Print Friendly, PDF & Email

DeuKisch-Gründerin Aylin SelcukGestern berichteten wir über den Verein „Generation DeuKisch“ (DeuKisch ist eine wörtliche Zusammensetzung von deutsch und türkisch), der nach eigenen Angaben die Integration von türkischstämmigen Bürgern in Deutschland verbessern soll. Vereinsgründerin Aylin Selcuk (Foto) hat auf der DeuKisch-Homepage einen Text zur aktuellen Integrationsdebatte verfasst, den PI-Leser Dominik C. nicht unkommentiert stehen lassen konnte.

Hier sein Offener Brief an Selcuk:


Sehr geehrte Frau Selcuk,

Ihre Zivilcourage in allen Ehren – aber ich glaube, Sie benötigen einen Einblick in die Lebensrealität der Deutschen. Dieser scheint nämlich, schaue ich mir Ihre Arbeit an, völlig zu fehlen.

Eins vorweg: Abgesehen davon, dass es keinen Tatbestand der Volksverhetzung oder der Beleidigung gibt, den Sie Herrn Sarrazin vorwerfen könnten, haben Sie, wie Sie auch schon richtig erkannt haben, einen Großteil der deutschen Bevölkerung nicht auf Ihrer Seite. Würde ich für jedes „Scheiß Deutscher“, für jede „Deutsche Schlampe“, für jedes „Scheiß Schweinefleisch-Fresser“ und vor allem für die vielen „Hurensohn“ und sonstigen Beleidigungen, Volksverhetzungen, Diskriminierungen, die ich und andere Mitbürger Tag für Tag eben von diesen türkischen und muslimischen Mitbürgern geschmeichelt bekomme, eine Strafanzeige erstatten, würde ich die Polizeiwache wohl nie im Leben mehr verlassen können.

Woher kommen diese „Vorurteile“? Wieso stimmen so viele Menschen Herrn Sarrazin zu? Sie selbst schreiben, die wenigsten hätten mit ausländischen Mitbürgern was zu tun. Und da fängt Ihr Denkfehler an: Jeder hatte und hat schon was mit einem Türken oder einem anderen Migranten zu tun gehabt. Nicht alle Begegnungen enden oder beginnen negativ, jedoch scheint für den einen oder anderen, meist männlichen jugendlichen Migranten aus dem islamischen Kulturkreis, das Wort „Hurensohn“ eine Grußformel für Deutsche zu sein. Die Berichte über solche Erfahrungen häufen sich und wenn man nicht selbst Opfer solcher verbalen Ausartungen wird, dann reicht ein Blick in den Bekanntenkreis: Man wird sicher genügend Beispiele finden.

Ich persönlich lebe in einer Großstadt – sogar in einem Viertel, in dem laut Polizei 70% Migrantenanteil herrscht. Meine bisherigen Erfahrungen mit eben dieser Migrantengruppe kann man nicht annähernd als positiv bezeichnen. Körperverletzung, Diebstahl, Beleidigung, Diskriminierung, Vandalismus, Verhöhnung, Gewalt – die Liste ist lang – beherrschen den Alltag. Vieles habe ich persönlich erlebt, vieles aus dem Bekanntenkreis. Die besonders schlimmen Fälle zum Glück nur aus den Nachrichten. Dies ist die Realität, die niemand beschönigen kann und niemand verleugnen kann. Natürlich habe ich türkische Bekannte. Natürlich habe ich auch gute Erfahrungen gemacht, aber die Anzahl der negativen Erfahrungen überwiegt. Das man dies nicht pauschalisieren kann ist richtig, aber beschönigend über die sichtbaren Probleme sprechen – oder sie erst gar nicht ansprechen und darüber schweigen ist der falsche Weg. Eben dies versuchen Sie mit Ihrer Anzeige gegen Herrn Sarrazin durchzusetzen.

Sie versuchen Herrn Sarrazin und damit auch alle Sympathisanten und Gleichgesinnten mundtot zu machen. Sie verlangen eine kritiklose Hinnahme, ja gar eine altruistische Aufopferung der deutschen autochthonen Bevölkerung gegenüber den Migranten, indem Sie die Medien kritisieren, die angeblich nur schlechtes über Ausländer berichten:

Des Weitern: Wie schafft es dieser kleiner Bevölkerungsanteil mit Migrationshintergrund eingesamtes Land ‚abzuschaffen‘? Die Medien helfen. Täglich liest man nur von Migranten, die ihrer Umwelt in Deutschland einfach nur schaden.

Ich gehe davon aus, dass diese Kritik an den Medien gleichzeitig die Forderung nach durchweg positiver Berichterstattung über Migranten impliziert (siehe Aygül Özkan mit ihrem falschen Verständnis von Pressefreiheit). Sie fordern eine Verurteilung eines Mannes, der Fakten aufzählt, sie belegt und vor allem empirisch nachprüfbar macht. Darf ich Sie an dieser Stelle nochmals zitieren?

[…] es lebe die Meinungsfreiheit in Deutschland!

Meinungsfreiheit? Für Sie wohl nur selektiv. Hauptsache es fallen keine negativen Berichte über Migranten an.
Ich fasse für Sie kurz zusammen:

– Verurteilung aller Kritiker, Andersdenkender und Befürworter von Sarrazin
– Verschweigen und Dementieren aller negativen Erfahrungen mit Migranten seitens der Medien => selektive Berichterstattung also: Einschnitte in die Pressefreiheit zugunsten der Migranten
– Meinungsfreiheit nur noch für Migranten und Multikulti-Sozialromantiker

In Ihrem Kommentar schreiben Sie weiterhin:

Die Verhaltensstruktur und die Gründe dafür der so genannten „unteren Sozialschicht Deutschlands“ sind in allen Ballungszentren gleich – ergo: in Neukölln genauso wie auch in Marzahn. Vor allem die Jugendlichen, die vielleicht keine hohe Schulbildung genießen können, fühlen sich von der Gesellschaft nicht anerkannt und perspektivlos.

Ihre Schlussfolgerung ist genauso undurchdacht wie falsch. Schauen Sie bitte in aktuelle Kriminalstatistiken. Tatsächlich häufen sich dort Täter aus der von Ihnen genannten „unteren Sozialschicht Deutschlands“, dass der Ausländeranteil hier jedoch explodiert, scheint in Ihrer Überlegung keinen Platz zu haben. Gewalt ist sicherlich kein Monopol der Migranten, Statistik und Erfahrung zeigen allerdings deutlich die Affinität muslimischer Jugendlicher zu Gewalt.

Perspektivlosigkeit allein wird es also wohl nicht sein können, vor allem wenn man bedenkt, dass Bildung und Chancen auf sozialen Aufstieg noch keinen musterintegrierten Migranten zaubern. Damit wäre Ihre nächste Aussage bezüglich der Verharmlosung wohl außer Kraft gesetzt. Oder sehen Sie andere Gründe?

Die Ethnie als Ursprung des Problems zu betrachten ist eine schlichte und eindeutige Verharmlosung der eigentlichen Thematik.

Der nächste Absatz ihres Kommentars kann getrost als Realsatire angesehen werden.

„Sie sind ein Hurensohn.“ Stellen Sie sich doch vor, ich würde bei einer Redaktionssitzung der Spiegelmacher einen Redakteur derart ansprechen. Wie würden zu dieser Äußerung am nächsten Tag die Schlagzeilen lauten? Ich denke folgende Vorschläge wären nicht weithergeholt „Türkin beleidigt die Spiegel-Redaktion“, oder noch besser, „Muslima greift Menschenwürde der Spiegelredakteure durch Beleidigung an.“ Würde irgendjemand auf die Idee kommen darüber nachzudenken ob dieser Redakteur wirklich Sohn einer Hure sein könnte? Würde man Statistiken darüber erheben mit welcher Wahrscheinlichkeit es zutreffen könnte, dass gerade dieser Redakteur Sohn einer Hure ist? Würde man wild über die Definition des Begriffes Hure recherchieren? Eher unwahrscheinlich. Da stelle ich mir nun die Fragen: Wieso überlegt man bei den Thesen des Herrn Sarrazin sofort als erstes ob er Recht hat?

Richtig erkannt. Ich verrate Ihnen woran das liegt: An der Sprache. Klären Sie mich auf, wenn ich irgendwas verpasst habe, aber soweit ich mich erinnern kann, hat Herr Sarrazin sich noch nicht derartig im Ton vergriffen. Gut finde ich allerdings, dass Sie scheinbar über das Vokabular der meisten Jugendlichen Migranten Bescheid wissen. Herr Sarrazin hingegen wird ernst genommen, weil er nicht etwa nur mit Parolen um sich wirft, sondern – wie schon so oft erwähnt – mit nachweisbaren fundierten Fakten. Machen Sie sich nicht selbst lächerlich, indem sie diese zwei Szenen miteinander vergleichen.

Weiterhin fragen Sie sich:

Wieso berichtet niemand erst darüber dass es sich bei seinen Aussagen um Beleidigungen handelt, die volksverhetztend menschenverachtend und verletzend sind?

Gegenfrage: Wieso wird die allseits bekannte Deutschenfeindilchkeit als nicht existent aus dem öffentlichen Vokabular gestrichen? Hier die Empfehlung: Lesen Sie mehr Zeitung, dann wüssten Sie auch, dass sehr wohl eben diese Vorwürfe, so haltlos sie auch sind, Herrn Sarrazin gemacht wurden.

Kurzum: So wie „wir“ Beleidigungen und Diffamierungen ertragen müssen – und ich werde sicher nicht bei jedem „Du scheiß Deutscher“ zur Polizei rennen – so müssen auch Sie zumindest die Wahrheit ertragen. Und wenn Sie sich weiter im Text fragen, wie Sie helfen könnten die Integrationsproblematik zu überwinden, dann nehmen Sie sich doch ein Beispiel an Ihrer Landsmännin Necla Kelek. Integration ist ein vielfach falsch verstandenes Wort. Schauen Sie bei der Gelegenheit doch mal in den Duden. Dort finden Sie folgende Definition:

Integration von lat. integrare, „wiederherstellen“ – Wiederherstellung eines Ganzen – Verbindung einer Vielheit von einzelnen Personen od. Gruppen zu einer gesellschaftlichen u. kulturellen Einheit.

Auf Sie selber bezogen reicht es eben nicht, perfekt Deutsch zu sprechen, aber daheim nur Türkisch. Integration heißt in der hiesigen Kultur und Gesellschaft aufgehen. Sich einverleiben so, dass man irgendwann eins ist. Integration heißt nicht die Gesellschaft, in die man einwandert, mit der eigenen zu kontaminieren, sie zu unterwandern und zu zersetzen. Integration heißt nicht, seine eigenen Gepflogenheiten bis in die 4. Generation durchzusetzen und sich der landeseigenen Kultur zu entziehen. Wenn Sie richtig integriert wären, würden Sie Herrn Sarrazin zustimmen, würden Sie genau wie Necla Kelek ihn unterstützen. Denn: Selbst wenn Sie sich von Herrn Sarrazin beleidigt fühlen, dann tun Sie dies, weil Sie sich selbst nicht als Deutsch ansehen. Sie sind Türkin und das soll am besten auch so bleiben. Der Name Ihres Vereins spricht für sich: „Deukisch“. Nicht deutsch, nicht türkisch. Wenn Sie was für die Integration tun wollen, dann gehen Sie als Beispiel voran. Werden Sie erstmal „Deutsch“ und zeigen Sie allen anderen wie das geht. Bildung und Spracherwerb ist nicht alles, das ist nur die Basis. Integration ist für dieses Land „Deutschwerdung“. Dies ist kein Ding der Unmöglichkeit. Viele Einwanderergruppen, die noch lange vor den Türken nach Deutschland oder in deutsche Gebiete kamen, sind in dieser Kultur aufgegangen. Sarrazin ist das beste Beispiel. Er stammt von französischen Hugenotten ab, von dieser Herkunft zeugt heute nur noch sein Name. Viele große Deutsche teilen seine Geschichte. Wie soll es in 100 Jahren hier in Deutschland aussehen? Werden die Türken immer noch Türken sein? Werden sie daheim immer noch Türkisch sprechen? Das ist nicht das Ziel.

Anstatt diesen Mann zu verurteilen, ihn zu denunzieren und zu diffamieren, sollten Sie sich eher ein Beispiel an ihm nehmen und dafür sorgen, dass Ihre Nachfahren in 100 Jahren sagen „Wir sind Deutsche, uns liegt unsere Heimat am Herzen“.

Mit freundlichen Grüßen,

Dominik C.

345 KOMMENTARE

  1. nix für ungut, liebe türk_innen mit eurem seltsamen nationalismus nervt ihr langsam: wenn ihr euch als türk_innen fühlen und euch hier alles so fremd vorkommt, wieso lebt ihr hier?
    möchte man am liebsten laut fragen.

  2. Gute Antwort.
    Ich werde die HP der Dame bei Zeiten durchgehen. Ich bin mir sicher ich kann einge „Ideen“ einbringen 😉
    Und falls die Dame Probleme mit dem Verständnis hat kann ich ihr auf Türkisch aushelfen 🙂

    Wie mir scheint hat das Mädchen auch erkannt, dass mit einer HP Geld zu machen ist. Nur a bisserl war reinschreiben und die MSM und die Politik öffnet sofort das Geldbörsl.
    Unglaublich eigentlich.

    Vielleicht sollte ich mir auch überlegen eine HP auf zu setzen und mit meinem Migrantenbonus ein paar „Mille“ machen ;D

  3. hola dominik, gut getextet, danke dafür

    bin gespannt auf eine reflexion 🙂
    wenn ja und diese nicht allzu persönlich ist, diese doch dann ebenfalls posten plz

  4. …sollten Sie sich eher ein Beispiel an ihm nehmen und dafür sorgen, dass Ihre Nachfahren in 100 Jahren sagen “Wir sind Deutsche, uns liegt unsere Heimat am Herzen”.

    Der Alten liegt ihre Heimat am Herzen, keine Angst.

    Nur sieht die das als Heimat, was wir Deutschland nennen, und die und ihresgleichen als eine Art neu zu schaffende Türkei betrachten.

    Hier hilft nichts anderes, als die alle rauszuschmeissen. Hier hilft kein Disskutieren, kein Integrationsprogramm, nichts. Nur Entfernung.

    Das ist wie mit einer Besatzungsmacht im Krieg.

  5. Was soll denn dieser Schwachsinn!?
    Wir leben hier in Deutschland und hier wird Deutsch gesprochen, aus und fertig.
    Und wer damit nicht zurechtkommt, das nicht will, oder ein Problem mit deutscher Mentalität und Kultur hat, sich nicht anpassen will, der geht wieder.
    Ist doch ganz einfach!
    Deutschland bietet was und wer das nicht zu schätzen und würdigen weis, der soll sich ein anderes Land suchen.

  6. Also.
    Ich mach das dann wirklich!
    Mit einer LEEREN HP schafft es das Mädchen in die MSM!!
    DAS kann ich auch!

  7. Wie ich auch schon dem Bundeshosenanzug geschrieben habe, brauchen wir dringend ein Ausweisungs- und Rückführungsministerium mit weit reichenden Befugnissen. Die Vereinsgründerin Aylin Selcuk wäre für mich ein Fall für eben jene Behörde. Ich bin sicher, in der Türkei ist sie viel besser aufgehoben, als in einer Paralellgesellschaft auf deutschem Boden.

    Weg mit ihr und tschüss …

  8. deukisch….kischdeu 🙁
    es ist zum kotzen, wie die türken unsere schöne sprache verhunzen. können wir denn nicht, solange bis eh‘ alles zusammenkracht, den türken harz4 in ihre heimat überweisen und sie kehren zurück?
    man wird doch noch träumen dürfen 🙂

  9. Ich selbst habe einen Migrationshintergrund, fühle mich aber als Deutscher, trotz meines Aussehens und meiner nicht so flüssigen Sprache. Seitens der hier geborenen Deutschen werde ich als einer von ihnen voll akzeptiert. Will sagen, die deutsche Mehrheitsbevölkerung nimmt alle freundlich auf die es auch wollen.

  10. @deutschmark
    „Deutschland bietet was und wer das nicht zu schätzen und würdigen weis, der soll sich ein anderes Land suchen.“
    das ist so nicht korrekt 😉 selbsverständlich wird die kohle geschätzt und gewürdigt, nur eben der erbringer dieser nicht ….

    ist nur wieder auffalend das es ein verein geben muss der zum besseren verständniss türke-deutscher,
    mal googeln obs auch ein russdeutsch oder vietdeutsch verein gibt, aber hoppla, ich glaub die haben sich eingebracht oder täuscht mich da etwas ….

  11. Hübsches Mädel, hätte etwas draus werden können, nun lässt sie sich mitreissen im Strom der erblindeten Dummschwätzer und verbaut sich alle Chancen im zukünftig freien Europa-gute Heimreise (mmh–wohin?–sie ist ja heimatlos).
    DANKE-guter Beitrag!

  12. @ 8 Zamboanga

    Seitens der hier geborenen Deutschen werde ich als einer von ihnen voll akzeptiert.

    Das hast du nett gesagt, denn so ist es auch. Ich habe viele Migranten in meinem Freundes- und Bekanntenkreis. Polen, Russen, Chinesen. Alles Leute, die ich gerne mag und mit denen ich auch gut zurecht komme, so wie sie auch mit mir.

    Probleme gab und gibt es immer nur mit einer Gruppe: Araber, Türken, Moslems!

  13. Da sie ja Selcuk heißt, will sie wohl eher selcukisch sprechen. 😀

    Aber im Ernst: Die „Massen“ Medien werden die wohl als gelungenes Beispiel von Integration vostellen. Ein gelungener Widerspruch in sich. 😉

    Mit diesen ganzen Unsinn muß endlich Schluß sein.
    Am besten nimmt man in die Satistiken nur noch extra aufgeschlüsselte Migranten moslemischer oder moslemisch naher Herkunft rein und nicht die anderen aus Europa und Amerika, wie auch Asien dazu, zum mischen, weil es dann etwas freundlicher aussieht.
    Das muß tunlichst endlich mal alles fein säuberlich getrennt werden.

    Gruß

  14. Sehr guter Text, klare Argumentation. Nur leider wird hier wieder einmal bei Moslems die Fähigkeit zur Selbstkritik vermutet, und die ist schlicht und ergreifend nicht vorhanden.

    Aylin Selcuk ist eine 19-jährige, großmäulige und wegen ihrer formalen Bildung, die sie durch den deutschen Sozialstaat bekommen konnte, eine potentiell gefährliche Frau. Ähnlich wie Kübra Yücel. Es liegt an uns, zu verhindern, dass solche Leute ihr Potential entfalten können. Sollte uns das nicht gelingen, haben wir in ein paar Jahren ein paar Aygül Özkans mehr in der Politik.

  15. Das ständige diskutieren über die Integration, geht mir langsam aber ganz sicher auf den Senkel.
    Wer hier her kommt oder hier ist, hat sich anzupassen.
    Migranten haben eine Bringschuld, sie haben sich einzugliedern, die Sprache zu lernen und mit den örtlichen Gepflogenheiten abzufinden.
    Deutschland kostet die Integration von Migranten jährlich ca. 11 Milliarden Euro!Ich glaube das ist mehr als genug!
    Es ist höchste Zeit das auch mal was von den Migranten kommt, außer mehr Forderungen,Zeichen von nicht wollen und der Absicht uns mit deren Kultur zu überfremden.

  16. #8 Zamboanga (30. Dez 2010 13:58)

    Meine persönlichen Erfahrungen in Europa sind durchwegs sehr positiv.
    Ob in Ö, D, NOR, SWE. Wo immer ich mich länger aufgehalten habe hatte ich nie das Gefühl das ich nicht gewollt bin (ausser in IRE. Aber die Iren sind wirklich Rassisten der feinsten Sorte!).
    Also wer den Europäern Fremdenhass, Rassismus etc. vorwirft sollte selbst in den Spiegel schauen und sich frage:
    „Woher kommt das?“.

    Ich erinnere mich noch sehr gut.
    Der beste Freund meines Mannes (Richter) kam zu mir nachdem wir uns zum erstenmal getroffen hatten.
    „Ich muss mich entschuldigen. Ich hatte auf Grund meiner Erfahrungen Vorurteile als ich erfuhr, dass mein bester Freund eine Türkin zur Frau genommen hat.
    Jetzt sehe ich das als Vorteil. Ich kann Dich immer fragen wenn ich Infos brauche.“

  17. Ihr Vater ist Journalist bei der Hurriyet. Mal ein bißchen Hetze von dieser Zeitung hier reinschreiben.

    1994 nannte sie den Oberbürgermeister von Hannover einen ”PKK-Oberbürgermeister”

    1996 mißbilligte der Presserat drei Veröffentlichungen der Hürriyet, die zu Übergriffen auf den Monitor-Chef Klaus Bednarz aufriefen.

    2005 rief „Hürriyet“ zur Hatz gegen kritischen Deutschtürken u.a. Ates und Kelek auf, worauf diese beiden Morddrohungen bekamen.

    Den Brand in Ludwigshafen schob den Deutschen in die Schuhe und tat sich auch sonst mit drastischer Hetze hervor: „Die Deutschen assimilieren die Türken, und wo sie es nicht können, verbrennen sie sie.“ „Der deutsche Staat betreibt Türken gegenüber einen bewussten Faschismus.“

  18. Diese Menschen beweisen täglich auf´s Neue, dass sie absolut nicht in der Lage sind sich zu integrieren. Sie haben nur eine Vorstellung: Sie sind da und ab sofort sollen alle danach tanzen, wie sie es gerne hätten. Kritik unerwünscht, sachliche Aussprachen unmöglich. Man kann es in der Tat als Invasion mit anschließender Unterwerfung bezeichnen.

    Wie heißt jetzt das Wort „Islam“ ins deutsche übersetzt?

    Trotztdem, diese Menschen sind an der jetzigen Situation nicht schuld. Sie tun nur das, was sie von klein an eingetrichtert bekommen haben.

    Die Schuldigen sitzen im Bundestag, Bundesrat und in der Parteizentralen. Ob Opposition, oder Regierung, sie sind alle einig. Ein großes Schmierentheater mit den Deutschen zu spielen. Sie haben sich von eigenem Volk völlig abgekoppelt und ein neues gefunden.

    Irgendwann geht es schief, das wollen die Einen, wie die Anderen im Moment nicht wissen.

  19. #1 theo, oder so

    Ja es ist eine absolute Frechheit in ein Land zu kommen, und dann der Ur-Bevölkerung zu sagen wie ihr lebt ist ja abartig, nehmt gefälligst unsere Einwanderer-Kultur an. Das unsere Politiker zu diesem kulturellen Chauvinismus insbesondere der Turk-Araber schweigen zeigt doch was hier abläuft. Unsere PolitikerInnen sind entweder mit Petrodollars gekauft, oder deutschfeindliche Linke und die schaffen gemeinsam mit den Muslimbrüdern Deutschland ab.

  20. #11 bertony (30. Dez 2010 14:06)

    @ 8 Zamboanga

    Alles kein Thema !

    Komme gerade von einer Kundin die aus Frankreich kommt.
    (Nee Casio Kasse programmieren, kotz)

    Also ihre Eltern selbst aus Afrika, soll heisen sie ist Schwarz(PK gesprochen).

    Hat aber einen süßen französischen Akzent und das französische Wesen ist voll in ihr.

    Kennengelernt habe ich sie auf der Weihnachtsfeier unseres Unternehmensberater.

    Der ist übrigens Pole und schreibt momentan sein Doktor (in Wirtschaft oder so).

    Kennengerlernt habe ich auch einen Donauschwaben aus Rumänien (Gas, Wasser,Scheiße und Solartechnik)

    Alles Unternehmer und sehr sehr interessante Menschen.

    Multikulti kann wirklich spaß machen, wollte ich damit sagen.

  21. #14 Sig551

    Ihr habt nicht ein paar Aygül Özkan mehr, sondern in ein Paar Jahren den ersten Vize Kanzler(Cem Özdemir) Glaube mir, die türkische Kommunity hat viele schlaue Köpfe die in den Startlöchern stehen. Das haben die aber nur euch zu verdanken. Hättet Ihr nicht so eine rassitische Propagande in den letzten 2 Jahren gemacht, wären die türken immer noch Dönerverkäufer un Gemüsehändler. Aber jetzt sind es Ingeniuere, Anwälte usw. Macht nur weiter mit eurer Hasspropaganda.

  22. Deutschland droht der Untergang

    Trotz wirtschaftlicher Stärke steuern Staat und Markt auf einen Kollaps zu

    Deutschland wirkt stark. Der Autor weist aber auf die Gefahren hin, die aus der Zugehörigkeit zum Euro-Verbund drohen. Er warnt vor schwachem Wachstum, mehr Verteilungskämpfen und politischer Instabilität.

    http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/deutschland_droht_ein_krisenjahrzehnt_1.8934992.html

    solche Artikel liest man nur in schweizer Zeitungen, während deutsche Zeitungen/Medien u. PolitikerInnen das deutsche Volk systematisch xxl-belügen und so dem Untergang entgegentreiben!

  23. „Wie schafft es dieser kleiner Bevölkerungsanteil mit Migrationshintergrund eingesamtes Land ‚abzuschaffen‘?“

    Verlogenes Taqiyya-Dummgeschwätz. Der Bevölkerungsanteil ist nicht klein sondern unerträglich. Wie Deutschland abgeschafft wird kann jeder sehen oder es bei Sarrazin nachlesen.

  24. #11 bertony (30. Dez 2010 14:06)

    @ 8 Zamboanga

    Alles kein Thema !

    Komme gerade von einer Kundin die aus Frankreich kommt.
    (Nee Casio Kasse programmieren, kotz)

    Also ihre Eltern selbst aus Af+ika, soll heisen sie ist Schw+rz(PK gesprochen).

    Hat aber einen süßen französischen Akzent und das französische Wesen ist voll in ihr.

    Kennengelernt habe ich sie auf der Weihnachtsfeier unseres Unternehmensberater.

    Der ist übrigens Pole und schreibt momentan sein Doktor (in Wirtschaft oder so).

    Kennengerlernt habe ich auch einen Donauschwaben aus Rumänien (Gas, Wasser,Schei+e und Solartechnik)

    Alles Unternehmer und sehr sehr interessante Menschen.

    Multikulti kann wirklich Spaß machen, wollte ich damit sagen.

    @PI

    Euer Wortfilter ist echt heftig eingestellt, ich weiss nicht warum ich schon wieder unter Mod bin ?!

  25. Da hat sich Dominik C. aber völlig kulturunsensibel ausgedrückt. Aus Verzweiflung widrd sich das Mädel jetzt sicher einen Sprengstoffgürtel umschnallen und sich in die Luft sprengen. Es sei denn, unser Buntes-Wulff tröstet sie baldigst mit dem Bundesverdienstkreuz, äh … sorry Buntesverdiensthalbmond 😉
    Aber im Ernst (OK, das mit dem Verdienstorden war durchaus ernst gemeint. Den bekommt sie todsicher innerhalb des nächsten Jahres). Es ist ein hervorragend geschriebener Brief. Sie wird ihn aber, falls sie ihn überhaupt liest naserümpfend in den Papierkorb werfen. Mit den Worten „Schon wieder so ein Scheiß-Nazi!“.

    Dieser Satz ist sogar mehr als eine Realsatire, nämlich eine bodenlose Frechheit:
    Da stelle ich mir nun die Fragen: Wieso überlegt man bei den Thesen des Herrn Sarrazin sofort als erstes ob er Recht hat?
    Also bei Aussagen, die der Frau nicht genehm sind, geht sie zwingend davon aus, dass sie falsch sind. Daran zu denken, er könnte Recht haben, ist für sie offensichtlich Ketzerei.

    @ Ilkay

    Du musst der Frau unbedingt schreiben, denn auf dich als Türkin hört sie eher als auf einen „deutschen Nazi“. Aber ich fürchte, bei der Frau ist Hopfen und Malz verloren…

  26. Integration ist Geldverschwendung bei diesen anatolischen Ewig-Türken und -Türkinnen! Sie wollen sich nicht integrieren, sie wollen nur schmarotzen: Sozialleistungen, Krankenversicherung, Wohngeld, Bildung etc.pp. Würde man das Geld in (junge) Deutsche stecken, wir hätten wahrscheinlich mehr Ingenieure, Doktoren, Professoren und IT-Fachleute als sonstwo in der EU! Wozu also die vielen Türken und anderen Muslime von hinter dem Mond, die sich hier einfach nur schlecht benehmen, kriminell werden und auf das Volk scheissen, welches sie durchfüttert. Nein danke! Und wenn wir als Volk diesen degenerierten Leuten selbst irgendwann zeigen müssen, wo die Tür ist!

  27. #22 sizisi keyim (30. Dez 2010 14:18):

    Wiederholt die Frage an dich. Was will uns diese Werbesendung sagen ?

  28. @PI

    Der Wortfilter ist echt zu heftig eingestellt !

    Ich hab nicht mal böse Wörter benutzt, oder habe ich zu viele Ehtnien in einen Kommentar drinne ?!

    Völlig ratlos bin………..

  29. 3. und letzter Versuch !

    #11 bertony (30. Dez 2010 14:06)

    @ 8 Zamboanga

    Alles kein Thema !

    Komme gerade von einer Kundin die aus Frankreich kommt.
    (Nee Casio Kasse programmieren, würg)

    Also ihre Eltern selbst aus Af+ika, soll heisen sie ist Schw+rz.

    Hat aber einen süßen französischen Akzent und das französische Wesen ist voll in ihr.

    Kennengelernt habe ich sie auf der Weihnachtsfeier unseres Unternehmensberater.

    Der ist übrigens Pole und schreibt momentan sein Doktor (in Wirtschaft oder so).

    Kennengerlernt habe ich auch einen Donauschwaben aus Rumänien (Gas, Wasser,Schei+e und Solartechnik)

    Alles Unternehmer und sehr sehr interessante Menschen.

    Mu+tikulti kann wirklich Spaß machen, wollte ich damit sagen.

    @PI

    Euer Wortfilter ist echt heftig eingestellt, ich weiss nicht warum ich schon wieder unter Mod bin ?!

  30. Sehr gut geschrieben, besonders der Schluss gefällt mir. Sarrazin als Beispiel gelungener Integration. Eigentlich hätten da auch schon die MSM drauf kommen sollen.

  31. Die ganze scheint doch ein großer Plan nzu sein. Sie sollen doch auch nicht integriert werden.
    Die Propaganda Maschinerie aus den Islamischen Ländern arbeitet doch auf hochtouren.
    Erdogan fordert verweigerung der assimilation. Die Imame stammen direkt aus den Islmischen Denk- und Führungsfabriken der islamischen Welt.
    Wen wundert es also das diese Menschen, nachdem sie gehormsam die Koranschule und Moscheen besuchen sich kein eigenes Bild zu Deutschland machen können.
    Sie setzten sich ständig der Gehirnwäsche anderer aus. Wer kein kein folgsamer Moslem ist bekommt es eben von Eltern oder Bekannten vorgelebt.
    Eigentlich ist das sehr bedauerlich mit anzusehen.

  32. #26 KDL (30. Dez 2010 14:22)

    Wenn ich mit dem Kind in einen schriftlichen Gedankenaustausch gehe wird das Kind nicht glücklich sein.
    Das letzte türkische Mädl das sich mit mir angelegt hat, hat ihren Account auf Facebook gekündigt 😉

  33. Sie hat „Kontakte“ zu Hurriyet.

    1994 nannte diese Zeitung den Oberbürgermeister von Hannover einen ”PKK-Oberbürgermeister”

    1996 mißbilligte der Presserat drei Veröffentlichungen der Hürriyet, die zu Übergriffen auf den Monitor-Chef Klaus Bednarz aufriefen.

    2005 rief “Hürriyet” zur Hatz gegen kritischen Deutschtürken u.a. Ates und Kelek auf, worauf diese beiden Morddrohungen bekamen.

    Den Brand in Ludwigshafen schob den Deutschen in die Schuhe und tat sich auch sonst mit drastischer Hetze hervor: “Die Deutschen assimilieren die Türken, und wo sie es nicht können, verbrennen sie sie.” “Der deutsche Staat betreibt Türken gegenüber einen bewussten Faschismus.”

  34. Deutschmark deinen Kommentaren ist nichts hin zu zu fügen.Bin ganz deiner Meinung.Mit den Politikern sollte man es genau so halten, wer sich nicht ausschließlich für deutsche Interessen einsetzt, der hat in der deutschen Politik nichts mehr zu suchen!!!

  35. Das gute Mädchen mit seinem türkischen Kopfwindelträgerhintergrund sollte einfach mal die Polizeistatistik lesen. Dann würde es wissen warum ihre türkisch/mohammedanische Herrenrasse nicht grade sonderlich beliebt auf Deutschlands Straßen ist.

    Da hilft auch keine Homepage drüber hinweg. Wenn es ihr hier nicht gefällt, unter diesen verfluchten „sch…. Deutschen“ sollte sie ihren Persilkoffer packen und hinter den Bosporus verschwinden. Ins gelobte Land von Halal, Schächtung und Ehrenmord

  36. #22 sizisi keyim

    Ihr habt nicht ein paar Aygül Özkan mehr, sondern in ein Paar Jahren den ersten Vize Kanzler(Cem Özdemir) Glaube mir, die türkische Kommunity hat viele schlaue Köpfe die in den Startlöchern stehen. Das haben die aber nur euch zu verdanken. Hättet Ihr nicht so eine rassitische Propagande in den letzten 2 Jahren gemacht, wären die türken immer noch Dönerverkäufer un Gemüsehändler. Aber jetzt sind es Ingeniuere, Anwälte usw. Macht nur weiter mit eurer Hasspropaganda.

    Ja ja, die türkischen Ingenieure… türkische Nobelpreisträger… türkische Friedensstifter und unbestechliche Helden wie die Oberleuchte Cem Özdemir.

    Wenn es allerdings um deren Rechtschreibung so bestellt ist, wie bei Dir, dann können sie nur durch „Anti“diskriminierungsgesetze jemals solche Titel erwerben.

    Was man uns (=Nichtmoslems) vorwerfen muß, ist, das wir nicht aus der Geschichte lernen. Wo sich die turkmoslemische Pest breitmacht, verdrängt sie die einheimische Urbevölkerung, die auf einem sittlich und zivilisatorisch Lichtjahre entfernten Stand lebte.

    Unser ganzes Zivilisiert-Sein hilft uns nichts. Der älteste christliche Staat (Armenien) ausgerottet. Der letzte Erbe der Antike (Byzanz) ausgemordet. Chaldäer, Ägypter, das alte Spanien, der Balkan = vernichtet von der turkmoslemischen Pest. Und die haben sich teilweise noch gewehrt (wenn auch oft zu spät und zu uneins). Gegen solche Verräter und Feindagenten wie die Seldschuk hilft nur eine eiserne Hand.

    Andernfalls erlauben wir den Kräften der Zerstörung und des kulturellen Verderbens, auch die Geschichte unserer Völker (Europa, Deutschland, die in Deutschland ansässigen anderen Bevölkerungsgruppen) zu besiegeln.

  37. Ich halte die Türken, so schlimm das jetzt klinen mag, einfach größtenteils nur für eines der schlimmsten Völker der Weltgeschichte.

    Sie haben mehrere Hockkulturen, darunter die persische, zu Fall gebracht. In ihrem eigenen Land unterdrücken sie Minderheiten mit regelrechter Freude.

    Und wenn man hier einen Nationalismus an den Tag legt, der selbst den junger Braunhemdenträger anno dazumal in den Schatten stellt und das schon mit zarten 19 Jahren, so ist dies nur ein Indikator wie korrumpiert diese Brut ist.

    Getroffene HundInnen bellen. Wären Sarrazins Thesen Schwachsinn, wieso dann die Aufregung? Wäre die Tussi wirklich für Integration, warum dann dieses beharren auf dem Türkentum?

    Wird dies auch nur am leistesten kritisiert, brüllen sie sofort „Nazi“! und Rennen zu ihren linken Kumpels. Andere Ausländer und seien sie erst eingewandert fühlen sich von Anfang an als Deutsche, nicht als „Deutschtürken“ oder „Deukische“ (ich widerhol mich, aber was für ein dümmliches Wort, meine Fresse).

    Ich entschuldige mich jetzt im Vorraus beim persischen Blogger tangsir, aber die Bezeichnung „torktazi“ ist inzwischen 1:1 in meinen Wortschatz übergegangen, und das obwohl ich gar nicht weiss, was sie wortwörtlich bedeutet (muss da mal nachfragen) aber ich kann es mir denken, und unter anderem solche Figuren wie dieses dümmliche Türkenmädchen bezeichne ich mit Freude als „torktazi“.

    Daher, und das ist an dich addressiert, liebe Aylin Selcuk, und es ist auch die einzige Sprache die ihr versteht: F*CK OFF TORKTAZI BITCH!

  38. #44 HighNoon (30. Dez 2010 14:35)

    Das gute Mädchen mit seinem türkischen Kopfwindelträgerhintergrund sollte einfach mal die Polizeistatistik lesen. Dann würde es wissen warum ihre türkisch/mohammedanische Herrenrasse nicht grade sonderlich beliebt auf Deutschlands Straßen ist.

    Das liegt natürlich an den rassitischen Deutschen !

    Ist in JEDEN anderen europäischen Land auch so.

    ES LIEGT NATÜRLICH IMMER AN UNS !

    Komisch das diese Gruppe in ganz Europa unbeliebt ist und stets negativ auffällt.

    Ich sag nur: EINZEFÄLLE 😉

  39. Sie schreibt:

    Aktuelle Statistiken zeigen, dass tatsächlich mehr als 60% der Bevölkerung keinen Kontakt zu den
    sogenannten „Ausländern“ hat.

    Erstmal möchte ich behaupten, dass im Gegensatz dazu 90 % der Türken keinen Kontakt zu den sog. Biodeutschen hat.

    Die 60 % Deutschen, die keinen Kontakt zu Türken haben, haben ihn mit Sicherheit in der Vergangenheit gehabt.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Deutscher nicht die Erfahrung gemacht hat, einmal in einer Diskothek oder einem Jugendfreizeitheim gewesen zu sein, das von türkischen Männern eingenommen wurde.
    Man kann sich als Deutscher dort nicht mehr aufhalten.
    Feiern tut dieses Volk nicht mit uns. Entweder sie wollen etwas (illegal) verkaufen, die deutschen Männer demütigen und/oder verprügeln, oder die deutschen Frauen sexuell belästigen. Wobei letzteres für die Türken schon wieder mit deutsche Männer demütigen einhergeht.

    Oder nicht? Warum sperrt ihr eure eigenen Mädels ein? Warum wickeln immer jüngere Türkinnen Kopflumpen um? Um zu zeigen, dass sie sich von den deutschen Schlampen abgrenzen und nur dem mohammedanischen Heiratsmarkt zur Verfügung stehen.

    Was bedeutet eine deutsche Frau für euch?
    Ihr unsympathisches Volk.

  40. Alleine schon dieses Wortonstrukt,oder besser Wortinzucht, zeugt doch schon von Integrationsverweigerung pur. Es heisst hier immer noch Deutschland & Deutsch, und nicht DeuKisch. Aber vermutlich soll dieses Wort auch nur den schleichenden Übergang von einer deutschen Republik zu einer türkischen Republik zum Ausdruck bringen. Deutsch – Deukisch -Türkisch = Deutschland gehört nun uns (den Türken)!

  41. Hoffentlich liest diese Frau diesen Artikel auch. Dann wird ihr hoffentlicch klar wie erwünscht sie und ihre Landsleute nicht nur in D sind. Und nur die, andere Migranten sind davon explizit ausgenommen.

  42. #14 Sig551

    Ihr habt nicht ein paar Aygül Özkan mehr, sondern in ein Paar Jahren den ersten Vize Kanzler(Cem Özdemir) Glaube mir, die türkische Kommunity hat viele schlaue Köpfe die in den Startlöchern stehen. Das haben die aber nur euch zu verdanken. Hättet Ihr nicht so eine rassitische Propagande in den letzten 2 Jahren gemacht, wären die türken immer noch Dönerverkäufer un Gemüsehändler. Aber jetzt sind es Ingeniuere, Anwälte usw. Macht nur weiter mit eurer Hasspropaganda.

    Da haben wir mal wieder den Großtürkischen Weltmacht Wahn in den Reihen der Vernunft.
    In 2 Jahre Anwalt und Ingenieur zu werden ist sicherlich nur in anatolischen Universitäten möglich.
    Herrgott lass Hirn regnen.
    Die Türken mit ihrem Wirtschaftsmacht Wahn scheint noch immer nicht klarzuwerden das 40% wachstum von z.B. 10.000 weniger ist als 2% wachstum von 1.000.000 .
    Sie liegen mit 74. Millionen Einwohnern noch weit hinter Rumänien mit 21 Millionen.

  43. Leute..es ist doch Offensichtlich das dieses Mädel einen Auftrag hat und somit auch Auftraggeber mit sicher viel Geld!!
    Eine andere Frage..werden diese ganzen Islam Vereine von Steuergeldern unterstützt?

  44. Um wenn dreht sich denn dieses ganze INTEGRATIONS BLABLA ???????????????????

    RICHTIG meine Damen und Herren !

    MOSLEMS MOSLEMS MOSLEMS

    Ganz OFFENSICHTLICH schafft es wohl jede Rasse, Religion und sonst wie kategorisierte Art von Migranten sich hier einzufügen.

    Nur die Herren ausm Orient sind am rum heulen.

    Oder gibs ein Hindu-Rat ?

    Ein Zentralrat der Vietnamesen ?

    Einstellungs-Qouten für Polen im ÖD ?

    Wie Assimilation aussieht kann ?

    Nicht das ich ein FAN von ihn wäre:

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/06/05/gesundheitsminister-philipp-roesler/roesler-15570983-mfbq.jpg

  45. unter anderem.
    Ich weiss nicht wie es in D ist aber in Wien werde von der Wiener SPÖ Jährlich über 30 Millionen Euro an Vereine dieser Art verschenkt.
    Zu Ihrer Frage.
    Selbstverständlich wird das Grossteils von Steuereinnahmen finanziert.
    Irgendwie müssen sich die Grossparteien ja die Wähler kaufen.

  46. #14 Sig551

    Ihr habt nicht ein paar Aygül Özkan mehr, sondern in ein Paar Jahren den ersten Vize Kanzler(Cem Özdemir) Glaube mir, die türkische Kommunity hat viele schlaue Köpfe die in den Startlöchern stehen. Das haben die aber nur euch zu verdanken. Hättet Ihr nicht so eine rassitische Propagande in den letzten 2 Jahren gemacht, wären die türken immer noch Dönerverkäufer un Gemüsehändler. Aber jetzt sind es Ingeniuere, Anwälte usw. Macht nur weiter mit eurer Hasspropaganda.

    Nein mein Freund der Sonne !

    Eure sog. „Staärke“ rührt nur aus der Stärke der Gutmenschen und des aktuellen Zeitgeistes.

    Oder anders ausgedrückt:

    Eure Stärke ist unserer Schwäche !

    Ihr Türken könnt Döner und Bauchtanz, sonst nichts.

    Das ist kein Vorurteil, sondern historisch belegt.

    (Zitat von Christoph Maria Herbst)

    Ein deutsches Sprichwort das mein Vater mir schon früh lehrte:
    Hochmut kommt vor dem Fall !

  47. #22 sizisi keyim:

    Ihr habt nicht ein paar Aygül Özkan mehr, sondern in ein Paar Jahren den ersten Vize Kanzler(Cem Özdemir) Glaube mir, die türkische Kommunity hat viele schlaue Köpfe die in den Startlöchern stehen. Das haben die aber nur euch zu verdanken. Hättet Ihr nicht so eine rassitische Propagande in den letzten 2 Jahren gemacht, wären die türken immer noch Dönerverkäufer un Gemüsehändler. Aber jetzt sind es Ingeniuere, Anwälte usw. Macht nur weiter mit eurer Hasspropaganda.

    Versagerfantasien von durch Inzucht verblödeten, anatolischen Zigeunern.

  48. Wieso trägt diese Frau keinen Kopftuch und wieso kann sie die deutsche Sprache?

    Das ist Taqiya, Islam ist Frieden™, Integration ist etwas für Weicheier.

  49. Eine Muslima mehr, die durch aufgesetzten (Sudoku)Intellekt und bescheidener (zweistaatlicher) Weltoffenheit meint, die sarrazinsche Diskussion an sich reisen zu können und die Deutschen belehren zu können/müssen/wollen. Westliches und somit kopftuchloses Auftreten, jugendhaftes und hübsches Erscheinen sind in der Tat gut für die optische Täuschung. Unter dem Orient-Teppich jedoch sieht es genau so lausig mimosenhaft, uneinsichtig und traditionell fordernd aus wie bei der absoluten Mehrheit ihrer Landsleute.

  50. #61 Edgar Wolf (30. Dez 2010 14:57)

    @ #34 WahrRerSozialdemokrat:

    Jo, das ist nicht unser echter SOZI !

    Merkt man sofort das PI-News aufm Linux Server läuft. (Unterschied von Klein/Großschreibung)

  51. #22 sizisi keyim

    Jetzt drohen sie uns schon damit, nicht mehr ihre Cousinen zu heiraten, damit die kleinen Blagen mit den Bert-Brauen nicht mehr volldeppert werden und ganz dolle Anwälte zum uns verklagen und Ingenieure zum uns in die Luft sprengen werden können.
    Das ist ja süüüß!!!!

  52. #53 plapperstorch (30. Dez 2010 14:50)

    #51 WahrerSozialDemokrat

    Nit aufregen, das macht sondodingsbums nicht zum erstenmal.

    Ich weiß, aber das mit dem Namen ist noch ne Nummer für sich!

    Ist vermutlich auch eine kleine Racheaktion weil ich diesen Troll auf meinem YT-Kanal gesperrt habe, nach dem er seinen Unsinn bei mir verbreiten wollte!

    Und ich sperre sonst nicht!

  53. #43 Greif

    Ist die überhaupt klar was du schreibst??Du bist völlig paranoid. Wer will den hier die deutsche Kultur zerstören??Kultur und Zuwanderung bedeutet Reichtum. Reichtum an Sprache, Reichtum an Kultur, Reichtum an Gewohnheiten. Amerika ist deshalb stark, weil es mehere Kulturen in sich verbirgt. Komm mal wieder herunter.

    #49 Makkes

    Weisst du das die türkischen Akademiker Deutschland verlassen? Etwa 30000 Akademiker haben in den letzten Jahren Deutschland den Rücken gekehrt. Warum wohl??Das sind Menschen die teuer Ausgebildet wurden. Satt sich diesem Themen sich zu widmen wird weiterhin Hasspropagande gemacht. So kommt Ihr nicht weiter

  54. Sie fordern, fordern immer nur.

    Warum sind die nicht einfach dankbar in diesem wunderbaren Land leben zu dürfen.

    Mit netten, friedliebenden und gastfreundlichen Menschen.

    Wir füttern sie durch und was ist der Dank?
    Undank!

    Fahrt doch alle wieder in eure geliebten Heimatländer, tschüss.

  55. #67 WahrerSozialDemokrat (30. Dez 2010 15:04)

    Tja, wenn man keine Argumente hat 😉

    Ich kenne das, ich lasse bei mir auch alles stehen.

    Zensur finde ich nicht schön, aber wenn man so einen linken Wirrkopf erst mal in der Ecke hat kommt die braune Schale durch 😉

    Ich lasse die Kommetare schon allein aus belustigungs Gründen drinne :mrgreen:

  56. ACHTUNG, so etwas kann es nur in einem Land des Pädopilen-Zwangsheirat-Propheten geben:

    Türkische Fernsehserie

    Wehr dich nicht, gleich macht es dir Spaß

    In der Türkei läuft eine Fernsehserie, die aus einer Vergewaltigung Unterhaltung macht. Nicht die Täter, das Opfer erscheint als schuldig. Das bekommt die Schauspielerin am eigenen Leib zu spüren.

    18. Dezember 2010

    Zappt man in der Türkei durch das abendliche Fernsehprogramm, dann begegnen einem unweigerlich Frauen, die von einem Mann geschlagen werden; die von einem Mann ans Bett gefesselt worden sind; die weinen, während sich ein Mann mit lustverzerrtem Gesicht über sie beugt. Meistens sagt er unsinnige Sätze wie: „Wehr Dich nicht, ich liebe Dich“ oder „Wehr Dich nicht, gleich gefällt es auch Dir“. Das türkische Fernsehen zeigt oft und gerne Gewalt, vor allem zeigt es Gewalt gegen Frauen. Die Einschaltquoten verraten, dass die Zuschauer nichts dagegen haben. Im Gegenteil: Was sie da sehen, gefällt.

    Jeden Donnerstag ist bei dem Privatsender Kanal D eine Serie zu sehen, die sich zur erfolgreichsten des Jahres entwickelt hat, wohl auch, weil die Drastik der dargestellten sexuellen Gewalt schon in der ersten Folge alles Dagewesene toppte: Ein Drittel aller türkischen Zuschauer versammelte sich am Abend des 16. Septembers vor dem Fernseher und schaute zu, wie drei Männer eine junge Frau namens Fatmagül vergewaltigen. Die Szene dauerte ganze vier Minuten. Sie ist seitdem tausendfach im Internet abgespielt worden. Die türkischen Kommentare lesen sich, als sei die vergewaltigte Fatmagül die Königin von Porncity.

    http://www.faz.net/s/Rub510A2EDA82CA4A8482E6C38BC79C4911/Doc~EBB746FB0D32D4A87B1EE3723BD820FB0~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Diese Serie ist wirklich ungeheuerlich und hat eine aufmerksame Beobachtung verdient!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  57. BRAVOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO Man hat die Tante einen SCHUSS!!!!!

    Weiß dieses Mädel nicht was sie in ihrer Religion ist!!!! -> weniger wert als ein KAMEL!!!!! unfassbar!!!!

  58. Wieder mal so’ne Tussi, die ich als Taxifahrer zuhauf kennenlernen konnte. Besonders am Wochende.
    Eine Disco nach den anderen abklappern und in jeder einen Drink spendieren lassen. Wenn kein Drink mehr spendiert wird, mit ’nem Maker zur nächsten Disco. Dort geht’s wieder denselben Gang. Bis die Wahrnehmung zu sehr eingeschränkt ist. Dann geht’s per Taxi mit 3 Machos ab in ’ne Wohnung und die Gang-Bang-Party kann starten.
    Und wenn man bekannt ist wie ein bunter Hund, geht’s in die nächste Großstadt. Oder wenn an einem alles schlaff herunterhängt, steht man hinten in der Spülküche eines Imbiss. Alles gesehen in 14 Jahren TaxiDrive.
    Wenn man rechtzeitig aufwacht, kreiert man eine Homepage, auf der man auf der InWelle reitet. Gibt einige Hunnis her.
    Fazit: Die Emanzipation ist kein Fortschritt. Das einzige Plus: Einige Weiber mehr machen einschlägige Erfahrungen.

  59. #68 Psycho Path (30. Dez 2010 15:04)

    Warum hat die Türkin aus dem Beitrag eigentlich keinen Kopflappen auf??? Schlampe!!!

    Gott, seit ihr öde !

    Option:

    A) Sie sind ein Dummkopf und somit HIER falsch

    B) Sie sind ein linker Troll und haben schon pflichtbewusst ein „Screenshot“ von ihren „Gehirnschiss“ gemacht, um es ihren Rottenführer zu präsentieren.

    Egal wie, PEINLICH PEINLCIH PEINLICH !

    Wie im Kindergarten !

    Kommen Sie sich garnicht dämlich vor, merken sie noch die Einschläge ?

    Hören Sie genau hin, hören Sie sie ?

  60. „Ich habe nichts gegen Fremde!. Einige meiner besten Freunde sind Fremde. Aber diese Fremden, die sind nicht von hier.“

    Quelle: ASTERIX

  61. #77 The Clash (30. Dez 2010 15:09)

    Schon letzte Woche gelesen !

    Der HIT ist ja die Gummipuppe, wo jeder Power-Osmane die Vergewaltigung zuhause nachspielen kann.

    Der Witz ist ja, sie halten unsere Gesellschaft für dekadent und unmoralisch :mrgreen:

    Ein Glück bin ich in Europa geboren und von Kelten und „$§“§$ groß gezogen wurden !!!!!!!

    Erkläre mir mal einer mit „VERSTAND“ wie man sich an einer Vergewaltigung ergötzen kann ?????????????????????

  62. #67 sizisi keyim
    Weisst du das die türkischen Akademiker Deutschland verlassen? Etwa 30000 Akademiker haben in den letzten Jahren Deutschland den Rücken gekehrt. Warum wohl??Das sind Menschen die teuer Ausgebildet wurden. Satt sich diesem Themen sich zu widmen wird weiterhin Hasspropagande gemacht. So kommt Ihr nicht weiter

    Na da zweifel ich doch sehr an dieser Statistik. Zumindest in Bezug auf Akademiker aus Islamische Ländern.
    Das eine Abwanderung verläuft ist eindeutig. Das liegt aber mehr an den aufgeblähten Sozialabgaben und besseren Verdienstmöglichkeiten, anstatt an Islamkritikern.
    Hauptausreiseländer sind nämlich Schweiz, Canada und SChweden. Sicherlich nicht die Türkei.

  63. Von Frauen, die aus türkisch-sunnitischem Elternhaus kommen, gibt es eigentlich nie Kritik an turk-völkischer Ideologie oder islamischer Frauenunterdrückung. Die türkischen und weiblichen Stimmen, die in Deutschland diesbezüglich als Kritikerinnen wahrnehmbar sind, entstammen sämtlich aus Minderheiten – recherchiert das mal nach!

    Aylin Selcuk dürfte reaktionär erzogen worden sein und ähnlich reaktionär tritt sie auch auf. Ihre Ausbildung hat nichts daran geändert – im Gegenteil: sie hat dadurch gelernt, ihr reaktionäres Gedankengut noch offensiver zu vertreten. Sie tritt nicht für ein toleranteres Miteinander ein – würde sie das nämlich tun, würde sie Sarrazin nicht pauschal ablehnen und Volksverhetzung unterschieben wollen, vielmehr steht sie für eine sunnitisch-turkvölkische Interessensvertretung, die sich zu fein ist, bei den Bozkurtlern aktiv zu werden.

    Nebenbei: Manchmal sind auch mir manche lauthalsigen Sarrazin-Anhänger ziemlich suspekt, aber das tut jetzt nichts zur Sache.

  64. #67 sizisi keyim (30. Dez 2010 15:05)

    Jaja! Zwei Drittel davon kehrt zurück in das Land ihrer Väter. Ich wette 90% davon sind in zehn Jahren hier. Bis dahin hat Erdogan ein Regime installiert wie Achmachmichnichtan als Präsident vorgefunden hat.
    Dann werden sie dieses Land loben und preisen wie sie es vor dem Weggang verflucht haben. Vor lauter Süsse im Reden bekommen die Hörer reihenweise Tinnitus.

  65. #79 Irish_boy_with_german_Father

    selber öde, du moralapostel. der grund für dich, dich moralisch über meine berechtigte frage erheben zu wollen, ist

    A) du bist ein dummer möchtegern-bessermensch

    B) du bist paranoid.

    wenn PI mein kommentar nicht passt, können sie ihn löschen, dich geht das ja mal gar nix an.

  66. nebenbei dürfte die Frau auch noch mit der Gutmenschenindustrie Kasse machen wollen, genügend Idioten, die ihr das abnehmen, gibt es ja. So mischt sich denn reaktionärer Charakter mit Geldgier.

  67. Generation doof: Tabu-Thema importierte Inzucht
    Udo Ulfkotte

    Seit der von Thilo Sarrazin angestoßenen Debatte um Zuwanderer aus dem islamischen Kulturkreis wird über viele Facetten einer angeblichen Bereicherung durch Zuwanderung gesprochen. Nur ein Thema klammert man dabei aus: die verniedlichend »Verwandtenheiraten« genannten Hochzeiten von Menschen aus dem islamischen Kulturkreis, die schon vor der Heirat eng miteinander verwandt sind. Und den geringen IQ vieler »Bereicherer«. Für die Folgen zahlen wir alle einen hohen Preis.

    „Die Deutschen haben in Europa mit 107 den höchsten IQ. Volkmar Weiss, bis zu seiner Pensionierung im Jahre 2008 Leiter der Deutschen Zentralstelle für Genealogie in Leipzig, forscht auf dem Gebiet des »Verfalls der nationalen Begabung«. Schuld daran, so Weiss, seien in Deutschland jetzt vor allem türkische Migranten, denn deren Intelligenzquotient liege im Durchschnitt nur bei 85. Man verdächtigt ihn wegen solcher Angaben, ein Rechtsextremist zu sein. Man darf in Deutschland aus Gründen der politischen Korrektheit (noch) nicht offen sagen, dass Deutschland durch Zuwanderung aus islamischen Regionen verblödet.“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/generation-doof-tabu-thema-importierte-inzucht.html;jsessionid=C908A81D4C9BE866CB0D217C0C22F1E3

    Danke Dominik für den Artikel.

  68. An das ganze Integration-Bla-Bla lässt sich eine einfache Meßlatte anlegen: Wäre sie denn bereit einen Deutschen zu heiraten?
    Oder bleibt man dann doch lieber als Muslime unter sich?

  69. Ein guter Artikel! Hib und stichfest! Und trotzdem sage ich es immer wieder: mit solchen Leuten zu diskuttieren ist sinnlos. Sie haben 1. nicht den geistigen Horizont, und wenn sie ihn haben, dann 2. werden sie wohl kaum die Ehrlichkeit aufbringen die Wahrheit zu sagen bzw sie zu akzeptieren.

    Deutschland ist das Land der Deutschen und deshalb gehören so grundsätzliche Fragen nicht in einen öffentlichen Multikultidiskurs gestellt!

  70. Sie schreibt:

    Aktuelle Statistiken zeigen, dass tatsächlich mehr als 60% der Bevölkerung keinen Kontakt zu den
    sogenannten „Ausländern“ hat.

    Mir langen die „kontakte“ zu einer Handvoll Türk. Musls

    Gewalttätig Ordinäre Fäkaliensprache Herrenmenschen und Stinkfaul

    Ich brauche KEINE weitere Bereicherung !

  71. #86 Psycho Path (30. Dez 2010 15:23)

    Da hast Du Recht, ich habe mich weiter oben ja selbst beschwert das der Wortfilter mitlerweille ziemlich scharf eingestellt ist.

    Aber Du hättest Dir diesen Kommentar einfach sparen können.

    Was soll das ?

    Primitiv, nicht besser als die, die du kritisierst.

  72. #27 sizisi keyim

    Wir betreiben Hasspropaganda ?! Wo ?
    Indem aufgeklärt wird wie Menschenverachtend der Islam ist ?
    Indem ausgesprochen wird was die meisten muslimischen Menschen niemals freiwillig ansprechen würden ?

    Na ja. Ich wusste schon immer : Moslems sind Diskussionsunfähig, da völlig verblendet.

    Zu einem Cem Özdemir als Bundeskanzler wirds nicht kommen. Abwarten. Celente wird recht behalten.

  73. #89 sizisi keyim (30. Dez 2010 15:28)
    #83 Makkes

    Ich muss mich korrigieren. Es sind nicht etwa 30tsd ind den letzten jahren sonder 35000 jedes Jahr!!!

    http://www.landeselternausschuss-berlin.de/index.php?option=com_content&view=article&id=523:rueckkehrende-migranten&catid=112:migration-und-integration&Itemid=69

    Dafür kommen 30.000 analphabetische Importbräute aus Ostanatolien und die Integrations -Schexxe geht mit den Gebärmaschinen von vorne los

    Warum gehen nicht 1.000.000 jarzehntelang Sozi.Hilfe beziehende Türken heim ins reich ?

  74. #89 sizisi keyim
    Ich muss mich korrigieren. Es sind nicht etwa 30tsd ind den letzten jahren sonder 35000 jedes Jahr!!!

    Sie sollten sich erstmal die Quelle durchlesen bevor sie dies hier als Argument vorlegen.

    Es heisst dort auch klar : „Das Problem ist nicht Integration“

    Viele ziehen aus verschiedenen Gründen zurück. Ausländische Akademiker haben in der Regel keine Problme in diesem Land.
    Genau da liegt nämlich der Unterschied zwischen gebildet und ungebildet.

  75. #26 Irish_boy_with_german_Father

    Multikulti kann wirklich spaß machen, wollte ich damit sagen.

    Mit einem polnischen Kollegen habe ich während der Arbeit oft unglaublich viel Spaß gehabt. Der Mann hatte Humor und konnte sich selbst und die Polen genial auf die Schippe nehmen. Seine Frau und er haben in kürzester Zeit deutsch gelernt und sich mit Deutschland identifiziert. Diese Leute genießen meinen vollen Respekt.

  76. #94 Irish_boy_with_german_Father

    muss ich jetzt alle kommentare zur prüfung vorher bei dir einreichen?
    du hast nicht einen sachlichen grund genannt, warum ich diesen kommentar nicht hätte schreiben dürfen.

  77. #96

    >Warum gehen nicht 1.000.000 jarzehntelang
    >Sozi.Hilfe beziehende Türken heim ins reich ?

    Ist doch klar : Weil sie da keinen Sozialhilfe- und Satelliten-Anschluß haben …

    Außerdem muß uns sowas ja als „Bereicherung“ verkauft werden. Da kann man auf kein „Talent“ verzichten. So gut würden die Deutschen das ausplündern der Sozialkassen nie hinbekommen …

  78. #89 sizisi keyim (30. Dez 2010 15:28)

    #83 Makkes

    Ich muss mich korrigieren. Es sind nicht etwa 30tsd ind den letzten jahren sonder 35000 jedes Jahr!!!

    Ja und?
    Was willst du denn damit sagen?

    Die kommen sowieso alle wieder.

    Willst du etwa sagen, wenn wir die nicht toll finden, dann gehen die eben?
    So, das habt ihr nun davon.

    Ich glaube, dass so gut wie jeder, wenn nicht jeder Türke weniger in Deutschland eine Bereicherung ist.

  79. Vor 80 Jahren kam es immer wieder mal vor, das junge Deutsche aufeinmal zu hause in SA oder SS Uniformen eintrafen,das erzeugte sowohl Freude wie auch tiefe Bestürzung bei den Familienangehörigen aus.

    Nun geschieht etwas sehr artverwandtes mit orientalisch geprägten Migratonshintergrund. 😯
    Wer hatt dehnen dies nur alles eingeredet, ihre Führer müssen geortet und alsbald versenkt werden.
    Die Gefahr ist größer als man denkt, es ist noch Zeit ihnen den Wind aus den Segeln zu nehmen, wenn nicht, ist ein Entnazifizierungsprogramm von Nöten.

    Gruß

  80. #99

    Sowas ist auch echtes Multikulti. Davon bräuchten wir mehr. Menschen die bereit sind sich anzupassen, einzubringen. Die kein Problem damit haben wenn ihre Tochter einen Deutschen heiratet. Menschen die sich nicht völlig abschotten und nur ihr eigenes „Ding“ machen wollen. Wie eben die … „üblichen Verdächtigen“.

  81. Admin, warum bin ich unter Mod???Habe ich je einen schlechten Satz oder Wort benutzt??Was soll das???

  82. Kein Spaß, das sind glasklare NAZIS, diese Türken und Orientalen, natürlich nicht alle, war ja vor 80 Jahren in Deutschland auch so, aber es sind da schon Einige Vollnazis darunter. Orientnazis sozusagen. :mrgreen:

    ORINA…oder so.

    Gruß

  83. #100 Psycho Path (30. Dez 2010 15:39)

    Doch habe ich !

    Er war „Dünnfiff“.

    Schreiben kannst Du was Du willst, ich bin der letzte der hier um „Erlaubnis“ gefragt werden muss.

    Aber wie dienlich war dein Kommentar der allgemeinen Sache ?

    Zur Wiederholung, Du schriebst:

    #72 Psycho Path (30. Dez 2010 15:04)

    Warum hat die Türkin aus dem Beitrag eigentlich keinen Kopflappen auf??? Schlampe!!!

    Jetzt erkläre mir mal den tieferen Sinn !

    Auch wenn ich dich jetzt persönlich angreife(ich kenne dich nicht, dass ist mir bewusst):

    Das sind dumme Kommetare dich ich genau von den erwartet hätte, die Du hier versuchst zu kritisieren.
    Damit bist Du (momentan) nin meinen Augen nicht besser als so ein Strassen-Ali-Räuber.

    PUNKT ENDE AUS !

  84. Die 35.000 Menschen, die jedes Jahr gehen, sind zumindest konsequent. Wenn es mir igendwo nicht gefällt, gehe ich da nicht hin oder gehe wieder.
    So einfach ist das.
    Millionen Mohammedaner aber hassen unsere Lebensweise, wollen statt Demokratie lieber Scharia, sind regelmäßig beleidigt und fühlen sich ständig diskriminiert.
    Wer bitte hält die auf, wenn hier alles so furchtbar ist?
    Ich will es Ihnen sagen. Es ist die grausame Soziale Hängematte, die Mohammedaner davon abhält Europa fluchtartig und schreiend zu verlassen.
    Wir Europäer sind grausam.
    Wir halten mit Hartz IV und Kindergeld Millionen Mohammedaner als Geiseln und die Welt sieht dabei untätig zu.

  85. Immer das gleiche Agitationsmuster. Man bringt in den Medien ein hübsches Püppchen ohne Kopftuch, läßt es gebrieftes Zeug von sich geben und schon sei die verbrecherische Irrlehre Mohammeds vergessen…

  86. #111 r2d2

    Dann schlage ich eine Lösung vor: Allen Menschen die bewusst Sozialhilfe kassieren die Leistungen streichen. Ich hätte kein Problem damit.

  87. Na sowas, wir sind Deutscher/innen in Deutschland. Warum „Deukisch“? Alles unmöglich! Tipp: Schweinkisch

  88. # 96 Berichtigung : Importbräute wovon 70 % dann Cousinen-Ehen gebildet werden

    Die Ergebnisse daraus sieht man in den Stadtvierteln !!!

    selbst Öger musste zugeben , dass diese Importbräute alle ANALPHABETEN sind

    Als Beispiel nannte Öger die Vorschrift, wonach «Türkinnen eine Art Grunddeutschlernen müssen, bevor sie nach Deutschland kommen, um zu heiraten». Dies sei in der Praxis nicht immer durchführbar, denn in sehr vielen Fällen gehe es hier um Analphabetinnen. Er glaube nicht, «dass es dem Grundgesetz entsprechen würde, von ihnen Deutschkenntnisse so schnell zu verlangen wie von jedem Anderen», sagte Öger.

    http://www.sg-fulda.de/aktiv/redaktion/news-redaktion/2004_05_28_ju.shtml

    Junge Union Hessen fordert
    Vural Öger zum Mandatsverzicht auf
    Scharfe Kritik an den erneuten Äußerungen des Hamburger SPD Kandidaten für die Europawahl Vural Öger üben Eva Fischmann, Referentin für Europa- und Außenpolitik und Christoph Ott, Referent für Innen- und Justizpolitik der JU Hessen. Herr Öger wird in der online-Ausgabe des Focus mit den Worten zitiert, daß es im Jahre 2100 in Deutschland nahezu doppelt so viele Türken wie Deutsche geben werde, damit würde das was Kamuni Sultan Süleyman 1529 mit der Belagerung Wiens begonnen habe nun über die türkischen Einwohner in Deutschland – „mit ihren kräftigen Männern und gesunden Frauen“ – verwirklicht.

  89. @ 27 sizisi keyim

    Macht nur weiter mit eurer Hasspropaganda.

    Hasspropaganda in nicht mehr zu steigerndem Ausmaß ist für mich der Koran, den die Türken verehren und den sie hier als bessere Religion so demonstrativ zur Schau stellen. Mal ein paar kleine Kostproben?

    „Wir machen keinen Unterschied zwischen Zivilisten und Nicht-Zivilisten, zwischen Unschuldigen und Schuldigen – nur zwischen Moslems und Ungläubigen. Und das Leben eines Ungläubigen ist wertlos!“ Imam Scheich Omar al-Bakri Muhammad

    Solange so ein Dreck gepredigt wird, den die Moslems nur zu gierig aufsaugen, solange wird es auch keine echte Verständigung zwischen Moslems und Andersgläubigen geben. Im übrigen zeigt ein Blick in den Koran, dass dieser nur Hass verbreitet, siehe Sure 5:60:

    ”Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das? Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat. Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt.“

    Tatsächlich werden Nicht-Moslems wie ich von euch Türken permanent als „ungläubig“, „Affe“, „Schwein“ und „wertloses Leben“ beleidigt.

    Soviel mal ganz konkret zu dem Sachverhalt, wer eigentlich wen beleidigt!

  90. Der Vorstand von Deukische:

    Vorstandsvorsitzende / Pressesprecherin : Aylin Selcuk

    Stellv. Vorsitzende / Schriftführerin /
    Projektkoordination : Lamia Özal

    Mitgliederbeauftragter (intern) :Ertan Doganci
    Mitgliederbeauftragte (extern) :Aylin Koc
    Kassenwart : Doruk Akgün

    Nur türkische Namen. Dafür hat unsere allseits geliebte Maria Böhmer die Schirmherrschaft übernommen.

    http://www.deukischegeneration.de/index2.html

  91. Statt der Bezeichnung „Deukische“ könnte man
    auch ehrlicherweise folgende Bezeichnung
    verwenden:
    „DEUTSCHERKUSCH“. Wäre doch ein Stück ehrlicher an der Wahrheit dran.
    Wobei ich keine Affinität zu HINDUKUSH
    herstellen möchte. Hindukush bedeutet ja frei
    übersetzt „HINDUTOT“.

  92. Auszug aus dem Polizeibericht der letzten 48 Stunden….

    1) Koblenz – Südländer überfallen 21jährigen

    2) Hamburg – Südländer überfallen Spielothek

    3) Gießen – Südländer überfällt Tankstelle

    4) Siegen – Türke griff mit Pfefferspray an

    5) Oberhausen – Dunkelhäutige überfallen 16jährigen

    6) Essen – Dunkelhäutiger Triebtäter unterwegs

    7) Fulda- Türkischer Schwerverbrecher verhaftet

    8) Callenberg – Südländer überfallen Sparkasse

    9) Kerpen – Kosovaren überfallen Ehepaar

    10) Essen – Bosnische Taschendiebe am Hauptbahnhof

    11) Troisdorf – Krimineller Somalier aktiv

    12) Hamburg – Türkischer Berufsverbrecher geschnappt

    12) Köln – Südländerhorde überfällt 86jährigen

    13) Ansbach – Südländer berauben Jugendliche

    14) Hagen – Asylanten auf Klautour

    15) Offenbach – Schwarzafrikanische Räuberhorde geschnappt

    16) Bremen – Türken überfallen Paketzusteller

    17) Essen -Türken leeren Opfertaschen

    18) Frankfurt – Marokkaner schießt Frau und Sohn in den Kopf

    19) Bielefeld – Araber/Türke sticht zu

    20) Eitorf – Südländer überfallen Kiosk

    GUTEN MORGEN, DEUTSCHLAND !

    http://www.einzelfaelle.com/navigation/gesamtliste.php?seite=1

    Die Visagen weiterer gesuchter Lumpen (Mord, Raub, Überfall, Vergewltigung, Diebstahl)

    http://www.einzelfaelle.com/navigtion/fachkraefte.php?seite=1

  93. #105 sizisi keyim (30. Dez 2010 15:43)

    Schon 1973 warnte der Spiegel in grosser Aufmachung .. aber es kam noch viel viel schlimmer

    30.07.1973

    Die Türken kommen – rette sich, wer kann

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41955159.html

    40 Jahre und die Türken führen sich wirklich wie Besetzer auf !

    Wenn man in ein Land geht, das nicht das eigene ist, und von den Einwohnern verlangt, Gesetze, Gepflogenheiten, Sprache zu ändern, ihnen eine Terror-„Religion“ durch Botschaften vom Turm aufzwängt, sich selbstverständlich rundherum versorgen lässt , sie auf übelste Weise „bereichert“ , —> dann ist man kein Migrant, sondern ein übler Besetzer-Kolonialist.

    Damit ist das Verhalten vieler Musls, nicht nur in Europa, sondern auf der ganzen Welt auf den Punkt gebracht.

    Die ersten türkischen Kolonisten kommen

    80er –

    Die ersten türkischen Behörden und Kolonialverwaltungen auf deutschen Boden

    (Miligörus, Ditib &Co.)

    90er –

    Die 2. Generation von Kolonisten wächst prima, Eingeborene halten sich hartnäckig.

    Über 700 Moscheen vorhanden.

    2000er –

    Der Führer Erdowahn besucht erstmals die türkische Kolonie Almanya.

    2004er –

    Der Führer des Groß-türkischen-Reiches stellt Bedingungen an die EU um sich ins Reich eingliedern zu dürfen.

    2007 –

    Claudia Roth macht viele viele Jahre Türkeipolitik (Und kann gute Börek machen)

    2010 –

    Ersmals betreten türkische Polizisten Kolonial-Boden um rassitische Übergriffe der Ureinwohner abzuwehren

  94. #118 Feuersturm (30. Dez 2010 16:04)

    Wobei ich keine Affinität zu HINDUKUSH
    herstellen möchte. Hindukush bedeutet ja frei
    übersetzt “HINDUTOT”.

    Echt jetzt ???????????????

  95. Zitata von Ilkay: „#7 Ilkay (30. Dez 2010 13:57)

    Also.
    Ich mach das dann wirklich!
    Mit einer LEEREN HP schafft es das Mädchen in die MSM!!
    DAS kann ich auch!

    Hehe, ich bin auch aussengeländer. Können uns ja zusammen tun. 🙂

    Ne, mal Scherz beiseite, langsam nerven diese seltsamen Personen mit ihren eigenartigen Erfindungen alà Deukisch und Co. Sowas ist einfach nicht ernstzunehmen. Die Deu_kinnen laufen mit sowas dämlichem immerwieder gegen die Wand.

    Der würd ich mal ein paar Takte erzählen. 😀

    lg

  96. Es gibt viel zuwenig möglichkeiten aktiv was gegen die Islamisierung zu machen…Bin aus Bremen und da gibts weder Freiheit noch BIW…

  97. Irgendwoher kommt der Spruch: „Man soll die Hand die einen ernährt nicht beißen!“

    Aber sie beißen und beißen und werden immer bissiger! Da kommt dann automatisch die Frage: „Was macht man nun mit einem bissigen Hund?“

    Weiter ihn mit seinen Kindern spielen lassen? Wohl nur, wenn man ein Hunde-Narr ist! Frau Merkel, fragen sie mal den Wulff was er von Schafen so hält!

  98. Parlieren kann die junge Dame. Sie sollte sich bereits jetzt bei „Den Grünen“ oder „Den Linken“ bewerben. Ich sehe ein große Karriere vor mir!

    Jemand der den Realismus dermaßen ausblendet und sich sofort ins Boot der ganzen „Unterschichts Moslems“ setzt, die die ganze Debatte ja ausgeläst haben, ihre Hände nimmt und in den Tenor des Rassismus und des ewigen „Dauerbeleidigt“ und „Vernachlässigtsein“ verfällt ist dort allerbestens ausgehoben!

    Kritisch wird sich die Dame sicher nicht mit dem Brief auseinander setzen sondern entweder bockig einen Hauch von „naja so kann man das auch nicht sehen“ aufsetzen oder gleich die altbewärte Nazikeule rauskramen, wenn sie den Verweis auf PI bekommt. Mit Nazis red ich nicht, bäh bäh bäh

    Alles in allem ein sinnlosen Unterfangen von ihr ein „JA SIE HABEN RECHT“ zu bekommen. Solche beißen sich lieber die Zunge ab. Ein ewiges nehmen und fordern ohne den Hauch von geben. Mir reicht es einfach nur noch. Ich bin gerade 32 geworden und darf nicht daran denken was mir noch blüht, wenn ich dieses Land nicht bald verlasse(n- muss)

    Sarrazins Buch liegt bei fast 1,3 Millionen verkauften Exemplaren. Auch DAS ist Realität Frau Selcik! Alles Nazis was?

    Ups, so viel wollte ich ja garnicht schreiben 😉

  99. Mit Menschen, die ein bluttriefendes Buch als heilig verehren, muss ich keinen Kontakt pflegen.

    Zu Sarrazin: In seinem Buch gibt es keine einzige Stelle, die eine Beleidigung darstellt und keine Aussage, die einen Ausschluß aus der SPD rechtfertigen könnte. Dass seine Auffassung in der SPD nicht mehrheitsfähig ist, seht dem nicht entgegen.

    Wahrscheinlich hat Deutschland noch nicht verstanden, dass es Sarrazin zu großer Dankbarkeit verpflichtet ist.

    Wir sollten ihm vergoldete Lorbeerkränze flechten und seine Füsse mit Cognac waschen.

  100. Großartig geschrieben! Mich würde ja eine Antwort der guten Frau brennend interessieren. Ob jemals eine kommen wird? Warten wir mal ab.

  101. Ilkay (30. Dez 2010 13:53)

    Wie mir scheint hat das Mädchen auch erkannt, dass mit einer HP Geld zu machen ist. Nur a bisserl war reinschreiben und die MSM und die Politik öffnet sofort das Geldbörsl.
    Unglaublich eigentlich.

    Darum geht es bei der ganzen Geschichte: Cäsh in die Täsch. Die Frau weiss ganz genau, wo und wie Tränendrüsen zu drücken sind.

  102. hier kommt ein Zitat:
    ********************************************************************************************
    #73 sizisi keyim (30. Dez 2010 15:05) #43 Greif

    Ist die überhaupt klar was du schreibst??Du bist völlig paranoid. Wer will den hier die deutsche Kultur zerstören??Kultur und Zuwanderung bedeutet Reichtum. Reichtum an Sprache, Reichtum an Kultur, Reichtum an Gewohnheiten. Amerika ist deshalb stark, weil es mehere Kulturen in sich verbirgt. Komm mal wieder herunter.

    #49 Makkes

    Weisst du das die türkischen Akademiker Deutschland verlassen? Etwa 30000 Akademiker haben in den letzten Jahren Deutschland den Rücken gekehrt. Warum wohl??Das sind Menschen die teuer Ausgebildet wurden. Satt sich diesem Themen sich zu widmen wird weiterhin Hasspropagande gemacht. So kommt Ihr nicht weiter
    ********************************************************************************************
    Und da ist er wieder der Denkfehler. Gut ausgebildete Migranten verlassen Doitschland.
    Warum?
    1. kein Bock was für die Deutsche Gesellschaft zu tun (purer Egoismus)
    2. kein Bock mit den K*n*cken die sich in Deutschland nicht benehmen können in einen
    Topf geworfen zu werden (purer Egoismus)
    3. kein Bock sich in die Mehrheitsgesellschaft einzubringen ohne abstruse Forderungen zu stellen (purer Egoismus)

    ********************************************************************************************
    ALSO, WARUM ❓
    ********************************************************************************************

  103. Studien zufolge fühlen sich die meisten Türken hier nicht wohl. Warum in Herrgottsnamen verpissen sie sich dann nicht endlich? Weil es Sozialhilfe gibt. Sie verachten uns und unsere Kultur, sind sich aber nicht zu schade, unsere Gelder zu kassieren. Dabei reden sie immer von „Ehre“. In Wirklichkeit ist es das ehrloseste Lumpenpack auf diesem Planeten.

  104. @112 sizisi keyim

    Dann schlage ich eine Lösung vor: Allen Menschen die bewusst Sozialhilfe kassieren die Leistungen streichen. Ich hätte kein Problem damit.

    ,
    Klingt doch vernünftig.
    Und mehr will Sarrazin auch nicht.
    Aber was ist mit Menschen, die Scharia statt GG wollen, mit Menschen, die nach der 3. Generation immer noch kein Deutsch können?

    Ich habe einen Nachbarn, der sollte für 6 Monate in den USA bei einer Softwarefirma arbeiten.
    Hat er gemacht. Aber er hat eine Kollegin irgendwie blöd angemacht und die ist zum Chef und hat sich wegen sexueller Belästigung beschwert.
    Wissen Sie was passiert ist?
    Der Sicherheitsdienst hat ihm zu seiner Unterkunft gefahren, ihm beim Packen geholfen und zum Flughafen gefahren.
    Paff…das wars mit USA.

    Wenn ich in den USA schuldig oder unschuldig als „Ausländer“ arbeitslos werde, habe ich ganze 6 Wochen Zeit mir einen neuen Job zu suchen oder das Land zu verlassen.
    In den Arabischen Eimiraten habe ich ganze 4 Wochen Zeit.

    Finde ich gut.
    Die Soziale Hängematte schafft Faulheit, Trägheit und Integrationsdefizite.

    Das sagt Sarrazin auch über Deutsche.

  105. @ 128 WahrerSozialDemokrat

    Da kommt dann automatisch die Frage: „Was macht man nun mit einem bissigen Hund?“

    Totschlagen, Abknallen, Einschläfern …

  106. Ich fühle mich verdeukischt!
    äh… ich meinte vergackeiert!
    Was glaubt diese Tussi eigentlich!
    Langsam wird mir das echt zu bunt mit den Türken hier.
    Ich bin nicht rechts, aber nicht nur gutmütig.
    Gutmütigkeit ist ein Stück von der Dummheit.

    Schickt die Dame nachhause in die Türkei, da kann sie meinetwegen ihr Mündchen aufreißen.

    Wes Brot ich eß – des Lied ich sing!
    Merken Sie sich das gefälligst Frau Deukisch!

  107. #123 Ilitsch (30. Dez 2010 16:09)

    Die Einwandererlobby und das Milliardengeschäft dahinter sind Fakt.
    Unterstützt von der Politik und UNSEREM GELD!

    Wenn ich mit dem Mädl ein paar Takte schwätzen würde gehts sie freiwillig zurück in die Türkei.. 😉

  108. @WahrerSozialDemokrat

    Na ja.. Die Hand beißen die einen füttert, wäre ja noch nett. Solche Menschen „schei.en“ in die Hand die einen Füttert und beschweren sich dann noch über den Dreck.

    Das triffts wohl denke ich eher …

  109. Aylin Selcuk war wütend über den Film „Wut“ und kämpft seither um die durch den Film verletzte Ehre gewaltbereiter türkischer Macho-Männer in Deutschland. Sie ist sich mit Erdogan einig:

    „Das türkische Volk ist ein Volk der Freundschaft und der Toleranz. Wo es hingeht, bringt es nur Liebe und Freude mit.“

    Auf „deukisch“ heißt das dann: „Isch fick deine Mutta!“

  110. „Einwanderung bedeutet Bereicherung.“

    Von einer Kultur, der Oper, Malerei, Drama und Lustspiel fremd ist, kann man dies bezweifeln.

  111. @r2d2

    >In den Arabischen Eimiraten habe ich ganze 4
    >Wochen Zeit.

    Erzähl das nicht den Grünen. Die wittern doch direkt ne Fälschung. Eine fridliche Religion wie der Islam würde soetwas NIE dulden … *würg.

    Überhaupt finde ich es mehr als eine Frechheit das immer nur gefordert wird, und wenn man sich mal anschaut wie die Herkunftsländer unserer „Schätzchen“ das handhaben wird einem Speiübel.
    Die Grünen können dann nur so argumentieren : „Deutschland hat soviel wirtschaftlich erreicht, da müssen wir einfach etwas von abgeben“ … Ja ja. Ich weiß nicht wem ich eher beim Ableben behilflich sein möchte, aber ich denke es hält sich in etwa die Waage …

  112. #134 Gottfried Gottfried (30. Dez 2010 16:20)

    1. kein Bock was für die Deutsche Gesellschaft zu tun (purer Egoismus)

    „Das denke ich nicht. Ich habe in Europa studiert und versuche mit Steuern das zu refinanzieren (habe wir schon lange erledigt). Das hat mehr mit Steuerforderungen, Korruption und Misswirtschaft der Politik zu tun.“

    2. kein Bock mit den K*n*cken die sich in Deutschland nicht benehmen können in einen
    Topf geworfen zu werden (purer Egoismus)

    „Da ist sicher was wahres dran. Als puren Egoismus kann ich das nicht verstehen. Wissen Sie wie es ist wenn man schief angschaut wird nur weil man sagt „Ich wurde in der Türkei geboren“?
    Deshalb bin ich auch in Foren unterwegs um ENDLICH diese Ungleichgewicht zu beseitigen. MM. müssen dafür aber gut und gerne 70-80% der Muslime Europa verlassen“.

    3. kein Bock sich in die Mehrheitsgesellschaft einzubringen ohne abstruse Forderungen zu stellen (purer Egoismus)

    „Das verstehe ich jetzt nicht?“

  113. “Einwanderung bedeutet Bereicherung.”

    An den Spruch haben die Neanderthaler bestimmt auch geglaubt. Schade um sie.

  114. @142 sizisi keyim

    Natürlich müssen Menschen, die durch schwere Krankheit erwerbsunfähig werden, sozial abgesichert sein.
    Da gebe ich Ihnen völlig Recht.
    Soweit ich informiert bin, bekommt man als junger Mann/Frau bei schwerer Krankheit je nach Behinderungsgrad auch weniger Abzüge von der Altersrente.

    Ich bin selbst Renter, ich habe über 40 Jahre geschuftet und habe selbst nur eine kleine Rente.
    Auch als Deutscher.

    Deshalb ärgert mich es auch, wenn junge gesunde Menschen sich auf der Sozialen Hängematte ausruhen und den Rentnern die Butter vom Brot genommen wird.

  115. Der Brief ist ein Meisterstück –

    aber die Liste von #122 hypnosebegleiter (30. Dez 2010 16:05) ist ebenfalls eine angemessene Antwort.

    ______________________

    Wenn jemand das wahre Gesicht eines freundlich-tuenden Türken sehen will, dann fragt nach dem Armenier Genozid.

    Die Reaktion der Vereinsgründerin Seldschuk auf diese Frage wäre interessant. Auch die Antwort der Wulff-Ministerin Özkan und deren Eltern – immerhin stammen sie aus einer ehemals dicht von Armeniern besiedelten Gegend der Türkei.

    Jeder weiß, ohne zu fragen, dass sie sich bestenfalls herausreden, schlimmstenfalls leugnen. Das türkische Volk hat ein echtes Problem mit der Wahrheit.

  116. #125 Irish Boy with
    Ich habe das mal bei Tangsir gelesen. Früher
    war in Afghanistan der Buiddhismus die vor –
    herrschende Religion.
    Aber nachdem die Türken dort gewütet haben,
    ist der ISLAM an die Macht gekommen. Auch in
    Indien haben die wahre Schlachtfeste gefeiert.
    Und wir spielen die uns das scheue Reh vor.
    Die wollen die Vormacht. Und wenn sie die dann
    haben, dann haben wir wieder Verhältnisse wie
    in AL ANDALUS. Die Christen arbeiten und die
    Moslems hocken faul rum und vögeln ihre fünf
    Weiber.
    Ich persönlich traue keinem Türken.

  117. Mich erinnert das DeuKisch-Projekt an das Projekt HEYMAT von einer anderen hübschen Moslem-Frau, Naika Foroutan. In deren Projekt soll das Wort Heymat eine Dekonstruktion des deutschen Begriffes Heimat darstellen. Das Projekt soll Mohammedaner_innen helfen, sich besser zu integrieren. Foroutan hat bei einer Anti-Sarrazin-Talkrunde mitgemischt und statistische Lügen im Sekundentakt aufgetischt. (Huch, das reimt sich ja, und ist dann laut Pumuckel-Logik wohl auch gut!)

  118. OT: 74 Prozent mehr Moslems seit 2001

    Europa wird mit Moslems geflutet. Man sieht das nicht nur in Deutschland, sondern auch in Großbritannien. Dort ist die Zahl der Mohammedaner seit 2001 um 74 Prozent gestiegen. Nichts verändert die britische Demokratie so rasend schnell wie der Zustrom junger Moslems – schreibt der Telegraph: Frauenrechte, Demokratie, Freiheiten… alles geht den Bach runter… Stattdessen immer mehr Kriminalität und Angst. In Deutschland leben derzeit 4.119.000 Muslime, in Großbritannien 2.869.000….

    Quelle: http://tinyurl.com/364ugry

    Der Zeittunnel wird enger! Doch noch sehe ich das Licht am Ende des Tunnels…

  119. Passend dazu ein Science-Fiction-Film auf RTL2, 22:20. Children Of Men.
    London im Jahr 2027: Vor 18 Jahren wurden unerklärlicherweise alle Frauen weltweit unfruchtbar und gebären keine Kinder mehr. Jetzt regiert in den Straßen die Gewalt, die Welt steht vor dem Abgrund. England hat sich in einen Polizeistaat verwandelt, der Millionen von Asylanten verhaftet und wegsperrt…
    Ja, so eine Unfruchtbarkeit…

  120. #149 Arbeiter (30. Dez 2010 16:45)

    Ich bin in der Türkei geboren und stehe dazu.
    „Es gab einen Genozid an Armeniern, Aleviten (erst Gestern wurden Aleviten in Istanbul attackiert!), Aramäer, Rum und Turkmen.“

    Es stimmt nicht, dass alle Türken den Genozid leugnen. Im Gegenteil. Die Stimme in der Studentenschaft, dass der Genozid eine Tatsache ist, werden täglich lauter.
    Natürlich werden diese Stimmen in Europa nicht gehört weil keine offizielle Stellungnahme der Administration.
    Aber Sie erwarten nicht von Fettulah Gülens Puppenregime (Gülen ist Kurde und die Kurden waren sehr massgeblich am Armeniergenozid beteiligt. Nicht alle Kurden muss gesagt werden. Die Zaza, meist alevitischen Kurden, haben sich NICHT an den kurdischen Hamidiye-Regimentern beteiligt die für einen Grossteil am Morden, Plündern, Vergewaltigen von Armeniern verantwortlich zeichnen) um Erdogan und seine islamistischen Schergen, dass sich daran was ändert.
    Die Traumtänzer labern doch täglich mehr von einem „Osmanischen Grossreich“ daher.
    Obwohl die Osmanen NICHTS mit Türken gemeinsam haben. Im Gegenteil. Die Osmanen liessen 250.000 Turkmen abschlachten!

    Von den Türken die ich in Europa kennen ist keiner der den Genozid an den Armeniern anzweifelt.
    Ganz im Gegenteil. Lückelose Aufklärung MUSS ES GEBEN!
    Aber dann bitte auch gleich die Massenmorde an Aramäern, Aleviten, Turkmen und Rum mit einbezogen.
    Meines Wissen handelt es sich dabei um nochmal 1.5 Millionen Opfer.
    mehr als 500.000 Aramäer
    mehr als 300.000 Aleviten
    mehr als 250.000 Turkmen. Und wieviel Rum ermordet und vertrieben wurden?
    Ich denke dazu gibt es nicht einmal annähernde Zahlen. Da müsste in den Aufzeichnungen der Rum recheriert werden.

    Wissen Sie was mich ganz besonders daran stört?
    JEDER POLITIKER IN EUROPA WEISS DAVON UND WAS UNTERNEHMEN SIE DAGEGEN??
    NICHTS!!!

  121. @145 Mason

    LOL.
    Mag sein, dass wir etwas vom Wohlstand abgeben sollten/müssen/dürfen.
    Wir haben viel mit Arbeit, Fleiß und Bildung erreicht.
    Saudi Arabien z.B. ist das stärkste Ölförderungsland überhaupt. Jeden Tag werden Millionen Barrel Öl zu Geld gemacht.
    Und teilen die Saudis ihren Reichtum?
    Geben die Geld für Schulen und Bildung aus?
    Die denken im Traum nicht daran.
    Veruche mal in Saudi Arabien einen Elektriker zu finden, der Dir den Herd anschließt.
    Du wirst einen Elektriker -vielleicht- finden. Aber er wird kein Saudi sein, sondern ein Pakistani oder Inder.
    Die Saudis sind sich viel zu schade, diese Art Arbeit zu erledigen.
    Und wie sieht es an den Unis aus? Oh ja, in Saudi Arabien gibt es auch Unis.
    2/3 aller Studienabgänger haben Islam studiert.
    2/3!!!
    Was will man mit solchen Leuten anfangen?
    Einer, der seinen Abschluss in Islamkunde gemacht hat, kann mir den Herd nicht anschließen.
    Jemand, der Islam studiert hat, wird auch kein Auto entwickeln können.

    Der unermessliche Reichtum der Saudis(das Königshaus hat allein 20.000 Prinzen- die füllen ganze Telefonbücher) ist schon lange weg. Das Königshaus ist verschuldet.
    Jachten, Partys, Flugzeuge und Alkohol haben ihren Preis.
    Und die Wahabiten? Die machen den unislamischen Zirkus des Könighauses mit, weil die vom Königshaus geschmiert sind. Mit den -Schmier-Geldern können die Wahabiten weltweit Moscheen bauen und Leute wie Pierre Vogel bei Laune halten.

  122. #155 Ilkay (30. Dez 2010 17:00)
    #149 Arbeiter (30. Dez 2010 16:45)

    Ich bin in der Türkei geboren und stehe dazu.
    “Es gab einen Genozid an Armeniern

    Vorsicht !! Sie machen sich gewaltig unter türkischem Recht strafbar 😉
    bis zu 5 Jahre Knast für so eine Äusserung

  123. @154 DK24

    Der Film ist wirklich empfehlenswert und sehr bedrückend.
    Auch die kleinen versteckten Anspielungen im Film sind gelungen(z.B. das fliegende Schwein über London).

  124. Schon vor mehr als 180 Jahren hat Goethe das so formuliert: Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss diee Gegend verlassen, wo sie gelten.
    Diesen Spruch hab ich in der Geldbörse, damit ich ihn jeden Tag parat habe.

  125. Die ganze Fehlentwicklung, die vor allem darin besteht, Moslems in Deutschland integrieren zu wollen, kostet unserem Staat Billionen. Geld, dass inzwischen an allen Ecken und Kanten fehlt. Da man bei den Heuschrecken der Integrationsindustrie nicht sparen will, muss das Geld eben woanders eingespart werden.

    In Schleswig-Holstein sieht das so aus: Pünktlich zum Weihnachtsfest wurde den Schwächsten der Schwachen das Blindengeld von ehemals 650 € auf nunmehr 200 € gekürzt. Das Blindengeld hilft den Blinden den Mehraufwand für ihren Lebensunterhalt, z.B.teure Hörbücher, Kosten für Haushaltshilfen, Blindenhunde, Fahrdienste usw. zu finanzieren. Für eine enge von Bekannte von uns ist das ein extrem harter Schlag ins Gesicht. Sie ist vor kurzem erblindet, hat ihr ganzes Leben lang in gehobenen Postionen gearbeitet, wie blöde Steuern bezahlt und kriegt nun einen Tritt in den Arsch.

    Zugleich wurde für Murat und Co der gesamte Integrations-Etat deutlich angehoben, damit die Lernunwilligen bitte schön auch noch den 4. Deutschkurs vergebens besuchen können. Murat hat noch nie etwas geleistet, nie Steuern bezahlt und bekommt soviel H4, dass er ohne Arbeit gut leben kann. Ihm wird Zucker in den Arsch geblasen.

    Soviel zur angeblichen Bereicherung durch moslemische Zuwanderung.

    Verantwortlich für diese Politik: Harry Carstensen mit CDU und FDP. Wer das ändern will, sollte möglichst schnell Mitglied bei „Die Freiheit“ werden.

  126. #157 Der Islam ist DAS Problem (30. Dez 2010 17:04)

    In Österreich würdens sagen:
    „Wissens wie wurscht mir des is?!“ 🙂

    Für solche Aussagen benutze ich immer meinen Mann. Der ist Österreicher. Was sollens denn machen. Einsperren?
    Wir haben diesen Sommer einige AKPler aus deren weichen Federbetten „getreten“!
    Wir sind auch in der Türkei ziemlich aktiv. Durch den Background meines Mannes und mir haben wir einen recht erquicklichen Freundes – und Bekanntenkreis.
    Darunter finden Sie von Rechtsanwälten, über Ärzte bis Richter alles.
    Auch wenn ich persönlich jegliche Art der „Freunderlwirtschaft“ etc. ablehne ist es Fakt. Ohne geht weder in der Türkei noch in Europa was weiter.
    Also.
    Wir nutzen unser Umfeld um den Islamisten wo immer wir können in den Hinteren zu treten.
    Mein Mann macht das auch gerne, wie er es bezeichnet, „Mit Anlauf“! 😀

  127. 25000 Ingenieure verlassen jedes Jahr Deutschland? Und die gehen natürlich alle in die wunderschöne Türkei oder? Wer glaubt schon so etwas?

    Wenn Zuwanderung Bereicherung bedeutet,dann sollen sich die Türken mal selber bereichern lassen. Machen sie natürlich nicht. Stattdessen terrorisieren und vertreiben sie noch die letzten Minderheiten wie Kurden, Armenier, Juden, Christen.

  128. Schätze die Tante rafft den Text nicht wirklich, weil sie eben nicht deutsch denkt. Weiter glaube ich, sie möchte eher ins Fernsehen, das ist alles. Es lohnt sich irgendwie nicht, sich mit diesem Volk auseinanderzusetzen, die sollen die Türkei bereichern oder bleiben wo der Pfeffer wächst.

    Die müssen doch langsam merken, dass sie von der einheimischen Bevölkerung nicht gewollt sind- unglaublich!!

  129. Herzlichen Dank an Domenik für seinen ausgezeichneten Brief, den er in seiner unbezahlten Freizeit schrieb und nicht von Bertelsmann-Stiftung und Böhmer finanziell gefördert wurde.

    Mich haut es um. Auf deren Jahresrückblick ist auch deren Medienpräsenz aufgelistet. Das liest sich wie das “Who is Who”:

    Medienpräsenz:

    Talkrunden:
    Klipp und Klar (RBB)Talkrunde „Deutschenfeindlichkeit an Berliner Schulen“Daher hatten die also den blöden Arsch,
    Tacheles (Phoenix)Talkrunde „Reicht Europa bis nach Anatolien?“ div.

    Berichte:
    ARD, Berliner Morgenpost, Bild der Frau, Change Bertelsmann Zeitschrift, Deutschland Radio, FAZ, Hürriyet, KANAL D, Kazete, Metropol FM, Miliyet, RBB, RTL, Sabah, Spiegel, Spiegel-Online, SWR, TAZ, WELT, Zaman, Zeit und Andere

    http://www.deukischegeneration.de/content/DeuKisch_Rueckblick2010.pdf

    Und wir kommen nirgends in den Medien. Ich muss jetzt kotzen gehen…..

  130. #27 sizisi keyim (30. Dez 2010 14:18)

    #14 Sig551

    Ihr habt nicht ein paar Aygül Özkan mehr, sondern in ein Paar Jahren den ersten Vize Kanzler(Cem Özdemir) Glaube mir, die türkische Kommunity hat viele schlaue Köpfe die in den Startlöchern stehen. Das haben die aber nur euch zu verdanken. Hättet Ihr nicht so eine rassitische Propagande in den letzten 2 Jahren gemacht, wären die türken immer noch Dönerverkäufer un Gemüsehändler. Aber jetzt sind es Ingeniuere, Anwälte usw. Macht nur weiter mit eurer Hasspropaganda.

    Sie bestätigen jedes Wort selbst. Nicht sogenannte Hasspropaganda ist es, die hier gemacht wird, sondern Verurteilung des Integrationsunwillens.
    Genau dies drückt der sehr gute Artikel von Dominik C. aus.

    Und warum verlassen die gut ausgebildeten Türken Deutschland wieder? Weil sie Geld verdienen wollen und nicht die Hälfte ihres Einkommens an Abgaben entrichten wollen, die zu einem Großteil der Alimentierung ihrer anderen zukünftigen Studenten oder wie Sie die türkisch-arabischen HartzIV-Bezieher sonst nennen wollen, dienen.
    Stimmt, diese Akademiker, die es ohne Zweifel unter Ihren Landsleuten zur Genüge gibt, haben nicht etwa in der Türkei studiert, nein, sie haben es hier in Deutschland gemacht, weil ein deutscher Abschluss in der Welt noch etwas zählt.
    Aber statt mit ihrer Intelligenz mit dafür zu sorgen, dass sich Ihre Landsleute hier in die deutsche Gesellschaft integrieren, flüchten sie vor ihren eigenen Landsleuten. Sie flüchten nicht weil ihnen etwa deutscher Hass entgegenschlägt, das ist eine Erfindung von Ihnen, um von den Politikern bedauert zu werden.
    Die Deutschen sind über jeden tüchtigen Mitbürger froh, der hier herkommt und das Land voranbringt. Ich weiß das aus eigener familiärer Erfahrung. Das war in der Geschichte immer so und wird auch so bleiben.

  131. #31 enwet (30. Dez 2010 14:21)
    PETITION UNTERZEICHNEN, JETZT!

    Stand: 8273 (17:18)

    Bitte in die Kommentarspalten der online-Medien gehen und die Petition dort bei passender Gelegenheit vorstellen.

    Tut was!

    Für die Freiheit!

  132. Vor allem die Jugendlichen, die vielleicht keine hohe Schulbildung genießen können, fühlen sich von der Gesellschaft nicht anerkannt und perspektivlos.

    Wir haben hier nicht nur das Recht die Schule besuchen zu dürfen, sondern auch die Schulpflicht. Zur Weiterbildung gibt es genug finanzielle Fördermöglichkeiten. Was sie forden ist dass wir Personen mit Migrationshintergrund auch noch das Lernen abnehmen.

  133. #154 DK24

    OT
    Ich weiß nicht, ob Sie es noch gelesen hatten.
    Neuer Vorschlag zum „schnellen Brüter“:
    Propheten-Birne

  134. Chapeau Dominik C., ein klares Statement zur Lage der türkischen Comunity in D.

    Deukisch-was soll das eigentlich sein,weder Fisch noch Fleisch.Es wird ein klares Bekenntnis zu einer Staatsangehörigkeit verlangt.Wer als Kind türkischer Eltern in D geboren und aufgewachsen ist,hat sich gefälligst zu integrieren.Ich verlange ja nicht ,dass Moslems christianisiert werden oder einem Karnevals-oder Schützenverein beitreten.

    Es gibt noch andere ethnische Minderheiten in diesem Land,aber die größte Minderheit, die Türken und Moslems, forden stets weitere Privilegien von der autochthonen Mehrheitsgesellschaft ohne etwas als Gegenleistung anzubieten.

    Die türkische Comunity dient als fünfte Kolonne ihres MP Erdogan in Europa und der EU, der eine Integration verneint und Angst vor einer Assimilierung der Türken durch die Deutschen schürt, bei der die eigene türkische Identität verloren gehen würde.

    Dr. Thilo Sarrazin beschreibt in seinem Buch ungeschönt und tacheless die Folgen einer möglichen Überfremdung und Nichtintegration von Minderheiten bei stetem Zuzug in die Mitte Europas.Die sozialen Systeme können diese importierte Armut nicht mehr auffangen und nötige Investitionen in die Infrastruktur zum Erhalt des Wohlstands für alle gehen aus Spargründen verloren.

    Eine Parallel- oder Trojanergesellschaft ohne bewußtes Bekenntnis zu einer einzigen Gesellschaft scheitert früher oder später ( asozial und aus Prinzip dagegen ).

  135. #157 Der Islam ist DAS Problem (30. Dez 2010 17:04) #155 Ilkay (30. Dez 2010 17:00)
    #149 Arbeiter (30. Dez 2010 16:45)

    Ich bin in der Türkei geboren und stehe dazu.
    “Es gab einen Genozid an Armeniern

    Vorsicht !! Sie machen sich gewaltig unter türkischem Recht strafbar
    bis zu 5 Jahre Knast für so eine Äusserung

    __________________________________

    Das dachte ich auch – seien Sie bedachtsam! Menschen wie Sie müsste es mehr geben.

  136. #90 Rechtspopulist (30. Dez 2010 15:25)

    Man sollte sie eher fragen, ob sie bereit wäre, ihren Kindern deutsche Namen zu geben, um ihre Verbundenheit mit all dem, was Deutschland zu Deutschland macht, zu zeigen.

    Die Telefonbücher von Ländern, in welche echte Einwanderer eingewandert sind, geben deutlich Aufschluss, welche Einwanderer integrationswillig sind und welche nicht.

  137. Wer aus DEUTSCH, „DEU_KISCH“ machen will, hat keinen Respekt und Achtung vor seinem Gastland und hat auch k e i n Interesse sich zu integrieren.

    Ein wenig mehr Demut und Achtung, besonders unserer Türkischen Migranten, wäre angebracht.

    Wer solche Gedanken und Ideen hat, muss völlig verwirt sein!

  138. Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.
    Galileo Galilei
    Frau Aylin Selcuk es ist nämlich so – es passt nur Arsch auf Eimer; nicht Arsch auf Arsch….

  139. #163 salman rushdie

    Statistiken und Zahlen lügen nicht!!

    #166 Tolkewitzer

    Hand aufs Herz, ein Ali oder Murat hat mit seiner Bewerbung KEINE!!Chanche einen Arbeitsplatz zu bekommen. Nag er noch ein Super Diplom gemacht haben. Es gibt eine Hamburgerin die BWL Studiert hat (einser Diplom). Sie hat 400 Bewerbungen geschrieben und trotzdem wurde sie bei keiner Firma aufgenommen. Warum??Weil sie Ayse oder Fatma heisst. Das ist Fakt.

  140. #169 Tolkewitzer (30. Dez 2010 17:21)

    #154 DK24

    OT
    Ich weiß nicht, ob Sie es noch gelesen hatten.
    Neuer Vorschlag zum “schnellen Brüter”:
    Propheten-Birne


    Leider nein.

    Vorschläge werden noch angenommen. 🙂

    Kennt jemand ein Programm, wo der makierte Text automatisch vorgelesen wird? Kostet viel Zeit am Tag teilweise 500 Kommentare zu lesen.

  141. Man kann sagen was man will, man kann beschönigen, verniedlichen, quatschen, quatschen, quatschen….
    Es nützt einem nichts, der Ergebnis ist immer das gleiche: Alles islamische ist in eine europäische Gesellschaft nicht zu „integrieren“. Es ist einfach so. All die gutmenschlichen Vorsätze und Phrasen laufen ins Leere…die Ansiedlung dieser komplett fremden Kultur im europäisch-westlichen Kulturkreis ist von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen, so schaut es aus.
    Eine Kultur, wie die des Islam, dessen „Wertvorstellungen“ irgendwo im ganz frühen Mittelalter stehengeblieben sind (und das ist noch sehr schöngerechnet!), weist keinerlei „Kompatibilität“ mit der unseren auf.
    Das wäre so, als würde ich versuchen eine Schallplatte in einen USB 3.0 Port reinzuquetschen und mir dann am PC die Musik anhören wollen…

  142. #173 nicht die mama (30. Dez 2010 17:30)

    #90 Rechtspopulist (30. Dez 2010 15:25)

    Man sollte sie eher fragen, ob sie bereit wäre, ihren Kindern deutsche Namen zu geben, um ihre Verbundenheit mit all dem, was Deutschland zu Deutschland macht, zu zeigen.

    Die Russlanddeutschen haben ihre Namen geändert, als sie nach Deutschland eingewandert sind. Ein ehemaliger Vasily nennt sich hier in Waldemar um usw.

    Die Türken nennen sich nach 45 Jahren immer noch Mert, Mehmet, Büsra oder Aslihan.

    Wenn eine Deutsche mit einem Mohammedaner ein Kind bekommt, besteht er darauf, dass dieses Kind einen mohammedanischen Namen bekommt (die Moslems brauchen ja nen Moslemnamen, sonst nennen die sich später um, s. Pierre Vogel à la Abu Hamza, Cat Stevens à la Yusuf Islam usw.)

    Früher habe ich gedacht, die machen das, damit das Kind sich in der Heimat des Vaters auch akzeptiert fühlt. Aber es ist hauptsächlich mohammedanisch bedingt.
    Achtet mal darauf, die deutschen Frauen nennen ihre halbtürkischen Kinder immer mit mohammedanischen Vornamen.

  143. @176 sizisi keyim

    Hand aufs Herz, ein Ali oder Murat hat mit seiner Bewerbung KEINE!!Chanche einen Arbeitsplatz zu bekommen. Nag er noch ein Super Diplom gemacht haben.

    Hand aufs Herz. Hätte ich eine Firma, würde ich lieber den Chinesen oder den Inder nehmen als den Ali oder Murat.
    Ich bin kein Rassist. Ich würde ja den Inder oder Chinesen mit Freuden nehmen.

    Aber warum nicht den Murat?
    Weil es schon so viel Einzelfälle gegeben hat.
    Was für Einzelfälle?
    Da klagt ein Moslem einen Gebtsraum in der Schule ein.
    Da fühlt sich Murat beleidigt, wenn es in der Kantine Schweinebraten gibt und kein Halalessen.
    Da geht ein Moslem auf Pilgerfahrt nach Mekka obwohl er keinen Urlaub genehmigt bekommen hat.
    Nachdem ihm gekündigt wurde, klagt er und muß wieder eingestellt werden.
    Murat fühlt sich beleidigt, weil er Fastenzeit hat und alle Kollegen essen.
    Er fühlt sich beleidigt, weil seine Kollegin Minirock trägt und kein Kopftuch.
    Er ist beleidigt weil seine Vorgesetzte eine Frau ist und lässt sich von einer Frau nichts sagen.
    etc. etc.

    Aus Schaden wird man klug. Von Vietnamesen oder Indern brauche ich ein solches Verhalten nicht zu fürchten.

  144. #176 sizisi keyim (30. Dez 2010 17:34)

    Ilkay mein Name. Und einen Job habe ich auch. Gut. Ich hatte die Möglichkeit ua. in Europa zu studieren.
    Also von den Voraussetzungen die selben. Richtig?
    Aber ich glaube auch, dass es schwieriger sein kann mit einem Namen wie „Ilkay (Gut. Der ist noch recht unscheinbar…)“.
    Und WARUM ist das so??

  145. #155 Ilkay
    Ihre Auffassung kann man nur positiv nennen.
    Also wollen wir auch mal höflich sein.
    Küss di Hand gnä Frua!
    Bei Ihren Aufzählungen fehlen noch eiige Tote.
    Leider ist es so.
    1015 – 1917 wurden zudem noch 750.000 christliche Assyrer von den „Türken“ ermordet.
    Auch das Massaker von SIMMELE von 1933 sollte
    nicht unerwähnt bleiben. 3.500 Tote Christen.
    Ansonsten habe ich nichts gegen Menschen die
    in der Türkei geboren sind. Sie haben sich
    sichtlich „integriert“. Weiter so. Und nochmals: herzlich willkommen.
    Schöne Grüsse vom Bodensee

  146. #183 Feuersturm (30. Dez 2010 17:50)

    Danke für die Info. 1993 und 1936 sind mir auch bekannt.

    Beste Grüsse zurück an den schönen Bodensee (Mein Mann ist geborener „Dorabira“ :))

  147. Ach, die gute Frau Selcuk schreibt: Deutschland ist das Land der ISO-Normen, schlage ich online nach, finde ich: Die Internationale Organisation für Normung – kurz ISO (von gr.: „isos“; zu dt. „gleich“, engl. International Organization for Standardization) – ist die internationale Vereinigung von Normungsorganisationen

    Natürlich, sie hat es nur symbolisch gemeint, aber ich als Deutscher hätte zur Sicherheit nachgeschlagen und dann vom „Land der DIN-Normen“ geschrieben. Ich bin jetzt rassistisch und schreibe: Typisch türkisch: Große Klappe, aber weiter nichts.

    Ich nehme stark an, dass sie nicht von selber auf diese großartige humanitäre Idee gekommen ist, sondern von türkischer oder Bertelsmann-Seite sanft angeregt wurde, doch das Schirmmädchen für die junge Generation zu spielen.

  148. Noch’n Zitat:

    Als Fazit der ganzen Debatte folgt ein Umschwung Deutschlands von einem Einwanderungs- in ein Auswanderungsland.

    Dasselbe, was uns zum Beispiel auch SPIEGEL-ONLINE jede Woche zwei Mal androht – aber warum wird es nie wahr? Das wird mein Wunsch fürs nächste Jahr!

    (Die entsprechenden Einwanderer betreffend, die anderen kommen schon von selber.)

  149. DeuKisch was soll diese Kunstwort – die Bereicherer können NIE ihren nationsalen Background außenvor lassen . . .

  150. @ #176 sizisi keyim

    Hand aufs Herz, ein Ali oder Murat hat mit seiner Bewerbung KEINE!!Chanche einen Arbeitsplatz zu bekommen. Nag er noch ein Super Diplom gemacht haben.

    Ach Gott, wieder sind nur die anderen und ihre bösen Vorurteile schuld. Geben Sie nicht so viel auf Universitäts-Studien, und ihr

    Einzelfall

    ist nun mal leider gar nichts wert. Ich habe schon gelesen, dass eine abgewiesene Bewerberin mit Kopftuch über christliche Nonnen gejammert hat, die (in ihrem eigenen Klosterladen) doch auch mit dem Schleier verkaufen dürften.

    Das moslemische Prinzip: Wenn wir etwas nicht kriegen, schlagen wir den dämlichen Europäern ihren eigenen Gleichheitsgrundsatz um die Ohren, so dass es wenigstens die anderen dann auch nicht mehr haben dürfen. Zu billig.

  151. Dominik C.
    Ein Super-Artikel. Ich stimme Ihnen 100%ig zu.
    Integration heißt in der hiesigen Kultur und Gesellschaft aufgehen.

  152. Denglisch geht nicht;
    aber deukisch wird toleriert.

    Ihr Türken hört mal alle zu:

    In Deutschland wird deutsch geredet, kapito.

  153. #6 Deutschmark (30. Dez 2010 13:56)

    Nein, DAS ist nicht ganz einfach.
    Wenn die wieder gehen würden, müßten die richtig buckeln für ein wenig Nahrung, keine Krankenversicherung und schon gar keine Rente für 45 Jahre Sozialhilfebezug.

    Denen würde es wirklich schelcht gehen wenn die gehen.

  154. Wenigstens hat das Mädel das Deustche in der Wortbildung zuerst gewählt. 😉
    Wäre die deutsche Hälfte nach „Hinten“ gerutscht, würde es wieder „Türkisch“ heißen. 🙁

  155. Vielleicht bin ich ja jetzt zu kindisch, aber wenn ich richtig sehe, penetriert auf dem Puzzle-Logo der „DEU-KISCHEN GENERATION“ das türkische Puzzleteilchen das deutsche, so wie es typisch türkisch ist, in welchem Zusammenhang man das auch immer verstehen will. Man kann da von mir aus an Hunde denken, oder an die Tatsache, wie das liebevolle türkische Volk seit seiner Entstehung immer andere Völker angestochen und auseblutet hat.

  156. #185 Ilkay
    Danke für die Rückantwort. Also ist Ihr Mann
    aus Dorabira. Wenn Sie wieder mal am See sind,
    dann schauen Sie mal ganz rüber ( Scherz ).
    Da sehen Sie dann wo ich wohne.
    Meiner Meinung nach müssen wir Islamkritiker
    die Herzensmoral der türkischen Frauen
    erobern. Ich sehe sonst schreckliche Zeiten
    auf Europa zukommen.
    Wissen Sie. Ich persönlich komme aus der ehem.
    Sowjtische Besatzungszone. Bin aber seit 1954
    hier am Bodensee. Habe auch Stalins Tod 1953
    schon mitgemacht. Unsere Famlie hat sehr unter
    den Folgen des Krieges und den Kommunisten
    gelitten.
    Mir geht die Freiheit und die Meinungsfreiheit
    über alles.

  157. Mal von Frau zu Frau:

    Mein liebes Mädchen, Du bist noch sehr jung und mußt noch viel lernen!

    Gutes Aussehen allein genügt nicht, man muß auch was in der Birne haben!

    Melde Dich doch noch einmal, na sagen wir, in 10 Jahren wieder, vielleicht hast Du dann den Durchblick!
    😉

  158. #164 Entenflott

    es ist denen sch…egal, ob wir sie mögen oder nicht. sie setzen auf die geburtenüberzahl-karte und gut ist. und wir gucken zu, mit geschlossenem mund natürlich. denn wenn wir das maul aufmachen werden erst bomben geschmissen und dann sagt merkel, das war ja auch nicht hilfreich. wen sie dann wohl meint ? 🙂

  159. @ #165 GrundGesetzWatch

    Mich haut es um. Auf deren Jahresrückblick ist auch deren Medienpräsenz aufgelistet. Das liest sich wie das “Who is Who”:

    ARD, Berliner Morgenpost, Bild der Frau, Change Bertelsmann Zeitschrift, Deutschland Radio, FAZ, Hürriyet, KANAL D, Kazete, Metropol FM, Miliyet, RBB, RTL, Sabah, Spiegel, Spiegel-Online, SWR, TAZ, WELT, Zaman, Zeit und Andere

    Und wir kommen nirgends in den Medien. Ich muss jetzt kotzen gehen…..

    Wenn diese “Präsenz” irgendwie wichtig gewesen wäre, hätten sie es schön ausführlich erzählt. So heißt diese beeindruckende Liste nichts anderes, als dass sie irgendwo im Abspann in einer Liste kurz zu sehen waren, oder dass man sie mündlich in einer Liste von seltsamen Organisationen herunter gerattert wurden.

    Die edle Frau Selcuk hat die Auszeichnung „Goldene Bild der Frau“ bekommen, in ihrem Alter war ihr das hoffentlich recht peinlich.

  160. #176 sizisi keyim

    na siehst du, es gibt keine arbeit mehr. soll sie es doch in der wirtschaftlich soooo aufstrebenden türkei probieren, hat keiner was gegen.

  161. Die Logik dieser hübschen jungen Frau humpelt gewaltig; ihre Artikulationsfähigkeit lässt sehr zu wünschen übrig. Dass sie Abitur gemacht hat, spricht leider nicht für den gegenwärtigen Zustand unserer Gymnasien. Dass sie studiert, tut schon echt weh. Ich gehe aber davon aus, dass ein Schwafelfach ist; irgendwas, mit dem sie später im Erwachsenenleben Klientelpolitik für moslemische Einwanderer betreiben kann.

  162. Sie glaubt, weil Sie deutsch spricht, kein Kopftuch trägt und in die Disco geht, habe sie sich integriert.

    Ich habe sie im Fernsehen gesehen und halte sie für ein Mädchen, welches ihre Herkunft romantisch ideologisch verklärt.

    Und jetzt erst recht, da sie im Fernsehen zu sehen war. Sie ist jetzt wichtig!

    Es ist ein nettes Mädchen. Da wars dann aber auch. Sie ist noch nicht ernst zu nehmen.

  163. Mein liebes Mädchen, Du bist noch sehr jung und mußt noch viel lernen!

    Früher warens Pferde heute Türkdeutsch, wo die Kinderlein draufstehen

  164. #189 Fensterzu

    Sie haben sooft schon Kopftuchtragende als Koptuchschlampe bezeichnet. Es ist nicht Wert mit Ihnen zu diskutieren.

  165. #73 sizisi keyim (30. Dez 2010 15:05)
    #91 sizisi keyim (30. Dez 2010 15:28)

    Ich muss mich korrigieren. Es sind nicht etwa 30tsd ind den letzten jahren sonder 35000 jedes Jahr!!!

    Können Sie mir verraten, woher Sie diese Daten haben?
    Ich habe trotz intensiver Recherchen kein Material gefunden, welches Ihre Behauptungen stützt!

    Ich nehme vielmehr Bezug hierzu:

    Bespiel Berliner SPIEGEL 2009 /
    (Bildungsstand v. Türken oder türkischstämmigen)
    3.3 % mit Hochschulabschluß
    aber 75.3 % ohne jeglichen Schulabschluß

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Berufsabschl%C3%BCsse_Berlin_Spiegel_42-2009.png&filetimestamp=20100630183009

    sowie:

    http://www.welt.de/politik/article3084338/Die-Tuerken-verweigern-sich-eisern-der-Integration.html

    Ich bezweifle Ihre Angaben! 😉

  166. Ich habe mir den Text dieser Dame durchgelesen. Dieses gedankliche Durcheinander ist es nicht einmal wert, dass man es ignoriert.

  167. #176 sizisi keyim

    komisch, die „Alis“ und „Mohammeds“ die ich so kenne haben alle nach der Uni einen Job gefunden. Und sogar z.T. 2008 wo es nicht gerade viele Jobs gab. Und auch, obwohl sie zum guten Teil keine Arbeitserlaubnis in D hatten, also das ganze für den Arbeitgeber auch noch mit ziemlich viel Bürokratie verbunden war.

  168. #208 sizisi keyim

    Die zitierten Artikel belegen leider nicht Ihre Behauptung, das jedes Jahr 35000 Akademiker zurück in die Türkei gehen. Legastenie?

  169. #208 sizisi keyim

    Irgendwie scheint dieser Nebenkriegsschauplatz nicht hierher zu passen. Ganz ohne Ironie: So schlecht finde ich es nicht, wenn studierte Türken in ihre Heimat zurückkehren und aus Deutschland ein Stück der Kultur mitbringen, die sie hier erfahren haben. Das ist dann ein wenig Multikulti anders herum. Leider werden sich diese „Heimkehrer“ meist im westlichen Teil der Türkei eine neue Wirkungsstätte suchen und nicht in Ostanatolien. Da wäre der Kulturschock dann doch zu groß.

  170. Ein sehr gut geschriebener Brief übrigens, Hut ab.

    Beim Adressaten leider unwirksam, wegen mangelnder Selbstkritik der Adressaten wandert dieses Stück Wahrheit umgehend in die Rundablage.
    Perlen vor die Säue, möchte man glatt sagen, wenn nicht…

    PI und der Verfasser diesen Brief einer breiten Leserschaft zugänglich machen würde.

    In der heutigen Zeit kommt man eben bei Gutmenschen, Sozialromantikern und Multikulti-Gläubigen moralisch gross raus, wenn man beruflich „irgendwas mit Menschen“ macht.
    Wenn derjenige, der „irgendwas mit Menschen“ macht, dieses Irgendwas auch noch mit „Migranten“ **Mohammedanerkinder, die hier als Enkel türkischer Opas geboren, sozialisiert und aufgewachsen sind auch selbst noch „Migrant“** ist, dann ist dieser Moralbonus doppelt und dreifach zu werten.
    So einfach ist das im Lustigen Migranten**stadel Deutschland im Jahre 50-nach-Migranten**-Einwanderungsbeginn.

    Dass diese Vorzeige“migranten“** und Gutmenschen, Sozialromantiker und Multikulti-Religionisten damit nur Lösungen für Probleme anbieten, die es ohne sie überhaupt nicht gäbe, idnorieren diese Menschen geflissentlich.
    Darüberhinaus versuchen sie, ziemlich erfolgreich sogar, dem Normalbürger diese Erkenntnis zu verwehren und Aufklärer wie Sarrazin mundtot zu prozessieren.

    Schliesslich könnte der Normalbürger und Hauptfinanzier dieser Migrationsindustrie zum Ergebnis kommen, dass weder dieser Industriezweig noch dessen Kundschaft eine Bereicherung darstellt sondern im Gegenteil die Gesellschaft nachhaltigst schädigt.

  171. @ #208 sizisi keyim #205 freitag

    Bitte schön meine Herr:

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/politik_artikel,-Warum-auslaendische-Akademiker-Deutschland-verlassen-und-vielleicht-wiederkommen-_arid,116960.html

    155 000 Hochqualifizierte mit deutschem Pass zogen 2009 aus Deutschland weg

    Der Bericht hätte erwähnen können, dass diese 155.000 Hochqualifizierten in der überwiegenden Mehrzahl gebürtige Deutsche waren, denen es hier zu dumm wurde. Der Rest in dem Bericht ist wieder einmal weinerliches türkisches Wehklagen, weil man mit einem Hochschulabschluss zur „Generation Praktikum“ gehört – wie fast alle Hochschulabsolventen. Aber nur die Türken machen daraus wieder eine spezielle Diskriminierung. Ihr zitierter Artikel ist völlig nutzlos, um nicht zu sagen: Dämlich.

  172. #208 sizisi keyim (30. Dez 2010 18:44)

    Sorry, Sie behaupten, daß jährlich
    35.000 „türkische Akademiker“ Deutschland verlassen.
    Ich stelle nicht die Abwanderung in Frage, jedoch Ihre Behauptung, daß´es sich hierbei ausschließlich um Akademiker handelt.

  173. #217 sizisi keyim

    Sie fangen an zu langweilen. Ich kenne den Artikel vom DRadio, für das DRadio ist der ja sogar gradezu harmlos, die Verzapfen noch ganz anderen Multikultiquark.

    Die Aussage des Artikels ist sehr Multikultikorrekt: „Jährlich wandern mehr türkischstämmige Menschen aus Deutschland aus als ein, darunter viele Hochqualifizierte.“

    Viele. Sehr schön. Wieviele sind denn viele und woher weiß man das? Das steht nämlich im Artikel leider nicht.

    Sie haben behauptet, dass viele 35000 bedeutet. Belegen Sie das endlich oder halten Sie den Mund.

  174. @ #213 sizisi keyim

    oder hier was ganz serioses:

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1301843/

    Aha – ein Bericht über einen „Rückkehrer-Stammtisch in Istanbul„. Und die seriöse Aussage: Jährlich wandern mehr türkischstämmige Menschen aus Deutschland aus als ein, darunter viele Hochqualifizierte.

    Viele! Viele! – Wie viele? Wer? An Zahlen kommt das: „40.000 Menschen haben Deutschland im letzten Jahr in Richtung Türkei verlassen – nur 30.000 sind von dort eingewandert.“ Das ist ein großer Grund zur Freude für uns, aber wo sind die Verluste für uns? Ich sehe keine, im Gegenteil.

  175. @sizisi keyim

    Wen interessiert’s? Von mir aus kann das ganze M*uselackenpack auswandern. Egal ob Akademiker oder nicht, euch braucht hier keiner. Ihr seid nirgends in der Welt willkommen, überall habt ihr euch über Jahrhunderte unbeliebt gemacht und das habt ihr jetzt davon.

  176. Was bedeutet Akademiker?
    Ich kenne Akademiker, die zwar mit Fleiß durchgekommen sind, aber nichts kapiert haben und selbst keine Lösungen erarbeiten können. Viele, besonders Türken, haben eine Ausländerbonus und werden so weit es vertretbar ist, durchgewunken. Gute Erfahrungen hingegen habe ich mit Russen und Ukrainern, die wollen wirklich wissenschaftlich arbeien. Die Türken wollen meist neben dem dreier noch einen Titel haben und den so billig wie möglich. Das wissen auch die Unternehmer, deshalb müssen die eben auswandern oder hier hartzen und/oder Döner verkaufen. Wer will schon einen inkompetenen Türen bei sich haben, der bei der kleinsten Kritik auch noch beleidigt ist? Sowas kann sich keiner leisten.

  177. Pissnelke. Lesen und vergessen. Wenn ich die Person sehe, muss ich nicht mehr wissen. Von denen sehe ich täglich Dutzende, da wo ich arbeite — und die allermeisten sind einfach nur strunzdumm.

  178. #218 freitag

    Geht ja schon rechnerisch nicht. Wir reden von der dritten Generation, also ca. 500.000 Menschen. 7,8 % davon haben Abitur gemacht, also 39.000. Nach einem Jahr wären die alle wech :mrgreen:

  179. @ #223 Kra

    Was bedeutet Akademiker?
    Ich kenne Akademiker, die zwar mit Fleiß durchgekommen sind, aber nichts kapiert haben und selbst keine Lösungen erarbeiten können.

    Sehr richtig, dass dieses Zauberwort auch einmal auf den Boden geholt wird! Mit dem Bachelor-Abschluss wird das alles noch ein ganzes Stück runtergezogen – ohne dass ich den jetzt runtermachen will, aber das klingt mir alles doch wieder sehr nach Euro-Sozialismus, folgerichtig jetzt auch in der Wissenschaft.

  180. PS zu #229

    Unterstellt, dass alle türkischen Abiturienten auch einen Uni-Abschluß gemacht haben.

  181. #225 Kra

    Stimmt. Außerdem gibt es nicht nur an den Schulen Kuschelnoten, sondern auch an der Uni. Und damit und mit der richtigen Fächerwahl kommt man ganz ganz chillig zum Abschluß, und dann wundert man sich gaaaanz kräftig warum die Arbeitgeber sich davon nicht verarschen lassen ….

  182. Hervorragender Brief! Ich frage mich nur, wann PI rechtliche Schritte ergreift. Das sollte doch aufgrund der neuen Gesetzgebung allmählich möglich sein.

  183. Die Türken die ich kenne, stimmen Herrn Sarrazin voll zu, so einfach ist das. Alle um die 35-45 Jahre alt. Die jüngere Generation ist selbst bei den älteren Türken verhasst.

    Das junge drecks Gesindel das unsere Strassen unsicher macht, müsste man eigentlich wegsperren und umerziehen in grossen Camp´s wie in den USA.

    Erniedrigen bis zum geht nicht mehr und erst wieder rauslassen wenn das Gesindel gebrochen ist und in eine anständige Gesellschaft eingegliedert werden kann. Wenn das Pack wieder kriminell wird, sofort raus aus Deutschland, und zwar ohne Verhandlung oder Aufschub.

    Was die junge Dame angeht, sie hat keine Ahnung was integration bedeutet. Sie möchte gerne intelligent wirken und ist doch noch so unreif und hat weder vom Leben noch von der Deutschen Kultur eine Ahnung. Sie hat genau genommen einen leeren Kopf braust aber auf durch Medien Präsenz und schlaue Texte im Web.

    Sie gehört genauso zu denen die morgen die Scharia einführen würden wie all die hübschen Burka Weiber und Flizbartträger, nur etwas anders verkleidet.

  184. Je mehr gehen desto besser. Egal ob Akademiker oder nicht. Wer sich immer noch vorgaugeln lässt es gebe einen „Fachkräftemangel“ augrund des demographischer Wandels, dem kann man wirklich alles verkaufen.

  185. Mit „DeuKisch“ hat die junge Dame es auf den Punkt gebracht. Es steht dafür, daß Deutschland mit zunehmender Islamisierung immer weiter in die Steinzeit zurück fällt. Rechtschreibung und Sprache werden nebensächlich, man schreibt und spricht bald wie die ersten menschlichen Wesen gegrunzt haben. Das ist dann DeuKisch. Herzlichen Dank.

  186. @ #231 plapperstorch

    Geht ja schon rechnerisch nicht. Wir reden von der dritten Generation, also ca. 500.000 Menschen. 7,8 % davon haben Abitur gemacht, also 39.000. Nach einem Jahr wären die alle wech.

    Unterstellt, dass alle türkischen Abiturienten auch einen Uni-Abschluß gemacht haben.

    Du sprichst jetzt von Singularitäten?

  187. @ #232 ceterumcenseo (30. Dez 2010 19:07)

    #225 Kra

    Stimmt. Außerdem gibt es nicht nur an den Schulen Kuschelnoten, sondern auch an der Uni. Und damit und mit der richtigen Fächerwahl kommt man ganz ganz chillig zum Abschluß, und dann wundert man sich gaaaanz kräftig warum die Arbeitgeber sich davon nicht verarschen lassen ….
    ———————————

    Wiese außerdem, ich meinte schon die Uni. Akademiker sind Hochschulsabsolventen und ich habe selber Ingenieurwissenschaften studiert und dort und im Beruf meine Erfahrungen gesammelt.

  188. @ #235 MrJuhu

    Wer sich immer noch vorgaugeln lässt es gebe einen “Fachkräftemangel” augrund des demographischer Wandels, dem kann man wirklich alles verkaufen.

    Der „Deutschlandfunk“ – von manchen hier als besonders seriös angesehen – bringt zur Zeit in seiner Kultursendung(!) eine kleine Serie über den demographischen Wandel. Gestern wurde dort als schreckliche Folge die Verpilzung der Wasserleitungen angekündigt, weil weniger Wasser durch die Leitungen gespült werden wird.

    Folgt der Sandale!

  189. #240 Kra
    „Außerdem“ in dem Sinne, das ich außer dem, was du gesagt hast, das noch hinzufügen wollte. Damit habe ich dir eigentlich nicht widersprochen, zumindest hatte ich es nicht vor. Deshalb auch „Stimmt“.

  190. #239 Fensterzu

    Nö, das sind kumulierte Zahlen. Geht aber noch genauer, bezogen auf Erhebungen aus 2006/07:

    Da hatten 381.459 Schüler türkischen MiHiGru. Davon machten im Schnitt 13% Abi (12,2% Jungen und 14,8% Mädchen). Das kumuliert aber 9 Jahre Gymnasium. Wegen der steigenden Tendenz sind es aber nicht 49.000, sondern weniger (genaue Zahlen hab ich nicht). Seit 2006 ist der Anteil weiter gestiegen, Aber immer noch würde es keine 2 Jahre dauern, bis alle Abiturienten, selbst wenn alle studiert hätten, wech sind, wenn jährlich 35.000 gingen.

  191. DeuKischen ,ein Wort wo zu wenig DEUtschen (ersten 3) drinnen ist,aber dafür zuviel türKISCHEN (letzten 7!!!). Man kann das KI (deuKIschen) ja rausnehmen und durch ein TS (deuTSchen) ersetzen.Dann wäre es mit 5 zu 4 Wörtern fast ausgeglichen…DEUTSchen…türkisCHEN=DEUTSCHEN ^^. Was laber ich eigentlich für ein Scheiß, auf so ein Begriff (Deukisch….) habe ich gar keinen Bock. Weg damit!

  192. #238 potato

    nein, das ist dann „grunzkisch“. ein modernes esperanto, allerdings begrenzt auf den türkisch-deutschen sprachraum 🙂

  193. #245 das orakel

    SCH … ist auch in DEUTSCH drin, ist also mehr von DEUTSCH als von TÜRKISCH drin :mrgreen:

  194. #247 plapperstorch (30. Dez 2010 19:38)

    Das lasse ich nicht gelten, weil als letztes die türKISCHEN bei DeuKISCHEN genannt werden und somit der Begriff Türkischen über dem Deutschen steht. 3:7 ;-(

  195. Liebe türkische „Akademiker“!

    Tut uns Deutschen einen Gefallen wenn ihr geht, nehmt doch bitte eure Landsleute aus Anatolien gleich mit! Die fühlen sich bei uns doch überhaupt nicht wohl, können unsere Sprache nicht und lehnen unsere Kultur ab!

    Vielleicht wissen sie es nicht, aber in Deutschland wird niemand gezwungen zu bleiben.Man kann unser schönes Land jederzeit verlassen.
    Wahrscheinlich ist das das Beste für alle Beteiligten!
    😉

  196. #229 plapperstorch (30. Dez 2010 19:05)
    Genau deswegen habe ich meine Zweifel! 🙂

    #236 Eurabier (30. Dez 2010 19:14)

    Lt. ADAC sind derzeit 50% der Straßen stark beschädigt.
    Die Kosten für eine dürftige Ausbesserung liegen derzeit bei ca. 3,5 Milliarden.
    Eine gründliche Sanierung würde mit ca. 25 Milliarden zu Buche schlagen.

    Die Kassen sind leer und viele Gemeinden werden diese Kosten nur über Kredite und Erhöhungen jeglicher Art aufbringen können, oder auch nicht!

    Wir aber leisten uns teure Integrationsprogramme mit fraglichem Ausgang für integrationsunwillige Zuwanderer.
    Die Statistiken sprechen eine deutliche Sprache.
    Wo man hinschaut, Kostenexplosionen bis zur Ohnmacht.
    Und dann noch dieses vorsintflutliche bilaterale Abkommen! Man kriegt die Krise!

    Ich vermisse jegliches Engagement der DeuKischen wie z.B. bei der freiwilligen Feuerwehr, dem DRK usw.

    Hand aufhalten, jede Annehmlichkeit mitnehmen, aber sich in die Gemeinschaft einbringen, Fehlanzeige!
    Gute Ausbildung mitnehmen und sich dann mit der lausigen Begründung verabschieden, sie werden abgelehnt!
    Engagement nur bis zum eignen Tellerrand, das ist die Devise! Pfui! 🙁

  197. #133 Crisp

    Ilkay (30. Dez 2010 13:53)

    Wie mir scheint hat das Mädchen auch erkannt, dass mit einer HP Geld zu machen ist. Nur a bisserl war reinschreiben und die MSM und die Politik öffnet sofort das Geldbörsl.
    Unglaublich eigentlich.

    Darum geht es bei der ganzen Geschichte: Cäsh in die Täsch. Die Frau weiss ganz genau, wo und wie Tränendrüsen zu drücken sind.

    Und nicht nur das. Die Kultur und Intergrationsreise werden ihr ja gradezu aufgedrängt.

  198. ALLE Kommentatoren dieses TOLLEN Briefes -Respekt Dominik!!!- unterliegen einer grundlegenden Fehleinschätzung, die ich auch in einem persönlichen Gespräch mit dem Macher einer anderen Webseite vor einigen Tagen feststellen konnte…

    Zur Erklärung worin dieser Fehler liegt beginne ich mit einer Frage: haben SIE Kinder? Ich jedenfalls schon!!!

    Warum es so wichtig ist Kinder zu haben zur richtigen Einschätzung der Entwicklung in den kommenden Jahren? Wenn sie, so wie ich über 40 sind dann haben sie auch einen entsprechenden Bekanntenkreis. Wenn ein Ausländer darunter ist dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, das dieser vordergründig integriert ist und einer geregelten Arbeit nachgeht.

    Aber in den Schulen hat die Situation längst gedreht! Obwohl ich eher ländlich wohne dauerte es bis zur Mitte des 2. Schuljahres, bis die türkischen Jungs nicht jedes deutsche Kind mit „…ich f… deine M….“ begrüßt haben. Mittlerweile habe ich Einblicke in die Situation einer Gesamtschule und durfte bereits beim Abholen meines Kindes aus einer Gruppe von Schwarzhaarigen den Ruf „Kartoffel“ hören…

    Denn der zentrale Punkt ist: WER… bitteschön soll -wie hier allseits gefordert- diesem Personenkreis Paroli bieten? Wer so etwas schreibt hat eben KEINE Kinder!!!

    Mein persönliches Fazit: Deutschland ist bereits abgeschafft… nur realisiert unsere überalterte Bevölkerung dies noch nicht!!!

  199. Akademiker werden wir bald nicht mehr brauchen-Acker-demiker, also Landwirte die anpacken können, werden schon bald die gefragtesten Menschen der Welt sein. Das ganze parasitäre Journalisten/Sozial/Wissenschaftler/Pädagogen/Genderschänderpack wird schön mit schwarzen Fingernägeln für 1 Pfund Kartoffeln/Möhren am Tag Bewegung an der frischen Luft bekommen, dann sind die Besatzer schon lange auf und davon (wenn es ihnen noch rechtzeitig gelungen ist!).

  200. #228 Knautschke
    „Achja, ich wette, sie hat ein Nasenpiercing. Ist DAS Erkennungszeichen unterbelichteter Türkinnen.“

    Das sind nach dem Moschee-Wecker die neuesten Entwicklungen mohammedanischer Technologie:
    Abhörmikrophone der Religionspolizei. 🙂

  201. #248 das orakel

    Ein Vorschlag zur Güte: Lesen Sie es rückwärts, wenigstens die Mitte

    dEUkisch

    dann haben Sie das UE aus tUErkisch drin.

    Aber ich bleibe bei meiner bereits oben erwähnten Alternative:

    Tür-Kitsch :mrgreen:

  202. @ #243 plapperstorch #239 Fensterzu

    Du sprichst jetzt von Singularitäten?

    Nö, das sind kumulierte Zahlen. Geht aber noch genauer ..

    Ich wollte fragen, ob du von physikalischen Singularitäten sprichst:

    Unterstellt, dass alle türkischen Abiturienten auch einen Uni-Abschluß gemacht haben.

  203. #257 Fensterzu

    Nun will ich mal ernst antworten: dazu gibt es keine Zahlen, jedenfalls habe ich keine gefunden.

  204. An – 252 Moralist (30. Dez 2010 19:47) „““Mein persönliches Fazit: Deutschland ist bereits abgeschafft… nur realisiert unsere überalterte Bevölkerung dies noch nicht!!!““““
    So ist es-deshalb geht mein Sohn-mit grosser Freude-in Polen zur Schule, als einziger Ausländer unter 700 Schülern fühlt er sich pudelwohl-FReundeskreis ist grösser als Platz im Haus, es war die beste Entscheidung, er (also mein Sohn) hat diese Entscheidung selbst fällen dürfen, nachdem er vorher 8 Jahre in Berlin verbracht hat – erst mit 8 hat er also die polnische Sprache gelernt und gehört heute zu den erfolgreichen Schülern an seinem Gymnasium. Zurück nach Deutschland-niemals solange Tyrannen das Land kontrollieren !

  205. @ #253 pummerin

    Akademiker werden wir bald nicht mehr brauchen-Acker-demiker, also Landwirte die anpacken können, werden schon bald die gefragtesten Menschen der Welt sein. Das ganze parasitäre Journalisten/Sozial/Wissenschaftler/Pädagogen/Genderschänderpack wird schön mit schwarzen Fingernägeln für 1 Pfund Kartoffeln/Möhren am Tag Bewegung an der frischen Luft bekommen, dann sind die Besatzer schon lange auf und davon (wenn es ihnen noch rechtzeitig gelungen ist!).

    Sehr schön geschrieben! Jetzt machst du aber sofort auf deiner Pummerin-Seitn aus dem „Stepahnsdom“ den richtigen, sonst gibt’s was auf die Glocken! Und jetzt höre ich mir sie an! 🙂

  206. #259 pummerin

    Hat er dort auch Deutsch in der Schule? Dann lassen Sie sich von ihm helfen:

    „Pummerin – Wien – Stepahnsdom“

  207. @ #258 plapperstorch #257 Fensterzu

    Nun will ich mal ernst antworten: dazu gibt es keine Zahlen, jedenfalls habe ich keine gefunden.

    Das wär mir jetzt auch unheimlich gewesen, wenn schon Schwarzschild oder Einstein keine gefunden hatten.

  208. #259 pummerin (30. Dez 2010 19:58)

    Zurück nach Deutschland, niemals solange Tyrannen das Land kontrollieren! “
    —————————————
    Na, Sie sind mir ja eine ganz Mutige!
    Wenn alle Deutsche so denken würden wie Sie, dann wäre es bald zappenduster hier!

    Ich habe auch zwei Söhne und laufe nicht weg! Wir Deutsche sind vielleicht zu gutmütig, aber feige sind wir nicht!
    😉

  209. #249 Heimchen
    Vielleicht wissen sie es nicht, aber in Deutschland wird niemand gezwungen zu bleiben.Man kann unser schönes Land jederzeit verlassen.

    Vielleicht haben die ja zuviele DDR-Filme gesehen und denken, dass sie erschossen werden, wenn sie das Land verlassen wollen…?

  210. #264 Heimchen am Herd

    Das ist in der Tat mutig, das Kind in der künftigen Weltmacht Polen in der künftigen Weltsprache Polnisch erziehen und bilden zu lassen. Auch eine Art von Globalisierung. Meine Eltern sind allerdings vor 50 Jahren mit mir den anderen Weg gegangen: von Polen nach Deutschland. Meinem Sohn hätte ich Polen nicht zugemutet (dann schon lieber Connecticut).

  211. #236 Eurabier (30. Dez 2010 19:14)
    „Deutschland = Kalifat + Hartz IV
    Zumindest bis zum Staatsbankrott!“

    Bitter gelacht, beinhart mittels Gleichung auf den Punkt gebracht.

    Und Grüße an WSD, hatte Ihre letzte Anmerkung zu meinem ebenfalss bitteren Kommentar in anderem Thread nicht mehr gesehen.

    Es gibt ca. 2 Milliarden Menschen, die dankbar wären, wenn sie die Chance hätten, hier zu leben. Und wir haben hier Millionen „Deukische“(!). Zu denen kann man nur sagen: Ihr hattet eure Chance(n), verschwindet.

  212. #266 Heimchen am Herd

    Sehen wir es positiv, als eine Art Völkerverständigung … und man findet ja auch das eine oder andere in Deutschland gepolte Auto wieder :mrgreen:

  213. #249 Heimchen am Herd (30. Dez 2010 19:43)

    Liebe türkische “Akademiker”!

    Tut uns Deutschen einen Gefallen wenn ihr geht, nehmt doch bitte eure Landsleute aus Anatolien gleich mit! Die fühlen sich bei uns doch überhaupt nicht wohl, können unsere Sprache nicht und lehnen unsere Kultur ab!

    Vielleicht wissen sie es nicht, aber in Deutschland wird niemand gezwungen zu bleiben.Man kann unser schönes Land jederzeit verlassen.
    Wahrscheinlich ist das das Beste für alle Beteiligten!

    Die wären schön blöd, sie sind doch froh, dass der türkische Staat seine Sozialfälle los ist!

  214. Sehr gut geschrieben dieser Brief! Leider wurden damit nur mal wieder die sprichwörtlichen Perlen vor die Säue geworfen.

    Ich denke, es hat nicht viel Sinn, Zeit und Nerven für solche spätpubertierenden Traumtänzer aufzubringen.

  215. Es gibt mehere Videos auf youtube darüber. Dieser ist sehr gut.Bitte mal reinsehen:

    Mähärä Videos! Disär ist sär gutt! Muss ich jetzt sogar auf PI pervertiertes Deutsch von diesem Inzucht-Volk lesen!? Was trägt sizisi keyim zum Thema bei? Warum wird sizisi keyim nicht gesperrt? Ich kann ja verstehen, dass ihr PI-Leute in den Feiertagen mal ein bisschen ausspannen wollt, und die Moderation mal etwas aus den Augen lasst, aber bitte sorgt doch dafür, dass dieser kleine Mohammedaner hier weder seine Gutmenschen-Statistiken vom Rotfunk anpreisen kann, noch mit seiner Taquia versuchen kann, uns zu verarschen. Vielen Dank!

  216. #269 Tolkewitzer (30. Dez 2010 20:39)

    Eines muß man den Anatoliern lassen, die wissen wie sie uns ausnehmen können! Kein Wort deutsch sprechen, aber sie wissen genau was ihnen „zusteht“!

    😆

  217. „Generation Deukisch“ – ein weiterer Verein zur Unterwanderung und um unseren „Eliten“ Sand in die Augen zu streuen, da sie nicht verstehen, dass es keine Integration derer aus dem islamischen Kulturkreis gibt, da Muslime andere Sitten, Gebräuche, Werthaltungen und Anschauungen haben, weshalb sie auch segregiert sind, zumal der Koran das auch vorschreibt. Integration ist ein Imaginarium im Hinblick auf Muslime.

    Und die kleine Türkin, der das Zahnmedizinstudium wohl zu Kopf gestiegen ist, da sie sich ja erheblich vom eingewanderten anatolischen Lumpenproletariat abgrenzt, ist selbst der beste Beweis, dass sie nicht integriert ist und niemals sein wird, denn der muslimische Habitus quillt aus jeder Pore: keine Selbstkritik, dauerbeleidigt, unsensibel anderen Menschen gegenüber (nur der Moslem gebietet, was recht ist, und verbietet, was unrecht ist), dümmlich-arrogant wie so manche Emporkömmlinge und Statusinkonsistente.
    Bildung und Spracherwerb reichen also nicht aus, sondern sind nur die Grundbedingung, um überhaupt in einen Integrationsprozess einsteigen zu können. Die Komponenten, um Integration gelingen zu lassen, sind ein gemeinsamer´Konsens hinsichtlich der allgemeinen kulturellen Werte, aber die islamischen und christlichen Werte sind so unterschiedlich wie die FDG und die Scharia.
    Muslime integrieren sich nicht, sie segregieren sich und wenn sie die Überhand haben, kämpfen sie um die Herrschaft, islamisieren sie.

    Gut geschrieben, Dominik! Mein Kompliment!
    Dieser Göre, die sich anmaßt, Herrn Sarrazin verklagen zu wollen, haben Sie es gegeben, und zwar in der richtigen Tonart, wobei der Inhalt natürlich genial ist, der diese Tonart dann auch zulässt. Ein gelungener Brief!

  218. Von Zeit zu Zeit brauchen die Deutschen Medien ein süsslich lächelndes Türkenmädchen das einen vorgefertigten Artikel oder einen Club mit ihrem Namen zeichnet. Das beweist wie untertänig der Deutsche seinen Herren dient. Das wollen die Medien und die Regierung und die Opposition und und und–
    der Welt beweisen?
    Man bekommt den Eindruck, dass Deutschland seit 1945 das Verlierersyndrom nie abgelegt hat. Oder ist Deutschland wirklich noch besetzt? Einen Friedensvertrag gibt es mit den Siegermächten ja noch nicht. –
    Höchste Zeit, dass „Die Freiheit“ Deutschland seine Kraft zurück gibt.

  219. Das ist in der Tat mutig, das Kind in der künftigen Weltmacht Polen in der künftigen Weltsprache Polnisch erziehen und bilden zu lassen. Auch eine Art von Globalisierung. Meine Eltern sind allerdings vor 50 Jahren mit mir den anderen Weg gegangen: von Polen nach Deutschland. Meinem Sohn hätte ich Polen nicht zugemutet (dann schon lieber Connecticut).

    Über Ihren Sarkasmus wird in 20 Jahren keiner mehr lachen.

    Wissen Sie, wie Polen mit vorlauten Mohammedanern, kriminellen Zigeunern und anderem Gesindel umgeht? Wissen Sie, wie das katholische Polen Einwanderern klar macht, was Sache ist? Etwas anders und vor allem deutlich selbstbewusster als Deutschland. Wenn Deutsche irgendwo in Lampukistan entführt werden, entschuldigt sich die Deutsche Regierung und zahlt brav Lösegeld. Wenn sowas mit Polen passiert, schickt man Kommandotruppen. Resultat: Mohammedaner stufen die Entführung von Polen als kontraproduktiv ein, während Deutsche ganz oben auf der Liste stehen.

    Wenn die Deutsche Restbevölkerung irgendwann fliehen muss, dann vermutlich in Richtung Osten. In Länder, die noch auf ein Nationalstaatsprinzip setzen und die die Gefährlichkeit von Multikulti bereits heute erkennen. Und dann empfiehlt es sich tatsächlich, schonmal polnisch zu lernen.

  220. #176 sizisi keyim (30. Dez 2010 17:34)

    #166 Tolkewitzer

    Hand aufs Herz, ein Ali oder Murat hat mit seiner Bewerbung KEINE!!Chanche einen Arbeitsplatz zu bekommen. Nag er noch ein Super Diplom gemacht haben. Es gibt eine Hamburgerin die BWL Studiert hat (einser Diplom). Sie hat 400 Bewerbungen geschrieben und trotzdem wurde sie bei keiner Firma aufgenommen. Warum??Weil sie Ayse oder Fatma heisst. Das ist Fakt.

    Hand aufs Herz, und warum ist das denn so?
    Warum werden zum Beispiel deutsche Arbeiter überall in der Welt mit Kusshand genommen?
    Wegen Ihrer guten Ausbildung? Ja! Weil sie sich überall anpassen können? Ja! Weil sie nicht ständig Schwierigkeiten machen, sondern pünktlich und ordentlich sind? Ja!

    Stellen Sie sich einmal vor, eine große Anzahl schlecht ausgebildeter Deutscher reist in die Türkei, lässt sich vom Staat aushalten, weil sie aufgrund mangelnder Sprachkompetenz nirgendwo Arbeit finden. Ihre Kinder überfallen mit Vorliebe Mitschüler, natürlich nur, wenn sie in der Überzahl sind. Doch sie fordern von den Ämtern alles in deutscher Sprache zu übersetzen, bauen mit Hilfe des Vatikans an jeder freien Stelle eine Kirche und sind ständig beleidigt, wenn sie ständig vollgepöpelt werden, nur weil sie „oben ohne“ am Strand liegen.
    Glauben Sie, dass, wenn das vielleicht 10 Jahre so geht, ein Max, Paul oder eine Christine gern von türkischen Firmen eingestellt werden, zumal sie natürlich nach kurzer Zeit in den Betrieben eine eigene Kapelle haben wollen und selbstverständlich in der Kantine nur Schweinefleisch fordern?

    Also, statt herumzujammern sollten Sie lieber überlegen, was Sie tun können, damit aus Ihren Landsleuten hier schnellstens Deutsche werden und der Einfluss des türkischen Staates aufhört. Deutschsprachige Imame, ständig offene Moscheen für Jedermann, Gottesdienste, die auch Nichtmuslime verfolgen dürfen, Achtung des deutschen Grundgesetzes und der staatlichen Vollzugspersonen und Höflichkeit auch Frauen (Lehrerinnen, Politessen, Schaffnerinnen etc.)gegenüber wären schon mal ein guter Anfang.
    Aber dazu müsste man ja an sich arbeiten und dürfte die Schuld an seinem Misserfolg nicht ständig anderen zuschieben.
    Also wird es wohl schwierig und Blogs wie dieser hier behalten ihre Existenzberechtigung.

  221. #275 Sig551

    Ich unterstelle, dass Sie Kind(er) haben, denn sonst lohnt die Antwort nicht. Wenn ja, dann passt die Antwort hierher, wenn man diesen Fred unter der groben „Überschrift“ versteht: Unsere Zukunft. Mir geht es nicht um meine Zukunft – der Fisch ist gegessen – sondern die meines Sohnes und deshalb habe ich seinen Schulbesuch in Connecticut (war kein Witz) und nicht in Polen ermöglicht. Denn ich kenne Polen und muss die Sprache nicht lernen (mittlerweile wohl schon – ist lange her). Polen hat keine Zukunft, nie eine gehabt, weil es keine Vergangenheit hatte. Darüber muss nun nicht gestritten werden, ist nur eine Provokation meinerseits. Polen, das ist keine Nation, das ist ein Gemütszustand. Stammt nicht von mir, aber ich habe vergessen, wer’s gesagt hat. Polen hat nix, nicht einmal Chopin, denn der wollte lieber Franzose spielen, wie Wojtyla den Papst gemacht hat. Wenn man heute durch das EU-Polen fährt, das noch Zloty hat, dann meint man, der Krieg kann noch nicht lange zu Ende sein, trotz der ganzen Transfer-Leistungen. Da ist Tschechien und die Slowakei weiter. Warum? Weil Polen nur an die eigene Tasche denken. Warum? Weil es nur ein Gemütszustand ist, keine Nation. Noch ist Polen nicht verloren … als ob es je ein Pole hätte retten wollen.

  222. #271 Sig551

    Warum sollte man meinen Account sperren??Weil ich beim Wort mehrere da „r“ vergessen habe??Du bist ja süss.Es passt dir nicht das die dummen türken auch anders schreiben nicht wahr??Vergiss es, solange ich mir hier korrekt verhalte werde ich nicht gesperrt. Ich widerlege hier Behauptungen die teils aus der Nase gezogen werden.Punkt Aus

  223. #277 plapperstorch

    Sehr gute Analyse!
    Wäre das nicht mal einen Gastbeitrag „Die Rolle Polens in Europa seit 1918“ wert?

  224. #278 Tolkewitzer

    Sorry, nein, denn (1) zum einen bin ich als im heutigen Polen Geborener nicht unvoreingenommen und (2) zum anderen habe ich meinen eigenen Blog. Aber auch dort werde ich dazu nix kötteln, weil … siehe (1).

  225. @ #276 plapperstorch

    Polen hat nix, nicht einmal Chopin, denn der wollte lieber Franzose spielen, wie Wojtyla den Papst gemacht hat.

    Ich kann mich „von außen“, aus Westdeutschland, noch an die Namen Jan Palach erinnern und an Jerzy Popie?uszko, auch an Lech Walesa, und an die Schilderungen im Geschichtsunterricht von den 4 polnischen Teilungen. Aber auch an einen russischen Roman, in dem ziemlicher Respekt vor den polnischen „Pans“ (im Kosakengebiet?) zum Ausdruck kam.

    Ich glaube, ich täusche mich nicht, wenn ich sage, das Ende des Warschauer Pakts hat in Polen angefangen. Das hat Polen für mich. Als „festes“ Land etwas hervorzubringen, ist beinahe selbstverständlich – wenn man einmal von der Türkei absieht – aber als etwas, das die Katze mal ausspuckt und mal frisst, im gewaltigen Damm der Sowjetunion und ihrer Anhänger in der ganzen Welt einen Stein rauszureißen und damit den ganzen Staudamm zum Einsturz zu bringen, das soll den Polen erst einmal einer nachmachen!

  226. #280 Fensterzu

    Najdro?szy Fensterzu, für mich hat das Ende früher angefangen, mit Dub?ek in der CSSR und die DDRler sind nicht nach Polen getürmt, sondern nach Ungarn, was noch früher wäre.

  227. an 260 Fensterzu (30. Dez 2010 19:59
    und
    an 261 plapperstorch (30. Dez 2010 20:01)

    #259 pummerin

    Hat er dort auch Deutsch in der Schule? Dann lassen Sie sich von ihm helfen:

    “Pummerin – Wien – Stepahnsdom”

    Danke sehr-immer wieder schön zu erleben, wie genau wir Deutschen hinschauen, leider oft nur dort, wo es weniger wichtig ist – das meine ich aber allgemein, nicht in diesem Fall !! Deshalb lassen Schriftsteller Korrektur lesen, weil sie sich mehr dem Inhalt widmen…

  228. @ #282 plapperstorch #280 Fensterzu

    Najdro?szy Fensterzu, für mich hat das Ende früher angefangen, mit Dub?ek in der CSSR und die DDRler sind nicht nach Polen getürmt, sondern nach Ungarn, was noch früher wäre.

    Können wir uns darauf einigen: Europa hat so eine schöne, blutige Geschichte – das Blut gehört auch dazu, da hilft uns niemand – dass wir bis auf weiteres auf fremde Einmischungen verzichten können?

    Diese ganze Islamisiererei erinnert mich an Isaac Asimovs „Foundation“-Romane, in denen Menschen mit Robotern die ganze Galaxis besiedeln, untereinander rivalisieren und an gar nichts anderes mehr denken können, bis am Ende der großen Geschichte jemand fragt: Vielleicht müssen wir uns einigen, weil irgendwann aus einer anderen Galaxis ganz fremde Wesen auftauchen können, die uns einfach überwältigen, wenn wir nicht alle zusammenstehen?

  229. #277 sizisi keyim (30. Dez 2010 21:31)

    Einspruch!
    Widerlegt haben Sie nichts, sondern Behauptungen aufgestellt, deren Beweisführung Sie schuldig geblieben sind!
    Ihre Links haben zur Aufklärung keinesfalls beigetragen. 🙁

    Ich werde mich künftig mit Ihren Beiträgen nicht mehr befassen.

  230. Deutschland, Deutschland,
    Deutschland war ein schönes Land.
    Wurd‘ von Islamisten überrannt.

    Der Artikel ist gut.
    Wo muss ich unterschreiben?

  231. #286 freitag

    Bitte????Ich habe hier einen Link von Deutschlandradio, einem Institut und WDR gepostet. Was wollen Sie denn noch??

  232. #283 pummerin

    So, pummerin, und jetzt kriegst du noch mal meinen # 272 um die Ohren geschlagen:

    Wenn ich Moslems vertreiben müsste, würde ich Glocken nehmen.

    Klein, aber fein. 🙂 Und jetzt nimma schimpfen, versprochen?

  233. 2 Holländer (Bauernsöhne) wollten in Polen einen grossen agrarischen Betrieb aufziehen. Von der polnischen Regierung bekamen sie soviel Land wie sie wollten für einen Spotpreis an Pachtgeld. Mit den neuesten, grössten Akkerbaumaschinen sind die zu ihrem Pachtland und stellten die Maschinen neben die Bauernkate in der sie schliefen. Am nächsten Morgen schauten sie aus dem Fenster und da waren gar keine Maschinen mehr da. Die Polizei wusste garnicht, dass die Holländer mit Ackerbaumaschinen gekommen sind – – !
    Jetzt sind die jungen Bauern wieder zu Hause.

  234. Ich fürchte, wir verhalten uns hier mal wieder gröblich kulturell unsensibel! Wir verstehen und respektieren die türkische Logik einfach nicht! Und das, wo wir doch schon seit 40 Jahren von Türken quasi umspült sind!

    Die türkische Logik geht nämlich so: Ich habe recht. Wenn mir jemand mit Argumenten kommt dann beharre ich natürlich darauf, das ich recht habe. Und dann fange ich an zu schreien. Und wenn das nicht hilft fange ich an zu schimpfen, treten oder schlagen. Der Stärkere hat schließlich recht!

    Herzlichen Dank an Sizisi Keyim das Sie uns wieder daran erinnert hat. Also das müssen wir doch wirklich aushalten(TM) können!

  235. #285 Fensterzu

    Ja, Asimov ist gut, auch wenn ich seinen Roboter-Tick nicht mag. Aber ich verstehe Ihren Hinweis so, dass wir Europäer zusammenhalten müssen, über Grenzen und Nationen hinweg. Dass es soweit kommen konnte, hat fast 60 Jahre gedauert. Vielleicht dauert es noch 600 Jahre, bis die gesamte Menschheit von uns Europäern lernt, was es bedeutet. Sorry, aber ich bin überzeugter Europäer, deutscher Europäer, aber in erster Linie Europäer. Wo sonst auf der Erde gibt es so viele Kulturen und Sprachen (und Küchen), die sich auf so engem Raum so gut verstehen. Vom Nordkap bis nach Malta, von den Kanaren bis nach Wladiswostok (was längst Asien ist). Ich bin Stolz auf diese Entwicklung, die im kriegerischen Europa nun 65 Jahre Frieden gebracht hat. Ein Muster für die ganze Welt, ein unerreichtes Muster – einmalig!

  236. # 18

    11 Milliarden EUR kostet die Integration?? Da kannst du mehr als eine NULL dahinter setzen!! Alleine die Integrationsindustrie kostet weit mehr!!!

  237. Möchte noch erwähnen, dass die Holländer vom ganzen Dorf herzlich begrüsst und die Maschinen bewundert wurden.

  238. # 250

    Aber unser Bürgermeister in Nürnberg freut sich, dass in Nürnberg 165 verschiedene Sprachen gesprochen werden. Er freut sich damit auch, dass er soviel Sozialgelder ausgeben darf, kann ruhig ein bisschen mehr sein…

    Aber er jammert, dass kein Geld für Schneeräumung und Salz da ist und für kaputte Straßen….

  239. an #290 Fensterzu (30. Dez 2010 22:19) —
    Wenn ich Moslems vertreiben müsste, würde ich Glocken nehmen.“““““““

    Perfekt-ich denke, wir werden den Tag noch gemeinsam erleben, wenn europaweit alle Glocken leuten, weil der letzte Muselbär die Heimreise angetreten hat, dafür sollte Ford den alten Transit wieder produzieren, der Name passte doch perfekt zu diesem Zweck – und es gab simple Technik, Zuverlässigkeit und genügend Stauraum für türk-arab. Grossfamilien. Dazwischen liegen leider ein paar harte Jahre – aber dafür wird die Zeit danach um so angenehmer, es gibt verdammt viel zu tun, packen wir es an !

  240. an #290 Fensterzu (30. Dez 2010 22:19) –
    Wenn ich Moslems vertreiben müsste, würde ich Glocken nehmen.”“”“”“”

    Perfekt-ich denke, wir werden den Tag noch gemeinsam erleben, wenn europaweit alle Glocken leuten, weil der letzte Besatzer die Heimreise angetreten hat, dafür sollte Ford den alten Transit wieder produzieren, der Name passte doch perfekt zu diesem Zweck – und es gab simple Technik, Zuverlässigkeit und genügend Stauraum für türk-arab. Grossfamilien. Dazwischen liegen leider ein paar harte Jahre – aber dafür wird die Zeit danach um so angenehmer, es gibt verdammt viel zu tun, packen wir es an !

  241. Aha-nun habe ich das Wort gefunden, welches mich ständig unter Moderation katapultiert – M – u – sel ist nicht gern gesehen hier-verstanden.

  242. @ #288 sizisi keyim

    Bitte????Ich habe hier einen Link von Deutschlandradio, einem Institut und WDR gepostet. Was wollen Sie denn noch??

    Lieber sizisi keyim, das „lieber“ meine ich jetzt wirklich ernst und nicht böse oder witzig!

    Es hat keinen Sinn für dich und für uns, dass du noch weiter mit uns streitest. Was du eben geschrieben hast, zeigt es: Für dich ist „Deutschlandfunk“ und „Westdeutscher Rundfunk“ etwas Offizielles, etwas Staatliches, dem man unbedingt vertrauen kann und dem man glauben muss. Viele von unseren Landsleuten glauben das auch, weil sie nichts anderes kennen.

    Für uns hier auf PI – und eigentlich ist das auch für das ganze Deutschland so gedacht – sind das einfach irgendwelche Radiosender unter vielen anderen, wie im Fernsehen ARD oder ZDF, die ihre Meinung sagen, und die kann man glauben oder nicht. Die Wahrheit verkünden sie auf jeden Fall nicht, weil es die eine Wahrheit nicht gibt. Das ist der Unterschied zwischen dir und uns: Du hast eine bestimmte Gewissheit, und die haben wir nicht mehr.

    Deswegen schreiben wir und du aneinander vorbei, es ist wie ein Löwe an Land, der dem Hai im Wasser beibringen will, dass es im Trockenen doch viel schöner ist. Die beiden können einander nicht verstehen, bevor sie nicht beide im gleichen Element leben. Reg dich nicht weiter über uns auf, wir uns nicht über dich, du reibst dich hier nur auf, fast allein. Ich mein’s wirklich nicht böse mit dir, aber du wirst hier nicht froh, so wie wir nicht auf einer Seite von Moslems oder Türken.

    Ich hoffe, du bist nicht beleidigt und wünsche dir wirklich von Herzen alles Gute!

    Der Fensterzu

  243. Ich habe leider jeden Tag zu diesen Dumm-Dödel-Türken gezwungenermassen Kontakt…

    – schon morgens in der früh..

    – Auto warmlaufen lassen, Auspuffgase in meine Wohnung blasen, damit die Madam sofort im Auto einen warmen Ar*** hat….

    – die türkischen Dumm-Dödel stellen gleich das Gebläse auf hoch und blasen Luft mit minus 10 Grad ins Auto. Dann kratzen sie INNEN das Eis ab.. lange nicht mehr so gelacht…..

  244. #300 hundertsechzigmilliarden

    Ich auch nicht, denn was Sie beschreiben, ist physikalischer Dünnschiss.

  245. #294 hundertsechzigmilliarden (30. Dez 2010 22:35)

    # 18

    11 Milliarden EUR kostet die Integration?? Da kannst du mehr als eine NULL dahinter setzen!! Alleine die Integrationsindustrie kostet weit mehr!!!““““““““““““““

    Wir haben inzwischen-nur in der sog. BRD- die Billionengrenze überschritten, aber es gibt Hoffnung, die 2. Bill. werden wir nicht mehr erreichen, denn dieses Thema ist schon bald Geschichte, es wurde ja mehrfach verlinkt zu den Prognosen für die nächsten 2-5 Jahre – Zusammenbruch der Finanz-Zaubersysteme und damit Zusammenbruch der Schutzgeldkassen, byby, Heimreise oder Baukranindustrie….

  246. @ #297 pummerin

    dafür sollte Ford den alten Transit wieder produzieren, der Name passte doch perfekt zu diesem Zweck – und es gab simple Technik, Zuverlässigkeit

    Du meinst jetzt aber nicht meinen alten Ford Taunus, das erste Auto der Welt, das aufs Wort hörte? Wenn ich gesagt habe „Laufst jetzt an oder net?“ dann lief er an oder net!

    Gute Nacht an alle!

  247. #302 pummerin

    Wo issen das Geld geblieben? In Ossieland und dafür habe ich gern gezahlt, wenn dort nicht solche Patrioten sitzen würden wie pummerin, die meinen, Polen sei noch besser. Europäisch betrachtet ist Polen in der Tat noch „besser“.

  248. Warum Türkische sogenannte Akademiker nicht besonders beliebt sind bei Deutschen Unternehmen, dass sollten sich die Türken selber einmal Hinterfragen.

    Der Hauptgrund:

    die meissten Türken meinen, dass wenn sie kommen, alle anderen Mitarbeiter/innen sich an die Forderungen und Mimositäten auf ihre Kultur, Rücksicht zu nehmen haben, so dass sie gar nicht merken, dass ein Unternehmen keine Egoshow ist, sondern es werden Menschen gebraucht, die teamfähig sind.

    Außerdem ist die Akademische Qualifikation des sogenannten Türkischen Akademiker, bei vielen mit einem Migranten Bonus belastet.

    So das diese Qualifikation mit Vorsicht zu betrachten ist.

  249. @#277 sizisi keyim

    es läuft doch eh wieder auf das gleiche zickige getue hinaus wie bei all den anderen jungen muslimas…….

    wenn sie eine ausnahme sind dann bestätigt das glänzend die regel.

    aber respekt vor ihrem mut sich hier blicken zu lassen, möglicherweise wirds ja einmal konstruktiv.

  250. Ich habe das Buch noch nicht ganz zu Ende gelesen aber nichts davon hat mit Hetze oder Fremdenfeindlichkeit zu tun. Es sind Fakten, Statistiken und geschichtliche Hintergründe. Warum wollen die Menschen die bittere Wahrheit einfach nicht akzeptieren? Frau Selcuk schafft sich eine Welt, die es nicht gibt und nicht geben wird. Die deutsche Kultur hat mit der türkischen nichts gemeinsam. Darum findet die Integration von Türken nicht statt. Die Migranten aus dem ehemaligen Ostblock haben kaum Probleme. Es liegt wohl an der Religion, Literatur, Essgewohnheiten und Geschichte. Diese Hürde ist für Migranten aus islamisch geprägten Ländern einfach zu hoch. Sie bleiben unter sich, bilden Gettos und Parallelgesellschaften.

  251. #27 sizisi keyim

    Wir betreiben Hasspropaganda ? Was betreibt der koran mit seinen Aufruf alle Ungläubigen entweder durch taquiya (Heuchelei) zu hintergehen oder sobald Mehrheiten erreicht sind Abgaben an die Muslime zu leisten ? Oder der Aufruf zum Töten aller Ungläubigen ? Ist das Hasspropaganda oder Nächstenliebe ?
    Sicher können wir uns auch gegebenenfalls Schweizer Recht geben -dazu bedarf es guter Leute die auch schon in den Startlöchern sitzen …eine Verfassungsänderung ist heute doch schnell gemacht zumal die geistigen juristischen Eliten doch sehr langsam merken das sie am fallen sind und der Aufprall gar fürchterlich wird…

  252. Jaja, und solche Ausländer werden in Deutschland als Musterbeispiele der Integration gefeiert …

  253. Generation Deukisch, ich möcht schon wieder kotzen.

    Danke Dominik C. für diesen Kommentar. Bleibt zu hoffen dass diese “ Tante “ ihn gelesen und was weit wichtiger ist, ihn verstanden hat und umsetzen kann. Was ich aber stark bezweifle.

  254. http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,471922,00.html

    Die junge Frau heißt Aylin Selcuk, geht auf ein Elitegymnasium im noblen Berliner Stadtteil Grunewald und hatte bis vor kurzem selbst die türkischstämmigen Schüler der Hauptschulen über einen Kamm geschoren: „Prolltürken“, die an ihrem Misserfolg in der Schule selbst schuld sind. Wenn ihr auf der Straße eine Gruppe von „den Machos“ begegnete, wechselte sie die Straßenseite.

    Doch dann interviewte sie für eine Abi-Abschlussarbeit türkischstämmige Hauptschüler – und lernte deren verletzliche und verzweifelte Seite kennen. „Die Schüler leiden unglaublich unter ihrem Image. Hauptschüler werden nur kritisiert, eine Kinderpsyche kann damit nicht umgehen“, sagt die 18-Jährige jetzt. Ein Schüler habe berichtet, wie ein TV-Sender Geld geboten habe, wenn er und seine Freunde eine Schlägerei vortäuschten – „unfassbar“. Einem Jungen aus der neunten Klasse seien im Zweiergespräch gar die Tränen gekommen, als er von seinen Problemen und Sorgen erzählte: Eigentlich wolle er gerne aufpassen, aber wenn alle Blödsinn machen, dann sei er halt auch dabei. Der Lehrer habe ihm geraten, dem Förderunterricht fernzubleiben, weil bei ihm sowieso alles vergebens sei.

    ich weiß jetzt nicht ob ich lachen oder schreien soll

  255. #280 sizisi keyim (30. Dez 2010 21:31)
    @@
    Wieso solltest du gesperrt werden, es geht doch eh nur um die unerwünschte Zuwanderung der letzten 35 Jahre und da sind sich eh alle einig. 🙂

    Gruß

    PS:
    Dazu gibt es schon zuviele Migranten die dazu ins gleiche Horn stoßen.

    Einzelfälle die aus Illegalen und Asylbetrügern ,liebe und bereichernde Leute machen wollen, schenckt man sich doch ganz einfach.

    Ich persöhnlich bin seid Jahrzehnten pro Einwanderung, aber contra unerwünschte und illegale Zuwanderung. 🙂

  256. #322 Walter von der Vogelweide (31. Dez 2010 03:04)
    ein weitere Verein der den Integrations-Topf anzapfen will…zum kotzen…
    @@

    Genau dieser Topf ist das Problem und wie auch. 😀

    Gruß

  257. #317 Freejack (31. Dez 2010 02:22)
    Generation Deukisch, ich möcht schon wieder kotzen.

    Danke Dominik C. für diesen Kommentar. Bleibt zu hoffen dass diese ” Tante ” ihn gelesen und was weit wichtiger ist, ihn verstanden hat und umsetzen kann. Was ich aber stark bezweifle.
    @@

    Überschüttet diese Nazibraut mit Briefen,….denn sie ist ein NAZI….sie weiß es nur noch nicht. :mrgreen:

    Gruß

  258. #320 Freejack

    @#314 unrein
    ich dachte die will Zahnmedizin studieren???

    nein, nein… die hat umgeschult auf den neuen Berufszweig: Integrationspüppchen™ – da gibts mehr zu „verdienen“ und die Studienzeit ist nicht so mühselig… sicherlich erscheint Anfang 2011 gleich ihre erste Autobiographie und geht damit auf Lesetour, das Geschäft mit kopftuchfreien, mohammedanischen Vorzeigepüppchen, die verzückten Gutmenschen Belanglosigkeiten aus ihrem Leben vorlesen, boomt derzeit extrem!

  259. Werden die Türken immer noch Türken sein? Werden sie daheim immer noch Türkisch sprechen?

    Da werden die wieder in Anatolien Ziegen hüten, denn sie werden rausgeschmissen sein. Bestenfalls.

    Allerdings muß man dem Verfasser attestieren, sprachlich gut indoktriniert zu sein. „Migranten“ gibt es nicht, es gibt „Immigranten“ und „Emigranten“. Oder Ausländer. So viel Sprachgenauigkeit sollte schon sein.

  260. Dieser Brief gehört in meine persönliche Bestenliste. Bewundernswert die brilliante Sprache!Wenn man sagt: der Ton macht die Musik, dann klingt in diesem Text eine wunderbare Musik. Ich möchte gleich ins Schwärmen kommen.
    Mag 252 es auch bezeichnen als Perlen vor die Säue werfen. Aber es ist doch für „uns“ hier bei PI ein toller Text, an dem wir uns erbauen und aufbauen können. Der Text macht Hoffnung, dass wir vielleicht doch noch alles in den Griff bekommen können ?!?!
    Trotzdem müssen wir klaren Kopf behalten, weil das Problem damit noch lange nicht gelöst ist.
    Darum verweise ich auf
    #233 elfenzauber   (30. Dez 2010 19:08)  
    Hervorragender Brief! Ich frage mich nur, wann PI rechtliche Schritte ergreift. Das sollte doch aufgrund der neuen Gesetzgebung allmählich möglich sein.

  261. #142 sizisi keyim (30. Dez 2010 16:35)
    #136 r2d2

    Sollen die Sozialhilfe bekommen??Zur Rente wird es nicht reichen.

    Erstenss : Ein DEUTSCHE Tugend ist :
    Spare in der Zeit , so hast du in der Not !

    Zweitens haben 100.ooo türken Ende der 90er Jahre offen versucht RENTENBETRUG durch zu ziehen !

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sozialversicherung-ueber-nacht-zehn-jahre-aelter_aid_144741.html
    Das war 1994

    Immer mehr Türken beantragen die „Richtigstellung“ ihres Geburtsdatums. Niemand will jünger werden. Es geht um die Rente

    Ein Facharzt berichtete dieser Zeitung: „In manchen Ländern gibt es keine Standesämter. Dann werden manchmal Geburtsdaten manipuliert.“ Der Europäische Gerichtshof hat dem inzwischen einen Riegel vorgeschoben: Für die Gewährung einer Altersrente und die vergebene Versicherungsnummer sei dasjenige Geburtsdatum maßgebend, das die Person gegenüber einem Sozialleistungsträger des betreffenden Staates erstmalig angegeben habe, entschied das Gericht. Das werde auf alle in Deutschland angewendet – auch auf Türken, teilte der Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) mit.
    http://www.europa-mobil.de/eu-eugh-entscheidungen/Soziale-Sicherheit/Rentenversicherung/Kocak-Rente/

    Erst auf Klage der REPs 1998 wurde diesen inzwischen MASSIVEN Betrug Einhalt geboten

    Merke : Traue keinem Türken !

  262. #303 Fensterzu

    Guten Morgen. Ich dachte Sie wollen mir nicht mehr schreiben??:) Aber egal. Meine Position haben Sie so langsam erkennen können-oder. Aber trotzdem wünsche ich euch allen ein erfolgreiches gesundes uuunnd friedliches 2011!

  263. Alles johlt und alles lacht, denn Aylin hat ’nen Witz gemacht.

    Deukisch? Was soll das sein. Es gibt deutsch oder türkisch, mehr nicht. Ich sehe nicht ein warum wir unsere wertvolle Kultur mit einer fremden verwässern sollten.

  264. Die Tante kann augenscheinlich gar nix alleine.

    Auf ihrer Homepage, falls man diese fast leere Seite als solche bezeichnen kann, tönt sie herum Dr.Sarrazin angezeigt zu haben.

    Mit seinen umstrittenen Äußerungen über Migranten hat der Bundesbank-Vorstand viele verärgert, aber nur wenige haben so konsequent reagiert wie Aylin Selcuk. Gemeinsam mit fünf weiteren Klägern hat die 21-Jährige Sarrazin im Juni wegen Volksverhetzung angezeigt.

    http://www.fr-online.de/panorama/kein-kopftuchmaedchen/-/1472782/4592000/-/index.html

  265. #150 Feuersturm (30. Dez 2010 16:46) #125 Irish Boy with
    Ich habe das mal bei Tangsir gelesen. Früher
    war in Afghanistan der Buiddhismus die vor –
    herrschende Religion.
    Aber nachdem die Türken dort gewütet haben,
    ist der ISLAM an die Macht gekommen. Auch in
    Indien haben die wahre Schlachtfeste gefeiert.

    ———————-

    das waren nicht die türken, das waren die araber.

  266. Wertes potentielles Zwangsverheiratungs- und Ehrenmordopfer Aylin Selcuk, wir sind hier in Deutschland und nicht in Deukischland, auch wenn wir bedauernswerterweise viel zu viele Excemplare Ihrer ach so „bereichernden“ Landsleute im Lande haben. Trotzdem ist und bleibt es Deutschland und Sie können natürlich – von der MEinungsfreiheit gedeckt – so viel gequirlte Sch**sse verzapfen wie Sie wollen. In Afghanistan wären Sie für harmlosere Aussagen bereits erschossen oder gesteinigt worden. Passen Sie un Ihre Landsleute sich hier an und niemand hat ein Problem. Falls Sie aber darauf bestehen sollten, bis in alle Ewigkeit Türkin bleiben und sich entsprechend unangepasst verhalten zu können, gehen Sie besser so schnell wie möglich in die Türkei und verschonen Sie uns mit Ihrem hohlen Geschwätz.

    PS: Sarrazin hat Recht!

  267. Unter halbwegs vernünftigen Menschen würde man sich jetzt zusammensetzen, eine ehrliche Zwischenbilanz ziehen und eingestehen, dass man halt Fehleinschätzungen erlegen ist und sich gewisse Ethnien mit mohammedanischem Glaubensbekenntnis in Deutschland beziehungsweise ganz Westeuropa nicht integrieren lassen. Zum einen ergibt sich kein Nutzen für das aufnehmende Land, sondern nur immenser materieller Schaden und Bedrohung/Beängstigung der autochthonen Bevölkerung, zum anderen ist die Entstehung eines Klimas die Folge, in dem sich beide Seiten nicht wohlfühlen können – es sei denn, sie sind diesbezüglich so schmerzfrei wie die meisten muslimischen Zuwanderer, die es schlichtweg ignorieren, ob sie stören oder nicht.
    Also wäre es an der Zeit, sich zunächst zu überlegen, wie man weiteren Zuzug aus diesen Bereichen eindämmen, und – im nächsten Schritt – wie man menschlich und sozialverträglich mit der Rückführung beginnen könnte. Leider gibt es bei uns keine Koalition des gesunden Menschenverstandes. Schon Schritt eins ist derzeit nicht machbar. Politiker wie Seehofer oder Bouffier, die Forderungen in dieser Richtung (Zuzugsstopp) erhoben hatten, sind schnell wieder auf Parteilinie eingeschwenkt und geben sich nun – zumindest offiziell – dem Traum von einem „Euro-Islam“(Bouffier) hin. Ein hessischer Ministerpräsident will es sich schließlich nicht mit einer potenziellen Wählerklientel verderben.
    Der zweite Teil des „Vernunftkonzepts“ ist erst recht nicht durchsetzbar. Das Gutmenschen- und Lobbyistenkartell verhindert jeglichen Fortschrtt.
    Unser Hauptproblem sind fanatische, linke Ideologen, die leider den Marsch durch die Institutionen, der ab 1968 begonnen hat, mit größtem Erfolg durchgezogen haben und heute 90 Prozent der Schlüsselpositionen besetzen. Jedes Eingeständnis, dass die Welt nicht beliebig und Multikulti-gemäß (ver)formbar ist und gewisse Ethnien und Glaubensbekenntnisse nicht beliebig in jeden Winkel der Welt importierbar sind, ohne größte Katastrophen anzurichten, wäre die offizielle Bankrotterklärung des Aberglaubens der 68er, der zwei komplette Generationen geprägt hat und scheinbar so erfolgreich war, hat er dessen Verfechtern doch ein sorgenloses Leben ermöglicht und permanente Bauchpinselung durch gleichermaßen geprägte/dominierte sowie weitgehend gleichgeschaltete Medien und Politik garantiert – die Claqueure aus den Talkshows mit der ewig gleichen, politisch superkorrekten Besetzung lassen grüßen.
    Diese Leute wehren sich nun mit Händen und Füßen dagegen, ihre ideologische Lebenslüge einzugestehen. Bräche diese nun wie ein Kartenhaus in sich zusammen, was die logische Folge eines rational bestimmten Diskurses und einer vernunftorientierten Bestandsaufnahme wäre, bliebe ihnen nichts mehr, rein gar nichts – schließlich sind schon Kommunismus/Marxismus/Sozialimus und andere -ismen kläglich vor den Juroren der Geschichte gescheitert.
    Nun hätschelt man also verzweifelt den letzten verbliebenen ideologischen Hoffnungsträger – und der heißt Islam. Dazu nimmt man ohne mit der Wimper zu zucken in Kauf, dass sämtliche bürgerlichen Freiheitsrechte, erstritten seit der Aufklärung, von den neuen Sympathieträgern, die vormoderne Visionen und ein archaisches Menschenbild propagieren, brutalstmöglich zertrampelt werden.
    Die Linke in Deutschland und Europa ist das Hauptproblem. Mit ihr gibt es bis auf weiteres keinen Konsens der Vernunft.

  268. @#334:

    Sie ist Frau, Migrant und vermutlich auch noch (geistig) behindert. Ihr steht eine tolle Karriere bei den Grünen bevor! Und nach Vize- oder Kanzler Cem Özdemir hätten wir dann eine Bundespräsidentin Aylin Selcuk. Da könnte man gar nicht so viel fressen wie man k#tzen möchte…

  269. #336 docstephan (31. Dez 2010 11:05) Your comment is awaiting moderation.

    Witzig! Mein Kommentar enthält nicht ein unfreundliches Wort und ist eher analytisch gehalten. Der PI-Wortfilter scheint bisweilen ebenso unberechenbar wie die linken Islamversteher. 😉

  270. Sehr geehrte Frau Selcuk,

    wo ist Ihr Schleier? Oder sind sie etwa keine ehrbare Frau im Sinne des Propheten?

  271. Hier liegt ein sehr ernstes Mißverständnis vor.
    Türken wollen, können und dürfen sich nicht integrieren. Schon der Koran verbietet es ihnen. Im Gegenteil : der Koran verpflichtet sie, ihre neue Umwelt, das heißt die Deutschen, zu Moslems und damit auch zu Türken zu machen.
    Das zeigt schon die türkische Geschichte : überall, wo die Türken auf ihren Raubzügen hinkamen, haben sie die einheimische Bevölkerung ausgerottet, vertrieben oder zu türkischen Moslems umgeformt. Leider haben wir extrem unbedarfte Politiker, die das nicht verstehen und die davon nichts wissen.

  272. #318 Freejack (31. Dez 2010 02:30)

    Ich habe den Artikel von Deinem Link mal genau durchgelesen.

    In dem Artikel heißt es u.a.:

    Zitat:
    Viele werden mit Sprachdefiziten eingeschult, die sie nicht mehr ausgleichen können,
    bis bereits im Alter von zehn Jahren die Entscheidung für die weitere Schullaufbahn fällt.
    Zitatende

    Warum haben diese Kinder bei der Einschulung überhaupt Sprachdefizite?
    Die Eltern sind schon in der 3. oder 4. Generation`in Deutschland.

    Ein Fallbeispiel:
    In meiner früheren Nachbarschaft wohnte ein 11-jähriges deutsches Mädchen.
    Sie unterhielt sich mit der Angestellten des Hauses fließend jugoslawisch.
    Die Erklärung: Als das Mädchen 9 Jahre alt war, wurde die Jugoslawin im
    Haushalt eingestellt, und so ganz nebenbei lernte das Kind fließend jugoslawisch!!!

    Der Behauptung in dem o.g. Artikel, daß Sprachdefizite nicht mehr nach der
    Einschulung ausgeglichen werden können, muß deutlich widersprochen werden.

    Wenn diese Kinder Sprachschwierigkeiten haben, liegen die Ursachen woanders.
    Es ist wissenschaftlich bewiesen, daß Kinder Sprachen spielend lernen.
    Vergl. auch hierzu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Spracherwerb

    Die ständige Behauptung, die türkischen Kinder seien diesbezüglich von
    vornherein benachteiligt, kann somit nicht aktzeptiert werden.

    Ich vermute eher eine lasche Erziehung oder ein Desinteresse seitens der Eltern.

    Für diese Defizite die deutsche Gesellschaft verantwortlich zu machen, entbehrt jeglicher
    Grundlage.
    Die hierbei entstehenden Kosten wären somit
    vermeidbar.

  273. #336 Migrantenstadl (31. Dez 2010 11:08)
    @#334:

    Sie ist Frau, Migrant und vermutlich auch noch (geistig) behindert. Ihr steht eine tolle Karriere bei den Grünen bevor! Und nach Vize- oder Kanzler Cem Özdemir hätten wir dann eine Bundespräsidentin Aylin Selcuk. Da könnte man gar nicht so viel fressen wie man k#tzen möchte…

    Ach was, mit diesem Kommentar werten Sie das Mädel doch auf. Die weiss doch nachher gar nicht mehr, wo sie steht.

    Das Mädel muss sich doch als etwas ganz Besonderes vorkommen.

  274. Die nächste Offenbarung schwebt schon über uns, die leeren Kassen bei Städten, Gemeinden und Kreisen, sind in erster Linie auf viel zu vielen Hartz4 Empfänger und auf „nutzlose“ Einwanderer zurück zu führen. Es braucht nur noch jemanden aus der „höheren“ Etage, der das offen ausspricht oder publiziert. Dass die Sätze für „Nichtstun“ zu hoch sind weiß doch jeder der regelmäßig arbeiten geht, wenn ca. 50% des verdienten Geldes weg besteuert werden, vergeht einem doch die Lust zu arbeiten. Wer länger als 2 Jahre in Hartz4 lebt, hat erhebliche Einschnitte in seiner Lebensqualität hin zu nehmen, jeden Tag beim Amt melden, jede angebotene Arbeit muss angenommen werden. Verstöße gegen Richtlinien, in diesem Zusammenhang, werden mit rigorosen Kürzungen bedroht, nur so geht es. Das Jugendstrafrecht ausschöpfen, Erziehungsanstalten in leergewordenen Kasernen einrichten und dort gleichzeitig „Bildung“ vermittel. Wenn wir das Ruder in 2011 bei den vielen Landtagswahlen nicht mehr herumreißen können, sehe ich keine Möglichkeit mehr dieses Land zu retten, ohne einen gewaltigen „Reinigungsprozess“ herauf zu beschwören. Beschimpfungen zwecklos, sind nur Grundgedanken,aber ich glaube es geht so nicht weiter, davon bin ich überzeugt.

  275. Integration heisst den eigenen Landsleuten Deutsch und Manieren beibringen, nicht Hetze gegen unser Land und seine Menschen. Wer hier dauerhaft leben will, soll sich langsam mal zum Christentum bekehren.

  276. DeuKisch? Ein Schreibfehler, eigentlich meint sie DeuKusch, denn kuschen tun die Politiker schon lange (Wülff und Co.).

Comments are closed.