Print Friendly, PDF & Email

Von PI-PFORZHEIM | Fast am Ende ihres vierwöchigen Wahlkampfes kam die Kanzlerin am Freitag – zwei Stunden vor ihrem München-Auftritt – auch nach Ulm. Vor dem historischen gotischen Münster, dessen Kirchturm mit 161,53 Metern der höchste der Welt ist, wurde auf dem Münsterplatz extra eine Wahlkampf-Arena aufgebaut. Um den Pfiffen der entäuschten Wähler zu entgehen, hat die CDU einige der Termine in der letzten Woche von öffentlichen Marktplätzen in Hallen verlegt, wo sie das Hausrecht hatte. Angeblich wegen der schlechten Witterung in letzter Zeit. Dies ging aber in Ulm nicht. Es war schönstes Spätsommerwetter angekündigt.

Aber diesmal hat die CDU aus Angst vor lautem Protest eine gigantische Lautsprecher-Anlage aufbauen lassen, die manche Anlage bei Rock-Konzerten in den Schatten gestellt hätte. Im Vorprogramm war die Lautsprecher-Anlage so laut, dass man sich auf dem Münsterplatz in Ulm unmöglich mit dem Nebenmann unterhalten konnte.

Der Aufbau der CDU-Wahlkampf-Arena ist bei jedem Auftritt der Kanzlerin gleich. Vorne beim Podium sitzt das handverlesesene Klatschpublikum. Erst hinter einer Absperrung dann das normale Volk. Nach Schätzung der Polizei waren ca. 3000 Zuschauer gekommen. Alleine im abgesperrten Sitzplatzbereich fanden 850 geladene Gäste Platz.

In Ulm waren im Gegensatz zu den vorherigen Veranstaltungen von Merkel wenige Burka-, Tschador-, oder Kopftuchträgerinnen unter den Zuschauern. Dafür aber auffällig viele südländische junge Männer. Ungefähr ein Viertel der Zuschauer waren Ausländer.

 

Ein junger Syrer hielt ein Plakat der CDU in die Luft. Auf die Frage, ob er wisse, was auf dem Plakat stehe, antwortete er in gebrochenem Deutsch, dass er nicht lesen könne.

Die Wahlveranstaltung fand unter großen Sicherheitsvorkehrungen statt. Der Münsterplatz war mit sogenannten „Merkel-Lego-Steinen“ und neu aufgestellten Pollern aus massivem Beton gegen „moslemische LKW-Fahrer“ geschützt, die sich ab und zu in Fußgängerzonen verirren. Zusätzlich standen große Polizei-Transporter quer in den Straßen der Fußgängerzonen. Schwer bewaffnete Polizisten waren überall um den Münsterplatz verteilt.

Unter das Volk mischten sich auch viele Beamte in Zivil. Anscheinend hat sich die allgemeine Sicherheitslage in Deutschland, entgegen den Verlautbarungen in unseren Staatsmedien, doch verschlechtert.

Merkel erschien mit rund einem Dutzend Leibwächtern in Begleitung. Als sie durch die Menge zum Podium geleitet wurde, ging das für ihren Wahlkampf typische ohrenbetäubende Pfeifkonzert los.

Ungefähr 300 Protestierer zeigten mit Trillerpeifen, Transpanten und Schildern ihre Ablehnung der Asylflutungs- und Islamisierungspolitik der Kanzlerin.

Der Protest war laut, vielfältig und bunt. Originelle Plakate und Transparente wurden in die Luft gehalten. Sofort kamen Beamte der Bereitschafts-Polizei und hinderten die Protestierer, nach vorne zu gehen. Aufgebrachte Moslems zeigten laut ihre Ablehnung gegenüber den Merkel-Kritikern. Immerhin hat ihre geliebte „Der-Islam-gehört zu Deutschland“-Kanzlerin sich wieder und wieder für die Asylflutung mit ihren Glaubensbrüdern ohne Obergrenze ausgesprochen.

Eine Angestellte des Münsters, eine Argentinierin, die nicht namentlich genannt werden wollte, meinte, sie traue sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr alleine über den Münsterplatz. Dort wird abends kein Wort deutsch gesprochen. Das ängstige sie sehr. „Wunderbar“ fand ein bekennender AfD-ler das Trillerpfeifen-Konzert und hielt es für gerechtfertigt: „Wir stehen um sechs Uhr auf und arbeiten den ganzen Tag. Aber unser Geld wird verschleudert. Wir sind so laut, weil wir ignoriert werden.“ Am Rande des Münsterplatzes stehende Einheimische antworteten auf die Frage, ob sie am Sonntag wählen gehen, mit einem empörten „Aber die Merkel niemals“.

Merkel hat dann zum Ende die Veranstaltung fluchtartig wie üblich durch den Hinterausgang verlassen und ist im gesicherten Auto-Konvoi aus der Stadt Richtung München geflohen. Nichts war es mit dem Bad in der Menge und den Selfies mit den Asylforderern aus der Dritten Welt. Nach der Veranstaltung konnte man die Politik von Merkel live in der Fußängerzone zum Münster bewundern. Überall waren dutzende Rudel von beschäftigungslosen und sich langweilenden jungen Arabern und viele schwangere moslemsiche Frauen mit Kopftüchern und obligatorischen Kinderwägen. Merkels Umvolkung ist voll im Gange.

Vor vier Jahren hat bei Merkels öffentlichen Wahlveranstaltungen kaum jemand gepfiffen. So wie es aussieht, hat Merkel jetzt den Zenit ihrer Macht endgültig überschritten. Wahrscheinlich reicht es bei der jetzigen Bundestagswahl gerade nochmal so für die Kanzlerin. Die goldene Zeit der AfD wird aber noch kommen. Merkel hat mit der Asylflutung mit Millionen von Scharia-Anhängern die Keimzelle eines kommenden blutigen Dschihad-Bürgerkrieges nach Deutschland geschleppt. Dafür werden ihr die Wähler am Sonntag hoffentlich eine verdiente Quittung erteilen!

175 KOMMENTARE

  1. Überall „Ossis“, „Wessis“ tun sowas nicht. satire
    .
    Noch dies:
    Die Staatsmedien und die Merkelpolitik wollen uns doch einreden, dass die AfD-Anhänger alles ABGEHÄNGTE seien.
    Weit gefehlt! Die meisten AfD-Politiker, die in den Bundestag einziehen werden, sind Rechtsanwälte, Staatsanwälte und Richter. So steht es zumindest in einem Artikel, gestern beim focus:
    .
    http://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl_2017/mehr-als-80-sitze-denkbar-das-sind-die-maenner-und-frauen-die-fuer-die-afd-in-den-bundestag-wollen_id_7623119.html
    .
    Wäre doch auch mal ein Thema auf pi. Oder?
    Zumindest scheint die AfD kein Sammelbecken von Nichtsnutzen und Studienabbrechern zu sein, wie wir es z.T. bei den GRÜNEN finden.

  2. Guter Bericht. 300 Protestler sind noch viel zu wenig, aber mit Sicherheit sind unter den leisen Leuten, die nichts sagen die meisten, die auch nicht mit Merkels Politik einverstanden sind. dass da ein Viertel einschlägig aussehender junger Männer waren , deutet schon genügend darauf hin, wessen Politik Merkel macht eigentlich. Für uns .. sicher .. nicht.. die Leute wurden abgedrängt offensichtlich durch Beamte, um das Bild nicht zu stören, dass Merkel ja so beliebt ist. Das noch plus die sicherheitshalber installierten Auserlesenen vorne im Blickfeld .. ist das widerlich , sorry .
    Und natürlich sind dass ja angeblich immer noch nur Ostdeutsche, die Merkel hinterherreisen mit Bussen .. lach ..

  3. Wunderbare Bilder der Hoffnung, aber auch der Verzweiflung: besonders das mit dem Sonnenbankschwuchtelminister und der Mundwinkelnachuntenentgleiserin. Man schämt sich und hofft, dass diese Personen bald entsorgt werden.

  4. Merkel entsorgen 🙂 🙂 🙂

    Auch Ulm ist vielfältig und bunt, linksversifft und am Ar***! Bereits Anfang 2000 musste ich bei Besuchen nach Anbruch der Dunkelheit regelmäßig zu meinem Auto eskortiert werden (4 – 5 Leute Begleitung), wenn ich in der Innenstadt geparkt hatte… Es hieß schon damals, Ulm hätte „ein massives Problem mit Jugendbanden…“ Heute weiß ich ganz konkret, welche gemeint sind…

  5. Weil Merkel eine so „gute“ Politik macht, wollen offenbar viele Demonstranten, dass eine Straße nach der „größten Kanzlerin aller Zeiten“ benannt wird. Auf zahlreichen Plakaten stand der Name der Straße: „Merkel-muss-weg“. satire

  6. Hansestadt Lübeck sucht beherzten Passanten:

    Polizeidirektion Lübeck
    POL-HL: HL-Innenstadt-Breite Straße Schrangen / Widerstand-Gefangenenbefreiung
    21.09.2017 – 15:22

    Lübeck (ots) – Am gestrigen Mittwochabend (20.09.) wurden Polizisten in die Breite Straße geschickt, da sich offenbar sogenannte Punker an einem abgestellten Funkwagen unberechtigt aufhielten und nach Aussage der Anruferin „zu schaffen“ machten. Die Beamten des parkenden Streifenwagens waren in einem Bekleidungsgeschäft zu einem Einsatz gerufen worden. Am Ende wurden die Polizisten respektlos behandelt, beleidigt und fertigten hierzu Ermittlungsverfahren, aber auch hinsichtlich des Widerstandes und der versuchten Gefangenenbefreiung.

    Die Beamten des 1. Polizeireviers stellten gegen 19.10 Uhr zwar mehrere Punker direkt am Wagen fest, konnten aber keine offensichtlichen Beschädigungen feststellen. Während sich die Beamten sich das Fahrzeug ansahen, schrien die Anwesenden anlasslos und zeigten sich respektlos und beleidigten sie. Dieses führte abschließend dazu, dass die Gruppe (8) von den eingesetzten Beamten einen Platzverweis für die Breite Straße erhielt. Ein 14-jähriger Lübecker aus der Gruppe beleidigte die Beamten. Er muss sich in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Ebenfalls beleidigte ein 32-jähriger Lübecker die Beamten. Bei der Personalienfeststellung zeigte er sich aggressiv und versuchte nach den Polizisten zu treten und zu schlagen. Um dieses zu unterbinden wurden ihm Handfesseln umgelegt. Zeitgleich versuchte eine 45-jährige aus der Gruppe heraus den vorläufig Festgenommenen zu befreien. Dabei trat sie auf einen Beamten ein und versuchte den Punker wegzuziehen.

    Ein beherzter Passant eilte den Polizisten zur Hilfe und hielt die Frau fest, so dass die Maßnahmen fortgesetzt werden konnten. Kurz darauf trafen weitere Funkwagen als Verstärkung ein und der helfende Mann ging weiter.

    Auch die Feststellung der Personalien bei der Frau war nun durch ihr strafbares Handeln erforderlich geworden. Dieses wollte sie nicht und sperrte sich gegen alle Maßnahmen, ballte ihre Fäuste gegen die Beamten und letztendlich versuchte sie, aber auch der zuvor festgenommene Mann, die Beamten anzuspucken.

    Abschließend führte es alles Handeln dazu, dass das Pärchen in Handfesseln und notwendig gewordenen Spuckschutzhauben zum Polizeigewahrsam gefahren wurde. Dort führten die Beamten alle polizeilichen Maßnahmen durch und gegen 22.00 Uhr konnten beide wieder entlassen werden.

    Die Ermittlungen hinsichtlich der Beleidigungen, Widerstände und der versuchten Körperverletzungen und Gefangenenbefreiung führt das 1. Polizeirevier in Lübeck. Die Ermittler bitten den Passanten, der so beherzt den Beamten half, dass er sich telefonisch unter der Rufnummer 0451-1310 meldet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/3741682

  7. Sollte ein Wunder geschehen und die AfD kommt auf 20%, kann ich mir nur schwer vorstellen, das es noch zu einer Regierungsbildung kommen wird. 20% für AfD würde bedeuten, dass es für Jamaika – Schwarz – Gelb – Grün nicht mehr reicht. Zu einer schwachen Schwarz/Roten Koalition würde es dann auch nicht mehr kommen. Das würde die 2.Reihe aus CSU und CDU nicht mehr mit machen. Neuwahlen wären möglich mit neuen Köpfen bei CDU/CSU.

  8. Heute wird noch mal richtig gegen die AfD georgelt. Der Spiegel hat eine Geschichte über eine AfD-Kandidaten aus Hamburg im Angebot, die gerichtlich belangt wird, weil sie einen Polizisten mit einem Fußtritt verletzt hatte. Ein Herr Güllner darf auf welt-online und faz.net verbreiten, dass die AfD und ihre Wähler „durch und durch rechtsradikal, vom Programm bis zu den Wählern“. Und er prophezeit, dass die AfD sich zerlegen wird.

    Das mag alles so sein. Aber Herr Güllner scheint die Gründe für den Aufstieg der AfD zu vergessen. Ich fasse die wesentlichen Punkte zusammen:

    – In der Eurokrise haben alle im Bundestag vertretenen Parteien die flagrante Verletzung des Maastrichter Vertrages abgesegnet. Sie sind damit für uns und die nächsten ein, zwei Generationen unabsehbare Risiken eingegangen und haben alle vorherigen Versprechen gebrochen.

    – Die Flüchtlingskrise hat zu einem Regierungsversagen auf ganzer Linie geführt und wurde durch das persönliche Versagen der Kanzlerin überhaupt erst masssiv verschärft. In der Folge sind unkontrolliert Menschen aus dem arabischen und afrikanischen Kulturraum zu uns hineingeströmt. Darunter etliche Verbrecher und sehr viele unqualifizierte junge Männer, die erkennbar viele Jahre von unseren Steuergeldern und Sozialabgaben leben werden. Dabei sind die Lasten aus dem zu erwartenden Familiennachzug noch gar nicht enthalten. Die Größenordnung dürfte jährlich mindestes 20 Mrd. Euro, eher über 30 Mrd. Euro liegen. Diese Zahlen sind nicht von rechtsradikalen Wählern der AfD sondern von Wolfgang Schäuble, Bundesfinanzminster, verbreitet worden. Andere Schätzungen, wie von den Professoren Sinn und Raffelhüschen liegen in ähnlicher Größenordnung oder sogar noch darüber.

    – Die Medien, vor alle die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten sowie die überregionalen, regionalen und lokalen Tageszeitung sowie die Mehrzahl der Wochenmagazine versuchen schon seit Jahren, masssiv aber seit Beginn der Flüchtlingskrise, die öffentliche Meinung massiv zu beeinflussen, oft sogar zu manipulieren. Dazu gibt es inzwischen sogar wisssenschaftliche Untersuchungen, die diesen Verdacht erhärtet haben. Durchgesetzt hat sich in den Medien eine Art Neusprech, bekannt als „politische Korrektheit“. Insbesondere werden kriminelle Vergehen hier lebender Ausländer und deutscher Staatsangehöriger mit ausländischen Wurzeln verschleiert oder verharmlost. Kritik an dieser geschönten Dauerbeschallung wird als rechtsextrem, rechtsradikal oder einfach rechts diffamiert. Es hat so untadelige Menschen wie die Professoren Lucke und Sieferle getroffen. Ersterer wurde durch die Gründung der AfD mit erkennbar liberal-konservativer Ausrichtung zur persona non-grata – erinnert sei an einen Zwischenfall, wo alkoholisierte Fußballfans Prof. Lucke unter Beschimpfungen aus einem Zug gedrängt haben. Prof. Sieferle wiederum wurde noch nach seinem Tod Opfer einer perfiden Kampagne mit dem Ziel sein wissenschaftliches Spätwerk interessierten Lesern zu unterschlagen (u.a. Manipulation einer sog. „Bestseller-Liste“).

    Nun stehen wir am Vorabend einer Wahl und können uns entscheiden, zwischen den Altparteien deren Versagen in elementaren staatspolitischen Bereichen dokumentiert ist, die aber trotzdem nicht müde werden, uns ein immer schöneres Morgen zu versprechen, und einer neuen Kraft, die zumindest den Vorteil hat, den Unmut, nein: die Wut der Wähler in die Parlamente zu tragen und dort hörbar zu machen. Und wenn das rechtsradikal ist, dann bin ich eben rechtsradikal.

  9. Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: „Angela Merkel handelt vollkommen irrational“

    Herr Maaz, Sie haben im Oktober davon gesprochen, dass Angela Merkel „von allen guten Geistern verlassen“ sei. Die Flüchtlingskrise und die Kritik an Merkels Politik haben sich seitdem extrem zugespitzt. Wie lautet Ihr Urteil heute?

    Hans-Joachim Maaz: Mittlerweile ist es noch deutlich schlimmer geworden. Ich würde ihr Verhalten als vollkommen irrational bezeichnen, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

    Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei – all das scheint sie nicht zu kümmern.
    ➡ Sie beharrt auf ihrem Standpunkt.
    ➡ Ihr Verhalten wird immer trotziger.
    ➡ Wie Merkel sich derzeit verhält – irrational und nicht einsichtig – lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat.

    Wie erklären Sie sich das?

    Merkel ist der Prototyp eines Menschen der hochgelobt und hochgepusht wurde. Gleichzeitig gibt es bei ihr eine narzisstische Grundproblematik …

  10. Die deutsche Regierung hetzt die von ihr selbst eingeladenen Invasoren gegen das eigene, also das deutsche Volk auf. Pfui Deibel!

  11. Ausgerechnet eine Stasi-Verbrecherin soll das Internet zensieren. Natürlich im Auftrag vom Hobbit-Minister.

  12. Jetzt werden schon die Muslems bei Wahlveranstaltungen von Merkel auf das Deutsch Volk angesetzt.
    Diese Frau hat sowas von fertig, sie ist nur noch ein Schatten ihrer selbst, Pfui Deubel.

  13. Es wird Alles nichts nützen, Deutschland wird die nächste Zeit das Unheil noch ertragen müssen, auch wenn die Wähler anders entscheiden werden (würden), wird es es eben passend gemacht. Erst wenn der letzte Pennmichel sich den Schlaf aus den Augen gewaschen hat und er merkt dass Alles zu spät ist wird das Jammern groß sein, aber nutzlos. Momentan kann man nur hoffen, dass die AfD dritt größte Kraft wird und die begangenen Verbrechen der jetzigen und künftigen Regierung lautstark hinaus posaunt, um den letzten Zögling überzeugen, kann sich vielleicht in 4 Jahren Etwas ändern. Schade.

  14. ich habe gestern im Livestream den Auftritt von Merkel in München gesehen.Da wurde aber sehr laut gegen Merkel gepfiffen.
    Im“ Münchener-Merkur“ ist zu lesen,dass mindestens 50% der Besucher gegen Merkel gepfiffen und gebrüllt haben.
    Die Überschrift lautete:“Merkel gnadenlos ausgepfiffen“!
    Und das im beschaulichen Bayern..
    Man kann also nicht mehr behaupten,dass nur die Ossis gegen Merkel rebellieren!

    Wenn Merkel morgen 10% gegenüber 2013 verliert.wird es auch in der CDU rumoren..
    Im Augenblick liegt die CDU/CSU bei 34% lt. aktuellster Umfrage..Dies sind schon fast 8 % weniger,als diese 2013 erreicht haben.
    Da ist noch einiges an Luft nach unten,oder??

  15. Dr. Michael Ley:

    <[…] und das steht in der österreichischen und deutschen Verfassung drin: die Regierungen haben die Aufgabe, die [eigene] Kultur zu schützen. Im Paragraph 16a des deutschen Grundgesetztes steht drin, über die Zusammensetzung des deutschen Volkes entscheidet der Souverän. Frau Merkel schein das überlesen zu haben, ich glaub sie hat noch nie in ihrem Leben das Grundgesetz gelesen. Also sie hätte, um diese Grenzen zu öffnen, eine Volksentscheidung machen müssen, zumindest das Parlament befragen müssen. Also wir haben wir hier mittlerweile Regierungen, die Recht brechen in einem Umfang, wie es eigentlich nach '45 nicht mehr passiert ist. Das sind Rechtsbrüche, das sind keine Kavaliersdelikte. Also, Frau Merkel ist eine Schwerstverbrecherin! [Applaus]

    https://www.youtube.com/watch?v=tGib3KJ5Plw (Ab 36:00)

  16. Die böse Zarin Merkel in Barbie-Pink, ein Grellrosa(Magenta) das „warmen“ Farbtypen eh nicht steht. Wollte sie mit diesem Farbton Rosa Harmlosigkeit vorgaukeln u. Mitgefühl hervorrufen?
    http://www.swp.de/imgs/04/2/3/6/6/9/1/9/1/AFP_SO37R-f3e9c1a7457c9b72.jpeg
    Ihre Zofen, äh Assistentinnen für Frisur, Make-up, Klamottenwahl u. Schneiderinnen sind Nieten, hihihi!.
    http://www.swp.de/imgs/04/2/2/1/6/9/9/4/6/tok_5e25e48ab47cf505a9930ec40a79bc61/w592_h400_x777_y289_14966C0005EC9F04-262d01f07bf82dcd.jpeg

  17. @ Lucky Fredi 23. September 2017 at 10:24

    Schätzelche,
    kauf´ mir Bitcoins ab,
    dann wirst du reich,
    dann musst du nicht Zeit verplempern, um Idioten zu suchen,
    dann geht die Post ab!

  18. 21.09.2017 – 11:33

    Marburg-Biedenkopf – Mann schlägt mit Schirm zu

    Marburg: Nach einem Vorfall, der sich bereits am Donnerstagnachmittag, 14. September ereignet hat, ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung und sucht Zeugen. Ein etwa 25 bis 30 Jahre alter, zirka 185 cm großer Mann mit dunklem Teint schlug gegen 15.30 Uhr grundlos mit einem karierten Regenschirm in der Straße „Zwischenhausen“ auf den Unterarm eines sehbehinderten Schülers. Einen weiteren Schüler drückte der rabiate Mann gegen die Hauswand. Zeugen, die nähere Angaben zu dem Verdächtigen und dem Vorfall machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3741286

  19. Ein Grund Stolz auf die AfD zu sein. In Pirna versuchte das Establishment einen Auftritt von Frauke Petry und Vera Lengsfeld mit DDR Methoden zu verhindern. Die Kreativität der AfD hat ihnen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht
    In Pirna ging die Stadt so weit, das Bürgerforum mit Petry 36 Stunden vor Beginn zu verbieten. Die Turnhalle, wo es stattfinden sollte, wäre nur für„sportliche“ Zwecke nutzbar. Zwar hatte die CDU zuvor mindestens drei Mal diese Halle für politische Veranstaltungen nutzen können, ob es dafür eine Sondergenehmigung bedurfte, wie sie die Unternehmer hätten beantragen sollen, ist nicht bekannt. Sicher ist aber, dass es zu DDR-Zeiten eine beliebte Methode war, mit Hilfe des Baugesetzbuches oder der Brandschutzordnung Druck auf Kirchgemeinden auszuüben, Veranstaltungen, die dem Staat nicht passten, abzusagen.
    http://vera-lengsfeld.de/2017/09/22/ein-kleiner-sieg-ueber-den-demokratieabbau/#more-1740

  20. Das ist die schöne neue Weltordnung, wir wachsen zusammen, und verschmelzen, dass schließlich selbst die Merkel nur noch unter massiven Polizeischutz, und handverlesenen Analphabeten reden kann. Statt einzusehen, dass sie fast alles falsch macht, bleibt sie ihre Linie treu, oder vielleicht ist sie wirklich nur eine Marionette.

  21. Es ist Zeit für einen Wechsel, es ist Zeit für die AfD!

    Möglichst viele Politikeraffen der Altparteien müssen dem Arbeitsmarkt zugeführt werden.

  22. SPD-Mann Güllner hetzt nochmal am letzten Tag vor der Wahl gegen die AfD

    Forsa-Chef Manfred Güllner : „Die AfD wird sich zerlegen“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/forsa-chef-manfred-guellner-die-afd-wird-sich-zerlegen-15212647.html

    Manfred Güllner Forsa-Chef prophezeit AfD ähnliches Schicksal wie der NPD
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168953120/Forsa-Chef-prophezeit-AfD-aehnliches-Schicksal-wie-der-NPD.html

    Im Kommentar Bereich gibt es wie üblich deutlichen Widerspruch

  23. Der schleimige Schäuble Schwiegersohn dürfte natürlich auch nicht fehlen und mußte wie ein Köter hinterher Dackeln.
    Morgen gibt’s die Quittung auf dem Wahlschein.

  24. Plakaten stand der Name der Straße: „Merkel-muss-weg“. satire

    lorbas 23. September 2017 at 10:38
    Hansestadt Lübeck sucht beherzten Passanten:
    Polizeidirektion Lübeck
    POL-HL: HL-Innenstadt-Breite Straße Schrangen / Widerstand-Gefangenenbefreiung
    21.09.2017 – 15:22
    Lübeck (ots) – Am gestrigen Mittwochabend (20.09.) wurden Polizisten in die Breite Straße geschickt, da sich offenbar sogenannte Punker an einem abgestellten Funkwagen unberechtigt aufhielten und nach Aussage der Anruferin „zu schaffen“ machten. Die Beamten des parkenden Streifenwagens waren in einem Bekleidungsgeschäft zu einem Einsatz gerufen worden. Am Ende wurden die Polizisten respektlos behandelt, beleidigt und fertigten hierzu Ermittlungsverfahren, aber auch hinsichtlich des Widerstandes und der versuchten Gefangenenbefreiung.
    Die Beamten des 1. Polizeireviers stellten gegen 19.10 Uhr zwar mehrere Punker direkt am Wagen fest, konnten aber keine offensichtlichen Beschädigungen feststellen. Während sich die Beamten sich das Fahrzeug ansahen, schrien die Anwesenden anlasslos und zeigten sich respektlos und beleidigten sie. Dieses führte abschließend dazu, dass die Gruppe (8) von den eingesetzten Beamten einen Platzverweis für die Breite Straße erhielt. Ein 14-jähriger Lübecker aus der Gruppe beleidigte die Beamten. Er muss sich in einem Ermittlungsverfahren verantworten. Ebenfalls beleidigte ein 32-jähriger Lübecker die Beamten. Bei der Personalienfeststellung zeigte er sich aggressiv und versuchte nach den Polizisten zu treten und zu schlagen. Um dieses zu unterbinden wurden ihm Handfesseln umgelegt. Zeitgleich versuchte eine 45-jährige aus der Gruppe heraus den vorläufig Festgenommenen zu befreien. Dabei trat sie auf einen Beamten ein und versuchte den Punker wegzuziehen.
    Ein beherzter Passant eilte den Polizisten zur Hilfe und hielt die Frau fest, so dass die Maßnahmen fortgesetzt werden konnten. Kurz darauf trafen weitere Funkwagen als Verstärkung ein und der helfende Mann ging weiter.
    Auch die Feststellung der Personalien bei der Frau war nun durch ihr strafbares Handeln erforderlich geworden. Dieses wollte sie nicht und sperrte sich gegen alle Maßnahmen, ballte ihre Fäuste gegen die Beamten und letztendlich versuchte sie, aber auch der zuvor festgenommene Mann, die Beamten anzuspucken.
    Abschließend führte es alles Handeln dazu, dass das Pärchen in Handfesseln und notwendig gewordenen Spuckschutzhauben zum Polizeigewahrsam gefahren wurde. Dort führten die Beamten alle polizeilichen Maßnahmen durch und gegen 22.00 Uhr konnten beide wieder entlassen werden.
    Die Ermittlungen hinsichtlich der Beleidigungen, Widerstände und der versuchten Körperverletzungen und Gefangenenbefreiung führt das 1. Polizeirevier in Lübeck. Die Ermittler bitten den Passanten, der so beherzt den Beamten half, dass er sich telefonisch unter der Rufnummer 0451-1310 meldet.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43738/3741682

    Punker und Salafisten sind so ziemlich der widerlichste Bodensatz, den es überhaupt in Deutschland gibt.

    Leider lungern in vielen Städten immer noch viel zu viele dieser Punker offen auf Straßen und Plätzen herum und belästigen Passanten.

  25. @Thomas116 23. September 2017 at 10:58
    Allein durch den Einzug von AfD und FDP verlieren alle im Bundestag vertretenen Parteien Sitze, selbst wenn sie wieder die gleichen Prozentwerte wie 2013 erringen.

  26. Ein junger Syrer hielt ein Plakat der CDU in die Luft. Auf die Frage, ob er wisse, was auf dem Plakat stehe, antwortete er in gebrochenem Deutsch, dass er nicht lesen könne.

    Es heißt es also künftig nicht mehr Jubelperser, sondern Jubelsyrer.

  27. alexandros 23. September 2017 at 10:56

    Ein Grund Stolz auf die AfD zu sein. In Pirna versuchte das Establishment einen Auftritt von Frauke Petry und Vera Lengsfeld mit DDR Methoden zu verhindern. Die Kreativität der AfD hat ihnen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht
    In Pirna ging die Stadt so weit, das Bürgerforum mit Petry 36 Stunden vor Beginn zu verbieten. Die Turnhalle, wo es stattfinden sollte, wäre nur für„sportliche“ Zwecke nutzbar. Zwar hatte die CDU zuvor mindestens drei Mal diese Halle für politische Veranstaltungen nutzen können, ob es dafür eine Sondergenehmigung bedurfte, wie sie die Unternehmer hätten beantragen sollen, ist nicht bekannt. Sicher ist aber, dass es zu DDR-Zeiten eine beliebte Methode war, mit Hilfe des Baugesetzbuches oder der Brandschutzordnung Druck auf Kirchgemeinden auszuüben, Veranstaltungen, die dem Staat nicht passten, abzusagen.
    http://vera-lengsfeld.de/2017/09/22/ein-kleiner-sieg-ueber-den-demokratieabbau/#more-1740

    =======================================
    Suuuuuuper!
    Man muss die Bessermenschen mit ihren eigenen Waffen schlagen.

  28. Achmed Schachbrett 23. September 2017 at 10:38
    Die Lückenpresse schmeißt noch mal alles gegen die AfD
    https://www.wa.de/politik/forsa-chef-afd-wird-sich-im-bundestag-selbst-zerlegen-zr-8711242.html
    Morgen werden beide Kreuze bei der AfD gemacht ob es der CDU etc. passt oder nicht!
    —————————————————————————————————————————-

    Güllner von Forsa ist ein Linksfaschist allererster Güte! J. Augstein lässt grüßen. Das der Typ ein „Meinungsforschungsinstitut“ führen darf, spottet jeder Beschreibung. Morgen 18 Uhr wird ihm das Frühstück wieder hochkommen.

  29. Wenn auch der Wahlkampf in die heiße Endphase läuft,
    hier noch ein Fundstück, das die falsche Fratze der CDU wiederspiegelt!!!

    /www.mimikama.at/volksverpetzer/cdu-asyl-1991/

  30. # PI Mod
    Was soll diese Scheixxe:


    LuckyFredi 23. September 2017 at 10:24
    Viele G?h?imniss? werden jetzt mittels einer „Brows?r-Erw?it?rung“ off?nbart. ?
    D? tut sich w?s! ?

    Da ist doch was faul dran.

    MOD: Ja, ist Mist, wir haben das Problem beseitigt. Danke!

  31. #PI Mod
    Was soll diese Scheixxe:
    ————————–
    LuckyFredi 23. September 2017 at 10:24
    ——————————————
    Da ist doch was faul dran.

  32. In Ulm waren im Gegensatz zu den vorherigen Veranstaltungen von Merkel wenige Burka-, Tschador-, oder Kopftuchträgerinnen unter den Zuschauern. Dafür aber auffällig viele südländische junge Männer. Ungefähr ein Viertel der Zuschauer waren Ausländer.

    Das schöne Ulm ist seit knapp 20 Jahren, seit mindestens 1999, also auch schon vor Merkels endgültiger Flutung mit Moslems – sie hätte es also wissen müssen, wie der Islam Deutschland verheert – , ein rabiat toxisches Islamnest. Hier eine blitzschnelle Übersicht über die letzten 20 Jahre Ulm, Anlesen reicht:

    https://www.google.de/search?q=ulm+islamisten

    Ein junger Syrer hielt ein Plakat der CDU in die Luft. Auf die Frage, ob er wisse, was auf dem Plakat stehe, antwortete er in gebrochenem Deutsch, dass er nicht lesen könne.

    Ein Bekannter war just in HH beim Merkel-Spektakel in der Fischauktionshalle. Das für ihn Auffälligste: Massen von Lohnarbeitern, die allen Anwesenden, kaum daß sie in der Halle waren, die hier inzwischen allseits bekannten Merkel-PR-Schilder in die Hand drückten mit der Aufforderung, sie zu schwenken und hochzuhalten. Genau wie in Ulm. Auch auffällig: Die gezielte Suche nach Ausländern aus Islamien, also wahlweise Kopftüchern oder Finsterbartsüdländern für die Schildchenschwenkkampagne. Da die aber – warum wohl, hihi – in die Fischauktionshalle nicht reingelassen wurden, wurden die Schilder Senioren aufgenötigt.

    Das HH-Asylantenblatt hatte einen Livestream. Da konnte man die CDU-Schildverteiler-Hostessen wunderbar in Aktion sehen. Hier in diesem Kurzvideo ab 0:53 ist so eine Plakataufnötigerin mit ihrem Packen zu besichtigen:

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article211990997/Angela-Merkels-Ankunft-in-Hamburg.html

  33. „Dafür aber auffällig viele südländische junge Männer. Ungefähr ein Viertel der Zuschauer waren Ausländer. (…) Aufgebrachte Moslems zeigten laut ihre Ablehnung gegenüber den Merkel-Kritikern.“

    Das ist auch in Zukunft sicher sehr nützlich für die jeweiligen Regimes.
    „Aufgebrachte“ Moslems, die vor Gewalt gegen Deutsche, die ihre Rechte geltend machen, nicht zurückschrecken- im Gegenteil.
    Man könnte ja fast meinen, die Regierung züchtet sich eine ganz neue Einheit der Exekutive…

  34. Ich hoffe sehr, dass dies die letzte BT-Wahl sein wird, bei der so viele (durch Systempresse, MSM und GEZ-Lügner) un- oder falschinformierte Wähler ihre Stimme abgeben.

    Diesmal sind es anscheinend noch viel zu viele, die diesen verlogenen, systemtreuen und dauergutmenschelnden Meinungsmachern aus Politik und Presse Glauben schenken.

    Leider müssen wir alle die teure Zeche dafür zahlen: noch mehr islamisierte, afro-orientalische „Flüchtlinge“, noch mehr teure und sinnlose Banken-/Euro- und Klimarettung, noch höhere Strom-/Energiekosten, noch mehr Alters- und Kinderarmut, noch mehr rotgrüne Bildungswüsten, noch mehr Gederblödsinn und noch vier weitere Jahre linksgrün vermerkelte CDSU, grüne „Spitzenpolitiker“ wie Roth, KGE und Conchita Hofreiter und (leider wieder!) die Koalitionshuren von der FDP im deutschen Bundestag!

    Ich geh kotzen!?

  35. (Photo) ‚Merkel, bitte verlassen(?) sie unser Land‘

    … allah Entschuldiger & dhimmi(‚geschützt‘ vor allah Selbst) quran.com/9/29 merkill ist auch Deutsche

    -> Verräter merkill vor Gericht stellen 🙂

  36. Habe gerade gelesen, dass Merkel sogar im bunten München augepfiffen und ausgebuht wurde, DANKE an die Bayern!!!

  37. Tritt-Ihn 23. September 2017 at 09:29
    Mandats-Rechner.
    Sitzverteilung bezogen auf die INSA-Umfrage vom 22.9.
    Union: 34 Prozent= 254 Sitze (aktuell 309 Sitze)
    SPD: 21 Prozent= 156 Sitze (aktuell 193 Sitze)
    Grüne: 8 Prozent= 60 Sitze (aktuell 63 Sitze)
    FDP: 9 Prozent= 67 Sitze (aktuell 0 Sitze)
    Linke: 11 Prozent= 82 Sitze (aktuell 64 Sitze)
    AfD: 13 Prozent= 97 Sitze (aktuell 0 Sitze)
    _________________________
    Die Union würde mit 55 Mandaten die höchsten Verluste erleiden.
    Die Abgeordneten können sich bei Merkel bedanken.
    ————————————————————————————————

    Das werden die Abgeordneten auf jeden Fall! Sie müssen nämlich vom wohligen Berlin zurück in die graue Provinz. Das wird sich sicher nicht jeder CDU´ler gefallen lassen. Der nächste CDU Parteitag könnte lustig werden. 11min klatscht da keiner mehr am Stück!

  38. Wissen Sie was auf dem Schild steht:
    Nein, ich kann nicht lesen ….

    „Geil!“
    Drückt ihm ein Schild in die Hand, wo drauf steht:
    Ich werde von Merkel bezahlt, wenn ich mit diesem Schild herum renne ….

    Typische DDR-Methoden!
    Da kennt sich Merkel aus, aber von Politik für ihr eigenes Volk,
    für das sie gewählt wurde, hat sie Null Ahnung.

    Den Schuh den sie sich anzieht, das es Deutschland so gut geht wie noch nie,
    ist eine Fehlinformation, da Merkel den Geringsten Anteil mit ihrer Politik, dazu beigetragen hat.

    Diejenigen die dafür verantwortlich sind, dass es Deutschland so gut geht,
    sind unsere tüchtigen und“innovativen Unternehmer“mit ihren „fleißigen Mitarbeiter/innen.“
    Die finanzieren Merkel’s unverantwortliche Politik, ansonsonsten wäre das gar nicht möglich!
    Die Menschen müssen das hart verdiente Geld was sie verdient haben, für die krankhaften Visionen von
    Merkel opfern, dass in Deutschland bitter nötig wäre, für die eigene Bevölkerung, und für die
    katastrophalen Verhältnisse unserer Infrastruktur, mit samt seiner von Merkel neu entdeckten
    Digitalisierung, wo Deutschland noch hinter dem Mond lebt, dank unserer zurückgebliebenen Politiker.
    Wofür die Politik verantwortlich ist!

    Wenn ich mir diese ganzen Desinformationen von Merkel zu Gemüte führen, komme ich zu dem
    Ergebniss:

    „Das ich in einem Land Lebe, wo ich nicht gut und gerne Lebe!“

    Wie es Merkel in ihrer blödsinnigen Wahlpropaganda gegenteilig verbreitet.

    Was hat Merkel in ihrer 12jährigen Regierungszeit eigentlich positives gemacht?
    Das Einzige wofür wofür sie bekannt ist, Probleme Aussitzen, und wenn tatsächlich Entscheidungen
    angefallen sind, haben sie im Chaos geendet, oder zu Lasten der Bevölkerung.
    Dafür war und ist Merkel bekannt …. und wir Deutschen wurden durch die absurde Merkel-Politik,
    wieder zum Buhmann Europas ….

    Das ist das verheerende Ergebnis der Merkel-Politik!

    Darum und jetzt erst recht:
    A f D wählen!

    Die Einzige Alternative für Deutschland ….
    für eine bessere Zukunft für Deutschland, und für unsere Kinder.

  39. @ olle 23. September 2017 at 10:53

    Gottkönigin hat Volk, Sie liebt Fremdvolk, das Ihr huldigt!

    Sure Angela 5,54
    Ihr Gläubigen! Wenn sich jemand von euch von seiner Religion abbringen läßt (und ungläubig wird, hat das nichts zu sagen). Angela bringt (zum Ersatz dafür) Volk, welches Sie liebt, und das Angela liebt; Leute die den Gläubigen gegenüber demütig sind, jedoch den Kuffar ihre Macht hart fühlen lassen, und die um Angelas willen kämpfen/Dschihad leisten und sich (dabei) vor keinem Tadel fürchten. Das ist die Huld/Gnade Angelas; Sie gibt sie, wem Sie will. Angela umfaßt (alles) und weiß Bescheid.
    http://www.ewige-religion.info/koran/

  40. Apropos Ulm:

    „Wird Neu-Ulm zur Hochburg des Islamismus?
    Ulm und Neu-Ulm sind als angeblich „größte Brutstätte“ für Terroristen in Deutschland berühmt geworden.“

    http://www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Wird-Neu-Ulm-zur-Hochburg-des-Islamismus-id20265211.html

    Ulm findet ja auch im CIA-Plan(spiel) Erwähnung:

    „Der CIA-Chef machte damit die Zusammenfassung einer von uns schon am 3. April 2008 zitierten CIA-Studie aus dem Frühjahr 2008 über Globalisierung, Migration und drohende Bürgerkriege
    zum ersten Mal öffentlich. In der von KOPP EXKLUSIV schon im April vorgestellten CIA-Studie wird die »Unregierbarkeit« vieler europäischer Ballungszentren »etwa um das Jahr 2020 herum«
    prognostiziert. In Deutschland fallen darunter angeblich: Teile des Ruhrgebietes (namentlich erwähnt werden etwa Dortmund und Duisburg), Teile der Bundeshauptstadt Berlin, das Rhein-Main-Gebiet, Teile Stuttgarts, Stadtteile von Ulm sowie Vororte Hamburgs.

    Ähnliche Entwicklungen sieht die CIA für den gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien. Die Studie spricht von »Bürgerkriegen«, die Teile der vorgenannten Länder »unregierbar«cmachen würden. „

  41. etwas OT, da über Sigmar Gabriel. Voll krass, der meinte es ernst:
    https://deutsch.rt.com/programme/der-fehlende-part/57722-echte-nazis-im-reichstag-sigmar-gabriel/
    Das Geschichtsbewusstsein der AfD ist aber nach meiner Beobachtung nicht ‚die Nazis waren gut‘, sondern die ‚Nazis waren unsere Schande aber unsere Geschichte besteht nicht nur aus 12 Jahren Nazizeit‘. 180° Wende ist die anderen Jahrhunderte entsprechend ihrer Bedeutung nicht länger zu vernachlässigen. Und der ‚Denkmal seiner Schande‘ Sager von Bernd Höcke bezieht sich aus dieser Sicht auf das Holocaustmahnmal in Berlin und leugnet damit weder den Holocaust noch dass dieser eine Schande des Landes ist. Es könnte dort ja auch ein Denkmal von Rudolf Diesel, Bach, Luther oder Kant stehen.
    Aber es will halt in bestimmte Köpfe nicht hinein.
    Die AfD kann bzw. muss frau_man als aufrechte(r) Demokrat(In) und Nazihasser(In) also durchaus in den Bundestag wählen.

  42. In Ulm waren im Gegensatz zu den vorherigen Veranstaltungen von Merkel wenige Burka-, Tschador-, oder Kopftuchträgerinnen unter den Zuschauern. Dafür aber auffällig viele südländische junge Männer. Ungefähr ein Viertel der Zuschauer waren Ausländer.

    Das macht gerade im www die Runde und empört viele.

  43. Babieca 11:21:
    Ein Bekannter war just in HH beim Merkel-Spektakel in der Fischauktionshalle. Das für ihn Auffälligste: Massen von Lohnarbeitern, die allen Anwesenden, kaum daß sie in der Halle waren, die hier inzwischen allseits bekannten Merkel-PR-Schilder in die Hand drückten mit der Aufforderung, sie zu schwenken und hochzuhalten.
    ———————–
    Selbst im „Hamburg-Journal“ von NDDR3 gab der Reporter zu daß das Publikum in der mit „beachtlichen“ 2500 Personen ausgefüllten Fischauktionshalle „ausgesucht“ war. 2500 Claqueure in ihrer – leider – Geburtsstadt. Das sagt schon alles. Man war halt unter sich…
    Gibt es eigentlich schon einen Ersatzort für die AfD-Wahlparty, nachdem der NDDR das „Hofbräuhaus“ zur Absage gedrängt hatte? Notfalls müssen die im kleinen Kreis im Rathaus feiern oder in meiner Gartenlaube 😉

  44. Merkel und ihre Abnickerbaggage muss weg, auch wenn die AFD nicht in den Bundestag einzieht, was ich nicht glaube – der Protest geht weiter!!!

  45. Da stellt sich Innenminister Herrmann doch glatt auf den Marienplatz und preist München als die sicherste Stadt in ganz Europa an. Das weltoffene Oktoberfest ist inzwischen eine „Oktoberfestung“, rundum eingezäunt, mit Einlasskontrollen und Videoüberwachung. Alle wichtigen öffentlichen Gebäude wie Sozialämter, Kreisverwaltungsreferat und natürlich allen voran und als allererstes das Rathaus sollen massiv mit Sicherheitstechnik, Panikalarm und Security ausgestattet werden. Ein eigener städtischer Sicherheitsdienst soll aufgebaut werden, der vor allem Nachts in den längst identifizierten Problemvierteln patrouilliert. Der Hauptbahnhof als einstige Visitenkarte der Stadt gleicht inzwischen einer Kloake (mind. 5-10 „Vorfälle“/ Tag).
    Ich kann mich nicht erinnern, das dies vor 2015 ein Thema war.
    Im Rathaus sitzen als Oktoberfest- Freibierfressen der „München ist bunt“ – rote Reiter und der schwarze „Seppi“ – die nichts anderes im Kopf haben, als wer von den beiden es zur Wies’n Zeit öfter in die Lokalblätter schafft.
    Ja München ist vielleicht noch die sicherste Stadt in ganz Europa – aber das ist kein Trost, bei dem niedrigen Maßstab der inzwischen angelegt wird.

  46. Im Westen gibzs massive Proteste…im Osten ist Mann schon einen schritt weiter: ..da gibts ein blaues wunder…die Welt schreibt dazu:

    „. STIMMUNG IN OSTDEUTSCHLAND
    Bundeszentrale für politische Bildung „sehr beunruhigt“…. Kurz vor der Stimmabgabe äußern Politikexperten Besorgnis: „Wir können nur hoffen, dass wir am Wahltag nicht unser blaues Wunder erleben“, so Thomas Krüger. Es seien ganz neue Risse in der Gesellschaft entstanden.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article168953349/Bundeszentrale-fuer-politische-Bildung-sehr-beunruhigt.html

  47. Ein junger Syrer hielt ein Plakat der CDU in die Luft. Auf die Frage, ob er wisse, was auf dem Plakat stehe, antwortete er in gebrochenem Deutsch, dass er nicht lesen könne.

    So war das auch in Kappeln. Wer Kappeln kennt, erwartet da alles, aber keine Kopftuchherden. Wie sich doch die Zeiten ändern, mein Lieblingsbild aus Kappeln (man beachte auch die nagelneuen Smartphones, die aufgeklebten blauen Nägel der anmaßenden Kopftücher und das marode Gebiß der Vogelscheuche):

    https://img.abendblatt.de/img/incoming/crop211990759/1073579446-w619-cv4_3-q85/149668004A94CDFC.jpg

  48. Wenn Mutti ihre Memoiren schreiben wird, was sie sehr sehr wahrscheinlich tun wird, dann wird darin eine gehörige Portion an Unglaubwürdigkeit enthalten sein. Eine tolle Karriere endet auf diese Art und Weise. Bedauerlich. Ihre Berater der Think Tanks haben ihr wahrscheinlich etwas anderes erzählt. Tja, deren Memoiren sehen ja auch gut aus. Nur Mutti wird sehenden Auges in die Politikgeschichte als ignorante und vom Volk, zumindest von der Mehrheit des Volkes, gehasste Person eingehen. Helmut Kohl hatte ja schon geäußert das die Merkel nicht einmal mit Messer und Gabel umgehen kann…………..das kommt dann dabei heraus.

  49. „Merkel’s Islamisierung von Deutschland!“

    Merkel ist dabei aus Deutschland gezielt ein anderes Land zu machen ….
    Durch die bewusste Öffnung der Grenzen, und der gesteuerten Invasion von Muslimen in unserem Land,
    ist sie und ihre verwirrte Politikerkaste dabei, aus Deutschland ein Islamisches Land machen zu wollen.

    Das muss zu allem Unglück und Versagen der Merkel-Politik, noch erwähnt werden.

    Merkel will der Deutschen Bevölkerung, ihre Identität, Werte und Kultur berauben, so dass unser
    Land, Deutschland, für die Zukunft nicht mehr als Deutschland erkennbar ist.

    Das sind Merkel’s krankhafte Visionen … wo sie dabei ist, diese in die Tat umzusetzen.

    Merkel m us s weg!

  50. „Vor dem historischen gotischen Münster, dessen Kirchturm mit 161,53 Metern der höchste der Welt ist, wurde auf dem Münsterplatz extra eine Wahlkampf-Arena aufgebaut.“

    Von Rechten erbaut, von Linken zerstört.

    Lawrence von Arabien 23. September 2017 at 11:29

    Schon vor Jahren wußte die FAZ zu berichten, daß man sich heute sogar Demonstranten mieten kann. Wäre z. B. für arbeitsscheue Kuffnucken und Linke eine schöne Hartz-IV.-Aufbesserung.

  51. Nordkorea ist von einem Erdbeben der Stärke 3,4 erschüttert worden, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

    Es sei möglicherweise von einer Explosion verursacht worden, teilte die chinesische Bebenwarte mit.

  52. Selbsthilfegruppe 11:31
    …Ähnliche Entwicklungen sieht die CIA für den gleichen Zeitraum in den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Schweden und Italien.
    ————————————————————–
    Doch nicht in Dänemark ! Die verstärken ihre Grenzüberwachung und die Flensburger SPD-Oberbürgermeisterin versteht das alles nicht…:
    https://www.nordschleswiger.dk/de/nordschleswig-daenemark-politik-deutschland-suedschleswig/nach-kritik-aus-flensburg-justizminister

  53. Nochmals vielen Dank an alle engagierten Patrioten.
    Bei phoenix gibt es wieder betreutes Denken für Feiglinge und Angsthasen.
    Alle warnen sie vor der AfD.

  54. Samstag, 23. Sept. 2017
    Merkel als „Negativfolie“
    „Wut und Hass“ beunruhigen Wahlforscher

    Mit der AfD wird wohl eine rechtspopulistische Partei ins Parlament einziehen. Zwar sehen Forscher die Demokratie grundsätzlich nicht gefährdet, doch die hitzige Stimmung als „Ausdruck von Ohnmacht“ gibt vor allem im Osten Anlass zur Sorge.

    Unmittelbar vor der Bundestagswahl hat sich der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger, besorgt über die hitzige Stimmung vor allem in Ostdeutschland geäußert. „Diese Wut und der Hass, der dieser Tage auf der Straße zu beobachten ist, beunruhigt mich schon sehr“, sagte er der „Berliner Zeitung“. „Ich deute das als Ausdruck von Demütigung und Ohnmacht.“

    PSYCHO-SERMON: VERLIERER u. NEIDER WÄHLEN AfD

    Mit Blick auf das Erstarken der AfD sagte Krüger: „Wir können nur hoffen, dass wir am Wahltag nicht unser blaues Wunder erleben.“ Nach jüngsten Umfragen könnten die Rechtspopulisten mit 11 bis 13% drittstärkste Kraft im Parlament werden.

    Krüger, selbst DDR-Bürger, sagte, viele Ostdeutsche hätten den tiefen Bruch 1989/90 und in den Folgejahren bis heute nicht verkraftet. Und es seien neue Risse in der Gesellschaft entstanden.

    Zwar werde die deutsche Einigung zu Recht als Erfolgsgeschichte erzählt. „Aber dieser Erfolg ist an denen, die da demonstrieren, häufig vorbeigegangen. Viele sind im neoliberalen Transformationsprozess aus der Bahn geraten, und es waren meist jene, die schon in der DDR nicht zu den Oberen gehörten.“

    ➡ Kanzlerin Angela Merkel als Repräsentantin des politischen Systems, als eine, die es geschafft habe, wirke in einer solchen Gemengelage geradezu als „Negativfolie“.

    „AfD wird sich zerlegen“

    Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, erwartet, dass sich die AfD nach ihrem Einzug in den Bundestag rasch zerstreitet. „Die AfD wird sich zerlegen, weil das bei sektiererischen Gruppen vom rechten Rand bisher immer so war“, WOMIT ER NICHT GANZ UNRECHT HAT!!!

    (:::)

    Nach aktuellen, am Freitag veröffentlichten Umfragen steht die SPD bei 21 bis 22%. Die AfD käme auf 11 bis 13%, die Linke auf 9,5 bis 11, die FDP auf 9 bis 9,5 und die Grünen auf 7 bis 8%.

    Realistisch erscheinen vor allem eine große Koalition aus Union und SPD

    oder ein Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen.

    Rund 61,5 Millionen Deutsche(INKL. FAKE-DEUTSCHE) sind zur Wahl aufgerufen.
    http://www.n-tv.de/politik/Wut-und-Hass-beunruhigen-Wahlforscher-article20048598.html

  55. Heute morgen habe ich meine letzte Kiste Flyer verteilt. Die Wahl kann kommen.
    crimekalender 23. September 2017 at 11:11

    Will nachher auch noch mal los. – Des Flyerverteilers größtes Glück: eine Batterie von Außenbriefkästen. Leider ein viel zu seltenes Glück. :-)) Der auf 90 % der Briefkästen angebrachte Abschreckhinweis „Werbung – Nein danke“ o. ä. muß natürlich konsequent ignoriert werden. Sonst wird man ja nie fertig. Außerdem ist es ja keine Werbung, sondern Information. 🙂

  56. Diese Hofschranzen und Systemlinge beklatschen ihren eigenen Untergang. Mann, sind diese Leute peinlich!

  57. gonger 23. September 2017 at 11:37

    Gibt es eigentlich schon einen Ersatzort für die AfD-Wahlparty, nachdem der NDDR das „Hofbräuhaus“ zur Absage gedrängt hatte? Notfalls müssen die im kleinen Kreis im Rathaus feiern oder in meiner Gartenlaube

    🙂

  58. heute schon gelacht ?
    Achtung !, Vorsicht !, große Gefahr !… die Grünen sind in der Nähe ! zur Bundestagswahl einen öffentlichen Lesetest, vor allem für die überzeugten grünen Wähler siehe 4.23 Min. Video … hier klick

  59. Schon ma was vom „umheimlichen Multiplikator“ gehört?
    Dieses Phänomen tritt hier deutlich auf.
    Hauptsächlich tun Menschen die unzufrieden sind, ihre Meinung kund, der riese zufriedene Teil tut das aber nicht.
    Aber diese kleine unzufriedene Gruppe erscheint als Mehrhet, oder zumindest zahlenmäßig relevante Gruppe.
    Und das haben wir hier leider auch, massive Proteste?! Das sind ein paar Hundert im besten Fall, im Vergleich zu den zich zehntausend Wählern in dieser Region keine wirklich nennenswerte Menge.
    Und so wird ein falsches Bild erzeugt und man denkt in der Mitte des Volkes zu stehen.
    Dazu kommt das bline, ungerechtfertige Vertrauen in die AfD und die Hulding jedes AfD’ler der Mal im Wahhlkampf in irgendein Mikro gesprochen hat – das ist dann eben Betriebsblindheit.

  60. wer diesen personifizierten staatstrojaner wählt,ist ein antidemokrat und deutschlandhasser.

    wer für den in papierform gedruckten mundstuhl der systempresse durch kauf am leben hält genauso.

    wählt die linke,die partei wenn schon nicht die afd,aber boykottiert die demokratiesimulation der merkeldiktatur…und deren hurenpresse.

    das ist die letzte chance die demokratie am leben zu erhalten,ab morgen ist sie nach merkelschen verlängerung ihrer dikatur alles schall und rauch.

  61. @ Selberdenker 12:03
    Wahrscheinlich macht sie sich in Gedanken gerade lustig über ihre nützlichen Idioten.

  62. Pedo Muhammad 23. September 2017 at 10:55
    Heute,
    Michael Stürzenberger ?:-)
    https://www.youtube.com/watch?v=g7t_5Qg0Qp8
    http://schnellmann.org/terrorist-number-one.html

    Und die deutschen Verfassungschutzbehörden schauen einfach dabei zu wie sich diese islamische Mördergesinnung zu zehntausenden in Deutschland ausbreitet.

    Aber wenn dann z.B. der Freund einer Nadja Drygalla mal an einem Stand der NPD war, dann fliegt sie sofort aus dem olympischen Ruderkader und auch ihre Karriere bei der Polizei ist vorbei.
    Wobei hingegen in der Berliner Polizei wie Thilo Sarrazin es bereits enthüllte, Migranten mit krimineller Vergangenheit eingestellt wurden.

  63. Wir werden in Deutschland die gleichen zerstörerischen Verhältnisse wie in der Islamischen Welt bekommen

    Nur dieAltparteien- Politiker die für diese Islamisierung verantwortlich sind, wird man dann nicht mehr zur Verantwortung ziehen können für den ausgebrochenen Bürger- und Religionskrieg, weil diese sich dann ins Ausland abgesetzt haben werden oder schon Tod sind. Merkel ist ja auch schon über 60, sie denkt wahrscheinlich, dass die Folgen ihrer Politik ihr nichts mehr ausmachen, wenn sie im Sarg liegt.

    Merkels Poltik ist nichts anderes als nihilistischer Marxismus, für den eine bestehende Werteordnung nicht von Bedeutung ist – die Denke Merkels ist so einfach wie primitv_

    Die Verhältnisse haben sich halt geändert, jetzt ist halt der Islam da, da kann man halt nichts machen.

    Deshalb es hilft nur eines:

    Weg mit dieser unfähigen aber machtgeilen politischen Nichtsnutzin und ihren schmierigen, opportunistischen Vasallen.

  64. Horst_Voll 23. September 2017 at 10:41

    Sie verwechseln da etwas fundamental: das alles hat mit Regierungsversagen nichts zu tun. Das war bereits seit 2001 (UN-Beschluß Resettlement and replacement) geplant und wird konsequent umgesetzt. Zum Austausch des deutschen Volkes gegen zuwandernde Fremdvölker braucht man eine Zerstörung der wirtschaftlichen Lebensgrundlagen des deutschen Volkes, das heißt ihre Leistungsfähigkeit und ihren Wohlstand, und dazu dient die sog. EURO-Rettungspolitik. Wenn das deutsche Volk dann verarmt und entindustrialisiert am Boden liegt ist es einfacher, es durch einwandernde Fremdvölker zu ersetzen. Und genau das verwirklich die Merkel-Regierung.

  65. Die SPD wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden und mit ihr das Meinungsfaschisteninstitut von Gülle Güllner.

    Con Forz(s)a nella caduta!

    Mit Forsa in den Untergang!

    🙂

  66. Spekulatius 23. September 2017 at 11:26

    Das ist starker Tobak, ab Minute 2 sagt diese kranke Gestalt , wir brauchen nicht nur Fachkräfte sondern auch extra noch Menschen die sich in unserem Sozialsystem zu hause fühlen . Da sieht man wie Krank und gegen das Deutsche sind .

  67. „Schwer bewaffnete Polizisten waren überall um den Münsterplatz verteilt.“
    Ein Deutschland, in dem wir gut und gerne Wahlkampf machen ?

  68. NTV:
    A) Realistisch vor allem eine große Koalition aus
    Union u. SPD
    B) Oder ein Jamaika-Bündnis aus Union, FDP u. Grünen

    Ich glaube,
    Merkel wird die FDP dafür belohnen, daß sie ihr schon immer gehorchte u. der AfD Wähler wegschnappte, solche Wähler, die bis zum Schluß wankten, am liebsten gar keinen gewählt hätten. Daher tippe ich auf Union, FDP u. „Grüne“. Gerade auch, weil Merkel schon immer ein Faible für die „Grünen“ hatte.

    Merkel machte zwar seit 2013 viel SPD-Politik, aber einen starken Konkurrenten möchte sie nicht immer am Halse haben; zudem ist die CDU selber SPD.

    Laut „Stern“ wünschten 50% der Deutschen eine Regierungsbeteiligung der „Grünen“.
    http://www.stern.de/politik/deutschland/stern-umfrage–jeder-zweite-waehler-sagt–die-gruenen-sollen-mitregieren-7607744.html

    Welche „Hintermänner_Innen“, außer Merkel & Marionetten, die FDP wiederbelebten, darf man ruhig spekulieren, etwa EU-Regenten, Strippenzieher hinterm großen Teich, Türken oder Scheichs. Da wäre jedenfalls die Lindner-Gattin Dagmar Rosenfeld-Lindner (Stellvertretende Chefredakteurin WeltN24) u. Schwester einer gescheiterten Existenz (allerdings mit der korrekten Zeitgeistmeinung) namens Astrid Rosenfeld.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Dagmar_Rosenfeld-Lindner

    Sie sei keine Jüdin, sagt Astrid Rosenfeld im Gespräch über ihren Debütroman, auch wenn das manche bei ihrem Namen vermuten. Dennoch handelt „Adams Erbe“ von mehreren Generationen einer jüdischen Familie in Deutschland, von der Nazizeit, dem Holocaust, den Überlebenden. Rosenfeld legt eine raffiniert verflochtene Geschichte vor.

    Zu den Hauptfiguren zählen Adam Cohen, der als Bub im Deutschland der Dreißigerjahren während der Herrschaft der Nazis aufwächst, und sein Großneffe Edward, der in der Gegenwart in Berlin lebt und seinem Großonkel nach Meinung der Verwandten nicht nur ähnlich sieht, sondern auch seinen Charakter hat…
    http://diepresse.com/home/kultur/literatur/653360/Spurensuche-im-Warschauer-Ghetto

  69. NTV:
    A) Realistisch vor allem eine große Koalition aus
    Union u. SPD
    B) Oder ein Jamaika-Bündnis aus Union, FDP u. Grünen

    Ich glaube,
    Merkel wird die FDP dafür belohnen, daß sie ihr schon immer gehorchte u. der AfD Wähler wegschnappte, solche Wähler, die bis zum Schluß wankten, am liebsten gar keinen gewählt hätten. Daher tippe ich auf Union, FDP u. „Grüne“. Gerade auch, weil Merkel schon immer ein Faible für die „Grünen“ hatte.

    Merkel machte zwar seit 2013 viel SPD-Politik, aber einen starken Konkurrenten möchte sie nicht immer am Halse haben; zudem ist die CDU selber SPD.

    Laut „Stern“ wünschten 50% der Deutschen eine Regierungsbeteiligung der „Grünen“.
    http://www.stern.de/politik/deutschland/stern-umfrage–jeder-zweite-waehler-sagt–die-gruenen-sollen-mitregieren-7607744.html

    Welche „Hintermänner_Innen“, außer Merkel & Marionetten, die FDP wiederbelebten, darf man ruhig spekulieren, etwa EU-Regenten, Strippenzieher hinterm großen Teich, Türken oder Scheichs. Da wäre jedenfalls die Lindner-Gattin Dagmar Rosenfeld-Lindner (Stellvertretende Chefredakteurin WeltN24) u. Schwester einer gescheiterten Existenz (allerdings mit der korrekten Zeitgeistmeinung) namens Astrid Rosenfeld.
    *https://de.wikipedia.org/wiki/Dagmar_Rosenfeld-Lindner

    Sie sei keine Jüdin, sagt Astrid Rosenfeld im Gespräch über ihren Debütroman, auch wenn das manche bei ihrem Namen vermuten. Dennoch handelt „Adams Erbe“ von mehreren Generationen einer jüdischen Familie in Deutschland, von der Nazizeit, dem Holocaust, den Überlebenden. Rosenfeld legt eine raffiniert verflochtene Geschichte vor.

    Zu den Hauptfiguren zählen Adam Cohen, der als Bub im Deutschland der Dreißigerjahren während der Herrschaft der Nazis aufwächst, und sein Großneffe Edward, der in der Gegenwart in Berlin lebt und seinem Großonkel nach Meinung der Verwandten nicht nur ähnlich sieht, sondern auch seinen Charakter hat…
    http://diepresse.com/home/kultur/literatur/653360/Spurensuche-im-Warschauer-Ghetto

  70. Auch gut dass der Focus endlich mal Ross und Reiter nennt, als ob die Abgehängten AfD wählen, nein es sind insbesondere die, die Leistung bringen, egal ob als Arbeiter oder Angestellte/Selbständige. Die Abgehängten wählen nicht oder links. Es sind die, die was zu verlieren haben und keine Lust haben das Gesocks der ganzen Welt mitzufinanzieren. Ich habe zb ein Einser-Abitur, Berufsausbildung, Studium und Berufsexamen und die Schnauze gestrichen voll von den linksgrünroten Minderleistern.

  71. spencer 23. September 2017 at 11:26

    Habe gerade gelesen, dass Merkel sogar im bunten München augepfiffen und ausgebuht wurde, DANKE an die Bayern!!!
    ===============
    Jo mei, insgeheim waren wir schon immer gegen die Preißn 🙂

  72. lorbas 23. September 2017 at 11:42
    Wenn man den MERKUR-Link anklickt, sieht man da diese Großplakate von Schurkel und Melz, mit dem phänomenalen Slogan des peinlichen Buchhändlers: „Es ist Zeit“. Genau:

    It is time
    It is time for
    It is time for stormy weather
    It is time [x2]
    Oh ho, it is time for stormy weather
    For stormy weather [x3]

    Pixies – Stormy Weather
    https://www.youtube.com/watch?v=T2FAGaP3kY4

    Und was werden wir morgen erleben? Genau:

    Pixies – The Happening
    https://www.youtube.com/watch?v=q3jNZFcwdg0
    (Für mich – groooßer Pixies-Fan – das stärkste Stück dieser LP „Bossanova“)

  73. @ 2020 23. September 2017 at 12:21

    ES WAR KEIN LILA, SONDERN
    TELEKOM-MAGENTA = BARBIE-PINK,
    um Harmlosigkeit vorzugaukeln u. Mitleid zu erregen!
    http://www.swp.de/imgs/04/2/3/6/6/9/1/9/1/tok_51eddae3b2c2ff8d8ffe608545bbc458/w300_h255_x750_y458_AFP_SO1YA-2ab957f56dceaff6.jpeg
    Oder täusche ich mich u. die Fotos sind in der Farbwiedergabe falsch?
    War es in Wirklichkeit mehr Purpurviolett? Wer war in Ulm Augenzeuge?
    http://www.swp.de/imgs/04/2/3/6/6/9/1/9/1/tok_98709f5a9725921cdd6aaab5f6463988/w300_h255_x750_y494_14966C00035652E9-2cb3f900fd04c531.jpeg

  74. last_Patriot1 23. September 2017 at 11:39

    Im Westen gibzs massive Proteste…im Osten ist Mann schon einen schritt weiter: ..da gibts ein blaues wunder…die Welt schreibt dazu:

    „. STIMMUNG IN OSTDEUTSCHLAND
    Bundeszentrale für politische Bildung „sehr beunruhigt“…. Kurz vor der Stimmabgabe äußern Politikexperten Besorgnis: „Wir können nur hoffen, dass wir am Wahltag nicht unser blaues Wunder erleben“, so Thomas Krüger. Es seien ganz neue Risse in der Gesellschaft entstanden.
    ==========================
    zarah leander
    ich weiss es wird einmal ein wunder geschehn
    https://www.youtube.com/watch?v=xp6l59mZojM

  75. Maria-Bernhardine 23. September 2017 at 12:47

    @ 2020 23. September 2017 at 12:21

    ES WAR KEIN LILA, SONDERN
    TELEKOM-MAGENTA = BARBIE-PINK,
    um Harmlosigkeit vorzugaukeln u. Mitleid zu erregen!
    =====================
    nein, Sie täuschen sich nicht
    aber bei diesen beiden engen farbverwandschaften gehen bei mir die sirenen hoch

  76. Schon interessant, wie schnell sich Merkel selbst widersprechen kann.
    Im TV-Duell sagt sie bezüglich 2015: Ich würde alles jederzeit wieder so machen.
    In München sagt sie dann: sowas wie 2015 darf sich nicht wiederholen…
    Merkel lügt, wenn sie dir bloß „Guten Morgen“ sagt.
    Mann, sah die Alte fertig aus – garantiert bis Oberkante vollgepumpt mit Chemie, Psychopharmake.
    In München hat sie geklungen wie ein rethardierter Roboter, bei dem die Batterie jeden Moment schlapp macht. Viel fehlt da nicht mehr…

  77. Mein großer Traum ist es, dass Frau Angela Merkel am 25.09.2017 von der Deutschen Justiz festgenommen wird.

  78. Ich war auch Live vor Ort. Ja, ekelhaft was diese Bestie aus unserem Land gemacht hat. Hoffentlich kriegen wir das wieder hin.

  79. Hallo Sylvia.

    Plakative Wahlempfehlung aus Heidelberg:

    https://www.pic-upload.de/gal-1099250/nhovm2/1.html

    Ich habe die Hoffnung, dass „Heidelberg“ Merkels Stalingrad gewesen ist!

    Die NWO-Sonnenkönigin wurde hier zur verhassten Tomatenkönigin degradiert!

    Die örtliche Lügenpresse hat von „3.000 begeisterten Merkel-Fans“ geschrieben. Tatsächlich hatten wir aber richtige „PEGIDA“-Atmosphäre hier! Und das tief im konservativen Süd-Westen!

    Grüße an alle Anti-NWO-FREEDOMFIGHTERS in der Welt, von der

    Widerstandsstandarte Kurpfalz – die Wacht an Rhein & Neckar!

  80. Spekulatius 23. September 2017 at 11:26
    Ein Video für alle noch unentschlossenen Wähler:
    https://www.youtube.com/watch?v=B2cU6NyLKqI

    Mich wundert es nicht, dass die GRÜNEN ganz heiß darauf sind, dass sich diese von einem Kinderschänder begründete Ideologie hier in Deutschland ausbreitet, die Kinderehe wünscht sich ja gerade die pädophile Plattform innerhalb der GRÜNEN schon lange. Auch die von Angela Merkel durchgesetzte Ehe für alle hat den Kinderschändern Tür und Tor geöffnet.

    Halte es auch für nicht ausgeschlossen, dass die CDU nach der Bundestagswahl mit der GRÜNEN Partei ins Bett geht.

    Die politische Klasse der Altparteien besteht zu großen Teilen nur noch aus verwerflichen Subjekten.

  81. fozibaer 23. September 2017 at 10:40

    Sollte ein Wunder geschehen und die AfD kommt auf 20%, kann ich mir nur schwer vorstellen, das es noch zu einer Regierungsbildung kommen wird. 20% für AfD würde bedeuten, dass es für Jamaika – Schwarz – Gelb – Grün nicht mehr reicht. Zu einer schwachen Schwarz/Roten Koalition würde es dann auch nicht mehr kommen. Das würde die 2.Reihe aus CSU und CDU nicht mehr mit machen. Neuwahlen wären möglich mit neuen Köpfen bei CDU/CSU.

    Auf diese „2. Reihe“ bin ich echt gespannt. Früher habe ich das auch noch gedacht, aber dann hätte man irgendjemanden da sehen müssen. Spätestens bei der „Grenzöffnung“. Aber außer einigen mehr oder weniger lauten Protesten von ein paar verzweifelten Parteimitgliedern hat sich in der CDU nichts geregt.

  82. Flasche leer bei der Zonenwachtel. Morgen gibt’s „Fersengeld“ von mir im Form von zwei Stimmen für die AfD.

    Habe fertig 😉

  83. Ich hoffe immer noch, dass die FDP oder auch die GRÜNEN an der 5% Hürde scheitern.

    Denn Leute,

    diese FDP besteht offenbar nur aus LINDNER!

    Wie kann so eine Ein-Mann-Schau eine Volkspartei sein? Was soll, diese Ein-Mann Armee für Deutschland bewirken?

    Ein paar geldgeile Absahner tummeln sich um Christian Lindner herum und hoffen auf Beute.

    Diese FDP soll schön weiter aus den Parlamenten hinaus fliegen. Die haben sich immer nur für den Geldadel interessiert, einfach Menschen sind für die nur Verfügungsmasse des Kapitals, die man nach Möglichkeit so schnell wie möglich wegrationalisieren sollte.

    Der Islam wird zu einer immer größeren Bedrohung für den Frieden und unsere Demokratie in ganz Europa, da können wir einen politischen Yuppie-Schnösel wie Christian Lindner nicht gebrauchen.
    Dem ein Mandat zu geben ist so überflüssig wie ein Kropf.

  84. Schulz bezeichnet AfD als Totengräber der Demokratie.
    Also mal ehrlich, nie hätte ich gedacht, dass ich mal mit dem Teufel Mitleid bekommen würde. Aber wenn der die ganzen schlimmen Geschichten über die AfD liest und hört, muss er doch schön langsam Komplexe bekommen.

  85. Im Dooflandfunk heult eine Moderateuse über den Hass welcher der GröKaZ überall entgegenschlägt.

    Hass und Verachtung wird von der sogenannten Alternative für Deutschland instrumentalisiert. Diese populistische Popularisierung erreicht die einfachen Menschen.

    Sprecherin:
    Birgit Wentzien, die links-linke-ultra-links-extreme CHEFREDAKTEURIN!!! des Dooflandfunks. Mir ist diese linke Nudel schon öfters ausgefallen. Der reine , nacke, pure Hass spricht aus dieser indoktrinierten und indoktrinierenden Frau.

  86. Drobo 23. September 2017 at 11:47

    Nordkorea ist von einem Erdbeben der Stärke 3,4 erschüttert worden, berichtet die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap.

    Es sei möglicherweise von einer Explosion verursacht worden, teilte die chinesische Bebenwarte mit.
    ———————————————————————————

    Ich hoffe ja sie haben versucht den vollgefressenen Psycho weg zu bomben. Wäre für die Menschheit im allgemeinen und für das gebeutelte Nordkoreanische Volk kein echter Verlust.

  87. @ 2020 23. September 2017 at 12:52

    AHA, DANKE!

    Lila/Violett ist bei Abendländischen die am meisten abgelehnte Farbe. Purpurviolett gilt als pompös, protzig. Goethe brachte diese Farbtöne, aus dem kräftig violetten Spektrum, mit „Weltuntergang“ in Verbindung.

    Kreischrosa Modefarbe „Pink“ wirkt auf großen Flächen überwältigend/erschlagend, ähnlich Rot; bei Rot kommt noch das Aggressionspotential hinzu.

    Es heißt, die Queen würde niemals in einem roten Kostüm eine ehemalige Kolonie besuchen. Merkels „Assistentin für besondere Angelegenheiten“ für Garderobe- u. Blazerfarbwahl ist entweder frech oder blöd.

    (Meine Lieblingsfarben sind derzeit Marineblau, dazu ein silbergraues Tuch, wenig Modeschmuck: klassischrote Ohrperlen, rot-emaillierter Kreuzanhänger, rotes Perlarmband. Bin ein blasser brünetter „kühler“ Farbtyp, nicht schwarz, mit Silberschläfen.)

    Wer so einen unvorteilhaften Hals u. Kinnpartie, wie Merkel hat, sollte keine kurzen auffälligen Halsketten tragen. Besser kleine bis mittelgroße Ohrstecker, die den Blick nach oben ziehen.

    ZWEI UNGEZOGENE GÖREN u. DIE QUEEN:
    http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/03351/Queen_Germany_-Dan_3351996b.jpg
    KONKUBINE SCHADT u. MERKEL IN ROT:
    (auf anderen Fotos leuchtender)
    http://www1.pictures.zimbio.com/gi/Queen+Elizabeth+II+Visits+Berlin+ioEa6yc8dkVx.jpg

  88. Maria-Bernhardine 23. September 2017 at 13:23

    @ 2020 23. September 2017 at 12:52

    AHA, DANKE!

    Lila/Violett ist bei Abendländischen die am meisten abgelehnte Farbe. Purpurviolett gilt als pompös, protzig. Goethe brachte diese Farbtöne, aus dem kräftig violetten Spektrum, mit „Weltuntergang“ in Verbindung.

    Ideal für unsere Frau Bundeskanzler wäre ein Bundeswehr-Tarnanzug mit dem man sie möglichst schlecht bis überhaupt nicht sehen würde.

  89. Sogenannte syrische Kriegsflüchtlinge sind überwiegend radikal-islamische Revolteure, die Assad nicht mehr in seinem Land haben wollte

    Angela Merkel hat all diese Kriegsanzettler von Al-Nusra- IS und Hamas nach Deutschland hinein gelassen.

    Alleine deshalb gehört Merkel der Prozess gemacht.

    Angela Merkel ist die größte Gefährderin Deutschlands, warum hat der Verfassungsschutz dieser Angela Merkel so lange zugesehen? Schließlich ließ Merkel zehntausende von Menschen in unser Land, die die Werte unserer Verfassung verachten und nun die Sharia hier einführen wollen.

    Merkel ist die Totengräberin europäischer Kultur und Zivilisation!

  90. Wenn dr Schwob mol d`Schnauz voll hat, no wirds VERDAMMT OGMIADLICH IM ERIKA, des kasch glauba………..;-)

  91. Kann man nur HOFFEN, daß die AfD ein sattes Ergebnis einfährt………….., denn die Verhältnisse allenthalben, wie sie heute schon bestehen quer durch die gesamte Republik, sind eine einzeige

    Z U M U T U N G für jeden Deutschen, der sich selbst nicht grün- , rot-, schwarz- oder linksverdrehtVERLOGEN verortet.

    ABER: Ich sehe auch schon lange keine grün-, rot-, schwarz- oder linksverdrehten, durch und durch VERLOGENEN Weiber mehr alleine unterwegs, schon gar nicht nach Anbruch der Dunkelheit………

    Wie kommt das? In einem „Land, in dem man gut und gerne lebt“ (?) traut sich kein Mensch mehr ohne Bodyguard und/oder scharfe Waffe auf die Strasse ? WAS ist das für ein – seltsames – Land?….

    AfD wählen (!) 24/7-Abschiebe-EXPRESS aktivieren (!) Jetzt oder NIE (mehr) ! Es ist längst 20 NACH 12.00 Uhr (!)

  92. Meiner Meinung nach sollte es zu Schwarz/Gelb/GRÜN kommen, wird diese Koalition keine 4 Jahre halten. Was soll denn besser werden die nächsten Jahre. Wenn der Nachzug ab März kommt, dann müssen wir schon 100 Milliarden pro Jahr für Migration zur Verfügung stellen. Das hält doch kein Haushalt aus. Wenn dann die Stimmung nochmals sich verschlechter, die AfD dann in Umfragen schon bei 23 -25% ist, wird die FDP bestimmt die Reißlinie ziehen und aus der Koalition austreten um den eigenen Arsch vor dem Totaluntergang der Partei zu retten. Die FDP hat das mit der Koalitionsbrecherei drauf. Die haben auch Schmidt schon einmal auflaufen lassen.

  93. Warum haben wir Deutschen immer so ein Pech mit unserem Regierungspersonal? Die Bilder zeigen es deutlich: Miss Piggy ist Bundeskanzlerin. Ekelhaft!

  94. ICH HOFFE …………das diese Proteste nicht nur von ein paar AFD Affinen ausgehen, sondern das dahinter die schweigende Mehrheit auch diese ablehnende Haltung gegenüber „Mehrk*ll“ und „Assilanten“ hat.
    In meinem Umfeld wird viel geredet, teilweise auch ganz offen gegen die Regierungspolitik und die illegal eingereisten Personen………..und das in Hessen. In Sachsen und anderen östlichen Ländern wir der Unmut ganz deutlich bis lautstark öffentlich kund getan…………..GUT SO .

    Ich hoffe auf ein desaströses Ergebnis für CDU/CSU, SPD und Grüne ( und Linke und FDP) , wichtig ist das die Grünen rausfliegen……mit der Zustimmung zu Bundeswehrauslandseinsätzen, Waffenlieferungen und „Kükenschreddern“ haben die sich als pazifistische und ökologische Partei komplett unglaubwürdig gemacht !

    Meine Prognose 😉
    https://www.youtube.com/watch?v=fsPrOYqlgOY

  95. Zig Mio „Männer“ sind auf dem Weg nach Norden.Auf Kreuzreise.Wenn sie nicht schon eingeflogen werden.
    Vor was die eigtl. „flüchten“ ist schleierhaft.Vor Arbeit vermutlich.
    Aber solange klatschende Weiber an Bahnhöfen jubeln wird sich nichts ändern.
    Dafür bleibt sogar das prognostizierte „Wirtschaftswunder“ aus.Durch diese hochgebildeten Melanin Männer.

  96. Die AfD wird in den Bundestag einziehen um sich dann selbst zu zerlegen,
    sagt jedenfalls ein Herr Güllner…
    Ich denke eher,daß,wenn die AfD eine gute Oppositionsarbeit macht,wird sie in der Wählergunst weiter steigen.
    Es wird sich innerhalb der etablierten Parteien nichts ändern und ein Politik-oder Themenwechsel ist dort nicht zu erwarten.
    Nicht nur Merkel hat ihren Zenit überschritten,auch das Geschwurbel,die Denkverbote,der Meinungs-und Gesinnungsterror haben diesen längst überschritten.
    Die Schockstarre des Volkes,weicht immer mehr einem Begreifen,einem Begreifen,was diese Parteien und allen voran das verbrecherische Merkelsystem,dem Deutschen Volk angetan hat und immer noch antut.
    Unbescholtene und kritische Menschen als Nazis oder Pack zu bezeichnen,jeden Kritiker oder Zweifler des Systems in die Nazi Sippenhaft zu nehmen,war der größte Fehler,eine Frechheit und eine Erniedrigung,dieser Menschen.
    Der Deutsche wird dieses Korsett der Denkverbote und der verbotenen Kritik,abstreifen und sicherlich auch vermehrt an Protesten teilnehmen.
    Die Verhältnisse in diesem Lande werden ja nicht besser,im Gegenteil,die Auswirkungen,in den nächsten 4 Jahren,werden immer deutlicher,die Verarmung immer größer, die Bedrohung durch Terror,Mord und Vergewaltigungen,werden zu nehmen.
    Nun ja,man kann die Zeit leider nicht zurück drehen,das tiefe Tal der Tränen muß vom Deutschen Volk durchschritten werden,in all seiner Häßlichkeit.
    Allerdings,es können auch wieder bessere Zeiten eintreten,nach einem Großreinemachen und der Entsorgung der Trümmer,die das Merkelsystem verursacht hat.
    Es ist Zeit,machen wir morgen den ersten Schritt dazu und zeigen den Umvolkern,Islamisierern und Deutschlandhassern und Abschaffern,daß das Deutsche Volk noch lebt sich wehrt,und die Rote Karte, in jeder Tasche und in jedem Wahllokal ,bereit liegt.
    Für ein Deutschland in dem wir in vielen Jahren wieder,
    „Gut und Gerne“ leben können,
    damit dieser Hohn,der das Deutsche Volk von Wahlplakaten aus,ins Gesicht springt zu einer Realität wird,die sich die Verfasser,zum jetzigen Zeitpunkt,
    nicht hätten vorstellen können.

    Wie oft wurde dies schon voraus gesagt,die AfD lebt immer noch,
    Tot gesagte leben halt länger…

    http://www.focus.de/politik/videos/forsa-chef-guellner-afd-wird-sich-nach-einzug-in-den-bundestag-selbst-zerlegen_id_7628886.html

  97. Donnerwetter! Bei dieser Mega-PA hat man das sinnfreie Gelabere des Drei-Knopf-Monster bestimmt bis nach Friedrichshafen gehört.
    😉

  98. In München wirkte die Bundesvogelscheuche matt wie eine Schlaftablette. Lag das an den Strapazen der vier Wochen Wahltour oder an der aggressiven Ablehnung? „Hau ab“ und „Merkel muss weg“ wirken ja wie Beleidigungen. Deshalb ihre Niedergeschlagenheit. In glaube aber nicht, dass nur die paar Hundert Kundgebungshansln sosehr gg. die Merkel wuten, sondern das sind noch Viele mehr, die ihre Ablehnung jedoch nicht statistisch signifikant artikulieren. Dass die Union 39% holen soll, stimmt dann wohl nicht. Die AfD bekommt aber bei Weitem nicht die 25%, die sie haben könnte. Dafür hat die Dilettantin Petry zu viel Schaden angerichtet.

  99. Islam go home 23. September 2017 at 14:30
    In München wirkte die Bundesvogelscheuche matt wie eine Schlaftablette. Lag das an den Strapazen der vier Wochen Wahltour oder an der aggressiven Ablehnung? „Hau ab“ und „Merkel muss weg“ wirken ja wie Beleidigungen. Deshalb ihre Niedergeschlagenheit. In glaube aber nicht, dass nur die paar Hundert Kundgebungshansln sosehr gg. die Merkel wuten, sondern das sind noch Viele mehr, die ihre Ablehnung jedoch nicht statistisch signifikant artikulieren. Dass die Union 39% holen soll, stimmt dann wohl nicht. Die AfD bekommt aber bei Weitem nicht die 25%, die sie haben könnte. Dafür hat die Dilettantin Petry zu viel Schaden angerichtet.

    Das Problem Petry wird nach der BT – Wahl hoffentlich gelöst.

    Heckenschützen in den eigenen Reihen brauchen wir nicht.

  100. Cendrillon 23. September 2017 at 13:29
    Maria-Bernhardine 23. September 2017 at 13:23

    @ 2020 23. September 2017 at 12:52

    AHA, DANKE!

    Lila/Violett ist bei Abendländischen die am meisten abgelehnte Farbe. Purpurviolett gilt als pompös, protzig. Goethe brachte diese Farbtöne, aus dem kräftig violetten Spektrum, mit „Weltuntergang“ in Verbindung.
    Ideal für unsere Frau Bundeskanzler wäre ein Bundeswehr-Tarnanzug mit dem man sie möglichst schlecht bis überhaupt nicht sehen würde.

    Auch nicht schlecht:
    https://cdn.shopify.com/s/files/1/1559/4435/products/warrior-ghillie-suit-woodland-002_loress_jpg_1024x1024.jpg?v=1477623815

  101. @ 2020 23. September 2017 at 12:21

    Eine Frau, die lila trägt,ist zu 99 % links

    Vor allem die mit dem lilafarbigen Jeans sind mit Vorsicht zu genießen. Ich wohne leider in einer linksgrünen Hochburg.

  102. Maria-Bernhardine 23. September 2017 at 13:23

    @ 2020 23. September 2017 at 12:52
    =======================
    Danke für die kulturelle Farbaufklärung.
    Hab das mal in der Schule unter psycholöogischen Gesichtspunkten gehabt (was es bewirkt usw)
    Meine Lieblingsfarbe war seit jeher blau.
    (vielleicht auch bei vielen anderen hier)

  103. Petra Pau im Interview mit Sputnik: „Die Art und Weise und diese Kulturlosigkeit, die der Bundeskanzlerin, aber auch anderen Wahlkämpfern entgegen gebracht wird, hat an Heftigkeit noch einmal zugenommen.“ – Kulturlosigkeit hat die linke Dame gesagt. Leider hat der Interviewer daraufhin nicht schallend gelacht. Ob die bei Sputnik nicht wissen, wie kulturlos AfD-Politiker und überhaupt alle Andersdenkenden von linken Chaoten, denen Petra Pau nahesteht, behandelt werden? Dagegen sind die Trillerer und Pfeifer bei Kanzlerin-Auftritten doch regelrecht harmlos, auf alle Fälle sind sie gewaltlos. – Ach nee, die haben ja bei Sputnik ne Affinität zu allem Marxistischen. Schade, man findet auf dieser Seite auch manches Interessante!

  104. Mal sehen, ob Merkill die vollen 4 (5) Jahre ab- bzw. aussitzt oder ob ihr vorher endlich jemand den garaus macht.

  105. Dank an PI-Pforzheim für den Bericht und das Engagement.

    Der Protest war laut, vielfältig und bunt.
    Haha. Bingo. Mit den eigenen Waffen geschlagen. 😉 😉 😉

  106. Nach dem Wahlkampf wird man hoffentlich endlich mehr Zeit haben sich mit manchen Nebensächlichkeiten zu beschäftige. Nämlich nach Art 7a G-10 Gesetz ist das Kanzleramt für die Bewilligung der Übermittlung der personenbezogenen Daten und Informationen an ausländische Nachrichtendienste – Geheimdienste zuständig (§ 7 Abs. 1 Satz 2 G-10 Gesetz). Es wurden, rechtswidrige Sammlung, Bearbeitung und zahlreichen Manipulationen mit den meinen u den personenbezogenen Daten meiner verstorbenen Familienangehöriger festgestellt und nachgewiesen. Es geht also um die Verletzung mehrere Grundrechte, entstanden ausschließlich durch die institutionelle verfassungswidrige Bearbeitung und dazu Manipulationen mit den personenbezogen Daten und Informationen, mit der Folgewirkung der dauerhaften Einschränkung – Verletzung mehrere Grundrechte im Wesen ihrer verfassungsmäßigen Bedeutung der Betroffenen. Datenschutz und die parlamentarische und rechtliche Kontrolle beim institutionellen rechtswidrigen Umgang mit den empfindlichen persönliche Daten und Informationen, einschließlich die parlamentarische Kontrolle der Geheimdienste, war leider kein Thema dieses Wahlkampfs. Sollte aber nicht vergessen werden, weil es dürfen kaum vorstellbare Entwicklungen und Folgewirkungen aus einem unverantwortlichen gewollten verfassungswidrigen Umgang mit den Daten und Informationen entstehen.

    Rechtswidriger Austausch der veränderten Daten und Informationen mit den ausländischen Behörden und Geheimdiensten Art 7a G-10 die dauerhafte Verletzung der privaten Lebensgestaltung und des Selbstbestimmungsrechts durch die gleiche Geheimdienste Art 3a G-10

    https://viktorkossnachrichtendienste.wordpress.com/eine-seite/1358-2/

  107. Blimpi, zu: AFD wird sich zerlegen!

    Bei Wikipedia über M.Güllner nachzulesen-

    Kontroverses:

    Güllner gilt für einen Meinungsforscher als ausgesprochen „meinungsfreudig“.[1][3] Er übe wenig Zurückhaltung bei der Interpretation der Ergebnisse der Forsa-Umfragen.[4] Das brachte ihm wiederholt den Vorwurf ein, er vermische die ermittelten Daten mit persönlichen Ansichten, woraus sich ein Cocktail ergebe, der seriös und unabhängig aussehe, doch voller Meinung stecke.[5]

    Die für das Magazin Stern und den Fernsehsender RTL von seinem Institut erhobenen Umfragen lieferten regelmäßig besonders hohe oder niedrige Werte für die Parteien. Die steilen Höhenflüge bzw. rasanten Abstürze seien damit aufregende Schlagzeilenlieferanten, woraus der Vorwurf abgeleitet wurde, dass er sich durch besonders extreme Ergebnisse in die Medien bringe und so Marketing für sein Institut betreibe.[4] Auch könnten die drastischen Ergebnisse zu selbsterfüllenden Prophezeiung werden, indem Parteien besonders attraktiv oder unattraktiv wirken könnten.[6]

    Güllner ist seit 1964 SPD-Mitglied. Der Forsa-Gesellschaft wird deshalb eine Nähe zur SPD unterstellt. Sie erwirkte gegen entsprechende Vorwürfe aus der CDU erfolgreich eine einstweilige Verfügung. Forsa erhält von der SPD keine Aufträge mehr.[3] Güllner behauptete 2008 in einem Interview wiederum, das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap sei „vierzig Jahre das Hausinstitut der SPD. Und da wird man sich schon überlegen, ob man nicht ein bisschen die Zahlen schönt oder nicht“.[3] Infratest dimap verklagte Güllner daraufhin vor dem Berliner Landgericht auf Unterlassung und bekam recht.[3]

    Kein Komentar

  108. Blimpi, zu: AFD wird sich zerlegen!

    Bei Wikipedia über M.Güllner nachzulesen-

    Kontroverses:

    Güllner gilt für einen Meinungsforscher als ausgesprochen „meinungsfreudig“.[1][3] Er übe wenig Zurückhaltung bei der Interpretation der Ergebnisse der Forsa-Umfragen.[4] Das brachte ihm wiederholt den Vorwurf ein, er vermische die ermittelten Daten mit persönlichen Ansichten, woraus sich ein Cocktail ergebe, der seriös und unabhängig aussehe, doch voller Meinung stecke.[5]

    Die für das Magazin Stern und den Fernsehsender RTL von seinem Institut erhobenen Umfragen lieferten regelmäßig besonders hohe oder niedrige Werte für die Parteien. Die steilen Höhenflüge bzw. rasanten Abstürze seien damit aufregende Schlagzeilenlieferanten, woraus der Vorwurf abgeleitet wurde, dass er sich durch besonders extreme Ergebnisse in die Medien bringe und so Marketing für sein Institut betreibe.[4] Auch könnten die drastischen Ergebnisse zu selbsterfüllenden Prophezeiung werden, indem Parteien besonders attraktiv oder unattraktiv wirken könnten.[6]

    Güllner ist seit 1964 SPD-Mitglied. Der Forsa-Gesellschaft wird deshalb eine Nähe zur SPD unterstellt. Sie erwirkte gegen entsprechende Vorwürfe aus der CDU erfolgreich eine einstweilige Verfügung. Forsa erhält von der SPD keine Aufträge mehr.[3] Güllner behauptete 2008 in einem Interview wiederum, das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap sei „vierzig Jahre das Hausinstitut der SPD. Und da wird man sich schon überlegen, ob man nicht ein bisschen die Zahlen schönt oder nicht“.[3] Infratest dimap verklagte Güllner daraufhin vor dem Berliner Landgericht auf Unterlassung und bekam recht.[3]

    Kein Kommentar

  109. Solange die meisten Deutschen noch glauben, sie würden nur zwischen „Nazis“,
    oder Frau Merkel die Wahl haben, wird das suizidale Zerstörungssystem fortgeführt.
    Deshalb muss allen klar werden:
    Last Exit to Germany – 24.09.2017
    AfD!

  110. #nixnazi

    Dabei sollte man bedenken, daß die Polizei schon vor Ort war, und den Stürzenberger-Stand „bewacht“ hat…….

    Auf den Rechtstaat wird gexxxxxxen, wenn es um Rechtsbrüche von ASSIlanten geht…..

  111. #mistral

    Der gesamte Auftritt der Merkel hat absolut kafkaeske Züge…………….man hat den Eindruck, ein Pantomime spricht an ein NICHT vorhandenes Publikum………………..DAS ALLEIN ist schon absolut IRRE (!)

  112. Morgen werden 80% der Wähler bei der „Volksabstimmung über Einwanderung“ (pi-news.net) für die Neubesiedelung Deutschlands mit Afrikanern und Asiaten stimmen.

    Damit haben Merkel und Schulz ihre Aufgabe erfüllt und können entsorgt werden.

    Schulz wird wegen des schwachen SPD-Wahlergebnisses noch am Abend von allen Ämtern zurücktreten.
    Merkel wird überraschend schwere gesundheitliche Probleme bekommen.

    Wegen der mindestens 70 AfD-Abgeordneten im Bundestag wird das autistische „Nazi!“-Gekreische zum tinnitusmäßigem Dauergeräusch werden.

    Übermorgen sind die Wahlen vorbei und man kann sich wieder den wirklichen Problemen widmen.

    Konkret: Wie kann jemand eine Abstimmung, die mit Sicherheit mit einer riesigen Niederlage endet (20% zu 80%), so überhöhen? „Den 24.9. zur Volksabstimmung über Einwanderung machen!“

  113. An alle Pi-news Leser

    Morgen kommen wir an eine Kreuzung, wo wir Deutschland auf einen neuen Kurs bringen können. Da heißt es wieder Rot?! Gelb?! Grün?!

    Was haben wir in der Fahrschule gelernt?
    Wenn die Ampel ausgefallen ist, gilt :
    Rechts vor Links!

    In dem Sinne

    Ein schoenes Wochenende

  114. ……und die Moslems brüllen für die Christen???? Da sollten wir sicher sein, die haben null Verstand oder sind die alle konvertiert ?

  115. ……und die Moslems brüllen für die Christen???? Da sollten wir sicher sein, die haben null Verstand oder sind die alle konvertiert ?

  116. Was ist aus der Sache mit den 1000fach versandten Briefen an Wähler geworden. Wähler wurden angeschrieben, dass sie nicht mehr wählen müssen, da ihre Wahlstimme bereits geschätzt wurde, angeblich aus Kommentaren in den sozialen Netzwerken.
    Weiß Jemand mehr dar
    über?

  117. @ Ossiland 23. September 2017 at 17:24

    „……und die Moslems brüllen für die Christen???? Da sollten wir sicher sein, die haben null Verstand oder sind die alle konvertiert ?“

    Eine Mitgliedschaft in der CDU macht diesen Menschen ebenso wenig zu einem Christen, wie ein Schwein, das durch einen Kuhstall rennt, dadurch jemals zur Kuh werden könnte. Die allermeisten solcher „Christen“ sind faktische, meistens linksgrün angehauchte, Kulturmarxisten, die diese ihre Verirrung mittelst pseudochristlichem Gehabe, wie dem Gerede vom „christlichen Menschenbild“, in das man diese wie jenes hineininterpretieren kann, als einen Erweis von „Christlichkeit“ zu kaschieren suchen, um die Leute irrezuführen. Die Merkel-Union (früher noch als CDU erkennbar) ist ebenso christlich, wie die SPD heutigen Erscheinungsbildes sozial. Demokratisch – Im Sinne des aus den griechischen Begriffen „Demos“ (Volk) und „kratein“ (herrschen) gebildeten Wortes „Volksherrschaft“ – sind beide lange schon nicht mehr.

    Daß die Moslems „für Merkel“ brüllen, zeigt indes, auch jenseits der übereinstimmenden Interessenlage, im Grunde schon, welchem Club diese Dame längst angehört. „Christlich“ ist das alles nicht – ganz im Gegenteil: es ist antichristlich. Wer alles das nicht will, der wählt morgen, am 24. September, mit beiden Stimmen AfD.

  118. Ich habe dermaßen die Schnauze voll, daß ich sogar einen Besen wählen würde, der eine Woche in der Jauche gestanden hat, hauptsache er ist blau und hat ein Schild umhängen, auf dem „AfD“ steht! 🙁

  119. „Dafür werden ihr die Wähler am Sonntag hoffentlich eine verdiente Quittung erteilen!“

    Die Hoffnung stirbt zuletzt…

Comments are closed.