Print Friendly

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | SPD-Bundestagsabgeordnete Eva Högl, die bekanntlich den Islamterror von Barcelona nicht sonderlich erschütternd fand, so dass sie bei der Trauerrede des SPD-Kanzlerkandidaten Schulz direkt hinter ihm Faxen machte, strahlte, winkte und wie ein fröhliches Huhn herumgluckste (PI berichtete), zeigte schon zuvor, wo sie ihre Zielgruppe verortet: Am 12. August besuchte sie den „Deutschsprachigen Muslimkreis Berlin“(Foto), der sogar der taz unheimlich ist. Die bekopftuchten Frauen und langgewandeten Männer dort gelten als fundamentalistisch und sollen über einschlägige Netzwerke Kontakte zu den Muslimbrüdern haben. Dass jene brandgefährlich sind, ist offensichtlich noch nicht bis zum SPD-Teletubbie durchgedrungen.

Ihre tiefe Solidarität und Sympathie liegt eindeutig bei den „neu Hinzugekommenen“, denn Högl will seit Jahren das kommunale Wahlrecht für Ausländer. Aber damit nicht genug: Türken, die seit 40 Jahren in Deutschland leben, sollen auch an der Bundestagswahl teilnehmen dürfen, ohne die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben zu müssen. Dadurch würden faschistische Erdogan-Fans in der deutschen Politik mitbestimmen – auf Dauer existenzgefährdend für den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat. Aber Moslems haben bei ihr ganz offensichtlich automatisch Vorfahrt.

Anzeige

Damit aber nicht genug: Sie möchte Deutschland sperrangelweit öffnen für die Wohlstandssuchenden und Glücksritter dieser Welt, wie sie im Interview mit der Berliner Zeitung im Juli 2014 ganz offen darstellte:

„Ich möchte einen legalen Zugang schaffen für diejenigen, die in Deutschland ihr Glück suchen wollen und in ihrer Heimat nicht verfolgt sind. Bislang werden sie auf das Asylrecht verwiesen, obwohl sie da gar nicht reingehören. Das ist eine dringende Aufgabe für das Einwanderungsland Deutschland.“

Für Högl gilt das linksideologische Dogma:

„Zuwanderung ist immer eine Bereicherung.“

Das ist der Ungeist, der uns die Masseninvasion von Mohammedanern einbrockte, die sich im Sozialparadies Deutschland auf unsere Kosten breitmachen wollen. Wenn es nach Högl und ihren GesinnungsgenossInnen in der SPD geht, würde sie wohl am liebsten das deutsche Volk austauschen, um mit den Mohammedanern ein scheinbar zuverlässiges Wählerklientel zu bekommen. Beim Stimmenfang stört dann möglicherweise auch eine betroffene Trauer über tote Ungläubige des Islamterrors.

Högl und andere Islamophile in der SPD kapieren ganz offensichtlich nicht, dass die Rechtgläubigen niemals auf Dauer eine Partei von minderwertigen Nicht-Moslems wählen, sondern spätestens ab dem Zeitpunkt von möglichen Mehrheiten nur eine Islam-Partei mit Scharia-Bekenntnis akzeptieren werden. Aber vielleicht wird die SPD bis dahin ihre Islam-Metamorphose abgeschlossen haben und sich in „Scharia Partei Deutschlands“ umbenennen. Dann muss sie allerdings auch ihr Dauerdogma „Vielfalt und Toleranz“ in „Einfalt und Intoleranz“ umbenennen, denn etwas anderes akzeptiert der Islam nicht, wenn er erstmal an der Macht ist.

Högl hat sich inzwischen bei jenen, die ihr Faxenmachen hinter Schulz „verunsichert“ hätte, für ihr Gegackere halbgarig entschuldigt und gab vor, sie hätte „nicht gewusst“, was für ein Statement der SPD-Kanzlerkandidat gerade abgebe. Abgesehen davon, dass dies völlig unglaubwürdig ist, gluckst man nicht fröhlich in der Gegend herum, wenn in allen Köpfen die totgewalzten Menschen von Barcelona sind, unter anderen kleine Kinder. Aber die machen Högl & Konsorten offensichtlich nur dann tief betroffen, wenn sie aus „Flüchtlings“-Familien stammen. Beim Thema „Pädophilie in der SPD“ scheint ihr das ernste Dreinschauen leichter zu fallen als bei Islamterror-Opfern:

Ihre wachsweiche Ausrede Entschuldigung gilt übrigens nicht für alle, die sich über ihr Verhalten empörten:

„Nicht bei den Hetzer*innen der AfD, die ständig danach suchen um weiter zu hetzen. Denen sind meine Erklärungen sowieso egal.“

Es stellt sich die Frage, wer hier eigentlich hetzt. Diese dunkelrote Figur war von 1991 bis 1995 stellvertretende Bundesvorsitzende der sozialistischen SPD-Jugendorganisation Jusos. Die politische Amokläuferin ist aber beileibe kein „Leichtgewicht“ in der SPD: Von 1997 bis 2001 sowie 2009 bis 2011 war sie Mitglied des SPD-Bundesvorstands. 2013 wurde Högl mit großer Mehrheit zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion gewählt. Im niedersächsischen Landtagswahlkampf 2008 gehörte sie laut Wikipedia dem „Kompetenzteam“ des sozialdemokratischen Ministerpräsident-Kandidaten Wolfgang Jüttner an und galt als „Schattenministerin“ für Regionalentwicklung und Europa.

Die Liste ihrer Mitgliedschaften wirft ein mehr als bezeichnendes Licht auf ihre geistige Orientierung: Gewerkschaft ver.di, Pro Asyl und Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft. Zu den Kommentaren über ihr Foto mit den Kopftuchfrauen vom Berliner Muslimkreis teilt sie mit:

„Und was das mit meinem Besuch bei muslimischen Frauen zu tun hat und warum das Foto auf meinen sozialen Netzwerken in diesem Zusammenhang auftaucht, ist auch klar: rechtsextreme Hetzer*innen instrumentalisieren den Terroranschlag in Barcelona zur Hetze gegen Muslime. Das ist widerlich und deswegen behalte ich mir vor, entsprechende Kommentare zu melden und zu löschen!“

Dann löschen Sie mal schön, Frau Heigl. Die Wahrheit können Sie damit nicht vertuschen. Diejenigen, die sie im Gegensatz zu Ihnen mutig aussprechen, „hetzen“ auch nicht „gegen Muslime“, sondern warnen vor den brandgefährlichen Bestandteilen des Islams, die faktisch bewiesen zuhauf vorhanden sind. Und „widerlich“ ist vielmehr, dass Sie krampfhaft versuchen, den Islam aus der Verantwortung für den Terror herauszunehmen:

„Zum Terroranschlag: Dieser schlimme Terroranschlag in Barcelona macht mich und uns alle betroffen. Wir trauern mit Opfern und Angehörigen. Und wir reagieren: Wir stärken Polizei und Gerichte, um die Täter zu fassen und zu verurteilen. Wir arbeiten weltweit gemeinsam daran, den Terror zu bekämpfen, zu besiegen und zu verhindern. Und ich leiste als gewählte Abgeordnete im Bundestag dazu meinen Beitrag.“

Das böse „I“-Wort fehlt komplett. Nicht einmal in der abgeschwächten „ismus“-Form. Eva-Dauergrinserin-Högl will es sich vermutlich lieber nicht mit dem potentiellen Wähler-Klientel verscherzen, denn Islamkritik würde den neuen Genossinnen vom Muslimbrüder-affinen Berliner Kopftuch-Kreis ganz und gar nicht gefallen. Am heutigen Samstag ist Högl in Berlin-Moabit anzutreffen, und da kann man ihr ja klarmachen, dass sie durch ihr Verschweigen der Terror-Ursache für die Fortdauer des Gemetzels mitverantwortlich ist.

Vielleicht ergeben sich ja auch kritische Fragen zum Thema „Flüchtlings“-Invasion, Asylmissbrauch und Griechenlandrettung, für die sie auch stimmte. Wem es nicht möglich ist, nach Berlin zu kommen, kann mit Högl auch schriftlich über ihre Facebook-Seite oder per email Kontakt aufnehmen:

» eva.hoegl@bundestag.de

Hinweis: Bei aller berechtigten Empörung über diese Spezial-Demokratin bitte in der Form sachlich bleiben und nicht beleidigen. Morgen gibt es zum Thema Islam-Kollaboration von SPD-Frauen eine Fortsetzung, nach dem Motto: Es geht noch schlimmer..

(Spürnase: Willi Hammer)

126 KOMMENTARE

  1. Warum trägt Högel kein Kopftuch, am besten wäre aber Vollverschleierung, damit man von ihrem blöden Gesichtsausdruck verschont bleibt.

  2. Sozialisti*xxen_Innen_de hassen das Volk, wollen es bevormunden, demütigen und zur Not umbringen, ob nun Stalin, Pol Pot, Kim I – III oder eben auch die Niedersachsen-SPD.

    Sozialisti*xxen_Innen_de brauchen immer eine mehr oder weniger benachteiligte Gruppe, deren Umstände verbessert werden sollen, wie Arbeiter und Bauern in der „DDR“. Da es bei uns kaum noch Arbeiter gibt, haben die Sozialisti*xxen_Innen_de die Mohammedaner entdeckt, die mit deutschem Pass auch fleißig SPD, Grüne KinderfickerInnen und SED-Mauermörder wählen.

    Sozialisti*xxen_Innen_de, ob in Barcelona oder der Niedersachsen-SPD, treiben den Völkermord an den indigenen Europäern unvermindert voran.

    24. September: Sozis von der Hinterbank in Hartz IV wählen!

  3. Im Grunde passt es doch. Schulz heuchelt für die Kameras müde Betroffenheit, während Högl den Moslems signalisiert: „Alles Show, wir stehen fest hinter euch und euren Gemetzeln.“ Heute stehen sie noch im Hintergrund (siehe auch die linke Bürgermeisterin von Barcelona, die ja ebenfalls vergnügt feixte), morgen dann in der ersten Reihe, wenn die Masken endgültig fallen.
    Özoguz und Co. sind KEIN Zufall, das ist die Zukunft der BRD unter der gemeinsamen Herrschaft von Linken und Moslems.

  4. verbrechermedien erzeugen genau diese wesen..

    ob merkel,gbariel,steinmeier…
    diese lumpen,bevölkerungsfeinde existieren nur durch deutschlands jämmerlichkeitspresse…

    warum die zeitjournalie noch existiert,da deren verbindungen längst aufgedeckt sind..

    muss man die schwachkopf ultralemminge fragen…

    wer schämt sich nicht und kauft weiterhin produkte der süddeutschen,faz,taz,,welt,spiegel ultravolksverblödung?

  5. Zweierlei muss man der Frau lassen:

    Sie zeigte ehrlich ihre Fröhlichkeit während Schulzens Betroffenheitsgetriefe.

    Und sie ist in der richtigen Partei.

  6. „Högl ist Mitglied bei der Gewerkschaft ver.di, Pro Asyl, AWO, Deutscher Juristinnenbund e.V., DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V. (Vorstandsmitglied)…“
    (Wikipedia)

    Högl macht ganz viele Stuhlkreise.
    Mit ihr werden für die arabische Welt die Tore Deutschlands weit weit offenstehen.

  7. So wie Högl ist die gesamte Partei SPD: Sie verkauft uns. Und zwar in jeder Hinsicht. Solche Högl’s sind das klassische Vorbild für alles Wertlose. Man will sich noch mit Lügen und Herumdrucksen wenigstens über die 20% Marke retten. Die Partei hat sowas von fertig! Allenfalls reicht es dazu, der CDU beim Regieren behilflich zu sein. Und die AfD wird die einzige Partei sein, die der CDU den Weg AUS dem Kanzleramt zeigt.
    Allez AFD!

  8. Dann muss sie allerdings auch ihr Dauerdogma „Vielfalt und Toleranz“ in „Einfalt und Intoleranz“ umbenennen.

    Ich habe das schon öfter geschrieben, es kommt aber beii vielen nicht an (wohl zu schwer verständlich):

    „Vielfalt“ gibt es in Negershausen und Kuffnuckistan, nur nennt man sie dort Tribalismus. Und am Tribalismus (Stämme, Clans usw.) scheitern sogar die afrikanischen Versuche, halbwegs funktionierende Staaten hinzubekommen. Es soll, und das hat die SPD 1993 in der sog. Großen Verfassungskommission vorgetragen, ein „Nebeneinander unterschiedlicher Gruppen“ geschaffen werden.

    In das Bild paßt auch dieses ständige Gefurze vom „Einwanderungsland“ Deutschland. Unter Juristen ist unumstritten, daß Deutschland kein Einwanderungsland ist und, um es dazu zu machen, eine Volksbefragung abgehalten werden muß. Die ganze Invasion läuft in großen Teilen gegen den erklärten Willen der Deutschen, sie haben damit also kein Mandat für ihr tun, alles ist durch und durch rechtswidrig. Makel und ihre Regierungskriminellen wollen unser System abschaffen und Handeln dementsprechend so, daß eigentlich der Bunte Verfassungsschutz sie in den Knast stecken müßte. Alles läuft so, wie es unter Adolf und Honecker lief. Demokratie und Rechtsstaat? Iwo, keine Spur.

  9. „Scharia Partei Deutschlands“ – da kann dieser widerliche Schulz sich doch gleich einen Zauselbart wachsen lassen.

  10. Noch wichtiger sind die Wahlkampfauftritte von Fr. Merkel, hier bis Mitte September:
    29.08. Bitterfeld-Wolfen Brandenburg an der Havel
    30.08. Ludwigshafen Erlangen
    31.08. Rövershagen Warnkenhagen
    SEPTEMBER:
    1.9. Nürnberg
    5.9. Heidelberg
    6.9. Torgau
    6.9. Finsterwalde
    7.9. Mainz
    7.9. Neustadt/Weinstraße
    8.9. Wolgast
    9.9. Reutlingen
    12.9. Rosenheim
    12.9. Augsburg
    13.9. Lingen/Ems
    13.9. Bad Fallingbostel
    15.9. Trier
    15.9. Dillingen

  11. Die SPD zeigt als Scharia Partei ganz Deutschland ihr wahres Gesicht. Wer das noch wählt, stellt sich außerhalb unserer Zivilisation. Unkenntnis schützt vor Strafe nicht. In den Verlautbarungen dieser Arbeiterverräterpartei zeigen sich regelmäßig solche mohammedanischen Anwandlungen. Es gibt auch eine Pflicht des mündigen Bürgers, sich über die Gesellschaft zu informieren, in der er lebt!

  12. OT
    Unbedingt anschauen.
    Mit diesem Video soll der Polizei ein Strick gedreht werden, weil sie angeblich zu hart gegen die armen Chaoten vorgegangen seien.
    Auf dem Video ist ganz klar zu erkennen, dass die vermummten Antifa-Chaoten die Polizei mit Steinen und Pyrotechnik angreifen.

    Hamburg – G20 Vorfall am Rondenbarg -das Polizeivideo- Schwarzer Block greift Polizei mit Steinen an

    https://www.youtube.com/watch?v=wjgmUh0pDJE

  13. Gabriel greift gerade Erdogan massiv an.
    Höhl umwirbt die treuesten Erdogan Wähler die nicht nur fundamentalistisch sondern auch nationalistisch sind. Sind halt Stammwähler der SPD
    Hat man schon in der Liberalen Moschee Berlin angetroffen?
    Komisch, die Mosche die gefördert werden und als Standard der Moscheen in Deutschland erklärt werden müsste , wird immWahlkampf von allen Politikern links liegen gelassen.
    Stattdessen Wertsendung die fundamentalisten umgarnt

  14. HÖGL folgt einfach dem Motto:
    Unter den Einäugigen ist der Blinde König!

    Bei diesen Kopftuchfrauen kann sie groß auftreten, da gibt es auch keine Widerworte! Das scheint es wohl zu sein was Högl am meisten schätzt in ihrem unterbelichteten Wirkungskreis!

    Weg mit HÖGL! Weg mit der SPD und ihren Schariamätzchen!

    DEUTSCHLAND!!! A F D!!!

  15. Frau Högl betreibt aktiv Wahlwerbung für die AfD.
    Jedoch hat Erdowahn gesagt daß seine Jünger in Deutschland die SPD nicht wählen dürfen. Was denn nun?
    Echt dumm gelaufen.
    Zur Zeit scheint der Meinungstrend zugunsten der AfD zu laufen. Vielleicht schaffen die ja sogar 12%.

  16. es hat keinen sinn…

    die medienhure hat deutschland dermassen auf linie gebracht,das „ausrutscher“der wahrheit längst keine rolle mehr spielen…

    ich muss auf die schaf deutschbevölkerung den hosenlatz genauso öffnen und auf sie pissen…

    was anderes hat das deutschland der einstigen dichter und denker nicht verdient….

  17. Die SPD ist keine Volkspartei mehr. Nicht mal mehr ein Viertel der Wähler stimmt für sie. Sie müssen mehr Wahlkampf machen, Frau Högl, dann wird es bald einstellig. Bejubeln Sie ruhig den segensreichen Koran. Wenn die Moslems eine eigene Partei haben, sind deren Stimmen auch noch weg.

  18. So richtig feist und verschlagen.

    Ich bin sicher: diese Person ist eine effiziente Wahlkampfhelferin für die AfD.

    Aber warum nur immer diese grausamen Bilder am frühen Morgen?

  19. OT
    Die Make-up-Kosten des französischen Präsidenten:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article168013167/Franzosen-aergern-sich-ueber-Macrons-Make-up-Kosten.html

    Na, da können wir uns ja glücklich schätzen, dass wir eine Naturschönheit als Regierungschefin haben. Und selbst wenn es der deutsche Ma(ria)cron am 24.9. schaffen würde, käme der spielend mit der Hälfte aus, weil große Teile des Gesichts mit Sauerkrautstoppeln geschmückt sind.

    Im Ernst: Die Dekadenz des römischen Reiches vor seinem Untergang oder die der französischen Adligen vor 1789 kann doch nicht schlimmer gewesen sein!

  20. #Ritterorden 26. August 2017 at 09:15
    Drehhofer (sic!) träumt bereits von Merkels fünfter Amtszeit

    Ein Dummkopf, der was auf sich hält, posaunt seine Blödheit nicht bei jeder Gelegenheit laut heraus, sondern hält lieber die Klappe. Aber selbst dazu ist er scheint’s schon zu damisch.

  21. Wer bringt eigentlich immer diese libidotötenden Weiber auf die Welt?

    (An die Frauen: Solche Männer gibt es auch)

  22. Schade, daß M – wieso denke ich grad ein Fritz Langs gleichnamigen Film?! – nicht in meiner Nähe Station macht.
    Zu Högls Islamokuschelkurs: Es wird die Situation eintreten, die Michel Houellebecq 2015 in seinem Roman „Die Unterwerfung“ (Leseempfehlung!) luzide beschrieben hat: Um den Wahlerfolg Madame Le Pens zu verhindern, vereinen sich die Altparteien mit der Moslembewegung und machen einen gemäßigten Musel zum Präsidenten. Die wohlstandsverwahrlosten Autochthonen gewöhnen sich daran, wie an alles, besonders die Männer konvertieren pro forma und genießen die Vorzüge dieser „Religion“, die sie vom westlichen Feminismus emanzipiert. Merkels Blockflöten werden’s richten…

    Ceterum censeo AFD esse eligendam!

  23. fritz72 26. August 2017 at 09:38

    Die Bürgermeister von London und Rotterdam, der Berliner SPD-Chef….

  24. Goldschatz 26. August 2017 at 09:27

    OT
    Unbedingt anschauen.
    Mit diesem Video soll der Polizei ein Strick gedreht werden, weil sie angeblich zu hart gegen die armen Chaoten vorgegangen seien.
    Auf dem Video ist ganz klar zu erkennen, dass die vermummten Antifa-Chaoten die Polizei mit Steinen und Pyrotechnik angreifen.
    ————————
    In Hamburg-Langenfelde hat ein Polizei-Spion mit Insiderwissen ganze Arbeit geleistet.
    Ich hoffe die Hamburger oder die Polizisten aus anderen BL erkennen diesen „Kameraden“.
    Das Szenaro in Hamburg-Langenfelde und die Perspektive sind eindeutig.

  25. Grinskeks Eva Alexandra Ingrid Irmgard Anna Högl erzählt einen Witz:

    Wir arbeiten weltweit gemeinsam daran, den Terror zu bekämpfen, zu besiegen und zu verhindern. Und ich leiste als gewählte Abgeordnete im Bundestag dazu meinen Beitrag.

    Muhahaha! Schenkelklopf! ROFL! Ich korrigiere das mal in aller Ernsthaftigkeit:

    Wir arbeiten weltweit gemeinsam daran, den Terror zu etablieren, zu fördern und zu verankern, indem wir Moslems zu Millionen in den Westen lassen und dem Islam Tür und Tor öffnen. Und ich leiste als gewählte Abgeordnete im Bundestag dazu meinen Beitrag.

  26. Die SPD wird zur Scharia-Partei

    Liebe SPD, viele Jahrzehnte warst Du Deutschlands führende, säkulare Partei. Niemals wäre es Dir in den Sinn gekommen, für die „Schwarzen“, die Papisten, in die Bütt zu gehen. Umso mehr muss es jetzt erstaunen, mit welch einer Vehemenz Du Dich für die Muslime einsetzt.

    Du, liebe SPD, schreibst: „Den Politischen Islam“ gibt es nicht.

    Das, liebe SPD, ist falsch. Der Islam ist an sich politisch, denn er strebt eine islamische Staats- und Gesellschaftsordnung an, der sich alles andere zu unterwerfen hat.

    Und was, liebe SPD, hältst Du als früher doch einmal säkulare Partei davon, dass Du im Islam keinerlei Existenzberechtigung hast allein schon deshalb hast, weil Du durch und durch unislamisch bist?

    Der Islam ist per se diktatorisch und damit undemokratisch. Wenn man beispielsweise einen Blick auf Deinen maßlosen Justizminister mit seinen ständigen Attacken auf die individuellen Freiheiten wirft, dann scheint eine gewisse Geistesverwandtschaft nicht von der Hand zu weisen zu sein.

    Du, liebe SPD, giltst im Bewusstsein Vieler immer noch als die Speerspitze der Emanzipation. Nun schreibst Du unter Berufung auf eine gewisse Frau Schröter: „Schröter sieht das Kopftuch nicht als Emanzipationshindernis.

    Tatsächlich ergeben sich die Bekleidungsvorschriften für Frauen im Islam weniger aus konkreten Koranpassagen als vielmehr aus archaischen Traditionen einiger seinerzeit zwangsislamisierter Völker.

    Du, liebe SPD, schreibst: „Menschen können sich in eine Gesellschaft integrieren, nicht aber eine Religion. Der „Islam in seiner heutigen Form“ ist ein theoretisches Konstrukt, das so in der Realität nicht existiert.

    Er soll sich nicht in unsere Gesellschaft einfinden, unsere mühsam erworbenen Regeln des Zusammenlebens nicht akzeptieren müssen? Damit weist Du, liebe SPD, dem Islam eine Sonderrolle zu, die Du bei keiner anderen Gemeinschaft akzeptieren würdest. Und Du übernimmst damit das anti-aufklärerische Selbstverständnis des Islam, über jeglichem menschengemachten Recht zu stehen.

    Fazit : Islam und Demokratie geht nicht zusammen

    Deine säkularen Väter von August Bebel bis Kurt Schumacher würden sich vor Entsetzen die Augen reiben.

    https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/der-faktencheck-zum-faktencheck-die-spd-wird-zur-scharia-partei/

  27. Linke Wange/rechte Wange, Vielfalt bis zur Selbsterniedrigung, Appeasement mit konservativen Moslems, die uns offen verachten, auslachen und unsere Toleranz ausnutzen.

    Keiner dieser Multi-Kulti-Verklärer fragt, warum in den islamischen Herkunftsländern dieser im Mittelalter stehengebliebenen Gesellschaften nicht die gleiche Toleranz gegenüber Andersdenkenden/Andersgläubigen gibt wie bei uns. Keiner fragt, warum es für einen westlichen Mann unmöglich ist, sich beispielsweise mit einer bekopftuchten Muslima zu verabreden, mit ihr mal auszugehen, ins Kino, Essen etc. Für muslimische Männer ist es doch auch kein Problem, eine „Ungläubige“ zu daten. Keiner fragt, warum wir hier den Bau von Moscheen überall im Land großzügig zulassen, während es in Saudi-Arabien verboten ist, eine Kirche zu bauen.

    Solche und weitere Beispiele, in denen wir den Muslimen alles mögliche erlauben und ermöglichen, was sie uns umgekehrt jedoch verwehren und absprechen, sind beliebig fortsetzbar.

    Frau Högl, Sie sind auf dem Holzweg. Diesen Leuten muss man mit einer klaren Ansage begegnen. Hier gelten unsere Regeln und ihr seid nur solange willkommen, wie ihr euch daran haltet …und ihr nicht zu Millionen zu uns kommt. Wenn euch unsere Regeln nicht gefallen, steht es euch selbstverständlich frei in eure rückständigen Drittwelt-Staaten zurückzukehren. Niemand hält euch auf.

  28. Geiles Selfie …
    Aber gegen Dieter Bohlen kann sie nicht angrinsen.
    Jedenfalls arbeitet der Zahnarzt besser als der Frisör. Und der Frisör besser als der Ernährungsberater.

  29. machen wir uns nichts vor , das ist die Zukunft – oder wir haben keine :

    Bürgermeister will Scharfschützen postieren
    «Wer in Venedig ‹Allahu Akbar› ruft, wird erschossen»

    VENEDIG (I) – Luigi Brugnaro, der Bürgermeister von Venedig, schockt mit Aussagen zum islamistischen Terrorismus: Um die Sicherheit in Venedig zu gewährleisten, sollen in der Stadt Scharfschützen aufgestellt werden.

  30. Sharia Law für die Bundeswehr:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/bundeswehr-in-jordanien-soldaten-sollen-keine-immunitaet-vor-scharia-bekommen-a-1164573.html

    Berlin besteht darauf, dass die rund 250 deutschen Bundeswehrsoldaten bei ihrem Einsatz durch volle Immunität vor Strafverfolgung in Jordanien geschützt werden, da dort teilweise noch die vom Koran inspirierte Scharia-Gesetzgebung gilt und auch das säkulare Justizsystem Strafen bis hin zu Todesurteilen verhängt. Jordanien indes hat einer solch weitgehenden Immunität bisher nicht zugestimmt.

  31. fritz72 26. August 2017 at 09:38

    Schade, daß M – wieso denke ich grad ein Fritz Langs gleichnamigen Film?! – nicht in meiner Nähe Station macht.
    Zu Högls Islamokuschelkurs: Es wird die Situation eintreten, die Michel Houellebecq 2015 in seinem Roman „Die Unterwerfung“ (Leseempfehlung!) luzide beschrieben hat: Um den Wahlerfolg Madame Le Pens zu verhindern, vereinen sich die Altparteien mit der Moslembewegung und machen einen gemäßigten Musel zum Präsidenten. Die wohlstandsverwahrlosten Autochthonen gewöhnen sich daran, wie an alles, besonders die Männer konvertieren pro forma und genießen die Vorzüge dieser „Religion“, die sie vom westlichen Feminismus emanzipiert. Merkels Blockflöten werden’s richten…

    Ceterum censeo AFD esse eligendam!
    ———————
    Welche Frauen? Da kommen doch nur promiskuitive arabische und Negerkerle.
    Der Kuschelkurs mit den Islamisten/Muslimen der Scharia-Partei scheint aber zur Zeit nicht aufzugehen….
    Selbst ihr Erdo will das nicht.

  32. Und ich leiste als gewählte Abgeordnete im Bundestag…..
    =============================
    Traurig, aber es stimmt. Sie wurde GEWÄHLT.
    Ansonsten ein Witz, wäre es nicht so makaber. Schulz gibt unter dem Eindruck der Leichen ein Statement ab und die Dame war wohl der Meinung, dass dabei Witze erzählt wurden?

  33. „So seh’n Deppen aus, lalalalala.
    So seh’n Deppen aus, la-la-la-la-la-la!“

  34. OT: Angehörige im Alten- oder Pflegeheim?
    Stellt sicher dass sie unbeeinflußt von Heimpersonal wählen, auf keinen Fall darf das Heim-Personal Wahlscheine für Eure Senioren bestellen und Einflusß nehmen.

    Mit einer schriftliche Vollmacht könnt Ihr jederzeit persönlich oder schriftlich (nicht elektronisch!) für Angehörige den Wahlschein beantragen und ihr solltet dabei sein, wenn die Senioren diesen ausfüllen. Rechtzeitig einwerfen.

  35. Wann wird eigentlich mal ein solcher Bohai für die Juden, Buddhisten und Hinduisten gemacht?? Ist doch diskriminierend, immer nur die Musel so zu bevorzugen!!

  36. Klasse Medienarbeit, Frau Högl! So macht man sich dem Volk der Bevölkerung bekannt, wenn man höhere Posten anstrebt. Nach der zu erwartenden Wahlniederlage muss sich die SPD-Spitze personell ja erneuern, z.B. wird ein Nachfolger für Oppermann als Fraktionsschef gesucht…

  37. Die Islamisierung der Scharia-Partei-der-Zukunft SEPD ist längst im Gange. Man denke an die – unsägliche – Özoguz, die es – dank dieser verirrten und verwirrten Partei – bis ins Kanzleramt geschafft hat,und die von dort aus diesem Land jede Kultur abspricht, und zu deren Familie sich bekanntlich dschihadistische „Brüder“ befinden (ein Skandal für sich), und dann die – ehemalige – Außenamtsprecherin (zu Steinmeiers Zeiten) Chebli………etc………

    IDEOLOGIE und ideologische Verbohrtheit und Faktenignoranz hat noch niemals in der Menschheitsgeschichte irgend etwas Positives zuwege gebracht. Niemals (!) Tod und Verderben dagegen reichlich (!)

    Und es ist ebenfalls hinreichend bekannt, daß Faktenignoranz und Totalverblödung nicht selten sich vereinigen…….

    Fazit: Wer SPD wählt, wählt S C H A R I A und die I S L A M I S I E R U N G Deutschlands (!)

    Genauso verhält es sich bei den Linken und Grünen (!). Wer das immer noch nicht kapiert hat, ist kein mündiger Bürger und Demokrat, sondern – im besten Fall – ein ausgemachter Volltrottel (!)

  38. Dabei schreibt Kelek:
    „Hört man zu, wie die Türken über die Deutschen reden, ist man vom Grad der artikulierten Verachtung für die Deutschen sprachlos“ und:
    „Mit dem Kopftuch wollen die Muslimas den Deutschen ihre Verachtung ihrer Freien Gesellschaft vermitteln.“

  39. „…dass die Rechtgläubigen niemals auf Dauer eine Partei von minderwertigen Nicht-Moslems wählen, sondern spätestens ab dem Zeitpunkt von möglichen Mehrheiten nur eine Islam-Partei mit Scharia-Bekenntnis akzeptieren werden. Aber vielleicht wird die SPD bis dahin ihre Islam-Metamorphose abgeschlossen haben…“

    Wenn die Gläubigen eine eigene Islam-Partei gründen ist alles paletti.

  40. Hamburgs Ermittlungsbehörden ‚kapitulieren‘ vor der (selbstgezüchteten) Kriminalität:

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article168005766/Bestimmte-Straftatbereiche-werden-in-Hamburg-derzeit-nicht-bearbeitet.html
    ———————————————-
    Es gibt in Hamburg immer Wichtigeres, als gegen Linksfaschisten vorzugehen.
    Motto: Das legt sich wieder
    Ein bisschen vor Einbrechern und Trickdieben warnen, und warten bis die Bürger wieder
    „eingeschlafen“ sind.
    In Hamburgs Migranten-Stadtteilen sind zur normalen Arbeitszeit fast keine Deutschen
    mehr zu sehen oder zu hören.
    Hamburg ist Islamisch-Rot-Grün, bis auf die schicken Stadtteile, in denen man sich über
    die „Ausländerfeindlichkeit“ wundert. In einigen Hamburg Gegenden befindet man sich
    bereits im Ausland, wenn man vor die Tür geht. Da leistet sich kein Hamburger mehr
    diese „Feindlichkeit“. Das ist viel zu gefährlich!

  41. @polit222UN

    wer CDU uns FDP wählt,
    tut das auch…

    @Tritt-Ihn

    erst mal die Wahlen abwarten.
    Hoffe auf Thors Blitzbündel…

  42. Dortmunder Buerger 26. August 2017 at 09:46
    katharer 26. August 2017 at 09:29
    Der Merkur wirbt für PI

    Was für ein ekelhafter Hetzartikel. Da kommt einem gleich das Frühstücksei wieder hoch.

    Das schöne daran ist das im Text peinlichst darauf geachtet wird PI nicht zu nennen.
    Beim ersten Bild ist aber die Botschaft PI News.net abgebildet.
    Die allermeisten Merkur Leser werden PI nicht kennen. Etliche werden sich die Seite jetzt anschauen. Der eine oder andere wird gefallen daran finden

  43. Ich wach heute früh auf, schaue zuerst auf mein Smarthphone in eine App und was sehe ich als Werbung ganz unten drunter? „Bundestagswahl – 2 Stimmmen der CDU“

    Ich war geschockt. Die App ist kostenlos, der Preis eben Werbung. Nun schleicht sich diese Merkelpartei offenbar auch in mein Smartphone ein. Gut, damit hat Merkel ja auch schon Millionen Merkelmänner erreicht, über Kontinentalgrenzen hinweg in Bewegung gesetzt und mit magnetischer Anziehungskraft nach Deutschland gelockt. Aber bei mir wird das nicht funktionieren, denn ich werde dieser beschissenen Merkelpartei nicht 2 Stimmen, sondern 2 Klatschen geben. Die Alte soll endlich verschwinden. Wir Deutschen wollen unter Deutschen (Linke sind keine Deutschen mehr) in Frieden, Freiheit und Wohlstand leben. Unter dem Merkel-Regime geht das nicht.

    Wählt AFD! Nieder mit dem Merkel-Regime!

  44. Wir wissen mittlerweile Alle so ungefaehr wie „unsere“ Europeaeische Elite denkt ueber Migration: „kein Problem, wir schaffen das!“

    Aber nirgendwo ist es so in Detail aufgeschrieben worden als Gestern in Holland einen aufgeregte „Briefwechsel“ bekannt wuerde zwischen Euro-Kommissar Frans Timmermans und einen Niederlaendische Wutbuerger. Hier die vollstaendige Text (in Hochfriesisch):

    http://joostniemoller.nl/2017/08/gelekt-mailruzie-frans-timmermans-massamigratie-eu-en-islam/

    Der Wutbuerger Hans van der Linde argumentiert wie der durchschnittliche PI-News poster c.q. Pegida-Besucher.

    Frans Timmermans jedoch macht klar das van der Linde sich um sonst aufregt. Unsere Werte („Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit“) sind angeblich „unschlagbar“. Nirgendwo sagt Timmermans, der #2 EU-Kommunist vom Dienst, das er die Europaeische Identitaet beschuetzen will. Es ist egal. Alles darf rein, weil Alles „integriert“ werden kann, soll und wird.

    Wir haben es tatsaechlich geschafft. Dank der EU haben wir Krieg in Europa ausgebannt aber zugleicher Zeit haben wir eine neues UdSSR Monster geschaft, der uns als noch ausloeschen wird, via das Hintertuerchen der Masseneinwanderung.

    Es ist zum verrueckt werden.

  45. licet 26. August 2017 at 10:17
    Nach Anweisung von GANZ OBEN machen die das in Hamburg schon seid langer Zeit. Ist aber woanders auch nicht besser. Damit verletzt eigentlich die Polizei ihren Auftrag.

  46. Vor 20 Jahren sagte mir ein SPD-‚Politiker‘, daß die Islamisierung Deutschlands geplant ist. Ich hielt das für einen geschmacklosen Schmerz.
    Ich kenne ein ehemaliges Mitglied der SPD, das austrat, weil es weder intelligente Persönlichkeiten, noch eine politische Vision in dieser Partei gibt, und weil ihm die Destruktivität und die Gier nach dem großen Geld in dieser Partei zu übel war.
    Und ich denke, daß genau DAS der Nährböden für den jetzt laufenden Wahnsinn ist: sie wissen nicht weiter, sie wollen das Land an fremde Mächte abgeben, sie wollen im Abgang den goldenen Handschlag abfassen, sie haben keinerlei Format. Ganz klar haben sich minderbemittelte Menschen in herrschende Positionen geschoben, von der Gesellschaft geduldet, über Jahrzehnte der Vollverblödung und Infantilisierung hinweg war das möglich. Das nun digitalisierte Volk, das eh nicht denken kann, merkt nun rein gar nichts mehr und hält schwarz für weiß usw.
    Jeder, der bei diesem bösen Zerstörungswerk aktiv, sogar lächelnd und fröhlich mitwirkt, gehört psychiatrisch betreut. Man sehe sich nur die Strippenzieher in Brüssel an, oder die Vertreter des Tiefen Staats in den USA- das sind kranke Menschen, die von Wahnideen, nicht jedoch von politischen Ideen getragen werden.

  47. Dieser schlimme Terroranschlag in Barcelona macht mich und uns alle betroffen.

    Aber soooo arg betroffen, dass man fünf Minuten darauf verzichten kann, die fröhliche Grüßaugustine zu geben, die alles im Griff hat, dann auch wieder nicht. Gell, Frau Högl?

    Wir trauern mit Opfern und Angehörigen.

    Nein, das tut ihr nicht. Trauer sieht anders aus.
    Tatsächlich ist das bei niemandem wirkliche Trauer (jeder, der Angehörige verloren hat, weiß, dass das Gefühl ein GANZ ANDERES ist). Es ist eine Konvention, dass man mit einem ernsten Gesicht zeigt, dass man versteht, was die Angehörigen empfinden. Ich halte es für eine wichtige Konvention. Frau Högl offenbar nicht.

    Vielen Dank für diesen Bericht über Frau Högl und die tiefergehende Recherchearbeit.

    Mir war sie vollkommen unbekannt und ich habe keine Recherche betrieben (weil sie mich so sehr dann auch wieder nicht interessiert hat), sondern automatisch angenommen, dass es sich um eine SPD-Figur der dritten Reihe handelt, etwas von der Art wie SPD-Ortsvorsitzende in der Stadt (keine Ahnung welche), in der Herr Schulz sein Barcelona-Statement von sich gegeben hat.

    Aber die ist ja gar nicht so weit unten in der Hackordnung und darüber hinaus ein ganz besonders arttypisches Exemplar und offenbar keineswegs die unerfahrene Null, die sich ein zweites Loch in den Hintern freut und total aufgeregt ist, wenn der Spitzenkandidat zu Besuch kommt – und nicht merkt, dass sie im Bild der Kamera ist. So hat sie auf mich gewirkt. Man kann sich immer wieder täuschen und lernt nie aus.

    Aber damit nicht genug: Türken, die seit 40 Jahren in Deutschland leben, sollen auch an der Bundestagswahl teilnehmen dürfen, ohne die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben zu müssen. Dadurch würden faschistische Erdogan-Fans in der deutschen Politik mitbestimmen – auf Dauer existenzgefährdend für den freiheitlich-demokratischen Rechtsstaat.

    Gibt es da überhaupt etwas, um das es schade wäre, wenn die Türken es kaputtmachen würden? Wenn das Wahlrecht denn bedeuten würde, dass man in der Politik mitbestimmen kann? In der Politik ändert sich dadurch nichts, wenn Türken mitwählen.

    Dennoch ist diese Forderung eine grenzenlose Frechheit, weil das Wahlrecht emotional als eine Art Zertifikat für vollwertige Staatsangehörigkeit empfunden wird. Etwas, das Deutsche haben und Ausländer nicht (und natürlich analog in anderen Ländern).

    Das ist einer der vielen Vorstöße in die Richtung, den Begriff „Deutsche“ (und vergleichbare) bis zur Unkenntlichkeit umzudefinieren – hin zu jeder Person, die ihren Fuß in unser Land setzt – und ein Begriff, für den die Deutungshoheit bei der Bundesregierung liegt und nicht beim lieben Gott oder der Natur oder der Fügung, die einen zum Kind deutscher (bzw. türkischer oder anderer) Eltern gemacht hat, weil es für den Einzelnen so und nicht anders richtig ist.

    Oder an einem anderen Ende der Baustelle, dass sogar die Existenz von Geschlechtern aufgeweicht und die Deutungshoheit für den Begriff Ehe unter den Nagel gerissen wird? Das ist der gleiche Ungeist – eine Anmaßung sondergleichen. Und wer ist es, der schon seit alten Zeiten für diese Anmaßung bekannt ist?

    Eva-Dauergrinserin-Högl will es sich vermutlich lieber nicht mit dem potentiellen Wähler-Klientel verscherzen

    Das ist nicht der Grund.

    Sowohl die SPD als auch die CDU verscherzen es sich gewaltig mit einer Wählerklientel, die sehr viel größer ist als die mohammedanische. Die wächst zwar, ist aber derzeit noch bedeutungslos. Und ich glaube nicht, dass die geniale Wahlkampftaktik sich auf die Wahl von 2025 oder später bezieht, in der Hoffnung, dass dann irgendein derzeit noch in der Grundschule oder im Ausland befindlicher Ali sagt: „Die nette Frau Högl hat sich damals mit unseren Frauen mit Kopftuch getroffen. Deshalb wähle ich jetzt SPD.“ Und das auf Kosten von Wählern, die JETZT wahlberechtigt sind, sich das vielleicht sogar bis Ende September merken können, und sich darüber ärgern.

    Die Gründe der vermeintlich nicht kapierenden Politiker sind vollkommen anders geartet. Sie tut das, um es zu tun, nicht um die Stimmenanzahl für die SPD zu erhöhen. Dafür gäbe es sehr, sehr viel einfachere und effizientere Möglichkeiten, aber es ist ein total nachgeordnetes Ziel.

    Politik besteht nicht darin, möglichst viele Wählerstimmen zu bekommen, sondern darin, möglichst viel in der Wirklichkeit umzusetzen. Zum Beispiel die oben genannte Begriffsumdeutung, was man unter „Deutschen“ versteht, und die entsprechende Ansiedlung von Personen, die diese Begriffsumdeutung untermauern.

  48. Man sollte der Ollen eine Unterhose mit Bremsspuren über den Kopf ziehen. Dann erst würde sie zu den versammelten Verhüllten richtig passen. Der Macker rechts hat anscheinend seinen Turban vergessen

  49. Högl hat eindrucksvoll bewiesen, dass sie in eine Zwangsjacke gesteckt gehört und in die liebevolle Obhut einer Einrichtung für geistig behinderte Menschen gehört. Selbstverständlich in die Hände eines Betreuers der sich ihrer Probleme annimmt und unter 24 Stunden Aufsicht. Statt das wir Menschen wie Eva Högl helfen, lassen wir sie über uns herrschen, geben wir ihnen Macht über uns. Das ist unser Dilemma. Das ist das größte Problem in unserer Gesellschaft, dessen wir uns dringlichst widmen sollten.

  50. Die rote Brut küsst den Moslems die Ärsche und verhöhnt die Opfer der faschistischen Koran-Ideologie.
    Tpyisch SPD-Pack.
    Wahrscheinlich wählt die Partei der millionenschweren Arbeiterverräter kaum noch ein Deutscher. Dann muss muss man sich halt von Migranten wählen lassen.

  51. Marija
    26. August 2017 at 10:48

    Wäre am Sonntag BundestagswahlNeuer Höchststand: AfD klettert auf 13 Prozent – CDU stagniert

    _________
    Das ist vom 26.01.2016.

  52. „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken“
    Alfred Tetzlaff

  53. Tucholsky, der Altmeister der deutschen Sprache des 20. Jahrhunderts (mit Erich Kästner) rotiert gerade in seinem Grab angesichts des Bürger*innenspaziergangs der nur noch angestrengt verkrampft grinsenden PolitikerIn Högl und ihrer Sprachverhunzung. Selbst wenn 100%-Schulz vorn nur Sprechblasen absondert, ist er doch wohl der Spitzenkandidat dieser Partei, der doch von allen SPDlern massiv unterstützt werden soll? Aber Winke-Winke-Evchen ist so wichtig, so überall präsent so busy, dass sie gaanz unbedingt erst mal allen Bussy und Lach und Winkewinke machen muss, sowie sie zu sehen ist. Auch sonst muss sie offenbar überall dabei sein, auch bei den sich selbst aus der zivilisierten Gesellschaft ausgrenzenden Kopftuch-Matrjoschki (Verzeihung, liebe Russen!) Die Regierenden lösen das Volk auf und wählen ein neues. Peinlich, Daneben, Högl. Angela Merkel hat ein klares Programm: Angela Merkel. So auch das ihr nacheifernde Högl. Die einzige politische Intention von Eva Högl ist Eva Högl.

  54. Bei Abgeordnetenwatch wurde folgende Frage an Frau Högl gestellt:

    Sehr geehrte Frau Högl

    In Barcelona gab es einen schrecklichen Terroranschlag. Mit 15 Toten, darunter Kinder. Martin Schulz bekundete vor laufenden Kameras seine Anteilnahme.Während sie im Hintergrund wie ein Tinky Winky Teletubbie umhertanzten, winkten und lachten. Ihre Versuche dieses unangemessesne und pietätlose Handeln zu erklären waren der Gipfel an Unverfrorenheit. Sie haben keinerlei Unrechtsbewusstsein. Statt dessen geiferten sie noch, weil dieses Video online gestellt wurde. Ich finde Menschen mit ihrem Verhalten gehören in kein politisches Amt. Wann ziehen die die nötigen Konsequenzen und ziehen sich aus der Politik zurück?
    https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/eva-hogl/question/2017-08-23/286515

    Wir warten auf ihre Antwort.

  55. Nuada 26. August 2017 at 10:38

    „Dieser schlimme Terroranschlag in Barcelona macht mich und uns alle betroffen.“

    Merkelt ihr nicht, wie verlogen dieses Betroffenheitsgehabe ist? Ich erlaube mir daran zu erinnern, daß wir eine – zwar nicht sehr helle, aber dann ginge es ja auch nicht – Bundesbetroffenheits-Beauftragte haben?! Ja, die Claudia Fatima, genauso eine Miß Piggy wie die da oben (ich pflege immer zu sagen, Dummheit frißt). Bei allem und jeden sollen wir den Betroffenen heraushängen lassen, am besten in cash.

    Mich machen solche Attentate nicht betroffen, ich nehme sie zur Kenntnis, ordne sie ein – aus die Maus. Warum sollte ich bei Toten, die ich nicht einmal kannte, betroffen sein? Als Jurist kenne ich den Begriff „Betroffener“ für das Opfer einer Straftat, das dann im Strafverfahren Verfahrensbeteiligter wird (als Zeuge und/oder Nebenkläger). Das sollte Umfang und Grenzen der Betroffenheit verdeutlichen.

    Wie mich auch nicht die abgesoffenen Invasoren „betroffen“ machen, warum sollte ich? Jeder Invasor, der es nicht bis an unsere Grenzen schafft, ist für mich eher ein Grund zum Feiern! Ich erinnere mich noch an Zeiten, da knallte man Invasoren ab, jagte sie in die Luft usw. Dafür gab es dann sogar noch Orden!

    Im Grunde sind solche Veranstaltungen wie die von Schulz geschenkt. Eigentlich sollte man das Gegacker der fetten Tusse dort begrüßen, das empfinden sie nämlich tatsächlich bei jedem europäischen Opfer, Genugtuung bis Freude. Hätten sie die nicht, wären die Grenzen dicht und die Invasoren jenseits der Grenzen. Notfalls auch im Dauerfeuer dort gehalten, denn dafür gibt es – Fraucke Petry hat daran erinnert – entsprechende Gesetze.

    Prost auf jeden abgesoffenen Invasoren!

  56. Ist das in der Mitte des Fotos nicht der SPD-Kinderschänder, Edathy?
    Und gleich daneben die Linksradikale DDR-lerin Petra Pau.

    Der SPD-Typ ganz hinten zieht fast die gleiche Hackfresse wie unser bester Wahlkampfmann, dessen Namen ich zwar immer vergesse. Halt SPD. Diese drei Buchstaben sagen seit 150 Jahren alles.

  57. … das, was ich am schlimmsten finde, ist, dass dieses politische Pack ganz offen gegen die deutsche Werteordnung und die westliche Kultur kämpfen! Sie bespucken und verhöhnen mit ihren Machenschaften geradezu die Opfer dieser Täter, die von ihnen als „traumatisierte“ Einzelfälle bezeichnet werden! Täter, die ihre „friedliche“ Religion in dem Sinn „missbrauchen“, in dem die genau die „göttlichen“ Koranbefehle umsetzen!
    Ich frage mich, woher kommen diese politischen Schergen des Islams, die wie Pilze aus dem Boden sprießen? Sind die wirklich nur durch „Wahlen“ legitimiert? Hat dieses Pack bei der Vereidigung auf den Koran geschworen, oder sind viele von ihnen einfach nur schmarotzende, kriminelle Meineidleistende, die sich die islamische Taqiyya zu eigen gemacht haben???

  58. Woher das Herumgegluckse dieser Högl bei Schulzs Trauerrede?

    Ist doch ziemlich klar: Damit bezeugt sie ihre Solidarität mit Moslems, so wie mit denen da im Bild. Moslems freuen sich ja bekanntlich über jeden toten Ungläubigen.

  59. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. August 2017 at 11:02

    „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken“
    Alfred Tetzlaff
    *********************************************************************************
    Das waren noch Zeiten !!
    Ab und zu zeigt sogar der WDR Rotzfunk die Wiederholungen im Originalton.
    Bei heutigen TV Produktionen wird man solch PC inkorrekte Sprche nicht mehr hören.
    Schade.

  60. Gesunder Menschenverstand 26. August 2017 at 10:50

    „Statt das wir Menschen wie Eva Högl helfen, lassen wir sie über uns herrschen, geben wir ihnen Macht über uns. Das ist unser Dilemma.“

    Nennen wir das Kind beim Namen. „Menschen wie Eva Högl“ werden üblicherweise als „Frauen“ abgekürzt.

  61. Diese widerliche Person ist das weibliche Pendant zu Stegner. Bitte mehr von diesen Auftritten – das kostet der sog. Volkspartei hoffentlich Stimmen.

  62. Das beknackte Högl Gefreue haben alle komplett falsch verstanden. Sie hat nicht zugehört bzw. nicht gehört, was der Maddin da vor sich hin geblubbert hat, das muss ma ja auch wirklich zugeben, der Maddin spricht halt nicht sehr deutlich. IN dieser Situation hat er ja auch nach vorne zu den Journalie MA gesprochen, und Högl stand dahinter. Dann erblickte sie ganz zufällig einen alten Bekannten ( villeicht hatte sie schöne Erinnerungen an den Mann) und freute sich darüber überschwenglich. Sie hat wohl auch gar nicht geahnt, das ihre Faxen überhaupt im Bild sind. Also, ich glaub ihr das t sogar.
    Danke nochmal dem österreichischen TV , denn von dort stammt das Video.

  63. frau högl ist total wichtig.
    und ihre 1 minute ihres wichtigen lebens,sollte die 80% restbevölkerung dankbar sein.

    als augenöffnerin für die paralisierten vollschwachköpfe,hat sie deutschland einen sicherlich unfreiwilligen aber wichtigen dienst erwiesen.

    selbst ihre erklärung,danach ist eine offenbarung für all dijenigen,die geglaubt haben…
    die da oben sind ein hort der moral und des anstands.
    ihr tun ist medienlumpen unterstützt merkelgleich „alternativlos“

    deshalb sollten wir frau högl,für ihre 30 sekunden der ehrlichkeit danken.

  64. Diese Person ist ein Paradebeispiel dafür die SPD nicht zu wählen. Schade, dass die anderen Parteien nicht auch solche widerlichen, verkommenen und abstoßende, Typen in ihren Reihen haben.

  65. Die SPD = die Sonderbarste Partei Deutschlands !

    Mit Köpfen, die im Gruselkabinett der Mme Tussaud besser aufgehoben wären !

    Eine an geistiger Inkontinenz Leidende als Mitglied eines “ Kompetenzteams “ !

    Eine “ Schattenministerin “ für Regionalverwicklungen, d.h. eine Beförderin islamischer Zusatz – Damenbinden, die auf dem Kopf getragen werden.

    Gott steh uns bei !

  66. 😛 EVA BLÖDL, SPD:
    „…für das Einwanderungsland Deutschland.“

    +++++++++++++++++++

    Das rohstoffarme Deutschland, mit rd. 82 Mio. Einwohnern – davon rd. 20 Mio. ausländischwurzelig, wovon rd. die Hälfte islamisch ist – mit 230 Einwohnern pro km², kann u. darf niemals Einwanderungsland sein!

  67. Auf dem Foto wieder gut zu beobachten: Dummheit und Stolz wächst auf einem Holz. Sie bringen weder technische/mathematische Kenntnisse noch soziale Kompetenzen oder auch nur irgendeinen noch so kleinen Nutzen in die Gesellschaft, sind aber ganz stolz auf ihr Kopftuch und der damit zum Ausdruck gebrachten Blödheit ihres Aberglaubens. Und unsere Medienhuren, Politiker und Mietmäuler aus Wirtschaft und Kultur schleimen vor diesen Debilen auf dem Boden und erklären den Schwachsinn Islam als Heils- und Glücksbringer unserer Zivilisation. Erbärmlich…

  68. 1918/19 war schon bekannt für was SPD Steht :“ Wer hat uns Verraten , die Sozialdemokraten !“
    SPD , Gelebte Geisteskrankheit von 1918 bis 2017 !!!
    Die frau H. ist sowas von Umnachtet in Ihrer Politischen Denke , das sie die Realität nicht zur Kenntnis nimmt .
    Sie sollte mal eine IS Therapie machen . Gelebter Islam und die Alte Hebe mitten drin 😉
    Da wird Sie im Besten Falle “ Bereichert “ 😉
    Gelebte Geisteskrankheit 2017, SPD !!!

  69. häßlich, unterv*gelt, Kinderlos(?), vor 50 Jahren wäre soetwas Kartenabreisser im Kino oder Servierdame geworden.

  70. @ Iwan Kalashnikov 26. August 2017 at 12:10

    MERKEL & ENTOURAGE SIND SCHLIMM GENUG!

    Die Merkelbande wird am 24.9. nicht weggefegt,
    🙁 sondern als kleineres Übel wiedergewählt.

  71. „Bislang werden sie auf das Asylrecht verwiesen, obwohl sie da gar nicht reingehören. Das ist eine dringende Aufgabe für das Einwanderungsland Deutschland.“

    In welchem Gesetz steht, dass Deutschland ein „Einwanderungsland“ sei? Wo ist das entschieden und legitimiert worden?

    „Deutschland nach seiner Verfassung kein Einwanderungsland.

    Die (durchaus brüchige) Politik dieser gesetzlichen Vorschriften ist von der Maxime getragen, dass Deutschland ein „Einwanderungsland“ sei. Deutschland ist faktisch ein Einwanderungsland, aber nicht dem Verfassungsgesetz und den Gesetzen nach.
    Seit gut zwei Jahrzehnten wird von einigen politischen Akteuren propagiert, Deutschland sei ein Einwanderungsland und brauche Einwanderer als Arbeitskräfte jetzt und vor allem wegen der Schrumpfung und Alterung der Bevölkerung in Zukunft, während zuvor jahrzehntelang das Gegenteil die allgemeine Auffassung war. Fraglos können die Deutschen ihre Aufgaben alleine bewältigen. Die internationalen Unternehmen haben aber Interesse an billigen Arbeitskräften am Industriestandort Deutschland.

    Es gibt kein Gesetz, das Deutschland zum Einwanderungsland erklärt, und es gibt erst recht keine dahingehende Verfassungs­bestimmung. Im Gegenteil ist nach dem Grundgesetz das „Deutsche Volk“ oder das „deutsche Volk“ (Präambel, Art. 1 Abs. 2 bzw. Art. 146, auch argumentum aus Art. 20 Abs. 4) zu dem Staat Bundesrepublik Deutschland verfasst. Solange nicht eine neue Verfassung des Deutschen Volkes Deutschland zum Einwanderungsland erklärt, ist der nationale Charakter der Bundesrepublik Deutschland nicht beendet. Weder der verfassungsändernde Gesetzgeber noch gar der einfache Gesetzgeber kann diese Entscheidung treffen, weil Art. 1 und Art. 20 GG nicht zur Disposition der Staatsorgane stehen. Das stellt Art. 79 Abs. 3 GG klar. Das Land, nämlich „Deutschland“, das auch, aber nicht nur, eine geographische Bedeutung hat, ist das Land der Deutschen, des deutschen Volkes. Über dessen Bevölkerung haben ausschließlich die Deutschen zu entscheiden. Große Änderungen des Volkes bedürfen der unmittelbar demokratischen Zustimmung des deutschen Volkes, das allein Deutschland zum Einwanderungsland umwandeln kann. Gemäß Art. 146 GG kann somit nur das deutsche Volk, das durch Referendum entscheiden müsste, Deutschland zum Einwanderungsland umwandeln.

    Eine Einwanderungspolitik, die sich hinter dem Begriff „humanitäre Gründe“ verbirgt, ist somit mit dem Grundgesetz unvereinbar.“

    Prof. Schachtschneider, Staatsrechtler

    http://www.wissensmanufaktur.net/verfassungswidrige-einwanderung

  72. @ Ausgewanderter 26. August 2017 at 11:41:

    Merkelt ihr nicht, wie verlogen dieses Betroffenheitsgehabe ist?

    Du hast recht, das ist immer verlogen. Und das Wort „betroffen“ ist grauenhaft, man verbindet es tatsächlich unwillkürlich immer mit Claudia Roth.

    Ich finde es gut, dass du den juristischen Begriff des „Betroffenen“ in Erinnerung gebracht hast. Tatsächlich kann man es sogar aus der Sprache ableiten, was die eigentliche Bedeutung ist. Nein, wir sind definitv von diesem Terroranschlag in Barcelona NICHT betroffen. Das sind andere. Die Steigerung von dieser Nummer ist dann „Je suis Charlie“ und wir „Wir sind alle [irgendeine Stadt]“.

    Ich halte das auch nicht für den richtigen Weg, mit der Trauer anderer Menschen umzugehen, und die Gefühle von Politikern würden mich noch nicht mal dann interessieren, wenn ich sie für echt halten würde. Das ist also so schmierig, so kitschig…. bäh.

    Ich glaube aber, wenigstens diese eine Person – Frau Hörgl – hat es dann hinterher doch gemerkt, dass ihr Auftritt in die Hose gegangen ist. Bestimmt war der Herr Schulz und sein Zug (was auch immer das ist) sowie die gesamte SPD-Schickeria „not amused“ darüber, dass sie ihm die Show versaut hat. Es hat bestimmt keinen Spaß gemacht, diese Entschuldigung zu schreiben, und was blieb ihr anders, als in der Textbaustein-Kiste zu kramen, wo natürlich das Klötzchen mit der Aufschrift „betroffen“ ganz oben lag und sich angeboten hat. Aber angekotzt hat sie das garantiert, dass sie das tun musste. Ich vermute daher, sie hat wirklich nicht gemerkt, dass die Kamera auch sie erfasst.

    Tja, dumm gelaufen. So bleibt uns wenigstens ab und zu ein bisschen Schadenfreude.

  73. unglaublich 26. August 2017 at 11:38

    „Wie bekommt man eigentlich ein so aufgedunsenes Gesicht. Ist da der Alkohol schuld ?“

    Das kommt vom Halallfraß. Vom Kortison, dass geschächtete Tiere massenhaft während des Kehledurchschneidens ausschütten.

  74. ————————————————————————————————————————-

    Dem Afghanen Knigge beizubringen ist wie einer Kuh Cha Cha Cha beibringen. Uwe Junge AfD.

    https://www.youtube.com/watch?v=XDIDwTI7uOA

    ————————————————————————————————————————-

  75. Wenn alle Deutsche so debil wären wie Högl wäre jede Invasion ein kultureller Gewinn.
    Solche lächerliche Gestalten sind in der SPD mittlerweile bestimmend. So macht diese verblödete Sozialistin den Untergang der SPD plausibel.

  76. Selbsthilfegruppe 26. August 2017 at 12:30

    „Bislang werden sie auf das Asylrecht verwiesen, obwohl sie da gar nicht reingehören. Das ist eine dringende Aufgabe für das Einwanderungsland Deutschland.“

    Eines hat er vergessen, nämlich das „Homogenitätsgebot“, die Homogenität des Volkes, normiert in Art. 29 I. 2 GG.

  77. Umfassender anhand der Rechtsprechung hier:

    „Es war die politische Grundsatzentscheidung des Parlamentarischen Rates, nicht einen neuen Staat zu errichten, sondern das Grundgesetz (GG) als Reorganisation eines Teil-bereiches des deutschen Staates … zu begreifen. Das Festhalten … an der bisherigen Identität des Staatsvolkes des deutschen Staates ist normativer Ausdruck … dieser Grundentscheidung … Der Senat hat aus dem Wiedervereinigungsgebot … auch ein Wah-rungsgebot abgeleitet, alles zu unterlassen, was die Vereinigung vereiteln würde… Aus diesem Wahrungsgebot folgt insbesondere die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten“ (2 BvR 373/83).

    https://www.pdf-archive.com/2017/06/24/000-rundschreiben-asyl-1/

  78. zarizyn 26. August 2017 at 11:50
    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 26. August 2017 at 11:02

    „Der Sozi ist nicht grundsätzlich dumm, er hat nur sehr viel Pech beim Nachdenken“

    Alfred Tetzlaff
    *********************************************************************************
    Das waren noch Zeiten !!
    Ab und zu zeigt sogar der WDR Rotzfunk die Wiederholungen im Originalton.
    Bei heutigen TV Produktionen wird man solch PC inkorrekte Sprche nicht mehr hören.
    Schade.

    Ich habe sie mir bei youtube runtergeladen.

  79. Der Islam bestimmt doch komplett das ganze Leben seiner Mitglieder. Wie kann man da behaupten, er sei nicht politisch ?

  80. „Horst Seehofer bringt fünfte Amtszeit Merkels nach 2021 ins
    Gespräch.“

    Das schlimme daran wäre,sie würde auch diese Wahl gewinnen,wenn die SPD ihren Kurs der Islamkuschelei beibehält.
    Als Kohl abgewählt wurde,hatte man in Schröder ja noch einen charismatischen Kanzlerkandidaten,wen sollte man in der SPD denn aufs Schild heben?
    Gabriel,lachhaft,Schulz verschwindet in der Versenkung,es gibt weit und breit niemanden und wenn man die Wahl zwischen Pest und Cholera hat,bedient man sich auch weiterhin der Raute des Grauens.
    Es ist so trostlos geworden in diesem,einst blühenden Staate.
    Man kann nur hoffen,daß sich viele Menschen für die AfD,als Oppositionspartei entscheiden,die dann auch in Regierungsverantwortung gelangen kann.

  81. Ist Euch aufgefallen, dass nie eine Schxxß-Fatwa gegen die IS-Schergen/Kalif und sonstigen Hohlkopfdrohnen ausgesprochen wurde? Dagegen andauernd unzählige Fatwas gegen die Karikaturisten, Filmemacher, Schriftsteller oder Islamkritiker.

    Fcuk Islamimperialismus.

    Übrigens: das schönste Kompliment einer vertschadorten Frau ist; sie zu loben, wie ihr Gewand gut steht.

  82. Warum der Islam allseits beliebt ist

    Die Linken und der Islam – da haben sich zwei gefunden, teils aus Wesensverwandtschaft, teils zur Bildung einer strategischen Allianz. Religionskritik? Analyse von Herrschaftsmechanismen? Das war gestern. Heute betonen Linke das revolutionäre Potential der sich rasant vermehrenden islamischen Massen (endlich Ersatz gefunden für die abhanden gekommene Arbeiterklasse) oder das „emanzipatorische Moment“ der Frauenverhüllung.

    http://www.achgut.com/artikel/globalisierung_und_islam_ein_gott_der_alles_einfach_macht

  83. Al Bundy

    (endlich Ersatz gefunden für die abhanden gekommene Arbeiterklasse)

    Das ist aber eine sehr, sehr neue Erkenntnis! Das habe ich hier schon vor Monaten gepostet:

    „Der linke deutsche Selbsthaß ist nicht nur ein Resultat der NS-Vergangenheit, sondern vor allem auch ein Ergebnis des frustrierten Aufklärungseifers und Sendungsbewußt-seins. Die Linke fühlt sich als wahrhaftige Vertreterin der ‚objektiven Interessen‘ der ‚Massen‘ des Volkes. Die Massen wollten und wollen aber nicht auf die Linke hören. Viele Bücher und Aufsätze in linken Zeitschriften sind zu der Frage erschienen, warum die ‚Massen‘ ihre Interessen nicht erkennen und ihnen zuwiderhandeln. Diese Erfahrung war um so schmerzlicher als sie mit einem enormen, höchst ‚engagierten‘ Missions-Eifer korrespondierte. Aus der Frustration über dieses weitgehend ins Leere laufende Sen-dungsbewußtsein entwickelte sich bei vielen Linken eine Distanz zum eigenen Volk, bei einigen sogar eine massive Abneigung, die in Haß umschlagen konnte. Diese wesentliche Wurzel des Selbsthasses, der im Grunde kein Selbsthaß im eigentlichen Wortsinn ist, weil man sich nicht selber haßt, sondern nur das ‚Restvolk‘.“

    Guckst Du mal unter Kollektivschuld hier bei PI. Das Zitat habe ich schon Anfang der 90er aus der Zeitung gepinnt.

  84. bei dieser Klientel ist sie doch gut aufgehoben – die haben sich sicher auch wegen ihrem Glaubensbruder in Barcelona krank gelacht….

  85. @Wlly Marlen 9:35 h
    Im Fernsehen – so dies und jenes wird wohl auch stimmen – würd heute gemeldet, François Hollande hätte während seiner Ptäsidentschaft monatlich 10.000 € für das Haareschneidn gebraucht! Nun darf jede Depp sich die Haar auch täglich öde gar stündlich schneiden lassen – jeder wie er mag! Geschieht dies aber auf Staatskosten, dann ist eine Anzeige wegen Veruntreuung bzw. Verschwendung von Steuermitteln angebracht! Nun scheint ein Herr Macron das noch deutlich übertreffen zu wollen! Allein daran kann man ermessen, was für Dtecksäcke in Frankreich die Politk bestimmen und dem Volk erklären wollen, dass noch viel mehr Buntheit, d. h. Terror, das Beste für das Volk sei, von wegen „Vielfalt“ und “ Fachkräften“! Wer so verschwenderisch und abgehoben auf Kosten des Volkes lebt, hat natürlichen ch kein Verständnis für den gemeinen „Pöbel“ (bei uns ist das das „Pack“)!
    Die Dekadenz dieser „Herren“ ist tatsächlich nicht weit von der ehemaliger römischer Kaiser entfernt! Fragt sich nur, wieviel die arabschen Scheichs zu dieser Art „Lebnsstil“ beitragen, um die geräuschlose Islamisierung und Umvolkng voranzutreiben!

  86. Ahh.. Fr Högl von der SE.. äh SPD!

    War eine prima Aktion der Islamischen in Barcelona, was Frau Högl!
    Und jetzt ist man wieder unter Gleichgesinnten…
    Weil einen ja sonst keiner mag.

    Islamischer Terror in Barcelona und Finnland
    Die Vulgäre Analyse vom 21.08.17
    https://youtu.be/I08mrlUxb8A?t=293

Comments are closed.