Print Friendly

Von ROGER | Die AfD ist jetzt auch hinsichtlich ihrer politischen Kompetenzen im Wählerbewusstsein angekommen. In Niedersachsen trauen ihr die Bürger einen sensationell hohen Wert bei der Inneren Sicherheit zu.

Die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ), Spiegel Online und das Meinungsforschungsinstitut Civey hatten zum aktuellen Wahltrend gefragt: Welche Partei in Niedersachsen hat Ihrer Meinung nach die größte Kompetenz für Innere Sicherheit zu sorgen?

Anzeige

11,4 Prozent – und damit den bei weitem drittstärksten Wert – schrieben 170.000 online-befragte und 4570 repräsentativ bewertete Nutzer der AfD zu. Die SPD landete mit 25,3 % auf Platz 2, die CDU mit 40 % erwartungsgemäß auf Platz 1. Das AfD-Ergebnis ist auch deshalb so bedeutsam, weil die übrigen Parteien von Grüne, FDP und Linke nur äußerst magere Werte zwischen 1,9 und 3,4 % Kompetenzzuschreibung bekamen, wobei Grüne und FDP selbst ihren Landtags-Bonus nicht nutzen konnten.

Auch bei der Sonntagsfrage schnitt die AFD gut ab: sie landet mit 8,1 % noch vor der FDP (8 %) auf Platz 4 und hinter den Grünen (9,9 %). Für die CDU gibt es keinen Merkel-Rückenwind. Sie sackte ab und liegt mit 33,1 % äußerst knapp vor der SPD mit 32,8 %. Die Linken müssen mit 5,4 % um den Wiedereinzug in den niedersächsichen Landtag bangen.

Es zeigt sich, dass die CDU nach der Bundestagswahl vergeblich auf Unterstützung durch den Kanzlerin-Bonus gehofft hat. CDU-Herausforderer Bernd Althusmann und Angela Merkel hatten beim kürzlichen Wahlkampfauftakt in Hildesheim demonstrativ das Thema Flüchtlingskrise vermieden. Nun sieht es danach aus, dass Althusmann sich in der Merkel-Sackgasse festfährt, während die CDU-Ministerpräsidenten aus Bayern, Sachsen und Sachsen-Anhalt eine deutliche Kurs-Korrektur nach der desaströsen Bundestags-Wahlschlappe fordern. Die CDU in Niedersachsen hat offensichtlich aufs falsche Pferd gesetzt.

Außer dem umstrittenen Bild, das die CDU bundesweit abgibt, schadet Althusmann derzeit auch noch das Organisationsversagen seiner Entourage. Weil man glaubte, ein Studiogespräch beim NDR sollte in Hannover aufgezeichnet werden, fuhr man erst zum Landesfunkhaus am hannoverschen Maschsee und schaffte anschließend den Termin in Hamburg nicht mehr. Die politischen Gegner werfen Althusmann nun vor, er habe auf Facebook geflunkert und quasi die Unwahrheit gesagt, dass der Baustellenverkehr die Fahrt nach Hamburg unnötig verzögert hätte. Motto: Und so einer will Ministerpräsident werden?

92 KOMMENTARE

  1. Entschuldigung, aber das ist doch das berühmte Pfeifen im Walde. Die AfD bei 8 %……….was bitte hat das mit „besonderer Kompetenzzuschreibung“ zu tun?

    Sollte die AfD mit diesem Prozentsatz in den LT gewählt werden, ist das zwar – statistisch für die AfD – sehr positiv, und ein weiterer,begrüßenswerter Erfolg, aber de facto hilft das keinem Erdenbürger, wenn das Parteienkartell weiterhin 90 % oder mehr der Stimmen einfährt……….

    Das ist vielmehr ein Zeichen irreversibler Faktenignoranz,oder – im besten Falle – ein Zeichen eigenschädlicher Unwissenheit der Wählermehrheit…….

    …..vielleicht auch eine Frage der Eigendarstellung und Öffentlichkeitswirkung der AfD……..

  2. Es ist doch immer wieder eine Freude zu sehen, wie sich die „Etablierten“ Stück für Stück selbst demontieren.
    Die AFD muß lediglich dranbleiben und permanenten Druck ausüben.
    Die Fehler machen dann die anderen von alleine.

  3. Noch ein Nachtrag zur gestrigen Sendung Lanz mit Herr Gauland. So sehr ich auch Herr Gauland schätze, sollte er aber Talk Show’s meiden. Hier fehlt die bissigkeit wie von Frau Weidel, Meuthen und andere. Es ist doch auffallend, dass Herr Gauland doppelt so viele Einladungen von den Medien erhält als Frau Weidel, Herr Meuthen und viele andere. Die AfD tut sich kein gefallen damit rhetorische gute Redner vorzuhalten Bei Einladungen muß die AfD klare vorgaben machen wer für die Sendungen einzuladen ist. Herr Gauland scheint mir bei Hetzsendungen nicht der geeignete präsentant der AfD zu sein

  4. Angesichts der katastrophalen Bundespolitik müsste die AfD eigentlich ein Selbstläufer sein. Ich drücke meinem wunderschönen Heimatland Niedersachsen fest die Daumen, dass es endlich zur Besinnung kommt und eine superstarke AfD wählt.

  5. Gerade die Deutschtürken bekämpfen die von der AfD angestrebten innere Sicherheit, wie folgendes Beispiel zeigt.
    Nach dem Putsch von Erdogan beschränkt sich die freie Meinungsäusserung von Türken zu Kritik auf die AfD, die vollendete faschistische Diktatur in Ankara kritisieren wäre ja Masochismus. So fällt es auch Deniz Uslu im Tagesspiegel schwer, selbstkritisch aufs eigene Handeln und Wahrnehmen, vor allem aber aufs eigene Nicht-Handeln und Nicht-Wahrnehmen zu schauen. Dies genau ist Teil des Mechanismus, der menschenverachtende Ideologien wie den Islam salonfähig macht. Ist es ihm ernst damit, dass er keine Faschisten im Parlament will? Dann höre er auf, das Problem ausschließlich bei „den Anderen“ zu sehen – im Christentum, bei den Einheimischen, im Westen.
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/die-afd-im-bundestag-reden-wir-ueber-rassismus-reden-wir-ueber-uns/20398878.html
    Der liebe Deniz möge seine Heldentaten in Ankara verrichten, hier missbraucht der Feigling lediglich seine auch von der AfD garantierte Freiheit der Meinungsäusserung.

  6. Was vor Wochen in Niedersachsen beruflich unterwegs. Politische Gespräche ließen sich nicht vermeiden. Fast alle teilten cum grano salis die Positionen der AFD; was sie dann wählen, steht auf einem anderen Blatt. Der Deutsche empfindet Ruhe als seine erste Bürgerpflicht (getreu König Friedrich Wilhelm IV. 1848) und „Mutti ist immer so gelassen“. Vielen imponiert das, besonders den Alten.

  7. Schaut euch mal die Ergebnisse für das linksrotgrünversiffte Linden in Hannover an!

    .
    Wahlergebnisse ( 24. Sept. 2017) für Hannover Linden- Mitte

    Grüne 25,40 %

    Linke 24,20 %

    SPD 22,00 %

    CDU 12,40 %

    Sonstige 7,20 %

    FDP 4,80%

    AfD 3,90%

  8. 8,1 % ?

    Ist leider viel zu wenig. Wenn man wie die Grünen ständig mit 6-10 % entscheidend mitregieren könnte, dann wäre es ok.

    So müsste es eigentlich das doppelte sein.

  9. 40% der Befragten trauen der CDU und 23,5% der Befragten der SPD die Kompetenz für innere Sicherheit zu, na da sieht man, wie intelligent die Mehrheit der Befragten ist. Denen, man die ganze Sche..e zu verdanken hat, sind die Favoriten für Sicherheit, armes Deutschland, nein PLEMPLEM-Land.

  10. Bin mir nicht sicher wo ich das schreiben soll aber hat ja was mit AfD zu tun…
    Vll könnte das ja mal von einem Profi näher betrachtet werden und wäre sogar einen Artikel wert?

    Bin heute zufällig auf das hier gestoßen: https://www.youtube.com/watch?v=hb5wvL_c4kU
    eine Botschaft von Geflüchteten an AfD…

    Da stellen sich „Vorzeigeflüchtlinge“ hin und lassen sich von unserer Werbeindustrie und einer Dame, die in der Flüchtlingsbranche/Werbebranche karriere gremacht hat/machen möchte vermarkten.
    Hab mir mal die Mühe gemacht 10 Minuten zu recherchieren und natürlich sieht es danach aus als würde das alles nicht von den „Flüchtlingen“ selbst ausgehen, sonder von: http://www.germanlifestylegls.de/impressum/

    Nina Taubenreuther: https://www.vertriebsmanager.de/personalien/taubenreuther-steigt-als-account-director-bei-appnexus-ein-2984
    https://www.xing.com/profile/Nina_Taubenreuther

    über die auch das hier zu erfahren ist: https://www.vertriebsmanager.de/personalien/taubenreuther-steigt-als-account-director-bei-appnexus-ein-2984

    appnexus also…
    bei dieser Firma, die sich scheinbar für das für das „Hate-Speech“ Geschäft interessiert : http://www.horizont.net/tech/nachrichten/AppNexus-Chef-Hegge-Nicht-unsere-Aufgabe-eine-ueberzeugung-gegenueber-einer-anderen-zu-bevorzugen-144824

    das ist dann z.B. sowas zu lesen:
    >>>Das Unternehmen sorgte jüngst für Schlagzeilen, als es die populistische US-Plattform Breitbart.com aus seinem Vertriebsnetz nahm und sie auf diese Weise von den Werbeeinnahmen entkoppelte.<<>>Die automatisierte Erkennung von Hate-Speech ist technisch nicht machbar und funktioniert derzeit nur über ein Team von realen Menschen. Sind Adtech-Dienstleister wie AppNexus in der Pflicht, stärker in entsprechende Mitarbeiter zu investieren, um diesem Problem Einhalt zu gebieten? Wie bereits geschildert, haben wir ein Team, das innerhalb des übergeordneten Themas „Inventarqualität“ auch Probleme wie Hate Speech adressiert. Dass dies grundsätzlich funktioniert, haben wir bereits gezeigt. Wie dies andere Marktteilnehmer handhaben, wissen wir nicht.<<<

  11. tropedo 4. Oktober 2017 at 12:23

    Ich habe heute Vormittag sehr viele positive Rückmeldungen in der Nachbarschaft zu Gauland bekommen.

    Es ist nicht nur die besondere Schlagfertigkeit, die die Menschen beeindruckt. Hier ist es das Gesamtpaket Gauland, seine ehrliche, abwägende Art, was den Leuten gefällt.

    Ich persönlich fand seinen Auftritt auch sehr gut und überzeugend.

  12. „Leipzig. Vor einem Mehrfamilienhaus in der Eduardstraße ist am vergangenen Wochenende ein Mann gewaltsam ums Leben gekommen. Die Polizei sei am Sonntagabend gegen 22.20 Uhr nach Leipzig-Plagwitz gerufen worden, erklärte Staatsanwältin Jana Friedrich am Mittwoch auf Anfrage von LVZ.de. Vor Ort sei ein männliches Opfer vorgefunden worden. Zum Täter fehlt bislang offenbar eine heiße Spur. (…) Ob der Verstorbene durch Messerstiche zu Tode kam, wie es in Medienberichten hieß, wollte Friedrich nicht bestätigen.“
    http://www.dnn.de/Mitteldeutschland/Polizeiticker-Mitteldeutschland/Gewaltsamer-Tod-in-Leipzig-Plagwitz-Mann-vor-Mehrfamilienhaus-aufgefunden

    Messerstiche…Das könnte eine Spur sein. Deutschland hat sich jedenfalls „mordsmäßig“ verändert seit 2015. Und wie.

  13. „Drei Männer bei Messerstecherei am Leipziger Hauptbahnhof verletzt

    Bei einer Auseinandersetzung am Dienstagabend vor dem Hauptbahnhof in Leipzig sind drei Männer mit Messern verletzt worden. Zunächst hatte ein 24-Jähriger einen Jugendlichen mit einem Messer angegriffen, so die Polizei am Mittwoch.“

    http://www.dnn.de/Mitteldeutschland/Polizeiticker-Mitteldeutschland/Drei-Maenner-bei-Messerstecherei-am-Leipziger-Hauptbahnhof-verletzt

    Leipzig, die Messerstadt. Ja, kommt hin.

  14. Es gibt neue Umfragewerte von FORSA Güllner. Die Beliebtheit der Kanzlerin in wieder gestiegen, die AfD liegt bei 12% und die FDP bei 11%. So langsam scheint die FDP im Wunschdenken die AfD zu überholen.
    Und der Dummmichel steht auf Politiker, welche sich keine Fehler eingestehen können.

  15. Anita Steiner 4. Oktober 2017 at 12:39

    Das ist so, als wenn US-Truppen bei der Rheinüberquerung im 1945 von Marinerichter Filbinger hätten verurteilt werden können……

  16. Afrikaner reisen in Massen auf Geheiß der Regierung illegal ein, afrikanische Staaten verfahren mit Weißen anders…:

    „Mittels gültigem Reisepass können Sie sich problemlos bis zu 90 Tage im Land aufhalten. Ein Visum für längere Aufenthalte beantragen Sie bei der Botschaft Namibias in Ihrem Heimatland.
    Eventuell wird auch in Namibia eine einmalige Verlängerung genehmigt.

    Namibia verteilt zur Zeit keine langfristigen Aufenthaltsgenehmigungen an Ausländer. Nur wer eine Ausbildung zum Ingenieur oder ähnlich gesuchten Berufen hat, kann eventuell dauerhaft in Namibia leben.

    Das gleiche gilt für Ausländer, die eine eigene Firma in Namibia gründen und sich selbst in dieser Firma anstellen.

    Um in Namibia sesshaft werden zu können, benötigt man ein Arbeitsvisa. Antragsvordrucke kann man bei der namibischen Botschaft herunterladen (Link siehe unten).“

    https://auswandern-info.com/namibia-2.html

  17. Wenn man Muslime abschiebt wie Australien dann braucht man wenigstens nicht den liberalen Rechtsstaat beerdigen!

  18. tropedo 4. Oktober 2017 at 12:23

    Noch ein Nachtrag zur gestrigen Sendung Lanz mit Herr Gauland. So sehr ich auch Herr Gauland schätze, sollte er aber Talk Show’s meiden. Hier fehlt die bissigkeit wie von Frau Weidel, Meuthen und andere. Es ist doch auffallend, dass Herr Gauland doppelt so viele Einladungen von den Medien erhält als Frau Weidel, Herr Meuthen und viele andere. Die AfD tut sich kein gefallen damit rhetorische gute Redner vorzuhalten
    ——————————————————————————–

    So siehts aus. Auch hinter den Spitzenleuten gibts AfDler die 100 mal besser in Talkshows wären als Gauland. Die GEZ Sklavenindoktrination macht aber den „Fehler Höcke“ nicht noch einmal. Die würden am liebsten nur den Gauland einladen.

  19. Megastau vom Brenner bis nach Bozen
    http://www.unsertirol24.com/2017/10/04/megastau-vom-brenner-bis-nach-bozen/
    Heute LKW; gestern das gleiche mit PKW, hoffentlich kommt der deutsche Michl
    pünktlich zur Arbeit, ist wichtig sonst fehlt wieder ein halber Steuerarbeiststag um die Kuffnuken
    zu alimentieren, was die Luftverpestung betrifft, da sollten mal die deutschen Grünen ein Auge
    drauf-haben, denn es sind zu 99 % deutsche Diesel-Dreckschleudern, aber so lange die Luft nicht
    in ihren Bonzenviertel verpestet wird, ist ja alles Paletti , oder ?
    Und was die LKW getrifft auf Europas Fernstrassen , so verpestet ein LKW 10 mal so viel
    wie ein PKW , es ist höchste Zeit dass der Brennerbasistunnel fertig wird, und die LKW auf die
    Schiene kommen.

  20. schaut doch Heute in die news:
    Massenmord in Vegas
    neuer Bayerntrainer – wer wird es

    von einer alten Frau die Rechtsbrüche am laufenden Band fabriziert kein Wort

    Deutschland ist dekadent hoch 1000 und hat den Untergang verdient – so sieht es aus

  21. „Namibia ist etwa doppelt so groß wie Deutschland.
    Einwohner: 2.113.007 (2011)“

    Platz haben sie da ja. Wäre Zeit für eine Massenflucht von Weißen, die der drangvollen Enge in ihrer Heimat entfliehen wollen. Wer sagt denn, das Migrationsbewegungen immer nur in eine Richtung stattfinden müssen. Ich würde auch erwarten, dass die Weißen von den Schwarzen finanziert werden und dass das nicht unter den bösen Begriff Kolonialisierung fällt, der wird hier in Deutschland für die andauernde Massenmigration ja auch nicht verwandt.

  22. M.E. ist die Öffentlichkeitsarbeit im web zumindest im Nordwesten unter aller Sau. Auf einer Antifa-Seite lese ich, dass am 7. d. M. eine Veranstaltung mit Guido Reil, Andreas Paul und Torsten Moriße in Wilhelmshaven stattfindet.

    http://antifatreff.blogsport.de/2017/10/03/wilhelmshaven-den-nationalen-konsens-brechen/

    Nichts davon auf der Seite des KV Stadt Oldenburg / Ammerland

    Der KV Friesland – Wilhelmshaven – Wittmund informiert zumindest darüber, dass am gleichen Tag die niedersächsische Spitzenkandidatin, Dana Guth, nach Wittmund kommt. Von der Veranstaltung in WHV kein Wort.

    http://www.afd-friwhvwtm.de/spitzenkandidatin-dana-guth-kommt/

    Kann eigentlich nur noch besser werden.

  23. Wäre natürlich gut, wenn auch im Norden die AfD zweistellig würde und auf Platz 3 käme.
    Es ist mir nicht klar, wieso im doch eher konservativen Niedersachsen die AfD so schlecht abschneidet.

  24. Ich freue mich auf die Wahl in Niedersachsen, erst danach löst sich der Knoten.

    Und natürlich hoffe ich auf ein sensationelles Ergebnis für die einzige Oppositionspartei, die die Blockparteien (die 87%… ) fürchten wie den Leibhaftigen.

    Ab 16ten werden dann die Neger aus Italien nach Deutschland verfrachtet, das werden interessante Zeiten…

  25. Man sollte meinen, die Parteien hätten aus ihrer Wahlniederlage gelernt!
    Aber das ist nicht der Fall! Sie machen genauso weiter! Hetzen, lügen, verwirren und halten die Leute weiterhin zum Narren!

    Ttt Max Moor und ZDF Markus Lanz einige ihrer verzweifelten Sprachrohre!
    Umso besser für die AFD!

  26. Chemie-Nobelpreis geht an einen Deutschen

    Was hat das mit der Niedersachenwahl zu tun, ganz einfach, der Deutsche Joachim Frank lebt und forscht in den USA, und hat seine Ausbildung in der alten vor-68er BRD absolviert. Da die BRD wegen der Ansiedlung von immer mehr überflüssiger Bevölkerung in Millionenstärke immer mehr Steuergeld ins Sozialsystem pumpen muss, bleibt natürlich immer weniger Geld für die Forschung und das Bildungssystems in Deutschland übrig. Den Rest der einstigen Forschungssupermacht Deutschland ruinieren die technikfeindlichen Grünen mit ihrer Gender-/Klimaforschung und der ideologischen Zerstörung des deutschen Bildungssystems, und die CDEU schaut tatenlos zu und tut nichts dagegen.

    Und dieses Thema, der Wahnsinn von Merkels Islam-Ansiedlungspolitik spricht der CDU-Kandidat bei der Niedersachsenwahl nicht an. Er schweigt dazu! Also wird die Abwanderung deutscher Genies munter weitergehen. Gute Nacht Deutschland.

  27. Der zukünftige Kriegsschauplatz im deutschen Rumpfstaat

    Da uns die nordamerikanischen Wilden den Militarismus verboten haben, beschäftigen wir uns natürlich unentwegt mit dem lieben Krieg, weshalb wir nun mal einen kleinen Blick auf den zukünftigen Kriegsschauplatz: Wenn das Gemetzel mit dem völligen Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung erst einmal eröffnet worden ist, so wird unser Kriegsschauplatz recht bald zu einem wahren Flickenteppich werden, bestehend aus den Gebieten, in denen sich die deutsche Urbevölkerung behaupten kann, und den Gebieten, in denen sie von den fremdländischen Eindringlingen niedergemetzelt und vertrieben wird. Unsere Streitkräfte werden natürlich vorwiegend aus dem Pack (Volk) bestehen, welches sich nicht kulturell bereichern lassen und auch seinen Wohlstand nicht teilen will. Zu diesem Pack werden sich die Überreste von Polizei und Armee gesellen. Ansonsten ist der Kriegsschauplatz dieses mal ein ziemliches Überraschungsei, da sich die Truppenanzahl, Bewaffnung und Verteilung nicht vorher bestimmen läßt…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  28. Mainstream-is-overrated 4. Oktober 2017 at 12:59

    „Er absolviert die Schule, will studieren. 2014 gibt es Streit mit einem saufenden Schwager, als es um den Besitz des verstorbenen Vaters geht. Bei einem Aufeinandertreffen kommt es zum Handgemenge, Eric X. verletzt ihn tödlich mit einer Hacke und flieht.“

    Der WelT-Callboy Kristian Frigelj hat das ja sehr…hm, euphemistisch beschrieben? „Saufender Schwager“ (alles ohne Beweise für irgendwas, was das Geschehen in Ghana angeht), „Handgemenge“, das Ganze so darzustellen wie eine fahrlässige Tötung.
    Da hat sich jemand Mühe gegeben.

    Besonders schön ist hier noch einmal die so hervorragende, um Sicherheit und Recht und Ordnung bemühte europäische Zusammenarbeit dargestellt; Mörder reisen unüberprüft ein und verstreuen sich mal hierhin, mal dorthin, wie es ihnen eben beliebt:
    „Eric X. besorgt sich im Februar 2017 in Rom ein Zugticket nach München. In Österreich kontrollieren ihn Polizisten, sehen, dass seine Aufenthaltsgenehmigung auf Italien beschränkt ist. Sie bringen ihn ins Gefängnis, nehmen Fingerabdrücke. Da keine Vorstrafen vermerkt sind, wird er freigelassen und soll innerhalb von 14 Tagen Österreich verlassen.“

    In Deutschland hat der kriminelle Abschaum der gesamten „Dritten Welt“ Freigang.

  29. 8,1 Prozent bedeuten leider im Umkehrschluss, dass 91,9 Prozent immer noch nicht genug haben von der Islamisierung, afrikanischen Vergewaltigungen, prügelnden Schlägermobs, Massenverarmung, tschetschenischen Kinderporno-Dealern, Euro, EU und wachsenden Müllbergen, – sondern noch viel härtere Bandagen benötigen, um endlich zur Vernunft zu kommen!

  30. @MOD
    Vielleicht solltet Ihr etwas zur AM bringen:
    Alternative Mitte.
    Ich sehe das kritisch.
    Es ist sicherlich nicht gut, wenn die Zeit von 33 bis 45 von AfD-Mitgliedern angesprochen wird. Und es ist auch nicht hilfreich, wenn die Sprache für westdeutsche Ohren gewöhnungsbedürftig klingt.
    Aber eine weitere Lindner FDP braucht kein Menschen.
    Die begehen wieder den Fehler, dass sie denken, sie werden vom Establishment akzeptiert, wenn sie nur unterwürfig und politisch korrekt genug sind.
    Das hat bisher noch nie geklappt.

  31. BePe 4. Oktober 2017 at 13:06

    – Chemie-Nobelpreis –

    Und damit steht es Zivilisation 3 zu Islam 0 bei den diesjährigen „harten“ Nobelpreisen. Gefettet: Deutsche, die dem mittlerweile wissenschafts- und forschungsfeindlichen Deutschland den Rücken kehrten und mit Kußhand in den USA genommen wurden:

    – Montag Medizin: Jeffrey Hall, Michael Rosbash, Michael Young für die Entdeckung der inneren Uhr.

    – Dienstag Physik: Rainer Weiss, Barry C. Barish und Kip S. Thorne für die Entdeckung der Gravitationswellen.

    – Mittwoch Chemie: Jacques Dubochet, Joachim Frank und Richard Henderson für Kryo-Elektronenmikroskopie (Biomolküle gucken).

  32. Die von der Merkel-Junta vorsätzlich importierten Islam-Mordbanden arbeiten unermüdlich.

    Die Vernichtungspogrome gegen Deutsche…

    Hatten wir den schon:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/duesseldorf-schlaegergruppe-pruegelt-maenner-krankenhausreif-15229359.html

    „Schläge, Tritte und Stockhiebe gegen den Kopf: In Düsseldorf sind drei Männer brutal angegriffen worden. Die Polizei spricht in einem Fall von einem versuchten Tötungsdelikt. Die Polizei sucht nach etwa 18 bis 20 Jahre alten, schlanken Männern mit sportlichen Staturen, kurze dunklen Haaren mit überwiegend südländischem Erscheinungsbild, bekleidet mit Pullovern, einer davon mit hellgrauer Kapuze.“

    Gibt es für die importierten Totschläger schon extra Prämien von der MassenmordMerkel-Junta für das Erschlagen und Ermorden Deutscher, neben der schon vom deutschen Sklaven erarbeiteten Vollversorgung der Invasoren?
    Auch das fröhliche Schänden unserer Frauen-Töchter-Schlampen durch Bereicherungskufnuckenbanden sollten wir ohne Murren hinnehmen.

  33. NieWieder 4. Oktober 2017 at 13:19

    Stimmt das überhaupt? Bei der ersten Abstimmung haben nämlich nur 11 AfDler gegen Weidel und Gauland gestimmt. Vielleicht wollen die auch nur Misstrauen und Zwietracht in der AfD-Fraktion schüren.

  34. @ Ritterorden 4. Oktober 2017 at 13:15:

    Richtig, das wollte ich auch gerade posten. Somit macht sich die AfD hier leider vieles wieder selbst kaputt.

  35. bei einem Tausch Africa gegen Europa wäre ich einer der ersten, wenn nicht sogar der ERSTE im Flugzeug Richtung Süden !!!

    Selbsthilfegruppe 4. Oktober 2017 at 12:56

    „Namibia ist etwa doppelt so groß wie Deutschland.
    Einwohner: 2.113.007 (2011)“

    Platz haben sie da ja. Wäre Zeit für eine Massenflucht von Weißen, die der drangvollen Enge in ihrer Heimat entfliehen wollen. Wer sagt denn, das Migrationsbewegungen immer nur in eine Richtung stattfinden müssen. Ich würde auch erwarten, dass die Weißen von den Schwarzen finanziert werden und dass das nicht unter den bösen Begriff Kolonialisierung fällt, der wird hier in Deutschland für die andauernde Massenmigration ja auch nicht verwandt.

  36. @ BePe 4. Oktober 2017 at 13:31
    Dieter Stein war ja ursprünglich für Lucke gegen den Rest. Dann war er für Petry gegen den Rest. Jetzt ist er wohl für die AM gegen den Rest.
    Jedenfalls schaden diese internen Streits und Abspaltungen der AfD.

  37. @ Marie-Belen 4. Oktober 2017 at 13:27
    Wenn ein Mitglied austritt, ist mir das egal.
    ABER: Ich wähle die AfD, ich verschaffe ihr dadurch Mandate und dann nimmt der der AfD dieses Mandat weg. Das kotzt mich langsam schon an.

  38. Ja und um es einmal auf einen einfachen Punkt zu bringen. Das Plakat der CDU mit dem Text: Denen den Rücken stärken die sich für Uns stark machen… Dazu hatten diese Hansels über 10 Jahre Zeit gehabt. Eben! gehabt… Nun sind andere dran. Ganz einfach. Und ich bewundere Leute wie „Andreas aus Deutschland“ der tagtäglich Kopf und Arsch für UNS hinhält, damit wenigstens etwas Ordnung in dieses Land kommt.
    Von Seiten der CDU oder der SPD oder gar den Grünen ist da nämlich nicht mehr viel zu erwarten.
    Plakate haben weitestgehend Werbefirmen im Auftrag und nicht die Parteien.
    Der Konsens: Wir wollen, müssen, brauchen usw. ist abgedroschen meine Herren! Hier ist die Durchsetzung des Wahlversprechens vom Bürger jetzt verlangt. Eur(o)e hohlen Phrasen haben ausgedient.
    Es wird Zeit das Ihr den Hut nehmt und Eure breitgesessenen Plätze im Bundestag räumt.
    Wie gesagt, die AfD wird nicht über 20 Jahre vergeigte Politik so schnell in den Griff bekommen aber zumindest ist nun jemand da, der hier ganz gehörig „Staub“ aufwirbelt. Und den Altseppels ganz gehörig in den Arsch treten wird.

  39. Babieca 4. Oktober 2017 at 13:23

    Nobelpreise….
    Naturwissenschaften…
    alte weisse Männer….

  40. Babieca 4. Oktober 2017 at 13:23

    Die Spitzenforscher hauen doch schon lange alle ab. Früher haben die Deutschland sicher mit Bauchschmerzen verlassen, aber den heutigen auf antinational getrimmten deutschen Studenten ist es doch egal wo sie leben, die werden erst recht abhauen, und das ohne Bauchschmerzen und Heimweh. Aber mal ganz davon ab, ich bezweifle, dass das BRD-Bildungssystem jetzt und in Zukunft noch Spitzenforscher hervorbringt.

    Wir verschwenden 50 Milliarden in 2016 für zum größten Teil Asylbetrüger, und die Amis knallen uns in der Wissenschaft/Forschung an die Wand.

    MIT – 10000 Studenten – 10 Milliarden $ Etat

    TU München – 40000 Studenten – 1,3 Milliarden Euro Etat

    Die Finanzausstattung deutscher UNIs ist ein Witz! Vor allem wenn man bedenkt, dass die TU München für deutsche Verhältnisse noch über sehr viel Geld zugeteilt bekommt, der Rest der UNIs in Deutschland ist nur noch Resterampe mit bröckelnden Deckenputz. Deutsche UNIs sind nur noch dazu da, um die vielen angeblichen Abiturienten in Massen durchs Studium zu prügeln, die dann irgendwann mit entwerteten und lächerlichen EU-Bologna-Abschlüssen die UNI zu verlassen.

  41. @ Pforzheim brennt 4. Oktober 2017 at 13:18:

    8,1 Prozent bedeuten leider im Umkehrschluss, dass 91,9 Prozent immer noch nicht genug haben von der Islamisierung, afrikanischen Vergewaltigungen, prügelnden Schlägermobs, Massenverarmung, tschetschenischen Kinderporno-Dealern, Euro, EU und wachsenden Müllbergen,

    Nein, das bedeutet lediglich, dass 91,9 der Wähler nicht glauben, dass man all das mittels AfD-Ankreuzen wegmachen kann.

    Einige davon glauben vielleicht, man könne es mittels Ankreuzen anderer Parteien wegmachen (z.B. CDU, die im Gegensatz zur AfD eine Chance hat, die Regierung zu stellen, oder z.B. Grüne, die so nett zu all den Migranten sind, dass sie freiwillig mit den Untaten aufhören, oder oder oder…), was natürlich bescheuert ist, aber nicht wesentlich bescheuerter als zu glauben, mit 20 % AfD-lern in einem Provinzparlament ginge das alles weg. Vor allem, da bereits in fast allen Provinzparlamenten AfD-ler sitzen und diese Dinge in den entsprechenden Bundesländern offensichtlich nicht weggegangen sind.

    – sondern noch viel härtere Bandagen benötigen, um endlich zur Vernunft zu kommen!

    Daher wird das auch nichts bringen.

    Die meisten wählen vermutlich ohnehin nicht nach Erwägungen, welche Missstände man mit Kreuzchen auf Papier weghexen kann, sondern nach Lifestyle-Gefühl: „Ich=XYZ-Wähler – passt das zu mir?“

    Das Selbstbild der meisten ist eben anders als das Bild, das von den Medien mit einem AfD-Wähler verbunden wird. Aber wie gesagt, es ist nicht so wichtig: Denn die AfD-Abgeordneten im niedersächsichen Landtag werden wohl kaum wie Superman losfliegen und den Asylantenstrom aufhalten. Insofern kommt’s nicht so drauf an, wie viele es sind. Das nur, um nicht allzu enttäuscht und hoffnungslos zu werden, weil die Leute partout nicht ds Richtige wählen wollen.

    Der Anteil derer, denen die Zustände zum Hals raushängen, ist sehr viel höher. Was das von dir Aufgezählte angeht, dürften rund 100 % der Deutschen das nicht wollen. Man darf das Wahlverhalten nicht überbewerten.

  42. NieWieder 4. Oktober 2017 at 13:40

    Wegen dem lese ich die JF nicht mehr. Wir werden ja sehen, wie viele jetzt wirklich abhauen werden. Eins müssen die angeblichen Petryjünger aber kapieren die abhauen wollen, bei der AfD ist die Wiederwahl 2021 in den Bundestag fast so gut wie sicher, denn ist wird nicht besser sondern schlimmer. Die Petry-AM mit eventuellem späterem Anschluss an die FDP ist aber ein Himmelfahrtskommando.

    Die meisten AfD-Wähler werden nämlich nicht mitkommen. Denn ein Großteil der neuen FDP-Wähler traute sich nur noch nicht AfD zu wählen, sondern die glaubten den FDP-Wahllügen (Alle Flüchtlinge zurückschicken) und werden nun bitter enttäuscht. Die FDP rudert nämlich schon zurück und fängt an von Integration der Asylbetrüger zu schwafeln. In der Jamaika-Koalition geht die FDP gegen die rotgrüne Merkel und die Grünen den Bach runter, und der CSU wird es nicht besser ergehen.

  43. Ein Kessel Buntes 4. Oktober 2017 at 13:58
    Babieca 4. Oktober 2017 at 13:23

    Ja, viel zu viele Weiße. Wo ist Kahane wenn man sie braucht. 😉

  44. Wolfgang1973 4. Oktober 2017 at 12:53

    Hallo, mitmachen,
    dieses ANTI AfD Propaganda Video möchte unbedingt bewertet werden!
    Danke!
    https://www.youtube.com/watch?v=hb5wvL_c4kU

    Niemand wird bestreiten, dass es auch Vorzeige-Migranten gibt. Und, die AfD will auch keine gut integrierten Migranten abschieben, die schon länger hier leben. Trotzdem muss es eine Obergrenze geben, damit unser Land unser Land bleibt und kein zweites Syrien wird, selbst dann wenn der Familiennachzug von 2 Millionen aus lauter Heiligen bestehen würde.

  45. Polit222UN 4. Oktober 2017 at 12:20
    Entschuldigung, aber das ist doch das berühmte Pfeifen im Walde. Die AfD bei 8 %……….was bitte hat das mit „besonderer Kompetenzzuschreibung“ zu tun?

    Sollte die AfD mit diesem Prozentsatz in den LT gewählt werden, ist das zwar – statistisch für die AfD – sehr positiv, und ein weiterer,begrüßenswerter Erfolg, aber de facto hilft das keinem Erdenbürger, wenn das Parteienkartell weiterhin 90 % oder mehr der Stimmen einfährt……….

    Das ist vielmehr ein Zeichen irreversibler Faktenignoranz,oder – im besten Falle – ein Zeichen eigenschädlicher Unwissenheit der Wählermehrheit…….

    …..vielleicht auch eine Frage der Eigendarstellung und Öffentlichkeitswirkung der AfD……..

    —————————————————————-

    Hier kann man teilweise zustimmen. Doch denke ich, dass die Ergebnisse bei der Wahl am 15.10.2017 eher zwischen 10 – 14 Prozent liegen werden.

    Es ist doch so, dass nicht jeder Wähler offen bekannt gibt die AfD zu wählen.

  46. Bleibt zu hoffen, dass die Niedersachsen endlich wenigstens ein Auge auf haben und nicht weiter vor sich hinschnarchen. Merkel muss weg, das ist alternativlos.

  47. BePe 4. Oktober 2017 at 13:58

    Die Spitzenforscher hauen doch schon lange alle ab. Früher haben die Deutschland sicher mit Bauchschmerzen verlassen, aber den heutigen auf antinational getrimmten deutschen Studenten ist es doch egal wo sie leben, die werden erst recht abhauen, und das ohne Bauchschmerzen und Heimweh. Aber mal ganz davon ab, ich bezweifle, dass das BRD-Bildungssystem jetzt und in Zukunft noch Spitzenforscher hervorbringt.

    Wir verschwenden 50 Milliarden in 2016 für zum größten Teil Asylbetrüger, und die Amis knallen uns in der Wissenschaft/Forschung an die Wand.
    =================
    Dem kann ich nur zustimmen.
    Seit zirka 20 Jahren ist es hier so, das man möglichst schnell die Uni und den Wissenschaftsbetrieb verlässt.
    Und…
    der Staat will auch zeigen das er sparen kann.
    So haben fast 90 % der Beschäfttigten Zeitarbeitsverträge.
    Man darf sich „glücklich schätzen“ wenn die verlängert werden
    und
    ein Bekannter, der an der Uni lehrt, bietet zur Aufbesserung seines Lohnes noch Kurse an der Volkshochschule an…

  48. @ Selbsthilfegruppe 4. Oktober 2017 at 12:56

    „Namibia ist etwa doppelt so groß wie Deutschland.
    Einwohner: 2.113.007 (2011)“
    Wie recht du hast.Wenn wir abhauen sind wir imgrunde die, die flüchten müssen vor Angst und Terror in Europa.

  49. 2020 4. Oktober 2017 at 14:53
    BePe 4. Oktober 2017 at 13:58

    Schlimmer noch: Spezialdemokratin Edelgard Buhmann oder so führte unter dem rotzgrünen Fischer-Regime (1998-2005) die Regelung ein, jedem deutschen Wissenschaftler nach 12 Jahren ein deutschlandweites Berufsverbot aufzuerlegen.

    Gleichzeitig bejammern dieselben VollpfostInnen, dass es in Deutschland zu wenig Fachkräfte gäbe.

    Den heutigen Chemie-Nobelpreis holte ein nach USA ausgewanderer Deutscher…

  50. Ein Kessel Buntes 4. Oktober 2017 at 13:58
    Babieca 4. Oktober 2017 at 13:23

    Nobelpreise….
    Naturwissenschaften…
    alte weisse Männer….

    Nach linksgrüner Logik können nur AfD-Wähler Nobelpreise in den Naturwissenschaften bekommen….

  51. Eurabier 4. Oktober 2017 at 15:06

    2020 4. Oktober 2017 at 14:53
    BePe 4. Oktober 2017 at 13:58

    Schlimmer noch: Spezialdemokratin Edelgard Buhmann oder so führte unter dem rotzgrünen Fischer-Regime (1998-2005) die Regelung ein, jedem deutschen Wissenschaftler nach 12 Jahren ein deutschlandweites Berufsverbot aufzuerlegen.
    =============
    Danke Eurabier.
    Das wusste ich auch noch nicht.

  52. Marie-Belen 4. Oktober 2017 at 12:35

    Schaut euch mal die Ergebnisse für das linksrotgrünversiffte Linden in Hannover an!

    .
    Wahlergebnisse ( 24. Sept. 2017) für Hannover Linden- Mitte

    Grüne 25,40 %

    Linke 24,20 %

    SPD 22,00 %

    CDU 12,40 %

    Sonstige 7,20 %

    FDP 4,80%

    AfD 3,90%
    —————
    Ob in so Linken Sümpfen auch immer richtig gezählt wird? Genau dort bräuchte man viel Kontrolle.

  53. Ich darf ja demnächst in Niedersachsen wählen. Meine Zweitstimme geht klar an die AfD, keine Frage.

    Jetzt mein aber und auch meine Frage an die User hier:
    Der AfD Kandidat ist für mich nicht wählbar. Er findet Pegida widerlich, fiel im Stadtrat durch Spaltung der Fraktion auf, jetzt zur Landtagswahl ist er wieder zurück gekehrt. Vor kurzem eine verbale Entgleisung gegen Behinderte.
    Kann ich auch nur die Zweitstimme vergeben? Die Kandidaten der anderen Parteien will ich natürlich auch nicht wählen, wird von denen gegen die AfD gehetzt was das Zeug hält.

    P.S.: 8% wären für Niedersachsen schon viel. Niedersachsen ist SPD Land, in den ländlichen Gegenden wird dagegen CDU gewählt. Dazu viele linksversiffte Städte wie Oldenburg, Hannover, Göttingen usw.

  54. 2020 4. Oktober 2017 at 15:14

    Im Hause Buhmann spottete man wohl noch sozialdemokratische-steuerversorgt-selbstzufrieden, eine ganze deutsche Wissenschaftlergeneration „verschrottet“ zu haben!

    Sozialdemokraten sind die zweitgrößten Verbrecher nach den Nazis, selbst die SED hätte so etwas niemals gemacht!

    http://www.taz.de/!1126749/

    Verschrottung des Mittelbaus

    Forscher, die keine Professur haben, werden neuerdings höchstens zwölf Jahren von den Universitäten bezahlt. Das ist eine Verschwendung von Kreativität und Ressourcen!

    Das linksgrüne #Merkelregime hat die Regelung zur Vertreibung deutscher Wissenschaftler von der Angelasphäre zur Anglosphöre beibehalten und nun Millionen Mohammedaner als „Fachkräfte“ eingeladen.

    Wäre ich General und hätte eine Panzerdivision, ab morgen würden viele in Berlin Hartz IV beantragen!

  55. Nur gelassen bleiben. Die Altparteien legen sich gegenseitig Steine in den Weg. Meine Hauptstossrichtung in diesem Wahlkampf wäre die FDP. Vor allem mit ihren Versprechen könnte man sie stellen. Zum Beispiel das „Netzwerkdurchsetzungsgesetz“. Es ist in Kraft und die FDP regt sich nicht.

  56. Wenn die AfD in NS mit 8-9% abschneidet kann sie in diesem linksversifften Bundesland zufrieden sein. Besonders, wenn man sich die Chaotentruppe in Berlin anschaut, die heute man wieder kein gutes Bild abgibt. Und ich hatte gehofft, dass endlich mal etwas Ruhe in den Laden kommt.

  57. Stephan Weil wirbt hier mit dem Slogan „Sturmfest und stark“

    Ich hoffe, dass der nächste Herbststurm seine Wahlplakate davon fegt.

  58. Carina 4. Oktober 2017 at 15:21

    Ich darf ja demnächst in Niedersachsen wählen. Meine Zweitstimme geht klar an die AfD, keine Frage.
    Kann ich auch nur die Zweitstimme vergeben?

    ———————-

    Ja.

  59. Carina 4. Oktober 2017 at 15:21

    Ich darf ja demnächst in Niedersachsen wählen. Meine Zweitstimme geht klar an die AfD, keine Frage.

    Jetzt mein aber und auch meine Frage an die User hier:
    Der AfD Kandidat ist für mich nicht wählbar. Er findet Pegida widerlich, fiel im Stadtrat durch Spaltung der Fraktion auf, jetzt zur Landtagswahl ist er wieder zurück gekehrt. Vor kurzem eine verbale Entgleisung gegen Behinderte.
    Kann ich auch nur die Zweitstimme vergeben?
    =======================
    Ich hab Wahlbeobachter gemacht.
    Zur Frage,
    Ja, das geht.
    Nur ein Kreuz bei der Zweitstimme und der Wahlzettel ist gültig

  60. Carina 4. Oktober 2017 at 15:29

    Stephan Weil wirbt hier mit dem Slogan „Sturmfest und stark“

    Ich hoffe, dass der nächste Herbststurm seine Wahlplakate davon fegt.
    ======================
    das ist noch ein intelligenter Spruch.
    in meinem wahlkreis kandidiert eine „weil sie engagiert ist“
    einen dämlicheren wahlspruch hab ich selten gelesen

  61. Heisenberg73 4. Oktober 2017 at 15:30

    2020 4. Oktober 2017 at 15:31

    Danke! Ich war unsicher und wollte verhindern, dass mein Wahlzettel ungültig ist.

  62. 2020 4. Oktober 2017 at 15:33

    Der Spruch ist wirklich dämlich.

    Der hiesige FDP Kandidat wirbt auf seinen Plakaten mit einem „Neu“ in Großbuchstaben, über dem „E“ ist sein Kopf gepflanzt. Beim ersten vorbeifahren dachte ich da wirbt die NPD.

    Ganz übel finde ich „Die Partei“. Entweder betrinken die sich öffentlich oder veranstalten Ralleys auf Bobbycars. Letzteres fand ein wohlwollendes Echo in der Tageszeitung.

  63. Gebt mal auf Google News De ein und dann Schweiz (CH)
    dann erkennt ihr den Unterschied der Schlagzeilen, es lohnt sich!
    Ich habe 4 Lesezeichen de-ch it öst.

  64. Stephan Weil wirbt hier mit dem Slogan „Sturmfest und stark“
    Carina 4. Oktober 2017 at 15:29

    Für nicht so mit Niedersachsen Vertraute: Das ist eine Anleihe beim Niedersachsenlied:

    Wir sind die Niedersachsen,
    Sturmfest und erdverwachsen

    Ui, ui, wenn die Sozen da mal nicht Ärger mit Lea Rosh kriegen, einem der unerträglichsten Weiber, einer der dümmsten Nüsse, de jemals auf diesem Planeten gelebt haben:

    Während ihrer Zeit als Funkhaus-Direktorin des NDR-Landesfunkhauses in Hannover (1991–1997) hatte die deutsche Fernsehjournalistin und Publizistin Lea Rosh durchgesetzt, dass das Niedersachsenlied nur noch ohne den von ihr als faschistoid empfundenen Text gespielt wurde.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Niedersachsenlied

    Die hat dann auch den NDR Niedersachsen in die Grütze geritten, die Hörerzahlen gingen unter ihr dramatisch zurück.

  65. Carina 4. Oktober 2017 at 15:47

    Ganz übel finde ich „Die Partei“. Entweder betrinken die sich öffentlich oder veranstalten Ralleys auf Bobbycars. Letzteres fand ein wohlwollendes Echo in der Tageszeitung.
    ==============
    Das ist eine „Spaßpartei“.
    Allerdings laufen die immer uniformiert herum (sic !).

    Progammatisch ist das nur eine Variante der Linkspartei

  66. Eurabier 4. Oktober 2017 at 15:06

    Ich schreibe ja auch öfter dass das Idioten, Vollpfosten sind, aber wir wissen ja, dass es in Wahrheit bösartige Absicht ist. Forschung, Bildun und die Industrie wird mit voller Absicht zerschlagen.

    Ja ja, immer diese alten weißen Männer. Wenn die bloß endlich weg wären in Deutschland. Dann könnten die linken Faulpelze endlich ihr Paradies, einen arabisch-afrikanischen Groß-Slum in der BRD aufbauen.

  67. 2020 4. Oktober 2017 at 15:14

    Eurabier 4. Oktober 2017 at 15:06
    Schlimmer noch: Spezialdemokratin Edelgard Buhmann oder so führte unter dem rotzgrünen Fischer-Regime (1998-2005) die Regelung ein, jedem deutschen Wissenschaftler nach 12 Jahren ein deutschlandweites Berufsverbot aufzuerlegen.
    =============
    Danke Eurabier.
    Das wusste ich auch noch nicht.
    ****************************

    2020, das konntest du auch gar nicht wissen, denn so wie es der Eurabier in seinem Beitrag formuliert hat, stimmt es schlichtweg nicht und ist einfach falsch.
    Das hätte ihm später, also er noch auf einen Artikelauszug verwies, selbst auch auffallen müssen.

  68. Ich sags nicht gerne , aber auf politischen Weg werden wir die Beutegemeinschaft aus Parteien,Medien und Lobbyisten nicht wegbekommen. Davon abgesehen dauert es viel zu lange eine Gegenöffentlichkeit aufzubauen aus Medien, Parteien etc. Ich denke wir sollten unseren Blick in andere Länder richten, die ebenfalls Diktaturen zu stürzen hatten. Auge um Auge, Zahn um Zahn, das ist jedenfalls meine Meinung.

  69. Unglaublich viele sind in Warteschleife! Die warten ab, wie die Arbeit im Bundestag läuft. Dann kann die AFD noch um einiges stärker werden. Die CDU unter Merkel hat im Volk abgewirtschaftet, d.h. selbst alt-eingesessene CDU-Wähler sind auf dem Absprung. Als Volkspartei hat die CDU fertig. Die SPD sowieso!. Es ergibt sich eine völlig neue Parteienlandschaft. Die neue Partei der Mitte sind die Blauen. Die CDU ist einfach nur fertig. Letztendlich sind sehr viele froh, dass ein neuer Wind in Berlin weht.

  70. @ buntstift 4. Oktober 2017 at 14:51

    Merkel muss weg, das ist alternativlos.

    Ja, das ist wirklich alternativlos, das tritt mit 100-prozentiger Sicherheit ein. Wir wissen nur noch nicht, wann. Aber statistisch gesehen ist sie in rund 20 Jahren tot und höchstwahrscheinlich schon sehr viel früher nicht mehr Bundeskanzlerin. Das sind lächerlich kurze Zeiträume innerhalb der Entwicklungen, denen wir ausgesetzt sind.

    Was hingegen nicht mit 100-prozentiger Sicherheit wieder weg geht, sind die problematischen Ausländer. Die sterben zwar auch früher oder später, aber die pflanzen sich fort und zwar voraussichtlich nicht sehr gemäßigt, sodass ihre Zahl auch bei sofortiger Grenzschließung auf jeden Fall exponentiell wächst. Das ist ohne jeden Zweifel der Untergang Deutschlands, wenn man sich darunter ein bisschen mehr vorstellt, als ein geographisches Gebiet und einen Standort für globale Konzerne, das von Arabern, Afrikanern und allerlei Mischungen mit BRD-Pass bevölkert ist, deren Nachkommen in einigen Generationen sagen werden: „Deutsche sollen früher helle Haut und goldene Haare gehabt haben? Sonst noch was? Vielleicht noch bunte Augen? Glaub doch nicht jeden Scheiß, den du im illegeln Darknet findest.“

    Das ist das eigentliche Problem.
    Bundeskanzler kommen und gehen.

  71. Mir schrieb heute jemand:

    Herrn Prof.Dr. Jörg Meuthen kommt zur Unterstützung ….

    am 08.10.2017,
    um 17:00 Uhr nach
    Sande in den Friesenhof Gödens,
    Gödens 7 Sande. Einlass ist ab 16:30 Uhr.

  72. @ Alvin 4. Oktober 2017 at 17:53
    Unglaublich viele sind in Warteschleife! Die warten ab, wie die Arbeit im Bundestag läuft. Dann kann die AFD noch um einiges stärker werden. Die CDU unter Merkel hat im Volk abgewirtschaftet, d.h. selbst alt-eingesessene CDU-Wähler sind auf dem Absprung. Als Volkspartei hat die CDU fertig. Die SPD sowieso!. Es ergibt sich eine völlig neue Parteienlandschaft. Die neue Partei der Mitte sind die Blauen. Die CDU ist einfach nur fertig. Letztendlich sind sehr viele froh, dass ein neuer Wind in Berlin weht.
    _________________________________________
    Meine Meinung dazu: stimmt! Die CDU in Hessen steht doch für alles offen, nur nicht für Konservative, da meinten mache, die wären nicht mehr ganz dicht, habe ich gehört?

  73. q Nuada 4. Oktober 2017 at 18:35
    @ buntstift 4. Oktober 2017 at 14:51

    Merkel muss weg, das ist alternativlos.
    Ja, das ist wirklich alternativlos, das tritt mit 100-prozentiger Sicherheit ein. Wir wissen nur noch nicht, wann. Aber statistisch gesehen ist sie in rund 20 Jahren tot und höchstwahrscheinlich schon sehr viel früher nicht mehr Bundeskanzlerin. Das sind lächerlich kurze Zeiträume innerhalb der Entwicklungen, denen wir ausgesetzt sind.

    Was hingegen nicht mit 100-prozentiger Sicherheit wieder weg geht, sind die problematischen Ausländer. Die sterben zwar auch früher oder später, aber die pflanzen sich fort und zwar voraussichtlich nicht sehr gemäßigt, sodass ihre Zahl auch bei sofortiger Grenzschließung auf jeden Fall exponentiell wächst. Das ist ohne jeden Zweifel der Untergang Deutschlands, wenn man sich darunter ein bisschen mehr vorstellt, als ein geographisches Gebiet und einen Standort für globale Konzerne, das von Arabern, Afrikanern und allerlei Mischungen mit BRD-Pass bevölkert ist, deren Nachkommen in einigen Generationen sagen werden: „Deutsche sollen früher helle Haut und goldene Haare gehabt haben? Sonst noch was? Vielleicht noch bunte Augen? Glaub doch nicht jeden Scheiß, den du im illegeln Darknet findest.“

    Das ist das eigentliche Problem.
    Bundeskanzler kommen und gehen.
    _________________________
    Danach können wir auch Niemandem mehr helfen, weil wir selbst kaputt sind?

    Hauptsache: Kinder an die Macht?
    Die jungen Leute wollen es so, also wird es so kommen, auch wenn sie nie die Reife und Erfahrung hatten es vorauszusehen, doch es wäre doch rückständig, die Zukunft ist doch unsere Jugend, wenn nicht die Hauptsache wäre: Kinder an die Macht?

    Ich erlebe auch zum ersten Mal eine deutsche Politik die keinerlei Respekt von jungen Leuten gegenüber Älteren einfordert, früher habe ich das eher erlebt als zeigt uns eure Ideen und Innovationen liebe Jugend und wir schauen verantwortungsvoll, reif und erfahren darauf, was umsetzbar wäre und erklären euch was Leichtsinn und Irrweg ist,
    doch heute hat man den Eindruck die Jugend in ihrem chaotischen Partylauf hält niemand auf und alle müssen sich in Deckung vor der Höllenleben-Zukunft bringen und das Schlimmste die konservative CDU schaut nicht nur einfach zu, sonder hat es als neues Lebenskonzept in Deutschland erhoben?

    Am meisten Angst macht mir dabei der Umgang mit älteren Menschen, doch da kommen wohl noch die starken 60er Jahrgänge und für die bereitet man schon die gesellschaftliche Eiskälte zwischen jung und alt vor, die man dann braucht, um zu rechtfertigen warum man…?
    Politik wie im schlimmsten Gruselfilm aller Zeiten!

  74. Althusmanns Termin bei NDDR3. Die echte Lachnummer. Da war die Gutmenschin (diejenige, die Eva Hermann rausgemoppt hat, Tietjen heisst sie glaube ich) alleine im Haus und musste ihre Kollegin interviewen. Peinlich, peinlich, peinlich.
    Im Volksparstadion gibt’s einen Hubschrauberlandeplatz wenige Kilometer vom Sendehaus entfernt aber die Elbbrücken haben es in sich und der Elbtunnel erst recht;-

    Wie die AfD mehr als 7% aller Stimmen reißen will im tiefschwarzen Emsland, im linksversifften Göttingen oder Hannover oder im stinkreichen Seevetal im fettesten aller fetten Speckgürtel außerhalb der Hamburger Landesgrenze muss man mir erklären als ehemaliger Bewohner des wunderschönen Landkreises Harburg. Der Landkreis Harburg hat nix mit dem Hamburger Stadtteil Harburg zu tun.
    Ich hab‘ da auch mal gewohnt in Maschen-Heide (!) und in der beschaulichen „Hauptstadt“ Winsen an der Luhe, die inzwischen auch gekippt ist…

Comments are closed.