Print Friendly

Nachdem US-Präsident Donald Trump vor kurzem das Pariser Abkommen aufgekündigt hat (PI-NEWS berichtete), ist das Thema „Klima/Klimawandel“ wieder in aller Munde und bietet die Chance – zumindest bei nicht-inländischen Sendern -, auch mal kritisch betrachtet zu werden. So wie bei der Sendung „Der Fehlende Part“ von RT Deutsch, in der der Vizepräsident des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE), Michael Limburg, am 8. Juni von Moderatorin Jasmin Kosubeck knapp eine halbe Stunde interviewt wurde. Kategorie: Sehenswert!

108 KOMMENTARE

  1. Der Klimaschutz dient ausschliesslich der weltweiten Finanzmafia um sich gegenseitig die illegalen Milliardchen zuzuschieben und zu legalisieren.

  2. China wird hochgepäppelt, Europa kaputtreguliert und deindustrialisiert, das ist das einzige was bei diesen perfiden Klimaabkommen hinten rauskommt. China will 200 neue AKWs bauen, Deutschland schaltet seine letzten 10 AKWs ab. Dieser ganze Klimahoax ist nichts anderes als Morgenthau-Plan 2.0. Die USA unterschreiben zum Schein das Abkommen, der nächste Präsident kassierts dann wieder (wie schon GW Bush bei Clintons Kyotoprotokoll), die deutsche Vasallenregierung setzt es als einziger um. Die fanatisierte deutsche Ökobewegung wird geschickt instrumentalisiert um Deutschland (und damit Europa) geopolitisch auszuschalten.

  3. Klimaschutz ist Unsinn. Das Klima hat sich immer verändert und wird sich auch immer ändern. Die Auswirkungen des Menschen durch CO2 auf das Klima sind minimal, im Promillebereich. Besser wäre, wenn die Menschen ihr Geld und ihre Energie auf den Umweltschutz richten würde, z.B. bei der Reduktion des Mülls oder der Überbevölkerung.
    Wenn sich Asiaten oder Afrikaner hemmumgslos vermehren, dann können wir hier in Deutschland machen was wir wollen, die Umwelt wird automatisch massiv zerstört alleine durch zunehmende Urbanisierung und Ressourcenverbrauch.

  4. Ich lebe in einem von Gletschern geformten Tal. Die letzte Eisschicht in meinem Tal soll mindestens 200m hoch gewesen sein. Wie konnte das Eis ohne einen einzigen Motor oder Schornstein schmelzen? Vielleicht ist Ötzi an einer Rauchvergiftung gestorben als er und sein Stamm versucht haben den Gletscher abzufackeln.

  5. Kann jemand was zum Fall in Sachsen-Anhalt beisteuern? Bisher nur Grüchte hinter vorgehaltener Hand wie zu DDR Zeiten, aber es soll vom Sozialministerium (klingt auch wie DDR) einer Mutter einer angeblich von einem Asylanten vergewaltigten Minderjährigen 100000 Euro Steuergelder-Schweigegeld gezahlt worden sein, das die sich nicht an die Medien wendet. Wer kann Sachdienliche Hinweise geben, die den Vorgang belegen? Wer traut sich den Whistleblower zu geben? Ließe sich dies beweisen, wäre es ein unglaublicher Skandal, der gleichzeitig beweist, wie wenig dieses Land noch eine Demokratie ist. Lügen,Verschleiern,Vertuschen,Manipulieren – das alles hat nicht mit Demokratie sondern mit Autokratie zu tun!

  6. Sehe ich völlig anders.
    Der Klimaschutz ist wohl das wichtigste weltweite Projekt, das es derzeit gibt.
    Bis Trump das Klima-Abkommen gekündigt hat, war ich absoluter Trump-Fan.
    Aber da hat er sich was geleistet, wodurch er viele von denjenigen, denen er bisher eine Stimme gab bezüglich der Ablehnung der Islamisierung und Umvolkung des Westens aufgrund einer Massen-Invasion aus Afrika und Nahost ablehen. Wie er zum Beispiel mich diesbezüglich vergräzt hat.
    Es will einfach nicht in meinen Kopf, warum konservatives Denken (Ablehnung des Islams und der Massen-Einwanderung: langfristiges Denken) grundsätzlich in allen Ländern nur im Zusammenhang mit Klima-Skeptikern und Umwelt-Verschmutzung (kurzfristiges Denken) einhergehen muss.
    Ich habe früher stets die Grünen gewählt, alleine wegen der Umwelt, bis ich deren linke, Deutschland-hassende Seite kennengelernt habe.
    Heute bin ich AfD-Mitglied. Aber ganz ehrlich: Wenn sich die Grünen, ihrem Namen folgend, wieder auf ihr Kerngeschäft, den (weltweiten) Umweltschutz, konzentrieren würden, würde ich ihnen beitreten.

    Kann mir das jemand erklären, warum kommen Konservatives Denken und umfassender Umweltschutz nie in Kombination vor?

  7. Stichwort “mittelalterliche Wärmeperiode”. Im Mittelalter war Grönland grün. Weil es grün war bekam es den Namen „Grünland“ (Grönland). Sind die Wikinger damals zu oft Auto gefahren oder haben die Eskimos ihre Kohle-Kraftwerke nicht abgeschaltet? Nein, das Klima ändert sich ganz von alleine.

  8. Was beschweren sich die Bundeswehr-Veteranen?

    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Ihr seit für dt. Politiker nur entbehrliches Kanonenfutter, die für deren Interessen ihr sterben und verrecken könnt.

    Ihr bekommt einen Haufen Geld dafür im Ausland verwundet und sinnlos sterben zu dürfen.

    Niemand zwingt euch, mit schlechtem und nicht ausreichendem Material, für verbrecherische dt. Politiker in Auslandseinsätze zu gehen. Es ist eure Gier nach viel viel Geld.

    Jeder Soldat kann selber denken und erkennen , dass er für eine verbrecherische dt. Politik missbraucht wird.

    +++++++++++++++++++++++++++++++

    DENKT MAL DRÜBER NACH!

    IHR geht in den Auslandseinsatz um unsere Freiheit am Hindukusch zu verteidigen?

    Aber hier zu hause (in Deutschland) werden eure und unsere Frauen und Kinder ermordet und vergewaltigt von Merkels Asyl-Invasoren.

    DENKT MAL DRÜBER NACH!

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Bundeswehr-Veteranen gedenken gefallener Soldaten – kein einziger Politiker lässt sich sehen

    .
    Am Gedenken für die gefallenen Bundeswehr-Soldaten nahm kein Politiker teil

    Das sorgt für Aufregung bei den Veteranen

    Sie fordern mehr Beachtung für Soldaten, die ausgedient haben

    Berlin.  Am vergangenen Wochenende fanden in Berlin der Kirchentag und das DFB-Pokalfinale statt. Während sich bei beiden Veranstaltungen öffentlichkeitswirksam Politiker sehen ließen – und Kanzlerin Merkel mit Barack Obama sogar über Demokratie debattierte – fanden Deutschlands gefallene Soldaten kaum Beachtung.

    Denn weitaus geringer von der Öffentlichkeit wahrgenommen gab es neben dem Pokalfinale und dem Kirchentag mehrere Veranstaltungen, bei denen ehemalige Bundeswehr-Soldaten ihrer gefallenen Kameraden gedachten – ohne, dass auch nur ein Politiker anwesend war.

    https://www.derwesten.de/politik/bundeswehr-veteranen-gedenken-gefallener-soldaten-kein-einziger-politiker-laesst-sich-sehen-id210744195.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich habe kein Mitleid für deutsche Soldaten die sinnlos im Ausland, für fremde Interessen, sterben oder verwundet werden.

    Ihr sterbt nicht für Deutschland sondern für skrupellose Politiker.

    Politiker schicken ihre Kinder (wenn sie welche hätten) nie in Kriege.

  9. Wie konnte das Eis ohne einen einzigen Motor oder Schornstein schmelzen?

    Daran waren bestimmt die Nahtsies Schuld.

    In einer Dokumentation vor einigen Jahren wurde ein älterer Gletscherforscher zu einem Gletscher befragt auf dem man sich gerade befand und der in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen ist.
    Die Frage lautete was denn normal sei, es ging um die Länge, die Größe des Gletschers.
    Darauf der Professor, es gäbe kein normal.

  10. Das meine ich ja, die sollten sich auf das konzentrieren, was ihr Name verspricht, die Umwelt.
    Betonung liegt auf sollten

  11. Milliarden Business für Konzerne, maximale Kosten für die Bürger!

    Etwas nervig sind gerade zu Beginn des Interviews, dass die Moderatorin Kosubek dem Michael Limburg öfter ins Wort fällt. Das ist der Stil den man so von der MSM- Talk-Clique Maischberger-Will-Illner kennt. Wenn Kosubek das weglässt wäre das Interview aus meiner Sicht besser.

    Inhaltlich ist klar, der sogenannte Klimawandel ist ein politisches Totem. Genauer geht es um die beste Form der Versklavung der Menschen in den sogenannten westlichen zivilisierten Ländern.

    Limburg sagt worum es wirklich geht: Abkassieren und Umverteilung !
    Dabei werden gigantische Management Strukturen zur organisierten Ausbeutung der Bürger geschaffen.

    Erst kommt die ideologische Öko-Keule, dann das gnadenlose Abkassieren der Konzerne, die sich hinter diese Politik scharren. Es geht nie Umweltschutz, wie Limburg richtig feststellt, sondern stets um die staatlich organisierte Unterdrückung und Ausbeutung der Menschen.

    Alles eine riesige politische Mogelpackung. Die grünen Öko-Faschisten sind die Wegbereiter des modernen Feudalismus. Den arbeitenden Bürgern werden auf diesem Wege noch mehr Euro abgepresst.

  12. Ach je, Verwirrter! Im Lauf der Erdgeschichte sind ganz andere Dimensionen an Eis entstanden, abgetaut und erneut entstanden, lange bevor Motoren überhaupt erfunden waren. Und Grönland war eben lange Grünland.

    Dieser irre Klima-Alarmismus ist zum einen ein Instrument, die Menschen zu lenken und zu disziplinieren, indem man ihnen immer wieder eine erfundene Schuld unter die Nase reibt, und eine clevere Geschäftsidee. Diese Klimaschutz-Abkommen – schon das Idioto-Protokoll (so nannte sich mal auf PI ein Forist) war ein einziger großer Bluff – sind moderner Ablasshandel mit Umverteilungsmechanismen großer Geldströme.

    Und für die Politidioten wie Merkel ist das ein gefundenes Fressen, ein Ablenkungsmanöver von den eigenen Verfehlungen bei so gut wie unmöglicher Überprüfbarkeit. Zudem kann man damit wichtige Schritte auf dem Weg zur Orwellschen Neuen Weltordnung begründen, die der feisten Schnalle ja so am Herzen liegt. Alles höchst unglaubwürdig.

    Realismus ist Trump(f) – Donald, das hast Du gut gemacht! Bitte dabei bleiben und nicht irgendwann doch einknicken! Die großen internationalen Bluffs und Manipulationen müssen immer häufiger ins Leere laufen, die menschliche Ratio sollte wieder in den Vordergrund treten.

    Im Übrigen scheinen mir die Leute von EIKE in jenen Fragen weitaus kompetenter als die gut absahnenden Klima-Scharlatane und Marktschreier Latif und Schellnhuber – ersterer ein typischer Heißluft absondernder Orientale, mehr muss man zu dem Mann nicht sagen, letzterer nicht von ungefähr im Tross der ständigen Merkel-Berater.

  13. Wobei mir von denen im Link stehenden Personen Herr Özdemir noch am sympathischsten ist, der ist wenigstens Erdogan / Türkei-kritisch.
    Wurde dafür sogar schon bei Taxi-Fahrten von Erdogan-Anhängern bedroht

  14. Klimamafia, pur sang!

    Erst mal al den Plastik scheiss verbieten welches unsere Ozeane verpesten.
    Aber da wagt sich kein Politiker ran, dan landet mann bei die Chemiemaffia!

    Ach ja, VW Audi usw sehr schmutzige diesel an die Amis verkaufen , und dan auch noch meckern uber DT.
    Hor auf.

  15. Ich erinnere mich an die blödsinnigen Prognosen des „Clubs of Rome“. Und solchen Quatsch mußten wir in den 80ern fürs Abitur auswendig lernen..

  16. Ich zähle mich zu den AfD-Stammwählern. Trotzdem wundere ich mich manchmal, welche Deppen ich da Wähle und welche Deppen Mitwähler sind. Zugegeben: den meisten bin ich von der Bildung her in Bezug auf die Klimathematik überlegen. Aber das Phänomen zeigt klar: Intelligenz und bevorzugte politische Ausrichtung haben nichts miteinander zu tun.

  17. Jurassic Climate

    The Jurassic period is known for a climate characterized by rain-forest-like conditions. Peat bogs that later formed into massive coal deposits existed throughout many parts of the Earth, forming under dense forests. Most of the land is believed to have been productive for plant and animal growth and diversity. Sea levels rose and created warm, shallow-coast environments conducive to coral reef development. The Triassic warmth continued into the Jurassic, but the increased humidity levels due to flooded landmasses, as well as increased carbon dioxide levels from the lush vegetation and lack of polar ice, created a „greenhouse“ climate. Even the polar regions had a temperate climate.“
    Quelle: http://sciencing.com/climate-jurassic-era-4932.html

  18. OT

    Gestern berichtete mir ein Freund der in Kassel lebt, dass seine Eltern (in Kiel in einer netten, ruhigen, Gegend wohnend) von 15 Vermummten mit dem Leben bedroht wurden.

    Die Vermummten klingelten an den Türen und provozierten durch Sachbeschädigungen und bedrohten die Anwohner mit „Ich schneide Dir den Kopf ab“ rufen…

    15 Streifen + zusätzlich schwehr Bewaffnete Zivilpolizisten riegelten das Ganze Gebiet ab….

  19. BurkaVerbotSofort 10. Juni 2017 at 12:58

    Sehe ich völlig anders.
    Der KlimaNaturschutz ist wohl das wichtigste weltweite Projekt, das es derzeit gibt.

    BurkaVerbotSofort 10. Juni 2017 at 13:18

    Wobei mir von denen im Link stehenden Personen Herr Özdemir noch am sympathischsten ist,…

    Also ich finde Herrn Erdogan „toll“, der lässt den „Journalisten“ Deniz Yücel seine gerechte Strafe in türkischen Gefängnissen absitzen.

  20. Du bist nicht der oder die Einzige, welcher so denkt. Hab es hier schon öfter geschrieben, das wir das Thema Umwelt und Naturschutz nicht den Linken überlassen müssen und ich glaube das die Konservativen das auch besser hinbekommen werden. Wasserstofftechnologie ja, Erdöl nein, Windkraft nein, kommt auf Standort an, Atomstrom nein, ausser Abfallproblem wird gelöst. Photovoltaik und Solar ja, Aggromigranten und die Zauselbärte raus und die Linken unter 5% bei allen Wahlen, vom Schulsprecher bis zur Bundestagswahl und mein Tag wäre gerettet. :mrgreen: 😀
    Schönes Wochenende an alle.

  21. „Wenn sich die Grünen, ihrem Namen folgend“…
    Genau das ist der Irrtum bzw. die erfolgreiche Täuschung!
    Von der Führungsspitze her haben die Grünen noch nie nachhaltig etwas für die Umwelt getan. Mit Themen wie Umwelt oder Tierschutz kann man aber gutgläubige Wähler einfangen.
    So wie die DDR sich demokratisch nannte, die SPD sozial, die CDU und CSU christlich etc. und keiner von denen „ihrem Namen folgt“. Es genügt wenn Wähler das Etikett wählen.

    Die bisher umgesetzten „grünen“ Großprojekte sind immer nur Aktionismus gewesen, der in Gesamtkonsequenz das Gegenteil bewirkt hat.

  22. @BurkaVerbotSofort
    „Der Klimaschutz ist wohl das wichtigste weltweite Projekt, das es derzeit gibt. …“

    Wenn Du das Video gesehen hast. Michael Limburg hat erklärt ausführlich, dass die USA das Paris Abkommen nie ratifiziert hatten. Es war also zu keiner Zeit gültig für die USA, denn es wurde schon zu Obama ’s Regierung nicht als Gesetz für die USA eingeführt. Und wenn es nicht Gesetz war dann braucht es auch nicht „gekündigt‘ werden.
    Außerdem gibt es weitaus wichtigere politische Felder für die es sinnvoller wäre die Milliarden auszugeben.
    Und das ist ein bisschen mehr als Du bezahlen kannst. Ich will das Nicht bezahlen !
    Wenn Du in Deinem Denken so nah bei den Grünen bist, warum gründest Du dort keinen Burka-freien Flügel bei den B90/Grünen ?!

  23. Meiner Meinung nach ist das Klimaabkommen nur reine Geldmache auf dem Rücken moderner Industriestaaten. China und Indien sollen die nächsten Jahre Milliarden von uns erhalten, während die weiterhin ihre alten Kohlekraftwerke auf Hochtouren laufen lassen. Zusätzlich dürfen die noch neue Kohlekraftwerke bauen. Und Trump hat recht wenn er verlangt, anstatt in China in den USA zu produzieren, mit modernen Anlagen und Filtersystemen. Jetzt noch zu den Transportwegen, wer in den USA oder in Europa produziert, braucht den ganzen Billigschund nicht auf riesen Kähnen um die Welt zu schippern. Diesem Klimaabkommen traue ich erst, wenn kein amerikanisches Wasser nach Europa und kein europäisches Wasser nach Amerika mehr transportiert wird. Solange dieser Wahnsinn bestehen bleibt, werden wir von profitgeilen Wachstumsfetischisten regiert und nicht von Klimafreunden. Wenn wir unsere Umwelt retten wollen, liegt es an uns, an jedem Einzelnen von uns und wir sollten uns in diesem Fall nicht auf China oder Indie verlassen, die sind froh wenn alle ihre Leute genug zu Essen haben.

  24. Interessant: Der US-Kongress hat das Abkommen nie ratifiziert, also ist Trump auch nicht ausgetreten, so Jasmin Kosubek.

    Im Übrigen macht das Klima in der Tat schon immer was es will. Allerdings nicht die gigantischen Geldströme, welche die Klima-Angstindustrie generiert, die wollen natürlich gelenkt werden. Jedes Land will abkassieren. Verständlich.

    Außerdem es gibt tatsächlich keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass der derzeitige Klimawandel von Menschen verursacht wird. Nur beliebige Modelle, die jedes Institut nach Lust und Laune manipulieren kann. Und natürlich die naturgemäße Unfähigkeit von Lieschen Müller in erdgeschichtlichen Zeiträumen zu denken. Und für pädophil linksgrün veranlagte und selbsternannte Klimmaretter ist Denken ja bekanntlich seit ihrer Geburt Glücksache.

    Außerdem weiß normalerweise jeder, dass man nicht auf Teufel komm raus Schadstoffe in die Atmosphäre pusten soll. Aber das versteht sich doch von selbst. Thema Umwelt! Hat aber nichts mit dem Klima zu tun. Und einen Planten Erde ohne Klimawandel kann es gar nicht geben, denn ohne Klimawandel gäbe es nachweislich nicht einmal die Spezies Mensch.

    Auch interessant: Eisfrei Polkappen sind z. B. der Normalzustand des Planeten Erde

    „Eisfreie Polkappen stellen erdgeschichtlich den Normalzustand dar und machen etwa 80 bis 90 Prozent der Erdgeschichte aus. Beispiele sind die Kreidezeit und das Paläogen (älteres Tertiär). Zeiten mit vereisten Polkappen, die so genannten Eiszeitalter, stellen die Ausnahme dar. Die aktuelle erdgeschichtliche Periode, das Quartär, ist ein solches Eiszeitalter.“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Warmzeit

    https://de.wikipedia.org/wiki/Warmzeit

  25. Ganz genau, das frage ich mich auch. Genau meine gleichen Gedanken. Ist eben so: weder links noch politisch rechts haben in allen Fragen die Wahrheit gepachtet. Und dann gibt man irgendwelchen Spinnern von Eike hier ein Forum, die einfach keine Ahnung haben.

  26. Ich bin Konservativer, AfD-Mitglied und großer Fan unserer Natur, Fauna und Flora. Ich verbringe wesentliche Teile meiner Freizeit mit Kamera, Fernglas oder Spektiv draußen, etwa um seltene Vögel zu beobachten, aufzunehmen und deren Vorkommen zu verzeichnen.

    Aber den Klima-Alarmismus und den dazugehörigen Ablasshandel habe ich von Anfang an äußerst kritisch betrachtet. In diesem Thread habe ich an anderer Stelle meine Ablehnung begründet.

    Im Übrigen ist es eine Selbstüberhöhung des Menschen. Die Natur ist viel stärker und mächtiger als es Menschen je sein können. Alte Fässer und Wrackteile werden im Korallenriff innerhalb kürzester Zeit „integriert“, von Schwämmen und Korallen überwuchert und von Meereslebewesen als Reviere genutzt. Die grüne Ideologie hat den Menschen von Anfang an eingehämmert, wie schwach und zerbrechlich die Natur doch sei und dass wir sie zerstören würden. Dabei ist die Natur so stark und gnadenlos mächtig. „Le Waldsterben“ sagt der Franzose noch heute und klopft sich vor Vergnügen über so viel deutsche Torheit auf die Schenkel.

    Der Mensch spielt bei all dem allenfalls eine marginale Rolle, schon gar in Hinblick auf das Klima. Anders, wenn unsere Windrad-Mafia ganze Wälder abholzen lässt und – natürliche Klimagürtel und Klimascheiden zerstörend – riesige Zufahrtsschneisen in die Landschaft reißt, um ihre elenden, höchst umweltfeindlichen Rotoren aufzustellen. Das ist Vorsatz, es ist mutwillige Umweltzerstörung.

    Im Übrigen habe ich nach meinen Erfahrungen der letzten 12 Jahre – Sie mögen es belächeln – eine Faustregel, die fast immer hinhaut: Alles, wofür sich Angela Merkel stark macht, ist absoluter Bullshit und unserer Gesellschaft, unserem Zusammenleben und unserer Natur abträglich. Alles, wirklich alles! Habe noch niemanden vor dieser Kanzlerin erlebt, der – sinnbildlich gesprochen – mit den Pfoten derart häufig im Klo hantiert.

  27. ———————————————————————————————————————————
    Heute bin ich AfD-Mitglied. Aber ganz ehrlich: Wenn sich die Grünen, ihrem Namen folgend, wieder auf ihr Kerngeschäft, den (weltweiten) Umweltschutz, konzentrieren würden, würde ich ihnen beitreten.
    ——————————————————————————————————————————–
    Ich glaub, da wird nix draus. AFD Mitglieder und Ex. haben Aufnahmeverbot bei den Pädos..

  28. @Henoch Kohns Maedchen
    Danke für Deinen erhellenden Beitrag.

    Die B90/Grüne Öko-Meinungsmaschine hat seit Beginn der 80er Jahre offensichtlich bleibende Schäden bei weiten Teilen der Bundesbürger verursacht.
    Definitiv, sind die Argumente der B90/Grünen nie über das Niveau 10. Klasse gekommen. Die ideologischen Grün-Pullover-Träger haben noch in keinem politischen Thema wirklich erfolgreiche Politik für die Bürger gemacht. Sie sind Lobbyisten einer sogenannten Umweltindustrie, die auf Kosten der Bürger eine künstliche Verknappung und damit Verteuerung der Energie betreibt.

  29. …“Wasserstofftechnologie ja, Erdöl nein, Windkraft nein, kommt auf Standort an, Atomstrom nein, ausser Abfallproblem wird gelöst. Photovoltaik und Solar ja, Aggromigranten und die Zauselbärte raus und die Linken unter 5% bei allen Wahlen, vom Schulsprecher bis zur Bundestagswahl und mein Tag wäre gerettet“…

    Sehe ich ähnlich.
    Es gibt bei den Fachleuten sowohl CO 2 Thesen Verfechter als auch Gegner.
    PI sollte da eine offene Diskussion fordern und nicht automatisch Lobby Orgas wie Eike oder jmd. wie Trump pushen.
    Offene Diskussion sollte sein.
    Der Kernenergie Fimmel hier ist auch so ein Problem warum das Ganze hier schlecht vermittelbar ist.
    Wir erzeugen heute schon soviel Strom durch Erneuerbare,dass wir die gesamte Fahrzeugflotte in Deutschland damit mobil halten könnten. Das sind doch mal Ziele für die es sich zu forschen lohnt.
    Stattdessen lieber AKW ?
    Gerade kam die Meldung am Drucksystem vom AKW Tihange 70 neue Risse entdeckt durch neue Kameraposition. Mein Gott, wer will sich auf solche Leute noch verlassen?

  30. Da das Eike Institut von der Öl- und Energiewirtschaft mitfinanziert, wird schnell klar wie diese Sichtweise zustande kommt.

  31. Ein Prozentsatz allein ist kein Beweis für die Wirksamkeit. Nimm doch einfach mal ein hundertstel Gramm Plutonium ein. Das ist der etwa der zehnmillionste Teil Deines Körpergewichts.

  32. regon 10. Juni 2017 at 13:45
    Und dann gibt man irgendwelchen Spinnern von Eike hier ein Forum, die einfach keine Ahnung haben.

    Na Sie sind vielleicht ein Witzbold! Die Spinner und Absahner heißen Latif, Schellnhuber und so weiter. Befassen Sie sich mal mit den Viten der EIKE-Experten, das sind hoch gebildete Leute aus bürgerlichem Milieu mit einschlägiger wissenschaftlicher Erfahrung. Und was können Sie in die Waagaschale werfen?

    Ich habe mich im Gegenteil schon öfters gefragt, weshalb wir auf PI so wenig über die Aktivitäten der EIKLE-Leute bringen, die im Übrigen als Realisten und Verfechter des gesunden Menschenverstandes der AfD vom Grundsatz her näher stehen als jeder anderen Partei.

    Bitte künftig mehr von EIKE auf PI!

  33. Wetter, Klima usw. sind nicht mein Fachgebiet, aber ich halte es für durchaus möglich, dass man hier vonseiten der UN wieder einen Popanz aufgebaut hat, für den wir alle und zukünftige Generationen einen sehr hohen Preis zahlen müssen und von dem nur andere profitieren können… Das Klima wirklich retten will man offensichtlich nicht, sondern nur die MIttel für alles, was man damit verbindet!

  34. Woher kommt das?

    Weil Wissenschaftler inzwischen so korrupt sind, dass die ungebildete Öffentlichkeit keine Vorstellung davon hat. Die Öffentlichkeit wurde inzwischen so oft beschissen, dass sie einfach alles hinterfragt.

    Ich denke, dass jeder Fachmann mit 2 Semestern einer Naturwissenschaft erklären kann, wie CO2 auf das Klima wirkt und dass wir uns inzwischen auf ganz dünnem Eis bewegen. Die Frage ist nur, was wir beitragen.

    Ich sehe das so, dass Menschen sehr viel zur tödlichen Zerstörung der Umwelt beitragen. Beim CO2 haben wir mit Sicherheit eine Teilschuld.

    Aber was tun wir? Reden ,Protokolle, Reden. Wohnraum und Energieverbrauch pro Person steigen, die Autos entwickeln sich zu Panzern. Wir verachten die Natur so sehr, das es nicht so schlimm ist, wenn die habitablen Zonen demnächst schrumpfen.

  35. Wuehlmaus 10. Juni 2017 at 13:53
    Ich habe mich im Gegenteil schon öfters gefragt, weshalb wir auf PI so wenig über die Aktivitäten der EIKLE-Leute …

    Sorry: EIKE-Leute

  36. Was ist denn das für ein inhaltsleerer Post?
    Vielleicht können Sie Ihre Andeutungen für mich Deppen ein wenig mehr konkretisieren? Ich verstehe´s nämlich nicht. Dazu stehe ich und das mag Ihre Vorurteile ja ganz steil bestätigen.
    Danke im Voraus

  37. Umweltschutz kann nicht funktionieren solange immer mehr Menschen diese Kugel bewohnen. Jede westliche Nation sollte Feste feiern wenn die Bevölkerungszahlen zurück gehen, weil man weniger Energie und Ressourcen verbraucht. Aber anstatt den Rückgang der eigenen Bevölkerung zu feiern, stopfen wir unsere Länder mit noch mehr umweltverschmutzenden Menschen voll.

  38. Bevor es die Weiße Rasse gab, war nördlich des Pigmentgürtels keine bewohnbare Zone und erst durch die Vertreibung der Weißgeborenen aus der Urheimat Afrika, bekannt als die Vertreibung aus dem PaRADIES;
    ist für diese Vertriebenen die Notwendigkeit entstanden fernab der Schwarzen, im kalten Norden sich das Überleben zu schaffen. Diese Vertriebenen waren im Kalten Norden sicher vor Verfolgung vor den Affenstämmigen wegen der weißen Hautfarbe getötet zu werden, außerdem gab es hier Möglichkeit, welche intelligenterweise ausnutzbar waren, wie genug Fleisch, reines Wasser und gute Luft und vor allem Wald und Wiesen, welche intelligent genutzt die nötige Nahrung auch über die kalten Monate bereitgestellt hatten. Die Natur traf die Auslese, wer diese Anpassung nicht schaffen konnte wurde eliminiert und solche mit dem nötigen Intellekt konnten ihre Intelligenz an die Nachkommen vererben.
    Damit hatte sich die Weiße Rasse VOR etwa 350.000 Jahren von den Urschwarzen getrennt, denn Schwarze konnten weiterhin ihr Paradies genießen und leben bis heute nach dem ERBE IHRER VORFAHREN.
    Schwarze sind aber auf Einladung von Merkel heutzutage bestrebt, den Weißen ihr Erbe abzujagen.
    So wird auch weiterhin als Erbe in die Zukunft getragen, was fähig ist sich der Natur anzupassen.

  39. Nochmals: EIKE ist in Fragen von Klima und Energie mit großem Abstand das Beste und Fundierteste, was wir in Deutschland haben – und das seit Jahren.

    Nicht von ungefähr werden die EIKE-Wissenschaftler von der Bundesregierung ausgegrenzt und ignoriert, während wandelnde Heißluftgebläse wie Latif und Schellnhuber zu Klimapäpsten stilisiert werden. Figuren, die nicht einmal die elementarsten Regeln wissenschaftlichen Arbeitens beherrschen und denen die Maxime des Forschens um der Wahrheit willen – sine ira et studio – völlig fremd ist.

    Danke, PI, für das erhellende Interview mit Michael Limburg!

  40. Zum Glück gibt es den Martin Schulz:

    99% aller (von uns finanzierten) Klimaforscher sind sich einig darüber, dass der Mensch am Klimawandel schuld sei.

  41. Das Österreichische Abfall Wirtschaftsgesetz, wird durch Grüne Beamtete zum Abfall-Erzeugungs Gesetz verbalhornt, indem sie amtliche Bescheide erstellen, wo alle Gegenstände erst mal zu ´Abfall´erklärt werden,
    welche als entsorgungspflichtig beauflagt und mittels Strafdrohung von 850 Euro bis 41.200€ erzwungen werden zu entfernen. So geschehen von der MA22 der Gemeinde Wien.

  42. Die schlimmste Pest des 21. Jahrhunderts sind ohne Zweifel die sogenannten Grünen.
    Aber deswegen an dem irrsinnig lauten Benzin- und Dieselmüll festhalten, finde ich absurd, so wie es vor allem die bescheuerte deutsche Automobilindustrie tut.
    Sollen doch die Amis wieder ihren schwammigen 8 Zylinder, auf 100km 40 Liter verbrauchenden Scheiß bauen und fahren, wenn sie damit glücklich sind.
    Der Rest der Welt sollte die nächsten 8 Jahre Trump Regierung (der wird nochmal gewählt) nutzen und mit Alternativen, wie die Brennstoffzelle vorpreschen!
    Dann würde der Ami endlich einmal hinterherhinken und nicht wieder wie fast immer eine Technologie beherrschen und dominieren!
    Alleine der unerträgliche Lärmpegel wäre es wert, diese lauten Benzin- und Diesel-Drecksschleudern zu verbannen.
    Ich träume seit über 20 Jahren von der genialen Brennstoffzelle, wo nur nach das Geräusch der Autoreifen wahrnehmbar ist.
    Daran müsste eigentlich jeder interessiert sein.
    (Aber bitte keine bescheuerten Akkus als Antrieb, wie Tesla!!!)

  43. Wie lange dauert es bis wir erfahren, dass ein Hersteller in China das Umland verpestet um uns mit den gewünschten Produkten zu versorgen?

    Wie lange würde es dauern bis wir erfahren, dass ein Hersteller aus der eigenen Umgebung das Umland verpestet?

  44. Noch bevor es Fossilverbrennung und AKWs gab, nutzte der Mensch die Umweltenergie Sonne, WInd und Wasser. Warum wird diese Lebensart heute so vernachlässigt, wo unsere Erfindungen das ermöglichten.
    Ich fahre mit meinem EV seit Jahren schon mit der Wasserkraft der Donau und Windkraft des Marchfeldes.
    Niederösterreich und das Burgenland sind bereits mittels Umweltenergie autark und können sogar diese Energie an die Nachbarn abgeben. Das geplante Donaukraftwerk bei Hainburg wird damit überflüssig.

  45. Ja, denke ich auch. Man kann auch auf ein gesundes Maß schrumpfen.
    Leider machen uns da wieder Afrika und Nahost einen Strich durch die Rechnung…

  46. Ich sagte, ich bin in meinem Denken bezüglich Umwelt nahe bei den Grünen, nicht bezüglich Linksfaschismus.
    Genau diesen Text hatte ich sogar mal in einer Mail an die Grünen formuliert, Antwort:
    „Wir lehnen ALLES, wofür die AfD steht, leidenschaftlich ab.“
    Ich stehe für Umwelt- und Klimaschutz und gegen Islamisierung und Massen-Invasion aus Afrika und Nahost.
    Ich hatte das aber übrigens bereits weiter oben schon ausgeführt…

  47. Richtig, der technische Fortschritt in diesen Bereichen müßte vorangetrieben statt gebremst werden.
    Aber das wird nicht mit einem abstrakten „Klimaschutzabkommen“ erreicht, in dem dem Klima Vorschriften gemacht werden.
    Trump hat sich ja nicht für mich gegen Umweltschutz ausgesprochen sondern gegen ein aktionistisches religionsähnliches Abkommen zur Gewissens-Reinwaschung.

  48. Wer in der Schweiz einen Ort sehen will wo man nur auf Schweizer und ein paar nordeuropäische Arbeitskräfte trifft, sollte sich zur örtlichen Recyclingstelle begeben.

  49. Die Brennstoffzelle gibt es doch schon Im Einsatz, nämlich bei den neuen deutschen U- Booten.
    Dort wird in einer Art Doppelhülle Wasserstoff und Sauerstoff in Behältern zur Stromerzeugung mittels Brennstoffzelle mitgeführt. Die Boote haben eine Verdrängung von ca. 1500t (aufget.).
    Die Brennstoffzelle leistet ca. 300kW. Nicht gerade üppig für ein Boot dieser Größenordnung.
    Wasserstoff müssten Sie bei einem Autoantrieb auch tanken, der wird heute meistens aus Methan hergestellt, mitunter ein Kohlenwasserstoff aus fossilen Quellen.
    Die andere Möglichkeit der Herstellung wäre die Elektrolyse mit sehr geringem Wirkungsgrad.
    Island hat das mal probiert um einen kleinen Fischkutter anzutreiben, das Ganze ist aber wohl im Sande verlaufen.
    Merke: Der Wasserstoff ist zwar praktisch unendlich vorhanden, aber keine E n e r g i e q u e l l e, sondern muss mit hohen Energieaufwand erst erzeugt werden!

  50. Woher hast Du Dein Expertenwissen, das zu wissen? Die meisten sind Ingenieure und haben wenig Ahnung von naturwissenschaftlichen Methoden.

  51. westwoodtom 10. Juni 2017 at 14:41

    natürlich ist die Brennstoffzelle als mickriges Nischenprodukt schon im Einsatz!
    Wenn aber die Politik mit der Öl- Gas- und Autoindustrie nicht derart korrupt verfilzt wäre, hätten wir die Brennstoffzelle schon lange flächendeckend mit Wasserstoff billiger als Gas und Öl!
    Garantiert!

  52. westwoodtom 10. Juni 2017 at 14:41

    Für die Elektrolyse wäre genug Primärenergie rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr vorhanden, wenn man nur wollte!
    Offshore Park,
    Photovoltaik,
    Gezeitenkraftwerke,
    Solarthermik,
    Strömungskraftwerke usw.
    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg!

  53. Keine einzige Koralle wird wegen 2 Grad Celsius mehr im Ozean sterben. Im Gegenteil. Erwärmt sich das Meer, werden an den vorher kälteren Stellen zusätzliche Korallen gedeihen.

  54. He He, unsere Weltprinzessin und Weltherrscherin Angela, die Klimafee von überhaupt hat die Macht das Klima zu lenken. Basta!
    Na gut, keinere Anlaufschwierigkeiten wie bspw., dass man einige regional und bereits hier länger ansässige Autubauer nicht in den dobrindt ah Griff bekommt, sind hier zu vernachlässigen.

  55. Liebe Leute die ganze Pro oder Kontra Klimadiskussion ist völlig überflüssig. Denn ob der Mensch nun das klima beeinflusst oder auch nicht ist weder ein Problem an und für sich, die erde kommt auf jeden fall damit klar. Noch wichtiger aber, die regenerativen Energien werden sich sowiso innerhalb kürzester Zeit nun durchsetzten, einfach weil sie billiger als alles Andere sind. Genauso wird ab 2020 das E-Auto seinen Siegeszug antreten, bis dahin sind die Preise für Lithiumakkus absolut konkurrenzfähig. Trumph hat das absolut richtige gemacht, es wäre einfach sinnlos und kontraproduktiv sich von Geldumverteilungssystemen gängeln zu lassen, lieber den leuten ihr Geld lassen, die Amis werden eh sehr viel in Erneuerbare und Emobility investieren, weil die Zeit reif ist. Trumps Präsidentschaft wird als Beginn des Solarzeitalters eingehen. Die völlig schwachsinnigen „Klimaziele von Paris“ werden durch die Marktkräfte ganz von selbst und viel früher erreicht werden.

    Es werden auch keine Kohle oder Atomkraftwerke mehr gebaut, einfach zu teuer das Ganze. Für 3Milliarden bekommt man heute ein Solarkraftwerk mit Nachtspeicher also 24/7 Preis rapide fallend, kein Mensch baut neu ein AKW das 10 Milliarden kostet, eine 5mal längere Bauzeit hat und auch nicht mehr kann. Die Kohle oder Öllobby kann dagegen nichts mehr machen, alles was sie gerade tut ist ebenfalls massiv in Solar einzusteigen.

    Als vorletztes zum Thema Wasserstoffaut. Wird niemals mit Akkus konkurieren können, der Energieverlust durch Herstellung und Transport von H2 ist exorbitant. Da wird auch keine Billigbrennstoffzelle helfen. Akkus geben 90% von dem was man reingesteckt hat wieder her und können überall geladen werden.

    Zuletzt zum Thema Naturschutz. Der wäre bei Konservativen viel besser aufgehoben, war er ja auch Ursprünglich. (z.B: Naturfreunde) Haben sich die linken Zecken unter den Nagel gerissen und die dummen Konsevativen sind nun bei einem eigentlich zu ihrer Geisteshaltung passenden Themenkomplex (Bewahrung von Natur und Heimat für kommende eigene Generationen) angewiedert, weil von Linken beschmutzt. Total Schade!

  56. Und ob Sie das tun. Ich besitze ein Seewasseraqurium. Diese dürfen nicht wärmer als 30°C werden. Korallen leben in Symbiose mit Zooxanthellen und leben von deren Stoffwechselprodukten. Nähern sich die Temperaturen diesen 30°C vergiften die Zooxanthellen die Koralle und diese stirbt sehr schnell ab.

    In den letzten 100 Jahren haben wir massiv Erdöl gefördert und den darin enthaltenen Kohlenstoff verbrannt, der sich nun in der Atmosphäre anreichert. Wer zum Henker hat das in den letzten Jahrmillionen gemacht? Deshalb ist es absolut schwachsinnig, die jetzigen klimatischen Schwankungen mit mit den Schwankungen der letzten Jahrmillionen zu vergleichen.
    Natürlich wird sich ein biologisches Gleichgewicht einstellen. Nur ob dann die Erde, unsere Heimat, dann noch bewohnbar ist bleibt die Frage. Ich glaube das nicht, weil durch unseren derzeitigen Lebensstil ein extrem massiver und schneller Eingriff in das biologische Gleichgewicht ins Ungleichgewicht bringt. In der gesamten ernst zunehmenden Wissenschaft gibt es nicht den geringsten Zweifel darüber, das eine schädliche Erderwärmung stattfindet.

    Aber Ihr wisst ja sowieso alles besser und wollt nur eure eigenen Vorurteile bestätigt wissen. Ich will mir nur nicht nachsagen lassen, ich hätte nichts getan.

  57. Wieso sollten wir eigentlich annehmen, daß die Politiker mit dem sogenannten Klimaschutzabkommen ausnahmsweise etwas sinnvolles für uns tun wollen? Das widerspricht doch jeder Erfahrung!

    Tatsächlich hat das garnichts mit dem Klima zu tun, genausowenig wie die Invasion mit politischem Asyl oder Flucht usw. Es ist nur so ein wohlklingendes Etikett.
    Denn auch hier geht es in Wirklichkeit um sozialistische, globalistische Umverteilung und um die Absicht, möglichst viele Länder aneinanderzuketten bzw. auf möglichst unnütze Art (Bürokratie, dubiose Organisationen) miteinander zu verflechten. So wie es nach dem Brexit offenbar wurde, als plötzlich ausgerechnet wurde, wieviel es GB kosten wird z.B. für Pensionen der nutzlosen EUrokraten, jedenfalls nichts was mit dem ursprünglichen vorgeblichen Zweck der EU zu tun hätte.

    Das Artikelvideo ist unbedingt sehenswert! Ab 13:06 geht es z.B. um diese Umverteilung.

  58. Da hilft nur sich unabhängig zu machen. Solarzellen aufs Dach, Warmwasser über Wärmepumpe und in 2 Jahren Lithiumakku in den Keller kostet um die 15.000, zahlt sich nach 8 Jahren ab und bringt dann 12%+ Rendite.

  59. Können Sie mal die Leistungsdaten des Solarkraftwerkes und des zugehörigen Speichers nennen?
    Vielleicht auch noch den Flächenbedarf?

  60. Indem sich die „Natur“ dafür mehrere Jahrtausende und länger dazu Zeit genommen hat.
    Wir haben das allerdings in 150 Jahren geschafft.

  61. Der Klimawahn: Eine Form von wissenschaftlicher Höllenangst?

    Das bunte Treiben des Klimawahns erinnert sehr an einen Ausspruch Nietzsches: „In diesem Sinne leben wir noch im Mittelalter, ist Historie immer noch eine verkappte Theologie: wie ebenfalls die Ehrfurcht, mit welcher der unwissenschaftliche Laie die wissenschaftliche Kaste behandelt, eine vom Klerus her vererbte Ehrfurcht ist. Was man früher der Kirche gab, das gibt man jetzt, obzwar spärlicher, der Wissenschaft: daß man aber gibt, hat einstmals die Kirche ausgewirkt“. Und es entbehrt in der Tat keiner geringen Komik, daß der Mensch nun gegen die Natur sündigen soll und dafür sich ganz wie im Mittelalter einen Ablaß käuflich zu erwerben vermag; und so wie man im Mittelalter den Worten der Geistlichkeit geglaubt hat, wenn diese vom Höllenfeuer sprachen, so glaubt man auch nun an den Klimawandel; wobei das Volk damals ebensowenig das Wesen der Gottheit begriffen hat wie es heute das Klima zu begreifen im Stande ist, doch wird es dafür auch heute noch ordentlich zur Kasse gebeten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  62. Vieles richtig, aber die Zeitlinie passt nicht. Wir reden faktisch über einen Zeitpunkt ca. 2000.000 Jahre vor unserer Zeit, als sich der weisse Homo Erectus, kaum dass er sich aus dem ebenfalls weissen Homo Ergaster entwickelt hatte, auf den Weg machte, den Planeten zu kolonisieren. Eine erste und wichtige Station für ihn war der Kaukasus.

    In Afrika verblieb der schwarze Homo Rudolfensis.
    Das eigentliche „Out of Africa“ geschah vor 2 Mio Jahren.

  63. Glucke 10. Juni 2017 at 13:54
    Ist nur Spass:
    1. Alle Schuldigen sofort als Täter anklagen, verurteilen und abstrafen!!!
    2. Alle Teilschuldigen ebenso, den die wollen sich nur rausreden.

    Was ich meine ist, dass es darum geht die Menschen aus dem Psychospiel ‚Täter, Ankläger, Opfer‘ zu befreien, wenn man ‚die Grüne‘ nicht wählt, sondern die AfD.
    Umwelt- und Naturschutz finden die aller meisten richtig, doch dazu braucht man keine Klimaschutzsekte ‚die Grüne‘?

  64. 1.Denken Sie vielleicht mal darüber nach, wo das heutige Erdöl und die Kohle herstammt? Selbst in lange zurückliegenden Erdepochen haben Pflanzen die Photosynthese gebraucht, um zu wachsen. Ergo kam das CO2 aus der Luft. Ergo war der Kohlendioxidanteil damals sehr viel höher. Trotzdem hat es dem Leben nicht geschadet, im Gegenteil.
    2. 96 % des CO2 (Anteil in der Atmosphäre 0,04%) kommen aus natürlichen Quellen, z. B. Vulkane und Ausgasung aus den Ozeanen.
    Nur für den Rest ist der Mensch verantwortlich. Also 4% von 0,04%. Von diesen ist Deutschland, ich rate, zu 5% beteiligt. Davon will Merkel bis 2030(?) 25%(?) einsparen.
    Also 0,25 von 0,05 von 0,04 von 0,0004. Dadurch soll der Temperaturanstieg dann auf 1,0 statt 1,5 Grad begrenzt werden? Ein milliardenschwerer Schildbürgerstreich!

  65. Mache sie sich mal keine Sorgen um die biologischen Systeme auf diesen Planeten, die sind sehr anpassungsfähig. Auch ihre lieben Korallen können sich an höhere Temperaturen anpassen, war einfach bisher in diesem Erdzeitalter nicht nötig, daher das aktuelle 30Grad Limit. Den Pflanzen freut der höhere CO2 Gehalt, sie wachsen besser und brauchen weniger Wasser. Die Wüsten ergrünen. Das einzige Problem für Ökosysteme ist momentan deren Übernutzung. Kein Regenwald kann sich an die permanente Abholzung anpassen, kein Mangrovenwald an die Umgestaltung zur Shrimpsfarm. Die größten Umweltsünden der letzten Jahre waren die Biosprittidee (Regenwälder zu Palmölplantagen oder Zuckerrohrfeldern, Wiesen zu Maismonokulturen) und der ungebremste Bevölkerungszuwachs in der 3.Welt.

  66. @Organic
    „Die größten Umweltsünden der letzten Jahre waren… “
    Genau. Und beides von den Grünen geförderte und gefeierte Projekte.
    Und der Bevölkerungszuwachs der 3.Welt wird nun auch noch importiert und unterläuft bzw. boykottiert die verbliebenen teilweise sinnvollen Umweltschutzmaßnahmen (Energiesparend heizen, geordnete Abfallentsorgung, Tierschutz usw).
    Die grünen Projekte und vor allem deren Umsetzung, auch durch CDU usw, sind de größte menschengemachte Umweltkatastrophe.

  67. @regon: Aha, aber Latif, Schellnhuber sowie deren Buckelkriecher beim PIK und DKK und haben Ahnung von naturwissenschaftlichen Methoden? Alarmisten sind nie quellenkritische Wissenschaftler, da sie hysterisch und nicht wertneutral ’sine ira et studio‘ forschen – und zudem in diesem Fall ausgesprochen geschäftstüchtig agieren. Für mich ist das eine verlogene Bande und Merkel passt dazu wie der berühmte Arsch auf den Nachttopf.

    Im Übrigen rekrutieren sich die EIKE-Leute nicht nur aus Ingenieuren, es sind aber in der Tat einige dabei, die überwiegend Erfahrungen in internationalen Projekten gesammelt und teils vorzügliche Publikationen aufzuweisen haben. Ich weiß nicht, auf welchem hohen Ross Sie sitzen, wenn Sie verächtlich von „(nur) Ingenieuren“ sprechen, und in wessen Sinne Sie hier agieren. Das sind gute Leute und – ganz wichtig bei dem ideologischen kontaminierten Blödsinn, der ständig in die Welt hinausgeblasen wird – Realisten. EIKE ist für mich ein fast naturgegebener Partner von PI und der AfD. Ich hoffe, da kommt künftig mehr Gemeinsames.

    Zum Thema Klimaforschung und zu Trumps Ausstieg aus dem Pariser Alarmisten- und Geschaftlhuber-Abkommen gab es in letzter Zeit einige richtig gute Artikel auf Tichys Einblick, etwa diese beiden:

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/klimaschutz-heuchelei-entlarvt-im-spiegel-des-narren/

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/klima-ist-traege-duemmer-gehts-nimmer/

  68. Es ist doch ‚absurd‘ wenn ‚die Grüne‘ behauptet Umwelt- und Naturschutz zu vertreten und gleichzeitig den Menschen jede aufrichtig mit Körper, Geist und Seele Verbindung zu Umwelt und Natur ihrer Heimaten zerstören.

  69. Flächenbedarf in sonnigen Ländern (z.B. Australien o.ä.) 18.000.000 m2 Leistung 3 GW/peak Kosten 1,5 Milliarden ( 500Dollar/KWpeak.) Ergibt gleiche Tagesleistung wie 1GW Kraftwerk, 24GWh täglich. Da Stomverbrauch am Tage höher reicht 1/3 für die Nacht zu speichern= 8GWh. Kosten bei mehreren Akkuspeichersystemen im Großmasstab bei 150.000-max 200.000 Dollar/MWh tendenz stark sinkend. 8GWh bekommt man also für 1,2 bis 1,6 Milliarden. Selbst wenn das Kraftwerk nur an 330 Tagen im Jahr liefert (auch Akws müssen gewartet werden) ergibt das einen Strompreis über 10 Jahre gerechnet von 3,7 Cent/KWh. Dannach ist es abbezahlt und kann quasi umsonst liefern. Außerdem sind das die aktuellen Preise, die weiter jedes Jahr sinken, besonders bei den Akkus. Da kann kein konventionelles Kraftwerk mehr mithalten, schon gar nicht Kernkraft.

  70. @Henoch Kohns Maedchen

    Genau meine Rede! Wir hier schützen unsere Umwelt und zügeln unsere Fortpflanzung, als Dank bekommen wir unser Land und Geld abgenommen und müssen auch noch hurra schrein! Zudem eine totale Energieverschwendung Menschen in den Norden zu locken, wo sie erheblich mehr Energie brauchen! (Winter!)

  71. Deswegen darf man auch ‚die Grüne‘ nicht wählen, selbst beim Joggen in der Natur kann man überfallen und abgestochen werden. Nach der Bundestagswahl 2017 werden die nochmal 4 Jahre mitquatschen mit ihrem Grenze bleibt auf für alle Männer der Welt denen es gelüstet in Deutschland tätig zu werden. Ich möchte nicht das mir sowas Schlimmes passiert. Was ich bisher erlebt habe reicht mir.

  72. Meines Erachtens ist das massenhafte E-Auto ein Reinfaller und die Deutschen müssen auch nicht immer reinfallen.

  73. Ergänzung
    Die Sonne; Wind usw. sind dauerhafter Energiespender. Das waren sie auch bevor das E-Auto das Nonplusultra sein sollte. Ich meine, dass die Energieversorgungsart an die verschiedensten Verkehrsmittel gekoppelt werden sollte und man da auch ganz neue Zweckmodelle entwickeln könnte.

  74. Und im Übrigen die Designs der E-Autos die ich gesehen habe sind gruselig und da geht man doch lieber zu Fuß, als sich in so einem Karnevalsaufzugfahrzeug zubewegen. Heutzutage haben die sogar Computer um ein wirklich schönes Design zu entwickeln, doch die Auto sehen mittlerweile alle ätzend optisch aus. Die Designer (vielleicht heutzutage bunt-Künstler) sollten sich alle nochmal die edel wirkenden alten Modelle anschauen und sich da Inspirationen holen.

  75. ‚Die Grünen‘ sollen sich meinetwegen selbst bestrafen wenn sie meinen eine Schuld an irgendwas zu haben. Ich mag keine Psychospiele in denen sich Ankläger (die Grüne) für Opfer (das Klima) über Täter (die Menschen) sich erheben. Es ist ein bekannter Psychospielertrick mit ‚du hättest was tun müssen, um nicht schuldig zu sein‘ andere zum Einstieg dort hinein zu animieren, weil es ein Schuldkenntnis des eingestiegenen Täters in das Psychospiel sein soll. Dann fordern sie mit immer neuen Anklagen was zu tun sei damit das Opfer von Schuldigen (Täter) bekommt (wie Ablasshandel). Die Grüne sind damit eine Klimaschutzsekte oder religöse Psychospielpartei.

  76. Ihr redet von Mechnanismen die Millionen von Jahren gedauert haben. Wir reden hier von einem Zeitraum von 100 Jahren. Das ist so als wenn man Sie ins Wasser schmeißt und sagt „So entwickel mal flugs Kiemen, damit Du Unterwasser atmen kannst“ Das kriegt man in ein paar Jahren hin, nur dummer weise ist man vorher tot.
    Unsere Erde wird das Problem handeln. Nur ob wir die Zeit haben, das zu erleben?

    Und dann fahr doch mal mit Deinem Auto nach Brasilien oder zu den Koka Bauern nach Bolivien und erzähl den mal „Hör auf mit der Abholzung“ „Ja wovon soll ich meine Kinder ernähren?“ Erzähl das dem Somalier vor dessen Küste die Fabriktrawler die Fische wegfangen. Erzähl das dem Afrikaner, dessen Lebensmittelmarkt und Kleidermarkt mit europäischen Hühnerabfällen/Altkleidern zugeschissen wird. Erzähl das den Näherinnen in Bangladesh, die Deine Kleidung zusammennähen. Die machen das nicht weil die das Lustig finden.
    Kann es vielleicht sein, das die deswegen nach Europa kommen, um auch mal einen Arzt zu haben? Um mal stressfrei Ihre Familie zu ernähren. Und mal zu gucken, wie man auf Kosten Anderer lebt, um billiger einkaufen zu können und wie man noch dämliche Reden aus dem Super Relax Sessel schwingt.

  77. Lieber ein Windrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür
    Vom Minaret fällt Taubenkot
    und bringt den Autolack in Not
    und mit des Muezzin Geschrei
    ist meine Ruhe auch vorbei
    doch Windstrom treibt mein Auto an!
    Was ist mir also lieber dann?

  78. james_bond 10. Juni 2017 at 18:40
    Ihre Ausführungen klingen so, als seien das alles Opfer und hier würden die Täter leben und sie sind der Ankläger der in dem Opfer/Täter/Ankläger Angelegenheit.
    Als Ankläger werden sie von den bestimmt Opfern bewundert, und sie können mithelfen die Täter zu bestrafen.

    Es gab sogar mal Zeiten da erkannte man in ‚bösem gucken‘ eine Täterin, die wurde dann von angeguckten Opfern angeklagt, der Ankläger wurde dann bewundert als der Scheiterhaufen brannte.

    Die Opfer/Täter/Ankläger Angelegenheit ist was für Menschen ohne emotionale Kompetenz.
    Ich habe kein Verständnis für falsche Lösungen für von ihnen dargelegte Probleme und ‚das kommen nach Europa‘ ist eine offensichtlich falsche Lösung. Eine richtige Lösung wäre, dass sie dahin gehen und die Verantwortung übernehmen von der sie für sich reden. Ihr positives Vorbild könnte dann andere zur Nachahmung anhalten. Damit könnten sie ’nachhaltige‘ Ziele erreichen, für die sie auch von mir geschätzt würden.

  79. Es sind 6 weiße Stammmütter genetisch seit etwa 350.000 Jahren nachweislich, dass es schon früher Wanderbewegungen gab ist sehr wahrscheinlich, und auch der Kaukasus liegt auf einem der Landbrücken in den kalten Nordern, was die Bildung der Weißen Rasse keineswegs ausschließt.
    Artefakte im kalten Norden, sind wehgen der hier hohen Bodenfeuchtigkeit kaum erhalten geblieben und machen einen darauf gestützten Nachweis schwierig.
    Der Ursprung des Menschen in Afrika ist allerdings richtig.

  80. Die arme Interviewerin: Versucht verzweifelt, ihre indoktrinierten Gesichtspunkte bezeugt zu hören die der Experte dann Punkt für Punkt zerreibt!

  81. Und vor dem Trias gab es das Perm, das in der grössten Katastrophe endete, die die Erde jemals mitgemacht hat: 95% aller Arten und Lebewesen waren danach perdu.

    Neuerdings wird das Perm-Desaster auf den „Klimawandel“ und insbesondere auf dieses gottverdammte Giftgas, das CO2, zurückgeführt. Zum Glück gab es noch keine Menschen damals, und schon gar keine Deutschen. Somit sind wir erfreulicherweise aus dem Schneider.

    Aber es gab das Dimetrodon, unser aller Vorfahr. Wer weiss, vielleicht gab es damals eine Klimakonferenz der Dimetrodons im Saarland; auf Einladung des Dimetrodon Teutonis. Wo dann das Trumpodon erklärte, dass es seiner Meinung nach keinen Beweis für einen dimetrodongemachten Klimawandel gäbe. Wer weiss? Wir werden es nie mehr erfahren…

  82. Klimaerwärmung ist ein Thema,was mit der Umweltverschmutzung nix zu tun hat.
    Konnten Sie dem obigen Vortrag sachlich folgen?Kein Mensch will unseren Planeten zumüllen,vergiften oder zerstören.Umweltschutz ist wichtig,aber mit Vernunft und Augenmaß.
    Klimaschwankungen gab es schon immer und es geschieht ohne Zutun des Menschen.
    Das Waldsterben findet nicht statt und das Ozonloch wird momentan wieder kleiner.Der Einfluß des Menschen auf das Klima ist quasi nicht vorhanden.

  83. Dauerhaftem schlechtem Wetter
    mußt du mit Geduld begegnen,
    mach es wie die Schöppenstedter:
    regnet es, so laß es regnen!

    Wilhelm Busch

  84. Auch die USA sogar unter Trump betreiben Umweltschutz. Schließlich waren sie es, die den Katalysator als erste eingeführt haben und so zB den Smog in LA beseitigt haben. Aber das sog. Klimaabkommen das Trump gerade gekündigt hat ist ein teurer Schwindel zu Lasten der USA und den Industriestaaten und zu Gunsten von China und Indien denen viel Geld jährlich gegeben wird damit sie noch mehr Umwelt verschmutzen in den nächsten 13 Jahren!!! Ohne Kontrolle was mit dem Geld geschieht. Es geht um ca. 350 Mrd. $(!) – jährlich! Eingefädelt hat das Silberzunge Obama und Merkel, die dem Steuerzahler diexe Summen aufs Auge gedrückt haben- ohne sie über die Hintergründe zu informieren!! Trump mag von „Politik“ nichts verstehen, aber rechnen kann er!

  85. indoktriniert? mitnichten.
    Sie stellt ihre Fragen aus Sicht der Klimaalarmisten, um Steilvorlagen für den Interviewpartner zu bauen. Völlig legitim.

  86. Nah ja Die Eisschmelze geht ja bis mitte September das ist wie Ostern ist der Brenner noch zu deshalb gibt es kein Adriaurlaub im Sommer.

  87. Mein Gott, was für ein arrogantes Schloch. Warum lässt die Dame sich wie ein kleines Dummerchen behandeln?

  88. Das Thema “ Klimaerwärmung „, ist eine gigantische

    ==> GELDDRUCKMASCHNINE <==

    Ironie an der Sache – Der kleine Mann/Frau muss sie füttern!

  89. Dass Klimaschutz absurd sei, ist nicht ganz abwegig. Ein EIN-ziger Vulkanausbruch beeinflusst das Weltklima stärker als zig Tausende Rinderpforze.

  90. Eine neue Eiszeit wäre vermutlich das einzige was uns noch von der Katschmaukeninvasion bewahren könnte. Sehe hier die Neger oft bei 20 Grad noch mit dicker Jacke und Pudelmütze rumlaufen. Insofern wäre die Klimaerwärmung tatsächlich schlecht da die sich dann hier noch wohler fühlen.

  91. Wir können uns hier auslassen über Klimawandel,Umweltschutz u.s.w.,es bringt alles nichts.In ein paar Jahren werden Kriege um Wasser geführt werden.Da geht es nicht mehr um Religionen,Öl,Gas und sonst welchen Scheiß,nein,da zählt nur noch Überleben.Schaut Euch mal die Weltbevölkerungsuhr an:aktuell 7,5 Milliarden,innerhalb einer Woche schon wieder um 1Million angewachsen.Während meiner Schulzeit(50er-60er Jahre)waren es noch 2,5 Milliarden.Für so viele Menschen reichen die Ressourcen nicht aus.Das wichtigste Problem ,das es zu lösen gilt,ist diese Bevölkerungsexplosion zu stoppen.Die Chinesen mit ihrer Ein-Kind-Politik haben gezeigt wie es gehen könnte.
    Was gar nicht geht ist,die gesamte westliche Welt,wo man das Wachstumsproblem einigermassen im Griff hat,durch ungeregelte Einwanderung,vor allem aus Afrika,aus dem Gleichgewicht zu bringen.
    In Asien und Afrika muß das Problem gelöst werden,da müssen Gelder fliessen um Aufklärung und Verhütung zu betreiben.

Comments are closed.