Symbolbild
Symbolbild
Print Friendly, PDF & Email

Erst vor einigen Wochen war in Berlin ein 39-Jähriger von Nafris angegriffen worden, weil er ein Kreuz um den Hals trug (PI-NEWS berichtete). Am Montagabend gegen 22 Uhr gab es nahe des S-Bahnhofs Neukölln eine neuerliche Attacke. Laut Polizeibericht seien zwei „Männer“ an einen 23-Jährigen herangetreten und hätten ihn auf das Kreuz, das er an einer Kette um den Hals trug, angesprochen. Selbiges wurde ihm dann auch schon abgerissen und der junge Mann mehrmals brutal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Einer der beiden Angreifer habe ihn festgehalten, während der zweite ihm zusätzlich mit einem Messer Schnittverletzungen am Oberkörper zufügte, heißt es. Nun ermittelt der Staatsschutz.

Ob es dem afghanischen Opfer nun mehr geschadet hat, weil es selbst offenbar vor dem Islam aus Afghanistan geflohen ist oder seine Herkunft es doch davor bewahrte, gleich geschlachtet zu werden, ist nicht bekannt. Fakt ist aber, dass es in Deutschland eine offene Christenverfolgung gibt, während die heuchlerischen Amtskirchen zeitgleich dem Mörderkult Islam huldigen, ihm gestatten, christliche Gotteshäuser mit ihrem Schlachtruf zu entweihen und ihre Vertreter sogar devot ihre Kreuze ablegen, wenn sie die Nähe der Rechtgläubigen suchen.

79 KOMMENTARE

  1. Das werden
    DOOFMUTTI UND DOOFVATI DIE AUCH WEITERHIN GUT UND
    GERNE MIT MAMA MERKEL IN DEUTSCHLAND LEBEN WOLLEN
    teuer bezahlen.

  2. Wenn Ausländer Opfer sind berichtet sogar der Spiegel!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-christ-aus-mutmasslich-religioesem-motiv-attackiert-a-1167258.html

    In Berlin ist ein Afghane mutmaßlich aus religiösen Motiven angegriffen worden.

    Die Täter hätten ihn gefragt, warum er Christ sei, sagt der 23-Jährige. Dann hätten sie zugeschlagen.

    Der polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

    https://www.welt.de/politik/article168556235/Attacke-auf-Mann-in-Berlin-weil-er-ein-Kreuz-trug.html

    Erst vor knapp einem Monat war in Berlin eine ähnliche Tat geschehen.

    Ebenfalls wegen seiner Kreuzkette hatten drei Jugendliche einen Mann im Stadtteil Prenzlauer Berg attackiert. Die nordafrikanisch aussehenden Jugendlichen sollen den Mann morgens um 3 Uhr mit den Worten „Was soll das?“ angesprochen und dabei auf die zwei christlichen Holzkreuze an seiner Kette gezeigt haben.

    Der 39-jährige Mann wurde geschlagen und derb beschimpft.

    <<Das ist kein Bug, das ist ein Feature dieser Religion.<<

    <<<Laut statista gibt es übrigens auch bundesweit einen Anstieg der Morde von 296 in 2015 auf 373 in 2016. Ein Anstieg der Morde um 25% und es ist kein Thema in den Medien. <<<

    <<< Frau Özuguz hatte schon recht.Man wird in Zukunft in Deutschland das Verhältnis jeden Tag neu aushandeln müssen.
    Dieses Beispiel lässt jedoch einmal mehr befürchten, dass diese Verhandlungen dann nicht unbedingt von allen Seiten mit Worten geführt werden.<<<

    <<<Die Christenverfolgung in Deutschland hat begonnen. <<<

    https://www.welt.de/vermischtes/article168566158/21-jaehriger-Syrer-in-Chemnitz-getoetet.html

    <<<Jeden Tag eine neue Horrortag, die fassungslos macht. Es ist sehr schlimm, wie wenig Wert ein Menschenleben in unserer heutigen Zeit noch hat. Hier spielt auch die Nationalität keine Rolle, denn ein Menschenleben verursacht überall Trauer.<<<

  3. Klar, der Teufel scheut ja auch das Weihwasser!

    Solange hier nix beim Namen genannt werden darf, wird sich auch nix bessern!
    Wehrt euch selber und zwar richtig!

  4. Ui, wie kommt das denn?

    Die Lügenpresse achtet plötzlich aud Feinheiten.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/afd-zdf-doku-ueber-linksextremismus-verschweigt-partei-karriere-eines-politologen-a-1167290.html

    In einer neuen Doku über Linksextremismus sprach ZDF Info mit einem Politologen über „Gefahr von links“. Dass es sich um einen AfD-Politiker handelte, behielten die Macher für sich.

    Es soll so der „drastische Anstieg linksextremistischer Gewalttaten“ beleuchtet werden, den das Bundesamt für Verfassungsschutz verzeichnet hat.

    Demnach hat sich die Anzahl linksextremistischer Gewalttaten bundesweit in den letzten zehn Jahren verdoppelt.

    Später im Film darf der AfD-Mann nochmals Bedenken äußern.

    „Ich frage mich, warum da kein gesellschaftlicher Aufschrei kommt, wenn Bands wie Wir sind Helden, Fettes Brot oder Die Beginner in linken Zentren wie der Roten Flora in Hamburg auftreten, denn diese wollen ja unsere Demokratie abschaffen“, wundert sich Hoffmann in „Radikale von Links“.

    *http://www.mmnews.de/politik/29134-berlin-weihnachtsmarkt-terror-nur-1-5-mio-entschaedigung-fuer-119-opfer

    *https://www.welt.de/regionales/bayern/article168520677/Wuerde-Franz-Josef-Strauss-heute-wirklich-AfD-waehlen.html

    *https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article168555054/BVB-Wunderkind-Moukoko-ist-jetzt-U16-Nationalspieler.html

    Zweifel an seinem Alter bleiben

  5. Was würde wohl für ein Geschrei losgehen, wenn einer Kopftuchfrau der Kopflappen mit einem Türkendolch entfernt wird?!

  6. NACH DIESER WAHL MÜSSEN SOZI – PARTEI UND LÜGENPRESSE
    FERTIG FÜR DEN SPERRMÜLL DER GESCHICHTE SEIN.

  7. Und die größtmögliche, heiliggesprochene Diktatorin
    will das dem schon vor Jahrhunderten durch Schlächter
    im Namen „Gottes“ dezimierten ungarischen Volk
    angedeihen lassen.
    Orbán und seine Magyaren wären als absolut
    bescheuert zu bezeichnen, wenn sie die Kultur-
    bereicherung wieder ins IHR Land lassen.

  8. findet ihr auch, dass 12 tage vor der wahl eine merkwürdige Ruhe über dem land liegt? die leute tun so,als hätten wir paradiesische zustände

  9. So wird moderner Krieg gemacht. Nicht mehr mit Waffen sondern man flutet das Land mit Moslems.
    Unsere Regierung arbeitet gegen das eigene Volk.

  10. Islam + erbarmungslose Gewalt und Intoleranz: „It‘ not a bug, it’s a feature.“
    Siehe Betriebsanleitung.

    Fällt auch einem eher „wir-haben-uns-alle-lieb-Welt-Kommentator auf:

    Ich habe mich jahrelang im interreligiösen Dialog betätigt, was mit sehr geholfen hat, andere Menschen zu verstehen und Brücken zischen den Menschen zu bauen. Allerdings muss ich leider bestätigen, dass wirklich alle Teilnehmer tolerant waren, ob Christen, Buddhisten oder Hindus, aber jeder einzelne teilnehmende Muslim, auch der so gennannte Gemässigte zeigte ohne Ausnahme im Gespräch unverhohlene Agression, Feindseligkeit oder Kritik an Menschen anderen Glaubens. Zufall?

    https://www.welt.de/politik/article168556235/Attacke-auf-Mann-in-Berlin-weil-er-ein-Kreuz-trug.html

    Die erste bekannte Christenvertreibung der Moslems auf deutschem Boden geschah 2009, als Moslems in Bochum ganz unverholen den orthodoxen Priester Aleksejs Ribakovs nach jahrelangen Angriffen aus der Stadt jagten.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article5027578/Bochumer-Priester-fluechtet-vor-religioeser-Gewalt.html

    Seither ist es nicht besser, sondern ununterbrochen schlechter geworden. Und seit Merkel 2015 die Grenzen für sämtliche islamische, mörderische, intolerante, brutale, fanatische Höllenlöcher nach Deutschland geöffnet hat, passiert das, was überall pasiiert, wo der tollwütige Islam einzieht: Es breitet sich eine islamische Wüste der Gewalt, der Angst und der Intoleranz aus.

    Das ist Deutschland:
    *https://www.google.de/search?q=Muslime+vertreiben+Christen+asyl

    Von Juden wollen wir gar nicht erst anfangen. Und warum ist das so? Weil im Koran AUSDRÜCKLICH steht, daß Moslems Christen und Juden (diese beiden Gruppen werden namentlich genannt und als Ziel definiert) drangsalieren, vertreiben, knechten, ausrotten, vertreiben, erniedrigen sollen.

    Wer kommt mit „aber in der Bibel steht auch fieses Zeug“, dem sei gesagt – ein Argument, das viel zu selten gebraucht wird – daß sich die Bibel NICHT mit ihrem „fiesen Zeug“ namentlich an Moslems richtet.

    Als moderner, säkularer Bürger sollte einem der Islam ohnehin zuwider bis zum Anschlag sein. Keine Toleranz für (religiös verbrämte) totalitäre Systeme.

  11. Und am Ende bringen es unsere Statistiker noch fertig, diese Tat in ihren Studien unter der Rubrik „rechtsextrem motiviert“ zu verbuchen….

  12. fmvf 12. September 2017 at 16:23

    Und die größtmögliche, heiliggesprochene Diktatorin
    will das dem schon vor Jahrhunderten durch Schlächter
    im Namen „Gottes“ dezimierten ungarischen Volk
    angedeihen lassen.
    Orbán und seine Magyaren wären als absolut
    bescheuert zu bezeichnen, wenn sie die Kultur-
    bereicherung wieder ins IHR Land lassen.
    ____________________________________________—

    Dazu empfehle ich das Buch ‚Sterne von Eger‘ von Geza Gardonyi
    Etwas für Leser des guten historischen Buches!

  13. Wie bei uns, auch in Deutschland: wie bestellt, so geliefert!

    Generell hat nie nix mit nix was zu tun…

  14. Jetzt weiß ich es……

    Marx und Bedford-Strohm hatten in Jerusalem auf dem islamischen Tempelberg Angst, nichts als schlichte Angst:
    Deshalb hatten sie das Kreuz abgelegt.

    Da mußte nicht erst ein Hahn dreimal krähen!

    Hier Michael Wolffsohn mit einem Brief an die feigen Christusverleugner:

    „Sehr geehrter Herr Kardinal, sehr geehrter Herr Bischof Bedford-Strohm!
    Verkehrte Welt: Sie, die höchsten Vertreter des Christentums in Deutschland, legen das Kreuz ab. DAS Symbol des Christentums. So kürzlich geschehen. Auf dem heute islamischen Tempelberg der „Heiligen Stadt“ Jerusalem, dann an der den Juden heiligen Klagemauer……“

    http://www.bild.de/politik/ausland/michael-wolffsohn/antwort-an-kardinal-und-ekd-vorsitzendem-48758212.bild.html

  15. OT:

    Beate Tschäpe soll der gar aus gemacht werden..

    Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft….aber die Bundesanwaltschaft setzt dem Ganzen sogar noch einen drauf….Sie sieht die schwere der Schuld und fordert Sicherheitsverwahrung!

    Wir lernen….wenn man jemanden kennt, der jemanden kennt, der einen kannte, der jemanden kannte, der jemand Anderen ermordet hat, wird man lebenslang mit anschließender Sicherheitsverwahrung…weggesperrt!

    Kranker Scheiß…..

  16. Die führen nur ihre Befehle aus…
    In Afghanistan gibt es keine Christen. Ergo ist jeder der afghanisch aussieht und ein christliches Symbol trägt eine abtrünniger Moslem und muss wieder auf den richtigen Kurs gebracht werden.
    Etwas schwieriger wird es mit den eingeborenen Christen hier… solange sie noch gebraucht werden lässt man sie leben. Der Geburten-Dschihad regelt das von alleine.

  17. Schreibknecht 12. September 2017 at 16:32

    Wers ich massenhaft Korangesindel reinholt, bekommt nunmal Scharia.
    ——————————————————————————————–
    Und damit das Ganze schneller geht hat Merkel auch gleich die Schlächter hereingelassen.

    (..)Da wundert es umso mehr, wenn der Anti-Terror-Koordinator der EU, Gilles de Kerchove, entgegen der kritiklos islam- und einwanderungsfreundlichen Brüsseler Linie von einer unfassbar großen Zahl von radikalen Islamisten in Europa spricht: „Ich will jetzt nicht mit einer genauen Zahl spekulieren, aber es sind zehntausende, die in Europa leben, mehr als 50.000.“ – erklärt er in einem Interview mit der spanischen Tageszeitung „El Mundo“.(..)

    EU-Beamter gesteht: Mehr als 50.000 Islamisten in Europa!
    https://www.wochenblick.at/eu-beamter-gesteht-mehr-als-50-000-islamisten-in-europa/

  18. Diese Dummbeutel von Kirchenfürsten stecken doch schon soweit im Hindern des Islam das sie taub und blind sind. Deshalb wie ich aus der Kirche austreten und du füllst dich freier und besser als je zuvor.

    Wer behauptet der Islam sei friedlich muss ja nur den Koran lesen, weil da steht es schwarz auf weis. Wenn er danach immer noch der gleichen Meinung ist sollte er oder sie sofort einen Arzt aufsuchen . Besser ist besser!

  19. Vor gut einem Jahr in Frankreich…..

    Es ist nur eine Frage der Zeit, wann es zu ähnlichen Vorkommnissen in Deutschland kommen wird !

    .
    „IS-Terroristen filmten Mord an Priester in der Kirche
    Ein Priester und zwei Terroristen sterben beim Angriff auf eine Kirche in Frankreich. Ein Täter war zuvor auch schon in Deutschland.

    Paris.. Frankreich kommt einfach nicht zur Ruhe. Zwei bewaffnete Männer sind am Dienstag in eine katholische Kirche in der Normandie eingedrungen und haben alle sechs anwesenden Menschen zu Geiseln genommen. Sie schnitten dem Priester, der gerade die Morgenmesse feierte, die Kehle durch und verletzten eine weitere Geisel sehr schwer, bevor sie von der Polizei getötet wurden. Keine zwei Wochen nach dem Blutbad auf der Uferpromenade von Nizza ist das Land wieder Opfer eines terroristischen Angriffs geworden.

    Eigentlich befand sich Jacques Hamel bereits seit fünf Jahren im Ruhestand. Die Aufgabe, die Morgenmesse in seiner ehemaligen Gemeinde von Saint-Etienne du Rouvray zu lesen, hatte der 85-jährige Priester trotzdem übernommen – im Rahmen einer Urlaubsvertretung. Doch er wird die Zeremonie in der 10 Kilometer südlich von Rouen gelegenen Kleinstadt nicht mehr beenden….“

    https://www.derwesten.de/politik/is-terroristen-filmten-mord-an-priester-in-der-kirche-id12040970.html

  20. Neukölln war vor 20 Jahren schon „Klein-Istanbul“, heute ist da Multikulti-Islamistan. Die Sonnenallee, …ähem „Arabische Strasse“, dort habe ich schon vor 15 Jahren gedacht im Ausland zu sein und jetzt:

    90% der Läden in arabischer Hand

    Längst ist, etwa an der Pannierstraße, jedes Geschäft ein Café oder ein Kleiderladen, längst ist der Hipsterlook so weit verbreitet wie der arabische Schick. In die Minderheit geraten sind die Ur-Neuköllner mit der Berliner Schnauze und dem Zigarettchen in der Hand.
    aktuell/politik/inland/sonnenallee-die-arabische-strasse-14382811.html
    —————————-
    Ich fahre da schon lange nicht mehr hin.
    Das Berlin von vor 20-30Jahren ist Geschichte. Es ist unsicher, dreckig, geht wie in der Türkei zu, nur in den Außenbezirken geht es noch einigermaßen. Und seitdem Idioten-Müller dran ist geht es weiter sichtbar bergab. Der will ja sogar die Strafverfolgung teilweise einstellen und vorrangig im offenen Vollzug Strafen ab“sitzen“ lassen. Der kriegt den BER auch nicht hin. Aber immer die dämliche Klappe aufreißen, das kann er – Hautsache die Ideologie stimmt – und immer sind die „Anderen“ Schuld. Jaja…

  21. Air Berlin mit der
    ENTSORGUNG der Nafris beauftragen.
    Ein Vorschuss von 150 Millonen aus d Steuersack wurde schon Geleistet.
    oder Melden sich dann die Piloten Krank?
    Es läuft in diesem Land in die Falsche Richtung.
    PS ich hatte fast Vergessen Nord Afrika ist
    ja nicht Sicher zum Landen der Air Berlin
    Flieger.

  22. Erst vor einigen Wochen war in Berlin ein 39-Jähriger von Nafris angegriffen worden, weil er ein Kreuz um den Hals trug (PI-NEWS berichtete). Am Montagabend gegen 22 Uhr gab es nahe des S-Bahnhofs Neukölln eine neuerliche Attacke. Laut Polizeibericht seien zwei „Männer“ an einen 23-Jährigen herangetreten und hätten ihn auf das Kreuz, das er an einer Kette um den Hals trug, angesprochen. Selbiges wurde ihm dann auch schon abgerissen und der junge Mann mehrmals brutal mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Einer der beiden Angreifer habe ihn festgehalten, während der zweite ihm zusätzlich mit einem Messer Schnittverletzungen am Oberkörper zufügte, heißt es. Nun ermittelt der Staatsschutz.

    Berlin-Neukölln scheint ein Problem zu haben:

    Mit der Toleranz scheint es in Kreuzkölln nicht immer weit her zu sein. Diese Erfahrung musste Andrew Walde (53) machen, als er im Selbstversuch mit einer Israel-Fahne am Auto durch Neukölln und Kreuzberg fuhr.

    „Es war eine relativ spontane Idee“, sagte der Berliner zu BILD. „Aus Solidarität mit den in Deutschland lebenden Juden, die in den vergangenen Tagen und Wochen antisemitischen Übergriffen ausgesetzt waren und sind, habe ich an meinem Auto zwei kleine Fan-Fähnchen befestigt. Ein schwarz-rot-goldenes und ein israelisches mit dem Davidstern.“

    Beschimpft, bespuckt, bedroht
    Berliner macht Selbstversuch mit Israel-Fahne am Auto

    An einem Fußgänger-Überweg bespucken mutmaßlich türkische oder arabische Jugendliche sein Auto. „Wäre die Ampel nicht auf Grün gesprungen, hätten sie mir die Fahne abgerissen.“

    In der Karl-Marx-Straße sieht Walde Geschäfte mit T-Shirts mit Aufdrucken wie „Free Palestine“. Andere Motiv-Shirts zeigen Kinder mit Kalaschnikow oder Landkarten ohne Israel.

    „Die Aufrufe zur Vernichtung Israels haben mich sehr betroffen gemacht“, sagt der DGB-Veranstaltungsmanager. „Es ist Irrsinn, was sich im Moment hier abspielt.“

    http://www.bild.de/politik/inland/israel/mit-israel-fahne-in-neukoelln-unterwegs-37234062.bild.html

    Ich glaube wir müssen reden ❗

  23. Wer in Neu Kölln ein Kreuz um den Hals trägt, hat wahrscheinlich Rex Kramer (the Kentucky fried Movie) in seinem Familienstammbaum.

  24. Eben gefunden auf Youtube
    Die Deutsche Welle zeigte doch tatsächlich vor 3 Jahren ein Video, in dem gesagt wird, dass Deutschland das einzige Land ist, welches sich Denkmäler zur Schande erichtet.
    Der Interviewte ist nicht Björn Höcke, sondern Neil MacGregor , Direktor des britischen Museums.
    Inhaltlich unterscheidet sich das Gesagte nicht von dem, was Björn Höcke sagte und meinte.
    Der einzige Unterschied Björn Höcke wird skandalisiert und in die braune Ecke geschoben und der andere nicht !

    Ein Engländer zum deutschen Schuldkult

    https://www.youtube.com/watch?v=ZsA0SNq1NDk&list=PLMFRnFegTKSfuvv48oAaTq3-9Qmos6BC8

  25. Wahnsinn!
    Mein Kind trägt auch solch eine Kette.
    Vielen Dank, Ihr Politiker-Säcke, dass ich jetzt täglich Angst um mein Kind haben muss.

  26. Mautpreller 12. September 2017 at 16:54

    Air Berlin mit der
    ENTSORGUNG der Nafris beauftragen.
    Ein Vorschuss von 150 Millonen aus d Steuersack wurde schon Geleistet.
    oder Melden sich dann die Piloten Krank?
    Es läuft in diesem Land in die Falsche Richtung.
    PS ich hatte fast Vergessen Nord Afrika ist
    ja nicht Sicher zum Landen der Air Berlin
    Flieger.
    ———————–
    Und die Piloten wollen keine NAFRIS mitnehmen, die sind zu gefährlich, also muss das nach der BTW die Bundeswehr machen, falls die noch einen funktionsfähigen Transportflieger finden. Grusel-Ursel war ja zu blöde zum „Einlesen“ in die Anforderungen der Bundeswehr. Oder die Marine muss ran – mit beschlagnahmten Frachtern lässt sich das haufenweise Rückführen auch machen, dauert eben etwas länger.

  27. Marie-Belen 12. September 2017 at 16:52

    Vor gut einem Jahr in Frankreich…..

    Frankreich am:

    Freitag, den 12. Juli 2013 kurz nach 17 Uhr: Ein Intercity-Zug Richtung Limoges entgleist mit fast 140 Stundenkilometern im Bahnhof von Brétigny-sur-Orge ungefähr 20 bis 30 Kilometer südlich von Paris. Ein Wagen stürzt auf den Bahnsteig und reißt dessen Überdachung mit sich. Sofort wird die Alarmstufe „rot“ ausgerufen. Die Rettungskräfte (fast 300 Feuerwehrleute und 20 Notarzt-Teams sowie Polizei-Einheiten) sind rasch am Ort. Sie befreien etwa 30 Verletzte aus dem Chaos verbogener Bleche und bergen sechs Todesopfer. Dabei beobachten sie, dass sich eine Gruppe von etwa 50 „Jugendlichen“ aus einem benachbarten Sozialghetto unter die Retter mischt.

    Zuerst denken diese, die jungen Männer seien gekommen, um ihnen zu helfen. Doch bald werden sie gewahr, dass es die überwiegend farbigen Jugendlichen auf die Handtaschen mit den Smartphones und Geldbörsen der Opfer abgesehen haben. Als Polizisten und Feuerwehrleute versuchen, die Leichenfledderer zur Rede zu stellen, werden sie mit Steinen beworfen. Am Ende werden die Plünderer von der polizeilichen Eingreiftruppe CRS vertrieben. Die Presse berichtet von nur vier Festnahmen.

    Nathalie Michel, Sprecherin einer Polizeigewerkschaft, machte beim privaten Rundfunksender Europe 1 ihrer Entrüstung über die Plünderer Luft. Dieses Verhalten sei „inqualifiable, monstrueux“ (unerhört, ungeheuerlich), rief sie aus. Der örtliche sozialistische Abgeordnete Jérôme Guedj nannte die Plünderer auf Twitter „düstere unmenschliche Kretins.“

    Diese Empörung ist verständlich, weil der Vorfall in Brétigny nicht aus heiterem Himmel kam. Im März dieses Jahres hatte in Grigny, nicht weit von Brétigny, eine Gang 15- bis 17-Jähriger unter Androhung von Gewalt die Reisenden eines mithilfe der Notbremse angehaltenen Regionalzuges abkassiert. Alle Wertgegenstände wie Schmuck, Smartphones, Kreditkarten und Bargeld mussten diese aushändigen. Schon im Juni standen die jungen Schwarzen vor Gericht. Doch die Richter zeigten offenbar allzu großes Verständnis für ihre sozialen Nöte. Sie ließen sie nach einer „feierlichen Ermahnung“ laufen. Dadurch konnten sich ihre Altersgenossen in Bretigny nur ermuntert fühlen.

    Fréderic Cuvillier, der sozialistische Verkehrsminister in Paris, hat sofort versucht, die Plünderungs-Szenen kleinzureden, indem er sie als „isolierte Akte“ bezeichnete. Doch die Beobachter vor Ort fühlten sich an Szenen erinnert, die im September 2001 nach der verheerenden Explosion eines Ammoniumnitrat-Lagers in der Nähe der südwestfranzösischen Großstadt Toulouse abliefen.
    Bei der größten Industriekatastrophe der Nachkriegszeit, hinter der noch heute islamistische Terroristen vermutet werden, wurden durch die Druckwelle Autos von einer nahe gelegenen Autobahnbrücke geblasen und in der Großstadt gingen die meisten Fensterscheiben zu Bruch. Jugend-Banden nutzen damals die Situation für ausgiebige Beutezüge. Ähnliches war vor wenigen Wochen auf Pariser Prachtstraßen zu beobachten, als der dem Scheichtum Katar gehörende Fußballclub Paris-Saint-Germain den Sieg im Endspiel um die französische Meisterschaft feierte.

    Die Aufregung über die unglaublichen Szenen am Bahnhof von Brétigny hatte sich noch nicht gelegt, da kam es vom 20. bis zum 22. Juli in Trappes in der Nähe der noch immer schicken Königsstadt Versailles westlich von Paris nach dem Versuch von Polizisten, die Identität einer Burka tragenden Konvertitin festzustellen, zum nächtlichen Angriff eines muslimischen Flash-Mobs gegen die örtliche Polizeistation.

    Trappes hatte bereits im Jahre 2005 von sich reden gemacht, als im Zuge der inzwischen schon legendären Vorstadt-Intifada das Bus-Depot der Stadt samt den darin geparkten Bussen in Flammen aufging. Dieses Mal wurden Dutzende von Pkw und Müllcontainern abgefackelt. Die Polizisten wurden mit Feuerwerkskörpern angegriffen. Nur einer der Aufrührer wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, aber sofort wieder freigelassen, da die französischen Strafanstalten zurzeit aus allen Nähten platzen.

    Die Häufung solcher Ausschreitungen, die meistens ungesühnt bleiben, könnten dem jungen Journalisten unter dem Pseudonym Laurent Obertone recht geben, der in einer im Frühjahr 2013 erschienenen aufrüttelnden Dokumentation Hunderter von ähnlichen und noch schlimmeren Vorfällen Frankreich mit dem schockierenden Kubrick-Film „Clockwork Orange“ vergleicht. Der Autor zeigt darin an zahlreichen der Regionalpresse entnommenen Beispielen, wie der Leichengeruch der sterbenden christlch-abendländischen Kultur barbarische Aasfresser aus der ganzen Welt anzieht.

    Die nun schon Jahrzehnte währenden Menschenexperimente von Sozialingenieuren haben in den Ballungsgebieten Frankreichs zu einem hoch explosiven Gebräu von gutmenschlichem Kulturrelativismus und Kapitulantentum auf der einen Seite und islamistischer Gewaltverherrlichung auf der anderen Seite geführt.

    Quelle: #47 deutsch2015 (23. Nov 2015 22:06)

    http://www.pi-news.net/2015/11/p492047/

  28. Es ist schon schlimm genug, dass man in Deutschland nur noch anonym seine Meinung sagen darf/kann, so wie hier, wenn man nicht wie Herr Stürzenberger in Kauf nimmt, im Gefängnis zu landen! Wenn sie könnten wie sie wollten, würden sie ihn am liebsten ans Kreuz nageln zu jedermann Abschreckung!

    Bin auch mal sehr gespannt, wann mir einer meine Kreuzkette vom Hals reißen wird! So weit ist es hier schon in Deutschland! Wenn das die alten Bundeskanzler noch sehen könnten, wie ihr Vermächtnis in einen Migrantenstadel mit Zirkusatmosphäre verwandelt wurde, sie würden aus ihren Gräbern emporsteigen und den Himmel verdunkeln!

  29. ZEUGEN BESTAETIGEN: SCHLEPPER UND NGO’s ARBEITEN ZUSAMMEN

    In einem Interview am Schweizer Fernsehen sagte ein Kriegsberichterstatter aus, dass ihm Schlepper in Libyen bestaetigt haetten, dass sie in Kontakt mit den NGO’s stuenden. Sobald ein Schiff einer NGO sein Ziel vor der Libyschen Kueste erreicht, wuerden die Boote mit dem Migranten in See stechen und das Schiff ansteuern, um sich nach Italien bringen zu lassen..

    Es gaebe direkte Abspachen zwischen Schleppern und NGO’s

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/Hilfswerke-spielen-Schleppern-in-die-Haende-10487968

    Die NGO’s schleusen aber nicht nur illegal Migranten nach Europa, sie haben mit Vorsatz Menschen in lebengefaehrliche Situationen gelockt und sind direkt verantwortlich fuer den Tod von Hunderten bei missglueckten Bergemanoevern.

    Beteiligt sind auch Deutsche NGO’s. Warum wird keine Anklage erhoben? Warum werden die Konten nicht eingefrohren? Warum keine Haftbefehle ausgestellt?

  30. Clint Ramsey 12. September 2017 at 16:18
    Wenn Ausländer Opfer sind berichtet sogar der Spiegel!
    ——————-
    Wenn der Täter deutsch ist, kommt er mit Foto und vollem Namen ins TV. Wie eben im ZDF.
    Ein Timmermann……

  31. In den Medien wird gelegentlich zu Wahlmanipulationen durch Putin berichtet oder dazu, dass unser Wahlsystem sicher ist.
    Bei welt.de, manchmal faz.net sind Leserkommentare zugelassen.
    Hier einige Stichworte für mögliche postings:

    1. CDU-Stadtrat Holger Gebhardt: 2,5 Jahre Haft wg. Wahlfälschung in rund 300 Fällen verurteilt.
    2. Zur Bremen-Falschwahlzettelauszählung: Twitter-posting vom hessischen CDU-Landtagsabgeordneten Hartmut Honka (Wahlkreis 44) Jurist Rechtsanwalt: „Was ist schlimmer? Schüler fälschten Wahl oder ein Sitz für die AfD“
    3. Erzwungenen Korrektur zu folgenden Wahlfalschzählungen:
    – Köln Rodenkirchen
    – NRW Landtagswahl 2017, allein in 50 überprüften Wahlkreisen 2204 nichtgezählte Stimmen für AfD. Was ist mit den nicht neuausgezählten Wahlkreisen?
    – Bremen – das kennt jeder: Schüler zählten falsch aus, s.o. CDU-Honka-Twitter
    – Sachsen-Anhalt ain 3 Wahllokalen Panne zuungunsten der AfD
    – Zu Merseburg und Halle habe ich noch keine Daten, bitte selbst recherchieren.

  32. Vor einem halben Jahr hat ein 16jähriger seiner 15jährigen Freundin die Kehle durchgeschnitten.
    Schon damals keine Angabe zur Herkunft!

    Jetzt steht er vor Gericht, ist jetzt 17, der Arme….
    Er soll psychisch krank sein
    https://www.extratipp.com/welt/maedchen-in-fabrikruine-getoetet-17-jaehriger-steht-vor-gericht-zr-8662432.html
    07.09.17

    Ein 15-jähriges Mädchen wird in einer Fabrikruine im Düsseldorfer Hafen umgebracht. Als mutmaßlicher Täter steht nun ihr offenbar psychisch kranker Freund vor Gericht. Der Prozess findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

  33. 1. Marija 12. September 2017 at 17:08
    Das wird für uns ‚Normal-Bürgerinnen‘ wohl bald ein täglicher Anblick sein, wenn Merkel noch 2 Millionen Kandidaten heranschafft. Wär doch viel besser in einer Anne Will-Merkel-Show aufgehoben.
    Ekelhafter Vorfall im Stadtteil Bogenhausen
    Afghane (50) zieht vor Münchnerinnen „blank“ und onaniert
    ————————————————–

    Dürfen die das in ihrem verfluchten Land auch? Da käme wahrscheinlich deren Sittenpolizei und würde sie an Ort und Stelle totschlagen!

    Ich glaube wenn die in einem anderen Land wären, im Ostblock irgendwo, dort würden diese Dreckfinken sich das nicht wagen. Dort haben sie Respekt, denn dort würde man sie ganz sicher totschlagen, oder halbtot schlagen noch bevor sie ihre dreckige Hose vollständig öffnen könnten und ihr braunes oder schwarzes Fortpflanzungsinstrument herumgeschleudert hätten!

    Eine bodenlose respektlose Verachtung uns Deutschen gegenüber!

    RAUS mit diesen abartigen imbezillen Wilden!!
    Kerle wie aus der Klapsmühle!

  34. EKD spendete ja auch fuer die Migratten-Schiffe. NGO’s….
    Die Uhr ist auf Untergang gestellt und wer sie drehen will ist ein poehser Natschi.

  35. Das offene Tragen einer Kreuzkette beleidigt Muslime und könnte als islamophob durchgehen.

    Wird schon gegen den Kreuzkettenträger ermittelt?

  36. Clint Ramsey 12. September 2017 at 16:21

    Sche…ß auf Profi-Fußball!

    Mit dem Liga- und DFB-Elf-Fußball habe ich schon vor zig Jahren abgeschlossen. Zum Glück! Denn, wenn man sich den heutigen BRD/EU-Profifußball anschaut so ist der nur noch als abartig zu bezeichnen. 1. wegen der perversen Ablösesummen, und 2. eine besonders in der BRD beliebte Masche, der blitzschnellen Eindeutschung von z.B. diesem angeblich 12-jährigen marokkanischen Knaben.

    Diese Fußballfunktionäre sind nur noch als Erfolgs- und Geldgierig zu bezeichnen, erfolgsgierig gilt auch für die angeblich deutschen Fans. Man muss sich das mal reinziehen, da kommt irgendein Marokkaner daher, behauptet er sei 12 Jahre und alle drehen durch, inklusive DFB-Funktionäre. Und Schwupps über Nacht gibt es die BRD-Staatsbürgerschaft und er wird den deutschen Spielern, die wirklich erst 12-16 sind vor den Latz geknallt. Die deutschen Spieler haben sich so 8-10 Jahre für den DFB beim Training abgequält, immer wurde ihnen die U16 schmackhaft gemacht und jetzt war das ganze Training für die jungen Deutschen für Umsonst, weil ein dahergelaufener Marokkaner über Nacht dien Stammplatz erhält. Als Dank dafür darf sich dann der 12-16-jährige Deutsche dann von den Trainern/Funktionären dann noch anhören das dieser XX-Jahre alte Marokkaner besser ist. Wie gesagt, SCH..ß auf Fußball!

    https://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/borussia-dortmund/article168555054/BVB-Wunderkind-Moukoko-ist-jetzt-U16-Nationalspieler.html

    Ps.: Schön zu lesen, dass sich die Welt-Leser nicht verarschen lassen. Ich hoffe, dass sowohl der DFB als auch der BVB mit ihrem 12-jährigen auf die Klappe fallen. Z.B., dass die DFB-U17 für ein paar Jahre gesperrt wird.

  37. deruyter 12. September 2017 at 16:58

    https://www.youtube.com/watch?v=ZsA0SNq1NDk&list=PLMFRnFegTKSfuvv48oAaTq3-9Qmos6BC8

    *********************************************************************

    Danke für das Video; das kannte ich noch nicht.
    Wir besitzen das wunderschöne Werk von Neil Mac Gregor “ Deutschland – Erinnerungen einer Nation“, worin er ebendiese Aussage macht. Die dann Herrn Höcke verdreht angekreidet wird.

    Vielleicht sollte sich Frau Özugutz dieses Werk mit den einzigartigen Bildern, die die deutsche Kultur dokumentieren, einmal betrachten.

    Aber ich vermute, diese Person weiß um die Einzigartigkeit unserer Kultur, und es ist der Neid, der alles in den Dreck ziehen oder die Kultur als nicht existent erscheinen lassen will.

  38. Wieder wurde ein AfD-Wahlhelfer von L I N K S E X T R E M E N Antifa-Schläger-Truppen zusammen geschlagen (!)

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/stuttgart-erneut-afd-plakatierer-von-linksextremen-schlaegertrupps-attackiert-wahlwerbung-eingestellt-zu-gefaehrlich-a2214451.html

    Das “ Land, in dem wir, die (anständigen) Bürger, jeden Tag zusammen geschlagen, ausgeraubt, vergewaltigt………………erstochen…………..und ruiniert…………..werden“….

  39. Marie-Belen 12. September 2017 at 17:32

    deruyter 12. September 2017 at 16:58

    https://www.youtube.com/watch?v=ZsA0SNq1NDk&list=PLMFRnFegTKSfuvv48oAaTq3-9Qmos6BC8

    *********************************************************************

    Danke für das Video; das kannte ich noch nicht.
    Wir besitzen das wunderschöne Werk von Neil Mac Gregor “ Deutschland – Erinnerungen einer Nation“, worin er ebendiese Aussage macht. Die dann Herrn Höcke verdreht angekreidet wird.

    Vielleicht sollte sich Frau Özugutz dieses Werk mit den einzigartigen Bildern, die die deutsche Kultur dokumentieren, einmal betrachten.

    Aber ich vermute, diese Person weiß um die Einzigartigkeit unserer Kultur, und es ist der Neid, der alles in den Dreck ziehen oder die Kultur als nicht existent erscheinen lassen will.
    —————————
    Die versiffte Journalistin hat gar nicht hysterisch losgeschrien, wie die anderen alle beim Höcke!!!
    Dar, wat wat… dat wat nie!!!

  40. Ja, man darf auch die ganzen Tricks nicht vergessen, die Flüchtlinge anwenden, um hierbleiben zu dürfen.

    Ich frage mich immer wieder, wer denen solche Taktiken zeigt.

    Ein möglicher Erschleichungsgrund für dauerhaftes Asyl ist, zum Christentum zu konvertieren und ansagen, dass einem im Herkunftsland dann die Todesstrafe droht.

    Finde ich echt ekelhaft und gehört abgeschafft.
    Auch sollte man diesen Gutmenschen, die solche Tipps weitergeben, zur Kasse bitte. So ähnlich ist es ja nun auch schon Bürgen für Flüchtlinge passiert – die bekommen gerade saftige Rechnungen vom Staat.

  41. Christlicher Afghane? Sachen gibt’s, die gibt’s nicht.

    Kein Wunder, dass er von den ehemaligen Glaubensbrüdern auf den Buckel bekommt. Für die ist der Glaubensabfall ein Grund zum Totschlag. In Neukölln haben sie sich daher geradewegs tolerant und weltoffen gezeigt.

  42. Wenn ich schon wieder lese „Zwei Männer“… Man muss die Polizei der Mittäterschaft beschuldigen, wenn dem so sein sollte, dass der Hintergrund wieder bewußt verschleiert wird. Und genau danach sieht es aus…

  43. PI:
    Laut Polizeibericht seien zwei „Männer“ an einen 23-Jährigen herangetreten und hätten ihn auf das Kreuz, das er an einer Kette um den Hals trug, angesprochen.

    Aber man staune: In der dpa-Meldung steht, dass es sich bei den „Männern“ um „vermutlich muslimische Angreifer“ gehandelt habe, so steht’s auch im „Tagesspiegel“ mit entsprechenden Leserkommentaren: „Es sollte in den Reiseführern stehen, dass man in Berlin kein Kreuz tragen sollte, denn den neuen Berlinern, die noch nicht so lange hier sind, gefällt das nicht. Und die geben auf der Straße den Ton an“:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-neukoelln-halskette-mit-kreuz-christ-aus-afghanistan-attackiert/20313874.html

  44. @ Zoni 12. September 2017 at 18:40:
    Wenn ich schon wieder lese „Zwei Männer“… Man muss die Polizei der Mittäterschaft beschuldigen, wenn dem so sein sollte, dass der Hintergrund wieder bewußt verschleiert wird.

    Die Berliner Polizei hält sich lieber bedeckt, weil sie sich pausenlos mit dem dämlichen Vorwurf rumschlagen muss, dass sie „racial profiling“ betreibe (genauso war’s übrigens auch in Rotherham). Es heißt, die Berliner Polizei halte sich an den Pressekodex 12.1, dann sollte sie aber auch zur Kenntnis nehmen, dass dieser Abschnitt leicht modifiziert wurde, d.h. dass die Täterherkunft neuerdings genannt werden darf, wenn ein „begründetes öffentliches Interesse“ besteht. Was im aktuellen Fall ja wohl gegeben sein dürfte.

  45. @ VickyIce 12. September 2017 at 19:07

    Genau! Mindestens 3,5cm Länge.

    Mich belustigt am Wühltisch oder Gemüseregal, wohin ich absichtlich gehe, wie die Kopftuchluder erschrocken draufgucken, ihre Plagen packen u. dann das Weite suchen.

    Gut macht sich auch der Spruch:
    „Gelobt sei Jesus-Christus, UNSER Herrgott!“

  46. OT

    DIEBISCHE GEORGIER

    POL-GT: Am Geburtstag festgenommen
    08.09.2017 – 17:30
    Einer der Täter hatte am Tattag Geburtstag, den er in einer Zelle verbringen mußte.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3730577

    ++++++++++++++

    SONNTAG: Gütersloh Innenstadt

    Am Sonntagnachmittag (03.09., 17.50 Uhr) befuhr ein Fahrradfahrer gemeinsam mit seinen zwei Kindern den ZOB in Gütersloh.

    Als sie sich mittig auf dem Gelände befanden, geriet der Mann mit zwei Fußgängern in Streit. Im Zuge der zunächst verbalen Auseinandersetzung wurde der Fahrradfahrer von den Männern zu Boden gebracht und geschlagen. Seine Kleidung wurde ebenfalls zerrissen.

    Nachdem mehrere Passanten einschritten, rannten die beiden Männer davon. Beide konnten wie folgt beschrieben werden: Ca. 20 Jahre alt, Drei-Tage-Bart, südländische Erscheinung, schwarze Jacke und blaue Jeans. Beide Männer sprachen deutsch…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3729989

  47. OT

    BIELEFELD-GADDERBAUM
    Leblose Person (JOGGER) aufgefunden- Polizei bittet um Mithilfe
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3733425

    ++++++++++++++

    MORD IN DETMOLD
    Bei den Opfern handelt es sich um Bulgaren (Frau 24, Sohn 6), die im selben Haus, aber in unterschiedlichen Wohnungen, mit dem 53jährigen Tatverdächtigen Thomas Tünnermann wohnten. Der Tatverdächtige und die Opfer kannten sich. Die beiden Leichen wurden in der Wohnung des Tatverdächtigen gefunden.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3733392

    Bielefeld – Wellensiek
    Türkische Herrenmenschen

    Die junge Bielefelderin war an der Stadtbahnhaltestelle Wellensiek, am Zehlendorfer Damm, ausgestiegen. Gegen 22:25 Uhr benutzte sie einen Fußweg, der an der linken Seite entlang von Garagen führt und auf die Straße Wellensiek mündet.

    Am Ende des Fußwegs tauchten plötzlich zwei oder drei junge Männer auf, die die 18-Jährige festhielten. Dabei richtete einer seinen Angriff gegen ihren Kopf. In diesem Moment tauchte ein Passant mit einem schwarzen Hund auf. Durch sein Erscheinen und seine Ansprache vertrieb er die Angreifer. Sie entkamen in unbekannte Richtung. Die 18-Jährige und der Zeuge entfernten sich ebenfalls von dem Fußweg…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3720768

  48. Diese Bastarde vollführen doch nur was in ihrem satanischen Buch steht!

    „Tötet die Ungläubigen, wo immer ihr sie findet“

    191
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben, denn Verfolgung ist schlimmer als Töten! Kämpft jedoch nicht gegen sie bei der geschützten Gebetsstätte, bis sie dort (zuerst) gegen euch kämpfen. Wenn sie aber (dort) gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.

  49. Hoffentlich läuft die Wahl in Deutschland mit gutem Ergebnis für die AfD ab, so dass die „multi“kulturelle (i.e. islamisch-barbarische) Hölle endlich ein Ende nimmt.

    Eindrucksvoller als in den vergangenen 2 Jahren kann man nicht zeigen, dass Islam und alle diese anderen bestialisch sozialisierten primitiven Horden nicht zur Zivilisation gehören können.

  50. Es stellt sich natürlich jetzt die Frage warum Google Earth oder auch die Lidl Familie Schwartz Kreutze in ihren Werbeblättchen wegretuschieren lies ? Merkel,Kohl und ihre Cdu sind allgemein verantwortlich dafür das der Islam in Deutschland Fuss fassen konnte -wer davon noch mehr will sollte sie wählen -wer sich überlegt warum in christlichen Ländern Demokratien entstanden und in mohamedanischen bestenfalls Diktaturen wird sich wahrscheinlich anders entscheiden -überhaupt ist meine erste Tat in der Gegenwart von Ungläubigen… Muslimen das Kreutzzeichen zu machen -ja auch im Auto … Totschweigen ist die Aufgabe der zwnagsfinanzierten Staatsmedien bis zur weiteren Isalmisierung auf den Mist eines pensionierten Verfassungsrichters erbaut -zum Glück gibt es das neue West Fernsehen die Nzz –

  51. Gestern Kreuz am Halskettchen, heute im Lokal sitzend und Schweinefleisch essend, morgen einfach nur weil du bist. Warst du, bist du und wirst du pot. Opfer sein. Das ist die Zukunft!!!

  52. @Marija
    12. September 2017 at 16:47

    Wenn 50 T Islamisten in Europa sind, dürfte es nicht allzu schwer sein, sie sukzessive ausfindig zu machen, beispielsweise mit einer Task-Force, die Abseits des gewöhnlichen Rechts arbeitet. D.h., dass sie mit außerordentlichen Rechten ausgestattet diese Islamisten gleich vor Ort liquidiert. Außergewöhnliche Zustände verlangen außergewöhnliche Maßnahmen. Denn mit Mitteln des Rechtsstaates, so wie er sich juristisch und verfassungsmäßig gesellschaftlich konfiguriert, ist diesem Abschaum nicht beizukommen. Der Terror hätte also nicht mehr die geringste chance, sich hinter der Justiz mit langwierigen Prozessen zu verstecken. Es würden vollendete Tatsachen geschaffen, die diesen Verbrechern sehr schnell das Fürchten Lehren würde.

    Denn wie wir alle wissen, sind extreme Muslime nicht nur von der Intelligenz her minderbemittelt, sondern auch die Feigheit in Teufelsgestalt. Solch ein feiges Pack gibt es nur unter diesem Abschaum.

  53. diese moslems dulden keine religiösen symbole und auch keine andere meinung als die ihre, weil sie einfach nicht mit anderen weltanschauungen auf augenhöhe sind und es auch intellektuell nicht schaffen, einer diskussion standzuhalten. und es fehlt außerdem an jeglicher zivilisation bei diesem pack. an denen ist die evolution 20.000 jahre spurlos vorbeigegangen. an vielen vertretern der landeskirchen ebenfalls. und regiert werden wir von einer pfarrerstochter. na prima.

  54. Aber wehe es legt jemand ne Scheibe Salami vor eine Moschee . Eyeyey……dann ermittelt der Staatsschutz. Es ist kaum zu fassen was in Deutschland los ist. In der Hamburger Ubahn bekommt man es mit der Angst zu tun. Inzwischen sieht man wahre Massen von Moslems und Merkel wird nicht Müde mit glänzenden Augen zu verkünden das es immer noch keine Obergrenze für Flüchtlinge geben wird. Unvernunft ist wohl der falsche Ausdruck dafür. Irre trifft es wohl eher. In Zukunft wird man wohl häufiger von Angriffen von Moslems auf Christen hören. Es müssen ja auch nicht unbedingt Christen sein. Es reicht schon wenn man kein Moslem ist. Aber die meisten Menschen hier interessiert es ja nicht. Ist doch toll hier. So multikulturell und weltoffen. Da muss man mal hier und da ein paar Abstriche machen. Solange es niemanden persönlich betrifft……

  55. Na also, wer sagt´s denn!?
    Nachdem gläubige Juden in Berlin sich als solche nicht zu erkennen geben dürfen – was Funktionäre jüdischer Gemeinden nicht davon abhält, vor „Anti-Islamismus“ zu warnen -, sind jetzt auch Christen, die sich als solche „outen“, Objekte ISlamischer Übergriffe!
    Schwule & Lesben und unverschleierte Frauen, Polizisten und andere Beschäftigte im (öffentlichen) Dienst, sowieso!
    So funktioniert eben Multikulti praktisch im subventionierten failed state Berlin.

    Man hat berechnet, dass Italien ohne Rom 15 Prozent weniger Wirtschaftsleistung hätte, Frankreich ohne Paris 20 Prozent weniger. Deutschland ohne Berlin hätte dagegen etliche Prozent Wirtschaftsleistung mehr, was mich mal wieder die Idee aufgreifen lässt, Berlin in weiten Teilen abzuriegeln und der Türkei zur Verwaltung zu übergeben. Damit hätte der Hitlerklon in Ankara, Erdogan, etliche seiner Landsleute erfolgreich „heim ins Reich“ geholt, die samt arabischen, tschetschenischen, kosovarischen und afrikanischen „Kulturbereicherern“ – und den linksextremen Bodensatz aus „Flüchtlingshelfern“, Brandstiftern und Total- und Leistungsverweigerern nicht zu vergessen -, unsere Sozialkassen enorm entlasten würden. Und natürlich der gesamtev Bundestag in seiner jetzigen Zusammensetzung plus „Regierung“!
    Frau Özuguz, die nach der ethnisch begründeten Staatsbürgerschaft nun auch die Kultur von uns Deutschen als Staatsvolk und Souverän erledigen will, müsste dann nicht einmal nach „Anatolien entsorgt“ werden, und die feiste SPD-Putte mit dem Namen eines Erzengels hätte dann sein bevorzugte Staatsvolk aus Orientalen, Afrikanern und Verfassungsfeinden auf überschaubarer Fläche beisammen; also die „Schwächsten der Schwachen“ und die „Ärmsten der Armen“, von denen „Politiker“ und Funktionäre des Linkskartells gerne schwadronieren.
    Fiktionales Vorbild dieser konstruktiven Berlin-Lösung könnte das Manhattan aus der „Klapperschlange“ sein, realpolitisches der Gazastreifen, den die Israelis den Anhängern der „Religion des Friedens“ in Gestalt der „Schwächsten der Schwachen“ von der Hamas zur Selbstverwaltung überlassen haben…

    Als besonders geschmackvollen Beitrag zu 9/11 haben dafür die „Armen im Geiste“ aus den christlichen Kirchen mit noch Ärmeren im Geiste (nach dem durchschnittlichen Länder-IQ und dem Bildungsniveau) aus dem „ISlamischen Kulturkreis“ eine Art multikulturellen „Reichsparteitag“ für den „Frieden“ (es geht immer noch substanzloser! Die Sozen mit ihrer „Gerechtigkeit“ müssen einfach links überholt werden!) in Münster zelebriert. Vor allem erzählten dort vor der ergriffen lauschenden „Kanzlerin der Hiergeborenen“ reihenweise Muslime wieder einmal, dass und wie sie „diskriminiert“, „verfolgt“ und „beleidigt“ werden, was z. B. der ägyptische Obermusel Ahmad Mohammad al-Tayyeb bezeugen kann, der schließlich weiß, wie seine muslimischen Landsleute in Ägypten alltäglich von Kopten bedrängt werden – oder bringe ich jetzt was durcheinander? Aber Kopten hin oder her, man weiß ja, wie sehr Muslime in der Geschichte unter Kreuzrittern (Engländer & Franzosen), Kolonialisten (Franzosen & Engländer), Kapitalisten (Amis), Kommunisten (Russen), Kibbuzniks (Juden) und Kartoffeln (Deutsche) zu leiden hatten und haben…
    Der Münsteraner Reichsparteitag der Einfalt nannte sich Internationales Friedenstreffen von Sant’Egidio. Ich denke da unwillkürlich an Megiddo: „Die militärische Bedeutung des Ortes und seine Rolle als militärisches Schlachtfeld spiegeln sich in der Apokalypse des Johannes im Neuen Testament. Armageddon, abgeleitet von ‚Har Megiddo‘ (hebr.: der Berg von Megiddo), erscheint dort als der Ort der biblischen Endschlacht zwischen Gut und Böse (Off. 16,16).“ (Wikipedia)

  56. An der Niedermetzlung der europäischen Urbevölkerung besteht kein Zweifel

    Manche glauben ja, daß die europäische Urbevölkerung im Zuge der morgenländisch-afrikanischen Völkerwanderung allmählich verdrängt und schlimmstenfalls versklavt werden würde. Doch die Zahlen sprechen dagegen: Wirklichkeitsnahe Schätzungen gegen davon aus, daß in den nächsten 10 bis 20 Jahren sich bis zu 500 Millionen Delinquenten auf den Weg nach Europa machen könnten und diese sind eben zu über 90% junge Männchen und – wie mittlerweile selbst die hiesigen Parteiengecken zugeben müssen – Analphabeten. Auch sind die Delinquenten in keiner Weise politisch oder militärisch organisiert und werden massenhaft in Zwingburgen untergebracht und verköstigt und wenn die liberalen Parteiengecken Europas keine milden Gaben mehr bezahlen können, dann werden sich diese wie ein nimmersatten Heuschreckenschwarm auf die Einheimischen stürzen und diese niedermachen. Europa steht erst am Beginn dieser Entwicklung und eine entschlossene Abwehr könnte das Eindringen der Delinquenten noch unterbinden.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  57. @Maria-Bernhardine
    12. September 2017 at 19:30
    @ VickyIce 12. September 2017 at 19:07

    Genau! Mindestens 3,5cm Länge.
    __________________________

    Ach was, wir nehmen am besten direkt das Riesen-Kruzifix von der Wand und hängen es uns um den Hals 😀

Comments are closed.