News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

199Am Freitag stand das Bürgerbegehren gegen das Islamzentrum auf Seite 1 des München-Teils von Süddeutscher Zeitung und Münchner Merkur. Bei letzterem sogar über die gesamte Seite. Der Redakteur hatte mich auch telefonisch zu meiner Einschätzung befragt und ließ sich die Statements schriftlich autorisieren. So langsam geht man etwas fairer mit uns Islam-Aufklärern um, wenn auch noch nicht wirklich objektiv. Die knapp 61.000 eingereichten Unterschriften haben den Medienvertretern wohl gezeigt, dass mehr Bürger hinter uns stehen, als sie gedacht haben. Während seit Freitag morgen das Kreisverwaltungsreferat fieberhaft die Unterschriften prüft, wurde seitens des Direktoriums der Stadt München offensichtlich ein Heidelberger Rechtsanwalt eingeschaltet, der die Rechtmäßigkeit des Bürgerbegehrens prüfen soll.

(Von Michael Stürzenberger) [mehr]

Der Westen sollte davon Abstand nehmen, gegen die Politik des russischen Präsidenten Vladimir Putin in der Ukraine zu hetzen und endlich eine Allianz mit Moskau bilden, um den Islamischen Staat zu besiegen, sagte Nigel Farage (Foto), Führer der englischen Independence Party UKIP bei einer Debatte im Europäischen Parlament in Straßburg am 16. September (siehe Video unten). Farage verlangte vom Westen, endlich damit aufzuhören, den russischen Bären mit einem Stock zu piesacken. Er sagte, dass „Präsident Putin im globalen Krieg gegen den dschihadistischen Extremismus auf unserer Seite ist.“ [mehr]

Durch ein Leck im Bundesministerium des Inneren sind die Pläne der Behörde zur Bekämpfung von Ebola bekannt geworden. PI-Autor Iuvenal informiert exklusiv über das geplante Maßnahmenpaket. [mehr]

hangarAm Donnerstag Abend um 22.15 Uhr lief im österreichischen Privatsender Servus TV in der Sendung “Talk im Hangar-7″ eine interessante Diskussion unter dem Titel “Angst vor dem Islam – Droht eine Spaltung der Gesellschaft?”. Zu Gast waren unter anderem Necla Kelek und Hamed Abdel Samad. PI-Leserin Heta kommentiert den Talk im Ortner-Beitrag wie folgt: [mehr]

deutsche_kuhIn Großstädten trifft man seit geraumer Zeit regelmäßig auf Mitmenschen, für die schon das Leben der Neandertaler viel zu fortschrittlich war. Man würde eigentlich meinen, es handle sich bei urbanen Individuen um Freigeister, fern von Technikskepsis und Fortschrittspessimismus. Aber unter der Oberfläche sehnen sich viele Stadtkinder neuerdings nach einem Dasein “im Einklang” mit der Natur. Eine neue Wald-und-Wiesen-Mentalität hat sich breit gemacht, die sich nicht nur an den hohen Abozahlen der Zeitschrift “Landlust” ablesen lässt. Dabei sehnt man sich nicht unbedingt nach einem Leben auf dem Land. Nein, es ist eine Vorstellung des Natürlichen, wie sie kaum auf einem Bauernhof zwischen Lüneburger Heide und Schwarzwald existiert… (Sehr gut gesehen bei der Achse!)

der letzte franzoseDer französische Autor Jean Raspail hat mit seinem – mittlerweile in Deutschland restlos vergriffenen – „Heerlager der Heiligen“ wahrlich prophetische Auffassungsgabe bewiesen. Der „Ansturm auf Europa“, so der Titel einer fundierten und schockierenden Asyl-Studie des Instituts für Staatspolitik, geht unvermindert weiter. Auch Deutschland nimmt immer mehr Wirtschaftsflüchtlinge auf. Wer ist dieser Jean Raspail, der 1972 vorhersagte, wie sich die Lage in Europa nach 2000 darstellen wird? [mehr]

windräder_kinderUm jahrhundertealte Kulturlandschaften ästhetisch zu ruinieren, und zwar zügig, dazu braucht es robuste Mandate. Das EEG, vor allem, sowie die mittels der EEG-Milliardensubventionen alimentierte Windradindustrie, welche bestens mit Politik und Medien vernetzt ist. Es braucht allerdings auch Bürger, die klaglos oder billigend in Kauf nehmen, dass ihr Land mit Riesenspargeln von derzeit 186 Meter Höhe (demnächst geht’s weiter himmelwärts) zugestellt wird. Da liegt manches im Argen. Vielerorts haben sich Widerstandsnester gebildet, sogar beim NABU. Immer mehr Bürger votieren gegen Rotorenterror und Stromtrassenmonster, schreiben wütende Leserbriefe, ziehen vor Gericht. Manche wählen gar die AfD. Was ist zu tun? (Fortsetzung bei der Achse!)

afrikanerDie Weltbevölkerung wächst stärker als angenommen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität von Washington in Seattle und der Vereinten Nationen. Für 2100 rechnen die Forscher mit elf Milliarden Menschen, zwei Milliarden mehr als bislang prognostiziert. Ursache ist vor allem das starke Wachstum Afrikas von heute einer Milliarde auf vier Milliarden Menschen im Jahr 2100… [mehr]

pibanner_islamWas, fragt sich das Land seit Wochen eher ratlos, bringt eigentlich junge österreichische Muslime aus Favoriten [Stadtteil Wiens - Anm.v.PI] dazu, nach Syrien zu reisen, um dort Krieg gegen Ungläubige zu führen? Carla Amina Baghajati, Sprecherin der Islamischen Glaubensgemeinschaft (übrigens selbst eine Konvertitin) hat darauf eine nicht unoriginelle Antwort: „Nicht die Religion“ Islam sei Ursache dieser Entwicklung, sondern „das Ausgrenzen dieser jungen Menschen, die keine Perspektiven für ihre Leben haben und an den Rand gedrängt werden“ („Im Zentrum“, 14.9.). [mehr]

imageVier Millionen Schotten, genauer: 4.285.323 Wahlberechtigte, waren gestern, 18. September 2014, aufgerufen, über die Loslösung ihres Landes aus dem UK-Verbund (UK = United Kingdom, der offizielle Begriff für Großbritannien) abzustimmen. Die Wahlbeteiligung war, wie erwartet, sehr hoch. Sie lag deutlich über 80 Prozent (bei Abfassung dieser Analyse, 7 Uhr, wurde sie auf 84 Prozent geschätzt). Die Abstimmungsfrage lautete schlicht: „Sollte Schottland ein unabhängiges Land werden?“ Man konnte nur mit „Ja“ oder „Nein“ abstimmen.

(Von Peter Helmes, conservo) [mehr]


« jüngere Einträgeältere Einträge »
Suche...