Print Friendly, PDF & Email

Von Dieter Farwick, BrigGen a.D. und Publizist | In seiner Broschüre „Genosse M. Schulz – Der rote Raffzahn“ entzaubert Peter Helmes (Foto l.) in unnachahmlicher Manier den „Heilsbringer“ der SPD, dem er jede Qualifikation für das Amt des Bundeskanzlers mit überzeugenden Belegen und Quellenangaben abspricht.

Zunächst beschreibt er den Niedergang der SPD von den relativen Höhen unter Willy Brandt und Helmut Schmidt in die sumpfigen Niederungen der Gegenwart. Nur dieser Niedergang hat die Kandidatur von Schulz und seine hundertprozentige Wahl zum Vorsitzenden der SPD ermöglicht.

Auch mit Hilfe der meisten Medien schnellten in kurzer Zeit seine Umfragewerte in die Höhe – bis auf Augenhöhe mit der Kanzlerin. Er wurde zum „Heilsbringer“. Manche gaben ihm gar den Titel „St. Martin“.

Schnell erlosch der Hype um Martin Schulz

Er löste ein Strohfeuer – einen Hype – aus, dass hell erstrahlte und schnell erlosch. Er sollte bei den drei anstehenden Landtagswahlen für die SPD bundesweit die Weichen in Richtung Sieg am 24. September stellen. Die schlechten Ergebnisse für die SPD im Saarland, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein ließen den roten Luftballon platzen. Jetzt wurden nach dem ersten Schock Fragen nach der Quailifikation des Herrn aus dem kleinen Würselen gestellt.

Peter Helmes zeichnet en détail das Wirken von Martin Schulz in seinen 25 Jahren als Europaabgeordneter und zum Schluss als Präident des Europäischen Parlamentes auf. Schulz ging es dabei nie um das Wohl Deutschlands, sondern nur um seine persönliche Karriere und Bereicherung. Mit ausgezahlten – nicht verdienten – Gehältern und Zulagen, die er auch als Abgeordneter im Parlament durch falsche Beurkundung erschlichen hat, kam er als Präsident – und „Sonnenkönig“ – insgesamt auf bald 500.000 Euro im Jahr. Den Titel „Sonnenkönig“ verdiente er sich durch einen aufgeblähten Stab von 32 Bediensteten – einschließlich zwei Chauffeuren und mehreren Assistenten und Assistentinnen. Summa summarum hat er in Brüssel Millionen Euro gescheffelt. Er förderte und beförderte großzügig die ihm ergebenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gegen alle Regeln.

Rheinisch-luxemburgerischer Klüngel mit Juncker

Zu seinen Zwecken und Zielen schuf er einen rheinisch-luxemburgerischen Klüngel mit Juncker, dem er mit unlauteren Tricks einen Untersuchungssausschuss des Europäischen Parlaments über dessen Finanzgebaren als Präsident und Finanzminister in Luxemburg ersparte. Dieses Duo hat Deutschland schwer geschadet, indem sie eigenen materiellen Interessen höchste Priorität einräumten.

Quasi aus dem Nichts kam Schulz nach Deutschland, weil ihm das europäische Parlament die Verlängerung seiner nach früherer Absprache verkürzten Amtszeit verwehrt hat. Auf der Fahrt von Brüssel nach Deutschland fand der Großverdiener sein Thema der „sozialen Gerechtigkeit“ – angesichts seiner persönlichen finanziellen Lage ist die Grenze zum Zynismus nahe.

Merkel – allenfals das „kleinere Übel“

In den ersten Tagen und Wochen brauchte er nicht über die Inhalte seines Programms zu reden, sein Erscheinen war sein Programm. Besonders junge Menschen jubelten ihm zu und traten in die SPD ein. In jüngster Zeit wollen ihn seine zahllosen Berater zu konkreten Aussagen drängen, er bleibt vage. Sein Verhalten erinnert an die Geschichte „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen. Nach dem aktuellen Stand hat St. Martin keine Chance, Merkel im Amt abzulösen. Und das ist gut so.

Das darf jedoch nicht zu dem Fehlurteil führen, dass Merkel wegen guter Politik erneut wiedergewählt wird. Sie ist allenfals das „kleinere Übel“.

Den „Deutschen Konservativen e.V.“ ist dafür zu danken, dass sie die Veröffentlichung der Anaylse von Peter Helmes „Genosse M.Schulz – der rote Raffzahn“ ermöglicht haben.
Zu danken ist auch Peter Helmes, der sich in die Biographie des Scharlatans Schulz hineingekniet und ihn entzaubert hat – für jedermann nachvollziebar.


Das Buch ist kostenfrei zu beziehen bei: Die Deutschen Konservativen e.V., Beethovenstr. 60, 22083 Hamburg, Tel.: 040/2994401 oder info@konservative.de.

170 KOMMENTARE

  1. Moshe Schluckski-Schulz dürfte inzwischen locker Multi-Millionär auf Steuerzahlerkosten sein. Der ideale „Anwalt der kleinen Leute“, der von sozialer Gerechtigkeit faselt aber gleichzeitig unbegrenzt illegale negroide und mohammedanische Zuwanderung in die Sozialsysteme fordert.

  2. Meine Nichte ist in einem vermutlichen Zustand geistiger Umnachtung auch in die Schariapartei eingetreten.
    kotz

  3. Und eine Schuldenunion zugunsten der Schuldenmacher in der EUdSSR.

  4. Schulz und seine gefundene und empfundene Gerechtigkeitslücke in unserer Gesellschaft ist, wie wenn man den Bock zum Gärtner machen würde.

    Das muss gerade Schulz empfinden, dieser HabgierPolitiker, der vom allen, was das System einen bieten kann, den Rachen nicht voll genug bekommt, was er auch selbstverständlich ausgenutzt hat.

    Schulz hinsetzen:
    Thema total verfehlt !
    Note6!

    Ab in die Nachhilfe ……

  5. …500.000 € VERDIENST pro Monat? Das ist doch sicher ein Druckfehler, oder? Gemeint könnten doch (höchstens) nur 50.000 € / Monat gewesen sein… ansonsten bitte ich um eine kurze Aufschlüsselung…

  6. Mad Maddin Chulz, der erste Werwolf mit Glatze, könnte es durchaus noch als Kanzler schaffen, wenn er nach den Bundestagswahlen im September eine Koalition Rosarot-Blutrot-Giftgrün hinbekäme.

    Leider ist es vor allem ein gutes Abschneiden der AfD, das ihm dazu verhelfen könnte, denn mit der AfD will ja keine Partei eine Koalition eingehen.

    Wegen der Gefahr einer Koalition SPD-Linke-Grüne und eben der AfD dürfte die CDU/CSU momentan verzweifelt versuchen, die schon so gut wie tote FDP wiederzubeleben und als Alternative zur AfD zu propagieren. Allerdings starten die Bemühungen dazu vielleicht schon zu spät.

  7. chulz
    sympathisch fand ich den nur an jenem legendären Morgen nach dem Brexit, wo er leichenblass und übernächtigt versuchte, sein totales Versagen als EU Präsident zu vertuschen

    Ansonsten ist der Mann aus Würselen eine komplette Fehlbesetzung, in jeder Hinsicht

  8. Fußball wie Politik schaffen Gerechtigkeit in der Welt, denn sie ermöglichen es auch Dummen und Ungebildeten, Millionäre zu werden.

  9. Im Artikel steht zu Recht, dass die SPD die Weichen stellt. Es wird aber nicht erwähnt, dass die CDU die Laschen stellt.

  10. Wie ist es um den Verstand der Leute bestellt, die diesem selbsternannten Messias zujubeln ?
    Nebenbei gesagt, sieht er ja eher aus wie der Gott -sei-bei-uns, nur daß ihm die Hörner fehlen !
    Der seine privaten Peinlichkeiten öffentlich macht und damit auch noch punktet. Einer wie du und ich !
    Wer würde dem einen Gebrauchtwagen abkaufen ?
    Der Dorfschulze von Würselen, der mit seinem “ Spaßbad“ die Finanzen seiner Gemeinde ruinierte und sich selbst dann in Brüssel als Spesenritter sanierte.
    Der Edelmetallexperte, der sich mit Goldstücken auskennt !
    Schlimm nur, daß viele Wähler, um sich vor dieser Cholera zu schützen, dann die alternativlose Pest wählen !

  11. Mal eine Frage: Ist Schulz eigentlich noch Mitglied des Europäischen Parlaments? Sollte er es sein, würde er ja wohl noch seine Abgeordnetenbezüge bekommen, denn wovon hat er denn gelebt, bevor zum Mister 100% gewählt wurde. Der müsste doch zwischendurch in ein riesiges finanzielles Loch gefallen sein. und, putzt er sich sich selber die Schuhe, da er ja wohl kaum noch einen Kammerdiener hat.

  12. Ich kann und konnte Schulz schon rein optisch nie so wirklich leiden.

    Einer der größten und dreistesten Profiteure in Brüssel, gibt aber nach außen hin immerzu den „Mann aus einfachen Verhältnissen“, der „kleine Mann aus Würselen“ usw. Und dann auch noch die oberpeinliche Aufforderung an seine Groupies, sie mögen doch bitte lauthals seinen Namen rufen und ihn feiern, den Messias, den Erlöser.

    Der Typ ist sowas von unsympathisch.
    Einfach ekelhaft.

    https://www.youtube.com/watch?v=W0j0gVXbaKg

  13. Das ist bei den roten Bonzen der SPD typisch, die machen sich die Taschen voll, während -Das Pack- wie sie das Volk nennen mit Hartz IV und Mini-Jobs dahinvegetieren muss.

    Diese SPD-Lumpen sind genau so verdorben wie die SED Bonzen, damals in der Siedlung Wandlitz, die es sich mit Südfrüchten gut gehen ließen, während das arbeitende Volk Not litt und gezwungen wurde der roten Propaganda zu folgen, indem man Kritikern mit dem Stasi-Knast drohte.

    Das schlimme ist, viele dieser roten Bonzen von damals sitzen heute insbesondere für SPD und DIE LINKE in den ostdeutschen Landesparlamenten.

  14. Der „Schulz-Zug“ ist doch schon vor zwei drei Monaten zwischen Brüssel und Köln umgekippt – Schulz selbst als Hochstapler entlarvt worden!

    Es gehört mehr als Leichtgläubigkeit dazu, dem noch ein gutes Wort zu glauben.

    – Die SPD wird auch diese Wahl wieder chancenlos vergeigen…

    – Die Bulldogge bleibt Kanzlerin, so unsexy der Gedanke daran auch ist!

  15. Kein Wunder, dass dieser krumme Vogel sich nicht programmatisch äußert … das könnte ja den blöden Wähler verunsichern.?

  16. „(…) kam er als Präsident – und „Sonnenkönig“ – insgesamt auf bald 500.000 Euro pro Monat.“

    Schreibfehler?
    Vermutlich sind 50.000 Euro gemeint?

  17. Dann will sie dort als U-Boot arbeiten und torpedieren.
    Vielleicht hilft es ihr später, dass der Onkel schon früh im Widerstand war.
    Damals, unter Merkel, war nicht alles schlecht!

  18. Dafür bin ich auch in eine Partei eingetreten. Und das ist nicht die SPD.
    😉

  19. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Schulz überhaupt ein Hype ausgelöst hat von 21% auf 32% in wenigen Wochen. Kann mir nicht vorstellen,das es Millionen Menschen gibt die so arg mit ihren Gefühlen spielen, heute ja, morgen nein. Das war ein hochpuschen von den Medien, wo gerade die SPD drohte unter die 20% zu fallen.

  20. Schulz ist doch ein Blender. Der ist NICHTS, der kann NICHTS und der taugt NICHTS. Also ein NICHTS.
    Was er ist zeigt seine Vergangenheit:

    Schulz, wer ist Schulz. Dieser Faullenze und Nichtsnutz aus dem EU Parlament.
    War früher Bürgermeister von Würselen. Würselen hatte ein wunderschönes Schwimmbad was auch den Würselern gefallen hat. Dann kam Schulz und sagte. Nee, wir brauchen ein Spaßbad. Das wollten aber die Würseler nicht. Das war Schulz scheißegal. Spaßbad wurde gebaut. Der Spaß kostet dem Ort eine Menge Geld für nichts. Ist die meiste Zeit geschlossen. Das ist Schulz, dem ist es scheißegal was das Deutsche Volk sagt. Der macht noch mehr Spaß dieser Unmensch, auf unsere Kosten. So wird er auch Deutschland regieren, Scheißegal ! Bürgerbegehren – scheißegal !

    Schulz‘ Denkmal in Würselen

    https://www.heise.de/tp/features/Schulz-Denkmal-in-Wuerselen-3623204.html

    Trotz Bürgerbegehren durchgedrückt In Würselen schimpfen sie noch heute: Martin Schulz‘ Spaßbad wurde zum Millionengrab

    http://www.focus.de/politik/deutschland/trotz-buergerbegehren-durchgedrueckt-in-wuerselen-schimpfen-sie-noch-heute-martin-schulz-spassbad-wurde-zum-millionengrab_id_6923640.html

    Das ist Martin Schulz wie er auch im EU Parlament gewirkt hat. Sowas darf auf keinen Fall an die Spitze Deutschlands !!!!!!!

    Und im EU Parlament hat er sich bereichert auf Teufel komm raus. Und jetzt macht er einer auf Gerechtigkeit. Der weis doch überhaupt nicht was das ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=EaFC2Nyrfy8

    Alleine das der sich noch hinstellt und in der Öffentlichkeit Reden schwingt. Das zeigt seinen verkommenen Charakter. Ekelhafter Mensch !

  21. Trösten Sie sich, in jeder Familie gibt es ein schwarzes, äh rotes, verirrtes Schaf.

  22. Dieses Enthüllungsbuch sollte jeder deutsche Bürger geschenkt bekommen, damit den Wahlschafen endlich ein Licht aufgeht.
    Schulz wurde von den Medien künstlich hochgeschrieben.

  23. Micro-Chip im Personalausweis automatisch aktiv: Neues Gesetz macht Bürger überwachbarer

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/micro-chip-im-personalausweis-automatisch-aktiv-neues-gesetz-macht-buerger-ueberwachbarer-a2145990.html

    Die einen haben gar keine Papiere (oder tun so) und diverse Identitäten, die anderen werden getrackt und ausgespäht.
    (Wie war noch mal die Begründung dafür, dass man die Smart- bzw. I-Phones der Illegalen nicht überprüft…? Aus Datenschutzgründen…? Jaaa, klar.)

  24. Schulz würde noch größere Probleme schaffen, als MRKL. Die Migration unter Rot/Rot/Grün würde sogar noch zunehmen, zudem wüde dieses Trio es fertig bringen weitere Leistungsträger im Land auf die wir dringend angewiesen sind in die Flucht zu treiben auf nimmer wieder sehen, samt ihrer Konten durch höhere Besteuerung.

  25. Schicken wir endlich alle Kommunisten nach Nordkorea!

    Kommunismus ist des Deutschen wesensfremd und sollte auf Deutscher Scholle nicht geduldet werden, da Kommunismus nur die weiter politisierte Form von Parasiten und Schmarotzertum ist, weshalb diese Ideen bei LINKEN und der Antifa so beliebt sind. Kommunismus gehört genau so wenig zu Deutschland wie der Islam, auch deshalb, weil sich diese beiden menschenverachtenden Ideologien so gerne miteinander verbünden (siehe DIE LINKE und Palästina). Wir wissen noch zu gut, was diese roten Sauhunde in der DDR angerichtet haben, so etwas braucht kein Mensch noch einmal auf deutschem Boden.

  26. Angesichts der beispiellosen Kadidaten-Misere bei C*DU und Scharia-Partei Deutschlands wird es Zeit, eine schlagfertige Opposition aufzustellen, die Themen besetzt! Vor allem das Einwanderungs- und ISlam-Thema!

  27. Martin Schulz der deutsche Schandeuropäer-Flüchtlige sind wertvoller als Gold, und Schulzi weniger wertvoll, wie Hundegacke
    Wieder mal ein Deutscheurpäer-Wertevermittler, ein Schandeuropäer eben, und ich werde
    nicht locker lassen, euren kruden linksverifften SPD-Grüne usw. den Wertespiegel aus den Ausland vorzuhalten!

  28. Schulz, Oppermann, SPD die haben doch eine Vollklatsche. Noch nie hat Deutschland soviel Steuern eingenommen und bekommen immer noch nicht den Hals voll. Sorgen dafür das wir für unsere paar Euro keine Zinsen mehr bekommen und heulen um die Wette. Solche AL s braucht Deutschland nicht. Nichtnutze mehr schreibe über diese Bettnässer nicht !

  29. Ich vermute, er hat Mundgeruch und in seiner Freizeit trägt es rote Socken mit Shorts, wo die weissen Stakkel-Beinchen vorgucken, mit Sandalen.

    Mehr Chique gibt es nicht in Wprselen.

  30. Naja, Chucky Schulz darf das Geld behalten, muss nicht in den Knast, sein Ruf als „Urgestein der SPD“ und als „geachteter Mann“ ist auch nicht Gefahr und er muss nicht befürchten, dass ihm jede Kellnerin in sein Getränk spuckt oder dass er beim Bäcker keine Semmeln verkauft sondern an den Kopf geworfen bekommt, wie es ihm zusteht.

    Es hat sich also gelohnt, auch wenn Chucky seine „Karriere“ nicht mit einer Kanzlerschaft krönen kann.

  31. Wenn man das so liest ist das wieder ein Grund mehr gegen die EU zu sein. Auch wer die EU innerlich wollte, muß bei derlei Führungspersonal und Bedienungsmentalität sich gegen eine EU entscheiden, so wie die Engländer.

  32. Naja, es geht ja um die Wahrheit.
    Ein hoch bezahlter Politiker kommt auf so 15.000 bis 20.000 Euro/Monat.

    Das Genosse Schulz vielleicht auf ca. das 3-fache getrickst hat (50.000) mag vorstellbar sein.
    Aber das 25-fache?

  33. Ja man nennt ihn Chulzchen Chleicher
    alle Frauen werden weich
    wenn er lächig wie ein Ticher
    übern Tanchboden chleicht

    Das Original wurde übrigens von Hape Kerkeling getextet. Wer hätte das gedacht.

  34. Ja ja heute in den „News“ überraschte der ungewaschene Millionär Mahdi al Chulz mit der Bekanntgabe die „Reichen“ höher zu besteuern. Jetzt würde mich nur gerne interessieren, ab wie viel Millionen €uronen ist man „Reich“ und unter wie viel Millionen €uronen ist man Kämpfer_in für „sozial(istisch)e Gerechtigkeit“ ?!

    http://www.toonsup.com/illustrations/martin_schulz

    Ruft doch mal Mahdi !!!

  35. Hatte heute kurz einmal die „Nachrichten“ gesehen-glaub es war Kabel Scheiß!
    Herrlich, da wurden junge Menschen vorgeführt, die Lobeshymnen über Kohl von sich gaben, obwohl die sicher den nicht vor seinem Ableben gekannt haben. Und wenn man dann noch die Ehren aufzählt, die Kohl bei seiner letzten Reise bekommen wird, wie ein Sonnenkönig, wie ein Gott. Gott sei Dank hat man ja in Deutschland kaum noch Platz dank unzähliger hässlicher Moscheen, ansonsten hätte man dem „Weiß“Kohl wahrscheinlich noch eine Pyramide als letzte Ruhestätte gebaut, Hartz IV Empfänger wären ja genug vorhanden gewesen!(Satire aus).
    Dank der jetzigen Jahreszeit sind ja auch überall „blühende Landschaften“ zu sehen, und mal ehrlich keinem sollte es schlechter gehen wie vorher. Nein, vielen geht es einfach heute beschissen, das darf man wohl sagen. Schulz als roten Raffzahn zu bezeichnen, was für eine Ehre für diesen Volksvernichter.
    Echt, Erich, Margot und all die anderen Genossen in ihrem Wandlitz waren dagegen einfach unscheinbar,nichts! Deshalb kommen ja auch unaufhörlich irgendwelche Propagandasendungen über die DDR, Adolf Hitler oder dem NSU! Unerträglich und verlogen bis zum Schluss!

  36. Ich unterstütze den Verein „Die Deutschen Konservativen“ seit Jahren mit einer Summe, die sie quartalsweise abbuchen. Man bekommt ab und zu wirklich gute Büchlein, wie jetzt das „Raffzahn Schulz“, aber auch „Sex mit Sechs, was will Kretschmann?“, „Trittin, die Grüne Gefahr“.

    Peter Helmes ist da sehr aktiv; seine Publikationen sind sehr lesenswert.

  37. Nun haben ja auch die Bürgerkrieg90/ Die GrünInnen ihr Wahlproramm beschlossen:

    Ehe für alle (gleichgestellt mit Ehe zwischen Mann und Frau), sogar als Ausschlusskriterium für eine Koalition.
    20 schlimmste Kohlekraftwerke bis 2020 abschalten.
    Vereintes Europa stärken (EUDSSR)
    Neuzulassung von Benzinautos bis 2030 verbieten, E-Autos fördern.
    Integration zum Erfolg führen…
    ansonsten viel linkes verwirrtes Geschwurbel, das weg kann.

  38. Man sollte mal besser alle alten SPIEGEL-Cover veröffentlichen wo „Birne“ in einer geradezu abartigen Art und Weise beschimpft, beleidigt und lächerlich gemacht wurde. Wer sich nicht daran erinnert: man nehme die Art und Weise wie Donald Trump von der deutschen Medienkamarilla beschimpft und beleidigt wird und multipliziere das mit hundert.

    Nichts gegen Satire – aber dann bitte gegen alle.

  39. Nanu ?!? …
    Die Zeitungen überschlugen sich doch sonst im Breitwalzen mit immer neuen Höhenflügen vom Schulzeffekt .
    Das war so ein Effekt, der plötzlich aus dem Nichts aufgetaucht war.
    Kein Hinterfragen, keine Analyse warum und wieso … nichts.
    Nur grosser Jubel über den Schulzeffekt. Journaleusen , die sich wie kleine Kinder
    über bunte Murmeln freuten. Man hörte schon hin und wieder mal die eine oder andere
    verzweifelte Bahnhofsklatsche rufen :“Martin, ich will ein Antialkoholikerchen von Dir, bitte, BITTE !“ Während andere seiner grossen Persönlichkeitsspanne und seiner Glaubwürdigkeit Dehmut und Tribut zollten mit : „Martin, ich will einen kleinen Alkoholiker von Dir.“
    Der Würseler war eben beides, so wie Schrödingers Katze.
    Welch ein Talent, nicht nur in der Politik.
    Und jetzt (*heul*) ist die Begeisterung darüber mit einem mal weg ? futsch – aus ?
    Dieser schöne Schulzeffekt , vollkommen für die Katz ?
    Der Herr gibt es – der Herr nimmt es (*schnüff*).
    Sein Parteiprogramm : „Gerechtigkeit für alle“ elektrisiert immer noch die Wählermassen
    Und wer weiss, vielleicht wird er doch noch wieder mit 100% zum Bundeskanzler gewählt.

  40. Die 20 schlimmsten Grünen-Politiker sollten bis 2020 abgeschaltet werden

    – C. Roth
    – Kathrin Göring-Eckardt
    – Renate Künast
    – Bärbel Basslautsprecher Höhn
    – Cem Özdemenz
    – Tony Yeti Hofscheixxer
    u.v.a

  41. Bei ntv läuft im Nachrichtenband Warnung vor 100 Millionen Afrikanern weiß wer was genaueres
    wie ist die Warnung zu verstehen ?

  42. Es macht mir wirklich Sorgen, dass jemand wie Martin Schluz entzaubert werden muss …

  43. Merkel bestimmt wohl auch ihre Gegner selbst. Sie beherrscht die Medien, ohne die sie in NRW oder Saarland wohl nicht um die 30 % bekommen hätte. Schulz ist eine nur eine (schwache) Marionette in diesem Soros-Merkel-Theater, damit der Sieg im September möglichst deutlich ausfällt.

  44. Moralist 18. Juni 2017 at 18:02
    „…500.000 € VERDIENST pro Monat? Das ist doch sicher ein Druckfehler, oder? Gemeint könnten doch (höchstens) nur 50.000 € / Monat gewesen sein… ansonsten bitte ich um eine kurze Aufschlüsselung…“

    sophie 81 18. Juni 2017 at 18:34
    „…oder 500.000 pro Jahr.“

    Das war auch mein erster und zweiter Gedanke.
    Dies aber würde „Mutti“ und Gauck alt aussehen lassen,
    sie wären/(waren) mit etwa der Hälfte die reinsten Billiglohnempfänger.
    „Billiglohnempfänger“…
    …im Vergleich.

    „Gerechtigkeit!!!“

  45. Dafür von mir zwei enthusiastisch erhobene Daumen für Sie. Dachte ich mir auch schon immer.

  46. Chulz-Freibier für alle, ist der Endpunkt der Verrottung der „S“PD, der bereits kurz nach der Gründung begann. Dieser Haufen war nie ein Vertreter der arbeitenden Klassen, sondern diente nur der Versorgung von Parteibonzen. Kurt Tucholsky beschrieb das hier ganz richtig: http://www.textlog.de/tucholsky-an-bonzen.html

  47. Jetzt wird es richtig dreckig

    https://web.de/magazine/politik/fluechtlingskrise-in-europa/bundesentwicklungsminister-gerd-mueller-warnt-100-millionen-fluechtlingen-afrika-32383556

    100 Millionen Klimaneger wollen nach Mitteleuropa (Hauptziel Germoney)

    Angeblich wäre es in Afrika für die maximalpigmentierten jetzt zu heiß!

    Die lassen sich immer neue Märchen einfallen um an unsere Sozialtöpfe zu kommen und um den Großen Austausch herbei zu führen.

  48. OT

    Fernsehtipp
    Weltklasse-Gruselfilm heute abend im WDDR

    Einer der besten Horror- und Gruselfilme aller Zeiten. Heute exklusiv im WDDR. Ein Muss für alle Fans dieses Genres. Unbedingt einschalten. „Die Nacht der lebenden Leichen“ war dagegen ein Kinderfilm.

    heute · So, 18. Jun · 21:45-22:45 · WDR

    Ich stelle mich – Claudia Roth

    © Bild: WDR/Melanie Grande Moderatorin Sandra Maischberger

    Das berühmt-berüchtigte WDR-Format „Ich stelle mich“ ist zurück. Sandra Maischberger wird die Interviewsendung, bei der ein prominenter Gast facettenreich und mit Tiefgang porträtiert wird, für vier Folgen im Sommerprogramm in die Jetztzeit holen. Prominente der ersten Reihe aus Politik, Kultur und Medien stellen sich 60 Minuten lang den Fragen, Kritik und Aktionen. Im Einzelgespräch, mit Überraschungsgästen und in einer Duell-Situation zeigt sich der prominente Gast so intensiv, wie sonst nirgendwo.

    „Ich stelle mich“ – Diese Herausforderung nimmt Claudia Roth an, wenn Moderatorin Sandra Maischberger die Grünen-Politikerin mit kritischen und hintergründigen Fragen konfrontiert. Ist sie die Nervensäge der Nation, eine Multikulti-Mutti? Oder ist sie die Gralshüterin grüner Urwerte, mit Herzblut auf der Seite der Schwachen dieser Welt? Claudia Roths Lebensweg ist untrennbar mit ihrer Zeit als Managerin von „Ton Steine Scherben“ verbunden. Drei Jahre lang war sie mit der Polit-Rockband auf Tour. Ihr damaliger Partner Martin Paul war als Keyboarder der Scherben hautnah dabei.

    Dieser Fernsehtipp war natürlich nicht ernst gemeint. Mit sowas macht man keinen Spass.

  49. Die Schwindende Partei hat den idealen Kompostierer gefunden: alle glaubten schon an einen Sieg und beteten Martin an wie annozumal den impotenten Adolf. https://www.amazon.de/Briefe-Hitler-Unbekannte-Dokumente-veröffentlicht/dp/3785723105/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1497807215&sr=1-1&keywords=briefe+an+hitler Dass die radikalen Gesinnungsethiker ebenso brutal in der Disziplin Selbstbereicherung sind, wer wüsste es nicht. Der Buchhändler aus Würselen zeigt hier ebensolches Können wie viele der anderen sozial schwadronierenden Moralapostel. Er wird die SPD unter 20% drücken.

  50. Der Schulz-Hype wurde ausschließlich von der Lügenpresse herbeigeschrieben, um dem Bürger zu suggerieren, es gäbe so etwas wie eine Alternative zu Merkel. Dabei stößt mich die SPD noch mehr ab als ihr schwarzes Pendant. Und das will was heißen.

  51. was soll da schon rauskommen als dümmliches Geschwurbel…gespielte Bundesbetroffenheit, Hetze gegen Andersdenkende. Ich glaube nicht, dass sie ihre eigene Unfähigkeit beleuchten wird.

  52. War mir sowieso unklar, wie man einen altelitären gleichgeschalteten EU-Schmarotzer als Alternative für Merkel aufbauen wollte. Da beißt sich der Hund doch in den Schwanz.

  53. Claudia Roth ist zu Selbstkritik überhaupt nicht fähig. Ein verwöhntes, dickes Kind.

  54. Danke Danke Danke – dieses einmalige Highlight in unserem aller Leben, hätte ich beinahe verpasst.

    Ich war so auf ARD 22:00 Mata Hari – Tanz mit dem Tod fixiert – hier darf die Konkubine des GRIMAZ (größter Innenzensur- ähh Minister aller Zeiten) die Rolle einer Konkubine spielen – Life is Life!

  55. Keine Fehlbesetzung! Bessers Personal ist nicht zu finden bei der SPD.
    Ein gescheiterter EU-Bürokrat, mit Alkoholproblem – das ist quasi die Spitze der Schöpfung bei der SPD.

  56. Apropos Money for nothing…
    Jassir Arafat hatte es mit der Geschäftsidee Transfergelder und Spenden für die „Flüchtlings-Camps“ immerhin von Null in die Forbesliste der reichsten Männer der Welt geschafft.
    An diesen Geschäftssinn, reicht Schulz wahrscheinlich noch nicht so ganz ran.

  57. Das „lief mir eben beim Surfen über den Weg“:

    „…Schulz betont, Deutschland müsse gerechter werden. Die Politik solle ihre Aufmerksamkeit auf „die hart arbeitenden Menschen“ richten,
    die sich an die Regeln hielten ……“

    „…und nicht auf meine Einnahmen!“, möchte man ergänzen.

    „Es geht ein Ruck durch die SPD, es geht ein Ruck durch das ganze Land!“
    Wo er recht hat, hat er recht.

  58. Typisch für die Bonzokratie: das Parteibuch entscheidet. Deshalb beschert uns die SPD eine Arbeitsministerin, die nie gearbeitet hat, einen Außenminister, der nie im Ausland war und eine Wirtschaftsministerin, die nie in der Wirtschaft tätig war und eine Familienministerin, über die keiner irgendwas weiß 🙂

  59. Interessanter Artikel über die Aufrüstung der Niedersachsen

    Auffällig ist, dass gerade im Umfeld der zunehmend verausländerten und islamisierten Großstädte Norddeutschlands die Anträge auf Waffenscheine enorm angestiegen sind.

    Offenbar fürchtet man gerade im Umfeld dieser Kriminellen Multi-Kulti Hot-Spots die von diesen ins ganze Land sich ausbreitende Kriminalität.

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Acht-Mal-mehr-Waffenscheine-als-2015-im-Land,waffenschein108.html

  60. Seitdem die Grün_Innen drohen bei der BTW 2017 an der 5% Hürde zu scheitern, werden sie durch häufige mediale Präsenz „aufgewertet“, vollkommen zu Unrecht.

  61. Und genau das ist der Grund für Chulz.

    Das ist schön orchestriert von den Bilderbergern. Als ob Chulz jemals als Alternative für Merkel gedacht war…

  62. Eduardo 18. Juni 2017 at 18:03

    Mad Maddin Chulz, der erste Werwolf mit Glatze

    HiHi… Merkel scheidet als Nosferatu leider aus,wegen den abgekauten Fingernägeln 😉

  63. Immerhin soll er sehr gut und mitreißend reden können (auch wenn ich von ihm nur ein paar Sätze kenne).Viele lassen sich durch Rhetorik halt blenden und merken nicht, dass hinter den tollen Worten nichts, aber auch gar nichts steckt. Als Beispiele seien Sigmar Gabriel oder Barack Obama genannt.

  64. OT

    Eben im Bericht aus Berlin wurde von Frau Ulla Schmidt (SPD) geäußert, die AfD/Wilhelm von Gottburg würden den Holocaust leugnen.

    Unfassbar !!!!!!!!

  65. Ja, das stimmt!
    Es ist schon fast lächerlich, denn was der an Persönlichkeit und Charisma bietet ist unter aller Sau 🙂
    Da besitzt das „kleinere Übel“ Merkel sogar mehr davon.

  66. Ich bin überzeugt davon, dass dies ungefähr der Stimmung im Land entspricht.
    Macht aber nix. Das war zu Ende der DDR auch so. Die Mehrheit wollte Honecker und Co. nicht mehr.
    Und trotzdem wurden sie mit 98,8 % wieder gewählt.
    Angeblich.

    Merkel und Co. wissen genau, wie man so etwas hin bekommt.

  67. Das ist das Mindeste, was ich von Herrn Schulz als Gegengabe für die 100%-Wahl erwarte.

  68. Minister Müllers Logik ist auf dem Niveau von „Die Klimaerwärmung lässt die armen Afrikaner in ihre Schlafzimmer flüchten, wo sie verzweifelt so viele Kinder wie nur irgendwie möglich machen müssen, um sich vom Gedanken ans Schwitzen abzulenken. 100 Millionen dieser Kinder wollen dann, erwachsen und damit arbeitslos geworden, alle zu uns. Deshalb dürfen wir das Klima in Afrika nicht so heiß werden lassen!“

  69. wer ist Schulz ? wer ist Merkel ? Wer ist die SPD ? Wir sind die welche entscheiden, dass Volk und niemand der genannten.

  70. @Cendrillon Und dann ab dafür in die Enddeponie nach Asse.

  71. Es ist nicht verpflichtend einen Personal Ausweis zu besitzen, einzig der normale Reisepass ist Pflicht um sich gegebenenfalls Ausweisen zu können.
    Und das mein „alter“ Personal Ausweis bereits seit 2010 abgelaufen ist, ist bisher noch keiner Behörde oder Amt aufgefallen.

  72. Das Büchlein benötige ich nicht. Ist alles schon bekannt.
    Der größte aktuelle SPD Skandal wird allerdings von unseren Medien weitgehend totgeschwiegen.
    Diese feine SPD Dame hat sich auf einen Schlag richtig saniert, unter mithilfe ihrer SPD Genossen.
    Für 13 Monate „Arbeit“ im VW Vorstand ( Recht und Integrität (LOL !!!!) kassierte Sie 12 Mio. Euro !!!
    Aufsichtsratschef bei VW: niedersachsens SPD MP Weill.
    „Christine Hohmann-Dennhardt (* 30. April 1950 in Leipzig als Christine Dennhardt) ist eine deutsche Juristin und ehemalige Politikerin (SPD); sie war Ministerin in den Kabinetten Eichel I und Eichel II in Hessen. Hohmann-Dennhardt war von 1999 bis Januar 2011 Richterin des Bundesverfassungsgerichts, von 2011 bis 2015 Vorstandsmitglied der Daimler AG und von Januar 2016 bis Januar 2017 Vorstandsmitglied der Volkswagen AG für Integrität und Recht.
    Quelle: Wiki

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/hohmann-dennhardt-millionenabfindung-setzt-weil-unter-druck-14808582.html

  73. bis zur Wahl geht das immer weiter so, jeden Tag neue Räuberpistolen, auf jeden Fall sollte die AfD oder die einzelenen Betroffenen klagen, damit diese Lügner dafür wenigestens zur Rechenschaft gezogen werden.

  74. Ein Beispiel für den neuen „Gerechtigkeitssinn“ der ewigen Arbeiterverräter.

  75. auch bei der FAZ durfte man heute kommentieren, auch meiner wurde veröffentlicht, habe ich ehrlich gesagt auch nicht mit gerechnet.
    Der Artikle ist allerdings typisch Lückenjournaille.

    “ Anti-Terror-Demo in Köln „Das hier ist ein Anfang“

    Nur wenige Muslime setzen bei der Friedensdemo in Köln ein Zeichen gegen Terrorismus. Diejenigen aber, die kommen, lassen sich nicht entmutigen.
    17.06.2017, von Martin Benninghoff, Köln
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/nichtmituns-in-koeln-das-hier-ist-ein-anfang-15065366.html

  76. Das mit der Sucht nehme ich dem Schulz auch nicht ab, es soll nur bedeuten: Seht her, was ich für einen starken Charakter habe – ich habe mich selbst aus dem Sumpf der Sucht befreit.
    Aber wer wirklich in der Sucht-Scheiße sitzt, der schafft es auch oftmals sich nicht – auch mit therapeutischer Hilfe – aufzuhören.
    Ich halte Schulz für einen Aufschneider – erster Güte…

  77. Welche Art Arbeiterhasser wählt eigentlich noch die (A)Sozialdemokraten? Wie abgrundtief verabscheuungswürdig, widerlich und ekelhaft muss man Arbeiter halten um diesen Verein, dessen Vorsitzender mit mit einer prozentualen Nummer an die Spitze gewählt wurde, was sich auch die widerlichste Diktatur nicht mal getraut hätte?

  78. So wie der Chulz aussieht, säuft der immer noch.

  79. Mein Lieblingsbild von Schulz ist, wie er nach dem Attentat auf den BVB-Bus sich flugs einen BVB-Schal umgehängt hat und mit schlecht geschauspielerter Trauer-Miene vor einem Willy Brandt-Porträt posiert, wo der Willy aus einem Zug-Fenster guckt.

    Ich habe Tränen gelacht.

  80. Selbsthilfegruppe 18. Juni 2017 at 18:32

    Peinlich, „politically correct“ muss es natürlich heißen.

    @Marediluna 18. Juni 2017 at 19:26

    Wir mussten die Karikaturen, die in den Geschichtsbüchern abgebildet waren, in der Schule durchkauen, als die NS-Zeit an der Reihe war.
    Es ist aber auch eine wirklich augenfällige Übereinstimmung zwischen der realen Schulz-Karikatur und der anderen.

  81. Es sind mehr als 50.000 € / Monat .

    Faktencheck: Martin Schulz bezog als Präsident des Europäischen Parlaments Einkünfte in Höhe von mehr als 280.000 Euro jährlich netto. Bei einer Steuer- und Abgabenquote von 45 Prozent entspricht dies brutto über 500.000 Euro. Zum Vergleich: Die Kanzlerin kommt auf 290.000 Euro jährlich brutto. In seiner Zeit als Parlamentspräsident standen ihm zusätzlich zwei Nobelkarossen von Daimler mit zwei Chauffeuren zu Gebote. 33 Assistenten umschwärmten ihn. Im Team ein Sprecher, weitere fünf Pressesprecher, zwei Protokollanten, ein Redenschreiber und zwei schwarz gekleidete Türsteher. Das ist echt auf Augenhöhe!

    http://www.focus.de/finanzen/news/faktencheck-wie-gerecht-ist-martin-schulz_id_6814090.html

    2. Gesetzestreue

    Schulz über Schulz: „Ich stehe für die hart arbeitende Mitte der Gesellschaft, die sich an die Regeln hält.“

    Faktencheck: Im Jahr 2004 war Martin Schulz noch nicht Präsident des Parlaments, sondern Abgeordneter. Er kassierte die 262 Euro Sitzungsgeld, auch wenn er Sitzungen schwänzte. Das Erschleichen flog auf, weil ein österreichischer Fraktionskollege sich über das Brüsseler Selbstbedienungsparadies empörte. Er deckte die Betrügereien auf, getreu seiner Leitlinie: „Man muss im EU-Brüssel aufräumen, um der Demokratie zu helfen.“ Die Karrieren der beiden Sozialisten verliefen unterschiedlich. Hans-Peter Martin warfen seine Fraktionskollegen wegen Nestbeschmutzung aus der Fraktion. Martin Schulz wählten sie erst zu ihrem Vorsitzenden und später zum Präsidenten. Das hat man nun von der Gesetzestreue!

    6. Reiche

    „Riesenvermögen“ müssen stärker belastet werden als kleinere und mittlere, fordert der SPD-Kanzlerkandidat.

    Faktencheck: Laut Presseberichten steht Martin Schulz nach 23 Parlamentsjahren aus Brüssel eine Pension von monatlich 6000 Euro zu. Wollte man als „Superreicher“ – dem unser Schulz ans Konto will – diese Pension aus einem Vermögen mit monatlichen Zinsen aus langfristigen Staatsanleihen nach Abgeltungssteuer kassieren, müsste man zuvor zehn Millionen angehäuft haben. Zahlt Schulz künftig auch Vermögenssteuer?

  82. Genauso wie Gregor Gysy, Oskar Lafontaie und Campino Multimillionäre sind. Wobei sich Campino Punker und Lafontaine Arbeiterführer nennen.

  83. Moshe-Schlucksucki …. ich lach mich schlapp 😀 – dieser infame Kerl verkauft uns Armut und Demut und hat fuer Deutschland und die Europaer nur Dreck uebrig. Aber die Medien lieben ihn ….. ganz einfach deswegen, weil er nur allzugern Deutschland und uns abschaffen will.

    Besser wir besorgen uns bessere Politiker und ruetteln die Deutschen wach – mit PI:

    http://homment.com/q2s7hmgfvu

  84. Ich finde den Schulz klasse. Seit dem Einwirken des „Schulzeffekts“ bekamen die Sozen einen Nasenstüber nach dem Anderen. Hoffentlich bleibt der Mann Spitzensoze!

  85. Verdammt Axt!

    Wenn ich einen bescheidenen Rat geben darf: Fragen Sie doch, warum sie das getan hat und erklären hinterher, dass genau diese Friedenspartei, die solidarische Partei, die SPD für die Waffenlieferungen, z.B. in den Jemen, wo sie alle Seiten versorgt, verantwortlich ist und sich auch noch damit brüstet, die Waffenexportgeschäfte so vorangetrieben zu haben. Dann lassen Sie dies einfach so stehen. So ein Stich hilft manchmal um ins Denken zu kommen.

  86. *verdammte Axt*
    –>Betriebssystem neu installiert und vergessen die Autokorrektur auszuschalten

  87. 500.000 Euro im Monat. Na, wenn das keine soziale Gerechtigkeit ist! Bei dem Einkommen würde ich auch darauf bestehen das „Europa“ weiterbesteht. Never stop a running horse. Natürlich wird Herr Schulz grosszügige Spenden für soziale Projekte gemacht haben. Jemand mit soviel Fingerspitzengefühl wie Herr Schulz , der vor lauter Mitgefühl für die Armen sicher keinen Schlaf findet, der wird es sich natürlich nicht nehmen lassen einen Haufen Geld für die Armen zu geben. Super Profiteure Deutschlands =SPD. Jetzt wird mir alles klar. Gerade jetzt wo es für die Genossen nicht so gut läuft, werden die sich natürlich darauf konzentrieren noch ausreichend Kohle zu scheffeln. Mir ist nur schleierhaft das Schulz mit der ganzen Knete im Rücken rumläuft wie ein Brückenpenner. Naja, Geschmack und Stil kann man eben nicht kaufen……aber er kann ja trinken um
    zu vergessen…..

  88. Seien Sie getrost, Sippenhaft gibt es nicht mehr und geistige Umnachtung ist nicht ansteckend.

  89. @ Roadking

    Aber mit Jan-Kloot Junckers kann er nicht mithalten, der alkoholsteuerfrei in der Euroliga säuft während Martin in die alkoholbesteuerte SPD der Bundesliga transferiert werden musste. Würde mich nicht wundern wenn Martin noch vor der BTW von einer Leberzirrhose politisch-korrekt aus seinem Siechtum erlöst wird. Kaum als grosser Staatsmann aus dem Ei gekrochen ist er reif für ein tragisches Ende.

  90. Ach ja…….der Typ hat in 4 Monaten soviel „verdient“ wie die gesamte Dimension des CDU Spendenskandals betrug. So ändern sich die Zeiten. Früher wäre allein die Bekanntmachung eines solchen „Gehalts“ ein ungeheurer Skandal gewesen. Jeder Politiker wäre in den 80ern oder auch noch in den 90ern zurück getreten wäre so etwas bekannt geworden. Heutzutage ist jeder Tag ein Skandal und niemand tritt mehr zurück ,es wird nur noch gerafft was das Zeug hält. Vielleicht steht irgend etwas bevor von dem niemand , ausser den Herren und Damen der Politikbühne, etwas weiß. Ansonsten fällt mir nichts ein was ein solches rücksichtsloses Verhalten begründen würde………naja, wenn jemand einen Stundenlohn von 2.500 Euro hat, der tritt natürlich nicht zurück. Warum auch. Würde ich auch nicht. Allerdings würde ich dann nicht so tun als ob mir das Wohl meiner Mitmenschen am Herzen liegt. Gerade die Sozis quaken ja am lautesten wenn es darum geht die Gehälter von Bankern zu missbiligen……..

  91. Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) 18. Juni 2017 at 17:55

    Ruhe bewahren !

    Mit Kritik bestärkt man die Menschen nur. Das Gegenteil machen, zum Nachdenken anregen.
    Ich selbst hatte vor einigen Wochen folgendes Gespräch mit einer Kollegin, Schuldirektorgattin. Eigentlich sehr kritisch bzgl. Islam, Flüchtlingen, Zuwanderung. Sie hat eine ca. 14 jährige Tochter und mittlerweile wegen der vielen Übergriffe richtiggehend Angst um ihr Kind.
    Im Büro kam das Thema Martin S. auf und sie sagte das kürzlich bei einer Feier einige ihrer Bekannten gesagte hätten das Martin S. ein Sympathieträger wäre.
    Ich prustete meinen Kaffee über den Schreibtisch und begann laut zu lachen. Die Kollegin sah das allerdings anders.
    Nach kurzer Diskussion druckte ich ihr folgenden Artikel zum weitergeben an die Freunde aus: http://www.focus.de/finanzen/doenchkolumne/sein-lieblingsspruch-ihr-seid-alle-entlassen-eu-parlamentspraesident-schulz-unser-groesster-wichtigtuer-in-bruessel_aid_937381.html

  92. Ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Menschen auf diese Schulz Verarsche reinfallen.
    Es kommt mir wirklich so vor , wie da kam ein Wanderer des Wegs und wurde Bundeskanzler.
    He aufwachen, da hat jemand ein Kuckucks Ei ins Nest gelegt um von der Raute des Grauens abzulenken!
    Da war das Sandmännchen da, um den Wahlmichel Schlafsand in die Augen zu streuen.
    Nicht zu fassen, wie viele wieder darauf reinfielen

  93. Das Schlimme am Absturz von Schulz ist, dass es Deutschlands Kanzlerin des Grauens stärkt. Besser wäre ein glaubhafter SPD-Kandidat, der rechts blinkt und Merkel damit zu einem Kurswechsel zwingt.

  94. Es sind mehr als 50.000 € / Monat .

    Faktencheck: Martin Schulz bezog als Präsident des Europäischen Parlaments Einkünfte in Höhe von mehr als 280.000 Euro jährlich netto. Bei einer Steuer- und Abgabenquote von 45 Prozent entspricht dies brutto über 500.000 Euro. Zum Vergleich: Die Kanzlerin kommt auf 290.000 Euro jährlich brutto. In seiner Zeit als Parlamentspräsident standen ihm zusätzlich zwei Nobelkarossen von Daimler mit zwei Chauffeuren zu Gebote. 33 Assistenten umschwärmten ihn. Im Team ein Sprecher, weitere fünf Pressesprecher, zwei Protokollanten, ein Redenschreiber und zwei schwarz gekleidete Türsteher. Das ist echt auf Augenhöhe!

    http://www.focus.de/finanzen/news/faktencheck-wie-gerecht-ist-martin-schulz_id_6814090.html

  95. Schulz war immer unglaubwürdig. Das war im EU-Parlament kein besonderes Ausnahme-Merkmal. Deshalb war er ja in Brüssel bestens aufgehoben. Dort muss man nichts belegen, weder die eigenen Reisekosten noch die eigenen politischen Positionen. Aber seit dem hysterischen SPD-Parteitag ist er der HorrorClown in der Wahlkampfarena.

  96. Dass uns Schulz als Kanzler erspart bleibt, ist nun gebongt. RRG wird keine Mehrheit bekommen.
    Aber … mit wem anderes als der S-Partei soll das Merkel im Herbst denn realistisch koalieren ?!
    Zur Erinnerung:
    Jamaika wird nicht klappen, weil FDP-Lindner die Grünen hasst. Mit der AfD will niemand.
    Hält es jemand für möglich, dass Merkel trotz relativer Mehrheit für einen CDU-Nachfolger das Feld räumt und abdankt?
    Nach jetzigem Stand blüht uns eine Verlängerung der – von allen verwünschten – GroKo unter Merkel/Schulz, notfalls sogar OHNE die CSU, sofern ohne Einigung über eine „Flüchtlings“-Obergrenze.

  97. Der Hype war schnell erloschen,weil die Gazetten mit SPD Aktienbeteiligung,sich nicht noch mehr den Unwahrheiten hingeben wollten.
    Was viel schlimmer war,war die 100%ige Zustimmung auf dem SPD Parteitag,hieran kann man ablesen,daß nur noch Marionetten und Abnicker, in der Partei,existieren und in Machtpositionen gelangen.
    Genau dies,ist der Untergang,einer mal stolzen Partei.
    Es ist wie bei den Blümchen und den Bienchen,ohne Bestäubung läuft nichts und die Bienen im Parteileben,sind nun einmal die Oppositionen,die Kritiker und Querdenker und genau aus diesem Grunde,dümpelt unsere pol.Landschaft und das ganze Staatsgefüge,“Unbefruchtet“ vor sich hin,wird verwelken und untergehen.
    Hinweg gerafft und pol.gemeuchelt,von den Hornissen, der Mächtigen, rund um das Merkelsystem.

  98. Wer sollte dieser Nachfolger sein?
    Denkbar wäre es nach ca. 2 Jahren,um das Volk an das neue Gesicht ,zur nächsten BT-Wahl zu gewöhnen,allerdings glaube ich das auch nicht Ernsthaft.
    Dafür ist diese Frau zu Machtbesessen und ähnelt Kohl darin…

  99. Hat der jetzt gesagt: “ Ruft doch mal alle Marti, Martin“ oder nicht doch eher:
    „Ruft doch mal alle Martini, Martini“ ?
    Jedenfalls macht er Klasse Wahlkampf – für schwarz/Gelb.
    Wo bleibt eigentlich die AfD bei den ganzen Steilvorlagen jeden Tag ??

  100. Der „Kleine Waffenschein“ ist für die Hasen. Kannste knicken.

  101. Gute Frage. Eine Steilvorlage nach der anderen.

  102. Die SPD in der Spitze, hat Politiker, die schon rein äusserlich ein abschreckendes und unsympathisches Erscheinungsbild haben …… dann kommt noch ihre eigenartige Politik dazu, dann ist das Paket der nicht mehr wählbaren Partei komplett.

  103. Wenn 500.000 Euro monatlich gemeint sind, dann sind da die Kosten für seinen ganzen Hofstaat mitgerechnet. Das würde passen.
    Ein System, das solche Gestalten nach oben spült, ist nicht zu retten.
    Vielleicht ist es auch reine Provokation, daß uns sowas vorgesetzt wird. Wie fast alles was von „da oben“ kommt.

  104. Richtig. Das nützt der RdG gleich doppelt. Einerseits zerlegt sich die sPd damit noch weiter und andererseits redet alles von einem „Duell“, bei dem alle anderen nicht mehr beachtet werden.

    Nur ob das der Martin auch weiß, daß er nur als Wählerscheuche benutzt wird? Für diesen Job (und auch nur dafür) ist er allerdings tatsächlich hochqualifiziert und wird angemessen entlohnt.

  105. Das geringere Übel?

    Seit wann ist bei der Wahl zwischen Pest und Cholera die Pest das geringere Übel?

  106. Das mit den 500.000,- mtl. Einsacken muß die AFD bundesweit bekannt machen. Dann hat es sich endgültig „aus“ mit den Sozis. So lange ich denken kann, waren die Linken schon immer die größten Schmarotzer und „Auf-Staatskosten-Lebende“ oder ähnliches. Schulz ist aber der König der Einsack-Tiere. Weshalb bringt das nicht die Staatspresse?!! Weshalb nicht die AFD? Was bringt die AFD im Augenblick eigentlich? Schweigen im Walde! In England waren ähnliche Horrorzahlen schuld für den Brexit (EU-Zahlungen). Man sieht, was Zahlen bewirken können. Schulz ist der König der Einsack-Tiere. Darauf einen Dom Perignon Vintage 2006, Schulz Edition. (1000,- im Einkauf).

  107. Die AfD wird von den Medien totgeschwiegen.Es wird viel im Wahlkampf (z.B.guter Auftakt in BW mit Meuthen,Höcke etc.)getan,ist aber für den GEZ-Normalo nicht zu sehen und in den Lügenblättchen nicht erwähnt.

  108. Selbsthilfegruppe

    nicht nur „Nazis“ haben die Auserwählten Schatzbesitzer so karikiert
    und merci vielmals, Schulz sieht genau so aus und ist genau so einer wie jene Raffzähne, also ist er doch ein Heiliger!

  109. GE-E ZET MUSS WEG! Ein von Politiksimulanten gestütztes System, welches die Mär von einem friedlichen Deutschland aussät – HAT IN DIESEM LAND NICHTS VERLOREN.

  110. seegurke – Dooooch die AfD wird sehr gerne erwähnt – WENN es darum geht, irgendetwas mit der Nazikeule auszuteilen oder den Bürgern das Wort rechtspopulistische AfD einzuhämmern. DANN! wird doch sehr gerne die AfD dafür als Thematik genommen. Es ist dann eine art Automatik, die sich dann selbsttätig unter den „verblödeten“ weitergibt. So wird dann Medien unterstützt Politik vollzogen. Auch die kleineren NICHT durch die GEZ finanzierten Sender machen da schon fleißig mit. FFN, Alster Radio usw. Aber trotz dem ganzen Geplänkel um die AfD. Das Radio wurde einst NUR zur Unterhaltung gedacht. Das man damit auch prima Propaganda machen kann, dieses wurde dann sehr schnell von einem Herrn Goebbels in die Tat umgesetzt. Die GEZ oder was auch immer, ist das gebliebene ERBE. Ein Erbe, was man einfach ausschlagen sollte UND MUSS!

  111. „Maddiiin in the box“
    Das war v o r den Landtagswahlen.
    Inzwischen wird die Box versteckelt.

  112. Gestern gingen in Italien über 30.000 Menschen gegen Islamisierung und Masseneinwanderung auf die Straße, dass war unseren Medien keine Wort bzw. Zeile Wert …

    Daran kann man ersehen, wie wir von den Medien manipuliert und gegängelt werden!

    Nur ja nicht senden, oder darüber berichten!
    Es würde ja nicht in das eigene Weltbild passen, (Die Medien müssen für den Islam sein)!
    Nicht das in Deutschland die Menschen langsam erwachen, und auch auf die Idee kommen,
    auf die Straße zu gehen …..

    Ich sage den Politiker wie Medien voraus:
    Das Verhalten gegenüber Eurer eigenen Bevölkerung geht nicht gut …
    Das zeigt sich schon alleine in der Geschichte ……..

Comments are closed.