Symbolbild.
Symbolbild.
Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Das Malzhaus in Plauen versteht sich als Soziokulturelles Zentrum und bietet eine Reihe verschiedener Veranstaltungen und Aktivitäten in altehrwürdigem Ambiente an.

Jeden Mittwoch gibt es darüber hinaus eine Disko – der Eintritt dafür ist frei. Dieser Umstand lockte natürlich auch immer mehr Asylforderer an; wie immer, wenn es etwas kostenlos abzugreifen gibt. Das taten die Goldstücke dann auch im wahrsten Sinn des Wortes.

Anzeige

Diebstähle, Körperverletzungen und sexuelle Übergriffe waren an der Tagesordnung. Eine Besucherin soll auf der Toilette beinahe vergewaltigt worden sein, wie die „Freie Presse“ weiß. Auch mit abgeschlagenen Flaschenhälsen wurden schon mal nach Stammestradition ein Territorium oder eine Meinung verteidigt. Also beinahe die ganze Bandbreite der Kulturbereicherung, sodass die Polizei jeden Mittwoch vor Ort war. Hausverbote hätten nichts genutzt, da die Bescheide nicht zugestellt werden konnten. Na, so was aber auch!

Der Kassenstand – auch bei Gutmenschen ein wunder Punkt

Das allein wäre für die asylverblendeten Gutmenschen vielleicht noch erträglich gewesen – allerdings blieben die Stammgäste in der Folge weg. Mit anderen Worten: Die normalen Diskobesucher, die ihre Drinks auch bezahlen, kamen nicht mehr und sorgten so für finanzielle Einbußen.

Tommy Ziegenhagen, der Sprecher des Zentrums, sagte der Presse, „man habe lange überlegt“, wie vorzugehen sei. Der Verein entschied sich schließlich dafür, nur Personen mit gültigen Papieren Einlass zu gewähren. Seitdem hätte man keine Probleme der oben genannten Art mehr.

Das gibt’s ja nicht einmal an unseren Grenzen

Wie bitte? Gültige Papiere werden nicht mal an den Staatsgrenzen verlangt. Es reicht doch völlig aus, „Asyl“ zu stammeln! Früher, also vor ein paar Monaten, mußten die Invasoren noch das Wort „Syria“ kennen, aber das hat sich angesichts der neuen Goldstücke aus Schwarzafrika offensichtlich erledigt. Also bitte! Ausgerechnet die Disko in der dunkeldeutschen (laut Pfarrer Gauck) Provinz will gültige Papiere sehen? Diese rassistische Diskriminierung der armen Geflüchteten geht gar nicht! Wo bleibt die sonst so primäre Toleranz und Weltoffenheit?

Es gibt aber auch im Vogtland bestimmt komplett links-grün versiffte Ideologen, die dem Malzhaus diese neuen Flausen schon austreiben werden.

108 KOMMENTARE

  1. Na mal sehen, wie das weiter geht. Das geht ja gar nicht, gültige Papiere von Ausländern verlangen, noch dazu von Goldstücken. Tse ..

  2. Wie bei den linksgrün-pervesen VollpfostInnen des Leipziger Conne Islam oder des Berliner Scherer8, wo sich die Antifa-Nichtsnutze vor Scherereien in 8 nehmen mussten!

    Ihr linksgrün-perversen Nichtsnutze, das sind die GeisterInnen, die Ihr Verbrecher gerufen habt, nun kostet die Medizin, die ihr dem Volkstod angedacht hattet!

  3. Gültige Papiere ist was für Kuffar.
    Gold erkennt man jederzeit am Glanz.
    Dazu braucht es nur wirklich keine Papiere.
    Ich denke, die örtliche Antifa sollte sich dem
    Thema einmal annehmen.
    Solch nationalsozialistischer herrenmenschlicher
    Rassismus geht gar nicht.

  4. nun erleben die links grün verblödeten die Kulturbereicherer hautnah .. gröööööölllll es trifft immer die Richtigen !!!!

  5. Januar 2016 in Bad Schlema:
    Video der Skandal-Antwort von Bad #Schlema!

    Der Bürgermeister von Bad Schlema, Jens Müller (sog. „Freie Wähler“) sorgte gestern für Entrüstung, als er einen Bürger verhöhnte, der die Belästigung seiner Enkeltochter durch „UMAs“ (minderjährige Invasoren) anprangerte.

    Weiterhin fragte er an, wie man sich das im Sommer vorstellt, wenn die „UMAs“ im Freien sind und die Schülerinnen etwas freizügiger verkehren. Die Antwort des Bürgermeisters löste zurecht Entsetzen und wütende verbale Angriffe aus:

    Er sagte dem Fragesteller:
    „Man muss ja auch nicht provozieren und dort lang laufen!“

    Außerdem merkte er an:
    „Man kann auch einen anderen Fußweg zu der Turnhalle nutzen, der nicht an dem Objekt vorbei führt!“

    https://www.facebook.com/steharcom/videos/1011855172206596/?hc_ref=ARQhdVBp63mC-VeuJ6cw-BilBpPYX6Z8LewYb6MhF9rPSy63m4YOY3oBpCdNyudK-Lo

  6. Wie rassistisch™, nahtsi™ und menschenverachtend™ unsere flüchtlingsaufnahmebefürwortenden Salonlinken doch werden können, wenn sie die Konsequenzen ihrer Forderungen am eigenen Leib oder Geldbeutel zu spüren bekommen.

    Die Salonlinken vom Malzhaus über sich selbst:

    Wir verstehen das Soziokulturelle Zentrum Malzhaus als öffentlichen Begegnungsraum, der durch dessen Nutzung und Teilhabe eines breiten Bevölkerungsspektrums erst neue kulturelle Ausdrucksformen ermöglicht.

    https://www.malzhaus.de/wir-ueber-uns/wir-der-malzhaus-ev.html

    Naja, das ist aber doch ein Ausdruck der mohammedanische Rape- und Ragekültür.

    No Hausrecht, no Nation – No Deportation!

  7. Vermutlich ist die Stimmung dort hervorragend, das Niveau hoch und das allgemeine Miteinander vortrefflich, Stichwort: Höflichkeit und so! Die Frauen sind wieder schick und attraktiv und es darf ganz unverfänglich geflirtet werden. Man erinnere sich: Es gab ein auch mal ein Deutschland ohne Flüchtlinge und Islam, gefehlt hat zumindest mir in dieser Zeit überhaupt nichts!

  8. Hurra , hurra der Intellekt ist da .
    Ja so was , Nazi Methoden ( Nach Links-Grün-Versiffter Denke ) bringen wieder im Cha­os Ordnung herein ?
    Na was wehre wenn in Deutschland die AFD an die Macht kommen würde ?
    Recht und Ordnung , Rückführung unter Zwang , gar Kern Sanierung unser Haus “ Deutschland “ von der Links-Grün-Versiften Denke ?
    Schulbildung und Wissenschaft mit Fundament ?
    Ja das ist ja Gefährlich , wenn die Realität des Menschen´s Geist erreicht .

  9. Huahuahuha!
    Gutmenschen revealed….
    Wenn die Kasse nicht stimmt wollen die ihre blöden gewalttätigen Goldstücke auch nicht mehr
    Köstlich 🙂

  10. Das ist ja mal eine gute Idee, aber sicher wird dem Malzhaus bald das Licht ausgeblasen von Antifa und Linksgrün verstrahltem Bessermenschen.

  11. Erneuter Beweis, dass meistens nicht klappt, was sich Einer am realitätsfernen Schreibtisch ausdenkt oder beim Ideenfinden im linken Zirkel so harmonisch klingt. Wenn Ideologie auf Wirklichkeit trifft halt. Auch die Feministinnen der 70er- und 80er-Jahren haben inzwischen festgestellt, dass viele ihrer Vorstellungen in der Praxis Nichts taugen.

  12. @Islam go home
    Ja Gender Idioten mit Links-Grüner Denke , können sich ein Leben in Realität nicht Vorstellen .
    Lach mich Kaput .
    Frage : Wo sind eingeschlichen die Teddybär Werfer*/innen geblieben ?
    Habe sie seit Anfang 2017 nicht mehr gesehen . Gibt es sie noch ?

  13. „Soziokulturelles Zentrum“ – wenn ich sowas schon höre.

    II
    Immer wieder kommt es zu Verletzungen durch fanatische Flaschenhälse
    eigenvalue 22. August 2017 at 16:46

    Jau, Anspielung verstanden, oder wie der Engländer sagt:

    Sandie Shaw – Message Understood
    https://www.youtube.com/watch?v=2RLcw2bpOoU

    Unser kleines Quiz am Dienstagnachmittag (217)

    Das gesuchte Wort heißt im Englischen so wie der erste Musiker mit Vornamen:

    Van Morrison & John Lee Hooker – Gloria
    https://www.youtube.com/watch?v=Xi2EgyZo2Pw

  14. Wird man dann von jedem Einlassersuchenden die Papiere sehen wollte oder nur südländisch Aussehenden, nennt man das nicht „racial profiling“? ts ts

  15. Am besten Partys nur noch privat gestalten. Boykott von öffentlichen Anlässen. Sollen doch alle mit ihren Goldstücken da glücklich werden. Dann werden die Veranstalter nachdenklich.
    Ich veranstalte regelmässig Rockkonzerte. Die Leute können da feiern, die Damen sind sicher und keiner will sich rumprügeln.
    Halt ohne Refugees. Ich oder wir machen gute Erfahrungen damit 🙂

    Und nochmal:
    An alle Turken. Siggi hat euren Sultan beleidigt. Ihr müsst Rache üben 😉

  16. Geld regiert die Welt (!) Man sieht – einmal mehr -, was mit Geld alles zu „bewirken“ ist.

    Wenn man bei den – total verblendeten und bislweilen auch total verblödeten – Gutmenschen mit noch so gut begründeten Sachargumenten nicht durch kommt, weil diese – allein schon aus ideologischen Gründen – schlicht ignoriert werden, dann muß der Vernunftbegabte einfach die GELDKARTE ziehen.

    Diese SPRACHE versteht zwangsläufig jeder, SOGAR GUTMENSCHEN…………guckst du?!;-)

    Mir fällt da auf Anhieb eine geradezu gigantische Menge an – geldkartenfokussierten – Vernunft-Durchsetzungs-Gutmenschen-„Überzeugungs“- Einsatzgebieten (GVDGÜE) ein….;-)

  17. Hausverbot für Asylanten im Kulturzentrum…u.s.w.

    überall in D. das gleiche, und so sieht es dann aus, weil … “ Teilen “ und weitergeben des Filmes ausdrücklich erlaubt und erwünscht ist, Notruf an die Polizei wegen Ausschreitungen vor Jugendclub in Köthen ( Sachsen-Anhalt )

    halb…OT,-….Video Netzfund

    Flüchtlingsterror in Köthen, vor Diakonie Jugendzentrum Popcorn, am 16.8. 2017… siehe 0.50 Min. Video …hier klick

  18. das_huibu1 22. August 2017 at 17:02

    Mich traf fast der Schlag, als mir meine neue Logopädin, die an sich a Superweib ist, gestand, dass sie Flüchtlingshelferin sei! Ich wollte nicht nachfragen, damit sich daraus kein Streit ergibt. Ihre Anworten wären vllt aufschlussreich gewesen. Ich brach die Therapie inzw. ab, die brachte Nix.

  19. Na, geht doch! Man muss nur wollen ! Plauen ihr macht das richtig, wer sich nicht benimmt kommt auch nicht in mein Haus. Bingo !

  20. Petition „Antifa zu Terrorgruppe erklären“ hat 100.000 Unterschriften – Weißes Haus muss reagieren
    https://www.change.org/p/president-of-the-united-states-declare-antifa-a-terrorist-organization

    Ein Aufruf an die Donald Trump-Regierung, die Antifa-Bewegung offiziell als terroristische Organisation zu klassifizieren, hat bereits die 100.000-Unterschriften-Hürde überschritten, die für eine Antwort aus dem Weißen Haus obligatorisch ist.
    Die Petition wurde am Donnerstag, dem 17. August, gestartet und erreichte am Sonntagabend, also innerhalb von nur drei Tagen, das Minimum von 100.000 Unterschriften, die erforderlich sind, um eine formale Antwort vom Weißen Haus zu erwirken.
    https://deutsch.rt.com/nordamerika/56055-petition-antifa-zu-terrorgruppe-erklaren/

  21. Wiedermal ein Beispiel dafür, wie innerhalb Deutschlands Grenzen gezogen werden müssen, weil die Aussengrenzen offen sind wie ein Scheunentor.

  22. wäre allgemein eine tolle Idee, bei Geld hört die Asylliebe auf (wenn man es geben muss)

    Jeder Bundesbürger schreibt eine Zahl auf die er bereit ist monatlich zu bezahlen. Aus der Gesamtsumme wird dann berechnet wieviele wir hier aufnehmen können, nur schwer quantifizierbare Zahlen wie Justiz würde ich sogar grosszügig unter den Tisch fallen lassen

  23. opferstock 22. August 2017 at 17:08

    Ich veranstalte regelmässig Rockkonzerte. Die Leute können da feiern, die Damen sind sicher und keiner will sich rumprügeln.
    *******
    Ich werde neidisch. Wo, wann und wie lange brauche ich vom Gotthard bis dorthin?

  24. @ Dortmunder Buerger

    Dann aber bitte von all diesen Gutmenschen-Affen ebenfalls, die Wohlstand und Sicherheit mit Füßen treten, jeden islamistischen Bombenleger zum VIP machen während man das eigene Volk am liebsten mit einem Schlag vernichten würde! Abschiebungen und Trennungen im zweistelligen Millionenbereich – und Deutschland würde mal wieder so richtig schön durchatmen!

  25. Grüß Gott,
    was wir wirklich brauchen ist eine Landesverbot für Alle Asylanten und Mohammedaner!

  26. #Pforzheim brennt 22. August 2017 at 17:27
    @ Dortmunder Buerger
    Dann aber bitte von all diesen Gutmenschen-Affen ebenfalls, die Wohlstand und Sicherheit mit Füßen treten, jeden islamistischen Bombenleger zum VIP machen während man das eigene Volk am liebsten mit einem Schlag vernichten würde!

    DAS muß natürlich zuerst geschehen. Die Volksfeinde wären bei den notwendigen Maßnahmen nur hinderlich. Aber nicht abschieben. Stattdessen kommen diese Volksverräter in die sich leerenden Zuchthäuser. 😉

  27. @ Dortmunder:

    „Ich weiß zwar noch nicht genau wie, aber wir müssen uns dringend von etwa 3-4 Millionen ‚Mitbürgern‘ trennen. “

    Die Vertreibung aus dem Paradies könnte fürs Erste folgendermaßen ausschauen:

    -Schließung aller Moscheen, Kulturvereine und Islamschulen,
    -Verbot der Halal-Schlachtung und der Einfuhr halal-gefertigter Lebensmittel.
    -Streichung der Sozialknete.

    Man muss denen das Hiersein so ungemütlich wie möglich gestalten: Kriegen die Moslems bei uns Nix mehr zum Fr…ssen und keine Kohle mehr und können sie zum Kampfgebrüll keine Moscheen mehr aufsuchen, stürzen sie umgehend Hals über Kopf wieder in die Heimat zurück.

  28. „Hausverbot in Plauen für Asylanten im Kulturzentrum“. So steht es in der Artikelüberschrift. Eine kleine Änderung der Wortwahl und die Überschrift kann in 5 Jahren nochmal verwendet werden:
    „Hausverbot für Plauen wegen Asylanten im Kulturzentrum“.

  29. lorbas 22. August 2017 at 16:47
    Asylbewerber werden lebenslange Hartz-IV-Empfänger

    Nur die Bewerber? Und was ist mit deren Sippe, die als Familienzusammenführung – nach der Wahl – zu uns kommen?

  30. Noch vor 20 Jahren wäre ein Hausverbot gar nicht nötig gewesen.

    Beherzte junge Deutsche hätten den Grabschern und Stechern die Fresse poliert, daß die Heide wackelt!

  31. @ Dortmunder Buerger

    Tolle Idee 🙂 Was meinen Sie, was dem Blocksystem C*DUFDPSPDGrüneLinke an Stimmenpotential verloren geht wenn die Gutmenschen-Psychos erst einmal still gelegt sind..? Statt Zuchthäuser schlage ich Arbeitslager vor – auf solch eine geballte Schaffenskraft sollten wir besser nicht verzichten..!

  32. Wenn es an die „Weichteile“ geht, also an die eigene Geldbörse, dann relativiert sich Gutmenschentum.
    Also: Gutes immer nur mit dem Geld der anderen! Nicht vergessen, liebe DIE GRÜNEN 🙂

  33. „Hausverbote hätten nichts genutzt, da die Bescheide nicht zugestellt werden konnten. Na, so was aber auch!“

    Hahaha – tja das kommt dabei heraus, wenn jeder ohne Papiere in’s Land rein kommt, Mehrfachidentitäten hat oder beim Namen bzw. beim Alter oder beim Herkunftsland lügt. Es dürften auch jede Menge Untergetauchte und Nichtregistrierte dabei sein, die man in Hinterzimmern der Moscheen oder Kültürvereinen versteckt.
    Bitte mehr von solchen Berichten!!

  34. @ Ballermann 22. August 2017 at 16:44

    nun erleben die links grün verblödeten die Kulturbereicherer hautnah .. gröööööölllll es trifft immer die Richtigen !!!!
    Diesmal traf es wohl die Richtigen, aber meistens trifft es eben nicht die Richtigen. Ich glaube nicht, dass die unzähligen Opfer von Merkels Gästen, also die Beraubten, Vergewaltigten oder gar Totgefahrenen schuldig waren, dass sie zum Opfer werden konnten. OK, ein paar Gutmenschen oder Täterversteher mögen drunter gewesen sein, aber das ist sicher nur eine Minderheit.

  35. bentrup22. August 2017 at 17:44

    ———————–

    Bei mir können die beides haben…ne Menge Arbeit und wenn einer nervt, ne harte Schelle!

  36. @Eurabier

    Hier™ musste eine linksautonome Kneipe („no nations, no borders“) schließen, weil Geflüchtet_*Innen diesen Laden im Winter als Wärmestube nutzten. Gruppe schwarzafrikanische Dealer kam täglich rein, bestellte sich eine kleine Cola (für die gesamte Runde) und machte Ärger. Gäste belästigen, Drogen verkaufen, …

    Irgendwann stand ein Türsteher davor („no borders“…), mit dem aber das Stammpublikum ein Problem hatte.

    Laden zu.

  37. Mit ein paar Sätzen das große Diskotheken sterben in den Neunzigern erklärt. Da waren es die „Deutschlandaufbauer“.

  38. Die normative Kraft des Faktischen, die“ Erlebnisbereicherung“ traf wohl mal wieder realtiätsfremde Träumer. Friedliche und zahlende Gäste dürften wohl aber erst mal erfolgreich vertrieben worden sein. Das wird wohl dauern, bis Normalbürger sich wieder hin trauen, wenn sie erst mal schlechten Erfahrungen mit Asylanten in diesem Etablissement gemacht haben. Diebstähle, Körperverletzungen und sexuelle Übergriffe mögen auch gutmütige Normalbürger nicht und meiden solche „Erlebnisbereicherung“.

  39. #Pforzheim brennt 22. August 2017 at 17:37
    @ Dortmunder Buerger
    Tolle Idee ? Was meinen Sie, was dem Blocksystem C*DUFDPSPDGrüneLinke an Stimmenpotential verloren geht wenn die Gutmenschen-Psychos erst einmal still gelegt sind..?

    Grüne und SED/Linke wird es dann nicht mehr geben, da klar verfassungsfeindlich. Die rechtsextremistischen Splittergruppen allerdings auch nicht. Ebenso keine Ausländerparteien.
    CDU/CSU, FDP, SPD werden sich ganz, ganz schnell wieder ihren vaterländischen Pflichten widmen.

    Statt Zuchthäuser schlage ich Arbeitslager vor – auf solch eine geballte Schaffenskraft sollten wir besser nicht verzichten..!

    Selbstverständlich soll auch in den Zuchthäusern gearbeitet werden. Damit diese Volksverräter mal lernen, wie mühsam man sich sein täglich Brot verdienen muß! Für diejenigen mit geringer Schuld, die noch einmal entlassen werden, sicher eine hilfreiche Erziehungsmaßnahme!

  40. @misop 22. August 2017 at 17:27

    Klingt demokratisch!

    Danach die selbe Nummer mit der GEZ. Tragen sie bitte den Betrag ein, den sie bereit sind für den ÖR-Rundfunk zu zahlen (0-210 Euro pro Jahr).

  41. Man sollte ganz einfach auch noch die zahlenden Gäste des Hauses verweisen und eine Moschee aus der Begegnungsstätte machen…schönes Minarett drankleben und schon haben die Links-Schimmelgrünen wieder ein Stück mehr „Neue Heimat“.

  42. Na sowas, die Gutmenschen mutieren ja zu Rassisten. Wo bleibt das Geschrei der Links-Grün-Rot-drehenden?

  43. Ah, verstehe. Die Geschichte mit der Toilette…Da war wohl wieder ein alleinreisender Penis ohne Wollen oder Zutun seines Besitzers auf eine Frau losgegangen.
    Schlimm, diese Vorfälle. Und an wem bleibt´s wieder hängen? Am armen GVTE.

  44. Ich glaube nicht, dass das Kulturzentrum dieses Hausverbot lange aufrecht erhalten kann.
    Die Stasi-Maas-Kahane-Zensurbehörde wird das bald kippen,
    Wetten dass?

  45. Kurz Info :
    You Tube hat “ Die Vulgäre Analyse “ Frei gegeben. 3 Kanäle waren Geschlossen . Jetzt sind sie wieder Frei !
    Na wenn da mal nicht Trump dahinter Steckt . 😉
    Geht ja jetzt los gegen Pakistan , die haben beste Kontakte mit Alles was Allah so Bietet 😉
    Ich hoffe die Räumen den Sumpf da Unten auf .

  46. Warum nennt man die Disko nicht einfach „Porkers‘ Inn“ oder „Piggy Pub“?

  47. Von INXI:

    Das gibt’s ja nicht einmal an unseren Grenzen

    Wie bitte? Gültige Papiere werden nicht mal an den Staatsgrenzen verlangt. Es reicht doch völlig aus, „Asyl“ zu stammeln!
    ——————————————————————————————

    Wenn das Merkel erfährt, die Mutter der Pandora:
    Dann bringt sie fertig, und schließt alle Grenzen!

    Beim G20-Gipfel hat man es schon einmal Proben lassen.
    Es hat sogar für Politiker funktioniert …. dann müßte das auch für schnöde Invasoren klappen.
    Es geht, trotz vorheriger gegenteiliger Merkel-Meinung!

    Merkel will auch keine Meereswege sperren wollen, da sie behauptet
    dass dieses nicht möglich sei.

    Eigenartige Argumentation von Merkel, wie man sie in ihrer Worthülsen Kommunikation kennt.
    Die Australier können einen ganzen Ozean mit ihren Booten schützen und sperren, um zu
    verhindern, dass Invasoren ihr Land überfluten.
    Warum können Australier das …..

    Es geht doch!

    Achso, habe ich ganz vergessen“
    unsere Marine hat nur Gummiboote, darum die Aussage von Merkel ….

    Ich habe den trüben Verdacht:
    In diesem Fall, will Merkel das gar nicht schaffen!
    Dann werden ihre Visionen zerstört ….

  48. .
    Bis 2053
    soll es nach
    Erdo vollbracht
    sein. Er möchte
    doch nur zu gern
    mit Mehmet II.
    gleichziehn.
    Und für uns
    gilt dieser
    Dreiklang:

    Gefahr erkannt
    Gefahr benannt
    Gefahr gebannt
    .

  49. Ich habe folgendes Bild dazu. Wenn man die Grenzen einreißt müssen die Menschen zunehmend zu ihrer Sicherheit Zäune (Sicherheits-Zäune, Alarmanlagen) um sich herum bauen. Wir sehen das sehr eindrucksvoll an dem Anti-Terror-Zäunen auf unseren Volksfesten (Oktoberfest u.a.). So müssen wir uns zunehmendauch mit Ausweisen behelfen um Rapefugees von Einheimischen zu trennen. Die Entwicklung wird so weiter gehen. Und dann werden die Gutmenschen wieder kommen und uns Apartheit vorwerfen. Auch nur deshalb weil sie uns künstlich mit Rapefugees fluten. Verrücktes Deutschland!

  50. Vor fast 2 Jahren waren es die bösen Dunkeldeutschen in Schuld.
    So zumindestens der Lügenspiegel.
    Böse Dunkeldeutsche vs gute Neger.
    Und jetzt setzen die Guten, die Bürgerinitative selbst, Neger vor die Tür. Besorgte linke Bürger sozusagen.

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/plauen-im-vogtland-wie-eine-region-mit-fluechtlingen-umgeht-a-1055127.html
    Im sächsischen Plauen stoßen dunkles und helles Deutschland aufeinander. Flüchtlinge werden bedroht und verprügelt, Bürgerinitiativen versuchen dagegenzuhalten.

  51. Naja, war doch nur eine Frage der Zeit, wann sich die gehypten Merkelgäste auch bei den linksgrünversifftesten Idioten unbeliebt machen. Von wegen alle Mönschön sind gleich. Wie man sieht gibt’s da doch deutliche Unterschiede in der Zivilisiertheit… aber das haben ja auch LinksgrünInnen mit dem bedingungslosen/ideologisierten/unkritischen/ Helfersyndrom schon am eigenen Leib erfahren, dass die Goldschätze kein „Nein“ von einer „Schlampe“ (Unverschleierte) akzeptieren können und sich im Recht sehen, wenn sie ungefragt betatschen, Knutschen oder Vergewaltigen mit finaler Tötung des Opfers.

  52. Das sind doch alles Wissenschaftler. Das ist allein daran zu erkennen da ihre Herkunftsländer Leuchttürme der Wissenschaft sind.
    Wissenschaftler benehmen sich aber niht so. Also müssen das Fake News sein. as Maasmännlein möge bitte übernehmen.

  53. Schön, dass auch naive Ossis mal in der Realität ankommen!

    Ja, ich weiß, der Osten ist „rechts“, aber was dort an Linksextremisten herumläuft, ist mit westdeutschen Verhältnissen (außer Göttingen und Oldenburg vielleicht) gar nicht vergleichbar. Linke siedeln sich eben gern in Regionen an, wo es nur wenige Einwanderer gibt. Dort können sie dann besser und ungestörter die vernünftigen Deutschen belästigen!

  54. Ach kommt schon…….jetzt wird es doch erst gemütlich. Unsere neuen Mitbürger laufen sich doch erst warm…..wie ich unsere linken Freunde kenne ,möchten sie doch erst mal diskutieren. Leider lässt der Djihad dafür keine Zeit. So ein Mist……..also, Rock n Roll….viel Spaß noch mit euren neuen Kumpels?

  55. Das man wegen fehlender Papiere in ein Land zwar rein und dann wegen fehlender Papiere nicht mehr raus gebracht werden kann, dass gibt es nur in Absurdistan, ehemals Deutschland.
    Mindestens eine halbe Million solcher ‚papierlosen‘ Menschen müßten sofort außer Landes gebracht werden, geht aber nicht. Gleichzeitig dürfen die aber auch nicht ihren Lebensunterhalt legal und selbst verdienen. Das kostet uns jeden Monat locker 500 Milliönchen und übers Jahr 6 Milliarden, Klasse, dafür muß Schreinergeselle Otto Normalverbraucher lange Stricken.

  56. Nicht, dass ich das gutheißen könnte, aber es ist gar nicht so lange her, dass sich Gastronomen aussuchen durften -wenn sie denn konnten und wollten- wer sein Geld dalassen darf. Das Hausrecht, wie auch die Unverletzbarkeit der Wohnung sind doch eigentlich nicht so verkehrte Institutionen.

    Mein Vater hat das als junger Mann in D noch offenst zu spüren/sehen bekommen, Schilder wie „Keine Italiener“, „Keine Türken“, keine Spanier, Griechen etc. oder auch klingende „off limits“ waren Standard.
    Da ging man dann eben woanders/oder auch nicht zum Tanz. Kein mimimimimi. Alle haben es überlebt, davon Traumatisierte sind nicht bekannt. Und ich kann versichern, dass ihn diese damals eben geltenden „Standards“ in dem Moment sicher gekränkt haben, aber er sich eben NICHT nicht zu einem gewaltbereiten Asozialen entwickelt hat, sondern zu einem anständigen, seit über 30 Jahren durchgehend Spitzensteuersatz zahlenden Bürger, der nach 40 Jahren(!) in D symbolisch vor Kurzem auch die dt. Staatsbürgerschaft angenommen hat. Kam allerdings schon als „echte“ Fachkraft , bzw. Akademiker nach D.
    Übrigens hat er den zusätzlichen D Pass u.A. & insbes. gewollt, um bei der BT Wahl zu wählen.
    Habe einen Verdacht: es werden nicht die Grünen.

    Nostalgischer Artikel vom Spiegel

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14024303.html

  57. Eine Grenze kann man nicht schützen, indem man Kontrollen einführt und gültige Papiere sehen will.

    Eine Disko kann man schützen, indem man Kontrollen einführt und gültige Papiere sehen will.

    Gell, Frau MehrKill.

  58. Ich schätze auf den „Antifa“ Farbbeutel, Auto Kaputmacher oder Entglasungsanschlag, können wir lange warten. Linke dürfen „Flüchtlinge“ abweisen, anständige normale Menschen dürfen das nicht. Der Buntmensch umgibt sich nur mit Flüchtlingen die sein ideologisches Weltbild nicht zerstören.
    Der Buntmensch wird nur richtig geil, wenn Flüchtlinge ihm aus dankbarkeit Demut entgegenbringen, weil er sie und sich, mit fremder Leute Geld mästet. Trifft der Buntmensch mal auf harte Realität, verdrängt er sie macht Ausweisskontrollen und racial profiling und lässt seine „Flüchtlinge“ auf die Anwohner los, die er dafür dann als ewig gestrig oder krude beschimpfen kann wenn sie aufmucken.

  59. Ich möchte dieses Forum nocheinmal missbrauchen, um meinen absoluten Hass, dem deutschen Buntmenschen gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Ich kannte dieses Gefühl in dieser intensität vorher nicht.

  60. Interessant!

    Sie nannten und nennen uns Hetzer. Wir haben es vorausgesehen und sie können jetzt ihre Fehler nicht eingestehen.

    Rein hypothetisch:

    Angenommen, wir hier alle wären noch radikalere Teddybärenwerfer und Gutmenschen als diese da in dem Artikel, die jetzt die Doofhammeldaner ausgrenzen (ich hoffe, die grenzen nur die aus und nicht einfach mal generell Leute anderer Hautfarbe) und wir würden jetzt zu denen sagen, sie seien Hetzer, Nazis, Braune. Mich würde interessieren, was ein solcher Teddytyp dann dazu sagt.

  61. Neuste AFD news aus plauen: bei der AFD Veranstaltung heute in plauen mit frauke Petry waren wohl 1200 Zuhörer!!!!

    Ich wdh: 1200 Zuhörer/ Bürger auf einer afD Veranstaltung!

  62. Tja,sowas kommt von sowas von.
    Alle Deutschen sollten Festveranstaltungen meiden,dann merken die Gutmenschen sehr schnell,wer dies alles finanziert,die Goldstücke,mit ihren paar € Stütze sicher nicht.
    Dies zeigt auch,welche Macht in uns stecken könnte,wenn wir vereint,dem Merkelsystem einen Riegel vorschieben würden,vor allen Dingen bei Wahlen.

  63. Das allein wäre für die asylverblendeten Gutmenschen vielleicht noch erträglich gewesen – allerdings blieben die Stammgäste in der Folge weg. Mit anderen Worten: Die normalen Diskobesucher, die ihre Drinks auch bezahlen, kamen nicht mehr und sorgten so für finanzielle Einbußen.
    ______________

    frechheit! wegen so ein paar messerstichen und versuchten penetrationen. verdammte nazis! fordere sofort eine asylanten-discosteuer!

  64. Saturn 22. August 2017 at 21:58
    Ich möchte dieses Forum nocheinmal missbrauchen, um meinen absoluten Hass, dem deutschen Buntmenschen gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Ich kannte dieses Gefühl in dieser intensität vorher nicht.
    ____________

    willkommen im club. ich mag aggressive, penetrante, freche araber und neger nicht, aber „gutmenschen“ wecken in mir eine übelerregende aggressivität wie ich sie nicht zuvor kannte.

  65. Erinnert mich an so einige Clubs, und das war weit vor der Illegalenkrise.

    Hier aber mal ein etwas anderes Beispiel.

    Hier der Wiki zum Spassbad Blub:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Berliner_Luft-_und_Badeparadies

    Offizielle Version also Hygenemängel und Rattenbefall.

    Und hier mal eine interessante und objektive Info, die natürlich damals, so gut es ging, verschwiegen wurde.

    https://sebastian-michalke.de/das-blub-badeparadies-damals-und-heute/

    ‚Diese Menschen mit ihrer vielfältigen….‘

    HALT DOCH EINFACH DEINE DUMME FRESSE!

  66. Würde der Buntmenschenbesitzer seine Türsteher anweisen, als Ultima ratio von der Faustwaffe gebrauch zu machen, fals die abgewiesenen „Flüchtlinge“ gewaltsam seine Grundstücksgrenze überqueren wollen?

  67. buntstift 22. August 2017 at 18:40
    Na sowas, die Gutmenschen mutieren ja zu Rassisten.
    __________

    sie haben es nicht verstanden. das flüchtlingsverbot ist nur vorübergehend eingerichtet worden. die gutis überlegen jetzt was sie falsch gemacht haben und wie sie ihre edlen goldstückchen so pampern können, dass sie keine messer ziehen und frauen vergewaltigen müssen. ein kostenloses 24-7 bordell soll im gespräch sein.

  68. Oh nein. Das geht ja gar nicht. Wo sollen die armen Äffchen denn jetzt hin? Könnte nicht die Antifa eine nette Disco aufmachen? Da können die Schwatten sich mal an ein paar Veganerinnen vergreifen. Das wollen die nicht? Versteh ich nicht. Die verstehen sich doch sonst so gut. Schließlich wäre es doch total rassistisch wenn man das ablehnen würde, nicht wahr? Heilige Mutter Gottes. Hilf uns bitte. Das was hier abgeht hält ja keiner mehr aus….

  69. Was ist da los ?

    Jetzt, wo die Gutmenschen ausreichend Objekte ihrer Begierde zum Betütteln haben, verweigern sie sich ?
    Also nix mehr mit Aufeinander Zugehen, Händereichen, Mit- und Aufeinander, Teilhabenlassen, Integration, Inklusion u.dgl. ??

    Auch Flaschen, bzw. deren Hälsen sollte man mit christl. Nächstenliebe begegnen !
    Dies hat mal eine christliche Bacchuspriesterin ganz kess gesagt.
    Sollte das alles jetzt Käse sein ?

    So langsam bleiben auch Polit-Promis nicht vor dem verschont, was sie eigentlich den “ Bevölkerungen “ zugedacht haben.

    Der schwäbische Grüntürke Özdemir kann nicht mehr Taxi fahren, weil ihm seine Landsleute Schläge anbieten
    und / oder die Beförderung verweigern.
    Das Auto von Michelle, Münteferings Gattin, wurde bereichert.
    Der adipöse Siggi beklagt sich über Drohanrufe bei seiner Frau. Die Polizei hat zwar den türk. Anrufer ermittelt, kann aber nix machen …
    Gut, weiter so !
    Vielleicht gibt so was Denkanstöße …

  70. Es gibt keine Flüchtlinge in Deutschland. Flüchtlinge würden nicht durch sichere Länder flüchten müssen. Die einzige Fluchtursache ist der ausgedehnte und (noch) gut bezahlende Sozialstaat, in den zurzeit jeder der will hinein darf…
    Auch das muss endlich ein Ende haben!

  71. „Hausverbote hätten nichts genutzt, da die Bescheide nicht zugestellt werden konnten.“

    typisch deutsche Naivlinge – ich lache mich schlapp….
    ich erkläre meiner Katze auch immer, dass sie keine Vögel oder Eidechsen killen darf, NUR Mäuse.
    Sie kappiert es aber nicht – ich weiß auch nicht, warum.
    Ich werde ihr heute einen amtlichen Bescheid zustellen lassen, dass sie es nicht darf.
    Dann ist hoffentlich Ruhe.

  72. Ich finde es herrlich, dass immer häufiger diejenigen von der Realität so richtig i. d. Arsch gefickt werden, die am lautesten nach „kultureller Bereicherung“ geschrien haben. Jeder kriegt halt genau das, was er verdient. Bitte mehr davon. Viel mehr!

  73. @ Dortmunder:

    „Ich weiß zwar noch nicht genau wie, aber wir müssen uns dringend von etwa 3-4 Millionen ‚Mitbürgern‘ trennen. “

    Die Vertreibung aus dem Paradies könnte fürs Erste folgendermaßen ausschauen:

    -Schließung aller Moscheen, Kulturvereine und Islamschulen,
    -Verbot der Halal-Schlachtung und der Einfuhr halal-gefertigter Lebensmittel.
    -Streichung der Sozialknete.

    Man muss denen das Hiersein so ungemütlich wie möglich gestalten: Kriegen die Moslems bei uns Nix mehr zum Fr…ssen und keine Kohle mehr und können sie zum Kampfgebrüll keine Moscheen mehr aufsuchen, stürzen sie umgehend Hals über Kopf wieder in die Heimat zurück.

    ———-

    Oder sie packen ihre Messer und Äxte aus und es kommt zum Bürgerkrieg–eine spannende Frage, die auszutesten wohl unabdingbar wird.

  74. Wenn die Bescheide nicht mal durchgestellt werden können, wie kriegen die das denn auf der Reihe mit dem Arbeitsamt, sprich die ganzen Bescheide + Einladungen vom Amt her? Die kriegen dann einfach Sanktionen, egal ob es zugestellt worden ist oder nicht. Kein Wunder, dass viele Flüchtlinge sich auch verarscht vorkommen und manche Mitarbeiter (verdienterweise) auch mal welche auf die Fresse bekommt!

  75. Wir werden nicht von sog. „Volksvertretern“ vertreten bzw. regiert, sondern von den schlimmsten – gewissen- und rückgratlosesten Verbrechern aller Zeiten gedemütigt, schikaniert, verfolgt, bestraft und vernichtet.

Comments are closed.