Print Friendly

Brügg ist eine Gemeinde im Schweizer Kanton Bern mit rund 4.300 Einwohnern. Das Video oben zeigt zwei Minuten einer Autofahrt durch die Gemeinde. Laut Kommentar des Lenkers sind die Afrikaner links und rechts der Straße offenbar unterwegs zu einem Fest. Bei min. 0.09 ist auf der linken Straßenseite die erste Gruppe zu sehen, die lärmend durch den Ort zieht.

banner

166 KOMMENTARE

    • Das wurde am ersten des Monats aufgenommen: die feierliche Prozession zum Sozialamt.

    • Das sind ca. 600 fröhliche Neger, die mittels Holzprügel in Formation gehalten werden. Sind die Schweizer genauso deppert wie wir, anscheinend
      ja, mein Beileid an alle Schweizer Patrioten, wert euch.

    • Man würde hoffen, das sind nur Touristen, die sich später wieder verpissen. Sie werden offensichtlich massenweise in Bussen herangekarrt und von Negercapos beaufsichtigt. Aber in Wahrheit werden die entweder nach Germoney weitermigrieren oder sich in der Schweiz am Kühlschrank festsaugen.

    • Das ist lediglich die Vorhut des Abschaums, der in Divisionsstärke noch folgen und Europa unter sein blutrünstiges Joch zwingen wird.

    • Es wurde bereits darauf hingewiesen, dass es sich hier sehr wahrscheinlich um eritreische Christen handelt. Meist nette Leute, die hoffentlich eines Tages ihr Land wieder aufbauen werden!
      Christliche Fahnen und Symbole sind gut zu erkennen. (Min 1:17, 1:33, 1:47). Ich wünsche mir so eine Identifikation mit den christlichen Inhalten in unserer eigenen Gesellschaft.
      „Wer nicht mehr an Gott glaubt, glaubt ALLES“… an Multikulti, Mutti Merkel, die Klimalüge und die „Ehe“ für Alle.

    • Polit222UN 18. Juli 2017 at 19:40
      Ja, da möchte ich einige Leute in den Hintern treten – aber nur, wenn es ihr Denkvermögen steigert.

    • Polit222UN 18. Juli 2017 at 19:40
      Next Step II
      https://www.youtube.com/watch?v=Qh6v_lIgYR0

      Der „Prediger“ sagt unter anderem: “Der dümmste Dieb würde seinen Ausweis nicht vergessen….“ damit hat er allerdings recht und sagt etwas, was einen stutzig macht. Warum haben alle Attentäter ihre Ausweise am Tatort „vergessen“ ? Das stinkt wirklich zum Himmel!
      Meine Version: Man hat die Täter überhaupt nicht! Man hat sich einen Täter gebastelt oder sonst etwas Merkwürdiges lief da!

  1. ICh wusstegar nicht, dass es in Tansania so schöne Häuser und Strassen gibt. Man lernt halt nie aus.
    Das Allerbeste.

    Die Gruppen werden wirklich mit Stöckern in der Spur gehalten.

    Ganz wie zu Hause.

    Wenn ein Schwarzer mit dem Stock auf Schwarze einhaut, ist das okay.
    Ist es ein Weißer, ist das Rassismus.

  2. in der Zentralafrikanischen Republik gibt es bessere Strassen als in der BRD, wie das Video beweist! Die Schweiz, die sich aus Deutschen, Franzosen und Italienern zusammensetzt, kann das unmöglich sein!

  3. Der reinste „Volks“-Sturm………….in Armeestärke. Wer angesichts dieser Bilder kein Herzrasen bekommt, bekommt es wohl nimmermehr………..

    Dabei sollte man bedenken: Das ist eine MINI-Gemeinde mit gerade mal 4300 Einwohnern……..

    Unglaublich!

    • Die meisten wollen es nicht wahrhaben. WIR SIND SCHON LÄNGST IM KRIEGSZUSTAND!!!Die Feinde im Inneren müssen sofort weg und dann VOLLE PULLE REconQuista!!!!!Vergesst die Wahlen im Sept. Das wird diese Invasion der Teufelssekte, der Afris, der Nafries, der Mongolen, der Chirugen usw.usf. in keinster Weise mehr aufhalten….Köpfe werden rollen. Jetzt muss das Volk entscheiden:die der Verräter/Invasoren oder die Eigenen?

  4. Jeden Tag Kuffnuckenfolklore.
    Und es wird immer mehr!
    Raus mit dem asylbetrügenden Kuffnuckenpack!
    SOFORT!

  5. HATTEN DIE SCHWEIZER AUCH KOLONIEN ?? DAS IST EINE DAVON ?DIE MUSTERKOLONIE !!

    PNOS wählen !

    • Passt mal schön auf eure Tresore bei der UBS, Credit Suisse, Julius Baer & Co. auf………..;-))
      und diejenigen der Luxusuhrenhersteller…………;-)………..nicht daß die plötzlich in Timbuktu oder Mombasa auf dem Flohmarkt feilgeboten werden…..

  6. Ich dachte immer „Schwarzes Gold“ wäre Kohle oder Öl.
    Dieses Video erweitert meine Vorstellungswelt enorm.
    Es war dringend nötig, die europäische Kultur, nach Jahrhunderten des Stillstandes und der Inzucht, wieder etwas aufzupeppen.
    Das nenne ich mal schwarz, nee, bunt.
    Und ich denke, ich spreche und schreibe hier für alle:
    Das, ist das was wir uns schon immer gewünscht haben.
    Danke, Danke an Frau Merkel und an alle Politiker und Staatslenker, die uns diese einmalig wertvolle Gelegenheit ermöglicht haben, unseren dunkelbraunen Horizont zu erhellen und auszuweiten.

    • Nee, das „schwarze Gold “ wurde in früherer Zeit in Afrika abgeholt und in Amerika als Fachkraft verkauft…..

  7. Das sind die „verfolgten Flüchtlinge“ die einmal im Jahr auf Kosten der Steuerzahler 4 Wochen in die Heimat fliegen.

  8. Ja, auch wir Schweizer wollen bereichert werden. Kotz. Als es losging in dem Ausmass, hab ich alle Freundinnen im fb gelöscht die sowas sagten wie, „es gibt nicht zu viele Flüchtlinge, nur zu viele Rassisten“.

    Sobald ich kann haue ich ab. Hier kämpft man gegen Windmühlen. Siedle mich in Russland an. Dort ist auch nicht alles Gold was glänzt. Aber so Negerinvasionen werden nicht geduldet. War auch mal in Kasan, das ist Tatarstan. Auch voll mit Musels. Aber die machen da keinen Stress und kümmern sich einfach um ihren Mist. Keine Verschleierung an Schulen. Die Kinder lernen ein Musikinstrument spielen. Nur Tschetschenien gehört platt gemacht.

    • Ich bin vor einem Jahr in die Schweiz umgesiedelt, in ein Gebirgsdorf wo die Winter kalt und lang sind da kommt kein Mosel oder Neger hin. Ich möchte meine letzten Lebensjahre ohne dem Gesindel und Barbaren verbringen.

  9. Puuh, was ist dennda los? Das sind ja an die tausend Leute!

    War hier schon der unglaubliche Mord an einer jüdischen Ärztin in Paris Thema? Sarah Halimi, 66. wohnte in einem Pariser Viertel, das zunehmend von Afrikanern übernommen wurde, und ein Mohammel aus Mali hat sie schließlich am 4.April in der eigenen Wohnung totgeschlagen, Nachbarn hörten ihre Schreie und das „allahu akbar“, es war ein langes Martyrium, die Polizei war zwar schnell vor Ort, 6 Mann, aber sie warteten unten vor dem Haus auf Verstärkung oder einen richterlichen Beschluss oder auf was auch immer – der Afrikaner wurde dann erst nach vollbrachter Tat bei Nachbarn festgenommen, natürlich psychisch gestört.

    Die Korrespondentin Michaela Wiegel berichtet in der FAZ von heute recht objektiv, was sonst nicht ihrer volkspädagogischen Gutmenschen-Art entspricht, auch über die Welle der Empörung, die in Frankreich spürbar ist, mit einem Trauermarsch mit etwa 1.000 Teilnehmern und einem Appell von 17 Intellektuellen, „Wahrheit für Sarah Halimi“, gegen das Schweigen der französischen Medien und die befürchtete Vertuschung des antisemitischen Motivs. Selbst Macron hat danach den Fall erwähnt und an die Justiz appelliert, „in aller Eindeutigkeit“ aufzuklären, am 12. Juli wurde Anklage erhoben. Leider nicht online, von den deutschen Medien berichtete sonst nur die Jüdische Allgemeine.

  10. Genau das steht uns hier bevor. Ich sprach mit einem guten Menschen. Der sagte: Europa ist nicht übervölkert. Allein Deutschland könne noch 80-100 Millionen Afrikaner aufnehmen. Das wäre ja schließlich pro Einwohner nur einer mehr. Das sei locker zu schaffen. Der meinte das tatsächlich vollommen ernst.

    • Wirklich kaum zu glauben, was so mancher degenerierte Gut-Michel in seinem Dauerschlaf so für „Wahrheit“ hält… aber sich im Schnäppchenwahn heute schon mit zig anderen um die reduzierten cent-Artikel prügeln… Wenn der von Ihnen beschriebene „gute Mensch“ erstmal bei einem Neeescher um Einlass ins eigene Haus und um sein Essen betteln muss… waren es für ihn dann sicher wieder die dunkel-deutschen Rassisten, die ihm all das verwehren.

  11. Syrer kulturbereichert in einem Freibad in Ludwigsburg
    Wegen exhibitionistischer Handlungen ermittelt das Kriminalkommissariat Ludwigsburg derzeit gegen einen 40 Jahre alten Mann, der sich am Sonntagnachmittag im Asperger Freibad entblößte. Der Tatverdächtige legte sich gegen 15.45 Uhr in die Nähe dreier 17-Jähriger Mädchen, drehte sich zu ihnen hin und begann zu masturbieren. Die Jugendlichen verließen ihren Liegeplatz hierauf und offenbarten sich dem Bademeister, der sofort die Betriebsleitung in Kenntnis setzte und die Polizei alarmierte. Der 40-Jährige, der vermutlich alkoholisiert war, wurde vorläufig festgenommen. Durch die Betriebsleitung erhielt er ein Hausverbot für das Freibad. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige, bei dem es sich um einen syrischen Flüchtling handelt, auf freien Fuß entlassen.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3686340

    • Die naiven Klatscher haben ihre Schuldigkeit getan. Der Zweck ist erfüllt und Soros setzt jetzt woanders Prioritäten.

  12. Einer im Auto ist auch nicht ganz politisch korrekt. Er sagt „da laufen unsere Steuern“. 🙂

    • Ich habe neuen Gruppen a ca. 50 Personen gezählt.
      Wenn Du das mit einem direktem Alimentierungsfaktor von 50000 CHF pro Person multiplizierst dann kommst Du auf die stolze Summe von:
      22 Millionen CHF / Jahr
      Das ist wäre aber nur der direkte Alimentierung für Wohnung, Kleidung, Essen, etc.
      Dazu kämen noch die indirekten Alimentierungsbeitraege durch Beanspruchung der staatlichen Infrastruktur, vor allem Schulen, Gesundheit und Justiz etc…
      Wahrscheinlich ein Betrag in 3-4-facher Höhe.
      Dann kommen wir bei diesen heiteren Grüppchen schnell mal auf eine Gesamtsumme von 100 Mio CHF / Jahr, die unser Sozialsystem zusätzlich aufgebürdet werden.
      Da müssen die Bieler demnächst ein paar Uhren mehr produzieren, um diese Steuersummen zu erwirtschaften !

  13. Ja, Russland ist OK!
    Dort ist die Mutter Erde noch heilig und diese Regenbogencheizze nicht im TV vertreten.

    • Russland hat schon 30% Moslems, die Islamisierung ist dort noch schlimmer als bei uns! Glaubst du nicht? Einfach mal hinfliegen und weniger „Russia today“ und „Sputnik news“ lesen!

    • omega 13:25
      „Russland hat schon 30% Moslems“

      Aber konzentriert in wenigen Regionen in denen
      sie schon immer lebten.

      Außerdem dem sind dort SEHR klare Regeln.
      Eine kleiner Teile wird nach Deutschland
      als politisch verfolgt exportiert,
      kampferprobte und beliebte Tschetschenen.

      012345678901234567890123456789012345678

    • Es gibt wunderhübsche Videos aus Moskau
      2012 – ein wenig unsortiert: *https://www.youtube.com/watch?v=ysupGCeOEVU
      2015 – sehr sortiert: https://www.youtube.com/watch?v=DZyoHW8mHsg
      2017 – mit nagelneuer Moschee, leider viel zu klein, Rest auf der Straße mit lautstarker Beschallung: *https://www.youtube.com/watch?v=8S13-GoIERA

  14. In Deutschland geschieht Tag für Tag noch vor wenigen Jahren schier Unfaßbares!

    Weiß jemand mehr darüber?

    „Düsseldorf
    Unfassbar! Verletztes Kind konnte nicht sofort in Klinik gebracht werdenEs ist eine dieser Taten, bei denen man nur den Kopf schütteln und sich fragen kann, was in manchen Menschen vor sich geht…

    Drei Menschen haben aus bislang ungeklärten Gründen die Abfahrt eines Krankenwagens sabotiert, sodass dieser erst mit erheblicher Verzögerung einen verletzten Zwölfjährigen ins Krankenhaus fahren konnte.
    Fahrtweg verbarrikadiert

    Die Rettungssanitäter wollten den Jungen (12), der beim Spielen auf einem Spielplatz von einem Bauwagen gestürzt war, schnell zur weiteren Behandlung in die Klinik bringen. Doch daraus wurde so schnell nichts, denn die drei Unbekannten hatten den Fahrtweg auf gefährliche Art und Weise verbarrikadiert.

    Mit Müllcontainern und Möbelteilen, aus denen spitze Nägel herausragten, machten sie eine Weiterfahrt zunächst unmöglich.“

    http://www.focus.de/regional/duesseldorf/duesseldorf-unfassbar-verletztes-kind-konnte-nicht-sofort-in-klinik-gebracht-werden_id_7367663.html

    • Immer, wenn man denkt, viel kranker geht es nicht mehr, dann kommt so eine Nachricht.

      So ein Gesindel brauchen wir nicht. Abschieben.

  15. Deutschland das Weltsozialamt!

    Was haben diese nutzlosen Asylanten/Ausländer für einen Nutzen in Deutschland?

    Sollen unsere Renten- und Sozialsysteme zerstört werden? Scheinbar ja..

    Anstatt unser Geld für uns Deutsche auszugeben, wird es in nutzlose Asylanten gepumpt!

    Wir Deutsche müssen für unseren eigenen Untergang bezahlen. Krank!
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Zuwanderung

    Jeder zweite Arbeitslose in Westdeutschland hat Migrationshintergrund

    Menschen mit Zuwanderungsgeschichte finden seltener eine Anstellung. Im Westen der Republik hat jeder zweite Arbeitslose ausländische Wurzeln. Entscheidend für den beruflichen Erfolg sind zwei Faktoren.

    Obwohl die Bevölkerungszahl seit Langem konstant bleibt, steigt Jahr für Jahr die Zahl der Beschäftigten. Erstens, weil sich immer weniger Frauen für längere Zeit ganz der Familie widmen. Zweitens, weil aus anderen EU-Ländern jährlich Hunderttausende Arbeitnehmer zuwandern. Und drittens, weil sie gemeinsam mit vielen ehemaligen Arbeitslosen auf eine florierende Wirtschaft treffen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166743394/Jeder-zweite-Arbeitslose-in-Westdeutschland-hat-Migrationshintergrund.html

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/einwanderer-beziehen-besonders-haeufig-hartz-iv/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Warum bekommen Asylanten von uns Hartz4 und andere Sozialleistungen obwohl sie niemals eingezahlt haben.
    .
    Das ist Verrat am dt. Steuerzahler. Drecksregierung!
    .
    WOZU bezahlen wir Deutsche eigentlich noch Steuern und Abgaben..?

    • Wie wär’s denn mal mit Arbeit einstellen? Oder Taktik wie in der SBZ – Du tust so, als ob Du mich bezahlst, und ich tue so als ob ich arbeite!
      MfG C.

    • Was haben diese nutzlosen Asylanten/Ausländer für einen Nutzen in Deutschland?>/i>

      Keinen, nullkommanull.

      Die haben aber einen Nutzen für Angela Merkel, denn mit denen will sie ihr irrsinniges Eurabien aufbauen. Dagegen war Dr. Frankenstein ein blutiger Anfänger. Uns hat man dazu auserkoren, die (wehrlosen) Statisten bei dem wahnsinnigen Menschenexperiment zu geben.

    • Was haben diese nutzlosen Asylanten/Ausländer für einen Nutzen in Deutschland?

      Keinen, nullkommanull.

      Die haben aber einen Nutzen für Angela Merkel, denn mit denen will sie ihr irrsinniges Eurabien aufbauen. Dagegen war Dr. Frankenstein ein blutiger Anfänger. Uns hat man dazu auserkoren, die (wehrlosen) Statisten bei dem wahnsinnigen Menschenexperiment zu geben.

    • Dieses ganze dritte Welt Gesindel hat nicht das GERINGSTE Recht überhaupt auf europäischen Boden
      ihre widerwärtigen Fratzen zu zeigen. So einfach ist das. Ob die irgendein nutzen haben?Für die Verräter und Globalisten sowieso. Der Plan ist EUCH BIODEUTSCHE und alle weiße Europäer zu vernichten!Wieviel
      Beweise, wie viel Leid braucht ihr denn noch um das endlich zu kapieren?

  16. Christentum, Humanismus, human rights… eine gigantische Krieg die die verdorbene, feige, linke, sekular-Christliche 1968-er Eltern Europa’s gegen ihre eigene Kinder betreiben.

    Und die Afrikanern und Muslemen koennen ihren Glueck nicht fassen das sie diesen Kontinent einfach geschenkt bekommen.

    #UmwertungAllerWerteJetzt

    • Die Schweiz wird im inneren morsch, sie wird unterhöhlt, aber mit viel Behutsamkeit, dass es länger dauert, bis der Widerstand gegenüber der EU zusammenbricht. Ihr Untergang gestaltet sich weniger dramatisch als in anderen Ländern. Das berühmte Schild der Neutralität macht immer noch einen gewissen Eindruck.

  17. Sie kommen nicht als Freunde..
    .
    Sie kommen als Eroberer, als Eindringlinge.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Houari Boumedienne (1965-1978 algerischer Staatspräsident) verkündete 1974:
    .
    „Eines Tages werden Millionen Menschen die

    südliche Halbkugel verlassen, um in die

    nördliche einzudringen. Sicherlich nicht als

    Freunde. Denn sie werden kommen, um sie zu

    erobern. Und sie werden sie erobern, indem

    sie die nördliche Halbkugel mit ihren Kindern

    bevölkern. Der Leib unserer Frauen wird uns

    den Sieg bescheren.“
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der Krieg hat längst begonnen..

  18. interessant auch das offenbar jede Gruppe ihren eigenen Negercapo zur Aufsicht mitbekommt

  19. Oriana Fallaci (italienische Journalistin u. Schriftstellerin:)
    .

    „Europa ist nicht mehr Europa, es ist Eurabien, eine Kolonie des Islam, wo die islamische Invasion nicht nur physisch voranschreit, sondern auch auf geistiger und kultureller Ebene. Unterwürfigkeit gegenüber den Invasoren hat die Demokratie vergiftet, mit offensichtlichen Konsequenzen für die Gedankenfreiheit, und für das Konzept der Freiheit selbst.“

  20. Das ist ja grauenhaft.
    Jetzt weiß ich, was das ist, eine „Völkerwanderung“.

    Eines Abends schaute ich in der Metro aufmerksam um mich: wir waren alle anderswoher gekommen … Unter uns befanden sich jedoch zwei oder drei Gestalten von hier, verlegene Gestalten, die so aussahen, als wollten sie um Entschuldigung bitten. Das gleiche Schauspiel in London.

    Die Völkerwanderungen ereignen sich heute nicht mehr auf dem Wege kompakter Umsiedlungen, sondern durch ununterbrochene Infiltrationen: man schleicht sich allmählich bei den “Eingeborenen” ein, die zu blutleer und zu vornehm sind, um sich noch zu der Idee eines “Territoriums” herabzulassen. Nach tausend Jahren Wachsamkeit öffnet man die Tore.

    Aus: E. M. Cioran, „Gevierteilt”, im französischen Original erschienen 1979 (!!)

    Das waren ja noch idyllische Zeiten. Das ist kein „Einschleichen“ mehr, das sind „kompakte Umsiedlungen“.

    • @ Biloxi 18. Juli 2017 at 12:30 :
      Das ist ja grauenhaft. Jetzt weiß ich, was das ist, eine „Völkerwanderung“.

      Aber nichts verglichen mit Süditalien, wo ganze Regionen für den Tourismus unbrauchbar geworden sind, der italienische Journalist Mario Fortunato empfiehlt uns heute in der „Süddeutschen“ kostenlose Urlaubsreisen an die Küsten von Kampanien, Kalabrien, Apulien, Sizilien, wo es so aussieht:

      https://deutsch.rt.com/newsticker/50656-68-italienische-mafiosi-wegen-illegaler/

      Wohin mit denen, fragt Fortunato, „soll man sie an Ort und Stelle erschießen? Mit einer ,Pizza Zyanid‘ vergiften“? Tja, wohin mit denen in Brügg, die demnächst alle auf dem Freiburger Münstermarkt rumstehen? Die doch nur wegen der „verbrecherischen Ausbeutungsprozesse“ ihre Heimat verlassen haben, erfahren wir heute in der „taz“ von Barbara Sichtermann, die auch weiß, dass unsere neoliberale Politik „die Armen immer ärmer und die Reichen immer reicher macht“, und wenn dann ein „junger Autonomer“ aus „Hilflosigkeit, Wut und Verzweiflung“ in Hamburg Autos anzündet, sagt sie, ja, dann muss man doch zumindest „irgendwo ein kleines Restverständnis haben“, n’est-ce pas?

      https://www.taz.de/!5427022/

      „Der Tagesspiegel“: „Die Weltbank geht davon aus, dass weniger als jeder zehnte Erdenbürger in extremer Armut lebt. Vor der Jahrtausendwende waren es noch knapp 30 Prozent.“

  21. Oeland 18. Juli 2017 at 12:00

    „Ich sprach mit einem guten Menschen.“

    Nein.
    Sie sprachen mit einem Gutmenschen. Das ist etwas völlig Anderes als ein guter Mensch.

    • Es gibt aber erhebliche Schnittmengen zwischen „guten Menschen“ und „Gutmenschen“, wenn man Nietzsche folgt:

      „Unsre Gebildeten von heute, unsre »Guten« lügen nicht – das ist wahr; aber es gereicht ihnen nicht zur Ehre! Die eigentliche Lüge, die echte resolute »ehrliche« Lüge (über deren Wert man Plato hören möge) wäre für sie etwas bei weitem zu Strenges, zu Starkes; es würde verlangen, was man von ihnen nicht verlangen darf, daß sie die Augen gegen sich selbst aufmachten, daß sie zwischen »wahr« und »falsch« bei sich selber zu unterscheiden wüßten. Ihnen geziemt allein die unehrliche Lüge; alles, was sich heute als »guter Mensch« fühlt, ist vollkommen unfähig, zu irgendeiner Sache anders zu stehn als unehrlich-verlogen … Diese »guten Menschen« – sie sind allesamt jetzt in Grund und Boden vermoralisiert und in Hinsicht auf Ehrlichkeit zuschanden gemacht und verhunzt für alle Ewigkeit: wer von ihnen hielte noch eine Wahrheit »über den Menschen« aus! …“
      Aus: Zur Genealogie der Moral, geschrieben 1887
      (Alle Anführungszeichen und alles Kursive wie im Original)

  22. OT

    Auch das ist der Merkel-Staat:

    8-Euro-Strafzettel nicht bezahlt – Festnahme

    Hamburg – Wegen eines nicht ganz bezahlten Falschparker-Knöllchens hat die Bundespolizei einen Türkeiurlauber bei seiner Rückkehr am Hamburger Flughafen festgenommen.
    2015 hatte er in der Halteverbotszone geparkt und ein Knöllchen von 15 Euro erhalten, aber nur einen Teilbetrag gezahlt, so dass 8,07 Euro übrig blieben, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte. Da sein Aufenthalt unbekannt war, suchte ihn die Staatsanwaltschaft Stade mit Erzwingungshaftbefehl. Bei seiner Einreise nach Deutschland aus der Türkei nahm ihn die Polizei am Montag fest und stellte ihn vor die Wahl, entweder einen Tag im Gefängnis zu verbringen oder die 8,07 Euro plus Kosten von 53,60 Euro zu zahlen. Der 28 Jahre alte Deutsche entschied sich, die Geldstrafe zu zahlen und konnte dann einreisen.

    Quelle: BILDONLINE

    • Und jeder Ficki der hier Leute angreift und oder belästigt geht straffrei aus. Wie schön. Scheint doch so zu sein, dass nur wer Steuern zahlt auch in den Genuss des von ihm bezahlten Systems kommt.

    • Türkeiurlauber? Kein Mitleid von mir.
      Im Allgemeinen ist dieses Vorgehen des Staates natürlich nicht zu akzeptieren..

    • Dass er Urlaub in der Türkei gemacht hat, ist hier für den eigentlichen Vorgang vollkommen irrelevant.

    • Die Staatsgewalt muß doch zeigen, dass sie handlungsfähig ist, natütlich nur bei den Bio deutschen. Er wäre besser illegal eingereist, dann hätte man ihn laufen lassen.

  23. Vor diesen Zuständen muss man fliehen! Boykottiert diesen Schurkenstaat mit allen Mitteln. AfD wählen gehört sicherlich dazu, aber eine weitere Legislatur GroKo wird dieses Land sicher nicht verkraften.
    Seid ihr jung und habt eine handwerkliche Ausbildung oder einen Bachelor/Master? Dann entzieht diesem Staat eure Arbeitskraft und wandert aus! Nie wieder auch nur einen Cent Steuern für Deutschland!

    • Wenn das so einfach wäre-wirklich schöner Spruch.
      Leider bin ich nicht mehr jung und habe auch nicht genug Geld für ein solches Abenteuer. Und so wird es mindestens 80 % in diesem überalterten Land gehen. Also werde ich wohl mit Anstand und Widerstand in Doofland untergehen !

  24. Die Kopftücher zeigen, dass es sich um einen Umzug von Eritreern handelt, die ausgelassen die Naivität von Justizministerin Sommaruga feiern, die seit Jahren gegen Gesetz und Volkswillen ihre persönliche Völkerwanderung betreibt.

    Sommaruga, als Superlativ von Merkel, richtet die Sozialsysteme zugrunde und macht die Schweizer zu Arbeitssklaven für Sozialtouristen aus Eritrea, die zu rund 90% von der Sozialhilfe leben und in ihrer Heimat Ferien machen:

    https://www.youtube.com/watch?v=VKpGKBUw7pE

    Die Justizministerin weist keinen Berufsabschluss auf, weshalb es durchaus konsequent ist, Menschen ohne Berufsabschluss in die Schweiz einzuschleusen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Simonetta_Sommaruga

    • @Church ill:
      Die Justizministerin weist keinen Berufsabschluss auf, weshalb es durchaus konsequent ist, Menschen ohne Berufsabschluss in die Schweiz einzuschleusen

      + + + + +

      Die Gewissheit, dass plötzlich noch Blödere da sind, muss für sie etwas psychologisch Beruhigendes haben.

    • Sommaruga sollte man zusammen mit dem Ferkel, der Künaxt, C* Fatima, K. Göring und so weiter nach Nigeria senden.
      Zu Boko Haram. Die machen auch vor sowas nicht halt. Hauptsache es schreit schön. Uahh ist mir jetzt schlecht.

      Stegner, Maas und Siggi Pop zusammen mit Chrystal Beck nach Mindanao. Wenn dann keiner Lösegeld zahlt wars das auch.

  25. So, wie ich das sehe, werden diese unverschämt dreisten „Flüchtlinge“ bald in Deutschland auftauchen.
    Wer noch die etablierten Parteien wählt, der macht sich mitschuldig an jedem Verbrechen an Kindern, Frauen und Männern, die von diesen „traumatisierten“ Migranten ausgehen.
    Wer hier die Augen zu macht vor der drohenden Gefahr, die eine Völkerwanderung grundsätzlich mitbringt, der macht sich schuldig an der finanziellen wie kulturellen Zerstörung Deutschlands.

    Ein Beispiel sind die http://www.Nachdenkseiten.de, die sich entweder jeder Stellungnahme bezüglich Völkerwanderung aus links-ideologischen Gründen entziehen, oder wenn eine lausige Stellungnahme kommt, dann wird klar: die Nachdenkseiten manipulieren genauso die Hirne, wie Albrecht Müller (SPD und Gründer der Nachdenkseiten) stets die Meinungsmache der linken Medien anprangert.
    Wenn man wirklich das wohl seines Volks im Auge haben will, so wie Albrecht Müller das vorgibt, dann darf man die Realität nicht nach dem Koordinatensystem der Linkspartei ausrichten, sondern hat die Pflicht, eigene politische Überzeugungen, und erst recht die von Parteien, hintenan zu stellen!

    • Keine Angst, die kommen nicht nach Deutschland. Die fühlen sich sauwohl im Schweizer Sozialsystem.
      Ich hoffe meine Vermutung stimmt, dass es sich hier um ein eritäisches Fest handelt und die alle von weit angereist kamen. Aber es ist dennoch erschreckend diese Masse! Über 30 000 Eriträer leben mittlerweile in der Schweiz, 90 Prozent sind ohne Arbeit.

    • Ja. Und viele Banken mit viel Geld habt ihr Schweizer auch noch–da könnt ihr doch euren Brüdern in D.land mal finanziell unter die Arme greifen !
      Das meiste Geld eurer Banken ist eh auf der ganzen Welt von Diktatoren zusammengegaunert.
      Ihr steht in der Bringschuld, der Welt was zurückzugeben. Also Hopp, Hopp, Schwyz !!
      Nehmt noch mehr Flüchtlinge auf !!

  26. Da brauchen die Schweizer weder nach Afrika noch in die Karibik, um Buschtrommeln zu hören. Wohl bekomm’s! Das scheint ja noch perverser als bei uns?

  27. Ist da nicht die SVP am Drücker ? Ich dachte, die wollen das Gesindel „ausschaffen“, wie immer gesagt wurde.
    Im übrigen glaube ich, die machen sich Richtung Doof-Germoney auf, da dort die Vollversorgung folgt !

    • SVP wird einfach boykottiert und manche Volksentscheide verschleppt etc. Wie bei der AfD.

    • Nein. Die restlichen Parteien verbünden sich zusammen gegen die SVP. Und wenn die SVP eine Volksabstimmung gewinnt gegen die anderen Parteien, so wird der Beschluss nicht umgesetzt.

  28. Singend ziehen die Eroberer in die Stadt ein.

    Aber diese Strassenszene ist ja fast so schlimm wie in NRW!

  29. Idiotische Gutmenschen gibts auch in der Schweiz. Kommentar von der FB Seite zu dem Video:

    „Und wo isch jetzt sProblem? Sie sind ja friedlich und alles.. mein gott höret doch mol uf alli i ei Schublade zstecke…!!!
    Wieviel schwiizer sind bi de krawall in Hamburg festgno worde?? Kein Dreck besser. Mensch isch Mensch egal woher dass er chunnt. De eint hät halt bissli meh astand als de ander.“

    Ohne Worte!

  30. Merkel wird ganz neidisch. Das will sie auch. Nach den Wahlen kann sie ihre süßen, knuddeligen „Kaffeebohnen“ alle aus Italien abholen. Sie freut sich schon darauf.

    • Wo ist denn der mutige Busfahrer, der mal ne ganze Ladung „Flüchtlinge“(oder waren es Pfifferlinge ?) in Berlin abgeladen hat zur dortigen Registrierung ?
      Der hätte wieder einen Auftrag !
      Mehrere Busladungen braune Kaffeebohnen aus Braunafrika abladen vor dem (oder in dem Kanzleramt) zur ausschweifenden Belustigung unserer neuen und alten Kanzlerette, mit anschließenden Ringelpietz mit anfassen !! Also Husch Husch nach Berlin !!
      Denn—-https://www.youtube.com/watch?v=RW7WFpC22Gw

  31. It`s a fucking nightmare.

    Aber der Albtraum er nimmt kein Ende.
    Man wacht morgens nicht mehr frisch und erleichtert auf.
    Der Albtraum geht einfach weiter.
    Ich rate jedem, der meine Albträume teilt und die Möglichkeiten dazu hat seinen Abgang vorzubereiten.

    • Seinen Abgang vorbeiten? Da liegt ein Denkfehler vor.

      „The object of war is not to die for your country but to make the other bastard die for his.“ – George S. Patton
      Der General war im Krieg nicht unerfolgreich und wusste, wovon er redet.

  32. Hilfe!!! Habe beim Zusehen entsetzt schreien müssen (hoffe, meine Nachbarn haben nichts gehört, sonst halten die mich für irre).
    Die armen Brügger!

  33. Alpenbitter:

    Ich hatte es schon einmal gepostet: Bekannte einer evangelischen Freikirche aus Rheinfelden erzählen mir ständig, dass mittlerweile sehr viele Neger aus der Schweiz nach BW kommen, um dort von den Freikirchlern betreut zu werden.
    Also alle bleiben nicht in der Schweiz…..

    • Mittlerweile sind die Freikirchen ein Hort für die „Betreuung“ vieler Afrikaner und Araber. Wer wissen will wie die Gesellschaft in ein paar Jahren flächendeckend aussieht, muss nur einmal einen Gottesdienst dort besuchen. Meine Erfahrung ist, dass dort überproportional viele Afrikaner und Araber drin sitzen – meistens im hinteren Bereich. Bei meinem letzten Besuch in einer Freikirche habe ich im Anschluss gesehen wie sich ein Araber mit Salafistenbart ganz intensiv an eine etwas devot und naiv wirkende Deutsche herangemacht hat. Sie hat die Aufmerksamkeit, die ihr der Araber entgegengebracht hat, aufgesogen wie ein nasser Schwamm.
      Diese Leute merken echt nicht wie sie als „Wirte“ missbraucht werden. Sie werden ausgetauscht und lächeln dabei. Mich wiedert das nur noch an!

  34. Die einzige zwingend logische Konsequenz dieses Irrsinns läuft auf eine eigentlich ganz einfache Frage heraus:

    Die oder wir. Ich bin eindeutig für „wir“.

    Und wir sollten uns alle im Klaren darüber sein, welche Folgen wiederum die Beantwortung der einfachen Frage haben.

    Wen bei der Beantwortung mit „wir“ die Konsequenzen abschrecken, weil sie nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheinen, der sollte mal kurz über die Konsequenzen nachdenken, falls die Frage mit „die“ beantwortet werden würde.

    Ganz schnell sollten wir uns allerdings von der naiven Utopie befreien, dass es noch irgendeinen anderen –
    – weniger brutalen und finalen – Ausweg, am Ende vielleicht sogar durch ein „demokratisch“ gesetztes Kreuzchen, geben könnte.

    • Die Natur gibt uns seit aberhundert Jahrmillionen die Antwort, was passieren wird. Weder die Regeln des „Humanismus“, noch der „Zivilisation“ werden gelten, weil eine Seite nicht nach diesen Regeln handeln wird. Zudem muß „man“ sich diese Errungenschaften auch leisten können – bei begrenzten Ressourcen ist das aber zum scheitern verurteilt.

    • Bevor wir „wir“sagen, haben die uns schon überrannt.
      Diese Frage hätte man sich vor 5-10 Jahren stellen können.
      Afrika hat 2050 ca. 1,3-1,5 Mrd. Einwohner. Wenn da nur 1/10 davon sich nach EURO-pa und Germoney aufmacht, ist jeder QM in D.Land von einem Neecher besetzt. Noch Fragen ?

  35. Narrhallamarsch ! War da schon Fassnacht. Das gibt’s ja gar nicht ! Brügg ihr tut mir leid. Alles Fachkräfte mit Rente bis ans Ende !

  36. Schockierend! Der Westen lässt sich von primitiven tribalistischen Kulturen überrennen und plattwalzen. Diese Gestalten mit vermutlich einem durchschnittlichen IQ von 65 haben weder in der Schweiz noch in Deutschland oder sonst wo in der zivilisierten Welt etwas zu suchen. Die gehören alle in ihre Krals in Schwarzafrika. Diesen Figuren kann man es noch nicht mal verdenken, wenn sie sich bei den extremen Anreizen in unseren Ländern festsetzen. Ich beginne aber allmählich diesen verf. Schuldkult und die Idioten, die ihn hier ständig predigen, zu hassen, so wie die Grünlinge oder diesen schmalhirnigen CSU-Minister Gerd Müller. Wir sind diesen Leuten gar nichts schuldig, nicht das geringste. Arschtritt und raus, von mir aus auch noch ein kostenloses Flugticket „back to the roots“ – und gut ist’s.

  37. Endlich kommt es auch bei Euch Deutschen an: die Schweiz ist noch viel schlimmer. Immer wieder erstaunlich, wie wenig in Deutschland über die reale Schweiz gewusst wird.

    Die Leute erwarten Heidi (ist ja auch Quatsch) und kriegen Murat, Mohammed und Neger!

    Es bleibt nur das Auswandern!

    • Das stimmt wohl. Ich habe die Schweiz noch so in Erinnerung, wie ich sie früher erlebt habe.

      Da muss sich Einiges geändert haben.

      Und keineswegs zum Guten!

    • Gilt das denn für die ganze Schweiz, oder gibt es noch Kantone, die nicht so stark „bereichert“ sind? In den Großstädten wie Zürich, Basel, Bern usw. ist es ja besonders schlimm.

    • Ich dachte auch, in der Schweiz herrschten noch gesunder Menschenverstand und kontrollierte Grenzen. Ein Irrtum!

  38. Mein Gott, wie entsetzlich.
    In der Schweiz!

    Ich kenne die Schweiz als ein Land, das gegenüber Touristen sehr gastfreundlich ist.
    Aber was zur Hölle, wollen die da?

    Ich sehe solche Bilder und denke, wie tief ist der Abgrund, in den wir Europäer da gerade stürzen…
    Wie lange werden wir fallen und wie wird der Aufschlag sein?

    Das macht mir Angst.

    • Solche Bilder können nur verstören und Angst machen! Wohin soll das führen? Das ist der Anfang vom Ende Europas, wie wir es kannten und liebten.

    • Ich mach es jetzt dann so:
      Statt Steuern zahlen, Steuern VERBRAUCHEN.
      Sehe nicht ein, mich täglich 504 Minuten zu ärgern mit Arbeit für so Negerfolklore. Weil die in ihrem Land keinen Militärdienst leisten wollen.
      Habe mich heute auf dem Sozialamt gemeldet. Ich hatte alles, geile Wohnung, Mercedes SL etc.
      Aber man kann auch mit weniger leben.

  39. alsooo … ich hab mal grob geschätzt; gute 1000 IS’alamische !!! INVASOREN gezählt !
    .
    Wenn das nicht mit „Invasion betitelt werden kann, WAS DANN =( ??!
    .
    Ein Moslen ist kein „Flüchtling“ !!! Punkt/AUS!
    Sie sind eigntlich der Grund zur Flucht !
    .
    Und die sollen sich hier alle friedlich integrieren ? Am Arsch der Waldfee, wer das glaubt !
    Das ist der absolute Supergau =( !!!
    .
    ich kann mich dem Zitat hioer nur anschließen =/ ;
    .
    „Solche Bilder können nur verstören und Angst machen! Wohin soll das führen? Das ist der Anfang vom Ende Europas, wie wir es kannten und liebten.“

    • Da sieht man wie sich die afrikanischen Christen schon rein „Kleidungstechnisch“ nicht von vielen Muslimen unterscheiden.
      Aber egal ob Christ oder Moslem, Afrikaner und Araber gehören einfach nicht nach Europa. Wir wollen doch unser Erbe erhalten, oder. Wir wollen keine neue „Rasse“, die nur noch ein Durchschnitt der verschiedenen Völker repräsentiert.
      Die Kirchen tun momentan alles dafür, dass die Durchmischung an Fahrt gewinnt. Wer diverse Freikirchen in der jüngeren Vergangenheit besucht hat, weiß wovon ich spreche!

  40. Immerhin Christen also wirds keine Probleme mit Kriminalität geben.
    Trotzdem ist der Große Austausch Schwachsinn.

    • Kenne so einige Gemeinden, die, nachdem die Afrikaner überhand genommen haben in der Konsequenz freiwillig getrennte Gottesdienste eingeführt haben. Selbst gewählte „Apartheit“ ging sogar von den Afrikanern selbst aus.
      Kulturell passen aber auch afrikanische Christen oder Araber nicht nach Europa. Wir verlieren alles wenn wir diese Menschen hier weiter in diesen Massen ins Land lassen.
      Ich weiß wovon ich spreche!

  41. Was wir hier gesehen haben waren Christen. Trotzdem passen diese Leute natürlich überhaupt nicht in unseren Kulturkreis und nach Europa insgesamt.
    Wenn wir diese Personen nicht schnellstmöglich aus den europäischen Ländern entfernen, dann wars es das mit den europäischen Kulturnationen.
    Gerade die Kirchen unternehmen alles damit es sich Invasoren aller Art bei uns kuschlig wohl fühlen.
    Die machen das ganz still und von vielen unbemerkt. Die haben schon früher wenig Aufhebens um ihre Arbeit gemacht und arbeiten nach diesem Stil auch heute so. Nur dass die Kirchen heute im Dienst der Umvolkung stehen. Manche (ich denke die meisten) machen es aus humanitären Gesichtspunkten heraus. Manche auch um Christen aus den „Betreuten“ zu machen. Im Ergebnis wird die Kirche aber so oder so schuldig am Niedergang europäischer Nationen sein. Von 1000 wird vielleicht einer mal Christ. Und von den 999 anderen verschließen die Kirchen die Augen.
    Aber selbst wenn alle Christen würden, so gehören Araber und Afrikaner einfach nicht nach Europa. Wer das Gesicht (drückt sich vor allem durch die Menschen aus) der europäischen Länder erhalten will, der hält diese Massen zurück.

  42. Europa dürfte unter der Völkerwanderung recht schnell zusammenbrechen

    Der Zustand der europäischen Staaten läßt keinen Zweifel aufkommen: Länder wie Italien, Spanien oder Griechenland leiden schon heute unter einer Jugendarbeitslosigkeit von 50% und grundsätzlich darf man die allgemeinen Arbeitslosenzahlen getrost verdoppeln, da es auszuschließen ist, daß die anderen europäischen Regierungen ihre Aufstellungen weniger schönen als dies die hiesigen Parteiengecken tun, hinzu kommen ein gewaltiger Schuldenberg und eine erdrückende Steuerlast. Den europäischen Staaten werden also schon sehr bald die milden Gaben zur Besänftigung der Eindringlinge ausgehen und Arbeit gibt es für diese wie schon gesagt eben keine und so werden diese zum Erlkönig werden: „Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.“ Sprich die europäische Bevölkerung niedermetzeln und sich deren Besitz gewaltsam aneignen, zumindest verliefen so mehr oder weniger alle geschichtlichen Völkerwanderungen und mit der morgenländisch-afrikanischen wird es wohl kaum anders sein.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Sie werden die Übernahme mit voller Überzeugung durchführen:
      Sagt doch Sure
      4 100 Wer für die Sache Allahs auswandert, der wird auf Erden genug
      Stätten der Zuflucht und der Fülle finden. Und wer sein Haus
      verläßt und auswandert auf Allahs und Seines Gesandten
      Weg und dabei vom Tode ereilt wird, dessen Lohn obliegt
      sodann Allah, und Allah ist allverzeihend, barmherzig.

      9 20. Die, welche glauben und auswandern und
      mit ihrem Gut und ihrem Blut kämpfen für Allahs
      Sache, die nehmen den höchsten Rang ein bei
      Allah, und sie sind es, die Erfolg haben.

  43. Schwyzer Idyll

    Neger, die das Alphorn blasen,
    Musel, die auf Almen kasen
    Und sich mit Ziegen gut verstehn.
    Das wird in die Lederhose gehn !

    Alm-Öhmi kommt aus Bangladesch
    Aysche als Vreneli ist auch ganz fesch
    Und unter dem Hijab ganz drall im Mieder
    Ihr Bauch im Dirndl wölbt sich wieder !

    Ihr Ali sagt: Es geht voran !
    Preßt Edelweiß in dem Koran.
    Wir leben jetzt im Schwyzerhaus,
    Und gehen niemals mehr da raus !

  44. Jung, schwarz, fromm (siehe Kopftücher), lebensfroh und arbeitsscheu … also eine wirkliche Bereicherung für Europa, kotz.

    Ich hoffe Polen, Ungarn und die anderen östlichen Nachbarn bleiben standhaft und halten sich diese Probleme vom Hals und ihre Grenzen dicht.

  45. Offenbar geht es um die Inszenierung eines Weltbürgerkrieges. Man muss sich nur vergegenwärtigen, dass sich die Menscheit in den letzten 100 Jahren verdreifacht hat, und das geht auch so weiter, also über 20 Milliarden Menschen auf dem Planeten Erde im Jahre 2100. Angesichts knapper werdenden Ressourcen wird man die Menschen aufeinander hetzen. Hier zeigt man den Negern wie gut es uns geht, entfacht damit Neid und Hass, bis schließlich irgendwann ein Funke genügt, und es geht los. Die Polizei ist dann machtlos. Das sieht man schon allein an Hamburg. 20.000 Mann sind nicht in der Lage 2.000 Linkschaoten in Schach zu halten. Die sogenannten NGO´s sind dabei Mittäter, die so widerliche wie kapitalkräftige Geldgeber wie George Soros im Rücken haben. Dieses Stück Dreck sollte man in ein Ghetto wie Duisburg Marxloh stecken.

    • Sehe ich ganz genauso. Es existieren doch schon genaue Zahlen wieviel Menschen und mit welchem IQ noch übrigbleiben sollen.

  46. Und die umgevolkten Deppen gehen weiter malochen, steuerzahlen, wählen und zahlen brav ihre Kredite ab. Einfach mal zwei, drei Wochen Generalstreik und massenhafter ziviler Ungehorsam und der Spuk ist ganz, ganz schnell vorbei.

    • Der Steuerzahler weiß nicht an wen er sich wenden muß, um an ein Antragsformular ‚Generalstreich Schrägstrich Hol-Dir-Dein-Land-zurück‘, ranzukommen.
      Die Untertanen sind zu sehr auf Merkel abgerichtet – Die wird das schon wieder richten.
      So ein Pech aber auch.

  47. Bislang ist meines Erachtens noch nicht einmal die Vorhut vollständig eingetroffen. Wie wird es wohl (auch bei uns) aussehen, wenn die Irre noch 4 Jahre weiter macht?
    Ich schätze, dann will nicht nur ich weg von hier!

  48. Letzte Zählung der Eritrea-Flüchtlinge in der Schweiz: 20.000
    Sie haben in 3 Monaten die Leistung vollbracht, die Schweizer mit 300 Kindern zu bereichern.
    Soweit ich heraus gefunden habe: Eritrea kein Krieg, kein Hunger aber Militärdienst, der angeblich bis zu 18 Jahre dauern kann. Deshalb haben viele Eritreer Asyl in der Schweiz bekommen. Der zweite Grund, warum die verfolgten Eritreer in der Schweiz Asyl bekommen: furchtbare Menschenrechte in Eritrea.
    https://gloria.tv/article/PrdoYz1nuGTk2mDEmtAQNtuKm

  49. Es scheint sich da eher um eine Prozession zu handeln.
    Bei Minute 1:15 und 1:33, sieht man ganz deutlich Kreuze.

  50. Toll.
    Die gehen bestimmt zum Fest der fröhlichen Mädchenbeschneidung.
    Die könnte man gerade so einfangen und ab Richtung Heimat verfrachten.

  51. Auch für das Land der Eidgenossen sehe ich SCHWARZ für die Zukunft.

  52. Nun, die Schweiz benötigt kaum eine Woche für die Feststellung ob Asyl- oder nicht.
    Dann wird durchmarschiert ins Reich Mutter Angelas.

    Was mir in Wahrheit aber vor allem Sorgen macht: Die Verwendungsfähigkeit. 80% der jungen Leute in Somalia sitzen auf gepackten Koffern – vor allem Europa. Wenn der Staat (gemeint ist Deutschland) das so weiter ignoriert, fehlt jede Vision der jungen Menschen für Afrika. Es kann nichts vorangehen und politisch gibt es keine Umwälzungen. Die Lösung kann das wohl kaum sein. Das Frau Merkel hier die Augen zusperrt, ist der eigentliche Skandal.

    Den Schweizern empfehle ich Busse für die Weiterreise zur deutschen Grenze zur Verfügung zu stellen.

  53. Unsere kinderlose Ministerin Simonetta ‚Soros‘ Sommaruga immer an vorderster Front wenn es um die Umverteilung und Umvolkung geht (bietet der EU freiwillig höhere Übernahmezahlen an als gefordert) verweigert seit Jahren konsequent den Dienst an der Schweiz (wie sie auch als einzige den Amtseid verweigerte). Schöngeistin, Gutmenschin und Pianolehrerin eine bildhafte Vertreterin der CH Radikal Chic linken Ideologie. Der Rest in traurige Geschichte.

  54. Ebenfassl Schweiz: ➡ Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer. Aber keiner versteht ihn, denn er ist der letzte verbliebene Eingeborene. Alle anderen haben sich bereits aus dem Staub gemacht, was auch besser ist. Denn hier wird ein Multikultur-Fest gefeiert und dabei hat ein (Deutsch)-Schweizer nichts verloren.

  55. Die fühlen sich ja richtig wohl in den umgevolkten Strassen.

    Ob sich der Schweizer da noch wohlfühlt, ist der dortigen Regierung offensichtlich ebenso egal wie unserer Regierung.

  56. Ach du Schei…… ist das echt?
    Es ist wie ein Horrorfilm! Und das bei den ultrakonservativen Schweizern auf ihren polierten Straßen!! Finden die das gut?

    Interessant wäre auch zu wissen wie das dort NACH DEM FEST aussieht!!!

    Es kommt bald so weit, dass einer sagen muss: ENTSCHULDIGUNG, aber DAS IST MEIN HAUS, MEINE FRAU, MEIN KIND, MEIN AUTO, MEIN GARTEN, MEIN HUND…

  57. Ja wie, dafür braucht ihr erst ein Video?

    Hier im buntesten Bundesland bin ich öfter die einzige Frau im Bus ohne Kopftuch.

    Als ich neulich länger arbeiten musste und den Schichtwechsel einiger besonders bunter Betriebe erwischt habe, war ich auch die einzige Weiße.

    Dafür brauche ich kein Video, Augen aufmachen reicht!

  58. Warum die Aufregung? Die Neger und Moslems machen doch genau das wozu wir nicht fähig sind: sie sind selbstbewusst, stehen zu ihrer eigenen Kultur, Identität und leben diese auch aus. Wenn die Schweizer bzw. wir aus Selbsthass unsere eigene Kultur verschwinden lassen (zB. Kreuze in Schulen, kein Schweinefliech in Kantinen etc.), dann ist es nur eine logische Entwicklung, dass die fremde Kultur letztendlich siegen wird.

  59. Ich würde jetzt gerne sagen „Planet der Affen“ aber das wäre eine Beleidigung der Tiere, da 1000 Affen – zusammen – mehr Gehirnzellen haben als diese Kaffer Polonaise.

  60. Ein afrikanisches Fest hat es nun mal an sich, dass sich dort viele Afrikaner treffen.

    Sie marschieren halt vom Bahnhof zum Festplatz.

    Das ist ja keine Alltagssituation – also bitte die Kirche im Dorf lassen.

    • Die Afrikaner können gerne ihre afrikanischen Feste feiern. Die haben einen ganzen Kontinent, da wird sich doch ein Platz finden lassen.

    • Was machen tausende Afrikaner in einem Schweizer Dorf? Das muss bedrohlich wirken, besonders in diesen Zeiten! Gehen die nach dem „Fest“ wieder nach Afrika? Wo sind die überhaupt alle hergekommen?

  61. Die Schweiz wird im inneren morsch, sie wird unterhöhlt, aber mit viel Behutsamkeit, dass es länger dauert, bis der Widerstand gegenüber der EU zusammenbricht. Ihr Untergang gestaltet sich weniger dramatisch als in anderen Ländern. Das berühmte Schild der Neutralität macht immer noch einen gewissen Eindruck.

  62. Das Ende ist nah – Europa wie wir es kennen oder kannten wird in den nächsten 15 Jahren verschwinden. Aber einen Trost gibt es: die Sozialisten, „Comedians“ Homosexuellen etc. werden als erstes am Baukran hängen.

Comments are closed.