Der britische Klimaskeptiker Lord Christopher Monckton.
Der britische Klimaskeptiker Lord Christopher Monckton.
Print Friendly, PDF & Email

Einer der prominentesten Redner auf der Klimakonferenz des Europäischen Instituts für Klima und Energie (EIKE) in Düsseldorf vom 9. bis 10. November war am Freitag der britische UKIP-Politiker und Klimaskeptiker Lord Christopher Monckton. Zusammen mit EIKE-Vizepräsident Michael Limburg hielt der 65-Jährige einen interessanten Vortrag zum Thema „Es ist vorbei – Der Klimaalarmismus ist die Wiederauferstehung von 120 Jahren alten Fehlern“, den wir nachfolgend exklusiv dokumentieren.

Rede von Lord Mockton: Schon Lange stand das Europäische Institut für Klima und Energie fest zur Wahrheit in der Wissenschaft. Es ist mir eine Ehre, dessen Bühne mit meinem herausragenden Mitautor Michael Limburg zu teilen und den Karl-Popper-Gedenk-Vortrag auf dieser 11. Klima- und Energiekonferenz zu präsentieren. Ich danke Michael Limburg für seine weise Einführung. Die Ergebnisse, die er und ich Ihnen hier und heute vorlegen, beenden die Klima-Angstmache.

Anzeige

Weder ich selbst noch irgendeiner meiner Mitautoren, deren Entdeckungen ich hier vortragen werde, hat in der Klimafrage irgendeine Art von Interessenkonflikt. Wie schon Al-Haytham, der Mathematiker und Philosoph der Wissenschaft im Irak des 11. Jahrhunderts, welcher die Wissenschaftliche Methode etabliert hatte, und zuvor Thales von Miletus im Westen sagen, dass wir einfach „Sucher nach der Wahrheit“ sind, und dass wir Al-Haytham zufolge unseren Glauben nicht in irgendeinen bloßen Konsens stecken, wie eindringlich und verbreitet dieser auch daherkommen mag. Stattdessen prüfen und prüfen wir immer wieder. Der Weg zur Wahrheit ist lang und hart, sagte er, aber es ist der Weg, dem wir folgen müssen.

Unser Manifest ist das des Angeklagten im am meisten gefeierten Schauprozess in der Geschichte: „Dafür bin ich geboren, aus diesem Grunde betrat ich die Weltenbühne, dass ich die Last des Zeugen trage bis zur Wahrheit“. Eine von Moral unberührte Wissenschaft ist läppische Klimatologie.

In diesem Vortrag geht es nicht nur um die erlauchte Zuhörerschaft hier, sondern um die ganze Welt. Ich möchte demonstrieren, dass schwere Fehler der Physik, welche in jedes Klimamodell Eingang gefunden haben, zu weit übertriebenen Prophezeiungen der globalen Erwärmung geführt haben, welche in Wirklichkeit kaum über 1 K pro CO2-Verdoppelung hinausgehen dürfte. Außerdem möchte ich auf die Einwände gegen unsere Entdeckung eingehen. Und ich möchte diesen Text, die Folien und Videos ebenso wie die zugrunde liegende wissenschaftliche Studie für eine universelle sorgfältige Überprüfung zugänglich machen. Es sind viele Folien, die jeweils nur wenige Sekunden erscheinen. Der Vortrag ist für Sie heute, die Folien sind für alle, die sie erst einmal abspeichern und unsere Entdeckungen detaillierter später studieren wollen.

Wir werden dem wissenschaftlichen Verfahren folgen, wie es im Meisterwerk von Sir Karl Popper Logik der Forschung festgeschrieben worden ist. Sir Hermann Bondi, mein College-Mentor in Cambridge, sagte gewöhnlich: „Es gibt nichts weiter in der Wissenschaft als dieses Verfahren, und nichts weiter hinzuzufügen zu dem, was Popper gesagt hat“. Popper beschrieb das wissenschaftliche Verfahren als einen schrittweisen Algorithmus. Am Anfang muss immer die mathematische Definition eines allgemeinen Problems stehen [General Problem GP]. Eine Anfangshypothese wird entworfen, welche sich des Problems annimmt [a Tentative Theory TT]. Nachfolgend versuchen andere Wissenschaftler in der Fehler-Beseitigungs-Phase [Error Elimination EE], die Anfangshypothese zu falsifizieren. Falls dies misslingt, ist der Algorithmus beendet. Falls nicht, wird das allgemeine Problem modifiziert und erneut formuliert, und der Zyklus der Suche nach der Wahrheit beginnt von Neuem. (Fortsetzung hier in der pdf)


Hier ein schon etwas älteres, aber immer wieder unterhaltendes Video von Lord Monckton, wo er eine Greenpeace-Aktivistin mit seinem Fachwissen äußerst schlecht aussehen lässt:

34 KOMMENTARE

  1. Schon gehört, wie drastisch andere Staaten vorgehen, wenns um innere Sicherheit geht. China verweigert Deutschen, die längeren Aufenthalt in der Türkei hatten, Touristen und Deutschen mit türkischen Namen die Einreise…
    http://m.focus.de/politik/videos/handelskammer-klagt-an-angst-vor-terror-china-verweigert-deutschen-mit-tuerkischen-namen-die-einreise_id_7827765.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online&fbc=facebook-focus-online&ts=201711101015

  2. Sollte man mal fragen, warum diese Wissenschaftler NICHT in Bonn bei der sogenannten religiösen Weltklimakonferenz dabei sind!?
    Und wetten, dass darüber in den Mainstreammedien nichts zu lesen sein wird!

  3. Endlich wieder da!…

    aber sorry PI,
    den Lord hier als „Koryphäe“ heranzuziehen ist ein Eigentor da

    1; der Typ nur ein eitler Selbstdarsteller ist
    2; mit seiner Vita völlig unglaubwürdig ist
    3; nicht die „hellste Kerze“ auf der Torte ist

  4. Hat zwar nichts mit klima zu tun,
    Das muß aber mal verbreitet werden.

    In Hamburg werden zurzeit tausende Neubauwohnungen ausschließlich für „Flüchtlinge“, bulgarische und romänische Zigeuner errichtet.
    Sämtliche Neubauwohnungen sind als Komfortwonungen hochgezogen. Das muß allein in Hamburg Milliarden kosten. Die deutschen jungen Familien wohnen hingegen in Altbaubuden mit Schimmel. Wer das nicht glaubt, kann sich gerne mal an den Klingeschildern der Neubauten selbst informieren.

  5. Harpye 10. November 2017 at 17:12

    Schon gehört, wie drastisch andere Staaten vorgehen, wenns um innere Sicherheit geht. China verweigert Deutschen, die längeren Aufenthalt in der Türkei hatten, Touristen und Deutschen mit türkischen Namen die Einreise…

    Das ist doch Diskriminierung, ein Fall für die Antidiskriminierungsstelle des Bundes!
    Wir müssen China jetzt ganz doll bestrafen mit der Einreise von, sagen wir mal, einer Million türkischer Gastarbeiter.

  6. Man sollte das Thema menschengemacht oder nicht mal offen diskutieren. Also die Argumente der Mainstream Wissenschaftler als auch der Skeptiker gegeneinander antreten lassen.
    Aber sich nicht ohne Ahnung und nur mit ein paar Videos auf eine Seite schlagen.
    Das Gleiche gilt für Kernenergie.
    Und man muss ja nicht unbedingt das E Auto anbeten.
    Aber der Autoindustrie einen glatten Betrug mit einem simplen Software Update durchgehn zu lassen…

    Da ist die AfD auch auf dem falschen Dampfer . Umweltschutz Heisst auch Heimatschutz.
    Mit einem SCR Kat und Ad Blue für 1500,- wären die Werte nämlich ok gewesen.

    Und als ich Höcke letztes Jahr in Paderborn gleich in seiner Einleitung über Windkraft Anlagen herziehn hörte….dachte ich….na, ob der Mann wohl schon mal Braunkohle Tagebau gesehn hat. Was da an Heimat zerstört wird.
    Eine AfD fürs Volk darf nicht starr die Rezepte nachkochen, die in den 60 er & 70 er Jahren gut waren.
    Mut zur Wahrheit.

  7. Marie-Belen 10. November 2017 at 17:08

    Michael Limburg: „Klimaschutz ist eine absurde Idee“

    https://www.youtube.com/watch?v=N-0Md4WSe-g

    Genau so ist es, der Begriff -Klimaschutz- kann nur die Schöpfung eines kranken Geistes sein oder er ist aus einem grünen, kaputtgekifften Hirn entsprungen.

    Wer sich nur mit den elementarsten Grundlagen, der Geographie und Meteorologie vertraut mach, der versteht sofort, dass das Klima einem ständigen Wandel unterliegt, und der Mensch diesbezüglich gar keine Einflussmöglichkeiten besitzt. Absolut null!

    Das dass so ist beweisen Bodenproben und Pollenanalysen, die einen ungeheuren Wandel des Klimas auch ohne den Einfluss des Menschen im Laufe der Erdgeschichte belegen, sei es durch den Vegetationswechsel bzw. die Ausbreitung der Vegetation in heute immer noch vom Eis bedeckten Gebiete.

    Auch das Gelaber, vom schmelzen der Polkappen ist einfach nur Panikmache. In der Erdgeschichte gab es Phasen, da waren die Polkappen komplett Eisfrei und da gab es noch keine Industrie und Autoabgase.

    Das Klimawandelgesülze, stammt von Leuten, die darin ihre Beschäftigung gefunden haben und sich als Weltretter aufspielen wollen, (GRÜNE Politiker) Leute die sich keine ehrliche Arbeit suchen wollen.

  8. Wahrheit 10. November 2017 at 17:35
    „Hat zwar nichts mit klima zu tun,
    Das muß aber mal verbreitet werden.
    In Hamburg werden zurzeit tausende Neubauwohnungen ausschließlich für „Flüchtlinge“, bulgarische und romänische Zigeuner errichtet.
    Sämtliche Neubauwohnungen sind als Komfortwonungen hochgezogen. Das muß allein in Hamburg Milliarden kosten. Die deutschen jungen Familien wohnen hingegen in Altbaubuden mit Schimmel. Wer das nicht glaubt, kann sich gerne mal an den Klingeschildern der Neubauten selbst informieren.“

    Ich glaube, jeder von uns hier weiß das und denkt gleich darüber.
    Trotzdem sollte es immer wieder angeführt werden.
    Die Probleme in dieser Hinsicht sind:
    – Viele „da draußen“ wissen es nicht
    – Viele, die es mitbekommen, sagen:
    „Mir geht es doch gut, lasst mich damit in Ruhe,
    ich will davon nichts wissen“
    Wir kennen das. Ich kenne das.
    Der Michel, der schlafmützelt und indoktriniert
    (und sediert und schuldkultbelastet) durch sein
    Dasein (Leben will ich nicht sagen) tapert,
    lässt alles auf sich zu kommen.
    Ich denke, hier ist in ein paar Jahren alles vorbei,
    falls es so weiter geht.
    Pessimismus will ich als AfD-Mitglied aber nicht
    verbreiten. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Die PC bröselt. Wo ich kann, leiste ich meinen
    Beitrag dazu. Manchmal helfen schon kleine
    Gespräche mit Nachbarn oder Bekannten.
    Let´s keep on fighting!

  9. Also das hier mit Monckton ist „farbenfroher“ Ob Monckton Wissenschaftler im eigentlichen Sinn ist, weiß ich nicht, aber das ist abwechslungsreich, obwohl es freilich keinen Sieger gibt, denn wie will ich die Aussagen Moncktons prüfen. Zum einen bin ich ja der Ansicht, dass wir zumindest lokal einen Klimawandel haben. Andererseits bin ich aber auch der Ansicht, dass man keine Maßnahmen unter Unwissenheit der Ursachen anleiern kann.

    https://quotenqueen.wordpress.com/2017/11/06/wissenschaftler-und-klima-aktivistin/

  10. Lieber ein WIndrad vor der Tür
    als ein Minaret dafür
    Vom Minnaret fällt Taubenkot
    und bringt den Autolack in Not
    und mit des Muezzin Geschrei
    ist meine Ruhe auch vorbei!
    Doch Windstrom treibt mein Auto an
    was ist mir also lieber dann?

  11. Das ganze Klimageschwaffel ist eine Farce.
    Auch in antiken Zeiten, schrieben die Gelehrten, das es wechselvolle Jahreszeiten gab. Alles nur Geldmacherei. Das Klima ist konstant wie immer. Gletscherschmelze gibt es nicht.

  12. Meine Haltung zum Klimawandel ist bis auf weiteres ganz einfach. Hier wo ich wohne hat sich das Klima seitdem ich Kind war extrem gewandelt. Damals habe ich kalte Winter und heiße Sommer in Erinnerung. Selbst wenn mich meine Erinnerung sicher ein wenig trügt, indem ich das überschätze, seit mehr als 50 Jahren kann man hier im Eiskeller nicht mehr rodeln und auf dem Teich nicht mehr Schlittschuhlaufen und Eishockey spielen usw.
    Wie das mit dem Weltklima aussieht ist mir egal, da ich das nicht prüfen kann.
    Was es also immer mit den Klima auf sich hat, ich halte mich an das was ich prüfen kann. Und ich glaube nicht, dass die linksgrüne Klimapolitik mein Leben erhalten könnte. Das ist alles!
    Allerdings lese ich gerne von ideologiefreien Leuten, was die an Fakten über den Klimawandel zu sagen haben. Freilich 2015 stand ich mal an einem Büchertisch und da lag was zum Klima. Aber ich meinte das war von einem System-Ideologen. Und wozu soll ich so was kaufen. Ein kritisches Buch bringts auch nicht, da ich das nicht prüfen kann. Aber nochmal jeder der Genaueres weiß kann das ja hier kommentieren. Privat unterhalte ich mich schon mal darüber und laß mir da auch gerne Fakten leifern, aber bin damit seit Jahren auch nicht weiter gekommen.
    Ich wähle einfach Leute, die wie die grünen Dreckschweine handeln nicht.
    Wenn es unter diesen Randbedingungen doch einen Klimawandel geben sollte gegen den ich aktiv werden müßte, Ich bin mir keiner Schuld bewußt. Es ist gerechtfertigt, dass ich nach meinen jetzigen Kenntnissen eine Energieversorgung will die bezahlbar ist und ohne Perversionen zuverlässig genügend Energie liefert damit ich bis zu meinem natürlichen Tod leben kann. Die Grünen werden vermutlich für das Gegenteil sorgen, aber ich muß das ja nicht auch noch befördern.

  13. Gerade habe ich eine irre Aussage auf DLF gehört. Ich meine irgendein Vertreter eines Netzwerks (ich meine ich habe was mit albona mitbekommen) soll gesagt haben, dass die Energieversorgung in der BRD auch ohne Kohlekraft gesichert ist. Und zwar müsse man nur weniger Strom exportieren. Nun habe ich aber ja mitbekommen, dass das mit dem Wind und der Sonne das Problem ist, dass der nicht immer weht und die nicht immer scheint. Und daher mal sehr viel und mal gar kein Strom produziert wird. Im letzteren Fall muß man dann ja für teures Geld die Kraftwerke hochfahren und ansonsten den Strom exportieren, wofür der Kunde in Deutschland auch noch bezahlen muß (also wie beim Genozid, den man auch selbst bezahlt). Das verstehe ich unter pervers und lebensbedrohlich. Nun weiß ich nicht, in ich die Aussage vollständig mitbekommen habe. Ansonsten wäre sie ja Wahnsinn, denn man kann den zu viel produzierten Strom ja gegenwärtig nur kostenträchtig exportieren, weil man ihn ja nicht speichern kann. Die Aussage wäre dann die eines Irren. Aber wen wundert das.

  14. Übrigens inmAnschluß kam Armin Laschet (auch eine korrupte Witzfigur) der aber immerhin gesagt haben soll, dass das bis dann und dann (also wohl der Kohleausstieg) nicht klappen könne wenn die Speicher nicht ausreichten.
    Ja und wenn die jetzt vom DLF interviewt worden wären, dann hätte der DLF die Position vertreten, dass nur der Kohleausstieg die Welt retten könne.

  15. Grundsätzlich kann man ja den Schwachsinn der Grünen schon mit dem gesunden Menschenverstand prüfen.
    Wollte man alles was denen nicht gefällt abschalten, bliebe quasi Windkraft und Solar übrig.
    Beide gehen – gerne auch gleichzeitig – zeitweise schon mal in Ertragsrichtung Null. Damit wären alle Büros der Multibunten auf Gasstrahler angewiesen, oder auf nen Holzofen. (Übrigens: In den absolut vorbildlichen „Klimacamps“ im Hambacher Forst wird am liebsten mit toootal sauberem Holzfeuer, gerne auch mal mit Holzpaletten geheizt; ist total cool auffm Baumhaus und mit Holzfeuerchen.)
    Über die Beleuchtung könnten man nochmal nachdenken, vielleicht eine LED Kurbelleuchte.
    Wenn Sie denen DAS einmal klarmachen, werden die Bunten das natürlich nicht anerkennen – das ist ja das Problem.
    Und wenn nun auch noch alle Verbrennungsmotoren abgeschafft werden, kommt der Stromverbrauch der E-Autos auch noch oben drauf, da muß das E-Auto für die Fahrt zur nächsten Krawalldemo halt mit dem Hometrainer aufladen…
    Übrigens eine lustige Vorstellung: Alle LKW, Busse, Schiffe, Flugzeuge umrüsten auf Elektroantrieb… viel Spaß!
    Weiter geht`s dann mit den Heizungen für Gebäude, nur weil die einen relativ guten Wirkungsgrad haben verbrennen die ja trotzdem fossile Energie. Werden die dann auch auf Elektro umgestellt? Abgasfrei und leise?
    Und wenn dann alle 500m ein Windkraftwerk mit 500m Nabenhöhe steht und ganz Deutschland oberhalb der Windräder (wegen des Schattens) komplett mit Solarpanelen bedeckt ist, kommen wir wieder zu Punkt Eins: „Beide gehen – gerne auch gleichzeitig – zeitweise schon mal in Ertragsrichtung Null.“
    Herr, laß Hirn vom…

  16. kostis 11. November 2017 at 04:19

    Das Klima ist konstant wie immer. Gletscherschmelze gibt es nicht.

    Also, das stimmt ja nachweisbar nicht. Es gibt genügend Bilddokumente, mit denen die Gletscherschmelze dokumentirt ist.
    Man solte m. E. sinnvollerweise darüber diskutieren und streiten, was die Ursachung der Klimaerwärmung sind. Das CO2 ist es nicht, glaube ich. Aber gibt genügend andere Möglichkeiten, auch menschengemachte, z. B. Bebauung, Strassenbau, Rodung grosser Waldgebiete usw usf.
    Das grösste Problem ist nach meinem Dafürhalten das weltweite Bevölkerungswachstum, besonders in Afrika, aber auch in Asien. Das wird uns eines Tages zum Verhängnis werden.

  17. #FoCS 11.13

    Mit Bilddokumenten würde ich sehr vorsichtig umgehen.Wer kennt nicht das Bild des einsamen Eisbären auf einer Eisscholle im arktischen Meer.Leider stimmt es nicht, weil es ein Fake-Bild war.Reine Manipulation !!!. Oder wer erinnert sich nicht an den kleinen toten Buben am türkischen Strand. Inszeniert und manipuliert !. Gerade bei bei Bilddokumenten ist es sehr sehr wichtig, nachzuforschen, wann und wo und wie das Bild zustande gekommen ist.

    Das gilt für Bilddokumente generell.

  18. Wie ich gesagt habe: Aus DLF läuft grade ein Kommentar vollkommen pro Grünen, der selbst Merkel als Klimakanzlerin des CO2 stark angreift. Die Medien sind tatsächlich nicht Merkel (das auch), aber ansonsten linksgrün. Zu 100%.

  19. Was können unsere Vorfahren vor 500 Jahren, zur Zeit Columbus und Magellans, da Vincis, Luthers und Dürers bloß für eine Scheizze getrieben haben, das es in ihren Sommern so heiß war, das selbst große Flüsse austrockneten und in manchen Wintern (1532 am Harz) ‚alle Blumen blühten‘?

    Und dann – gegen Ende des sechzehnten Jahrhundert – sollen in Frankreich die Winter bis in den Juni gegangen sein, so das ‚die Erde noch gefroren war und man kein Getreide einbringen konnte‘?

  20. #der _Gouverneur 17.31

    Er hat seinen B.A bzw.M.A in klassischen Studien ( Altertumswissenschaft) und dann Journalstik studiert. Und eitel ist er.Hat sich lange Zeit als Mitglied des Oberhauses ( House of Lord ) bezeichnet, obwohl es gar nicht möglich war für ihn.Ein typischer und eitler Vertreter der englischen Oberschicht.

    Heartland Denial Conference: Special Guest Lord Monckton Goes Birther, Admits He Has ‘No Scientific Qualification’
    Stephen Lacey
    May 23, 2012, 2:30 pm
    ……………………………………………….
    7.Absatz “ Monckton, a man frequently held up as an expert among deniers, started his speech off by boldly admitting his lack of scientific qualifications. He thanked the attendees for having the “courage” to challenge climate scientists, explaining: “It is particularly hard, if like me, you have no scientific qualification to do so.”

    Ein richtiges Prachtexemplar der englischen Oberschicht.Da kann mann gar nicht vorsichtig genug sein.

    https://thinkprogress.org/heartland-denial-conference-special-guest-lord-monckton-goes-birther-admits-he-has-no-scientific-9bf0847fc336/

  21. +++sakarthw14 11. November 2017 at 12:17
    #FoCS 11.13
    Mit Bilddokumenten würde ich sehr vorsichtig umgehen.Wer kennt nicht das Bild des einsamen Eisbären auf einer Eisscholle im arktischen Meer.Leider stimmt es nicht, weil es ein Fake-Bild war.Reine Manipulation !!!
    +++
    Echt jetzt? Der Eisbär war auch ’ne Erfindung? Habe Sie da vielleicht einen Link zu?
    Also viele Fakes sind ja mittlerweile bekannt (mein Favorit: http://www.spiegel.de/politik/ausland/charlie-hebdo-marsch-durch-paris-mit-staatschefs-auf-einsamer-strasse-a-1012649.html ), aber DAS wäre für mich jetzt echt ein starkes Stück.

  22. Es ist einfach lustig. CO² wird in Deutschland in riesigen Mengen in Großen Fabriken hergestellt, in Flaschen gefüllt und verkauft.
    Jefer weiß das…jeder der MIG-Schweißt, Im Glashaus gezogene Gurken und Spanische Tomaten isst oder Sprudelwasser trinkt. ZZischh…und schon wird Kohlensäure zu CO². Einfach so in die Luft gepustet. Nicht in 0,002 Milligramm wie bei VW… Nein in Tonnen und aber Tonnen. Macht aber nix denn es bleibt ja am Boden, im Glashaus, beim Feuerlöschen und so…weil es Schwerer ist als Luft ist UND die Pflanzen es zum Fressen brauchen.
    ABER das Flugzeug in 10Km Höhe…ohne Kat oder Ad-blue bläst wieviele Tonnen Kerosin (Diesel) durch die Düse am Weg nach NY ? (und lässt vor der Landung wieviele Tonnen eifach ab ?)
    Dabei habe ich vernommen das sich angeblich jederzeit 24/7 eine Million Flugzeuge in der Luft rumdüsen. Könnten auch nicht alle landen…kein Platz.

  23. #YPS 15.03

    Now here’s the video. Watch “The Death of a Climate Icon” (31 August 2017):
    https://www.youtube.com/watch?v=XCzwFa1IOQ
    Susan Crockford – GWPFTV
    In diesem Video wird auch ein Ausschnitt von Al Gores Film gezeigt ( von 2014 ) in dem dieser besagte Eisbär auf der Eisscholle zu sehen ist.Und genau diese Sequenz ist ein IMAGE-Fake.

    The video was made possible with the assistance of the Global Warming Policy Foundation.

    Kind of makes you wonder: is Al Gore’s recent climate change movie, An Inconvenient Sequel: Truth to Power, tanking at the box office because he couldn’t include polar bears as an example of the effects of human-caused global warming as he did in his award-winning 2007 effort? Did too many polar bears doom Gore’s 2017 movie?

  24. #YPS
    „Gedanken zur Debatte um Klima­wandel in der Öffent­lichkeit

    Obwohl ich Beweise dafür präsentiert habe, dass das Ganze keine Katastrophe ist und eventuell sogar sehr vorteilhaft, ist die Reaktion Verwirrung. Typischerweise werde ich gefragt, wie das möglich ist. Schließlich stimmen doch 97% aller Wissenschaftler überein, viele der wärmsten Jahre jemals waren während der letzten 18 Jahre aufgetreten, alle Arten Extremwetter sind häufiger geworden, Eisbären verschwinden ebenso wie das arktische Eis usw. Kurz gesagt, es gibt doch überwältigende Beweise für Erwärmung, usw. Ich neigte dazu, überrascht zu sein, dass irgendjemand mit dieser Sophisterei oder sogar blanker Unehrlichkeit davonkommt, aber unglücklicherweise ist es so, dass es für die meisten Zuhörer die Wahrheit ist. Ich werde im Folgenden erklären, warum derartige Behauptungen tatsächlich Beweise für die Unehrlichkeit der alarmistischen Einstellung sind.

    Eisbären:

    Ich habe den Verdacht, dass Al Gore erhebliche Bemühungen hinsichtlich der von ihm angepeilten Gruppen aufgewendet hat, um die bemerkenswerte Effektivität des Narrativs zu bestimmen, dass der Klimawandel die Eisbären in Gefahr bringen würde. Sein Gebrauch einer offensichtlichen Photomontage eines pathetischen Eisbären auf einer kleinen schwimmenden Eisscholle deutet darauf hin. Susan Crockford, eine Spezialistin der Eisbär-Evolution, wies darauf hin, dass es tatsächlich zu einem bedeutenden Rückgang der Population in der Vergangenheit gekommen war aufgrund von Jagd und davor von einer kommerziellen Verwendung des Fells der Eisbären. Dies hat zu erfolgreichen Schutzmaßnahmen geführt und in der Folge zu einer so erfolgreichen Erholung der Eisbär-Population, dass die Jagd inzwischen teilweise wieder erlaubt ist. Es gibt keine Beweise dafür, dass Änderungen der sommerlichen Eisbedeckung irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Population haben, und angesichts der Tatsache, dass Eisbären hunderte Kilometer weit schwimmen können, gibt es auch keinen Grund für diese Annahme. Nichtsdestotrotz waren die Bedenken mit Bezug auf Klima für die kleine Gemeinschaft der Eisbär-Experten eine offensichtliche Attraktion“.

    Richard Lindzen is the Alfred P. Sloan Professor of Atmospheric Sciences, Emeritus at Massachusetts Institute of Technology.

    Link: http://merionwest.com/2017/04/25/richard-lindzen-thoughts-on-the-public-discourse-over-climate-change/

  25. @sakarthw14 Ich pflichte ihnen bei was den Mißbrauch der Klimaänderung angeht. Mein Gott, ich habe schon soviele Katastrophen überlebt, dass ich mittlerweile glaube unsterblich zu sein. In den 70igern drohte die nächste Eiszeit und wir werden alle erfrieren. Dann das Ozonloch, wir werden alle gebraten. Dann das Waldsterben, wir werden alle an Sauerstoffmangel sterben. Jetzt die Klimakatastrphe wir werden alle ertrinken oder verdursten je nach dem wo man lebt. Natürlich ändert sich das Klima hat es immer getan seit die Erde existiert! Jetzt kommen die Größenwahnsinnigen zu Wort. Wir müssen den Klimawandel stoppen!!!! Diese ganze Klimawandelstory ist zu einer gigantischen Geldvernichtungsmaschine geworden. Also für uns die den Spaß bezahlen die anderen kassieren kräftig. Vor einigen Jahren stand mal im Spiegel, als er noch DER Spiegel war, ein wissenschaftlicher Bericht über Eiskernbohrungen an denen die Wissenschaftler das Klima der letzten hunderttausend Jahren lesen konnten. Es gab Warnzeiten und Eiszeiten in einem bestimmten Turnus aber warum? Die Antwort hatte ein Astronom der diesen Effekt auf die Präzision der Erdachse zurück führte. Unser Planet dreht sich nicht stur um seine eigene Achse, er taumelt regelrecht durchs Weltall. Das ist nicht viel aber es reicht unser Klima zu verändern. Wenn jetzt noch einer sagt: Wir müssen das Taumeln der Erdachse unterbinden!!! Würde mit Sicherheit in der Klappse enden. Schönes Wochenende.

  26. @Capt. Wissen sie was mich immer erstaunt ist, dass niemand erwähnt, dass wir selber mit jedem Atemzug CO² Produzenten sind. Um wieviel Milliarden ist die Weltbevölkerung in den letzten Hundert Jahren gestiegen? Das sind alles CO² Produzenten. Das Problem ist doch nicht das CO² das kann die Natur abbauen und nachgewiesener Maßen wachsen Pflanzen besser wenn der CO² Gehalt der Luft höher ist. Natürlich in untoxische Mengen. Das eigentliche Problem hebt man sich noch für später auf wenn das Pferd CO² todgeritten ist. Dann kommt das Methan aufs Tablett. Methan kann nicht natürlich abgebaut werden reichert sich also in der Atmosphäre an. Wer sind die größten Produzenten? Termiten! Der Nächstgrößere? Alle Wiederkäuer der der Erde z.B. die Rinderherden in Südamerika! Auf Platz drei? Die Reisfelder in Asien! Vierter Platz geht an? Die Menschen! Wir produzieren unaufhörlich Methan wir bemerken es nur nicht außer man läßt mal richtig einen fahren.
    Dazu gibt es die Gefahr, dass die Permafrostböden in Sibirien das gespeicherte Methan freigeben. Was das CO² angeht, jeder Vulkanausbruch produziert soviel davon wie die ganze Menschheit in einem Jahr. Schönes Wochenende.

  27. Ostseefan 11. November 2017 at 18:12
    Die explosions artige Vermehrung der Menschen wird bei allen Studien vergessen.
    Nicht nur produziert jeder Plus-Mensch CO² und Methan….er bindet auch ca. 50 L Wasser, die Rindviecher noch mehr. Dieses Wasser, zusammen mit dem das in die leeren Ölfelder gepumpt wird fehlt letzten Endes dem Meer.
    In der Rechnung mit den 100% H²O auf der Welt ist das schon wichtig….denn:
    93% sind schon im Meer….7% ist Süßwasser und davon lediglich 1,67% Gefrohren, (Kyrosphäre)
    Diese 1,67% könnten, wenn sie schlagartig schmelzen, den Meeresspiegel erhöhen…. wenn das Eis nicht gerade schwimmt wie ein Eisberg oder der gesammte Nordpool. Sogar das ganze Schelfeis am Südpool, ohne festen Untergrund muss als „Schwimmend“ betrachtet werden….denn …wenn es tiefer in´s Wasser eintauchen würde….wäre es auch höher über Wasser, und dieses „Über“ verschwindet beim Schmelzen nach den Physikalischen Gesetzen des Eiswüefels im Wisky Glas. (H²O bei 4°C größte Dichte, 1Dm,1L, 1Kg, spez.Gew.1.) Eine Weisheit die nicht mehr gelehrt wird und die allen Frauen unbekannt ist…..obwohl…die wissen schon das Wasserohre im Winter platzen…wie sie auch den schwarzen Eunuchen im Harem kennen, bloß das Warum interressiert sie nicht.

  28. Den Klimawandel gab es immer.
    Die Frage ist, ob und wie stark man ihn beeinflussen kann.

    Greenpeace, Grüne, Linke und Merkel-CDUler waren schon immer recht gut gesteuert von den geostrategisch orientierten Kräften in den USA (sicher nicht von den Öl-Förderdernden Kräften).
    Für die globalistischen Kräften ist es sicher schlecht, wenn sich die Temperatur erhöht.
    Denn in den USA wird es heißer und in Rußland/Kanada taut alles auf.
    Dort werden neue Lebensräume und Transportwege frei.

Comments are closed.