Print Friendly

Nach tagelangen Gewaltexzessen linker sogenannter „Aktivisten“ in Hamburg zeigt heute um 18.30 Uhr Pegida in Dresden am Altmarkt und Bärgida in Berlin am Washingtonplatz wie es geht – nämlich absolut friedlich aber dafür mit Inhalten. Angesichts der Bilder der vergangenen Tage und der nicht minder skandalösen Verharmlosung selbiger, bei gleichzeitiger immer strafferer Knebelung der nicht krawallisierenden Bürger und Einschränkung der Meinungsfreiheit ist es wichtiger denn je, dass mehr Menschen auf die Straße gehen und zeigen, dass sie gewillt sind dem den linken Terror fördernden Establishment die Stirn zu bieten. Wer sich dennoch die Reden aus Dresden lieber bequem von daheim aus ansehen möchte, kann wie immer hier den Livestream mitverfolgen.

104 KOMMENTARE

  1. wird Dresden in Flammen aufgehen? wiederholt versammeln sich tausende Rechte um Dresden Schande zu bereiten. Aus ganz Deutschland müssen Polizeikräfte zusammengezogen werden um den rechten Mob in Zaum zu halten….

  2. tss da wurden den edelsten aller Nachwuchsgeschöpfe kein Platz gemacht

    http://www.focus.de/regional/bremen/pruegelei-in-bremen-muetter-streiten-sich-um-kinderwagenplatz-in-bus-drei-polizisten-verletzt_id_7337106.html

    und wie immer ist es angesagt die Hinweise aufzuschnappen

    „Beide leisteten heftigen Widerstand und beschimpften die Einsatzkräfte, wobei das Wort „Ihr Hurensöhne“ noch zu den harmlosesten Begriffen zählte. “

    ich fühl mich schon wie ein Detektiv beim Zeitungslesen

  3. Dieser Mann wird dafür sorgen das die AfD nicht weiter über 10% kommt. Eine Zumutung, das alle Anderen von Meuthen bis Gauland sich dieses Zirkus weiter anschauen.

  4. Kriegen wir dieser Tage eigentlich noch einen Hintergrundbericht zur gescheiterten Petry-Abwahl in Sachsen? Würde mich schon interessieren…

  5. Trotz Hamburg wird dem sog. „schwarzen Block“ nicht viel passieren, ein paar Bauernopfer evtl., aber nicht mehr, denn er wird von den Etablierten dringend gebraucht.
    Wer sonst soll denn dann die Drecksarbeit der Schikanierung von AfD-Politikern bis zur kleinsten Charge durch Farbbeutel-Attacken, Brandstiftungen, „Entglasungen“, bis hin zu körperlichen Attacken machen? Wer sonst soll die gleiche Aggression gegenüber anderen Oppositionellen, einschließlich Pegida-Verantwortlichen, fahren?
    Wer sonst brüllt im Westen jede Pegida-Veranstaltung nieder und sorgt mit seinem martialischen, gewaltbereiten Auftreten dafür, dass sich im Westen kaum ein kleiner Normalbürger traut, sich in die Demos von Pegida West einzureihen?

    Ich hoffe, dass genau diese Themen heute bei Pegida zur Sprache kommen – der schwarze Block, die nützlichen Idioten des Systems, die man braucht und die deshalb ganz sicher gerade jetzt nicht bekämpft werden.

  6. Die berufen sich doch bei ihren Goldstücken immer auf psychologische Gutachten usw.. Ich bin zwar kein Freund davon, aber bei dem würde mich mal interessieren was dabei rauskommt.

  7. Bin gespannt, ob die Antifa schon wieder auf Krawall macht an der Pegida. Nach dem Wochenende.

  8. Was mich immer wieder umtreibt, ist die Frage, warum die Restdeutschen so ruhig halten und auch noch die Verbrecher-Parteien CDUCSUSPDLINKEGRÜNE wählen?
    So sieht es doch im heutigen Hamburg aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=OBeNAIMktrA

    Wir sollten uns nix vormachen, die Zustände, die in HH am Wochenende geherrscht haben, wurden in Deutschland sehr genau beobachtet! Es wird sehr „bunt“ in diesem Land! Wer kann, sollte sich sehr unauffällig bewaffnen, vor allem, wenn er in Großstädten oder Mittelstädten wohnt. Unsere „Noch-nicht-so-lange-Hierlebenden“ fühlen sich im Aufwind. Und der Michel schläft und hat Angst.

  9. Pretzell ist ein A….loch. Der gehört raus aus dieser Partei, um nicht noch mehr Schaden anzurichten.

  10. Leider ist die AfD immer noch zu feige und in sich zu zerstritten. Sonst hätte man sich schon längst ganz klar und unmißverständlich zu Rechts/Konservativen Positionen bekannt. Nur damit kann man beim Wähler punkten. Speziell das Pretzell Geschwätz wird der Partei dauerhaft schaden; sofern man diesen Politclown nicht endlich entsorgt. Mit einem Mann vom Format des Guido Reill, fähr die AfD in NRW locker 15% ein. Und genau das würde das erforderliche Erdbeben in Deutschland auslösen.

  11. Für alle AfD Mitglieder, die es bisher noch nicht kapiert haben:
    Solange P&P in der AfD mitwirken, werden wir sie nicht wählen.
    Viel Spaß auf dem Weg unter 5%

  12. Die Lügenpresse wacht auf und tut endlich mal den Job, den sie schon vor 20 Jahren hätte ansprechen müssen:

    OT
    Familienbild, Schwarzarbeit, Geburtenrate
    Warum 48 Prozent der Türken in Deutschland offiziell nicht arbeiten
    http://www.focus.de/finanzen/videos/familienbild-schwarzarbeit-geburtenrate-warum-48-prozent-der-tuerken-in-deutschland-nicht-arbeiten_id_7338076.html

    Und in den Kommentaren fragen sich die Leute, wie das geht. Das ist alles ganz einfach und das wissen auch unsere Politiker.
    Man nehme mind. 3 Kinder (müssen nicht unbedingt die eigenen sein) und meldet sich arbeitslos, man besitzt in der Türkei Wohnungen oder sogar Häuser (die natürlich den deutschen Job-Centern nicht gemeldet werden, da die Türkei die zusammenarbeit verweigert), der Muselmann bekommt 1x Miete u. seine 2-4 Frauen auch jeweils, da als Untermieter eingetragen (geht nur bei Ausländern, bei Bio-Deutschen wird nur einmal die Miete übernommen) und dann KG+KV- für Erdogans Kinder sind es
    117 Mio.€ Kindergeld plus KrankenVersicherung von 198 Mio.€ pro Monat und nebenbei wird noch alles kriminelle gemacht was ein paar Euro bringt. Man wird ja nicht verurteilt da Migrantenbonus.

  13. an H.R. finde Ihre Kommentare immer wieder klasse. Bin begeistert. Zu HH: Da herrscht seit Donnerstagabend, spätestens Freitagspätnachmittag offener KRIEG von ca.1-2000 Verbrechern gegen Staat bzw. Bevölkerung!??!!!!! Und die ÖR-Sender haben nichts besseres im Sinn als alles, aber auch alles runterzuspielen und ihre Scheißserien Polizeiruf und wie sie alle heißen abzuspulen. Man stelle sich einmal vor, die „Armee“ der illegalen Invasoren, (mehrere hunderttausend!!!) so gut wie alle mit jeder Menge „Freizeit“, gewaltbereit sowieso und Messer haben sie auch alle, marschieren einfach nur los!?!?!? Dann gibt es kein „Dann“ mehr.

  14. Pöbelralle findet immer eine Ausrede und ist so verlogen, er war es doch, der seine Gewaltaufrufe in die Gesellschaft gegen die normalen deutschen Bürger (von ihm Rechte – gemeint vor allem AfD) getwittert hat.
    Ich weiß nicht, was der nimmt, aber irgendwie setzt bei dem wohl alles aus, außer die Platte mit dem Sprung.

  15. @fozibaer 10. Juli 2017 at 16:15

    Dieser Mann wird dafür sorgen das die AfD nicht weiter über 10% kommt. Eine Zumutung, das alle Anderen von Meuthen bis Gauland sich dieses Zirkus weiter anschauen.

    Was sollen sie denn jetzt machen? Die können ihn nicht einfach so aus der Partei ausschließen. Und ein Ausschlussverfahren dauert lange, dieser eitle Geck würde es bis zum Gehtnichtmehr auskosten und die Medien würden sich jetzt in der heißen Wahlkampfphase daran aufgeilen, dass die AfD ihren NRW-Landeschef rauszuwerfen versucht. Der Kerl weiß genau, dass den anderen jetzt die Hände gebunden sind und wird das weidlich ausnutzen. Nach der Bundestagswahl muss man allerdings gezielt rangehen, um P&P irgendwie loszuwerden. Mit denen wird es kein Happyend in der AfD geben, das sind intrigante Charaktere, Menschen, um die man besser einen weiten Bogen macht, privat und beruflich und schon gar in der Politik.

  16. @ BuergerR 10. Juli 2017 at 17:23

    Für alle AfD Mitglieder, die es bisher noch nicht kapiert haben:
    Solange P&P in der AfD mitwirken, werden wir sie nicht wählen.
    Viel Spaß auf dem Weg unter 5%

    Was soll der hämisch klingende Unsinn ?!

    1. Unter 5 % ist Bullshit, das wird nicht eintreten, nicht annähernd.
    2. Wir sind im Wahlkampf und es gäbe ein Riesenbrimborium, wenn die AfD jetzt ein Ausschlussverfahren gegen die immer noch Parteisprecherin sowie den Landeschef NRW anstrengen würde. Gauland und Meuthen wären mit dem Klammersack gepudert, wenn sie das jetzt ausgerechnet lostreten würden.

    Leute, bleibt doch mal realistisch. Viele sehen keine gemeinsame Zukunft mehr mit diesem Intriganten-Pärchen, aber jetzt geht es darum, eine möglichst starke AfD in den Deutschen Bundestag zu führen, es geht um Sachpolitik und den Kampf gegen Merkel und die Mainstream-Medien, die die Partei seit Wochen fast komplett ignorieren. Alles hat seine Zeit.

  17. Das habe ich rein instinktiv schon vorausgesetzt. Diese ganze jämmerliche Deeskalationsscheiße gegenüber vermummten Gewalttätern kann nur auf Weisung von oben erfolgt sein. Da wird Politik im Sinne des Systems Merkel betrieben und die kleinen Polizeibeamten werden verheizt.

    Zu Hamburg/G20/Linksextremismus/linke Juristen ist interessant, was Bettina Röhl bei Tichy heute geschrieben hat, m.E. der klarste, eindeutigste Artikel dort zum Thema:

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/bettina-roehl-direkt/g20-gipfel-terror-in-hamburg/

  18. BuergerR 10. Juli 2017 at 17:23
    Für alle AfD Mitglieder, die es bisher noch nicht kapiert haben:
    Solange P&P in der AfD mitwirken, werden wir sie nicht wählen.
    Viel Spaß auf dem Weg unter 5%
    ———————————————————————————————————————-

    Bitte kühlen Kopf behalten.

    Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun!
    Jede Stimme ist wichtig …..

    Die PP-Querelen werden sich von ganz alleine erledigen!

  19. Der 14. September 2017 ist zur Zeit das Mass aller Dinge. Da sind Bundestagswahlen und bis dahin müssen alle Richtungsauseinandersetzungen unterbleiben. Also bißchen mehr Disziplin bitte, das Merkel-Regime ist vor aller Welt in Hamburg an die Wand gefahren, das wird Auswirkungen haben. Die Lage ist garnichtmal so schlecht.

  20. PP- ist n i c h t die A f D!!!
    Die zerstören sich selber.

    Es gibt viele vernünftige Menschen in der A f D.
    Denen würde man Unrecht tun, sie mit Querulanten
    gleich zu stellen …. da sie sich großartig für die A f D einsetzen

  21. jetzt mal ohne Ironie…In Dresden braucht man bei Pegida allenfalls eine Handvoll Polizisten,um diese paar
    Linksradikalen,die sich dort im Umfeld bewegen,unter Kontrolle zu halten.
    Ansonsten kann man nur sagen,dass seit Jahren tausende Bürger in Dresden mit Pegida Montag für Montag stets sehr friedlich demonstrieren und Gesicht zeigen,anstatt Vermummung.

    Hier ein großes Kompliment aus NRW für Pegida..Werde mir gleich den Livestream mal anschauen!

  22. Falsch!
    Wenn man z.B. in Bayern wohnt und die CSU wählt, dann kann man sich auch nicht darauf berufen, daß man eigentlich Merkel ablehnt.
    Wer derzeit AfD wählt, der wählt und festigt auch P&P. Da gibt es nichts zu diskutieren. Solange es der AfD nicht gelingt sich von Verrätern und U-Booten zu trennen, solange ist sie unwählbar für viele.

  23. (i)Das Dresdner Stadtwappen(/i)

    „Es zeigt im gespaltenen Schild rechts auf goldenem Grund einen nach rechts aufsteigenden rot bezüngten und rot bewehrten schwarzen Meißner Löwen, links auf goldenem Grund zwei schwarze Landsberger Pfähle.“

    (wikipedia)

  24. Das wäre zu viel der Ehre für Pretzell/Petry.
    DIE sind nicht die AfD.

    Die AfD, das sind Hunderte von Patrioten wie Guido Reil; ich lerne immer mehr von ihnen kennen und bin von diesen Menschen und ihrem Einsatz begeistert.

    Also: AfD wählen !

  25. Der nächste G-20-Gipfel wird in Argentinien sein.

    Ob da auch wohl Linksextremisten alles in Schutt und Asche legen.

    Ob es dort auch wohl über 500 (offizielle Zahl) verletzte Polizisten gibt?

  26. @Lawrence von Arabien 10. Juli 2017 at 18:21

    PP- ist n i c h t die A f D!!!
    Die zerstören sich selber.

    Es gibt viele vernünftige Menschen in der A f D.
    Denen würde man Unrecht tun, sie mit Querulanten
    gleich zu stellen …. da sie sich großartig für die A f D einsetzen

    Stimme Ihnen zu 100 % zu!

    Leider zwingen uns die beiden, so Pretzell heute, immer wieder über Personalien zu reden, was im Augenblick absolut kontraproduktiv ist. Das wird sich meiner Einschätzung nach auch nicht mehr ändern, solange die beiden mitmischen. Aber heißt es Wahlkampf, Wahlkampf und nochmals Wahlkampf. Die AfD hat so viele anständige, hoch qualifizierte Leute in ihren Reihen, denen dürfen wir jetzt nicht alles kaputt machen wegen einiger weniger Unsympathen.

  27. Wie man in Deutschland rechtsmotivierte Straftaten zählt hat SPD-Landeschef Woidtke ja mal verraten:

    „In Bezug auf die Statistik erklärte Woidke im Inforadio des rbb, in Brandenburg habe es hinsichtlich der Erhebung rechtsextremer Straftaten Änderungen gegeben. „Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt.“

    https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/09/woidke-zu-bericht-deutsche-einheit-fremdenhass-osten.html

  28. Leute wählt die AFD. Egal was für Kämpfe ausgetragen werden. Solche Kämpfe gibt es in jeder Partei nur schenkt man da weniger Aufmerksamkeit. In 4 Jahren könnt Ihr doch wieder Eure geliebte CDU oder SPD wählen ja sogar die Linken für linke Vögel. Jetzt müssen wir an unser Land denken wenn Ihr überhaupt noch deutsche Ehre im Laib habt.

  29. Logisch, dass die „Linken“, Linksextremen und Günversifften den politischen Gegner durch alles, was geht verteufeln und schlechtmachen, eben auch durch „übertriebenes Zählen“ von deren angeblichen Untaten.

  30. Das Brandschatzen und Marodieren in HH hätte im Keim erstickt werden können. Mit neuen nichttödlichen Waffen.

    Googeln Sie mal unter „riot control
    weapons“ Fantastisch!!

    Führend darin sind die USA und Israel.

  31. Zwar macht die bayerische Landesregierung CSU keine Terrorfinanzierung zu Gunsten der Antifa, aber leider Stadt-CSU München!

  32. @BuergerR:
    Viel Spaß in der sozialistisch gleich grau- düsteren Zukunft für Jedermann!

    Wäre es Ihnen vllt. möglich komplexe demokratische Zusammenhänge
    zu verstehen? Petry sowohl auch Pretzell wurden gewählt und ob es Ihnen
    passt oder nicht, WIR müssen mit beiden leben. Weil sich die Mehrheit
    für beide entschieden hat. (Finden Sie Demokratie jetzt Scheiße?)
    So ist das nun einmal! Kommen Sie damit klar oder wählen Sie die LINKE!

    dsFw

  33. Es gibt inzwischen auch TASER-GEWEHRE, mit denen man verbrecherische Anarchisten sekundenschnell in wimmernde, zuckende Bündel verwandeln kann.

  34. Der Erfolg der AfD bei der nächsten Bundestagswahl ist stark abhängig vom Grad des Terror durch Linke und Islamisten kurz vor den Wahlen!

    Grundsätzlich gilt:
    Je mehr Terror in Deutschland, desto mehr Wahlerfolg für die AfD!
    Davor habe die linksbunten Kuffnuckenparteien mit Merkel an der Spitze große Angst, nicht vor dem Terror an sich!

  35. @Plakatahalter in Spaziergangszeit:
    erstes Plakat „seit 2014 Gewaltfrei“ : vorhandenen Papierplatz voll ausnutzen, d.h. mehr Abstand zwischen den Buchstaben.

    Doppelplakat mit Unterschriften: gute Idee, aber wegen Schriftfarben völlig unleserlich. Blumen als Dank: gute Idee.

    Gut lesbar, aber noch besser mit etwas mehr Buchstabenabstand. Und es muss nicht alles in Großbuchstaben sein: „Die Argumente unserer Gegner: Trillerpfeifen und Autos anzünden“
    Textoptimierung: „Integration heisst, sich (selbst)zu integrieren und nicht Forderungen zu stellen“
    „Burkas – Salafisten Scharia-Polizei — Nicht in meinem Dresden“
    Optimierbar: Wechselhäufigkeit erhöhen
    Gut: die Sichtbarkeit einer für die Plakate verantwortlichen Person.

  36. Diese Dinger werden Merkel und Co. nicht zulassen, weil damit ihre eigenen Symphatisanten getroffen würden!

  37. lisa 10. Juli 2017 at 18:34
    …ich als mehrmaliger PEGIDA Teilnehmer sage immer „bei PEGIDA braucht man soviel Polizei wie bei einem St. Martins Umzug“…

  38. Hatte ich hier schon gepostet, dass es sich wieder einmal um Kuffnuckenfolklore handelt.

  39. ich halte zwar nichts von diesen PP’s..

    Aber im Hinblick auf die BTW ist es besser,dass man es dabei belassen hat,dass Petry für die BTW als Spitzenkandidatin erhalten bleibt.
    Alles andere hätten viele Bürger irritiert,die nicht die Internas der AFD kennen,aber diese Partei evtl. wählen wollen.
    So bleibt der Rummel in den Medien aus und das ist auch gut so..
    Die AFD muss die letzten Wochen vor der BTW Einigkeit zeigen und daher ist es auch gut so,dass es in Sachsen so gekommen ist,dass Petry nicht vom Sockel gestoßen wurde!

  40. opferstock
    10. Juli 2017 at 16:33
    Akuter Hirnschwund?
    ++++

    Nein, sein Hirn war mit Sicherheit schon bei der Geburt schlecht ausgebildet.

  41. OT:
    Habe heute Bilder vom „CSD“ aus dem Schwulen- und Salafistenkaff Köln gesehen.
    Ich frug mich wirklich, ob eine „Dragqueen“ aus Kölle oder ein linksautonomer Pickel-Pubertand aus Hamburg ekelhafter anzusehen sind.

  42. Quiz:
    Wer unterstützt in Deutschland linken und islamischen Terror?

    Richtig!

    Die Terrorparteien CDU/CSU/SPD/Linken/Grünen im Bundestag mit Merkel an der Spitze!

    Weshalb ist das so?

    Richtig!

    Weil Merkel Islamisten ins Land schleust und Linksbunte unterstützt!

    Leider haben das die meisten Wahlschafe noch nicht begriffen!

  43. Aber Heiko sucht dort offensichtlich eine Dragqueen zum Heiraten. 🙂
    Möge er unter ihr ersticken!

  44. Herr Pretzell, die PPs machen die AFD kaputt!

    Herr Pretzell hat das „Seehofer-Merkel-Prinzip“ nicht verstanden!

    Er hat nicht verstanden, warum Tick Tack Toe anstatt einer glamourösen Karriere in Armut endeten!

    Keine Rockband kann sich Streit auf der Bühne erlauben, nicht einmal die ROLLING STONES nach 50 Jahren Weltkarriere, aber ein Herr Pretzell, die Familie Pretzell will die Naturgesetze außer Kraft setzen, umwälzen!!!

    Pretzell go home!! Destroy your own home!!

  45. Bei Stegner ist es zu erklären.
    Sein Sohn mischt mit bei „Anti“fa .
    Also schützt er seinen Sohn.
    So habt doch Verständnis
    Das ist doch normal, wir sollten das anerkennen.

  46. Marburg ist „bunt“

    Marburg – 17-Jährige belästigt – Zeugen gesucht- Hinweise erbeten

    Die Kripo Marburg bittet um Hinweise, die zur Identifizierung eines Mann beitragen könnten, der am Samstag, 08. Juli, zwischen 14.50 und 15.10 Uhr an der Haltestelle Schwanallee /Wilhelmsplatz aus dem Bus der Linie 1 ausgestiegen war und eine an der Bushaltestelle wartende 17-Jährige belästigt hatte. Der Mann wurde dabei auch zudringlich und drängte das Mädchen gegen die Seitenverkleidung des Bushäuschens, bevor ihr dann trotzdem die Flucht gelang. Sie beschrieb den Mann als ca. 18 Jahre alten Ausländer aus dem Orient mit braunem Teint. Er war zwischen 1,65 und 1,67 Meter groß, hatte schwarzes, kurzes, leicht lockiges Haar und trug eine blaue Jeans, ein helles T-Shirt und dunkle Schuhe. Der Mann hatte auffällige Augen, eines schien eingetrübt und bläulich, das andere Auge war braun. Wer kennt einen Mann, auf den diese Beschreibung passt? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3681171

  47. Bezüglich PEGIDA, mir fällt auf das die Redebeiträge inhaltlich keine großen neuen Erkenntnisse vermitteln!
    Ein Redner sollte seinen Vortrag gestalten, akzentuiert Infos bringen die nicht seit Tagen öffentlich sind, wenn aber doch erwähnt muß eine glaubwürdige Sachverhaltsdarstellung kommen, als realtische Neuigkeit!
    Langweilige Vorträge sind demoralisierend das PEGIDA Team muß aufpassen damit die Zuhörer nicht die noch vorhandene Begeisterung verlieen!

  48. Damit auch ja alle sehen, daß ich kein PP-U-Boot bin, sage ich:

    ich halte zwar nichts von diesen PP’s..

    Aber

    im Hinblick auf die BTW ist es besser,dass man es dabei belassen hat,dass Petry für die BTW als Spitzenkandidatin erhalten bleibt.

  49. OT

    Wir -in unserer übergroßen Mehrheit- völlig kranken, wohlstandsverwahrlosten, von political correctness und Salonmarxismus zerfressenen Europäer, wir bekommen – WAS! WIR! VERDIENEN!

    Unsere Gutmensch_Innen (geisteskran, wohlstandsverwahrlost, unterfordert von zu wenig Kindern, befallen von political correctnes und Salonmarxismus) nehmen jeden: Pervers, nackt, geisteskrank, HIV – alles kein Problem, scheixxegal! Immer rein damit nach Europa und Deutschland!

    (Bild aus Turin!)
    https://imgflip.com/i/1sa5qv

    Weitergeben! Verlinken! Weitersenden!

  50. Liebe Leute in Dresden ich bin hier aus dem Rheinland seit Anfang an bei euren Demos wenn auch nur per Video dabei und kann eure Ausdauer und Tapferkeit nur bewundern. Nun hat man einen extrem Krassen Vergleich aus Hamburg serviert bekommen welche von unseren Linken Regierenden der SA-Antifa bis zur CSU gegen das eigene Volk gezüchtet, mit Millionen unterstützt worden sind, ja das ist nun die Brut der 68 die noch zusätzlich gegen uns Deutschen dem eigenem Volke randalieren. Leider ist das deutsche Fußvolk noch immer so naiv und blind, das sie nicht anders können, wählen Ihre Schlächter selber. Hoch lebe Dresden, dreimal Hoch.

  51. Ich wundere mich immer wieder, welche hohen Erwartungen an Pegida gerichtet werden. Das ist doch kein hochbezahltes Event-Team, die Leute arbeiten hart und opfern ihre Freizeit, nein, nicht nur für ihre Heimatstadt, sondern für uns alle. Man kann nicht ständig etwas Neues bringen, zumal die Probleme altbekannt sind. Dennoch fließen immer wieder aktuelle Geschehnisse in die Reden ein, wie heute etwa wieder bei Siggi. Ich finde es voll in Ordnung – und zwar genau so, wie sie es machen, zumal die Reden vom Niveau immer besser werden. Den Pegida-Besuchern macht es erkennbar Spaß, es ist eine Art Jour Fixe, wie ein riesiger Familientreff jeden Montag mit tausenden Leuten. Von Langeweile oder gar einer Demoralisierung ist da gar nichts zu erkennen. Alles prima so!

  52. Ich traue mich schon fast gar nicht mehr zu fragen, weil die Resonanz meist bescheiden ist: Wie wäre es mit dem einen oder anderen Teilnehmer-/Augenzeugenbericht von heute mit Eindrücken vom Geschehen? Würde mich riesig freuen!

  53. Also heute waren wieder viel mehr Patrioten zugegen als zB.vorige Woche.Ich schätze mal 4000-5000.Die Polizei wurde mit Sonnenblumen beschenkt und fast alle haben diese an ihren KfZ belassen.Die Redebeiträge waren gut wie meistens.Gegendemo war nicht der Rede wert.Ein paar ungewaschene Kinder mit Trillerpfeifen sonst nichts.
    In zwei Wochen geht es weiter.

  54. Als die SPD noch eine nationale und rechte Partei war, war sie auch eine soziale Partei.

    Zunehmend wurde die SPD eine anti-deutsche (anti-nationale) und linke Partei und dadurch eine asoziale Partei.

    So wie auch die CDU/CSU nachfolgend!

    Jede anti-nationale Partei ist eine asoziale Partei!

  55. Pirnaer 10. Juli 2017 at 23:26

    Danke für die Info. Ich bin, so weit es geht, immer über das internet dabei. Für mich in NRW ist jede Pegida in Dresden ein Mutmacher. Allein die Tatsache, dass soviele da zusammenkommen, jeden Montag………….

  56. Typisch Lügenpresse:

    Kriminologe zu Gewaltexzessen bei G20

    „Kein Glanzblatt der deutschen Polizeigeschichte“

    10.07.2017 – Der Kriminologe Joachim Kersten lehrt an der deutschen Hochschule der Polizei. Im Video erklärt er, was an der Hamburger Polizeistrategie falsch war – und wie aus Normalbürgern plötzlich Plünderer werden.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/video/g20-gipfel-in-hamburg-kriminologe-kritisiert-polizeieinsatz-video-1781487.html

    KLAR DOCH, DIE POLIZEI IST „SCHULD“, WENN MENSCHEN KRIMINELL WERDEN. GEHT’S NOCH, SPIEGEL?

  57. Thomas_Paine 11. Juli 2017 at 01:34

    Zu Joachim Kersten fällt mir einer meiner ersten PI-Artikel ein:

    Polizei-Professor nennt HoGeSa „Bodensatz“

    Zum Thema „Hogesa“ wurde gestern in der Sendung „Im Dialog“ auf Phoenix der Kriminologe Prof. Joachim Kersten (Foto r.), der an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster lehrt, interviewt. Selten konnte man so einen seltsamen Interviewpartner im Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF erleben. (…)

    http://www.pi-news.net/polizei-professor-nennt-hogesa-bodensatz/

  58. Auch von mir herzlichen Dank! Es geht mir genauso wie Johann, es macht mir immer wieder Mut und gibt mir Zuversicht.

  59. @Pirnaer 10. Juli 2017 at 23:26

    Also heute waren wieder viel mehr Patrioten zugegen als zB.vorige Woche.Ich schätze mal 4000-5000.

    Danke für die Schilderung, Pirnaer. Waren es denn in der Vorwoche so viel weniger? Im Livestream konnte ich das nicht ausmachen, da sah es gut gefüllt aus.

  60. Unfassbar, was die sich für absurden Mist einfallen lassen, um die Lügen und Legenden des Systems, wie hier von den eigentlich guten, braven Linken und Autonomen, aufrechtzuerhalten. Dieser Prof. Kersten ist ja bestimmt von Hause aus nicht blöd, der muss es besser wissen. Also lügt er, was das Zeug hält, um seinen Job zu erledigen. Wer weiß, wem dieser Mann verpflichtet ist. Hätte bei Pegida ein vielleicht Angetrunkener etwas über die Stränge geschlagen, was da trotz so vieler tausend Menschen ulkigerweise nie vorkommt – so gut haben Lutz, Siggi und Co. alles unter Kontrolle -, würde derselbe Prof. Kersten vermutlich schwadronieren von typischer rechter Gewalt, die hochgefährlich sei, weswegen man Pegida verbieten müsse. Warum verscheißern die uns derart auf die blöde Tour?

  61. Immer wieder ein Beflügelung des Widerstandes, die Patrioten bei PEGIDA zu sehen. Und es war ein ganzer Schub mehr Leute als vorige Woche. Eine Schätzung lässt sich durchaus seriös auf dem Platz vornehmen, in dem man im Internet recht einfach die Quadratmeterzahl des Platz ermittelt und eine durchschnittliche Anzahl Spaziergänger pro Quadratmeter ansetzt und dann Belegungsfläche und durchschnittliche Personenanzahl multipliziert.

    Ich bevorzuge eine ganz einfache Methode. Da sich zwar die Spazier-Routen abwechseln aber über die fast drei Jahre gesehen wiederholen. Dafür sich die Straßenbreiten und -längen logischerweise nicht ändern. Ich vergleiche einfach die Durchlaufzeiten der Spaziergänger. Bei 25.000 Spaziergängern waren das auf der Hauptroute zwischen 15 und 16 Minuten vom Anfang bis Ende des Zuges. Jetzt im Sommer dauert der Zug auf der Hauptroute ca. 7 bis 9 Minuten. Gehe also von rund 8.000 Spaziergängern aus.

    Es scheinen nach allgemeiner Erfahrung mehr Leute beim Spaziergang mitzumachen, als auf dem Platz sind. Das heißt, man sieht eine Menge normale Leute in den Zug hineinhuschen und gegen Ende den Zug wieder verlassen. Es geht wohl um die Antifa bei Tageslicht auf dem Platz, denn es sind viele Leute mittleren Alters die en den Zug hineinhuschen, die also nur mit spazieren und nicht auf dem Platz gesehen werden wollen.

    Letztendlich ist der Zahlentanz nicht entscheidend, denn jetzt zählen Durchhaltevermögen und dass PEGIDA Dresden auch im Sommer die wöchentliche Präsenz hält. Noch wichtiger, dass andere Städte wie PEGIDA Nürnberg und die anderen Bürgerbewegungen (Cottbus – Spitze!) auf der Straße die Flaggen des Widerstandes zeigen.

  62. @Deutschmann
    Na ja , nicht jedem kann man es eben recht tun. Denn ich wiederum fand die Reden Klasse. Es sind Privatpersonen dort und wer die Reden zum Beispiel von Wolfgang genau verfolgt, der kriegt viel Hintergrundinformationen geboten. Siggi ist der Mann für die patriotischen Geschütze – ein Frontkämpfer! Auch die anderen Redebeiträge finde ich wichtig und eine nötige Abwechslung. Eine Bürgerbewegung lebt nun mal von den Bürgern und deren unterschiedlichen Talenten. Die sind keine Berufspolitiker und entwickeln ihre Reden selber.

    Dass es nicht so glatt designet abläuft, das ist der Charme einer Bürgerbewegung auf der Straße.

  63. @WahrerSozialDemokrat

    Da ist wirklich etwas dran, an dieser Überlegung:
    „Zunehmend wurde die SPD eine anti-deutsche (anti-nationale) und linke Partei und dadurch eine asoziale Partei.“

    Habe das gerade für die Linkspartei durchgespielt. Bei denen läuft das genauso. Seit die sich dem Islam und dem Refugee-Wahn komplett ergeben haben, seitdem wenden sich die Normalbürger von denen ab. Die großen Wahlsiege scheinen für die am Ende zu sein. Jetzt fangen die noch paar Grüne- und SPD-Wählerstimmen ab, jedoch perspektivisch fühlen sich viele sozial denkende Deutsche von denen nicht vertreten.

    Den Redner habe ich auch dahingehend aufgefasst, dass er die dem Merkel-Establishment dienende Spaltung in rechts und links vermindern will. Konservativ und sozial sind ja auch kein Widerspruch, die heutigen Linken reklamieren nur fälschlicherweise das Wort „sozial“ für sich.

  64. Die Bretzel ist einfach nur ein menschlich minderbegabter Karrierist mit Geldsorgen. Ein Personalchef in einem Unternehmen hätte den längst aussortiert. Am widerlichsten ist, dass die Bretzel auch noch den typischen Jargon der Antifa verwendet. Stegner ballert ja gegen politische Gegner, aber Bretzel-Stegner schießt gegen die eigenen Leute. Im Prinzip unterbietet Bretzel damit das Stegner-Niveau. Wer hätte gedacht, dass das möglich wäre…

  65. @ fozibär
    Ich bin der Meinung, dass es vor der Bundestagwahl keine öffentlichen Quereln geben darf.
    Nach der Wahl müssen dann nach und nach alle Karrieristen und Maulwürfe entfernt werden.
    Der rechtsaußen Flügel gehört dazu. Wer damit nicht einverstanden ist, sollte die AfD freiweillig verlassen.
    Ehemalige FDP-SPD- u. CDU-Politiker haben sich eingeschleust, um die AfD zu missionieren.

  66. Welch ein Kontrast

    Die friedlichen demonstrierende Bürgerschaft und auf der anderen Seite die von der SPD, den Grünen und den Linken geförderten Randalierer der Antifa.

    Und die öffentlich-rötlichen Dreckschleudern versuchen zum Teil noch Verständnis für die Gewalttäter zu wecken.

Comments are closed.