Fotocollage.
Fotocollage.
Print Friendly

Von ALSTER | 40 Jahre Multikulti in Schweden haben zu 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen geführt, und die Vergewaltigungsrate ist seit 1975 um 1472 Prozent gestiegen. Das errechnete das in Washington D.C. ansässige Gatestone-Institut in einer Studie mit der Überschrift: „Schweden – Die Vergewaltigungsmetropole des Westens“ (PI-NEWS berichtete). Im Land der einzigen feministischen Regierung führten von allen Vergewaltigungsanzeigen maximal acht Prozent zur Verurteilung des Verbrechens.

Das absurde Multikultiland hat nun mit der dem Außenministerium unterstellten schwedischen Agentur für internationale Entwicklungszusammenarbeit (Sida) in Somalia ein Labor eingerichtet, um Beweise für Gewalt und Vergewaltigung von somalischen Frauen zu sichern.

Anzeige

Sveriges Radio“ berichtet:

Vergewaltigten Frauen in Somalia soll mit Aufklärung ihrer Fälle geholfen werden. Lokale Behörden haben gemeinsam mit der schwedischen Sida ein forensisches Labor eingerichtet, um Beweise zu sichern, wenn eine Frau Gewalt ausgesetzt war. „Dieses forensische Labor ist das erste und jetzt ist es ein Zentrum geworden“, sagt Barni Nur, der von der schwedischen Hilfsorganisation Sida entsandt wird. Laut Barni Nur ist die Gewalt gegen Frauen in Somalia gestiegen. Deshalb ist das kriminaltechnische Labor, das technische Beweise wie DNA sammeln soll, ein natürlicher Schritt, um die Rechte der Frauen in der Gesellschaft zu verbessern. Behörden sollten verpflichtet werden, Verdachtsfälle der Polizei und der Gesundheitsversorgung zu melden. „Wenn die Sache zur Polizei kommt, kann dies verfolgt werden. Dann können Sie eine DNA-Probe von der Frau und ihrer Kleidung nehmen. Dann wird getestet, um zu sehen, wer der Schuldige ist, sagt Barni Nur von Sida (Swedish International Development Cooperation Agency).

So einfach ist das, liebe Schweden. Das sollte Barni Nur mal dem schwedischen Polizeichef beibringen, denn der muss leider vermelden, dass die schwedische Polizei 13 Vergewaltigungsfälle einreichen muss – jeden Tag! Und im Zusammenhang mit dieser Geschichte muss man auch wissen, dass der Täter in Schweden oft ein Moslem aus Somalia ist.

Und was machen die Schweden zuhause, um das Problem von Vergewaltigungen in den Griff zu bekommen? Sie veranstalten Musikfestivals nur für Frauen!

89 KOMMENTARE

  1. Deutschlands Sicherheit wird am Hindukusch verteidigt.
    Und die Vagina der Schwedinnen wird in Mogadishu verteidigt?
    Das ist so bescheuert, dass einem die Koyxe hochkommt. Angesichts DER Vergewaltigungsrate in Schweden.
    Was macht man in Schweden gegen die Vergewaltiger? Man gibt den Kot 291 in den Computer ein und vertuscht alles.

  2. Die Schweden haben gemerkt das die Vergewaltigungen in Schweden extrem gestiegen sind. Hier haben die festgestellt das Somalier überproportional daran beteiligt sind. Daher werden nun in Somalia Vergewaltiger gejagt die dann nach Schweden zur Resozialisierung importiert werden.

  3. UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden

    Als Hauptgrund für den Verfall nennen die Vereinten Natonen in ihrem Bericht den Niedergang des Wohlstandes: Bis 2010 war Schweden noch auf Platz 15 der Weltrangliste, 2015 soll es an 25. Stelle stehen und bis 2030 wird ein Abrutschen bis auf den 45. Platz befürchtet.
    Ein immer größerer Anteil der Bevölkerung lebt von Sozialhilfe, die Leistungen der schwedischen Schulen lassen nach. Länder wie Kuba, Mexiko und Bulgarien werden Schweden nach Einschätzung der Vereinten Nationen bis 2030 überholt haben.
    http://ww.rrojasdatabank.info/HDRP_2010_40.pdf

    ➡ Wenn man die Dritte Welt importiert, wird man auch dazu

    ➡ Schwedens Regierung ist linksgerichtet und viele Medien glauben, dass die Basis ihrer Gesellschaft multikulturell ist: Schweden nimmt in großem Umfang Einwanderer aus einigen der schlechtesten, am meisten rückwärts gerichteten Nationen der Erde auf.

    Schweden, die mit diesem Plan nicht übereinstimmen riskieren, als Rassist, Faschist oder Nazi etikettiert zu werden.

    „Wir hatten ein vollkommen gutes Land“, sagte Ingrid Carlqvist, ein Journalist. „Ein reiches Land, ein nettes Land, und in ein paar Jahren wird dieses Land weg sein.“

    „Die Logik sollte einfach zu verstehen sein, doch viele haben Schwierigkeiten, es zu begreifen: Wenn man die Dritte Welt importiert, ist das das, was man bekommen wird“, schreibt speisa.com auf seiner Webseite.

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/un-schweden-wird-bis-2030-ein-dritte-welt-land-werden-a1284019.html

  4. Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:44
    Der Durchschnitts-IQ beträgt in Somalia 68, und laut WHO ist jeder dritte Somalier geisteskrank.

    ———–

    Der somalische Durchschnitts-IQ steigt mit jedem Fickling der das Land gen Europa verlässt.

  5. lorbas 13. Oktober 2017 at 08:48
    UN: Schweden wird bis 2030 ein Dritte-Welt-Land werden

    ———–

    Wir werden das dank Jamaika wohl noch schneller schaffen

  6. …IST BLOß HILFE FÜR FRAUEN, WENN DIE VERBRECHEN AN IHNEN SCHON BEGANGEN WURDEN!

    Von Vorbeugung noch nichts gehörtt, z. B. für solche Täter Todesstrafe? Jeder tote Vergewaltiger ist ein guter Vergewaltiger! Schließlich leben wir im 3. Weltkrieg u. da gelten Kriegsrechte: Räuber, Vergewaltiger, Körperverletzer u. Mörder werden sofort erschossen.

  7. Ich bin ein bekennender Rassist, denn ich postuliere:
    Die Durchmischung verschiedener Kulturen, die sich auf unterschiedlichen Entwicklungsstufen befinden, führt zu Mord, Totschlag, Raub und eben auch zu Vergewaltigungen.

    Für alle Gutmenschen und Realitätsverweigerer: So einfach kann Wahrheit sein, aber damit habt Ihr ja bekanntlich nichts am Hut.

  8. Wnn 13. Oktober 2017 at 08:45
    Wenn Göring-Eckert und Roth eine Regierung bilden, dann ist man in Schweden. Das Ganze in einer Person nennt sich Merkel.

    11 amtliche Migrations-Mythen im Bullshitcheck – es wachen täglich mehr aus diesem Alptraum auf:
    http://www.achgut.com/artikel/die_amtlichen_migrations-mythen_im_faktencheck

    Auch wenn der Check schon Älter ist.

    Niemand wird etwas weggenommen.
    Bei dieser Betrachtung fällt für mich , neben den unfassbaren Kosten ( alleine 6-7% des Bundeshaushaltes), besonders die konzentration der Resourcen in Betracht.
    Worüber debattieren alle Parteien seit Jahren? Welche Probleme werden seit Jahren immer und immer wieder angesprochen?
    Jetzt sind 1,5 Milllionen Menschen hinzugekommen. Millionen werden folgen
    Zu wenig Lehrer – all diese Menschen sollen Deutsch in Wort und Schrift lernen, dazu ein Schulniveau mind. Hauptschule elangen. Schon jetzt gibt es zu wenig Lehrer. Wo sollen all die benötigten Lehrer herkommen?
    Sozialarbeiter, schon jetzt fehlen Sozialarbeiter an allen Ecken unds Kanten.
    Ärztemangel. Schon jetzt fehlen Ärzte ohne Ende. Diese müssen jetzt noch Millionne zusätzliche Patienten versorgen.
    Pflegenotstand in KKH Millionen zusätzliche potentielle Patieneten
    Wohnraumknappheit inkl. steigende Mieten – wie soll sich das Verbessern wenn Millionen hinzukommen und und und

  9. Die Einmischung der westlichen Staaten in Staaten wo der Islam herrscht, bedeutet für uns diese Probleme zu uns zu importieren. Keine westliche Regierung wird es schaffen in einem islamischen Staat in eine friedvolle Gesellschaft umzuformen. Der Koran gibt die Richtung vor, dieses Werk von Hass und Gewalt lässt keine friedliche Welt zu. Deshalb sollten wir zu unserem eigenen Schutz nicht in die Probleme von islamischen Länder einmischen. diese Mohammedaner sollen ihre Probleme in ihremLand selber lösen, ehe das ganze zu uns überschwappt und unser Land Zustände bekommt wie es in muslimischen Länder an der Tagesordnung ist.
    Der Koran ist das Buch für Gewalt und nicht ein Buch für ein friedvolles Miteinander.

  10. Eurabier 13. Oktober 2017 at 08:59
    In Somalia dann auch Festivals nur für FrauInnen?

    https://www.welt.de/vermischtes/article169572689/Schweden-veranstaltet-das-erste-Festival-nur-fuer-Frauen.html

    Nach sexuellen Übergriffen

    Schweden veranstaltet das erste Festival nur für Frauen

    Das schlimme daran ist für mich das so etwas noch gefeiert wird.
    Erstes Musikfestival nur für Frauen.
    Erstes Kino nur für Frauen.
    Merkellego wird mit einem Festakt vor dem Kölner Dom Installiert usw. usw.

  11. Lupus parallelus:

    http://www.spektrum.de/news/entscheidet-der-wolf-die-niedersachsen-wahl/1511149?utm_source=zon&utm_medium=teaser&utm_content=news&utm_campaign=ZON_KOOP

    Sie kamen unkontrolliert über unsere Grenzen und leben abgeschottet in einer Parallelwelt. Marodierend sollen sie durchs Land ziehen und Existenzen bedrohen. Ja, sie sprechen nicht einmal unsere Sprache. Wobei das kein Wunder ist, schließlich haben diese Einwanderer Fell, Pfoten und Reißzähne: Wölfe! Sie sind nicht nur zurück, nein, sie sind im Rampenlicht. Denn auf dem niedersächsischen Land sind sie derart präsent, dass sie für den Wahlerfolg in der kommenden Landtagswahl zum Zünglein an der Waage werden könnten.

    Was Anfang des Jahrtausends bundesweit als Zeichen kraftstrotzender Renaturierung gefeiert wurde, gerät im ländlichen Nordwesten Deutschlands zum Kulturkampf. Weidetierverbände, Jagdgemeinden, ganze Bauernschaften gehen auf die Barrikaden, so dass selbst die Grünen ihre Pfründen schwinden sehen. Und so kündigte die jetzige Koalition aus SPD und ebenjenen Grünen an, komplette Problemrudel zum Abschuss frei zu geben – freilich nach „reiflicher, individueller Prüfung“.

  12. an dieser Stelle mal

    Albert Schweitzer über die afrikanische Herrenrasse

    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind. Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bew usst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterle genen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.“

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2016/06/24/albert-schweitzer-ueber-die-afrikanische-herrenrasse/

  13. Hildesheim baut vor……

    Wenn die Migrations-Vergewaltiger vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden, wird ihnen jegliches sexuelle Interesse fremd sein!
    😉

    „Bundesweit einmalig
    Hildesheim bildet Psychologen für Gefängnisse aus

    Zur Gewinnung von Fachkräften für die Gefängnisse und den Maßregelvollzug an der Universität Hildesheim den neuen Schwerpunkt Rechtspsychologie geschaffen. Das Angebot innerhalb des Master-Studiengangs Psychologie sei bundesweit einzigartig, teilte Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) mit.

    Hildesheim
    . Auch um über Lockerungen des Vollzugs zu entscheiden, benötige das Land hochqualifizierte Psychologen. „60 bis 70 Prozent der Strafgefangenen haben psychische Auffälligkeiten beziehungsweise sind psychisch krank.“

    Der Hildesheimer Master-Studiengang wurde um knapp 20 auf 60 Plätze ausgeweitet, die neu eingerichtete Professur Rechtspsychologie übernimmt der renommierte Kriminalpsychologe Klaus-Peter Dahle, der zuvor an der Berliner Charité forschte. Das Sozialministerium und das Justizministerium unterstützen jeweils jährlich bis zu zwei Studierende mit einem Stipendium von 1200 Euro pro Monat. Im Gegenzug verpflichten sich die Stipendiaten nach ihrem Abschluss mindestens fünf Jahre lang im Justiz- beziehungsweise Maßregelvollzug in Niedersachsen zu arbeiten.

    Der Vorsitzende des Verbandes Niedersächsischer Strafvollzugsbediensteter (VNSB), Uwe Oelkers, begrüßte die Anstrengungen zur Gewinnung von Psychologen. Notwendig seien aber auch Strategien, um Justizbedienstete zu finden. „Wir haben ein großes Problem, geeigneten Nachwuchs zu bekommen“, sagte Oelkers der dpa. Zudem fehlten Gefängnisärzte.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Universitaet-Hildesheim-bildet-Psychologen-fuer-Gefaengnisse-aus

  14. Früher hatte man bei Problemen im eigenen Land einfach woanders einen Krieg angezettelt und dadurch für Ablenkung gesorgt.
    Heute ist das schwieriger mit dem Krieg anzetteln, also bläst man ein Problem in einem anderen Land auf um das man sich dann schleunigst kümmern muss.

    In Somalia werden Vergewaltigungen nicht wie in Schweden geahndet sondern auf 2 völlig unterschiedliche Arten.
    Sucht sich der Vergewaltiger das richtige Opfer auf, kriegt er Anerkennung
    Sucht er sich das falsche Opfer aus, dann hat das ernsthafte Konsequenzen für die Gesundheit und kann ganz schnell tödlich enden.

  15. Fällt mir dazu ein:

    Flüchtling beim Doktor: „Herr Doktor, ich muß immer so weinen, wenn ich Sex habe.“
    Der Doktor “ ja, das liegt am Pfefferspray.“

  16. Der Rest Europas sollte Schweden dringend aus der EU ausschließen, Einreiseverbote für schwedische Paßinhaber verhängen und die Grenzen zu diesem Slum schließen. Dazu sind wirtschaftliche Sanktionen auszurufen. Falls Schweden noch gerettet werden kann, dann nur durch massiven außenpolitischen Druck.

  17. Waldorf und Statler 13. Oktober 2017 at 09:07

    Ohjemineh!

    Wenn das bekannt wird, werden all die vielen Albert-Schweitzer-Schulen umbenannt werden müssen.

  18. […]40 Jahre Multikulti in Schweden haben zu 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen geführt, und die Vergewaltigungsrate ist seit 1975 um 1472 Prozent gestiegen […]

    Bei solchen Statistiken frage ich mich, was mit der Männerwelt in solchen Ländern los ist.
    Eigentlich ist es normal, dass man sich zusammentut und den potentiellen Vergewaltigern eine klare Ansage macht – und zwar so, dass sogar ein Somali die versteht.

  19. Da müssen wir, was die Verurteilungsrate anbelangt, nicht nach Schweden sehen. Hier ist es auch kein Stück besser:
    Quelle: https://www.frauenrechte.de/online/index.php/themen-und-aktionen/haeusliche-und-sexualisierte-gewalt/aktuelles/archiv/1313-alle-drei-minuten-wird-in-deutschland-eine-frau-vergewaltigt
    „Für vergewaltigte Frauen gibt es in unserem Land selten Gerechtigkeit. Nur die wenigsten betroffenen Frauen erstatten überhaupt Anzeige – aus Angst vor dem Täter, dem Prozess oder aus Scham vor FreundInnen und Familie. Doch auch aufgrund des Wissens, dass bei einer Anzeige selten Recht gesprochen wird: Nur etwa jeder achte Sexualtäter wird verurteilt. Kaum ein Verbrechen wird seltener bestraft als Vergewaltigung!“

  20. MERKELS WELT IM AUSLAND RETTEN AUCH NICHT BESSER

    Geopolitik
    Merkel und Grüne: Erster Geheim-Deal für Jamaika
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 13.10.17 01:20 Uhr

    Bundeskanzlerin Merkel hat einen Deal mit den Grünen geschlossen, um die laufenden Bundeswehr-Einsätze verlängern zu können.

    Angela Merkel und Horst Seehofer am 10.10.2013 in der Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin bei ersten Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU und Bündnis 90/Die Grünen mit Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt. (Foto: dpa)

    Noch vor den Sondierungen zu einer schwarz-grünen Koalition unter Mitwirkung der FDP hat es laut Bild-Zeitung einen ersten „Geheim-Deal“ zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Grünen gegeben:

    Demnach haben sich die Parteispitzen geeinigt, die Einsätze der Bundeswehr in Syrien, Afghanistan, Mali und dem Irak mit den Stimmen von CDU und SPD zu verlängern. Den Grünen wird erlaubt, so abzustimmen wie bisher: Enthaltungen beim Peschmerga-Einsatz im Nordirak, Ablehnung der Tornados über Syrien, freie Abstimmung über Afghanistan…

    Die neue Bundesregierung wird nach Ansicht des scheidenden Finanzministers Wolfgang Schäuble noch in diesem Jahr stehen… „Alle Partner der Regierung werden proeuropäisch sein.“…
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/10/13/merkel-und-gruene-erster-geheim-deal-fuer-jamaika/

  21. Ist das eine geniale Logik!!!
    Verbrechen einfach im Ausland bekämpfen.
    Warum ist da unsere Füsiggerin noch nicht drauf gekommen?

    Von Schweden lernen heißt siechen lernen.

  22. Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 09:09
    Hildesheim baut vor……
    […]
    „60 bis 70 Prozent der Strafgefangenen haben psychische Auffälligkeiten beziehungsweise sind psychisch krank.“
    […]

    Nee, die kommen aus Afrika und/oder sind Mohammedaner.

  23. Wir können Somalia nicht helfen und Schweden kann das auch nicht. Und die Frauen dort produzieren soviel Nachkommen, dass es auch nichts bringt, den Überschuss in Europa aufzunehmen, damit die Not dort nicht noch größer wird.
    Da die Mehrheit der Bevölkerung moslemisch ist, wird man dort auch keine Christlichen Befreier akzeptieren, die wieder Recht und Ordnung durchsetzen.
    Also bleibt nur, dass ein stabiler islamischer Staat das übernimmt und dort eben aufräumt.
    Nur gibt es keinen solchen Staat, weil jeder islamische Staat entweder instabil, arm oder in andere Konflikte verwickelt ist, die die ganze Aufmerksamkeit erfordern.

  24. FLÜCHTLINGSPOLITIK
    Hofreiter will mit Jamaika Familiennachzug erleichtern
    Datum:
    12.10.2017 08:37 Uhr
    Vor den Sondierungsgesprächen über eine Jamaika-Koalition wird vor allem über die Flüchtlingspolitik diskutiert. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter pocht dabei auf eine Lockerung des Familiennachzuges für Flüchtlinge

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/fluechtlingspolitik-hofreiter-will-mit-jamaika-familiennachzug-erleichtern/20446008.html

    Da es CDU CSU und FDP nur um Posten und Ämter geht werden die Grünen ihre ideologische Linie nahezu 100% durchsetzen.

  25. „GOOGLE“ FEIERT DAS DDR-AMPELMÄNNCHEN u. läßt Dunkelhäutige, Neger u. Burkaträgerin die Straße überqueren. Widerliches xeno- u. islamophiles Kommunisten-Google!!!

  26. @ Marie-Belen … … at 09:12

    Wenn das bekannt wird, werden all die vielen Albert-Schweitzer-Schulen umbenannt werden müssen….u.s.w.

    wäre schön, wenn Aussagen des … “ incorrecten “ …. Albert Schweizer mehr verbreitet würden, bin mal gespannt wie dann das Bundes – Bildungsministerium reagieren wird

  27. @ Ritterorden 13. Oktober 2017 at 09:22

    Es muss einen schon sehr verwundern, dass das Handelsblatt diesen Anton Hofreiter, also die Conchita Wurst des deutschen Politzirkus, überhaupt zu Wort kommen lässt. Hat diese ehemals stocknüchterne Zeitung es inzwischen auch so bitter nötig?

  28. b>Ich sag es ja immer..

    Merkels ASYLANTEN sind so nutzlos und überflüssig wie ein Pickel am Arsch für unsere Gesellschaft/Wirtschaft!

    Sofort sämtliche Sozialleistungen für diese illegale Invasoren einstellen und die Merkel-Gäste abschieben.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Ernüchternde Bilanz von Handwerk und Industrie

    „Flüchtlinge als Arbeitskräfte bringen nichts“

    Mercedes-Chef Dieter Zetsche glaubt an ein „neues Wirtschaftswunder“. Politik und Wirtschaft sehen offiziell „große Chancen“. Aber ist das die Realität? Kreishandwerksmeister Rudolf Waxenberger behauptet: „Flüchtlinge als Lehrlinge und Arbeitskräfte bringen nichts.“

    Erding – Rudolf Waxenberger, Bauunternehmer aus Erding und Kreishandwerksmeister, hat die Nase voll. Seit bald zwei Jahren treten immer wieder Bildungseinrichtungen und Flüchtlingshelfer an ihn heran, ob er nicht einen Asylbewerber nehmen könne – erst einmal nur probeweise als Praktikant.
    Sieben Praktikanten beziehungsweise Arbeiter hat Waxenberger bislang zu sich geholt. Ob es mehr werden? Fraglich. Denn der Chef des Baugeschäfts Anzinger ist sauer: „Kaum einer hält lange durch. Meist ist nach dem zweiten Tag Schluss. Entweder kommen sie danach gar nicht mehr. Oder sie haben irgendwelche Ausreden.“

    https://www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/ernuechternde-bilanz-von-handwerk-und-industrie-fluechtlinge-als-arbeitskraefte-bringen-nichts-8441908.html

  29. @ Waldorf und Statler 13. Oktober 2017 at 09:27

    Ich wette, dass es viele von uns noch erleben müssen, dass „Weißen“ die Nobelpreise posthum aberkannt werden, weil diese Meriten unter angeblich rassistischen Voraussetzungen erlangt wurden.

  30. Gibt es denn kein Gesetz gegen ausufernden Schwachsinn? Dürfen Steuergelder derart sinnlos verprasst werden? Die einen arbeiten hart dafür, die anderen schmeißen es mit beiden Händen raus. Somalia? Was soll das? Ich wusste schon seit einer ganzen Weile das Linke geisteskrank sind. Aber inzwischen gibt es ganz neue Dimensionen…..

  31. Schweden und Vergewaltigungen… Die Zahlen sollte man mit sehr großer Skepsis zur Kenntnis nehmen.
    In Schweden ist im Grunde genommen alles eine Vergewaltigung, wenn die Dame es denn so empfindet. Auch Tage nach dem einvernehmlichen Akt kann sie plötzlich der Meinung sein, das wollte sie eigentlich gar nicht, und dann wird das als Vergewaltigung verfolgt. Etwas überspitzt reicht in Schweden schon ein falscher Blick, um eine Vergewaltigungsanzeige zu riskieren. Der Feminismus hat in Schweden schon das Niveau des schreienden Irrsinns erreicht, wir folgen.

  32. Schweden ist gefallen.
    .
    Schweden ergibt sich dem Islam!

    .
    Für Moslems sind jetzt Schwedinnen jetzt Freiwild und dürfen vergewaltigt werden.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Nach sexuellen Übergriffen

    Schweden veranstaltet das erste Festival nur für Frauen

    Bei einem Festival in Schweden sollen mehrere Frauen sexuell belästigt und vergewaltigt worden sein. Im kommenden Jahr wird es deswegen nun ein Festival ausschließlich für Frauen geben.

    Schweden veranstaltet im Sommer 2018 das erste Festival nur für Frauen, nachdem bei der entsprechenden Crowdfunding-Kampagne genug Geld gesammelt werden konnte. Das neu gegründete Statement Festival reagiert damit auf die zahlreichen sexuellen Übergriffe auf Frauen in den vergangenen Festival-Jahren.

    https://www.welt.de/vermischtes/article169572689/Schweden-veranstaltet-das-erste-Festival-nur-fuer-Frauen.html

    Wenn es Konzerte nur für Frauen gibt, sollten wir es in D ebenso machen. Moslems sollten draußen bleiben. Dann sind alle sicher..

    Aber in D ist die moslemische Ausländergewalt und die Vergewaltigungen dt. Frauen und Kinder politisch gewollt.
    .
    Keine Abschiebungen
    .
    Keine Internierung.. von Merkels Gästen
    .
    Gar nichts..

  33. Warum lästern so viele über Schweden? 87% der Wahlberechtigten in DL wollen es doch auch so, wenn Jemand CDU/ CSU, SPD, Linke und vor Allem Grüne wählt,sehnt sich doch nach Zuständen wie in Schweden und der IQ kann doch nicht viel höher sein als in den 3. Welt-Ländern. Wenn jetzt die Grünen, mit den wenigsten Wählerstimmen jetzt noch das Mit-Sagen haben, dann wird einen Geschwindigkeit des Verfalls unseres Landes vorgegeben, die nicht zu übertreffen ist. Es ist einfach zu spät, noch Etwas zu ändern und das ist doch an den Wahlergebnissen sichtbar.

  34. Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 09:12
    Waldorf und Statler 13. Oktober 2017 at 09:07

    „Ohjemineh!

    Wenn das bekannt wird, werden all die vielen Albert-Schweitzer-Schulen umbenannt werden müssen.“

    Na, und erst die vielen Hegel-Gymnasien, Hegelstrassen etc. Da kommt einiges an Arbeit auf unsere Antifantinnen zu!

    Hegel über Kannibalismus, Zauberei, Sklaverei und Menschenverachtung

    Die Neger besitzen daher diese vollkommene Verachtung der Menschen, welche eigentlich nach der Seite des Rechts und der Sittlichkeit hin die Grundbestimmung bildet. Es ist auch kein Wissen von Unsterblichkeit der Seele vorhanden, obwohl Totengespenster vorkommen. Die Wertlosigkeit der Menschen geht ins Unglaubliche; die Tyrannei gilt für kein Unrecht, und es ist als etwas ganz Verbreitetes und Erlaubtes betrachtet, Menschenfleisch zu essen. Bei uns hält der Instinkt davon ab, wenn man überhaupt beim Menschen vom Instinkte sprechen kann. Aber bei dem Neger ist dies nicht der Fall, und den Menschen zu verzehren hängt mit dem afrikanischen Prinzip überhaupt zusammen; für den sinnlichen Neger ist das Menschenfleisch nur Sinnliches, Fleisch überhaupt. Bei dem Tode eines Königs werden wohl Hunderte geschlachtet und verzehrt; Gefangene werden gemordet und ihr Fleisch auf den Märkten verkauft; der Sieger frißt in der Regel das Herz des getöteten Feindes. Bei den Zaubereien geschieht es gar häufig, daß der Zauberer den ersten besten ermordet und ihn zum Fraße an die Menge verteilt. Etwas andres Charakteristisches in der Betrachtung der Neger ist die Sklaverei. Die Neger werden von den Europäern in die Sklaverei geführt und nach Amerika hin verkauft. Trotzdem ist ihr Los im eignen Lande fast noch schlimmer, wo ebenso absolute Sklaverei vorhanden ist; denn es ist die Grundlage der Sklaverei überhaupt, daß der Mensch das Bewußtsein seiner Freiheit noch nicht hat und somit zu einer Sache, zu einem Wertlosen herabsinkt. Bei den Negern sind aber die sittlichen Empfindungen vollkommen schwach, oder besser gesagt, gar nicht vorhanden. Die Eltern verkaufen ihre Kinder und umgekehrt ebenso diese jene, je nachdem man einander habhaft werden kann. Durch das Durchgreifende der Sklaverei sind alle Bande sittlicher Achtung, die wir voreinander haben, geschwunden, und es fällt den Negern nicht ein, sich zuzumuten, was wir voneinander fordern dürfen. Die Polygamie der Neger hat häufig den Zweck, viel Kinder zu erzielen, die samt und sonders zu Sklaven verkauft werden könnten, und sehr oft hört man naive Klagen, wie z. B. die eines Negers in London, der darüber wehklagte, daß er nun ein ganz armer Mensch sei, weil er alle seine Verwandten bereits verkauft habe. In der Menschenverachtung der Neger ist es nicht sowohl die Verachtung des Todes als die Nichtachtung des Lebens, die das Charakteristische ausmacht. Dieser Nichtachtung des Lebens ist auch die große von ungeheurer Körperstärke unterstützte Tapferkeit der Neger zuzuschreiben, die sich zu Tausenden niederschießen lassen im Kriege gegen die Europäer. Das Leben hat nämlich nur da einen Wert, wo es ein Würdiges zu seinem Zwecke hat.
    (Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Philosophie der Geschichte)

  35. Drohnenpilot 13. Oktober 2017 at 09:42
    Schweden ist gefallen.?.?Schweden ergibt sich dem Islam!
    .
    Für Moslems sind jetzt Schwedinnen jetzt Freiwild und dürfen vergewaltigt werden.

    Angesichts dieser Tatsachen frage ich mich umso mehr, was mit den männlichen Schweden los ist.
    Genau die sollten mal eine klare Ansage machen.

  36. Das_Sanfte_Lamm 13. Oktober 2017 at 09:15

    […]40 Jahre Multikulti in Schweden haben zu 300 Prozent mehr Gewaltverbrechen geführt, und die Vergewaltigungsrate ist seit 1975 um 1472 Prozent gestiegen […]

    Bei solchen Statistiken frage ich mich, was mit der Männerwelt in solchen Ländern los ist.
    Eigentlich ist es normal, dass man sich zusammentut und den potentiellen Vergewaltigern eine klare Ansage macht – und zwar so, dass sogar ein Somali die versteht.
    ———————————————————-

    Und was ist mit den deutschen Männern los? Genau das Gleiche wie mit den Schwedischen. In allerkürzester Zeit sieht es bei uns genauso aus. Und warum ist das so? Weil alle, auch die Männer zu feige sind, überhaupt das Thema zur Sprache zu bringen! Auch hier lassen sich die Männer von dämlichen Weibern mundtot machen.

  37. tropedo 13. Oktober 2017 at 09:04
    _______________________________________________________________……………….

    Genau formuliert, so ist es.

  38. soises 13. Oktober 2017 at 09:43

    Warum lästern so viele über Schweden? 87% der Wahlberechtigten in DL wollen es doch auch so
    ————————————————————
    Genauso ist es. Wie war das noch mit dem dünnsten/dümmsten Glied der Kette. In welcher Partei stecken die meisten weiblichen Dummfiguren? Bei den Grünen und den Roten!

  39. Was ist daran so schlimm? Das nennt man Ursachenbekämpfung! Somalier lasst das Vergewaltigen, aber dann dürft ihr uns weiterhin fluten! Der neue Somalier, garantiert vergewaltigerfrei!!

    Gibt es das Modell dann auch für uns in Deutschland? (Ironie off)

    …Geht es uns in Germanistan doch mittlerweile genauso!

    Auch hier Vergewaltigung und Vertuschung……

    Ich könnte nur noch koxxen…

  40. +++ Ritterorden 13. Oktober 2017 at 08:49
    Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:44
    Der Durchschnitts-IQ beträgt in Somalia 68, und laut WHO ist jeder dritte Somalier geisteskrank.
    ———–
    Der somalische Durchschnitts-IQ steigt mit jedem Fickling der das Land gen Europa verlässt.
    +++
    Gnaz nutzlos sind die aber auch nicht: Würde man die in den Bundestag integrieren, würde man dort den Durchschnitts-IQ immer noch steigern.
    Ist halt alles relativ :O)

  41. Im ehemaligen Schweden sieht man, was „liberale“ Drogenpolitik und links-grünes Wunschdenken anrichtet. Den Mord am eigenen Volk!

  42. +++ Marija 13. Oktober 2017 at 09:52
    soises 13. Oktober 2017 at 09:43
    Warum lästern so viele über Schweden? 87% der Wahlberechtigten in DL wollen es doch auch so
    ————————————————————
    Genauso ist es. Wie war das noch mit dem dünnsten/dümmsten Glied der Kette. In welcher Partei stecken die meisten weiblichen Dummfiguren? Bei den Grünen und den Roten!
    +++
    Kleiner Einwand: Viele Bürger wissen ja nichts über das Geschehen in Deutschland! Sie werden von Medien ja dumm gehalten! DAS ist das Problem! DARAN müssen wir arbeiten! Die Medien sind der Feind!
    Niemand würde freiwillig einem Hosenanzug beim Gelaber zusehen – würde es nicht auf allen Kanälen in Endlosschleife gesendet!

  43. Vergewaltigungsopfer werden zukünftig bestimmt einfach mit zu den Verkehrstoten gezählt. Das passt auch im wahrsten Sinne des Wortes und wir haben eine immer hässlicher werdende Zahl weniger.

  44. Wenn man die Vergewaltigungen im eigenen Land nicht eindämmen kann, dann versucht man es eben prophylaktisch im weit entfernten Somalia…weiß ja sowieso niemand ob´s funktioniert oder was man dort überhaupt macht. Aber man kann dann wenigstens behaupten man hat alles versucht…blubberblubber…blablabla!

  45. Bei der Quote ist ja fast jede Schwedin schon ein Opfer geworden ,
    wie es aussieht gefällt den Schwedischen Frauen das ganze , sonst würden sie anders wählen
    und zu hunderttausenden auf die Strasse gehen .
    Die Schwedischen Männer müssen ja noch größere Waschlappen sein wie die Deutschen Männer wenn sie das alles über sich ergehen lassen !

  46. Es müsste wohl heissen: Schweden will den Islam bekämpfen: In Somalia;noch besser in Saudi-Arabien.
    Ist das Kulturstratum durch den Islam erst mal infiziert kommt jede Hilfe zu spät,dann hilft nur noch rausschneiden oder rausklopfen!

    Der Platz für den Islam: In einem Raum in Mekka oder Medina im ersten Stock oder im Keller,auf einem quadratischen oder rechteckigen Tisch: Das ist der Platz für den Islam;soviel Freiheit muss sein!

  47. Schweden,

    immer wieder toll die Meldungen, wenn jemand aus dem eigenen, brennenden Haus läuft um am Ende der Straße (Welt) sich über einen qualmenden Grill zu beschweren.

  48. Marie-Belen 13. Oktober 2017 at 08:44
    „Der Durchschnitts-IQ beträgt in Somalia 68, und laut WHO ist jeder dritte Somalier geisteskrank.
    Noch Fragen?“
    ++++++++++++++++++++
    Durchaus! Wie ist der Durchschnitts-IQ in Schweden? Das macht mir mehr Sorgen.
    Denn offenbar war und ist Schweden ja Vorbildgeber der deutschen Regierung. Und die muss ja auch von irgendjemandem (Herr oder Frau Mehrheit) gewählt worden sein.

  49. Ich kenne nun die schwedischen Grüninnen nicht.
    Aber unsere Grüninnen brauchen keine Angst vor Vergewltigungen haben.
    Da geht man noch nicht einmal mit der Bilgenzange ran.

  50. Fakten 13. Oktober 2017 at 09:41
    „Schweden und Vergewaltigungen… Die Zahlen sollte man mit sehr großer Skepsis zur Kenntnis nehmen. In Schweden ist im Grunde genommen alles eine Vergewaltigung, wenn die Dame es denn so empfindet. Auch Tage nach dem einvernehmlichen Akt kann sie plötzlich der Meinung sein, das wollte sie eigentlich gar nicht, und dann wird das als Vergewaltigung verfolgt. Etwas überspitzt reicht in Schweden schon ein falscher Blick, um eine Vergewaltigungsanzeige zu riskieren. Der Feminismus hat in Schweden schon das Niveau des schreienden Irrsinns erreicht, wir folgen.“
    ——————————
    Das ist richtig. Und es wurde wohl erst international durch den Fall Julian Assange bekannt:

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/wikileaks-der-fall-assange-wem-das-kondom-platzt/3604364.html

    Julian Assange hatte zwar das Pech, dass er nicht aus Somalia noch aus Saudi-Irgendwas stammt, im Gegenteil „ziemlich schwedisch“ aussieht.
    Über einen Fall aus Schweden, wo einem Somalier beim Beischlaf mit einer „heißen Schwedin“ ein Kodom gerissen sei, wurde nie etwas berichtet.

    Mir scheint die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die schwedischen Frauen, direkt vergleichbar zur Situation in Deutschland, ihre Männerwelt entsorgen.

  51. yps 13. Oktober 2017 at 10:11
    Ok, die Medien und Presse verblöden die Menschen, haben diese keine Augen im Kopf, sind es Häftlinge die nicht nach Draußen kommen Schwerstkranke die nur TV sehen und Zeitung lesen können und keine Ahnung von der Wirklichkeit haben? Man braucht keine Stunde Rundgang, z.b. München um ein sehr klares Bild vom Zustand dieser links-grün verseuchten Lage zu sehen, aber nicht nur München, in den meisten Städte in DL, das gleiche Bild, es können doch nicht 87% der Wahlberechtigten blind, ahnungslos oder behindert sein, nein es ist viel Dummheit und Schlafkrankheit mit im Spiel.

  52. Das linksgrünversiffte HIRNRISS-VIRUS breitet sich aus. Gibt es schon Katastrophenalarm des Robert-Koch-Instituts?

  53. soises 13. Oktober 2017 at 10:57

    yps 13. Oktober 2017 at 10:11
    Ok, die Medien und Presse verblöden die Menschen, haben diese keine Augen im Kopf, sind es Häftlinge die nicht nach Draußen kommen Schwerstkranke die nur TV sehen und Zeitung lesen können
    ———————————————————-
    Nein, die sehen auch, was da vor sich geht, aber der Mensch ist ein Gewohnheitstier! Bis die zu Verstand kommen muss ihnen selbst etwas passieren, es muss ihnen selbst an den Kragen gehen, dann erst wird nach Lösungen gesucht.
    Ich erlebe es bei meinem herzensguten, dämlichen Bruder. Der wählt seit eh` und je die CDU. Nun sieht er, wie es mit Wilhelmshaven vor der Tür abwärts geht, schimpft über die widerliche Moschee und all die Islamer, die sich frech breit machen. Aber -, ‚Merkel wird das ändern, die müssen alle wieder weg, es wird ja abgeschoben‘!! Er ist immun gegen alle Argumente, Fakten-Berichte und glaubt nur den Lügen der Medien. So ist es mit vielen älteren Leuten, die haben das Internet verpasst und können nicht mehr klar denken. Sie wollen die Veränderungen nicht wahr haben. Mir ist das einfach zu blöde, ich habe den Kontakt abgebrochen wie bei einem Säufer, er muss an sich selbst gesunden. Zum Glück sind alle anderen 3 Geschwister samt Kinder wieder bei Verstand.

  54. Ursachen für Taten in einem anderen Land bekämpfen ist dummdeutsch Ideologie und damit in der EUdSR anerkannt.. Fakt ist, wer sich Leute aus dem Urwald holt, muss auch damit rechnen, dass diese den Urwald mitbringen. Frau Käßmann könnte ja einmal als Missionarin der deutschen Dummlinken nach Somalia oder Uganda gehen und den dortigen Stammesgesellschaften bundesdeutsches Benehmen beibringen. Die westliche EU-Gesellschaft hat einen Grad der Verblödung erreicht, der irreperabel ist.
    https://www.youtube.com/watch?v=-otdTDo7FTQ

  55. lfroggi 13. Oktober 2017 at 10:25

    In Schweden werden sicher auch die Wahlergebnisse dritteweltkonform „geschönt“ – da können die Leute abstimmen, wie sie wollen.

  56. Mittlerweile schäme ich mich oftmals für meine Geschlechtsgenossinnen, die in der Politik sind und für die, die links oder grün wählen.

    Ich werde das niemals begreifen, warum grad sie in solche ekligen Parteien tätig sind und warum grad sie solche Parteien wählen.

  57. Das Schweden zu einer islamischen Zivilisationskloake mehr und mehr verkommt, dürfte zumindest PI-lern klar sein.

    Andererseits bin ich fassungslos.

    Ich verstehe einfach nicht, wie man sein Land so offensichtlich der Soros-Agenda („No borders! No nations!“) preisgeben kann.

    In meiner Familie galt die Sympathie für dieses tolle Land zur Grundsubstanz. Meine Mutter kam als „armes Kriegs-Hascherl“ für mehrere Wochen/Monate in eine schwedische Gastfamilie. Dort erlebte sie in den fünfziger Jahren nach furchtbaren Kriegs-/Vertreibungserlebnissen so etwas wie „heile Welt“, zum ersten Mal. Ein Leben lang war meine Mutter diesen Leuten dankbar!

    Für meine Mutter ist es daher umso unverständlicher, was Schweden mit sich heute machen lässt. Aus Respekt redet sie mit ihrer schwedischen besten Freundin darüber so nicht.

    Für mich ist es zum Fremdschämen; eine Warnjng, was aus Ländern wird, die viele Generationen keinen Krieg hatten und nach zig Jahren Sozialdemokraten auf dumme Ideen kommen.

  58. Es wird dringend Zeit, dass eine mutige Partei die Inzucht innerhalb der islamischen Gesellschaft thematisiert und deren Auswirkungen untersuchen lässt. 1400 Jahre Islam und somit Eheschließungen mit engsten Familienangehörigen können einfach keine guten Auswirkungen mit sich tragen. Und gerade in Schwarzafrika stelle ich mir das besonders schlimm vor.

  59. Die große Mehrheit der Frauen wählt linke Ideologie.

    Jeder ist bekanntlich für die Folgen seines Tuns verantwortlich, und hat diese dann auch – jammerfrei – zu ertragen.

    Das ist auch in Deutschland so. Wer links wählt, braucht nicht jammern. Wie bestellt, so geliefert.

    Lernen durch ERLEBEN. Wer nicht hören will, MUSS fühlen. So ist das nunmal, im ganzen Leben. Der eine kapiert es früher, der andere später……

  60. Schweden kann man wohl als Musterbeispiel für die wahre Natur der Gefahr heranziehen

    Als in Schweden „regierenden“ Knalltüten die mohammedanische Masseneinwanderung erlaubten, stieg dort die Anzahl der Vergewaltigungen sprunghaft an und schon sehr bald erkannte man das Muster: Um die 90% der Täter waren fremdländische Eindringlinge, während 90% der Opfer einheimische Mädchen waren. Dies hätte jeder verantwortungsvollen Regierung gereicht, um jede weitere mohammedanische Einwanderung zu unterbinden und den schon eingewanderten Mohammedanern die Rückkehr in ihr Ursprungsland eindringlich nahezulegen. Damit wäre das Problem gelöst gewesen und die schwedischen Frauen und Mädchen hätten wieder ein sicheres und glückliches Leben führen können. Doch die Knalltüten taten das Gegenteil: Sie bestritten diesen offensichtlichen Zusammenhang, verboten die Nennung der Religion und Herkunft in den Polizei berichten und reden dem Volk unentwegt ein, daß alles in Ordnung sei und es dauerte sehr lange bis die Wahrheit ans Licht kam und sich Widerstand bilden konnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  61. Und wiedermal beweist sich doch hier in der Neudefinition: „Heimat“, dass 87% der deutschen Wähler dieses Multikulti mit mehr Gewaltverbrechen befürworten.

  62. loewenherz24 13. Oktober 2017 at 08:56
    Ich bin ein bekennender Rassist, denn ich postuliere:
    Die Durchmischung verschiedener Kulturen, die sich auf unterschiedlichen Entwicklungsstufen befinden, führt zu Mord, Totschlag, Raub und eben auch zu Vergewaltigungen.

    Für alle Gutmenschen und Realitätsverweigerer: So einfach kann Wahrheit sein, aber damit habt Ihr ja bekanntlich nichts am Hut.

    —–

    Dann war Darwin auch ein Rassist. 😉 Und Biologie ist auch Rassismus, Naturgesetze, Evolution usw. usf.
    Im Prinzip ist „Rassist“ zu sein völlig moralisch und human. Dagegen sind sind bekanntlich Chauvi-Rassisten, dich ihre Ethnie über andere stellen und diese für Lebensunwert halten, destruktiv, primitiv und parasitär – als ersten kommen mir da die Islam-Zombies in den Sinn.

  63. Naja, wozu sollte die somalische Kolonie Schweden gegründet worden sein, wenn nicht dazu, dass die Kolonisierten ihren Tribut an das Kolonialland Somalia entrichten und zu dessen Wohl arbeiten müssen?

    Und nein, Kolonisation erfordert kein militärisches Eingreifen des Koloniallandes, es reicht, wenn Kolonisten und ihre Sympathisanten staatstragende Posten einnehmen können.

  64. Fragt mal jemanden was ihm einfällt, wenn er an Schweden denkt.
    Den meisten kommen Abba, P. Langstrumpf, Nobelpreis, bunte Holzhäuser, idyllische kleine Inseln, blonde Frauen, Knäckebrot, Ikea, vielleicht noch Knut Hamsum und ein paar Schweden-Krimi-Müll-Literaten, also quasi Friede-Freude-Eierkuchen, in den Sinn.

    No-Go-Areas, Vergewaltigungen, Islamisierung, Zerfall, Kriminalität = alles zu 99% mady by Islam, ja davon haben 99% aller Menschen, dank Lügen-, und Lückenpresse, und dank Ignoranz, null Ahnung.

    ABER trotzdem sollte man mal Leute danach fragen, ist für viele dann ein Aha-Erlebnis.

  65. Horst Tappert 13. Oktober 2017 at 13:47

    loewenherz24 13. Oktober 2017 at 08:56

    Gemäss Rassismuskeule sind auch Gandhi, der Dalai Lama und Sitting Bull als Rassisten zu betrachten.

    Diese Keule ist eine Lüge.

  66. nicht die mama 13. Oktober 2017 at 13:59
    Gemäss Rassismuskeule sind auch Gandhi, der Dalai Lama und Sitting Bull als Rassisten zu betrachten.

    Diese Keule ist eine Lüge.

    ————-

    Ja, das stimmt!
    Und Moslems im GERAUBTEN UND VON NICHT-MOSLEMS ENTSORGTEN Orient, sind wahre Heilige,
    deshalb leben die nur unter sich in ihrer Islam-Monokultur. 😉

  67. Volker Spielmann 13. Oktober 2017 at 12:52
    Schweden kann man wohl als Musterbeispiel für die wahre Natur der Gefahr heranziehen

    Als in Schweden „regierenden“ Knalltüten die mohammedanische Masseneinwanderung erlaubten, stieg dort die Anzahl der Vergewaltigungen sprunghaft an und schon sehr bald erkannte man das Muster: Um die 90% der Täter waren fremdländische Eindringlinge, während 90% der Opfer einheimische Mädchen waren. Dies hätte jeder verantwortungsvollen Regierung gereicht, um jede weitere mohammedanische Einwanderung zu unterbinden und den schon eingewanderten Mohammedanern die Rückkehr in ihr Ursprungsland eindringlich nahezulegen. Damit wäre das Problem gelöst gewesen und die schwedischen Frauen und Mädchen hätten wieder ein sicheres und glückliches Leben führen können. Doch die Knalltüten taten das Gegenteil: Sie bestritten diesen offensichtlichen Zusammenhang, verboten die Nennung der Religion und Herkunft in den Polizei berichten und reden dem Volk unentwegt ein, daß alles in Ordnung sei und es dauerte sehr lange bis die Wahrheit ans Licht kam und sich Widerstand bilden konnte…

    ——–

    JA GENAU SO LÄUFT ES BEI UNS IN DER BRD AUCH AB!!

    Oder auch in Frankreich, England, Italien, Österreich, Schweiz, Griechenland, Jugoslawien.

    ABER nicht in Polen, Ungarn, Tschechien.

    Welche Schlüsse sollte also jeder Hirnberaubte daraus schließen???

    P.S. An alles mitlesenden Kartell-Parteien-Medien Sklaven.
    Vielleicht hilft das eurem Denken und Schließen, um mit den oben genannten Fakten umzugehen:

    Syllogismus – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Syllogismus
    Die Syllogismen (von altgriechisch ???-???????? syllogismos „[das] Zusammenrechnen“, „logischer Schluss“) sind ein Katalog bestimmter Typen logischer Schlüsse. Sie bilden den Kern der im vierten Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung entstandenen antiken Logik des Aristoteles und der traditionellen Logik bis

  68. Hierzu einen Kommentar zu veröffentlichen,erübrigt sich..
    Oder vielleicht,
    „Bevor wir andere kritisieren, sollten wir erst einmal vor der eigenen Tür kehren!“; „Es ist einfacher, mit dem Finger auf andere zu zeigen, als vor der eigenen Türe zu fegen“

    Schweden * erschüttert : Gruppen – Vergewaltigung “ Über Stunden “ im Facebook – Livestream

    https://www.youtube.com/watch?v=oQifI8-sPNg

    Die bittere Wahrheit um die Aufklärung einer Vergewaltigung einer 12jährigen in Schweden

    https://www.youtube.com/watch?v=zZhPugsnGpk

  69. Schweden wird es bald nicht geben. Sie schützen ihre Frauen nicht und kuschen vor den nordafrikanischen Invasoren.

  70. Vergewaltigungsfachkräfte sozusagen

    Und wenn es eine Rückfahrkarte gibt, dann sind es wieder die armen Hascherl..

  71. Die Schweden würden auch die Schlauchboote für die Migrationskrise verantwortlich machen.
    Was ist bloß aus diesem wunderbaren Land geworden.
    Sind die schon durch ihre „Abschottung in Inzucht degeneriert“, wie Herr Schäuble befürchtet?

  72. Schweden, ach was ganz Westeuropa, wird zu einem Mulatten-Kontinent werden wie Südamerika.

    Ich empfehle mal die Videos von best-gore.com zum Thema brasilianische Gangs. Die sind um einiges heftiger als ISIS-Hinrichtungs-Videos, die Ihr vielleicht schon in zensierter Version auf YouTube gesehen habt. Junkies, die die Eingeweide ihrer Opfer durch den Raum werfen, echt kranker Scheiß …

    Die leben dort in einem absolut rechtlosen Raum, Pariser NoGo-Areas sind ein Erholungspark dagegen.

  73. Ich weiss nicht wie die Krankheit heisst, aber offenbar ist sie weit verbreitet in gewissen Kreisen einer speziellen politischen Denke. Anstatt sich dem Problem das man selber inländisch hat zu stellen, wird es verdrängt und das schlechte Gewissen mit absurden Hilfsprogrammen in den Täterländern beruhigt. Mir fällt dazu echt nichts mehr ein, ausser , dass es bodenlos perfide ist, wenn die schwedischen leidtragenden Frauen nun auch noch steuerlich das noch mit bezahlen dürfen, dass man ihnen NICHT hilft, sondern lieber anderen Frauen irgendwo in Afrika. widerlich

  74. @Horst Tappert

    Nur Geduld. Die Osteuropäer werden demnächst ebenfalls derartig von den VS-Amerikanern beglückt werden.

Comments are closed.