Print Friendly, PDF & Email

DschihadEin aus Tunesien stammender und als „moderat“ geltender Imam, der seit 18 Jahren als politischer Flüchtling in der Schweiz lebt und als Präsident einer sogenannten „Menschenrechtsorganisation“ vorsteht, spricht nur den Ungläubigen gegenüber mit sanfter Zunge. Daneben verteidigt er auf einem arabisch-verfassten Text im Internet, der nicht für die Augen der Nicht-Muslime bestimmt war, Gewalt und Selbstmordanschläge im Namen Allahs.

Er schreibt seinen Glaubensbrüdern (und bestimmt handelt es sich um einen Übersetzungsfehler):

„Vergesst nicht, vergesst nicht, vergesst nicht die heiligen Gürtel, die Gürtel der Ehrwürdigen, den Sprengstoffgürtel für die Verräter. Wir werden Widerstand leisten, das gehört zu unserem Kult. Wir werden Widerstand leisten bis zum Sieg oder zum Tod.“

Der Vorsitzende einer tunesischen „Menschenrechtsorganisation“ predigt seit Jahren freitags in einer Neuenburger Moschee. Bei Beobachtern ist er für „radikale Züge“ bekannt, gilt jedoch als harmlos. Dennoch ist er in der Schweiz genau darum „politischer Flüchtling“, weil er einer radikal-islamischen Partei angehört, der die tunesische Regierung nicht fromm genug ist.

Auf den Text im Internet angesprochen meinte er:

Das ist ein in Arabisch verfasster Text, was geht Sie das an?“

Dummer Dhimmi misch dich nicht ein, das ist Herrenmenschensprache. Ertappt versuchte er daraufhin, sich über die üblich „Missverständnis“-Masche aus der Affäre zu ziehen:

„Sie reißen meine Aussagen aus dem Kontext! Wir leisten Widerstand durch Frieden, Weisheit und Gebete“ (wörtlich schreibt der Imam „pierres“ – „Steine“. Er meinte natürlich „prières“ – „Gebete“, aber Steine kommen der Sache viel näher). Ich bin kein Terrorist. Was ich geschrieben habe, nehme ich an, daran ist nichts auszusetzen. Ich habe nichts zu befürchten, ich bin heiter und fröhlich. Das ist nur ein Gedicht, aus dem Sie einzelne Zeilen herausgezogen haben, ohne das Ganze verstehen zu wollen.

Der radikale Prediger sieht sich als Freiheitskämpfer. Die Franzosen hätten ihre Revolution schließlich auch nicht mit Blumensträussen ausgefochten, wettert er. Warum dürfe der Islam und was er unter „Demokratie“ versteht, denn nicht mit denselben Mitteln kämpfen?

„Man zerstört unsere Länder, unsere Moscheen und wir dürfen nichts sagen? Die Schweiz hat eine Armee zu ihrer Verteidigung und wir sollen uns nicht verteidigen dürfen?“

Spätestens nach diesen letzten Bemerkungen erübrigt sich jeder Kommentar.

Weitere Infos auf 24Heures.

120 KOMMENTARE

  1. kennen wir:

    übersetzungsfehler
    aus dem zusammenhang gerissen
    ungläubige haben sowieso kein recht, den islam zu kritisieren
    und

    ausserdem werden in ein paar jahren, ihr ungläubigen und dhimmis alles, was euch gehört, uns gehören.

    wir werden euch eure frauen, kinder, besitz nehmen.

    huch, so deutlich wollte ich, der imam, gar nicht werden.

    war ja nur spass 😉

  2. Ach, ja, sicher wieder eine falsche auslegung, sind wir schon gewöhnt. 🙂

    Diese angeblich so sehr politisch verfolgten sind schwerstkriminelle, auf die zu hause die todesstrafe wartet. Hier werden sie gehätschelt und hier haben sie narrenfreiheit – die benutzen sie dazu, uns im eigenen land zu fremden zu machen.

  3. Kann die Schweiz den Herrn Iman nicht ausschaffen?
    Die hatten in der Schweiz doch kürzlich eine Volksabstimmung.

  4. Der ist bestimmt nicht der Einzige der moderate Haßpredigten hält und zum moderaten töten von Ungläubigen auffordert.

  5. Aaaahhhhh „tunesische Menschenrechtsorganisation“ ❓ ❗

    WissenIstMacht, übernimm mal. 😉

  6. Was interessiert Calmy-Rey und die Schweizer Regierung eine Volksabstimmung? Wenn das Volk nicht spurt, macht man eben trotzdem, was man will in den Scheindemokratien Westeuropas.

  7. Eine Ummah Volk

    Ein Dar al Islam Reich

    Ein Kalif Führer

    Man muss endlich dazu übergehen, dieses radikale Gesochse rauszuwerfen oder einzusperren.

  8. Also Tunesien hat auch eine Armee, Libyen hat eine Armee, Pakistan, Iran, Iraq ……, alle Länder hanen eine Armee : IN IHREN LÄNDERN ❗ ❗ ❗ ❗ ❗
    Alles Andere läßt wohl die richtigen Schlüsse zu

  9. ach: Götz von Berlichingen:

    so macht das keinen Spaß mehr
    Zensur usw finde ich auch anderswo

    moderiert euch selber…

  10. „Das ist nur ein Gedicht, aus dem sie einzelne Zeilen herausgezogen haben….“

    Das waren doch nicht etwa satanische Verse?
    Aber ein einer Schule lehrt der noch nicht, oder?

  11. Vergesst nicht, vergesst nicht, vergesst nicht die heiligen Gürtel, die Gürtel der Ehrwürdigen, den Sprengstoffgürtel

    Das ist wohl frei nach Nietsche: „Wenn du zum Ungläubigen gehst, vergiss den Sprengstoffgürtel nicht“.

    #10 MohaMettBroetchen

    Ja, an WiM habe ich auch gleich gedacht. Er ist aber unverdächtig, die oben beschriebene Person zu sein. 😉

  12. In dem Land leben, dass er bekämpft wissen will. Das sind so die Gemeinsamkeiten mit unseren hiesigen Links-Grünen-Antifas-Kasperln. Und solange die europäische Angst … äh, natürlich Toleranz, eine Ausweisung verhindert, solange tolerieren sie einheimische Tode.

  13. #17 KDL (30. Dez 2010 17:48)

    Falsch interpretiert ❗
    ich verdächtige ihn nicht, er soll sich mal Schlau machen da unten, sitzt doch gleich an der „Quelle“. 😉

  14. #19 StephanieM (30. Dez 2010 17:55)

    Jo, ich bin auch gegen die Todesstrafe, das ist viiiieeeeel zu Human ❗ 😆

  15. Für die Schweiz besteht ja noch Hoffnung, die können solche Rechtgläubigen ja zukünftig „ausschaffen“.
    Tunesien freut sich bestimmt schon.
    Bei uns bekommen die lebenslang BRD mit dem rundum-sorglos-Paket.
    Mir kommt das Frühstück wieder hoch!

  16. Sagt die stramme Mohammedanierin zu ihrem Pascha : Schatz, ich möchte heute in einer Disko unter Ungläubigen mal richtig abhotten. Kuckst du bitte, dass mein Sprengstoffgürtel unter der Burka nicht so arg aufträgt 🙂

  17. So funktioniert das BRD-System

    Der saarländische Ministerpräsident Peter Müller (CDU) soll nach Informationen der Süddeutschen Zeitung im Herbst nächsten Jahres ans Bundesverfassungsgericht wechseln. (…)

    „Mir ist nicht ganz klar, wie der Konflikt gelöst werden soll, daß ein Verfassungsrichter über die Verfassungsmäßigkeit von Gesetzen entscheiden soll, über die er als Ministerpräsident und Stimmführer im Bundesrat entschieden hat“

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M5fcfecbef6d.0.html

    Verkommen, verrottet, korrupt und unreformierbar: Das politische System der BRD

  18. Sitzen zwei Mohammedaner im Park.
    Sagt der eine, „Ich weiß nicht was an den Europäerinnen so anziehen ist. Würde man denen die Augen, den Mund und die Figur nehmen, was würde da noch übrigbleiben?“
    Antwortet der andere Mohammedaner: „Unsere Frauen.“

  19. Was mich am meisten nach den ganzen Anschlagsversuche von moslemischen Attentätern in den letzten Wochen am meisten beeindruckt hat, ist der Schrei der Empörung der moslemischen Gemeinde (Umma) in Europa, die zehntausenden von Moslems auf unseren Straßen die gegen Terror im Namen ihrer Religion demonstrieren und die lautstarke Ablehnung unserer moslemischen Verbände für diese Art von Religionsausübung. Das war sehr beeindruckend.

    Was? Sie haben davon nichts mitbekommen? Ich auch nichts. Bei der Veröffentlichung der Karikaturen waren auch in Europa tausende von Moslems auf der Straße, die da ganz laut riefen: “Tod allen Ungläubigen!” und dänische Flaggen zu Hunderten verbrannten.

    Und jetzt? Wieso hört man keine lautstarke Ablehnung des nackten Terrors gegen Andersgläubige durch die Anhänger der Religion des Friedens. Wieso hört man nichts vom Zentralrat der Moslems, der sonst immer zu jeder Kleinigkeit seinen Kommentar von sich gibt?

    Sehr eindrucksvoll und sehr aussagekräftig ist die Reaktion unserer moslemischen Mitbürger. Aber auch das werden unsere Toleranzromantiker nicht wahrnehmen können. Weil, wenn unsere Islamversteher die Realität anerkennen würde, dann würde ja ihr Weltbild Schaden nehmen.

    Deshalb bleiben wir dabei: Diese Anschläge haben überhaupt nichts mit dem Islam zu tun!

  20. “Man zerstört unsere Länder, unsere Moscheen und wir dürfen nichts sagen? Die Schweiz hat eine Armee zu ihrer Verteidigung und wir sollen uns nicht verteidigen dürfen?”

    Eindeutiger geht es nicht!

  21. Was ist der Unterschied zwischen dem zivilisierten Europa und moslemischen Ländern?

    Die Moslems werden in Europa nur in Tageszeitungen karikiert. Aber die Christen in moslemischen Ländern dafür massakriert.

  22. Ein mohammedanischer Terrorist steht vor Gericht.
    Vor ihm sind aber noch 3 Prostituierte ohne Gewerbeschein dran.
    Fragt der Richter die 1. Prostituierte: Was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?
    Antwortet die 1. Prostituierte: Ich bin ein Model für Bademode.
    Paff wird sie zu 30 Tagen Gefängnis verurteilt.
    Fragt der Richter die 2. Prostituierte: Was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?
    Antwortet die 2. Prostituierte: Das ist eine Verwechslung. Ich war auf dem Weg zum Kostümfest.
    Paff, wird die 2. Prostituierte zu 60 Tagen Knast verurteilt.
    Fragt der Richter die 3. Prostituierte: Was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?
    Antwortet die Prostituierte: “Ich bin eine Hure.”
    “Donnerwetter, soviel Ehrlichkeit ist heute selten.
    Deshalb Freispruch” sagt der Richter.

    Sagt der Richter zum mohammedanischen Terroristen:
    Und was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?
    Antwortet der mohammedanische Terrorist: Also wenn ich ehrlich bin, bin ich auch eine Hure.

  23. Der Vorsitzende einer tunesischen “Menschenrechtsorganisation” predigt in der Schweiz Hass und verteidigt Selbstmordattentate mit Sprengstoffgürtel.

    Und wir Europäer füttern so ein Dreckpack auch noch durch und bezahlen diesem Hassprediger ein Dach über dem Kopt und seinen Frauen. Dann bekommt dieser Moslem noch Krankenversicherung, Sozialhilfe, Heizkosten,usw.

    Und zum Dank will uns der Moslem in die Luft sprengen.

  24. Wegen der Mohammed-Karikatur, wegen denen in Dänemark wieder Menschen in Namen Allahs hätte sterben sollen habe ich noch folgende Anregung:

    Man sollte einmal über die Aussage der Karikatur nachdenken.

    Die Lehren Mohammeds, des Islamgründers, tragen die Saat der Gewalt bereits in sich. Das ist die Aussage.

    Diese Aussage versuchen die Moslems mit Gewalt zu bekämpfen und bestätigen sie gerade dadurch.

    Warum fällt ihnen das nicht auf?

  25. DAS SIND WICHTIGE WORTE DIE DA DURCHRUTSCHEN!!!
    .
    “Vergesst nicht, vergesst nicht, vergesst nicht die heiligen Gürtel, die Gürtel der Ehrwürdigen, den Sprengstoffgürtel für die Verräter…..
    .
    für den des verrats bezichtigten bleibt nur der sprengstoffgürtel um seine fammilie zu schützen.
    mit dieser art von gewalt pressen sie leute in den selbstmordterror.
    entweder du nimmst den gürtel oder wir messern deine gesamte famillie und dann dich… 👿

  26. #1 Rheinfranke (30. Dez 2010 17:14)
    Warum haut man diesem Typen nicht einfach ein paar in die Fr… und schmeißt ihn aus Europa raus?

    weil man ihm so lang auf die Fr…. hauen muß
    bis er selber heim rennt!

  27. @ PI

    die Überschrift zu diesem Artikel sollte heissen:
    <
    POLITISCHER FLÜCHLING VERTEIDIGT ISLAMISCHEN TERROR IN DER SCHWEIZ ! ! !
    <
    AMEN, LEIDER….

  28. #20 MohaMettBroetchen

    Ja keine Sorge, das habe ich schon richtig verstanden. Das war auch nur eine scherzhafte Bemerkung bezüglich seiner Wahlheimat.

  29. #39 Hellgate (30. Dez 2010 18:31)

    Bei DEM IQ. 🙄 😆

    Denken ist im Islam nicht vorgesehen, nur gehorchen.
    Phantasie im Belügen von Ungläubigen oder im Geschichten erzählen was man so bei Ungläubigen alles erleben kann, ist allerdings eine Tugend im Islam.
    Warum sie diese Phantasiene nicht auch zur Wahrheitsfindung nutzen, bleibt uns aber wohl unerschlossen.

  30. Der Jyland Thread ist leider schon geschlossen – aber dieses Land steht hinter der Eskalation:

    Wikileaks: Syrien orchestrierte Gewaltausbrüche nach Mohammed-Karikaturen
    HonestReporting Media BackSpin, 28. Dezember 2010

    Die arabische Raserei im Jahr 2006 wegen der Mohammed-Karikaturen (die erschienen ein Jahr vorher [bd]) waren nicht so spontan, wie oft angenommen. Eben in Haaretz entdeckt:

    Eine von Aftenposten veröffentlichte US-diplomatische Depesche belegt, dass der syrische Präsident „einige Tage vor den Demonstrationen den Großmufti Scheich Hassoun angewiesen hatte, eine scharf formulierte Direktive an die Imame herauszugeben, die die Freitagpredigten in den Moscheen von Damaskus halten.“

    Die Gewaltausbrüche endeten, als Syrien „spürte, dass die ’Botschaft angekommen’ sei“, so die Depesche mit Verweis auf einen Scheich, dessen Name geschwärzt worden war.

    Mehr als 100 Menschen wurden bei den gewaltsamen Unruhen getötet, die, wie wir jetzt wissen, von Syrien angefacht worden waren.

    http://backsp.wordpress.com/2010/12/28/wikileaks-syrien-orchestrierte-gewaltausbruche-nach-mohammed-karikaturen/

    Toll, was man so alles erfährt.

  31. #6 BePe

    ich frage mich, warum „berater“ und „verräter“ in meinen ohren soooo gleich klingen? 🙂

  32. Gibt es eigentlich keinen Bericht auf PI über die durch UNO, EU etc. angeführte Moslemische-Machtübernahme in der Elfenbeinküste???
    38% Moslems unterstützt durch die Weltweite Politikelite reichen also schon aus um einem Land den langersehnten „Frieden“ zu bringen.
    Na dann prost Abendland!

    Ach ja du Imam-Obersturmführer; ich bin bereit

  33. Wir werden Widerstand leisten bis zum Sieg oder zum Tod.”

    Das zeigt wieder mal die Nähe zu dem ehemaligen deutschen Kult. Die sülzen alle wie die Lämmchen, wie ein Teppichhändler kurz vorm Verkauf und dahinter verbirgt sich die hasserfüllte Terroristenfratze. Solange die sich nicht vehement gegen den Terrorismus stemmen, gehe ich davon aus, dass die so ziemlich alle, mehr oder weniger dafür sind.

    Der Islam verarscht die Guties von Hacke bis Nacke und die grinsen dümmlich weil sie es einfach nicht schnallen.

  34. #54 sapsusi (30. Dez 2010 19:01)
    #49 Zahal (30. Dez 2010 18:53)
    Hat deshalb Syrien nach 5 Jahren wieder einen amerikanischen Botschafter?

    Mhhhhhh, Obami hat den durchgeboxt OHNE Zustimmung des Kongresses – abwarten.

  35. #55 mike hammer

    Die Bücher von Karl May sind in der Türkei verboten, das von Adolf Hitler ist ein Bestseller.

  36. Diesen Idioten sollte man noch heute abend in ein Flugzeug setzen, und zwar von mir aus in irgendeines, falls sein Heimatland ihn nicht zurückhaben möchte. Wenn ein Journalist nicht ein bisschen gegoogelt hätte, wäre der Hassprediger also nicht aufgeflogen. Hassprediger fliegen sonst immer erst dann auf, wenn sich mal ein Bundespolizist zufällig in eine Moschee verirrt und zuhört. Aber die hundert Nasen, die da wöchentlich hinpilgern, sind dann wieder die Unschuldslämmer. Die vorsätzliche und wiederholte Teilnahme an Hasspredigten sollte unter Strafe gestellt werden. Das ist nämlich Beihilfe zur Hasspredigt, weil ohne Zuhörer keine Predigt möglich wäre.

  37. Zwei Dutzend mit dem Rohrstock auf den nackten Allerwertesten und danach Rausschmiss.

    Eine Andere Lösung des Moselproblems gibt es nicht.

  38. #55 mike hammer (30. Dez 2010 19:01)
    #Zahal kennst du das schon?
    iran hällt HARRY POTTER für eine waffe der “ZIONISTISCHENWELTBLABLUBLO..” verschwörüng HI HI HI ich dacht das wäre ein kinder buch http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/141433
    das interessirt sicher deine kumpels bei tangsir.

    Werde es gleich mal lesen 😉

    Übrigens ging es bei dem Abbas Thread ja noch hoch her – da wollten einige doch gleich nach dem Motto: Und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein, handeln. Wir müssen aufpassen, daß wir nicht als „Alibijuden“ missbraucht werden.

    Es ist auch noch gar nicht lange her, am Nikolaustag war es, als Lila versprochen hatte:

    Wir arbeiten noch an den Kartoffeln, die nichtjüdische Esser anspringen und beißen, an Kaktusfeldern, die nichtjüdische Spaziergänger erkennen und nach ihnen mit ihren grünen Paddeln schlagen, und an Quallen, die in Teams von mehreren arbeiten müssen (eine einzelne Qualle hat nicht genug Hirn, um Juden und Nichtjuden auseinanderzuhalten).

    Gut, jetzt wißt ihr es. Bei mir habt ihr es zuerst gelesen, nicht vergessen.

    Das war, als die Ägypter unsere Kampfhai-Truppe enttarnt hatten.

    Doch schon sind die Quallen einsatzbereit.

    Es handelt sich dabei um raffinierte hochgiftige Quallen, die mit einem AWACS-ähnlichen Navigationssystem punktgenau zum Einsatzort dirigiert werden. 🙂

    Glaubt ihr nicht? Video anschauen.

    http://rungholt.wordpress.com/2010/12/29/versprochen-gehalten/

  39. Man soll ja nicht glauben, dass dies ein spezieller Imam ist. Die meisten Imame sind genau gleich, denn es steht ja im Koran geschrieben. Man müsste solche Kerle als Anstifter zum Massenmord an den Heimatstaat ausweisen so wie damals der Hamburger Hassprediger an Marokko abgeschoben wurde. Dort wurde der Mistkerl angeklagt wegen Volksverhetzung, alsdann lebenslänglich in den finstersten Kerker wo er inzwischen ins nicht vorhandene Gras gebissen haben soll. Die Tunesier würden es wohl mit ihrem Mistkerl ähnlich machen.

  40. #65 Zahal
    hast du schon vom HUMUS-VIRUS gehört der müslis erkennt und ihnen gewaltige blähungen pünktlich zum freitagsgebet verpasst?
    ist besonnders für muezine bedenklich.
    im iran soll es schon 3 vom minarett heruntergepupst haben. 😀

  41. Gestern Nacht, eine Reportage auf N24 zum BW Einsatz in Affghanistan. Ein Unteroffizier: „Seit wir offensiv gegen die Taliban vorgehen, läuft es ganz gut, ähhhm wenn man uns mal lässt. Die haben zwar manchmal einen Überraschungsvorteil (Hinterhalt), den sie auch nutzen, aber wenn wir ernsthaft angreifen, rennen die nur noch.“ Ein Schütze in einer gewaltigen Panzerhaubitze die bierfassgroße Granaten bis 25 km abfeuert: „Wir schießen täglich auf große Distanz, laut Feedback der Kampftruppen alles Volltreffer.“ Ein übergelaufener Ex-Taliban zum US-Offizier: „Ihr findet nur die Hälfte der Sprengfallen, die Germans finden alle.“

    Da sag ich nur: Vorsprung durch Technik

    Ob es nun richtig oder falsch ist dort zu kämpfen, meine volle Unterstützung haben unsere Soldaten.

  42. Mit hat ein türkischer Moslem einmal gesagt, die Imame erzählen euren Behörden und Medien ganz etwas anderes als das was sie in den Moscheen vermitteln. Dort werden die Gläubigen nämlich so eingeseift, dass sie glauben, in einigen Jahrzehnten die Macht in eurem Land zu übernehmen. Wer Moscheen säht, wird Fundamentalismus ernten. Meine Folgerung daraus: Muslime sind in unserer Gesellschaft nur akzeptierbar, wenn sie als Muslime geboren sind aber mit dem Islam nichts am Hut haben.

  43. #Abu Sheitan
    karl may verboten????????
    ach ja da werden gläubige von ungläubigen
    verhauen und indianische kuffar verherrlicht.
    .
    habe es nicht gewusst. 😉

  44. Ich vermute der Schweizer Imam liest eifrig in den SpOn-Foren mit. Seine Rechtfertigungsargumente für Terror bekommt er dort frei Haus von links-grünen SchwachköpfINNen geliefert …

  45. @ #74 ceterumcenseo (30. Dez 2010 20:07)

    Leider habe ich sie auch nicht gefunden.
    Bin nachts wach geworden, konnte nicht schlafen und da lief das schon. Das muss so um die 2-3 Uhr gewesen sein. Ich weiß leider auch nicht genau welcher Sender, entweder N-TV, N24, Phoenix, ZDF Info oder Eins extra.
    Die Sendung war aber total klasse, die waren mit der Kamera überall dabei, im Kampf, bei Verhandlungen etc.

  46. #69 mike hammer (30. Dez 2010 19:46)
    #65 Zahal
    hast du schon vom HUMUS-VIRUS gehört der müslis erkennt und ihnen gewaltige blähungen pünktlich zum freitagsgebet verpasst?
    ist besonnders für muezine bedenklich.
    im iran soll es schon 3 vom minarett heruntergepupst haben.

    Nö, aber ich könnte mich vor Lachen nicht einkriegen, wenn es den geben würde. 🙂 🙂 🙂

    Hast du das auch schon gelesen?

    Menschenrechtler: Hamas misshandelt Flüchtlinge aus Eriträa
    Donnerstag, 30. Dezember 2010

    Die Terrorganisation Hamas misshandelt offenbar afrikanische Asylsuchende, die über die ägyptische Sinai-Halbinsel nach Israel kommen wollen. Das berichtet die italienische Menschenrechtsorganisation „EveryOne“. Sie hat sich nach eigenen Angaben an die ägyptische Regierung gewandt, um das Leben von 250 Flüchtlingen aus Eritrea zu retten, die von Hamas-Palästinensern festgehalten werden. Die Eriträer waren dem Bericht zufolge in der Wüste auf die Hamas-Aktivisten getroffen, die ihnen anboten, sie nach Israel zu schmuggeln. Dafür verlangten sie 2000 US-Dollar. Doch stattdessen wurden sie in der Nähe der Grenzstadt Rafah unter katastrophalen Bedingungen festgehalten, so die Menschenrechtsorganisation. Acht Flüchtlinge seien ermordet worden, vier andere seien verschwunden. Die Menschenrechtler befürchten, dass sie Opfer illegaler Organhändler wurden. „EveryOne“ berichtet zudem, dass Frauen und Kinder ständig geschlagen würden, es habe schon mehrere Selbstmorde gegeben.

    Liest du davon etwas in den Medien?

    Und schau mal hier:

    http://tangsir2569.wordpress.com/2010/12/28/der-schliesmuskel-ist-des-muslis-lust/#more-8001

    Was sagt uns das? Linke, Islamverherrlicher und Antisemiten sind aus dem gleichen Stoff gemacht……

  47. Ich frage mich, warum die ganze Welt (bzw. die Regierenden) vor dem Islam zu Füßen kriecht(en).. naiv wie ich bin, dachte ich zuerst, da wären wirtschaftliche Interessen im Spiel. Aber mittlerweile dürften wirtschaftliche Interessen ja völlig ausgeschlossen sein.
    Die Volksverdummung der Medien nimmt schon lange kaum noch jemand für ernst.
    Die Täter machen sich selbst liebend gern zum Opfer und werden in dieser Opferrolle auch noch tatkräftig unterstützt. insbesondere von sogenannten Gutmenschen. Unter einem Gutmensch stelle ich mir eher etwas positives vor. Für die sogenannten Gutmenschen wäre die Bezeichnung Volksverräter oder Seelen Verkäufer eher zutreffend.
    Die Opfer werden zum Täter abgestempelt. Wie lange soll das noch so weitergehen? In der damaligen DDR wurde auch vieles lange geduldet, bis zu dem Zeitpunkt als das Volk geschlossen auf die Straße ging.
    …..Wir sind das VOLK!! Vielleicht muß unseren Politikern auch einmal klar gemacht werden wer sie gewählt hat, und was ihr Auftrag war. Ich glaube kaum, dass ein Wähler das handeln unserer Politiker für wünschenswert erachtet. Ausnahme die Gutmenschen bzw. die Volksverräter.
    Volksentscheide wären langsam überfällig.

  48. „Islamisch“ und „islamistisch“, das ist ein fließender Übergang. Von Seiten des „Islam“ kam noch nie Kritik gegen Islamisten, ganz im Gegenteil.
    Das sagt doch alles.
    Ich will diese Steinzeitideologie nicht tolerieren. Im Islam wurden und werden Christen niemals toleriert. Toleranz darf keine Einbahnstrasse bleiben.

  49. @ #75 Rag

    N24 Mediencenter

    Reportage suchen

    N24 Zoom : Bundeswehr in Afghanistan
    war wohl eine Wiederholung vom 23.06

  50. #6 BePe (30. Dez 2010 17:23)

    Ihr fragt euch warum die Politiker Europa islamisieren.

    einfach mal hier klicken:
    http://www.businessinsider.com/tony-blair-kuwait-consulting-fees-2010-12

    Ist das der Lohn für die Islamisierung Englands?

    Das sind mal vorzeigbare Jahreshonorare! Tony Blair war natürlich massiv an der Islamisierung Großbritanniens beteiligt. Und ich frage mich immer:

    Wie kaputt muß man eigentlich sein, daß man für eine Menge an Geld, die man niemals sinnvoll in seinem Leben ausgeben kann, eine ganze Nation, eine ganze lange Geschichte, Millionen von lebenden Menschen verrät, in Unglück stürzt? Wie eitel muß man sein, wie süchtig nach Anerkennung auf einem albernen internationalen Parkett? Wie zukunftsabgewandt muß man sein?

    Meine heimliche Hoffnung ist: Wenn der Spuk des Islam in Europa vorrüber ist, werden all diese Leute, egal, wo sie sich verkrochen haben, von bürgerlich beauftragten Häscherkommandos gesucht, gefunden, rückgeführt, öffentlich laternisiert.

  51. Nix Neues! Das nennt sich die Tacquija, der Schein, die Täuschung, die Lüge und wird sogar im umgang mit den infidel, den Ungläubigen – angeraten. Sogar einen Meineid schwören, oder einen Vertrag brechen ist o.k. denn die Ungläubigen sind nicht vertragsfähig.
    Also gibt es auch keine „integrierten“ Muslime nirgends weltweit. In kleiner Besetzung sind sie freundliche Tacquiisten, der Übergang zum Djihad erfolgt meist prompt, ohne Kriegserklärung.
    Liest man den Koran, muss sich jeder fragen, wieso so ein Hasscanon – Religionsfreiheit im Westen erhalten hat!
    Hätte man von Anfang an, den Islam als Religion verboten, ebenso den Moscheen- und Koranschulenbau- was sich eigentlich aufgedrängt hätte – hätten wir eine ganz andere Muslimmigrantenschaft. Nämlich die – die VOR dem Islam geflohen wären.
    Jetzt haben wir 1529 und 1683 in unserer Mitte, und unterstützen unsere Feinde mit Milliarden Sozialhilfe! Absurd!!

  52. @#80 Michael Westen (30. Dez 2010 21:01)

    Danke, danke, aber ich war noch nie TV-kompatibel und mit den Internetseiten von den Fernsehfiffis komme ich auch nicht klar, das ist mir alles vieeeel zu unübersichtlich. Die scheinen mit einer völlig anderen Logik unterwegs zu sein als ich. Ich finde da alles, nur nicht das was ich suche. Jedenfalls war das nicht wie angekündigt mit den KSK Soldaten sondern mit normalen Truppen.

  53. @ #82 Rag

    Hab nur das Ender der Reportage (XXL) gesehen.
    Wo die das Video von einem (toten?) Soldaten gezeigt haben das mit Musik unterlegt war.Und dann den Russischen? Vater.

  54. @#83 Michael Westen (30. Dez 2010 21:25)

    Nein das muss auf einem anderen Sender gelaufen sein, Tote waren da gar nicht zu sehen. Da gab es mehr Hintergrundinfos, leider weiß ich den Sender nicht mehr.

  55. @ @ #84 Rag

    In der N24 doku ging es auch um Tanklaster und der Besuch des US Kommandanten bei den Verletzten
    (Taliban) im Krankenhaus.

  56. #82 Rag (30. Dez 2010 21:16)

    …mit den Internetseiten von den Fernsehfiffis komme ich auch nicht klar, das ist mir alles vieeeel zu unübersichtlich. Die scheinen mit einer völlig anderen Logik unterwegs zu sein als ich.

    Die Internetauftritte der TV-Sender sind eine Katastrophe. Entweder, die können nicht klar und geradeaus denken oder es ist Absicht, damit man sich möglichst lange im Gestrüpp dort aufhält, sich in deren Welten verliert. Ich boykottiere das schon seit langem. Das beleidigt meinen Intellekt.

  57. So so , ein politischer Flüchtling… Man sollte es dann doch wohl mit einer Abschiebung versuchen und dann mal sehen was er als politischer Flüchtling in seiner Heimat bekommt.

  58. #76 Zahal (30. Dez 2010 20:35) Your comment is awaiting moderation.
    #69 mike hammer (30. Dez 2010 19:46)
    #65 Zahal
    hast du schon vom HUMUS-VIRUS gehört der müslis erkennt und ihnen gewaltige blähungen pünktlich zum freitagsgebet verpasst?

    Mike, bei PI scheint niemand im Büro zu sein, Antwort also erst später, aber hier noch mehr zionistischer Terror – Welteroberungsphantasien….

    http://s1012.photobucket.com/albums/af249/heplev/Zionist%20Terror%20Zoo/

    http://www.israellycool.com/2008/10/16/the-zionist-attack-zoo-adds-a-new-member/

  59. @ scabo

    da bin ich aber froh, ich dachte schon ich sei der einzige Depp der damit nicht klar kommt.

    @ Michael Westen

    Nein, das war es auch nicht. Leine Tankwagen, keine Verletzten, aber viele korrekte Soldaten. Die haben da ein Dorf an Strom angeschlossen, Sprengfallen entschärft und mit den Afghanen verhandelt. Aber der schärfste war der Mann in der gigantischen Panzerhaubitze. „Wir schießen täglich bis 25 km Entfernung, da sieht man nicht ob man trifft. Aber die Kampftruppen geben uns Feedback, alles Volltreffer.“
    Schade das ich es nicht finde, war wirklich gut gemacht.

  60. #91 Rag (30. Dez 2010 21:49)

    Ich habe die Doku gestern auch gesehen. Die war wirklich gut.

    Hier übrigens kann man die Soldaten aus Holzminden mental ünterstützen, unabhängig von vin einer politischen meinung zum Einsatz.
    Man kann kommentieren. Die Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, was ich in diesem Fall vernünftig finde.

    http://solidaritaet-mit-soldaten.de/solidaritaet-aktuell/items/holzminden-gelbes-band.html

    Ich habe kommentiert:

    Die Soldaten haben meine und verdienen allgemein höchste Anerkennung, unabhängig davon, ob man nun jetzt diesem Einsatz in Kundus oder anderen Auslandseinsätzen politisch zustimmt oder nicht.

    Ich wünsche allen Soldaten der Bundesrepublik Deutschland (möge sie uns in einer volksnäheren Form alsbald gelingen) ein schönes Weihnachtsfest, insbesondere euch Jungs dort in Afghanistan.

  61. #93 Zahal (30. Dez 2010 21:51)

    Die zionistische Weltverschwörungsfront ist allgegenwärtig!
    Heute morgen war ich lange in einem chemischen Labor, habe (wie andernorts heute hier schon gepostet) ein Projekt duchgesprochen. Und?
    Überall (Z-)ionen. 🙂

  62. @ #96 Rag

    Naja ein Versuch war es Wert.Wen die Nachts laufen ist das meist die Wiederholung vom vor Abend

  63. #99 Michael Westen (30. Dez 2010 22:07)

    lieber Michael Westen, du sprichst in absoluten Rätseln!?
    ‚Wen die Nachts laufen ist das meist die Wiederholung vom vor Abend?‘

    Was um alles in der Welt kann das meinen?

    Wer wir hier genötigt zu laufen? Wer wird hier gleichsam beläufigt? Wiederholtermaßen auch noch! Und zwar wiederholtermaßen noch bevor es abend geworden ist!

    Alles in allem: Eine sehr befremdliche story. Muß ich mich füchten?

  64. Und warum schnallt sich dieser moslemische Dumm-Dödel nicht seinen Sprengstoffgürtel um und sprengt sich in seiner moslemischen Heimat in die Luft. Mit was will er uns überzeugen??

    Bei mir kommt er garantiert an den Falschen!!!!

  65. #102 Michael Westen (30. Dez 2010 22:30)

    DIE – schon mal gut!
    LÄUFIG – auch gut!

    Alles prima, wunderbar! 🙂

  66. Vor kurzem hatte ich zu tödlichen Hunden, Hühnern , etc. einen Kommentar abgegeben der bis zu einem römischen Hauptmann reichte. Und weg war er, der Kommentar.
    Was mache ich falsch , Zahal ?

  67. #Zahal das ist ja besser als ich es mir erträumt habe.
    ist schon wieder roschha schana?
    Äh wustest du das sie ne brit mila feiern ?
    .
    zähl mal esrim-we-arba la dezember we od schmone jamim brit mila!
    silvester!
    😉

  68. #112 Michael Westen (31. Dez 2010 01:00)
    mögen sich die hoffnungen, die du für dich und den deinen erhoffst, sich eilen und übertreffen.
    guten rutsch. 😉

  69. #39 Hellgate (30. Dez 2010 18:28)

    Der Vorsitzende einer tunesischen “Menschenrechtsorganisation” predigt in der Schweiz Hass und verteidigt Selbstmordattentate mit Sprengstoffgürtel.

    Und wir Europäer füttern so ein Dreckpack auch noch durch und bezahlen diesem Hassprediger ein Dach über dem Kopt und seinen Frauen. Dann bekommt dieser Moslem noch Krankenversicherung, Sozialhilfe, Heizkosten,usw.

    Und zum Dank will uns der Moslem in die Luft sprengen.

    „“SO SIEHT DIE REALITÄT IN ABSURDISTAN ALEMANISTAN AUS.

    Wünsche allen PI ten und Antiislamisten, Islamkritikern wahren Menschenrechtlern, Demokraten usw. einen guten rutsch und ein gesundes, erfülltes neues Jahr 2011.

    Ausschaffung von kriminellen MIGS, PIGS usw..

    Nicht vergessen die
    P E T I T I O N E N Mitunterzeichene
    oder Mitunterzeichner gewinnen.

    Es fehlen noch mindestens ca. 2000 Stimmen

    Jeder kann wenigsten etwas tun !!!!!!

  70. Das muß Mann/ FRau sich mal vorstellen. Da reisen Immigranten in Fremde ferne Länder und wollen sich und ihre Gastgeber in die Luft sprengen. Das sollte mal ein Deutscher in Islamabad machen. Dann brennt die Welt….
    Perverses islamisten Pack.

  71. „…n’oubliez pas les ceintures sacrées…..“
    Das heisst soviel wie „…vergesst nicht die heiligen Sprengstoffgürtel……..“.

    Es tut mir leid, aber von denen kann man wirklich niemanden mehr trauen. Ich jedenfalls traue keinem Moslem mehr……top

  72. #10 MMB:

    WissenIstMacht, übernimm mal.

    Tja, da bin ich mal einen Tag mit Wichtigerem (internationales Golfturnier) beschäftigt – schon passieren solche Dinge.

    Ich kann mich nur bei unseren Schweizer Freunden und Freundinnen für diese Nachlässigkeit entschuldigen. Mea culpa, mea maxima culpa 🙂

    Ich werde wohl in Zukunft besser aufpassen müssen, dass „Menschenrechtorganisationen“ in Tunesien bleiben und ihre wohltuende und wichtige Arbeit hier zu Hause verrichten.

  73. AHA hab ich’s mir gedacht ! Golfturnier und wir müssen uns mit solchen Gestalten wie diesem IMAM rumschlagen :mrgreen:
    Aber keine Sorge, lieber Freund, mea culpa ist selbstverständlich angenommen 🙂
    Nochmals guten Rutsch ins neue Jahr

  74. Wunderbar, hier offenbart sich das echte Gesicht des Islams. Sollte man eigntlich über alle Medien weit verbreiten, muss man gar nicht mehr gross kommentieren. Auch wenn solche muslimische Fascho-Hetzer nicht in die CH gehören, sind sie mir wesentlich lieber als die Taquia-Helden, die uns auch im Jahr 2010 noch weismachen wollen, Islam hätte etwas mit Frieden zu tun.

    Muslime sind nichts anderes als Wölfe im Schafspelz.

    Allen Mitstreitern einen guten Rutsch ins 2011.

Comments are closed.