Print Friendly

Von CHEVROLET | Gute Nachrichten für Bundeskanzlerinnen-Darstellerin Angela Merkel: Nachdem, auch dank der Aktivitäten der Identitären mit ihrem Projekt „Defend Europe“, deutlich weniger „Flüchtlinge“ aus aller Welt von Libyen nach Italien kommen, eröffnet sich nun offenbar eine neue, erfolgversprechende Route. Merkels Freunde von den Schleppergruppen haben den Weg von der Türkei über Rumänien entdeckt. Das berichtet die bulgarische Nachrichtenagentur „Novinite“.

Die Zahl der angeblichen „Flüchtlinge“, die von der Türkei über See nach Rumänien kam, hat sich im Jahresvergleich verfünffacht.

Anzeige

Zum Beispiel am vorigen Sonntag brachte die rumänische Küstenwache eine Yacht aus der Türkei auf, die sich dem Schwarzmeerhafen Mangalia näherte. Doch an Bord waren keine Urlauber auf Ausflugsfahrt, sondern 69 neu Goldstücke für Germoney. Die wertvolle Fracht bestand aus 30 Männern, zehn Frauen und 29 Minderjährigen. Sie kamen sämtlich aus dem Irak. Die Yacht segelte unter türkischer Flagge. Ein Bulgare und ein Zyprer steuerten das Boot.

Die rumänischen Behörden registrierten im ersten Halbjahr 2017 etwa 2500 versuchte illegale Einreisen ins Land. Laut Angaben der europäischen „Grenzoffenhaltungsschutzagentur“ Frontex versuchte 2016 lediglich eine einzige Person über das Schwarze Meer in die EU zu gelangen und wurde dabei erwischt.

123 KOMMENTARE

  1. Prima. Da kann man ja beim Transport gleich noch ein paar Zigeuner mitnehmen. Merkel wird glücklich sein! Ob ihr wohl nach dem ‚Wahl’sieg ein ‚Deutschland verrecke‘ herausrutscht?

  2. Ich konnte im Rahmen meiner Arbeit erfahren, wie diese Illegalen ins Land kommen: die meisten über die alten Balkanroute, mit mehrwöchigem Aufenthalt – manchmal Monate – in der Türkei, wo sie sicher gewesen wären. ABER die Türkei erwartet von den Illegalen, dass sie für Kosten und Logis nach einer Weile auch arbeiten gehen und darum machen sie sich wieder auf, Richtung Merklland!!
    Und an den Grenzen wissen sie auch, dass sie Eindringlinge sind, denn kurz vor den Straßen wird das Auto oder der LKW verlassen und zu Fuß geschlichen, bis man an der Grenzpolizei vorbei ist!
    Interessant und auffallend ist nämlich für mich von Anfang an gewesen, dass die illegalen Kinder Polizei mit „Böse“ und „Wegrennen“ verbinden!! Sie spielen Fangen etwa so: einer ruft „Polizei!“ und dann müssen alle sich verstecken oder weglaufen! Interessant, ne….
    Da ich während des Merkelregimes leider Gefahr laufe, als Merkelverräter gekündigt zu werden (öffentlicher Dienst), kann ich euch nicht genauer sagen, wo und als was ich arbeite, aber ich bin zwei Mal wöchentlich in den Illegalencamps vor Ort und daher kenne ich die Wahrheit direkt von den Illegalen, denn Kinder schnacken gern mal die Wahrheit 🙂

  3. Man war ja verschiedenen Orten Deutschlands bereits in heller Panik, da man für Goldstücke vorgesehene Plätze nicht besetzen konnte.

    Besonders gefragt sind natürlich die „Minderjährigen“. Vielleicht könnten sich noch einige der restlichen 40 „Schutzsuchenden“ entschließen minderjährig zu werden?

  4. Es handelt sich um eine Invasion die einmalig in der Menschheitsgeschichte ist und die von allen Seiten her kommt!

  5. Sie würde es subtiler gestalten und lediglich den schon länger hier Lebenden das nahe Ende wünschen.

  6. Durch Merkels Kuffnucken-/Goldstücksinvasion gibt es fast überall in Europa islamischen Terror!
    Nur die verfemten Visegradstaaten mit Orban an der Spitze sind terrorfrei!
    Schmeißt die Zonenwachtel sofort raus und ersetzt sie durch Orban!
    Der weiß, wovon er spricht wenn es um Kuffnucken geht!

  7. Der „Sclepper-Bulgare“ ist bestimmt Türke mit bulgarischem Pass.

  8. Es ist so hoffnungslos, weil die Kuffnucken-Merkel Kanzlerin bleiben wird.
    Die Kuffnuckeninvasoren werden ohne Obergrenze weiter eingeschleust und abgeschoben wird auch nicht!
    Danke Merkel, für die Vorbereitung eines Bürgerkrieges!

  9. Das geht immer so weiter, so lange wie die Deutschen so wählen. Sie müssen erst durch die Vielvölker Islam Hölle gehen bevor Sie erkennen was Sie an Deutschland hatten. Alle Musels raus aus Europa, auch die angeblich integrierten
    ich mag Sie alle nicht eine widerliche Mentalität hat dieser Bande auch noch.

  10. Das mit dem verpixeln ist wichtig.
    Es könnte ja einer den Burschen erkennen.
    Er hat ja schließlich auch Persönlichkeitsrechte und die grundgesetzliche Garantie sich nicht erwischen zu lassen.
    Es sollten sich doch Anwälte finden, die seine Rechte gegenüber der deutschen Nazipresse und Naziorganisationen, die ihn unverpixelt gezeigt haben, einzuklagen.

  11. Wer sich gerne persönlich bedanken will.

    HEUTE 18.08.2017, 17:00 – 18:00 UHR
    Wahlkampfauftritt von Angela Merkel in Wunstorf-Steinhude
    Ort: Vorplatz Strandterrassen, Wunstorf-Steinhude

    HEUTE, 18.08.2017, 19:00 – 20:00 UHR
    Wahlkampfauftritt von Angela Merkel in Herford
    Ort: Rathausplatz, Herford

    https://www.cdu.de/kalender

  12. Das überlässt sie anderen. Zum Testen, ob die damit durchkommen.
    Und sie kommen, wie man sieht.

  13. @Kooler:
    Die hatten ihre Mörder aber nicht eingeladen und sie statt mit Teddybären mit Pfeilen empfangen!

  14. hoffendlich kommen bis zur wahl noch hunderttausende in deutschland an , vielleicht werden die menschen dann wach und wählen diese hexe endlich ab !!
    vor der wahl muss es den leuten bewusst werden , das ihre stätte überrant werden , nicht nach der wahl , dann ist es zu spät , weil nach der wahl werden alle schiffe vollgas geben und weitere millionen ankarren !

  15. Erdogan bezeichnet deutsche Parteien als Feinde der Türkei

    – Alle Parteien im Land seien die Feinde der Türkei – auch die CDU von Kanzlerin Angela Merkel.
    Erdogan forderte die 1,5 Millionen Türkischstämmigen auf, den Parteien bei der Bundestagswahl eine Lehre zu erteilen.

    😉

  16. In einem Rechtsstaat würde die Redaktion nun staatsanwaltlichen Ermittlungen wegen Behinderung von polizeilichen Maßnahmen sowie Begünstigung entgegensehen. In der Merkel-‚BRD‘ hingegen…

  17. Also ich vertraue da den Osteuropäern, dass sie keine neue Invasionsroute zulassen werden. Bulgarien z.B. verstärkt derzeit massiv den Grenzschutz und zeigt militärische Präsenz.
    Wenn man sich die Europakarte anschaut besteht zwar in Rumänien an der Schwarzmeerküste durchaus eine mögliche Schwachstelle, aber spätestens an der Grenze zu Ungarn und der Ukraine wäre diese Route mit Sicherheit beendet.
    Es gibt i.G. kein legales Durchkommen mehr in Osteuropa. Denn dort ist glücklicherweise der gesunde Menschenverstand zuhause und die eigenen Staatsgrenzen werden geschützt. Auf Deutschland wirkt sich das wie ein Bollwerk aus. Auch Polen nicht zu vergessen.
    Serbien wäre noch zu erwähnen, aber da reden wir dann über die alte Balkanroute.

  18. “Lange Zeiten der Ruhe begünstigen gewisse optische Täuschungen. Zu ihnen gehört die Annahme, daß sich die Unverletzbarkeit der Wohnung auf die Verfassung gründe, durch sie gesichert sei. In Wirklichkeit gründet sie sich auf den Familienvater, der, von seinen Söhnen begleitet, mit der Axt in der Tür erscheint.”
    Ernst Jünger

    Das gilt im übertragenen Sinne auch für Staaten.

  19. Da will sich doch dieser wahnsinnige türkische Idiot von Erdowahn in die wahlen eines anderen Landes einmischen,wir sollten diesem größenwahnsinnigen seine Türken schnellstens alle zurück schicken,aber ganz schnell!!!

  20. Schade, da wäre ich gern. Dann würde ich mir eine paar Fischabfälle von Goslar holen und sie dieser hohlen Birne ins Gesicht werfen.

  21. Die Indianer haben wenigstens gekämpft! Wir ergeben uns untertänigst, oder besser gesagt wir werden ergeben. Danke Mehrkill!

  22. in meinen augen ist das ganze abgesprochen , das weniger schiffe die goldstücke bringen ….es ist in deutschland vor der wahl , da muss es aussehen als wenn ruhe wäre mit negerflutung .
    kurz nach der wahl werden wie von geisterhand alle schiffe die jetzt angeblich still stehen wieder vollgas geben , das ist 100% so !
    nur dann hat der dumme michel gewählt …. die medien werden merkel in den himmel heben , und die gefälchten wahlen werden ihr übriges tun .

  23. Erst dann werden die Deutschen „vielleicht“ wach werden, zumindest die, die überlebt haben …

    Einige werden vielleicht sagen, das wäre Angstmacherei und ein
    Horroszenario. Aber niemand von uns kann in die Zukunft blicken und auch
    die Juden hätten damals vermutlich nicht für möglich gehalten, was ihnen ein
    paar Jahre später angetan wurde. Und auch im Kosovo oder in Syrien werden
    die Menschen ein paar Jahre vor Ausbruch der Unruhen und Kriege in ihrem
    Land nicht geglaubt haben, dass ihnen so etwas in der Neuzeit tatsächlich
    passieren kann.
    Ein Rückblick im Jahr 2036
    Wir hörten bereits vor fünf Tagen davon und waren nicht wirklich sicher ob wir
    den Gerüchten glauben sollten, doch wir hatten uns dazu entschlossen heute
    Nacht unser Versteck aufzugeben und es zu wagen.
    Meine Frau und ich hatten natürlich große Angst davor von den Häschern des
    Islamischen-Staat-Deutschland erwischt zu werden, doch was blieb uns
    anderes übrig als es zu versuchen?
    Sollten wir warten bis uns hier das Wasser oder die Lebensmittelvorräte
    ausgingen?
    Sollten wir warten bis uns eine Krankheit oder ein Unfall dahinraffte, oder
    sollten wir etwa darauf warten, dass uns die Christen-Schlächter der KoranPatrouille
    in
    unserem
    Versteck
    aufspürten?

    Nein, wir konnten nicht mehr warten, wir mussten es einfach versuchen –
    allein schon unserer beiden Kinder wegen, die sich mit ihren vier und sechs
    Jahren darauf verließen, von uns beschützt zu werden.
    „Im Osten wird wieder gekämpft“, hatte man von denen gehört, die
    vorbeigezogen waren um sich dem Widerstand gegen den ISD, also gegen
    den „Islamischen Staat Deutschland“ anzuschließen – „Im Osten wird wieder
    gekämpft“.
    In Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern, so hieß es, seien manche Dörfer
    und Gemeinden wieder fest in deutscher Hand. In Sachsen-Anhalt hätten
    aufständische Deutsche dem ISD die Städte Magdeburg und Halle entrissen
    und in Sachsen hatte man angeblich sogar eine ganze Armee auf die Beine
    gestellt, die zwischen Leipzig und Dresden von Sieg zu Sieg eilte und den
    Mullahs das Fürchten lehrte.
    „Im Osten wird wieder gekämpft“, hatten wir uns mit Tränen in den Augen in
    den Armen gelegen als wir beschlossen heute Nacht zu gehen. Es waren
    Tränen der Hoffnung, denn der Osten schien tatsächlich unsere letzte Rettung
    zu sein. Die Rettung für unsere kleine Familie und die Rettung für unser
    deutsches Volk. Es blieb auch keine andere Wahl, denn wenn wir leben
    wollten, mussten wir in den Osten. In den Osten um zu leben, in den Osten
    um zu überleben und in den Osten um zusammen mit unseren ostdeutschen
    Brüdern und Schwestern zu kämpfen. Kämpfen gegen die Mullahs und
    kämpfen gegen den ISD! Kämpfen, so wie es unsere Ahnen einst vor Wien
    taten, als sie kämpften und siegten. Wir mussten es schaffen.
    S. 2
    Schon im Oktober 2028 waren es die Ostdeutschen gewesen, die sich der
    Machtübernahme durch die „Salafistischen-Muslim-Brüder“ entgegen gestellt
    hatten und schon damals, irgendwann gegen Ende der 2020er Jahre,
    entbrannten die ersten zaghaften Kämpfe rund um Schwerin, Erfurt und
    Dresden.
    Ja, die Ostdeutschen waren schon damals viel entschlossener sich dem
    drohenden Unheil entgegenzustellen, als es die Menschen im Westen
    gewesen waren und vielleicht wäre ja auch die ostdeutsche “Anti-IslamRevolution“
    von
    2031
    erfolgreich
    gewesen,
    wenn
    nicht
    die
    letzte
    deutsche

    schwarz-rot-grüne
    Bundesregierung
    am
    Anfang
    der
    2020er
    Jahre,
    permanent

    Moslems
    für
    das
    Militär
    rekrutiert
    hätte
    und
    somit
    für
    deren
    zahlenmäßige

    Übermacht
    auch
    bei
    der
    Armee
    gesorgt
    hätte.

    Viele tapfere deutsche Soldaten hatten damals ihr Leben gelassen, als sie im
    März 2031 verzweifelt versucht hatten die Schlüsselpositionen im
    Militärapparat zu besetzen und die Befehlsherrschaft zurück zu erlangen,
    doch die eigentlich gut koordinierte Aktion scheiterte damals aufgrund AltLinker
    Islam-Kollaborateure,
    die
    vom
    geplanten
    Putsch
    Wind
    bekommen

    hatten
    und
    ihn
    an
    die
    „Salafistischen-Muslim-Brüder“
    verrieten.

    Ich kann es heute nicht mehr so genau sagen, ob damals zuerst das
    Mobilfunknetz für Christen und Juden verboten wurde und erst danach das
    Internetverbot für uns kam, oder ob es umgekehrt war.
    Doch nachdem im Mai 2031 sämtliche Telekommunikationsmöglichkeiten für
    Nichtmuslime verboten waren und uns im darauffolgenden Monat das
    Autofahren untersagt wurde, begann die offizielle „Ungläubigen-Bereinigung“.
    Die „Ungläubigen-Bereinigung“, oder besser das große „Christenschlachten“
    wie wir Restdeutschen die folgenden Monate genannt hatten, war für uns
    Deutsche die reinste Apokalypse gewesen. Die Vergewaltigungen von
    nichtmuslimischen Frauen gingen in die Zehntausende. Raub, Mord und
    Totschlag waren ungezählt und Köpfe rollten so zahlreich, dass man ganze
    Güterzüge damit hätte beladen können -es war wahrhaftig die Hölle.
    So als ob des Teufels Horden über ihre Städte und Dörfer gekommen waren,
    flüchteten die Deutschen in alle Himmelsrichtungen und versuchten so dem
    Horror irgendwie zu entkommen. Jedoch waren die meisten Fluchtversuche
    vergebens und endeten in blutigen Massakern.
    Hilf- und Wehrlos wurden damals sogar ganze Dorfgemeinschaften wie
    Schafe in den Kirchen zusammengetrieben um sie dort, zusammen mit ihren
    Kirchen, dem Feuer zu übergeben und auch meine Mutter wurde so im Juni
    31 im Namen Allahs verbrannt.
    Überhaupt waren es zuallererst die Alten, die dem islamischen Furor zum
    Opfer fielen und viele mit denen ich seit den Tagen des Christenschlachtens
    gesprochen hatte, waren der Meinung, dass dies ihre von Gott gegebene
    Strafe sei, da es eben die vorangegangene Generation gewesen war, die
    durch den Verzicht auf Grenzsicherungen und ihrer schier unterwürfigen

    S. 3
    Toleranz, der Islamisierung Tür und Tor nach Deutschland hinein geöffnet
    hatte.
    Ich selbst kann mich an die Jahre des „Willkommens“ und der „Integration“ nur
    noch schemenhaft erinnern, da ich erst 2006 geboren wurde und mich in den
    Chaos-Jahren von 15 bis `20 noch kindlich-naiv darauf verlassen hatte, dass
    die damalige Eltern-Generation verantwortungsbewusst mit unserer Zukunft
    umginge und sie nicht leichtfertig, zugunsten einer islamischen
    Masseneinwanderung, aufs Spiel setzen würde.
    Heute, 2036, frage ich mich schon manchmal, wieso es unsere Eltern soweit
    haben kommen lassen und ob sie die negativen Veränderungen durch die
    Islamisierung einfach nur nicht erkannten, oder nicht erkennen wollten.
    Ich frage mich dann, wieso sie in Nibelungentreue den damaligen Parteien
    gefolgt sind und wieso sie diesen absehbaren Irrsinn nicht gestoppt haben.
    Doch die meisten Alten sind dem islamischen Morden zum Opfer gefallen und
    die, die noch übrig sind, wollen darüber meist nicht sprechen.
    Vielleicht wollten sie Gutes tun, vielleicht glaubten sie auch es wäre ihre
    moralische Verpflichtung aufgrund der Kriege ihrer Vorfahren.
    Vielleicht waren sie aber auch nur zu feige zum Widerstand oder einfach zu
    desinteressiert, doch im Grunde spielt es auch keine Rolle mehr, denn
    geschehen ist geschehen und wir können es nicht mehr rückgängig machen.
    Heute spielt es nur noch eine Rolle zu überleben.
    Zu überleben um das Leben meiner Frau und unserer Kinder zu beschützen.
    Zu überleben um deutsche Frauen und deutsche Kinder zu schützen und zu
    überleben um den Islam zurückzuwerfen, so wie es einst unsere Urahnen vor
    Wien taten.
    Heute Nacht werden wir es wagen. Ja, heute Nacht werden wir losgehen.
    In den Osten, denn im Osten wird wieder gekämpft.
    Lang lebe das heilige Deutschland!
    (Michael Weilers, 2016)

  24. Das wissen wir ja schon. Der besoffene Amerikaner, der den Römergruß gemacht hat,
    hielt garantiert anstandslos Einzug in diese fabulöse „Liste“.
    Mich würde nicht wundern, stellte jeder der hier geposteten Artikel
    in der kranken Links-Ideologie ebenso einen „Übergriff“ dar.

  25. Haha….
    Der Kerl ist der Kracher.
    Er scheint noch ganz beeindruckt, ja geradezu „traumatisiert“ von
    Geschichtsprofessor Dr. Bundesdicki Siggis unlängst „Knallhartem Vorgehen“

    Da braucht wohl eine gewisse Person deutlich mehr Vaseline als bislang,
    um dem Kalifen beim nächsten Besuch NOCH tiefer in seinen Allerwertesten kriechen zu können.

  26. Also zumindest sollten sie NICHT
    CDU/CSU
    SPD
    LINKE
    GRÜNE
    wählen.

    Man könnte ja mal ein paar AfD-Flyer verteilen. Den die Auswahl ist dann nicht mehr so toll.

  27. Mit einer Segeljacht flüchten das ist wie in erster Klasse Fliegen. Danach nichts mehr Arbeiten, der
    dumme Michel sorgt für das Asylanten Pack mit seinen Steuerabgaben. EINMALIG IN DER WELT!

  28. Das Land verändert sich.

    http://www.spiegel.de/spiegel/berlin-ruestet-sich-gegen-terroranschlaege-a-1151616.html

    Städte wie Berlin werden zur Festung umgebaut – mit Straßensperren, Gesichtserkennung, Panzerglas.

    http://www.spiegel.de/spiegel/unispiegel/moral-und-philosophie-interview-mit-christian-neuhaeuser-a-1150890.html

    UNI SPIEGEL : Stichwort Ressentiments. Wie reagiert man auf Menschen, die sich offen fremdenfeindlich und homophob äußern?
    Neuhäuser: Man sollte auch ihre Lebenssituation betrachten, was jedoch nichts daran ändert, dass ihre moralische Einstellung falsch ist.
    UNI SPIEGEL : Gibt es denn gar keinen gesellschaftlichen Grundkonsens mehr?
    Neuhäuser: Doch, natürlich. Das darf man bei aller Differenzierung und beim Pochen auf die Meinungsfreiheit nicht vergessen. Er lautet, dass alle Menschen in ihrer Persönlichkeit in gleichem Maße zu achten sind.
    Sexismus, Rassismus oder auch akademischer Snobismus kehren zwar verstärkt zurück, sind aber mit diesem Konsens nicht vereinbar. Wer jenseits davon steht, darf nicht auf Toleranz bauen. <<

  29. Genau so haben es mir Flüchtlinge persönlich beschrieben.
    erst im Libanon als quasi Selbstversorger
    dann in die Türkei. Dort Arbeit gefunden mit der man überleben konnte und mehrere Monate gearbeitet. Verdienst war aber gering und Arbeitsstunden waren zu viele.
    Deshalb mit Schlepper ab nach Deutschland.

    Ich kann jeden verstehen, der sich auf diese Weise ein besseres Leben erhofft. Deshalb verurteile ich diese Menschen nicht. Ich verurteile aber die deutsche Politik, die jedem Kriegs- Wirtschaftsflüchtling, jedem Kriminellen ermöglicht, hierher zu kommen und dann von den Steuergeldern der wenigen Nettosteuerzahler finanziert zu werden. Gegenleistung wie sozialer Dienst wird keine eingefordert.

  30. Soviel Blödheit muss eigentlich bestraft werden. 🙂 🙂

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/diebstahl/handy-diebe-erpressen-uns-mit-intimfotos-52899552.bild.html

    Sofort fährt das Paar mit der Polizei zum Flüchtlingsheim, doch ohne Erfolg – die Gauner flüchten in den anliegenden Wald, verwischen ihre Spuren.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article167760873/Rechtsaussen-Politikerin-traegt-Burka-im-Parlament.html

    Pauline Hanson, Chefin der rechten Partei One Nation, setzt sich in Burka ins australische Parlament.

    So will sie zeigen, dass die Vollverschleierung „unaustralisch“ ist. Die Abgeordneten sind entsetzt.

  31. „Neuhäuser: Indem man nicht schweigt, sondern zeigt, wie wütend es einen macht, wenn sie Grundwerte mit Füßen treten – und das möglichst auf allen Kanälen. Die öffentliche Artikulation von Wut ist schließlich Teil einer wehrhaften Demokratie.“

    Eben, eben, sehr wahr gesprochen.

  32. Pseudowissenschaftler wie Neuhäuser liefern das geistige Rüstzeug für Verbrecherregime. Sozusagen der Alfred Rosenberg der Neuzeit. Nürnberg 2.0: Death by hanging! Erledigt.

  33. Mein früherer Aufruf:
    „Mrs MERKEL THERE IS A WAR ON, A WAR IN EUROPE´S STREETS AGAINST ITS CITIZENS!
    It is high time the German nation brings you to justice for your dictatorial humanitarian policies with it bloody death toll!. Germans take your responsibility and remove this creature from office!“

    ist keineswegs eine Schuldweisung an „die“ Deutschen, er ist an Frau Merkel und ihre Helfershelfer gerichtet.
    Es ist klar das Deutschland und seine Nachbarstaaten nicht am Hindukusch sondern an den EU-Aussengrenzen gesichert werden. Wir brauchen Bulgarien, Serbien, Italien und Spanien als Bollwerk gegen den Ansturm des terroristischen Islams. Dazu brauchen diese Staaten unsere uneingeschränkte Unterstützung, die von Merkeldeutschland und z.B,die Filiale in Den Haag nicht nur verweigert sondern aktiv hintertrieben werden.
    Es sind die Merkel- und Schulzdeutschen die meinen mit einer herbei fantasierten „Solidarität“ Nachbarstaaten zur Islamisierung nötigen zu können. Wir Europäer sitzen in einem Boot und das ist übervoll mit Leichen und Verwundeten. Great Britain hat sich schon – zu recht – in seine geographische „splendid isolation“ zurückgezogen. Für uns Kontinental-Europäer gilt aber „united we stand, divided we fall“. Eine Wiederwahl von Merkel oder Wahl von Schulz wäre Hochverrat an Konrad Adenauers und Helmut Schmidts Europa. Das sollten ALLE Europäer sich vor Augen führen!
    Die Reconquista Europas ist eine Sache aller europäischen Völker und es ist höchster Zeit wie uns Spanien jetzt erneut bestätigt. Mit Geert Wilders weniger Islam!!!!

  34. So viele „im Sterben“ liegende Mütter sind schon ein Urlaubsgrund.
    Die Söhne sind zwar so weit wie möglich von den „sterbenden“ Verwandten
    geflüchtet, aber man sollte zwischendurch auch mal nach dem Rechten sehen.
    Daumen Hoch Frau Özo?uz und Gruß an ihre islamistische Verwandtschaft!

  35. So viele „im Sterben“ liegende Mütter sind schon ein Urlaubsgrund.
    Die Söhne sind zwar so weit wie möglich von den „sterbenden“ Verwandten
    geflüchtet, aber man sollte zwischendurch auch mal nach dem Rechten sehen.
    Daumen Hoch Frau Özoguz und Gruß an ihre islamistische Verwandtschaft!

  36. „Keiner der Migranten verfügte über die erforderlichen Einreisepapiere. Alle Personen wurden für die anschließenden grenzpolizeilichen Maßnahmen zur Dienststelle der Rosenheimer Bundespolizei gebracht.“

    Nein. ECHT jetzt? Sowas aber auch. Da wird sich doch nicht das weltweit einmalige,
    ungeschriebene aber gern angewandte deutsche Einwanderungsgesetz herumgesprochen haben,
    wonach man sich erst eben seiner Papiere entledigen und es dann nur noch rein schaffen muss?

  37. Deutschland ist das El Dorado schlechthin.
    Aber nur für kriminelle Kuffnucken und Asylbetrüger.
    Für deutsche Steuerzahler nicht so.

  38. „Gebt den politischen Parteien Unterstützung, die der Türkei nicht feindlich gesinnt sind. Es ist nicht wichtig, ob sie die erste oder zweite Partei sind“, sagte Erdogan. Es handele sich dabei „für meine Bürger in Deutschland“ um eine Frage „der Ehre“.

  39. Integrationsministerin braucht man nur für die muslimischen Handlampen. Jede andere Gattung Mensch braucht so einen Schwachsinn nicht, weil es für normale Menschen normal ist, sich den Gepflogenheiten des Gastlandes anzupassen.
    Andere europäische Länder wollen keine muslimische Flüchtlinge, wer holt schon freiwillig geistig minderbemittelte Menschen ins Land. Glaubt diese Ministerin tatsächlich, dass sich Muslime integrieren können. Diese Menschen fliehen aus ihren muslimischen Gesellschaften, weil sie ein besseres Leben wollen, aber nicht verstehen, dass ihre Religion ein besseres Leben verhindert. Also bringen Sie ihre rückständige, lebensfeindliche, menschenverachtende Religion mit, ohne dass sie sich von dieser Lebensphilosophie verabschieden wollen. Durch ihre Kopftücher zum Teil auch Burkas, durch ihre Bärte, demonstrieren sie und, das sie nicht zu uns gehören.
    Ihre Tätigkeit ist so sinnlos, als wenn man einen Minister für Sonnenschein schaffen würde.

  40. „Geleakte Clinton-Mails: Assange entlastet Russland in E-Mail-Affäre bei Treffen mit US-Abgeordnetem
    Bei einem Treffen zwischen Julian Assange und dem republikanischen US-Kongressabgeordneten Dana Rohrabacher entlastete der WikiLeaks-Gründer Russland bezüglich der Enthüllungen von E-Mails des Democratic National Committee.(…)
    Danach gefragt, warum Rohrabacher nicht die gemeinschaftliche Einschätzung der Geheimdienste zu akzeptieren bereit sei, dass Russland die DNC-Emails gehackt und geleakt habe, sagte Grubbs: „Rohrabacher hat mit der Zeit gelernt, dass die Einschätzungen der Geheimdienste eher subjektiv sind und sich nicht auf harte Beweise stützen“.“

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/russland-steht-nicht-hinter-leaks-wikileaks-gruender-assange-entlastet-russland-bei-treffen-mit-us-abgeordnetem-a2193425.html?latest=1

  41. Einfach nur noch widerlich. Eine 90jährige Dame ! Dazu noch im Krankenhaus. Bald kann man vor jede Zimmertür Security positionieren.
    Die Täterbeschreibung sagt schon alles……Abscheuliche, ekelhafte Kreaturen

  42. Wieso ist es überhaupt illegal nach Deutschland einzureisen? Ich verstehe den Unterschied mittlerweile nicht mehr zwischen einem „legalen“ Visum und einer illegalen Einreise. Abschottung bringt doch nichts! Eigentlich sollte nur ein fadenscheiniger Vorhang an der Grenze hängen. Alles andere ist nationalistisch,……..

  43. Germony news:
    Was macht der osteuropäer wen der
    Rasenmäher Kaputt ist?
    Richtig ,
    Werkzeug holen und Reparieren
    Der Merkel Germane?
    Einen Stuhlkreis ohne Ergebnis und dann den Rasen Mäher nach Brüssel Schicken….

  44. frei nach Roberto Blanko:
    Von weit übers Meer da komm ich her,
    ich muss euch sagen da kommen noch mehr.

  45. DIESES LAND IST EIN STÜCK SCHEIßE GEWORDEN….

    Ich habe auf solch eine Stuss keine Lust, dafür ist mir meine Lebenszeit zu Schade und zu wertvoll!

    Mit einer VERPIXELUNG auf Terroristenjagd…

    Ne, ne…hier ist fertig!

  46. GVTE.

    WIR HABEN EIN PROBLEM MIT RECHTS.

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

    „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“

    WIR HABEN EIN RECHTES PROBLEM.
    RECHTSRADIKALE ÜBERGRIFFE ALLENTHALBEN
    RECHTSRADIKALE SCHMIEREREIEN AUF SCHULKLO
    RECHTSRADIKALE BUNDEWEHR

    Und der Hund der Einheit war garantiert auch rechtsradikal.

  47. @white angel:

    Ich prophezeie im Gegenteil ein Fiasko für die Opposition. Merkel wird die Wahlen haushoch gewinnen. Bei den letzten Wahlen wurden runde 15 Prozent der Stimmen für ungültig erklärt. Selbstverständlich keine Stimmen für die Blockparteien, sondern Stimmen für die Opposition.

    Zugleich erhielten die großen Parteien durch Übergangsmandate deutlich mehr Sitze, als ihnen aufgrund des Wähleranteils zustanden.

    Wer nicht wählt, wie von der Regierungschunta vorgeschrieben, dessen Stimme wandert eben in den Müll.

  48. Genau zum Thema VIP-Scheinflüchtlinge:

    https://mobil.news.at/a/mission-mittelmeer-8267183

    Wie die Mafia Flüchtlinge auf Luxusyachten nach Europa schleppt
    Das Meer ist natürlich azurblau. Die Frauen tragen Bikinis. Die Männer teure Sonnenbrillen. Es ist Abend an Bord einer Segelyacht. Der Himmel färbt sich golden, das Wasser schimmert, die Yacht glänzt. An Deck wird Wein kredenzt. Menschen lachen. Sie kosten jeden einzelnen Augenblick aus. So sieht es zumindest der Yachthersteller, der eines seiner besten Stücke derart in einem Werbevideo anpreist. Und die Szenen verfehlen ihre Wirkung nicht. Das muss Luxus sein, denkt man. Eine zwölf Meter lange Yacht, drei Kabinen, darin edles Leder, gepaart mit feinem Mahagoniholz, zu einem Preis, der erschaudern lässt.

    Auf dem Kriegsschiff
    Kapitän Robalo Franco bekommt ein Foto gereicht. Darauf ist genau diese Yacht aus dem Werbevideo zu sehen. Mitten auf See und in voller Fahrt. Franco steht auf der Brücke eines Kriegsschiffes. Vor ihm liegt das Mittelmeer, hinter ihm die süditalienische Küste. Er befehligt die „NRP Tejo“, ein Patrouillenboot der portugiesischen Marine. Yachten wie die auf dem Foto kennt er. Sie liegen sonst in den mondänen Häfen dieser Welt vor Anker. Geschmückt mit den Flaggen der Steuerparadiese: Antigua, Barbados, Cayman Islands -quasi dem ABC der Hautevolee.

    Zwei Jahre ist es her, als sich die Fahnder das erste Mal verdutzt die Augen rieben: Flüchtlinge, die per Yacht kommen. So etwas hatten sie zuvor noch nie gesehen. Während Abertausende in wackeligen Kähnen und Schlauchbooten ihr Leben riskierten und Hunderte dabei ertranken, hatten einige mit entsprechender Barschaft einen anderen Weg gefunden. Einen, der weit weniger Verdacht erweckt, die Geschleppten aber bei Gelingen unbehelligt an Italiens Küste von Bord gehen lässt. So, als seien sie ganz normale Passagiere, so, als wäre die Welt so grenzenlos, wie sie nur für jene ist, die sonst solche Yachten besitzen.

    Ende eines Yachttrips
    Doch nicht diesmal. Vom portugiesischen Patrouillenboot verfolgt, von Italiens Küstenwache überwacht und von der Präsenz der Grenzschützer überrascht, steuert die Yacht nach 36 Stunden Jagd in die Zwölfmeilenzone und damit in italienisches Gewässer. Erst jetzt wird ein Zugriff möglich. Sondereinheiten sind trainiert darauf, Boote zu entern. Sie haben Gewehre, Nachtsichtgeräte und alles, was es braucht, um sich der Mafia in den Weg zu stellen. Nun stürmen sie die Yacht. In dem Schiff, das für maximal acht Personen ausgelegt ist, werden sie 45 Menschen finden. 29 Männer, neun Frauen und fünf Kinder, zusammengepfercht in den Kajüten und auf Deck. Sie stammen aus Afghanistan, Syrien und dem Irak. Dazu drei Steuermänner, erneut Ukrainer. Insgesamt dürften die Passagiere fast eine halbe Million Euro für ihr gescheitertes Unterfangen bezahlt haben.

    Have a nice weekend!

  49. Die Tagesspiegel fragt sich:
    „Gibt es eine Gewöhnung an die Breaking News eines neuen Anschlags mit Toten, Verletzten, auch mit deutschen Opfern wie in Barcelona?“
    Die Tagesspiegel antwortet: “ Ehrlicherweise muss man sagen: Ja. Und so zynisch es klingen mag, sie ist unverzichtbar.“
    Das ist nicht nur Zynismus es ist menschenverachtender Zynismus. Die unnötigen Toten und Verletzten sind ja die Folge einer Staatsstreich-ähnlichen Politik der illegalen Masseneinwanderung, die Merkel ausserdem hätte rückgängig machen können. Sie hat Blut an ihren Händen.

  50. Nachtrag:
    Durch Ungarn durch wird nicht funktionieren!
    Und die Rumänen ist sich bewusst, dass alle Parasiten wegen Dublin III wieder nach dort abgeschoben werden können? LOL
    Die AfD wird in den BT einziehen und dann weht in Punkto Abschiebung ein anderer Wind!
    Larifari war einmal!

  51. Bei ca. 50 Mio. neuer Willkommenskulturen in den nächsten Jahren kein Wunder.

    Was wir gerade erleben, ist der größte Terror-Anschlag in der deutschen Geschichte mit zwei der tödlichsten Waffen: der Massenmigrations- und der „Volksvertreter“-Waffe.

    Diese „Flüchtlinge“ sind nichts anderes als ein feindliches Heer, das bereits in jeder Stadt und jedem Dorf seine Lager aufgeschlagen hat.

    In dem Moment, wenn diese „Flüchtlinge“ erkennen, dass sie getäuscht wurden, werden sie sich das mit Gewalt nehmen, was ihnen versprochen wurde.

    Wir werden marodierende „Flüchtlings“-Horden erleben, die plündernd und mordend durch unsere Städte ziehen, um sich das mit Gewalt zu nehmen, was ihnen versprochen wurde („kommt alle her, die minderwertigen, ungläubigen Deutschen bauen uns Häuser, geben uns Geld, ihr Land und ihre Frauen und Kinder“).

    Unsere Städte werden brennen und sich die aus ihren Häusern gezerrten und erschlagenen Deutschen in den Straßen türmen.

  52. „Die AfD hatte in einer Anfrage an die Landesregierung das Thema beleuchten lassen.“
    AfD wirkt!

  53. Das kann nicht sein. Wir müssen sie nur integrieren wollen.
    Ihnen die Angst nehmen vor den Rechtsradikalen und dann
    durch intensive Stuhlkreise von unserem Willen zur Integration überzeugen.

    Denn Merke(l): WIR HABEN EIN PROBLEM MIT RECHTEN. NIE VERGESSEN.

  54. Nach dem Motto: „Gewöhnt euch halt dran.“
    Soviel zur „Würde“ der Menschen. Wir haben es nach Pressemeinung sozusagen mit Naturkatastrophen zu tun, nicht mehr mit Politik und Hochverrat.

  55. Liebe Deutsche, was regt Ihr Euch auf? Den ganzen Abschaum der Welt mit Luxuspension nimmt die ehemalige Schweiz auf. Musste leider zurück in das Land, das mal die Schweiz war. War froh, noch einige Engländer, Deutsche und Lateinamerikaner zu treffen. Die Städt und zunehmend das Land sehen aus wie ein Gemisch aus Jugoslawien, Türkei, Arabien und Afrika. Inch Allah…

  56. Die Rosenheimer Bundespolizei hat hoffentlich fürsorglich darauf geachtet, dass beim Verlassen der Waggons sich Niemand den Kopf stösst. Ich war ganz gerührt vom Spiegel TV Video diesbezüglich, wie zuvorkommend man Merkels Gäste behandelt, die unter die Züge geklemmt einreisen und in einem Rechtsstaat sofort wieder zurückgeschickt würden. Die Bundespolizisten machten eher den Eindruck von Helfern, nur die Teddies müssen ausgegangen sein..

  57. @ Dortmunder Buerger

    Die Indianer haben die Invasoren vor dem Verhungern gerettet und zum Truthanessen eingeladen.

  58. Die ist fertig ! Man hat das schon in Annaberg-Buchholz gesehen. Noch ein paar Wahlveranstaltungen wie diese, dann werden die restlichen abgesagt. Oder man schleppt sie wie Hillary untergehakt zum Schwafelpult und zurück in die Limousine wie einen Zombie.

  59. Immer zurück wo sie hergekommen sind. Alles andere funktioniert nicht ! Danach Schiffe konfiszieren oder versenken.

  60. Als ich „Richterin“ gelesen habe war alles klar. Aber ist doch nicht schlecht, so geht das wenigstens in die nächste Instanz und die „Awareness“ wird weiter zunehmen! Für mich ist Stürzi ein HELD und am Ende wird die Gerechtigkeit siegen!

  61. „Die Indianer haben die Invasoren vor dem Verhungern gerettet und zum Truthanessen eingeladen.“

    Ja – auch die haben zu spät erkannt, auf was sie sich da einlassen. Aber sie hatten eh keine Chance, sie waren verloren, sobald ihr Kontinent in Europa bekannt war. Sie waren einfach technisch unterlegen. Bei uns ist das anders, wir haben eine Chance.

  62. Soros und Konsorten schlafen doch nicht. Sie sind ständig auf der Suche nach neuen Routen um ihre Umvolkung vorantreiben zu können.

  63. Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
    kriegt nen Apfel und ein Ei.
    Da er das zu wenig fand,
    floh er drauf nach Griechenland

    Dort gab’s am Tag zwei Euro zehn,
    auch davon lebt man nicht bequem.
    Drum flieht er mit den ganzen Horden
    weiter schnell in Richtung Norden.

    Aber auch die Mazedonen
    wollen ihn nicht recht entlohnen.
    Ob denn da wohl die Bulgaren etwas großzügiger waren?

    Leider nicht, und die Rumänen
    woll’n auch nicht gern verwöhnen.
    Drum flieht er nach Ungarn weiter,
    doch auch die sind geizig,
    leider.

    Nichts wie weg nach Österreich,
    dort gibt’s hundert Euro gleich.
    Man kann als Flüchtling dort gut leben-
    soll’t er da noch weiter streben?

    Doch erhält er guten Rat:
    mehr noch gibt’s im deutschen Staat.
    Und in Deutschland wird sein hoffen noch bei weitem übertroffen.

    Essen, Trinken, Taschengeld,
    um alles ist es gut bestellt.
    Die Monatskarte für den Bus ist gratis,
    wie der Netzanschluss.

    Neue Zähne gibt’s für lau
    auch noch für die Ehefrau.
    Deutschkurs, Traumatherapie,
    und „Willkommen“ rufen sie.

    Die jungen Frau’n sind ganz beglückt
    und hoffen, dass er gut bestückt.
    Im gratis Flirtkurs lernt er dann:
    wie macht man die am besten an?

    Kinder, Vettern und Cousinen,
    Onkel, Tanten, Konkubinen,
    Mutti Merkel lädt sie ein,
    sollen auch willkommen sein.

    „Familiennachzug“ wird’s genannt,
    ist bald im Orient bekannt.
    In Strömen fließt das Kindergeld,
    das Nächste kommt bald auf die Welt.

    in Schule und im Kindergarten
    kann man die Neuen kaum erwarten.
    Deutsche gibt’s da nur noch wenig,
    da fühlt man sich gleich wie ein König!

    und so sagt sich der Migrant:
    hier ist das gelobte Land!
    Deutsches Geld und deutsche Frauen,
    unverhüllt, schön anzuschauen,
    was kann ich noch mehr begehren?
    Will hier leben,
    mich vermehren!

    Nein, wir werden euch nicht köpfen,
    könnten euch ja sonst nicht schröpfen!
    Selbst die dummen Christenpfaffen
    sammeln Geld für uns, die Affen.

    Ohne Arbeit gutes Leben,
    wo Könnt‘ es das sonst noch geben?
    Vom Amt kommt Miete und Hartz IV –
    Angela, ich danke dir!

  64. In Merkel hat Soros die richtige Verbündete gefunden. Gehören ja auch dem gleichen Klub an.
    Wir werden von keiner Deutschen regiert!!! Das ist Fakt. Sie kann keine deutschen Interessen vertreten.

    Grausig finde ich nur, dass man so eine Anti-Deutsche-Person überhaupt noch wählt!!
    Oder wird die Wahl von Soros „kontrolliert“. Wundern würde mich das nicht!!

  65. Kooler, es wurden 1,4 % Stimmen für ungültig erklärt. Wem die Stimme zuzuordnen war kann man fast nie feststellen, und darüber gibt es auch keine Liste. Wenn einer anstatt Kreuz „Fuck you Wahllleute“ schreibt wem sollte man das zuordnen „ungültige Stimme Linke“.

    Und die ungültigen Stimmen werden von den Wahlhelfern direkt nach der Wahl beim Auszählen festgestellt. 7 – 8 Leute protokollieren das Ergebnis. Viele wahlhelfer schreiben sich das Ergebnis auf und vergleichen das Montags im Internet. Wenn dann dort steht das 15 % anstatt 1,5 ungültig waren würden sich viele Wahlhelfer melden. Ja es gibt auch Wahlhelfer von der AfD, NPD, meinen Sie im Ernst die würden das zulassen?

    Mit solchen Märchen 15 % der Stimmen wurden für ungültig erklärt helfen Sie niemandem.

    http://www.wahlrecht.de/news/2013/bundestagswahl-2013.html

  66. Rumänien das zweit ärmste Land in der EU nach Bulgarien wird die Flüchtlingsströme nicht verkraften können.
    Zum glück wollen die nicht dort bleiben und sich auf den Weg in Richtung Westen machen.

  67. Gilt an der rumänischen Grenze nicht noch der Schiessbefehl, oder irre ich mich?………;-)

  68. *Polit222UN*
    Schießbefehl nicht, aber die werden interniert, und die ohne Papiere werden regelrecht als Illegale behandelt und kommen ins reguläre Gefängnis, übrigens das machen die Tschechen genau so!
    Dann haben die ganz plötzlich doch Papiere dabei.
    Gute Aussage:
    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“

    Milos Zeman, Präsident der Tschechischen Republik

  69. Bulgarien will Militär zum Schutz der Grenze und gegen Flüchtlinge einsetzen
    http://info.arte.tv/de/afp/Neuigkeiten/bulgarien-will-militaer-zum-schutz-der-grenze-und-gegen-fluechtlinge-einsetzen
    17.8.17

    Gut so, denn das ist Außengrenze der EU nach der Türkei!

    Der bulgarische Verteidigungsminister Krasimir Karakachanow sprach sich auch dafür aus, die EU-Außengrenzen im Mittelmeer „notfalls mit Waffengewalt“ zu verteidigen.

    Insgesamt sollten bis zu 600 Soldaten zum Einsatz kommen, darunter auch „hoch spezialisierte Kampftruppen“.
    Seit die Grenze zur Türkei weitgehend durch Stacheldraht-Zäune geschlossen wurde, hat sich die Zahl der Flüchtlinge deutlich reduziert.
    Karakachanow: „Wir sollten in Italien und Griechenland Truppen von Nato oder EU einsetzen und die Außengrenzen der Europäischen Union notfalls mit Waffengewalt verteidigen“.

    Aber nun kommen die Deutschenhasser zu Wort:

    Bundesaußenminister Gabriel müsse „unmissverständlich gegen diese bulgarischen Gewaltphantasien Position beziehen“, sagte der außenpolitische Sprecher der Linken-Bundestagsfraktion, Jan van Aken.
    Diese Mauer, „die notfalls sogar mit Waffengewalt verteidigt werden soll“, sei „unmenschlich und widerspricht allen europäischen Werten“.
    Das sagt ausgerechnet einer aus der Mauermörderpartei SED, die sich jetzt LINKE nennt.
    Die haben eigene Landsleute wie Hasen abgeknallt, wenn sie ins andere Deutschland wollten!
    Die Anzahl 1000+x ist immer noch unbekannt.

    Der Milliardenabschöpfer von Pro-Asyl, der Geschäftsführer Burkhardt nannte den Einsatz von Kampftruppen an der Grenze „unglaublich“ und einen „glatten Bruch des EU-Vertrages“, der die Achtung der Menschenrechte festschreibt.

    Was für ein Brüller:
    Ist doch jedes EU-Land verpflichtet, die Außengrenzen zu sichern!
    Oder gibt es einen neuen EU-Vertrag, der sie offen halten soll, von dem wir nichts wissen?

  70. War letztens in Riga. Keine Moslems (hab zumindest keine Kopftücher gesehen), Maximalpigmentierte sah man auch nicht (wobei ich damit kein Problem hätte). Sah alles ziemlich deutsch aus und die Frauen sind abends alleine im Park rumgelaufen, das hat uns dann doch schon überrascht.

  71. Im Anbetracht der Bevölkerungsentwicklung in den Entwicklungsländern ist eine gewaltsame Zurückdrängung früher oder später unausweichlich notwendig. Wenn man jetzt so viele von denen reinkommen läßt, dann werden die sich später gegen eine Sicherung der Grenzen einsetzten.

Comments are closed.