Clownsbilder
Print Friendly

Von JIM KNOPFLOCH | Beim Schlendern durch deutsche Großstädte und dem Betrachten der dort platzierten Plakate fühlt man sich mittlerweile vielfach an den „Big Brother“ erinnert, der in George Orwells Roman „1984“ von jeder Häuserwand blickt. Diverse Plakate sind gesellschaftspolitisch und haben – natürlich stets linksgrün – einen belehrenden, mahnenden, erzieherischen, oft sogar drohenden Charakter. Behinderte wollen Inklusion, Homosexuelle erwarten Toleranz, Zuwanderer fordern Verständnis, Manuela Schwesig verordnet Regierungskonsens. Man ist dahingehend bereits abgestumpft.

Gelegentlich sieht man allerdings Plakate mit so absurden Aussagen und Forderungen, dass es einem wirklich die Sprache verschlägt. Mit der Plakatkampagne „Gleiches Recht für jede Liebe“ wurde kürzlich der „Internationale Tag gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie“ beworben. Auf einem Motiv ist ein Transvestit abgebildet, ein stark geschminkter Mann mit Turmfrisur, Ohrringen und Perlenkette (Foto, Mitte). Es handelt sich um „Melitta Poppe“ lernt man, „einen grauen Star der Travestie“, steht dort. Die Augen weit aufgerissen, der Gesichtsausdruck befremdlich-arrogant-überheblich. Neben ihm/ihr das Zitat:

„Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt. Daran hat sich auch in den letzten vierzig Jahren zu wenig geändert.“

Anzeige

Oben links das Logo des Absenders; Antidiskriminierungsstelle des Bundes.

Was will die Gender-Homo-Lobby eigentlich noch?

Es darf erlaubt sein, mit Unverständnis zu reagieren. Was wird hier – im Zeitalter rauschender volksfestartiger Christopher Street Day-Paraden, nach einem Außenminister Guido Westerwelle, einem Regierenden Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit und mittlerweile der „Ehe für alle“- konkret beklagt und eingefordert? Was will man noch? Eine Dragqueen-Quote für die Vorstandsebenen sämtlicher Dax-Konzerne? Man muss ein vollkommener Realitätsverweigerer sein, wenn man ernsthaft meint, es sei „zu wenig passiert“ und der Status Homosexueller hätte sich nicht erheblich verbessert wenn nicht gar vollkommen normalisiert. Und was bitte ist damit gemeint, wenn ein Transvestit von einer „perversen Situation“ spricht, in der er lebt? Dass die Mehrheitsgesellschaft heterosexuell ist und die meisten Männer das Tragen von Stöckelschuhen und Miniröcken daher ablehnen?

Gemäß des ICD, eines weltweit anerkannten Diagnoseklassifikationssystems der Medizin, gilt Transvestitismus als psychische Störung. Die Aussage des Plakates lässt sich unbeirrt davon auf die Formel reduzieren: Der Transvestit ist „gesund“ und die Mehrheitsgesellschaft ist „krank“. Absender: Die deutsche Bundesregierung. Was für ein fatales, dekadentes Signal. Zudem dreist und unverschämt gegenüber jedem toleranten Heterosexuellen.

Perspektivisch wird es den Mitarbeitern der Antidiskriminierungsstelle leider dennoch nicht an Arbeit mangeln. Das ist traurige Gewissheit. Es kommt frischer Wind in die Bude, getreu dem Motto; „Unser Land wird sich ändern und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“.

Wenn sich unter befragten Muslimen über 50 Prozent für ein grundsätzliches Verbot von Homosexualität aussprechen und somit homosexuelle Lehrer, Freunde/Bekannte ablehnen, dann sind das düstere Vorboten für das, was uns Europäern – gleich welcher sexueller Couleur – bevorsteht.

287 KOMMENTARE

  1. Eine Botschaft von Benedikt XVI die sich gar nicht gut anhört. Schaut mal bei BILD vorbei.

  2. Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, — aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.

    Friedrich Wilhelm Nietzsche

  3. UNGLAUBLICH UNGLAUBLICH !!!!!!!!!!!

    Zu einem schockierenden Übergriff ist es am helllichten Tag in Wien gekommen: Ingrid T. (54) liegt nach einer brutalen Attacke im Spital. Motiv: ihre beiden Hunde! „Die Tiere sind unrein“, so die Begründung der Angreiferin, einer somalischen Asylberechtigten.

    Sie hatte beim Gartentor mit Nachbarn getratscht – der taube, fast blinde, nur dreibeinige Collie- Mischling „Panda“ saß friedlich dabei, der zehn Monate alte „Poco“ marschierte auf der Gasse Richtung Ingrid T.s Elternhaus. „Da hab ich eine hübsche Frau mit Schleier heranspazieren gesehen. Ich wusste, dass einige Menschen aus diesen Ländern keine Hunde mögen, also bin ich zu ‚Poco‘ gegangen und wollte ihn zurückholen“, erzählt Ingrid T. am Spitalsbett.

    „Sie hat mich umschlungen, gedreht und gekratzt“

    Dann hätten sich die Ereignisse überschlagen, wie die Wienerin erzählt: Die Somalierin (18 Jahre alt, offizieller Aufenthaltstitel in Österreich) habe sie attackiert. „Sie hat mich umschlungen, gedreht, gekratzt “ – bis beide zu Boden gegangen seien. Erst drei Männer hätten die Frau von der 54- Jährigen zerren können. „Ich habe meine Beine nicht mehr gespürt“, erinnert sich Ingrid T.

    „Wir wollen keine Hunde, die sind schmutzig“

    Zweimal wurde sie daraufhin im Wilhelminenspital operiert – das Knie ist zertrümmert, „Fremdkörper- Implantate“ wurden eingesetzt. Warum das alles? Weil es hier um die Kultur gehe, soll der somalische Ehemann im Spital gesagt haben, als er Ingrid T. zur Rede stellen wollte: „Wir wollen keine Hunde, die sind schmutzig!“

    Ingrid T. hat eine lange Genesungszeit vor sich. Wer das alles bezahlen wird? Ihr Anwalt Manfred Ainedter weiß es nicht. Haftpflicht der Somalierin gibt es offenbar keine: „Das wird wohl ein Präzedenzfall.“
    http://www.krone.at/oesterreich/wien-streit-um-hunde-endete-im-spital-frau-attackiert-story-578800

  4. Da kann man nur sagen… “ Hochmut kommt vor dem Fall !! “

    Zudem kann man annehmen daß der überwiegende Teil der Schwulen einfach darunter leidet daß sie keine richtigen Männer sind.

    Und falls die tatsächlich annehmen sie hätten die Solidarität ausgerechnet von den ‚Neubürgern’… haha, so werden sie in ihrem rosa-ROTEN Traum eines Tages begreifen wie die Realität bestellt ist.
    Dann werden sie in einem Albtraum aufwachen.

  5. Das sind alles Symptome der vorislamischen Zeit. Bald werden sich die Menschen nach einem Tyrannengott sehnen.

    Kuffar heißt „der Undankbare“.

  6. Es dürfte jetzt keinen Zweifel mehr daran bestehen, daß § 175 eine wichtige Schutzfunktion hatte und nicht hätte abgeschafft werden dürfen.

  7. Mir war der ganze HOMORUMMEL bis vor einigen Jahren noch scheissegal….mittlerweile kotz mich der tagtägliche Medienmüll (dieser zahlenmässig kaum relevanten Minderheit) nur noch an . Jeden Tag wird auf den normalen, geistig gesunden Deutschen mit all dem perversen linksgrünen Ideologiemist EINGEDROSCHEN ! ….Chirurgen brauch das Land um die ganzen perversen Krankheiten AUSZUROTTEN ( Islam , Schmarotzertum, Pädophilen-Indoktrin, Globalistenfaschismus, Volksverrat uvm)

  8. “Der Verlust der Scham ist das erste Zeichen von Schwachsinn.” – Sigmund Freund

  9. EILMELDUNG

    Amazon Hit des Tages

    PANZER AM BRENNER

    Regie: Renie Liefenstahl

    In den Hauptrollen:

    Angela Werkel als Redolf Hiller
    Siggi Pop als Fatty Arbuckle
    Heinrich Maas als (wurde gestrichen)

    Und viele mehr.

    Demnächst in ihrem TV Empfangsbereich

  10. Pervers ist nur, dass genau die Leute, die sich so sehr für Toleranz gegenüber allen möglichen Minderheiten einsetzen, nicht den Mumm in den Knochen haben, sich klar gegen die für jedermann offensichtliche Intoleranz des Islam zu positionieren.

    Es ist krankhaft paradox, dass Schwule, Lesben, Transgender, Feministinnen, Gleichstellungsbeauftragte, Frauenrechtlerinnen etc. nach wie vor mehrheitlich diejenigen klatschend willkommenheißen, die sie in Wahrheit so sehr verachten und ihnen oftmals die Existenzberechtigung absprechen.

    Widersprüchlicher geht´s kaum.

  11. Wer bringt dieser Männergesellschaft die Kinder auf die Welt ?
    Warum fällt mir bei diesen Menschen, nur der Geruch fauler Eier ein?
    Weil ostern ist?
    Weil diese Stützen der Gesellschaft das wörtlich nehmen,
    diese stützen sich auf uns Steuerzahler und haben keine Skrupel uns zu betrügen…..
    Zitat :
    “ Ich wollte lieben,
    ich wollte geliebt werden.
    Also verliebte ich mich.
    Mit anderen Worten:
    Ich machte mich zum Narren „. – (Albert Camus)

  12. Sobald bei uns die Sharia eingeführt wird, lernen die Tunten „Fliegen vom Hochhausdach“.
    Allahu Sackhaar!

  13. Ich hoffe diese Minderheiten und die Islamfraktion halten sich zeitnah mal gegenseitig die „Kerze“ in den Ars.h ….stellen auf ganz grosse Flamme und zünden an ….

  14. Mann mit Turmfrisur, Ohrringen und Perlenkette (Foto, Mitte). Es handelt sich um „Melitta Poppe“ lernt man, „einen grauen Star der Travestie“, steht dort…

    …DER KINDER-SCHRECK REIßT
    DIE AUGEN AUF, WIE EIN IRRER,
    GEHÖRT IN DIE KLAPSMÜHLE!

  15. Eine winzige Gruppe von Homos, Zwittern, Transvestiten, Pädophiler und Lesbierinnen tanzt 95% der normalen Bevölkerung auf der Nase herum.

    Wie das geht?
    Es gibt eine unglaublich starke Lobby in Politik und Aftermedien.
    Dort hockt eine überproportional große Masse von denen.

  16. Die Gleichheitsideologie dominiert Politik, die Medien und die Klatscher…….
    Entsprechend können sich die Hofberichterstatter, samt Zubehör des Establishments, nur selbst interviewen.

  17. Prof. OVERTHON hat mit seinem „Zeitfenster Modell“ nachgewiesen das jedwede Perversion und Abnormität innert 30 Jahren mit Hilfe der einschlägigen Lobbys gesetzlich verankert werden kann.
    Er hat das am Beispiel der Menschenfresserei durchgespielt.
    Ich empfehle das Buch über „Serien Killer“ von Karl Müller Verlag.
    Von 120 Serienmördern sind 20 homosexuell motiviert.
    Noch dazu die Schlimmsten mit hohen Opferzahlen.
    Einige davon Kannibalen.
    Z.B
    Haarmann mit über 100 jungen männlichen Opfern.
    Jeffry Dahmer – der wahre HANNIBAL LECTOR.
    John Wayne Gacy der „Clown“ mit ca. 80 zu Tode gefolterten Knaben.
    Patrik Kearney – der Freeway Killer – schlachtete 32 homosexuelle Männer.
    Albert Fish – der Vampirmann tötete bis zu 100 Jungen.
    Kürzlich in DEUTSCHLAND der sog. „Maskenmann“!
    Jürgen Bartsch, der Metzgerlehrling, sorgte mit einer Mordserie Ende der 1960iger für Aufsehen.
    Er begann mit 16 Jahren und wurde nach 5 Taten an Knaben gefasst mit 19 Jahren.
    Vom Gericht forderte BARTSCHT selbst nie wieder freigelassen zu werden da er niemals mit dem Foltern und Morden aufhören würde.
    Das Gericht kam dem nach.
    Und das alles bei weniger als 1 % Homosexueller in der Bevölkerung.

  18. Wenn sich unter befragten Muslimen über 50 Prozent für ein grundsätzliches Verbot von Homosexualität aussprechen

    heißt das natürlich auch, dass knapp 50 % das nicht tun oder sich zumindest nicht trauen, das bei einer Umfrage anzugeben.

    Das sind ganz schön viele, und ich gehe davon aus, dass der Druck wachsen wird. Wer nicht als Islamist oder gar Terrorist gelten will, muss sich anpassen – natürlich nicht an unsere traditionelle Kultur und Lebensweise, sondern an das, was WEDER unseren traditionellen Werten NOCH den islamischen Vorstellungen entspricht. Ich gehe davon aus, in ideologiefreien Gesellschaften dürfte die Ablehnung von Homosexualität deutlich höher als 50 % sein.

  19. „Die entscheidende Passage der Würdigung von Kardinal Meisner (durch Benedikt) , die auch international Wellen schlägt: „Wir wissen, dass es ihm, dem leidenschaftlichen Hirten und Seelsorger, schwerfiel, sein Amt zu lassen, und dies gerade in einer Zeit, in der die Kirche besonders dringend überzeugender Hirten bedarf, die der Diktatur des Zeitgeistes widerstehen und ganz entschieden aus dem Glauben leben und denken.“

    Doch Meisner habe „aus der tiefen Gewissheit gelebt, dass der Herr seine Kirche nicht verlässt, auch wenn manchmal das Boot schon fast zum Kentern angefüllt ist“.“

  20. Mittlerweile ist alles für die Gleichstellung Homosexueller erreicht, jedenfalls in Westeuropa.
    Man sollte sich jetzt für die Rechte Homosexueller einsetzen, die in Ländern leben müssen, wo sie langjährige Gefängnisstrafen oder sogar die Todesstrafe zu erwarten haben.

    Besonders prekär ist die Lage im kommunistischen Nordkorea, in diversen islamischen Ländern (Iran, Saudi Arabien) aber auch im christlichen Uganda.

    Ich finde es auch nicht gut, wenn Transvestiten in der Öffentlichkeit Homosexuelle repräsentieren sollen.
    Auch bei Aufnahmen im Fernsehen vom CSD sieht man zuallerst immer die Paradiesvögel.

    Diese Leute stehen nicht für die Mehrheit unter den Homosexuellen.
    Viele Homos sind äußerlich nicht von den Heteros zu unterscheiden.

    Auch nicht zum Spaß würde ich mir nie Weiberklamotten anziehen.
    Ich weiß auch nicht wer die Halb Frau-Halb Mann- „Typen“ attraktiv finden soll.
    Ich jedenfalls nicht.

    Ich möchte noch auf den Umstand hinweisen, dass Toleranz und inzwischen auch schon „Akzeptanz“ nur von den heterosexuellen Biodeutschen eingefordert wird, aber nie von den islamischen Invasoren.
    Man stelle sich mal vor, man würde an Moscheebesuchern Handzettel verteilen mit dem Bild oben mit dem Transvestiten, von wegen „Gleiches Recht für jede Liebe“. Das wär doch mal was.

  21. der Esel – das Symbol von Unterwerfung 16. Juli 2017 at 20:58

    Apropos Ostern…
    Die CDU/CSU eröffnet ihren Sommerwahlkampf mit einem Winterthema . Und zeigt, dass sie immer noch gut in Fünfjahresplänen ist.

  22. Die Schwulen hoffen auf Baccha Baazi,
    die Lesben auf Mitehefrauen, wenn Ali in die Teestube geht, gehen sie ins Frauenbad… oder einfach nur miteinander in die Kissen (am Boden).

    …Konvertitensau, äh -frau Nora Illi hat es bei Illner, schon vor paar Jahren verkündet, daß auch der Muselehemann Spaß mit mehreren Ehefrauen gleichzeitig haben kann.

  23. @ manfred84 16. Juli 2017 at 21:02
    „Eine kleine Gruppe von Mohammedanern tanzt 80% der normalen Bevölkerung auf der Nase herum.

    Wie das geht?
    Es gibt eine unglaublich starke Lobby in Politik und Aftermedien.“

    Text in Fettdruck von mir geändert.

  24. Das Natürliche, das Traditionelle muss wieder Oberhand gewinnen. Schluss mit diesem unnatürlichen Gender-Krampf!

  25. Es gab da mal einen Film von und mit Luis Trenker „Berge in Flammen“.
    Ist „Panzer am Brenner“ ein Remake davon?

  26. .
    Ein absolut
    untrügliches Zeichen
    dafür, daß heute alles auf
    dem Kopf steht, sind nun mal
    die Schwulen, die aller Welt
    zeigen, wie sehr sie
    obenauf sind.
    .

  27. Wie lange brauchen die Herren (oder Damen) wohl,
    um sich auf- und abzubrezeln?
    …aaach du lieber….
    …Elend!…

  28. „Zudem kann man annehmen, daß der überwiegende Teil der Schwulen einfach darunter leidet, daß sie keine richtigen Männer sind.“

    Ausgehend von der Einstellung eines homosexuellen nahen Verwandten und dem, was er mir aus der Szene berichtete (nicht viel; ich will es auch gar nicht wissen), muss man wohl eher davon ausgehen, dass sich viele Schwule sogar als etwas ganz Besonderes, geradezu Edles empfinden und die “ordinären” heterosexuellen Männer mit einer gewissen Verachtung herabblicken.

    Allerdings sagte er mir auch, dass Tunten wie der schräge Vogel oben in der Mitte von den meisten Homosexuellen vehement abgelehnt würden.

    Ja, man weiß inzwischen vor lauter Sexual- und sonstigen Phobien, Phobophobien und Phobophobophobien gar nicht mehr ein und aus 😉

  29. Eine Regierung mit einerKanzlette, die eine möglichst schnelle Umvolkung herbeiführen möchte, erreicht das eben am besten durch beschleunigte Zerstörung des eigenen Volkes!

  30. @ Eduardo: „… und AUF die “ordinären” heterosexuellen Männer mit einer gewissen Verachtung herabblicken“ natürlich.

  31. Henryk M. Broder weist soeben auf eine neuerlich stattgefundene Perversion hin:
    Schorndorfer Straßenfest – Schwere Krawalle und sexuelle Übergriffe überschatten Fest
    Von red/dpa 16. Juli 2017 – 17:31 Uhr
    Das Schorndorfer Straßenfest wird in diesem Jahr von schweren Krawallen und sexuellen Übergriffen überschattet. Die Polizei musste zusätzliche Einheiten anfordern, um dem hohen Aggressionspotential standzuhalten. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

    Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll am Samstag eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern festgehalten und am Po begrapscht worden sein. Bereits am Vorabend waren drei Fälle sexueller Belästigung gemeldet worden.

    Während des Festes wurden den Angaben zufolge zudem mehrere Körperverletzungen angezeigt. In der Nacht zum Sonntag versammelten sich laut Polizei bis zu 1000 junge Leute im Schlosspark der Stadt und randalierten. „Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund“, heißt es in der Mitteilung. Als die Polizei einschritt, wurden die Beamten mit Flaschen beworfen.

    Zahlreiche Einsatzkräfte mussten aus umliegenden Landkreisen angefordert werden, um dem massiven Aggressionspotential begegnen zu können.
    Polizei sucht Zeugen und Videos

    Im Verlaufe der Nacht zogen außerdem mehrere Gruppierungen mit jeweils zirka 30 bis 50 Personen durch die Innenstadt. Zeugenaussagen zufolge seien einzelne Personen hierbei mit Messern bewaffnet gewesen. Aus einer Gruppe heraus soll im Bereich des Alten Friedhofs – vermutlich mit einer Schreckschusswaffe – in die Luft geschossen worden sein. Die alarmierten Einsatzkräfte konnten die Personen allerdings nicht mehr antreffen.

    Im Verlaufe der Nacht wurden zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Graffiti besprüht, ein Einsatzfahrzeug durch einen Flaschenwurf beschädigt und an sechs Fahrzeugen die Kennzeichen abmontiert und gestohlen.

    Die Polizei sucht nun unter der Telefonnummer 07181/204-0 nach Zeugen der Vorfälle, die Hinweise auf die Täter geben können. Die Polizei bittet mit dem Smartphone gefertigte Aufnahmen von den Vorfällen als Beweismaterial zur Verfügung zu stellen.
    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.schorndorfer-strassenfest-schwere-krawalle-und-sexuelle-uebergriffe-ueberschatten-fest.3ad44ac7-cce7-4f1f-b6ea-8ec38e87dd0a.html

    Soso!
    „1000 junge Leute versammelten sich und randalierten!“
    Wie hat meine Oma immer gesagt: „Des gibt Kriech!“…

  32. Genau so ist es – die Realität heißt nämlich Kopf ab oder steinigen.

    Aber eines glaube ich nicht und zwar, daß der überwiegende Teil darunter leidet schwul zu sein. Die leiden jetzt noch nicht – aber sie werden leiden, wenn die Moslems hier Einzug gehalten haben. Dann ist im wahrsten Sinne „Schicht im Schacht“. Aber selbst wenn die Moslems hier nicht Einzug halten werden sie sich umorientieren müssen – oder sie suchen sich ein anderes Land.

  33. +++ AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL +++

    Ficki-Ficki Asylbewerber begrapschen 17-Jährige !!!!!
    Junge Leute randalieren, die meisten mit Migrationshintergrund

    Krawall und sexuelle Übergriffe

    Auf einem Volksfest in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) hat es am Wochenende Krawalle und sexuelle Übergriffe gegeben. Auch für die Polizei wurde es gefährlich.

    Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll am Samstag eine 17-Jährige von drei Asylbewerbern festgehalten und am Po begrapscht worden sein. Bereits am Freitagabend wurden den Beamten drei Fälle sexueller Belästigung gemeldet. In einem Fall wurde ein verdächtiger Iraker ermittelt. Während des Festes wurden den Angaben zufolge zudem mehrere Körperverletzungen angezeigt.
    Randale im Schlosspark

    In der Nacht zum Sonntag versammelten sich laut Polizei zwischen 20 Uhr am Abend und 3 Uhr in der Nacht bis zu 1.000 junge Leute im Schlosspark der Stadt und randalierten. „Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund“, heißt es in der Mitteilung. Als die Polizei einschritt, wurden die Beamten mit Flaschen beworfen.

    Als ein Tatverdächtiger wegen gefährlicher Körperverletzung festgenommen wurde und sich der Festnahme widersetzte, solidarisierten sich zahlreiche Personen mit ihm. Laut Polizeimeldung musste eine Vielzahl von Beamten mit Schutzausstattung die Festnahme abschirmen, um einen Angriff zu verhindern. Als sich die Einsatzkräfte zurückzogen, wurden sie erneut mit Flaschen beworfen.

    Im Verlaufe der Nacht sollen mehrere Gruppen mit etwa 30 bis 50 Personen durch die Innenstadt die Innenstadt gezogen sein. Laut Zeugenaussagen seien einzelne Personen mit Messern bewaffnet gewesen. Im Bereich des Alten Friedhofs wurde vermutlich mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, war jedoch niemand mehr da. Die Polizei sucht nun Zeugen der Vorfälle, die Hinweise auf die Täter geben können.
    Sicherheitsmaßnamen für die nächsten Nächte

    Die Polizei hatte in der Nacht zusätzliche Einsatzkräfte aus umliegenden Landkreisen angefordert, um in den nächsten Nächten des Volksfestes besser vorbereitet zu sein. Außerdem soll der Schlosspark angeleuchtet werden.

    https://www.swr.de/swraktuell/bw/uebergriffe-und-krawalle-bei-volksfest-in-schorndorf/-/id=1622/did=19910152/nid=1622/1dc95q0/index.html

  34. Ich schlage vor Volker Beck und seinen Schwuchteln auf eine Deutschlandtour zu schicken in der er jeden Tag eine türkische Hochzeit besucht und seinen Scheiß denen mal erzählt.
    Da würde ich gerne dabei sein.

    Auch merkwürdig… würde die GEZ-Clique es ernst meinen dann würden sie mal eine Talkshow machen wo solche Genderschwuchtel-Vertreter auf (staatlich-geförderte) Imame treffen.. !!
    Aber ist ja alles bunt, weltoffen, tolerant… so wie bei der Anti-Gewalt/Terror-Demo in Köln, wo die Muslime an einer Hand abzuzählen waren.

    Normalerweise (das WAR mal) würde diese ‚Fraktion‘ z.B. eine Alice Weidel zu ihrer Gallionsfigur küren… aber wer so blöd ist und das nicht erkennt wird eben ‚am Ende des Tages‘ richtig gef…. werden.

    Was für eine Bande von Vollidioten.

  35. @ manfred84 16. Juli 2017 at 21:02
    „Eine kleine Gruppe von Mohammedanern tanzt 80% der normalen Bevölkerung auf der Nase herum.

    Wie das geht?
    Es gibt eine unglaublich starke Lobby in Politik und Aftermedien.“

    Text in Fettdruck von mir geändert.

  36. Italien hat ein großes Problem.
    Die kriegen jetzt pro Woche 5.000 – 10.000 Afrikaner geliefert.
    Und alle wollen zu Merkel nach Germoney.
    Ein paar Wochen oder Monate werden die sich gedulden können, dann aber frustriert über ihre Situation sein.
    Die Schlepper-Schiffe müssen in Italiens Häfen an die Kette gelegt werden, Besatzungen wegen Schlepperei eingesperrt und haftbar gemacht werden.
    Nicht integrierbar, keinerlei brauchbare Ausbildung.
    Eine Gefahr für Leib und Leben, innere Sicherheit und die absehbare Überlastung der Sozialsysteme.
    Warum erkennen die Menschen diese Gefahren nicht??

  37. @ Josef2000 16. Juli 2017 at 20:52 und andere:

    1000 Asylanten und Ausländer (mit Messern bewaffnet) randalieren in Schorndorf und mißbrauchen Mädchen

    Die Migranten lernen aus Köln und jetzt Hamburg: Wir müssen uns nur zusammenrotten und uns kann keiner was anhaben, der Polizei hauen wir einfach auf die Schnauze! Großartig!

  38. In einem normalen Land hätte man alle eingesammelt und schwupp, dahin zurück, wo sie herkamen.
    Aber in einem Land der Geisteskranken ist es eben so wie es ist.

  39. Die Polizei hat die ausländischen Banditen nicht mehr unter Kontrolle.
    Schorndorf war nur ein kleiner Testlauf.
    Was meinen Sie, was demnächst ZEITGLEICH in den Städten passieren wird?

  40. Das passiert aber nicht.

    Sicher werden Moslems den einen oder anderen, der seine Homosexualität offen zur Schau stellt (und nicht dem Establishment angehört) zuweilen die Fresse polieren oder vielleicht auch töten. Aber das ist Kriminalität – nicht politische Macht.

    Eine bevorstehende Machtübernahme seitens von islamischen Kreisen kann ich beim besten Willen nicht erkennen. Das sind entweder hitzköpfige Dummbatzen, die nichts zu melden haben, oder dressierte NWO-Affen. Keiner davon kann es mit den Kreisen aufnehmen, in deren Dunstkreis die aktuellen Politiker agieren.

    Die Herrschenden haben deswegen keine Angst vor dem Islam, weil die Ummah blöd und machtlos ist, die können sie locker an der langen Leine laufen lassen, an der sie uns – erwartungsgemäß – auf den Geist gehen, terrorisieren und sogar töten. Für ihren Machtapparat sind diese Idioten nicht einmal annähernd eine Gefahr. Es kommt nicht darauf an, was im Koran steht und was diese Korananbeter WOLLEN, sondern was sie KÖNNEN. Und das ist ziemlich genau nichts.

  41. In Leipzig sind diese komischen Figuren am Wochenende aufmarschiert. Schaut man sich die „Bildergalerie“ dazu an, dann scheinen das nur Politschwule zu sein. Ältere Jahrgänge vermisst man kurioserweise. Auch wenn man sich für diesen Unfug nicht einmal ansatzweise interessiert (ca. 0,5% der Bevölkerung sind ja homosexuell bis pädophil), als Normalbürger wird man wieder mit den üblichen Phrasen wie „Euer Hass ist ja immer noch da!“ gestalkt.

    Die schwachsinnige SED-Zeitung von Leipzig namens „Leipziger Lumpenzeitung“ weist in der reißerischen Aufmachung darauf hin: „Die Ehe für alle ist erreicht. Warum also demonstrieren Schwule und Lesben dennoch zum Christopher Street Day? Auf dem CSD in Leipzig wird klar: Die LGBTQI-Community ist im Alltag oft – wenn auch unbewusst – Diskriminierung ausgesetzt. „ Bisher war mir nicht bewusst, dass ich unbewusst diese komischen Figuren „diskriminieren“ soll. Da ich mir dessen ja nicht bewusst bin, wird sich daran sicherlich auch nichts ändern. Im Umkehrschluss können sich natürlich die unbewusst diskriminierten Homosexuellen bis zum Sanktnimmerleinstag darüber echauffieren, dass die bewusst unbewusst von Normalbürgern, die das ja aber gar nicht merken und auch interessiert, vermeintlich diskriminiert werden. Ein Teufelskreis.

    Quelle: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Warum-wird-der-CSD-in-Leipzig-gefeiert

    Deswegen fragte ich in einem Kommentar als Nichtabonnent einmal genauer nach. Mal abgesehen davon, dass der Kommentar vom MaasBlockwart dieser Zeitung binnen 3 Minuten gelöscht war, so kamen doch nur dämliche Antworten von marodierenden Linken deren Leben ich mir vorstelle wie das des Gollum in einer dreckigen u. verwanzten Höhle. Niemand konnte mir glaubhaft mitteilen, wo genau diese komischen Figuren „diskriminiert“ werden. Vielleicht liest mal einer von der AFD hier mit, stellt das als kleine Anfrage in einem Landesparlament und bittet um konkrete Beispiele.

    Fazit: Sowohl die Politik, als auch die Medien und natürlich die Betroffenen selbst haben gehörig einen an der Klatsche. Leider sind wir an diesem Hype etwas mit schuld, denn ohne Heteros gäbe es ja keine Homos. Diesbezügliche Dankbarkeit vermisse ich latent. Schließlich generieren alle diese Knalltüten durch ihr Jammergeschrei erhebliche Einnahmen und Vorteile. Für mich ändert sich nichts, ich werde diese komischen Figuren weiterhin ignorieren und sollte das mal alles durch die Musels hier beendet werden, dann sollen die sich bitte an die Grünen wenden.

  42. Darum hoffe ich immer noch auf einen 4 Wochen landesweiten Stromausfall oder ähnliches. Dann sind all diese Zwischengeschlechter völlig hilflos und alle emanzipierten Frauen, die dann nach dem starken Mann oder der dominanten Lesbe winseln, wissen, ob sie mit einem Weichei liiert sind. Der Rest ist dann natürliche Selektion.
    Wie war das noch mal in Venezuela? Ein Schwulenaktivist hat das Land verlassen, weil sich keiner mehr für die Interessen von Schwulen interessiert, weil alle damit zu tun hatten, etwas zwischen die Zähne zu besorgen.
    Es muss einfach schlimmer werden, damit es besser wird.

  43. Eine Gruppe von etwa 25 Leuten legte sich mit den Beamten an und forderte die Freilassung des 19-jährigen mutmaßlichen Schlägers,

    Wieso mutmaßlich ???

  44. Stell Dir vor, es ist Massenmigration-
    und keiner kriegt es mit!

    Die Massenmigration nach Europa bedroht den Bestand
    aller europäischen Staaten, Sozialsysteme und Gesellschaften.
    Der Wohlstand und die Sicherheit gehen den Bach runter.
    Verteilungskämpfe stehen an, es wird gefährlich sein, etwas zu besitzen.

  45. …in einem gesunden Deutschland wären die angeschossen, verdroschen und ins Bergwerk gesteckt…und danach zu Fuss unter bewaffneter Begleitung ab in die Heimatländer…wer zuckt wird x

  46. Der Unterschied zwischen Schwulen, Lesben etc. gegenüber dem Islam ist gravierend:
    Während der Islam eine Ideologie/Religion des Hasses ist und alles und jedes, was nicht „gläubig“ ist , ablehnt und bekämpft und letztlich die Weltherrschaft anstrebt, versuchen die Schwulen usw., ihre Neigungen im Hier und Heute als „normale“ Lebensart darzustellen. Sie kämpfen permanent um Anerkennung … und sie werden dabei ernst genommen. Das hat aber mit dem Islam nichts zu tun!

  47. Mir persönlich sind Homosexuelle und ihre Kopulationsgewohnheiten egal; sie können ihre Neigungen wegen mir exzessiv ausleben soviel und sooft sie wollen was sie anscheinend auch tun.
    Ende der Durchsage.

  48. Ja klar, die CDU ist dann die Partei für alle. (Genau so wie die N S D A P vor 80 Jahren)

  49. Das gibt einen Vorgeschmack auf das Kommende. Bereits jetzt muss die Polizei immer wieder vor der Übermacht der zunehmend frustrierten („Wo bleiben die Frauen, Häuser, Autos, Traumjobs?“) und aggressiven Invasoren vorwiegend aus Islamien kapitulieren. Wenn die sich erst einmal intelligent organisieren, ist alles aus, und Deutschland versinkt in der Anarchie.

  50. Sowas ist doch schon Normalität, und wird es auch bleiben, solange Moslems in Deutschland schmarotzen!

  51. Wer baut eigentlich Syrien und Irak wieder auf?
    Die ameisenemsigen Araber? Die berühmten syrischen Trümmerfrauen?
    Wer?

  52. Da wäre mir vor Lachen, fast das Glas Bierf aus der Hand gefallen.
    „Seltenes Glück der Zeiten,
    wo Du denken darfst,
    was Du willst,
    und sagen, was Du denkst !“ (Publius Tacitus – 58 n.Chr.)

  53. Ja, ich weiß, das passt nicht zum Thema, aber es war mir sehr wichtig, das irgendwo zu platzieren, denn es zeigt einmal mehr die Idiotie, die in unserem Land passiert.

    Liebe Patriotinnen und Patrioten,

    am 17.07.2017 findet in der Gaststätte Ebersberger Alm, Ebersberg, eine CSU-Kundgebung unter

    dem Titel „Klima, Umwelt und Lebensraum“ statt.
    Der weitere Titel lautet „Was es jetzt braucht“.
    Nicht etwa eine Schließung von Grenzen, ein Ausschwemmen der Islamideologie o.ä. werden

    thematisiert, sondern die schlimmen Sünden von uns allen an unserer Mutter Natur – scheinbar

    ist das genau DAS Thema und das einzig Wahre „Was es jetzt braucht“!

    Da ich terminlich leider gebunden bin, rufe ich hiermit jede und jeden politisch Interessierten

    dazu auf, an dieser „Veranstaltung“ teilzunehmen und den geladenen Akteuren auf den Zahn zu

    fühlen.

    Interessante Fragen an die „Fachleute“ wären beispielsweise warum auf Limoflaschen

    Pfandgebühren erhoben werden, auf Saftflaschen aus dem gleichen Material aber nicht.
    Die CSU hat sich in ihren vorab veröffentlichten Infos Internationalität auf die Fahnen

    geheftet, hier könnte ein Teilnehmer der Veranstaltung beispielsweise fragen, warum

    Plastiktüten in Deutschland böse und Hölle und Tod und Teufel sind, man sie in Italien aber

    selbst in der winzigsten Ramschbude im Dutzend in die Hände gedrückt bekommt. So etwas wie

    Pfand ist übrigens auch ein Fremdwort in Italien.

    Ferner wäre ich sehr gespannt zu erfahren, warum die CSU in Bayern seit über einem halben

    Jahrhundert (!) regiert, dieses Umweltgedöns aber
    1.) kurz vor einer wichtigen Wahl im September abfeuert?
    2.) nicht schon lange in den Griff gekriegt hat, wenn es genau das ist „Was es jetzt braucht“?
    3.) mitten unter der Woche in einer kleinen Kneipe stattfinden lässt?

    Die Referierenden sind hochinteressant (allerdings nicht dem Wortsinne nach positiv besetzt):

    – die bayrische Umweltministerin Ulrike Scharf ist Diplom-Kauffrau (FH)

    undvertretungsberechtigte Gesellschafterin im Reiseunternehmen ihrer Eltern, in dem man u.a.

    Reisen auf Kreuzfahrtschiffen buchen kann.
    Sind diese Giganten der Meere nicht die Dreckschleudern, die ~ 475.000 Partikel Feinstaub je

    Kubikzentimeter in die Umgebungsluft blasen?
    Steht hier kein Interessenkonflikt im Raum und was genau befähigt die Dame überhaupt dazu

    Umweltminsterin zu sein?

    – man bekommt aber nicht nur die amtierende Umweltministerin präsentiert, sondern mit Prof.

    Klaus Töpfer auch noch gleich einen früheren mit obendrauf geliefert.
    Der rüstige Herr war in 2007 Professor für Umwelt und nachhaltige Entwicklung in Shanghai

    (Tongji-Universität).
    Welche Qualifikationen er dazu vorgewiesen hat, weiß nur er allein, schließlich tingelte er mal

    hier, mal da als Honorarkraft durchs Land der schon hier länger Lebenden.
    Bestimmt hat er eine Antwort auf die Frage warum Shanghai nicht nur immer weiter im Müll

    versinkt, sondern regelmäßig Smog-Alarm auslöst.
    Das Wirken von Prof. Klaus Töpfer in genannter Stadt hat scheinbar keine Verbesserung ausgelöst.

    – Verstärkung erhält das illustre Duo durch Dr. Andreas Lenz mit dem kantigen Titel „Obmann im

    Nachhaltigkeitsbeirat“. Der Bankkaufmann wurde vor 5 Jahren zum Bankfachwirt, geschafft hat er

    das durch eine Promotionsarbeit über einen bankgeförderten Ideenwettbewerb von dem fast noch nie jemand etwas gehört hat.
    Meine Recherchen über sein Wissen, geschweige denn seine fachliche Kompetenz, zu „Klima, Umwelt und Lebensraum“ dauern noch an.

    Deshalb: wer Zeit und Muse hat, möge bitte an diesem Spaß teilnehmen und kritische – aber bitte

    höfliche und falls möglich fundierte – Fragen stellen.
    Falls das ganze dann noch als Video hier auf PI landen würde, wäre mein Tag gerettet.

  54. Ich hoffe das passiert noch vor der BTW … der „Krieg“ ist unausweichlich … besser jetzt als nach der Wahl

  55. Was will man noch?

    Es geht immer um Kohle. Im gleichen Moment, in dem es nichts mehr zu fordern gibt, weil alles, aber wirklich alles akzeptiert und (ab)normalisiert wurde, haben die tausende von Schwulenverbanden keine Berechtigung mehr, vom Nichts zu Leben, also keine Berechtigung mehr, Milliarden an finanziellen Förderungen zu bekommen, weil ihre Mission bezüglich Schaffung von Toleranz vollgebracht wurde. Wovon könnten aber hunderttausende von Nichtsnutze LGTB Aktivisten leben, wenn alles schon in Ordnung wäre? Dann sollten sie eigentlich ARBEITEN! Der Horror! Nein, man muss fordern, fordern, fordern, egal ob das ganze Parlament schon Schwul ist, egal ob das Anderssein Gesetzlich erzwingt wurde, das wäre nicht genug. Dickes Geld bekommt man nur, wenn man die Diskriminierung denunziert, und wenn es keine Diskriminierung mehr gibt, dann wird man dafür sorgen, daß es irgendwelche Diskriminierung gibt, damit man weiterhin Kohle kassieren kann.

    Wenn es um gratis Geld geht, dann gibt es immer einen Anlass, um sogar herbeihalluzinierte Diskriminierungen aufzubringen.

  56. Müller-Thurgau die Zweite

    Mal ehrlich,

    ein schöner Transvestit ist sexy!
    Stellt euch das mal vor:
    schöne, weibliche Figur, Brüste und eine Penis . .

    Dabei ein liebenswertes weibliches Wesen.

  57. Es wird noch lustig werden wenn sich die Regierung eines Tages oder bald zwischen Muslimen und Homos entscheiden muss!

  58. Wollte Maasskrawattenständer Heiko nicht die sexistische Werbeplakate verbieten lassen, weil darauf Frauen und Männer auf ihre Sexualität rediziert werden?

    Nun, auf dem Werbeplakat der Bundesregierung ist es das Melitta Poppe, welches auf die Sexualität reduziert wird.

  59. Es gibt reichlich Wissenschaftler, die Schwulität als Krankheit definieren.
    wer weiß–wer weiß?

  60. Stimmt, diese Anbiederung an ihre erbittertsten Feinde ist völlig unbegreiflich und wohl nur mit der extremen Dummheit und Weltfremdheit der LGBT-Leute zu erklären:

    https://lgbtai.files.wordpress.com/2015/05/13353_862364043824027_3577948761410441743_n.jpg

    Noch spielen die Dschihadisten das Spiel der nützlichen Idioten weitgehend mit (deshalb gab es wohl noch keine Anschläge auf Gay-Pride-Paraden, Schwulenclubs und ähnliches hierzulande), aber nach ihrer Machtübernahme werden dann wie im Iran oder Saudi-Arabien ganz andere Regeln gelten.

  61. Die Botschaft:
    „Ihr müsst nur hinreichend zahlreich, brutal und organisiert sein!“
    Nicht Neues also.

    Wann ist das Reichstagsgebäude oder das Bundeskanzleramt Ziel der Zusammenkünfte?
    Claudoa Roth kann gut Börek machen.
    Und Mutti sagt, „Wir schaffen das!“.

  62. ***OT sexuelle Übergriffe in Stil von Köln heuet in Stuttgart ***:

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.schorndorfer-strassenfest-schwere-krawalle-und-sexuelle-uebergriffe-ueberschatten-fest.3ad44ac7-cce7-4f1f-b6ea-8ec38e87dd0a.html

    Mod. bitte aufgreifen!!! Die Lenk-Lüge-Lücke-Medien verweigern bislang dazu die Berichterstattung.

    MOD: Zu „Schorndorf“ sichten wir im Moment alle relevanten links und Berichte. Bitte auch Berichte etc. hier posten. Artikel folgt.

  63. Panzer – Flinten-Pfuschi erledigt dies so:

    OT
    „,,,Am Samstag findet in der Erwin-Rommel-Kaserne der „Tag der Bundeswehr“ statt.
    Debatte um Namen Rommel…
    …Der Nachhall der Ermittlungen um den rechtsextremen Offizier hat auch Dornstadt erreicht und eine Debatte über die Umbenennung der nach dem Wehrmachtsgeneral Rommel benannten Kaserne in Gang gesetzt. Verteidigungsministerin von der Leyen will im Streit um das geschichtliche Erbe der Bundeswehr die Namen von Kasernen auf den Prüfstand stellen lassen, sofern sie einen Bezug zur Wehrmacht haben…
    …Wie Ursula von der Leyen die Angelegenheit sieht, wird der Kommandeur nicht persönlich erfragen können. Die Verteidigungsministerin ist am Samstag lediglich per Videoleinwand nach Dornstadt zugeschaltet…“

  64. Die klare Abgrenzung der Konservativen zu diesen merkelschen Zuständen gehört sich in aller Deutlichkeit herausgestellt.

  65. Mit Merkel gibt es keine Obergrenze bei der Flüchtlingspolitik. Ein 2015 kann sich jederzeit wiederholen!
    Merkel über… …die Flüchtlingspolitik:

    Die von der CSU geforderte Obergrenze lehnt Merkel weiter strikt ab. „Zur Obergrenze ist meine Haltung klar: Das heißt, ich werde sie nicht akzeptieren.“ Mit einer Reduzierung der Flüchtlingszahlen, mit Steuerung und mit dem Kampf gegen Fluchtursachen könne etwas erreicht werden auch ohne eine solche Obergrenze für den Flüchtlingszuzug.

  66. Die Syrer, die ihrer Heimat treu geblieben sind?

  67. Wenn ich in englische Städte sehe,dann offenbart sich genau das;die Machtübernahme durch Moslems in allen Bereichen des öffentlichen Lebens.Ein schleichender Prozeß,der irgendwann nicht mehr rückgängig zu machen ist.Also ist es naheliegend,diese Entwicklung für unser Land auch zu erwarten,wenn sich der politische Wind nicht bald dreht.Allein die zunehmende Einflußnahme verschiedener Islamverbände ist Anlaß zur Sorge.

  68. Der Emanzipationsbewegung der homosexuellen Menschen steht es gut zu Gesicht, totale Toleranz einzufordern. Darauf hat sie ein gottgegebenes Anrecht, das auch der Islam in Deutschland aus seiner (baukran)höheren moralischen Warte heraus anerkennen muss.

    Gerade die Homosexuellen und die Moslime und Mosliminnen in Deutschland sind natürliche, bunte Verbündete gegen Intoleranz und Menschenfeindlichkeit, und eine gegenseitige Befruchtung ihrer Ideen, wird beiderseits für ungeahnte Überraschung sorgen, welche auch die Mehrheitsgesellschaft beeindrucken und zugute kommen wird.

  69. In Thailand nennt man solche Geschöpfe „Lady Boys“.

  70. Die Kampagne gegen Plastiktüten ausgerechnet hierzulande ist in der Tat völlig absurd, wenn man sieht, wie aus Flüssen in vielen Ländern kubikkilometerweise Abfall aus Plastik, kontaminiertem Holz, Mineralölen und Industriefetten, Chemiegiften, Kadavern, Jauche und wer weiß was sonst noch alles in die Weltmeere gepresst wird:

    https://petapixel.com/assets/uploads/2013/06/10-86Z1qEW.jpg
    http://www.sewonartspace.org/files/indo_215.jpg
    https://www.e-education.psu.edu/earth103/sites/www.e-education.psu.edu.earth103/files/module08/plastic.jpg

  71. +++ EILMELDUNG +++

    Das IOC will die bestehende Diskriminierung von Homolanern beseitigen und erklärt, dass zukünftig Homosexualität als eigenständige Disziplin geführt werden soll.

  72. Wenn die Linken ja wenigstens ein Konzept und eine Richtung hätten. Entweder Moslems oder Schwule, beides kriegen sie nicht zusammen installiert. Kapieren die das eigentlich nicht oder was? Das alles ist einfach nur surreal.

  73. schade

    nachdem PI die alte Datenbank löschte,
    kein Zugriff mehr aus historische Kommentare.

    es war einmal
    Ein erstklassiger Text in der Achse über schwules
    Leben über Jahrtausende.
    Der aufzeigte dass Schwule richtige
    Männer waren und sind. Und Krieger und Führer.
    Man soll sich nicht von Arschlöchern wie
    Beck und Konsorten irritieren lassen.
    Die sind bei der Mehrheit der Schwulen verpönt.

    post scriptum: bin un-schwul, bitte keine Anfragen . .

    MOD: Es wurden keine Beiträge aus der Datenbank gelöscht!

  74. Was man noch will? Wahrscheinlich die Heterosexualität als abnorm darstellen, ächten oder verbieten.

    Jeder, der täglich aufsteht , zur Arbeit geht, Familie hat, seit 25 Jahren mit demselben, heterosexuellen Partner verheiratet ist, Sex mit gleichgeschlechtlichen Partnern, Kindern oder Tieren ablehnt, gilt doch schon fast als Nazi!

  75. Roadking (Zentralrat der Hierschonlängerlebenden) 22:02

    Jau, gab’s ja schon immer,
    aber für die gehobene Schichten . .

  76. Man könnte bald meinen zu einer erfolgreichen Karriere sind -so wie früher Fremdsprachen und Auslandsaufenthalte- heutzutage im Lebenslauf Erfahrungen vom anderen Ufer unverzichtbar und es ist wärmstens empfehlenswert, diese auch zu erwähnen!

  77. Widersprüche werden einfach wegdefiniert a la Stegner: Links und Gewalt schließen sich Gegenseitig aus.
    Oder mit einer anderen Redewendung ausgedrückt:
    Es kann nicht sein, was nich sein darf.

  78. „Das heißt, ich werde sie nicht akzeptieren.“

    ICH, ICH, ICH!

    Unerträglich, diese Person!
    WAS BILDET DIE SICH EIGENTLICH EIN?
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
    MERKEL MUSS WEG!
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  79. Und was bitte ist damit gemeint, wenn ein Transvestit von einer „perversen Situation“ spricht, in der er lebt?

    Ist das so schwer zu verstehen? Perverse sind nun einmal in einer perversen Situation…

  80. Er ist der Financier des Tollhauses! Erst wenn er den Mund aufmacht und muckt wird er zum Nazi!

  81. Bei mir hat diese Aufdringlichkeit von den Schwuchteln und Co. nur zur Folge, daß meine Toleranz denen gegenüber bei Null angelangt ist. Ich möchte nicht in jedem zweiten Zeitungs – oder Magazinartikel von denen angelabert werden, oder deren neue Forderungen lesen müssen!

  82. Notfalls werden die Grünen den Transen raten Kopftücher aufzusetzen, dann klappts auch mit der Homosexualität!

  83. Kein Wunder, dass die „Herrenmenschen“ auf den Westen herabblicken und nicht bereit sind dich zu integrieren
    Christenfeindlichkeit Weil er ein Kreuz trug, griffen die Jugendlichen an

    In Berlin haben drei Jugendliche einen Mann wegen seiner Kreuzkette attackiert. Er wurde geschlagen und als „schwule Sau“ beschimpft. Die Täter könnten nordafrikanischer Herkunft sein. Der Staatsschutz ermittelt. […] Während des anschließenden Wortgefechtes schlug ihm einer der drei mit der Faust ins Gesicht und beleidigte ihn als „schwule Sau“. Das Opfer beschreibt die Täter als zwölf- bis 14-jährig und „phänotypisch nordafrikanisch“

  84. Es ist ganz schlimm und bodenlos unverschämt, daß die aus Gnade und Liebe aufgenommenen Somalier, die in Finnland wirklich alles Gute bekommen haben (gleich große Wohnungen auf dem höchsten finnischen Architekturniveau etc., sehr gute Ausbildung, freie Schule, freie Bibliotheken, freies Internet, Studienmöglichkeiten, excellente Krankenhäuser) nun sich damit revanchieren, daß sie die Finnen hassen und eine Protzmoschee mitten nach Helsinki – City bauen wollen. Die bestehenden Probleme darf ich hier nicht schildern, aber ich habe sie oft selbst erlebt.Unerträglich! Der Bürgermeister von Helsinki ist strikt dagegen, daß die Moschee gebaut wird und schon gar an dieser Stelle. Das wäre so: fährt man in den Hafen ein, kommt einem als erstes eine Monstermoschee entgegen mit Minaretten und allen Drum und drn. In Finnland, einem von evangelischer Arbeitsmoral und Ehemoral und intekten Mehrkindfamilien bei Topbetreuung und Schulen geprägten absolut monoethnischen Land. Das Niveau der Schulen, einst Spitzenklasse, sinkt rapide, in den Kindergärten, ein Hort des Friedens bisher mit ausgeglichenen und fröhlichen finnischen Kindern… ich breche ab.

  85. Schön, sie will keine Hunde.
    Sie kann sich gar nicht vorstellen, wie wenig ich Somalierinnen mag.
    Was heisst hier hier ? Glaubt sie sich immer noch in somalia ? Wahrscheinlich wird sie auf geisteskrank plädieren. Wie es so viele in Somalia sind.
    Welch eine Bereicherung. Dem Häupl wird es freuen.

  86. @ brontosaurus 16. Juli 2017 at 21:04
    … kann es sein, dass aufgrund Ihrer zielgerichteten „Erkenntnis“ es besser wäre, alle Schwulen zu eliminieren?
    Ich habe Zweifel, dass dadurch die Welt merklich besser wird, wenn man die Massenmörder, Vergewaltiger und Kinderschänder des „normalen des Teiles“ der Gesellschaft betrachtet!
    Interessant sind auch die Zeiträume, die teilweise aus Vorkriegsjahren stammen, die Sie hier verzweifelt als Beispiele heranziehen!
    Übrigens zu der Behauptung Schwule entsprechen weniger als 1% der Gesellschaft:
    In Deutschland sind es 7,4%
    http://www.jetzt.de/lgbt/dalia-studie-zu-lgbt-anteil-in-der-bevoelkerung
    Auffallend: der Anteil der Menschen, die sich offenen zur Homosexualität bekennen, schrumpft in den Ländern, in denen sie verfolgt werden, dramatisch! Irgendwie auch logisch, oder?
    Übrigens:
    Die hier gezeigten Bilder einiger weniger wichtigtuenden Durchgedrehten, repräsentieren die Homosexuellen genauso wenig, wie Nina Hagen oder Madonna, die Normalo-Frau!

  87. Aber trotzdem vergeht mir der Appetit wenn die sich im Restaurant neben mich hinpflanzen. Das ganz Gehabe und ich möchte auch keine Gabel haben, wo vorher ’ne Transe dran rum genuckelt hat.
    Ist auch eine Durchsage.

  88. es geht doch nicht um die paar schwulen die zum
    größten teil versuchen ein bürgerliches leben zu leben,
    es geht um die verfluchten, parasitären aktivisten

    dieselbe geschichte, schwulenbewegung, umweltschutz
    und tierschutz, verückt ins extrem.

  89. „… und mit dem Kampf gegen Fluchtursachen könne etwas erreicht werden“

    Da müsste die unschöne Watschelente schon gleichzeitig Nacht für Nacht in Hunderten Millionen Schlafzimmern erscheinen, um den Männer darin die Lust an ihrem völlig gedanken- und verantwortungslosen Kindermachen zu nehmen.

    Die Bevölkerungsexplosion ist nämlich in allen armen Ländern weit, weit vor allem anderen der Hauptgrund für das Elend und die Hoffnungslosigkeit dort.

    Bis ca. 2055 wird sich beispielsweise die Bevölkerung Afrikas von heute 1,2 auf 2,4 Milliarden Menschen verdoppelt haben. Nur schon die einmalige Aufnahme des Zuwachses eines einzigen Jahres, also von ca. 28 Mio. Menschen, würde Deutschland vernichten, denn deren Versorgung mit allem Drum und Dran würde zwischen 550 und 840 Milliarden Euro pro Jahr kosten. Zum Vergleich: Der Jahreshaushalt von Bund, Ländern und Gemeinden beträgt 650 Mrd. Euro.

    Es gibt ein paar Naivlinge, die im Ernst glauben, dass sich das Bevölkerungswachstum in den armen Regionen abschwächt. Die demographischen Wachstumskurven jedoch, die im Internet leicht zu finden sind, sprechen eine ganz andere Sprache, denn überall steigen sie als steile Linien ohne erkennbare Trendwende nach oben.

  90. #bayernmann
    Dann gehen Sie doch einfach mal da hin und schnappen sich das Micro, da müssen geschickt sein, ganz unschuldig lächeln, nicht zum falschen Moment klatschen, sonst bekommen sie es nicht, und dann fragen Sie die Amtsträger ob sie dafür garantieren können, dass nicht noch mehr Grünflächen dem Siedlungsbau für Flüchtlinge weichen müssen! – Dann wird es lustig! Geben sie das Micro nicht her. Zuerst wird gebrüllt: Das gehört hier nicht her! – Aber da sie das Micro haben brüllen Sie: DOCH DAS GEHÖRT HIER HER! Und dann kommt Bewegung in die Runde, das kann ich Ihnen versprechen!!! Das Publikum wird Ihnen beistehen, versprochen!

  91. Das stimmt. Ich kenne einen, er sagt Homosexualität ist eine NARZISTISCHE STÖRUNG!
    Die man sogar wegtherapieren kann, aber die Schwulen wollen das nicht. Daran darf nicht gerührt werden.

  92. Geht mir genauso, vor 2 Jahren war mein bester Freund ein schwuler Flugbegleiter, gut wir hatten dann Streit und trennten uns, aber schwul sein war für mich völlig normal.. ich hab darüber keine Sekunde nachgedacht.

    Heute gehen mir die ganzen CSD auf den Wecker, erst Köln, jetzt am Wochenende FRA und MUC….

  93. Die Frage berührt mich eigentlich herzlich wenig. Egal, wer da was wie aufbaut, die kriegen es sowieso in kürzester Zeit wieder kaputt mit ihrer perversen Gewaltneigung und ihrem alles erstickenden Iss-lahm. Das sind restlos versaute, unselige Völker. Jeder auf der Welt mit etwas Gripps in der Birne macht einen weiten Bogen um die. Und die Idiotin Merkel holt dieses ekelhafte Volk in wahren Massen hierher.

  94. Der Hintergrund ist, dass man die Überbevölkerung in den Griff bekommen will. Es werden ja immer mehr Menschen und die herrschende Elite im Hintergrund befürchtet, dass es zu sozialen Unruhen kommt, die deren Macht & Pfründe gefährden. Aus dem Grund propagierte man die Verhütung. Dumm nur, dass die Afrikaner das nicht interessiert. Also bekifft man die bekloppten Europäer mit dem Feminismus und dem Homolanertum. Der Feminismus sollte gezielt die Familien und damit eine mögliche Reproduktion zerstören. Den Feminismus im Familienrecht kennt sicherlich jeder und die Botschaft an Männer war klar: Lieber keine Kinder, hast nur Ärger im Streitfall. Und so war´s und isses ja auch unverändert noch. Betroffene Kinder reflektieren natürlich als Erwachsene ihre Erfahrung. Naja, dann noch das Homolanertum, welches schon den Jüngsten als „normal“ propagiert wird. Im Prinzip könnte man seinen Trieb auch an einem Laternenpfahl abreagieren, aber da bestehen noch Berührungsängste. Also offeriert man Sex mit dem eigenen Geschlecht und das auch wieder mit dem Ziel der Geburtenregulierung. Das man nun zufällig die hochgeistigen Völker ruiniert und dezimiert, ist sicherlich Zufall und nur der Tatsache geschuldet, dass halt die Neger das nicht raffen. Bei denen versucht man es dann mit lokalen Kriegen und Hunger, indem man z.B. wie in Südafrika die produktiven weißen Farmer vertreibt. Also du siehst, die Varianten der Geburtenregulierung sind ganz verschieden, haben aber alle ein Primärziel. Zwischen dem Feminismus, den Kriegen etc. gibts natürlich auch Schnittmengen zu z.B. Ideologien und wirtschaftlichen Interessen.

  95. In die Google Suchzeile

    site:pi-news.net Such_Stichworte

    liefert auch die Seiten vor der Umstellung

  96. „Was wollen die denn noch?

    Im Buch Daniel in der Bibel sind zwei solcher Fallen dargestellt. Die verschleppten Juden, die noch eine Beziehung zu ihrem Gott hatten sollten unschädlich gemacht werden. Man erfand ein Gesetz, an die sie sich aus Glaubensgründen nicht halten konnten und sich widersetzten.
    Die Folgen mussten sie dann tragen, und Gott bewahrte sie und ließ die Feinde nicht triumphieren.
    #Genau so werden heute Gesetze gegen Christen erlassen, um sie durch Verrat und Strafe unschädlich zu machen, dass wird bis zu Ermordung gehen.
    Es geht einfach darum dem lebendigen Jahweh ins Angesicht zu spucken, darum geht es. Es wird auch fromme Juden geben, die sich widersetzen, genau wie damals.
    Alle Grenzen sollen fallen(antifa) auch die moralischen.
    Freimaurer- und Satanistenmotto: tue was du willst.
    Hell-Angie wird es ausrichten.

  97. Die ganze Situation bei uns erinnert mich an den Untergang des Weströmischen Reiches:
    Innerlich verweichlicht, dekadent und degeneriert konnte es dem Ansturm der Barbaren nicht mehr standhalten.

  98. Man kann nur hoffen, dass es den Moslems aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten in Finnland auf die Dauer einfach zu kalt wird.

  99. Ist eben von MOD gepostet worden:

    MOD: Zu „Schorndorf“ sichten wir im Moment alle relevanten links und Berichte. Bitte auch Berichte etc. hier posten. Artikel folgt.

  100. @ Jim Knopf: Wie respektlos äußern Sie sich über Ihre Fast-BundespräsidentIn?
    „Ein stark geschminkter Mann mit Turmfrisur, Ohrringen und Perlenkette“…
    Das auf dem Foto ist eindeutig Gesine Schwan, zu erkennen am chsrakteristischen Vogelnest. Etwas mehr Respekt, bitte!

  101. Dann müssen Sie mal nach unten scrollen unten rechts BELIEBTE KATEGORIEN (rot).
    Unter diesen Kommentaren sind sie bestimmt versteckt irgendwo.

  102. https://www.welt.de/politik/ausland/article166695655/Eine-Katastrophe-Asselborn-wirft-EU-Chefs-Versagen-vor.html

    <<<" Es geht nicht um Waren, es geht nicht um Güter, es geht nicht um Geld – es geht um Menschen!". Richtig, Herr Asselborn, es geht um Menschen und zwar auch um die, die in Europa hart arbeiten, um das Leben der "Flüchtlinge" hier zu finanzieren, während diese zum größten Teil keine Anstalten machen, sich hier zu integrieren, eine Arbeit aufzunehmen, unsere Gesetze anzuerkennen, sondern viel mehr Ordnung und Sauberkeit vernachlässigen, die Sicherheit der Bürger gefährden und ihre Glaubenskämpfe auf europäischem Boden weiter austragen. Ich weiß, das hören Sie nicht so gern da oben auf ihrem Elfenbeinturm, betrunken von ihren altruistischen Wunschvorstellungen vom "guten Flüchtling", aber wir hier unten haben auch Rechte und nicht nur Pflichten! <<<

    <<<Eine Umverteilung würde den großen Knall nur verzögern, bzw. die Auswirkungen nur zigfach multiplizieren. Das YouTube-Video „Warum Einwanderung NICHT die globale Armut löst“, erklärt es auch dem unbedarften Leser mit Murmeln sehr anschaulich.<<<<

    http://www.spiegel.de/panorama/spanien-flugzeugpassagiere-rebellieren-gegen-abschiebung-a-1158133.html

    Rund 50 Flugzeugpassagiere haben in Barcelona über mehrere Stunden den Abflug einer Maschine in den Senegal verhindert. Sie wollten die Abschiebung eines Flüchtlings verhindern.

    ttp://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/6000-Neonazis-bei-Konzert-in-Thueringen

    Neonazi-Invasion in Südthüringen: 🙂 🙂

    6000 sind eine Invasion!! ❗

    Was sind dann die Millionen Neger der leztzen Jahre? ❓

    Aha, ein Nazi also ………..

    http://www.bild.de/bild-plus/regional/muenchen/amoklauf-muenchen/manifest-des-moerders-oez-52548962,view=conversionToLogin.bild.html

  103. Der Antichrist wird sich gegen alles wenden, was Gott oder Majestät ist, dann werden Gläubige aller Religionen verfolgt. Der Mensch und seine Macht sollen das Höchste im Weltall sein, darauf läuft alles hinaus. In der Offenbarung wird beschrieben, dass nach all den Gerichten, welche die Menschen herbeiziehen, keine Einsicht und kein Knie-Beugen stattfinden wird, so verbohrt und verbissen und selbstherrlich wird dann die Menschheit sein, die Zeit scheint ja nicht mehr all zu fern zu sein.
    Mir scheint, unser gesamtes Parlament ist mit Leuten solchen Geistes besetzt, und wehe wenn die AfD auch schon unterwandert ist.
    Dann hat Deutschland und Europa fertig.

  104. Merkel-Eunuchen aus CSUCDUSPDGRÜNE
    sind ganz begeistert von soviel Manneskraft
    da selbst keine Eier.
    Da sich jeden Tag vor Merkel in den Staub werfen auch für Eunuchen Erniedrigend ist.

  105. Schwule Armleuchter_innen versuchen sich ständig mit Wichtigtuerei zu produzieren!
    Die Politik macht da gerne mit, weil es in ihren Reihen 5 x häufiger Schwule gibt, als im Durchschnitt der Bevölkerung!

  106. alexandros 16. Juli 2017 at 22:23

    @janette
    Nach der Bundestagswahl am 24.09 werden die Dämme brechen!
    ——————–
    Genau, solange werden sie versuchen den Deckel auf den kochenden Topf zu pressen!

  107. In meiner Jugendzeit in einer ländlichen Region konnte man noch die Tür zum Garten offen lassen, selbst wenn man das Haus verließ. Es war schön, sicher, man kannte sich, grüßte einander freundlich auf der Straße. Und heute ist man dank Merkels Import-Goldstücken nichtmals im eigenen Haus sicher? Wo leben wir denn hier??? Unser Sicherheitsniveau ist nicht mehr höher als das von Mogadishu. Kein Wunder, wenn man halb Mogadishu importiert.
    Herrn Soros‘ Ilse Koch hat hier ganze Arbeit geleistet.

  108. Die obigen gesellschaftlichen Randgruppen pflegen die Selbstbespiegelung und diese ist ihr einziger Lebensmittelpunkt.

  109. Wieso glauben solche Leute, dass sie über den Hunden stehen?
    Ok, oder so gesagt:

    wie dreist ticken die im Kopf als bestenfalls Bittsteller, den Einheimischen zu erzählen wie die sich zu verhalten haben?

    Solche Typen nicht ausweisen, sondern hinaus peitschen!

  110. Seit ca. 40 Jahren lebt mein Cousin mit seinem Mann zusammen. Sie lieben sich – Na und ?
    Unserer Familie ist es egal und man kommt gut mit Beiden aus. Ihre Sache.
    Beide sagten zu dieser „Eheschließung“, daß es Quatsch ist ob man einen Schein hat oder nicht, wenn der kleine Rest stimmt. Die die diesen Schein fordern denken nur von 12 bis mittag und vergessen ganz was damit zusammenhängt. Was sagt man seinem Adoptivkinder und wann? Hat man auch nur ein Mal an diese gedacht? Und was wenn sie es nicht verstehen oder verstehen wollen? Einfach wegwerfen?
    Ihre Meinung dazu: Jedem Tierchen sein Pläsierchen bzw. Wer keine Probleme hat, macht sich welche.

  111. Das ist eine weitere Folge der 68er:
    Was „gut“ war, ist plötzlich „böse“ und was „böse“ war ist plötzlich „gut“…

  112. Und da sie ihre eigene Rolle in ihrem Leben nicht verstehen, melden sie sich in der Öffentlichkeit permanent laut zur Schau.

  113. Nach Hamburg werden sie jetzt alle mutig haben erkannt: Nichts passiert uns hier! Dürfen uns nur nicht an Ort und Stelle erwischen lassen!

  114. Ach, wann denn? In 2 Monaten wird (Merkel) gewählt. Da hilft es dann nichts, wenn zum
    Beispiel 10 Konservative austreten. Selbst wenn die als fraktionsloses Grüppchen im BT landen: wen juckt’s? Merkels Allparteiensalat kommt auf 60%, Opposition kommt in den Medien gar nicht vor. Meine Prognose und Freude wäre, wenn Merkel physisch keine 4 Jahre mehr durchhält.

  115. Mir ist es auch egal solange es sich nicht in der Öffentlichkeit abspielt!
    Was sollen die Kinder denken wenn sich zwei Kerle küssen, die armen Kleinen werden ganz durcheinander! Und die Ehe von Schwulen, das ist der Witz des Jahrhunderts schlechthin!
    Eine Ehe ist da um eine Familie zu gründen nicht zum Spaß!

  116. Was will die Gender-Homo-Lobby eigentlich noch?
    ——————————————-
    Die totale Verschwulung! Und danach die masochistische Unterwerfung unter den Islam!

  117. Ich habe noch nie etwas von Trans- oder Bi-Phobie gehört.

    Doch seit Erfindung der Pille sollten sich auch Heteros daran gewöhnen, dass man Sex einfach so aus Spass haben kann. Ohne den Hintergedanken, unbedingt Nachkommen zu zeugen.

    Für die Homohasser*innen hier: ich bitte um eine Fatwa: darf eine Frau nach dem Klimakterium noch Geschlechtsverkehr haben?

    Auf so einem Niveau zerbrechen sich übrigens auch „ISlamgelehrte“ von Ägypten bis Saudi-Arabien den Kopf.

  118. @ Roadking und der neue alte: Der monströse, hypertrophierte Horrorclown „Olivia Jones“, der oben der erschreckten Merkel seine Krallen auf die Schulter legt, bildet sich vermutlich ein, wie ein asiatischer Ladyboy höchster Qualität auszusehen 😉

  119. Es ist die Sehnsucht nach dem Monströsen – gab’s schon oft in der Geschichte, zumeist in gelangweilten Wohlstandsgesellschaften.

  120. Aha!!!

    Pervers ist also die Mehrheitsgesellschaft!

    Ehrlich gesagt kann man diese Menschen und Meinungen nur noch auslachen.
    Bei fortschreitender Islamisierung werden diese Leute sich noch wünschen das Rad zurück zu drehen.
    Was glauben die denn welche Freiheiten die dann noch haben?

    Aber es ist mit den Frauen das selbe! Die wollen auch nicht wahr haben das ihre Rechte und Freiheiten schwinden werden.

  121. 7,4% die Studie wurde sicher in Köln im Schwulenviertel durchgeführt. Das ist doch vollkommener Unsinn.
    Da wären ja in jedem Dorf mit 150 Leuten 10 schwule dabei.

  122. Hinsichtlich der Ablehnung gibt es ja schon graduelle Unterschiede. Der eine macht vielleicht einen grossen Bogen um Schwule, der andere möchte sie am Baukran aufhängen. Da lohnt es sich doch zu differenzieren.

  123. Geht nur noch so:

    LKW-SCHLEUSEN ALS TERROR-SCHUTZ
    Kirmes wird zur Festung!

    Düsseldorf – Das gab‘s in der langen Geschichte der Düsseldorfer Rheinkirmes noch nie: Donnerstagabend wurden wie angekündigt LKW-Schleusen an der Luegallee und am Ende der Oberkasseler Brücke aufgebaut.
    (…)
    Die Anti-Terror-Barrieren sollen für die Zeit der Kirmes (heute bis 23. Juli) von mit Maschinenpistolen bewaffneten Polizisten flankiert werden.

    http://www.bild.de/regional/duesseldorf/groesste-kirmes-am-rhein/festung-52543502.bild.html

  124. # Jeanette

    Vielen Dank für Ihren Hinweis, aber leider bin ich – wie bereits geschrieben – terminlich gebunden, ansonsten würde ich natürlich hingehen (und hätte mir meinen kompletten Text auch sparen können).

  125. Dieser Satz hat mir am besten Gefallen: „Was will man noch? Eine Dragqueen-Quote für die Vorstandsebenen sämtlicher Dax-Konzerne?“

    Das wird in Zukunft spannend, wenn die Homo-Lobby auf die Islam-Lobby trifft und man sich in gegenseiter Abneigung trotzdem immer wieder trifft beim vermeintlich gemeinsamen Kampf gegen Rechts. Die Welt ist verrückt geworden und umso wichtiger wären Politiker mit klarer Kante, die als Team auftreten und wirklich das Land positiv verändern wollen. Scheinbar ein schweres Unterfangen.

  126. Mit der Abschaffung des § 175 wurde den Perversen die Möglichkeit eröffnet, in die Politik zu gehen und diese zu unterwandern.

    Sinn und Zweck des § 175 war, uns genau davor zu schützen.

  127. Was für ein Irrsinn!

    Zum Glück fahre ich morgen für zwei Wochen in den Urlaub nach Spanien – in das Club-Hotel El Urinal am Zementhafen von Santa Latrina.

  128. Nach den Massenvergewaltigungen von Köln durch eingewanderte männliche Dreckshorden riet man Frauen, sich züchtiger zu kleiden, damit sie die Dreckshorden nicht provozieren:

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-ob-reker-raet-frauen-anderes-verhalten-zu-karneval-aid-1.5671342

    Werden nun Tunten mit Miniröckchen und High Heels ausrücklich auf die Straßen besonders gern gesehen, während man echten Frauen rät, sich zu verhüllen?

    Langsam…
    Es müssten doch mehr Leute merken, zu welch einem gefährlichen Irrenhaus Deutschland gemacht wurde… viel mehr Leute müssten es doch langsam wirklich merken!

  129. Die Tranvestiten, den es ja „ach so schlecht geht in der BRD“, können ihre kranken Anliegen demnächst bei den Moslems, den neuen Herren in Westdeutschland, vorbringen.

    Deren höhnisches Lachen wird man dann bis Ankara hören. Und wenn die heute „ach so unterdrückten“ Transvestiten Glück haben, werfen die Moslems sie nicht vom Hochhausdach.

  130. @Jens Eits – es ist einfach nur Orwells lupenreines Doppeldenk.

  131. Auf einem Motiv ist ein Transvestit abgebildet, ein stark geschminkter Mann mit Turmfrisur, Ohrringen und Perlenkette (Foto, Mitte). Es handelt sich um „Melitta Poppe“ lernt man, „einen grauen Star der Travestie“, steht dort. Die Augen weit aufgerissen, der Gesichtsausdruck befremdlich-arrogant-überheblich.

    Das ist die Mutti von dem: https://giphy.com/search/chucky

  132. Geisteskrankheiten verbreiten sich offensichtlich schneller und aggressiver als vernünftige Argumente. Oder, wie es der „Meister Eder“ sagt: „Es muß auch Blöde geben…aber es werden ständig mehr…“
    Und gerade die Betroffenen projizieren ihre eigenen Perversionen – Vom Staat unterstützt – auf Plakaten und im Internet, um Menschen mit „normalen“ Neigungen zu manipulieren. Seid auf der Hut, liebe Mitbürger! Es dauert nicht mehr lange. Haltet durch!

  133. Krass, was Männer-Make-up alles kann!

    Rouge, Lidschatten und Lippenstift & Co. sind nur was für Mädchen und Frauen? Von wegen! Diese Beauty-Boys beweisen, wie gut Make-up Männern steht. Wir zeigen unsere fünf Instagram-Lieblinge!

    Immer mehr Männer trauen sich, ihrer Begeisterung für Make-up ganz öffentlich zu zeigen. meist sind es ganz gewöhnliche Jungs (einige mittlerweile schon richtige Stars), denen es einfach Spaß macht, mit Beauty-Pinsel und Schminke zu experimentieren. Wie genial das aussieht und wie wandelbar so ein Männergesicht sein kann, beweisen diese fünf Hübschis auf ihren Instagram-Accounts.

    Der ganze Artikel

    http://www.stylebook.de/artikel/diese-maenner-tragen-make-up-und-es-sieht-toll-aus-971508.html

    Hübschis, na dann 😀

  134. Uns kann nur noch eine Revolution retten. Doch dazu muss man den Rasen betreten!

  135. Annabel Schunke zu Schorndorf

    Anabel Schunke
    · 3 Std. ·

    Das muss man sich mal vorstellen. Da rotten sich an die 1000 (!) Männer, nach Angaben von Zeugen und Polizei mehrheitlich Männer mit Migrationshintergrund, also höchstwahrscheinlich Asylbewerber, in einem Park im kleinen Schorndorf zusammen und randalieren. Einige von ihnen ziehen in etwas kleineren Gruppen von 30-40 Personen mit Messern durch die Gegend und versetzen die Leute in Angst und Schrecken. EINTAUSEND MÄNNER. In einer Kleinstadt mit ca. 39 000 Einwohnern.

    Was ist in diesem verdammten sch*** Land eigentlich los? Sorry für den Ausdruck, aber mir platzt langsam der Kragen! Wieso wehrt sich niemand dagegen? Wieso interessiert das anscheinend niemanden? Und wieso machen die verdammten überregionalen Medien schon wieder nicht ihren Job und berichten darüber? Im Fernsehen, auf allen Kanälen müsste das laufen!

    Das ist doch wieder GENAU DAS GLEICHE wie in Köln. Seit 1 1/2 Jahren diskutieren wir über diese Sch****. Über die Lehren aus Köln, über Integration, darüber, wie wir den Leuten noch mehr kultursensiblen Zucker in den Ar*** blasen können. Über Flirtkurse für Flüchtlinge und sch*** Internetseiten. Und wofür? Dafür, dass die sich 1 1/2 Jahre nach Köln genauso wieder verabreden, zusammenrotten und die Menschen in dem Land, das sie aufgenommen hat, in Angst und Schrecken versetzen? Dafür, dass es denen, die all der Aufwand betrifft, am A**** vorbeigeht, weil wir eben deutsche Schlampen sind, die man nach Belieben angrabschen darf?

    Ehrlich, ich schäme mich langsam. Ich schäme mich Teil eines Landes zu sein, dessen Bürger anscheinend nicht einmal mehr ein Mindestmaß an Stolz und Rückgrat besitzen, sich gegen solche Penner zur Wehr zu setzen und das zu tun, was man schon längst hätte tun sollen: Sie vor die Tür zu setzen! Und all das, da seid euch sicher, werde ich dieser Regierung NIE verzeihen!

    https://www.facebook.com/DDfE-418869361603485/?hc_ref=ARTOALpdKhULzI67sT7o0V7s-DU2GLScCcRfCy72zUGrvFvNerNgJ9ZBkaugbXh5jiY

  136. Auch unglaublich,oder doch nicht?

    In Schorndorf bei Stuttgardt waren am WE auf Sonntag 1000 Migranten randalierend im Schloßpark unterwegs.
    Zu Gruppen zogen sie bewaffnet mit Messern,Gaspistolen durch die Stadt.

    Das Schaulaufen auf dem G20 Gipfel hat die ersten Nachahmer gefunden.

    Doch statt in überregionaler Presse zu berichten, berichtet man von einem „furchtbaren Nazikonzert“ mit 6000 (also 10.000 Besuchern) in Thüringen.
    Und der Ramelow will deshalb das Versammlungsrecht einschränken

  137. Dazu muß man die political-correctness brechen.

    Das geschieht bis jetzt nur in Ansätzen. PI-News hat einen guten Anfang gemacht, aber: Wir stehen gerade erst am Anfang.

    Wenn ich zum Beispiel immer noch das Unwort „Homosexuelle“ lese, oder Sätze eingeleitet werden mit „Ich habe nichts gegen Homosexuelle … „, dann zeigt das, daß wir noch viel zu lernen haben. Früher hatte man ganz andere Ausdrücke für solche Leute!

    Wir sollten uns mal wirklich auf die Sprache von früher zurückbesinnen, und die Dinge beim Namen nennen, so wie sie sind.

    Mit links-weichgespülter Sprache kann man die Leute nicht aufrütteln. Wir müssen wieder so reden, wie es früher selbstverständlich war!

  138. Wenn die Institutionen, die uns vor Geisteskrankheiten schützen sollen, nämlich die Bildungseinrichtungen, selbt von Geisteskranken vereinnahmt sind, dann kann sich die Geisteskrankheit natürlich schnell ausbreiten.

    Die Schulen von heute kann man mit einem Krankenhaus vergleichen, in dem die Ärzte statt Medizin Krankheitserreger verabreichen.

  139. Illegale Flüchtlinge – Afrikaneraufstand in PARIS

    https://www.youtube.com/watch?v=Xo2qdpoYlG4

    Nationalfeiertag in Frankreich Randalierer stecken fast 900 Autos in Brand

    Tagsüber feierte Frankreich den Nationalfeiertag mit einer großen Militärparade. Doch nachts entlud sich in den Brennpunktvierteln der Großstädte die Wut – fast 900 Autos wurden abgefackelt.

    Der ganze Artikel

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/frankreich-randalierer-stecken-fast-900-autos-in-brand-a-1158078.html

  140. Fremder betatscht und küsst 11-Jährige in Münchner Wohnhaus

    Ein 11-jähriges Mädchen ist von einem fremden Mann im eigenen Wohnhaus belästigt worden. Er berührte das Kind und küsste es – erst auf die Wange, dann wollte er mehr.

    München – Eine 11-jährige Schülerin kam am Donnerstag gegen 16.40 Uhr zu ihrem Elternhaus in der Theresienstraße in München zurück. Wie die Polizei berichtet, kam es dann, als sie das Anwesen betrat, zu einer erschreckenden Begegnung mit einem fremden Mann.

    Der Unbekannte drängte sich mit ins Treppenhaus hinein. Er fragte sie nach ihrem Namen und ihrem Alter und ergriff dabei ihre Hände. Nachdem das Mädchen ihn nicht verstand, fasste er sie am Halsbereich an und gab ihr Küsse auf die Wange. Danach versuchte der Unbekannte das Mädchen auf den Mund zu küssen. Das Mädchen dreht ihren Kopf weg und konnte das so unterbinden. Danach lief sie in die Wohnung der Eltern. Der Fremde entfernte sich.

    Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Er ist etwa 40 Jahre alt, zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß, schwarze Hautfarbe, schlank, krauses schwarzes Haar, sprach deutsch und englisch; bekleidet mit T-Shirt und Jeans und schwarze Schuhe.

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/maxvorstadt-ort43329/fremder-betatscht-und-kuesst-11-jaehrige-im-haus-ihrer-eltern-8489303.html

  141. Das muß noch viel dicker kommen. Ich schrieb es schon in einem anderen Strang, in dem ein Mitforist den Link zur Zeitungsmeldung einstellte. Der Mainstream wird nicht berichten, wenn ja, mit dem bekannten Muster.
    Jedes Volksfest, Festival, Schützenfest, Kirmes etc., in jedem noch so kleinem Ort, soll aus dem Ruder laufen. Das muß kesseln, jeder soll bereichert werden. So leid es mir für die Opfer tut. Der Wähler lernt durch schmerzen.

  142. OT –> Technik

    Eben wieder, beim Aufruf der Hauptseite, abkopiert :

    „Verdächtige Webseite blockiert

    Zugriffsversuch auf:
    http://www.pi-news.net/

    Diese Webseite wurde aus Sicherheitsgründen blockiert und zur Prüfung eingereicht. Besuchen Sie Symantec , um mehr über Phishing und Internetsicherheit zu erfahren.

    Es wird empfohlen, diese Seite NICHT aufzurufen, es sei denn Sie wissen, dass sie sicher ist. „

  143. Ganz genau!

    Dazu passt auch ein gutes Zitat von Aristoteles:
    „Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft“.

  144. Der Gender-Wahnsinn und „Ehe für alle“ ist total versifft. Ich hab Alexa (Amazon Echo) gefragt, ob sie mich heiraten will und selbst sie hat abgelehnt.

  145. @ Technoid

    Dieser Vergleich ist richtig gut.

    Da uns die Medien Tag für Tag kein Serum anbieten, sondern das pure Gift, werden die Meisten sterben.
    Sie wissen es nur noch nicht.

  146. Zeugen-Aufruf der Polizei auf Facebook:

    https://www.facebook.com/PolizeiAalen/photos/a.352467241774720.1073741828.345474289140682/475605732794203/?type=3

    Im Verlaufe der Nacht wurden zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Graffiti besprüht, ein Einsatzfahrzeug durch ein Flaschenwurf beschädigt und an sechs Fahrzeugen die Kennzeichen abmontiert und gestohlen.

    Noch nicht mal ihre eigenen Fahrzeuge kann die Polizei gegen Merkels Gäste verteidigen. Wie wollen die dann uns Bürger schützen?

  147. Diese im Bild dargestellten Gruselgestalten namens Transvestiten – also meist alte, faltige Männer, die sich stundenlang aufbrezeln und schminken, um sich danach besonders vulgär zu geben und ihre oftmals zahlenden Zuschauer zu beleidigen – sind jedem „richtigen“ Schwulen ein Greuel und diese Plastik-Transen werden von vielen auch verachtet.

    Wenn ich die Schwulen mal einteilen sollte, sind vielleicht
    5-15% rechts wie wir (aber nur wenige bekennend, deshalb schwer einzuschätzen)
    20 % politisch desinteressiert oder zu dumm, Zusammenhänge zu erkennen
    20 % linksaußen durchideologisiert, die Funktionsträger der diversen Vereine, Lobbys etc. Mit denen zu reden hat gar keinen Sinn, diese Berufshomos leben nämlich davon, weil die allermeisten davon entweder keinen gescheiten Beruf gelernt haben oder aus parasitärer Beschäftigung mehr Geld ziehen
    30 % stark grünisiert, aber zurückholbar. Die Kampagne zur Homoehe dürfte das letzte Zugpferd der Linksideologen gewesen sein, und die grüniserte Fraktion wird in der Hackordnung weit unter den Moslems Platz nehmen müssen
    10 % neoliberal, die nur den eigenen finanziellen Vorteil suchen
    10 % Rest-SPD und Rest-CDU (wenn man die grünen und Juso-Anteile abzieht, die oben schon zugerechnet sind)

    Bis auf die Radikalen und die Grünisierten belächeln bis verachten die verbleibenden dieses Tuntentreiben und „ihre“ parasitären Funktionäre, die schon begonnen haben, das Schwulenschlachten durch Moslems ihrer „Gemeinde“ zu „erklären“

    Da stehen in den nächsten Jahren umwälzende Entwicklungen zu erwarten.

    Bei den Lesben (die hauptsächlich Träger der irren Genderideologie sind und die über eine sehr schlechte Allgemeinbildung im Gegensatz zu den Schwulen verfügen) ist der Anteil linksradikaler Schreihälsinnen noch größer und der Anteil der beruflich arrivierten eher geringer. Da ist eine Entwicklung nach südafrikanischem Muster zu erwarten, sobald die Neger- und Moslemgemeinde weiter angewachsen ist (In Südafrika werden Lesben von Negern „erzieherisch“ vergewaltigt und der Bunte Staat hüben wie drüben hat da wenig Einwände). Es steht zu erwarten, daß der vergewaltigungsbedingte Bedarf an Aids-Medikamenten für Lesben deutlich ansteigen wird.

  148. Ich möchte mal wissen, was ich verbrochen haben soll, weil ich hier unter Moderation zu stehen scheine und es immer ganz besonders lange dauert, bevor meine Kommentare durchkommen. So wird jeder Dialog erstickt!

    MOD: Du hast am 08. 07. um 05:14 geschrieben: Ich fordere für die linken Terroristen die Todesstrafe. Alle die, die in Hamburg entweder die bestialische Gewalt in die Stadt getragen haben, sollten zu Krüppeln geschlagen werden (Arm ab, Bein ab, Augen ausstechen, Trommelfell zerstoßen oder Kombinationen daraus), um sie für die Zukunft unschädlich zu machen..
    Bei sowas geht es schon „rein technisch“ in die Moderation.

  149. @espana

    da kann die Technik wenig machen, da müssen nur genug Meldungen auflaufen und schon wird etwas geblacklistet. Ganz ehrlich, Schlangeöl aka Antivirenprogramme erhöhen nicht die Computersicherheit

  150. Dann müssen Sie ggf. auf Alex warten 😉 Kann nur noch eine Frage der Zeit sein, bis auch die Sprachinformationssysteme LGBTQI-gerecht sind. Aber dafür bekämen Sie dann sicherlich ne Parade und ordentlich Nachrichtenabdeckung: „Rechtsextremer PI-Leser ehelicht erstmals transsexuelles Sprachinformationssystem Alex*In_X“. Willkommen in der Zukunft! 😀

  151. Es gibt da eine Gesetzmäßigkeit:

    Immer dann, wenn eine Forderung der Homolobby erfüllt wird, kommen neue Forderungen.

    Also: § 175 wieder einführen! Dann können sie wieder die Abschaffung fordern, und lassen uns mit anderen Forderungen in Ruhe.

  152. Es ist immer wieder eine gewisse Genugtuung zu sehen, wie ganz normale Lebensgesetzlichkeiten z. B. das Alter, auch merkelsystemaffirmativpromiskuitive Transen erreichen.

  153. Man traut sich’s nicht immer gleich zu sagen, wenn man eine Art Kommentar-burnout hat, und überhaupt was für ein Wort ? Manchmal könnte der beste Kommentar im Universum geschrieben werden, und man geht nur achselzuckend von dannen, führt den Hund aus, löst gelangweilt ein Kreuzworträtsel, oder geht ein Brot kaufen. Internet samt der ganzen moder(n)en Kommunikationstechnick brechen langsam unsere Existenz als soziales Wesen auf ein mickriges, -das auch mal gesagt zu haben- Niveau, herunter. Für wen schreiben wir?

    oder für wen singen wir?

    https://www.youtube.com/watch?v=RQU8-0uLiw4

    Relikte einer fast unbewusst linken Vergangenheit.. sehe ich inzwischen vieles in einem anderen Licht und dank PI noch klarer. Die Anfänge liegen tiefer zurück. Doch davon vllt. irgendwann später.

  154. Wer schwul ist, hat sich das ja nicht ausgesucht.

    Allerdings ist deren dümmlich öffentlich plakatives Auftreten bedenklich.
    Denn in der Summe mit z.B. Allah-schwulen Moslems,
    geraten die einheimischen Normalen so immer weiter ins Hintertreffen.

    Und werden zu Zahlsklaven für die, die auf Grund ihrer Besonderheiten zu keiner höheren Wertschöpfung beitragen können.

  155. „Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein.“
    Albert Einstein

  156. Wer schwul ist, hat sich das ja nicht ausgesucht

    Das ist keine Rechtfertigung.

    Wenn jemand solche Neigungen verspürt, dann kann er immer noch frei entscheiden, ob er sich therapieren lassen will oder nicht. Wenn er sich gegen eine Therapie entscheidet, dann hat er dies aus freien Stücken getan, und man kann ihm einen Vorwurf machen.

  157. Die Symbiose aus Islam und einer offenen Sexualgesellschaft zwickt in Zwickau:

    https://www.welt.de/vermischtes/article166705303/Keine-Damenkunden-Wirbel-um-syrischen-Herrenfrisoer.html

    EKLAT IN ZWICKAU

    „Keine Damenkunden“ – Wirbel um syrischen Herrenfrisör

    Ein Frisör in Zwickau weist darauf hin, ab 16.00 Uhr keine Frauen mehr zu bedienen. Grund sei ein syrischer Frisör, der ausschließlich Herren bediene. Etliche User zürnen. Das Unternehmen spricht von einem Missverständnis.

  158. 5 Prozent der hier Lebenden drücken 95 Prozent der hier Lebenden ihren Willen auf. Das Problem ist, dass sich die 95 Prozent nur hinter verschlossenen Türen aufregen und damit den 5 Prozent nicht endlich die Meinung geigen und sie zurecht weisen. Würden sich die 95 Prozent endlich zusammenschließen und gegen die 5 Prozent vorgehen , wäre das Problem ganz schnell vom Tisch. Tun sie aber nicht. Nicht mal in Kabinen bei Wahlen …

  159. Poulaphouca 16. Juli 2017 at 21:16

    Es wird mit der Begründung gearbeitet: „Deutsche seien doch genauso und hätten deshalb keine Berechtigung sich darüber aufzuregen“.

    Diese Argumentation sagt soviel wie, wenn es einen Deutschen gibt der anderen Deutschen egal was antut, dann haben die Deutschen sich genau dies von jeder fremden Person der Welt antun zu lassen die in Deutschland einfällt und es Deutschen antun möchte: das heißt es bedeutet das es null Sicherheit mehr vor allen Verbrechern der Welt in Deutschland gibt, weil die damit gerade aufgefordert werden hier her zu kommen und zu machen an Deutschen was ihnen gelüstet, da es ja einen Deutschen gäben könnte, der auch verbrecherische Lust dazu gehabt hätte.

    Diese Argumentation ist damit der pure Hass und der Wunsch nach Gewaltverbrechen an Deutschen?
    Und verwenden deutsche Politiker und deutsche Journalisten diese Argumentation und was sagt es dann zu ihrer Haltung gegenüber Deutschen aus?

    Es heißt allerdings auch, dass sich die deutsche Polizei darauf einstellen muss in Zukunft in Deutschland es mit den versammelten Verbrecher der ganzen Welt zu tun zu haben, allerdings mit einem Kontingent von nur einem Land ausgestattet sind und eigentlich eine Weltausrüstung brauchen: also deren Totalüberforderung durch offene Grenzen, Einladung aller Verbrecher und noch wegen dieser Fehlargumentation: dazu weiß man nicht wie es nennen soll gegen dieses Berufstand gerichtet: einfach nur unfassbar?

  160. Poulaphouca 16. Juli 2017 at 21:16
    Man könnte das auch so sehen:
    die deutsche Bevölkerung, also das deutsche Fussvolk hat auf die Finanzkrise mit folgendem im Allgemeinen betrachteten Verhalten reagiert:
    1. Lohnverzicht
    2. beruflich weiterbilden
    3. weniger kinder
    4. freiwilliges organisiertes Umverteilen in der Bevölkerung durch Tafeln, Kleidersammlungen und Ehrenamt
    5. ausdauerndes Hungern und warten bis aller Verzicht, Geduld und Fleiss greift für alle
    und nun: sollen sie angeblich reich sein, erfolgreich sind und werden von allen jungen verbrecherischen Männern aus der Welt überrannt die sich sagen die Deutschen haben kein Recht auf ein Aufatmen nach der Finanzkrise, sondern brauchen einen oben drauf an Gewalt für ihre Verhalten wie sie mit der Finanzkrise umgegangen sind?

    Eigentlich war der Aufatmungszeitpunkt dazu da, dass diejenigen Deutschen die am meisten unter der Finanzkrise leiden mussten Unterstützung erhalten und nicht die jungen verbrecherischen Männer der Welt und außerdem zur Förderung von wieder mehr Kindern unter Deutschen: nun denn, was sagt es über die Welt an Deutschen, neine nur den jungen verbrecherischen Männer der Welt an Deutschen?

    Bestimmt gibt es für LINKEN in Deutschland eine Sicht gegenüber Großkapital, doch bestimmt nicht gegenüber den einfachen Fussvolk in Deutschland und sie sind damit das Gegenteil am deutschen Fussvolk was sie lügen zu sein, nämlich ohne Humanität gegenüber den ärmsten Deutschen in ihrer Haltung für den influx aller jungen verbrecherischen Männer der Welt zu sorgen: es ist das Allerletzte was die Linken mit deutschen Fussvolk veranstalten: es ist gnadenlose eiskalte Menschenverachtung an den Deutschen?

  161. Viper 16. Juli 2017 at 21:23
    Wir leben in einem normalen Land, doch da gibt es das Problem von einer Politikerkaste die einen Plan hat die wegen Eigendiäten sich von der Lebensrealität der Restbevölkerung entkoppelt hat in der Wahrnehmung und sich zum Auftrag gemacht hat die Weltbevölkerung zu retten und wenn alle Deutschen dabei drauf gehen?

  162. Aus den deutschen Altparteien ruft es doch in die Welt: es gibt keine Obergrenze und wer auf der Welt was anderes meint, der ist kein Mensch: was also sollen die Italiener dagegen machen das es solche deutsche Einheitspolitikerdenke gibt, noch nicht mal die Deutschen können was dagegen machen, die deutshce Poltikerkaste ist doch gerade in ihrem Übereigendiäten-Realitätsflow und stecken in ihrer Geldeigenblase und sehen, hören und fühlen sonst nix mehr was beim Fussvolk so an Lebensrealität seit Jahren Sache ist?

    Sie regieren die europäischen Völker in die Ausrottung und niemand versteht noch die europäischen Politiker was für eine Tötungssucht es an ihren Landsleuten ist?

  163. „Zwickau“ (stellvertretend für Volksfeste schlechthin)

    Die Sache ist doch ganz einfach:
    Man verzichtet künftig auf Volksfeste, zumal sich die Sache mehr und mehr nicht mehr lohnt
    infolge steigender Security-Kosten, Rückgang der Bevölkerung, jener, die schon länger hier leben.
    Man verzichtet auf Feiern zu Silverster, man verzichtet auf Weihnachtsmärkte, größere und Großveranstaltungen, die Frauen entsagen leichter Bekleidung, bleiben mindestens ab der Ddämmerung zu Hause, begeben sich nur in Begleitung in die Öffentlichkeit, unternehmen keine Reisen über größere Distanzen als dies einem Tagesritt auf dem Kamel entspricht.
    Eine Burka für Frauen ist angebracht, in der Übergangszeit sollte das Tragen eines Kopftuchs genügen.
    Man bewegt sich in der Öffentlichkeit ausschließlich nur noch in Gruppen und Rotten.

    Was nun das verlässlich hohe Feedback auf das Gender-Gedöns betrifft:
    Die Samenstränge wandern ins Hirn,
    vorausgesetzt,
    sie sind dort noch nich verästelt.

    Eilmeldung:
    Spür-Syrer findet Neander-Taler.

  164. Diese drecks 5% haben aber einen 8 Milliarden GEZ Propagandapperat + Bundestag + Printmedien + Polizei, Bka etc etc hinter sich.
    In dieser Diktatur haben sich die 95% eben zu fügen.

  165. Korrketur
    Streiche Silverster
    (hat nichts mit pervers zu tun, vielleicht doch: „vertere“ wenden, (um)wandeln,…Konsorten)

    Setze Silvester

  166. @ uli12us
    … ja 7,4 %! Andere Studien sprechen von 10%! Ist das so unwahrscheinlich?
    Die meisten Schwulen sind völlig unauffällige Leute, die glücklich mit ihrem, per Geburt zugewiesenem, Geschlecht sind und auch kein anders haben möchten! Wie jeder anderer auch, zeigen sie deshalb auch ein gewohntes geschlechtsspezifisches Verhalten.
    Mit dem Unterschied: sie verlieben sich in einen Freund, der das gleiche Geschlecht, wie wie sie selber haben. Bei der linksversifften ideologischen verblödenden Feminisierung der Gesellschaft, wundert es mich nicht, dass immer mehr Jungs zum eigenen Geschlecht flüchten!
    Und noch einmal: solche schrillen, widerlichen Gestalten wie oben auf den Fotos, haben glücklicherweise einen Anteil von weit weniger als 1%, auch wenn die öffentliche Wahrnehmung aufgrund des Gender-Medienhype einen anderen Eindruck vermittelt.

  167. Die Homosexuellen waren doch längst akzeptiert in der Gesellschaft, wenn auch noch mehr akzeptiert in großen Städten, doch mittlerweile kommt es einem so vor, als gäbe es keine Heterosexuellen mehr und dieser Eindruck ist gewollte, weil er zum GENDERN passt, jeder soll sich fragen ‚Was bin ich eigentlich: wie viel Mann, Frau oder was sonst, dass ist deren gewalttätiges Ziel an der Psyche aller Menschen, deren geistige und seelische Übertragung auf alle anderen Körper, deren Klonierungsmethoden und so ein Verhalten an allen Menschen entlarvt null wenig Selbstbewusstsein, sondern die Ergreifung diktatorischer Klonierungsmacht und darüber hinaus sogar höchste kriminelle Energie an Psychogewalt an allen anderen Menschen: also genau das Gegenteil von einer Minderheit von Opfern, nämlich die skrupellosesten Psychogewalttäter?

    Es sin jedoch nur die im Rampenlicht, die Mehrheit der Homosexuellen machen da nicht mit an den anderen Menschen, sondern möchten nur deren Akzeptanz wie eh und je und nicht auch noch obendrauf diese Rampenlicht-Psychogewalt an Heterosexuellen?

  168. @ FoCS 16. Juli 2017 at 23:19:
    Ja, natürlich gibt es diese Unterschiede. Aber die orientalischen Rechtsvorschriften sehen ja für alle Gesetzesbrüche drastische und abstoßende Strafen vor, keineswegs nur für Homosexualität. Es käme uns ja auch nicht in den Sinn, einem Dieb (auch nicht einem hartnäckigen Wiederholungstäter) die Hand abzuhacken, dennoch dürfte wohl jeder dafür sein, dass Diebstahl gesetzlich verboten bleibt.

    Und bei der Fragestellung ging es darum, ob es gesetzlich verboten sein sollte, welches Strafmaß die Befragten wünschten, wurde nicht abgefragt (vielleicht wohlweislich). Mir fiel nur auf, dass lt. dieser Umfrage immerhin knapp 50% der Moslems noch nicht mal dachten, das solle überhaupt gesetzlich verboten sein. Es kann natürlich auch sein, manche haben gelogen, aber wenn sie gelogen haben, ist das ein Zeichen dafür, dass sie Konsequenzen befürchten – ihnen also die Regeln der politischen Korrektheit durchaus bekannt sind. Das wirkt bei denen auch! Die passen sich auch langsam den NWO-Regeln an, die Zähmung ist allerdings sehr unangenehm für die europäischen Völker und wird es auch noch eine ganze Weile bleiben. Ich habe nicht das geringste Interesse daran, dass wir und unsere Nachkommen den NWo-Eliten das Irrenhauspersonal machen, das ihnen die Moslems dressiert.

    Davon abgesehen bin ich persönlich auch nicht für ein gesetzliches Verbot, allenfalls wäre wohl nach einer Wende zumindest vorübergehend ein Propgandaverbot wie in Russland sinnvoll, natürlich mit Bagatellstrafen.

  169. Stalin hat das 1945 schon treffend gesagt.
    Diese „kultur“ wird untergehen, das deutsche Volk wird das überleben.

    Von daher braucht die Mehrheitsgesellschaft nur genug Nachkommen um weiter zu leben. Deutsche Kultur hat z.B. in venezuela, den USA und einigen anderen Orten auf der Welt sogar als Minderheit überlebt.

  170. Deutschen ging es noch nie so gut, wie unter der Bundeskanzlerin Frau Merkel?
    Die jungen Deutschen stehen am glücklichsten hinter der Bundeskanzlerin Frau Merkel, denn sie kennen nur ihr gut gehen in ihren Regierungszeiten und auf die Jugend kommt es an: es sind doch ALTE MENSCHEN die da was anderes meinen laut Medien und seit wann hört man als Jugend schon auf Lebenserfahrung, wenn der neue bessere körperliche, geistige und seelische Mensch durch die Medien kreiert werden soll, zumal die Journalisten ja auch Menschneuschöpfer in Form von psychischen Menscherziehern sind und nicht nur Nachrichtenübermittler?

  171. Wenn alle zu ICH kloniert sind, dann sind sich alle einig?

    Ob das die Vorstufe der Anbahnung von des Einheitsmenschen durch maschinelle Reproduktion ist, damit alle klonierte ICH sind?

    Homosexuelle Paare können in der Ehe für alle sich ein Klönschen zum Adoptieren bestellen?

    Die neue Welt und der neue Mensch, ein EinheitsICH, so toll, so weltfriedlich, alle gleich?

    Und das Öffnen von Tür und Tor dafür fand in Übereinstimmung mit der sich modernisierenden christlichen Kirchen statt: was ist das neue Christsein, klonierter ICH-Schöpfer: kein Gott, kein Jesus weil nur noch der ICHklon: weg mit dem Christentum wegen ihrer eigener Grundlagenabschaffung zur Modernisierung der Welt?

  172. Dämmerung
    nicht
    Korrektur

    @Amerikanerin
    Noch´n Perverser.

    @Schrottmacher
    „Von daher braucht die Mehrheitsgesellschaft nur genug Nachkommen um weiter zu leben.“
    Wenn es weiter nichts ist,…
    …dann ist ja alles paletti.
    Dass man darauf nicht schon früher gekommen ist!
    (Das war nicht gegen dich gerichtet)

    Warum nimmt die Bevölkerung,
    warum nehmen jene, die schon länger hier leben in kollektivem Suizid rapide ab?
    Weil es ihnen an Lebensenergie, an Horizont fehlt.
    Sie sind ausgeblutet, ausgesaugt, ausgelaugt, ausgenommen.
    Entrückgratete haben so gut wie keine Überlebens-Chance.

    Was die „Lebensenergie“ betrifft:
    Nehmen wir als Beispiel (symptomatisch) einmal die Kirche:
    Wichtig ist die Taufe.
    sie ist notwendig hinsichtlich künftiger Kirchensteuerzahlung.
    Nach der Taufe soll die Familie gefälligst sehen, wo sie bleibt.

    Und sonst:
    Gewinn geht vor dem Menschen.
    Dies wird an einem anderen Beispiel sehr deutlich:
    An der Zahl der Kaiser-Schnitt-Geburten in Deutschland,
    die unter dem Aspekt der Rentabilität durchgeführt werden (Wochenende, Peronalkosten)

    Wenn ich darüber nachenke,
    wie sehr eine Geburt die Mutter-Kind-Beziehung prägt,…
    …Weiteres müsste den Umfang eines „Büchleins“ annehmen.

  173. Unstrittig für mich ist, dass die LINKEN wohl auch was Positives möchten, doch ‚die LINKE internationale‘ meint ‚die Welt sei ein Dorf‘, wie ich es auf der EDK website mal las?

    Rein biologisch werden Menschen in ihrem angestammten Lebensraum, also ihrer genetischen Heimat am ältesten. Ein biologischer Grund ist die genetisch enzymatische Grundausstattung verschiedener Völker und wer soziologische ideologische utopische Konstrukte präferiert und nicht mehr biologische Naturgegebenheiten anerkennt, obwohl der Mensch ein Teil der Natur ist, sollte es erfahren?

    Fördert nicht gerade die EDK in Deutschland das Aufnehmen von Menschen anderer klimatischen Herkünfte und nimmt ihnen damit die Chance so alt zu werden wie sie könnten aus angeblicher HOCHÜBERSUPERhumanität, nein einer Amtskirchenprofilierungssucht von Gutmenschtum als Denkgrundlage, die nix ist als ASYLindustriegeldgeilheit ist: Menschenhandel mit Menschenlebenverkürzung allen verkauft als christliche Nächstenliebe?

    Das ist ein solcher skrupelbehafteter Skandal an Menschen, das es gesagt werden muss für jeden aufrichtigen Christen und ihn veranlassen sollte, diese christlichen Amtskirchen mit ihrer Fehlhaltung an Menschen zu verlassen?

    Und das war nur einer der Gründe, leider gibt es da noch zu viele mehr warum ‚refugees welcome‘ nicht einmal an den refugees christlich ist?

  174. Vielleicht fühlen sich ja die Goldstücke angesprochen. Es wird immer suggeriert als wären diese ganzen Phobien unter Deutschen verbreitet, dabei ist es meist einfach Desinteresse an den speziellen Problemchen, mit denen die Betroffenen hausieren gehen, sei es die dritte Toilette, Geschlechtsmerkmal im Pass oder was auch immer. Mich juckt das einfach nicht. Die können da reinschreiben was sie wollen, aber bitte schön, lasst mich mit dem Firlefanz in Ruhe, wir haben gesamtgesellschaftlich weitaus dringendere Dinge zu erledigen. Heißt: Das sind auch wieder nur Ablenkungsmanöver der Linksgrünroten. Wirkliche Phobie werden diese Personen noch von den mohammendanischen Goldjungs zu spüren bekommen, wenn die erstmal in der Überzahl sind. Oder sind der Strick und aus dem Fenster werfen von Homosexuellen kein Ausdruck von Phobie?????

  175. Und ich fordere die Todesstrafe für Verräter die unser Land kaputt machen.

    Und mit dieser Forderung stehe ich mit beiden Beinen auf dem Boden der hessischen Verfassung!!!

  176. Dass man sich vor solche Neutrums ekelt ist keine Geisteskrankheit,wie uns die völlig verdrehten Spinner weismachen wollen,sondern gesunder Menschenverstand!

  177. Manchmal kommt es mir so vor, als säßen wir Deutschen heute wieder im Sportpalast, wie unsere Vorfahren 1943, und diesmal rufen die Staatsführer und ihre Propagandisten uns zu:

    „Wollt ihr die totale Perversion? Wollt ihr sie totaler und radikaler, als jemals zuvor? Totale religiöse Perversion mit dem Islam und totale sexuelle Perversion mit Genderwahn? Dann wählt uns wieder im September und wir geben sie euch!“

    Original Josef Goebbels: „Wollt ihr den totalen Krieg? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt erst vorstellen können?“ Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sportpalastrede

  178. Die meisten Moslems sind schwul (suche nach Knabentanz) und ihre Verachtung dieser Präferenz ist nichts als aufrichtiger Selbsthass.

  179. Immer öfter habe ich das Gefühl in einem absurden Alptraum zu leben:

    https://www.zvw.de/inhalt.schorndorf-schowo-im-ausnahmezustand.750d3323-8cc0-4321-85cb-67e1839a3e67.html

    Schorndorf SchoWo: Im Ausnahmezustand
    ZVW, 16.07.2017 – 22:07 Uhr

    Schorndorf. Eine SchoWo im Ausnahmezustand: Nach schweren Krawallen in der Nacht auf Samstag, nach Widerstandshandlungen und Flaschenwürfen auf Polizisten und andere Festbesucher, sexuelle Belästigungen von Festbesucherinnen und Sachbeschädigungen an Einsatzfahrzeugen, haben Polizei und Feuerwehr am Sonntagabend aufgerüstet: In Schlosspark und Stadt waren die Ordnungskräfte in großer Zahl vertreten. Die Feuerwehr hat den Schlosspark großflächig ausgeleuchtet.

    Sexuelle Übergriffe

    Am Freitagabend wurden der Polizei bislang drei Vorfälle gemeldet, bei denen Frauen von Männern auf dem Marktplatz sexuell belästigt wurden. In einem Fall wurde ein irakischer Tatverdächtiger ermittelt. Am Samstag kam es am Bahnhofsvorplatz zu einer sexuellen Belästigung, bei der eine 17-Jährige nach derzeitigem Ermittlungsstand von drei Männern festgehalten und am Gesäß begrapscht wurde. Hierbei konnten drei afghanische Asylbewerber als Tatverdächtige ermittelt werden.

    Jugendliche Krawallmacher

    Im Schlosspark versammelten sich in der Nacht zum Sonntag zwischen 20 und 3 Uhr ungefähr bis zu 1000 Jugendliche und junge Erwachsene. Bei einem großen Teil handelte es sich wohl um Personen mit Migrationshintergrund. Hierbei kam es zu zahlreichen Flaschenwürfen gegen andere Festteilnehmer, Einsatzkräften und die Fassade vom Schorndorfer Schloss. Als ein Tatverdächtiger einer gefährlichen Körperverletzung festgenommen wurde, widersetzte sich dieser der Festnahme. In der Folge solidarisierten sich zahlreiche Personen mit dem Festgenommenen. Eine Vielzahl von Polizeibeamten musste in Schutzausstattung die Festnahme abschirmen, um einen Angriff zu verhindern. Als sich die Einsatzkräfte zurückzogen, wurden sie erneut mit Flaschen beworfen.

    Luftschuss mit Schreckschusswaffe

    Weiter zogen im Verlaufe der Nacht mehrere Gruppierungen mit circa 30 bis 50 Personen durch die Innenstadt. Laut Zeugenaussagen seien einzelne Personen hierbei mit Messern bewaffnet gewesen. Aus einer anderen Gruppe heraus soll im Bereich des Alten Friedhofs, vermutlich mit einer Schreckschusswaffe, in die Luft geschossen worden sein.

    Gewaltdelikte und Sachbeschädigungen

    Im Verlaufe der Nacht wurden zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei mit Graffiti besprüht, ein Einsatzfahrzeug durch ein Flaschenwurf beschädigt und an sechs Fahrzeugen die Kennzeichen abmontiert und gestohlen. Darüber hinaus wurden während des Festes mehrere Körperverletzungen angezeigt. Im Verlaufe der Nacht mussten zahlreiche Einsatzkräfte aus umliegenden Landkreisen angefordert werden, um dem massiven Aggressionspotenzial begegnen zu können.

    Geschädigte von Straftaten, die sich bislang noch nicht gemeldet haben und Zeugen, welche die Vorfälle beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schorndorf, Telefon 0 71 81/204-0 zu melden. Die Polizei bittet, mit dem Smartphone gefertigte Aufnahmen von den Vorfällen zur Verfügung zu stellen. Aufzeichnungen bitte per E-Mail an: schorndorf.prev@polizei.bwl.de

    Aufgrund der Vorfälle wird die Polizei in den nächsten Nächten mit weiteren zusätzlichen Einsatzkräften vor Ort sein. Der Schlosspark wird seit Sonntag ausgeleuchtet.

  180. Der normale Mensch ist also krank, weil er sich für die Verrückten nicht begeistern kann oder umerziehen lassen will. Irrenhaus Deutschland!!!!

  181. Made in Germany
    Genau! habe 20 jahre in Hotel restaurant gewerbe gearbeitet,, da wimmelt es vond die kranken..typen.
    Nur Norgeln, hinterrucks schleimen und und klauen.

    Kotz kotz

  182. Die im Bild oben sieht mit etwas Fantasie fast aus wie unsere Murksel-Kanzlerin.
    Dieses geschlechtslose Murksel-Wesen sieht eh so aus wie die embryonale Stammzell-Masse aller Gender-Varianten.
    Die nächsten Hauptdarsteller für „The Walking Dead“ stehen damit fest.

  183. Nach einer rechtskonservativen Wende muß der §175 wieder vollumfänglich eingeführt werden. Auch zum Schutz unserer Kinder, da bei 2% Homos 40% aller Missbrauchsfälle an Jungen begangen werden.
    Ich würde persönlich, noch am Abend vor dem ersten Geltungstages des neuen 175ers, eine Liste der mir bekannten Analritter, der Polizei übergeben

  184. Fakt ist, dass mit dieser politischen Hofierung von gesellschaftlichen Strömungen, die nicht der allgemeinen „Norm“ entsprechen, keinesfalls denjenigen geholfen wird, die tatsächlich medizinisch betroffen sind. Diese Politverbrecher benutzen die Erkrankten schamlos für ihre Ränke. Dass die Betroffenen dann evtl auf diesen „Zug“ aufspringen, ist nur all zu verständlich. Hoffen diese doch eigentlich nut, auch in dieser Hofierung einen Strohhalm für die Linderung ihres eigenes inneres Leidens zu finden. Nicht ahnend dass diese Politverbrecher sie genau dann mit Füßen treten werden, sobald die gewählt worden sind. Erst zur bevorstehenden nächsten Wahl wird man sie wieder als Gender-Prügel-Ochsen vor den Politkarren spannen. Echte hilfe lässt die Politik niemandem zuteil werden. Und zwar NIEMANDEM. Erst recht nicht psyhisch ernsthaft Erkrankten.

  185. @Marie-Belen
    Laut eigenen Erfahrungen sind 100% alles Moslems geisteskrank.
    Laut eigenen Erfahrungen haben 100% aller Schimpansen einen höheren IQ als Moslems.

  186. Merkel findet es unerträglicher beim Winken mit einem Deutschlandfähnchen als mit Transen abgebildet zu werden. Benedikt hat schon recht: die Diktatur des Zeitgeistes!

  187. Haben Sie den Artikel gelesen, wo ein ex NGO Kapitän erzählt ? Dann wissen Sie, wieviel Geld eine einzige Fahrt der Schlepper bringt. Und glauben Sie nicht, dass da Politiker nein sagen, sondern sehr schön mitschneiden.

  188. Merkel, nach außen hin die biedere Betschwester und die grelle Tunte Jones. Beide Personen äußerlich völlig anders, aber innerlich eine Einheit. Aber um diesen Zusammenhang zu erkennen, ist der deutsche Michel überfordert.

  189. Der Kampf gegen die gesunde weisse Familie wird jeden Tag von den „Meiden“ und den „Eliten“ gefuehrt.

    Die Weissen werden auf allen Ebenen vernichtet.

    Wenn Propaganda gegen Kinder gemacht wird (unglueckliche Paare) dann sieht man immer weisse Kinder dazu.

    Bei „gluecklichen“ Paaren oder in der Werbung wird immer ein Mulatten oder Mischlingskind gezeigt.

    Das hat Methode. Die wollen uns „weich“ Voelkermorden!

    https://www.pdf-archive.com/2017/07/09/ursachen-volkstod/ursachen-volkstod.pdf

  190. Den Berufsschwulen geht es sicher ums Geld.
    Den Normalschwulen, haha Pläonasmus, geht es mMn um was anderes.
    Ich glaube, sie wissen im Grunde genau, dass sie pervers sind, daher überkompensieren sie.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass sie demnächst Diskriminierung plärren und klagen, weil sie keine Kinder bekommen können als Schwule.
    Und wie sagte mir ein Schwuler: wenn Schwule kinder adoptiren, dann sowieso nur Buben und damit züchten sie sich ihre Sexpartner heran.

  191. und mit sowas möchten Sie Sex haben ?
    Dann heucheln Sie und wollen im Grunde nur Sex mit einem Schwulen, wollen es sich aber nicht eingestehen.

  192. Jedes Wochenende eine Schwuchtelparade. Mich ekelt die Schwuchtelei an.

    Dabei habe ich gar nichts gegen Homos die ihr Leben ruhig ausleben.

    Man schämt sich fast ein Normalo zu sein.

  193. Vielleicht schrecken die Transen-Clowns wenigstens die Moslems ein bisschen ab.

    Andererseits: Wenn Moslems erst mal die Mehrheit in Deutschland haben, geht’s den Schwulen und Transvestiten als erstes an den Kragen.

  194. Melitta Poppe? Das ist doch eindeutig Beck, Chrystel Beck, die Transe aus Berlin, die sich mit Rauschgifthandel über Wasser hält.

  195. Eduardo 16. Juli 2017 at 22:03

    Unglaubliche Bilder, grauenhaft. Derlei Verhalten sieht man bei uns auch immer häufiger, Merkels Gäste und Schulzens Goldstücke schmeißen allen Müll einfach in die Gegend. Und unsere Jugend hält das für lässig und ahmt es nach. Ekelhaft.

  196. Wenn Deutschland sich so weiterentwickelt wie bis jetzt, wird es bald kein Problem sein .

  197. Neben ihm/ihr das Zitat:
    „Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt. Daran hat sich auch in den letzten vierzig Jahren zu wenig geändert.“
    Sollte Überklebt werden:

    Erich Kästners Gedicht „Ragout fin de siècle“ sollte man ganz lesen, es geht um gewisse Tanzlokale, heute müsste Kästner sich vor der Gesinnungspolizei verantworten:
    Hier können kaum die Kenner
    In Herz und Nieren schauen.
    Hier sind die Frauen Männer.
    Hier sind die Männer Frauen.
    Hier tanzen die Jünglinge selbstbewußt
    Im Abendkleid und mit Gummibrust
    Und sprechen höchsten Diskant.
    Hier haben die Frauen Smokings an
    Und reden tief wie der Weihnachtsmann
    Und stecken Zigarren in Brand.
    Hier stehen die Männer vorm Spiegel stramm
    Und schminken sich selig die Haut.
    Hier hat man als Frau keinen Bräutigam.
    Hier hat jede Frau eine Braut.
    Hier wurden vor lauter Perversion
    Vereinzelte wieder normal.
    Und käme Dante in eigner Person –
    Er fräße vor Schreck Veronal.
    Hier findet sich kein Schwein zurecht.
    Die Echten sind falsch, die Falschen sind echt,
    Und alles mischt sich im Topf,
    Und Schmerz nacht Spaß, und Lust zeugt Zorn.
    Und oben ist unten, und hinten ist vorn.
    Man greift sich an den Kopf.
    Von mir aus, schlaft euch selber bei!
    Und schlaft mit Drossel, Fink und Star
    Und Brehms gesamter Vögelschar!
    Mir ist es einerlei.
    Nur, schreit nicht dauernd wie am Spieß,
    Was ihr für tolle Kerle wärt!
    Bloß weil ihr hintenrum verkehrt,
    Seid ihr noch nicht Genies. Na ja, das wäre dies. 1930

  198. Dieses Land wird immer klebriger. Ich denke es dauert nicht mehr lange und man bekommt Knast, wenn man sicxh einem Schwulen verweigert. Also Männer immer immer auf dem Bürgersteig Arsch gegen die Wand.

  199. Wenn dieses Land sonst keine Probleme hat, dann ist ja alles gut !
    Was soll das bitte schön ??
    Sind das die Hauptprobleme unserer Zeit, da gibt es wahrlich wichtigeres.
    Das wichtigste Problem unserer Zeit ist und bleibt das Problem der ungehemmten Migrationsbewegungen, v.a. in Länder mit ausgeprägtem Sozialsystemen wie Schweden und Deutschland. Dieses Problem und seine Ursachenbekämpfung sollte uns vorrangig beschäftigen. Da werden alle Verantwortlichen irgendwann froh sein, ein Schwulen-Gender-Lesben-Pipapo-Problem gehabt zu haben. Denn wenn es so weiter geht, wird bald alles (wieder mal) in Schutt und Asche liegen. Dann wird vielen ihr „Schwuchtel-Problemchen“ schon vergehen.
    Im übrigen werden unsere „neu hier Lebenden“ bald die Schwuchteln irgendwo aufknüpfen und vielen die Spur neu einstellen. Da werden einige aufwachen in dieser degenerierten Schwuchtelgesellschaft und zwar unsanft !!

  200. Die Schwulerei und die Lesben gehen mir nur noch auf den Sender.
    Auch bei mir im Haus leben zwei davon. Zuerst verheiratet mit einem Mann, Kind aus erster Beziehung mitgebracht. Die Schwester hatte sich schon vor Jahren ans andere Ufer begeben. Nun ist die Ehe längst geschieden, die Kinder bekamen einen zweite“Mutter“ die etwas „dicklich“ mit Brille dort einzog. In letzter Zeit hat da Gewicht noch um einiges zugenommen, nicht wirklich schön. Dafür ist die andere bildhübsch.
    Und natürlich finden hier alle im Haus das normal und toll. Habe mir deshalb abgewöhnt, mit den Mietern Gespräche anzufangen. Alle Gehirnwäsche bekommen. Wäre die „Mollige „Lesbe ein Mann gewesen, er hätte keine Chance auf eine Beziehung gehabt. Und die Kinder ,so denke ich leiden darunter schon. Habe oft Diskussionen mit solchen Geouteten gehabt und die Frage gestellt, warum es Mann und Frau auf der Welt gibt. Denn gäbe es diese nicht, dann wären diese „Randgruppen“ nie geboren worden. Und das wollen diese dann nicht hören. Ich muss immer daran denken, das ein Arzt mir mal bei einer Rektoskopie das Gerät in den AA stecken musste, um es zu untersuchen. War sehr unangenehm und tat sehr weh. Wenn ich mir dann vorstelle, das zwei Männer sich gegenseitig………
    ich will das lieber nicht schreiben und auch nicht im Gedanken sehen………………….

  201. Es gibt geheime Trannies in der Gesellschaft. Gebt mal bei youtube Trannies ein und dann findet ihr dort Hunderte von Beiträgen von verschiedenen Leuten aus USA/Schweiz oder Spanien über berühmte Schauspieler, Sängerinnen und Politiker, die alle Transgender sind. Die Frauen unserer Politiker sind auch alle Transgender… Das kommt jetzt alles nach und nach raus und daher hängen überall Plakate, die Stimmung für Transgender-Menschen machen und wir bekommen Unisex-Toiletten.

  202. @seegurke:

    Natürlich sind die Moslems anwesend – in England und hier. Und natürlich hängen Moslems dem Islam an, kleiden sich islamisch, organisieren ihre Familie islamisch, möchten Moscheen haben, möchten das alles ungehindert dürfen und fallen auf. Und zwar eher nicht angenehm.

    Wenn Gruppierungen in großen Massen irgendwo wohnen, dann prägen sie den entsprechenden Stadtteil oder die Stadt. Das ist ganz normal, das findet man auch da, wo große Zahlen von Europäern in Afrika sind. Dazu kommt, dass sie auch von der vorherrschenden öffentlichen Meinung (politische Korrektheit), massiv darin bestärkt werden, rücksichtslos zu fordern und sich bei jedem Pipifax diskriminiert zu fühlen.

    Aber das ist keine politische Machübernahme. Tatsächlich sehe ich dafür auch nicht den geringsten Anhaltspunkt, die Islamverbände sind voll im Sack der Herrschenden (die wissen ganz genau, welche Sprüche erwünscht sind, welche gehen und welche AUF GAR KEINEN FALL gehen), an Politik haben sie wenig Interesse, und da wo sie Parteien beitreten, sind sie nicht islamisch, sondern politkorrekt bis dort hinaus (z.B. haben ALLE 6 islamischen Abgeordneten für die Homo-Ehe gestimmt – vielleicht aus Neigung, vielleicht weil sie fürchteten, ansonsten einen Riesenzirkus über Baukräne hervorzurufen, d.h. weil sie sich beobachtet fühlen). Natürlich gehört zu den Regeln der politischen Korrektheit auch, sich als Moslems schlecht behandelt zu fühlen und unverschämte Forderungen nach Extrawürsten zu stellen, wie es auch für Frauen zur politischen Korrektheit gehört, sich schlecht behandelt zu fühlen und unverschämte feministische Forderungen zu stellen. Ein Moslem, der das nicht tut, kommt in politischen Parteien nicht hoch – da würden sie ja gar keinen brauchen. Aber eine islamische Führungsfigur kann ich in Europa nicht erkennen – nicht einmal in der islamischen Welt gibt es eine.

    Dass Moslems auf der privaten Ebene höchst unangenehm sein können, bestreite ich kein bisschen. Aber auf der polkitischen Ebene sind sie außer dressierten NWO-Affen nicht präsent.

  203. Ihr solltet bei PI-News aufhören Stimmung gegen Leute zu machen die eine andere Sexuelle Ausrichtung haben. Der Feind ist der Islam und seine Mittelalterliche Denkweise, nicht irgendwelche harmlosen Schwulen Lesben oder Transen. Wen ihr das nicht versteht und so weiter macht dann landet die AFD nie über 10%. den die Mehrheit der normalo Deutschen sieht euch als Sprachrohr von Pegida und der AFD. Ich hatte in meinem sagen wir mal liberal konservativen Bekanntenkreis einige male euren Blog empfohlen, da ist zwar auch keiner Fan einer Homo Ehe aber eben auch keiner Homophob und ich habe von allen denen ich den Blog empfohlen habe ungefähr ein ähnliches Feedback bekommen. Sorry wer so gegen Leute hetzt die sexuell anders veranlagt sind den können wir nicht wählen, dann doch lieber CDU obwohl wir Merkel schlecht finden und diese Einwanderungspolitik ganz schlimm!

  204. xxxadmin 17. Juli 2017 at 16:10
    Ihr solltet bei PI-News aufhören Stimmung gegen Leute zu machen die eine andere Sexuelle Ausrichtung haben.

    Brauchen wir nicht und haben wir überhaupt nicht nötig. Stimmung machen die
    selber und fangen an zu Geifern wen wir ihre öffentlichen Auswüchse nicht Bewundern.
    Also wen ihr mich fragt, aber mich fragt ja keiner den besser ist das nur eines noch, lasst unsere Kinder in Ruhe.

  205. Es hat sich als einer der größten Fehler der Parteiendemokratien herausgestellt, das nicht die klügsten, rechtschaffendsten und gerechtesten in die Leitungsebenen des Staates berufen werden, sondern das das Gesindel, der Abschaum, der Bodensatz einer Gesellschaft nach oben gespült wird.

  206. Anstatt dass die Perversen sich zurückziehen, wollen sie die Gesellschaft regieren und dominieren ! Und finden genug Kranke, die das zulassen, ganz offiziell im Staat !

  207. Es wird über niemanden gehetzt, der anders veranlagt ist. Den meisten Leuten ist es egal, was erwachsene Schwule und Lesben in ihren Schlafzimmern treiben. Darum geht es überhaupt nicht.
    Es geht darum, dass sich diese Homosexuellen immer mehr aufspielen und in den Vordergrund drängen und am Ende noch die Heterosexuellen als unnormal hinstellen.

  208. Es geht nicht um „Stimmung gegen“ sexuelle Orientierung, es geht auch nicht „gegen Homosexuelle“, es geht gegen die Benutzung von sexueller Orientierung als politisches Kampfmittel.
    Wir können es auch ganz kurz machen: Sexualität sollte wieder Privatsache werden, sollte weder Bonus noch Malus sein.
    Meine Meinung dazu an einem Beispiel: http://www.pi-news.net/schwul-oder-nicht/

  209. Viele der Kommentare hier zu diesem Artikel wären bei den Islamisten
    gleichlautend gewesen. Das finde bei unserer Freiheit bedenklich.
    Andererseits: Um so mehr schwule Männer es gibt, um so mehr Frauen
    stehen für Heteros zur Auswahl.
    Deshalb verstehe ich nicht, warum einige Kommentatoren unbedingt
    mit Merkels Invasoren noch härter konkurieren wollen?

Comments are closed.