Print Friendly, PDF & Email

Am Freitagabend gegen 22:30 Uhr ist in Magdeburg im Bereich der Grünanlage des Klosters „Unserer lieben Frauen“, eine Gruppe von feiernden Personen unvermittelt von 20 bis 25 Personen angegriffen worden. Wie die Polizei mitteilte, soll ein Täter versucht haben, die Partygäste mit einem Messer zu verletzten. Was jedoch misslang. Die anderen Angreifer schlugen und traten auf die Opfer ein. Nach Aussagen der Geschädigten, soll es sich bei den Angreifern um „arabische Personen gehandelt haben. Die Suche der Polizei verlief bislang ergebnislos. Zur Tatmotivation oder den Hintergründen der Auseinandersetzung ist derzeit nichts bekannt. Zwei Opfer mussten vor Ort ambulant behandelt werden, sie trugen Prellungen und Hämatome davon.

Nachfolgend wieder eine kleine Auswahl weiterer gewalttätiger „Bereicherungen“ der letzten Zeit, die bei einer umgekehrten Täter/Opfer-Konstellation Lichterketten-Alarm und Rassismus-Gedöns von Garmisch bis Flensburg ausgelöst hätten.

Lünen: Blind vor Gewaltlust auf ein schon am Boden liegendes Opfer eintreten. Trotz der Rohheit dieses Überfalls sind die drei mutmaßlichen Täter bereits wieder auf freiem Fuß. Wie wir am Sonntag berichteten, wurde am Samstag (9. 9.) kurz vor Mitternacht in Lünen-Brambauer ein 54jähriger Mann ohne Vorwarnung von drei jungen Männern angegriffen. Das Trio schlug und trat brutal auf den Castrop-Rauxeler ein, raubte ihm danach die Geldbörse.
Dank hervorragender Zeugenhinweise konnte die Dortmunder Polizei die mutmaßlichen Täter kurz danach ergreifen. In der Pressemitteilung vom Sonntag schrieb Polizeisprecher Sven Schönberg, dass die drei – 17, 18 und 19 Jahre alt – vorläufig festgenommen wurden. Auf unsere Anfrage vom heutigen Montag teilte uns Polizeisprecher Gunnar Wortmann ergänzend mit, dass alle drei Männer die „ türkische Staatsangehörigkeit haben und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden mussten. Es bestanden keine Haftgründe.

Gütersloh: Für eine Schlägerei mitten auf dem Gelände des zentralen Busbahnhofs (ZOB) in Gütersloh werden Zeugen gesucht. Am Sonntagnachmittag, 3. September, gegen 17.50 Uhr fuhr dort ein Fahrradfahrer gemeinsam mit seinen zwei Kindern entlang. Als sie sich mittig auf dem Gelände befanden, geriet eines der Kinder ins Straucheln, als zwei Fußgänger den Platz überquerten wollten und dabei laut Polizeiangaben keine Rücksicht auf den jungen Radfahrer nahmen. Daraus entwickelte sich ein Streit zwischen dem Vater und den Fußgängern – erst noch verbal, doch dann wurde die Ausseinandersetzung handgreiflich. Die beiden Männer sollen laut Polizeiangaben den Fahrradfahrer zu Boden gestoßen und geschlagen haben. Die Kleidung des Mannes wurde dabei zerrissen. Nachdem mehrere Passanten einschritten, rannten die beiden Männer davon. Beide konnten wie folgt beschrieben werden: Circa 20 Jahre alt, Drei-Tage-Bart, „ südländische Erscheinung, schwarze Jacke und blaue Jeans. Sie sprachen deutsch.

Kirchheim/Teck: Unklar ist das Motiv für einen tätlichen Angriff auf eine 18-jährige Passantin, die am späten Mittwochabend in der Notzinger Straße von einem unbekannten Mann angegangen wurde. Als die junge Frau gegen 23.30 Uhr den Gehweg in Richtung Alleenring entlang ging, hörte sie Schritte, die sich ihr von hinten näherten. Der Mann, der sie kurz darauf erreichte, sprach sie an und fragte nach ihrer Telefonnummer, welche die 18-Jährige jedoch nicht preisgab. Nachdem der Unbekannte einige Schritte weitergegangen war, stoppte er, drehte sich um und schlug der Passantin unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, um anschließend schnellen Schrittes in Richtung Alleenring davon zu laufen. Durch den Fausthieb zog sich die Frau leichte Verletzungen zu, die später in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Bei dem Täter handelt es sich um einen schlanken, etwa 170 Zentimeter großen Mann mit dunklen, kurzen Haare. Er sprach nur „ gebrochen deutsch.

Bitterfeld: Nach einer Schlägerei vor einer Bitterfelder Sekundarschule hat die Polizei Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Wie auf MZ-Nachfrage bestätigt wurde, hat es vor der Helene-Lange-Schule am Mittwoch gegen 13 Uhr eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren „ deutschen und syrischen Jugendlichen gegeben. Als die herbeigerufene Polizei mit mehreren Einsatzkräften vor Ort eintraf, war die Schlägerei bereits beendet. „Bei der Auseinandersetzung sind nach unseren Erkenntnissen vier Personen verletzt worden. Drei von ihnen mussten ambulant versorgt werden“, teilte ein Sprecher mit. Bei den Verletzten soll es sich um deutsche Jugendliche handeln. Derzeit versuche man herauszufinden, was das Motiv für die Schlägerei war und wie viele Personen sich genau an ihr beteiligten. Nach MZ-Informationen ist es bereits am Mittwochvormittag auf dem Schulgelände zu einer Auseinandersetzung zwischen Schülern gekommen. Ob die anschließende Schlägerei vor dem Gebäude damit im Zusammenhang steht, ist der Polizei derzeit nicht bekannt.

Essen: 40 Beteiligte haben sich am Samstagabend eine Schlägerei am Hauptbahnhof geliefert. Als die Polizei eintraf, waren die Männer verschwunden. Die Bundespolizei ermittelt nach einer rätselhaften Massenschlägerei mit etwa 40 Beteiligten am Essener Hauptbahnhof: „ Zwei Gruppen von Schwarzafrikanern, so berichteten Zeugen, seien am Samstagabend gegen 21.15 Uhr aufeinander losgegangen. Als alarmierte Polizisten eintrafen, waren die Männer verschwunden, sagte Bundespolizeisprecher Volker Stall. Kurze Zeit später soll es zu Auseinandersetzungen im RE1 Richtung Duisburg gekommen sein. In Mülheim türmten die Unbekannten aus dem Zug. Es gab keine Verletzten und keine Festnahmen. Im Zug nach Mühlheim ging es dann fleissig weiter, so dass der Zugführer nicht mehr weiterfahren wollte ( „ hier mit Video).

Berlin: Im Bereich des Alexanderplatzes kommt es immer wieder zu Schlägereien. Nach Angaben von Beamten aus der örtlichen Polizeidirektion hat sich der „Alex“ als zentraler Punkt in der Stadt in den vergangenen Sommermonaten zu einem beliebten Aufenthaltsort von Einwanderern und Flüchtlingen entwickelt. Immer wieder geraten hier Gruppen aus unterschiedlichen Ländern aneinander. In der Nacht zum Sonnabend gab es eine Schlägerei, an der rund 30 Personen beteiligt waren. Eine Gruppe Afghanen war mit einer Gruppe Syrer und Libyer aneinander geraten. Mehrere Afghanen erlitten Stichverletzungen. Die Polizei nahm vier Syrer fest. Gegen einen von ihnen wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Am Sonntag dann das „Rückspiel“: Dieses Mal rächten sich die Afghanen für die erlittene Niederlage am Vortag. Wieder gerieten etwa 30 Personen aneinander. Die Polizei nahm acht Tatverdächtige im Alter zwischen 15 und 25 Jahren fest. Sie kamen nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß. „Bei Schlägereien dieser Art spielen Alkohol und „Langeweile oft eine Rolle, es geht meistens um Frauen oder um verletzte Ehre“, sagt ein Ermittler. Der Alexanderplatz sei inzwischen ein fester Bezugspunkt für Einwanderer aus arabischen und nordafrikanischen Ländern sowie Afghanistan geworden. Dass sich die Situation im Herbst und im Winter bessern wird, glauben die Polizisten nicht.

Eningen/Achalm: Zu einer Schlägerei, bei der insgesamt vier Beteiligte verletzt wurden, ist es am Dienstagabend in Eningen gekommen. Seinen Ursprung fand die Auseinandersetzung gegen 19.25 Uhr in einem Linienbus. Wegen einer Nichtigkeit gerieten zunächst zwei 22- und 20-jährige Männer in Streit. Die Versuche zweier Begleiter der Protagonisten, den Disput zu schlichten, blieben ohne Erfolg. Was mit Wortgefechten und gegenseitigen Pöbeleien begann, schaukelte sich an der nächsten Bushaltestelle in der Reutlinger Straße weiter hoch. Es kam auf offener Straße zu Handgreiflichkeiten zwischen beiden Lagern, die sogar dafür sorgten, dass der Straßenverkehr anhalten musste. Schlussendlich ergriffen der 20-Jährige und dessen 26 Jahre alter Begleiter, beide irakische Staatsbürger, die Flucht und liefen zur Asylunterkunft im Mühleweg. Da sie von ihren aus Afghanistan stammenden Kontrahenten verfolgt wurden, sprachen die beiden Männer den dortigen Sicherheitsdienst an und baten um Verständigung der Polizei. Dennoch kam es zu weiteren Körperverletzungen, die teils unter Verwendung von Holzlatten und mit geworfenen Steinen ausgetragen wurden. Erst nach einiger Zeit gelang es dem Sicherheitsdienst sowie weiteren Personen der „ Asylunterkunft, die beiden Lager zu trennen.

Gießen: Schlägerei unter Bewohnern der „ Erstaufnahmeeinrichtung – Sehr undurchsichtig gestalten sich die Ermittlungen nach einer handfesten Auseinandersetzung am Samstag, gegen 03.00 Uhr, zwischen mehreren Personen, darunter ein 18 Jähriger aus Eritrea und ein 20 – Jähriger aus Algerien, am „Elefantenklo“. Zum einen waren Beteiligte offenbar stark angerunken, zum anderen bestanden erhebliche Verständigungsprobleme zwischen den Beteiligten und der Polizei. Offenbar wurde der Algerier mit Schlägen traktiert. Möglicherweise ging es bei dem Streit um ein Handy.

Freiburg: In der Nacht auf heute, 13.09.2017, ereignete sich folgender räuberischer Diebstahl, der der Polizei angezeigt wurde: Der 29jährige Wohnsitzlose habe auf einer Bank auf dem Stühlinger Kirchplatz geschlafen, als bemerkte wie sich vier Männer mit seinem Rucksack entfernten. Als er die Tatverdächtigen aufforderte ihm diesen wieder auszuhändigen schlugen sie unvermittelt auf ihn ein, wodurch er eine Gehirnerschütterng erlitt. Die Täter flüchtetdn daraufhin samt seinem Rucksack und einem darin befindlichen Bargeldbetrag im niederen zweistelligen Bereich. Sie konnten folgendermaßen beschrieben werden: Vier männliche „ dunkelhäutige Täter, alle unter 30 Jahre alt, dunkel gekleidet. Ein Täter trug kurze Rastalocken.

111 KOMMENTARE

  1. Wer seinen Rucksack kostenlos entsorgen lassen will, der schläft auf dem Stühlinger Kirchplatz in Freiburg.
    Wenn man da abends zielstrebig durchmarschiert passiert in der Regel nichts, aber wer unsicher wirkt, hat nichts zu lachen. Zudem muss man Angebote für Betäubungsmittel mehrfach ablehnen.

    Polizei? Hat wichtigeres zu tun.
    Ordnungsamt? Hey, die sind für Falschparken zuständig

  2. Eigentlich müsste man ein Erlebnissteuer einführen.
    Jeder Erlebende sollte für die besondere Form der Bereicherung auch seinen solidarischen Teil leisten.
    Von dem Geld könnten dann neue Erlebnisbringer ins Land geholt werden. Wenn das konsequent durchgezogen wird, dann trägt sich das System von selbst.
    Erlebnissteuer für Unterhalt.

    Frau Merkel übernehmen Sie…..

  3. Das Wahlplakat der CDU Für ein Deutschland, in dem wir gerne leben, ist eine Dreistigkeit sondergleichen!

  4. Besorgter 18. September 2017 at 08:26

    Eigentlich müsste man ein Erlebnissteuer einführen.
    Jeder Erlebende sollte für die besondere Form der Bereicherung auch seinen solidarischen Teil leisten.

    Das nennt man Lohn- und Einkommensteuer, außer beim linksgrünen Schmarotzergesindel, denn die leben auch als Steuerzahler vom Steuerzahler, denn ohne Steuerzahler würde es deren Schmarotzerjobs im aufgeblähten Öffentlichen Dienst (Fahrradbeauftragter in Freiburg und Juchtenkäferreferent in Tübingen) nicht geben!

    Gebt linksgrünem Schmarotzergesindel keine Chance!

  5. Keine Veranstaltung mehr ohne gewaltätige Zwischenfällevon unserer Primaten, Merkels Gäste laufen sich gerade warm.

  6. Besorgter 18. September 2017 at 08:26
    „Eigentlich müsste man ein Erlebnissteuer einführen.“

    Bringen sie die ReGIERung bloß nicht auf solche Ideen.
    Die werden nach der Wahl viel Geld brauchen und das werden sie uns abpressen.

  7. Araber-Mob überfällt und verprügelt grundlos Partygäste
    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´
    Dieser arabisch-islamische KillimgMob tat das natürlich nicht „grundlos“!
    Der Grund für deren Gelüste steht in deren KORAN geschrieben!
    Das Ziel des Auftrages: Alle Ungläubigen müssen ausgerottet werden…

  8. In Halle und Madgeburg können Mohammedanerrudel gar nicht auftreten, weil es nach Aussagen linksgrüner Dreckschweine im Osten kaum Mohammedaner gibt!

    So die Erklärung, warum die „Abgehängten“ bei Pegida demonstrieren…..

  9. Heute Morgen wurde im WDR3 mal wieder gegen die AfD gehetzt.
    Die AfD bediene sich der Nazisprache, sei ausländer- und menschenfeindlich, von der Sprache bis zur Gewaltanwendung sei es nur ein kleiner Schritt, das Programm sei teilweise verfassungsfeindlich, in einer gefestigten Demokratie dürfe die AfD keinen Platz haben, usw. Kurz, die AfD sind ganz gefährliche Nazis und Undemokraten.

  10. Sigmar Gabriel (SPD): „Ich war´s nicht!“

    Gabriel kritisiert Unionsparteien in der Flüchtlingskrise: „Die Union wollte nichts für die Einheimischen tun“ | Bundesaußenminister und Ex-SPD-Chef Sigmar Gabriel hat den Unionsparteien vorgeworfen, in der Flüchtlingskrise den Deutschen das Gefühl vermittelt zu haben, für sie werde nicht genügend getan.

    Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gabriel-kritisiert-unionsparteien-in-der-fluechtlingskrise-die-union-wollte-nichts-fuer-die-einheimischen-tun-a2218838.html

    Der Mann hat doch das Geld für den Job eines „Vizekanzlers“ kassiert, seine Partei ist in der Bundesregierung massiv vertreten. Die haben alle mitgemacht. Die Bilder der Willkommenstänzer und Teddybärenwerfer in Gestalt „breiter gesellschaftlicher Bündnisse“ haben wir noch nicht vergessen. Und wie üblich, wenn die Jauche überläuft … „Ich war´s nicht!“

    Lieber dicker Herr Gabriel, jetzt ist die Zeit gekommen, um Verantwortung zu übernehmen. Sie sind einer der Haupttäter und diese Verantwortung werden Sie nicht von sich wegfabulieren.

  11. Frau Merkel hat Fragen von Kindern in einer Pressekonferenz beantwortet.Die Veranstaltung kam in Auszügen kurz auf SAT1 und war nur zum Erbrechen,ein Schmierentheater vom Feinsten.
    Vielleicht hätte sie besser die Fragen der Opfer von den oben genannten Verbrechen beantworten sollen.

  12. Lebensgefährliche Folklore mit Not-OP auch wieder in Mannheim:

    „…In der Beilstraße seien sie auf rund zehn Männer türkischer Herkunft getroffen, die unmittelbar begonnen hätten einen Streit zu provozieren. Mit Messer und Eisenstangen seien sie auf die drei bis fünf jungen Männer losgegangen und hätten auf die wehrlosen Opfer eingetreten und -gestochen.

    „Ein 26-jähriger Deutscher erlitt dabei Stichverletzungen und eine offene Kopfverletzung, vermutlich durch Tritte oder Schläge mit der Eisenstange“, heißt es im Polizeibericht. Nach der Behandlung durch den Notarzt kam er in eine Klinik. Das Ergebnis der Notoperation ist noch offen. …“

    http://www.rnf.de/mannheim-26-jaehriger-bei-auseinandersetzung-im-jungbusch-lebensgefaehrlich-verletzt-drei-tatverdaechtige-festgenommen-152339/

  13. Dichter 18. September 2017 at: 08:33

    Das war in der vergangenen Woche schon der Fall und wird sich in den letzten Tagen vor der Wahl noch zuspitzen! Bloß keine Nahtzies in den BT!

  14. Tariernix 18. September 2017 at 08:35

    Jedes Mannheimer CDU-Mitglied ist an den lebensgefährlcihen Verletzungen der Söhne Mannheims mitverantwortlich!

  15. Frau Merkel hat Fragen von Kindern in einer Pressekonferenz beantwortet.Die Veranstaltung kam in Auszügen kurz auf SAT1 und war nur zum Erbrechen,ein Schmierentheater vom Feinsten.
    Vielleicht hätte sie besser die Fragen der Opfer von den oben genannten Verbrechen beantworten sollen.
    =======================================
    Hatte sich nicht bei der Schauveranstaltung im ZDF eine Frau beworben – Angehörige eines der 13 Opfer vom Weihnachtsmarkt in Berlin – die wohl kritisch die Verantwortung Merkels hinterfragen wollen. Tja, sie wurde schnell wieder ausgeladen. Zu kritisch?

  16. Aus der BRIGITTE für den arischen Rotweingrütel:

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-09/bundestagswahl-flucht-migration-integration-wahlprogramme-vergleich

    Die Zahl der neuen Flüchtlinge und Einwanderer ist seit einem Höhepunkt 2015 zwar wieder stark gesunken, das Interesse an ihnen aber blieb. Die Ankunft von knapp einer Million Menschen und mehrere islamistische Terroranschläge in Europa haben – obwohl Migration nicht zu mehr Gewalt führt – für viele bis dahin selbstverständliche Werte infrage gestellt.

  17. Schmeisst die Grünen am 24. September für immer aus dem Bundestag und entsorgt den widerlichen Kötzdemir in Anatolien. Eine Unverschämtheit, daß so eine Kreatur die deutsche Staatsangehörigkeit hat.

  18. DIE TEUFLISCHE «MUTTI» IST JA
    DOCH NICHT
    KINDERLOS.
    SIE HAT
    «IHRE KINDER» MILLIONENFACH IN UNSER LAND GELOCKT UND NENNT SIE OBENDREIN DIE
    «NEUEN DEUTSCHEN».

  19. Auch ein Fernsehteam darf sich nunmehr zu den Erlebenden zählen:

    Chemnitz: Ein Fernsehteam ist am Freitagnachmittag im Park am Hilbersdorfer Bahnhof mit Steinen beworfen worden. Nach Angaben der Polizei war das dreiköpfige Fernsehteam dabei, Filmaufnahmen zu machen, als es aus einer Gruppe von vier Personen mit Steinen angegriffen wurde. Hinzugerufene Polizeibeamte konnten am Tatort drei Männer aus der Gruppe antreffen. Gegen zwei der drei Männer,einen 17-jährigen Äthiopier und einen 19-jährigen Somalier, wird nun ermittelt.

    Die edlen Wilden halt……..

    Quelle:
    https://www.freiepresse.de/LOKALES/CHEMNITZ/Fernsehteam-mit-Steinen-beworfen-artikel10001734.php

  20. „Lebensgefährliche Folklore mit Not-OP auch wieder in Mannheim:
    „…In der Beilstraße…“

    https://www.google.de/maps/@49.4941869,8.4602943,18.74z
    https://www.google.de/maps/@49.4930391,8.4602416,149a,35y,39.48t/data=!3m1!1e3

    Was haben diese Herrschaften auch in der Nähe der (Ditib-)Yavuz-Sultan-Selim-Moschee zu suchen?

    Und noch etwas:
    Scheißdeutsche können doch auch in hundertschaften zur Arbeit fahren!
    Oder etwa nicht.
    Und wenn währenddessen das Haus, die Wohnung ausgeräumt wird sollen sie sich nicht so aufregen,
    die Arschlöcher!

  21. Leontopodium 18. September 2017 at 08:50

    Das waren doch sicher AfD-Wähler, die sich als Afrikaner verkleidet hatten um Stimmung für die „Rechtspopulisten“ zu machen…

  22. Sie manipulieren aus allen Rohren. Morgenmagazin behauptet, ein gutes Abschneiden der AfD wäre „Daumen nach unten“ für die Börse. (Komisch nur, dass der Sieg von Donald Trump einen weltweiten Börsenboom ausgelöst hat.)

    Soweit zur „neutralen“ Berichterstattung der Öffentlichen. Es wird immer skurriler.

  23. „Für ein Deutschland in dem es sich zu leben lohnt!“ CDU – Islamisch Diktatorische Union (Das C ist ein Halbmond)

  24. Das Miniaturwunderland in Haramburg könnte doch auch eine islamische Gruppenvergewaltigung an ungläubigen deutschen Frauen am Kölner Dom nachstellen, oder?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-miniatur-wunderland-in-hamburg-wirbt-mit-video-um-nichtwaehler-a-1167705.html#js-article-comments-box-pager

    „Ich verliere lieber ein paar Gäste als meine Seele“

    Das Miniatur Wunderland ist die Touristenattraktion in der Hamburger Speicherstadt. Jetzt haben die Macher ein politisches Video veröffentlicht. Das kam nicht bei allen gut an.

  25. … und trotz alledem dürfen sich Nichtdeutsche in diesem Land immer noch frei auf den Straßen bewegen.
    Anscheinend wollt ihr es nicht anders.

  26. … und trotz alledem dürfen sich Nichtdeutsche in diesem Land immer noch frei auf den Straßen bewegen.
    Anscheinend wollt ihr es nicht anders.

  27. Abgewrackte und überzeugte Antichristin Esche (Pfarrerin) in der Zeit: Wer sagt, dass Deutschland den Deutschen gehört!
    Ist mir schlecht!

  28. Das „Detail“ mit den Arabern müssen die Schreibschweine der dpa mal wieder unterschlagen haben, denn in deren Agenturfakemeldung war davon natürlich nichts zu lesen.

  29. @ Dichter 18. September 2017 at 08:33
    Der „Zwischenruf“ auf WDR3 war früher mal eine mitunter hörenswerte Wortmeldung zu unterschiedlichsten Themen. Habe es oft mitbekommen, wenn ich die Kinder zur Schulbus-Haltestelle brachte.

    Seit Ende 2015 kommt regelmäßig Hetze gegen AfD und allgemein konservative oder regierungskritische Positionen.
    Ekelhaft.
    Dabei habe ich diesen Sender wegen der klassischen Musik und den sonstigen Kulturinformationen jahrelang gerne gehört. Das Popgedöns auf den anderen Kanälen, welches mit unserer wertvollen deutschen/europäischen Kultur nichts zu tun hat und nur zur Massenverblödung beiträgt, kann man sich ohnehin nicht antun 🙁

  30. @ EinKesselBuntesIstAngerichtet 18. September 2017 at 08:18

    „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.“

    Nein, Angela Sauer-M. will mehr: „Für ein Deutschland, in dem unsere geliebten Schutzsuchenden von uns bestens umsorgt gut und gerne leben!“

  31. Derartige Partyüberfälle wird es jetzt sicher häufiger geben! Denn den Muslimen sind Partys der NAZIS, wie man weiß, ein ganz besonderer Dorn im Auge!
    In St. Louis tragen die schwarzen Plünderer jetzt schon Ritterrüstungen bei ihrem Vorstoß in die Innenstadt, Rassenunruhen angeführt von schwarzen Rassisten! (BILD berichtet).

    Ein starkes Stück ist der gestrige öffentliche Vortrag von dem Grünen ÖZDEMIR und seinem Verbündeten FDP LINDNER, die sich erdreisten, die AFD als Nazi-Partei zu titulieren, die sie nicht im Bundestag sehen wollen! Aber dass eine KIFFER- und PÄDOPHILEN-PARTEI sowie eine SCHWULEN-PARTEI im Bundestag sitzen das ist ok!
    BEI DEN GRÜNEN und der FDP gibt es keinen Wahlkampf ohne Verleumdungen!! Dazu muss man noch lesen, dass sich der kleine Maas selbstverständlich auch noch an der AFD Hetze beteiligt, den Aufruf der AFD zum Minaretten Verbot als verfassungsfeindlich verfolgen will!

    Mit solchen Figuren in der Bundesregierung ist Deutschland zum Untergang bestimmt! Am 24. September wird sich zeigen, ob die Deutschen einem Durchschnitts IQ von 100 gerecht werden oder ob doch 80 minus eher dem Durchschnitt entspricht!

  32. Das Saustück hat das ganze Land zu einem Sicherheitsrisiko gemacht.
    Ob Lünen-Brambauer oder Berlin-Alexanderplatz (Afghanen und Libyer prügeln sich-Merkel hat uns einen Abschaum importiert, das glaubt man nicht). Unser Land wird zu einem Dreckloch ala Nahost und unsere Politelite freut sich drauf.
    Wenigstens die Polizei schreibt in ihren Berichten die Wahrheit – wenn das keinen Rüffel vom Gauleiter gibt.
    Die Rautenlecker von der Lügenpresse schreiben von zwei Gruppen (Meier gegen Schulz) – willfährige Schergen der Blutraute.
    Soll niemand sagen, er hätte nichts machen können. Sonntag ist zum Beispiel eine Gelegenheit.

  33. loewenherz24 18. September 2017 at 09:03

    Nachtrag: Link zu Esches Aussage:
    ——————————————————————————————————
    Ja, das habe ich gelesen.
    In meiner Gegend ist es so, dass die Leute hier seit Jahrhunderten damit beschäftigt waren und sind, das Land trocken zu legen und urbar zu machen. Motto :“Wer nicht will deichen, der muss weichen“. Von dem urbar gemachten Land kann man dann leben. So einfach.
    Ich gehe davon aus, das die neu hinzugekommenen und uns verdrängenden, nicht wirklich einen Zugang zum Küstenschutz erlangen werden. Das Land wird sich nach und nach renaturieren, die neuen werden nichts zu essen haben und nach Hilfe schreien. Nur, wer soll dann helfen?
    Naja, immerhin haben wir hier dann wieder eine schöne ursprüngliche Wildnis. Ich bin ja Naturfreund.

  34. loewenherz24 18. September 2017 at 09:03
    Das Bekenntnis der, man könnte sie für eine Schwester von Hendriks halten, Pfarrerin Esche ist eindeutig nicht christlich:

    Die hiesige Gemeinde zeichne sich nach wie vor durch eine große Experimentierfreudigkeit aus, beispielsweise was die unterschiedlichen liturgischen Formen betreffe. Sie sei offen für Schwule und Lesben, widme sich der Kunst und Kultur. #https://www.kirche-koeln.de/aktuell/artikel.php?id=2896

    Nicht aber der Botschaft des Mannes aus Nazareth, der ist ihr nur noch Mittel zum Zweck.
    „Sie“ passt zu Woelki und diem ganzen Kölner Schwachsinn von den dort ansässigen Medien, den Commedians, den Barden, bis zur Armlängen Reker.
    Köln ist zu einer Gärungsstätte unsäglichen Blödsinns geworden.

  35. @jeanette
    Mir ist aufgefallen, dass man Lindner und Özdemir recht häufig diskutieren lässt.
    Man plant offensichtlich „Jameika“. Zwar haben das die Parteien ausgeschlossen, gestern stand in der Welt wieder etwas komplett anderes. Ihr tut was für unsere Pädo-Lobby, dafür schaffen wir den Mindestlohn ab und billige Hilfskräfte aus Nahost importieren wir sowieso. Das kann ja heiter werden…

  36. Die Hölle von MARSEILLE! (gestern ttt)
    Das ist das, was uns bevorsteht, wo jugendliche muslimische DROGENDEALERBANDEN und MÖRDER die Stadtteile unter Kontrolle haben, so wie in Rio de Janeiro!!

    V O R S I C H T WÄHLEN SIE N I C H T : FDP GRÜNEN SPD oder CDU !

    Entscheiden Sie sich für SICHERHEIT, SAUBERKEIT, eine mutige JUSTIZ!
    Entscheiden Sie sich für die A F D !!
    Damit Sie und Ihre Angehörigen auch morgen noch unversehrt unter uns sind!

  37. Mein Lieblings-Wahlplakat der CDU:
    „Für Sicherheit und Ordnung“
    Kein Scherz, das steht da wirklich!
    Sicherheit und Ordnung? Indem man die Knäste und Forensiken aus dem Nahen Osten importiert? Wir sehen hier jeden Tag, wieviel Sicherheit Merkel uns beschert hat. Wer dennoch CDU wählt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  38. Unsere Polizei wartet mit ihrem erscheinen bis sich unsere
    Raubnomaden verflüchtigt haben . Gegen “ Deutsche “ ist es viel
    leichter , sich zu profilieren . Auch für sie und ihre Familien wird es ein
    böses Erwachen geben . Das haben sie noch nicht begriffen .
    Kommt Zeit , kommt Rat !

  39. Unsere europäischen STRÄNDE, unsere URLAUBSPARADIESE werden bevölkert von dunkelhäutigen muslimischen und afrikanischen Verbrecherbanden!!

    Holen wir uns unsere romantischen URLAUBSSTRÄNDE zurück!!

    24. September A F D!

    Damit wir bald wieder unbeschwerte Urlaube genießen können!
    Damit das ELEND der Dritten Welt wieder in die DRITTE WELT zurückgeführt wird, dort wo es hingehört!

  40. Merkel und ihre Hofschranzen gehören vor ein deutsches Tribunal gestellt.

    Erst: „Der Islam gehört zu Deutschland“

    jetzt: „Der Islam gehört nach Deutschland“

  41. Ja, liebe Mitstreiter. Musste der „Pfarrerin“ eine Mail schreiben. „Sonst wäre das bösartig geworden“

  42. Das System verrät sich ja immer wieder selbst. Ich habe mir das Video mit Frau Weidel angesehen. Also diese Sendung, in der kleine Parteien zum Thema Wahl zu Wort kommen. Es sassen ihr gegenüber ein Systemerich und eine Systemerin (Moderatoren).
    Zum Thema innere Sicherheit:
    Weidel: „Die Polizei wurde kaputt gespart….“
    Die Systemerin: „Ja, aber das war vor den Flüchtlingen…“
    Und drei Sätze später jodelt die Systemerin, die Flüchtlinge hätten mit vermehrter Kriminalität nichts zu tun.
    lol rofl
    Schade hat Frau Weidel da nicht aufgepasst. Die hätte die damit sowas von versenkt.

  43. 1. BenniS 18. September 2017 at 09:22
    @jeanette
    Mir ist aufgefallen, dass man Lindner und Özdemir recht häufig diskutieren lässt.
    Man plant offensichtlich „Jamaika“.
    —————————————-

    Die werden sich mit allem arrangieren, Hauptsache an die Macht kommen, Hauptsache ihren HAUPT-RIVALEN AFD „unschädlich“ machen.

    Da verbünden sich plötzlich alle, die sich sonst spinnefeind sind! Die GRÜNEN und die FDP. Es ist so als ob SPIESSER auf eine SHISHA PARTY gehen! Es ist so, als ob die katholische KIRCHE alle islamischen Flüchtlinge beherbergt! Es ist so, als ob der Bürgermeister von Hamburg sich nicht mehr auf die Polizei verlässt, sondern seine Freunde von der roten Flora die Straßen säubern lässt. Es ist so, als ob ein listiger Justizminister alle schlechten Nachrichten aus den Medien verbannt und verbietet und bestrafen lässt! – Es tut sich was in Deutschland!

  44. Früher hatte ich immer „Tatort“, „Der Tod fährt mit“ oder „Rauchende Colts“ usw. im TV angeschaut.
    Seit Merkels Gäste ohne Obergrenze in Deutschland sind, schaue ich mir nur noch Nachrichtsendungen an.
    Ist authentischer und vor allem mit mehr Mordopfern, Verletzten und viel mehr anderer Kriminalität!
    Da mir diese Unterhaltung von Asylbetrügern in Deutschland so sehr gefällt, werde ich wohl Merkel wählen!
    *hüstel hüstel*

  45. Usachen und Folgen von Traumatisierung!

    Traumatisierte Kinder erziehungsunfähiger Islam’is.
    ( Siehe jede x Beliebige Schule und Frage
    mal Eltern mit Schulpflichtigen Kindern,
    da geht in den Klassen so Richtig die LUZI ab‘)
    Das ist auch Täglich in den Polizei Berichten
    nach zulesen, da ist ‚Meins und Deins‘ noch die kleinste Meldung.
    Auch ist seit Silvester der ‚Gemeine Nafri‘
    ein bekanntes Beispiel ..
    Muslima kümmern sich nach der Geburt nicht mehr…
    (Nach der Geburt, ist vor der Geburt)

  46. Dichter 18. September 2017 at 08:33

    „von der Sprache bis zur Gewaltanwendung sei es nur ein kleiner Schritt“

    Da ist natürlich etwas Wahres dran. Von „Hurensohn!“ zum eigentlichen Messerstechen ist es nur ein kleiner Stich … äh, Schritt.

  47. Das Staatsfernsehen bewirbt seit gestern das erneute Schleusen im Mittelmeer. Nachdem die Mittelmeerroute vor den Wahlen halbherzig geschlossen wurde (man möchte ja den Rechtspopulisten nicht allzu viele Angriffspunkte bieten), werden die Tore nach der Wahl wieder vollständig geöffnet. Wie sonst verstehen sich nachfolgende Abschnitte aus dem Bericht des mdr?

    Axel Steier begibt sich auf gefährliche Fahrt. Der Dresdner Vereinsvorsitzende von „Mission Lifeline“, übersetzt Aktion Rettungsleine, möchte mit dem neu erworbenen Schiff „Lifeline“ von Malta aus in See stechen. „Noch liegt das 49 Jahre alte Forschungsschiff im Hafen und wird für unsere erste Mission vor der libyschen Küste vorbereitet“, (….)
    Von seinem Vorhaben abbringen können hat das Steier nicht. 200.000 Euro Spendengelder hat sein Verein gesammelt, um die „Sea Watch 2“ kaufen zu können, die inzwischen „Lifeline“ heißt. Kritik sieht Steier gelassen entgegen: „Selbst der wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat belegt, dass die Arbeit der zivilen Seenotrettungsorganisationen rechtens ist und wir nach den Regeln des internationalen Völker- und Seerechts handeln.“

    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/mission-lifeline-sticht-mit-eigenem-schiff-in-see100.html

    Ach ja …. zu den großherzigen Spendern gehören u.a. das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“:
    Auf deren Seite werden folgende Spender vermeldet:

    Antifaschistische Herzigkeit, Bambule, Bistro „Dina“, Erich-Zeigner Haus e.V., VVN/BdA, Prisma – Interventionistische Linke Leipzig, Malteser Hilfsdienst e.V., Ökumenische Flüchtlingshilfe, Diakonie, Südcafe, Thomaskirche, Ariowitsch Haus e.V., Eine Welt e.V., Deutsch-Afghanischer Verein „Kinder in Not“ e.V., UFUK e.V., Deutschland-Nangadef e.V., Mühlstraße 14 e.V., Initiative „Dazusetzen“, MePa e.V., Bündnis 90/Die Grünen, DAKS e.V., Demokratie für Brasilien, himate! , Deutsch-Jemenitische Gesellschaft e.V.
    Quelle: platznehmen.de/thema/allgemein/

  48. Magdeburg, München …
    Zum Oktobefestauftakt haben Afghanen eine 16 oder 17 jährige vergewaltigt. Merkels Gäste lassen grüßen! Da nützt uns kein Anti-Terror-Zaun, kein Poller, kein Blumenkübel aus Beton, keine Hunderschaft der Polizei, keine 500 Videokameras. Das ist eine Kulturfrage. Und Menschen islamischer Prägung gehören nun mal nicht zu unserer Kultur. Wer etwas anderes behauptet lügt!

  49. „Lünen: Blind vor Gewaltlust auf ein schon am Boden liegendes Opfer eintreten. Trotz der Rohheit dieses Überfalls sind die drei mutmaßlichen Täter bereits wieder auf freiem Fuß.“
    ——

    Für mich ist das versuchter Mord.
    Sitzt man da nicht bis zum Gerichtstermin in U-Haft? Sind die Gefängnisse voll, daß man potenzielle Mörder wieder auf das deutsche Pack losläßt?

  50. Und schon wieder so ein
    ARMER TRAUMATISIERTER „VERWIRRTER“ :

    http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/verwirrter-mann-greift-polizisten-kapert-streifenwagen?utm_source=taboola_welt&utm_medium=referral

    LASST UNS IHNEN DAS LEBEN ZUR HÖLLE MACHEN
    BEVOR SIE UNS DAS LEBEN ZUR HÖLLE MACHEN

    Wie viele „UNENTSCHIEDENE“ waren es nochmal?
    Noch nie war eine Wahl so einfach:

    WEITER SO ODER AfD.

    Und im übrigen spucke ich vor jedem CDU/CSU WÄHLER aus.
    DUMM UND FEIGE.

  51. Eurabier 18. September 2017 at 08:24
    „…und suggeriren damit, dass rechtsradikale Deutsche unschudige Royhingas angegriffen hätten.“
    ——————————
    Jaja, die Royhingas! Spargel-online, für den betuchten Salonkommunisten, jammert gerade wieder über deren schweres, schweres Leid. Das sind bestimmt die rechtsradikalen Buddhisten schuld! Immer die Buddhisten! Überall gibt es Schwierigkeiten mit ihnen!

    Da können wir froh und dankbar sein, dass Frau Merkel so viele friedliebende und rechtschaffene Musels zu uns ins Land gewunken hat. Wenn wir die Musels nicht hätten! Die haben Deutschland nach dem Krieg aufgebaut!

  52. was muss denn bitte noch alles passieren, damit auch Leute wie meine Eltern langsam aus ihrem politischen Wachkoma aufwachen und ihr Kreuz nicht mehr ganz oben auf den Wahlzettel setzen?

  53. Der Osten ist 25 Jahre nach der Wiedervereinigung genauso wehrlos gegen die Bereicherung wie der Westen. Anfang der 90er haben sie sich im Osten noch gewehrt.

  54. Lindner-presse berichtet von kampf ums Direktmandat in frankfurt-oder mit afd-gauland ( im Artikel natürlich wieder anti-gauland…..aber der Erfolg der afd kann nicht verschwiegen werden):

    „…..Ganze Dörfer, die früher CDU-Hochburgen waren, seien „umgekippt“ und nun in Händen der AfD.“:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168736511/Verliert-dieser-CDU-Politiker-sein-Direktmandat-an-Gauland.html

    PS: in 1-3jahren muss Lindner Presse berichten“..Ganze Bundesländer, die früher CDU-Hochburgen waren, seien „umgekippt“ und nun in Händen der AfD.“……auf gehts….

  55. So leid wie mir die Geschädigten tun, aber sowas muss vor der Wahl noch viel öfter passieren, damit der letzte Michel noch rechtzeitig aufwacht und am Sonntag die Richtigen wählt.

  56. Am Freitagabend gegen 22:30 Uhr ist in Magdeburg im Bereich der Grünanlage des Klosters „Unserer lieben Frauen“, eine Gruppe von feiernden Personen unvermittelt von 20 bis 25 Personen angegriffen worden.
    —————————–
    unter den Feiernden sind mit Sicherheit jede Menge Männer gewesen.
    Warum haben die nicht sofort die Stuhlbeine oder andere Erziehungsgehilfen gepackt und die Angreifer aus dem Felde geschlagen?

    Memmen haben unser Land längst kampflos aufgegeben.

  57. Gehen aufrecht, tragen Kleidung, sprechen. Was will man da machen?
    Da sind einem doch die Hände ideologisch derart gebunden, dass man nur resignieren kann und max. vielleicht auf integrative Massnahmen hoffen kann, die wie durch millionenfache Wunder den Menschen in diesen Kraturen erweckt..

  58. Dichter 18. September 2017 at 08:33
    Die AfD bediene sich der Nazisprache, sei ausländer- und menschenfeindlich, von der Sprache bis zur Gewaltanwendung sei es nur ein kleiner Schritt, das Programm sei teilweise verfassungsfeindlich, in einer gefestigten Demokratie dürfe die AfD keinen Platz haben, usw. Kurz, die AfD sind ganz gefährliche Nazis und Undemokraten.
    + + + + + + + + + + + + + +
    Der WDR bedient sich der Nazisprache, ist inländer- und menschenfeindlich, von der Sprache bis zur Gewaltanwendung sei es nur ein kleiner Schritt, das Programm sei teilweise verfassungsfeindlich, in einer gefestigten Demokratie dürfe der WDR keinen Platz haben, usw. Kurz, im WDR sind ganz gefährliche Nazis und Undemokraten.

    So wäre die Hetze des WDR doch viel passender! :mrgreen:

  59. Letzte Woche:

    Warum ich jedem auf die Nase binde, dass ich AfD wähle:

    1) Weil ich helfen will, Zwangsehen zumindest in Deutschland wieder abzuschaffen, wenn ich es schon nicht weltweit kann!

    https://m.youtube.com/watch?v=tKQMQpG-1xo
    –>Sabatina James singt gegen Frauenverachtung und Zwangsehe

    2) Weil ich Hamed Abdel Samad und seine Freunde ernst nehme!

    3) Weil ich diese perversen Holocaustverharmlosungen a’la „Jeder Meinungsgegner ist ein Nazi“, die sich sogar gegen fast alle nichtdeutschen Länder erhebt (Deutschland über alle! – das fehlende „s“ ist Absicht) satt habe!

    4) Weil ich es satt habe, dass Weiße den Islam auf eine Hautfarbe reduzieren!

    5) Weil ich die Schnauze davon gestrichen voll habe, dass sich gerade weiße Männer (!!!) vor die weiblichen Opfer des menschenfeindlichen Islams stellen und behaupten, diese Frauen hätten diffuse Ängste und der Islam erhöht die Frauen.

    6) Weil ich diese scheinheiligen, heuchlerischen Feministen nicht mehr ertrage, die Mädchen und Frauen den islamischen Männern als Haremsspielzeug überreichen!

    7) Weil ich nicht mehr mit ansehen kann, dass es deutsches klatschendes Publikum gibt, wenn Moslems behaupten, die Juden vergiften das Trinkwasser und gehören deshalb ins Gas!

    8) Weil alle Menschen gleich sind und ich es nicht ertrage, wenn Menschen sich über andere erhöhen (Sure 49/13)!

    9) Weil der Homo Sapiens eine Art ist und jede Rasse dieser Art angehört, sich deshalb auch so benehmen kann, aber unsere „Antirassistixe“ behaupten, diese kleinen, niedlichen afrikanischen Äffchen können noch nicht einmal einen Stift halten und bedürfen deshalb besonderer Fürsorge, damit man ihnen das Stifthalten beibringen kann.

    https://m.youtube.com/watch?v=HqFAFTe5NKQ

    ICH WÄHLE AFD WEIL (!!!) ICH KEIN NAZI BIN!
    ICH WÄHLE AFD WEIL (!!!) ICH KEIN RASSENFEINDLICHES ARSCHLOCH BIN!
    ICH WÄHLE DIE AFD WEIL (!!!) ICH ANTIFASCHIST BIN!
    ICH WÄHLE AFD WEIL ICH FEMINIST (!!!) BIN!

    Zu allen vier Aussagen gibt es einen Umkehrschluss!

  60. Diese Gewalttaten sind schlimm, keine Frage aber was mir noch mehr Sorgen macht bei der sog. Integration – weil wir ja alles und jeden integrieren sollen/müssen – ist folgendes, was mir meine Nichte (Berufsschülerin) am WE erzählte.
    Junge Mädchen sind in dem Land, in dem es sich laut Merkel gut und gern leben lässt nur noch damit beschäftigt ihren Alltag zu organisieren. Das fängt morgens schon an, dass sie gemeinsam den Weg zur Schule organisieren, wie auch den gem. Nachhauseweg. Zur Gestaltung ihrer Freizeit gehört jetzt u.a. die Kleiderwahl, nicht zu kurz, nicht zu sexy wie auch wer von den Eltern Fahrdienst leisten muss etc. entweder direkt zu den Veranstaltungen oder von und zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. So wie früher, dass Frau/Mädchen einfach allein so losgeht, gehört wohl in diesem Land der Vergangenheit an.
    Sich in der Berufsschule darüber unterhaltend mischen sich Türken ein, die hier wohl geboren sind, deren Eltern schon lang in Deutschland leben und sagten Dinge wie: Es wurde Zeit, dass euch die Flüchtlinge endlich mal zeigen was Sache ist. Und einer erdreistete sich sogar solch einer Aussage:
    Endlich zeigt ihr deutschen Huren Respekt……

    Mit Respekt meinte er wohl die latente Angst in der heute Mädchen, junge Frauen in Deutschland, sofern sie kein Kopftuch tragen ausgesetzt sind und mit der sie in ihr Leben starten müssen? Ich war schockiert und weiß nicht, was schon allein bei der Integration dieser Türken falsch gelaufen ist. Aber sicher sind wir daran schuld, also die Eltern dieser Mädchen, wenn man dem politischen und ÖR-Mainstream glauben schenkt. Sicher nicht der Islam, sicher nicht deren Elternhaus, sicher nicht was in ihren Moscheen gepredigt wird. Und als ich sie fragte, was eigentlich mit den Kerlen los sei, diese sie nicht „beschützen“ meinte sie, die haben auch Angst weil die „Ausländer“ so brutal seien und die meisten Messer bei sich tragen. Ich glaube nicht nur meine Lippen wurden weiß bei diesen Aussagen.
    Also Merkel, unsere Kinder, die während ihrer Amtszeit aufwuchsen leben mittlerweile so richtig gern und gut in diesem Land. Aber Hauptsache ist doch, dass das Verbot von Minaretten verfassungsfeindlich ist. Das Verhalten von Jungmuslimen gegenüber Deutschen ist ja nur inländerfeindlich und diesen Begriff kennen sie und ihre Partei ja nicht.

  61. Die Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Görin-Eckardt, neuestens im Sender „Radio eins“: „Natürlich gehört der Islam zu Deutschland und natürlich gehören Muslime zu Deutschland. Und ich finde, darüber können wir ganz schön froh sein. Es wäre sehr langweilig, wenn wir nur mit uns zu tun hätten.“

    Endlich leuchtet mir ein, weshalb alles so prima ist, was im Artikel oben geschildert wird. Mehr davon! Mir ist sonst so langweilig!

  62. … ich frage mich auch immer wieder, wie sollen zu 90 % dumme, kriminelle Analphabeten , die kaum Grundschulniveau haben, für die Gewalt Drogen und Vergewaltigung normal ist ..
    wie sollen vollverschleierte und Kopftuchtragende noch nie irgendetwas leistende Frauen Deutschland, Europa nach vorne bringen .. ?

    wie dumm sind die Regierenden eigentlich ? aber der Tag wird kommen .. an dem sich die Verräter verantworten müssen … glaubt mir

    schützt euch und eure Lieben, passt auf Freunde und Nachbarn auf .. soweit ihr wisst das es Patrioten sind .. ich sage euch ehrlich …ich breche und werde alle meine Kontakte zu Blockparteien-Sympatisanten; Asyl und Flüchtlingshelfern und AsylGewinnlern ab …

    auf gehts AfD …
    der Endspurt …

    ich werde am Sonntag bei de Auszählung in meinem WK dabei sein

  63. UNKLARES MOTIV???

    Kirchheim/Teck: Unklar ist das Motiv für einen tätlichen Angriff auf eine 18-jährige Passantin, die am späten Mittwochabend in der Notzinger Straße von einem unbekannten Mann angegangen wurde…

    Der Mann, der sie kurz darauf erreichte, sprach sie an und fragte nach ihrer Telefonnummer – MOTIV II – welche die 18-Jährige jedoch nicht preisgab.

    …er drehte sich um und schlug der Passantin unvermittelt mit der Faust ins Gesicht…

    MOTIV I: Koran 33,59 Unverschleierte Mädchen u. Frauen dürfen belästigt werden. Und Allah ist barmherzig.

  64. Gestern Morgen, zurück vom Hundespaziergang, kamen mir hier Dorf 5 junge Frauen in Joggingkleidung entgegen gelaufen. Hab ich hier noch nie vorher so viele in einem Pulk gesehen, aber die Vergewaltigungen ( Flensburg, Leck, Niebüll), Sex-belästigende und verfolgende ‚junge Männer‘ aus dem Südland bereichern auch unsere Jahrhunderte friedliche Gegend, so wie Göring-Eckardt, Merkel, Gabriel, Kipping und dergleichen es lieben.

    Lügenschleuder Deutschlandflunk labert gerade über die ‚rechtsextreme‘ AfD!

  65. letzterTeutone 18. September 2017 at 10:40
    Endlich leuchtet mir ein, weshalb alles so prima ist, was im Artikel oben geschildert wird. Mehr davon! Mir ist sonst so langweilig!
    ————————
    Den noch nicht so lang hier Lebenden ist langweilig. Aus ihrer alimentierten, vollversorgten Untätigkeit sprießen die Untaten. Die Rotweingürtelrose hat den GrünInnen aller Parteien das ohnehin recht spärliche Hirn gänzlich zersetzt. In den letzten 40 Jahren wurde die Dummheit nach oben und die Intelligenz in den Bodensatz gespült.

  66. ossi46 18. September 2017 at 10:08
    unter den Feiernden sind mit Sicherheit jede Menge Männer gewesen.
    Warum haben die nicht sofort die Stuhlbeine oder andere Erziehungsgehilfen gepackt und die Angreifer aus dem Felde geschlagen?

    Weil sie dann in einem Schauprozeß von der ‚BRD‘-Schandjustiz™ im Auftrag des verbrecherischen Merkel-Regimes wegen versuchtem Totschlags, ersatzweise schwerer Körperverletzung zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt würden!

  67. Frau Merkel wir bzw Sie haben es schon fast geschafft …aber wir können uns ganz sicher sein wir bzw Sie werden es schaffen dieses Land noch mehr zu einem Land zu machen indem kein Deutscher mehr Kinder haben will
    und vorallem indem kein Deutscher mehr leben will…
    Ihre Partei und die Spd hat es doch soweit gebracht, in den letzten fünfzig , vierzig Jahren das wir zum Kinderärmsten Land der Erde wurden (und das bei dem Pensions/rentensystem….) Hat sich dort eigentlich jemals Einer gefragt woran dieses liegen könnte ?

  68. @ Irminsul 18. September 2017 at 08:33

    GABRIEL, MERKEL UND DIE
    ISLAMISIERUNGSBEAUFTRAGTE

    SIGMAR GABRIEL, FÖRDERER
    DER TÜRKIN AYDAN ÖSUS,
    neben ihrem Gatten, Offizier
    Michael Neumann,
    Bundeswehrlehrbeauftragter,
    Ex-Innensenator von HH

    MERKEL: „Im Rahmen der jüngsten Regierungsbildung hat Herr Gabriel gesagt: Jetzt wollen wir dort aber Frau Özoguz platzieren. Nachdem sich am Anfang überhaupt keiner darum gekümmert hat, ob eine Staatsministerin im Kanzleramt etwas Gutes ist, gab es in dieser Koalition einen richtigen Kampf darum. Und die CDU war richtig traurig, dass sie das Amt der Staatsministerin nicht wieder besetzen durfte und dass Frau Özoguz Staatsministerin geworden ist.“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Rede/2015/12/2015-12-07-rede-60-jahre-gastarbeiter.html

    „Aydan Özoguz, Staatsministerin für Integration, erhält vor Beginn der Kabinettssitzung Blumen von Bundeskanzlerin Merkel“:
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Fotoreihe/2017/2017-06-02-kanzlerin-im-bild/07-kab.jpg?__blob=poster&v=2

  69. @ Maria-Bernhardine 18. September 2017 at 11:24

    MERKEL SCHENKT IHRER
    UMVOLKUNGSBEAUFTRAGTEN
    ÖSUS EINEN BLUMENSTRAUß

    Bild zurück
    Bild vor
    Foto: Bundesregierung/Kugler
    Großansicht

    Berlin, 31.05.17: Blumen zum Geburtstag. Bevor die wöchentliche Kabinettssitzung beginnt, nimmt Aydan Özoguz, Staatsministerin für Integration, die Gratulationen entgegen
    https://www.bundesregierung.de/SiteGlobals/Forms/Webs/Breg/Suche/DE/Solr_Mediathek_formular.html?id=2176466&cat=fotos&doctype=GCPresentation

  70. Frau Merkel … Sie machen aus unserem Land kein Scheixxhaufen der 3.Welt !!!!!!

    Leute, wehrt euch … zeigt auch im alltag Flagge als Patriot .. soweit es möglich ist und keine Repressalien durch z.B. Arbeitgeber nach sich zieht

  71. Verstehe ich nicht, dass Musels ausgerechnet in Magdeburg
    das Fell juckt, und sie muselmässig Eingeborene terrorisieren.
    Denn Magdeburg ist doch berühmt für seine Boxabteilung.
    Die Chance, dort an ein , zwei oder gar mehrere dieser
    Box-Gym-nasiasten zu geraten und dabei sowas auf´s Maul zu bekommen, dass man die Sonne für einen Schweizer Käse hält, sind nicht gering. Magdeburg wäre eine der wenigen Städte in Deutschland, wo ich mich wirklich mit körperlichen Auseinandersetzungen etwas zurückhielte.

  72. @ Akkon 18. September 2017 at 11:23

    WER WISSEN MÖCHTE, WAS MERKEL WILL,
    der beobachte die Umvolkungs-, Islamisierungs-
    u. Segregationsbeauftragte des Kanzleramtes,
    die Türkin Aydan Özoguz u. deren ZuarbeiterInnen,
    wie die Iranerin Naika Foroutan u. Cornelia Schu:

    „Das neue deutsche Wir –
    Als erfreulich bezeichnete die Staatsministerin (Ösus), daß die Ergebnisse (zweier Studien) die Abkehr von einem völkischen Verständnis des Deutschseins belegen“
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/IB/Artikel/Allgemein/2016-06-28-pm-das-neue-deutsche-wir.html

  73. In Dortmund haben zwei „Männer“ in einer U-Bahnhaltestelle einen 37jährigen die Treppe hinunter geworfen. Der Mann kam sschwer verletzt ins Krankenhaus. Hier hat die Dortmunder Staatsanwaltschaft, wie in dem Fal oben in Lünen auch keinen Haftbefehl beantragt.

    Die Krönung war, eine 18jährige EU Neubürgerin, beraubt in Dortmund an einem Tag zwei mal Kunden an Geldautomaten. Keine U Haft beantragt. Und da die Räuberin zu einer mobilen ethnischen Minderheit (Zigeuner) gehört, hat sie sich auch mobil aus dem Staub gemacht. Man hat sie nie wieder gesehen,auch nicht zur Gerichtsverhandlung nicht. Verfahren eingestellt.

    https://www.waz.de/staedte/dortmund/zwei-maenner-stossen-37-jaehrigen-die-treppe-runter-id211951893.html
    Zwei Männer stoßen 37-Jährigen in Dortmund die Treppe runter

  74. Bei einer Verurteilung des Straftäter gilt der Grundsatz im Zweifelfalle für den Angeklagte. Bei einem Entzug der Aufenthaltgenehmigung und Abschieben gilt der Grundsatz im Zweifelfalle gegen den Angeiklagte!

  75. AUF DEM WEG VON FLÜCHTLINGSUNTERKUNFT ZUR S-BAHN

    Mädchen (16) von zwei Männern vergewaltigt

    München – Schreckliches Verbrechen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bei München!

    Eine Münchnerin (16) hielt sich am Freitag mit mit mehreren Menschen vor einer Flu?chtlingsunterkunft in Höhenkirchen-Siegertsbrunn auf.

    Anschließend ging sie mit drei Männern weg – um nach München zu fahren. Einige Meter weiter fielen sie in der Bahnhofsstraße über sie her.
    Hinter einer niedrigen Hecke vergewaltigten laut Polizei zwei der Männer (27, 17) das Mädchen. In einem Grasstück zwischen leeren Schnapsflaschen und Kippen. Der Dritte stand Schmiere.

    Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Afghanen. Bevor der dritte Afghane (18) die junge Frau vergewaltigen konnte, kam ein Augenzeuge vorbei. Das Trio flüchtete.

    Die alarmierte Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.
    Schließlich konnten die Fahnder die drei Männer festnehmen. Die beiden Haupttäter sind in U-Haft. Ihnen drohen mindestens zwei Jahre Haft.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/polizei/maenner-vergewaltigen-frau-53234174.bild.html?wtmc=nkmk.rw.ob

  76. AUF DEM WEG VON FLÜCHTLINGSUNTERKUNFT ZUR S-BAHN

    Mädchen (16) von zwei Männern vergewaltigt

    München – Schreckliches Verbrechen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn bei München!

    Eine Münchnerin (16) hielt sich am Freitag mit mit mehreren Menschen vor einer Flu?chtlingsunterkunft in Höhenkirchen-Siegertsbrunn auf.

    Anschließend ging sie mit drei Männern weg – um nach München zu fahren. Einige Meter weiter fielen sie in der Bahnhofsstraße über sie her.
    Hinter einer niedrigen Hecke vergewaltigten laut Polizei zwei der Männer (27, 17) das Mädchen. In einem Grasstück zwischen leeren Schnapsflaschen und Kippen. Der Dritte stand Schmiere.

    Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Afghanen. Bevor der dritte Afghane (18) die junge Frau vergewaltigen konnte, kam ein Augenzeuge vorbei. Das Trio flüchtete.

    Die alarmierte Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.
    Schließlich konnten die Fahnder die drei Männer festnehmen. Die beiden Haupttäter sind in U-Haft. Ihnen drohen mindestens zwei Jahre Haft.

    http://www.bild.de/regional/muenchen/polizei/maenner-vergewaltigen-frau-53234174.bild.html?wtmc=nkmk.rw.ob

  77. D Mark 18. September 2017 at 09:58

    Der Osten ist 25 Jahre nach der Wiedervereinigung genauso wehrlos gegen die Bereicherung wie der Westen. Anfang der 90er haben sie sich im Osten noch gewehrt.
    ———————-
    Nach dem Schleifen der Wirtschaft in Mitteldeutschland, dem Weggehen der Jugend, blieb kaum noch Arbeit für die Daheimgebliebenen.
    Und aus der DDR ist nicht vergessen, wie schnell man seine Arbeit verlor, wenn man ein falsches Wort sagte.
    Dieser Selbsterhaltungstrieg ist nach den Wendeerosionen wieder aufgelebt.

  78. Der Krieg ist im vollem Gange,doch niemand wehrt sich da es ja sooo „rassistisch“ sei,sich gegen eine blutrünstige Kompanie Shitslam-Krieger zu wehren.
    Kommen die Leute endlich mal zur Vernunft?

  79. @schrottmacher

    Heute war genug Polizei vor Ort, aber leider nur, um die gute Merkel vor den bösen Bürgern zu schützen und nicht, um die guten Bürger vor den bösen Merkelgästen zu schützen.

  80. @ Maria-Bernhardine 18. September 2017 at 11:33

    „Aydan Özoguz, Staatsministerin für Integration, erhält vor Beginn der Kabinettssitzung Blumen von Bundeskanzlerin Merkel“:
    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/Fotoreihe/2017/2017-06-02-kanzlerin-im-bild/07-kab.jpg?__blob=poster&v=2

    Besser lässt sich der Verrat der perfiden linken Matrone Sauer-Merkel an den Deutschen nicht illustrieren als mit diesem Foto ihrer Blumenübergabe an die türkische Staatsministerin für Invasion Özoguz.

  81. Dortmunder Buerger 18. September 2017 at 11:14

    Weil sie dann in einem Schauprozeß von der ‚BRD‘-Schandjustiz™ im Auftrag des verbrecherischen Merkel-Regimes wegen versuchtem Totschlags, ersatzweise schwerer Körperverletzung zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt würden!
    ———————————–
    Wenn die Männer endlich aufstehen würden, dann kann man nicht alle hinter Gitter bringen.
    Aber sie wollen ja nicht mal.
    Sie steigen über einen alten Mann, der gestürzt ist, und lassen ihn verrecken!
    Der auf dem Boden einer Essener Bank liegende Rentner starb kurz darauf. Er war den Angeklagten einfach gleichgültig gewesen.
    Trotz diffuser Bilder konnte man sehen, dass dort kein Penner liegt.

    Das sind die bitteren Wahrheiten in unserem teilversifften Volk.
    Sie lassen Landleute gnadenlos verrecken – und das hätte ja der Vater oder Opa sein können.

Comments are closed.