Im Kampf gegen die Pläne der türkischen Religionsbehörde Ditib, in Stuttgart eine Großmoschee errichten zu wollen, lassen die Aktivisten der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) nicht locker. Abwechselnd werden in verschiedenen Stadtteilen Stuttgarts Infostände in Fußgängerzonen, auf Wochenmärkten oder wie am Samstag geschehen, vor dem Bezirksrathaus in Stuttgart-Weil im Dorf ausgerichtet.

Da wo sich etablierte Parteien noch in Toleranz gegenüber der Intoleranz üben, sprich, dem nationalistisch-, radikalislamischen türkischen Verband Ditib freie Hand lassen, sind die Bürger längst weiter.

Widerstand gegen Großmoschee eint Stadtgesellschaft

Überall sind in der Bevölkerung, quer durch alle Schichten und unabhängig vom Alter, die gleichen Reaktionen feststellbar. Spaltung der Gesellschaft beim Thema Großmoschee? Fehlanzeige. Es herrscht weitgehend Einigkeit darüber, dass die geplante Großmoschee in Stuttgart für ein Erstarken einer religiösen Gegengesellschaft steht, die so keiner will.

Die Aktivisten konnten vor Ort zahlreiche Flyer zum Großmoscheevorhaben mit wichtigen Informationen zur Ditib verteilen. Der strategisch günstige Platz in Nähe des Aufgangs zur U-Bahnstation im Zentrum von S-Weil im Dorf trug außerdem dazu bei, dass der Informationsstand größtmögliche Aufmerksamkeit erfuhr.

Gerne leisteten viele eine Unterschrift, verbunden mit einem Protestschreiben an die Gemeinderatsfraktion ihrer Wahl, die in den nächsten Tagen durch die BPE versandt werden. Es konnten an diesem Tag außerdem in vielen Einzelgesprächen zahlreiche zuvor skeptische Bürger gewonnen werden, die anschließend ihren frisch entfachten Widerstand gegen das Bauvorhaben mit einer Unterschrift sichtbar machten.

Teilweise bildeten sich kleine Schlangen vor dem Stand, obwohl immer zwei Personen gleichzeitig die Möglichkeit hatten, eine Unterschrift zu leisten. Auch kamen immer wieder Bürger, um zu unterschreiben zurück, die zuvor nur im Vorübergehen einen Flyer mitgenommen hatten und sich die Informationen und den Protestbrief erst einmal in Ruhe durchlesen wollten.

Wenige für Großmoscheebau

Sehr wenige positionierten sich für das in Süddeutschland größte Moscheebauvorhaben. Es wurde damit argumentiert, dass Toleranz geübt werden sollte. Das Grundgesetzt und die damit verbundene Meinungs- und Religionsfreiheit wurden angeführt und, dass man „denen doch keine Moschee verweigern könne“. Als in der Folge BPE-Aktivisten auf die Inhalte und Positionen der Ditib und deren Verbindungen zu Erdogan zu sprechen kamen, verließen die  Großmoscheebefürworter teilweise fluchtartig den Platz. Ein wütender Mann kam in die Nähe des Standes zurück, zerriss demonstrativ einen Flyer und warf ihn neben dem Mülleimer auf den Boden.

Volkes Stimme – unzensiert

Viele Bürger ließen vor Ort ihren Gedanken freien Lauf. Hier eine Auswahl von Statements, die auch ganz gut das derzeitige Stimmungsbild in der Bevölkerung wieder zu geben scheint:

„Merkel hat die Ditib erst salonfähig gemacht!“

„Wenn man was sagt, ist man ein Nazi“, sagte eine junge Frau, als sie ihre Unterschrift unter einen Protestbrief setzte.

Ein Herr, der zuvor unterschrieben hatte, fotografierte zusätzlich seinen Brief, um das Bild nach Berlin zu schicken und  seinen Bekannten damit  zu zeigen: „Hier tut sich was!“

„Keine Toleranz, der Intoleranz“, war von mehreren zu hören, wenn Ditib das Thema war.

„Kommunistensau Merkel“, sagte ein gut situierter und ebenso gekleideter Herr.

„Es müsste Demos gegen den Moscheebau geben“, forderten zwei junge Männer, die zudem ihr Unverständnis darüber äußerten, dass erst vor kurzem in Stuttgart eine zuvor verbotene Moschee wieder unter neuem Namen und mit staatlicher Finanzspritze eröffnen konnte.

Aber auch der Überwachungswahn und die angekündigten Zensurgesetze von Justizminister Maas erzielen schon jetzt ihre Wirkung bei manchem. So überlegte sich ein junger Mann, der ganz klar gegen den Bau argumentierte, kurz vor dem Leisten seiner Unterschrift, dies doch nicht zu tun. Er hatte nach eigener Aussage Angst vom Staat erfasst zu werden und durch seine Meinungsäußerung in der Folge Nachteile zu erleiden.

PI-Berichte über Infostände der BPE-Stuttgart in diesem Jahr:

» Großmoschee-Widerstand wächst
» Überwältigende Zustimmung für BPE-Infostand gegen neue Ditib-Großmoschee
» Ditib, Megamoschee, Spionage und ein genervter CDU-Minister in Erklärungsnot
» DITIB-Großmoschee von CDU-Funktionären gewollt – Bürger dagegen
» BPE-Infostand gegen Ditib-Megamoschee präsentiert den Bürgerwillen

Wer die Aktivisten gerne personell unterstützen will, kann mit der BPE Kontakt aufnehmen.

Das Verschwinden der Europäer

45 KOMMENTARE

  1. Vielleicht sollte dringend eine allgemeine Volksabstimmung zu Moscheen in Deutschland erfolgen. Warum wurden wir eigentlich nie gefragt, ob überhaupt eine einzige von diesen Tempeln bei uns gebaut werden darf? Die Frage sollte auch mit einbeziehen, ob die bestehenden Moscheen rückgebaut werden. Und zwar schnell.

    • Warum wir nie gefragt wurden, ob wir Moscheen (u.a. der türkischen Kolonialverwaltung) wollen ? Weil die genau wissen, wie die Antwort aussehen würde.

  2. Im Grunde müssten erst einmal alle Moscheen geschlossen werden bis das Problem ISLAM ein für alle Mal geklärt ist! Dann sollte man herauszufinden, ob der ISLAM tatsächlich eine Religion ist oder doch eine gefährliche Sekte!!! Dieses Recht nahm sich der Staat bei Scientology beispielsweise heraus und verbot Scientology! Auch die Zeugen Jehovas mussten sich erst beweisen.

  3. Alle Politiker der Altparteien, die ihren Bürgern gegen ihren ausdrücklich erklärten Willen Moscheen und Zensurgesetze und sonstigen Schweinkram aufs Auge drücken wollen, sind Fälle für den Verfassungsschutz und gehören dauer- und intensivüberwacht.
    Die Bürger müssen sich endlich wehren und dürfen sich von niemandem, schon gar nicht von diesen Volksverrätern den Mund oder sonstwas verbieten lassen.
    Den Bürgern in Stuttgart kann man nur raten, einen Bürgerentscheid herbeizuführen, um diesen IRRSINN zu stoppen.
    Wir müssen diesen neofaschistischen und in höchstem Maße antidemokratischen Politikern endlich die ROTE KARTE zeigen. Es reicht!

  4. Das Zeitfenster, in dem SPD und grüne KinderschänderInnen mohammedanische Großtempel mithilfe von Ver.di-Schlägern der Antifa in deutschen Städten durchsetzen konnten schließt sich!

    Nach Manchester und London wird es immer schwieriger, die deutschen Steuersklaven, die die SPD-Schmarotzer im Öffentlichen Dienst fianzieren müssen, von der ach so hohen Friedfertigkeit des Mohammedanertums (welches ein Quell von lnken Wählerstimmen ist) zu überzeugen.

    Jeder, der sich jetzt noch auf Seite der Ditib stellt, ist ein Kollaborateur, so wird es die Geschichtsschreibung in 10 Jahren sehen….

    • Dann will es wieder keiner gewesen sein.
      Alle waren dann angeblich im Widerstand bei Pax Europa, PEGIDA, der Identitären Bewegung, bei PI, haben zumindest der AfD gespendet ……

    • Marie-Belen 6. Juni 2017 at 08:07

      In Frankreich nannte man die Nazi-Kollbatorateure, die nach dem Krieg plötzlich alle in der Resistance gewesen sein wollten, die „Widerstandskämpfer der 25. Stunde“!

  5. Das Schlimmste wird der Gewöhnungseffekt sein, wie auch die schlussendliche Akzeptanz des Repressaliennetzes aus Gründen der „Toleranz“, das aktuell um die autochthone Bevölkerung gesponnen wird, damit „Multikulti“ installiert werden kann.

    „Multikulti“ heisst in diesem Falle, eine mit rechtsstaatlichen Mitteln unbeherrschbare Haudrauf – Gesellschaft, die dann, wie selbstverständlich, ein repressives System erfordert.

    Wenn dies nicht erkannt, somit fertig installiert wird, haben wir verloren.

    Es ist also ein Rennen gegen die Zeit.

    Aufwachen, jetzt, wäre eine gute Option!

  6. Man kann doch keine sogenannte „Religion“ erlauben, die als „Kollateralschäden“ überall Tote hinterlässt!

    Auch greifen die Imame selbst nicht durch und nehmen ihre „Früchtchen“ einmal zur Brust und fordern ihre missratenen jugendlichen Männer zur Ordnung auf, nicht zu lügen, nicht zu klauen, keine Messer mit sich herumzuschleppen, nicht laut und gewalttätig zu werden, arbeiten zu gehen und keine Drogen zu nehmen! Die Imame „tolerieren“ die, wie sie sagen, „missverstandene Auslegung des Korans“ sowie ihre unerzogenen, renitenten jungen Männer! Sie sehen sich auch nicht berufen, auf die Straße zu gehen und laut öffentlich zu predigen, dass solche Art von Koranauffassung schändlich ist! Nein, sie hocken in ihren Moscheen und machen weiter so, als gingen sie die ganzen Terror- und Ehren-Morde gar nichts an!!! So als gingen sie sämtliche Straftaten ihrer jungen Gemeindeglieder überhaupt nichts an!!! – Privatsache!

    • Ihr Kommentar ist leider falsch:
      Die Imame fordern ihre Kinder und Jugendlichen in den Moscheen sehr wohl dazu auf, nicht gewalttätig zu werden und keine Verbrechen zu begehen! Allerdings gilt das nur für Gläubige der eigenen Community. Ungläubigen dürfe man selbstverständlich alles antun, was möglich ist. So erzählte es ein kleiner Moslemjunge seiner deutschen Lehrerin, die mir das berichtete!

      ISlam ist Frieden und Schweine können fliegen!

    • Warum sollten Imame sich ihr „Klientel“ vorknöpfen, wenn die nach Textbuch vorgehen? Wäre doch Taqqia. Kommt vielleicht noch.

  7. Dem Atomausstieg sollte jetzt ein Moscheeausstieg folgen, denn Moscheen behindern die Integration und fördern eine Parallelgesellschaft. Viele Menschen sind ja letztendlich auch vor dieser unsäglichen Pseudo-Religion geflohen.
    Es ist doch an Zynismus nicht mehr zu überbieten, wenn man hier den eigentlichen Fluchtgrund weiter etabliert.
    Herr Schäuble sollte sich dann doch besser in einem islamischen Staat niederlassen, um dort noch mehr vom Islam zu lernen und die Gastfreundschaft direkt vor Ort zu genießen.

    • Multikulturalismus hat in Westeuropa mehr Menschen getötet als es Kernenergie jemals tun wird!

  8. Erdogan:»Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

    • Das Schlimme ist:

      Diese Umvolker bescheiben auf den Punkt, was sie vorhaben. Und keiner glaubt es.

      Was will man da machen? Irgendwann wird man sich gegen die Dummen robust durchsetzen müssen.

    • Die totalitären, volksfeindlichen Linksfaschisten weigern sich schlichtweg, einzugestehen, dass sie sich in schwerwiegendster Weise geirrt haben und sich haben täuschen lassen in Bezug auf Inhalt und Ziel des Islam.
      Lieber agieren sie weiterhin in geradezu aggressiver Art und Weise gegen das eigene Volk und dessen wohlverstandene Interessen, als diesen Irrglauben einzugestehen.
      Lieber sollen noch unzählige Bürger Opfer von Terror und Gewalt werden, als die linksfaschistischen Segel eines totalen IRRGLAUBENS einzuholen.
      Bejubelt und beklatscht werden sie dabei von den ebenso verlogenen wie durch und durch bis auf die Knochen FEIGEN „Politikern“ der sog. „Volksparteien“, die sich lieber die eigene Zunge abbeissen würden, als einzugestehen, dass sie einen RIESENFEHLER gemacht haben und weiter machen.
      Lieber lässt man das ganze Land und seine Werteordnung SEHENDEN AUGES gegen die Wand fahren.

  9. In “ Mein Krampf „…; Entschuldigung hab mich verschrieben.

    Richtig, “ Mein Kampf „, dieses Buch ist verboten, nach leidvoller Geschichte!

    Beim “ Koran “ ist es genauso, überall ist er erhältlich! Keiner weiß was drinsteht. Überhaupt unsere Kirchen und Politiker!

    Weil IHN(…) keiner ließt, gibt es auch hier ein BÖSES ERWACHEN!!!

  10. Politiker, Landesregierungen, Kirchen, Medien, „Künstler“, ja sogar Fußballtrainer sind sich einig in ihrer Multikulti-Euphorie und alle zusammen vernebeln dem Bürger das Hirn – bei jeder sich bietenden Gelegenheit.
    Wie soll der „Normalo“ sich dem widersetzen? Und wie kann er dazu gebracht werden, sich wenigstens anderweitig zu informieren? Selbst wenn er es will, stößt er schnell auf die Schranken der Meinungsdiktatur, sodass er erschrocken zurückweicht und schließlich kapituliert, denn er will ja auf keinen Fall zu den „Bösen“ gehören.
    Es ist äußerst mühsam und nur selten von Erfolg gekrönt, den Ängstlich-Unsicheren eine Richtung aufzuzeigen – und so mancher kehrt erschrocken wieder um.
    Nicht einmal der Bau einer Moschee, ganz klar unter Muslimen als Zeichen der Landnahme definiert, lässt die schlafenden Schafe aufhorchen, aber, nun ja, alle kann man nie gewinnen…
    Nichtsdestotrotz heißt es nicht aufgeben in dem Bemühen, die Menschen aufzurütteln, denn der Feind ist schon mitten unter uns…
    Großes Lob für die Leute von BPE, und danke für euren Mut!

    • Der „Normalo“ ist in der MEHRHEIT! Wer die Macht hat, sie aber nicht nutzt, muß sich seinem ELENDIGEN Schicksal fügen. So war es auch unter Hitler.
      Feigheit vor dem Feinde war noch NIEMALS in der Geschichte ein guter und noch weniger ein kluger Ratgeber.

    • Klasse Beitrag. Könnte von mir abgeschrieben sein. 😉
      “ Nicht einmal der Bau einer Moschee, ganz klar unter Muslimen als Zeichen der Landnahme definiert, lässt die schlafenden Schafe aufhorchen“
      Dieser Satz würde sofort als Hetze bezeichnet werden, obwohl er der Wahrheit entspricht.
      Schlimme Zeiten!!!

  11. „Aber auch der Überwachungswahn und die angekündigten Zensurgesetze von Justizminister Maas erzielen schon jetzt ihre Wirkung bei manchem.”
    _________
    Soll das Denken abgeschafft werden? Die Fähigkeit sachlich zu argumentieren ist teils schon verloren: „Ein wütender Mann kam in die Nähe des Standes zurück, zerriss demonstrativ einen Flyer und warf ihn neben dem Mülleimer auf den Boden.”

    Dabei ist die Unvereinbarkeit von Koran und Bibel offensichtlich:
    Der Koran lehrt, dass wer für Allah kämpft, tötet und stirbt das Paradies erhält. Der Tod für Allah wird gepriesen. Mörder-Attentäter gelten im Islam als Märtyrer, denen der Zugang zum Paradies gewiß ist und die ihre Verwandten mit erretten.

    Die Bibel lehrt im Gegensatz dazu: “Nun bezüglich der Auferstehung der Toten habt ihr denn nicht gelesen, was euch mitgeteilt wurde durch YHWH, der sagt: ‘Ich bin YHWH (Yehovah), der Gott von Abraham und der Gott von Isaak und der Gott von Jakob‘. JHWH ist aber nicht Gott der Toten, sondern der Gott der Lebendigen.” (Matthäus 22,32)

  12. Aber das Schlimmste von allem ist der Verdacht, den man zwangsläufig bekommen muss, dass die Imame genau Bescheid wissen über ihre Schäfchen und auch genau wissen, wer was verbrochen hat, aber in keiner Weise bei der Aufklärung von Straftaten beitragen und ihre Gemeindemitglieder nicht „ans Messer liefern“! Dazu scheinen sie nicht bereit zu sein! Denn dann würden sie den Zorn der Täterfamilien auf sich ziehen. Solch ein „heißes Eisen“ will keiner anfassen!!!

    Kennt jemand einen Fall wo ein Imam einen seiner straffälligen Gemeindemitglieder der Polizei übergeben hat??

  13. Jeder weiß, daß in UNZÄHLIGEN Moscheen dieses Landes INTOLERANZ, HASS, GEWALT, UNFREIHEIT „gepredigt“ und der SCHARIA gehuldigt wird. Kampf den KUFFAR (Ungläubigen) ist dort das . Motto.Mit Religionsausübung hat das nichts, rein gar nichts zu tun. Das sind Brutstätten von Hass und Gewalt. Sie dienen als Werkzeug für Gestalten wie Erdogan und andere Dunkelmänner aus Arabien, sich diesen „Staat“, bzw. das was davon noch übrig ist, endgültig untertan zu machen. Wacht endlich auf Bürger, wenn euch eure Freiheit und Sicherheit etwas wert sind und denkt dabei auch an eure Kinder und Enkel.

    Von ERDOGAN indoktrinierte „Hassprediger und DEMOKRATIEFEINDE“ arbeiten dort als „IMAME“.
    Das MUSS aufhören!
    DITIB wird DIREKT von ERDOGAN und damit von einem bösartigen Islamisten gesteuert und beherrscht, der unser Land und unsere Verfassungswerte zutiefst verachtet.

    Kann es im Interesse eines – angeblich – demokratischen Rechtsstaats und seiner Bürger sein, dass man das ganze Land mit solchen Einrichtungen überzieht, unter dem durch und durch VERLOGENEN DECKMANTEL der „Religionsfreiheit“, wo doch jeder weiß, dass dort Gewalt, DEintegration, Abgrenzung,Parallelgesellschaften und sonstige, anti-christlichen und rechtsstaatswidrigen „Werte“ gepredigt werden, die mit allem zusammen passen, nur nicht mit der verfassungsmäßigen Ordnung unserer Landes.
    Wer solche Einrichtungen, die noch dazu aus „Dunkelstan“ finanziert werden, fördert, stellt sich – auch und gerade als Politiker – in geradezu aggressiver Weise direkt gegen das eigene Volk , dessen wohlverstandene ELEMENTARinteressen,und dessen Zukunft.
    Immer noch mehr Radikale Dunkelmänner im Land, die längst niemand mehr kontrollieren kann, die offen ihren HASS gegen unsere Werteordnung und unser Land zeigen, bei jeder Gelegenheit.
    Der sog. „Staat“, der längst jeden Überblick über irgend etwas und jede Kontrolle über alles verloren hat. Für die – sogenannten – „Politiker“ der Altparteien sind ganz offensichtlich nicht mehr Demokratie und Rechtsstaat und Freiheitsrechte das Maß ihres Handelns, sondern eine volksfeindliche Ideologie und Gehirnwäsche, die in geradezu krimineller Manier auf die Abschaffung dieser Werteordnung und gegen die Interessen aller anständigen Bürger dieses Landes gerichtet ist. Jeden Tag werden von diesen Steinzeit-Gewalt-Muslimen deutsche Bürger angegriffen, ausgeraubt, übelst beleidigt und bedroht, selbst Polizisten werden regelmäßig und regelrecht verprügelt, ohne dass das irgendeinen dieser Volksverräter auch nur im geringsten zu kümmern scheint.
    Moscheen sind Einrichtungen, in denen DIREKT und UNVERBLÜMT gegen unsere Gesellschafts- und Werteordnung gehetzt wird, haben keinen Platz in diesem Land und in dieser Gesellschaft. Wer von all diesen „Politikern“ setzt sich für den Bau eines prachtvollen christlichen DOMS mitten in Istanbul oder Ankara ein?
    STOPPT diesen WAHNSINN, jetzt!

    Wie viele tote BürgerINNEN, gestorben durch ISLAMISTISCHE und BARBARISCHE Gewalt muß es noch geben, bis die Bürger dieses Landes sich ENDLICH zur WEHR setzen und um IHRE EIGENE ZUKUNFT und die IHRER KINDER kämpfen?

    • So sind die Verhältnisse inzwischen in diesem Land. Deutsche werden vom eigenen Zensurminister VERFOLGT und diffamiert, wenn sie sich „erdreisten“, ihr verfassungsmäßiges Recht auf freie Äußerung ihrer Meinung auszuüben.
      BRUTALE GEWALTKRIMINELLE INVASOREN aus Arabien dagegen dürfen tagtäglich quer durch das Strafgesetzbuch stehlend, schlagend, raubend und mit Drogen handelnd durch das Land ziehen, und laufen immer noch frei herum. Was ist das für ein „Rechtsstaat“? Was ist das für eine EKELHAFTE Einstellung von Staat und Justiz, Herr Justizminister? Warum muüssen erst Menschen in diesem Land, inzwischen zum x-ten Mal STERBEN, bevor ein GEWALTKRIMINELLER in HAFT kommt und danach abgeschoben wird?
      Für jede Gewalttat tragen DIESE MINISTER und ihre Claquere die direkte Verantwortung, durch ihr Zusehen und Nichthandeln. Wenigstens den finanziellen Schaden der betroffenen Familien und Angehörigen sollte man aus den Salären und – später – Pensionen dieser Verantwortlichen speisen!

    • Danke, diesen Link immer mal wieder bringen, damit das möglichst viele erfahren.

  14. Schön, dass wir im Wahljahr sind.
    Der Staats-Apparat hat Angst der Bürger wird wach 😎
    Es kann nur heißen Wählt AfD !
    Merkel muss weg. ❗ ❗

  15. Terror in Melbourne – Islamischer Staat übernimmt Verantwortung

    Am Dienstag hatte es eine Geiselnahme gegeben.
    Zwei Männer kamen ums Leben, die Geisel blieb unverletzt.
    Der Islamische Staat hatte für die Tat Verantwortung übernommen.
    Die australische Polizei spricht von einem Terrorakt, bezweifelt aber die Involvierung des IS.

    Ein 29-jähriger Australier somalischen Ursprungs hatte am Vortag eine Frau in einem Wohnhaus als Geisel genommen.
    Vor der Geiselnahme erschoss er einen Mitarbeiter der Hausverwaltung.
    Während der Geiselnahme bekundete er seine Anhängerschaft zum IS und dem Terrornetzwerk Al-Kaida.
    Die Polizei stürmte schließlich die Wohnung und erschoss den Mann.
    Drei Polizisten wurden bei der Aktion verletzt.
    https://deutsch.rt.com/international/51853-terror-in-melbourne/

  16. Merkel ist alles,nur keine Kommunistin.Marx und Lenin forderten den Kampf gegen den islam. Die größten antiislamdemos haben Kommunisten veranstaltet. Köln vor zwei Jahren zum Beispiel. Über zehntausend Teilnehmer. Sogar die MLPD lief mit Bannern wie : kein Kalifat, nirgendwo.
    Aber, bei Pi kann nicht sein, was nicht sein darf. Kommunisten bekämpfen den Islam wie jede andere Religion. Fördern tun Juden, Christen den Islam, weil er nach der Bibel zum göttlichen Heilsplan gehört. (Armageddon, der Vorfahre Mohammeds ist wie der Vorfahre Jesu Sohn Abrahams und beide von Jehovas gesegnet und mit aufgaben versehen.der eine zum Norden,der andere zum sege bringen. Ich finde es wird daher Zeit, wie Lenin es forderte, Religion komplett aus dem Staatswesen TU entfern

    • Und zu Privatsache zu erklären. Alternativ ware eine richterliche Entscheidung nötig,welcher Gott nun der richtige ist.ich ware für ganesh. Der ist süß.

  17. Dies alles geschieht jetzt in „Echtzeit“, direkt vor unserer Nase. Die Zeiten der Hinterhofmoscheen neigen sich ebenfalls dem Ende zu. Prachtbauten für viele tausend Muslime in bester Innenstadtlage sind die erklärten Ziele unserer „Gäste“ und werden in zumeist exponierter Position – eine nach der andern – errichtet. Sehr oft noch reichlich subventioniert mit den mühsam erwirtschafteten Geldern des Steuerzahlers, als ein signifikantes Symbol der Macht.

  18. Stuttgarter weiter so. Noch so ein hässliches Ding braucht kein Deutscher. Die gehören sowieso alle umfunktioniert. Zu was ????? Denkt mal nach !

  19. Nach meiner Meinung gelten folgende Gleichungen:

    *Mohammedanismus aka Islam = keine Religion
    *Moschee = kein Gotteshaus
    *Imam = kein Pfarrer/Priester
    *kleine Moschee = kleine Umma = kleine Gefährdung
    *große Moschee = große Umma = große Gefährdung
    *Rammeldan = kein Fasten
    *mohammednische Begriffsauffassungen (z.B. Liebe, Toleranz, Respekt, Freiheit etc.) = ungleich zu westlichem Verständnis der gleichen Worte/Begriffe

    • Auch in einer „kleinen“ Umma kann sich eine große Bombe verstecken! Vorsicht!

  20. Heuchelt nicht rum, ihr erbärmlichen Stuttgarter!
    Gewählt! Bestellt! Geliefert!
    Und laut aktuellen Umfragen seid Ihr nach wie vor ganz verliebt, in Eure gewählte Kinderficker-Partei!

  21. „„Es müsste Demos gegen den Moscheebau geben“, forderten zwei junge Männer, die zudem ihr Unverständnis darüber äußerten, dass erst vor kurzem in Stuttgart eine zuvor verbotene Moschee wieder unter neuem Namen und mit staatlicher Finanzspritze eröffnen konnte“ – dazu hieß es auf PI:
    „Auch wird festgelegt, dass die Vereinsverantwortlichen „eine Perspektive erhalten, um beweisen zu können, dass sie die freiheitliche demokratische Grundordnung akzeptieren und respektieren““
    Was ist das für eine Regierung, die Verfassungsfeinden, ISlamisten, Perspektiven schafft? Und was war als letztes Jahr beim Hochwasser etliche Steuerzahler die Exu´istenz verloren haben? Hat dieser Sch… Innenminister, dieser Billig-Abklatsch des Blutsaugers Schäuble, auch nur eine Puseratze für die eigenen Leute springen lassen?
    Nein, dafür war freilich kein Geld da, sagt er ganz kackfrech und eiskalt.
    Aber für ISlam, Terror-Tempel, Asylbetrüger (schwerst traumatisierte nordafrikanische Syrer), Straftäter, da sprudelt das Geld nur so…
    Aber klar, das Gros des Stimmviehs wählt weiter Hassprediger 90 in BaWü und CDU…

  22. Die kurzgeistige Aussitzerin mit Mutter-Theresa-Syndrom hasst Volksabstimmungen, weil sie genau weiß, wie die ausfallen würden. Deswegen wird der Bürger auch nicht zu ihrer Flüchtlingspolitik oder zur doppelten Staatsbürgerschaft befragt. Und noch eine Moschee in Stuttgart? Noch eine Bereicherung der deutschen Kultur? Nach einem halben Jahrhundert gescheiterter Integration (und Politik) erfährt und sieht der Bürger doch täglich wie bunt und beschissen der Islam sein Leben gemacht hat: Bombendrohungen, Terror, Randale, Säure-. Messer und Axtattacken, No Go Areas, türkischer Wahlkampf mit Gegendemonstrationen (den Polizeiaufmarsch zahlt der deutsche Bürger), Fäkal-Dschihad, Zwangsehen, Kinderehen (= Kindesmissbrauch), Polygamie, Polizeiaufmärsche und Kontrollen vor jeder Großveranstaltung und an allen Flugplätzen, schmucke Burkas, Ghettos, Schächten, „Ehren“-Morde, Raub, Parallelgesellschaften, Kinderbeschneidungen, autoritäre Kindererziehung, verklemmte Sexualität, Boykott von Schwimmunterricht und Klassenfahrten, Grapschen, Scharia, maximale Intoleranz gegenüber Frauen und unserer Kultur, Homophobie, Moschee-Neubau # 10066 (bevorzugt am Ortseingang, weil ihnen das ihre Bescheidenheit und Religion gebietet), Hochnäsigkeit gegenüber uns angeblich ”Ungläubigen” (und das von teilweise Leuten, die den Koran nicht mal selbst lesen können, sogenannten Astrophysikern und Neurochirurgen) usw. usf. Von mir aus können diese Bereicherer ihre Kamele satteln und sich da niederlassen, wo ihre Geistesverwandten weilen. Man verschone mich mit dem Bau einer weiteren Moschee. Schon eine Burka empfinde ich als eine Beleidigung meiner Kultur und Rückkehr ins Vormittelalter. Da lungern nämlich viele von denen noch rum, denken und leben nach den zusammengetragenen Sprüchen eines Halluzinators aus dem 7. Jahrhundert, wo man noch dachte, die Sprachenvielfalt käme vom Turmbau zu Babel, und die Erde sei eine Scheibe, um die sich die Sonne dreht. Bei den Leuten hat nämlich das religiöse Holzwürmchen gewütet und aus den Holzköpfchen Hohlköpfe gemacht.

  23. Bitte beachten:
    Kundgebung diesen Sa. in München:

    Kundgebung Nordhaideplatz (KV München-Nord)
    WannSa, 10. Juni, 11:00 – 14:00
    WoNordhaideplatz, Höhe Schleißheimerstr. 504 (Karte)
    BeschreibungThema der Kundgebung:
    Keine Zwangsgebühren!
    GEZ – Nein Danke!
    Rundfunkbeitrag abschaffen!

    http://www.afdbayern.de

Comments are closed.