Print Friendly

Was für Vollpfosten in den USA in Politik und Medien das Sagen haben, erstaunt schon ziemlich. So verbreitet der Trump-feindliche Sender MSNBC die These, Putin könne den Giftgas-Angriff in Syrien orchestriert haben, um seinen Freund Trump mit einem entschlossenen Gegenschlag gut aussehen zu lassen. Hier eine Sammlung von allfälligen Fragen und Thesen zu Trumps idiotischer Reaktion gegen Assad auf die von syrischen Terroristen verbreiteten Fake News hin, die wir uns stellen müssen:

Trump sprach mehrmals von „babies“, sogar von „beautiful babies“. Gibt ihm dies das Recht, selbstherrlich und völkerrechtswidrig einfach in einen anderen Staat hinein zu bomben? Auch für Merkel & Co gibt es anscheinend kein Völkerrecht? Schon vergessen, dass im Irak über eine Million wegen der amerikanischen Lüge über „weapons of mass destruction“ sterben mussten?

Anzeige

Kann es sein, dass Trump auf Bitten seiner mitleidigen Frau oder Tochter wegen der toten „babies“ handeln musste? Seine Tochter Ivanka ist offiziell als Beraterin im Weißen Haus. Ihr Ehemann Jared Kushner ist Senior Advisor ebenda. Haben die Steve Bannon entmachtet, der diesen Angriff niemals gut geheißen hätte?

Netanjahu hat den Militärschlag gegen Assad begrüßt. Israel hat auch die Bomben gegen Gaddafi begrüßt. Ein total kaputtes Libyen und Syrien nützen vielleicht Israel. Nützen sie auch Deutschland? Wollen wir die Mittelmeer-Route und noch ein paar Millionen Syrien-Flüchtlinge? Israel hätte sicher auch nichts gegen ein kaputtes Ägypten (siehe „arabischer Frühling“). Aber wir?

Wollte Trump den dauernden Angriffen der Linken, er und sein Kabinett verkauften die USA an Putin, der habe die US-Wahlen getrickst und so weiter, was entgegensetzen?

Haben ihn die vielen Generale umgedreht, die inzwischen um ihn sind? Ist es der „tiefe Staat“ und das Pentagon, die sich nach noch nicht mal 100 Tagen Trump durchgesetzt haben?

Wollte Trump den chinesischen Staatschef Xi in Florida beeindrucken, der wenige Minuten nach dem Raketen-Angriff mit ihm speiste? Sollte ihm und auch Nordkorea ein Signal gesendet werden, seht her, mit mir ist nicht zu Spaßen? Kommt jetzt ein Raketenangriff auf Nordkorea?

Assad war schon seit Monaten mit russischer Hilfe auf der Siegesstraße – schon das ein Beweis, dass das Giftgas nicht von ihm kommt, so blöd kann ja keiner sein! Wenn Trump Assad angreift, hilft er zweifellos den islamischen Terrorgruppen der al-Nusra, den brutalen Kopfabschneidern der ISIS und anderen. Sie haben Trump schon beglückwünscht. Will er das? Wollen wir (Merkel, Gabriel, Hollande, die Tusk-EU und Theresa May) das? Wie kann ich in einem Krieg gleichzeitig beide Seiten bekämpfen? Sind die bekloppt oder ist ihnen die blutige islamische ISIS näher als Putin?

Wenn die von Saudi-Arabien und auch von Erdogan unterstützten syrischen Terroristen gewinnen, werden alle Assad-Unterstützer, die nicht fliehen, ermordet. Das sind vor allem hunderttausende Alewiten und die Christen. Wollen wir Christen-Massaker? Sie haben seit Jahren Angst und fühlen sich zu Recht vom Westen verraten. Warum helfen wir islamischen Terroristen und nicht friedlichen Christen?

Wie soll es jetzt weitergehen? Die islamischen Terroristen zeigen ein totes Baby, das sie vorher vielleicht selber umgebracht haben – fällt der ISIS nicht schwer -, sagen, es sei Giftgas, und Trump schickt wieder Tomahawks? Das wäre eine einmalig dumme Automatik, die Russland als „einen Schritt vor dem Krieg“, also einen Krieg zwischen USA und Russland, bezeichnet (hier langer Artikel dazu, viele Fotos, 6000 Leserkommentare). Wer will den?

Die glühendsten Trump-Verehrer sind enttäuscht, alle fragen sich, was passiert ist. 48.000 Leserkommentare hat der ursprüngliche Breitbart-Artikel „Trump goes to War„, die meisten negativ. Viele gescheite Köpfe, Konservative und Islam-Kenner, die wir auch auf PI schon gebracht haben, sind nicht mit dieser Aktion einig – Ann Coulter, Michael Savage, Ron Paul und Rand Paul, Pamela Geller, Nigel Farage und viele andere.

Jetzt wird Trump von ein paar kalten Kriegern kurzfristig gelobt, die schon weiterbomben wollen, aber seine Feinde nennen ihn auch einen verdammten Heuchler und ähnliches. Ist es gut, sich zwischen alle Stühle zu setzen? Von Trump gibt es viel Getwitter wie dieses:

„What we should do is focus on ISIS. We should not be focusing on Syria… You’re going to end up in World War Three over Syria if we listen to Hillary Clinton.”

Alles plötzlich falsch? Noch Stunden vor Trumps Luftschlag hat ausgerechnet Hillary genau sowas gefordert. Ist  er mit Hillary jetzt auf einer Linie? Was hat den Präsidenten umgedreht? Wie kann man nur so hirnlos sein? Trump wird bald merken, dass er sich zwischen alle Nesseln gesetzt hat.

175 KOMMENTARE

  1. Als die Wahl in USA war und die Amis zwischen Clinton und Trump wählen konnten, hatte ich noch Hoffnung auf Trump eher als zu der Clinton. Ich glaubte seinen Worten die Beziehungen zu den anderen Ländern friedlich zu gestalten. Vor allen Dingen zwischen Russland und den USA, aber was dieser Lügner und Demagoge Trump nunmehr veranstaltet ist nur mit Abscheu und Ekel zu ertragen. Der hat sein und die anderen Völker schwer enttäuscht. Ich glaube eher den hat der Satan uns geschickt und der wird die Menschheit vernichten. In diesem Mann vereinigt sich Dummheit und Gefährlichkeit. Hoffentlich steht der keine vier Jahre durch und unser Herrgott sendet ihm einen richtigen Herzinfarkt von dem er sich nicht mehr erholen kann !!!

  2. Der Militärschlag war nur Show. Hatte militärisch null Auswirkungen und war wohl nur als innenpolitisches Signal gedacht.

  3. Vor kurzem sah ich eine religiöse Sendung im spanischen Fernsehen. Die Sendung läuft Sonntag morgens auf TVE. Ein spanischer Priester war eingeladen, der in Aleppo für eine christliche Mission arbeitet, die sich um die dortigen Waisenkinder kümmert.

    Laut diesem Priester sei die Regierung (also Assad) der einzige Garant für Freiheit und insbesonders Religionsfreiheit in Syrien bzw. im Augenblick in Aleppo.

    Wenn das ein Priester sagt…. wird man etwas nachdenklich bzgl. der hiesigen Informations- und Nachrichtenlage.

  4. Alex Jones meinte, der Angriff könne im Zusammenhang mit dem chinesischen Staatspräsidenten und dem Nordkoreakonflikt stehen. Trump wolle so Stärke zeigen um China dazu zu bewes?en, Druck auf Nordkorea zu machen.

    Eine Erklärung vielleicht. Trotzdem absolut daneben, in Syrien zu töten um in China etwas zu erreichen. Geopolitik ist unglaublich schmutzig.

    Trump sprach mehrmals von “babies”, sogar von “beautiful babies”. Gibt ihm dies das Recht, selbstherrlich und völkerrechtswidrig einfach in einen anderen Staat hinein zu bomben?

    Da würde ich ihn mal auf die Irakischen Kinder ansprechen, die teilweise unglaublich entstellt zur Welt kommen. Der Grund dafür, ist vermutlich die in den Kriegen verschossene Uranmunition, gegen deren Ächtung sich die USA bis heute aussprechen.

    Würde mal gerne wissen, wie Trump reagiert, wenn man ihm so ein Babie in den Arm drückt.


  5. Herzinfarkt von dem er sich nicht mehr erholen kann !!!

    #2 Heisenberg73 (09. Apr 2017 13:53)

    Der Militärschlag war nur Show. Hatte militärisch null Auswirkungen und war wohl nur als innenpolitisches Signal gedacht.“

    Frappierend, dass erst wenn er völkerrechtswidrig ein Land angreift, Lob von Clinton, Merkel, FAZ und Co. kommt. So tief sind die USA und Deutschland gesunken.

  6. Merkwürdigerweise haben die Kirchen diesen Angriff noch nicht als Akt der Menschlichkeit dargestellt. Kommt vielleicht noch.

  7. Wir sehen Trumps Entscheidungen immer nur im Lichte der vom tiefen Staat gekaperten Medienmaschinerie, die uns den gerechten Krieg verkaufen will, um den Mediel-Militärischen-Komplex am Leben zu erhalten.

    Warum meldete man am Anfang, dass die syrische Luftwaffe eine Munitionsfabrik getroffen hat, und spricht jetzt von einem Giftgasangriff?

    Warum zeigt man uns wieder Kinderaugen, Weißhelme und Helfer die bei Sarin ohne Handschuhe arbeiten?

    Weil sie sich nicht mehr die Mühe machen müssen, weil die Dummdoofen nach der Sportschau ohnehin alles fressen.

    Ich denke, Trump hat „Besuch“ bekommen, nach dem wir Besserwisser und Moralapostel auch einknicken würden.

  8. Assad ist sicherlich kein Heiliger, er ist Politiker.

    Aber ein Depp ist er noch weniger. Wozu also sollte er jetzt noch geächtete Mittel wie Gas ein- und sich selber Sanktionen aussetzen?

    Das stinkt doch von Damaskus bis an den Nordpol.

    Ebenso stinkt aber Trumps vorschnelle Bomberei und das um so mehr, je eifriger Stinker wie Gabriel und Merkel plötzlich applaudieren.

    Entweder, die US-Regierung weiss etwas, was „wir“ nicht wissen, oder glaubt, etwas zu wissen, was – wie schon bei den Massenvernichtungswaffen im Irak – überhaupt niemand weiss, oder Trump möchte plötzlich gemocht werden.

  9. Ich hore niemanden auszusprechen ob Iran oder die Saudi s dieses gift geliefert haben.!

    Oder Erdogan?

  10. Ich blicke da nicht durch was Trump erreichen will, denn die Gewinner sind genau jene Extremisten, welch in Syrien ein Islamisches Kalifat errichten und ale Nichtsalafisten umbringen wollen. Ein Ende des Krieges in Syrien in Verbindung mit einer Rückkehr des sog. Syrienflüchtlinge und international überwachte freie Wahlen mit Beteiligung aller Parteien ausser dem IS rückt nun in weite Ferne und das Schlachten geht weiter.

    Ein Sieg der Internationlisten und Globalisten die auf solchen Dramen ihre NEW WORLD ORDER aufbauen wollen….

  11. #2 Heisenberg73 (09. Apr 2017 13:53)

    Der Militärschlag war nur Show. Hatte militärisch null Auswirkungen und war wohl nur als innenpolitisches Signal gedacht.

    Nein, dass stimmt wahrscheinlich so nicht. Höre mal in das Video rein:

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/48852-erste-bilder-von-zerstoren-syrischen/

    Dort erzählt jemand, dass von diesem syrischen Flugplatz massive Angriffe auf den IS geflogen wurden. Das ist nun auf lange Zeit wg. der Zerstörungen nicht möglich. Ich halte es also für wahrscheinlich, dass Trump den IS eine Atempause verschaffen wollte. Schließlich ist ja der IS ein Kind der ehemaligen WK2-Siegermächte (außer Russland) und es geht dort um viel Geld (Öl-Pipeline).

  12. <<<<<<schnick schnack Das Leben ist viel einfacher wenn man Eier hat aber das begreift ihr hier verschulten Veganer nicht nie . Hier setzt euch zum pissen brav hin . und dann gilt der will mit den großen pissen und bekommt das Bein nicht hoch ha . Trump ist da ganz klar rote überschritten dann knallt es morgen egal was die anderen machen du fixt mich nicht noch mal an .
    Assad hat das verstanden eine andere Sprache versteht der nicht .

  13. Übrigens sind in Mossul wunderschöne Babies umgekommen. Fliegen die Raketen jetzt in Richtung USA?

  14. #2 Heisenberg73 (09. Apr 2017 13:53)
    …Der Militärschlag war nur Show. Hatte militärisch null Auswirkungen und war wohl nur als innenpolitisches Signal gedacht… .
    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
    Wenn das nur Show war, wie ist dann zu verstehen, dass er zwei kluge Berater kurz vorher (Bannon , der zweite fällt mir nicht ein) gefeuert hat. Auch das Show? Tut mir leid, ich bin echt ratlos.

  15. Wir sollten uns geschlossen hintern Donald Trump stellen!
    Er ist der gewählte amerikanische Präsident und führer der freien Welt.
    Wenn er entscheidet einen menschenverachtenden Diktator abzustrafen, begrüße ich das sehr.
    Selbst wenn das Giftgas nicht von Assad kam, was soll´s. Es trifft nicht den falschen.

    Gott schütze die USA.

  16. Jedem, der auch nur ein wenig nachgedacht hat, war bereits lange vor den Wahlen klar, dass sich Trump nicht als Politiker eignet. Ihm fehlt schlicht jegliches Handwerkszeug dazu.

    Jetzt – wo es alle sehen – ist das Geschrei der ehemaligen Befürworter umso lauter.

  17. ALLES hängt daran, ob die Syrische Luftwaffe mit Giftgas bombardiert hat – oder nicht ! Wenn ja – dann hat Trump ( obwohl ich zuerst entsetzt war ) einen richtigen „Schachzug“ gemacht. Wenn nein – dann haben wir „gequirlte Scheiße“ ! Und: kann das eigenltich NIEMAND richtig aufklären, ob JA oder NEIN ? ( Die ARD und CO fragen ja nicht mal danach ! )

  18. Merkels Schlepper- Flottille ist also am Limit!

    So was kommt wenn man das Geschäft der Schlepper übernimmt.

    Merkel die Königin aller Schlepper wird’s freuen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Vizeadmiral Rainer Brinkmann:

    Befehlshaber der Flotte:

    „Deutsche Marine am Limit“

    Mehr Aufgaben, zu wenig Personal und operativ verfügbare Einheiten: Die Marine ist an der Belastungsgrenze.

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/befehlshaber-der-flotte-deutsche-marine-am-limit-id16551266.html

  19. #2 Heisenberg73 (09. Apr 2017 13:53)
    Der Militärschlag war nur Show. Hatte militärisch null Auswirkungen und war wohl nur als innenpolitisches Signal gedacht.”

    Bereits am nächsten Tag waren von diesem Flugplatz wieder Kampfjets zu Einsätzen gestartet. Was mich doch etwas wundert, da es so schwierig nicht sein dürfte, die Start-/Landebahn zu zu beschädigen, dass sie erst mal unbrauchbar ist.

  20. Geschieht die Zertrümmerung des Staates durch revolutionäre Elemente, so wird der geschichtliche Kreislauf immer in verhältnismäßig kurzer Zeit zur Diktatur, zur Gewaltherrschaft, zum Absolutismus zurückführen, weil auch die Massen schließlich dem Ordnungsbedürfnis unterliegen.

    Otto Eduard Leopold Fürst von Bismarck
    (1815 – 1898), preußisch-deutscher Staatsmann und 1. Reichskanzler

  21. #3 Cendrillon (09. Apr 2017 13:58)

    Vor kurzem sah ich eine religiöse Sendung im spanischen Fernsehen. Die Sendung läuft Sonntag morgens auf TVE. Ein spanischer Priester war eingeladen, der in Aleppo für eine christliche Mission arbeitet, die sich um die dortigen Waisenkinder kümmert.

    Laut diesem Priester sei die Regierung (also Assad) der einzige Garant für Freiheit und insbesonders Religionsfreiheit in Syrien bzw. im Augenblick in Aleppo.

    Wenn das ein Priester sagt…. wird man etwas nachdenklich bzgl. der hiesigen Informations- und
    Nachrichtenlage

    Man sollte sich nicht selbst zitieren. Der Grund ist allerdings durchaus erfreulich. Ich habe dieses aufrüttelnde Interview mit dem spanischen Priester gefunden.

    http://www.rtve.es/alacarta/videos/ultimas-preguntas/ultimas-preguntas-cristianos-siria/3964907/

    Das ist ein Link auf ein Video des spanischen Fernsehens. Man muß sich heutzutage intensiv mit ausländischen Sendern befassen, da man deutschen Medien nicht mehr trauen kann.

    Der interviewte Priester (Interview ist in spanisch inkl. Untertitel) sagt ab Minute 5, dass der syrische Staat bzw. die Regierung Assad der einzige Garant für Religions- und Meinungsfreiheit sei.

    Dieses Interview würde ich mal gerne den Herrn Kleber, Altmaier, Merkel, Oppermann und wem-auch-immer auf das Frühstücksbrot schmieren.

    Wer lügt hier? Dieser Priester? Garantiert nicht. Das ist ein selbstloser Mensch, der seine Lebens- und Arbeitszeit dem christlichen Glauben und der Hilfe für Menschen widmet.

  22. Selten so viel wirres Zeug auf einem Haufen gelesen. Selbst wenn es ein paar sinnvolle Elemente darin geben sollte, dann ist dieser Artikel formal unter allem Niveau redaktioneller Ansprüche. Aber wohlgemerkt: Das hat nichts mit dem Inhalt zu tun und dessen Für und Wider, der gelegentlich an einzelnen Stellen aufleuchtet. Aber es läßt nicht erkennen, was für eine Haltung der Autor eigentlich einnimmt. Vielleicht soll es auch im Unklaren bleiben und deshalb so ein zusammenhangloses Geschwurbel.

  23. #18 Herbert Klupp   (09. Apr 2017 14:15)  
    ALLES hängt daran, ob die Syrische Luftwaffe mit Giftgas bombardiert hat – oder nicht ! Wenn ja – dann hat Trump ( obwohl ich zuerst entsetzt war ) einen richtigen “Schachzug” gemacht. Wenn nein – dann haben wir “gequirlte Scheiße” ! Und: kann das eigenltich NIEMAND richtig aufklären, ob JA oder NEIN ? ( Die ARD und CO fragen ja nicht mal danach ! )

    Das Problem ist seit dem Eingreifen der NATO in Ex-Jugoslawien, dass man nicht mehr weiss wem oder was man glauben soll bzw. kann.
    Ohne Grund gibt es nun mal keinen Krieg und um ihn anzufangen, braucht man einen, sowie Medienkampagnen für die Öffentlichkeit.
    Und sobald das letztgenannte anfängt, garniert mit Kinderbildern, die mit Kulleraugen in die Kameras schauen und Berichten von sogenannten „Menschenrechtsorganisationen“ über Gräueltaten, werde ich extrem skeptisch.

  24. Schade, Trump hat uns alle getäuscht.
    Aber wo bleibt das Statement von Assad zum angeblichen Giftgasanschlag und die Beschuldigungen gegen ihn?
    Solange Assad nicht klar und deutlich Stellung nimmt und sich nur versteckt macht er sich natürlich verdächtig!
    Warum werde ich das Gefühl nicht los, die Politiker weltweit wollen um jeden Preis einen dritten Weltkrieg?
    Kriege bedeuten immer auch einen Neuanfang für die Wirtschaft und die aktuelle Weltwirtschaft ist kurz vor dem Kollabieren.
    Hoffentlich irre ich mich!

  25. … also absurder und blöder geht’s nicht mehr, als die Aussage: Putin wollte Trump mit einem Giftgasangriff einen Gefallen tun!

    Die Wahrheit wird wohl mit der Frage zusammenhängen, wem nützt dieser Giftgaseinsatz?

    Klar, Assad war mit Hilfe Russlands erfolgreich auf dem Vormarsch und drängte die sogenannten „Rebellen“, die nichts anderes, als Islamische Terroristen von Westens Gnaden sind, zurück. Hat er mit diesem Erfolg deshalb nötig, die Welt mit einem Giftgaseinsatz gegen sich aufzubringen??? Und Assad ist alles andere, als ein IDIOT!!!
    Anderseits Assads Erfolg schmälert und drängt den Einfluss der USA in Syrien zurück. Noch mehr fürchtet die TÜRKEI die Zerschlagung der „Rebellen“, da sie Interesse hat, die kämpfenden kurdischen Truppen in Syrien weiterhin vernichtend zu schlagen und zu eliminieren, um sein „Kurdenproblem“ zu lösen.
    Übrigens rieten die Geheimdienste Obama beim letzten grossen Giftgaseinsatz davon ab, kriegerische Reaktionen gegen Assad vorzunehmen, da es Hinweise gab, dass die chemische Zusammensetzung des Gases auf türkische Produktion hinweist!

    Damit ist, zumindest von der logischen Seite her, die Schuldfrage mit großen Wahrscheinlichkeit geklärt!

  26. #3 Cendrillon (09. Apr 2017 13:58)
    Vor kurzem sah ich eine religiöse Sendung im spanischen Fernsehen. Die Sendung läuft Sonntag morgens auf TVE. Ein spanischer Priester war eingeladen, der in Aleppo für eine christliche Mission arbeitet, die sich um die dortigen Waisenkinder kümmert.
    Laut diesem Priester sei die Regierung (also Assad) der einzige Garant für Freiheit und insbesonders Religionsfreiheit in Syrien bzw. im Augenblick in Aleppo.
    […]

    Assad gehört selbst einer Minderheit, den Alaviten, an, die unter mohammedanischer Fuchtel nichts mehr zu lachen hätte.

  27. Im Raume bleibt immer noch die berechtigte Frage:

    Warum hat Trump nicht direkt am Anfang seines Antritts die ganze NoBama/Clinton Administration ausgewechselt ?

    Bis heute wirken die Partisanen in den festgefressenen Strukturen des „Deep States“ und arbeiten weiterhin für den Clinton/Sörös „Plan“. Nobama sitzt in seinem Millionen teueren Bunker in Washington freut sich, und die NWO_Neocons haben weiterhin die Oberhand.

  28. Mein erster Gedanke, als ich von dem Luftschlag hörte, war, dass es vielleicht eine doppelte Botschaft war: direkt an Putin als Mahnung zur Zurückhaltung, indirekt an China: wir schlagen gnadenlos zu, wenn es uns grade passt, und auch gegen jemand mit sehr mächtigen Verbündeten. Und siehe da – der Flugzeugträger Carl Vinston mit Begleitschiffen ist nun Richtung Korea unterwegs. Und Xi Jinping soll sich bestens mit Trump verstehen.

  29. OT
    gestern kurz in eine „Comedy Show“ irgendeines ÖRE-GEZ Senders reingezappt, nur für wenige Sekunden, da kam diese gequirlte Scheixxe:

    „Die Polizei durchsuchte mit riesigem Aufgebot Moscheen nach Gefährdern, aber die Gefährder von VW laufen immer noch frei rum“.

    Dem durchgeknallten „Comedian“ ist es scheinbar wichtiger, dass VW Manager wegen Abgasmanipulationen eingelocht werden, als das islamische Terroristen oder Terrorhelfer geschnappt oder sogar ausgewiesen werden.

    Doitscheland schafft sich immer schneller ab…

  30. #8 georgS (09. Apr 2017 14:02)

    Wir sehen Trumps Entscheidungen immer nur im Lichte der vom tiefen Staat gekaperten Medienmaschinerie, die uns den gerechten Krieg verkaufen will, um den Mediel-Militärischen-Komplex am Leben zu erhalten.

    Warum meldete man am Anfang, dass die syrische Luftwaffe eine Munitionsfabrik getroffen hat, und spricht jetzt von einem Giftgasangriff?

    Warum zeigt man uns wieder Kinderaugen, Weißhelme und Helfer die bei Sarin ohne Handschuhe arbeiten?

    Weil sie sich nicht mehr die Mühe machen müssen, weil die Dummdoofen nach der Sportschau ohnehin alles fressen.

    Ich denke, Trump hat “Besuch” bekommen, nach dem wir Besserwisser und Moralapostel auch einknicken würden.
    ————–
    Man zeigt das mit den eingebauten Fehlern in den Bildern, das die Schlauen Bescheid wissen was läuft und die Dummen sollen zufriedengestellt werden.Das erste mal wo Trump ein Tag lang kreuz und quer gelobt wurde.Besser hätte es Trump für seine Gegner nicht machen können.

  31. http://www.rtve.es/alacarta/videos/ultimas-preguntas/ultimas-preguntas-cristianos-siria/3964907/

    #3
    #21

    Aussage eines spanischen Priesters, der sich in Aleppo um Waisenkinder kümmert:

    Mira, te voy a explicar cómo vivimos en la parte que está bajo el control del gobierno, pues seguimos teniendo esa posibilidad de vivir y celebrar y permitir a los niños ir al colegio, celebrar las primeras comuniones, porque estamos en la parte que está controlada por el gobierno sirio y por el ejército. Ojalá. Ojalá que ningún día llegue el Estado Islámico a nuestra parte.

    Übs

    Ich werde dir erklären wie wir im von der Regierung kontrollierten Teil Aleppos leben. Dort haben wir die Möglichkeit zu leben, zu feiern und unsere Kinder in die Schule oder ins christliche Kolleg zu schicken. Denn wir sind im Teil Aleppos, der von der Regierung kontrolliert wird.

    Hoffentlich. Hoffentlich kommt niemals der islamische Staat in diesen Stadtteil.

    „Unsere“ Medien behaupten ganz andere Dinge. Ich frage mich ernsthaft wer hier wen belügt.

  32. #27 alles-so-schoen-bunt-hier   (09. Apr 2017 14:27)  
    Mein erster Gedanke, als ich von dem Luftschlag hörte, war, dass es vielleicht eine doppelte Botschaft war: direkt an Putin als Mahnung zur Zurückhaltung, indirekt an China: wir schlagen gnadenlos zu, wenn es uns grade passt, und auch gegen jemand mit sehr mächtigen Verbündeten. Und siehe da – der Flugzeugträger Carl Vinston mit Begleitschiffen ist nun Richtung Korea unterwegs. Und Xi Jinping soll sich bestens mit Trump verstehen.

    Die Chinesische Regierung wird es zur Kenntnis genommen haben.
    In 5-10 Jahre wird China die Weltmacht Nr.1 sein und wird bestimmen, wo und wie es langzugehen hat.

  33. „#29 fozibaer   (09. Apr 2017 14:29)“

    Trump wird zwar von einigen Kriegslüsternen gelobt, hat aber zugleich seine Anhängerschaft mit einem Schlag verloren. Die wollten nicht mehr einem Land angehören, dass im wieder wie in Vietnam, Libyen, Afghanistan, Irak, Ukraine, Syrien, Jugoslawien Tod und Elend bringt.

  34. #27 alles-so-schoen-bunt-hier (09. Apr 2017 14:27)

    Mein erster Gedanke, als ich von dem Luftschlag hörte, war, dass es vielleicht eine doppelte Botschaft war: direkt an Putin als Mahnung zur Zurückhaltung, indirekt an China: wir schlagen gnadenlos zu, wenn es uns grade passt, und auch gegen jemand mit sehr mächtigen Verbündeten. Und siehe da – der Flugzeugträger Carl Vinston mit Begleitschiffen ist nun Richtung Korea unterwegs. Und Xi Jinping soll sich bestens mit Trump verstehen.
    ———–
    Syrien war ein unscharfer Testballon. In N.Korea wird es mit Sicherheit ernst und echt. Ab dann ist Trump der King.Das wird ein kurzer Prozess von wenigen Tagen.Im Westen und vielen anderen Länder gibt es sehr sehr viele die den Nordkoreaner endlich Freiheit wünschen. Russland und China werden ihm kaum Steine in den Weg legen. Wirtschaft ist wichtiger.

  35. passend zum Thema … TV Tipp

    Mo. 10.04.2017 – 21.00 Uhr im ARD “ Hart aber Faier “

    Thema, Giftgas gegen syrische Kinder – werden wir schuldig durch Wegschauen?

    diese Alleswissenden Experten, wie… Jürgen Hardt, CDU, Fritz Pleitgen (Journalist), die Bipolar gestörte Journalistin, Nahostexpertin u. Buchautorin Kristin Helberg ( von ihren Hippie-Freunden nur Butterblümchen oder Mondstrahl genannt), Julian Reichelt (Vorsitzender der „Bild“ Chefredaktionen), Katharina Ebel (Nothilfe-Koordinatorin für SOS-Kinderdörfer in Syrien), Flinten Uschi`s Oberstleutnant Ulrich Scholz, geben ihnen die richtigen Antworten auf alle ihre Fragen, möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, den Experten oder dem Frank mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch der Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch312.html

  36. Da unten blickt eh der Normalbürger nicht mehr durch. Da sind politische Interessenkonflikte „am Start“, die man außenstehend nicht mitbenommt. Mich allerdings würde es wundern, wenn Assad Giftgas eingesetzt hätte…und wenn, vllt. das Ziel verfehlt hat. Eher denke ich an die Al Nusra …egal was, im Juli 2011 sagte ich einem Mitte 20jährigen Reiseführer durch Kairo, daß Demokratie gelernt werden muß und dachte insgeheim, daß die das eh nicht hinkriegen. Ja! Ich behaupte, ohne Tourismus sind die aufgesch.issen. Da geht i ht viel. Islam und Wirtschaft ist nicht soooo ganz kompatibel. Wenn das Öl alle ist, stehen die VAE nicht gut da….dann vllt. als Billiglohnland. Wa haben die denn? Formel1 Strecke, pompöse Hotels und ausländische Firmen…aber nichts eigenes nachhaltiges. Der Islam ist für mich Mittelater…aber wem erzähle ich das hier? ?

  37. Der Schwachsinn trägt Blüten, wenn man ihn gewähren lässt. Allein schon zu behaupten, an der Wahl hätte der russische Geheimdienst gerüttelt, bis dann Trump aus unerklärlichen Gründen gewinnen konnte war schon abwegig. Mit solchen Begründungen kann man ja jede Wahl anzweifeln, bei der einer gewinnt, den der aktuelle Machthaber nicht mag!

    Die Qualität der Nachrichten wird längst nicht mehr für die Mehrheit aufrecht erhalten, sondern für bestimmte Kreise „nachgerichtet“.

    Es findet eine Psycho-Manipulation statt:

    dazu interessant ist dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=OwRNpeWj5Cs

  38. #1 Retep (09. Apr 2017 13:50)

    Als die Wahl in USA war und die Amis zwischen Clinton und Trump wählen konnten, hatte ich noch Hoffnung auf Trump eher als zu der Clinton.
    ++++++++++++

    Jaaaaaaaaa!!!
    Als die Verlierer ihn als Irren abstempelten, waren wir empört.

    Jetzt, wo er sich als Irrer entlarvt hat, wird er von den Gegner, auch hier in der BRD, plötzlich bejubelt.

    Eine Lehre:
    Was uns aus unserer Kolonialmacht entgegenschallt, ist Lug udn Trug und hinterläßt noch mehr Volksverdummung.

    Und es ist alles geplant. Es soll doch keiner glauben, dass diese Dinge zufällig geschehen.

    Franklin D. Roosevelt hat es uns verraten:

    In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch auf dieser Weise geplant war.

  39. Mit Assad hat das gar nichts zu tun, der ist politisch unmündig.
    The Land of the Free, hat dem Kazap aus Moskau in die Schranken gewiesen.

  40. #35 Thomas116 (09. Apr 2017 14:34)

    “#29 fozibaer (09. Apr 2017 14:29)”

    Trump wird zwar von einigen Kriegslüsternen gelobt, hat aber zugleich seine Anhängerschaft mit einem Schlag verloren. Die wollten nicht mehr einem Land angehören, dass im wieder wie in Vietnam, Libyen, Afghanistan, Irak, Ukraine, Syrien, Jugoslawien Tod und Elend bringt.
    ——

    Das sehe ich ganz anderst. Genau so wie in meinem Post 36. beschrieben, wird Trump der King of World.

  41. #35 Thomas116

    Soweit man das überblicken kann lehnen fast alle früheren prominenten Unterstützer Trumps seinen Angriff ab.

    Was für deren demokratischen Geist spricht.

    1. hätte der Kongress über einen Kriegseinsatz abstimmen müssen (Demokraten und Neocons und anti-demokratischen Politikführern aus Europa ist das alles Latte)

    2. verhalten sich die Kritiker nicht so sklavisch parteiisch, wie das bei uns im Parteienkartell der Fall gewesen wäre

  42. Vorhin beim ARD-Presseclub hat Jörg Schönenborn Assad offen unterstellt, seit Jahren Giftgas zu verwenden. Diesen berüchtigten Chefpropagandisten und Kriegstreiber sollte man dafür zur Verantwortung ziehen!

  43. IMMER WIEDER DIESELBE LEIER

    hier geht es nicht um „Bürgerkrieg“

    hier geht es nur um die Verweigerung von Assad, durch Syrien die Pipeline der saudibarbarischen Koalition incl. der Türkei bauen zu lassen, um weiter nichts !

    Um Europa so richtig abzocken zu können, und diese Pipeline sofort als ein sog. Erpressungspotential gnadenlos einsetzen zu können, um ALLE Wünsche
    von den verblödeten „Europäern“ erfüllt zu bekommen,das ist der wahre Grund für diesen „Krieg“

    Dafür töten diese perversen Homulunken ohne mit der
    Wimper zu zucken auch Babys, Zivilisten, junge und alte Menschen mit „Giftgas“ – Pallywood – lässt
    grüssen,und dabei wird getürkt, dass die Schwarte
    kracht

    alles spielt plötzlich keine Rolle mehr, und die Raute des Grauens aus der Uckermark und ihre üble
    Verbrecherbande in Doitscheland und der EU jubelt auf einmal über Trump, für wie blöd halten uns
    diese armen Irren eigentlich?????????

    Alles nur noch potenzielle Kandidaten für Den Haag,
    wenn der Irrsinn plötzlich enden wird

  44. #39 Norefugeesinside (09. Apr 2017 14:38)

    Es findet eine Psycho-Manipulation statt:
    ++++++++

    Genau.

    Heute im ARD-Presseclub das übliche mediale Lumpengesindel – wie seit Jahrzehnten.

    Ob Afghanistan, Irak, Libyen udn jetzt Syrien – immer die gleichen Kriegslügen udn Kriegshetze.
    Die Schlächter, ihr armes Volk, rote Linie überschritten – und alles mit dem Ziel, die völkerrechtswidrigen Massenmorde für rechtens zu erklären.

    Irak
    1991 – die Bebies in Kuwait
    2003 – MVW
    Afghanistan
    Ende 70er – Regierung vernichtet Scharia-Kultur
    2001 – 11.9.2001 und Tora Bora
    Libyen
    2011 – Ghadaffi bekämpft sein Volk
    Syrien
    2011 – Bunte Rev. durch ISIS

  45. #46 Elmar Thevessen (09. Apr 2017 14:48)

    ..Jörg Schönenborn…Diesen berüchtigten Chefpropagandisten und Kriegstreiber sollte man dafür zur Verantwortung ziehen!
    ++++++++++++++++
    Die und alle anderen!

    Das sind die schlimmsten Hetzer und Kriegstreiber!

  46. #37 Waldorf und Statler

    Tödliche Gewalt gegen Ausländer!!!
    Super!

    Wenn es nur im Ausland passiert, dafür gibt man gerne seine Zustimmung. Denn das ist ausländerfreundliche Gewalt.
    Für den Zweck hetzen GEZ-Medien liebend gerne.

    Diese Moralität ist sowas von verlogen, bösartig und unlogisch.

  47. UNTER
    ASSAD SEN.+JUN.
    WAR SYRIEN EINES
    DER SICHERSTEN
    LÄNDER WELTWEIT.
    ALLE RELIGIONEN
    UND ETHNIEN HABEN
    FRIEDLICH MITEINANDER
    GELEBT.
    DIE SOZIALLEISTUNGEN UND WIRTSCHAFTLICHES AUSKOMMEN WAR FÜR ALLE FAMILIEN GESICHERT.
    BIS „DER WESTEN“
    KRIEG+TOD
    BRACHTE !!

  48. …was mich zu der Frage bringt wann endlich der ex-Kanzler Schröder wg. des „Jugoslawien-Krieg“ wegen Kriegsverbrechen in den Haag angeklagt wird…?

    Die Antwort ist dieselbe wie bei jedem Krieg nach dem die Sieger feststehen:

    nur die Kriegsverlierer werden angeklagt!

  49. Unter der Banner der „Demokratie“ hat die amerikanische Soldateska im Nahen Osten nur Zerstörung und Chaos produziert: Afghanistan, Irak, Libyen, indem sie US-Präsidenten am geheimdienstlichen Nasenring der Fake-Informationen durchs Oval Office gezogen haben. Das konnte mit Trump nicht anders ablaufen.

    Bei den Mohammedanern ist Demokratie=Diktatur-der-muslimischen-Mehrheit, das müsste zumindest sogar der dümmsten Geheimdienst nach bald 40 Jahren demokratischer Gewalt-Missionierung klar sein. Diese „demokratischen“ Eiferer sind auch in der BRD nicht gerade dünn gesät. Eben bei Presseclub der taz-Brotschreiber Andreas Zumach. Messerscharf erklärt er wie die endgültige Errichtung eines islamischen Heilstaats in Syrien zu organisieren sei: Abwahl von Assad unter UNO-Aufsicht, damit die sunnitische Mehrheit ihre Diktatur errichten kann und die Ausradierung der Alawiten, Shiieten und Christen UNO-Charta-konform von statten gehen kann. Und dieses Mal wäre die Welle der Eindringlinge von einem – O Schreck – UNO-abgesegneten Regime verursacht worden: Andreas Zumach mit der Physiognomie der verbohrten Einfältigkeit.

  50. #47 dicker hals   (09. Apr 2017 14:48)  
    IMMER WIEDER DIESELBE LEIER
    hier geht es nicht um “Bürgerkrieg”
    hier geht es nur um die Verweigerung von Assad, durch Syrien die Pipeline der saudibarbarischen Koalition incl. der Türkei bauen zu lassen, um weiter nichts !
    […]

    Sofern die Pipeline geplant ist, dürfte Assad der Letzte sein, der etwas gegen die Pipeline bzw ihren Bau durch Syrien hätte, nur gibt es sie nicht zum Nulltarif

  51. Zitat…
    #47 dicker hals (09. Apr 2017 14:48)
    „…für wie blöd halten uns
    diese armen Irren eigentlich?????????“
    _______________________________________

    Da hoffe ich doch sehr auf den Mantel des Schweigens, denn die Antwort darauf wäre
    sehr ernüchternd.

  52. Über 30 Tote bei Anschlägen auf Christen in Ägypten

    Die Terrormiliz ISIS hat sich unterdessen zu den Anschlägen bekannt.

  53. #45 HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt (09. Apr 2017 14:44)

    Soweit man das überblicken kann lehnen fast alle früheren prominenten Unterstützer Trumps seinen Angriff ab.
    +++++++++++++++++++++

    Sollen sie nur.

    Was den Amis ihr FIRST, ist uns unser
    Deutschland über alles.

    Nur dieser Maßstag ist der einzig richtige.

  54. Dieser Verrückte auf dem amerikanischen Thron will offenbar Krieg mit aller Gewalt:

    „Trumps neuer Plan für Syrien
    „Es gibt keine Lösung mit Assad“

    09.04.2017, 12:16 Uhr | rtr,
    Die USA wollen nach dem Angriff auf eine syrische Militärbasis Baschar al-Assad aus dem Amt jagen. Es müsse einen Regimewechsel in dem Bürgerkriegsland geben, sagte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Nikki Haley, in einem Interview mit CNN.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_80854602/usa-fordern-regimewechsel-in-syrien-es-gibt-keine-loesung-mit-assad-.html
    ———————————-

    Nicht nur dass man in den USA aus den Tragödien von Afghanistan, Lybien, u. dem Irak nichts gelernt hat, man riskiert so eine offene Konfrontation mit Russland mit ungeahnten Eskalationsmöglichkeiten.

    Dieser Irre könnte all unsere momentanen Probleme zur Nebensache machen!

  55. „#36 fozibaer (09. Apr 2017 14:37)“

    „Im Westen und vielen anderen Länder gibt es sehr sehr viele die den Nordkoreaner endlich Freiheit wünschen“

    Wann gelang es jemals, die Einwohner eines Landes zu ihrem Glück zu bomben?

  56. #51 rene44 (09. Apr 2017 14:53)

    Natürlich um das Thema hier. Sonst hätte ich OT geschrieben und um was es geht. Das nächste mal schreibe ich den Titel dazu. Sorry.

  57. „#57 Homo patriae (09. Apr 2017 14:57)“
    „#57 Homo patriae (09. Apr 2017 14:57)

    Dieser Verrückte auf dem amerikanischen Thron will offenbar Krieg mit aller Gewalt“

    … und wird dabei gelobt vom IS, den Saudis, England und Merkel.

  58. Trumps 180° Grad Wende, die ihn nun in eine Linie mit Clinton setzt, soll ein strategischer Trick sein? Kaum. Der Mann hat doch im Wahlkampf alles entlarvt, was Fakenews angeht und jetzt?
    Kapier gar nix mehr…

    bisher kein Kommentar, der das schlüssig erklärt.

  59. Wer sich mit Russland und/oder Nordkorea anlegt scheint nichts anderes zu wollen als einen atomaren Krieg.

  60. „MSNBC? Fake News – terrible organization.“

  61. “#36 fozibaer

    Bei Nordkorea geht des nur darum einen möglichen Keil zwischen Russland und China zu treiben und US-Landtruppen direkt an der chinesischen und russischen Grenze stationieren zu können(wenn Nordkorea fällt).

  62. #26 7berjer (09. Apr 2017 14:27)

    Im Raume bleibt immer noch die berechtigte Frage:

    Warum hat Trump nicht direkt am Anfang seines Antritts die ganze NoBama/Clinton Administration ausgewechselt ?

    Die ernüchternde Antwort: weil auch für ihn der Tag leider nur 24 Stunden hat. Und weil es ihn etlichen Fällen aufgrund gesetzlicher und vertraglicher Regelungen eben nicht ganz so einfach ist.

    Ich könnte ja mal eine Gegenfrage stellen: warum hat man eigentlich nicht direkt am Anfang nach der Wiedervereinigung die komplette SED/Stasi-Clique komplett entmachtet?

  63. # 53

    Zieh Dir das mal 12 Minuten lang rein, was die Pipeline angeht.

    http://www.arte.tv/guide/de/067846-003-A/mit-offenen-karten

    Liegt auf der Hand, warum der IS so gefördert wird. Und ein ethnisch-bereinigtes Siedlungsgebiet als dauerhaften Unruheherd zu schaffen. Da wird in den nächsten Jahren keine Pipeline entstehen.

    Der „Pipeline“-Hintergrund ist aber mittelfristig, da geht es mind. um 5-10 Jahre.
    Trump agiert offensichtlich mit einem Zeithorizont von Wochen oder Monaten. Da ist ein Widerspruch.

  64. „#70 rene44 (09. Apr 2017 15:05)“

    „bisher kein Kommentar, der das schlüssig erklärt.“

    Er hat halt einfach gelogen. Es ging ihm nie um Frieden, Arbeiter, Wahrheit. Gelogen, um die Wahl zu gewinnen.

  65. #75 Stefan Cel Mare (09. Apr 2017 15:10)

    Kurz und knapp: Stimmt !

    Recht hat er; vor der eigenen Tür liegt auch noch genügend Dreck.

    🙂

  66. r e c y c l i n g

    der neue alte 08. Apr 2017 13:00
    scrabble

    . DJT intelligent
    . Giftgas schadet Assad & Putin
    . Assad intelligent
    . Tomahawk treffsicher
    . Putin intelligent
    . Giftgas militärisch unsinnig
    . Fliegerhorst nach 18 Stunden back to live
    . Giftgas 2013 >90% wahrscheinlich Türkei/al Nusra
    . Syrien seit 2 Jahren Chemiewaffen frei UN/USA
    . Giftgas nützt al Nusra & Türkei & Saudi &. &. &

    viel Spaß

  67. #75 Stefan Cel Mare (09. Apr 2017 15:10)

    warum hat man eigentlich nicht direkt am Anfang nach der Wiedervereinigung die komplette SED/Stasi-Clique komplett entmachtet?
    ++++++++++++++++++

    Die wußten bescheid über die Westbonzen, man hatte sogar zusammengearbeitet
    [H. Schmidt finanzierte den Grenzübergang Helmstedt],
    man hat sie wieder eingestellt.

    Aber das:
    „Staatsanwaltschaft Gera ermittelt weiter gegen ehemaligen KZ-Aufseher“
    http://www.mdr.de/thueringen/index.html
    7.4.17

    „Im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen einen ehemaligen KZ-Aufseher ist dessen Haus in Ostthüringen durchsucht worden. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Gera mitteilte, wurde bei der Razzia Ende März aber kein belastendes Beweismaterial gefunden. Nun hoffe die Staatsanwaltschaft auf Zeitzeugen, die Angaben zu Taten des Beschuldigten machen können. Der Mann ist 95 Jahre alt und war laut Staatsanwaltschaft von 1942 bis 1945 KZ-Aufseher. Er steht unter Mordverdacht.“

    Zeitzeugen? Nach > 70 Jahren?
    Ich habe nach 30 Jahren nicht mal mehr alle Klassenkameraden wiedererkannt….

  68. #14 joewien (09. Apr 2017 14:06)

    <<<<<<schnick schnack Das Leben ist viel einfacher wenn man Eier hat aber das begreift ihr hier verschulten Veganer nicht nie . Hier setzt euch zum pissen brav hin . und dann gilt der will mit den großen pissen und bekommt das Bein nicht hoch ha . Trump ist da ganz klar rote überschritten dann knallt es morgen egal was die anderen machen du fixt mich nicht noch mal an .
    Assad hat das verstanden eine andere Sprache versteht der nicht .

    ________________________________

    Können Sie das auch auf chinesisch schreiben?

  69. #79 Demokrat007 (09. Apr 2017 15:19)

    Trump provoziert einen Krieg mit Russland
    +++++++++++++
    Amis wollen schon lange krieg mit Rusland!

    Die Soldaten stehen längst an der deren Grenze, hier in der BRD ist die Startbahn und unsere Soldaten sollen für den Ami verrecken.

  70. HahHa was hab ich gehofft das Trump Präsident wird.Der Politisch Inkorrekte ,hahah.“You are very Fake News“ und ist jetzt ein Sicherheitsrisiko für den Weltfrieden.Nach 4 Monaten im Amt. Nix kann er durchsetzen.Aber Tomahawks losschicken.kein problem.

  71. ich sehe keine Gefährdung des Weltfriedens,

    interessant wie
    . Russland minimalistisch reagiert
    . China auf die DJT-Korea-Flottille nicht reagiert

    noch nicht.

  72. Mann da brat mir einer nen Storch.

    Das nenne ich mal Proamerikanisch.

    Wie die Jubel-Putin-Komsomole hier
    hyperventilieren schnappatmend
    und Kuchenmesser werfend.

    Ich habe auf Trump gehofft und bin mit seinen
    ersten +-80 tagen sehr zufrieden.
    Der Dollar ist Stabil,
    meine US Aktien
    machen mich recht zufrieden.
    Die USA ist wieder Unberechenbar und
    der ZAR in Moskau von Tschetscheniens gnaden
    wurde gerade auf seine wirklich nicht
    imposante Größe (für nen Russen)
    Zurückgestutzt worden.

    Den Weltfrieden hats lange nicht mehr gegeben
    und der den man mir jetzt als gefährdet
    erklärt ist mir schnuppe.

    Right or wrong I am with the USA!

  73. Natürlich ist der IS den westlichen Regierungen näher als Putin.
    Die USA haben doch den IS aufgebaut und den Bürgerkrieg in Syrien initiiert, weil eben Syrien mit Rußland befreundet ist.

    Und die amerkanische Militärindustrie, die ja in den USA und Europa das Sagen hat, gibt erst Ruhe, wenn der 3. Weltkrieg endlich begonnen hat.

  74. Für mich ist die Sache klar. Nachdem Trump gesagt hatte, dass er sich auch eine Lösung „mit“ Assad vorstellen könne, passierte dieser Giftgasanschlag. Dass dieses Ansinnen vielen Machtleuten nicht gefiel, ist doch klar.
    Außerdem besassen die Rebellen Giftgas. Bei einem Angriff der syrischen Armee wurde dann dieses freigesetzt. Und nun schiebt man die Schuld Assad in die Schuhe. Ich denke, dass hier die Türkei ihre dreckigen Finger im Spiel hat, denn diese beharrte unbedingt auf einen Gegenschlag. Trump wurde wahrscheinlich dazu genötigt, auch mit freundlichen Unterstützung von seinem Schwiegersohn, Jared Kushner.

  75. #14 joewien

    eier haben sie schon nur die produzieren
    dummerweise gefühle für putler.
    du weißt der gnom from
    Kreml mit seinen
    Killer Tschetschenen der den Islam als Traditionell
    Russische Religion bezeichnet.

  76. dpa

    Nach dem US-Militärschlag gegen einen syrischen
    Luftwaffenstützpunkt zeichnet sich keine klare Linie
    im Syrien-Kurs der Regierung von Donald Trump ab.

    US-Außenminister Rex Tillerson betonte in einem
    Interview des Senders CBS, dass der Kampf gegen die
    Terrormiliz Islamischer Staat für die USA Vorrang habe,
    bevor man sich dem syrischen Präsidenten
    Baschar al-Assad zuwende.

    na also

  77. #94 mike hammer (09. Apr 2017 16:06)

    Iran ist sehr leise gerade, bin gespannt
    wann seine Hisbollnicks zuschlagen.

    ____________________________________

    Das kann aber für ALLE sehr unangenehm werden, wenn die Mullahs sauer werden….

  78. Zu 3. Weltkrieg, Krieg mit Rußland:

    Die Russen haben nichts, mit dem sie einen Krieg gegen die Nato führen könnten. Bei einem konventionellen Krieg wären sie zügig beiseite gewischt und müßten das tun, was ihnen der Westen abverlangt.
    Wenn sie die paar verrotteten Nuklearraketen starten würden, wären sie für alle Zeiten auf dem Niveau einer 3. Welt und hätten doch alles das verloren, was ihnen so oder so flöten gehen wird.
    Eine kriegerische Auseinandersetzung Rußlands mit dem Westen ist so mit das Sinnloseste, was sich die Russen leisten könnten. Das weiß Putin mit Sicherheit und wird sich in diesem Polit-Theater fürs Volk genau so weit aus dem Fenster lehnen, wie er sich lehnen kann.

    Die Gefahren für Rußland kommen auch nicht aus dem Westen, der ja seit langer Zeit ein (wenn auch schmerzhaftes) Angebot hat, sondern aus dem Osten und dem Süden, allen voran China.

  79. Fakten 16:28
    „Die Russen haben nichts, mit dem sie einen Krieg
    gegen die Nato führen könnten.“

    Wer sollte es auch unternehmen sich mit der
    Bundeswehr anzulegen?

    Unvorstellbar.

  80. #98 Fakten (09. Apr 2017 16:28)

    „Rebellen“= assymmetrische Kriegsführung.

    Unser Frankensteins Monster erleben wir jetzt fast wöchentlich in Westeuropa.

  81. #61 Das_Sanfte_Lamm (09. Apr 2017 14:54) bzgl. #47 dicker hals (09. Apr 2017 14:48)

    (#47) IMMER WIEDER DIESELBE LEIER
    hier geht es nicht um “Bürgerkrieg”
    hier geht es nur um die Verweigerung von Assad, durch Syrien die Pipeline der saudibarbarischen Koalition incl. der Türkei bauen zu lassen, um weiter nichts

    Das ist richtig und insoweit (neben dem geopolitisch motivierten Wunsch, die arabische Welt weiter zu destabilisieren) der maßgebliche Kriegsgrund. Bislang sind hier die Russen, die in Syrien nicht nur bestrebt sind, ihren Hinterhof von US-Einflüssen (um die es geht) möglichst frei zu halten, sondern auch ein paar Stützpunkte unterhalten, im Wege gewesen.

    (#61) Sofern die Pipeline geplant ist, dürfte Assad der Letzte sein, der etwas gegen die Pipeline bzw ihren Bau durch Syrien hätte, nur gibt es sie nicht zum Nulltarif

    Die Pipeline ist seit geraumer Zeit geplant, scheitert aber daran, daß Assad in seiner Eigenschaft las Verbündeter Rußlands deren verlauf durch Syrien (im Anschluß durch die Türkei) nicht genehmigt und auch nicht genehmigen wird, womit wir wieder bei den Kriegsgründen wären.

    Deswegen ist auch die Türkei so interessiert daran, die Regierung Assad beseitigt zu sehen, unter unterstützt (gemeinsam mit dem Westen) die islamischen Terrortruppen in Syrien, weil die Türkei von der Pipeline 1. erheblich profitiert und ihr 2. damit ein weiteres Faustpfand in die Hand gedrückt wird, mit dem sie Europa für den Fall erpressen kann, wenn es nicht untertänigst „liefern“ sollte, was die Möchtegern-Weltbeherrscher vom Bosporus jeweils wünschen.

    Vergiß „Menschenrechte“! „Menschenrechte“ sind, wie die gern zur Schau getragenen Kinderbilder, nur Mittel zum Zweck, ergo Propaganda. Und auch unsere Verbrecherriege in Berlin unter Merkel, Gabriel und wohl auch Steinmeier, samt den ihnen geneigten Medienkartell, macht da fleißig mit. Diese Leute lügen alle, daß sich die Balken biegen; für sie, behaupte ich, ist jedes – JEDES – Mittel recht.

    Was Trump betrifft, den „so ganz plötzlich alle wieder lieben“, nachdem dieselben Leute vor Tagen noch so fleißig gegen ihn gehetzt hatten, denke ich, daß er im Wahlkampf entweder gelogen hat, um die Leute hinters Licht zu führen, oder – was vielleicht wahrscheinlicher ist -, man hat es geschafft, ihn umzudrehen. Jedenfalls ist er gerade dabei, massiv und verdient an Unterstützung im Volke zu verlieren.

  82. Ein total kaputtes Libyen und Syrien nützen vielleicht Israel. Nützen sie auch Deutschland?

    Niemand hat Deutschland gezwungen das Land so unkontrolliert mit „Flüchtlingen“ zu fluten. Das Israel nun mal nicht so blöd ist wie Deutschland, dafür kann man Netanjahu nicht verantwortlich machen. Man muß Merkel und ihren EU-Apparat dafür verantwortlich machen.

    Hätte man in den sicheren Bereichen in Syrien Flüchtlingslager errichtet oder/und Inseln im Mittelmeer als Auffanglager umfunktioniert wäre alles vernünftig abgelaufen. Auch die genau Kontrolle der Herkunft JEDEN einzelnen Flüchtling hätte man klären müssen, bevor er das Land betritt.

  83. #104 der neue alte (09. Apr 2017 16:41)

    Wer sollte es auch unternehmen sich mit der
    Bundeswehr anzulegen?

    Unvorstellbar.

    Nun, die Nato ist tatsächlich ein wenig umfassender aufgestellt, als nur „Bundeswehr“…

  84. #22 Drohnenpilot (09. Apr 2017 14:16)

    Merkels Schlepper- Flottille ist also am Limit!

    So was kommt wenn man das Geschäft der Schlepper übernimmt.

    Merkel die Königin aller Schlepper wird’s freuen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Vizeadmiral Rainer Brinkmann:

    Befehlshaber der Flotte:

    „Deutsche Marine am Limit“

    Mehr Aufgaben, zu wenig Personal und operativ verfügbare Einheiten: Die Marine ist an der Belastungsgrenze.

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/befehlshaber-der-flotte-deutsche-marine-am-limit-id16551266.html

    Neger aus dem Bach fischen ist halt anstrengend .. null Mitleid für die BunteMarine!

  85. #98 Fakten (09. Apr 2017 16:28)

    „Die Gefahren für Rußland kommen auch nicht aus dem Westen, der ja seit langer Zeit ein (wenn auch schmerzhaftes) Angebot hat, sondern aus dem Osten und dem Süden, allen voran China.“

    Napoleon III hat Österreich-Ungarn geschwächt wo er nur konnte und wurde damit zum Steigbügelhalter für seinen Erzfeind Preussen. Das Kaisertum Österreich wurde aus dem Deutschen Bund gedrängt und Ludwig II von Bayern mit Reptilliengelder gekauft um die Deutsche Kaiser Krone zu Füssen von Kartätschen-Wilhelm zu legen.

    Genauso wäre eine weitere Schwächung Russlands wie das Durchstechen der Deichen gegen China und die UMMA. Die mohammedanische Landnahme hat doch schon längst durch das Deichloch der Türkei begonnen. Wir müssen mit Russland zu einem Modus Vivendi kommen, alles andere wäre – wie die Europäsiche Geschichte gezeigt hat – eine Abnutzungskampf wobei die Zuschauer – UMMA und China – die Sieger wären. So was wäre Fürst Bismarck nicht passiert.
    Hätten wir doch nur einen halben Bismarck zur Verfügung!

  86. #99 Fakten (09. Apr 2017 16:28)

    Zu 3. Weltkrieg, Krieg mit Rußland:

    Die Russen haben nichts, mit dem sie einen Krieg gegen die Nato führen könnten.

    Da vertun Sie Sich mal nicht.

  87. #109 Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) (09. Apr 2017 16:58

    „Neger aus dem Bach fischen ist halt anstrengend .. null Mitleid für die BunteMarine!“

    Da darf man doch die Frage stellen welchen Beitrag diese Marine an der VERTEIDIGUNG des Nato-Gebiets leistet. Somit ist die BRD doch weit von der von der vertraglich angestrebten 2% des BSP entfernt.

  88. Fakten 16:58
    „..die Nato ist tatsächlich ein wenig umfassender
    aufgestellt, als nur “Bundeswehr”…“

    Stimmt.

    Ich habe einen technischen Einblick ins NATO
    Equipment und auch, durch einen russischen Freund,
    einen SEHR kleinen, nur nach Wodka-geprüftem
    bewiesene Stehvermögen, ins russische.

    Ich unterschätze deren Kriegswerkzeug nicht.

  89. #111 Tom62 (09. Apr 2017 16:59)

    #99 Fakten (09. Apr 2017 16:28)

    [i] Zu 3. Weltkrieg, Krieg mit Rußland:

    Die Russen haben nichts, mit dem sie einen Krieg gegen die Nato führen könnten.[/i]

    Da vertun Sie Sich mal nicht.

    Nein, tue ich nicht.
    Alle Streitkräfte kochen nur mit Wasser und im Grunde geht es nicht darum, wer besser ist, sondern wer nicht noch schlechter als der Gegner ist.

    Tatsache ist: die Kampfkraft der russischen Streitkräfte liegt noch mal einen kräftigen Happen unter der miesen Leistung us-amerikanischer Streitkräfte. Sowohl infanteristisch, als auch technisch. Bei letzterem liegen die Russen trotz wiederkehrender Phantastereien über Superwaffen weit abgeschlagen. Und bitte: keine Links über angebliche Einsätze dieser Potemkinschen Dörfer. An Märchen habe ich kein weiteres Interesse.

    Einen Krieg gegen die Nato, also gegen den Westen von Kanada über USA über Europa bis Neuseeland und Australien mit all den Möglichkeiten der (wenn auch arg verkleinert) stehenden Heere, der Mobilisierung, der Technik, … Nein, dem hat Rußland nichts gegenzusetzen. Während der Westen massiv aufrüsten kann, sind die Russen mangels Geld und Kapazitäten schon K.O.

  90. #99 Seeyou (09. Apr 2017 16:36)

    Ist auf jeden Fall einer der besseren Artikel. Man könnte meinen, die Medien machen mal ihre Arbeit.

  91. “#36 fozibaer

    Noch was: Ginge es um Demokratie müsste man den Islam restlos abschaffen und ersetzen(!!),angefangen bei den Scheichtümern,besonders den Saudis und Kataris.

  92. #96 Bin Berliner

    die Mullahs werden sauer erst wenn sie allen
    unangenehm werden können….

  93. Zu 90% waren das die Islamisten (Türkei, Rebellen usw.). Es ist das einzige was Sinn macht und wäre nicht das 1. mal das sie Gas gegen Zivilisten einsetzen. Ausserdem weiß man das ihnen Menschenleben nichts wert sind. Auf keinen Fall waren es Assad/Putin im Alleingang. Es wäre einfach zu dumm und sie hätten offensichtlich nur Schaden dadurch. Die Theorie mit dem abgesprochenen Spiel zwischen Trump und Putin ist Fantasterei der US-Demokraten.

  94. Übrigens: Israel wäre gut beraten, einmal darüber nachzudenken, ob nicht ein berechenbarer Assad an den Grenzen für die eigene Sicherheit langfristig besser wäre als ein fundamentalistischer islamischer Staat wahabitischer Provinienz.

  95. Noch gravierender als der militärische Schlag der USA gegen Syrien ist die heutige Aussage der amerikanischen UN-Botschafterin Nikki Haley, mit Assad könne es keine politische Lösung geben, weshalb man ihm aus dem Amt jagen müsse:

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_80854602/usa-fordern-regimewechsel-in-syrien-es-gibt-keine-loesung-mit-assad-.html

    Mit dieser 180-Grad-Wende der Trump-Administration ist ein Friedensschluß in weite Ferne gerückt. Denn die Russen werden ihren Verbündeten Assad nicht fallenlassen. Sollten die USA die sog. „Rebellen“ jetzt wieder verstärkt unterstützen oder sogar militärisch in den Konflikt eingreifen, wird das den Krieg eskalieren. Für Europa und insbesondere für Deutschland bedeutet das: Noch mehr Flüchtlinge und keine Aussicht, die bereits zu uns gekommenen „Schutzsuchenden“ wieder nach Hause zu schicken!

  96. Natürlich hatte die Aktion einen sehr großen Show Anteil!

    Ist denn keinem aufgefallen, dass das der selbe Raum ist, der gezeigt wurde, als Obama die Tötung Bin Ladens quasi „Live“ verfolgt hatte? Damals nur noch mit alten Laptops, jetzt mit entsprechenden pads an den Plätzen.

    Das soll zeigen, auch Trump handelt entschlossen.

    Übrigens: Wenn Bannon so arg gefeuert und abgesägt wäre, wie gesagt wurde, warum ist er dann in in diesem Moment in diesem Raum?

    Also: Kind nicht mit dem Bade ausschütten, dass ganze ist bestimmt keine große Kehrtwende. Außerdem kann die Trump- Administration nicht auf direktem Wege mit Russland dealen, denn sie steht ja ständig unter dem Vorwurf, zu Russenfreundlich zu sein.

    Da kann das Abladen von ein paar Marschflugkörpern schon mal die Sache stark erleichtern.

  97. Anstatt 59 marode Raketen auf Syrien loszulassen, hätten diese genügt, um den Islam aus der Welt zu schaffen indem dort wo der schwarze Würfel steht, ein ebener Parkplatz entstanden wäre.
    Das gäbe Sinn, aber solche Wahnsinn des Trump ist nur blöde.

  98. An dem Wettstreit, wer denn die Besseren seien, Russland oder die USA, beteilige ich mich nicht. Mir kommt das mittlerweile so vor, als würde irgendwo im hintersten Bayern eine Almhütte brennen und die lokale Feuerwehr, statt den Brand vor Ort zu löschen, sich darüber streiten würde, ob denn die japanische oder die australische Feuerwehr besser wäre.

  99. niki 18:23
    „..im hintersten Bayern eine Almhütte brennen..“

    Nicht falsch.
    Bei der Menge an logistischem und realem
    NATO-Material dass in Deutschland steht,
    wird es hier an erster Stelle brennen.

  100. Ich werde das Gefühl nicht los, dass es genau das war was es auch war, nämlich, dass man aller Welt zeigen wollte, >>seht her ich kann vor allen Augen einen „False-Flag“ inszenieren und keiner von euch kann etwas dagegen tun!<<

  101. Wieder ein Beweis dass es den USA, wie früher den Briten, ausschließlich um ihre Macht geht und sonst nichts.

    Sind Leute die Brandbombem, Atombomben und Napalm auf Zivilisten (auch in Stellverteterkriegen!) schmeißen wirklich durch Hitlers KZs zu schockieren?

    Hitler ist deshalb ‚das absolut Böse‘ weil er (fast) stark genug war die Angelsachsen zu entmachten, nicht wegen irgendwelcher Greueltaten. Deshalb sind die USA heute ja auch ISIS Verbündete, trotz barbarischer Greueltaten, weil nur Russland als echte Gefahr für die eigene Macht interessiert, sonst nichts.

  102. Putin reagiert ruhig und der chinesische Diktator war an diesem Abend in Mar-a-Lago zum Essen eingeladen.

  103. #126 niki

    Was ich damit sagen wollte ist, dass sich Deutschland dringenst sich um seine eigenen Interessen und um die Beseitigung seiner eigenen Probleme, entstanden durch den Massenimport von Muselmanen aus der ganzen Welt, kümmern sollte.

  104. Eine Falle für die CIA?
    Sollte nun eine „False Flag“ der Geheimdienste ans Tageslicht kommen, hat Trump nach dem Luftschlag folgende Karte in der Hand: Er kann den Geheimdiensten vorwerfen, ihn falsch gebrieft zu haben (genau das, was mit Bush zu Beginn des Irak-Kriegs gemacht wurde). Damit hätte Trump einen Vorwand, um die CIA aufzuräumen und alles, was in der Vergangenheit heimlich geschah, ans Licht zu bringen.

    Die DWN schreiben, Trump habe die Macht wieder in die Hände des Militärs gelegt. Sein Kurs sei: Die Armee ist für das Führen von Kriegen zuständig und nicht die Geheimdienste.
    [ Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/syrien-trump-luftschlag-traf-die-cia-putin-wurde-vorgewarnt-und-aktivierte-die-luftabwehr-nicht-a2091668.html ]

  105. #1 hoppsala (09. Apr 2017 13:48)

    Wir werden von Satanisten/Logen regiert, von Feinden unseres Glaubens!
    ————————
    Trump ist ein dämonisch bessener FTM Transgender aus Transgender-Familie wie alle anderen Präsidenten. Klickt einfach auf meinen Link und schaut selber. Das ist eine Agenda seit Gründung der USA.
    Es gibt Leute in den USA, die sich nur damit beschäftigen, diese Leute zu beobachten und zu entlarven. Ich glaube, die wissen mehr darüber als wir hier.
    Es ist auf jeden Fall eine Agenda, dass die Welt bis kurz vor den 3. Weltkrieg gebracht werden soll. Wer das macht, ist egal. Wenn Trump es nicht macht, werden sie ihn entmachten und dann kommt Pence und später Rand Paul.

  106. #115 Fakten (09. Apr 2017 17:13)

    „… sind die Russen mangels Geld und Kapazitäten schon K.O.“

    Die russischen und chinesischen Atomraketen dürften aber noch voll intakt sein.Game over für beide Seiten.

  107. Ach,

    die Russen haben auch viel konventionellen
    Schnickschnack mit dem sie die NATO
    immer wieder verblüffen.

  108. Ein Battle zwischen den jeweiligen Lügenpressen? Wer hat die blöderen Schreiberlinge?

  109. zum Beispiel

    als eine popelige SU-24 eine amerikanische
    Fregatte mit einem elektronischen System lahmlegte.

    Man stelle sich vor, einen waffenstarrende
    Fregatte dümpelt vor sich hin weil ein
    Russenflieger über ihr kreist . .

  110. testet1995 20:30
    „Wir wissen es langsam das kewil Trump nicht mag“

    Also, ins Bett will ich mit DJT auch nicht.

    Ich stehe weiter dazu,
    DJT ist hoch interessant und ist[war] eine,
    die einzige Hoffnung zur finalen NWO.

    Ich freue mich in einer solch historischen
    Zeit im Zeitraffer leben zu können.

    Dankenswert nicht in Deutschland.

  111. #141 der neue alte
    obama ist nicht mehr im amt,
    keiner fliegt popelig über us-fregatten.
    du hast recht die us fregatte
    der amis hatte die
    schutzsysteme
    nicht an.
    russland hat tolles zeug nur machen die
    forscher in russland schnell die fliege
    wenn sie die früchte ihrer arbeit kosten
    wollen und die anzahl der tollen dinge ist begrenzt.
    russland pokert hoch, wollte die nato,
    nach russlands bruch der grenzverträge
    mit ukraine und georgien und der
    massiven hilfe an iran
    könnte das eine
    oder andere land dort
    nukleare waffen auffahren.

    putins problem liegt nicht im westen,
    putins problem ist sein nachfolger
    und sein etwaiger vorzeitiger
    griff zur macht.

    ihr versteht russland garnicht.

  112. mike hammer 20:51
    „putins problem liegt nicht im westen,
    putins problem ist sein nachfolger
    und sein etwaiger vorzeitiger
    griff zur macht.“

    Absolut richtig Mike!

  113. #141 der neue alte (09. Apr 2017 20:33)

    zum Beispiel

    als eine popelige SU-24 eine amerikanische
    Fregatte mit einem elektronischen System lahmlegte.

    Man stelle sich vor, einen waffenstarrende
    Fregatte dümpelt vor sich hin weil ein
    Russenflieger über ihr kreist . .

    Weshalb wußte ich, daß dieses Russenmärchen wieder auftaucht?

    Woher wollen die Russen denn wissen, daß das AEGIS, bzw. das SPY-1D, nicht mehr lief? Haben die Amis das als Presseerklärung herausgegeben? Nein, weil die Amis den alten Schrotthaufen nicht einfach weggeblasen haben…!

    Anflüge dieser russischen Schutzpartikel, genannt SU-24, gibt es häufig, und ist eben keine Ausnahme. Das ist ein albernes Spiel russischer Piloten. Die Amis lassen sie halt gewähren. Im Ernstfall würde die SU schneller in Einzelteile zerlegt, als der Pilot „Upps“ sagen könnte.

    Das AEGIS ist, wie alle derartige Systeme, vielfach gesichert, gegen Fremdimpulse, Störungen durch Rauschen und Frequenzbelastungen, EMP, etc., sowieso. Ein Ausschalten des Systems soll wie erfolgen? Durch „Strahlung“? „Funkwellen“? Dieser fliegende Rußpartikel käme nicht mehr vom Boden, weil die Last der notwendigen Aggregate das Ding an den Boden kleben würde. Oder war es doch ein Virus, wie bei Independence Day…?

    Die Geschichte ging ja noch weiter! Die Fregatte ist havariert in einen rumänischen Hafen eingeschippert und 27 Matrosen haben völlig demoralisiert gekündigt…! Au weia! Geht es noch alberner?

    Also: völliger Unsinn! Komplett erfundene Geschichte, die von RIA NOVOSTI in die Welt gesetzt wurde. Wahrheitsgehalt = Null! Propaganda, wie man sie aus den besten Zeiten der Prawda kennt!

  114. #88 Hansa (09. Apr 2017 15:45)

    Was ist los mit Trump…..
    +++++++++++++++++
    Trump hat ne Weile den Trottel gegeben, jetzt beweist er, welchen Herren er dient!

    Denen, den alle Präsidenten dienten und dienen.

  115. #145 der neue alte

    ich kann zwar putin nicht leiden aber der
    gedanke an einen spinner wie die
    kims in korea lässt mich
    erschauern und der
    kreml hat etwas das die bewohner irre macht.
    eigentlich
    war jeder herrscher
    dort irre und ein schinder seines volkes.
    russlands schoß gebärt nicht mehr, im osten
    leben immer mehr chinesen, die % zahl der
    moslems steigt exponentiell und
    sie dienen putin teils treu.

    die lage ist duster für europa und russland
    leidet an der selben islamisierung wie wir.

  116. Leider muss ich dem vorangehenden Kommentar voll zustimmen. Ich habe mich in dieser Person total getäuscht. Er ist nicht besser als alle anderen Präsidenten die für Mord und Terror in der Welt eine große Verantwortung haben. Schade ich dachte an einen Präsident der die Völker der Welt achtet und nicht auf plumpe Fälschungen hereinfällt bzw. von der Geldmafios Amerikas getrieben wird.

  117. Eure Baba Jaga sagt Euch: Chapeau TRUMP! Ein strategisch unglaublicher Schachzug! Damit hat Donald die quiekenden Feinde sämtlich stumm gemacht. Und das gegrunze vom „Putin-Freund“ ist ausgebrannt. Regelrecht VERÖDET (wie mit dem Bunsenbrenner). Und NUN trifft sich TILLERSON mit Putin. Und wird eine DRINGEND NÖTIGE STRATEGIE basteln – um „den 3. Weltkrieg“ zu vermeiden. (NATÜRLICH „ganz aus der Position der Stärke“, klar). Und Putin wird das grinsend verstehen – und Assad auch. Und so werden die Karten ganz neben Mc. Cain und Clinton etc. neu gemischt. Und im besten Falle kann Donald noch die Sarin-False-Flag entlarfen und damit die dahinter stehenden Dienste oder Gruppen … Und ihnen die Ohren langziehen. Die Landebahn ist nahezu UNBESCHÄDIGT, 5 alberne alte MIG 23 sind damit entsorgt, nur ca. 23 von 56 Missile schlugen ein (!, nebenbei kostet EINE ca. 1,5 Millionen) , ANGEBLICH (nur) eine Handvoll SOLDATEN ex, die Russen waren GEWARNT (und damit die Syrer). Auf so einen Streich muss man erst mal kommen … Das hätte SUNZI und Clausewitz nicht cleverer empfohlen … Minimaler Einsatz – gröstmöglicher Gewinn – es herrscht Friedhofsruhe im Gegnerlager. VIVA TRUMP! Weiter!

  118. #88 Hansa (09. Apr 2017 15:45)
    Was ist los mit Trump…..
    +++++++++++++++++
    Trump hat ne Weile den Trottel gegeben, jetzt beweist er, welchen Herren er dient! Denen, den alle Präsidenten dienten und dienen.
    —————————————
    BABA JAGA: SEHT’s DOCH MAL SO: Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Gutmensch ist es andersrum. Trump IST souverän. Und SOUVERÄNITÄT ist auch: glaubhaft drohen zu können.

  119. Soll die Welt etwa zum Schlachthaus werden?
    Was zur Hölle läuft da im Weißen Haus?
    Gehirnwäsche,Indoktrination,Gedankenkontrolle von Regierenden?

    Tod und Verderben für die verräterische und korrupte „Elite“!

  120. Natürlich hat Israel seine eigenen Interessen. Die Schwächung seiner Feinde bedeutet mehr Sicherheit für das eigene Land. Nachvollziehbar.

    Hätte Deutschland endlich wieder gesicherte Grenzen und eine Verabschiedungskultur, würde also seine eigenen nationalen Interessen wieder vertreten dürfen, sähe die Gefahr der Invasionsströme ganz anders aus. Es liegt an der Schwäche und dem Unvermögen der deutschen Regierung. An den falschen Signalen, die ganze Welt aufnehmen zu wollen. Die Multi-Kulti-Ideologie wirkt wie eine Einladung zur Völkerwanderung. Australien hat es geschafft, sich diesem Zustrom zu entziehen. Durch eigene Politik!

  121. Demokratie funktioniert irgendwie nicht. Eigentlich wäre das jetzt der Punkt auf die Straße zu gehen und den Trottel seines Amtes zu entheben. Zack weg, einer nach dem anderen. Das dreimal hintereinander, dann hätte jeder kapiert, dass man das Volk nicht verarscht.

  122. Vollpfosten in USA in Politik und Medien?

    Ich höre fast jeden Tag meinen „Lieblings-Feindsender“ SWR2. Es vergeht kein Tag, an dem da nicht ein sog. Politikwissenschaftler (mit Vorliebe aus der Uni Berlin) interviewt wird. Es ist zum Piepen, was da täglich für „Meinungen“ von denen per Radio verbreitet werden, die man a) nie überprüfen kann und b) halt die Meinung (!) von irgendeinem „Wissenschaftler“ wiedergeben. Dabei ist Politikwissen gar keine Wissenschaft, weil Politik von mehr oder weniger sprunghaften Individuen nach deren Launen o h n e Regeln gemacht wird. Wo soll also die „Wissenschaft“ ansetzen? Spätestens bei Trump können wir diese Wissenschaft komplett vergessen.

    Also bitte haltet den Ball flach beim US Bashing wegen den Trumps Tomahawks, und wartet lieber mal ab, welche positiven Effekte gerade durch seine Unberechenbarkeit noch erzielt werden.

  123. Russland hat uns (zusammen mit Obama) betrogen bei der Überwachung der Vernichtung der Giftgasbestände in Syrien, Russland hat auch den Deal mit dem Iran „vermittelt“.
    Ich fürchte wir können uns auf noch einige von den Russen unterstützte Sauereien gefasst machen!
    Ich wünsche Donald starke Nerven!

  124. #157 Ben Shalom

    Sie haben nur einen fehler gemacht,
    ein FDJ Weib männerarbeit verrichten lassen.

  125. Was geht vor sich, eine Erklärung vom Bondaffen:
    „Die fünf VETO-Mäche [USA, Russland, China, FR, GB] befinden sich im Kalten Krieg. „Kalter Krieg“ heißt es deshalb, weil die Geschützrohre nicht „heiß“ sondern „kalt“ sind. Untereinander tun sie sich nichts (denn das würde einen globalen Konflikt heraufbeschwören) und wenn ein Verbündeter angegriffen wird, hat das in der militärischen VETO-Denkweise seine Ordnung, wenn man die verbündete VETO-Macht zuvor informiert (wie in Syrien geschehen). Der Krieg ist die Ausdrucksform des geldgierigen, machthungrigen, militärisch-industriellen Komplexes, der Spielplatz ist die ganze Welt. Diese fünf haben sich seit zweiten Weltkrieg nie untereinander angegriffen. Sie bellen extrem laut, aber sie beißen sich nicht gegenseitig. Der Beschuß eines Verbündeten ist erlaubt, der militärische Einmarsch in andere Länder (Irak, Libyen) ebenfalls, Besitzansprüche (Taiwan) dürfen gestellt werden, Stabilitäts-Pseudoorganisationen wie die Vereinten Nationen und ihre Unterorganisationen halten die gierigen, kriegslüsternen Streithansel in Schach.“

    Aus:
    http://der-bondaffe.com/2017/04/08/kriege-und-neuanfang-ostern-2017-der-beginn-gewaltiger-globaler-veraenderungen/

  126. Ich muss ehrlich sagen kewil mit seinem Links-Nazi Elsässer und seiner Putinophilie und seiner Ajatollahs-Freundschaft kotzt mich an!
    Entweder ist es mein PI („proamerikanisch und proisraelisch“) oder sein neonazistisches, pro NPD.

  127. Italien:

    Zusammenstöße brachen zwischen der Polizei und den Demonstranten aus, als Hunderte von Aktivisten durch die Straßen von Lucca am Montag gingen, um gegen den G7-Außenministergipfel in der italienischen Stadt zu demonstrieren.

    Die Demonstranten führten ein Banner „Against G7“, als sie durch die Stadt marschierten, in der sich Außenminister aus Frankreich, Deutschland, Italien, Japan, Kanada, Großbritannien und den USA für einen zweitägigen Gipfel treffen.

    Es wird erwartet, dass der Gipfel auf den jüngsten angeblichen chemischen Angriff in Syrien und die daraus resultierende US-Vergeltung fokussiert wird.

    USA Angriff auf die syrischen Shayrat Airbase mit einem Tomahawk-Raketenschlag am Freitag morgen.

    Trump sagte der Angriff war eine direkte Antwort auf Dienstag angeblichen chemischen Waffen Angriff in Khan Sheikhoun in der Nähe von Idlib, für die er syrischen Präsident Bashar al-Assad verantwortlich hält.

    https://www.liveleak.com/view?i=556_1491845492

  128. (Google-Übersetzer)

    Chemischer Angriff in Syrien:

    Der Arzt, der den Angriff auf Khan Sheikhoun angekündigt hat, wurde für den Terrorismus in Großbritannien verfolgt

    Ein britisch ausgebildeter Arzt, der einen Helden für die Behandlung von Gasangriffsopfern in Syrien hielt, stand vor Gericht wegen Terrorvergehen und gehörte angeblich zu der Gruppe, die den britischen Journalisten John Cantlie entführt hatte.

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-4388780/Doctor-Syria-best-trial-terror-offences.html

    https://www.liveleak.com/view?i=43e_1491848423

  129. +++ Eilmeldung +++ US-Truppen mit schwerem Kriegsgerät in Süd-Syrien einmarschiert

    ——————————————-

    Nach einem völkerrechtswidrigen Marschflugkörperangriff am vergangenen Freitag sind die USA am gestrigen Sonntag ohne UNO-Mandat mit schweren Kriegsgerät und Spezialeinheiten in Süd-Syrien einmarschiert. Jordanien spielt eine wichtige Rolle beim Einflussausbau der USA nach Syrien und Irak. Operationen sollen nicht nur die Terrormiliz „Islamischer Staat“, sondern auch die syrische Armee und iranische Stellvertreter im Irak zurückdrängen.

    „Es war eine gezielte Operation zum Schutz der syrischen Rebellenmilizen Usud el-Scharqiyah und Ahmed Abdo vor einer Einkesselung durch die Terrormiliz Islamischer Staat“, bestätigte der Experte Wójcik auf Anfrage von RT Deutsch. Medienberichte, die wegen der US-Luftangriffe am Freitag auf eine syrische Luftwaffenbasis untergingen, ergaben, dass sowohl US-amerikanische als auch jordanische Sondereinsatzkräfte in Syrien eindrangen.

    #US-amerikanische und #jordanische Spezialeinheiten rückten in die süd-#syrische Stadt #Tanf (blau eingekreist) zum Schutz der #FSA ein. pic.twitter.com/UddunWzd3g

    — Ali Özkök (@A_Ozkok) 10 ?????? 2017 ?.

    Der Redakteur für Sicherheitspolitik und Pentagon-Fragen beim renommierten US-Magazin „Foreign Policy“ Paul McLeary berichtete via die Sozialen Medien am Sonntag, dass das Zentralkommando der US-Streitkräfte, CENTCOM, eine Operation in Syrien ausführte. „Koalitionskräfte und syrische Rebellen schlugen einen Angriff auf die Tanf Militärbasis in Südsyrien zurück“, heißt es. McLeary informierte, dass „britische und US-amerikanische Sondereinsatzkräfte die Basis benutzten, die vergangenes Jahr von russischen Kampfflugzeugen bombardiert wurde“.

    Centcom reporting „coalition forces“ and Syrian rebels beat back ISIS attack on an Tanf base in southern Syria @ForeignPolicy

    — paul mcleary (@paulmcleary) 9 ?????? 2017 ?.

    Wójcik, der als Terrorexperte für das Portal mpolska24 arbeitet, erläuterte gegenüber RT Deutsch, dass Jordanien als regionaler Partner der Vereinigten Staaten nicht zu unterschätzen ist. Er sagte:

    „Jordanien ist ein wichtiger Ausgangspunkt für US-Spezialeinheiten, die eine erhebliche Anzahl von Operationen in der Nähe von Deir ez-Zor und der strategischen Grenzstadt Albukemal zum Irak durchführen. Und natürlich gibt es ein verdecktes Programm zur Unterstützung der Südfront, die aus FSA-Rebellen besteht. Sie erhalten finanzielle Zuwendungen und Waffen.“

    Die Tanf-Basis ist deshalb so bedeutend, weil sie unweit eines Grenzüberganges liegt, der Syrien mit Jordanien und dem Irak verbindet, informiert Wójcik. Laut dem syrischen Nachrichtenportal „Southfront“ startete die US-Armee ihren Vorstoß über die jordanische Provinz el-Mafrak.

    Das regierungsnahe Portal berichtet unter Berufung auf lokale Quellen, dass über 20 gepanzerte Fahrzeuge, darunter auch Panzer, zuvor in el-Mafrak gesichtet wurden. US-Truppen wurden mutmaßlich an der Seite von Einheiten der dritten jordanischen Division ausgemacht.

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ führte am Wochenende einen Großangriff gegen die Freie Syrische Armee in der südöstlichen Wüstenregion durch, die von Rebellen in den vergangenen Wochen eingenommen wurde. Die Verteidigungslinie der Rebellen drohte zu zerbrechen. Jordanien und die USA betrachten die von den Rebellen kontrollierten Gebiete der FSA-Südfront als wichtige Pufferzone. Unter diesem Eindruck entsandten Washington und Amman Spezialeinheiten. Lokale Anwohner von el-Mafrak berichteten über schwere Explosionen und Kampfjets, die an die syrische Grenze flogen, schreibt „Southfront“.

    Seit Jahren operieren westliche Militärs und Geheimdienste über Jordanien auf syrischem Boden. Am fünften April berichteten Soziale Medien über US-amerikanische Militärtransporte an den Hafen von Akaba in Jordanien. Erstmals wurden Details über konkrete Operationen bekannt. Syrische Medien glauben, dass die wachsende Präsenz der USA in Jordanien ein Zeichen für eine großangelegte Militäroperation in Syrien ist.

    ‚LIBERTY PASSION‘, CARRYING US MILITARY VEHICLES, HEADING AQABA, JORDAN AFTER TRUMP, KING ABDULLAH MEETING ? https://T.CO/LKWNOEBZ6D PIC.TWITTER.COM/TGSTAOJYZF

    — ALREADY HAPPENED (@M3T4_TR0N) 5 ?????? 2017 ?.

    Auf die Frage, was die Perspektive Washingtons ist, erklärte Wójcik, dass es um die Kontrolle Südsyriens und der Grenzübergänge in den Irak geht. RT Deutsch teilte er mit:

    „Die USA versuchten schon einmal, Albukemal einzunehmen, eine der wichtigsten Grenzstädte des IS in den Irak, quasi ein operatives Drehkreuz. Damals schlug der IS die Offensive der US-gedeckten Neuen Syrischen Armee zurück. Die Formation kollabierte.“

    Für die USA würden sich ganz neue strategische Optionen ergeben, sollte der IS Albukemal verlieren. Wójcik fügte hinzu:

    „Der Raum Albukemal und el-Qaim im Irak spielt einen großen Faktor für die USA in naher Zukunft. Es wird den IS nicht nur daran hindern, Angriffe auf den Irak auszuführen. Washington will auch die pro-iranische Schiiten-Miliz Haschd Schaabi und iranische Revolutionsgardisten im Irak blockieren. Diese Kräfte sollen von Syrien isoliert werden. Ziel ist es, die Ausweitung Irans auf Libanon, Damaskus und Bagdad zu stoppen.“

    Am frühen Freitagmorgen befehligte der US-Präsident einen Marschflugkörper-Angriff auf die syrische Luftwaffenbasis Schayrat in der Provinz Homs. Dabei wurden 59 Tomahawk-Raketen auf Syrien abgefeuert. Die Entscheidung begründete Präsident Trump mit einem mutmaßlichen Saringas-Angriff der syrischen Armee zuvor.

    http://www.anonymousnews.ru/2017/04/10/usa-marschieren-mit-schwerem-kriegsgeraet-und-spezialeinheiten-in-sued-syrien-ein/

  130. Was hat den Präsidenten umgedreht? Wie kann man nur so hirnlos sein?

    Warum muss man davon ausgehen, dass er „umgedreht“ wurde? Eher, er hat seine Wahlwerbe-Maske abgelegt! Machiavelli und Taqiyya = Verstellen, wenn es nützt!
    Er sagt doch selbst, wir werden seine Fähigkeiten jetzt erst richtig kennen lernen.

    Er hat eine psychotaktische Heuchelei während der Wahl an den Tag gelegt, hat sich mit Beratern umgeben, die uns einlullen sollten. und prompt hat er sie ins offene Messer laufen lassen. Einer nach dem anderen seiner „Berater“ hopst über eine von Trump vorbereitete Klinge.
    Wir haben uns täuschen lassen, wo USA drauf steht, da steckt USA drin, egal welcher Name das Präsidentenamt erobert hat.

    USA ist Waffenindustrie, ist CIA, ist Drogenhandel, ist Cowboy-Manieren, miserable Schulbildung, ist ohne Werte und Kulturfern, …, …, ist rückständig. Beweis: USA-Administration agiert nach der antiken religiösen Wertetradition Rache und ‚wer zuerst zuschlägt braucht keine Frage zu beantworten auf „Warum?“

  131. #173 BlogJohste (11. Apr 2017 00:45)

    „Es war eine gezielte Operation zum Schutz der syrischen Rebellenmilizen Usud el-Scharqiyah und Ahmed Abdo vor einer Einkesselung durch die Terrormiliz Islamischer Staat“, bestätigte der Experte Wójcik auf Anfrage von RT Deutsch.

    Nun also doch. Wer nach solchen Nachrichten noch immer nicht glaubt, daß diese Bande nicht nur mit Terroristen gemeinsame Sache macht, sondern sie aktiv fördert und sich ihrer bedient, um seine eigenen Ziele „in Sachen Öl und Globalstrategie“ zu verwirklichen, die allerdings mit „Menschenrechten“ nicht die Bohne etwas zu tun haben, dem ist nicht mehr zu helfen.

    Nix da mit „Kampf gegen den Terror“. Nix da mit einem Ausgleich mit den Russen, auf den Trumps Wahlkampf-Versprechungen hoffen ließen, die sich nun als ein Sammelsurium von Lügen entpuppt haben. Und so nimmt man abermals einen völlig unbewiesenen Vorwurf zum Anlaß, sich völkerrechtswidrig an einem souveränen Land zu vergreifen – Assad hin oder her. Die neuen Kriegstreiber sind im Grunde die alten, weswegen „Killary“ Clinton bereits mit Lob aufwartete. Offensichtlich hat man „überm Teich“ sich wieder – oder immer noch – ganz doll lieb.

    Shame over you, DJT.

Comments are closed.