Die C-Star, das Schiff der Identitären Bewegung.
Die C-Star, das Schiff der Identitären Bewegung.
Print Friendly

Von INXI | Es ist ruhig geworden in den Medien. Ganz so, als hätte es die Aktion Defend Europe der Identitären Bewegung nie gegeben. Dabei war die Mission schlussendlich erfolgreich – einige der erfolgreichsten Menschenfischer-NGOs haben ihre kriminellen Aktionen im Mittelmeer größtenteils einstellen müssen. Freilich werden die Verluste für die (vornehmlich) deutsche Asylindustrie mit dem Verhalten der libyschen Küstenwache begründet: Diese hatte sich doch erfrecht, die eigenen Hoheitsgewässer strikt zu kontrollieren und den Schleppertaxis der NGOs ihr kriminelles Handeln untersagt.

Das Jammern von „Ärzte ohne Grenzen„, „Jugend rettet“ und anderen war groß: So könne man natürlich nicht „retten“. Mit dieser Argumentation entlarven sich die Schlepper freilich selbst; es ging demzufolge nie darum, Schiffbrüchige aus internationalen Gewässern zu retten, sondern darum, die Invasoren direkt abzuholen.

Anzeige

Über den Anteil der Identitären an diesem Erfolg kann man sicher geteilter Meinung sein. Allerdings dürfte allein der zeitliche Kontext kein Zufall sein!

Das Kartell auf Rachekurs

Während die „C-Star“ auf Heimatkurs war, nahm das Asylkartell einen ganz anderen Kurs; man sann auf Rache. Anders lassen sich die Vorfälle in Malta und auch in Deutschland nicht erklären.

Der EU-Staat Malta verweigerte dem Schiff, einen Hafen des Landes anzulaufen, um Trinkwasser- und Lebensmittelvorräte zu ergänzen. Damit aber nicht genug; es wurde sogar untersagt, dass Versorgungsschiffe die auf Reede liegende „C-Star“ mit dem dringend benötigten Proviant zu versorgen. Eigentlich ein internationaler Skandal, der Folgen für Malta haben müßte. Für die Crew ging dieses völkerrechtswidrige Verhalten eines EU-Staates dennoch glimpflich aus: Auch auf Malta gibt es Patrioten, Bürger, die mit ihren Fischerkuttern das Schiff trotz des Verbots versorgten.

Thanks to the Maltese patriots!

?? Thanks to the Maltese patriots who faced the ridiculous embargo of their government in order to bring us some supplies. People of Europe are fighting together to defend their civilisation!Support us here: https://www.wesearchr.com/bounties/defend-europe-identitarian-sar-mission-on-the-libyan-coast?? Merci aux patriotes maltais d'avoir bravé l'embargo ridicule et mesquin de leur gouvernement pour nous apporter des vivres. Les peuples d'Europe se dressent pour défendre leur civilisation !Soutenez-nous : https://www.wesearchr.com/bounties/defend-europe-identitarian-sar-mission-on-the-libyan-coast?? Danke an die Patrioten Maltas, die sich dem lächerlichen Embargo der maltesischen Regierung entgegengestellt haben, um uns mit Vorräten zu versorgen. Die Europäer kämpfen gemeinsam, um ihre Zivilisation zu verteidigen!Unterstützen uns: https://www.wesearchr.com/bounties/defend-europe-identitarian-sar-mission-on-the-libyan-coast?? Un ringraziamento ai patrioti maltesi che hanno affrontato il ridicolo embargo del loro governo e ci hanno riforniti di acqua e viveri. I popoli d'Europa stanno combattendo insieme per difendere la loro civiltà!Sostenete: https://www.wesearchr.com/bounties/defend-europe-identitarian-sar-mission-on-the-libyan-coast?? Gracias a los patriotas malteses por haber desobedecido a su gobierno para traernos víveres. Los pueblos de Europa se ponen en pie para defender su civilización!Apoyad nuestra misión: https://www.wesearchr.com/bounties/defend-europe-identitarian-sar-mission-on-the-libyan-coast

Posted by Defend Europe on Tuesday, August 22, 2017

Ein unglaublicher Skandal, der freilich in der staatlich gelenkten Lügenpresse keine großartige Meldung wert war. Das Verhalten Maltas ist schnell erklärt: Das Land selbst muß keine Invasoren aufnehmen, dafür aber seine Häfen den Schiffen der Asylindustrie zur Verfügung stellen. Ein schäbiger Ablasshandel!

Übergriffe auch in Deutschland

Mit an Bord war auch Robert Timm, Leiter der IB Berlin-Brandenburg. Während seiner Abwesenheit wurde seine Wohnung durchsucht. Der läppische Grund hierfür war eine angebliche nicht angemeldete Veranstaltung, auf der die IB Pfefferspray an Frauen verteilt hat! Das Kartell schreckt vor nichts mehr zurück, wie auch im Falle von Petr Bystron deutlich wird. Da hilft es wenig, dass solche Aktionen im Nachhinein von Gerichten als Illegal verurteilt werden; der Schaden ist angerichtet – physisch und psychisch für die betroffenen Patrioten.

Vor wenigen Jahren galten Hausdurchsuchungen noch als ultima ratio. Sie fanden statt, wenn Gefahr im Verzuge war oder eine schwere Straftat aufzuklären war. Heute reicht es aus, anderer Meinung als das System zu sein!

83 KOMMENTARE

  1. Auf MALTA die hassen die Neger! Ein Neger bekommt dort nicht einmal ein Glas Wasser in den Kneipen, wenn er keinen findet der für ihn bettelt!
    Die C-Star Crew soll sich an die Kneipiers halten. Da bekommen sie alles was sie wollen!

  2. Augustinus von Hippo meinte seinerzeit:

    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?“

    Richtig muss es heissen:

    „Wenn sich eine Regierung ausserhalb des Rechts stellt – was ist diese Regierung dann noch anderes als eine große Räuberbande?“

  3. Die Jungs der IB haben alles richtig gemacht.
    Wegen ihnen ist endlich die Marine Italiens und Libyens wach und aktiv geworden.
    Große Hochachtung an alle Beteiligten der IB !

  4. So Manipuliert die Tagesschau(25.08.17) die Fakten:

    Zwölf Prozent(12%) der Bundesbürger sind demnach der Meinung, die neue Regierung solle sich nach der Wahl primär um die Klärung der Einwanderungsfragen, die Neudefinition des Asylrechtes und die Schaffung eines Einwanderungsgesetzes kümmern.

    Die 12% konnte ich nicht glauben.

    2 Stunden später lass ich dies:

    Zuwanderung verunsichert die Deutschen wie kein anderes Thema

    „Was sind Ihrer Meinung nach die dringendsten Aufgaben, die heute in Deutschland zu lösen sind?“ Diese Frage stellt der GfK Verein alljährlich den Bundesbürgern. Es sind keine Antworten vorgegeben. Die Teilnehmer der Umfrage können frei antworten, in Worte fassen, was sie am meisten besorgt. Gerade deshalb bietet die Erhebung des 1934 gegründeten Vereins, der sich die Förderung der Marktforschung zum Ziel gesetzt hat, einen tiefen Einblick in das Seelenleben der Nation.

    In diesem Jahr ist das Ergebnis eindeutig: 2017 gibt es kein anderes Thema, das die Deutschen so sehr umtreibt, wie die Zuwanderung und Integration von Ausländern. Deutlich mehr als die Hälfte der Befragen, 56 Prozent, hält die Migration und die möglichen Komplikationen, die sich daraus ergeben, für das größte gesellschaftliche Problem, dem Deutschland gegenübersteht.

    ARD Tagesschau meint 12% der Deutschen

    GfK Verein meint 56% der Deutschen

    Naja ist eben nur ein kleiner Unterschied von 44% . Für diese Lüge müssen wir auch noch GEZ bezahlen.

  5. Der Sachverhalt iast sehr schlecht beschrieben. Nicht jeder weiss wie das Schiff heisst, mit dem die Indentitären unterwegs sind. Es weiss auch nicht jeder wer Timm … ist. Ohne diese Informationen versteht man den Artikel nicht.

  6. Danke IB für Euren Einsatz ! Der moderne Prinz Eugen, Retter Europas vor der dreckigen SOROS-Hure und Zonenwachtel !

  7. Soll heißen:

    Ein CHRISTLICHES Bollwerk.

    Ich habe dreimal auf Gozo Urlaub gemacht.
    Sehr zu empfehlen!

  8. Die C Star sollte mit der Libyschen Küstenwache direkt verhandeln um in Libyen Wasser zu kriegen ! Phoenix und Aquarius sind seit gestern wieder unterwegs vor Libyen . Sea-Eye auch.
    SAULADEN , diese Schlepper ! ! !

  9. Dann möchte ich den Bürgern Maltas danken, die das Schiff der Identitären (trotz Boykott der Brüsseler Bürokratie) versorgt haben.
    Immer mehr Europäer wachen auf.
    Danke.

  10. Sie wollen uns mürbe machen, uns einschüchtern, uns den Mund verbieten.

    Wenn´s nach denen geht sollen wir jeden Tag brav arbeiten gehen, viel konsumieren, hohe Steuern entrichten, uns Abends vom Klebrigen einlullen lassen, im September die Raute wählen und für die nächsten 4 Jahre schweigen.

    So hätten sie uns am liebsten…

  11. “Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”

    aus Ernst Jünger, Der Waldgang.

  12. Beamte vom Abschnitt 65 (Berlin) nahmen wenig später alle vier Täter an einer Bushaltestelle fest. Bei ihnen wurden auch die Zigaretten und die Soundbox gefunden. „Atuf Ö. teilte uns rotzfrech mit, dass er demnächst ein Kollege von uns sein wird“, sagt ein Kriminalpolizist aus der Direktion 6. „Von Reue zeigte der Typ keine Spur und sagte, der Überfall sei ja nur halb so wild gewesen.“

    Karriere vor Start schon beendet
    Die Beamten überprüften seine Aussage und stellten fest, dass der Junge tatsächlich zur Einstellungs-Prüfung bei der Sicherheitsbehörde eingeladen ist. „Doch daraus wird jetzt selbstverständlich nichts“, sagt Polizei-Pressesprecher Thomas Neuendorf. „Auf solche Bewerber legen wir keinen Wert. Dieser junge Mann hat bei der Polizei nichts verloren. Er ist ausgeladen.“

  13. Mit Polizeistaats-Schikanen wie Hausdurchsuchungen haben diktatorische Regime schon immer Dissidenten bekämpft. So weit sind wir also schon.

  14. nicht die mama 25. August 2017 at 20:28

    Augustinus hatte Recht. Das Parteienkartell, NeoSED oder wie immer man dazu sagen mag, hat sich den Staat schon lange -eigentlich seit Anbeginn der BRD- unter den Nagel gerissen. Er war darum seitdem nichts anderes als eine Räuberbande. Bis 2015 subtil und unterschwellig, nach 2015 völlig offenkundig. Mir ist es ein Rätsel, daß es bisher immer noch relativ ruhig ist. In anderen Ländern wären diese Verräter, Eidbrecher, Lügner und Verschweiger schon längst zum Teufel gejagt worden. Nur die Deutschen zaudern und zögern. Ja, manche maulen und schreiben ach so böhse Sachen im Netz. Aber sonst? Recht bequem für die Gutmenschenqlique

  15. Noch nicht mal einem Tier verweigert man Wasser!
    Selbst Napoleon, der gekommen war, sie zu attackieren, habe Wasser bekommen……

    „Malta Today

    [WATCH] Maltese government guilty of ‘inverse racism’ against Defend Europe crew – Patrijotti

    The far-right group said it had no option but to intervene after the government denied ‘European kids’ humanitarian aid

    Moviment Patrijotti Maltin said it was forced to undertake a dangerous humanitarian mission because the government refused the C-Star entry to malta

    Moviment Patrijotti Maltin deliver supplies to C-Star crew

    The right-wing Moviment Patrijotti Maltin has accused the government of ‘inverse racism’ against the identitarian group Defend Europe, which has been engaged in what it described as a mission to defend Europe from migrants crossing to Europe from Libya.

    The MPM this morning sailed some 15 miles off Malta’s coast to deliver supplies to the crew of the C-Star – a ship chartered the group – after it was refused entry to Malta by local authorities earlier this week.

    The supplies were collected by the MPM after a social media campaign, where it urged supporters to donate food, water, cigarettes, and other supplies. The party’s secretary

    general Norman Saliba said that many people had responded to the party’s appeal, including members and politicians of both the Labour and the Nationalist parties.

    On Sunday, Prime Minister Joseph Muscat said the government had denied the ship entry because there was no place for extremists in Malta, a move supported by the Nationalist Party, as well as a number of human rights NGOs.

    “We had no choice, it’s not human to allow 17 people on a ship in the middle of the ocean without supplies,” said MPM secretary general Normal Saliba.

    Saliba said the MPM was forced to undertake a “dangerous humanitarian mission”, and to risk their lives because authorities had decided to abandon a group of European youths in international waters.

    “We like to boast about our hospitality and tolerance, yet we are choosing who we want to be tolerant with,” he said. “We are committing inverse racism. Just because they don’t agree with the government’s agenda we are denying them basic rights like help, food, water and shelter.”

    Saliba insisted that due to the rough seas, transferring supplies to the ship proved more dangerous than expected. “Had someone gotten injured, there would have been blood on Joseph Muscat’s hands,” he said.

    MPM leader Henry Battistino said it was unacceptable for Defend Europe’s members to be called racists.

    “They are educated, polite young men with their own ideas,” he said, adding that it was unacceptable for anyone to be called a racist unless they had ever been formally accused of racism.

    He stressed that all “these European kids” had asked for was permission to come to Malta in order to catch a flight home.

    According to Battistino, the group had been unfairly portrayed as racist and that “nobody had mentioned their mission statement, which specifically said that if they encounter people in need of help, illegal or not, they would help and save then”.

    “The thing that bothered me the most was that these people were denied water. You wouldn’t deny water to an animal,” he said, questioning why “such hatred was necessary”.

    “We didn’t even deny Napoleon water and he was coming to attack us, let alone these people, who are defending Europe. Europe, as they see it.”

    Battistino said that human traffickers were colluding with human rights NGOs to bring migrants to Europe, insisting there was proof that NGO ships had entered into Libyan waters and had gotten as close as 3 miles from shore and were in constant communication with human traffickers through the use of satellite phones.

    He said that “the number of NGOs had exploded from 3 to over 66” despite the fact that the “Prime Minister said that no more boats were coming in”.

    Ultimately, he said that the C-Star had been denied entry to Malta simply because it had exposed humanitarian NGOs’ “racket” and that groups like Defend Europe and the MPM were “sensitizing” citizens to what was going on.

    Original article found on Malta Today

    http://www.newsmalta.com/2017/08/22/watch-maltese-government-guilty-of-inverse-racism-against-defend-europe-crew-patrijotti/

  16. alexandros 25. August 2017 at 20:45
    Schön teuerIn nur drei Monaten: Emmanuel Macron hat 26.000 Euro für Make-Up ausgegeben

    Unter 10.000 pro Monat? Mhmm… ich hätte gedacht er müsse deutlich mehr aufwenden, um seine Uroma halbwegs vorzeigbar herzurichten… 😉

  17. …ja das stimmt, Hausdurchsuchungen besonders (soe wie bei mir) in Anwesenheit der gesamten Familie ist eine besondere Form der „Behandlung“ von Systemkritikern.

    Oft werden die „Langzeitfolgen“ vergessen, also die Blicke der Nachbarn denen die 2 Autos voll mit blaue Handschuhe tragende Polizisten natürlich nicht verborgen blieben (zum Beispiel weil sie THEATRALISCH das vor dem haus geparkte PKA durchsuchen) oder die Einbehaltung von „Beweismitteln“ so wie der eindeutig meiner Frau zuzuordnende Laptop auf dem auch gem. dem 250 seitigen (!!!) Berichtes NICHTS zu finden war…

  18. Berlin 25. August 2017 at 20:36
    So Manipuliert die Tagesschau(25.08.17) die Fakten:

    Zwölf Prozent(12%) der Bundesbürger sind demnach der Meinung, die neue Regierung solle sich nach der Wahl primär um die Klärung der Einwanderungsfragen, die Neudefinition des Asylrechtes und die Schaffung eines Einwanderungsgesetzes kümmern.

    Die 12% konnte ich nicht glauben.

    Laut ARD-Studie glauben 88 % der BuntenBürger, daß der Klapperstorch die kleinen Babies bringt.
    🙂

  19. # Marie-Belen, 20.37 Uhr
    „Ich habe dreimal auf Gozo Urlaub gemacht.
    Sehr zu empfehlen!“
    Das freut mich. Ich bin auch in Gozo verliebt. Mitte der 90er Jahre lebte ich mehrmals für einige Monate in Munxar. Die drei oder vier Kilometer nach Xlendi bin ich gerne gefahren. Dort gab es ein Fischrestaurant der ersten Klasse, was die Qualität, nicht aber das Ambiente angeht.
    Ja, die Malteser sind schon sonderlich. Und die Gozoianer? ganz besonders. Davon zeugen schon die zwei Opernhäuser in Victoria.

  20. Man hat sowieso das Gefühl, dass die europäischen Völker des Westens lieber ihr eigenes Ding durchziehen sollten. Unsere sogenannten demokratischen Regierungen machen es doch schließlich vor.

  21. # Marie-Belen
    Ergänzung:
    Den Charakter der Malteser hat Christopher Marlow in „Der Jude von Malta“ meiner Meinung nach trefflich beschrieben. Ich gehe davon aus, dass Ihnen klar ist, dass ich, wenn ich dieses Werk aus dem 16. Jahrhundert lobe, damit nicht die oberflächlich antisemitische Einstellung des Autors übernehme.

  22. IB und AFD ist OK !
    Ja das System hat Angst vor den Friedlichen Patrioten , die Zerstören doch glatt den Traum von Merkel und Ihren Eliten . Die Zwangsvereinigung der EU – Staaten zu den Vereinigten Staaten von Europa .
    Also ist die IB so zu sehen wie einst die Indianer im Wilden Westen . Entweder in Reservate Abschieben oder Ausrotten. USA 2.0 für Europas Einheimische .

  23. # Roadking: (25.8. , 20:52)
    Ein Mensch wird als Kleinkind schon erzogen – und dem entsprechend angelogen.
    Er hört die wundersamsten Dinge – wie, daß der Storch die Kinder bringe.
    Das Christkind Gaben schenk‘ zur Feier – der Osterhase lege Eier!
    Doch merkt er rasch nach ein paar Jährchen, daß alles dies bloß Ammenmärchen.
    Jedoch die allergrößten Lügen glaubt bis an sein End er mit Vergnügen!
    (Eugen Roth)
    MfG C.

  24. Ein herzliches Dankeschön der IB Crew für ihren Einsatz aus München. Wir ziehen den Hut vor Euch. Während andere darüber reden was man alles tun müsste seid ihr schon aktiv. Anpacken ist in diesen Tagen angesagt. Egal ob auf der C Star oder hier im Wahlkampf. Das sollte uns allen Mut machen. Nicht lange darüber nachdenken wann man den Nachbarn ein Flugblatt in den Briefkasten wirft. Tu es einfach. Wir zusammen haben die Kraft. Aber wir müssen uns rühren. Runter von der Couch!

  25. peter wood 25. August 2017 at 21:18
    # Marie-Belen
    Ergänzung:
    (…) dass ich, wenn ich dieses Werk aus dem 16. Jahrhundert lobe, damit nicht die oberflächlich antisemitische Einstellung des Autors übernehme.
    +
    Sehr wichtig und nie vergessen: Sich zu distanzieren!

  26. +++Breaking+++

    Attacke in Belgien. Soldaten schießen Messer-Angreifer in Brüssel nieder. Es ist Freitag.

  27. https://www.welt.de/geschichte/article168007891/Warum-Trump-trotz-allem-kein-Hitler-ist.html

    Inzwischen streitet man, was Donald Trumps Intelligenz angeht, nur noch darum, ober er auf dem Niveau eines Vier- oder doch eines Siebenjährigen stehen geblieben ist.

    Die geistige Reife eines normalen Erwachsenen jedenfalls hat er augenscheinlich nie erreicht – das belegen seine Tweets, seine Reden, sein oft schlicht asoziales Verhalten und seine mangelhafte Bildung.

    <<Die Überheblichkeit Ihres Journalisten Kellerhof ist m.E. ekelerregend! Ich beziehe mich insbesondere auf Punkt 6: Die Intelligenz. Unseriös bis zum Gehtnichtmehr!<<<

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article168005766/Bestimmte-Straftatbereiche-werden-in-Hamburg-derzeit-nicht-bearbeitet.html

    <<Naja wenn man Kriminelle importiert muss man auch Strafverfolgungspersonal importieren. Aber Kriminelle sind wohl kompatibler mit unserer Gesellschaft, als grobe irakische Polizisten.<<

    <<< Es ist das große Glück der CDU, dass die SPD derzeit noch unfahiger ist!. Ein Mann wie Helmut Schmidt hätte die Kanzlerin mit ihrer "Flüchtlings"-Politik aus dem Kanzleramt gejagt! Schulz spricht dieses Thema, im Einvernehmen mit der Kanzlerin, noch nicht einmal an. Grüne, Linke und FDP taugen auch nicht mehr als zum Zünglein an der Waage. Bleibt also nur noch die AfD! <<<

  28. @ Schopenhauer 25. August 2017 at 20:49:

    Das Parteienkartell, NeoSED oder wie immer man dazu sagen mag, hat sich den Staat schon lange -eigentlich seit Anbeginn der BRD- unter den Nagel gerissen. Er war darum seitdem nichts anderes als eine Räuberbande. Bis 2015 subtil und unterschwellig, nach 2015 völlig offenkundig.

    Ja, 2015 wurden viele aufgeschreckt, die es vorher nicht bemerkt haben.

    Mir ist es ein Rätsel, daß es bisher immer noch relativ ruhig ist.

    Das Rätsel kann ich klären. Das ist vollkommen normales menschliches Verhalten.

    In anderen Ländern wären diese Verräter, Eidbrecher, Lügner und Verschweiger schon längst zum Teufel gejagt worden.

    Diese „Wäre“-Annahme hast du dir einfach ausgedacht, sie beruht auf keinerlei Empirie. Tatsächlich beweist die Wirklich genau das Gegenteil.

    Die Regierungen in den meisten anderen Ländern sind keinen Deut besser als die hierzulande tätige, und es passiert ganz genau das gleiche wie bei uns. Das ist die menschliche Natur. Davon abgesehen ist „zum Teufel jagen“ ein sehr schwammiger Begriff. Sobald du anfängst, dir konkret zu überlegen, wie man das macht, wird klar, dass es nicht so einfach geht. Die Geschicthen über glorreiche Volksaufstände sind kitschiger Revoluzzer-Unsinn. Noch nie hat ein Volk eine Regierung entfernt, das haben immer mächtige Gegeneliten oder das Militär getan. Die Gegeneliten, die das tun, hetzen aber gern zu Recht verärgertes und/oder aufgehetztes Volk auf die Straße, um sich dahinter zu verstecken – bei Farbenrevolutionen ist das den meisten bekannt, aber alle anderen Revolutionen ist das genauso. Wenn es vom Militär ausgeht, ist es angehmer und schonender für das Volk.

    Auch wir haben diese Truppen, die bei Bedarf (wenn z.B. eine Bundesregierung die Grenzen dicht machen und/oder mit Massenabschiebungen anfangen würde) zu einer glorreichen Revolution („Aufsrtand der Anständigen“) auf die Straße gehetzt werden können, in ausreichender Zahl im Land. Beim G20-Gipfel haben sie gezeigt, was sie können. An vorderster Front würden natürlich hübsche junge Mädchen in gleichfarbigen T-Shirts oder mit einer Symbolblume stehen (da die Farben langsam ausgehen, gäbe es vielleicht eine Gänseblümchen-Revolution, aber warum auch nicht eine Teddybären-Revolution?). Die internationalen Medien würde hyperventilieren, wie böse Polizisten die armen friedlichen Demonstranten misshandeln, vielleicht würde ein Geheimdienst-Sniper eine Teddybären-Demonstrantin abknallen… was glaubst du, wie schnell die Bundesregierung weg wäre, zumal jeder Insider weiß, dass hinter den Mädchen der schwarze Block und hinter dem schwarzen Block Elite-Scharfschützen stehen. Dieser Ukrainer ist doch auch nicht umsonst panisch nach Russland geflohen, oder der Tunesier nach Saudi-Arabien. Was passiert, wenn einer nicht flieht, hat man Libyen gesehen.

    Das ist die dreckige Wahrheit über „Völker, die Regierungen zum Teufel jagen“.

    Einerseits schon etwas ernüchternd, andererseits besteht aber keinerlei Grund, unser Volk für zauderlich und zögerlich oder sonstwie minderwertig zu halten. Etwas wie Pegida hat kein anderes aufgestellt, obwohl es in vielen Ländern Grund genug dazu gäbe. Es bewirkt zwar nichts, weil die Sniper fehlen und die internationalen Medien nicht mitspielen, aber es zeigt, wie eigensinnig wir sind!

  29. @ Dichter 25. August 2017 at 21:03 @ Dortmunder Buerger 25. August 2017 at 20:49

    Das macht ca. 300 Eimer Alpina-Weiß pro Monat.

    Auaaaaa! 🙂 🙂 🙂
    Das heißt dann aber bestimmt neige alpine royal blanc und ein Kübel kostet 300 €!

  30. HAHAHA Merkel mit Anhang hat ja die pure Angst ergriffen
    Ja… auf Malta habe ich so einige English-Kurse besucht.
    Sie sind aber auch eine Steuer-Oase. Vielleicht deshalb das Hündchen-Verhalten gegenüber Junker und Freunden ❓
    Meinen Dank für die Europäischen-Patrioten ❗ 😎

  31. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/was-bei-linksunten-indymedia-zu-finden-war-15168093.html

    Erlebnisberichte von Ausschreitungen, Aufrufe und Absprachen zur Gewalt, aber auch Aufklärungsarbeit über rechte Bewegungen: Was auf der gerade verbotenen Autonomen-Plattform „indymedia.linksunten“ zu finden war.

    Der bundesweit ausgetragene Kleinkrieg gegen die AfD war in den letzten Jahren das Tagesgeschäft der Seite. Dort wurden die gehackten Listen der Teilnehmer an AfD-Parteitagen veröffentlicht. Es gab bis zuletzt Aufrufe, Veranstaltungen der AfD zu stürmen. Doxxing war an der Tagesordnung, denn es gäbe „kein ruhiges Hinterland“. Gastwirten, die Veranstaltungen der AfD erlaubten, wurden die Lokale verwüstet, und die Bekennerschreiben mitsamt Bilder der Taten bei Indymedia veröffentlicht. Gehässige Kommentare zeigten keine Rücksicht auf Gesundheit und Leben der politischen Gegner, und phantasievolle Proteste wie der Glitzerbewurf der AfD-Zentrale am 22. Juli durch Schwulenaktivisten blieben unter den Bekennerschreiben die sanfte Ausnahme.

    << Herr Sloterdijk hat 2006 in "Zorn und Zeit" die "Flucht der radikalen Linken in den 'Antifaschismus' als das erfolgreichste sprachpolitische Manöver des 20. Jahrhunderts" analysiert und u.a. auch auf die Erfindung jener "höheren moralischen Mathematik" hingewiesen, "nach welcher als unschuldig zu gelten hat, wer beweisen kann, daß ein anderer krimineller war als er selbst". <<<

    << indymedia ist die Spitze des Eisberges. Renée Bürgler (Kurpfalz) – Darunter findet die linksextremistische Alltagsgewalt gegen "Rechte" statt, insbesondere Funktionsträger, Mitglieder, Sympathisanten, Wirte usw. der AfD. Das Schweigen der etablierten Politiker zu diesem Skandal ist beredt. Die freuen sich doch klammheimlich über jeden AfD-ler, dem von der linken Antifa die Fresse eingeschlagen wird, wie z.B. dem Fraktionsvorsitzenden der AfD in Rheinland-Pflanz, Junge. Hoffentlich sagen die OECD-Wahlbeobachter etwas zu diesen unfairen, illegitimen, undemokratischen Zuständen, die während des Wahlkampfes herrschen. <<<

    ttp://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linksunten-indymedia-verbot-schuetzt-friedfertige-15168376.html

    Diejenigen, die gegen die Herrschaft der Mächtigen auf die Straße gehen, sollten das Verbot der Internetseite „linksunten.indymedia“ begrüßen. Es sichert die Freiheit der Friedfertigen und Schwachen.

    ttp://www.faz.net/aktuell/politik/inland/verbot-fuer-internetseite-inksunten-indymedia-15168517.html

    <<<Ist doch entlarvend, wie sich Linkenpolitiker mit Verbrechern solidarisieren. Manfred Linck Groß rausbringen, damit sich der letzte klar wird, was er beim Ankreuzen der Linken wählt. <<<

  32. danke für euren Einsatz jungs …

    wählt AfD !!! wehrt euch gegen den Wahnsinn hier …..
    3.Kraft AfD !!!!!!

  33. Tritt-Ihn
    25. August 2017 at 21:24
    Messerangriff in Brüssel.
    ——

    Der Focus hat die Nationalität genannt.
    Denke mal, wäre das in Deutschland passiert, dann wär’s nur ein Mann gewesen, psychisch gestört oder verwirrt oder wie auch immer.

  34. +++Brüssel+++
    Laut „De Tijd“:
    Brüssel Boulevard Emile Jacqmain Soldaten haben Angreifer erschossen, der sie mit einem Messer – einer Machete angegriffen hatte. Zeitpunkt und Ort: 20.20 Uhr auf dem Boulevard Emile Jacqmain, nur einen Steinwurf vom Grand Place. Die Soldaten reagierten sofort. Über den Zustand des Verdächtigen herrscht Verwirrung. Polizei berichtet , dass er verstorben ist. Aber die Brüsseler Staatsanwaltschaft sagt, er kämpft um sein Leben.

  35. Brüssel

    Haben wir es etwa schon wieder? Das Blatt „Het Laatste Nieuws“ berichtet, Täter 30-jähriger Somalier. Er ist bei Gericht wegen Delikten bekannt, wohl aber nicht, so die Behörden, wegen Terrorismus (mimimi…). Tod oder nicht Tod, das ist noch die Frage. Nun das Interessante: Die Behörden stellen bisher keinen Zusammenhang zum Terror her (nochmal mimimi…). Jedoch zitiert „Het Laatste Nieuws“ Zeugen, die „Allahu akbar“ hörten.

  36. Brüssel

    Neuigkeiten: Auffälligen im Zusammenhang mit der Attacke und dem Tatort fallen mir auf:

    Erstens
    Die Polizei verhaftete dort schon einmal einen vermuteten Bomber in einem Einkaufszentrum. Im vergangen Jahr gab es eine Bombenwarnung, weil ein Typ mit einem Selbstmordgürtel auftrat. Dieser Selbstmordgürtel war jedoch eine Atrappe.

    Zweitens
    Vor wenigen Tagen gab es im Netz Aufrufe zu Jihad-Angriffen auf eine Straße, die nur wenige Meter entfernt ist.

  37. Brüssel:

    Ergänzung:
    Vor einigen Tagen riefen auf einer abgefangenen Telegramm-App Terror-Fanatiker mit der Aufforderung an, Fußgänger in der nahe gelegenen Rue Neuve zu mähen. Diese Straße ist die zweitgrößte Einkaufsstraße der Stadt.

  38. BRAVO der C-STAR und den Malta Patrioten!

    Es finden sich überall anständige Menschen in der Welt!

  39. Bezüglich der Hausdurchsuchung würde ich mal ganz gerne die entsprechende richterliche Anweisung in Kopie hier eingestellt haben. Denn dann kann man sich wirklich ein Bild davon machen, wie sehr wie gesinnungspolitisch in der DDR angekommen sind. Auch das Urteil in schriftlicher Form gegen Herr Stürzenberger würde ich gerne einmal sehen.
    Trotz allem müssen sich auch unsere Richter an Gesetze halten.
    „Vor wenigen Jahren galten Hausdurchsuchungen noch als ultima ratio.“.
    Das stimmt überhaupt nicht.
    Hausdurchsuchungen wurden bis zur Überlastung der Kriminalpolizei (und bis heute noch in ruhigen Teilen Deutschlands) selbst in den 90er Jahren noch standartgemäss bei allen jugendlichen Ladendieben gemacht.
    Immer unter Gefahr im Verzuge ist die Kriminalpolizei in die Zimmer einmarschiert. Den Eltern wurden zudem noch Gespräche / Verhöre aufgezwungen (ohne Rechtsbelehrung). Die dabei ihre Kinder noch mehr in die Sache reinritten, obwohl Angehörige vor Gericht nichts und der Polizei sowieso nichts sagen müssen.
    Auch bei vielen anderen Straftaten ist die Polizei mit Gefahr im Verzuge in die Wohnungen der Delinquenten eingedrungen und hat einfach gemacht.
    Denn das Problem in diesem Lande ist bis heute das fehlende Beweismittelverbot. Es haben Richter schon oft genug Hausdurchsuchungen als illegal erklärt. Aber die Beweismittel durften verwendet werden.
    Es wurde auch höchstrichterlich angemahnt (was nur über wenige Anwälte bekannt wurde), dass die Polizei zu oft ungerechtfertigt mit Gefahr im Verzuge einmarschiert ist. Die Weisungen gingen auch an die Vollzugsbehörden. Doch die Polizei pellt sich ein Ei darauf. Weil nichts passiert. Selbst wenn im Extremfall die Höchststrafe (kommt praktisch nie vor) von einem Jahr ausgesprochen wird, wird der Polizeibeamte nicht entlassen. Da aber immer der Polizeiapparat tätig ist, fällt es eh nicht auf einen Polizisten zurück.
    In den Vereinigten Staaten von Amerika gilt immer noch die Geltendmachung des Verbotes von illegal beschaffen Beweismitteln. Deshalb passen die Polizisten dort auch höllisch auf und wandern nicht ohne richterlichen Beschluss oder eindeutliche Rechtslage in ein Haus ein.

    In dem Sinne (und alle aktiven AfD und PI Leute etc. seien hiermit gewarnt) kann die Polizei einfach so bei AfD Politikern (ohne aktives Mandat), Identitäten usw. so in die Wohnung einmarschieren und Dinge mitnehmen. Jederzeit ohne richterlichen Beschluss. Die Gefahr im Verzug stricken die sich ganz leicht zusammen. Auch aufgrund von Hinweisen. Der Zweck heiligt dann die Mittel. Da heute ja die Meinungsfreiheit sehr stark eingeschränkt ist, reichen auch schon Kommentare in den „sozialen“ Netzwerken, um eine Hausdurchsuchung zu „begründen“.
    Auf jeden Fall ist damit erst einmal die Arbeit eingeschränkt. Denn Computer werden heute per Saldo mitgenommen und auch andere netzfähige Geräte.

    Übrigens Hausdurchsuchung ! Ihr müsst nicht anwesend sein oder da bleiben. Weiter müsst Ihr der Polizei keine Passwörter aushändigen. Sicherlich auch ganz interessant bei künftigen potentiellen Durchsuchungen bezüglich der PI Plattform. Weil die Polizei und andere Sicherheitsbehörden bestimmt brennend gerne die echten Daten von den Schreiberlingen hier erfahren würden.

    Da man sich als Aktivist immer über eine Hausdurchsuchung im Klaren sein muss, sollte man sensible Daten und Passwörter nicht herumliegen lassen. Auch wichtige Namenslisten etc. nicht.

  40. Der größte Teil der Europäischen Bevölkerung hat es schon begriffen und ist auch vollkommen anderer Meinung,als es die Meinungs-und Gesinnungsterroristen in Brüssel,Paris oder Berlin,gerne hätten.
    Ich denke das Ende der Akzeptanz ist erreicht und man nimmt endlich wahr,daß es sich bei vielen,der ach so armen,traumatisierten Schutzbedürftigen um knallharte Sozialschmarotzer,Verbrecher und Terroristen handelt,die nur eines im Sinn haben,auf Kosten der Steuerzahler und der Bevölkerung,ihre Geschäfte machen zu können.
    Ich hoffe,dass die C-Star noch lange tätig sein kann,bedurfte es doch nur eines Bootes um diese ganze,Staatlich abgesegnete, Schlepperei zu entlarven.

  41. Mindy 25. August 2017 at 21:46

    Tritt-Ihn
    25. August 2017 at 21:24
    Messerangriff in Brüssel.
    ——

    Der Focus hat die Nationalität genannt. …….“
    ………………………………………………………………

    Wo hat der Focus die Nationalität genannt?
    Ich lese nur :“Zur Identität sagte sie nur, er habe nach ersten Erkenntnissen nicht die belgische Staatsangehörigkeit.“
    Demnach kann es auch ein deutscher Rechter gewesen sein – oder?!

    😉

  42. Ich mag das Wort ,,Asylindustrie“ nicht.
    Industrie ist Produktion, schafft etwas, bringt Mehrwert hervor.

    Diese Verblendeten und Selbsthasser schaffen nur Leid und Gewalt.

  43. Nuada 25. August 2017 at 21:36

    Danke für Deine so ausführliche Reaktion auf meinen Kommentar. Vielleicht kennt der ein oder andere meine Art zu schreiben – es sei Dir versichert, daß ich unser liebes, gutes Volk für alles andere als minderwertig halte. Aber anspornen muß ich!

    Ich fordere keine konzertierte Revolution und wenn, dann würde ich das sicher nicht hier schreiben. Ich bin nur sehr überrascht darüber, daß es immer noch keine deutschen Freischärler, Rebellen oder ähnliches gibt.Vor zwanzig Jahren erst gab es noch deutsche Hitzköpfe mit Mumm. Wo sind die geblieben?

    Warum distanzieren sich immer alle schockiert, wenn ein Deutscher „robust“ oder „handfest“ agiert? Wir sollten uns aus diesem Distanzierungsdiktat lösen und solche Leute möglichst (offen oder verdeckt) unterstützen, wenn sie geschickt und klug gehandelt haben.

    Leider ist es zu unserer Erschwernis aber so, daß nicht nur unser Volk insgesamt völlig zersplittert ist, sondern auch die „neue Rechte“ in eine vielzahl von Strömungen zerfällt, die alle eigene Vorstellungen zum Optimum der deutschen Zukunft haben und nur schwer auch nur ähnliche Ziele ertragen können. D.H. ich glaube nicht, daß zum Beispiel ein sog. Reichsbürger viel Unterstützung von der „neuen Rechten“ erfahren würde…

  44. Gegen Hausdurchsuchungen der Polizei kann man sich leicht wappnen, indem man die ganze Wohnung mit Boobytraps und Fallen zupflastert. Kreativität ist dabei alles, einfach mal googlen was die Polizei bei Hausdurchsuchungen alles gerne so durchsucht und dann mit Säure, Rasierklingen, rasiermesserscharfen Drähten etc alle Hotspots präparieren. Wenn die Merkelbande dann durch die Tür kommt sollte es schon wenigstens 2-3 von diesen Drecksäcken erwischen.

  45. Während seiner Abwesenheit wurde seine Wohnung durchsucht.

    Damals gang und gebe bei der Stasi.
    Innen an der Tür Zettel angebracht, sollte das Harr in der Tür
    verschwunden sein wissen wir das ihr da wart.
    So mußte immer einer ein Harr da lassen, wenigstens das.

  46. Die linksgrünen Dreckschweine werden die Geschichte genausowenig aufhalten können wie Kahanes Stasi-Dreckschweine 1989 Montags zu Leipzig!

  47. Was für Arschlöcher in der maltesischen Regierung.
    Willst du Europa vernichten = herzlich willkommen.
    Willst du Europa beschützen = verrecke.
    Aber es gibt noch Patrioten. Und die kann kein noch so mieser Staat vernichten – hat noch nie geklappt.
    Und dann noch die Blödmänner in Berlin mit der Hausdurchsuchung wegen verteilen von Abwehrspray.
    Krass!
    Ich hoffe, es gibt einen Knall bei den Wahlen. Sonst besteht die Gefahr, dass es einen anderen Knall gibt.

  48. Gurnemanz 25. August 2017 at 22:50

    Ich mag das Wort ,,Asylindustrie“ nicht.
    Industrie ist Produktion, schafft etwas, bringt Mehrwert hervor.
    …………………………………………………………………………..

    Tut sie doch!
    Zwar nicht für uns, die „Normalmenschen“ –
    aber die ganzen „Kriegsgewinnler“ , die wünschen sich doch nichts sehnlicher,
    als dass dieser Zustand noch recht lange anhält!
    Und solange wir arbeiten und brav unsere Steuern abgezogen bekommen,
    ist für die Profiteure jedweder Couleur ja auch noch genug da! 🙁
    Und wie sollen wir uns, bitteschön, dagegen wehren,
    wenn wir nicht ausschließlich von heimischen Wildkräutern und Krammetsvögeln leben wollen???
    Nein, ich find’s nicht lustig! 🙁

  49. Danke an die Patrioten von Malta:

    Ihr seit wahre Kinder eures Herrn LA Valette der Held von Malta nach dem die Hauptstadt Maltas Valetta benannt ist. LA VALETTE war es der mit seinen Tapferen Soldaten Malta vor den Osmanisch Mohamedanischen Invasoren gerettet hat.

  50. Man merkt am hysterischen Verhalten der NGOs ,daß es ihnen primär um Geld geht. Die Folgen der Masseneinwanderung für Europa ist denen egal. Allein das zeigt wie dumm diese Leute sind . Wenn zigtausende Unzufriedener Neger in naher Zukunft flächendeckend randalieren, dann werden die jungen Retter und Schönwetterkommunisten so tun als habe das alles nichts mit ihnen zu tun. Mal sehen was die Freizeitrevoluzzer dann immer noch so ein großes Maul haben. Wenn es dann überall brennt, werden die sich wahrscheinlich auch noch auf Seiten der Moslems stellen. Wie dämlich und gemeingefährlich diese Irren sind, das werden wir dann sehen. Das die Geschichte nicht gewaltlos enden wird, kann man sich vorstellen. So eine geisteskranke Scheisse kann man nur abziehen wenn man keine Kinder hat. Hätten sie welche, würden sie nicht so tödlich sein. Begriffe wie Heimat oder Vaterland kennen diese gottlosen Missgeburten nicht. Europa wird von Moslems und Kommunisten ruiniert.

  51. „Erst ignorieren sie Dich.

    Dann lachen sie über Dich.

    Dann bekämpfen sie Dich.

    Und am Ende gewinnst Du.“

    Ghandi

  52. @ Schopenhauer 25. August 2017 at 23:05:

    es sei Dir versichert, daß ich unser liebes, gutes Volk für alles andere als minderwertig halte.

    Das ist schön.

    Ich freue mich jedes Mal, so etwas zu lesen. Leider kommen solche Aussagen viel zu selten.

    Es herrscht unter Patrioten ein bisschen die Unsitte vor, auf das eigene Volk zu spucken und ich bin diesbezüglich möglicherweise ein bisschen überempfindlich, weil ich diese „Nicht anders verdient“- und „blöde Weicheier“-Nummern für furchtbar schädlich halte.

    Ich kann schon nachvollziehen, wo’s herkommt und dass es bei den meisten (aber nicht allen!) nicht böse gemeint ist. Ganz davon abgesehen, dass niemand ein Gemeinschaftsgefühl für einen Misthaufen entwickelt und so etwas daher extrem kontraproduktiv ist, ist es doch auch ganz persönlich unangenehm und führt früher oder später zu Verbitterung und Resignation, wenn man immer denkt „Andere Völker hätten schon längst….“

    Die Wahrheit ist, sie hätten nicht. Und das Ironische ist, dass wir keineswegs die Einzigen mit dieser selbstquälerischen Ansicht sind. Ich habe vor Jahren in einem internationalen (überwiegend von Amerikanern bevölkerten) politisch inkorrekten Forum geschrieben. Die Amis bringen das auch!!! Und alle anderen! Engländer, Franzosen, Skandinavier – ich habe es sogar von Russen gelesen. „Nur wir sind so blöd“ – Traurigsmileys.

    Leider ist es zu unserer Erschwernis aber so, daß nicht nur unser Volk insgesamt völlig zersplittert ist, sondern auch die „neue Rechte“ in eine vielzahl von Strömungen zerfällt, die alle eigene Vorstellungen zum Optimum der deutschen Zukunft haben und nur schwer auch nur ähnliche Ziele ertragen können.

    Ja das stimmt. Wir sind tatsächlich ganz schön eigensinnig, sehr viel weniger ausgeprägte Herdentiere als viele andere Völker. Das kann ein Vorteil, aber auch ein Nachteil sein.

    Aber dieses Phänomen kommt wahrscheinlich nicht nur durch unsere Art, sondern auch durch die Politisierung. Wer sich ein Plätzchen am Katzentisch des Systems erhofft, neigt dazu, alles unter den Bus zu stoßen, was ein schlechtes Licht auf die eigene Gruppierung werfen könnte. „Nein, nein, nein. Mit denen haben wir nichts zu tun. Das sind wirklich Rechtsradikale, aber wir nicht!!!!“

    Das ist gar nicht so leicht zu vermeiden.

  53. Mir ging es vor Jahren ähnlich. Weil ich mich mit dem Gewerbeaufsichtsamt anlegte, schickten die mir das Finanzamt: Umsatzsteuer-Sonderprüfung.
    Da sie nichts fanden, wollten sie mir einreden meine Buchführungs-Software sei unzulässig. Als ich denen das Gegenteil anhand einer Bescheinigung der Softwarefirma bewies, sagten sie, ich könne ja vor Gericht gehen. Wer aber Recht bekäme, könne ich mir selbst ausrechnen.
    Eine damals ermittelte Steuerschuld von 15.000 € reduzierte sich im Laufe von wenigen Wochen auf 3000 €. Kurze Zeit später habe ich meine Koffer gepackt und lebe seit 6 Jahren glücklich und zufrieden in der Schweiz.

  54. Hallo
    Ich glaube wir bewegen uns in einer Echo Kammer
    Liebe Grüße aus dem Kinderreichen Idaho, wo
    Kaukasier zwischen 3-5 Kinder haben und die Freiheit einen
    hohen Stellenwert.

  55. Warum Schlepperaktivitäten?
    Warum wird die Balkanroute nicht wirklich geschlossen?
    Anders als mit einem großen Plan der Eliten ist das nicht zu erklären.
    Nützliche Idioten mögen dabei sein, aber Teile der Eliten wissen Bescheid.
    Ein einziges Volk, „eine Welt“, eine Neue WeltOrdnung (NWO) soll her, koste es auch noch so viele Menschenleben.

    Aber sie werden ihr Ziel nicht erreichen.
    Bei dem Turmbau zu Babel wurden urplötzlich alle „großartigen“ Pläne der Eliten zunichte.
    So wird es wieder sein.

    Der Gott der Bibel schritt damals ein.
    ER wird auch jetzt wieder einschreiten.

    Prophet Daniel in der Bibel:
    „Aber in den Tagen jener Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das in Ewigkeit nicht untergehen wird; und sein Reich wird keinem anderen Volk überlassen werden; es wird alle jene Königreiche zermalmen und ihnen ein Ende machen; es selbst aber wird in Ewigkeit bestehen; … Und der Traum ist zuverlässig, und seine Deutung steht fest!“

    „Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so wiederkehren, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel.“
    Bibel, Apostelgeschichte, 1.Kapitel.

  56. Bullen kommen und erklären „Gefahr im Vollzug“,
    damit sie meinen Videorecorder und mich mitnehmen.
    Denn es war 5 min vor 7 Uhr.
    Danach hätte ich lauter sein können.
    Jetzt 20 Jahre später kommen sie nicht mehr,
    weil draußen der Kampf am Kotti in Berlin tobt.
    Dort treffen sie jetzt nicht mehr auf friedliche Biodeutsche,
    sondern auf gleichwärtige Gegner den sie nicht so leicht
    den Arsch versohlen können, wie mir damals.

  57. Erst, wenn die deutsche Wirtschaft — eigentlicher Urheber der europaweiten Fl+chtöingsindustrie– fällt, wird Europa als christlicher Kontinent wieder Zukunft haben und von normalen Menschen regiert werden.

    Alles hängt am Miss/Erfolg der deutschen Wirtschaft. Fällt sie, ist schnell überall Schluss mit dem Wahnsinn. Wirklich.

  58. @Engelsgleiche
    Wo hat der Focus die Nationalität genannt?
    ——-
    Da steht:
    „Nach belgischen Medienberichten soll der Angreifer aus Somalia stammen und am Tatort „Allahu akbar“ (Gott ist groß) gerufen haben.“

  59. Nuada 26. August 2017 at 01:07

    @ Schopenhauer 25. August 2017 at 23:05:

    es sei Dir versichert, daß ich unser liebes, gutes Volk für alles andere als minderwertig halte.

    Das ist schön.

    Amen!
    Hört sich an wie Höcke: „Mein liebes Deutschland“.
    Oder wie Mielke: „Ich liebe euch doch alle“.

  60. Schall-und-Rauch 26. August 2017 at 04:08

    Warum Schlepperaktivitäten?
    Warum wird die Balkanroute nicht wirklich geschlossen?
    Anders als mit einem großen Plan der Eliten ist das nicht zu erklären.
    —————————————————————–

    Aber der Plan ist doch längst da, hier der Hinweis:

    EU-Geheimplan: „Klima“ und „Armut“ werden Asylgrund!
    https://www.wochenblick.at/eu-geheimplan-schlechtes-klima-und-armut-sollen-asylgrund-werden/
    12.04.2017

    Ein Linzer EU-Abgeordneter warnt vor noch liberaleren Asyl-Regeln. Erst am 5. April hat die EU eine neue Hürde genommen – die Einwanderung aus der ganzen Welt soll „erleichtert“ werden.

    „EU-Resolution mit heftigen Forderungen
    (..)In der aktuellen Resolution (Punkt 31) von Anfang April, die in den Mainstream-Medien nicht erwähnt wird, heißt es wörtlich: „Das Europäische Parlament ist der Ansicht, dass Personen, die durch die Folgen des Klimawandels vertrieben werden, ein spezieller internationaler Schutzstatus gewährt werden sollte.“(..)

    Und hier ist der Plan, in dem alles haargenau beschrieben ist. Fünf Monate vor Merkels Heul-Orgie von ‚da stehen Tausende von hungernden Menschen an der ungarischen Grenze‘. Das Ganze war eine eingefädelte, abgekartete Sache:

    Entschließung des Europäischen Parlaments vom 5. April 2017 zur Bewältigung von Flüchtlings- und Migrantenströmen: Die Rolle des auswärtigen Handelns der EU (2015/2342(INI))
    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=TA&reference=P8-TA-2017-0124&language=DE&ring=A8-2017-0045

  61. Malta Urlaub abgesagt ! Hatten vor im Oktober nach Malta zu fliegen und Urlaub zu machen. Gestrichen ! Jetzt bleiben wir zuhause und das ist besser so !

  62. Ihr seid die „Größten“, der Effekt den ihr ausgelöst habt war, dass die Leute aufgeweckt wurden und sich darüber unterhielten, somit wurde die Einstellung der Spendenbereitschaft erreicht, und darauf folgte die Heimkehr sämtlicher NGO-Verbrecherboote! Also seid ihr direkt und unmittelbar am Erfolg beteiligt und habt
    ein wenig Geschichte geschrieben, ohne wenn und aber, Glückwunsch!

  63. Die angebliche Seenotrettung dient der Beförderung der Masseneinwanderungsteufelei

    Wohl mögen die hiesigen Parteiengecken dem Volk erzählen, daß sie ihre Kriegsschiffe vor die afrikanische Küste zur Seenotrettung geschickt hätten und die Lizenzpresse dazu Rotz und Wasser heulen, weil ein paar Delinquenten dennoch ertrunken wären. Die Zahlen besagen aber etwas anderes: 200,000 Fremdlinge konnten zur See in Europa eindringen, während 2000 dieser Delinquenten beim Versuch den Tod fanden. Die Schlepper können nämlich dank der europäischen Kriegsschiffe jedes Boot unbedenklich übers Meer schicken, weil ihre Kunden in der Regel aus dem Wasser gefischt werden. Wäre dies nicht der Fall, so müßten sie seetaugliche Schiffe verwenden, weil ihnen sonst die Kundschaft abhanden käme, schließlich spricht es sich herum, wenn nie jemand nach Europa gelangen sollte. Es gilt hier einmal mehr, was der angelsächsische Mundartdichter Wilhelm Schüttelspeer seinen Hamlet sagen läßt: „Zur Grausamkeit zwingt bloße Liebe mich.“ Ohne die Kriegsschiffe löst sich nämlich das Problem von selbst.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.