News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

vorlaeufigesDie Wahl in Sachsen ist gelaufen und spätestens seit dem fulminanten Erfolg der AfD mit 9,4 Prozent ist die Parteienlandschaft in Deutschland nicht mehr die gleiche wie vorher. Die neue Partei kann sich als wichtiges Korrektiv erweisen, zumal in Thüringen und Brandenburg ein ähnliches Ergebnis erwartet wird. Eine Analsye der Landtagswahl in Sachsen von Peter Helmes*. [mehr]

Freiburg im Breisgau wird von einem grünen OB regiert, die Mehrheit von der alten Müsli-Oma bis zum politkorrekt randalierenden Jung-Studenten wählt Grün und trotzdem: Wildpinkler sind ein Problem! Und das, obwohl bereits vor den Ökomüslis in der Universitätsstadt mit ihren Bächle der alte Spruch von Johann Peter Hebel galt Z’Friburg in de Stadt, sufer isch’s un glatt… Heute stinkt’s an bestimmten Stellen: [mehr]

An der Gathe im Stadtteil Wuppertal-Elberfeld bewohnen die von den etablierten Parteien gepamperten Schlägertruppen der multikulturellen und deutschfeindlichen (Anti)-faschisten an der Elberfelder Markomannenstraße ein staatlich finanziertes „Autonomes Zentrum“ (AZ). Jetzt sollen die gottlosen Verfassungsgegner vertrieben werden und umziehen, weil sich dort muslimische Verfassungsgegner breitmachen und eine Moschee bauen wollen. Die Wuppertaler Politiker hatten sich bereits vor zwei Jahren geschlossen für den Bau der Moschee ausgesprochen. Unverständlicherweise löst dieses Vorhaben bei den Multikulturellen nun auf einmal großen Unmut aus. So rufen sie jetzt zu einer Großveranstaltung mit Kampf und Tanz gegen die Pläne der Stadt auf. [mehr]

Bonn41Die mysteriösen Todesschüsse an einer Straßensperre in der Nähe der tunesischen Stadt Kasserine am 23. August auf zwei junge Frauen, davon eine 21-jährige Deutsch-Tunesierin aus Bonn, lösten in den deutschen Medien großes Entsetzen aus, insbesondere, da die Darstellungen der tunesischen Behörden und die der Familie der Getöteten stark voneinander abwichen.

(Von Verena B., Bonn) [mehr]

Immer wieder, speziell wenn wir mit Putin übereinstimmen, wird uns wenig informiert vorgehalten, PI sei nicht mehr proamerikanisch und solle entsprechende Aussagen aus dem Logo löschen. Wir haben es schon einmal gesagt, und sagen es nochmals: Proamerikanisch heißt nicht, daß man die Politik des gerade regierenden Präsidenten sklavisch hochjubeln muß. Im Gegenteil! Proamerikanisch heißt unter anderem gerade Meinungsfreiheit! [mehr]

4Am 20. August wurde eine 22-jährige Fürtherin erwürgt aufgefunden. Nach 11 Tagen (!) hat die Polizei nun das Foto ihres Lebensgefährten veröffentlicht, da er abgetaucht ist. Der 43-jährige Faysal el Hassan (Fahndungsfoto links) wurde in Beirut geboren, gilt aber als “staatenlos”. Warum ist er kein Libanese? Hatte er etwa seinen Pass weggeschmissen und behauptet, er wäre ein politisch verfolgter aus XY und dadurch Asyl ergaunert? Der Mohammedaner mit “Dschingis Khan-Bart” (BILD) ist 1,77 Meter groß, schlank, sehr muskulös, mit dunkler Hautfarbe. Zuletzt habe er ein schwarzes T-Shirt mit Aufdruck und eine dunkelblaue Hose getragen. Er wird wegen Mordverdacht dringend gesucht.

(Von Michael Stürzenberger) [mehr]

Am Freitag streikten die Piloten der Lufthansa-Tochter Germanwings. Von geplanten 164 sind insgesamt 116 Flüge ausgefallen, rund 15.000 Passagiere waren betroffen. Die Herren wollen diese Woche wieder streiken. Heute sind aber erst mal die Lokführer in ganz Deutschland dran. Diese Sorte Streiks gehört schnellstens verboten samt den kleinen Spartengewerkschaften. Wir brauchen große Einheitsgewerkschaften wie früher, und deren Manteltarifvertrag gilt dann für alle für eine bestimmte Zeit. Es ist eine Unverschämtheit sondersgleichen, wie diese Minigewerkschaften die Bevölkerung tyrannisieren. [mehr]

prognose sachsenwahlBei der Landtagswahl in Sachsen liegt die AfD laut ZDF-Hochrechnungen bei 10,0 %! Stärkste Kraft bleibt die CDU mit 39,9 %, die Linkspartei erhält 18,5 %, SPD 12,2 %, Grüne 5,5 %, NPD 5,0 %, FDP 4,2 %. Die AfD gelangt mit 14 Sitzen fulminant in den sächsischen Landtag. Die CDU, die 2009 noch auf 40,2 Prozent kam, kann dieses Mal 58 Abgeordnete ins Parlament entsenden. Eine absolute Mehrheit (66 Sitze) ist laut ARD und ZDF außer Reichweite. [mehr]

DSCF1000cNachdem sich selbst zu hartgesottenen Weltfremden die traurige Realität des Real-Existierenden-Sozialismus (RES) der damals sog. DDR herumgesprochen hatte, die Revolution in Chile trotz massiver Unterstützung der Russen am entschlossenen Gegner gescheitert war, Kuba – natürlich nur wegen der amerikanischen Blockade – wirtschaftlich und menschenrechtlich vor sich hindümpelte, war Nicaragua der letzte feuchte Traum westlich-jugendlicher Salonsozialisten. Daß eine Ablösung des schweinischen Somoza-Regimes in Nicaragua überfällig war, wird auch von eingefleischten Kommunistenfressern nicht bestritten. Allerdings: es wurde dann verdächtig ruhig um den verbliebenen sozialistischen 68er-Traum Nicaragua. Warum also sich nicht selber einmal vor Ort umschauen.

(Ein PI-Realitäts-Check mit Photos aus Nicaragua von Mr. Merkava) [mehr]

Focus meldet: Rund 20 ehemalige Angehörige der Bundeswehr sind in die Krisenregion in Syrien und dem Irak gereist, um sich dort offenbar dschihadistischen Einheiten anzuschließen. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen handelt es sich um ehemalige Wehrdienstleistende, berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“. Sie seien für Gruppierungen wie die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) besonders wertvoll, da der Großteil der rund 400 in die Region ausgereisten deutschen Dschihadisten keinerlei militärische Vorkenntnisse hat. (In diesem Zusammenhang dürfen wir an den Amoklauf des mohammedanischen US-Soldaten Nidal Malik Hasan im US-amerikanischen Fort Hood am 5. November 2009 erinnern. Damals tötete der Militär-Psychiater unter „Allahu Akbar“-Rufen 13 seiner Kameraden und Zivilisten. Erlebt die Bundeswehr bald ihr “Fort Hood”?)


« jüngere Einträgeältere Einträge »
Suche...