Invasorenübernahme im Schutzanzug.
Invasorenübernahme im Schutzanzug.
Print Friendly

Von INXI | Der patriotischen Wochenzeitschrift Deutschland-Kurier, liegt ein aktueller Bericht des Robert Koch-Instituts (RKI) vor. Dieser Bericht befasst sich mit den von Asylforderern eingeschleppten Krankheiten im ersten Halbjahr des laufenden Jahres. Demnach bekam das RKI von folgenden, meldepflichtigen Krankheiten seitens der Invasoren Kenntnis: Tuberkulose, Hepatitis (A-E) und Lepra. HIV, also Aids und Geschlechtskrankheiten werden ausdrücklich nicht erfasst! Insgesamt nennt das RKI die Zahl 786 der meldepflichtigen Krankheiten für das erste Halbjahr 2017 und geht derzeit von 40-60 Fällen pro Woche (!) aus.

Das sind allerdings nur die Fälle, die den örtlichen Gesundheitsämtern überhaupt bekannt werden. Das bedeutet, wenn der Asylant nicht bei einem Arzt vorstellig oder in seiner Unterkunft auffällig wird, erfährt das RKI nichts! Das Institut räumt daher selbst eine hohe Dunkelziffer ein, kommt aber zu dem irrwitzigen Schluss, dass ein erhöhtes Infektionsrisiko der Allgemeinbevölkerung derzeit nicht bestehe!

Anzeige

Skrupellos volksgefährdend

Wie das – trotz Dunkelziffer und Fakten? Ganz einfach; das RKI ist ein Institut des Bundes und damit Teil des Kartells. Auch international renommierte Wissenschaftler sind abhängig von staatlicher Förderung und dem Wohlwollen der Macht. Was für ein Trauerspiel! Insbesondere dann, wenn man sich die Übertragungswege vor Augen hält: Tuberkulose wird durch Tröpfcheninfektion übertragen. Hepatitis durch Blut oder Sexualkontakte. Und was lesen wir täglich über das Gebaren der islamischen Invasoren?

Das Kartell hat jeden Skrupel, ob der organisierten Invasion längst über Bord geworfen. Plünderung der Ressourcen unseres Volkes*, Gefährdung der Gesundheit, Verlust jeglicher innerer Sicherheit, Aufgabe der Grenzsicherung bis hin zum Verlust von Identität und Heimat!

*Aktuell wurde auch bekannt, dass sich die Zahl der ausländischen Hartz4-Bezieher im letzten Jahr auf rund zwei Millionen verdoppelt hat…..

158 KOMMENTARE

  1. Wenn ich beim Aldi einkaufe, nehme ich jetzt immer Desinfektionstücher mit und wisch erstmal über die Haltegriffe vom Einkaufswagen. In der Nähe befindet sich nämlich eine große Erstaufnahmeeinrichtung. Mir tun nur die armen Verkäuferinnen leid, die von Merkel völlig skrupellos geopfert werden für ihren Wahn.

  2. Alles wird getan um dieses Land kaputt zu machen. Die Sozialsysteme sollen zum kollabieren gebracht werden, und mit Krankheiten wie TBC deren Behandlung ganz schnell 10 000sende pro Monat kosten kann, geht das auch sehr schnell.

    Aber frage mal jemanden ob er vorbereitet ist, …

  3. Die Kosten einer einzigen Tuberkulosebehandlung sind 40.000 bis 200.000 €.

    Dann bleibt dann für die „Rente retten durch Fachkräfte“ nichts mehr übrig.

  4. Viele Leute meinen das wäre Populismus, ich habe allerdings schon in mehreren Betrieben diese besondere Art der Bereicherung erlebt (Tuberkulose) inklusive den Rattenschwanz den diese Diagnose nach sich zieht (Untersuchung der Belegschaft) Ich mache den Asylanten deswegen aber keinen direkten Vorwurf, den wer mit so einer Krankheit teilweise Schwerstarbeit verrichtet ist Opfer der rot/grünen Gutmenschenmafia.

  5. Achgottchen, das hat ja nun niemand kommen sehen. Und Schuld hat ohnehin der Klimawandel, nicht Merkels Asylimport.

  6. Geht Mal in die Krankenhäuser ihr kommt kranker raus als ihr rein geht!
    Ein bekannter von uns müsste Letzt Indonesien ihm wurde dringend geraden von Seiten der Schwestern bestimmte Bereiche im Haus zu meiden da man dort mit Krankheiten zutun hat die es bei uns erst jetzt wieder gibt!

  7. Keine Seuche ist illegal!

    Soziale Gerechtigkeit für die Welt – Seuchen für alle!

    Seuchen als Chance begreifen!

    Wer die Seuche nicht ehrt, ist des Flüchtis nicht wert!

  8. Auch die Schweiz klagt über Kosten und Ausmaß der hier längst überwundenen Krankheiten …..

    .
    „Asylanten teurer als Restbevölkerung
    Laut Bundesrat sind die durchschnittlichen Gesundheitskosten rund neun Prozent höher.

    Seit drei Jahren nimmt die Zahl der Tuberkulosefälle in der Schweiz zu. Bei rund 77 Prozent der Erkrankten handelt es sich laut der Statistik des Bundesamts für Gesundheit (BAG) um Ausländer. Wie viele davon Asylbewerber sind, lasse sich aus Datenschutzgründen nicht feststellen. Dass letztes Jahr jeder dritte Tuberkulosekranke aus Eritrea oder Somalia kam, lässt jedoch den Schluss zu, dass es viele sind.

    Die Behandlung der Tuberkulosepatienten ist langwierig und wohl auch nicht ganz günstig, wie Radio SRF am Beispiel einer Eritreerin im Berner Tiefenauspital schilderte: Die Frau war zwei Wochen auf der Isolationsstation des Spitals, danach auf ärztliche Verschreibung zur Kur in einer Höhenklinik in Crans Montana. Zudem musste sie während mindestens sechs Monaten nach einem strengen Plan Antibiotika einnehmen……..“

    https://bazonline.ch/schweiz/standard/asylanten-teurer-als-restbevoelkerung/story/15805186#mostPopularComment

  9. So, und das ist 87 % der Bevölkerung nicht bekannt oder man hat nicht mal darüber nachgedacht? Wie viele Wahrheiten braucht es eigentlich, damit man begreift, was für Zeitbomben hier rum laufen oder ins Land gelangen? Mal ganz abgesehen von den Wahnsinns Kosten, den diese Zombies hier verursachen.

  10. Ich halte mich von all diesen Leuten entfernt, wo die sich aufhalten oder hingehen, da gehe ich bestimmt nicht hin. Einfach erntfernt halten, keinen Kontakt zu diesen Leuten.
    In Theater, Oper oder Konzerte was mich interessiert gehen die eh nicht
    Kinder aus der KITA nehmen, private Tagesmutter suchen, die nur deutsche Kinder nimmt.
    Kinder aus der Schule nehmen und auf Privatschule schicken, die können sich die Kuffnukken nicht leisten oder aufs Land ziehen, da gehts noch.
    Und irgend welche dumme, notgeile Weiber die sich mit solchen Leuten abgeben geschiehts gerade recht, denen wünsche ich auch noch die Pest an den Hals.

  11. nicht die mama 7. Oktober 2017 at 19:24

    Keine Seuche ist illegal!
    =================
    stimmt.
    auch gefährder-bakterien-kulturen haben ein recht auf leben

  12. Schade das man den Namen solcher Unternehmen aufgrund der korrupten Justiz in der BRD für sich behalten muß…

  13. In der Schweiz gibt es einen rasanten Anstieg von Tropenkrankheiten.

    Auch die ausgestorbene Tuberkulose feiert fröhliche Urständ. 77% der Überträger sind Fremde.
    Die herrschaften liegen wochenlang auf einer Isolierstation, bekommen mindestens ein halbes Jahr Antibiotika
    und gehen zur Erholung in Luxus-Heilanstalten in den Schweizer Alpen.

    Wer das bezahlt? Na, wer wohl!

  14. Na das passt doch….die Nürnberger sind beim Verteilen um die „Geschenke“ nebst Mitbringseln schnellstmöglich unter die Leute zu bringen:

    In der Straßenbahn können Nürnberger und Flüchtlinge sich am am Sonntag in Nürnberg beim Speed-Dating kennenlernen.

    Die zwei Sonderfahrten veranstaltet die Stabstelle Bürgerschaftliches Engagement im Sozialreferat zusammen mit dem Geflüchteten-Verein „Refugees Nürnberg“.
    (….)
    Ziel sei es, „Menschen mit verschiedenen Sprachen und Kulturhintergründen zusammen zu bringen und im besten Fall langfristige Bekanntschaften zu entwickeln“, so Veranstalterin Kathleen Purrucker vom Sozialreferat. Der Austausch werde kulinarisch mit einer „orientalischen Köstlichkeit“ und Tee begleitet.
    Das Speed-Dating bildet den Auftakt für die neue Fortbildungsreihe „WISE-NBG“. WISE steht für „Wissen, Interaktion, Sensibilisierung, Ermutigung“.

    Siehe: http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/gefluechtete-speed-dating-nuernberg-100.html

  15. Ja, es ist ungeheuerlich! Am Ende, wenn die AfD mit in der Regierung sitzt, dann müssen die Verantwortlichen für das Verbrechen „Invasion durch kranke, mit gefährlichen epidemisch potentiellen Krankheiten behaftete Migranten“, sofort vor ein außerordentliches Tribunal gestellt werden. Solch eine Skrupellosigkeit muss mit einer lebenslänglichen Gefängnisstrafe geahndet werden!
    Unglaublich, was dieses verbrecherische Politkartell uns zumutet, ohne dass die Straftäter zur Rechenschaft gezogen werden.

    Hoffe bis dahin auf einen Untersuchungsausschuß. Auch im Kontext mit den Ergebnissen der WHO, die in diesen Untersuchungsausschuß mit eingebunden gehört.

  16. Kleiner Einblick in die Palette der Mitbringsel, Dank der offenen Grenzen zu erwartenden
    EKELGESCHENKE:

    TBC,

    Hepatitis,

    Syphillis, Gonorrhoe,

    Scabies (Krätze durch Krätzemilben übertragen)

    Aids, Ebola, Denque, Malaria, Lepra,

    DIE UNS UNBEKANNTEREN KRANKHEITEN:

    Onchozerkose (durch Fadenwürmer übertragen führt in 10% zur Erblindung) ,

    Leishmaniose (durch Sandmücken übertragen zerstört die Inneren Organe sowie die Äußeren Organe, die Haut, und drittens Schleimhautbefall).

    Schistosomiasis (durch Saugwürmer, Egel und Schnecken in Binnengewässer übertragen, wandern durch die äußere Haut in die Lungen und führt zum Katayama Fieber , Parasiten lagern in Darmwand und Leber führen zu Entzündungen und in der Leber zu Blutdruckerhöhung, und nisten sich in der Blase ein, bilden dort Eier, vermehren sich kontinuierlich und können dort bis zu 20 Jahre überleben fördern fortwährend Infektionen bis hin zu Blasenkrebs).

  17. Herr Gott .. was für Vollpfosten!
    .
    Würde Sabine Heinrich und andere Prominente Autoren auch gegen den faschistischen und menschenverachtenden Islam und die Scharia lesen?
    .
    Vermutlich nicht…. dann wären sie bald tot…
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Sabine Heinrich und andere Prominente Autoren

    lesen gegen den AfD-Parteitag in Wiehl

    Wiehl -Den Protesten gegen den AfD-Landesparteitag in der Wiehltalhalle wollen sich am Sonntag, 15. Oktober, namhafte Schriftsteller und Journalisten anschließen.

    Die aus Wiehl stammende Bestseller-Autorin Melanie Raabe organisiert gemeinsam mit Buchhändler Mike Altwicker einen Literaturmarathon mit dem Titel „Siebenundachtzig Prozent. NRW ist vielseitig“.

    http://www.rundschau-online.de/region/oberberg/wiehl/sabine-heinrich-und-andere-prominente-autoren-lesen-gegen-den-afd-parteitag-in-wiehl-28546778

  18. Wetten, daß auch die Geißeln des Mittelalters, Blattern und Pest, bald wieder in Buntland ankommen!?

    Was auch verheimlicht wird: unglaublich viele Fremde haben AIDS! Es ist ein heller Wahnsinn!

  19. Super, Schampus-Flasche auf, läuft doch alles bestens, mehr Kranke – endlich mehr Arbeit und ein erfülltes Leben für Gutmenschen Kümmerer, wir schaffen das!!!

  20. Ich hoffe das die dummen, geldgierigen Arbeitgeber wie Zetsche („genau solche Leute brauchen wir“) von Daimler viele von den Kranken einstellen, dann haben sie im Handumdrehen die gesamte Belegschaft infiziert. Solange Zetsche Vorstandsvorsitzender beim Daimler ist, werde ich mir keinen Daimler mehr kaufen!

  21. Die deutschen Kinder sind doch der evangelischen Kirche egal….
    Wie sagte die Schnapsdrossel Käßmann: „Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern: Da weiß man, woher der braune Wind wirklich weht.“

    „Tuberkulose-Verdacht im Kindergarten

    18 Drei- bis Sechsjährige sowie vier Erzieherinnen betroffen / Infizierter Flüchtling im Kirchenasyl könnte Krankheit übertragen haben

    Bünsdorf | Ein Flüchtling im Kirchenasyl hat möglicherweise Kindergartenkinder in Bünsdorf mit Tuberkulose angesteckt. Das ist zumindest die Befürchtung des Kreis-Gesundheitsamtes, das am vergangenen Dienstag alle Eltern informiert und umfassende Untersuchungen angeordnet hat. Nach Auskunft des Kirchenkreises sind 18 Kinder betroffen. Sie müssen sich beim Arzt nun Hauttests unterziehen und ihre Lungen röntgen lassen. Damit soll festgestellt werden, ob die Drei- bis Sechsjährigen mit der gefährlichen Lungenkrankheit infiziert sind. Bei einigen ist zudem eine vorsorgliche Antibiotika-Behandlung über mehrere Wochen nötig. Die meldepflichtige Infektionskrankheit Tuberkulose kann tödlich verlaufen.“

    https://www.shz.de/lokales/eckernfoerder-zeitung/tuberkulose-verdacht-im-kindergarten-id17068181.html

  22. Mit der Invasion bekommen wir auch Krankheiten geschenkt …u.s.w.

    Man beachte dabei aber auch die oben nicht genannten und nicht angeführten psychischen Erkrankungen von Betroffenen Kopf-Kranken Irren und Idioten, deren infektions und Übertragungswege aus einem niedergeschriebenen Buch, eben dem Koran herrühren und bis dato gesunden Menschen einschneidend großen körperlichen Schaden zufügen können

  23. An die jungen dt. Weiber, die abends vor den „Flüchtlings“heimen auf feurige Romeos warten, mein dringender Rat, sich von denen bloß nicht fingern zu lassen: Die meisten haben bekanntlich einen gefährlichen Nagelpilz!

  24. Geht Mal in die Krankenhäuser ihr kommt kranker raus als ihr rein geht!
    Ein bekannter von uns müsste Letzt Indonesien ihm wurde dringend geraden von Seiten der Schwestern bestimmte Bereiche im Haus zu meiden da man dort mit Krankheiten zutun hat die es bei uns erst jetzt erst wieder gibt!!

  25. 1. nichtwahlberechtigt 7. Oktober 2017 at 19:33
    Aber wir bekommen mit Krankheiten auch Könige:
    ————————————
    Haben Sie das nicht zu Ende gelesen?:

    „Gegen das Urteil kann Mohamed Youssef T. aber noch binnen eines Monats Berufung einlegen.“

    Seine Majestät wird uns also noch länger als vier Wochen beehren.

  26. Eine ebenso große Gefahr wie die importierten Krankheiten stellen die Amöben dar. Das sind Wechseltierchen, die fast überall zu finden sind und ihre Form ständig verändern können, ihr Kern ist oftmals kaum erkennbar. Sie pflanzen sich asexuell und in der Regel durch schlichte Teilung fort.

    Amöben können beim Menschen sehr schlimme Krankheiten hervorrufen, Gerüchten zufolge waren die Amöben früher mal blau-gelb und werden heutzutage zunehmend pink.

  27. Merkel hat entweder einen Auftrag oder ist der Ideologie des globalen Humanismus (mit notwendig sozialistischem Einschlag verfallen) verfallen. Das schreibe ich jetzt nicht, weil das hier was neues ist. Ich diskutiere anderwärtig nicht mehr unterhalb dieser alternativ (oder auch beiden gültigen) Feststellungen. Ansonsten ist das Gespräch für mich definitiv zu Ende. Dass Merkel aus Unsicherheit oder wegen natürlichen Zwängen so handelt (und die Dinge unvorhergesehen naturwüchsig über sie und die deutsche Politik kommen) , lasse ich mir nicht mehr erzählen.
    Natürlich findet Politik unter Zwängen statt und es kann Situationen geben in denen man Zwängen unterliegt, aber nicht dauerhaft und immer irrer werdend, redend und handelnd. Was Merkel heute wieder abgelassen hat war wider mal epochal. Noch übertrifft sie sich permanent selbst. Und irgendwann muß ein Gegenüber das mal begreifen.

  28. Körperverletzung auf dem Nachhauseweg

    In der Nacht zum Samstag gegen 3 Uhr gingen ein 21-jähriger Mann und sein 20-jähriger Begleiter, beide aus dem Landkreis Eichstätt, über den Herzogsteg in Richtung Freiwasserparkplatz, als ihnen eine ungefähr vierköpfige Personengruppe von Männern folgte und sie in ein Gespräch verwickelte. Im Verlauf des Gesprächs gingen mehrere Männer aus der Gruppe auf den 21-Jährigen los und schlugen auf ihn ein. Einer der Männer versetzte ihm einen Faustschlag ins Gesicht, ein anderer schlug ihm mit einem Regenschirm ins Gesicht. Es kamen noch zwei weitere Männer zu der Personengruppe hinzu, die sich ebenfalls an den Angriffen gegen den 21-Jährigen beteiligten.

    Zwei der Angreifer werden als südländisch aussehend beschrieben.

    http://www.donaukurier.de/lokales/polizei/eichstaett/dkonline-Koerperverletzung-auf-dem-Nachhauseweg;art64748,3550900

  29. Wird höchste Zeit, dass das mal thematisiert wird.
    Da kommen tatsächlich „Dinge“ auf einen zu, von denen man bisher nicht mal schlecht geträumt hat.
    Blühende Landschaften, mein lieber Mann…..das ist gefährlicher als jedes freilaufende Messer.

  30. Eurabier 7. Oktober 2017 at 19:43

    Infektionen, Seuchen, Lepra, AIDS, Malaria…
    —————————
    Scherzkeks!
    Merke: Hat alles nichts mit dem ISLAM zu tun!

  31. Je mehr, desto besser. DE ist impftechnisch gar nicht darauf eingestellt. Die geschenkten Krankheiten werden viele hier dahinraffen. Aber DE kann sich das leisten, DE ist reich, reich an Einheimischen.

  32. Marie-Belen 7. Oktober 2017 at 19:37
    […]
    Bei einigen ist zudem eine vorsorgliche Antibiotika-Behandlung über mehrere Wochen nötig.
    […]

    Nötig ist einzig und allein, diese, äh, Neubürger samt ihren Bakterien und Viren zurück in ihre Kloaken zu bringen oder noch besser: die gar nicht erst über das Mittelmeer zu lassen.

  33. Eine Reeker-Länge Abstand, dann wird alles gut.

    Übrigens kommt jetzt die Erkältungszeit, nicht gleich nervös werden, wenn die Schwarzen in der Bahn mal husten. 🙂

  34. ————-
    KEIN
    ————-
    VIRUS
    ————-
    IST
    ————-
    ILLEGAL
    ————-

  35. kleiner_Onkel 7. Oktober 2017 at 19:48

    LÜGE!!!
    ——————————-

    Jetzt hat die Pharma Industrie endlich genügend „Labor-Ratten“ gefunden, die sich freiwillig impfen lassen!
    Nach dem Motto: Alles mitnehmen! Hauptsache es ist umsonst!

    Also durch die vielen Impfungen der pflichtbewussten Ingenieure müssen nun die Krankenkassenbeiträge erhöht werden. So ist das! 🙂

  36. @erich-m

    Es gibt genug deutsche Schl…en, die sich einen Neger anlachen. Wenn sie Glück haben, dann gibt es nur ein Baby. Wenn sie Pech haben, AIDS und eine Trennung. Na ja, diese Frauen denken von 12 bis Mittag.

  37. OT

    Eine Prise Mitleid für den Intendanten des Friedrich-Stadt-Palastes

    Berlin – Mit seinem Brandbrief gegen AfD-Wähler hat der Intendant des Friedrichstadt-Palastes, Berndt Schmidt, heftigen Protest ausgelöst. Er habe in den vergangenen Tagen etwa 250 Hassmails – teils mit Morddrohungen – erhalten, sagte Schmidt der Deutschen Presse-Agentur. Vor der Vorstellung am Samstagnachmittag richtete der Intendant sich an das Publikum.

    Unter lautem Applaus der Zuschauer sagte Schmidt, dass er sich in Zukunft noch mehr als zuvor von der AfD abgrenzen wolle. Abgrenzen heiße aber nicht ausgrenzen. Er hieß auch AfD-Wähler ausdrücklich willkommen. «Doch hoffentlich fühlen Sie sich komisch, wenn Sie gleich sehen, was entstehen kann, wenn ein Ensemble aus 25 verschiedenen Nationen, mit allen Hautfarben, aus Atheisten, Christen, Muslimen und Juden, aus Hetero- und Homosexuellen, von Menschen mit und ohne Behinderungen friedlich zusammenarbeitet.»

    Der hat einen Knall

    https://www.welt.de/regionales/berlin/article169407402/Intendant-erntet-nach-AfD-Brandbrief-Hassmails-und-Protest.html

  38. Ein Kollege von mir, ist als Erwachsenenbildner von einem goldenen Kursteilehmer mit TBC angesteckt erst nach Beschwerden erkannt, sodann arbeitsunfähig in Frühpension geschickt worden . Welcher TBC-Träger das war ist nicht ermittelt worden

  39. 1. 2020 7. Oktober 2017 at 19:26
    nicht die mama 7. Oktober 2017 at 19:24
    Keine Seuche ist illegal!
    ——————————————
    Auch die Parasiten haben ein Anrecht auf Asyl!
    Da gibt es keine Obergrenze!

  40. @Jeanette…da haben Sie mich aber ertappt, hehe. Meine Freude über die „anstehende“ Abschiebung hat mich wohl dazu verleitet, das hier sogleich euphorisch verkünden zu müssen.
    Klassischer Fall von falscher Vorfreude.

  41. Ich meide in Einkaufsmärkten in Gängen und im Kassenbereich grundsätzlich die Nähe von Nichtdeutschen. Die Ansteckungs-/Seuchengefahr ist einfach zu groß. Auch kaufe ich keine unverpackten Lebensmittel mehr. Ich habe selbst erlebt, wie Nichtdeutsche mit ihren möglicherweise infektösen Extremitäten diese Waren berührt haben.

  42. und auf Madagaskar ist die P E S T ausgebrochen.

    Galt eigentlich auch als ausgestorben.
    Habe ich heute auf BBC World News gehört, allerdings gibt es auch in der dt. Presse Meldunegn darüber, s.u.
    Was kommt als nöchstes aus Afrika?
    Eine Mischung aus allen Viren, also eine Art ZOMBIE Virus? ( Bei RTL II läuft die Wiederholung von
    The Walking Dead, immer nachts)
    Eine Nachbarin erzählte mir gerade heute abend, das sie auch immer Desinfektionstücher dabei hat.
    In den USA gibt es fast vor jedem Supermarkt die Desinfektions-Spender, sieht man hier jetzt auch immer öfter.

    „Seuche
    Pest in Madagaskar: Schon 36 Tote

    In Madagaskar ist seit August erneut eine Pest-Seuche ausgebrochen. Besonders gefährlich sind die vielen Lungenpest-Erkrankungen. Nun ist eine neue Zahl der Todesopfer bekannt.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/wissenschaft/Pest-in-Madagaskar-Schon-36-Tote-id42864391.html

  43. Die schlimmste und gefährlichste (Geistes-)Krankheit heißt aber ISLAM. Breitet sich aus wie ein Krebsgeschwür. Wo er sich einmal festgesetzt hat, wächst kein anderes Gras mehr. Er kann aber auch nicht alleine überleben, sondern braucht Wirte, die er ausbeuten kann und die für ihn sorgen. Er saugt seine Wirte aus, bis sie tot sind oder das Weite suchen. Er kämpft gegen sich selbst, bis nur noch verbrannte Erde übrig ist. Und dann zieht er weiter gen Norden und Westen, und das zerstörerische Spiel beginnt von Neuem. Und das ganze geht solange, bis die ganze Welt von dieser Krankheit befallen ist.

  44. Was hat ein 17jähriger Iraner in einem Kindergarten verloren?

    Neben TBC muß man da auch noch sexuelle Übergriffe fürchten…..

    .
    „17-Jähriger Iraner absolvierte Praktikum in Kindergarten und lag während Ferienfreizeit im Acht-Bett-Zimmer
    Flüchtling in Waldsee an offener Tuberkulose erkrankt

    Waldsee.Ein 17 Jahre alter iranischer Flüchtling, der in Waldsee untergebracht ist, leidet an offener Tuberkulose. Und er könnte möglicherweise eine ganze Reihe von Menschen angesteckt haben. Beim Ausbruch der Krankheit lag er während einer Ferienfreizeit im Acht-Bett-Zimmer. Und damit nicht genug: Vom 25. Juli bis 4. August absolvierte er ein 14-tägiges Praktikum im katholischen Kindergarten St. Martin.“

    https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-metropolregion-fluechtling-in-waldsee-an-offener-tuberkulose-erkrankt-_arid,906674.html

  45. Cendrillon 7. Oktober 2017 at 19:59

    Der durchschnittliche AfD-Wähler hat nun keine Probleme mit Menschen anderer Herkunft, solange diese sich an die Spielregeln halten. Das wird eine große Enttäuschung für den Nichtsnutz von der Friedrichstraße sein.

    Aber wie viele Mohammedanerinnen sind denn im Ballet und tanzen die ohne Kopftuch, sie linksgrüner Bessermensch von Intendant?

    Wie viele Streicher sind denn Mohammedaner oder doch eben integrierte Chinesen, Japaner oder Koreaner?

    Sind im Friedrichstadtpalast im Ensemble mehr Koreaner oder Koraner?

    Sie Nulpe von Intendant haben nichts, aber auch gar nichts begriffen aber Sie habe immerhin eine hohe moralische Überlegenheit, die der Steuerzahler subventioniert denn aus eigener Kraft schafft es ihr Schrottpalast nicht!

    Setzen, 6!

  46. Apropos falsche Vorfreude: Dünkt es mich allein, dass seit der BTW eine gewisse Art der Resignation auch hier bei PI zu spüren ist?
    Es dringt irgendwie noch weniger, das mit der katastrophalen „Asylpolitik“ und deren unmittelbare Folgen durch kulturbedingte Bereicherungen etc. an die Öffentlichkeit/ Medienm als man es trotz teilweiser Zensur der letzten Jahre bereits „gewohnt“ war.

    Input hierzu herzlich willkommen.

  47. bentrup 7. Oktober 2017 at 19:31

    Wetten, daß auch die Geißeln des Mittelalters, Blattern und Pest, bald wieder in Buntland ankommen!?

    Was auch verheimlicht wird: unglaublich viele Fremde haben AIDS! Es ist ein heller Wahnsinn!
    *******************************************************************
    auf Madagaskar ist die Pest jedenfalls zurück, mal sehen, wie lange es dauert, bis die ersten „Pest-Flüchtlinge“ eingeflogen werden……………………….

  48. Nun, ist das nicht die Schuld der Wähler?
    Immerhin ist es doch möglich, zumal bei noch? geheimen Wahlen, das
    gesegnete KREUZ an der richtigen Stelle zu machen. Den verrückten
    87 ist, scheint’s, nicht zu helfen. Ich gebe aber nicht auf, auch diese
    verrückten 87 zu ueberzeugen.

  49. zarizyn 7. Oktober 2017 at 20:03

    und auf Madagaskar ist die P E S T ausgebrochen.

    Von der Leyen schickt den Einsatzgruppenversorger Bonn zur Rettung. Dummerweise fällt vor der Küste der Stromgenerator aus und die Entsalzungsanlage macht schlapp. Auf der Krankenstation infizieren sich die deutsche Matrosen mit Pestviren und die viel zu kleine Jenny fällt von der Reeling.

    Da nimmt der Käpitän das Schifferklavier und beginnt:

    1. Wir Lagen Vor Madagaskar
    Und hatten die Pest an Bord.
    In den Kübeln da faulte das Wasser
    Und mancher ging über Bord.
    Ahoi! Kameraden. Ahoi, ahoi.
    Leb wohl kleines Mädel, leb wohl, leb wohl.

    2. Wenn das Schifferklavier an Bord ertönt,
    Ja da sind die Matrosen so still,
    Weil ein jeder nach seiner Heimat sich sehnt,
    Die er gerne einmal wiedersehen will.
    Ahoi! Kameraden . . . . .

  50. Für deutsche Pflegedienste bzw. dort Angestellte gibt es die deutsche Pflegewiki.

    Und dort findet man dann dieses: http://www.pflegewiki.de/wiki/Islam

    Nach dem Toilettengang benutzt ein Muslim eventuell kein Toilettenpapier, sondern reinigt seinen Intimbereich mit fließendem Wasser und der linken Hand. Die linke Hand gilt als unrein und wird weder zum Essen noch zur Begrüßung benutzt. Wenn ein Patient/Bewohner den Wunsch äußert, sich wie gewohnt zu reinigen, sollte dies ermöglicht werden, z.B. durch eine Schüssel mit Wasser und einer Schöpfkelle (Messbecher) auf der Toilette.

    Und so weiter und so heiter. Einen weiteren Kommentar zu diesem Thema erspar ich mir. Ansonsten: Sonderbehandlung und Forderungen wohin man blickt. Keine „Religion“ ist dermaßen unerträglich wie der Islam. Wir Deutschen lassen uns von diesen Leuten doch zum Affen machen.

  51. Seqenenre 7. Oktober 2017 at 19:47

    Blühende Landschaften,………..
    ==============
    und wahrhaft multi kulti auf allen ebenen
    bazillen-kultur
    verbrecher-kultur

  52. (Tagesschau)
    Frau Merkel ist so aalglatt wie dreist. Sie erwidert ihren Kritikern:
    „Wer glaubt ich hätte wegen zwei Selfie Photos die Leute eingeladen, das stimmt so nicht….“

    Sie spuckt den Leuten auch noch zynisch ins Gesicht, und die Dummköpfe (ihre Parteilakaien) klatschen dazu!

    (Tagesschau London)
    Es war ein VERKEHRSUNFALL kein TERROR! Täter, pardon Unfallverursacher in Gewahrsam!

  53. INGRES
    7. Oktober 2017 at 19:47
    Wer steckt wirklich hinter Merkels Zerstörungspolitik? – Würde mich interessieren, was Sie vermuten. Meine Vermutung ist, dass das deutsche Desaster von u.a. Soros finanziert wird. Aber es muss noch mehr an politischen Interessen geben, Afrika bevölkerungstechnisch zu entlasten. Soros allein könnte solch ein Vorhaben alleine gar nicht finanzieren. Wer steckt noch dahinter?
    Bekannt ist mir die UN Resolution von 2001, nach der sich Europa (EU) verpflichtet hat, mindestens 20 Millionen Schwarzafrikaner einzubürgern (Resettlement Program).

  54. @Seqenenre
    Es wird noch lustiger.
    Dann wird es richtig hässlich.
    Dann wird es besser!
    Niemals aufgeben.

  55. zarizyn 7. Oktober 2017 at 20:07
    auf Madagaskar ist die Pest jedenfalls zurück, mal sehen, wie lange es dauert, bis die ersten „Pest-Flüchtlinge“ eingeflogen werden……………………….
    ====================
    wenn ich mich recht erinnere sind schon mal patienten mit problem-krankheiten hier eingeflogen worden weil diese nur in d behandelt werden konnten …

  56. Rassist Berndt Schmidt vom steuerfinanzierten Friedrichschrottpalast:

    Warum keinen Text in den mohammedanischen Sprachen Türkisch, Arabisch, Farsi, Paschtu und Somalli, Sie Rassist?

    Warum nur die Sprachen der Hochzivilistaionen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niedeländisch, Dänisch, Russisch und Chinesisch, Sie Kulturchauvinist, der Sie angeblich so viele Mohammedaner in ihren steuerfinanzierten Ensemble haben?

    https://www.palast.berlin/backstage/junges-ensemble/

  57. Die machen uns fertig hier, mit allen Mitteln. Organische Masse. Hmm.
    Ich muß meinen Aluhut aufsetzen 😉 :

    In Sachsen fährt eine Autofahrerin auf einer Bundesstraße, plötzlich prallt sie gegen ein unbekanntes Objekt. Das Mysteriöse daran ist, dass niemand den Gegenstand identifizieren kann. Die Polizei ermittelt.
    (…)
    Durch den Zusammenstoß wurde das Auto aber erheblich beschädigt.
    (…)
    Das Objekt ist demnach circa 40x60x20 Zentimeter groß und ziemlich schwer. Es ist kalt beziehungsweise tiefgefroren und scheint aus einer bräunlichen, organischen Masse zu bestehen. Die Ermittlungen zur Art des Objekts dauern demnach an.

    (Hervorhebung von mir)
    https://www.rosenheim24.de/deutschland/autofahrerin-kracht-in-einen-mysterioesen-gegenstand-keiner-kann-ihn-identifizieren-zr-8752001.html

    😯 😯 😯

    :mrgreen: :mrgreen: :mregreen:

  58. Sextourismus der islamischen Art hat erhebliche Risiken. Eine Armlänge Abstand wird nicht ausreichen.

  59. Rassist Berndt Schmidt vom steuerfinanzierten Friedrichschrottpalast hat keine Mohammedaner in seiner Show-Band, was sollen jetzt die AfD-Mitglieder im Publikum von einem derartigen Kulturchauvinismus halten?

    https://www.palast.berlin/backstage/show-band/

    Unsere Show-Band

    Musikdirektor Daniel Behrens
    Stellv. Musikdirektor Valentin Kunert
    Dirigenten Detlef Klemm, Thomas Teske
    Violine I Christof Müller
    Violine II Corinna Jakobi, Stefanie Hölk
    Viola Frank Grünler, Winnie Kübart
    Cello Tobias Münch
    Klarinette, Bassklarinette, Saxophon Markus Behrsing
    Trompete I Christian Grabandt
    Trompete II Jürgen Mietzner
    Horn Markus Weißer
    Tenorposaune Olaf Maschke
    Bassposaune Marcus Voges
    Keyboards Thomas Teske, Jens Brück
    Gitarre Rudolf Opitz
    E- und Kontrabässe Alexander Procop
    Drums Jan Seeliger
    Percussion Christoph Schlemmer

  60. Das Kartell hat jegliche Skrupel über Bord geworfen? Falsch! Das Kartell aus Schwerverbrechern hatte noch gar nie irgendwelche Skrupel, denn sonst hätte es diesen Massen-Terror, in Gestalt eines – verdeckten – Staatsterrors nicht zugelassen.

    Alles hat einen Grund. Alles ist gewollt.

  61. Das Ballett des steuerfinanzierten Friedrichschrottpalasts bildet nicht die multikulturelle Vielfalt unserer bunten Gesellschaft ab, die Mohammedaner sind deutlich unterrepräsentiert. Ist Berndt Schmidt islamophober AfD-Wähler?

    https://www.palast.berlin/backstage/ballett/

    Damen:
    Chiara Afilani, Christine Bach, Maria José Baeza Pamies, Théa Barnwell, Azama Bashir, Azza Najiyba Bashir, Mirela Bauer, Adriana Bernic, Danielle Bezaire, Miranda Bodenhöfer, Esther-Lina Cardenas Ruda, Debora Cristina do Nascimento Goulart, Madlen Engelskirchen, Maria Esau, Ginevra Ferraris, Greta Giorgi, Annekatrin Heinrich, Bianca Hüchtebrock, Lisa Jantzie, Lisa Jost, Kateryna Klymenko, Mariya Kovacheva, Monika Kozachenko, Nina Makogonova, Arielle Martin, Anudari Nyamsuren, Billyana Parvulova-Dimitrova, Helena Pol?iková, Cathleen Reinke, Veronica Sala, Sofia Rita Schabus, Miriam Schegerer, Ella Schreiber, Inga Solovyova, Anita Tortorella, Renáta Turzíková, Hanna Woldt, Justyna Wo?och, Christine Wunderlich, Elitsa Zafirova

    Herren:
    Rodolfo Habid Badillo Espinosa, Marten Baum, Paolo Busti, Emanuele Corsini, Robert Cump?tescu, Eliton da Silva de Barros, Ezzat Wahid Ezzat Abdelmoty Gamel, Dimitri Genco, Nikolay Golovanov, Tamás Hári, Marcello Letizia, Djalil Makhamud, Iurii Prokopchuk, Pavel Pukha, Dan Revazov, Patrick Santos de Oliveira, Matúš Turzík, Filip Vereš, Emanuele Vignoli, Zahari Zahariev

  62. Hallo erich-m
    Du hast recht: Frankfurt baut Wohnungen die bezahlbar sind; aber nicht für Deutsche ,die dort
    arbeiten sondern für Ungeziefer. Gauland ist in meinem Alter und hat sicher ein Abitur gemacht
    wie ich.( Latein Englisch,Deutsch,Mathe, Physik,Chemie. Geschichte bis zur Oberprima.
    Unser Geschichtslehrer „Herr Oberstudienrat Römer hat gesagt: Wenn ihr Gerechtigkeit lernen
    wollt , dann lest “ KARL MAY“ zB. Durchs wilde Kurdistan “
    Unsere Politiker sind so dumm, wie einer, der Alimente bezahlt, obwohl er amtlicherweise
    impotent ist.Ein Bekannter MOB hat mal impertinent mit impotent vestanden.Möglicherweise
    trifft dasauch für Politiker zu. Siehe „“ EHE FÜR ALLE „“ Ich lach mich kaputt.

  63. Eurabier at 20:23
    Ist mir Bunt genug!
    Fehlt nur noch das schwedische Bikiniteam in Burka. ?

  64. Das Mehrkill hat heute eine grüne Jacke angezogen.
    ES ist für Schwampel* und gegen Obergrenze, hat es geffagt.
    Grün und Gelb will an den großen Freßtrog. Horsti wird vorher entsorgt.
    Die faffen daff = uns.

    :mrgreen:

    *)https://www.hna.de/politik/bundestagswahl-2017-warum-heisst-schwampel-jetzt-jamaika-koalition-zr-8715284.html

  65. pcn 7. Oktober 2017 at 20:14

    Aber es muss noch mehr an politischen Interessen geben, Afrika bevölkerungstechnisch zu entlasten.

    Das ist selbst mit viel guten Willen schlicht und ergreifend unmöglich.
    Ausserdem wurden in Afrika in den letzten 30 Jahren unzählige Aufklärungsprogramme abgehalten (freilich bezahlt vom deutschen Arbeiter) – deren Erfolg in etwa bei Null liegt.
    Die Afrikaner vermehren sich wie Kaninchen in Neuseeland und Aids grassiert dort wie seit Jahren nicht.
    Alles nicht unser Problem. Oder leider doch.

  66. nicht die mama 7. Oktober 2017 at 19:24
    Keine Seuche ist illegal!
    Soziale Gerechtigkeit für die Welt – Seuchen für alle!
    Seuchen als Chance begreifen!
    Wer die Seuche nicht ehrt, ist des Flüchtis nicht wert!
    ***********
    1.)Wir Europäer haben uns an Afrika versündigt. Allen voran Albert Schweitzer.
    Mit der Medizin des „Weissen Mannes“ haben wir leider den Prozess der
    natürlichen Auslese weitestgehend ausser Kraft gesetzt, leider.
    Das hat uns in der Summe ein paar Millionen Neger zu viel beschert.
    2.) Die Amerikaner haben sich an Afrika versündigt. Allen voran Abraham Lincoln.
    Nach der Sklavenbefreiung zum Ende des Bürgerkrieges haben die einfach die Rückreisetickets
    für die vielen Neger Richtung Afrika eingespart. Ein im Nachgang betrachtet, gewaltiger Fehler.
    H.R

  67. OT
    Hat Merkel heute heimlich geflaggt?
    Wenn man die DDR gelassen hätte, wie alt wäre sie eigentlich?
    Erich wäre ganz schön stolz auf seinen Nachfolger. Danke Wähler!

  68. Goldschatz 7. Oktober 2017 at 20:17
    ——
    Dieser Mann muss ganz nach vorne, da herrscht für mich überhaupt gar kein Zweifel.
    Kann zu und abgeben, sich mit allen Gegnern messen, genau das ist gefragt.

  69. Wundert das jemanden?!

    Wer von uns ins (sub-/tropische) Ausland fährt, dem werden bestimmte Impfungen zumindest empfohlen. Und diese hauptsächlich illegalen Grenzübertreter kommen nicht mal in Quarantäne. Keine Ausweisdokumente, keine Impfausweise.

    Aber wie auch in anderen Dingen, u. a. Weltoffenheit, wirkt alles immer nur gegen uns. Fahren Deutsche ins Ausland, sollen sie (in erster Linie die Frauen) sich kleiden, wie die Einheimischen, sich vorab die Sprache zumindest rudimentär aneignen und sich mit der Kultur befassen, um nicht in irgendwelche Fettnäpfe zu treten. Und umgekehrt [die Massen von Illegalen (sog. Flüchtlinge, Asylbewerber, Migranten, Schutzsuchende, Einwanderer, Zuzügler oder – was für’n Witz! – Reisende) über sichere Drittländer]? Nix dergleichen. Verweigerung und Forderungen stellen! Bis auf einige wenige Ausnahmen.

    Leider wird diesen Illegalen tief in den Arsch gekrochen, anstatt sie ab-/auszuweisen (bzw. ihnen zumindest kräftig in selbigen zu treten, den Marsch zu blasen und zu zeigen, wo bei uns der Hammer hängt und wie der Hase läuft, wenn sie frech werden – so wie das mit unseren Hartz-IV-Empfängern gemacht wird: fördern und FORDERN).

  70. Leontopodium 7. Oktober 2017 at 19:28
    Na das passt doch….die Nürnberger sind beim Verteilen um die „Geschenke“ nebst Mitbringseln schnellstmöglich unter die Leute zu bringen:

    In der Straßenbahn können Nürnberger und Flüchtlinge sich am am Sonntag in Nürnberg beim Speed-Dating kennenlernen.

    Die zwei Sonderfahrten veranstaltet die Stabstelle Bürgerschaftliches Engagement im Sozialreferat zusammen mit dem Geflüchteten-Verein „Refugees Nürnberg“.
    (….)
    Ziel sei es, „Menschen mit verschiedenen Sprachen und Kulturhintergründen zusammen zu bringen und im besten Fall langfristige Bekanntschaften zu entwickeln“, so Veranstalterin Kathleen Purrucker vom Sozialreferat. Der Austausch werde kulinarisch mit einer „orientalischen Köstlichkeit“ und Tee begleitet.
    Das Speed-Dating bildet den Auftakt für die neue Fortbildungsreihe „WISE-NBG“. WISE steht für „Wissen, Interaktion, Sensibilisierung, Ermutigung“.

    Siehe: http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/gefluechtete-speed-dating-nuernberg-100.html
    ———————————————————————–
    dachte erst, das ist ein Witz …. das ist ja Selbstmord

  71. Merkel ist eben jedes Mittel recht, um dem deutschen Volks eins reinzuwürgen. Was die Rapefugees nicht schaffen, das schaffen eben deren Viren, Krankheiten und Bazillen!

  72. Ballermann 7. Oktober 2017 at 20:48
    Das Speed-Dating bildet den Auftakt für die neue Fortbildungsreihe „WISE-NBG“. WISE steht für „Wissen, Interaktion, Sensibilisierung, Ermutigung“.

    …und NBG für Nuclear, Biological and Genocide.

  73. @Marie-Belen

    Muss man für eine Tätigkeit im Kindergarten nicht ein ärztliches Artest vorweisen?

  74. Haremhab 7. Oktober 2017 at 19:19
    Nur einer aus der JU wagt Kritik an Merkel.
    —–
    Die etablierten Parteien sind wie fundamentalistische Sekten organisiert…der mutige junge Mann hat damit seine Karriere ruiniert.

  75. Elijah 7. Oktober 2017 at 20:52

    Das gilt nur für Deutsche mit deutschen Vorfahren (Siehe Käßmann!)

    Invasoren sind sakrosankt!

  76. Pforzheim brennt at 20:50
    Vergessen Sie bitte nicht, was uns Deutschen schon seit Langem verabreicht
    wird. Billige Lebensmittel (mit ganz wenig Nebenwirkungen), Propaganda
    und ganz viel Schuldkult. Irgendwann gibt dann jeder auf! Naja, nicht jeder
    oder jede, Sachsen zeigt, wie’s geht. Bin Sachse. Wir seh’n uns auf der Straße!

  77. nichtwahlberechtigt 7. Oktober 2017 at 20:06
    „Apropos falsche Vorfreude: Dünkt es mich allein, dass seit der BTW eine gewisse Art der Resignation auch hier bei PI zu spüren ist?
    Es dringt irgendwie noch weniger, das mit der katastrophalen „Asylpolitik“ und deren unmittelbare Folgen durch kulturbedingte Bereicherungen etc. an die Öffentlichkeit/..

    Das befürchte ich auch und beobachte, dass bei vielen unserer Mitstreiter, Bekannten, Freunden eine gewisse Resignation einschleicht.

    Eine Rolle spielt hier die sogenannte kognitive Dissonanz, eine Art Verdrängung der Problematik, die sich aus der Ansicht ergibt , ohnehin nichts dagegen machen oder etwas verändern zu können.

    Darauf wird nur gewartet. Die systematische Vernichtung unserer Werte würde sodann weitergehen.

    Ich Frame mich ernsthaft, was noch passieren müsste, damit das Volk versteht, in der tödlichen Falle zu sitzen.

  78. „Knowledge, Attitude, Behavior, and Practices Regarding HIV, Viral Hepatitis, and Sexually Transmitted Infections Among Migrants From Sub-Saharan Africa Living in Germany: A Multicenter Survey Protocol

    ABSTRACT

    Background: Migration has an impact on the epidemiology of viral hepatitis B and C (HEP) and HIV in Germany; migrants from sub-Saharan Africa (MisSA) in Germany are disproportionally affected by HIV. In the last 10 years, a total of 10%-15% of all newly diagnosed HIV cases were among MisSA; 20%-30% of them acquired HIV in Germany.
    Prevalence of HEP among MisSA in Germany is unknown, but Western Africa, from where most MisSA in Germany originate, reports the highest prevalence of hepatitis B worldwide. There is limited information on knowledge, attitudes, behaviors, and practices (KABP) regarding HIV, HEP, and sexually transmitted infections (STIs), as MisSA are not reached with surveys targeting the general population.“

    http://www.researchprotocols.org/2017/5/e80/

  79. „Die zwei Sonderfahrten veranstaltet die Stabstelle Bürgerschaftliches Engagement im Sozialreferat zusammen mit dem Geflüchteten-Verein „Refugees Nürnberg“.
    (….)
    Ziel sei es, „Menschen mit verschiedenen Sprachen und Kulturhintergründen zusammen zu bringen und im besten Fall langfristige Bekanntschaften zu entwickeln“, so Veranstalterin Kathleen Purrucker vom Sozialreferat. Der Austausch werde kulinarisch mit einer „orientalischen Köstlichkeit“ und Tee begleitet.
    Das Speed-Dating bildet den Auftakt für die neue Fortbildungsreihe „WISE-NBG“. WISE steht für „Wissen,
    Interaktion, Sensibilisierung, Ermutigung“.
    ——————–
    Sorry, dass ich das so deutlich sagen muss, aber es kotzt mich persönlich nur noch an .
    „Stabsstelle Bürgerrechtliches Engagement“ ( „Engagiert man sich eigentlich auch MAL für andere
    Benachteiligte eigentlich ??)
    „Sozialreferat“ ( STeuerzahlergeld)
    „Geflüchtetenverein“
    “ Fortbildungsreihe WISE“ (Steuerzahlergeld)

    und xy weitere Vereine, Verbände, AKtionen sinnloser Art teuer bezahlt überall !!
    Und WIESO gibt es NUR eine “ Orientalische KÖstlichkeit und Tee“? DA sollen doch auch Nicht-MIgranten teilnehmen , oder ? Warum sollten die sich anpassen, wenn die INländer sich IHNEN ständig anpassen ?
    DAs ist zwar in Ö , aber bei ns sieht das doch auch so aus. die asylantenindusrie ist voll aufgeblüht.

    Ich arbeite derzeit in einem Flüchtlingsheim (der Kohle wegen und nicht aus „Überzeugung“) und ich kann euch sagen, da tanzen die Keime Tango. Das liegt auch daran, dass denen jegliche normal- westliche Hygiene fehlt. die waschen ihre Füsse im Waschbecken, wo nachher einer sein Gesicht reinhängt und das schlimmste ist, dass die keine modernen Klos kennen und sich auf die Becken stellen und ihren hintern mit Wasser aus Plastikflaschen waschen und da geht viel daneben, was sich dann als bräunliche Überschwemmung auf dem Boden zeigt. Echt eklig. Übrigens wird da auch Alkohol getrunken und geraucht, obwohl nicht erlaubt. Vor 11.00 Uhr steht da keiner auf.
    Das Aller-geilste ist aber, dass sowohl Hausmeister als auch die ganze Security bis hin zum Chef und dem Sozialfuzzi dort ebenfalls die selbe Sprache sprechen und Landsleute sind von denen , wenn auch schon länger hier und die auch deutsch sprechen natürlich.

  80. Wie war das noch gleich:

    „Flüchtlinge nicht ansteckender als Einheimische

    Mit seiner Warnung an die Öffentlichkeit, von Asylbewerbern gehe ein erhöhtes Infektionsrisiko aus, hat der Jüterboger Bürgermeister Arne Raue (parteilos) Protest geerntet. Nun sagen auch Ärzte: Flüchtlinge sind nicht ansteckender als Deutsche – sie sind vielmehr selbst infektionsgefährdet.“

    http://www.maz-online.de/Themen/Gesundheit-Lebensfreude/Fluechtlinge-nicht-ansteckender-als-Einheimische

  81. Alles halb so wild. Das gehört eben zu einem bunten Land dazu. Außerdem ist bestimmt die AfD irgendwie Schuld daran. Die Moslems auf keinen Fall. Die haben mit nichts zu tun. Die sind heilig. Sie verpesten zwar den Rest der Welt mit ihrem geisteskranken Glauben, trotzdem können sie alle möglichen Krankheiten verbreiten ohne das jemand irgendetwas unternehmen wird. Das Spiel geht weiter………

  82. „Kein erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Flüchtlinge“

    (…)
    Tuberkulose: „Das ist etwas, worauf wir achten müssen“, sagt Gilsdorf. „Aber das akute Verbreitungsrisiko ist nicht so groß, dass Gefahr in Verzug ist.“ Langfristig könne es dennoch sein, dass sich der Zuzug von Menschen auf die Tuberkulose-Zahlen auswirke.“
    https://www.welt.de/gesundheit/article146355060/Kein-erhoehtes-Gesundheitsrisiko-durch-Fluechtlinge.html

    Dass eine Krankheit, die in Deutschland erfolgreich bekämpft würde, wieder im Kommen ist- was macht das schon, das macht das Leben hier „aufregend“. („Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt findet, dass es ohne den Islam und die Muslime in Deutschland langweilig wäre.“ *http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/goering-eckardt-natuerlich-gehoeren-muslime-zu-deutschland-ohne-sie-waere-es-sehr-langweilig-a2219974.html)
    Die illegalen Invasoren verbreiten nicht nur lebensgefährliche Krankheiten, nein; die Behandlung der (entdeckten) Betroffenen kostet ein Vermögen. Da kommen unglaubliche Summen zusammen, zusätzlich zu allem anderen.

    „Für MDR-TB-Patienten waren die mittleren Kosten pro Patient € 24.986,89.“
    „Medikamentenkosten für MDR-TB (idealisiert): €35.013,84“
    „Kosten der TB pro Fall in Deutschland: MDR-TB: € 52.259“

    *https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/T/Tuberkulose/WTBTag2014/Vortrag_04.pdf?__blob=publicationFile

  83. Die Menschen, die zu uns kommen, haben andere Vorstellungen. Da muß man Verständnis aufbringen. So z. B., wenn ein Moslem im Krankenhaus die Behandlung mit Antiseptika verweigert, da sie Alkohol enthalten. Oder wenn der moslemische Mitarbeiter eines Getränkemarkts sich weigert, volle oder leere Bierkisten zu berühren. Oder wenn der moslemische Busfahrer sich weigert , den Bus zu fahren, den vorher eine unreine Chauffeuse lenkte, oder …
    Auch, was die Hygiene anbetrifft ! Das sieht der Moslem man etwas entspannter !

    Ali kneift bei WC -Sitzung ab,
    Denn die Kundschaft wünscht Kebab.
    Fladenteig macht Hände rein !
    Denn Hygiene, die muß sein !

    ( Zitat aus : Die Ballade vom Döner )

  84. Am meisten gefährdet von abartigen Krankheiten sind Berufe im Gesundheitswesen, Betreuer in Flüchtlingsheimen u.ä, Kinder in Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Lehrer, Erzieher, Verkäufer, willfährige Weiber.
    In diesen Gruppen, außer bei den willfährigen Weibern, ist in absehbarer Zeit Arbeitskräftemangel zu befürchten, nicht nur bei der Polizei.
    Geschäfte rüsten ihre Kassen auf, z.B. POCO Domäne. Das hat aber wohl vorerst mehr mit den psychischen Krankheiten der Merkelgäste zu tun.

  85. Merkel hat Tausende von psychisch Kranken hereingeschleppt

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/av7/kaum-jemand-kuemmert-sich-um-die-traumatisierte-fluchtlinge.html

    Sie randalieren auf Behördenfluren, drohen dort, jedem Mitarbeiter die Gurgel durchzuschneiden. Die hiesigen Behandlungskapazitäten reichen bei weitem nicht aus, um diesen Gefährdern aus medizinischen Gründen entgegenzutreten. Die Bevölkerung ist diesen unberechenbaren Merkel-Gästen schutzlos ausgeliefert, denn ein rechtliches Instrumenarium, sie in Sicherheitsverwahrung nehmen zu können, gibt es nicht. Ein Sicherheitsmann schlägt Alarm, diese Art von Merkels Gästen, und es soll zig-Tausende sein, sind ein enormes Sicherheitsrisiko, weil sie ein gut funktionierendes Rekrutierungspotential für islamische Mörderbanden darstellen.

  86. Wir leben in gefährlichen Zeiten. Bald kommt die kalte
    Jahreszeit und dazu dann noch mehr Infektionsgefahren
    durch Schnupfen, Husten, Heiserkeit und die unglaub-
    lichen Verhaltensweisen der „Neubürger“, die sich tlw.
    noch nicht einmal die Hand vor den Mund/Nase halten.

    Die rotzen und husten im öffentlichen Bereich (Draußen,
    Bussen, Bahnen etc.) ihre Viren nur so von sich.

    Gut, dass ich keinen ÖPNV benutze – da kann man sich
    alle möglichen versifften Infektionen holen.

    Achso: Wenn dann jemand evtl. seinen Arzt nach
    Impfungen fragen sollte, geht unter Garantie wieder
    der Impfstoff aus (Lieferschwierigkeiten, Produktions-
    ausfall etc.). Wetten dass….

    Als Nicht-Lateinerin daher meine Frage: cui bono?

  87. Natürlich werden Krankheiten bei uns eingeschleppt,
    das beinhaltet doch schon die Masse,die aus den verschiedensten,
    Krankheit versifften Steinzeit Staaten,dieses Land überrent.
    Meine Frau machte mich darauf aufmerksam,
    seit geraumer Zeit wird in den Werbeblöcken für Entlausungsmitteln geworben.
    Wir fragen uns,wieso diese Tierchen, nun wohl in Massen auftreten,damit sich eine
    Werbung auch lohnt,Kopfläuse gab es auch in Deutschland,vor der Invasion,allerdings,
    wohl in moderater und schnell zu bekämpfender Häufigkeit.
    Ja wir werden auch in Zukunft mit allem beglückt,ich bin mal auf eine Ebola Epidemie gespannt,
    von der Hand zu weisen ist diese nicht und bei der ungebremsten und unkontrollierten Einwanderung,dürfte die Isolation von möglichen Kontaktpersonen,unmöglich sein.
    Man erinnere sich an die so einfach verschwundenen,aufgegriffen geschleusten Personen,die einen Tag später zum größten Teil verschwunden waren.
    Wehe wenn einer von denen mit irgendetwas „Nettem“ infiziert gewesen wäre oder sogar war.
    Daß dies unter der großen Decke des Schweigens abgehandelt würde,ist anzunehmen,genauso,wie die Verbrechen,die durch die Goldstücke begangen werden und nur auf explizierte Nachfrage ans Tageslicht kommen.

  88. Was bei Afrikanern stark verbreitet ist sind Chlamydien. Wenigstens 50 % sind davon befallen. Verbreitet werden sie über Tröpfcheninfektion und Körperflüssigkeiten, sind Auslöser für Geschlechtskrankheiten, die sich in der afrikanischen Sonne so gut anpassen konnten, dass sie symthomfrei verlaufen, und die inneren Organe angreifen. Der Betroffene merkt es erst, wenn Leber und Nieren versagen, doch dann ist es zu spät. Wer sich mit Negern einlässt, hat beste Chancen, dass er doch nicht bis 67 arbeiten muss. Aber irgendwie macht das die Renten auch ein bisschen sicherer.

  89. Der Kalauer ist doch schon absolut abgestanden: Frage: Was halten Sie von Flüchtlingen? Antwort: Abstand. Bloß sollten alle, die das noch immer witzig finden oder sich gar darüber empören, sich nicht wundern, wenn sie auf einmal von Ungeziefer oder von Infektionskrankheiten,die noch nicht einmal im „Pschyrembel“ stehen, befallen werden.

  90. Dies macht sehr schön deutlich, warum es keinen Sinn macht, Grenzen zu ziehen.
    Würden wir doch vom Segen der biologischen Selektion ausgenommen werden.
    Beispiel AIDS. Bei der Vermehrungsrate der Afrikaner, wird es in absehbarer Zeit, zu einer Unanfälligkeit gegenüber dieser Imunerkrankung kommen, da die Sterberate vor erreichen der Geschlechtsreife niedriger ist, als die Vermehrungsrate mit Erreichung der Geschlechtsreife. Das Genom hat somit die Gelegenheit, sich der Erkrankung anzupassen. Die Europäer sind da nicht so gut drann.
    Ergo, die Zukunft gehört den afrikanischen Menschen. Das Gegenpoppen zur erkrankungsbedingten Auslese, wird gewinnen. kulturelle Errungenschaften, auf die sich die Europäer so viel einbilden, sind dabei nicht von Relevanz.

    Ich bin kein Biologe oder Genetiker und übernehme weder für die Richtigkeit noch für die Irrigkeit, meiner obigen Aussage, jedwede oder irgendeine, wie auch immer geartetet, Verantwortung. 🙂

  91. Der Islam gehört zu Deutschland – genauso wie AIDS, Masern, offene TB, Hepatitis, Krätze, etc.

  92. Was auch noch besonders schlimm ist: Viele spucken und rotzen auf die Straße – anscheinend kenne die keine Taschentücher…die Tuberkulose feiert Party und wir sind alle eingeladen!

  93. Leontopodium 7. Oktober 2017 at 19:28; In Nürnberg ist die lokale Spezialität „3 im Weckla“ vollkommen ausreichend. Dazu vielleicht noch a Halbe.

    Marie-Belen 7. Oktober 2017 at 19:37; Kann man da davon ausgehen, dass die Kirche, die dieses Kirchenasyl gewährt hat, für die gesamten Kosten aufkommt? Nein, na dann raus mit dem Asylbetrüger und soweit weg mit ihm, dass er nie wieder Gelegenheit kriegt, seine Keime unters deutsche Volk zu bringen. Man müsste den Pfarrer und übergeordnete Stellen gerichtlich dazu verdonnern, die Kosten zu übernehmen. Dann überlegt ers sich vielleicht beim nächsten anders.

    coastguard18 7. Oktober 2017 at 20:07; Das bezahlt ganz sicher nicht der Senat, sondern der Bayrische, Schwäbische, Hessliche usw Steuerzahler.

    2020 7. Oktober 2017 at 20:15; Das kommt leider regelmässig vor, es würde mich kein bisschen wundern, wenn sogar mehrmals täglich. Es reicht ja nicht, dass wir über die Steuern die halbe Welt subventionieren.
    Mit den Krakenkassenkosten ists ja dasselbe. Medikamente, made in Deutschland sind im Ausland teilweise wesentlich billiger, Was den Konzernen dadurch an Gewinn entgeht, das schlagen die hierzulande zusätzlich drauf. Die direkten Subventionen z:B. in die Türkei dürfen natürlich auch nicht vergessen werden.

    VivaEspaña 7. Oktober 2017 at 20:16; Chemtrails.

    Selbsthilfegruppe 7. Oktober 2017 at 22:16; Man braucht sich bloss mal die Lebensläufe verschiedener prominenter Leute so vor ungefähr 100 Jahren anschauen, dann wird man häufig was von Lungen-, Schwindsucht lesen, alles bloss andere Bezeichnungen dafür. Das ist wohl das sicherste Zeichen, dass es uns in den letzten 40 Jahren gelungen ist, diese Krankheit hier praktisch völlig auszurotten. Wobei ich noch vor etwa 35 Jahren in ner Fa war, wo auch ein Ausbruch befürchtet wurde, da mussten dann alle diese komischen Spritzen erleiden, die nach ein paar Tagen so nen blauen Fleck machten. Noch einige Jahre vorher waren die Röntgen Reihenuntersuchungen üblich, so was ist ja heute, wegen der bösen Strahlen gar nicht mehr möglich.

    fred Forster 7. Oktober 2017 at 23:03; Da hast du recht, die schleppen Krankheiten bei uns ein, die noch nicht mal erfunden sind. Das heisst natürlich auch, dass keinerlei Medikament dagegen existieren.

  94. zu den Kranken und Hartz4 Beziehern kommen noch die Häftlinge in Untersuchungshaft und im Gefängnis sowie die körperlich und geistig Behinderten. —

  95. Nein, eine mitgeschleppte Krankheit will ich folgendem Herrn nicht unterstellen, falls seine Familie 2015, wie geplant, hätte in D einreisen können, sofern man eine kostenlose Zahnbehandlung auf Kosten fremder Versicherter/Beitragszahler nicht darunter zählt.
    Die Rede ist von Abdullah KURDI.
    Hallo? Der Name kommt irgendwie bekannt vor. Da war doch was.
    Kling! Der Groschen ist gefallen.

    Abdullah Kurdi ist der 1976 geborene syrische Vater jenes zu trauriger Berühmtheit gelangten kleinen Flüchtlingsjungen namens Aylan, dessen Leichnam am Strand im September 2015 als Foto um die Welt ging — und Wasser auf die Mühlen der Merkel’schen „Willkommenskultur“ war, von den Linken als Ikone für die deutsche Schuld gegenüber „Flüchtlingen“ etabliert werden sollte (so PI). Auch Ehefrau Rihan und der Sohn Ghalib ertranken im Mittelmeer.

    Wie PI vor zwei Jahren, unter Berufung auf eine Aussage der Zeugin Zainab Abbas in der britischen Daily Mail, zeitnah berichtete, „musste [Aylan] vermutlich sterben, weil sein Vater ein rücksichtsloser, geldgieriger Schlepper war. […] Kurdi hatte behauptet, er habe das Boot erst übernommen, als der Kapitän vor Angst ins Wasser gesprungen sei. Zainab Abbas sagt, das sei gelogen, er habe das Boot von Anfang an gesteuert. […] Kurdi sei viel zu schnell gefahren, berichtet die Irakerin. Selbst seine Frau habe ihn einige Male angeschrien, langsamer zu fahren, aber er beschleunigte noch mehr. […] Abdullah Kurdi trieb nur eine Sorge an: Er bat Zainab Abbas, ihn bloß nicht zu verraten.“
    http://www.pi-news.net/daily-mail-vater-von-aylan-kurdi-war-schlepper/
    http://www.pi-news.net/aylan-kurdi-fortsetzung-der-leichenfledderei/

    Doch wieso sollte man sich mit diesem tragisch-skrupellosen 3-fachen Familien-Todesdrama 2017 befassen? Ganz einfach: Weil die Wahrheit in der linken Gutmenschenpresse offenbar noch immer nicht en vogue ist. Die aktuelle Ausgabe des STERN bringt ein zeitgeisttypisches Interview mit dem Vater: „Das Bild Ihres leblos am Strand liegenden Sohns Alan [sic!] ist 2015 um die Welt gegangen.
    Es klingt verrückt, aber mich hat das stolz gemacht. Das Bild hat eine Debatte über Flüchtlinge ausgelöst und viele Regierungen bewegt. Ich denke, dass damit andere Menschen gerettet werden konnten. Mein Sohn hat diese Krise mit einem konkreten Schicksal verbunden und andere davon abgehalten, diesen gefährlichen Weg zu gehen.

    Wie ist Ihr Sohn ums Leben gekommen?
    […] Wir waren verzweifelt und hatten gehofft, nach Deutschland oder Schweden flüchten zu können und hatten viel Geld an illegale Schlepper gezahlt. Und so wagten wir die Überfahrt von Bodrum nach Griechenland und stiegen in ein kleines, überfülltes Boot. Schwimmwesten gab es nicht. Die hohen Wellen prallten auf uns, und wir verloren uns aus den Augen. Der Kapitän floh, während ich panisch tauchte und meine Familie suchte. Ich konnte sie nicht finden und niemanden retten.“
    http://www.stern.de/politik/ausland/was-macht-eigentlich—–abdullah-kurdi–7645226.html

  96. 7iebenplagen at 22.52
    Wer sich mit Negern einlässt, hat beste Chancen, dass er doch nicht bis 67 arbeiten muss. Aber irgendwie macht das die Renten auch ein bisschen sicherer.
    ——-
    Und da sage noch einer, die Masseninvasion hätte nicht auch ihre positiven Seiten!
    🙂

  97. „Human Flow“: Propagandafilm über die „Flüchtlinge“[TM] kommt ab 16. November in die Kinos

    „Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen, um vor Hunger, Klimawandel und Krieg zu fliehen. „Human Flow“ ist eine epische filmische Reise des international renommierten Künstlers Ai Weiwei, in der er dieser gewaltigen Völkerwanderung ein bildgewaltiges und eindrucksvolles Gesicht gibt. Der Dokumentarfilm beleuchtet das erschütternde Ausmaß dieser Bewegung ebenso wie ihre zutiefst persönlichen Auswirkungen auf den Einzelnen. Im Verlauf eines ereignisreichen Jahres folgt der Film einer Reihe von bewegenden Geschichten von Menschen rund um die Welt durch 23 Länder, u.a. Afghanistan, Bangladesch, Frankreich, Griechenland, Deutschland, Irak, Israel, Italien, Kenia, Mexiko und Türkei. „Human Flow“ begleitet die Menschen auf ihrer verzweifelten Suche nach Sicherheit, Schutz und Gerechtigkeit: von überfüllten Camps über lebensgefährliche Meeresüberquerungen zu von Stacheldraht bewehrten Grenzen; von Vertreibung und Desillusionierung zu Mut, Ausdauer und Anpassung; von der quälenden Erinnerung an das zurückgelassene Leben zu unsicheren Zukunftsaussichten. „Human Flow“ erscheint in einer kritischen Zeit, in der Toleranz, Mitgefühl und Vertrauen mehr denn je gebraucht werden. Der eindringliche Film ist ein Zeugnis für die Unantastbarkeit der menschlichen Würde und wirft eine der Fragen auf, die prägend für dieses Jahrhundert sein werden: Wird unsere globale Gesellschaft es schaffen, sich von Furcht, Isolation und Eigennutz zu lösen und einen Weg der Offenheit, Freiheit und des Respekts für Menschlichkeit einschlagen?“

    Aha, die „verzweifelte Suche nach Sicherheit, Schutz und Gerechtigkeit“ bzw. die Gier nach kostenloser Vollversorgung und garantierter Straffreiheit egal was man sich leistet.

    Hier gibt’s den Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=VEwmlaXIR9o

  98. Schwarzafrika ist mit Aids durchseucht. Das ist traurig, aber wahr.

    Siehe:

    Aids in Südafrika

    Fast ein Drittel aller Schulmädchen ist HIV-positiv

    Diese Statistik schockiert: In Südafrika ist fast ein Drittel aller Schulmädchen HIV-positiv. Das belegt eine neue Statistik, die der südafrikanische Gesundheitsminister am Donnerstag vorstellte. Die Regierung gibt sogenannten Sugar Daddys die Schuld.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/suedafrika-fast-ein-drittel-aller-schulmaedchen-ist-hiv-positiv-a-888924.html

    Siehe auch:

    https://de.wikipedia.org/wiki/HIV/AIDS_in_Afrika

  99. El raton 7. Oktober 2017 at 21:45

    nichtwahlberechtigt 7. Oktober 2017 at 20:06


    Ich Frame mich ernsthaft, was noch passieren müsste, damit das Volk versteht, in der tödlichen Falle zu sitzen.
    ——————————————————————————————————————
    Das ist es doch gerade, dass ich weiß, wo ich sitze: Das macht mich doch gerade so depressiv!
    Die Wahlen sind gelaufen – was, bitte, wollen wir aktuell jetzt tun???
    Ich sehe zur Zeit keinerlei Möglichkeiten. 🙁
    Wir können nicht ein en einzigen Kuxxnuxxen selber abschieben,
    sondern müssen stillhalten und auch noch finanzieren, wie dieses Pack uns weiterhin ungehemmt überschwemmt.
    Wir können keinen der ungeliebten Politiker absetzen,
    sondern müssen die aushalten und auf Neu-oder die nächsten Wahlen hoffen/warten.

    Ich finde das Leben hier nicht mehr vergnüglich!

  100. Aktuell wurde auch bekannt, dass sich die Zahl der ausländischen Hartz4-Bezieher im letzten Jahr auf rund zwei Millionen verdoppelt hat…..
    Der dumme Michel geht also tagtäglich für 2 Millionen Sozialschmarotzer malochen !

    Hmmmm, Aktuell gibt es ca. 5,5 Millionen Hartz-IV-Bezieher ……. es werden täglich mehr .

    Problematisch wird es wenn der Michel die Schnauze voll hat und sich alle bei Harz 4 anmelden….
    aber damit ist nicht zu rechnen , der Deutsche liebt es ja für andere das Weltsozialamt zu spielen ,
    wir sind tolerant , bunt und leidesfähig , ALSO AUF MERKELS LINIE !

  101. Diese sogenannten „Krankheiten“, also Cholera, Pest, HIV, Ebola, Islam, Pocken, Krätze usw. sind ein AUFGEBAUSCHTES Pseudoproblem.

    Greifen wir als Beispiele nur Pest und Cholera heraus: Diese Auffälligkeiten im Gesundheitsbild der Mitbürgerinnen und Mitbürger waren bereits während der innerdeutschen Befremdlichkeiten 1618 bis 1648 und später in Hamburg bekannt, sind darum ein URDEUTSCHES Phänomen.

    Es ist nur zu begrüßen, wenn diese heimischen Arten, seien es nun welche aus den Gattungen Viren, Pilze oder Bakterien, auch in unserem Land wieder Heimat finden.

    Insofern ist Zuwanderung auch Artenschutz!

    Wir brauchen mehr Zuwanderung, mehr Vielfalt im Krankheitsbild, höhere Krankenkassenbeiträge – denn das ist Nutzen für eine bessere Versorgung beim Arztbesuch (Termin für KK in einem Jahr, sofern endemisches Patientenmaterial), mehr Arbeitsplätze (im Bestattungswesen), mehr Abrechnungen (einfachste Bürotätigkeit für Zuwanderinnen nach ihrer 5. Schwangerschaft) und mithin ein Gewinn für uns alle!

    Sofern Sie in diesem Beitrag Ironie zu erkennen vermochten: Vergessen Sie es.

    Denn wir meinen das ernst.

    Ihre Weltbeglückungsparteienfront CxU/SPD/FDP/B90/Grüne sowie das breite Bündnis aus Kirchen, Gewerkschaften und Zivilgesellschaft.

    Gemeinsam gegen die Rechtspopulisten von der AfD – für Vielfalt, auch im Bereich Viren, Bakterien und Zecken und alle gegen RÄCHTZ!!!

  102. Wer die Leute beim Selfie anfasst, ist selber schuld.
    Vielleicht hat deshalb Frau Merkel diesen „Flüchtlingtumor“,
    wo dann nach ein paar Jahren der Pilz aus dem Hirn wächst!
    Dann tut sie nur das, was der fremde Wirt will.

    Und die Sporen sind nicht mehr aufzuhalten.
    Fazit: Na das wäre doch mal einen Horrorfilm wert,
    obwohl die Gegenwart uns einholt.

  103. @Cato :
    Seltsam, auch bei uns ist in der Nähe des Aldi ein großes Migrantenheim….
    allerdings Desinfektionstücher werden da NICHTS helfen, denn da werden auch ihre schönen Helfer/Abwehrbakterien mit zerstört, also Nutzen gleich Null.
    Hilfe bringt hier nur DEMIGRATION !!!

  104. @Engelsgleiche :
    das Leben vergnüglich……NEINi ist es NICHT MEHR..kann ich VOLL und GANZ bestätigen !!!

  105. @quaidelaporte vousenallez :
    Das Meerwasser… ich hab da so meine Bedenken…das wird doch verseucht….ich wär mehr für Muffelöfen !

  106. @uli12us:
    „Man müsste den Pfarrer und übergeordnete Stellen gerichtlich dazu verdonnern, die Kosten zu übernehmen“
    Was soll der Mumpitz…. in Kriegszeiten(und die haben wir nun) bei der Marine hätte man die an die nächste Ra geknüpft….wo se auch hingehören.

  107. @irgendwervonirgendwo :
    Genau, das läuft so wie bei Kakerlaken und Wanzen….. genetische Ähnlichkeit ist dem Aussehen nach schon kaum von der Hand zu weisen….
    Wahrscheinlich kann man den Dreck auch noch nuklear bestrahlen… jo und wächst dabei auch noch…

  108. @crafter :
    ….adäquate Mittel:
    Maschinengegenwehr, Granat a Hand, de Gas… de Oven…..
    kommt Alles, unweigerlich.
    Leider aber sind auch wir in diesem Fall LEIDTRAGENDE …… und wir können gar NICHTS dafür.

  109. Achtung! Bitte aufpassen beim Einkaufen von Glaskonserven. Oftmals sind sie geöffnet und man hat mit dem Finger probiert. Nicht immer sind die Deckel mit einer Banderole gesichert, nicht immer haben die Deckel eine Klick-Beule. Dann sieht man etwas alt aus. Ich habe schon Konserven daheim entsorgt, die sich als geöffnet erwiesen haben. Honig, Gurken, Apfelbrei. Vorsicht beim Einkauf offenen Obstes. Unbedingt vor dem Verzehr waschen. Im Auto habe ich eine Sprühflasche mit Sagrotan und wasche mir die Hände nach dem Einkauf. Aber wieder Vorsicht, TBC Bakterien habe eine Wachshaut, die nur von wenigen Lösungsmitteln zerstört wird. Daheim, erste Amtshandlung, Hände gründlich waschen. (20 Sekunden)

  110. GUTER TEXT, DENN ES REICHT, UMFASSEND

    „Schmeißt sie alle raus! Raus aus den Talkshows, raus aus allen Medien. Ich kann dieses I- und dieses M-Wort nicht mehr hören!
    Ihr Maischbergers, Wills und Illners, ladet doch einmal Kinder von vietnamesischen Boatpeoples ein, die jetzt hier Physik, Mathematik, Musik oder Medizin studieren, Restaurants betreiben oder als Krankenschwestern ihren Mann( Frau) stehen – ohne Sonderwünsche – und sich ganz alleine um den Schulerfolg wiederum ihrer Kinder kümmern!
    Ladet jüdische Kontingentflüchtlinge aus Rußland ein, die hier als Fachärztinnen sich und ihre Kinder, die erfolgreich aufs Gymnasium gehen, durch Putzen durchbringen, weil Ihre hervorragenden russischen Abschlüsse hier nicht anerkannt werden!
    Tolle Frauen, die was können, oft auf viele Schwierigkeiten stoßen und trotzdem nicht ständig lamentieren, fordern oder frech rum meckern!
    Von den vielen tollen russischen Pianisten und anderen Musikern ganz zu schweigen …
    Ihre Kinder gehören übrigens – zusammen mit den Vietnamesen – gerade in Naturwissenschaften – zu den schulischen Überfliegern in Deutschland, wohingegen andere … na ja, ich spare mir meine Worte …
    Ladet die polnische Putzfrau mit Abitur ein, die nach dem frühen Tod ihres Mannes ihre sechs Kinder ebenfalls durch Putzen durch Schulzeit und Studium gebracht hat.
    Ladet die junge Rumänin ein, die mit 18 nach Deutschland kam, Germanistik und Romanistik hier studierte und jetzt deutsche Schüler am Gymnasium in Deutsch und Französisch unterrichtet.
    Ladet den polnischen Handwerker ein, der sich hier erfolgreich selbständig gemacht hat und dessen Kinder, selbstredend fließend Deutsch sprechend und schreibend, inzwischen hier als Ingenieure, Ärzte, Tischler oder Maurer arbeiten!
    Oder die, die vor Ayatollah Khomeini und den anderen Massenmördern aus dem Iran geflohen sind! Die von diesem islamischen Gottesstaat wirklich mit dem Tode bedroht waren!
    Hat je jemand von ihnen gemeckert? Alle Bestens integriert und, da alle qualifiziert, menschlich und fachlich eine Bereicherung! Und erst ihre Kinder, die inzwischen selbst schon Kinder haben!
    Ladet die vielen wunderbaren Italiener, Griechen und „Jugoslawen“ ein, mit denen wir oft auf „Du und Du“ sind und die wir zusammen mit ihren Restaurants und Eisdielen nicht mehr in Deutschland missen möchten!
    Aber diese anderen, über die zu sprechen und zu denken, ganz Deutschland tagtäglich gezwungen wird …
    diese anderen, die sich tagtäglich in den Vordergrund drängeln mit Klagen, Vorwürfen und Aggressionen,
    diese anderen, für die extra ein eigenes Ministerium eingerichtet wurde … und vieles mehr …
    diese anderen, die unser ganzes Denken frequentieren und tyrannisieren,
    diese anderen … laßt sie einfach links liegen, kürzt ihnen die Bezüge und schickt sie nach Hause, wenn sie nicht in der Lage sind, sich hier anzupassen!“

  111. sauer11mann 7. Oktober 2017 at 20:59

    die Deutschen sind doch
    zäh wie Leder,
    hart wie Kruppstahl
    usw.
    ————————————————————-
    schnell wie Windhunde und vor allem

    blöd bis zum Umfallen.
    Sonst würden sie nicht immer wieder diese Verbrecherin von der CDU wählen.

  112. @pcn 7. Oktober 2017 at 20:14

    „Wer steckt wirklich hinter Merkels Zerstörungspolitik?“

    Es sind diejenigen die die weiße Rasse beseitigen wollen. Merkel ist dabei nur die Erfüllungsgehilfin auf der unteren Ebene und Soros der Erfüllungsgehilfe auf eine höheren Ebene. Dabei ist anzunehmen, dass Soros selber kein Geld besitzt sondern es nur verwaltet und es gezielt für unsere Abschaffung einsetzen muss. Wer über Soros steht ist schwer zusagen, die Spitze in der Hierarchie ist er mit Sicherheit nicht.

  113. @Franz 8. Oktober 2017 at 09:33

    Das hat nichts mit Blödheit zu tun sondern mit Induzierten-Irre-Sein.

  114. Wollte jetzt grad frühstücken, mein Gott was ist aus Deutschland geworden!

    Hier rennen bei uns die Horden rum, nur vom Hund haben sie Angst, mache mir aber auch um den Hund sorgen, da er vielleicht noch gemessert wird, daher nur an die Leine nehmen.

    Mein Problem ist: Ich wollte nie in den Iran, Irak, Syrien, AFRIKA (Türkei hab ich schon Urlaub gemacht, nix einzuwenden), aber jetzt haben sich die Leute hier alle breit gemacht! Wo muss ich jetzt hin? Auswandern, aus Deutschland?! So ein scheiss…

  115. OT

    Bericht eines Schockierten (Berliners)

    -vom Hamburger Hauptbahnhof-

    Durch einen Zufall war ich gestern ca 18:30 Uhr nach langer Zeit mal wieder am Hamburger Hauptbahnhof.

    Ich bin ja schon lange dabei hier bei PI – daher habe ich natürlich eine gewisse informierte negative Grundannahme, was die allgemeine deutsche und besondere Hamburger Invasoren-Lage betrifft.
    Was ich aber gestern abend dort sah, ÜBERTRAF MEINE NEGATIVEN ANNAHMEN BEI WEITEM.
    Ich bin massiv geschockt.

    Es sind dort sehr viele Invasoren vor Ort, beispielsweise sammeln sich augenscheinlich an der Grünanlage „August-Bebel-Park“ allein schon hundert(e) Invasoren aus (HIV-)Afrika. (Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es dort aussieht, wenn nicht Hamburger Schietwetter herrscht…)

    Auf dem gesamten Bahnhofsgelände, an den Eingängen, am ZOB (zentraler Omnibusbahnhof) überall migrantisches- oder Invasoren- Pack, der gesamte Bereich ist durchsetzt mit den „Männergruppen“, also mehrere männliche Invasoren, die dort viel Zeit mit Herumglotzen verbringen und auf eine Chance zum Diebstahl – Grabscherei – Körperverletzung warten, so wirkt dsa auf mich.

    Auch dabei, eine Gruppe von Invasoren-Anker-Kindern, sechs bestgekleidete (!) und besternährte (!) schwarzafrikanische Jugendliche, die dort auch ihren Samstagabend begannen.

    Ich hatte ein derart ungutes Gefühl (wie noch niemals in Deutschland, Europa), dass ich doch sehr bald meinen Rundgang beendete, ich wollte diesen Leuten nicht auffallen. Denn es sind IMMER Gruppen von Invasoren im besten Kämpferalter, d.h. die sind immer in einer komfortablen Situation, sollte aus diesen Gruppen heraus zu kriminellen Handlungen kommen.

    Mein Fazit: Die gesamte Situation um den Hamburger Hauptbahnhof ist extrem gewalt- und kriminalitätsunterstützend.
    Es sieht für mich alles nach dritter Welt, nach (HIV-) Afrika aus, massivst..

    Ein funktionierender Staat, ein funktionierendes Gemeinwesen würde diesen Menschen den Aufenthalt im und an Bahnhof verbieten (Platzverweise, Festnahme, durchsetzen von Hausverboten und Aufenthaltsverboten usw). Aber es ist wohl lange her, dass wir ein funktionierendes Gemeinwesen (mithin: Staat) hatten.

    In Hamburg wird gerade der Kampf verloren, so sah das für mich aus. Man bräuchte dort immer hundert oder mehr Polizisten vor Ort, sonst bestimmen die Invasoren das Bild und die Stimmung.
    LASST EURE FRAUEN UND KINDER UND TÖCHTER DORT NICHT HIN, meidet die gesamte Gegend!

  116. blumenkohl 8. Oktober 2017 at 09:45
    @pcn 7. Oktober 2017 at 20:14

    „Wer steckt wirklich hinter Merkels Zerstörungspolitik?“

    Es sind diejenigen die die weiße Rasse beseitigen wollen. Merkel ist dabei nur die Erfüllungsgehilfin auf der unteren Ebene und Soros der Erfüllungsgehilfe auf eine höheren Ebene. Dabei ist anzunehmen, dass Soros selber kein Geld besitzt sondern es nur verwaltet und es gezielt für unsere Abschaffung einsetzen muss. Wer über Soros steht ist schwer zusagen, die Spitze in der Hierarchie ist er mit Sicherheit nicht.
    xxx

    Nochmals ganz langsam: wer sollte solche Macht haben auf diesem Planeten solche Umwälzungen zu machen? Wie soll das genau gehen? Und, die Kardinalsfrage: wie soll das zu KONTROLLIEREN SEIN?
    Den Endsieg haben die internationalen Casinokapitalisten ja längst im Sack! So wirre Verschwörungs-
    theorien bringen uns gar nichts.

  117. Im Umfeld des Hamburger ZOB ist ein Drogen Substituier – Zentrum in dem Süchtige aller Art in „sauberen“ Räumen ihre Drogen zu sich nehmen, wie auch ihre Heroin-Ersatzdroge Methadon erhalten.
    Deshalb ist da zu den „Öffnungszeiten“ dieser apokalyptische Anblick zu „genießen“. Neubürger mit diversen neuen und alten Krankheiten, zusammen mit Drogen-Kranken ergeben eine toxische Mischung für das Gemeinwesen. Aber, was sollte man alternativ mit diesen Menschen machen?

  118. @RechtsGut :
    Das sieht in München nicht Anders aus, gleiches Bild… Polizeipräsidium gleich daneben, sieht man aber nur wenige davon am Bahnhof.

  119. Die Scheinflüchtlinge schleppen also allerlei Krankheiten und Seuchen ein

    Wie immer, wenn die hiesigen Parteiengecken selbst oder durch ihre Sophisten einen Sachverhalt bestreiten, kann man getrost davon ausgehen, daß dieser zutreffend ist. Man denke hier etwa an die Ergüsse der Wirtschaftssophisten, gemäß denen der deutsche Rumpfstaat große Vorteile vom vermaledeiten Spielgeld Euro haben würde. Lassen also nun die Parteiengecken ihren Oberquacksalber verkünden, daß die Scheinflüchtlinge kerngesund wären und keine Krankheiten und Seuchen einschleppen würden, so kann man sich sicher sein, daß die besagten Delinquenten Dinge wie Typhus, Cholera, Tuberkulose, Ebola, die Beulenpest, Vogelgrippe, Dyspepsie, Hydropisie oder den akuten Mohammedanismus einschleppen. Der deutschen Urbevölkerung könnte es also ähnlich schlimm ergehen wie den nordamerikanischen Ureinwohnern, denen die nordamerikanischen Wilden mit Pocken verseuchte Decken untergejubelt haben. Während Haustiere und Nutzvieh streng überwacht werden, dürfen die Scheinflüchtlinge einfach ins Land.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  120. @Licet
    Solche Leute gehören eingesperrt, ggf angebunden und von der steuerzahlenden Bevölkerung ferngehalten.
    Anpflocken bei Wasser und Brot. Ich habe denen die Sucht nicht verpaßt. Gnadenloses Abschieben wäre auch eine Möglichkeit, die Bevölkerung zu schützen. Wer will solchen Abschaum?? Gruß

Comments are closed.