Print Friendly, PDF & Email

Von INXI | Am 14 Januar ist der „Welttag des Migranten und Flüchtlings“. An sich nichts besonderes; schließlich gibt es mittlerweile für jeden Blödsinn einen eigenen „Welttag“. So wäre es auch in diesem Fall, wenn sich nicht der Papst mit einer Botschaft zu Wort gemeldet hätte. Nicht nur für deutsche Patrioten, sondern für jeden autochthonen Europäer ist diese Schrift Sprengstoff pur.

Mag. Wolfgang Dvorak-Stocker, der diese Botschaft (die übrigens schon im letzten August erstellt wurde?),  analysiert hat, nennt Franziskus gar Pontifex horribilis! Völlig zu Recht und ohne Übertreibung, wie die nachfolgenden Ergüsse des alten Mannes aufzeigen.

Anzeige

Franziskus fordert:

Den Migranten und Flüchtlingen breitere Möglichkeiten für eine sichere und legale Einreise in die Zielländer anzubieten.

Asylanten, Wirtschaftsflüchtlinge, Einwanderer – egal! Jeder soll kommen dürfen und dies selbstredend sicher und legal. Keine Grenzen jeglicher Art mehr für Europa und die Nationalstaaten. Wer Zielland ist, dürfte klar sein. Es werden eher nicht Bulgarien oder Rumänien sein. Selbst Griechenland erscheint den Invasoren nicht angemessen.

Franziskus fordert:

Der Migrantenstatus soll den Zugang zur nationalen Gesundheitsversorgung und dem Rentensystem … nicht begrenzen.

Bedeutet nichts anderes als bedingungslosen Zugang in die schon jetzt instabilen, vom Werte schaffenden Europäer finanzierten Sozialsysteme. Und zwar unbegrenzt! Während sich die Asylindustrie, zu der auch die Kirchen zählen, dumm und dußlig verdient, sollen die Facharbeiter von Finnland bis Portugal die Rente für kulturfremde Invasoren erarbeiten, während ihre eigene in den Sternen steht. Von einem kollabierendem Gesundheitssystem ganz zu schweigen.

Franziskus fordert:

die Familienzusammenführung „einschließlich der Großeltern, Geschwister und Enkel“, die „niemals wirtschaftlichen Erfordernissen unterworfen werden“ darf.

Hier spricht dieser sogenannte Oberhirte wiederholt den Nationalstaaten jegliches Recht ab. Das ist Umvolkung pur! Der endgültige Beweis für dieses Ziel wird nachfolgend ersichtlich.

Franziskus fordert:

Nach einiger Zeit sollen Zuwanderer die Staatsbürgerschaft in ihrem europäischen Aufenthaltsland auch dann erwerben können, wenn sie weder kulturell noch wirtschaftlich und auch nicht sprachlich integriert sind.

Dieser Satz sagt alles. Freilich ist nun auch das Handeln der deutschen Kardinäle und Bischöfe in diesem Kontext klar. Der Verfasser dieser Zeilen ist bekennender Atheist und kann daher zu religiöser Thematik nichts aussagen. Aber diese Schrift des Papstes ist weder religiös noch human. Sollten diese Forderungen auch nur ansatzweise Wirklichkeit werden, versinkt Europa in Bürgerkrieg, islamischer Gewalt und Anarchie.

Jörg Meuthen, bekennender Katholik, hat angesichts der Anfeindungen der Kirche gegen die AfD sich dagegen ausgesprochen, Mitgliedern den Austritt zu empfehlen. Das müsse jeder für sich entscheiden. Bis heute eine richtige Aussage. Bis heute…

151 KOMMENTARE

  1. „Teil des Kartells“ oder doch einer deren Hauptinitiatoren ?

    Wieviel Flüchtelanten hat denn der Faltigste aller Faltigen in Rom denn schon bei sich aufgenommen und mit dem VATI-Khan®-Paß ausgestattet ?

  2. Dieser Sozialist kommt aus Argentinien, hat also mit dem Mohammedanertum nichts zu tun gehabt, redet daher wie der Blinde von der Farbe.

    Ob es in Rom in 100 Jahren wieder Katakomben geben wird?

    2050 – San Pietro wird Franziskus-Moschee

  3. Ist doch klar, die römisch katholische Kirche denkt dass, gerde das Millionenheer der Neger aus Afrika ihre Kassen füllen wird.

    Caritas und Co. wittern ihre Chance sich dumm und dämlich zu verdienen.

    In geistiger Umnachtung glaubt scheinbar selbst der Papst, dass diese Smartphone-Neger ohne Pässe zu braven Kirchgängern, Kirchsteuerzahler und Klosterschülern werden, sobald sie deutsche Innenstädte bevölkern.

    Der einzige der an den Horden verdient ist die Asylindustrie, solange die für die Betüddelung zuständig sind. Sind die staatsfinanzierten Programme der Asylindustrie dann ausgelaufen, werden 99% direkt in die Obhut der Hartz IV Stellen weiter gereicht.

  4. In der katholischen Kirche hat die Beschäftigung von Despoten, aber auch Abartigen eine lange Tradition. Mit dem aktuellen Pabst ist nunmehr auch Trotteln der Zugang ermgliht worden.

  5. Man sollte dazu „Wissenschaftler“ der linskgrünen Ruhr-Universität Bochum befragen, die extrem kompetente Lehrbeauftragte hat und damit meine ich nicht IsLamya Kaddor: 🙂

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article170483573/Die-Entfremdung-der-Christen-waere-eine-Gefahr.html#Comments


    Doch nun, da Beck nicht mehr dem Bundestag angehört, will er die Frage noch grundsätzlicher beantworten – als religionswissenschaftlicher Lehrbeauftragter der Ruhr-Uni Bochum.

    Hat der Studienabbrecher also seinen Schmarotzerversorgungsposten erhalten! Wer in Bochum ist dafür verantwortlich?

  6. Franziskus fordert:

    Den Migranten und Flüchtlingen breitere Möglichkeiten für eine sichere und legale Einreise in die Zielländer anzubieten.

    Franziskus fordert:

    Der Migrantenstatus soll den Zugang zur nationalen Gesundheitsversorgung und dem Rentensystem … nicht begrenzen.

    Franziskus fordert:

    die Familienzusammenführung „einschließlich der Großeltern, Geschwister und Enkel“, die „niemals wirtschaftlichen Erfordernissen unterworfen werden“ darf.

    Franziskus fordert:

    Nach einiger Zeit sollen Zuwanderer die Staatsbürgerschaft in ihrem europäischen Aufenthaltsland auch dann erwerben können, wenn sie weder kulturell noch wirtschaftlich und auch nicht sprachlich integriert sind.

    Auf Kosten anderer zu fordern war schon immer recht einfach,

    nur müssen diese ganze Forderungen, 1. bezahlt werden und 2. muss man die Menschen denen diese Bürde abverlangt wird endlich gefragt werden ob sie das überhaupt mittragen können/wollen.

  7. Ein Ministerpräsident mit Verstand und Weitsicht!
    .
    Der Westen könnte mit alle den Mrd. Steuergeld die sie hier in Europa an Asylanten verballern und sich die Asyllobby die Taschen füllt ja in Afrika helfen.. NEIN.. sie wollen das die billigen Arbeitssklaven aus Muselmanien und Afrika hier sind. Da ist ihnen dann der Zerfall unserer Länder und unserer Gesellschaft egal. Hauptsache der Profit stimmt.
    .
    Nur die Visegard-Staaten stemmen sich gegen diesen Asyl-Wahnsinn.
    Sie und ihre Bevölkerung werden die Gewinner sein.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Tschechien lehnt Flüchtlingsaufnahme nach Quote ab –
    .
    EU „kann nicht den ganzen Planeten retten“

    „Wir wollen hier nicht, dass uns jemand sagt, welche Flüchtlinge wir nehmen sollen,“ heißt es aus Tschechien. Die EU könne „nicht den ganzen Planeten retten“.

    Der designierte tschechische Ministerpräsident Andrej Babis will keine Flüchtlinge in seinem Land aufnehmen und lehnt die EU-weite Verteilung über eine Quote ab.

    Dem Nachrichtenmagazin „Focus“ sagte Babis auf die Frage, ob sein Land bereit sei, nach der Quote Flüchtlinge aufzunehmen: „Nein, weil das keine Lösung ist. Wir wollen hier nicht, dass uns jemand sagt, welche Flüchtlinge wir nehmen sollen.“

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/tschechien-lehnt-fluechtlingsaufnahme-nach-quote-ab-eu-kann-nicht-den-ganzen-planeten-retten-a2264664.html
    .

    https://www.tag24.de/nachrichten/tschechien-unsere-nachbarn-wollen-weiterhin-keine-fluechtlinge-aufnehmen-eu-quote-andrej-babis-373541

  8. StudienabbrecherInnen an die Universitäten!!!!

    Drogen- oder Pädophilenwissenschaften wären doch geeigneter, oder?

    https://ceres.rub.de/de/personen/vbeck/

    Volker Beck

    Lehrbeauftragte/r

    Universitätsstr. 90a
    44789 Bochum

    Lehrveranstaltungen

    Religionspolitik: Akteure, Interessen, Auseinandersetzungen (Seminar) (WS 17/18)

    Projekte und Verantwortlichkeiten

    Lehrbeauftragte/r von CERES und CERES Lehre

  9. Ächten wir endlich die Sharia auf allen Ebenen des öffentlichen und gesellschaftlichen Lebens

    Stellen wir endlich das Werben für die Sharia unter ebenso harte Strafe, wie das Leugnen des Holocausts

    Das praktizieren der Sharia führt in der Regel zwangsläufig zu den verschiedensten Straftatbeständen, deshalb erübrigt sich hier bis auf einige Fälle gesonderte Strafmaße festzulegen.

    Am Besten schicken wir die Sharia Anhänger dahin zurück wo sie hergekommen sind, denn scheinbar finden sie die Lebensumstände doprt ja gar nicht so schlecht – sie haben dort halt bloß keine Ungläubigen Wirte die die über Sozialsysteme ausschmarotzen können.

    Ich habe keine Lust mehr mit ansehen zu müssen, wie deutscher Wohlstand in die Hände von Leuten fließt, die unser Land und unsere gesamte Gesellschaftsordnung untergraben.

  10. Dieser Papst ist der Hohepriester der Umvolkung.

    Mit katholischem Glauben hat der absolut nichts am Hut, der interessiert sich für mehr für die Ersatzreligionen Klimawandel und Kommunismus.

    Mich wundert nur, dass der so lange schalten und walten kann. Wahrscheinlich ist schon der ganze Klerus im Vatikan linksverstrahlt und auf der Soros Liste?

  11. Samstags in die Uni?

    https://campus.ruhr-uni-bochum.de/campus/all/event.asp?gguid=0xC30BD6E3F15B104D818B0A6C57E1F8FD&tguid=0x36C43592A67D0F4BB620B6CD4C877BDA


    VERANSTALTUNG

    Lehrveranstaltungsnummer 210043
    Titel (Deutsch): Religionspolitik: Akteure, Interessen, Auseinandersetzungen
    Art: Seminar
    SWS 2

    DOZENTEN

    Volker Beck

    TERMINE UND ORT

    Einmalige Termine
    Pfeil Fr (13.10.2017), 10:00 – 12:00,
    Pfeil Fr (03.11.2017), 14:00 – 18:00,
    Pfeil Sa (04.11.2017), 09:00 – 14:00,
    Pfeil Fr (08.12.2017), 14:00 – 18:00,
    Pfeil Sa (09.12.2017), 09:00 – 14:00,
    Pfeil Fr (12.01.2018), 14:00 – 18:00,
    Pfeil Sa (13.01.2018), 09:00 – 14:00,

  12. Dieser kommunistische Christenverräter hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank. Als nächstes fordert er dann noch, dass wir unsere Haustüren nicht mehr verschliessen dürfen.
    Was dieser Heuchlerpapst betreibt, ist Volksverdummung auf höchstem Niveau. Da wünscht er sich doch schon seit einiger Zeit eine arme Kirche. Trotzdem bezahlen wir immer noch Kirchensteuern und die MUFL sind bei der Caritas heiss begehrt.

  13. Dieses scheinheilige Pädophilen-Pack sollte man im wahrsten Sinne des Wortes zum TEUFEL jagen.

    Bürger dieser Welt: TRETET endlich aus den UNchristlichen Kirchen aus ! Heute noch !
    Stimmt ab mit den Füßen! Kämpft endlich für die Abschaffung der Kirchensteuer. Christenfeinde dürfen nicht auch noch mit Kirchensteuern belohnt werden, außerdem verstößt die Kirchensteuer gegen das Säkularisationsgebot (Trennung von Staat und Kirche).

    Leute, bewegt euren Hintern (sofern ihr es noch nicht getan habt) endlich vom Sofa, und tretet aktiv für eure Zukunft, und die eurer Kinder und Enkel ein, bevor es endgültig zu spät ist.

    Wie lange wollt ihr noch an der Chipstüte mümmeln, Tagesschau und schlechten Fussball glotzen?…….Und dann aber meckern, daß sich nichts ändert? Was zum Teufel soll sich ändern, solang ihr nicht bereit seid, für eure essentiellen Interessen zu kämpfen?

  14. Da sollte der Gute zunächst die Tore des Vatikans öffnen,alle Wachen abschaffen und sein christliches Geflüchteten-Willkommen selbst praktizieren.Mal schauen,wie lange er das durchhält.
    Die Freude über die gute Tat endet,wenn die Gäste anfangen,die Kunstschätze der katholischen Ungläubigen zu zerstören (oder zu stehlen) und weibliche Mitarbeiterinnen zu vergewaltigen.

  15. Wer jetzt noch glaubt, ausgerechnet der erzkonservative und prinzipientreue Ratzinger sei freiwillig zurückgetreten….. na ja, der kommt wohl auch in den Himmel. Selig, die da geistig arm sind.

  16. Für mich ist diese weiße Person eine total linke Bazille, mich ärgert nur, dass ich schon vor 40 Jahren diesen Verein verlassen habe. Werde aber Morgen wieder eintreten, nur um aus dieser Abzocker-Vereinigung übermorgen mit Freuden wieder austreten zu können. Wie dumm können Menschen sein, denen auch nur eine einzige Silbe zu glauben und dann auch noch verteidigen.

  17. Darf man den Papst ein Arschloch nennen?
    Darf man dieses verlogene Konstrukt des „Glaubens“zur Sekte erklären?

    Der Verstand sagt nein,der Religionsirsinn sagt ja..

  18. Liebe Gemeinde,
    mir fehlen die Worte,
    was ist die Steigerung von „schwarz“…
    Danke an Alle,
    die keine Antwort schuldig bleiben.

  19. „Franziskus fordert“…

    Da wir beim Thema „fordern“ sind:
    Verkaufe die Paläste, gib das zusammengeklaute Geld Bedürftigen,
    verkaufe (als Betthupferl, bezüglich des Geldwertes gegen Null tendierend) das Papst-Mobil,
    Jesus kam auf einem Esel.

    Franziskus muss nicht zwingend hinterfotzig sein,
    „blind“, naiv, in einer „Filterblase“, Echokammer hinter dicken Mauern eines Elfenbeinturm lebend,
    aber auch „realitäötsfremd“, „abgehoben“ könnte so gut wie alles erklären.

  20. ja dann mal auf die Türen Herr Papst und nicht nur schwatzen, VatikanSTAAT ist ein sicheres europäisches Land da können einige rein, Einbürgerung dürfte ja kein Problem sein

  21. Der hochgebildete, Schönredner Ratzinger, Papst Benedikt aD, beklagte neulich öffentlich die „Verdunkelung Gottes in der Liturgie“… Zwar musste ich bei ihm am heiligen Stuhl schon denken: „oh, jetzt hockt dort Satan“… aber, mir scheint, dass Irreführer Franziskus hier in nichts nach steht.

  22. Linke in Berlin stellen Telefonüberwachung von LinksTERRORISTEN komplett ein.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/freibrief-fuer-linksradikale-telefonueberwachung-von-linksextremisten-komplett-eingestellt-a2263929.html

    Bürger dieses Landes: WARUM um Gottes Willen wählt ihr immer grün- oder rot -lackierte Kommunisten, Marxisten und Stalinisten an die „Regierung“? Was zum Teufel „erwartet“ ihr von diesen Asozialen, die euch noch obendrein mit der Aufnahme und Vollversorgung aller Kriminellen dieser Welt „beglücken“ wollen, inklusive Vollrente und 1ß50 Euro pro Monat?

  23. Franzi ist ein dämlicher Kommunist!
    Nicht mehr, aber auch nicht weniger!
    Er sollte seinen Job wechseln und Wanderprediger im Kongo werden!

  24. Wenn man in der Kommentarspalte einer SED-verhurten Lumpenzeitung den Islam+Kultur ablehnt, wird man meist automatisch gefragt, ob man denn selbst „christliche Werte“ lebe. Dazu sage ich, wenn ich nicht laut bin, muss ich aber auch nicht um Umkehrschluss leise sein. Ich bin überhaupt nicht religiös gebunden u. orientiert und lehne allen Religionsquatsch ab. Religionen sind Mittelalter und nur dazu da, dumme Menschen wie Schafe zu lenken. Dazu gehöre ich nicht. Europa gibt es auch ohne Christen und erst recht ohne Islam. Dieser depperte Oberpope ist dich wieder mal der Beweis dafür, wie überflüssig der ganze Kirchenscheiß ist. Honecker war zwar auch so ein Depp, aber bei dem hat die Kirche nicht mehr so die Rolle gespielt. Und das war gut so.

    Diese römische Heuchelvieh kann seine Klappe generell halten. Als seine Glaubensbrüder vom IS & Co im Nahen Osten gemeuchelt wurden, hat er seine Klappe ja auch gehalten. Aus dem Grund enteignet die Kirche, befreit sie von der Last ihrer irdischen Güter, verteilt sie unter denen, denen sie diese vormals geraubt haben. Befreit uns von diesem Religionsquatsche genauso wie vom den Metastasen Merkel, Maas, Kahane, Schulz, Schwesig ……

  25. Meuthen ist halt teilweise zu zivilisiert. Viele sind immer noch zu positiv eingestellt und denken einfach die derzeitige Situation nicht bis zum Ende durch. Und das Ende wird kommen, so sicher wie das vierte Geschlecht, und das fünfte…
    Was den alten senilen Mann aus der Überschrift angeht… ich geb’s auf… wenn man sich selber als Schwachkopf, Vollidiot und Schmarotzer outet, was sollte ICH da noch zu sagen… ich geb’s auf!
    Vielleicht noch mein üblicher Kommentar: Die Grenzen der Demokratie sind erreicht, eindeutig!

  26. Dieser Füße Küssende, der zu Gottes Stellvertreter „gewählt“ wurde… leider nicht vom Chef selbst,
    sondern von einer Bande „fliegender alter Frauen“, wie mein kleiner Neffe, den Eindruck hatte. 🙂

  27. Dann soll sich der Papst mal die Fotos des Norwegers anschauen, die er während eines Urlaubes in Damaskus
    und Aleppo gemacht hat.
    Wunderbare Bilder der Gegensätze und der Hoffnung.
    Sogar die christlichen Kirchen haben wieder geöffnet und er hat eine Trauung fotografiert.
    Er schreibt das nur ca.20% Prozent von Aleppo zerstört sind und der Wiederaufbau dort längst begonnen hat.
    Den dortigen Menschen, besonders den syrischen Christen, könnte der Papst eine Stütze sein.
    Aber, wenn die Welt begreift, dass kein Syrer mehr flüchten muss, würde es keinen Tränendrüsenberichte
    mehr geben und die Asylindustrie kein Geld mehr an ihnen verdienen.
    Ich hoffe, die Fotos und der Bericht des Norwegers verbreiten sich schnell und weit.
    Eine bessere Argumentation gegen den massenhaften Familienzuzug gibt es nicht.

  28. +++ Martin2017 11. November 2017 at 10:12
    Wie dumm sind Menschen, die auch nur einen Cent Kirchensteuer zahlen?
    +++
    Du bist lustig! Zahl‘ mal NULL Euro Kirchensteuer. Ok. Kirchensteuer kann man vermeiden, aber Steuergelder bekommen die süßen Nager mit dem dicken Schwanz (Muahhha, sorry, DAS ist jetzt doppeldeutig :O) trotzdem Hundertmillionenfach.

  29. Jeden Tag erfahre ich immer wieder, dass es richtig war, vor 40 Jahren aus der katholishen Kirche auszutreten.
    Seitdem bin ich – wie eigentlich jeder Mensch – Agnostiker.

  30. Römische Kirche ist Teil des Kartells

    Das ist schon lange bekannt, aber der Papst prescht mit diesen Aussagen innerhalb des Kartells gewalt vor. Es wird immer deutlicher. Die Apokalypse (Enthüllung) schreitet voran.

    @Eurabier 11. November 2017 at 09:31

    Dieser Sozialist kommt aus Argentinien, hat also mit dem Mohammedanertum nichts zu tun gehabt, redet daher wie der Blinde von der Farbe.

    Das ist ganz bestimmt nicht der Grund, aus dem er sagt, was er sagt. Und selbstverständlich hat der Papst ein profundes Wissen über den Islam. Dazu braucht man keine Rütlischule vor der Haustür. Ich schätze mal, man kann im Vatikan Zeitung lesen, ganz zu schweigen davon, dass er über einen recht guten Geheimdienst verfügt.

    Oder anders gefragt: Glaubt hier tatsächlich noch irgendjemand, dass sich der Papst oder Frau Merkel oder sonst eine öffentliche Figur nach Lektüre des Korans (die Vorstellung, der Papst habe das nicht getan, ist absurd) und Befassung mit dem Islam mit der flachen Hand an den Kopf patschen würde: „Ach du liebe Güte, das ist ja gar nicht nett. Jetzt bin ich nicht mehr für Migration.“ ?

    Diese Leute denken global. Global gedacht ändert sich die Zahl der Mohammedaner nicht, wenn sie sich von A nach B bewegen. Und unter Umständen sind sie in B eben weniger lästig und leichter NWO-konform dressierbar als in A.

    @einerderschwaben 11. November 2017 at 09:45

    die Welt die ist ein Irrenhaus

    …..doch Deutschland die Zentrale

    Definitiv nicht.
    Deutschland ist lediglich das Land, aus dem Du weitaus die meisten Irrenhaus-Informationen hast. Deshalb erscheint Dir das so.

  31. Ich halte Herrn Bergoglio für nicht „papabile“. Seinen ersten Auftritt auf dem Balkon fand ich beeindruckend… wobei das „bona sera“ etwas vom „Gutnaaahmd!“ der Mainzelmännchen hatte.

    Aber als er dann immer mit der selben braunen Kasel und den klobigen schwarzen Schuhen herumlief, schwante mir, was wir an Benedikt XVI. haben.

    Benedikt trug goldene Ferula und rote Pradaschuhe zur Ehre Gottes. Herr Bergoglio hingegen für sein EIGENES Image… der Engländer sagt:“Me, me, me…“

    Wer ist bescheidener?

    Legitimer Papst ist nach wie vor Benedikt XVI. Und nicht Herr Bergoglio. Jedenfalls für mich.

  32. „Glauben heisst nicht Wissen!“
    Da die Naturwissenschaften den ganzen Glaubens-Hokuspokus als Schwindel, ja Lügen, entzaubert haben, sollte jeder „noch Gläubige“ einmal zum Art gehen und seinen Verstand untersuchen lassen.
    Jeder Gläubige ist in meine Augen „psychisch labil“!

  33. Glauben heisst nicht Wissen und wo Glauben anfängt hört Verstand auf!“
    Da die Naturwissenschaften den ganzen Glaubens-Hokuspokus als Schwindel, ja Lügen, entzaubert haben, sollte jeder „noch Gläubige“ einmal zum Arzt gehen und seinen Verstand untersuchen lassen.
    Jeder Gläubige ist in meine Augen „psychisch labil“!

  34. Was der Papst da so absondert! Da bekommt der Begriff „Heiliger Stuhl“ gleich eine ganz andere Bedeutung.

  35. Im Zusammenhang mit den Aussagen des Papstes muss ich erneut auf die sehr fundierte Predigt (MP3) von Pastor Tscharntke verweisen:
    http://www.efk-riedlingen.de/Counter/getfile.php?id=1285
    Der Fremde in der Bibel, den wir lieben sollen, ist der bestens integrierte Fremde, der sich dem jüdischen Volk und seinem Glauben (oder christlichem Glauben in diesem Fall?) angeschlossen hat!
    Oder auf Voutube nach Tscharntke suchen.

  36. Karlmeidrobbe 11. November 2017 at 09:26

    „Teil des Kartells“ oder doch einer deren Hauptinitiatoren ?
    —————————————–

    Gucken wir mal, wer ihn auf den Sessel des Petrus gehievt hat.

    NWO-Papst Franziskus küßt die Hand von David Rockefeller, John Rothschild und Henry Kissinger
    http://galaxiengesundheitsrat.de/forum/topics/der-papst-franziskus-k-t-die-hand-von-david-rockefeller-john

    Da gibt schon diese Überschrift zu denken…..

    https://alexandrabader.wordpress.com/2017/02/28/papst-franziskus-und-spekulant-soros-gegen-trump/
    vom 28. Februar 2017 schreibt

    Vor ein paar Wochen sorgte der offene Brief amerikanischer Katholikenan Präsident Trump bezüglich des Machtwechsels im Vatikan 2013 fürDiskussionen. Sie wollen wissen, ob es einen „katholischen Frühling“ gab, weil der jetzige Kurs der Kirche so anders ist und sich an den von Clinton, Obama und Soros anlehnt. Besucht man kirchliche Veranstaltungen zum Thema Flüchtlinge, wird dieser Eindruck verstärkt; ebenso wenn man Zusammenhänge analysiert wie es der Historiker und Buchautor Wolfgang Effenberger tut:
    Am 22.August 2016 erschien in der JERUSALEM POST ein für ein westliches Medium ausgesprochen ungewöhnlicher Artikel. Unter dem Titel „OUR WORLD:SOROS´S CAMPAIGN OF GLOBAL CHAOS“ schrieb dort Caroline B. Glick über die zerstörerische Macht des Megaspekulanten George Soros, der unter dem Deckmantel von Demokratie und Menschenrechten weltweit die Bevölkerung manipuliert. „Das erste, was wir sehen, ist die größenwahnsinnige Natur von Soros‘ philanthropischem Projekt. Kaum ein Winkel der Welt ist unberührt von seinen Bemühungen. Kein Politikbereich bleibt ausgespart“, so Caroline B. Glick.

    Kein Zufall, dass dieser Antichrist in 13 Jahren das Papsttum nach 2.000 Christentum erledigt haben wird.

  37. Alles was man nicht weiß, kann man vergessen, ist nicht relevant, solange es nicht bewiesen ist. Insoweit klärt sich auch die Frage, ob es einen Gott gibt ganz von selbst. Wer behauptet, es gäbe einen oder mehrere Götter muss deren Existenz beweisen. Atheisten müssen demgegenüber gar nichts beweisen, weil es ja nichts gibt. So einfach ist das.

    Religionen heute sind mittelalterliche bzw. antike Machtstrukturen, die unserer wissenschaftlich geprägten Welt ins Gesicht spucken. Man muss sich das einmal vorstellen, wie da mit dem Erkenntnishorizont von vor 1.000 Jahren immer noch Politik macht, als sei die Erde weiter ein flache Scheibe um die sich die Sonne dreht.

  38. Der Verfasser dieser Zeilen ist bekennender Atheist und kann daher zu religiöser Thematik nichts aussagen. Aber diese Schrift des Papstes ist weder religiös noch human.
    Bedeutet nichts anderes als bedingungslosen Zugang in die schon jetzt instabilen, vom Werte schaffenden Europäer finanzierten Sozialsysteme. Und zwar unbegrenzt! Während sich die Asylindustrie, zu der auch die Kirchen zählen, dumm und dußlig verdient, sollen die Facharbeiter von Finnland bis Portugal die Rente für kulturfremde Invasoren erarbeiten, während ihre eigene in den Sternen steht. Von einem kollabierendem Gesundheitssystem ganz zu schweigen.

    Ich würde mich nicht wie INXI als „Atheist“ bezeichnen, aber ich gehöre keiner Kirche an. Gott sei Dank!
    Dennoch muss man sich über die Selbstverleugnung der römisch-katholischen Kirche wundern, die in allen Bereichen in eine tätige, geradezu aktiv betriebene weltanschauliche und strukturelle Selbstzerstörung einmündet!
    Was die Verweltlichung des Katholizismus betrifft, konkurriert die katholische Kirche fast schon überall mit den Protestanten, mit denen auch eine relativistische „Ökumene“ gepflegt wird, die von beiden Seiten inzwischen auch den ISlam einschließt.
    Namentlich vom Protestantismus ist man „geschichtlich“ einiges gewohnt. So versuchten die „Deutschen Christen“ Jesus unter den National-Sozialisten in einen „Arier“ zu verwandeln.
    Eine linke Umdeutung des Christentums folgte anschließend auf den Fuß, indem, bis in die katholische Kirche hinein, Jesus zum „Revolutionär“ und im Westen – „Achtundsechzig!“, in dessen Folge nicht nur maoistische, terroristische und trotzkistische, sondern auch hysterische Jesus-Sekten entstanden -, Jesus, noch abgeschmackter und zum Zeitgeist passend, zum „Hippie“ erklärt wurde…
    Da ist es ein Leichtes, sich heute mit Muslimen auf `Isa ibn Maryam, angeblich Jesus, als „Prophet“ zu verständigen!
    Gerade weil die katholische Kirche ein „Mysterium des Glaubens“ vertreten hat, ist es geradezu gruselig, wenn man sich ihre Selbstabwicklung vor Augen hält. Das erinnert an Thriller wie „Das Evangelium nach Satan“ von Patrick Graham oder „Der letzte Papst“ von Malachi Martin.
    Überhaupt ist unser Zeitgeschehen literarisch vor-geschrieben, wenn ich nur an Biedermann und die Brandstifter von Max Frisch denke! Frisch als demokratischer Linker aus der Schweiz, mochte beim Verfassen den faschistischen und bolschewistischen Totalitarismus des 20. Jahrhunderts vor Augen gehabt haben, aber was er in seinem Stück beschreibt, wird heute mit der ISlamischen Penetration Westeuropas 1:1 umgesetzt, während das Negativ-Establishment mit seinen Biedermännern und -frauen und Brandstiftern längst ein System wie in Orwells „1984“ etabliert hat, mit politisch-korrektem „Neusprech“ und „Doppeldenk“ sowie wortwörtlich ge-türkten „Statistiken“ und „Nachrichten“, die die Realität und ihre Wahrnehmung gezielt ver-schleiern.
    Wie ein totalitär unterlegter „Kampf gegen Rechts“ als „Staatsauftrag“, der sich nicht etwa „nur“ gegen imaginierte „Nazis“ richtet, sondern gegen jede konservative und sogar liberale Differenzierung in kultureller und sozialer Hinsicht, zum ISlamischen Staat führen kann, beschrieb mehr realistisch als fiktiv Michel Houellebecq in seinem Roman „Unterwerfung„, die Flutung mit Dritte-Welt-Invasoren Jean Raspail in „Das Heerlager der Heiligen“ (mit jeder Menge katholisch-christlicher Gutmenschen-Hysterie!).
    Raspail und Houellebecq siedeln ihre Romane mit ihren Multikulti-Dystopien in Frankreich an. Wie das schließlich aussehen wird, plus das übrige Westeuropa, das in Eurabien verwandelt wurde, können wir im Roman „Die Moschee Notre-Dame – Anno 2048“ der Russin Jelena Tschudinowa „nachlesen“: „Als nun der wirkliche Feind kam, der sich als alleiniger Träger der Wahrheit ansah und die ach so nachgiebigen liberalen Katholiken klammheimlich als Dummköpfe betrachtete, da wollte niemand sterben. Und an ihrer Stelle ist es die römische Kirche gewesen, die gestorben ist.“ Jelena Tschudinowa, DIE MOSCHEE NOTRE-DAME / ANNO 2048
    Die Autorin streift auch den Bereich der Theologie, wenn sie einen konservativen katholischen Priester (im Untergrund!) auftreten lässt: „‚Das heißt all diese Erklärungen, sie seien uns und unserer Geistlichkeit überlegen, weil sie einen direkten Draht zu Gott hätten, machen überhaupt keinen Sinn? Da sie ja in Wirklichkeit ebenfalls einen Klerus haben?!‘ …
    ‚Nein, es ergibt keinen Sinn. Und ebenso wenig gibt es etwas wie ihre ‚Geistlichkeit‘, betonte er. ‚Korrekterweise kann man die muslimischen Imame nur mit irgendwelchen protestantischen Pastoren oder baptistischen Predigern vergleichen, aber nicht mit katholischen Priestern. Schau, Eugène-Olivier, das Christentum, das wirkliche Christentum, nicht seine späten ketzerischen verweltlichten Formen, ist eine Religion voller Mysterien. Der Islam aber verfügt seit seinen Anfängen über keinerlei Mysterien.‘
    ‚Und was ist das, ein Mysterium?‘
    ‚Zauberei – würden die Kinder sagen. Jene geistlichen Dienste, für die Christen tatsächlich einen Priester brauchen, existieren im Islam einfach nicht.‘
    ‚Aha, Brot zu Fleisch, Wein zu Blut und so?‘
    ‚Ja, vor allem das…’“
    Jelena Tschudinowa, DIE MOSCHEE NOTRE-DAME / ANNO 2048
    Die „Ökumene“ mit den Anhängern des Propheten, die seit Jahrzehnten massenhaft als bildungsferne Unterschichten von einem überwiegend linksgrünen Negativ-Establishment nach Westeuropa durchgewunken und hier angesiedelt werden, um neue „Mehrheiten“ zu generieren, kann einen Gruseln machen, z. B., wenn man sich vor Augen hält, dass es sich bei den „72 Huris“ im Muselparadies um dämonische Sukkubi nach der (katholischen) Dämonologie handelt: „‚Sie meinen, sie beten den Teufel an?‘
    Eugène-Olivier verkniff sich ein Pfeifen, das in der kohlrabenschwarzen Dunkelheit sehr schauerlich geklungen hätte.
    ‚Ich kann es ihnen nicht unterstellen, solange sie es nicht selbst von sich behaupten‘, antwortete Vater Lotaire entschlossen. ‚Aber als christlicher Priester muss ich meine Aufmerksamkeit auf alles lenken, was mich hellhörig macht. Wenn man mir sagt, dass dem Menschen im Paradies Wesen begegnen werden, auf die die Beschreibung der Sukkubi passt, muss ich mich fragen, ob es auch wirklich das Paradies ist, oder nicht vielmehr die Hölle. Und wenn der Mond als das wichtigste Symbol einer Religion gilt, wie kann mir entgehen, dass Satanismus und der Kult des Mondes untrennbar miteinander verbunden sind?’“
    Jelena Tschudinowa, DIE MOSCHEE NOTRE-DAME / ANNO 2048
    Damit sind wir wieder – nur noch realistischer – bei Thrillern wie „Das Evangelium nach Satan“ oder „Der letzte Papst“, in denen der „Anti-Christ“ den Papstthron einnimmt. Die (Selbst-)Auflösung der katholischen Kirche erfüllt freilich denselben Zweck!
    Und es ist auch kein „Wunder“, dass die „Moschee Notre-Dame“ von einer Russin geschrieben wurde, denn der Widerstand gegen die ISlamisierung wird vom Osten ausgehen; von polnischen und ungarischen Katholiken ebenso, wie von russischen oder serbischen Orthodoxen…

  39. Heuchler, waren die Obervertreter Christi auf Erden schon immer. Kreuzzüge, Inquisition, Ablasshandel, Hexenverfolgung, Kopernikus, Prunk und Protz zum Wohle Christi. Das soll Nächstenliebe sein ?

  40. Bergoglio ist ein bis ins Mark rotgefärbter Kommunist. Und zwar nicht als Gutmensch, sondern als böswilliger Machtmensch und Diktator.

  41. Was haben die Kardinäle für Drogen genommen, als sie diesen Clown zum Papst gewählt zu haben? Diese jämmerliche Gestalt ist allein schon Grund genug, massenhaft aus der Kat. Kirche auszutreten!

  42. Der Papst ist der Antichrist, hinter ihm steht Allah mit seinen unsinnigen Propheten Mohammed.

    Das Buch Jesus Sirachs:
    Kapitel 21
    18. die Erzählung eines Narren ist wie eine Last auf dem Wege; aber auf den Lippen eines verständigen wird Gnade gefunden werden.
    Die Erzählung eines Narren ist, höchst-beschwerlich, dass man dran trägt als an einer Last, und kaum auszuhalten kann zuzuhören.

  43. Meine Vorfahren haben im dreißigjährigen Krieg für Luther und die reformierte ev. Kirche gekämpft. Ich war über sechzig Jahre in der Kirche und bin nachdem das passierte aus der Kirche aufgetreten.

    https://www.cicero.de/kultur/aiman-mazyek-beim-reformationstag-die-kirche-im-dorf-lassen

    Es ist ein totales Versagen der evangelischen Kirche mit seinen Kirchendeppen. Eine Verachtung und Verarschung von Luther höchsten Grades.
    Glaube ist nicht Kirche. Ich habe mich noch nie so befreit gefüllt wie an diesem Tag wo ich dieser verlogenen und Dilettanten von Versagern geprägten Glaubensgemeinschaft den Rücken kehren konnte.
    An diesem Tag wurde in dieser Kirche durch den Oberkasper von Mazyek und den Vertretern der ev. Kirche
    gelogen wie noch nie. Pfui Teufel kann ich da nur schreiben !

  44. Diese Veranstaltung pseudo-christlicher Sozialisten hat herzlich wenig mit „Kirche“ zu tun. „Kirche“ leitet sich ab von „kyriaké“ und bedeutet so viel wie „das dem Herrn (dem ‚Kyrios‘) Gehörende“. Wenn Kirche nicht mehr unterscheidet, was dem Herrn gehört und was nicht, hat sie aufgehört, Kirche zu sein. Das, was der stramme Kommunist Bergoglio, getarnt als Wolf im Schafspelz, der sich selbst „Franziskus“ nennt, hier treibt, hat auch mit dem eigentlichen Namensgeber nichts zu tun, sondern ist Irreführung und Weltpolitik der übelsten Sorte. Wirkliche Barmherzigkeit kommt ohne Schauspieler aus. Den Christen muß gesagt werden: Größte Vorsicht vor solchen Leuten.

    Benedikt XIV em. war aus einem völlig anderen Holz geschnitzt und wahrscheinlich der letzte gute Papst, den die Römische Kirche aufzuweisen hatte. Seither geht es deutlich abwärts, immer hinein hinein in antichristliche Gefilde.

  45. Die Borgias hatten doch recht, wenigstens wenn deren Vorgänger so gesponnen hat wie der derzeitige.
    Leider ist die Pilzsaison rum, so ein leckeres Risspilzgericht wär doch was feines für ihn. Vielleicht noch ein paar Knollis zur Abrundung. Aber Hauptsach es ist Bio.

    AlterMann 11. November 2017 at 09:44; Wohl eher gegen 50Mio. Bis heute haben wir offiziell im Laufe der Zeit zugegebene knapp 5Mio da. Mit einer unbekannten Dunkelziffer die nochmal mindestens die Hälfte davon ist. 2014 1Mio, 2015 2Mio, 2016 1Mio, 2017 unbekannt, dürfte aber nahe an den Zahlen aus 2016 liegen.

    Kirpal 11. November 2017 at 10:14; Sonst bist du gesund? Ratzinger mit dem jetzigen Papst zu vergleichen ist wie Kaviar mit Hühnerk….

  46. Warum ging der konservative Ratzinger? Womit hat man ihn erpresst, um ihn mit dem Kommunisten Papst Franziskus zu ersetzen?

  47. Als nach dem „Habemus papam“ Bergoglio ohne Stola auf die Loggia trat, minutenlang in die Menge blickte, um dann ein „bona sera“ über die Lippen zu bringen, wußte ich, daß die katholische Kirche sich endgültig gewandelt hat, und der verhängnisvolle Weg zuende gegangen würde, der mit dem 2. Vatikanum begonnen hatte. Ratzinger versuchte den Verfall zu verlangsamen, der nun wieder volle Fahrt aufnimmt. Zum Thema: Es sei an den großen katholischen Theologen Thomas von Aquin erinnert: „Barmherzigkeit ohne Gerechtigkeit ist die Mutter der Auflösung.“ Die Visionen Raspails werden Realität werden.

  48. Wenn diese Sprüche irgendeinen Sinn ergeben sollen, dann nur, wenn sie für alle gelten. Also auch für uns. Laßt sie kommen. Wir gehen derweil zu Millionen in wärmere Länder und beanspruchen Kost und Logis, bis wir uns „integriert“ fühlen. Dann sitzen die ganzen Unfähigen auf einer Scholle mit dauerschlechtem Wetter und können nichts mehr damit anfangen, weil keiner mehr da ist, der es für sie richtet. Wir bauen dafür unter der Sonne alles wieder auf, wie wir es gewohnt sind. Was wäre das für ein Geschrei der Selbstgerechten, wenn das so kommen würde? Kolonialismus? Man kann sich nur noch totlachen über soviel Dummheit.

  49. Franziskus ist wie in Prophetien beschrieben, hoffentlich der letzte Papst und genau der muß fliehen, aber nicht vor den „Fremden“, sondern vor den Einheimischen, denn er wird wegen seiner abartigen Kirchenpolitik von den eigenen Leuten gejagt und es werden viele dieser Lumpen zu Tode kommen. Gejagt wird er, weil die Menschen die Schnauze gestrichen voll haben vom Diener des Teufels, denn dieser Papst ist weit davon entfernt ein Diener Gottes zu sein. Er ist ein Verräter an den gläubigen Christen und wird seiner gerechten Strafe hoffentlich nicht entgehen.
    Die Welt versinkt im Sumpf der Kriminalität, Korruption und Perversion mit solchen Führungskräften, egal ob in Kirche oder Politik.

  50. Und wie sollte es auch anders sein, wird Franziskus Flucht in Deutschland enden. So steht es geschrieben.

  51. Dieser Papst und seine Anhänger sind wahren Antichristen. Wer den Islam unterstützt ist ein Satanist.

  52. Ist der negerschwarze Kurzzeit-Italiener mit dem Roten Papst Katholen-Lamm, um in derart bunte Selfie-Begeisterung auszubrechen?

  53. Ich glaube auch mittlerweile, dass der Rücktritt von Papst Benedikt nicht nur gesundheitliche Gründe hatte. Der jetzige Papst schlägt komplett andere Töne an, ich frage mich nur, ob und von wem der fremdgesteuert wird. Seine Aussagen, die hier zitiert werden, haben auch nichts mehr mit christlicher Nächstenliebe zu tun, sondern sind harte politische Forderungen, die seine Kompetenzen als katholisches Oberhaupt bei weitem überschreiten. Davon abgesehen, wären sie Selbstmord für das Europa, wie wir es kennen. Hoffen wir, dass sich nichts davon bewahrheitet.

  54. Dann soll der senile Tattergreis doch seinen Vatikan vollstopfen ! Seine „christliche Nächstenliebe“ kann er sich dorthin stecken, wo nie die Sonne hinkommt ! Das ist eh nur ein Kampfbegriff für Gutgläubige – hat aber nix mit Realität zu tun !

  55. Etwas OT

    Eine Islamisierung Europas findet nicht statt!

    Wer gestern das Fußball-Freundschaftsspiel GB-D sehen wollte, war beim Einmarsch der „Gladiatoren“ doch leicht irritiert: Da hatte jeder Ballkünstler ein Kind bei der Hand (üblicherweise Jungs). Bei einem „Deutschen“ war dies ein Mädchen – vielleicht 4-5 Jahre alt – mit einem Kopftuch!

    Wie gesagt: Eine Islamisierung findet nicht statt!

  56. Ein Ketzer auf dem Stuhl Petry. Der Knallkopp ist sozusagen die katholische Antwort auf Bettfort-Stroh. Zum Glück lebt der richtige Papst noch. Benedikt, bitte initiiere ein Amtsenthebungsverfahren und setze einen würdigen Nachfolger ein!

  57. Paulaner 11. November 2017 at 11:42

    Franziskus ist wie in Prophetien beschrieben, hoffentlich der letzte Papst und genau der muß fliehen, aber nicht vor den „Fremden“, sondern vor den Einheimischen, denn er wird wegen seiner abartigen Kirchenpolitik von den eigenen Leuten gejagt und es werden viele dieser Lumpen zu Tode kommen. Gejagt wird er, weil die Menschen die Schnauze gestrichen voll haben vom Diener des Teufels, denn dieser Papst ist weit davon entfernt ein Diener Gottes zu sein. Er ist ein Verräter an den gläubigen Christen und wird seiner gerechten Strafe hoffentlich nicht entgehen.
    Die Welt versinkt im Sumpf der Kriminalität, Korruption und Perversion mit solchen Führungskräften, egal ob in Kirche oder Politik.

    Vielen Dank für Ihren Kommentar.
    Sie haben es 100 % auf den Punkt gebracht.

  58. Kardinal Sarah aus dem senegal schreibt regelmäßig brandbriefe an den papst und warnt vor diesem appeasement kurs..
    .

  59. Auch schon aufgewacht…LoL

    Leute, was ist los mit euch? Alles passiert, weil es passieren muss. Es geht nur um euch und jeder für sich am Alleine.

    https://www.youtube.com/watch?v=91i1CtToi4U

    https://www.youtube.com/watch?v=3DoBQbIHE2U

    https://www.youtube.com/watch?v=elrl1UUOKmw

    Wenn ihr das gesehen habt…verstanden habt, dann habt ihr Mitleid mit Linken und anderen Idioten.
    Denn die werden es niemals verstehen. Die Welt ist nicht das, was wir glauben sollen. Und dieser ganze Migrantenunsinn ist nicht das, was Sinn macht.
    Ich gebe euch ein zusätzlichen Hinweis, warum diese Leute hier sind. Sie holen jetzt die Familien, damit sie die Kriege im Nahen Osten beginnen können. Deshalb nehmen sie auch nur Assad Gegner hier auf, was mittlerweile bekannt ist. Sie bekommen die volle Unterstützung. Schon nächstes Jahr dürfte das alles beginnen. Je schneller der Nachzug, um so eher fangen USA, EU und alle Verbündeten an und werden den Vorreiter des 3. Weltkrieges beginnen.
    Der Vatikan ist immer noch „Rom“ (das Böse/Babylon)/Baal) und kontrolliert ALLES in der Welt. Aus ihm wir das 4.Reich entstehen. Das Reich des Antichristen in dem das Christentum vermeintlich zerstört und verfolgt wird, aber was nur ein Täuschung ist, weil darauf das Reich des Antichristen kommt. Für 7 Jahre. Das Finale^^

    Wacht Auf!

  60. Muenchner 11. November 2017 at 11:52

    Dieser Papst und seine Anhänger sind wahren Antichristen. Wer den Islam unterstützt ist ein Satanist.

    Das sehe ich ganz genau so !
    Der Islam ist die Gegenreligion zum Christentum.
    Der Aufstieg des Antichristen ist in der Johannesoffenbarung beschrieben.

  61. Was hat dieser Clown überhaupt von wem zu fordern? Wenn seine „Schafe“ (die Häkchen habe ich nur aus Höflichkeit gesetzt) das gut finden, meinetwegen, sollen sie doch machen, was sie wollen. Aber dann sollen sie es auch selbst bezahlen und niemandem damit auf den Wecker und schon gar nicht an die Geldbörse gehen.

  62. Ich bin überzeugter Katholik, aber was manche Kirchenfürsten einschl, des Papstes von sich geben grenzt schon an Irrsinn. Haben diese Herrschaften vergessen wie viele Christen von Moslems umgebracht wurden und noch werden, wie viele Kirchen von denen geschändet werden, wie viele Übergriffe auf Frauen und Männer im Namen Allahs verübt werden ??!!! Anscheinend diese Herren der Kirche ihren Verstand vom Weihrauch vernebelt zu haben. Ich glaube trotzdem an Gott, wenngleich sein Bodenpersonal ausgetauscht werden müßte.

  63. Also ich bin mir sicher, dass Malachias und andere Propheten, bzw. Seher Recht hatten: Der vorletzte Papst wird der mit dem Oilvenbaum sein (Ratzinger), der LETZTE wird der sog. „schwarze Papst“ sein (der ranghöchste der Jesuiten wird „schwarzer Papst“ genannt!
    Er wird fliehen müssen, aber wieder zurückkehren…

    https://theologen.wordpress.com/2013/03/11/malachias-weissagung-in-rom-wird-nun-der-letzte-papst-gewahlt-2/

    Wie alt wird er wohl werden?

  64. In wenigen Jahren hat sich das mit der katholischen Kirche in Mitteleuropa ganz von alleine erledigt. Die letztverbliebenen Katholiken können dann ihrem eigenen Replacement, befeuert und sekundiert von den irdischen Stellvertretern ihrer Gottheit, live und in Farbe zuschauen. Das wird alles noch richtig bunt hier und die katholische Kirche freut sich drauf.
    Es stimmt schon, Prof. Meuthen liegt richtig.. Jeder muss selber entscheiden, ob und wann er diesem Verein den Rücken kehren möchte. Die Vereinsoberen liefern allerdings jeden Tag neue Argumente, um den „Schäfchen“ ihre Entscheidung zu erleichtern.

  65. Man braucht keinen österreichischen Rechtsausleger zu bemühen, David Berger, der katholische Theologe, hat sich schon vor zwei Monaten über das Papstpapier hergemacht und festgestellt:

    Die Vorschläge lesen sich, also ob sie der Verfasser des Schreibens in einer Gruppenarbeit mit George Soros und Angela Merkel ausgearbeitet hätte. … All diese Aussagen sind nicht nur vom politischen Standpunkt aus fatal und bestätigen das Vorurteil vieler Vatikanmitarbeiter, die von Papst Franziskus mehr oder weniger offen als dem „dümmsten Papst aller Zeiten“ sprechen. Sie grenzen – theologisch gesehen – auch an eine Aufforderung zur Apostasie. Der Bock wurde hier also tatsächlich zum Gärtner gemacht. Und ist – um einen Buchtitel des großen Dietrich von Hildebrand aufzugreifen* – dabei, den ohnehin verwilderten Weinberg des Herrn zu zerstören.

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/30/papst-franziskus-outet-sich-endgueltig-als-missionar-der-umvolkung-und-islamisierung-europas/

    *Dietrich von Hildebrand, „Der verwüstete Weinberg“, 1973. Der „Lega Nord“-Politiker Matteo Salvini hatte damals bei Facebook geschrieben, wenn der Papst das alles im Vatikan so handhaben wolle, bittesehr. „Aber als Katholik denke ich nicht, dass Italien die ganze Welt aufnehmen und aushalten kann. Gebt Gott, was Gottes ist, und dem Kaiser, was des Kaisers ist. Amen.“ Das päpstliche Appartemento, das meistens leersteht, weil der Papst im Gästehaus Santa Marta Hof hält, soll 140 Quadratmeter groß sein.

    https://www.facebook.com/salviniofficial/posts/10155072614538155

  66. Polit222UN 11. November 2017 at 10:07

    „Libyer beschmiert Marmorbrunnen mit Hakenkreuz.“

    Und wieder eine Straftat mehr auf der Liste der deutschen Nahtsies.

  67. Da hilft kein Zorn, da hilft kein Spott.
    Da hilft kein Weinen, hilft kein Beten.
    Die Nachricht stimmt: Der liebe Gott
    ist aus der Kirche ausgetreten.
    (Erich Kästner)

  68. Der beschi..ene Häretikerpapst möchte vergammelte u. kriminelle Verhältnisse wie in Lateinamerika, mit vielen Negern, Mulatten u.ä. Nichtsnutzen.

  69. Wer heute noch in der Kirche ist, hat meiner Meinung nach nicht alle Latten am Zaun. Wer glaubt denn diesen Schwachsinn mit Gott? Wenn es diesen gäbe, würde er solche Zustände, wie sie derzeit in unserem Land herrschen, niemals zulassen. Kuffnucken alle zurück in ihr Land, aber schnell. Dort sollten sie lieber am Aufbau mithelfen. Aber dazu sind sie leider zu faul. In Germany ist ja alles so schön bunt. Da kann man sich die Taschen vollhauen, wie Sau benehmen, Leute töten und jetzt sogar im Zoo noch Ponys ficken. Einfach abartig, was hier abgeht.

  70. Noch einmal wg. langer Zurückhaltung meines Beitrages:

    Karlmeidrobbe 11. November 2017 at 09:26

    „Teil des Kartells“ oder doch einer deren Hauptinitiatoren ?
    —————————————–

    Gucken wir mal, wer ihn auf den Sessel des Petrus gehievt hat.

    NWO-Papst Franziskus küßt die Hand von David Rockefeller, John Rothschild und Henry Kissinger
    http://galaxiengesundheitsrat.de/forum/topics/der-papst-franziskus-k-t-die-hand-von-david-rockefeller-john

    Da gibt schon diese Überschrift zu denken…..

    https://alexandrabader.wordpress.com/2017/02/28/papst-franziskus-und-spekulant-soros-gegen-trump/
    vom 28. Februar 2017 schreibt

    Vor ein paar Wochen sorgte der offene Brief amerikanischer Katholikenan Präsident Trump bezüglich des Machtwechsels im Vatikan 2013 fürDiskussionen. Sie wollen wissen, ob es einen „katholischen Frühling“ gab, weil der jetzige Kurs der Kirche so anders ist und sich an den von Clinton, Obama und Soros anlehnt. Besucht man kirchliche Veranstaltungen zum Thema Flüchtlinge, wird dieser Eindruck verstärkt; ebenso wenn man Zusammenhänge analysiert wie es der Historiker und Buchautor Wolfgang Effenberger tut:
    Am 22.August 2016 erschien in der JERUSALEM POST ein für ein westliches Medium ausgesprochen ungewöhnlicher Artikel. Unter dem Titel „OUR WORLD:SOROS´S CAMPAIGN OF GLOBAL CHAOS“ schrieb dort Caroline B. Glick über die zerstörerische Macht des Megaspekulanten George Soros, der unter dem Deckmantel von Demokratie und Menschenrechten weltweit die Bevölkerung manipuliert. „Das erste, was wir sehen, ist die größenwahnsinnige Natur von Soros‘ philanthropischem Projekt. Kaum ein Winkel der Welt ist unberührt von seinen Bemühungen. Kein Politikbereich bleibt ausgespart“, so Caroline B. Glick.

    Kein Zufall, dass dieser Antichrist in 13 Jahren das Papsttum nach 2.000 Christentum erledigt haben wird.

  71. Die Kirche hat mit Nächstenliebe nichts zu tun. Sie hat mit der Inquisition Millionen von Menschen auf dem Gewissen. Will nur Macht, und ihre Kassen füllen. Das kann sie heute am besten mit den Migranten. Egal ob jemand an Kirche oder Kommunismus glaubt. Immer wenn jemand daher kommt, der vermeintlich mehr weiß als andere, verfolgt er eigene Zwecke.

  72. Danke an den Hinweis! ich habe den Austritt LANGE vor mir hergeschoben… ich werde es nächste Woche erledigen!!! VERSPROCHEN!!!

  73. Das Abendland, wie wir es kennen, entstand durch die Säkularisierung der Gesellschaft. Nur in dieser Gesellschaftsform geht es ohne Denkverbote zu und es kann so etwas wie ein humanistischer Staat entstehen. Die Kirche in Europa steht für das tiefste Mittelalter. Noch 1600 wurde ein gewisser Giordano Bruno auf dem Scheiterhaufen verbrannt, weil er wissenschaftliche Erkenntnisse postulierte, die den Dogmen der Kirche zuwider liefen. Er war nur eines von vielen Opfern, die der Gnadenlosigkeit der Kirche zum Opfer gefallen ist. Die Kirche ist weder fortschrittlich noch menschlich oder verzeihend. Die Kirche will jeden vernichten, der sich den von der Kanzel gepredigten Taka-Tuka-Weisheiten entgegenstellt.

    Lange musste die Kirche still halten. Es drohte ihre vollständige Auflösung in der Bedeutungslosigkeit, zwar nicht auf einem Schlag aber über einen langen Zeitraum von Jahren. Jetzt wittern Leute wie der aktuelle Papst Morgenluft. Plötzlich kann die Deutungshoheit über viele Dinge wieder übernommen werden, allein durch eine vermeintliche Morallehre, die wie ein Popanz vorangetragen wird. Islamisierung bedeutet für die Kirche auch Rückkehr zum Kirchenstaat. Mit welcher Religion ist da egal, man wird sich anpassen.

    Religion sollte vollständig von staatlichem Handeln getrennt werden. Nur auf diese Art und Weise kann vermieden werden, dass Leute, die jeweils nur ein paar uralte Bücher auswendig gelernt haben, ihren schädlichen Einfluss auf die Gesellschaft ausüben können.

  74. …“versinkt Europa in Bürgerkrieg …“

    Ja, logisch! Das hat nichts mit Rasse zu tun, sondern damit, dass gewachsene Systeme destabilisiert werden durch Leute, die in keinem gewachsenen System großgeworden sind, denn die gehen dort hin, wo etwas gewachsen ist- und zwar ein großer Teil. Damit werden sämtliche Ressourcen in den Ländern vernichtet.

    Ist dasselbe wie mit Überbevölkerung: Irgendwann reichen die Ressourcen nicht mehr aus. Dann gibt es einen riesigen Ressourcenkrieg so lange bis die Zahl der Menschen sich so weit dezimiert hat, dass die Ressourcen wieder reichen. DAS will der Papst.

    Genau das, von dem Franz Künstler sprach:
    https://www.youtube.com/watch?v=InCmdA2rhQQ
    –>Bis zum Ende ansehen.

  75. Die Kirche muss sich von der Politik fernhalten. Wie sagte schon einst Jesus Christus: „Mein Reich ist nicht von dieser Welt.“

  76. In vielen Prophezeiungen wird gesagt, dass der Vatikan von Moslems überrannt werden wird. Wenn man sich den Kommunisten-Papst so anschaut, nicht schade drum und wohl auch selbst verschuldet!

  77. @Metaspawn 11. November 2017 at 11:16
    „…Wer behauptet, es gäbe einen oder mehrere Götter muss deren Existenz beweisen. Atheisten müssen demgegenüber gar nichts beweisen, weil es ja nichts gibt. So einfach ist das.“

    xxxxxxxxxx

    Nein, so einfach ist das nicht.

    Es gibt nichts ? Schauen Sie sich um! Sehen Sie nichts? Das soll also AUS DEM NICHTS von allein, durch Zufall entstanden sein? Offensichtlich GLAUBEN Sie auch an diese Theorie des sogenannten Urknalls. Erst war nichts, dann Puff, dann war alles da…

    Und wenn Sie schon die Wissenschaft bemühen:
    So weit ich weiß, behauptet gerade diese Wissenschaft und hält es für ein Naturgesetz, dass kein Leben aus toter Materie entsteht. Aber ein paar mal, bei den ersten lebenden Zellen, hat die Natur mal Ausnahmen gemacht?
    NICHTS explodiert nicht irgendwann und Totes fängt nicht irgendwann von allein an zu leben. Aufgrund dieser Naturgesetze dürfte die Existenz eines Gottes, Schöpfers bewiesen sein.

    Im übrigen greife ich Sie nicht an oder beleidige Sie, sondern hoffe, dass Sie auch die Möglichkeit für sich entdecken, an Gott und die Schöpfung zu glauben. An einen Gott und Schöpfer glauben oder glaubten auch zB verschiedene Nobelpreisträger der Naturwissenschaften. Die wissen sicher mehr als wir, jedenfalls als ich.

  78. EIN FEIND AUF & EINER AM PAPST-THRON:
    FRANZ BERGOGLIO & OMAR ABBOUD
    ITALO-ARGENTINIER & ARABER-MOSLEM
    https://pbs.twimg.com/media/Cr8QtPGW8AE3fuU.jpg

    …deshalb wird der Chrislam-Papst ja auch nicht von seinem Taqiyya-Freund Omar Abboud abgestochen oder der Vatikan in die Luft gesprengt. Lebend ist Verräter-Franz der Islamisierung nützlicher. Die hinterlistige Araberfresse…
    http://stlouisreview.com/sites/default/files/article-images/202790/20140526cnsto0174popeembraces.jpg
    …rotzt dem Sozi-Papst ins Wams:
    http://thecatholiccatalogue.com/wp-content/uploads/2014/05/MAC_22_WEEK_GOOD01_POST.jpg

    27. November 2016 | TAQIYYA-GROßMEISTER OMAR ABBOUD:
    „ISIS ist der schlimmste Feind der Muslime“
    (GOOGLE-ÜBERSETZER!)
    Der portugiesische Gesetzgeber des PRO, Omar Abboud, sprach in einer Hand-Hand-Hand mit Qué über den islamischen Glauben, den IS, die Situation der Flüchtlinge in Argentinien, die freundschaftliche Beziehung, die er mit Papst Francisco pflegt, und seine Vision des Sieges Trump in den Vereinigten Staaten.

    Omar Abboud, PRO-Abgeordneter in der Stadt Buenos Aires, stimmte einem Interview mit Qué zu, um in seiner ersten legislativen Erfahrung über Religion, seine Position in der ISIS-Organisation, Trumps Triumph und seine Vision von parlamentarischer Arbeit zu sprechen.

    – Wie entsteht dein islamischer Glaube?
    -Das ist meine Familie, meine vier Großeltern kamen aus dem Nahen Osten (Syrien und Libanon). Vererbung implizierte Religiosität, und einmal in meinem Leben war es eine Wahl.

    – Religion praktizieren?
    – Ich bin eine Person, die kulturell im Glauben zur Religion gehört, aber keine gottesdienstlichen Handlungen ausführt.

    ES GIBT VIELE ISLAME

    -Wie definierst du den islamischen Glauben?
    Im Islam gibt es verschiedene Visionen, Wahrnehmungen, Kulturen, verschiedene Formate (wie im Christentum), wir teilen dieselben Praktiken und folgen demselben Buch.

    ISIS ANTI-ISLAMISCH

    -Was ist deine Vision von ISIS?
    – ISIS ist der antiislamische Staat, und wenn wir über Feinde sprechen können, die die Muslime hatten, ist der ISIS der schlimmste von allen und der beste Verbündete für viele dunkle Interessen.

    -Was sind die dunklen Geschäfte, die ISIS hat?
    – Es ist bekannt, dass ISIS Öl in Schwarz verkauft… Wo landet das Öl, das verkauft, in den Motoren welcher Länder?

    ISIS UNISLAMISCH

    – ISIS verkündet den Islam?
    Isis verkündet eine Art von Islam, der nicht existiert, niemand übt, er ist der vollkommene Feind, weil er sich selbst erklärt, und jeder glaubt es, wenn er sagt, wir waren es.

    -Was andere Merkmal haben sie?
    – Sie müssen eine beträchtliche Anzahl von Anhängern haben, weil sie Grenzen verwüstet haben und Tausende von Menschen mit nichts verloren haben, die sich am Ende zu ISIS neigen.

    ISIS EINE SELTENHEIT

    -Was ist das für ein Feind?
    -ISIS ist ein seltener Feind, es gibt keine Ähnlichkeit in der Geschichte der Muslime. Wir nennen es Daesh, was Levante bedeutet.

    (:::)

    EUROPÄER SCHULD

    – Welcher Zweifel?
    – Grundsätzlich, weil in seiner Konformation und in seinen Reihen mehr als einer der Menschen, die erscheinen, keinen islamischen oder arabischen Ursprung hat. Es gibt viele Muslime, die aus Europa kommen, und viele von ihnen haben eine Vergangenheit politischer Militanz. Ich sage es nicht, sagen viele europäische Analysten.

    ARGENTINIEN NIMMT MOSLEMS AUF

    – Denken Sie, dass Argentinien Einwanderern aus Syrien angemessenen Unterschlupf gewährt hat?
    Ja, absolut. Es gibt nicht viele, aber das Islamische Zentrum war sehr beschäftigt. Rund 200 Menschen sind gekommen, sie haben Werkzeuge erhalten, damit sie sich integrieren können, und die meisten von ihnen haben bereits Arbeit.

    – Passen sie sich leicht an?
    – Die kulturelle Frage ist schwierig, sie sind Menschen, die eine andere Sicht des Lebens, der Zeit haben. Keiner von ihnen würde verstehen, was die subsidiäre Kultur, die wir manchmal in Argentinien haben, ist, in Bezug auf die Fragen, die der Staat stellt und liefert, weil in Syrien nichts Ähnliches existiert.

    – Geht mehr Flüchtlinge ins Land?
    Von der Regierung sagten sie, sie würden um die dreitausend kommen; Wenn das passiert, müssen wir versuchen, einen gangbaren Weg zu finden, weil wir über 800 Familien sprechen.

    – Wie wäre das?
    – Wir könnten in jeder Provinz 40 Familien gründen und ein Vormundschaftssystem einführen.

    -Was wäre am komplexesten?
    -Die komplexeste Sache zu lösen ist, wenn Sie eine Familie in einer gefährdeten Situation haben. Aber aufgrund der Art von Eigenartigkeit, die sie haben, werden sie sicherlich Arbeit finden, sie haben eine Form der Selbstunterstützung, die ihre Art ist, das Leben zu begreifen.

    DIE SCHLANGE & DER SOZI-PAPST

    ➡ -Was ist deine Beziehung mit Papst Francisco?
    -Ich bin ein Freund von Jorge Mario Bergo-Glio, ich kenne ihn seit vielen Jahren, um eine Art von Beziehung aufzubauen. Beim Lernen geht es ums Lernen, und wenn wir uns sehen, haben wir die Möglichkeit, vom Emotionalen zu sprechen.

    -Wie hast du dich kennengelernt?
    – Wir trafen uns, als ich 1999 Generalsekretär des Islamischen Zentrums war und mich mit der katholischen Kirche an Aktivitäten beteiligte, die mit der Realität zu tun hatten, dass das Land in Armut lebte, aber mit den drei Religionen teilte; und dort begannen wir ein freundschaftliches Band zu bilden.

    WIR HABEN GLEICHE VISIONEN

    – Haben sie die gleichen Visionen des Lebens?
    Ja, wir erzeugen eine Bindung und wir teilen die gleichen Visionen des Lebens, der Gesellschaft. Bergoglio sagt seit Jahren dasselbe über die Armut, den fundamentalen und herrschenden ökonomischen Fundamentalismus. In diesem Sinne besteht unsere Verbindung gegenwärtig darin, im interreligiösen Bereich weiterzuarbeiten.

    TAQIYYA UND KEINER MERKT´S!

    -Was erzeugt die Figur des Papstes?
    Die Figur von Francisco lässt einen aus einer anderen Perspektive arbeiten. Dank ihm bin ich nicht, wie ich zugeben muss, ein Mitglied des Islamischen Königlichen Instituts, eine Sache, die für einen Argentinier undenkbar ist.

    TRUMP

    -Was ist deine Vision von Trumps Sieg in Argentinien?
    – Ich denke, das ist eine Lektion für die Politik, weil ich denke, dass viele Leute es unterschätzten.

    (:::)

    http://www.revistaque.com/politica/isis-peor-enemigo-los-musulmanes-27112016.html

  79. @aufbruch 11. November 2017 at 12:54

    „…Wer heute noch in der Kirche ist, hat meiner Meinung nach nicht alle Latten am Zaun. Wer glaubt denn diesen Schwachsinn mit Gott? Wenn es diesen gäbe, würde er solche Zustände, wie sie derzeit in unserem Land herrschen, niemals zulassen…“

    xxxxxxxx

    Würden Sie den „Job“ als Gott besser machen ? Wie müsste ein Gott denn sein, damit er Ihren Anforderungen gerecht wird, bzw welchen Gott wünschen Sie sich?

  80. Wie kann noch Mitglied in so einem Laden sein. Neulich bei Freunden ein Buch von ihm im Regal gesehen. Ich war erschüttert.

  81. Das ist ja auch ein Pabst der Islamisierungen Europas.

    Das Matthäusevangelium – „der kleine Islam“ stand an der Wiege des „großen Islams“ – und macht jetzt heftig Werbung zum Untergang der Europäer, auch des Teils der originär Joschuatisch geprägt ist… also für die Menschwerdung und Entdämonisierung.

    Freilich bleibt das „ein wenig schwierig“, wenn das Matthäusevangelium weiterhin nicht als das benannt wird was es ist. Ein „Segment“ der Dämonisierung von Menschenseelen.

  82. Wieso schafft man den mittelalterlichen Irrsinn der Institution „Kirche“ nicht endlich ab ? Bei den Hexenverbrennungen hat es ja auch ganz gut geklappt.

  83. _Mjoellnir_ 11. November 2017 at 13:40
    @Metaspawn 11. November 2017 at 11:16
    „…Wer behauptet, es gäbe einen oder mehrere Götter muss deren Existenz beweisen. Atheisten müssen demgegenüber gar nichts beweisen, weil es ja nichts gibt. So einfach ist das.“

    xxxxxxxxxx

    Nein, so einfach ist das nicht.

    ——–

    Na logo ist es einfach!

    Das Thema hatten wir hier schon vor 10 Jahren.

    Daher kurz: Religionen sind Menschengemachter Unsinn. Weil der Mensch Fantasie- und Verstandes-begabt ist, kann er sich Märchen ohne Ende ausdenken und sich als Nabel der Welt sehen. Der Mensch ist aber nur eine von vielen TIERarten. Mensch = Art und Tier – Gattung!!

    Alles weg von diesem GRÖSSENWAHN menschlicher 08/15 Metaphysik.

    Wer sich mit den letzten Gründen des Seins ernsthaft beschäftigen will, soll sich Rat bei den alten Griechen holen. Und auch die Goldene Regel ist mady by Antike.

    Fazit: Das Leben, das Sein, das Universum ist ein unendlicher STOFFWECHSELPROZESS. Der Mensch wie die Erde sind nur zeitlich begrenzte Produkte dieses unaufhörlichen Umwandlungsprozesses des Seins. Gott ist nur ein Produkt dieses verästelten Stoff-Wechsel-Prozesses, ein Produkt von ein Produkt, namens Mensch.

    Gott der Mann des Jahres? 🙂

  84. Metaspawn 11. November 2017 at 10:52

    „Bento-Dreck vom feinsten:
    Indoktrinationsversuche, wo man hinguckt. „Hilfe mein Vater ist rechts“ … einfach nur krank, wie linker Siff sich bis in die Familie drücken sucht. “
    ————————————————————————————————–

    Die 17-jährige Tochter einer Freundin brach in Tränen aus als sie meinen AFD Ordner im Schrank entdeckte. Mein erwachsener Sohn meinte ich setzte meine Zukunft aufs Spiel durch meine Parteimitgliedschaft. Sic.

  85. „In der katholischen Kirche hat die Beschäftigung von Despoten, aber auch Abartigen eine lange Tradition. Mit dem aktuellen Papst ist nunmehr auch Trotteln der Zugang ermöglicht worden.“
    Gut gesagt! Es werden ihm trotzdem viele ähnlich Kluge folgen. Und nachher hat wieder keiner was gewusst …

  86. Nietzsche und sein Antichrist ist heute aktueller den je. Wir brauchen dringend eine neue Religion (kein Islam). Christentum ist Marxismus + Oberwesen fuer muede alte Roemer. Christentum ist die Linke der Antike. Jetzt ist es nur noch ein dumpfes Aberglauben und seine Werte werden uns den Kopf kosten. Christentum = Dekadenz, das herabsteigende Leben.

    #UmwertungAllerWerte

  87. Pater Dr. Dr. Dr. Malachi Martin, enger Vertrauter dreier Päpste, beschreibt im Buch „Der letzte Papst“ die Inthronisierung Luzifers im Vatikan:

    »Niemals seit der Gestalt des Nimrod im Alten Testament und seit dem Turmbau zu Babel (>Brüssel) haben es die Eliten der Macht aufgegeben, ihren fieberhaften Traum von der einen Weltregierung zu verfolgen, die tun ihr Möglichstes, um ihren Mann als Papst einsetzen zu können.«, so Pater Martin.

  88. 11. November 2017 at 15:55

    Nietzsche und sein Antichrist ist heute aktueller den je. Wir brauchen dringend eine neue Religion (kein Islam). Christentum ist Marxismus + Oberwesen fuer muede alte Roemer. Christentum ist die Linke der Antike. Jetzt ist es nur noch ein dumpfes Aberglauben und seine Werte werden uns den Kopf kosten. Christentum = Dekadenz, das herabsteigende Leben.

    #UmwertungAllerWerte

    Nietzsches Philosophie ist große Klasse und gute Lebenshilfe.

    Die positive Darstellung des Islams machte Nietzsche nur um die Schwäche des Christenstums gegenüber dem Islam aufzuzeigen. Die Nazis erkannten diese Schwäche zwar auch und paktierten deshalb mit dem Islam, aber wer Nietzsche richtig gelesen hat, der weiß auch, dass Nietzsche jegilchen Sozialismus und jegliches unmündiges Herdentierverhalten ablehnte.

    Der Vereinnahmung Nietzsches durch die Nazis war deshalb eine Farce, die haben sich nur den Begriff des Übermenschen herausgepickt, weil der denen ins Konzept passte. Wer ohne das Hirn einzuschalten im Gleichschritt marschiert und andere Menschen verfolgt, ist garatiert nicht der Übermenschen den Nietzsches Philosophie postuliert.

    Nietzsche passt hervorragend gegen:

    – Kommunismus
    – Nationalsozialismus
    – Islam
    – ein schwaches Christentum, das die Freuden des Lebens verneint und gutmenschliche Selbstaufgabe
    predigt


    Nietzsche ist genau die Medizin, die unser krankes, von SED Kommunisten und Alt68ern kaputt gemachtes Deutschland braucht! Nietzsche schrieb schon in seinen Werken, dass die Zeit seiner Philosophie erst viel später kommen werde.

  89. Franziskus fordert dies, Franziskus fordert das…
    Seine Kirche ist reich genug. Soll er den Mist, den er fordert, selbst finanzieren! Wer Küsterstellen streicht, stattdessen Rentner unter dem Deckmantel „Ehrenamt“ als kostenlose Arbeitspferde einsetzt, hat im Übrigen jeden moralischen Anspruch verwirkt.Gleiches gilt für denjenigen, der sexuellen Missbrauch an Kindern begeht oder nicht zur Anzeige bringt, aber die Glocken läuten lässt, wenn Menschen gegen ISlamische Morde demonstrieren.
    Dem Herrn sollte im übrigen klar sein, dass wir eine Trennung von Kirche und Staat haben und er gier rwin gar nix zu fordern hat!

  90. @ Tomaat 11. November 2017 at 15:55

    VERRÄTER NIETZSCHE – ANTICHRIST & ISLAMFAN

    LEUTE VERACHTET ENDLICH NIETZSCHE!

    „Gehst du zum Weibe, vergiß die Peitsche nicht“
    Sure 4,34 Frauen präventiv schlagen…
    Nietzsche ist geistig verblödet an Gehirnerweichung
    gestorben – an Syphilis.

    Die beiden typischen syphilitischen Späterkrankungen des Zentralnervensystems sind Rückenmarksschwindsucht (Tabes dorsalis) und die fortschreitende Gehirnerweichung (progressive Paralyse), die meist erst 10 bis 15 Jahre nach erfolgter Ansteckung zum Ausbruch kommen. Wegen dieser außergewöhnlich langen Latenzzeit wurden sie erst spät als Folgezustände einer Syphilis erkannt. Bei der Tabes sind besonders die Hinterstränge des Rückenmarks betroffen, deren Degeneration die Tiefensensibilität des Körpers weitgehend aufhebt. Daher ist ein Tabiker nicht mehr in der Lage, die Stellung seines Körpers im Raum und die seiner Gliedmaßen bei Bewegungen ohne Zuhilfenahme seiner Augen zu kontrollieren.

    Diese Unsicherheit im Bewegungsablauf führt zur Entwicklung des typischen Schleudergangs der Tabiker. Der Verlust der Sehnenreflexe an den Knien, die Starre der Pupillen bei Lichteinfall, Blasenbeschwerden, die bis zur Inkontinenz führen, Schwinden der Potenz und die tabischen Krisen, heftige Schmerzattacken, besonders in der Magengegend, sind Ausdruck der steten Ausweitung der Erkrankung. Bei der Gehirnerweichung (progressive Paralyse) kommt es zur fortschreitenden Degeneration der Großhirnrinde mit all ihren Folgen für das Denken und Handeln des Betroffenen. Grobe Ungeschicklichkeitshandlungen, die der Persönlichkeit des Kranken in keiner Weise entsprechen, größenwahnsinnige Ideen und typische Sprachstörungen sind Symptome des unaufhaltsamen Abbaues in der Hirnrinde.
    *https://schulzeug.at/biologie/die-syphilis/

    …Über den Islam schrieb er unter anderem: Wenn der Islam das Christentum verachtet, so hat er tausendmal recht dazu: der Islam hat Männer zur Voraussetzung. Das Christentum hat uns um die Ernte der antiken Kultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Kultur gebracht. Die wunderbar maurische Kultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten (- ich sage nicht von was für Füßen -), warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinierten Kostbarkeiten des maurischen Lebens! … Die Kreuzritter bekämpften später etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, – eine Kultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr „spät“ vorkommen dürfte. – Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich … Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge – die höhere Seeräuberei, weiter nichts! Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat … Der deutsche Adel, immer die „Schweizer“ der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, – aber gut bezahlt … Dass die Kirche gerade mit Hilfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Mutes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat! Es gibt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Kultur: man errät den Grund … Christentum, Alkohol – die beiden großen Mittel der Korruption … An sich sollte es ja keine Wahl geben, angesichts von Islam und Christentum, so wenig angesichts eines Arabers und eines Juden. Die Entscheidung ist gegeben; es steht niemandem frei, hier noch zu wählen. Entweder ist man ein Tschandala, oder man ist es nicht … „Krieg mit Rom aufs Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam“: so empfand, so tat jener große Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite. Wie? muß ein Deutscher erst Genie, erst Freigeist sein, um anständig zu empfinden? Ich begreife nicht, wie ein Deutscher je christlich empfinden konnte … (in „Der Antichrist“ – Fluch auf das Christentum)
    Blog von Aidan Özoguz´ islamfrommen
    Brüdern Yavuz u. Gürhan Ö., Nietzsche-Fans:
    *http://www.eslam.de/begriffe/n/nietzsche.htm

  91. Es tut mir leid aber ich kann einen Mann, der sich für den stellvertreter Gottes auf Erden hält einfach nicht ernst nehmen. Für mich haben alle Religiösen haben eine geistige Diarrahö. Als diesen Lügnern und Pharisäern die Höllenqualen wie sie in David Nivvens Buch “ Gott bewahre“ beschrieben werden.

  92. Nie wieder Christentum! Dieser Wüstenkult hat über die Jahrhunderte die Europäer verweichlichen lassen. Mein Gott heißt Wotan/Odin, der weise Weltenherrscher mit seinen Raben Hungin und Munin. Gefolgt von Donar/Thor, unseren ursprünglichen Donnergott, der den Hammer Mjölnir („Malmer“) schwingt. Und es gibt viel zu zermalmen…

  93. Maria-Bernhardine 11. November 2017 at 16:43

    Blog von Aidan Özoguz´ islamfrommen
    Brüdern Yavuz u. Gürhan Ö., Nietzsche-Fans:
    *http://www.eslam.de/begriffe/n/nietzsche.htm

    —————-

    Ja, weil Nietzsche den Islam lobte (ein von Moslems besetztes Spanien hält er für den Islam? Haha, und, … hat er sein Vorbild Schopenhauer nicht verstanden?), gibt es Musel-Nietzsche Fans. Die hören Islam-ist-super-toll, und sind Fans von ihm, ohne wirklich dessen Philosophie zu begreifen. Man, diese Hohlbirnen können dessen Sprache gar nicht folgen. 😀

  94. P.S. Nietzsche sollte man durch Leuten wie Max Stirner ersetzen. Der ist zwar nciht so Sprachgewaltig wie F. N., ABER es kommt ebem auf den Inhalt an, nicht auf die Fassade.

  95. Matthäusevangelium- Koranbezüge

    DIE KORANE waren ja eingangs (über viele Jahre) noch „sehr fliessend“ und wurden an „Bedürfnisse des Zeitgeschehens“ angepaßt. So gab es unter dem dritten Kalifen Uthman Ibn Affan Mitte der 650 Jahre noch massiven Streit zwischen – inzwischen sehr alten Muslimen – und den Jüngeren über Texte die noch aus der Zeit Warraqa Ibn Naufals herrührten, als dieser noch Mohammeds Mentor gewesen ist. Und Mohammed am Weg war ein arabischer „Christ“ zu werden
    „Übrigens“ wurde eine erste vor-endgültige Form des Korans nach Mohammeds Ermordung unter dem Kalif Abu Bakr veranlaßt. Sie besteht im Wesentlichsten „grob geschrieben“ aus einer Umkehr des Geschehnisablaufs. SPÄTE Suren wurden iim Buch „nach vorn gestellt“ und frühe Suren (aus der Friedenszeit mit Warraqa nach hinten ins Buch“ „hineinversteckt“…

    Ein besonderen Ausdruck der „Flexibilität“ nach „Bedürfnisslage“, die dann auch irgendwann schriftlichen Niederschlag „fanden“ tritt im Folgenden zutage. Während „Jesus“ (Isa ben Maryam, historisch korrekt: Joschua) zu Warraqa`s „Zeiten“ – im Sinne Joschua den friedlicher Zielen „brauchbar“ war – für die angestrebten Schwenke in die gesteigerte Menschlichkeit für die Araber, brachte das LOB- und Anerkennuhng im Koran AUCH FÜR DIE CHRISTEN.
    Mit der Ausdehnung des islamisch unterworfenen Gebiets an die Grenzen von Byzanz wurde das „eher“ unangenehm, zumal der Glaube NACH WARRAQA`s ENDE nicht weiter friedlich war — sondern gegenteilig ausgefallen war.
    UND FÜR DIESES GEGENTEILIGE KONNTE WIEDER das Matthäusevangelium „zu Hilfe genommen werden“. Die Anmaßungen die dort im Schlussteil „mit etwas Phantasie“ „Jesus“ eine de facto Gleichstellung mit Gott unterstellbar macht, dehnte Mohammed (oder einer seiner Schreiber im Gespräch) „etwas aus“ in dem Unsinn, dass „Isa ben Maryam“ gemeinsam mit seiner Mutter „Gott“ (also Allah „stürzen wollten, indem sie die Anbetung ihrer Personen eingefordert hätten). Das wurde am Ende von Sure 5 in einen Dialog zwischen Isa ben Maryam und dem mohammedinischen Allah „verpackt“, wo im sublime Zwiegespräch „Allah (der sowieso alles weiß“ (und so auch davon weiß) mit diesem „Wissen“ den islamischen „Isa“ bedrängt um von diesem ein Teilgeständnis zu bekommen …..
    Dass „Mohammeds Allah“ den Vorfall jedoch „nicht gar so leicht nimmt“ kann an dem Surenvers (weiter vorne in Sure 5) erkannt werden, wo „Allah“ die rhetorische Frage stellt „Wer wolle ihn daran hindern die ganze Welt und mit ihr die Glaubenden an Isa und Maryam zu vernichten… wenn ihm danach wäre !“
    Und schon ist das koranisch angestrebte neue Ziel „legitimiert“ ….
    die Vernichtung der Christenheit. Die „Legitimation“ übrigens abgeleitet aus dem antichristlichen „Evangelium“, welches die „Christenheit“ als dämonieaeinleitendes „Element durch die Jahrhunderte schleppte — seit Nicäa !

  96. Der Papst sollte sich um das Seelenheil seiner Gläubigen kümmern.
    Mit der Tagespolitik ist er eindeutig überfordert.

    Als Katholischer Christ glaube ich an Gott, nicht an den Papst!
    In der Bibel steht auch nichts davon, dass Gott einen „Stellvertreter auf Erden“ hätte…!!!

  97. 7iebenPlagen 11. November 2017 at 13:05

    „Die Kirche hat mit Nächstenliebe nichts zu tun. Sie hat mit der Inquisition Millionen von Menschen auf dem Gewissen. Will nur Macht, und ihre Kassen füllen.“
    Und hier schließt sich der Kreis:
    Bestsellerautor Thorsten Schulte: DDR 5.0, Finanzkollaps und Bitcoin
    neues video v. 9.11.2017, z.Z nur 3000 Aufrufe:
    https://www.youtube.com/watch?time_continue=55&v=Os5mHVc4ZJ0

    In youtube sind dort auch sehr gute Links unter dem video.

    Es stellt sich die Frage, bringen videos überhaupt noch etwas ?
    Schultes video Video „Merkels Rechtsbruch?“ bei YouTube hat bis heute schon 1,3 Millionen Aufrufe erreicht.

    Und nichts – absolut nichts – ändert sich. Weitere Zuwanderung. Gold für Arme. Täglich weitere Auflösung des Rechtsstaates (DDR 5.0), Rechtsbrüche am laufenden Bank, jeden Tag subtile Beeinflussung via MSM. Jeden Tag wird es schlimmer und hoffnungsloser (Schulte sagt: „kein Grund mutlos zu sein“ obwohl er täglich mehr fertiggemacht wird via wikipedia, MSM, via Verschwörungstheoretiker- Nazi- Faschist-Trick).

  98. Wer diesen Papst mit dem Christentum verwechselt oder alle Gläubigen als Idioten ansieht hat nichts, aber auch nichts begriffen und ist ein ungebildeter Mensch in dieser Hinsicht.

  99. In meiner (Berliner) kath. Kirchengemeinde sagte eine alte Dame, die ihr ganzes Leben auf das Beten konzentriert und trotz ihres fortgeschrittenen Alters einschlägige Internetseiten konsultiert, ihre Gleichgesinnten hätten herausgefunden, dass dieser Papst „vom Bösen“ sei. (Damals war er frisch gewählt.)
    Dazu kann ich natürlich nichts sagen, aber weitergeben wollte ich Ihnen das trotzdem.
    Auf jeden Fall ist er Jesuit, der erste Jesuitenpapst, soweit ich weiß, den die Kirche je hatte, und die Jesuiten sind ja eine Sache für sich: Immer Künstler darin, bei Konfliktenn zu vermitteln, stets auf der Seite des Siegers zu stehen und für die eigene Sache Gewinne dabei herauszuhandeln.

  100. francomacorisano 11. November 2017 at 20:18
    und vagabondo:

    So ist es: „In der Bibel steht auch nichts davon, dass Gott einen „Stellvertreter auf Erden“ hätte…!!!“, und: „Wer diesen Papst mit dem Christentum verwechselt oder alle Gläubigen als Idioten ansieht hat nichts, aber auch nichts begriffen“. Genau.
    Wie meine Oma so richtig sagte: „Halte, was du hast, und lass die von keinem deine Krone rauben“, mit anderen Worten, halten wir das Gute fest und trennen uns lieber von denen, die es uns verderben wollen. Im Zweifelsfall auch vom Papst. Aber an Jesus sollten wir festhalten.

  101. Dieser Kerl im prunkvollen Ornat ist ein dümmlicher linker Befreiungstheologe marxistischen Zuschnitts. Mir wird immer klarer, weshalb diese versaute und verdorbene katholische Amtskirchen unseren guten „Papa Razi“ loswerden wollte. Der Mann hat zu viel Hirn, ist ehrlich und kein linker Spinner.

  102. Wuehlmaus 11. November 2017 at 22:50

    Mir wird immer klarer, weshalb diese versaute und verdorbene katholische Amtskirchen …

    Sorry: Amtskirche

  103. Bergolio steht im Rampenlicht.
    Vor den Kennern ist längst als Handlanger der NWO identifiziert.

    Meiner Ansicht nach muss man mit den Füßen abstimmen.
    So flexibel und zeitnah wie möglich.
    Damit die zu spüren bekommen, dass man nicht alles machen kann.

  104. Der Römische Kult ist nicht Teil des Problems, sondern der stinkende Kopf des toten Fisches!

    Das Oberhaupt der babylonischen Kirche träumt davon, einst der König eines babylonischen Weltreichs zu werden. Dazu müssen „Völker“ und „Nationen“ sowie „Religionen“ verschwinden!

  105. Den gegenwärtigen „Oberhirten“ auf dem Stuhl Petri (nicht Petry 😀 ) halte ich für dumm oder naiv.
    Das ist in solchen Zeiten gefährlich.
    Er kann Benedikt XVI. theologisch nicht ansatzweise das Wasser reichen und ist eine blasse Pappfigur im Vergleich mit dem Charismatiker Johannes Paul II. .

    Jesus war nicht dumm – und er rief seine Anhänger vor seiner Verhaftung ausdrücklich dazu auf, nicht naiv zu sein, sich selbst zu schützen, wenn er nicht mehr leibhaftig unter ihnen sein kann:

    „Lukas 22

    (…) 35 Und er sprach zu ihnen: So oft ich euch ausgesandt habe ohne Beutel, ohne Tasche und ohne Schuhe, habt ihr auch je Mangel gehabt? Sie sprachen: Niemals. 36 Da sprach er zu ihnen: Aber nun, wer einen Beutel hat, der nehme ihn, desgleichen auch die Tasche; wer aber nichts hat, verkaufe sein Kleid und kaufe ein Schwert. 37 Denn ich sage euch: Es muß noch das auch vollendet werden an mir, was geschrieben steht: „Er ist unter die Übeltäter gerechnet.“ Denn was von mir geschrieben ist, das hat ein Ende. 38 Sie sprachen aber: HERR, siehe, hier sind zwei Schwerter. Er aber sprach zu ihnen: Es ist genug. (…)“

    Hier geht es eindeutig um einen Aufruf zu Selbstversorgung, Wachsamkeit und auch um Selbstschutz, nicht um eine Aufforderung zu angreifender Gewalt oder gar „Missionierung mit dem Schwert“, was zum Beispiel auch direkt im darauf Folgenden klar deutlich wird:

    (…) 47 Da er aber noch redete, siehe, da kam die Schar; und einer von den Zwölfen, genannt Judas, ging vor ihnen her und nahte sich zu Jesu, ihn zu küssen. 48 Jesus aber sprach zu ihm: Judas, verrätst du des Menschen Sohn mit einem Kuß? 49 Da aber sahen, die um ihn waren, was da werden wollte, sprachen sie zu ihm: HERR, sollen wir mit dem Schwert drein schlagen? 50 Und einer aus ihnen schlug des Hohenpriesters Knecht und hieb ihm sein rechtes Ohr ab. 51 Jesus aber antwortete und sprach: Lasset sie doch so machen! Und er rührte sein Ohr an und heilte ihn. (…)

    Aus dem Beispiel Jesu lese ich als Christ:

    1. Christen sollen keine hilflosen Schafe sein.
    2. Jesus rechnete realistisch mit der Schlechtigkeit der Menschen und wollte, dass seine Anhänger sich selbst schützen.
    3. Jesus starb für seine Überzeugungen – und relativierte nicht.
    4. Der Tod des Juden Jesus war prophezeit und einmalig in seiner Wirkung.
    5. Wer im Namen des Christentums – unsinnige – Opfertode und Wehrlosigkeit von Christen verlangt, wer seine „Schafe“ nicht schützt, ihre systematische Gängelung und Ermordung herunterspielt, ist ein schlechter Schäfer, ein Versager.
    6. Wer als Priester sein Kreuz vor den Anhängern eines entstellten, verdrehten, konstruierten Gottesbildes verbirgt oder bewußt ablegt, ist als Priester nichts mehr wert.

  106. Zu 23:50

    Aus dem Beispiel Jesu lese ich noch sehr viele andere Dinge. Das oben ist jedoch das, was ich denen ankreide, die mich momentan in ihren gut bezahlten Kirchenjobs belehren wollen und, im Sinne und im Dienst der Herrschenden, als böse abkanzeln.

    SAPERE AUDE! 🙂

  107. Dieser Papst wird die röm/kathl Kirche vernichten indem er ein Schisma erzeugt oder er wird vorher sterben –
    das Auseinaderbrechen des Christentums wird auch für einige Minderheiten ein Ende bedeuten …

  108. Zur Not können sich Christen auch auf das alte Testament berufen -eine Backe hinhalten heisst noch lange nicht den Kopf hinhalten ….

  109. Dieser Marxist hat von Anfang seine Gesinnung nicht hinterm Berg gehalten, Sätze wie; „… die Christen brauchen sich nicht gleich wie Kanickel zu vermehren…“, waren keine Entgleisungen sondern pure Bösartigkeit, die deutlich zeigte, dass solche Zustände von ihm herbeigesehnt werden. Es waren noch so einige Bemerkungen kurze Zeit nach der Konklave, die deutlich machten, dass dieser Jesuit dem Luzifer dient und bloß ein Beauftragter dieser 300 ist.
    Wir Christus- Kinder brauchen eh keinen Katholizismus. Die Tatsache, dass die Kirchensteuergelder abgedrückt werden, ist doch ein Indiz auf einen Raub auf den Gläubigen, oder eher den „Wissenden“, wie ich sagen würden. Es wird noch dauern bis die Christen von „Gläubigen“ zu „Wissenden“ werden.

  110. Multikultur = Christliche Grundlage (“Albert Schweitzer-Haltung”) + modernes Massentransport + 1968er Frankfurter Schule (“Nordost USA”) + Holoschuldkomplex.

    Selbstmord vorprogrammiert.

  111. Kann sich jemand vorstellen heutzutage einfach auf den Papst zugehen auf die Schulter klopfen und Selfie machen? Mit Vati-kahn Macht, Geheimdienst, Pesohnenschutz, pi-pa-po.
    Da is was faul….das ist strategisch geplant, überlegt, kontrolliert eigesetzt. Nicht nur von einem Diktatorischen Papst. Da stecken viele geistlich Köpfe dahinter und ob die alle blöd sind wage ich zu bezweifeln.
    ZB: Wenn legale Imigrations-Wege geöffnet werden, wie auch Wunderwuzi Kurz fordet, bedeutet das doch das „vor Ort“ die Selektion stattfindet anstatt „im Land“. Die böse ideologische „Rampe“ wird ausgelagert…. an sich ein gutes Ding.
    Die Mär vom Haus +BMW zerbröselt auch „da“ anstatt „hier“ Agressionen auszulösen.
    Tatsache ist auch das Moslem keine starken Chrislichen Länder besetzen, sondern die schwachen wo die Christen in Scharen aus der Kirche austreten, Kirchen und Klöster verfallen lassen und den Moscheen bereitwillig Platz geben.
    Ihr seit die gleichen Helden wie Wir 68er. Wir skandierten:“Macht kaputt was Euch kaputt macht!“
    Und?…Eureka, wir haben gewonnen….alles ist kaputt, inklusive der Römisch Katholischen Kirche.
    WIR haben mit Gott gewürfelt und anscheinend an Allah verlohren.
    Man kann nicht den Schutz der Kirche erwarten wenn man sie ablehnt. Jeder Bezirksverein weiß: Ohne Mitglieder keine Macht. Eintreten, nicht Austreten ist gefragt.

  112. Hier vertritt die „internationalistische Komponente“ der Römisch-Katholischen Kirche ihre Interessen.
    Auf Kosten Deutschlands.
    Denn in Deutschland wird somit der (lutherische) Sozialstaat aufgelöst.
    Wenn die Leute wieder Arm sind, dann gehen sie auch wieder in die Kirchen, und die Pfaffen haben ein schönes Leben.

  113. ossi46 12. November 2017 at 12:02

    Papst Benedikt hoffte mit klaren Worten, (Salz der Erde) den Mitgliederschwund zu stoppen. Das Gegenteil ist eingetreten, die Selbst-göttlichen Wortklauber und der wütende Protest der Mohammedaner haben den Austritt-Zunami noch verstärkt. Jetzt haben die Kollegen das Gegenteil gewählt und siehe da…. die Linken pilgern in Scharen nach Rom.

  114. Endlich sagts mal jemand. Die katholische Kirche ist nicht christlich. Sie entstammt dem römischen Kult um den Sonnengott Sol Invictus. Titel des Papstes ist der des höchsten Priester dieses Kults: Pontifex Maximus. Kreuz, Tracht, Ritus sind identisch mit dem des wohl babylonischen Kultes. Christen wurden von den Katholiken von Anfang an verfolgt. Bis heute. Die Verbreitung des Glaubens erfolgte mit Feuer und Schwert. Karl der Große wurde für Völkermord heilig gesprochen…vom Kanibalismus bei ihrer Messe will ich erst gar nicht anfangen…

  115. Die RKK ist seit dem 2. VK ganz begeistert vom Islam, da schliesst man doch gerne einen unheiligen Pakt, hauptsache irgendeiner glaubt noch an irgendeinen Gott und seien es Muslime. Wenn dass Papst Urban II wüsste 😀

    Das mittelalterliche Christentum hat den Islam wenigstens lange genug aus Europa draussengehalten/vertrieben, bis es im postaufklärerischen Zeitalter kaum noch Bedeutung hatte.
    Nietzsche wiederum wäre damals bestimmt Refugee-Welcome-Klatscher gewesen. Es ist ja schon auffällig: umso atheistischer umso mehr Multikulti und linker Internationalismus als Ersatzreligion. (Vergleich West- zu Osteuropa oder auch Südamerika)

Comments are closed.