US-Vizepräsident Mike Pence bei einer Rede in Washington 2017
Print Friendly

Von GIDEON | Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence (Foto) sprach auf einer zweitägigen Veranstaltung der evangelikalen Organisation „Christians United for Israel“ am 17. und 18.Juli in Washington deutliche Worte. In seiner Rede bekräftigte Pence, der Umzug der amerikanischen Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem werde kommen. „Ich verspreche Ihnen, der Tag wird kommen, an dem Präsident Donald Trump die amerikanische Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen wird. Es geht nicht um die Frage ob, sondern wann.“

Pence erklärte, seine persönliche Unterstützung für Israel basiere nicht auf politischen Erwägungen. „Meine Leidenschaft für Israel entspringt meinem christlichen Glauben. Die Lieder des Landes und des Volkes Israel waren die Hymnen meiner Jugend. ‚Ich aber und mein Haus‘ beten für den Frieden Jerusalems und aller, die die Stadt ihr Zuhause nennen“, sagte er mit Abwandlung der Bibelstelle Josua 24,16.

Anzeige

Israel ist das Bollwerk der Freiheit im Herzen des Nahen Ostens

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wurde aus Bulgarien zugeschaltet. In seiner zehnminütigen Ansprache betonte der israelische Regierungschef, Jerusalem sei die „ewige Hauptstadt“ Israels. Aus diesem Grund sollten auch die Botschaften dieser Welt in Jerusalem sein. „Ich weiß, dass ich daran glaube, ich weiß, dass Sie daran glauben, und ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung.“ Vor dem Hintergrund der aktuellen Ereignisse im Nahen Osten sprach Netanjahu von einem „Kampf der Zivilisation“. Islamisten wollten Israel zerstören und die Welt erobern. Sie hassten Israel, weil der jüdische Staat für die freiheitliche westliche Welt stehe, die auf dem jüdisch-christlichen Erbe fuße. „Israel ist das Bollwerk der Freiheit im Herzen des Nahen Ostens.“ Zum Abschluss dankte er den Zuhörern für die Unterstützung; er wurde mit stehenden Ovationen verabschiedet.

Christians United for Israel“ (CUFI) ist mit über zwei Millionen Mitgliedern die größte pro-israelische Organisation in den USA. Leiter der evangelikale Pastor John Hagee, er hat die Organisation 2006 gegründet. (GC)

Hier die volle Rede von US-Vizepräsident Mike Pence:

63 KOMMENTARE

  1. Trump stellt sich – im Gegensatz zu seinem mohammedanischen Vorgänger Obama – hinter Israel, und das ist gut so!

  2. Diese Evangelikalen sind m.E. durchgeknallte, kriegsgeile Spinner. Die würden auch gerne Assad wegbomben. Europa und vor allem Deutschland darf dann am Ende wieder die ganzen Flüchtilanten einsammeln.
    Wo die US-Botschaft in Israel steht ist mir egal aber dass solche Leute die US-Aussenpolitik lenken ist mehr als bedenklich.

  3. Jawohl, raus aus der Schwuchtel- Metropole Tel Aviv, rein nach Jerusalem.
    Stopp der muselmanischen Landnahme.
    Stopp der Einflußnahme der Berufs- Enddarmbewohner.
    Stärkung der Demokratie Israel!
    Freundschaftliches (einschl. notwendiger Kritik) Verhältnis zu Israel!

  4. Das ist eine große Kriegserklärung der Amis an die Palis und eine kleine an die Araber.

  5. Sehr gut! „Trump wirkt“.

    P.S. Es hat noch nie eine palästinensische „Nation“ oder ein palästinensisches „Volk“ gegeben. Punkt.

  6. Ach, übrigens, den die Bibel wörtlich nehmenden religionsbekloppten Evangelikalen geht es darum, die Endzeit möglichst rasch herbeizuführen, damit der Gottessohn über die Menschheit richten kann (und die Evangelikalen ins Paradies einziehen). Ein wichtiger Schritt auf diesen Heilsweg ist, das ebenso Heilige Land ganz heilig in Schutt und Asche zu legen.

  7. Naja, das sagen die Iraelis. Aus gutem Grund. Komischerweise haben dort aber schon Menschen gelebt, bevor die Zionisten das Siedeln anfingen.

  8. Die Evangelikalen werfen keine Bomben, die lassen sie werfen, z.B weiland durch den präsidialen Gottesbusch. Das mind set der Amis ist ein anderes als der aufgeklärten Europäer. Halleluja!

  9. Ich persönlich begrüße ebenfalls diese Entscheidung. Ich frage mich allerdings ob es Klug ist zum jetzigen Zeitpunkt dies zu panen und bekannt zugeben. Tell Aviv ist wesentlich sicherer als Jerusalem. Befürchte dass sich die Anzahl der Attentate erhöhen wird. Der amerikanischen Botschaft miteinbezogen. Ob das evtl. nicht auch so geplant ist um den Zauselbärten endlich den garaus zu machen ?

  10. Unsere Germanengötter mögen uns vor diesen religiösen Spinnern bewahren. In der Türkei wird die Evolutionstheorie von Darwin verboten, weil sie zur Verwirrung führt. In den USA spuckt die Politik einen evangelikalen Spinner nach dem anderen aus. Schon die Bushs hatten Blödmänner neben sich sitzen, die an das gemeinsame Miteinander von Dinosauriern und Menschen glaubten. Auf einer Farm am Arsch der Welt kann das angehen, solche Irren an wichtigsten Staatsstellen gehören entfernt. Pence ist ein Spinner besonderer Güte, der nimmt es mit saudischenWahabiten auf.

  11. Wenn schon die deutschen Bischöfe Marx und Bedford-Strohm sich nicht trauen, mit Kreuz in Jerusalem aufzutreten, so ist doch es schön zu hören, daß dort demnächst die „Stars and Stripes“ wehen werden.

  12. Alles was aus diesem Gotteserfinderland zwischennJerusalem und Mekka nach EU herüberschwappt ist fake!

  13. 😀 DAUMEN HOCH! HOFFENTLICH BALD!

    …bin schon neugierig, was dazu Bedford-Strohm u. Reinhard Marx, die beiden Kreuzverleugner dazu sagen werden oder erst der Chrislam-Papst Franz, der Häretiker…

  14. Was sagen denn die Germanengötter zur Evolutionstheorie und dem modernen, „wissenschaftlichen Menschenbild“?

  15. Sie haben teilweise recht. Daß Israel Assad loswerden möchte, ist schon übel. Trump wird von seiner konvertierten Tochter u. ihrem Mann, also seinem jüd. Schwiegersohn diesbezügl. leider unterstützt.

  16. Wenn es umgesetzt wird, super! Leider behindert der islamische Dollarstandard, der sogenannte Petro-Dollar, und die Verbandelung mit den Saudis diese selbstverständliche Tat.

  17. Wenn ein Kulturstratum von der Islam-Degeneration infiziert worden ist, bricht diese früher oder später auch hervor; das ist ein gesellschaftsphysikalische Gesetzmässigkeit, wie Schrumpfkopf und Kannibalismus in den Traditionen Papua- Neuguineas!

  18. Und Obama ist der friedliche Wletenretter, dem man vor Amtsantritt schnell den Friedensnobelpreis verleihen muss, gell? Zuviel öffentliches Zwangsfernsehen konsumiert? Wenn mir das mal passiert, muss ich hinterher immer meinen politischen Rausch ausschlafen. Bloß nicht Autofahren, schon gar nicht irgendwas schreiben. Es lallt dann immer so, weißt du.

  19. Es hat aber auch davor keine „Palästinenser“ gegeben. Das waren Araber.
    Paläostinenser sind eine Erfindung.

  20. Ich bin dafür, dass die Amerikanische Botschaft in die Al-Axa-Moschee einzieht. Das löst mehrere Probleme auf einmal.

  21. Und den Bekloppten, die Evangelikale hassen, gehen komischerweise ganz oft auch die antisemitischen Pferde durch.

  22. @ Ritterorden 19. Juli 2017 at 11:05:
    Wo die US-Botschaft in Israel steht, ist mir egal, aber dass solche Leute die US-Aussenpolitik lenken, ist mehr als bedenklich.

    Tja, jetzt wird’s richtig finster, jetzt sind wir mit den „Christians United for Israel“ und ihrem Anführer John Hagee bei den Reaktionärsten unter den Reaktionären angelangt. Bei Hagee, einem religiösen Wirrkopf, Oberhaupt eines millionenschweren TV-Kirchenkonzerns, der die katholische Konkurrenz „Die Große Hure“ nennt und behauptet, dass „Hitler Gottes Werkzeug war, um die Juden nach Israel zu treiben“. John Hagee:

    https://de.wikipedia.org/wiki/John_Hagee

  23. @ ataktos
    Bis auf zwei oder drei Ausnahmen (u. a. Kennedy – er war katholisch, Obama) waren alle US-Präsidenten weiße Evangelikale.

  24. „Hagee gilt als einer der deutlichsten Gegner des Islams innerhalb der neokonservativen Bewegung.“

    Klingt schlimm, reaktionär sozusagen.

  25. @ ataktos
    Bis auf zwei oder drei Ausnahmen (u. a. Kennedy – er war katholisch, Obama) waren alle US-Präsidenten weiße Evangelikale. Und diese führen seit über einem Jahrhundert Kriege. Angezettelt haben sie u. a. auch den Ersten wie auch den Zweiten Weltkrieg.

  26. An dem Punkt sind orthodoxe Juden genauso doktrinär wie die Moslems, Bärbel Schäfer ist, bevor sie Michel Friedman ehelichte, bekanntlich auch zum Judentum konvertiert, auch in New York, auch bei den Lubawitschern, heißt es, bei denen man Konversionen angeblich kaufen kann.

  27. Soso. Alle relevanten Zeugen haben anscheinend das Zeitliche gesegnet und neue sind wohl schwer zu finden. Dann kann es also losgehen. Aber lange wird sie wohl nicht in der Celle sitzen – durch das Loch kommt sie sicher bald wieder ‚raus!
    MfG C.

  28. Die Amerikaner haben mit Leidenschaft den kompletten Norden Afrikas und das östliche Mittelmeer destabilisiert. Die Europäer haben teilweise kräftig mitgemischt.
    Wenn demnächst noch ein weiteres Benzinfass in Israel angezündet wird, dann dürfen wir uns schon auf die nächste Goldflut freuen.

  29. Nicht wenn es nach der UN geht. Dort haben die Kameltreiber aus dem Süden ja bekanntlich viele Freunde, die nichts lieber sehen würden als eine zerstörte Klagemauer.

  30. Einst hieß es, wenn Israel falle, dann falle auch Europa.
    Als dann 1967 die Juden such weigerten zu fallen, fing man in Europa an, die Islamen zu pampern um den eigenen Untergang zu beschleunigen, die europäischen Völker zu Sklaven der Islamen zu machen.
    Aber auch das schreitet nach Ansicht der Unseren nicht schnell genug voran weil die Islamen nur Drohnen in Europa sein wollen und ihre Ernährer nicht wirklich ausrotten möchten.
    Weil aber die Prämisse sich gewandelt hat; Wenn endlich Europa fällt, wird auch Israel fallen müssen,
    holt man jetzt Negerhorden nach Europa. Die werden sich Macheten kaufen dürfen und behaupten, sie brauchen diese für die Zuckerrohrernte.

    Weil wir uns inzwischen haben entwaffnen lassen, werden WIR das Zucjerrohr darstellen dürfen in diesem Spiel.

    Die Amerikaner haben das erkannt und ihr President reagiert auf unnachahmliche Weise.
    Und das ist auch gut so!
    Nicht nur für Israel.

  31. cruzader 19. Juli 2017 at 12:27
    Al-axa löst nicht mehrere Prob auf einmal sondern alle…. nebenbei auch unsere

  32. Lepanto2014 19. Juli 2017 at 12:07

    „Was sagen denn die Germanengötter zur Evolutionstheorie und dem modernen, „wissenschaftlichen Menschenbild“?“
    ———————————-

    Ragnaröck ???

  33. Zu meinem Kommentar 11:38: Wenn ich hier Betroffene getroffen habe: gern geschehen!
    Jetzt zurück auf die Farm. Der Kreationist hat immer zu tun!

  34. ‚Ich aber und mein Haus‘ beten für den Frieden Jerusalems und aller, die die Stadt ihr Zuhause nennen“, sagte er mit Abwandlung der Bibelstelle Josua 24,16.

    Die erwähnte Bibelstelle von Josua 24,16 lautet:
    „16 Da antwortete das Volk und sprach: Das sei ferne von uns, daß wir den Herrn verlassen und anderen Göttern dienen!“

    Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Aber trotzdem finde ich es toll das die USA und Israel nun noch näher zusammenrücken.

  35. Zuviel Stasi Ausbildung gehabt oder woher kommt dein latenter Antisemitismus. Ich schätze auch mal, dass deine Altersklasse eher Rentner oder kurz davor ist.

  36. Historisch völlig verblödete These, aber man kanns ja mal einfach so in die Runde werfen. Vielleicht findest du ja ein paar Idioten, die das glauben.
    Ich würde übrigens jederzeit das Recht verteidigen, solchen Blödsinn frei verzapfen zu dürfen. Allerdings auch die Freiheit, solchen Blödsinn jeweils als das zu bezeichnen, was er ist.

  37. Ich liebe Mike Pence und bin sehr stolz auf ihn.

    Große Anrede, wir immer!
    “ America stands with Israel … her cause is our cause, her values are our values!“
    “ We are going to wipe ISIS off the face of the earth!“
    And, as new US Ambassador to the United Nations Niki Haley proclaimed- “ The days of Israel bashing at the U.N. are OVER!!!“

  38. Josua 24,16 ist nicht unbedingt passend für Jerusalem, es sei den es ist eine Anektote gegenüber Allah.

    aber wie wäre es mit Jesaja 2,3 ???????

    Scharenweise werden sie herbeikommen und sagen:
    Kommt wir wollen auf den Berg des HERRN zum Haus des Gottes ISRAELS, gehen. Dort wird er uns SEINE Wege lehren, damit wir auf SEINEN Pfaden gehen. Denn dann wird die Lehre des HERRN von ZION ausgehen uns SEIN Wort von JERUSALEM.

    Beachtet aber bitte auch Jesaja 2,2
    ALLE Völker werden zu IHM strömen.
    ein klares Zeichen dafür das es nicht nur die Juden betrifft, sondern auch uns Christen.
    den das Wort Gottes ist ja bereits Fleisch geworden.
    übrigens müssen die Mohamedaner auch kommen den auch IHR Herr der Mahdi wird dort noch sein und den neuen Jüdischen Tempel entweihen. aber wer die Offenbahrung gelesen hat weiss das das Konsequenzen haben wird. Sowohl für den Mahdi als auch für die die diesen Mondgötze anbeten.

  39. @Maria-Bernhardine Israel will einen Waffenstilstand ohne den Golan räumen zu müssen so lannge Assad damit nicht einverstanden ist ist er ein Feind, und dafür sind die Israelis extrem nett zu ihn.

  40. Obama hat Israel aufgerüstet und kritisiert.
    Tump rüstet Saudi-Arabien auf und lobt Israel.

  41. Noch interessanter ist Jesaja 22. Unter 9-11(!) steht:
    9-11 Ihr überprüft alle Häuser der Stadt und wählt einige zum Abreißen aus.

Comments are closed.