News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Heute berichten wir über die großartige Erfolgsbilanz des SPD-Innenministers von Nordrhein-Westfalen, Ralf Jäger. Auch bekannt als großer “Salafisten-Jäger”! Jägers Beute diesmal ist ein Berufsschullehrer aus seiner Heimatstadt Duisburg. Die Rheinische Post schreibt, dass der Elektrotechnik-Lehrer in Kontakt zu einem der 9/11-Piloten stand, als dieser sich in Sachen Dschihad auf den Weg in die USA machte.

Was die Moslemstudie des Bundesinnenministeriums zeigt, nämlich, dass junge Moslems den Salafismus attraktiv finden, bestätigt sich auch in der Praxis. Zu diesem Thema gab es eine Tagung in Wiesbaden, wo Erkenntnisse des Verfassungsschutzes besprochen wurden. Beim Verfassungsschutz Hessen hat man festgestellt, dass die Säle gefüllt sind, wenn salafistische Prediger eingeladen sind. Ein Soziologe soll nun […]

Die Salafisten müssen eine neue Druckerei für ihre Korane gefunden haben und auch genug Geld besitzen, denn die Aktion geht weiter. Heute wollen sie das Mohammed-Buch in Hannover und in Stuttgart-Schorndorf verteilen. Im Gegenzug nimmt der Staat 300.000 Euro in die Hand, um Plakate für eine “Anlaufstelle gegen Muslimen-Radikalisierung” zu drucken. » Weiterlesen bei Zukunftskinder. Siehe […]

In Europa breitet sich derzeit eine eingeschleppte Spezies aus, die hier keine natürlichen Feinde besitzt: Der gemeine Salafist. Besonders interessant sind die im Freien vorkommenden Subspezies Wald- und Wiesensalafist. Der Wiesensalafist kommt im nordrhein-westfälischen Solingen gehäuft vor, der Waldsalafist in Österreichs Bergwäldern, bis hin nach Slowenien. Beiden sind spezifische ziegenbartähnliche Haarbüschel am Kinn gemeinsam. Der […]

Das Bundesinnenministerium hat zwei Webseiten löschen lassen, die von der mittlerweile verbotenen Salafisten-Vereinigung Millatu Ibrahim aus Solingen (siehe Foto) betrieben wurden. Der Focus schreibt, dass es sich hierbei um die Webadressen millatu-ibrahim.com und salafimedia.de handelt. Die Seitensperrung nahm einige Zeit in Anspruch, weil sich der Provider im Ausland befindet und man dort erst einmal die […]

Wir haben einen neuen Bericht für die PI-Serie “Salafisten-Watch” erhalten. Er kommt von PI-Leser Zwibbelmettworscht, der sich mit der Salafistenszene in Wiesbaden beschäftigt hat: Ich befinde mich in Wiesbaden und habe in meiner näheren Umgebung einige Salafisten wohnen. Einen habe ich persönlich kennengelernt. Er ist hier geboren, spricht perfekt Deutsch,  hat eine  Berufsausbildung als Chemiker […]

Im Rahmen der Reihe “Salafisten-Watch” haben wir eine Zuschrift von einem Pro NRW-Mitglied aus Dormagen (NRW) erhalten. Dort ist der Stadtteil Hackenbroich besonders betroffen: Auch wir hier in Dormagen haben mit der Salafisten-Szene zu tun. Am 1. April 2011 tagten in Dormagen-Hackenbroich die Salafisten-Fürsten Pierre Vogel und Sven Lau.

Aus dem Raum Frankfurt erreichte uns eine Zuschrift über eine Moschee im Ortsteil Ginnheim. PI-aktiv-Leserin C.C. stellt die Frage: Unterstützen Grüne Vorstandsmitglieder Omid Nouripour und Martina Feldmayr Salafisten?

Hier ein weiterer “Salafisten Watch”-Lagebericht, diesmal aus Berlin: In der Hauptstadt sind Salafisten vor allem in zwei Moscheen aktiv. Dabei handelt es sich um die „As-Sahaba-Moschee“ im Wedding und die „Al-Nur-Moschee“ in Neukölln, die jedoch auch von vielen nicht-salafistischen Muslimen besucht wird. In der „As-Sahaba-Moschee“  und der „Al-Nur-Moschee“ gibt es zwei salafistische „Prediger“, die bundesweit durch  Vortragsreisen […]

Im Rahmen unserer Serie “PI-Aktiv: Salafisaten-Watch!” erhielten wir einen ersten Lagebericht aus Villingen-Schwenningen von einem Bürger. In der Kreisstadt im Südwesten Baden-Württembergs mit rund 81.000 Einwohnern sind Flyer von “Die Wahre Religion” (Chef: Ibrahim Abou Nagie aus Köln) aufgetaucht. Man bekommt auch ab und zu “Nachthemden” und “Häkelmützen” zu sehen.

Bei der Salafisten-Razzia am 14. Juni kam zum Vorschein, dass diese Szene ausgedehnter ist als man dachte. Gleichzeitig kann man sich an fünf Fingern abzählen, dass jetzt Gras über die Sache wachsen soll, damit man sich wieder gemütlich über den “moderaten Islam” unterhalten kann. Deswegen haben wir überlegt, am Thema konstant dran zu bleiben und […]

Suche...

Die Kyoto-Uhr
Seit Inkrafttreten am 16. Februar 2005, kostete das Kyoto-Protokoll etwa
womit eine potenzielle Verminderung des Temperaturanstiegs bis zum Jahr 2050 von oC
erreicht werden soll. Man beachte: die Temperatur ändert sich im Milliardstel-Bereich, was offensichtlich in einem weltweiten Massstab nicht messbar ist. Mehr Informationen gibt es bei Junk Science.

Links

Kategorien