitte anklicken.)

indy1

indy2

indy3

+++ Wandere aus, solange es noch geht! +++

179 KOMMENTARE

  1. Und der linksgrüne Terror geht weiter:

    http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Antifa-plant-Demo-vor-Eichsfelder-Wohnhaus-von-Hoecke-2055507449

    Antifa plant Demo vor Eichsfelder Wohnhaus von Höcke

    Mehrere linke Gruppierungen rufen zu einer Demo vor dem Haus des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke im Eichsfeld auf.

    Es sei ein „unerträglicher Zustand“, seine Privatsphäre werde angegriffen, sagte der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke. Schon bisher habe unter den Angriffen auf seine Person am meisten seine Familie gelitten.

    Im Internet werben seit einigen Tagen Vereinigungen wie „Antideutsche Aktion Berlin“, „Antifaschistische Gruppen Halle“ und „Association Progrès Eichsfeld“ für die Veranstaltung. Bornhagen stehe „pars pro toto für die Dutzenden Käffer, in denen die Alternative Futterneid, Enthemmung und Wutbürgertum“ bedeute, heißt es in dem Aufruf. „Vermiesen wir dem Thüringer AfD-Häuptling und seinem Wahlvolk durch unsere bloße Anwesenheit ihr Himmelfahrtsvergnügen und sagen: Go straight to Hell!“

  2. Ich hätte es vor einiger Zeit nie für möglich gehalten, daß solche barbarischen Zustände in einem für meine Begriffe zivilisierten und kultivierten Deutschland von mir bekannten Politikern nicht nur geduldet sondern auch gefördert werden!

    SEID IHR ALLE DES WAHNSINNS ???????????

  3. Mit der Aussage:

    „Wenn wir diese 2000 Menschen (AFD Mitglieder) beseitigt haben, dann können wir endlich in Frieden leben.“

    wird hier ganz klar offen rassistisch zum Genozid an AFD Mitgliedern aufgerufen.
    Der hier mitlesende Staatsschutz muss eingreifen,und sofort präventive Maßnahmen ergreifen sonst macht er sich mitschuldig wenn das töten von 2000 Menschen umgesetzt wird !

  4. @MOD: „mittels diesem“ ist kein Deutsch, bitte ersetzen durch „in dem“, „auf dem“ oder auch „durch den“.

  5. Genau so ist es. Es ist politsch so auch gewollt. Das wird ganz subtil gehandhabt. Gestern z. B. auf RTL, man brachte Bilder vom Parteitag der AFD – die Mitglieder wurden gehindert, bedroht. Kommentar: Polizei ist ja da, da können die AFD´ler direkt petzten gehen. Und das nennt man bei uns Demokratie. Ich erkläre sie hier für Deutschland abgeschafft.

  6. Es ist traurig, dass man sich in diesen aufgeregten Zeiten nicht mehr sachlich auseinander setzen kann. Nur noch Pöbeleien und Hass und leider nicht nur von „links“.

  7. Drecksgesindel, Anzeige geht heute Vormittag raus.
    Scheiss Demokratie – bin ich ein Verbrecher nur weil ich AfD Mitglied bin? Und solche Bedrohungen werden von unserer Regierung unterstützt – pfui Teufel. Die ersten Spammails mit Anhängen sind schon angekommen. Es wird Zeit diesen Politikern den Marsch zu blasen.
    ES LEBE DIE AFD
    ES LEBE PEGIDA
    EIN HOCH AUF ALLE PATRIOTEN

  8. Täuschung, anonym,
    es werden mehr
    nachwachsen,
    als sich dein
    Spatzenhirn
    vorstellen kann.

    der wahre AH
    bist du.

    venceremos!

    hättest du nie gedacht,
    dass euer slogan
    mal euch um die Ohren
    fliegt?

  9. Statt mit Anschuldigungen und Verleumdungen zu beginnen, wie die meisten Sender üblich, hat Phoenix beim Interviewen einige Afd-Funktionäre ziemlich fair behandelt, so dass Inhalte und Programm vorgestellt werden konnten.

    Hier findet man die Interviews.
    https://www.youtube.com/user/phoenix/videos

    Von einer Zeitwende in der dt. Medienlandschaft zu reden wäre vielleicht verfrüht. Dennoch kann man die AfD nicht mehr ignorieren.

  10. Tumb, dumm, ohne Nachdenken und genau wie der Sozialist HItler: sie stürzen sich auf einen Gegner und meinen dann alle Probleme los zu sein.

    Die deutsche Geschichte ist reich an Nullen, aber die neuen Nullen sind der Schaum auf einer Kloake, die die Welt noch nicht gesehen hat.

  11. Ungeheuerlich, WAS hier mittlerweile möglich ist…
    Ich hoffe für Björn Höcke, dass er Unterstützung in seinem Wohnort hat..Das schlimmste wäre, wenn ihm seine Mitmenschen des Ortes in den Rücken fallen würden..
    WAS haben diese LINKEN Pfosten eigentlich immer mit diesem K(r)ampf gegen „rechts“??
    Die NAZIS waren LINKE, Sozialisten.
    National Sozialisten!
    Mein Gott, wo soll das alles nur noch hinführen…

  12. 2. Post

    Habe gerade eben in WELT ONLINE gelesen, wie die USA versucht Großkonzerne in Europa zu umwerben.

    Die Amerikaner haben sogenannte „Standortvorteile“ (kein funktionierendes Sozialsystem, kein funktionierende staatliche Altersvorsorge, billiger Produktionskosten dank Fracking [trozt Grundwasserverseuchung] usw.).

    Nach einer fehlerhaften Ära der Deindustrialisierung wollen die Amis (m.E. zu Recht) reindustrialisieren. Nur so lässt sich m.E. die Gesellschaft langfristig und auf breitem Front stabil halten. Sonst kippt die Stimmung, wie schon seit einigen Jahren zu beobachten und das Land fällt in Anarchie und Kriminalität.

    Europäische Konzerne werden jetzt ermutigt Neuinvestitionen demnächst ausschließlich in Amerika aufzubauen und dafür bestehende Infrastrukturen in Europa fallen zu lassen.

    Böses wer dabei denkt, dass die Amerikaner knallhart ihre eigene Interessen verfolgen [eine Selbstverständlichkeit] und in Erwartung der forcierten Europäische Marktöffnung mittels TTIP und CETA trotzdem die bestehende Absatzmärkte für sich zu befestigen versuchen.

    Diese Entwicklung käme eine Europäische Deindustrialisierung gleich und hätte gravierende finanzielle, soziale und marktwirtschaftliche Auswirkungen auf den alten Kontinent.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article154931786/Amerikas-Attacke-auf-die-deutsche-Industrie-Herrschaft.html

    Zieht euch warm an!

  13. Björn Höcke und seine Familei werden in nicht allzulanger Zukunft wie Geert Wilders leben müssen, und das nicht nur wegen der Mohammedaner, sondern wegen der Verbrecher von der Antifa.

    Interessant in diesem Zusammenhang: Das Spanische Fernsehen berichtete gestern Abend von den schweren Ausschreitungen gegen die AfD in Stuttgart, und da muss ganz schön was losgewesen sein, wenn das spanische Fernsehen drüber berichtet. Heute morgen war im 1. deutschen Fernsehen schon nichts mehr davon zu sehen.

  14. an PI Redaktion, ehrlich gesagt finde ich dass jetzt nicht so prickelnd, ihr helft damit diese Liste noch weiter zu verbreiten. Die Schwärzung ist albern, jeder kann direkt auf die Seite zugreifen und nachschauen. Also mir geht es zumindest so, dass wenn irgendwo geschwärzt wird ich wissen will was da steht.

    Wer drauf ist, zur Polizei und anzeigen. Dann kann das Maasmänchen mal zeigen was seine grossen Aktionen Hetze im Internet wert sind und man kann ihm das immer wieder um die Ohren hauen

  15. Gewalt beginnt immer der Sprache ! Ist die Sprache mal verhunzt, so ist die physische Gewalt auch nicht mehr weit. Vielleicht sollten wir alle mal darüber nachdenken.

  16. Anscheinend ist der Faschismus wieder da, er ist nicht mehr braun und kommt aus einer neuen Richtung. Der Staat duldet diese Strömung.

  17. Komisch, über diesem Artikel steh ein Posting welches ich gerne mit zur Polizei nehmen würde. Aber auf der direkten linksunten…. ist dieser Post gar nicht da?.

  18. In einem Kommentar schrieb dort gestern jemand, dass ein gewisser Ismail Kuepeli von der Antifa Duisburg fuer den Leak verantwortlich waere? Hat da jemand Infos zu?

  19. #20 WutImBauch (02. Mai 2016 08:41)

    In einem Kommentar schrieb dort gestern jemand, dass ein gewisser Ismail Kuepeli von der Antifa Duisburg fuer den Leak verantwortlich waere? Hat da jemand Infos zu?
    +++++++++++++++++++++++++++++++
    Suche auch Infos dazu.

  20. Wasch mich, aber mach mich nicht nass.
    Das funktuioniert nicht mehr.
    PI-, Pegida- und AfD-Leute werden in die Öffentlichkeit gezerrt. Es gilt jetzt, Farbe zu bekennen und standhaft zu bleiben.

  21. Das sind nur Kriminelle unter der Deckmantel einer Ideologie, die sie selbst gar nicht verstehen. Hirnlose Chaoten, die zu faul sind mit ihren Leben irgendwas anzufangen.

  22. Ich war eben auf indymedia. Die Daten der AfDler sind immer noch frei zugänglich !

  23. Dem ist nichts hinzuzufügen. Wünschen würde ich mir allerdings noch ein Solidaritäts-Tweet von Heiko Maas in der Art:

    #Antifa, Versuch der Einschüchterung und Gewalt kein legitimes Mittel in Demokratie. Solidarität mit #AfD.

  24. Daß sowas bei der mit Medienpreis bedachten „indymedia“ stehen bleibt, spricht für sich, denn die allermeisten Einträge dort sind bitterernst gemeint – konnte man ja gerade gestern wieder am Maifeiertag erleben, und leider dürften etliche linksunten-Leser derartige Aufrufe tatsächlich befolgen, also Vorsicht.

    Dem Maas, neuerdings ja wegen der „Neonazikrawalle in Zwickau“ (so sinngemäß eben der Moderator im DLF-Gespräch mit Peter Hinze, CDU) selbst Flüchtling, ficht das indes nicht an.

    Als am politischen Extrem interessierter Mensch hatte ich bis zur Inhaftierung des Seitenbetreibers stets das Störtebekernetz gelesen, eine ganz klare Naziseite mit gewissem Verständnis auch für Gewalt – aber so übel wie indymedia war das da nie.

    Es schadet meines Erachtens nicht, bei Kommentaren in den selbsternannt demokratischen Medien immer mal wieder auf Beiträge bei indymedia hinzuweisen. Maas und Schwesig wird das nicht weiter stören, aber das Gros der Leserschaft ekelt die indymedia-Hetze höchstwahrscheinlich nur an.

  25. Die AFD ist im Blödsender ARD angekommen. Der Dummjournalist war richtig handsam. Gestern schon in den Nachrichten war es merkbar.

  26. Das ist nicht Patriotismus, das ist nicht konservatives Denken, das sind Rassenhass und Herrenmenschen-Gehabe.

    Ich sehe hier allerdings auch ein Problem bei PI. Es mag Rassenhass und Herrenmenschen-Gehabe geben. Nur man macht dem System ein Zugeständnis, wenn man diesen Rassenhass nicht konkret verorten kann. Wenn man das nicht kann kommt man dem System entgegen wenn man trotzdem allgemein davon spricht.
    Also bitte konkretisieren wer in Deutschland überhaupt zum Rassenhass aufruft und welche Relevanz das dann überhaupt hat.
    Auch der Begriff Herrenmenschen-Gehabe ist ein Problem. Denn kein Geringere als Nietzsche hat halt von Herrenmoral (im Gegensatz zu Sklavenmoral) gesprochen. Das ist eine epochale Unterscheidung. Und eine solche Unterscheidung darf nicht in Mißkredit geraten. Es war von Anfang an die Taktik im Nachkriegsdeutschland alles originäre Rechte als verantowrtlich für den Nationalsozialismus zu brandmarken.
    Es mag zwar sein, dass die Rechten damals mit ihrem Nationalismus mit schuldig wurden und die Nazis diese Gedanken aufgegriffen haben. Aber es ist halt eine Pervertierung dieser Gedanken. Zunindest diese originär rechten Gedanken sind nicht pervers, sondern ein nützliches Hilfsmittel über die staatliche Ordnung der Zukunft zu diskutieren (wenn es denn eine Zukunft geben sollte).
    Ach so, ich kenne außer bei Linken keinerlei Rassenhaß usw. Aber würde mich ich lasse mich eines anderen lehren lassen.

  27. Wo sind Sie Herr Maas?
    Gab es schon den Aufstand der Anständigen?
    Solche Dinge sind höst bedrohlich und leider auch sehr gefährlich.
    Nur politisch sind sie langfristig sehr gut, weil die Leute sich als Demokraten mit uns solidarisieren

  28. Der Verfasser des Artikels verwechselt hier was: Der Nationalsozialismus war eine linke Bewegung. Das hat Josef Goebbels persönlich gesagt. Goebbels hat auch gesagt: Wir haben versäumt den Kampf gegen rechts zu führen. Das Versäumnis holen seine Nachfolger inzwischen nach.
    Rechts steht für Begriffe wie Heimatliebe, Patriotismus, Familie bestehend aus Mann, Frau und Kindern aber niemals für Menschenhass oder Rassismus!
    Stauffenberg war nach heutiger Definition rechts.

  29. Terror,Zensur und Mord,alles natürlich im Namen der guten Sache!
    Und solche Faschisten warnen vor einem neuen 1933!
    Das neue 1933 ist unlängst da,nur diesmal kommt das sozialistische Utopia bunt statt braun daher.

  30. #28 balduino (02. Mai 2016 08:46)

    Danke, soweit war ich schon – nur geht es mir um das Posting von der linksunten…. oben auf dieser Seite bei Pi zu sehen, um 8:52 Uhr – AfD = neuer AH – dort handelt es sich um eine Bedrohung.
    Evtl. wurde dieses Posting vor Angst auf der linksunten… seite gelöscht.

  31. tja das meiste davon ist reine geldverschwendung

    man gilt schon als neo-nazi wenn man sich für die deutsche leitkultur einsetzt

  32. @ PI

    „An diesem Wochenende konnte man in Stuttgart Linksextremisten…“

    „die Angriffe durch Linksextremisten ausgesetzt sind“

    ++++++++++++++++++++

    Es muß „Linksextreme“ u. „Angriffen“ heißen. Ferner ist der Satzbau im ganzen Artikel so schlecht, daß man manchmal den Zusammenhang nur ahnen kann…

  33. Linke: AfD-Mitglieder „beseitigen“
    #############################################
    Na dann mal los!!!
    In den Träumen tanzt immer mit den linken Antifas ein Katana, das macht ruhigen Schlaf!
    Und immer in der Nähe eines Yatagan bleibt ISAFER!

  34. #34 Dhimmi Pride   (02. Mai 2016 08:53)  
    Der Verfasser des Artikels verwechselt hier was: Der Nationalsozialismus war eine linke Bewegung. Das hat Josef Goebbels persönlich gesagt.

    ———
    Das stimmt so nicht ganz. Richtig ist wohl, dass Goebbels anfangs dem linkspopulistischen Flügel der NSDAP angehörte, dann aber zu Hitler wechselte, und damit zum rechten Flügel der Partei. Hitler hat später den linken Flügel der Partei brutal eliminiert und ging ein Bündnis mit dem Grosskapital ein.

  35. #7 Almanpasa (02. Mai 2016 08:27)

    Einst SS und SA – heute bist du Antifa!
    _______________________________________
    Warum wird immer wieder die frühere SA der als Saalschutz gegen die Roten Schläger gegründet wurde mit der Antifa verglichen. Die gab es früher schon und gibt es heute immer noch.

    Ist das auch so eine Art „Nazikeule“, die von unseren heutigen Politikern als Totschlagargument verwendet wird ?

    Oder reimt sich das so schön ?

    In Deutschland gab es seit 1923 die „Antifaschistische Aktion“ als Teilbereich des Rotfrontkämpferbundes.

    Ich verlinke nicht gerne Wikipedia aber es ist noch früh und ich habe keine Lust lange zu suchen.Hier kannst du ein altes Banner sehen, welches mit dem heutigen identisch ist.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Antifa

    Die waren im Auftrag der Bolschewisten und Stalin in Europas Ländern unterwegs um Unruhen und die Weltrevolution auszulösen.

    Im spanischen Bürgerkrieg ist ihnen das fast gelungen.

    Dort wurden Nonnen ermordet,Klöster geplündert und der Spanische Goldschatz wurde nach Moskau verbracht.

    Später im Deutsch russischen Krieg wurde die Division Azul (Rusia es culpable-Russland ist schuld) aus Freiwilligen entsandt, mit dem Zusatz nur gegen die russischen Bolschewisten eingesetzt zu werden.

  36. #36 alte Frau (02. Mai 2016 08:54)

    https://archive.is/wxxf8

    hier eine Aufnahme 1.Mai 10:17

    da ist der Post dabei, den du suchst

    Löschen im Internet ist nicht, was einmal steht bekommt man nicht wieder raus 😉

  37. 100 Millionen Euro wird in diesem Land aus Steuergeldern der „Kampf gegen Rechts“ pro Jahr subventioniert. Der Kampf gegen Rechtsextremismus ist in Deutschland Staatsraison,….u.s.w.

    Wo genau war denn hier die Antifa ?

    Meldung vom 07.03.2016

    Hitlergruß und »Drecksjuden«-Rufe
    Eklat bei antiisraelischer Kundgebung in Kreuzberg

    Die Slogans waren zunächst die altbekannten: Von »Kindermörder Israel« bis hin zu »Apartheidsschweine« brüllten rund 30 Demonstranten vor dem Kino Moviemento am Kottbusser Damm im Berliner Bezirk Kreuzberg in Richtung einer in unmittelbarer Nähe stattfindenden israelsolidarischen Kundgebung so ziemlich alles, was gerade noch nicht justiziabel ist.Das sollte sich aber im Lauf des Nachmittags ändern. Anlass für die beiden Veranstaltungen war die sogenannte »Israeli Apartheid Week«, organisiert von BDS-Berlin, einer politischen Gruppe, die sich den wirtschaftlichen Boykott des jüdischen Staates auf ihre Fahnen geschrieben hat, sowie der Organisation F.O.R Palestine, was so viel wie »For One State and Return in Palestine« heißen soll.Film Im Kino selbst stand der Film Even Though My Land is Burning mit anschließender Diskussion auf dem Programm, gedreht von Dror Dayan, einem sich dezidiert als Antizionist verstehenden israelischen Filmemacher. Zur Veranstaltung der Israelfreunde hatte ein breites Bündnis verschiedener politischer Gruppen geladen. Auch zahlreiche Mitglieder der Jüdischen Gemeinde waren anwesend. Und wie so oft herrschte angesichts lauter israelischer Musik trotz der nassen Kälte eher ausgelassene Partystimmung. Doch diese sollte nicht lange anhalten. Mehrfach rannten Teilnehmer der Gegenseite in die Gruppe der Israel-Freunde hinein, um Flaggen abzureißen und zu provozieren. Die Polizei hatte Mühe, die immer aggressiver auftretenden Demonstranten in ihre Schranken zu weisen, weshalb sie rasch Verstärkung anfordern musste. »So eine pro-israelische Demonstration in Neukölln ist schon etwas anderes als eine Kundgebung auf dem Kurfürstendamm«, kommentierte Gemeinderepräsentant Mike Delberg das Ganze. Eklat Ein erster Eklat ereignete sich, als eine junge Frau brüllte: »Ihr sollt alle vergast werden!« Sie wurde auf Intervention eines der Kundgebungsteilnehmer hin umgehend von Polizisten abgeführt. Mit dem Ende der israelsolidarischen Veranstaltung war aber keinesfalls Schluss mit den Provokationen. »Wir können sie nicht ohne Schutz in Richtung U-Bahnhof Schönleinstraße gehen lassen«, erklärte deshalb der Einsatzleiter der Polizei. Und er sollte recht behalten. Mehrere arabische Demonstranten liefen parallel auf dem Mittelstreifen des Kottbusser Damms mit und brüllten »Drecksjuden, verpisst euch aus unserem Kiez!« sowie weitere antisemitischen Parolen. Andere kamen bedrohlich nahe und fuchtelten mit Handykameras vor den Gesichtern der pro-israelischen Kundgebungsteilnehmer herum. Hitler-Gruß Einige postierten sich daraufhin gegenüber der U-Bahnstation und erhoben mehrfach die rechte Hand zum Hitlergruß. Dass dies alles andere als spontan geschah, bewies die Tatsache, dass sie zuvor mit den Kapuzen ihrer Jacken und Schals ihre Gesichter vermummt hatten. »Ich fühlte mich durch die Aggressivität dieser sogenannten Free-Palestine-Aktivisten ziemlich bedrängt und war froh, dass die Polizei uns sicher zur U-Bahn brachte«, sagte dazu Moritz Schinke, ein junger Pädagoge, der an der israelsolidarischen Veranstaltung teilgenommen hatte. http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24853

  38. #20 WieDu (02. Mai 2016 08:37)

    Es gab den Roten Faschismus früher und es gibt den Roten Faschismus heute immer noch.

    Nur das der und seine Insignien in D. nicht verboten wurden.

  39. Linkes Dreckspack !
    Kommt nur ( Adresse habt Ihr ja) ich warte!!
    Dann könnt Ihr Euch zum wiederholten mal blutige Nasen holen…..

  40. #22 WutImBauch (02. Mai 2016 08:41)

    auch für dich, siehe meinen Post 44

    da ist auch dein Ismael dabei, mit Adresse und Telfonnummer

  41. …“nur“ 2000 „Rechte“ vernichten, um das Paradies zu errichten?

    Da ist der Islam seit 1400 Jahren „mutiger“:

    Koran(Fluch auf ihn)
    8;39 „Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und (kämpft,) bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist.“
    (Salafisten-Lies-gratis-Koran)

  42. „…weil es unter uns genug Wirrköpfe gibt…“
    Dem verfasser kann man nur zu dieser Einsicht gratulieren. Die tür schwingt in beider richtungen und genau diese Methoden werden möglicherweise auch von der anderen Seite verwendet werden.

  43. im übrigen gibt es auch eine Liste
    Breites Bündnis gegen die AfD

    Rotfront aus Antifa, Grünen, Linkspartei, SPD und Gewerkschaften starten Bündnis gegen die AfD
    Auf der Liste der Erstunterzeichner finden sich auffällig viele Menschen, die auf Kosten des Steuerzahlers leben. Es sind Politiker, staatlich beschäftigte Akademiker, Gewerkschaftsfunktionäre, Studenten, staatlich beschäftigte Künstler. Unter den Erstunterzeichnern bei diesem Bündnis gegen die AfD finden sich keine Vertreter von CDU und CSU. aber lesen Sie doch selbst ( bitte scrollen, am Rädchen der Maus drehen ) Liste hier — klick –> https://karatetigerblog.wordpress.com/2016/03/19/rotfront-aus-antifa-gruenen-linkspartei-spd-und-gewekrschaften-starten-buendnis-gegen-die-afd/

  44. Siegburg – Sechs Millionen Euro für neue Flüchtlingsunterkünfte

    Schnelle Entscheidung ohne große Diskussion: Der Siegburger Rat hat einen Nachtragshaushalt beschlossen, um weitere Häuser für Flüchtlinge bauen zu können.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/siegburg/Sechs-Millionen-Euro-f%C3%BCr-neue-Fl%C3%BCchtlingsunterk%C3%BCnfte-article3245068.html

    Wo die Flüchtlinge wohnen sollen

    „Sozialministerin“ Andrea Nahles (SPD) hat das Integrationsgesetz vorgelegt. Ein Schwerpunkt: Mehr Jobangebote. „Arbeit ist der Schlüssel für gelingende Integration“, jubelte sie am Wochenende.

    http://www.derwesten.de/politik/wo-die-fluechtlinge-wohnen-sollen-aimp-id11788964.html

    Kosten Kosten Kosten

  45. Sehr naiv gedacht, dass das Problem mit der „Beseitigung“ der Parteimitglieder auf der Liste gelöst ist.
    Die Zeit ist schon zu weit voran geschritten.
    Zum Glück!
    Feiges Pack, wenn der Hausherr zur Arbeit ist, traut sich das arbeitsscheue Gesindel an die Familie und ans Eigentum.
    Aber gut – man sieht sich immer zwei mal im Leben. Der Preis wird sehr hoch sein!

  46. Neues Amt für Flüchtlinge kostet Berlin 43 Millionen Euro – Charlottenburg-Wilmersdorf

    Der Berliner Senat will die Immobilie an der Darwinstraße in Charlottenburg für die nächsten zehn Jahre mieten. Das wird teuer.

    http://www.morgenpost.de/bezirke/charlottenburg-wilmersdorf/article207511133/Neues-Amt-fuer-Fluechtlinge-kostet-Berlin-43-Millionen-Euro.html

    Kosten Kosten Kosten

    Flüchtlinge – 454 Migranten auf Sizilien eingetroffen

    Die italienischen Behörden versorgen zurzeit 454 Flüchtlinge, die am Sonntag in Sizilien eingetroffen sind. An Bord befanden sich zwei Leichen sowie acht Migranten, die leicht verletzt waren.

    http://www.kleinezeitung.at/s/politik/aussenpolitik/4979953/Fluchtlinge_454-Migranten-auf-Sizilien-eingetroffen

  47. … „Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben, dann können wir endlich in Frieden leben.“

    Wenn wir die UNgläubigen töten 9:5 oder in ‚UNterwerfung‘ 48:16, 9:29 leben, dann können wir in Frieden_leben 8:39, 9:33

  48. Und heute aus dem Ministerium für Wahrheit

    Arbeitsmarkt: „Deutsche und Flüchtlinge stehen nicht in Konkurrenz“

    Hunderttausende Flüchtlinge werden in diesem Jahr auf den Arbeitsmarkt drängen. Kann das funktionieren? Ja, es braucht nur Zeit, sagt BA-Vorstand Detlef Scheele.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/arbeitsmarkt-fluechtlinge-integration

    Islam: Knappe Mehrheit befürwortet Kopftuch-Verbot an deutschen Schulen

    In der Türkei dürfen Mädchen in der Schule ab der 5. Klasse Kopftuch tragen. In Deutschland sind Kopftücher generell erlaubt. Viele Bürger sehen das kritisch.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/religion-knappe-mehrheit-will-kopftuch-verbot-an-deutschen-schulen_id_5489969.html

  49. So finanziert sich indymedia:
    https://de.indymedia.org/node/127

    Hier kann man Spenden vor Ort abliefern:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerk_Selbsthilfe

    Adressen:
    http://www.netzwerk-selbsthilfe.com/impressum.html
    http://www.netzwerk-muenchen.de/impressum.htm
    http://www.netzwerk-selbsthilfe.de/kontakt/impressum/

    Wir geben ja gern.

    Wer seine Spende direkt in den mit Indymedia
    zusammenarbeitenden Bankfillialen abgeben möchte,
    siehe hier:
    https://www.sozialbank.de/ueber-uns.html

  50. #54 SV (02. Mai 2016 09:18)

    was heutzutage alles als Analyse durchgeht..

    mehr darf man wohl nicht erwarten wenn jemand an ein Studium rangeht mit dem Vorsatz „irgendwas mit Medien“

  51. Unsere Politgang ist nichts anderes als der politische Arm von Linksunten bzw Antifa.

  52. Zu den dunklen Jahren unserer deutschen Geschichte gehörten einst auch Nazi-Aufmärsche vor den Wohnhäusern politisch Andersdenkender, gehörten Drohungen, gehörte nackte Gewalt.
    ##############################################

    Nazi-Aufmärsche gegen Andersdenkende wurden nicht von Rechten organisiert! Die Rechten, deren Angehörige mit Staufenberg von den linken NAZIs ausgerottet wurden, haben so etwas nie gemacht!!! (siehe heute Pegida)
    Von beseitigen, killen, deportieren, ausmerzen der RECHTEN, krakehlen seit 150 Jahren nur die ML-Kommunisten und die Nationalbiologischen Sozialisten. In diesem Spektrum waren die NAZIs die extrem blutrünstigsten gegen Rechts! Genau wie heute wieder!
    Wers immer noch nicht glaubt, recherchiere mal bei : „Die Weisse Rose“

  53. Was zu erwarten war: Die Rackets der islamophilen, oligopolistischen Oligarchie werden jetzt offen eliminatorisch.

  54. Das sind doch alles nur Nebenkriegsschauplätze.
    Über diesen Kindergarten Antifa rege ich mich schon lange nicht mehr auf. Befasst euch mit den wirklich wichtigen Themen. Überwindet euch mal und lest die Artikel über TTIP in der Süddeutschen online.
    Oder befasst euch mit der massiven Aufrüstung der Nato an der Ostflanke Russlands. Und das mit der verstärken Beteiligung deutscher Kräfte.
    Da empfehle ich natürlich Willy Wimmer.
    Ob Herr Maas in Zwickau nun ausgebuht wird oder sich die Kinder der Antifa schlecht benehmen. Alles bedeutungslos.
    Das Volk hat etwas, worüber es sich aufregen kann und verliert dadurch den Blick für das Wesentliche.
    Lasst euch nicht verarschen.

  55. „Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben, dann können wir endlich in Frieden leben. Die sind der neue Hitler und für das Unglück der ganzen Welt verantwortlich. Nur noch diese. Dann wird endlich alles Gut“.

    Wenn das kein Sarkasmus ist, was denn dann? Das würde selbst Sheldon Cooper erkennen.

  56. #42 Aussteiger (02. Mai 2016 09:00) Hitler hat später den linken Flügel der Partei brutal eliminiert und ging ein Bündnis mit dem Grosskapital ein.
    ############################################
    Aha, das Großkapital gehört also zu den rechten?
    Jesus aber sagte: „An ihren Taten (gegen das eigene Volk) werdet ihr sie erkennen“!
    Süßholz raspeln und dummes Zeug REDEN kann jeder linkre Meuchler, weiß ISAFER!

  57. In den HR-Radionachrichten und in der Tageszeitung „Mainzer Allgemeine Zeitung“ (AZ) gibt es heute nur Hetze gegen die AfD. Der unbedarfte Hörer/Leser hat beim Konsum dieser Meldungen das Gefühl, dass es auf dem Parteitag nur darum ging, den Islam zu bekämpfen. Im Radio haben sie zudem nicht nur Mazyek sondern auch den unseligen ZdJ-Vorsitzenden Schuster zitiert. Da bekam man das Gefühl aufgedrängt, dass die AfD auch judenfeindlich sei.

    Im Radio worden die verbrecherischen Attacken von Linksextremisten gar nicht erst erwähnt und in der Zeitung war lediglich von „linken Protestanten“ die Rede. Was für eine erbärmliche Propaganda-Show!

  58. #61 Pedo Muhammad
    … „Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben, dann können wir endlich in Frieden leben.“

    Wenn wir die UNgläubigen töten 9:5 oder in ‚UNterwerfung‘ 48:16, 9:29 leben, dann können wir in Frieden_leben 8:39, 9:33
    ——————
    Volle Zustimmung! Es ist der selbe (kranke, teuflische) Geist.

  59. @ #7 alles-so-schoen-bunt-hier
    “ @MOD: „mittels diesem“ ist kein Deutsch, “

    http://www.duden.de/rechtschreibung/mittels
    „mittels Wasserkraft (als stilistisch meist besser gilt: durch Wasserkraft)“

    meine meinung:
    ob konservativ „erstarrt“ oder „meist besser“
    oder nur duden „papierdeutsch“ ist, mir egal.
    ich nutze das wort haeufig weil es eindeutig und kurz ist, nicht nur schriftlich.

    davon ab: es ist sehr wohl deutsch,
    als solches im duden aufgefuehrt,
    nicht strafbar und besser als „voll fett“

  60. Frage an: #11 alte Frau (02. Mai 2016 08:29)

    Drecksgesindel, Anzeige geht heute Vormittag raus.
    Scheiss Demokratie – bin ich ein Verbrecher nur weil ich AfD Mitglied bin?

    Ich bin auch Mitglied. Eigentlich müsste man Anzeige erstatten gegen Indymedia wegen 1. Volksverhetzung, 1. empfindliche Drohung („Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben“) und Verstoß gegen das Datenschutzgesetz.

    Ich denke, daß müsste dann der Afd-Vorstand tun.
    Man könnte zwar ergänzend auch noch auf dem privaten Wege Anzeige erstatten, aber dann, so meine ich, erhält die Gegnerseite Name und Adresse glaub ich, bin nicht sicher.

    Frage: Wie haben Sie Ihre Anzeige formuliert? Erhält die Gegnerseite Ihre Anschrift?

    Ich werde die Afd noch diesbezüglich anschreiben

  61. „Links unten“…
    Stimmt, tiefer kann keiner sinken.
    Sie werden von ihrem Haß aufgefressen.
    Ist der „politische Staatsschutz“ bereits aktiv?

  62. Schallendes Lachen!
    Als ich heute früh während meiner Morgentoilette das Badradio anmachte, schallte mir aus den WDR-NACHRICHTEN entgegen, *heftige Kritik an AfD-Programm*! Einige Sätze später erfuhr ich dann in diesen Nachrichten, wer da so *heftig kritisierte*. Da vielen dann die Namen R.Stegner (Pöbel-Ralle) von der SPD und A.Mazyek (Taquiameister) vom Zentralrat der Moslems. Da musste ich spontan so heftig lachen, dass mir direkt die Zahnbürste aus dem Mund gefallen ist.
    Prima AfD, alles richtig gemacht.
    Man stelle sich mal vor, Regierungspolitiker und Staatsmedien würden heute verkünden, dass die AfD in Stuttgart ein *gutes und zukunftweisendes* Parteiprogramm beschlossen hätte. Dann würden bei mir allerdings alle Alarmglocken läuten!
    Daher nochmals, prima AfD, alles richtig gemacht!

  63. Sarkasmus oder nicht, Indymedia ist eine Seite für Straftaten, in der Linke zu Verbrechen aufrufen oder verabreden, oder sich schon begangener Verbrechen rühmen.

    Altermedia wurde abgeschaltet, Indymedia lässt der Staat dagegen gewähren.
    Warum wohl? Ich denke, wir alle kennen die Antwort…

  64. „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“
    Dazu ein schönes Zitat aus Orwells 1984: „Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“..!

    Finde den Fehler.

    Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD): „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“

    Die Familienministerin hat ihr Programm gegen Rechtsextremismus vorgestellt. Dabei kritisierte sie die Politik von Kristina Schröder (CDU). Deren Projekte gegen Linksextremismus seien „wirkungslos“.

    Angekündigt hatte sie es schon vor zwei Wochen. Am Montag hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) nun ihr neues Bundesprogramm gegen Rechtsextremismus vorgestellt. Es trägt den Namen „Demokratie leben!“, eine Anspielung auf das Motto von Bundeskanzler Willy Brandt „Mehr Demokratie wagen“. Wichtigste Neuerung: Ein Extraprogramm gegen linken Extremismus, wie es Schwesigs Vorgängerin Kristina Schröder (CDU) initiiert hatte, wird es nicht mehr geben

    Auf drei Säulen soll das neue Programm, das ab 1. Januar 2015 startet, basieren. Erstens soll die Förderung lokaler „Partnerschaften für Demokratie“ ausgebaut werden, sowohl in der Anzahl als auch finanziell. Bislang gibt es rund 170 sogenannte Lokale Aktionspläne (LAP). Das sind Konzepte, bei denen die Kommunen mit Vereinen und Initiativen vor Ort zusammenarbeiten.

    Das können Medienseminare gegen Antisemitismus sein, aber auch lokale Jugendarbeit gegen rechts oder die Beratung von Eltern rechtsextremer Jugendlicher. Die Zahl dieser LAP soll auf 230 erhöht werden. Neu ist die Einrichtung eines Jugendfonds, der ein Volumen von 20.000 Euro haben soll und bei dem Jugendliche vor Ort selbst entscheiden können, wofür das Geld ausgegeben werden soll.

    In allen Bundesländern sollen zudem Demokratiezentren entstehen, in denen es um die Vernetzung und Förderung von mobiler Beratung und Opferberatung geht. Diese soll künftig mit 400.000 Euro statt bisher 350.000 Euro gefördert werden. Für bundesweite Träger soll es künftig – wie für die anderen Maßnahmen auch – eine auf fünf Jahre angelegte Finanzierung geben. Damit wolle man den Akteuren „Planungssicherheit“ geben, sagte Schwesig bei der Vorstellung des Programms in Berlin. Wichtiger als „schöne Reden im Bundestag“ sei es, den Akteuren vor Ort den Rücken zu stärken und ihnen zu zeigen, dass man Vertrauen in ihre Arbeit habe.

    Programme gegen Linksextremismus gestrichen

    Denn insbesondere in der Union dürfte sich die Begeisterung darüber, dass Schwesig das Programm gegen Linksextremismus ersatzlos streicht, in Grenzen halten. Dieses war 2010 von Kristina Schröder eingerichtet worden. Das Urteil von Manuela Schwesig darüber fiel am Montag vernichtend aus. Das Programm habe sich als völlig „wirkungslos“ erwiesen. Die Projekte hätten ihr Zielpublikum nicht erreicht. Schwesig konnte sich dabei auf eine Studie des Deutschen Jugendinstituts in München stützen. Dieses hatte das Programm 2011 zwischenevaluiert und war dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass es nicht gelungen sei, „adäquate pädagogische Konzepte“ zu entwickeln. So hatte ein Verein, der ein Anti-Gewalt-Training für linksextremistische straffällige Jugendliche anbot, dafür nur einen Teilnehmer gefunden.

    Das Problem sei „aufgebauscht“ worden, ohne dass dafür eine effektive politische Lösung angeboten worden sei, resümierte Schwesig. Schlimmer noch: Das Programm gegen Linksextremismus habe die „Gräben vertieft“ und die Arbeit vor Ort behindert. „Ideologisch ranzugehen bringt gar nichts“, sagte Schwesig. Projekte gegen Linksextremismus sollen zwar auch in Zukunft noch möglich sein. Nicht umsonst heißt der komplette Name des neuen Bundesprogramms allumfassend „Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“.

    Aber die Familienministerin machte klar, dass sie den Schwerpunkt eindeutig auf den Kampf gegen den Rechtsextremismus legen will. Das sei nicht nur die Lehre aus der NSU-Mordserie, sondern auch die Erfahrung, die sie als Sozialministerin in Mecklenburg-Vorpommern gemacht habe. Die rechte Gewalt stelle dort das größere Problem da.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article129635099/Linksextremismus-ist-ein-aufgebauschtes-Problem.html

    Extremismus
    10.05.15
    Ist Schwesig auf dem „linken Auge“ blind?

    Die große Koalition streitet sich über den Kampf gegen Extremisten. Familienministerin Manuela Schwesig gibt eine Steilvorlage nach der nächsten. Der Vorwurf: Sie tue zu wenig gegen linke Gewalt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article140716662/Ist-Schwesig-auf-dem-linken-Auge-blind.html

    „Linksextremismus ist ein aufgebauschtes Problem“
    Dazu ein schönes Zitat aus Orwells 1984: „Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“..!

  65. „Wenn das kein Sarkasmus ist, was denn dann? Das würde selbst Sheldon Cooper erkennen.“

    Da gehe ich auch von aus. Allerdings dürften sich bei linksunten Leute herumtreiben, die das ernsthaft als Aufruf verstehen und entsprechend handeln.

    Immerhin, ein Gutes hat die Veröffentlichung: Ein Mitglied lebt in meiner unmittelbaren Nachbarschaft, vom Sehen dürfte ich den kennen. Da ich mich auch für eine Mitgliedschaft interessiere hätte ich in ihm schon mal einen Ansprechpartner (Ortsverein haen wir hier noch nicht).
    Tja, ihr Zecken, kann auch nach hinten los gehen, so eine Aktion.

  66. Noch ein Nachtrag zur Bank für Sozialwirtschaft

    Thema Verantwortung in der Gesellschaft:
    https://www.sozialbank.de/ueber-uns/verantwortung.html

    Bilder für Ihre Berichterstattung (aber gerne:
    https://www.sozialbank.de/ueber-uns/presse/bilder.html

    Vielleicht möchte Prof. Schmitz sich ja gerne zu dem
    Mordaufruf auf Indymedia äußern:

    Prof. Dr. Harald Schmitz
    http://www.mig.uni-koeln.de/sites/mig/LebenslaufSchmitz072014_kurz.pdf

    Man steht für Anfragen gerne zur Verfügung:
    https://www.sozialbank.de/ueber-uns/presse/presseinformationen/detail/news/detail/News/neu-neuer-vorstand-der-bank-fuer-sozialwirtschaft-ag.html

  67. Zitat: „Arbeitsmarkt: „Deutsche und Flüchtlinge stehen nicht in Konkurrenz““

    Das ist völlig richtig, die Invasoren haben Vorrang vor den Eingeborenen
    Jahrzehnte wurden keine Sozialwohnungen gebaut, für die moslemischen Invasoren haben die Städte jetzt umfangreiche Projekte gestartet, komfortable Sozialwohnungen für die Bereicherer. Weinheim hat 3 Großprojekte beschlossen, die angrenzenden Hauseigentümer sehen Wertverluste von 30% bis unverkäuflich.

  68. Die AfD gehört zu Deutschland!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Islam gehört zu Merkel…

    NICHT zu Deutschland!

  69. Ja, habe mir auch gleich die Leute in meiner Umgebung rausgesucht und bin dankbar, dass es hier ein paar gibt. Man fühlt sich sonst so alleine.
    Leider sehr wenige und die Antifa wird hier in meiner Studentenstadt sehr gepflegt.

  70. Auf N24 wird gerade wieder heftig gegen Afd geschossen.

    Die Medien werden immer aggressiver

  71. Das ist kein Spaß, keine Satire – das ist öffentlicher Aufruf zur Gewalt gegen politisch Andersdenkende.
    —————

    Ungehindert dürfen die zu Mord und Totschlag aufrufen. Und nichts passiert. Nach Anzeige stellen sich die Justizhuren dumm – können keinen ermitteln.

    Beispiel vom 9.8.11:
    London brennt! – Wann folgt endlich Berlin?!

    Ultimative Riots in London! Fighter-Groups kontrollieren weite Teile der Stadt und lassen die Insignien des Kapitalismus und der rassistischen Ausbeutung in Flammen aufgehen! Jetzt ist kämpferische Solidarität mit den Londoner Genoss_innen gefragt!
    Schon seit Wochen versuchen (noch) vereinzelte Kämpfer_innen auch in Berlin flammende Zeichen des Aufstandes und der Revolution zu setzen. Fast jede Nacht werden auch in Berlin die kapitalistischen Wohl-standsburgen der saturierten rassistischen „Mehrheitsgesellschaft“ mit Feuer und Flamme angegriffen. Flammende Vorzeichen in Hausfluren, Kellern und auf Dachböden in den zur Yuppiesierung anstehenden Innenstadtbezirken werfen erste Schlaglichter auf den kommenden Auftand der rassistisch und sozial unterdrück-ten Massen auch in Berlin!
    Nur aus der Asche der alten Zustände kann das befreite Leben ohne Zwang, Rassismus und Ausbeutung erblühen.
    DESHALB:
    Feuer und Flamme für Deutschland!
    Praktische Solidarität mit den Londoner Fighter_innen!
    Auch Berlin muss brennen!!!

    ps. Kleiner Tip: Man kann ganz easy Feuerlöscher zu Flammenwerfern umbauen 😉

    Die Originalseite war plötzlich nicht mehr erreichbar, aber hier kann man lesen:
    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2011/08/09/linksfaschisten-rufen-zur-vernichtung-berlins/

    Eine Anzeige beantwortete die Staatsanwaltschaft damit, dass man niemanden ermitteln konnte.

    Deutsche dürfen nicht für deutsche Opfer demonstrieren, werden bestraft, wenn sie sagen „Deutschland den Deutschen“, aber wenn zu Mord und Totschlag, besonders auch gegen Polizisten, dann passiert nichts – weil es so gewollt ist!

  72. Die Türkei/Islam wird nie zu Europa gehören!

    IM JAHR 1915 WURDEN IN DER HEUTIGEN TÜRKEI

    3.000.000 ASSYRER, ARMENIER UND GRIECHEN

    DURCH MOSLEMISCHE TÜRKEN UND KURDEN GETÖTET,

    HAUPTSÄCHLICH MÄNNER. JUNGE FRAUEN UND KINDER

    WURDEN VERGEWALTIGT UND ZUM ISLAM GEZWUNGEN,

    DEREN KIRCHEN VERWENDEN TÜRKEN HEUTE ALS

    TIERSTÄLLE !

    Achtung! wir kommen als nächsten dran !!!

    https://www.facebook.com/1007214945965490/videos/1109267372426913/?fref=nf

  73. Vorgestern gab es Gewalt gegen AfD-Mitglieder und gestern in Plauen gegen Polizei.

    Diese brutale Gewalt war von langer Hand geplant und seit Tagen bekannt. Nur scheint die Polizei nicht darüber informiert gewesen zu sein.

    Die terroristische Antifa ist wohl zu sehr ins Gerede gekommen, da taucht nun eine neue/umbenannte gewalttätige Truppe auf, die vorgestern in Stuttgart schon mal eine Kostprobe ihres „Widerstandes“ vorführte. Dabei wurden rd. 400 Randalierer und Gewalttäter festgenommen.

    „Nationalismus ist keine Alternative“ heißt die neue Schlägertruppe und startete eine „Bundesweite Kampagne gegen die Festung Europa und ihre Fans“. Ihre Aktionen waren auf ihrer Seite veröffentlicht worden am 26. April 2016.
    https://nationalismusistkeinealternative.net/pm-gegen-den-nationalen-konsens/

    1. 30.4. Stuttgart: AfD Parteitag verhindern!
    2. 1.5. Plauen: Naziaufmarsch zum Desaster machen!

    Besonders interessant, dass geworben wurde mit:
    – Busse nach Stuttgart fahren aus: Berlin, Bonn, Bremen, Frankfurt, Freiburg, Köln, München, Ruhrgebiet, Marburg.
    – Busse nach Plauen fahren aus: Berlin, Dresden, Jena, Leipzig, Regensburg“.

    Und das will keiner gewußt haben? Und da läßt man die Polizei, besonders in Plauen, ins offene Messer laufen!

    Und wer bezahlt das alles?
    Na ja, mit 100 Mio € kann man sich das leisten!

  74. @ #40 SV (02. Mai 2016 08:56)
    „Die Russen finden Sprengstoff in einem illegalen muslimischen Gebetsraum [OMG]“

    das waren keine russen.
    das war sek aus köln in russischer uniform.
    im hintergrund kann man den dom sehen.

  75. #76 Leukozyt

    „mittels“ ist natürlich ein praktisches Wort, aber die Wendung „mittels diesem“ schlicht falsch, noch dazu ziemlich häßlich. Naja, sind ja auch nur Form- und Stilfragen.

  76. @ #93 alles-so-schoen-bunt-hier
    „die Wendung „mittels diesem“ schlicht falsch,“

    volle zustimmung, aber darum gehts nirgendwo,
    wo soll das stehen ?

    und „mittels“ ohne „diesem“
    ist – wie im duden beispiel – korrekt.
    davon ab, wenn s sich nicht zu plump anhoert
    schreibe und sprech ich pers. nach gefühl.

    in mehreren sprachen, und erfolgreich
    was die inhaltsuebermittlung angeht.
    aber darum gehts ja beim duden auch nicht

  77. #46 Waldorf und Statler (02. Mai 2016 09:02)

    100 Millionen Euro wird in diesem Land aus Steuergeldern der „Kampf gegen Rechts“ pro Jahr subventioniert. Der Kampf gegen Rechtsextremismus ist in Deutschland Staatsraison,….u.s.w.

    Wo genau war denn hier die Antifa ?

    Meldung vom 07.03.2016

    Hitlergruß und »Drecksjuden«-Rufe
    Eklat bei antiisraelischer Kundgebung in
    Kreuzberg

    Berlin gilt als tolerant und weltoffen. Menschen aus fast 190 Staaten leben in der Hauptstadt meist friedlich zusammen.

    Multikulti ist an der Tagesordnung, vor allem in Szenebezirken wie Kreuzberg und Nord-Neukölln. Wer anders ist als der Mainstream, zum Beispiel wegen seiner sexuellen Orientierung, seiner Religion, seiner Herkunft oder der politischen Einstellung, fühlt sich im Kiez meist sicher.

    Doch mit der Toleranz scheint es in Kreuzkölln nicht immer weit her zu sein. Diese Erfahrung musste Andrew Walde (53) machen, als er im Selbstversuch mit einer Israel-Fahne am Auto durch Neukölln und Kreuzberg fuhr.

    „Es war eine relativ spontane Idee“, sagte der Berliner zu BILD. „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern.“

    Mit seinem so geschmückten Opel fährt Walde am Montag um die Mittagszeit von Britz nach Neukölln-Nord zu einem Termin bei der AOK.

    Ab dem Bahnhof Neukölln erntet er nicht nur irritierte Blicke, sondern wird an Ampeln beschimpft. „Judenschwein, Mörder, Wichser… es war alles dabei“, sagt der DGB-Angestellte.

    http://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

    Aus mehreren nachfolgenden Autos wird er gefilmt oder fotografiert.

    An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen.“

    In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel.

    „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“, sagt der DGB-Veranstaltungsmanager. „Es ist Irrsinn, was sich im Moment hier abspielt.“

    Walde engagiert sich seit Jahrzehnten gegen Rechtsextremismus.

    Auf dem Weg nach Kreuzberg meidet Walde das Kottbusser Tor wegen der langen Ampelphasen.

    Er muss sich eingestehen, dass er Angst hat. Als Deutscher. In seiner Heimatstadt Berlin.

    In Kreuzberg stehen drei arabische Jugendliche am Straßenrand. Sie sind etwa zehn bis zwölf Jahre alt. Die Kinder bleiben wie angewurzelt stehen, zeigen auf die Fahne. Sie beschimpfen Walde. „Einer zieht sich vorn die Hose runter. Ein zweiter zeigt auf mich und setzt die andere Hand an die Kehle.“ In der Prinzenstraße läuft ein Mann mit Vollbart auf ihn zu, ruft: „Du bist tot!“

    „Was ich in Kreuzberg erlebt habe, war wirklich beängstigend“, gesteht der Berliner. „Ich habe mich gefühlt wie im Feindesland. Das muss man selbst erlebt und am eigenen Körper gespürt haben. Wie muss das erst 1933 gewesen sein?“

    Auch in anderen Berliner Bezirken war der Sozialdemokrat bereits mit seiner Israel-Fahne am Auto unterwegs, ohne besondere Vorkommnisse.

    „Der Hass auf Juden, auf Israel, sitzt bei vielen muslimischen Jugendlichen tief“, berichtet Walde aus seiner langjährigen Erfahrung in der Jugendarbeit in Problemvierteln.

  78. Die wähnen sich im drittem Reich und meinen
    nun in den Fußstapfen der weißen Rose oder von Stauffenberg treten zu müssen..
    Und mutig wie sie nun mal sind,mitten im Frieden.
    Programme lesen solche Menschen auch nicht.

    Das sie dabei die ersten sind,die von Vernichtung sprechen,fällt ihnen noch
    nicht einmal auf in ihrem Wahn.

    Schließlich werden sie medial und von Regierungsseite darin unterstützt.

    Eigentlich ein lächerlicher Haufen,aber wohl zu allem fähig.

  79. Gääähn Antifa im Gegensatz zu Euch heißt es ja bei
    uns Gesicht zeigen.Dieses werden Wir heute Abend wieder in Dresden und zu unzähligen Demos im Mai zeigen.Friedlich und ohne Gewalt mit diesen Waffen
    sind Wir Euch haushoch überlegen.

  80. Wir sollen wieder mal verarscht werden.

    Früher seien die Syrer höchst ausgebildet gewesen.

    Erst der Krieg seit 5 Jahren hätte die Syrer so ungebildet gemacht.

    Ich frage mich nur, wie konnten die Deutschen 5 Jahre Krieg überstehen und waren danach immer noch gebildet und brachten wenige Jahre danach das Wirtschaftswunder auf den Weg.

    ANALPHABETEN ODER ÄRZTE?

    Die Wahrheit über die Bildung syrischer Flüchtlinge Ungebildete Flüchtlinge oder Mediziner – um syrische Einwanderer ranken sich viele Klischees. Forscher des Instituts der deutschen Wirtschaft haben nun alle verfügbaren Daten ausgewertet.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article154928441/Die-Wahrheit-ueber-die-Bildung-syrischer-Fluechtlinge.html

  81. Das Schlimme ist, dass die linksextremistischen Gewalttäter strohdoof sind und das noch nicht mal merken. Hinzu kommt meist noch Drogenmissbrauch.
    Solange Vater Staat und Mutter Merkel mit ihrem links-rot-grünen Gefolge den Haudrauf-Bubis nicht verklickern, was Demokratie bedeutet, solange werden die linken Gewalttäter weitermachen. Ist traurig, aber wahr! 🙁

  82. Die von allen Hamburger Bürgerschaftsparteien,außer der AfD, gehegten und gepflegten Chaoten bringen die Polizei in Lebensgefahr:

    http://www.bild.de/regional/hamburg/erster-mai/chaoten-bringen-polizei-in-lebensgefahr-45612952.bild.html

    Wie üblich haben die nichts zu befürchten.
    Gefasste Einbrecher wandern nicht in den Knast, Kinderschänder werden freigelassen unter den wohlwollenden Blicken des erzgrünen Justizsenators, der am liebsten alle Gefängnisse schliessen lassen will und für Drogenfreigabe plädiert und die Lügenpresse (außer Bild) sowie der NDDR verharmlosen und vertuschen gemäß ihres Staatsauftrages im beinharten „Kampf gegen Rääächtz“.

    Wer noch keine Probleme hat kann die sich ins Haus holen, es gibt sogar Geld dafür:
    In Hamburg werden Zimmer für „Flüchtlinge“ (Entschuldigt mein Nazi-Deutsch, es muss natürlich „Geflüchtete“ heissen) :

    http://www.lawaetz-service.de/fileadmin/lawaetz-service/redakteure/Download/Stellenausschreibung_Zimmerfrei_21.04.16.pdf

    Es heisst ja auch „Backende“ und nicht Bäcker (Meuthen auf dem AfD-Parteitag).
    Die Lawaetz-Stiftung hat u.a. die Schaltzentrale der Linken, die Hamburger Flora mit Staatsgeldern gekauft.

  83. #94 Haremhab (02. Mai 2016 10:23)

    Was deutsch ist, soll es ewig bleiben

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/afd-parteitag-stuttgart-grundsatzprogramm-beschluss

    ———————-

    Und in den Kommentaren,nicht ein Hinweis auf
    Jahrtausend langer Geschichte..
    Kein Wort zu den alten Germanen..Karl dem Großen..Martin Luther..Preußen und Sachsen.

    Unser Land,Land der Deutschen..obwohl wenig davon übrig blieb.
    Aber diese Scholle gilt es zu verteidigen.
    Und erst recht die Sprache und alle deutschen
    Errungenschaften..

    Der Islam gehört nicht dazu..niemals.

  84. Das ist Pogromhetze vom Feinsten!

    Jeder weiß, was Pogrome sind.
    Sie sind nicht nur biologistisch rassistisch in unserem Gedächtnis.
    Auch das DDR-Regime wähnte sich als Opfer einer Pogromstimmung im Jahr 1989.

    Die rechtsextremen Republikaner beschrieben sie im Dezember 2014 :

    http://www.rep.de/Pressemitteilungen/Pogromhetze

  85. Die moralisch erhebenen Antifanten,
    denen ich diesen Link eben empfehlen will…

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kampf-gegen-rechts-ein-volk-von-antifaschisten-13429214.html

    …werden dies alles natürlich plötzlich ganz anders sehen falls irgendwann mal eine Liste erscheint mit Leuten welche bei denen mitmischen.

    Nur so abgewichst wie die sind, „es gibt ja keine Mitgleiderliste da es die Antifa als Organisation gar nicht gibt.“

    Jeder kann etwas aktives machen und sich Antifa nennen.
    So kann man sich immer die Hände rein waschen.

    Aber wartet mal ab, irgendwann gibt es bei Euch auch einen „Aussteiger“ der plaudert.

  86. #80 sunsamu (02. Mai 2016 09:55)
    „Links unten“…
    Stimmt, tiefer kann keiner sinken.
    Sie werden von ihrem Haß aufgefressen.
    #############################################
    Ich kenne eine kommunistische Herbert-Frahm-Verehrerin von damals. Ihre linke Niere ist schon fort und die rechte Niere hat inzwischen Olivengroße Metastase!
    odmvdg: Der Hass frißt immer den Hassenden!

  87. Der AFD werden mit Sicherheit die Mitglieder oder Kongressteilnehmer weglaufen unter solchen Umständen, aber das bedeutet nicht das diese Bürger sie dann nicht mehr wählen werden.

    Noch hat die Antifa keine Chance in einem Wahllokal dem Wähler über die Schulter zu schauen. Ich würde aber mitlerweile in Deutschland auf alles vorbereitet sein.
    Leute, bevor ihr bei den nächsten Wahlen die Wahlkabine betretet, schau über Euch an die Decke und checkt ob ihr eine Kamera seht. Mitlerweile ist nichts mehr verrückt genug.

  88. #79 Westkultur (02. Mai 2016 09:55)

    Frage an: #11 alte Frau (02. Mai 2016 08:29)

    Drecksgesindel, Anzeige geht heute Vormittag raus.
    Scheiss Demokratie – bin ich ein Verbrecher nur weil ich AfD Mitglied bin?

    Ich bin auch Mitglied. Eigentlich müsste man Anzeige erstatten gegen Indymedia wegen 1. Volksverhetzung, 1. empfindliche Drohung („Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben“) und Verstoß gegen das Datenschutzgesetz.

    Ich denke, daß müsste dann der Afd-Vorstand tun.
    Man könnte zwar ergänzend auch noch auf dem privaten Wege Anzeige erstatten, aber dann, so meine ich, erhält die Gegnerseite Name und Adresse glaub ich, bin nicht sicher.

    Frage: Wie haben Sie Ihre Anzeige formuliert? Erhält die Gegnerseite Ihre Anschrift?

    Ich werde die Afd noch diesbezüglich anschreiben
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die Anzeige ist persönlich bei der Polzei abgegeben worden. Das Anzeigenformular wurde vor Ort in Stuttgart ausgegeben. Es ist zu empfehlen, dass jede persönlich betroffene Person Anzeige erstattet. Anzeige von der AfD läuft bereits seit gestern früh.
    Die Gegenseite hat meine Anschrift, samt Telefonnummer, Geburtsdatum und AfD – Mitgliedsnummer von der Linksunten.indymedia Seite.

  89. Gewaltexzesse am 1. Mai

    Wie jedes Jahr hat es auch diesmal zum 1. Mai linksextreme Gewaltexzesse gegen Polizisten gegeben. In Hamburg und Berlin wurden mehrere Polizeibeamte vom roten Mob verletzt. Man fragt sich, wer wohl die politischen Drahtzieher hinter den Schlägertruppen sein mögen, die auch über das Jahr dem politischen Establishment zur Einschüchterung politischer Gegner und zur Blockade regierungsfeindlicher Bürgerdemonstrationen dienlich sind.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2016/05/02/gewaltexzesse-am-1-mai/?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

  90. Ob Frau Kahane und das Maasmännchen schon erste Maßnahmen gegen die Antifa eingeleitet haben?

  91. #114 Freya- (02. Mai 2016 11:02)

    Gewaltexzesse am 1. Mai

    … Man fragt sich, wer wohl die politischen Drahtzieher hinter den Schlägertruppen sein mögen,
    —————————-
    Siehe meinen Beitrag #103 etwas weiter oben.
    Die Politiker tarnen sich hinter einer Stiftung.

  92. #45 balduino (02. Mai 2016 09:00)

    #36 alte Frau (02. Mai 2016 08:54)

    https://archive.is/wxxf8

    hier eine Aufnahme 1.Mai 10:17

    da ist der Post dabei, den du suchst

    Löschen im Internet ist nicht, was einmal steht bekommt man nicht wieder raus
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    Dankeschön, war wohl zu dumme es zu finden.

  93. Schön wäre es auch mal zu erfahren, wer diese Liste (und zu welchem Zweck) den Antiafnten zugespielt hat!?
    Es ist sicher kein Zufall und dieser feige Judas soll sich dazu stellen!
    Herr Kommissar bitte übernehmen sie!

  94. Klonovsky zum Thema:

    „Man stelle sich vor, was in dieser Republik heute los wäre, wenn gestern nicht Linksextremisten die AfD-Parteitagsteilnehmerliste samt Adressen und Telefonnummern, sondern Rechtsextremisten die privaten Anschriften von Hunderten Grünen „geleakt“ und auf einer Webseite veröffentlicht hätten, verbunden mit der Aufforderung, dort mal vorbeizuschauen und diesem Pack ein bisserl heimzuleuchten: Sondersendungen, politische Krisensitzungen, Kripo-Einsätze, Grünen-Gequäke, multimediale Schändlichkeitsbekundungen, Funktionärsohnmächte, Betroffenheitsorkane… Hören Sie was? “
    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  95. #121 JJ (02. Mai 2016 11:14)

    Schön wäre es auch mal zu erfahren, wer diese Liste (und zu welchem Zweck) den Antiafnten zugespielt hat!?
    Es ist sicher kein Zufall und dieser feige Judas soll sich dazu stellen!
    Herr Kommissar bitte übernehmen sie!

    _______________________

    Ich schätze:
    * Geheime Alfa Mitglieder, die als U-Boote in der AfD verblieben sind
    * oder Mitglieder aus dem Petry / Pretzell Lager, die in letzter Zeit sehr verdächtig sind.

    Egal wie, die oberste Priorität des Vorstands muss es nun sein, den Verantwortlichen zu ermitteln. Dieser sollte vor ein russisches Gericht gestellt werden. Denn vor einem deutschen Gericht wird er nur das Bundesverdienstkreuz erhalten, Gerichtskosten gehen dann auf den Steuerzahler.

    Ich finde es schade, daß von offizieller AfD Seite zu dem Fall nichts gesagt wird. Ich werde jetzt mal eine Mail an den Vorstand schreiben.

    Die Adresse von einem Kollegen aus unserem Kreisverband ist auch drauf inkl E-Mail Adresse und Handy Nr und auf Facebook kursieren auf linken Seite schon Kopien der Liste als PDF und Excel File. 🙁

  96. Hallo PI, liebe User,
    was soll das, hier die Liste bzw. die Links zu posten? Denkt bitte an die Folgen!

  97. #93 alles-so-schoen-bunt-hier (02. Mai 2016 10:19) #76 Leukozyt: „mittels“ ist natürlich ein praktisches Wort, aber…..
    ###############################################
    Stimmt, aber….
    Es heißt ja auch nicht:
    wunken, wunkte, gewunken, sondern winken, winkte, gewinkt! Es heißt auch nicht blinken blank geblunken und mehr geht immer mit „als“ und dem Genitiv gibt es gar nicht mehr, abgeschafft von den Linken, damit Michel nicht merkt, wie er langsam enteignet wird!
    WEIL GAR ZU ROT IM GRÜNEN GLAS DER WEIN GEBLUNKEN, HAT SICH DER HANS GANZ VOLL GETRINKT. DANN IST ER LANGSAMER WIE SONST zu HAUSE GEHUNKEN UND SEINE MARIE HAT IHM EINS ÜBERGEZUNKEN UND HANS IST SOFORT INS BETT GESINKT! (nach Xenophon)

  98. LÜGENPRESSE at her best mit diesem erbärmlichen Kommentar der STUTTGARTER NACHRICHTEN:

    „Der 1. Mai ist traditionell der Tag, der den Gewerkschaften gehört. Ein Tag, den autonome Gruppen oft nutzen, um Gewalt auszuleben. Nur zwei Mal haben in der Geschichte Deutschlands an diesem Tag Parteitage stattgefunden. 1987 und 1992 haben an diesem Tag die Grünen getagt.

    Wenn eine rechtspopulistische Partei an diesem Tag einen Parteitag veranstaltet, dann tut sie damit alles, um die Bilder zu bekommen, die sie sich wünscht: Steine werfende Chaoten, Polizisten, die Pfefferspray versprühen. Damit spielt die AfD leichtfertig provozierend mit der Gesundheit derer, die er angeblich schützen will: der deutscher Staatsbürger und Polizisten.“

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.kommentar-zu-protesten-gegen-afd-parteitag-spiel-mit-der-gesundheit.a186a797-0d58-4597-94c4-fdfb154e654f.html

    Klonovsky spießt das vernichtend auf:

    Indem sie das grundgesetzlich verbriefte Recht in Anspruch nimmt, sich „frei und ohne Waffen“ zu versammeln, spielt die AfD also mit der Gesundheit der Beamten, die sie dabei vor denjenigen schützt, die ihr das Recht streitig machen wollen. Dazu ein paar Fragen: …
    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  99. Erstes Opfer in Offenbach

    Lehrerin aufgrund der Teilnahme am Bundesparteitag in Stuttgart vom Dienst suspendiert:

    OFFENBACH / OFFENBACH-LAND

    Guten Morgen liebe Kollegen,

    das war heute ein kurzer Arbeitstag.
    Unterrichtsbeginn in meiner Klasse 07:45 Uhr.
    07:30 Uhr bei der Schulleitung.
    “ Um den friedlichen und toleranten Schulbetrieb weiterhin gewährleisten zu können, sehe man diesen durch meine Lehrtätigkeit leider in Gefahr.“
    Ich vertrete eine Partei, welche sich klar gegen die Religionsfreiheit entschieden hätte. Dies ließe sich nicht mit den Leitlinien der Schule vereinbaren und könne, nicht nur bei den Kollegen und Schülern, sondern auch bei den Eltern zu Konflikten im Umgang mit mir führen, welche man mir nicht zumuten möchte.
    Von daher bittet die Schulleitung um Verständnis, wenn man mich einstweilig nicht mehr engagiert. Es ginge hier nicht um meine Person, auch nicht um meine Arbeit, sondern nur um eine Vorsorgemaßnahme, das friedliche Miteinander nicht zu gefährden.

    Jetzt habe ich also auch den Montag zu meiner freien Verfügung.

    Geschehen in Offenbach.

  100. #47 merkel.muss.weg.sofort (02. Mai 2016 09:04)

    Heute: Alle Parteien heulen im Chor gegen die AfD, das ist gut so. Getroffene und beleidigte Hunde bellen und knurren eben.

    —-
    … wenn Konkurrenz am Futternapf auftaucht.

    Und nur darum geht es.

  101. #127 rob567 (02. Mai 2016 11:39)

    Wahnsinn! Die Gesinnungsdiktatur zeigt immer entlarvender ihre häßliche Fratze. Nur weiter so!

  102. Indymedia sofort schließen, den linken Sumpf im Internet komplett trockenlegen.

    Das ist längst überfällig, wird aber nur dann passieren, wenn die AfD an der Macht ist.
    Vielleicht gibt es ja auch ein paar Fachleute, die das schon vorher erledigen können.

  103. Willkommen im Club der Menschenjäger, junge Genossen:

    „Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben, können wir endlich in Frieden leben. Dann wird endlich alles gut.“

    Die Jung-Genossen Schläger, die solches formulieren (man hat es inzwischen jedoch eilfertig gelöscht) befinden sich demnach in bester Gesellschaft mit dem Geist, den bekämpfen zu wollen sie vorgeben. Der Staat einer Frau Merkel und eines Herrn Maaas, der sich in selbigem Kampfe stehend begreift und sich dazu nicht einmal mehr zu schade ist, abgehalfterte Stasi-Spitzel zu rekrutieren, gesellt sich hinzu – dessen Schweigen ist kaum mehr zu überhören, während er sonst doch so eifrig darin sein möchte, den Extremismus bekämpfen zu wollen. Wirklich? Nein. Was alle diese Konsorten eint, ist lediglich der alte Kampf gegen das als besitzständig verschriene Bürgertum, einschließlich seiner Werte, wozu sie nun auch bis in den Staat eingedrungen sind, um seine Mittel hierzu anzuzapfen und zu mißbrauchen, um ihrer wahnhaften Ideologie zum Durchbruch zu verhelfen.

    Wie die Geschichte aller Systemen gezeigt hat, in deren Selbstverständnis es lag, unliebsame Menschen zu beseitigen, ist jedoch selbst die obige Formulierung, deren Strafbarkeit einem Herrn Maaas bislang nicht afgefallen ist, ein Trugschluß: Am Ende töteten alle diese Systeme, angefangen mit der „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit“ postulierenden Französichen Revolution bis hin zum Nationalsozialismus sowie seinem roten Pendant, dem Stalinismus, in dem Bestreben, eine „Säuberung“ im Sinne einer reinen Lehre durchzuführen, ihre eigenen Anhänger, letztere gleich zu Millionen. Es ist – im Prinzip – dazu herzlich egal, von welcher Färbung diese Systeme gewesen sind.

    Ist der Rechtsstaat wiederhergestellt, wird er alle diese Auswüchse wirksam zu eliminieren und deren Urheber zu Verantwortung zu ziehen haben. Dazu müssen lediglich die Gesetze konsequent angewandt werden, die bislang Bestand haben.

  104. Bundesregierung als Steigbügelhalter der Linksfaschisten und Terroristen! Wie tief ist dieses Land gesunken….

  105. #127 rob567 (02. Mai 2016 11:39)
    — Um den friedlichen und toleranten Schulbetrieb weiterhin gewährleisten zu können, sehe man diesen durch meine Lehrtätigkeit leider in Gefahr.“….
    ##############################################
    Wie lange dauerte denn schon die Inkubationszeit für die Ansteckungsgefahr durch die AfD-Mitgliedin?

  106. Und ein solcher Aufruf, welcher treister nicht sein kann, wird von unserem Rechtsverdreher dem Maaslosen nicht geahndet?
    Was ich diesen Politikern wünsche, kann ich hier nicht schreiben, weil ich nicht rot eingefärbt bin.

  107. #137 Kapitaen Notaras (02. Mai 2016 11:57)

    Indymedia sofort schließen, den linken Sumpf im Internet komplett trockenlegen.

    Das ist eine staatliche Seite, die kannst du nicht schließen. Gehe davon aus, dass von den 100 Millionen Euro von Schwesigs „Kampf gegen Rechts“ einige Millionen direkt zu dieser Hetzseite gehen. Nach der Flucht von Maas vor den Bürgern nun erst recht.

  108. Dei rechtsextreme Seite Altermedia wurde inzwischen mehrfach mit Amtshilfegsuchen ans Ausland stillgelegt und die Betreiber zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt und dies obwohl es dort ausnahmslos Propagandadelikte zu verfolgen gab. Dass der charakterschwache Fliehzwerg es bei Indymedia nicht ebenfalls getan hat, lässt tief blicken.

  109. Öffentlich ausgesprochen Morddrohungen gegenüber 2000 Bürgern und Aufforderungen dazu, sowie Verabredungen zur Terrorisierung von Mitgliedern einer bestimmten politischen Gruppierung und der Generalbundesanwalt schaut weg. Wo ist die GSG 9 wenn man sie mal braucht? Was ist das hier für eine Bananenrepublik? Ein unparteiischer, dem Grundgesetz verpflichteter Rechtsstaat sieht anders aus. Eine Gesinnungsrepublik kann keine wehrhafte Demokratie sei, weil man dazu die Realität, Entwicklungen und Fehlentwicklungen erkennen, verstehen und ggf. gegensteuern müßte. Wenn Werte und Ziele nur noch als inhaltsleere Worthülsen auf dem Papier bestehen, die man je nach Bedarf verbiegen oder unterschiedlich füllen kann, dann ist das Grundgesetz weder Maßstab noch Richtschnur, sondern nur noch eine Verfügungsmasse, über die man nach eigenem Belieben verfügen kann. Aktuell ist Deutschland politisch konkurs gegangen und hat Frau Merkel als Insolvenzverwalterin, die die Reste vorgeblich meistbietend an diejenigen, welche die lautesten und unverschämtesten Forderungen stellen, verscherbelt und verramscht. In Deutschland ist für viele MdBler das eigene Mandat und die nächste Legislaturperiode das höchste Gut auf dieser Erde.

  110. OT

    Eine Bitte an alle hier: Die aktuelle 14 Tage Wetterprognose verspricht bestes Kuffnucken-Wetter, d. h. kein gelangweiltes Herumlungern in Sammelunterkünften, Einkaufscentern etc., sondern jetzt geht es raus ins Freie.
    Bitte stellt hier besonders gute Schnappschüsse von dem bunten Treiben ein, das ihr in Parks, auf Plätzen usw. macht. Dadurch bekommen alle Leser ein ersten Eindruck von dem, was uns allen im Sommer bevorsteht….

  111. Also, jetzt muß ich mich aber mal wegen der ständigen Angriffe auf das 3.Reich zu Wort melden. Hier wird immer von Faschismus und Nazi-Zeit gesprochen. Diese Vergleiche sind unsinnig. Ich bin nahezu 90 Jahre alt und habe das 3.Reich noch erlebt. Aber das, was es heute an linken Angriffen auf unsere Demokratie und gegen den Staat gibt, das gab es damals nicht. Es gab keine „Aufmärsche vor Wohnhäusern,“ und ich kann mich nicht erinnern, damals etwas wie „Rassenhaß“ oder „Herrenmenschengehabe“ erlebt zu haben. Das sind alles Schlagworte, die erst nach dem 2. Weltkrieg von linken Propagandisten vorgebracht wurden.

  112. Die Afd hat bereits auf die Linksunten-Umtriebe reagiert:

    „Ein bevollmächtigter Rechtsanwalt ist während des Bundesparteitages tätig geworden.

    Die Straftatbestände nach § 202a (Ausspähen von Daten), § 202b (Abfangen von Daten) und § 202 c (Vorbereitung des Ausspähens oder Abfangens von Daten) werden geprüft.

    Des Weiteren organisiert die Bundesgeschäftsstelle im Auftrag des Bundesvorstandes gemeinsame Anzeigen aller betroffenen AfD-Mitglieder auf Grund der Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte. Hunderte Strafanzeigen sind bereits auf dem Bundesparteitag in Stuttgart gestellt worden.“

    Vollständiger Text hier:
    https://www.alternativefuer.de/2016/05/02/afd-justiz-muss-konsequenter-gegen-linksradikale-websites-vorgehen/

  113. Nachdem Maas aus Chemnitz geflohen ist, hat er erst mal 500.000€ aus eigener Tasche an Indymedia gesependet.

    😉

  114. 133 rob567 (02. Mai 2016 11:39)

    Erstes Opfer in Offenbach

    Lehrerin aufgrund der Teilnahme am Bundesparteitag in Stuttgart vom Dienst suspendiert:

    OFFENBACH / OFFENBACH-LAND
    ——————–

    Ja die Lehrer..auch so eine schweigende Mehrheit,welche jahrzehntelang angewiesen
    wurden,weder Zustände noch Aussagen von
    Schülern weiterzuleiten.
    Erst ganz langsam,haben sich eine Handvoll nach vorne getraut..
    Erinnere mich gut,an einen Gymnasiallehrer vor
    ca.25 Jahren.
    Ermordet,weil er Fakten benannte.
    Aufgeschlitzte Autoreifen..Familien bedroht.

    Viele,jetzt im Ruhestand,werden 1000 Kreuze gemacht haben und hoffentlich AfD wählen.

    Für obigen Lehrkörper,tut es mir leid.
    Für sowas aber,hat die AfD,gute Anwälte in ihren Reihen.

  115. „Auf der linksradikalen Plattform „Indymedia“ schrieb ein „Nutzer“: „Wenn wir diese 2000 Menschen beseitigt haben, dann können wir endlich in Frieden leben.“ Gemeint sind die AfD-Funktionäre beim Parteitag.“
    ——————————————————

    Tja, dürfen die ja! In der ANTIFA-REPUBLIK ist das seit 50 Jahren legitimiert! Die ANTIFA ist die STAATSMILIZ und ihr Sprachrohr ist Indymedia.

  116. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig sagte noch vor wenigen Monaten, Linksradikalismus sei kein ernstes Problem in Deutschland. Sie irrt.

    Das gesamte Führungspersonal der SPD denkt und spricht linksradikal, und zwar in jedem Themenbereich. Da ist es kein Wunder, dass sie linksradikale Gefahren nicht wahrnehmen. Inmitten von Bäumen sieht man den Wald nicht mehr. Die SPD ist keine Partei der Mitte mehr, falls sie das mal war.

  117. Na dann mal los ihr kleinen hobbyrevoluzzer.
    Wir sind bereit.
    Und mit wir meine ich keine Nazis, sondern wehrhafte und kampfbereite Patrioten die ihr Land lieben.
    Lasst die Spiele endlich beginnen.
    Ich werdet staunen.

  118. #144 glubschauge
    Ich finde “ Fluchtzwerg “ in Anlehnung an den Fruchtzwerg äüßerst passend für das Maasmänchen 🙂

  119. Tut mir ja Leid für diesen Stasi-Schrott auf zwei Beinen-früher in der Zone hätt man mit dem Anscheißertum noch viel leichter Karriere gemacht als heute- aber zum Glück gibts ja noch die öffentlich-rechtlichen Medien- die schützen davor, dass einem das Arbeitsamt mit ner Schnellausbildung zum Aushilfspfleger im Altersheim kommt. Denn das ist richtige, knochenharte Arbeit.
    Langsam outet sich links als menschenverachtend hoch zehn- erst spricht Fatima Roth von „nicht verwertbaren“ Menschen (wenn das nicht Freudsch war), jetzt gibt man Bürger zum Abschuss frei, die ihre verfassungsmäßigen Rechte wahr nehmen. Wieder einmal wird deutlich: braun ist auch nichts anderes als ein schmutziges Rot.

  120. Frau Schwesig scheint noch im Mutterschutz zu sein, man hört ja zur Zeit auffallend wenig von ihr. Aber bald ist sie wieder zurück; mal sehen, ob sie dann zu diesem Gebaren ihrer Schützlinge etwas zu sagen hat.

  121. Merkel, Maas, Schwesig, Stegner, Gabriel aber auch die Schmierfinken wie Augstein, Prantl, all die Hetzer und Hasser von ARD und ZDF (der tagesthemenkommentar gestern Abend sprach wieder für sich!) sind jetzt aber unheimlich stolz auch sich. Nicht wahr?!

    Sie haben ganze Arbeit geleistet: die Linksfaschisten der roten SA drehen (wieder) auf.

  122. Stichwort „beseitigen“ — nur nicht so empfindlich, liebe Mitstreiter! Die Wortwahl auf PI ist manchmal auch nicht ganz fein. Und wer würde schon ernsthaft unterstellen, dass ein Mord geplant ist, wenn jemand von ‚beseitigen‘ schreibt. (Dass die Bedrohung durch die linken Antifa-Guerilleros größer ist als umgekehrt, ist mir wohl bewusst.)

  123. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/terror-verfassungsschutz-warnt-vor-erhoehter-anschlagsgefahr-a-1090385.html

    Auch der US-Botschafter in Berlin, John Emerson, erklärte bei der Konferenz zur globalen Bedrohung durch die IS-Miliz, dass die Dschihadisten „die Flüchtlingsströme ausnutzen“. Zugleich warnte er vor einem Generalverdacht gegen Flüchtlinge und Muslime.

    „Das ist nicht der dritte Weltkrieg“, sagte er. Die IS-Miliz sei „ein Netzwerk von Mördern, das ausgerottet werden muss.“ Dazu bedürfe es einer stärkeren Zusammenarbeit sowie eines besseren Informationsaustausches der Geheimdienste.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article154940380/Tuerkei-warnt-Bundestag-vor-Armenien-Resolution.html

    http://www.welt.de/vermischtes/article154928380/Der-herzlose-NPD-Mann-und-die-hilfsbereiten-Syrer.html

    Es war am 16. März, als Stefan Jagsch mit seinem Auto, einem weißen VW-Transporter, von der Straße abkam, zwischen den Orten Altenstadt und Büdingen, im Wetteraukreis im Osten Hessens, etwa 50 Kilometer von Frankfurt/Main entfernt.

    Jagsch kann sich nicht erklären, warum er an diesem Morgen die Kontrolle über seinen Wagen verlor. „Ich habe eine komplette Erinnerungslücke“, sagt er.

    Dass sie sich um ihn gekümmert haben, nennt er eine Selbstverständlichkeit.

    „Wenn ich zu einem solchen Unfall kommen würde, dann würde ich doch auch helfen, egal, welche Nationalität oder politische Gesinnung die Person hat, die dort verunglückt ist“, sagt er. Für ihn sei es deshalb völlig unerheblich, ob es ein Syrer war, der ihn gerettet hat, oder nicht. „Es wäre doch eine Schande, wenn man da nicht hilft.“

    Stefan Jagsch lenkt das Gespräch immer wieder weg von den persönlichen auf politische Fragen. Er spricht über die aus seiner Sicht verheerende Politik der Amerikaner im Nahen Osten, er verurteilt die Isolation Russlands.

    Er sagt, dass Deutschland noch immer kein souveräner Staat sei, weil es nach dem Zweiten Weltkrieg keinen Friedensvertrag gegeben hat. Er behauptet, dass Straftaten von Asylbewerbern verschleiert würden.

  124. Weiß eigentlich jemand, wer sich hinter der „Demosanitäter Sanitätsgruppe Süd-West“ verbirgt, die auf Seiten der Antifa bei dem „autonomen“ Treiben vor dem Ort des AfD-Parteitags tätig war?

    Die Antifa baut immer mehr paramilitärische und parastaatliche Strukturen auf oder simuliert dies zumindest. Wieso schafft es unser Rechtswesen nicht, die Antifa als kriminelle oder terroristische Organisation einzustufen?

  125. Und noch was „Schönes“ von den Linksextremisten im Landkreis Harburg (gefunden auf Linksunten-Indymedia):

    Der AfD den Tag versauen
    Created by: anonym. Created on: 24.04.2016 – 12:10. Date: Thursday, 28. April 2016 – 18:30.

    Am 28.4 um 19:00 Uhr in der Burg Seevetal Hittfeld trifft sich die AFD Harburg-Land um zu planen, wie sie ihr rechtes Gedankengut weiter in die Gesellschaft tragen können. Die AFD hier im Landkreis fiel schon öfter durch Outingaktionen gegen Genoss_innen und agressivste Hetze gegen Heideruh auf!

    Wir rufen dazu auf am Donnerstag den 28.04.16 um 18:30 zur Burg Seevetal zu kommen, um der AFD und ihren Gedankengut entschlossen entgegen zu treten.

    Heideruh in Buchholz-Seppensen ist ein deutschlandweit relevantes Veranstaltungsheim der VVN-BdA und aufs Engste mit der DKP und dem Alt-Stasi-Verband OKV („Ostdeutsches Kuratorium von Verbänden“) verbunden; im Träger-Vorstand sitzt ein Europaparlaments-Kandidat der PARTEI. Einige linksextremistische Boys wohnen in extrem gutsituierten Waldwohnvierteln in unmittelbarer Nachbarschaft von Heideruh und durften mit ihren Antifa-Bands im Buchholzer JUZ (städtisch!) auftreten, das sogar zu einem Antifa-Camp auf Heideruh einlud. Daß diese Zusammenhänge in Buchholz öffentlich bekannt wurden, meinen sie mit „Outingaktionen“.

  126. Ich halte die staatlichen Aufwendungen von ca. 100 Millionen Euro für den „Kampf gegen rechts“ für verfassungsrechtlich bedenklich. Wieso „gegen rechts“ und nicht „gegen rechts- und linksextremistisch„? Die AfD sollte das von Verfassungsjuristen prüfen lassen und die Verwendung von jedem einzelnen Euro überprüfen!

  127. #7 alles-so-schoen-bunt-hier (02. Mai 2016 08:21)

    @MOD: „mittels diesem“ ist kein Deutsch, bitte ersetzen durch „in dem“, „auf dem“ oder auch „durch den“.

    Genau solche Posts machen mir Angst.

    Wir sollten uns aufs wesentliche konzentrieren. Warum gibt es nicht schon längst Dutzende von Strafanzeigen gegen diese linke Ratte, die zum Mord an 2000 AfD-Mitgliedern aufruft?

    Den Stil der MODs kritisieren. Pfffff…

  128. So tickt das strunzdumme, perfide, infame linke Pack:

    Auch wir erhalten natürlich solche negativen Reaktionen, sowohl von Ausländern, aber vor allem von Linken. Das geht über Beleidigungen bis hin zu verbalen Drohungen. Uns wird Hetze vorgeworfen, und daß die Fälle angeblich nicht stimmten. Aber es sind eben Polizeimeldungen. Wir saugen uns das ja nicht aus den Fingern. Ich frage mich, was sind das für Leute? Sitzen da, klicken auf den Link und gucken auf Hunderte Übergriffe auf Kinder und Frauen. Und die einzige Reaktion ist: Das ist Hetze!

    https://jungefreiheit.de/?p=171854
    via:
    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna (26. April)

  129. Dieses „Gegen Rechts“ oder auch die wie Pilze aus dem Boden schießenden Jüdischen Mahnmale (da wo schon viele sind, werden extra noch neue hinzu installiert – ganz extrem in HH), dienen doch nur zu dem einen Zweck: Man will die Menschen des Machterhaltes wegen, propagandistisch und suggestiv Über-sensibilisieren, um, im Verbund mit der Medienpropaganda, Oppositionen wie die AFD oder Pegida, chauvinistisches rechtes Gedankengut zu unterstellen. Und das geschieht durch dass konditionieren von Schuldgefühle per Schuld-Reflex, natürlich unterschwellig gesteuert. Jeder Opposition soll die Nazikeule reflexhaft in die Fresse bekommen.

  130. Betr.: Die Linke und die Rechte

    Es ist mir immer noch unverständlich, daß das auf PI nicht mehr Interesse gefunden hat. Na, egal:

    Der Journalist Michael Klonovsky verlässt den „Focus“ und wird Spin Doctor von AfD-Chefin Frauke Petry. Warum?
    http://www.taz.de/!5297165/

    Darin sagt Klonovsky u. a.:

    Eine Rechte entsteht historisch im Grunde nur, wenn eine Linke übermächtig wird, also sehr selten.

    Interessant. Ein ähnlicher Gedanke findet sich bei Nicolás Gómez Dávila (1913 – 1994):

    „Was man in diesem Jahrhundert die Rechte genannt hat, ist nichts als ein gegen die Heuchelei der Linken aufmarschierter Zynismus gewesen.“

  131. Und das geschieht durch dass konditionieren von Schuldgefühle per Schuld-Reflex, natürlich unterschwellig gesteuert.
    #166 Joseph Pistone (02. Mai 2016 18:06)

    Mit solchen Fragen befaßt sich Konovsky tiefschürfend in seinem schon in #165 empfohlenen Tagebucheintrag vom 26. April, zum Beispiel:

    Woraus speist sich diese ominöse Kraft, die ermöglicht, unter Hinweis auf eine ferne, fremde Schuld Menschen beinahe beliebig steuern zu können?

  132. Der Feind stand und steht noch immer links!

    Ein Blick in die deutsche Geschichte beweist es: Der Feind stand und steht links. Als diese wunderliche Bezeichnung für reichlich verworrene politische Strömungen aufkam, warfen sich deren Vertreter sofort dem welschen Landfeind um den Hals und ließen sich von diesen über deren Vasallenstaaten am Rhein als Tyrannen – wohlgemerkt im Namen der Freiheit – einsetzen. Im November Anno 1918 waren es die Linken, die Deutschland jenen tödlichen Dolchstoß versetzen, der dann zum Vertrag von Versailles geführt hat. Andernfalls hätte Kaiser Wilhelm II. die Möglichkeit gehabt es seinem Ahnherrn Friedrich dem Großen gleichzutun und den Krieg solange fortzuführen bis die Koalition der Landfeinde die Lust verliert oder auseinandergebrochen wäre. Und nach dem Sechsjährigen Krieg maßten sich die liberalen Parteiengecken mit Hilfe der westlichen Landfeinde die Macht im deutschen Rumpfstaat ebenso an wie die marxistischen Tyrannenknilche mit Hilfe der Russen in Ostelbien. Der Feind steht also links.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  133. OHHHHH nun läuft es mir eiskalt den Lüden herunter…..Muhahaha, kommt nur ihr Pisser.
    Es werden euch schlagkräftige Argumente treffen ! Meine Freunde H&K laufen schneller als ihr 🙂

  134. Na herzlichen Glückwunsch, jetzt befleißigen sich die Subjekte der Antifa endlich faschistischer Methoden. Man kann zur AfD stehen wie man will, doch diese offene Drohgebärde ist schlichtweg abscheulich.

    Ach und Volker Spielmann (169)
    Lassen Sie doch bitte mal die ollen Kamellen ruhen. Die DolchstoßLEGENDE wurde längst von Historikern widerlegt (habe ich bereitsgeschrieben) und das Bild der „welschen Fremdherrschaft“ unter Napoleon wurde ebenfalls relativiert.
    Nach der Besetzung des größten Teils des Rheindepartements, bemerkte der preußische Oberpräsident Hagenberg: „Es gibt hier niemanden, der nicht Gott auf Knien danken würde, wenn die Franzosen zurückkämen.“ Die Illusion des napoleonischen Jochs ist eine Lüge der nationalistischen Strömungen des 19. und 20. Jhds. Saar- und Rheinländer durften die höchsten Ämter in der Departementverwaltung innehaben und die französische Regierung achtete darauf nur französische Beamte aus dem Elsass und Lothringen in die deutschen Departements zu versetzen. Niemand wurde gezwungen Französisch zu sprechen. Die Verwaltung war bilingual. Außerdem waren die Bürger mit einem Schlag rechtlich gleichgestellt, die Adelsprivilegien wurden abgeschafft und Kirchengüter säkularisiert.
    Einziger Nachteil war der Zwang Truppen zu stellen.
    Doch die Vorteile überwogen.
    Ich bitte Sie veraltete und falsche Geschichtsbilder nicht weiter zu verbreiten. Das schadet unserer aufrechten Sache.

  135. Aus Indymedia Forum zur o. a. Namensliste:
    Hier:
    https://www.mapcustomizer.com/map/AfDleak%20Berlin
    entsteht schon eine Karte in der die Wohnsitze der AfD-Mitglieder nun auch optisch dargestellt werden.

    Ferner sah ich auf Indimedia u. a. sog. „Mobi-Clips“, also die Aufrufe von der Antifa an den Demos teilzunehmen. Es wird dafür geworben Schraubendreher, Hammer und Knüppel mitzubringen um damit Schlösser zu knacken usw.. … Wozu der Knüppel gedacht ist, ist klar.
    Was sagt eigentlich Justizminister Marsmännchen zu der veröffentlichten Adresslistenseite, bzw. allgemein zu indemedia?

  136. Beseitigen bedeutet wie schon in anderen Kommentaren angemerkt schlicht und einfach ermorden. Wieso wird also nicht sofort die deutsche Justiz aktiv, die doch sonst bereits bei Banalitäten in Foren gnadenlos zuschlägt, wenn sie als „rechts“ gelten?

    Aber klar, die linken deutschen Richter und Staatsanwälte haben mehr als nur klammheimliche Sympathien für das Antifa-Pack und stecken mit ihm unter einer Decke.

  137. Die rote SA von SPD, Jusos, Grüne, Grüne Jugend,
    Gewerkschaften,SED-Linke, Kirchenverbände, Mahnwachen- und Lichterkettenaufsteller, Friedensinitiativen ..

  138. #172 T.F. (02. Mai 2016 20:51)

    Was sagt eigentlich Justizminister Marsmännchen zu der veröffentlichten Adresslistenseite, bzw. allgemein zu indemedia?

    Natalia braucht jetzt erst einmal seine Aufmerksamkeit.

  139. Schon vor über 15 Jahren, erzählte mir ein deutscher Freund, der mit einer Türkin verheiratete war, dass das letzte und größte Ziele des Islam sei: Übernahme von Europa und Einführung des Islam als Staatskirche.
    Bei einem Türkei-Urlaub in 2015 in der Türkei erzählte mir ein wildfremder Türke dasselbe, nachdem ich in 1 Minute kannte incl. Zeichnung von Deutschland und dem Traum eines Groß-Islam. (Besitzer Geld-Wechselstube). So tickt der Islam in real!!!
    Jeder Muslim in Deutschland ist ein „Soldat“ auf dem Weg zum großen Endsieg. Endsieg heißt Islam wird Staatskirche in Deutschland. Schon heute sind fast alle Imame türkische Beamte, bezahlt vom türkischen Staat. Welch ein Irrsinn. Welch eine naiv-dumme Berliner Regierung, ohne jegliches Fachwissen. Türkische Imame predigen in deutschen Moscheen auf türkisch, damit es keiner versteht. Wie dumm ist diese rote-schwarze Berliner Regierung.

  140. Der Antifamob ist der verlängerte Arm des herrschenden politischen Machtkartells und für den illegalen Kampf gegen politisch Andersdenkende zuständig.
    Es ist daher absehbar, dass unser „Rechts“staat in der Sache nichts unternehmen wird.

  141. Der aktive Haß und die Gewaltbereitschaft der Linken Szene nimmt immer schärfere Züge an.
    Der Linke Friedensengel Gysi hat sich seltsamerweise noch nie kritisch zu den Ausschreitungen des Linksextremismus geäußert.
    Warum, kann man sich wohl denken.

  142. @RomaAeterna

    Wir Deutschen werden wohl wirklich langsam alt: „Er, unzweifelhaft der Befreier Germaniens, der Mann, der nicht die ersten Anfänge des römischen Volks – wie andere Könige und Heerführer -, sondern das römische Reich in seiner höchsten Blüte angegriffen hat, in den Feldschlachten mit unentschiedenem Erfolge, im Kriege unüberwunden.“ Soweit der römische Geschichtsschreiber Tacitus über Hermann den Cherusker. Wir Deutschen müssen also wirklich langsam alt werden, denn heute werden wir nicht einmal mehr mit den nordamerikanischen Wilden fertig, weshalb wir deren Chlorhühnchen essen und in einer Art europäischem Indianerreservat und Vergewaltigungsfreizeitpark für Sittenstrolche aus aller Welt leben. Geschichtlich betrachtet hat dies den Nachteil, daß so die allmähliche Verdrängung und Ausrottung der deutschen Urbevölkerung als ziemlich würdeloses Ende der deutschen Nation und nicht der glorreiche Untergang im Sechsjährigen Krieg in den Geschichtsbüchern stehen wird, aber der Nachruhm ist ja ohnehin eitel wie Mark Aurel sagt…

  143. Wann hat jemand von Roten, Grünen oder Linken gefordert, dass indymedia abgeschaltet werden müsse…….???

  144. @Volker Spielmann
    Mir erschließt sich zwar nicht, warum Sie auf meine Kritik mit einem Tacituszitat reagieren, doch ich lege Ihnen nahe das Werk im historischen Kontext zu lesen:
    1. War Arminius kein Held, sondern ein Verräter, der das Römische Heer in eine perfide Falle gelockt hat. Was die Legionäre aus germanischen Stammestruppen in einer Feldschlacht machen haben Caesar und Marius eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auf ihn sollten wir nicht stolz sein. Unsere Nationalhelden sollten viel eher Theoderich (Katalaunische Felder) oder Karl Martell (Tours et Poitiers) sein. Die Liste geht noch lange weiter, doch Arminius eignet sich sicher nicht.
    2. Gab es zur Zeit Tacitus‘ keine geeinten Germanen und schon gar kein fest umrissenes „Germanien“. Von einer Nation kann hier nicht gesprochen werden, auch wenn Tacitus ab und an in seiner „de situ et origine Germanorum“ diesen Anschein erweckt.
    Ganz gleich, welches subjektive Geschichtsbild Sie haben, bitte ich einfach darum keine Lügen oder veralteten Forschungsstände zu verbreiten, egal ob absichtlich oder versehentlich.

  145. @RomaAeterna

    Über die deutsche Geschichte kann man sich nun wahrlich nicht beklagen! Ins Licht der Geschichte trat die deutsche Nation mit dem Abwehr- und Freiheitskampf gegen die Römer, der mit dem Sturz des römischen Weltreiches endete – womit die deutsche Nation freilich in ihrer Jugend schon mehr getan hat als andere Länder in ihrer ganzen Geschichte. Es folgten manchmal wechselvolle, aber am Ende doch stets siegreiche Kämpfe gegen die Hunnen, Sarazenen, Awaren, Osmanen und Welschen. Große Feldherren und Herrscher brachte die deutsche Nation dabei hervor und selbst ihr Untergang im Vier- und im Sechsjährigen Krieg vollzog sich höchst ruhmvoll, so daß das Gebot des Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz wahrhaft erfüllt wurde. Die nordamerikanischen Wilden behaupten freilich, daß Deutschland fortbestehen würde, aber der deutsche Rumpfstaat ist ja lediglich ein europäisches Indianerreservat und ein Vergewaltigungsfreizeitpark für Sittenstrolche aus aller Welt. Mag dies dem deutschen Ruhm auch Abbruch tun, so sagt doch Mark Aurel, daß der Nachruhm ohnehin eitel ist.

Comments are closed.