Print Friendly

Bei ihrer Reise nach Argentinien besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel am vergangenen Donnerstag unter anderem das Wissenschaftszentrum Polo Científico in Buenos Aires, wo sie die Studenten mit einer ihrer Textbausteinreden langweilte. Im Anschluss durften die Anwesenden Fragen stellen. Eine davon war: „Wie stellen Sie sich die Welt in 20 Jahren vor?“ Daraufhin kam auch schon tausendmal Gesagtes wie, dass vor allem der demographische Wandel und die Digitalisierung künftig große Herausforderungen wären. Im Zusammenhang kam sie dann auf ein Teilgebiet der Autoindustrie zu sprechen, das seit Jahren mit großem finanziellen Aufwand forciert wird – das autonome Fahren.

Nun, das kann man mögen oder nicht und entsprechend annehmen oder ablehnen – dachten wir bisher, als vermeintlich selbstständige Bürger. Nicht jeder ist bereit, sein Leben einem Computer anzuvertrauen, schon gar nicht, wer sich täglich mit weniger komplizierten Geräten ob ihrer oftmals verrückt spielenden Software die Haare rauft. Und nicht wenige kennen das Unbill auch in ihrem PKW, wenn der Bordcomputer – gemeinhin als „die Elektronik“ bezeichnet – verrückt zu spielen scheint.

Anzeige

Schon 2016 ließ das Verkehrsministerium verlauten, dass in etwa fünf Jahren Fahrzeuge mit „hochautomatisierten Funktionen“ dieser Art auf den Straßen sein würden. Ein entsprechender Gesetzentwurf vom Januar dieses Jahres enthielt aber den nun als irreführend zu bezeichnenden Passus, dass trotz der vielen Entscheidungen, die das Auto uns in Zukunft abnehmen soll, die „letzte Verantwortung grundsätzlich beim Menschen“ läge.

Irreführend deshalb, denn nach dem, was Merkel in Buenos Aires über ihre Zukunftsvisionen verriet, ist es wohl eher so, dass wir über unser Leben künftig nur noch bis dahin entscheiden werden dürfen, ob wir überhaupt in ein Auto steigen oder nicht. „Autonomes Fahren“ soll nämlich offenbar nicht nur ein Angebot der Industrie, sondern staatliche Zwangsmaßnahme werden. Merkel sagte: „Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen“, denn wir, also das noch selbstständig denkende und fahrende Pack, seien das größte Risiko.

Es mag ja sein, dass es jetzt sogar schon Autos gibt, die klüger sind als diese Bundesregierung. Aber ebenso wenig wie wir, die noch geistig Gesunden und schon länger hier Lebenden, unser Leben der Zerstörerelite anvertrauen würden, werden es wohl auch viele nicht einem computergesteuerten Blechsarg überantworten wollen.

114 KOMMENTARE

  1. Fliegen wird uebrigens auch nur noch mit Sondererlaubnis moeglich sein. Und in den Wald gehen auch.

  2. Autonomes fahren? Damit könnte man sich ja noch abfinden.
    Vielmehr sorge machen mir Gedanken an vollautomatisierte
    und bewaffnete Polizeidrohnen. Oder eine automatisierte Justiz.
    Anfänge letzterer können wir schon erkennen. Bei der neuen
    FB und YT Zensur.

    dsFw

  3. Selbstständiges, selbstherrliches Regieren, wie wir das in Deutschland erleben, bald nur noch mit Sondererlaubnis.
    .
    Ein Wunschtraum!

  4. Man merkt, wo sie sozialisiert wurde.

    Am Ende sollte wohl die Matrix stehen, denn Zitat:
    „wir sind das grösste Risiko“

  5. Selbstfahrende Autos sind ein Horror. Diese ganzen Assistenzsysteme gehen einem schwer auf die Nüsse.

    Gut hingegen sind die Kühlschränke, die gerade von Sony in Kooperation mit Google entwickelt werden. Diese Kühlschränke erkennen, dass z.B. die Milch, die Eier und das Bier zur Neige gehen und gehen daraufhin selbstständig einkaufen. Gestern stand so ein Kühlschrank vor mir in der Schlange bei Lidl. Es muss sich um einen Prototypen mit Kinderkrankheiten gehandelt haben, denn als es ans Bezahlen ging, merkte der Kühlschrank, dass er seinen Geldbeutel vergessen hatte. Da musste er die Waren wieder zurück in die Regale räumen und ist ohne Ware wieder heimgefahren.

  6. So unrecht hat sie nicht mit ihrer Zukunftsprognose. So wird es kommen. Autofahren wird verboten werden weil der Mensch bekanntlich fehlbar ist. Rauchen, essen, trinken… alles ist gefährlich. Der Gutmenschen-Nanny-Staat breitet sich immer schneller aus. Alles wird verboten werden weil es ja irgendwie „gefährlich“ sein könnte.

    Hervorragender Artikel zu diesem Thema hier von Roland Tichy:
    https://www.tichyseinblick.de/tichys-einblick/gelenkte-verbraucher-so-werden-wir-alle-gruen/

  7. Sondererlaubnis, wieder so eine Idee zum Gelddrucken … die Fahrschulen werden sich freuen, denn ich nehme an, daß es da wieder einiger Nachschulung bedarf, um zu beweisen, daß man KEIN Risiko am Steuer ist.
    Ich fahre übrigens eine uralte Karre, ohne jede Bordelektronik und ohne „Assistenz-Systeme“, denn ICH KANN SELBER FAHREN! Und Einparken auch 😉
    Und diese Karre fahre ich bis sie oder ich auseinanderfallen.

  8. Dieser Kühlschrank war dumm. Die Schlauen bestellen übers Natz, zahlen über Kreditkarte, lassen sich die Waren anliefern und tragen dazu bei, dass noch ein bisschen mehr Verpackungsmüll anfällt.

  9. OT:

    1. Sichere Verbindung (https) noch nicht eingerichtet.
    2. Layout (Schriftgröße) wird noch freundlicher gestaltet.
    3. Kommentierung ist noch in Probephase.
    4. …

    Was ist nun eigentlich damit? Wann kommt endlich der Editor zurück?

  10. Diese blöde Vettel soll sich jetzt endlich mal verdünnsieren und alle mit ihrem dummen Gestottere verschonen; 100 %ig ist auch dieser selbstfahrende-Autos-Mist aus ihrem hochgradig gestörten Lieblingsbuch, „Vision 2050“; nebenbei eine tolle Möglichkeit, Regimegegner aus dem Verkehr zu ziehen, so ein „fehlprogrammiertes“ Gefährt.

    http://medien-luegen.blogspot.de/2012/03/vision-2050-das-lieblingsbuch-der.html

    Es gibt jetzt schon Menschen, die sich darüber freuen, noch rare alte Autos zu bekommen, bei denen die Fenster eigenständig herunterzukurbeln sind. Je weniger (manipulierbare) Elektronik im Spiel ist, desto kostbarer werden diese Stücke.

    Übrigens hat das Parlament auch vor einigen Tagen das Ende des UKW-Radios beschlossen; das Radio wird digitalisiert; künftig kann also (auch da) überwacht werden, wer was wann hört. Geht, ebenso die Privatisierung der Autobahnen und Schulen, die mehrfache GG-Änderungen erfordern, bei dem Gestümpere und Herumgepfusche in unserem Gesetz kann einem nur schlecht werden.
    „Aber es liegt nicht in unserer Möglichkeit, es liegt in überhaupt keines Menschen Möglichkeit, die Grenzen zu schützen…“

  11. OT

    Die hier müssen auch nicht selbst fahren

    orf.at
    vor 4 Stunden
    Mittelmeer: 1.650 Flüchtlinge gerettet

    Bei Rettungsaktionen im Mittelmeer sind seit gestern 1.650 Migranten in Sicherheit gebracht worden. Die Menschen befanden sich an Bord von neun Schlauchbooten und drei Schiffen, berichtete die italienische Küstenwache, die die Rettungseinsätze koordinierte. Rund 52 Menschen werden nach dem Untergang eines Schlauchbootes noch vermisst.

    Dazu kommen noch 700 Flüchtulanten, die in den letzten Stunden kamen.

  12. Demnächst gibt es dann die selbstpinkelnde Toilette. Da musst du nachts nicht mehr so oft raus. Und 2018 ist Fußball-WM, da verpasst man dann kein Tor mehr.

  13. Autonomes Fahren hat was sehr praktisches. Besonders im Bereich Transport, Logistik und Lager.
    Da dort in Zukunft Personalkosten wegfallen, werden Waren womöglich noch billiger an der Theke verkauft werden können.

    Beim Autofahren hingegen hasse ich Assistenzsystem. Die Räder dürfen durchdrehen, in der Kurve darf das Auto ruhig ein wenig driften. Nur so macht das Autofahren wirklich Spaß. Ansonsten kann ich gleich Zug fahren. Das ist ungefähr das selbe wie autonomes fahren.

  14. Bis man sich so ein „edles“ Stück Autonomie überhaupt leisten kann, ist alles drumherum hinfällig, da es niemanden mehr geben wird, der sie Infrastruktur am laufen hält!
    Schlaglöcher überall ½ Meter tief, Brücken einsturzgefährdet, Autobahnen / Umgehungsstraßen von Bäumen und Unkraut zugewuchert der Rand von Müll und kaputten Elektogroßgeräten/rausgerissenen Heizungselemten gesäumt – nix ist mehr befahrbar.
    Jobs gibts gar nicht mehr oder werden einfach unter Mindestlohn an den Meistunterbietenden verschachert bzw. gar nicht mehr bezahlt!
    Bis dahin herrschen hier ganz andere und Kamel /Esel werden wieder Fortbewegungsmittel Nr. 1 sein! LOL

  15. „Wir sind das größte Risiko!“
    .
    Meint damit Merkel alle, die sehenden Auges in friedliche Menschenmassen fahren und sehenden Auges morden.
    .
    Das wird es dann…tra…la…la…nicht mehr geben. Mein Tag ist gerettet! Heut ist ein wunderschöner Tag, die Sonne…usw…

  16. Das ist ja auch richtig. Man könnte sich im Wald ja verirren und elendig verhungern. Oder von einer Hexe eingefangen werden.

  17. 1. Hat das Merkel überhaupt den Führerschein?
    2. Wann ist die zum letzten mal selbst gefahren?

    Ansonsten gilt: Merkel muss weg!

    #MerkelMussWeg

  18. Gestern gab es in Berlin bei der Formel E die Premiere des ersten selbstfahrenden Rennwagens. Es geht voran.

  19. So wie auf dem obrigen Bild, gehört die in eine Crashtest-Wagen gehockt und mit 200km/h gegen eine Betonwand fahren gelassen.
    Dieses Lobbyisten-Miststück wird von Tag zu Tag unerträglicher.

    „Autonomes Fahren“, jaja, weil die selbst nix anderes kennt (hinten in der Limo).
    …aber im September ist W(Z)ahltag!
    Vor allem was sucht die in Argentinien? Wahrscheinlich das Fluchtdomizil Nr. 1 nach den Wahlen, da keine Ausweisung zu drohen scheint.
    Ich weiss, alles nur ein Traum.

  20. Tschiang Tsching war gegenüber dieser nägelkauenden Frau, die nach Worten ihres Ziehvaters nicht mit Messer und Gabel essen kann, offenbar eine freundliche, harmlose ältere Dame.

  21. OT
    Ich finde, es hat sich nicht nur die Optik etc zum Schlechten geändert sondern auch der Inhalt. Vermeintlich reißerische Überschriften aber auch Formulierungen die mittlerweile leider das Niveau erreichen, das dem konservativen Lager so gerne unterstellt und vorgehalten wird.
    Schade, aber so verliert die Seite für mich an Interesse und es würde mich nicht wundern, wenn sich die Statistik vom Mai fortsetzt…

  22. Immer wieder erschreckend zu lesen was sich die Industrie einfallen lässt um neue Konsum- und Luxusgüter an die Kunden zu verkaufen.
    Die grundsätzliche Frage wird dabei allerdings ausgeblendet:
    Brauchen wir diese neuen Produkte überhaupt ?
    Das kann und muss sich jeder selbst beantworten.
    Ich brauche:
    – kein selbstfahrendes Auto, denn ich fahre seit Jahrzehnten besser als es ein Computer je könnte.
    – kein Handy oder Smartphone, ich muss nicht immer und überall telefonisch erreichbar sein, mein Festnetztelefon reicht mir völlig aus.
    Sonntags wird grundsätzlich der AB ausgeschaltet.
    Da will ich meine ungestörte Ruhe.
    – keinen SUV oder sonst eine klobige Protzkarre die mit ihrer unnützen Masse nur Unmengen von Sprit vergeudet.
    – keine Expressomaschine. Ich mache mir den Kaffee mit schnelllöslichem Instantpulver und spare mir den Anschaffungspreis für dieses nutzlose Gerät.
    – keinen intelligenten Kühlschrank der selbstständig Lebensmittel nachbestellt sobald sie zur Neige gehen.
    Ich nutze dafür meinen noch gesunden Menschenverstand mit einem kurzen Blick in den Kühlschrank.
    – auch nicht Mitglied zu sein in einem Fitnessstudio.
    Ich schleppe für lebensältere Nachbarn Sprudelkisten und stelle sie vor deren Wohnungstür.
    Da bin ich körperlich genug gefordert und habe noch was Sinnvolles getan.
    – keinen Strom fressenden Wäschetrockner, ich hänge die frische Wäsche auf den Balkon und lasse sie in der Sonne trocknen.
    -keine teuren Markenprodukte, No-name-Produkte sind meistens qualitativ gleichwertig und günstiger.
    . keine Bankkarte, ich hebe mein Geld am Schalter ab.
    – keine Spülmaschine, denn ich spüle das wenige Geschirr selbst und spare Strom dabei.
    weder Google-Brille, Internet-Uhr noch Dronen oder sonst einen völlig überflüssigen Mist.

  23. OT

    Seit heute gilt Visa-Freiheit für Ukrainer. Die haben die georgischen schwerstkriminellen Banden ja schon länger.
    Man kann festhalten, dass das eine weitere unbezahlbare Belastung für das deutsche Sozialsystem sein wird- denn zum Urlaubmachen werden wohl die wenigsten anreisen.

  24. Nachtrag:
    Und die Saudis fahren diese Edelkarossen in der Wüste! LOL
    Also liebe Autoindustrie: Vergesst nicht den Kompass einzubauen, in der Wüste nützt das Navi, oder wie auch immer sowas dann heißen mag, 0,nix! LOL

  25. Eine automatisierte Justiz wäre das Beste was uns passieren könnte. Richter Computer kann man nicht einschüchtern oder bestechen. „Ich weiss, wo dein Haus wohnt!“, geht dem Compi am Arsch vorbei.

  26. Ist dann in die Arbeit fahren nicht auch zu gefährlich. Manch einer könnte ja beim einsteigen in den Zug ausrutschen und sich sonst was brechen, von der Ansteckungsgefahr für Krankheiten ganz zu schweigen !

    Und dann arbeiten erst !
    Wird das dann auch verboten ?
    Viel zu gefährlich, man könnte sich ja mit dem Schraubendreher in die Hand stechen, oder beim Büroschlaf unsanft auf die Tischplatte knallen und sich die Nase brechen !!
    Arbeiten ist ja für die Prinzchen aus dem Morgenland heute schon obsolet.

    Wir leben wahrlich in einem Irrenhaus ! Und es wird nicht besser

  27. Wie die da sitzt….(Irgendwas stimmt mit Hasi nicht)

    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    OT

    Nach jahrelangen Verhandlungen dürfen ukrainische Bürger seit Sonntag ohne Visum in die EU reisen

    Schön, noch mehr „Fachkräfte“ für buntes allerlei…..

  28. Ich mag Merkels Humor. Sie weiss nicht einmal, was morgen passiert, äußert sich aber über die Technik in 20 Jahren.
    Wenn ich mir den „demografischen Wandel“ (aka Umvolkung) so ansehe, dann werden wir in 20 Jahren wohl nur noch auf Eselskarren durch zerstörte deutsche Städte fahren. Die Männer. Frauen dürfen im Islam nicht fahren.

  29. Selbständige Entscheidungen – bald nur mit Sondererlaubnis? Ja spinne ich?
    Sebständiges Denken – bald nur mit Sondererlaubnis? Haben die noch alle Latten am Zaun?
    Selbständiges Wählen – auch bald nur mit Sondererlaubnis? – Begeben wir uns jetzt kompless in eine Regime und Systemabhängigkeit? Hat Merkel das mit dem Umbau Deutschlands gemeint?

  30. Das Auto, das sich selbst volltankt und dann auch voll autonom ohne Fahrer wieder leerfährt, gibts dann auch noch. Vielleicht garniert mit nem kleinen Unfall, das die Werkstätten auch ein bisschen profitieren.
    Dem Wahnsinn sind keine Grenzen gesetzt.

  31. Automatisches Fahrer würde viele islamische Verkehrsunfälle verhindern! Die Terroristen bekämen einfach keine Sonderfahrerlaubnis für den Autodschihad, und die westlichen Kulturnationen sind gerettet. Toll!

  32. Gott bewahre !!
    Wenn diese Irre auch noch selbst Auto fahren würde, dann braucht der IS keine Todesfahrer mehr. Das würde die dann glatt selbst erledigen.

  33. Die Ursache des schweren Brandes ist unklar.??? Die Ursache ist doch nicht unklar…..
    Klar ist dass in soigenannten „Flüchtlingsunterkünften“ aus Brandschutzgründen nicht gekocht werden darf. Klar ist auch dass die Musels gerade ihr Schlachtfest Ramadan feiern. Wenn dann verbotener Weise mit ungeeigneten Kochstellen (z.B. offene Feuerstellen in Gebäuden) der nächtliche Ramadanfraß geköchelt wird, kommt es eben öfter zu einem Großbrand.

  34. Gestern kam es unterdessen auch zu Spannungen zwischen der libyschen Marine und NGO-Schiffen. Die Marine ordnete den Kapitänen der NGO-Schiffe an, sich von den libyschen Gewässern zu entfernen und nicht auf Flüchtlingsboote zu warten.

    Die Marine beschuldigte die NGOs, direkte Kontakte mit Menschenhändlern an Bord der Flüchtlingsschiffe zu haben. 570 Migranten, die mit Booten von Libyen abgefahren waren, wurden von der libyschen Marine wieder an Land gebracht. Die Vorwürfe der libyschen Marine wurden von der humanitären Organisation „Menschen ohne Grenzen“ entschieden zurückgewiesen.

  35. Na ja, verspielt ist das liebe Uckermarktkindl halt noch (°..°)

  36. Gegebenenfalls sollte man selbstständiges Regieren und über bestehende Gesetze Hinwegsetzen auch nur noch mit Sondererlaubnis bewerkstelligen dürfen….

  37. http://www.deutschlandfunk.de/italien-fluechtlinge-aus-dem-meer-gerettet.1939.de.html?drn:news_id=755603

    Vor den Küsten Italiens sind an diesem Wochenende rund 1.650 Bootsflüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet worden.

    Wie die italienische Küstenwache in Rom mitteilte, waren an den insgesamt zwölf Hilfseinsätzen die Marine, die Mission der ‚European Union Naval Force‘ zur Bekämpfung von Menschenschmuggel sowie humanitäre Organisationen beteiligt. Ein Sprecher des Flüchtlingshilfswerks UNHCR sagte, für Sonntag sei mit der Ankunft weiterer 700 Flüchtlinge zu rechnen. Aufgrund der Wetterbedingungen nehme erwartungsgemäß in dieser Jahreszeit die Zahl der Überfahrten zu, hieß es.
    ————————————————

    Na, ich wüsste gern was das heißt: „Vor den Küsten Italiens“
    Luftlinie Tripolis – Sizilien sind so ca. 450km,
    Tunis – Sizilien ca 300km ?

  38. Das erste selbstfahrende und passagierlose Auto wäre ein echter Fortschritt. Wozu Passagiere?

  39. Alles nur Vorstufen… LEBEN… nur noch mit Sondererlaubnis durch Raute Kasners Terrortruppen und dass dem „Pack“ als Unerwünschten, hier schon länger Lebenden bereits jetzt straffrei der Kopf abgeschnitten, sie auf die Bahngleise gestoßen und Treppen heruntergeschmissen, vergewaltigt, bestohlen… werden dürfen, deutsche Kinder durch Abtreibungsförderung dezimiert, 20-köpfige Würfe von MuXXel-Frauen hingegen wohlwollend gepampert werden, zeigt doch schon, wer eine solche Sondererlaubnis zukünftig sicher nicht bekommt, ganz treu zu den vielen gesetzlichen BRD-Grundlagen noch aus „anderer Zeit“… „unwertes…“ oder neusprech „Vielfalt“ (natürlich ohne Weiss).

  40. Glaube nicht, daß das kommt.
    Der verantwortliche Fahrzeugführer trägt im Schadensfall immer die Verantwortung. Dazu muß er allerdings „handlungsfähig“ sein. Zu jeder Zeit. Heißt, er muß zu jeder Zeit selber steuern können. Ansonsten ist er nicht mehr verantwortlich. Wer soll es dann sein?
    Im BGB Parag. 824 ist geregelt,daß der Verursacher eines Schadens diesen zu ersetzen habe.

    Bei allein autonomen Fahren kann das dann niemand der Insassen mehr sein. Zur Klärung im Schadensfall braucht man aber einen Verantwortlichen. Den Hersteller? Niemals. Welche KFZ Versicherung kann o. Verantworlichen denn dann noch abgeschlossen werden ? Keine.

    Und noch was:

    Als Ex Flugkapitan auf Kurz- & Mittelstrecke oblag der Cockpitcrew stets die Überwachung des Autopiloten. Der Vogel landete auch automatisch (autoland) wenn man es wollte. Aber niemals hätten wir Passagiere gehabt, die sich an Bord unserer Möhre begeben hätten, wenn vorne keiner drin gesessen hätte. Technisch ist das in der Luftfahrt seit fast 20 Jahren möglich. Aber die Leute würden sich nsicher fühlen.
    Und wer von uns würde sich denn gern in ein Auto setzen und mit 200 km/h von Köln nach München rasen,ohne in notfalls steuern zu können?

  41. also ich seh das positiv…

    Da diese selbstfahrenden Karren wohl zuallererst von der selbsternannten Polit“Elite“ angewendet werden wird, stelle ich mir grade den Bundestags-fuhrpark mit den allbekannten Pappnasen drin auf der Autobahn vor, wie sie durch russisch-chinesische Hacker mit verschlossener zentralverriegelung Richtung Ural rasen….;)

  42. Von der Erlaubnispflicht sind unsere werten Gäste selbstverständlich befreit. Alle Verbote gelten nur für Deutsche.

  43. Wobei die I-watch von Apple, oder wie dieser Mist sonst heißt, ganz gut läuft. Auch offenbar andere „Smartwatches“.
    Irgend ein völlig sinnfreier, teurer Gegenstand wird durch die Werbung, möglichst noch mit Promiunterstützung, gehypt. Und einen Tag später hat jeder Dödl so einen unverzichtbaren, ach so coolen neuen Gegenstand. So läuft dieser Massenwahn. Funktioniert immer !

    Mit der PC ist es ja genauso. Ein bisschen für die bunte neue Welt zu sein ist cool. Wer da nicht dabei ist ist total uncool, der gehört nicht dazu. Und das will ja keiner, man will ja dazugehören !

    Über Sinn und Unsinn wird heute nicht mehr nachgedacht.
    Ist ja alles finanzierbar heute. Hier mal ein Ratenvertrag, dort mal ein Kredit.
    Das Ende vom Lied;
    Entweder Zwegat steht vor der Tür oder man wühlt nach Plastikflaschen im Müll.

  44. Ich könnte mir auch autonomes Regieren vorstellen.

    Schlimmer als die Ergebnisse dieser Politik kann es kaum noch kommen.

    Es braucht allerdings fähige Programmierer. Und die sollten einen AfD-Hintergrund haben.

  45. Nachdem das erste digitale Telekommunikationsnetz bereits ausser Betrieb genommen und durch neue digitale Netze ersetzt wird, beginnt Merkel von Digitalisierung zu faseln.

    Die Frau ist eine Dauerbeleidigung für den denkenden Menschen.

  46. Mit autonomen Fahren abfinden? So einfach ist es dann doch nicht!
    Ich denke dabei an Terroristen, die die Software knacken können und die Autos dann (ohne selber drauf gehen zu müssen) gezielt in Menschenmengen steuern.

    Wobei Merkels Äußerungen ‚eh Blödsinn sind.
    Bei ihrer Einwanderungspolitik die sie wohl auch über 2017 hinaus betreiben wird, werden wir wohl in 20 Jahren eher Kamele reiten und Eselkarren ziehen!

  47. Ich sag mal so: Wenn Leute so eingeklemmt, steif und verklemmt hinter dem Lenkrad hocken wie Merkel auf dem Foto, sollte man ihnen wegen „Strassenverkehrsgefährdung“ ohnehin den Führerschein entziehen, egal ob Elektro oder was auch immer das Fahrzeug treibt.

  48. Es koennte sein das Gestern ein Ereignis in Amsterdam hat stattgefunden worueber die Niederlaendische Medien und Polizei bewusst die Wahrheit verschweigen:

    http://www.geenstijl.nl/mt/archieven/2017/06/amsterdam_crash_getuigen_weers.html#comments

    Offizielle Lesung: ein Auto war illegal geparked vor das Amterdamer Centraal Station. Die Polizei ging dahin und wollte der fahrer sagen das er weg gehen sollte. Das tat er unaufgefordert, gab richtig Gas und hat dabei 8 menschen verletzt (wovon 3 Israelier), 2 schwer, bis er buchstaeblich gegen die Wand fuhr. Die Polizei sagt das es kein Terrorismus war und das der Fahrer bloss unwohl geworden war („niedrige Blutzuckerwerten“).

    Jetzt aber tauchen Zeugen auf die die Lesung der Polizei widersprechen.

    Wenn es einen „bio-Hollaender“ (in Holland, Deutschland und sonstwo auch bekannt als „kaaskop“) gewesen waere, haetten wir das bereits gewusst, also war es wahrscheinlich ein Bereicherer.

    Wahrscheinlich ist es jemand die um „nachvollziehbare“ Gruende Kontakt mit der Polizei vermeiden wollte und ist deshalb gefluechtet und nicht weil er es vorher plannt haette. Aber Zeugen berichten das er sehr wohl absichtlich auf die Menge losgefahren ist mit null Respekt fuer ihre Gesundheit.

    Wir moechten so langsam der Vorname von diese Bursche erfahren, Familienname brauchen wir nicht.

  49. Dazu kommt noch ……………………….

    http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/banken-bargeld-100.html

    Internationale Strategie gegen Bargeld.

    Die Kunden ärgern sich zwar oder verdrängen es, aber sie ahnen nicht, dass die Maßnahmen der Banken Teil einer internationalen Strategie sind. Langfristiges Ziel ist die Abschaffung des Bargelds.

    Vorreiter ist die so genannte „Group of 30“, in der sich Vorstände großer Finanzinstitute und Notenbanker zusammengeschlossen haben.

    Einer von Ihnen ist Mario Draghi, heute Chef der Europäischen Zentralbank. Vor zehn Jahren war er noch Chef der Zentralbank in Italien und mitverantwortlich dafür, dass dort heute nur noch bis 3.000 Euro bar bezahlt werden darf. Und als EZB-Chef lässt er die Einführung von solchen Bargeldobergrenzen in immer mehr EU-Staaten zu.

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/wegen-kosten-die-naechste-bank-mit-negativzinsen-auf-dem-tagesgeldkonto-15043050.html

    „Schöne“ neue Welt.

  50. Das autonome Auto !

    Sonderanfertigungen und -versionen speziell für strenggläubige Muslime !

    Mit Schnellwahl Spezialnavi, das die kürzeste Route ins Paradies anzeigt!

    Am Ziel angekommen, statt des `Sie haben Ihr Ziel erreicht `, ein 3faches
    Allahu akbar !

  51. Leben ist sehr gefährlich. Es führt in 100% aller Fälle zum Tod. Merkel sollte hier mit bestem Beispiel vorangehen!

  52. Die Alte erzählt wieder einmal Mist in höchster Form. Seit fünf Jahren erzählt sie, das alle in Deutschland einen Internetzugang haben der was taugt. Habne wir bis Heute nicht. Das ist auch nur heiße Luft mit dem Auto. Dumm Merkel gibt wieder einmal Dünnsch…. von sich.

  53. Ein Gast der Fahnenwegwerferin https://www.youtube.com/watch?v=UQB9A6YhSJg

    Verdächtiger nach Verfolgung festgenommen

    Marburg: Keine Lust auf eine Kontrolle von Zivilfahndern der Kripo Marburg hatte ein 26-Jähriger am Donnerstagnachmittag. 1. Juni vor dem Hauptbahnhof. Die Beamten nahmen ihn nach einem kurzen Fluchtversuch vorläufig fest. Schnell wurde klar, warum der 26-Jährige das Zusammentreffen mit der Polizei unbedingt vermeiden wollte. Die Fahnder stellten 16 Gramm Marihuana sicher. Zudem ergab eine Überprüfung, dass der 26-Jährige zur Abschiebung ausgeschrieben ist. Die Ermittlungen dauern an.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3650909

  54. Die mit ihrem Moskaustudium hat doch soviel Ahnung von Technik, wie der Papst vom Kinderkriegen.

  55. Leben werden wir irgendwann auch nur noch mit behördlicher Sondererlaubnis. Und für das Atmen werden wir garantiert eine Kohlendioxidsteuer berappen müssen.

  56. Vor allen Dingen sollte, die von renommierten Psychologen und Mainstreampresse festgestellte Krankheit des selbstständigen Denkens, zunächst einmal nachhaltig bekämpft werden!

  57. Naja, wer seine Politik am Bürger vorbei gestaltet, der hat natürlich keine Bedenken, den Bürger auch anderweitig zu entmündigen und seine Selbständigkeit mehr und mehr einzuschränken – und das Ganze dann auch noch als Fortschritt zu bezeichnen.

    Okay, für die Entmündiger ist es ein Fortschritt, wenn ich die Beherrschten in immer grösseren Umfang beherrschen lassen.

  58. Das ist das gleiche Dünnschiss-Gerede wie in 30 Jahren wird jeder mit einen Flugzeug zur Arbeit fliegen.

    Selbstredend muss die BundesMutti Merkel nie an ein Autosteuer, sie wird gefahren und manchmal lässt sie auch einen fahren.

  59. Ja,zu deiner Erschießung. Wie zu Stalins Zeiten, nichts ohne Papiere, nichts ohne Erlaubnis somit ohne Korruption und Günstlingwirtschaft. Letzteres haben wir ja schon im hohen Maße.

  60. hoppsala 11. Juni 2017 at 13:37
    Fliegen wird uebrigens auch nur noch mit Sondererlaubnis moeglich sein. Und in den Wald gehen auch.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Und ficken auch?

  61. Herrlich das Foto, die Alte sitzt da hinter dem Lenkrad, wie früher alle Ossis in ihren Trabi.!!!

  62. Wäre ja nur konsequent.
    wer soll denn noch selbstständig Autofahren.
    Selbstständiges Denken wird ja augenblicklich auch schon eingeschränkt.
    Da ja locker 90% der Bevölkerung diese Politik unterstützen, wird
    das auch konsequent weitergeführt.
    Wenn da nicht das große Wunder passiert, dann ist in 20 jahren kaum noch einer übrig, der frei denken kann.

  63. Die Fahrschulen freuen sich jetzt schon, denn die ganzen illegalen Einwanderer bekommen den Führerschein von unseren Steuergeldern bezahlt.

  64. Eine wahre Höllenmaschine wird da zusammengebastelt

    Bislang hielten ja viele den Schelmenroman 1984 für eine Parodie auf das marxistische Rußland, weshalb auch die marxistischen Tyrannenknilche in Ostelbien jeden in den Kerker werfen ließen, der mit dem Büchlein erwischt wurde. Durch die Digitalisierung der Nachrichtenverbindung und die Vernetzung sämtlicher elektronischen Geräte ist aber die Schreckensvision des Engländers Georg Oderguts nun durchaus keine futuristische Vision mehr, sondern wirkt schon äußerst real. Erlaubt es doch die teuflische EDV alle die gesammelten Daten zu speichern und auszuwerten. Bisher scheiterten alle Überwachungssysteme am Faktor Mensch, weil der Mensch nun einmal denkbar ungeeignet ist andere Menschen zu überwachen. Schläft dieser doch ein, interessiert sich für andere Dinge als er soll oder langweilt sich. Alle diese Schwächen hat die EDV nicht und so ist auch das Gedankenverbrechen nicht mehr fern, wo es keinen Unterschied macht, ob man nun „Nieder mit dem großen Bruder!“ schreibt oder nicht.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  65. und wer soll diese Autos bezahlen? Nicht nur der Kaufpreis oder die Miete. wenn bei so einem Auto mit immer mehr Elektronik die Technik spinnt, geht man erstmal 2 Monate umsonst arbeiten. Heute gibt es schon vollgepakte Autos im oberen Bereich die ich mir als Gebrauchte 6-7 Jahre alt nie kaufen würde obwohl sie schon 80% ihres Wertes verloren haben. Allein wegen der teuren Werkstatt.

  66. „Je bequemer das Leben,umso weniger beschwert sich das drecksdeutsche Nazi-Pack“,denkt die hässliche Führerin und befiehlt per Dekret die Abschaffung aller Autos mit manueller Steuerung.Und wenn das Signal gegeben wird fahren alle automatisierten Autos in den Selbstmord.Diese Irre hat nichts als Tod und Zerstörung im Sinn!

    Merkel muss weg!Und ihr Gefolge noch gleich mit!

  67. Soso…. Autonomes Fahren, weil „wir“ das größte Risiko sind?

    Hat eigentlich irgendjemand davon was mitbekommen:
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/WannaCry-Microsoft-liefert-Sicherheits-Patches-fuer-veraltete-Windows-Versionen-3713417.html

    Frau Merkel hat es sicherlich mitbekommen, schließlich laufen die Fahrkartenautomaten der Deutschen BAhn AG bis mindestens 2019 auch noch mit einem Windows XP. Und da sie ja der Kanzler des Mehrheitsaktionärs ist, sollte sie eigentlich wissen, wer das größte Risiko ist.

    Natürlich der Mensch. Aber eher nicht der, der das Gerät benutzt sondern der, der das Gerät auf Schwachstellen in der Software analysier und dann den 0-Day-Exploit dazu benutzt, den autonoimen „Fahrern“ freundliche Schutzgeldvresicherungen anzubieten, damit sie nicht urplötzlich einen überraschenden Frontalzusamnmenstoß haben.

    Ist schon praktisch. Früher musste die Mafia ihre Schläger mit Knüppeln zum Geldeintreiben zu den Ladenbesitzern schicken. In Zukunft geht das alles online mit Zahlung per Bitcoin und einen Laden muss man auch nicht mehr haben.

    Ich hoffe nur, Merkel und ihre Kollaborature zeigen wenigstens in so einem Fall dann klare Kante und lassen sich nicht erpressen. Ich kann ihren wildgewordenen Fernsteuerautos ja noch ausweichen, denn das komplizierteste und am ehesten nach aussen kommunikationsfähige Elektronikbauteil in meinem Auto ist immer noch das Radio. Mit Lasertechnologie. Im CD-Player.

  68. Gut, Merkel hat sich nicht zu dem Plastikmüll auf den Weltmeeren geäußert !
    Sehr beruhigend, dass Merkel dass Thema Plastikmüll auf den Weltmeeren nicht aufgebracht hat.

    Neben den fabulösen Geistergeschichten der angeblich selbst fahrenden Autos, ist das eines der weiteren Themen das grün-verstrahlte Dünnbrettbohrer zur Zeit von sich geben. Dabei sind diese Fahrzeuge derzeit alles andere als selbst fahrend, wie die letzten Unfallmeldungen von Tesla-Unfällen gezeigt haben.

    Selbstverständlich wird auch das wieder lanciert von den Presse-und Medienabteilungen der Weltkonzerne.

    Da hätten die Argentinier wahrscheinlich Bauklötze gestaunt, denn in Drittweltstaaten wird kein Mensch auf die Idee kommen eine Plastiktüte zu verdammen. Die Menschen in Drittweltländern wissen dagegen mit Resources umzugehen, denn sie haben kein Geld sich beispielsweise jedes Jahr ein neues Handy zu kaufen.

    Die Deutschen dagegen, lassen sich von den Öko-Faschischten einreden dass Plastiktüten in Bausch un Bogen zu verdammen sind. Das ist Augenwischerei ! Denn damit soll wiederum die sogenannte Umweltindustrie mit Milliardengeschäft ausgestattet werden.

    Und wer bezahlt es ? Klar für die Reinigung der Weltmeere ist der Deutsche Michel zuständig, so lange wird man es ihm eintrichtern. Andere kassieren, der deutsche Verbraucher darf bezahlen.

    Das ist Sozialismus pur, so wie Mutti das schon immer kennt.

  69. Den Politransen sollte man mal heimleuchten!
    Die Verfassung ist zum beschränken der Macht der Regierung da,
    nicht zur beschneidung der bürgerrechte der Staatsbürger.

  70. Grünblöde wollen 5 jahre Kerker für notorische Raser,
    also alle die schneller als ein Fahrrad fahren.

  71. Eine große Bitte an die PI-Autoren: Seid doch ein wenig selbständig, indem Ihr auf den sprachlichen Unsinn der frechen kulturbolschewistischen Rechtschreibreformer verzichtet.

    Selbstständiges Autofahren = Selbständiges Autofahren
    vermeintlich selbstständige Bürger = vermeintlich selbständige Bürger
    selbstständig Auto fahren = selbständig autofahren
    selbstständig denkende = selbständig denkende

    Und ganz allgemein (nur eine kleine Auswahl):

    mithilfe = mit Hilfe
    vonseiten = von Seiten
    infrage stellen/kommen = in Frage stellen/kommen
    Es ist auch bei Nebensätzen mit „zu“ höchst sinnvoll ein Komma zu setzen! = Es ist auch bei Nebensätzen mit „zu“ höchst sinnvoll, ein Komma zu setzen! (Das wird von den Reformern sogar empfohlen, wie jeder erkennen kann, der sich die Mühe macht, die neuen Kommaregeln zu studieren.)
    aufwändig = aufwendig
    nicht verständlich = nichtverständlich, unverständlich (die Reformer stellten es sogar frei, alle Wortzusammensetzungen mit „nicht“ zusammen oder auseinander zu schreiben; warum also immer die zwanghafte Auseinanderschreibung?)

  72. Ja genau wir lassen den totalitären Überwachungsstaat auch noch unsere Autos lenken. Bei 70.000 Verkehrstoten pro Jahr eine super Gelegenheit, unnütze Fresser/AfD Wähler/Dissidenten loszuwerden. Und diese umfassende digitale Versklavung der Menschheit wird uns auch noch als ‚Fortschritt‘ verkauft…

  73. Ja, genau wiue es die Deutschen wollen!
    „Oh Merkel, unsere Führerin, du allein weißt, was für uns gut ist!“
    Autofahren wann und wohin nur merh mit Sondergenehmigung.
    Die irre Kanzlerin träumt von Nordkorea 2.0.
    Aber das soll ja die EUdSSR wohl werden.

    Die Blödheit und hündische Unterwürfigkeit der Mehrheit der Deutschen hat in der Tat etwas köterhaftes.

  74. Ja, Ferkel … das ist der Fluch der bösen Tat. Egal, wozu du dich jetzt äusserst, so kontextlos es auch sein mag – es wird gegen dich ausgelegt. Böse Sache!

    Geh einfach sterben!

  75. Es gibt Leute, die halten mich für verrückt, weil ich ohne Handy in den Wald gehe …

  76. „Wie stellen Sie sich die Welt in 20 Jahren vor?“

    Ich hoffe, ich kann auf das Grab der Todesraute p*ssen.

  77. Wie sich die Bilder gleichen! Und da sagt man, Geschichte wiederholt sich nicht …

  78. Sollte dieses Teil noch in 20 Jahren auf dieser Welt verweilen, dann sicher nicht mehr in der BRD. Und gefeiert sowieso nicht, da die geschmierten Medien dann von der Realität eingeholt wurden.

  79. Da bin ich ja gespannt wie schnell Massencrashs , verursacht durch Probleme mit der Computertechnik, wie misslungene Updates bis hin zu Hackerangriffen dem Spuk mit dem autonomen Fahren ein Ende setzen werden.

  80. Mit solchen Politikern fahren wir automatisch in den Untergang.
    Man muß sich mal vor Augen führen, was sie und die SPD als Gegner alles in der Zeit angerichtet haben!!

  81. Grüß Gott,
    ach was!
    Dieses Automobil und das Fahren eines solchen ist doch noch Neuland für „uns“!
    Die große Parteivorsitzende und geliebte Führerin läßt sich schon jetzt fahren für sie ändert sich dann eigentlich nichts…
    Motto:Wenn sie kein Automobil haben ,sollen sie sich halt fahren lassen!

  82. Grüß Gott,
    haben Sie einen weiblichen Mohamedaner mit einem Kühlschrank verwechselt?
    Könnte ich verstehen,von hinten sieht so ein weiblicher Mohamedaner einem Kühlschrank schon zum verwechseln ähnlich!

  83. Grüß Gott,
    Verzeihung Sie schreiben Unsinn!;-)
    In 30 Jahren werden nicht wir,aber „die“ zur „Arbeit“ also zum FickieFickie fliegen!
    Der selbständig fliegende Teppich macht es möglich ,
    sozusagen Teppich 2.0!

  84. Kraftfahrzeuge, die man nicht selbst lenkt und die uns trotzdem sicher zu unserem Ziel bringen, haben wir hier schon lange – wir nennen sie „Bus“.

  85. Autonomes Fahren wird ein Riesengeschäft.
    Jetzt können schon Dreijährige für den Weg zum Kindergarten und nicht erst zum Abi ein Auto geschenkt bekommen.
    Parkplatzsorgen sollte es nicht mehr geben, da sich das Auto selbst einen Parkplatz in fast beliebiger Entfernung suchen kann. Das Straßenbild werden dann nicht mehr Autos mit nur einem Fahrer, sondern leer herumfahrende Autos prägen.

  86. Merkel benutzt „wir“ und „in 20 Jahren“ in einem Satz? Sehr optimistisch! Ich wünsche dieser Tochter des Anscheißpfarrers vin Herzen, dass sie bis dato ganz autonom und ohne Sondererlaubnis in die Hölle gefahren sein wird- auf natürlichem Wege, aber nach langer schwerer Krankheit.

  87. Merkel kann keine Demokratie. Merkel kann nur Stasi. Und die Internet-Stasi wird alles kontrollieren. Telefon über Internet. Geld elektronisch. Auto nur noch über Internet. Die Internetstasi will wissen, wann du deine Heizung von 18 auf 22 Grad hochdrehst, mit wem du korrespondierst, welches Brötchen du dir kaufst, alles. Und widerliche geldgeile Gnome wie Soros und Co wollen das Internet-Vieh kontrollieren. Stasi-Merkels Digitalisierung ist nichts anderes als die totale Kontrolle. Man sollte diesen Digitalisierungs-Pseudowissenschaftlern das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ vorlesen und feststellen, dass der Kaiser nackt ist.

  88. Ja, genau. Es wäre ja diskriminierend, wenn die Fachkraft um eine Sondererlaubnis nachsuchen müsste, um in den Weihnachtsmarkt zu gurken.

  89. Mein Tipp: die deutschen Hartz-4-Arbeitssklaven haben vergessen, ihre Herren zum Rammeldan zu wecken und am Buffett war der Schokopudding aus..

  90. Autonome Grenzüberschreitungen von INVASOREN hat Merkel ja schon bestens organisiert!

  91. Partisanenverbände der nahen Zukunft werden überaus analog sein. Sie werden weder Internet noch mobile Telefone haben. Dann ortet mal schön…..

  92. Lächerlich, wie sich hier alle echauffieren. Das autonome Fahren wird perfektioniert werden. Was ist gut daran, dass 80 Jährige auf der Landstraße den Gegenverkehr fast in den Straßengraben drängen (habs neulich als Beifahrer erlebt!), dass Tiere (Menschen ja sowieso!) überfahren werden (letztes Jahr den Kater verloren!), dass die Innenstätte zugeparkt sind weil jeder ein eigenes Auto hat / haben muss. Beim autonomen Fahren bestelle ich mir per App ne fahrbare Kabine zweiter oder erster Klasse, mit oder ohne Mitfahrer und kann während dem Fahren meine Zeit sinnvoll nutzen. Nur weil Merkel meistens Sch* labert, muss nicht automatisch alles Sch* sein, was sie sagt.

  93. Merkel sagt hier nur die Zukunft voraus. Sie ist nicht die treibende Kraft dahinter.
    Schuld haben die Verbraucher, die Produkte, in diesem Fall Autos, mit überflüssigem elektronischen Schnickschnack kaufen. Es gibt überhaupt keinen Grund, warum ein Auto nicht nur mechanische Teile haben sollte wie vor 50 Jahren. Das ist kein Fortschritt, das ist überflüssig.
    Gleichzeitig werden aber vollprogrammierbare Waschmaschinen, Kühlschränke mit Internetaccess und Fernseher, die gleichzeitig Computer sind, gekauft und sich dann über selbstfahrende Autos aufgeregt.

    Kein Produkt muss mehr als eine Funktion haben. Elektronik ist in einer Maschine mit Verbrennungsmotor überflüssig.

Comments are closed.