Print Friendly, PDF & Email

Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan hat eine neue Phase der Europafeindlichkeit in der Türkei eingeläutet. Als “Zentrum des Nationalsozialismus” und als “in jeder Hinsicht verrottet” bezeichnete er den Kontinent. Die regierungsnahe türkischen Zeitung „Yeni Söz“ hat jetzt auf die ablehnenden Äußerungen des türkischen Präsidenten noch einen draufgesetzt. Das Blatt schrieb am Dienstag: „Wenn wir heute früh anfangen, könnten wir Europa in drei Tagen erobern“.

Die eher kleine Tageszeitung gilt als Erdogan-nah und als Nischenmedium für einige AKP-Unterstützer. Auch wenn nicht ganz klar ist, woher die Journalisten ihre Eroberungs-Fantasie nehmen, so ist jedoch deutlich, dass sie sie an dem amerikanischen Politologen George Friedman anlehnen. Der hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, er halte die Türkei für den militärisch stärksten Akteur in Europa. Die „Yeni Söz“ schreibt: „Friedman sagte, die Türken könnten Deutschland an einem Nachmittag und Frankreich, wenn sie überhaupt den Mut haben zu kämpfen, in einer Stunde besiegen. Friedman liegt falsch. Wenn man dem internationalen Forschungsinstitut Gallup glaubt, das gefragt hat, ob die Menschen für ihr Land kämpfen würden, haben die Europäer die weißen Fahnen schon jetzt ausgepackt, falls es zum Krieg kommt.“

„Deutschland wird von seinen Bürgern im Stich gelassen“, schreibt die „Yeni Söz“ über das Ergebnis einer rund zwei Jahre alten Umfrage. Dort gaben nur 18 Prozent der Deutschen an, dass sie bereit wären für ihr Land zu kämpfen. „Wenn wir an einem Morgen beginnen, können wir unser Abendgebet im Schloss Bellevue haben“, so das martialische Fazit der Zeitung. Was eine solche Kampfansage bezwecken soll, ist derweil völlig unklar.

(Der komplette Artikel kann bei FOCUS-ONLINE nachgelesen werden)


Auch wenn der Focus versucht diese Aussage als „albernes Hirngespinst“ abzuwerten, türkische Erorberungsphantasien gegen Europa werden seit Jahren ganz offen von türkischen Spitzenpolitikern bis hin zu Erdogan ohne eine angemessene Reaktion der Europäer in unsere Richtung gekläfft.

Nachfolgend ein paar Beispiele:

Erst im April 2017 polterte Möchtegern-Kolonialherr Erdogan (von der deutschen Presse verschwiegen): „Europa wird bald türkisch sein„. Kurz zuvor, dass „kein Europäer mehr weltweit sicher sein wird. Desweiteren forderte er seine in Europa untergekommenen Landsleute auf, fünf Kinder zu zeugen, um ihren Einfluss auszubauen. Erdogans Pläne sind allerdings schon länger dokumentiert worden. Bereits im Oktober 2012 sprach er auf einer AKP-Veranstaltung davon, den Islam siegreich nach Westen zu tragen„. Und mit „Westen“ ist eindeutig zuallererst Deutschland gemeint.

So gibt es in Deutschland über 50 türkische Fatih-Moscheen. Die Fatih-Moscheen sind nach Mehmed II, dem Christenschlächter und Eroberer des christlichen Konstantinopel benannt. Im Jahre 2010 lud Erdogan türkischstämmige in Europa aktive Politiker zu einer Konferenz in Istanbul ein, in der er folgende Anweisung ausgab: „ Wir müssen die europäische Kultur mit der türkischen impfen.“ Desweiteren forderte Erdogan die in Europa lebenden Türken zur Annahme der jeweiligen Staatsbürgerschaft auf. Aber nicht etwa zu Integrationszwecken, sondern einzig zur Vertretung der Interessen der AKP-Regierung im Ausland.

Im Oktober 2013 äußerte er sich über das südserbische Kosovo: „Türkei ist Kosovo, Kosovo ist Türkei„. Im November 2016 sprach Erdogan davon: „Diese Inseln vor unserer Nase gehörten uns. Wir haben dort Werke, Moscheen und eine Geschichte.“ Gemeint waren griechische Insel in der Ägäisis. Nicht nur Europa ist im Visier Erdogans, auch das syrische „Mossul und Aleppo gehören der Türkei“.

Im März 2017 tönte der türkische Außenminister Cavusoglu: Europa werde schon lernen, wie man mit der Türkei umzugehen habe. Ansonsten werde die Türkei es Europa beibringen. „Ihr werdet von Eurem befehlenden Diskurs absehen. Die Türkei befiehlt“, sagte er. Desweiteren hat Cavusoglu Europa einen Glaubenskrieg in Aussicht gestellt. Der türkische Innenminister Söylu drohte, pro Monat 15.000 der selbst mitproduzierten „Flüchtlinge“ nach Europa zu schicken, um wie gehabt Europa erpressen zu können.

Die neuzeitlichen türkische Eroberungspläne gab es bereits vor Erdogan:

Necmettin Erbakan, mehrfach stellvertretender Ministerpräsident und vom 28. Juni 1996 bis zum 30. Juni 1997 Ministerpräsident der Türkei: “Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan. (..) Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage.”

Erbakan wusste, dass er sich auf die Mehrzahl der in Deutschland lebenden Türken verlassen kann. Bei diesen handelt es sich in der Mehrzahl um deutschfeindliche Okkupanten. Aktuell sind Sie Anhänger von Erdogan oder der rechtsextremen „Grauen-Wölfe“-Partei MHP (siehe die Wahlergebnisse bei der Parlamentswahl 2015 (über 60 Prozent), bei dem Verfassungsreferendum im April stimmten in Deutschland 63,2 Prozent, in Österreich gar 73,2 Prozent mit „Ja“ für Erdogan (Belgien 75,0 Prozent, Niederlande 71,0 Prozent, Frankreich 64,85 Prozent).

Anstatt, dass deutsche Politiker versuchen, diese tickende Zeitbombe zu entschärfen, in dem man versucht diese in die Türkei abzuschieben, schleimte sich SPD-Außenminister Siegmar Gabriel vor kurzem bei Erdogans Kolonisten ein. Ohne Unterscheidung ob Türken jetzt integriert, assimiliert oder eben als deutschfeindliche Kolonisten hier verweilen, versicherte er ihnen, dass sie „alle zu Deutschland gehören„. Wenn man bedenkt, dass Gabriel jeden Deutschen, der sich auch nur ein bißchen für den Erhalt seiner angestammten Heimat einsetzt, wahlweise als Pack, Nazi oder sonstwas beschimpft, verwundert es doch sehr, dass er sich bei rechten oder rechtsextremen nachweislich deutschfeindlichen Türken „lieb Kind macht“. Den Erdogan-Leuten gehört immer wieder klar gemacht, dass sie hier nicht erwünscht sind und eher heute als morgen zu ihrem Führer in die heißgeliebte Türkei zurück gehen sollen.

Abschließend noch etwas Geschichtsunterricht für die in Lauerstellung wartenden Erdogan-Freunde. Es waren deutsche mit polnischen Truppen vereint, die zweimal vor Wien dafür sorgten, dass Westeuropa vor der osmanischen Terrorherrschaft verschont blieb und sich zum Weltzentrum der Wissenschaft und Aufklärung entwickeln konnte. Den einzigen türkischen „Sieg“ wollen wir natürlich nicht unterschlagen. Am 23. Februar 1945, also keine drei Monate vor der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht, erklärte die Türkei dem deutschen Reich den Krieg, und ist somit Weltkriegsgewinner.

210 KOMMENTARE

  1. Diese „Einschätzung“ begründet das islamistische Regime in Ankara auch mit dem Wissen, daß in Europa, insbesondere in den deutschsprachigen Medien, die islamistische Propaganda das ihre tut:

    AgitProp beim Öffentlich-rechtlichen:
    ARTE Intifada

    https://haolam.de/artikel_30356.html

  2. Ha, ha, ha! In drei Tagen! Grössenwahnsinnig werden die auch schon!
    Wir müssen die Türkei nur drei Tage lang wie Russland boykottieren und schon kommen die Mossis hungernd wieder angekrochen!

    Übrigens…
    …und wieder einmal schwingen die beleidigten Beschnitten des Allahu akbar mit ihren ewigen Minderwertigkeitskomplexen, die Rassismuskeule!

    Duisburg druckt auch zwei islamische Namen auf Mülleimer – und sorgt damit für einen Eklat in der Stadt!
    Die deutsche Bio-Kartoffel regt sich dagegen wegen ihren mehrheitlich abgedruckten Namen nicht auf!

    http://www.huffingtonpost.de/2017/08/07/duisburg-druckt-turkische-namen-auf-mulleimer–und-sorgt-fur-einen-eklat-in-der-stadt_n_17696444.html

    Im Fordern, beleidigt sein und der Scharia frönend, sind unsere „Kulturbereicherer“ unschlagbar! Nur so werden sie von unseren Volksverrätern in Deutschland gerne gesehen. Das zeigt mal wieder deutlich, wie unüberwindbar die Kluft zwischen unserer freiheitlichen westlichen Kultur der Aufklärung und der, von einem gewissen MOHAMMED gegründete, ist! Einer Kultur, die seit 1400 Jahren fortschrittliche Länder erobert, ausbeutet, sich danach mit Errungenschaften dieser Länder schmückt und dann das hinterlässt, was wir heute in diesen islamisierten Ländern „bewundern“ dürfen!

  3. Naja. Wenn die stolzen Turken kommen, schickt das Fähnlein Fieselschweif, das reicht.

    Stolze Turken sind grosse Angeber. Nicht mal ihre blöde Turkei können sie wirtschaftlich aufbauen.
    Deutschland sollte den stolzen Turken mal den Geldhahn abdrehen. Verstehe eh nicht, warum die halbe Turkei mitversichert ist in der Krankenversicherung. Was denkt ihr, wie die winseln wenn es kein Geld mehr gibt. Zuerst wird gezetert und gedroht und dann gejammert. Merke, wenn du einem Moslem den kleinen Finger gibst, so ersticht er dich sobald er kann von hinten.

    Ich sage es immer wieder: Moslems isolieren von der westlichen Welt. Dann schaffen die sich selbst ab. Die sind nur lebensfähig, wenn sie jemanden erpressen oder ausnutzen können. Nur, das begreift anscheinend keiner. „seufz“

  4. Die Türken weren doch nicht mal mit den Kurden im eigenen Land fertig. Ein Krieg gegen Europe wäre das Ende der Türkei. Weiterhin ist es schwer vorstellbar, dass man im Kriegsfall seine Ersatzteile bei den Europäern bestellt. Frankreich braucht auch nicht kämpfen, denn sie sind Atommacht.

  5. Die Türken haben wenn wir es genau nehmen, zumindest Deutschland schon ein äh ausgenommen…

  6. „In 3 Tagen“. Das ist die kürzeste Kurzfassung des alten und aktuellen Traumes des gesamten Islam: die Übernahme Europas durch den Islam. Schon vor Jahren haben mir das Türken in Deutschland und 2015 Türken in der Türkei wortwörtlich gesagt und als Landkarte aufgemalt (1 großer Islam). Nur reise ich nicht mehr in die Türkei als Tourist aus Angst, ich komme nicht mehr heraus.

  7. Merkel hat diese Situation wissentlich herbeigeführt, sie ist in Geiselhaft von dem Despoten Erdogan, aus dieser Nummer kommt sie nicht mehr heraus. Am besten Deutschland als Kolonie von der Türkei erklären ehe es die Schwarzafrikaner tun, ist dann das kleinere Übel.

  8. „Zur Rechten wie zur Linken,
    sah man einen halben Türken niedersinken ….“

    Wer kennt dieses Gedicht nicht noch aus der Schulzeit!

    Erdogan ist wirklich geisteskrank. Würden wir ihn ernst nehmen, wäre das als Kriegserklärung zu werten und sollte die sofortige Internierung aller türkisch-stämmigen Menschen in unserem Land haben. Eifentlich ein netter Gedanke – Herrn Özdemir und Herrn Mayzek, zusammen mit Frau Özoguz hinter Stacheldraht zu sehen!

  9. Da die allermeisten Ihrer Landsleute im Ausland bewaffnet sind und mitmischen würden, kann ich mir das sogar vorstellen. Nach 3 Tagen bekämen die aber Probleme da dann die EU Streitkräfte , allen voran die Bundeswehr, endlich soweit sind die defekten Panzer etc. Soweit zu haben das die Besenstiele ausgetauscht sind und wirklich feiern. Danach haben die Türken eh keine Chance mehr. Große Fresse und nichts dahinter. Mit einer Übermacht eine Minderheit in Unterzahl angreifen. Das einzige was die können

  10. Als “Zentrum des Nationalsozialismus” und als “in jeder Hinsicht verrottet” bezeichnete er den Kontinent.

    Mit dem zweiten hat Erdogan sogar recht.
    Aber das erste zeigt, wie abstrus die Weltsicht der Türken ist. Wäre Europa tatsächlich ein “Zentrum des Nationalsozialismus”, was würde dann wohl mit den hier lebenden und ihr Maul groß aufreißenden Türken passieren?

  11. nur naive kinder glauben sowas! Wer Ahnung von militärischen Dingen hat, weiss,dass das absurde propaganda ist! Im Übrigen ist der ganze artikel grosser quatsch!

    1) Die Türkei ist NATO-Mitglied, also mit dem Grossteil Europas militärisch verbündet. Es wird zu keinem türkischen Blitzkrieg gegen die eigenen Alliierten kommen, zumal sich drei Atommächte darunter befinden!

    2) Erdogan braucht einen neuen Wirtschaftsaufschwung, dazu braucht er gute Beziehungen und Stabilität

    3) Putin erklärte im April 2014, in drei Tagen sei man in Kiew! Im Sommer 2017 hängt die russische Armee noch immer im Donbass fest und erleidet tägliche Verluste, auch wenn die Lügenpresse darüber schweigt, weil sie überwiegend pro-russisch ist!

    Fazit! GAR NICHTS wird passieren, weil Typen wie Erdogan und Putin Maulhelden sind, ohne jede militärische Möglichkeit, Europa zu erobern!

  12. Die Einnahme Europas ist doch längst in vollem Gange. In knapp 30 Jahren werden in Wien die Moslems die größte Religionsgruppe sein, wie kürzlich bei der österr. Kronenzeitung zu lesen war. Und Linke und Grüne können es gar nicht mehr erwarten, bis es endlich so weit ist. Ein weiterer Beweis dafür ist diese Geschichte:

    Im letzten Jahr wurde in Wien aufgedeckt, dass die eh schon mit Millionen Euro geförderten Islam-Kindergärten durch Tricksereien und Betrügereien der meist türkischen oder tschetschnischen Träger in großem Stil viele weitere Millionen erschlichen haben. Und es besteht der Verdacht, dass mit diesem Geld IS-Terroristen finanziert wurden.

    Und ein von der Stadt Wien beauftragter muslimischer Islamwissenschaftler hat in einer Studie aufgedeckt, dass die Kinder dort systematisch islamisch indoktriniert werden. Es wird kaum Deutsch gesprochen, die Kinder müssen Koranverse auswendig lernen, werden gegen den Westen aufgehetzt usw.

    Diese unbequemen Wahrheiten gehen der rot-grünen Stadt Wien nun zu weit. Sie soll Aktenvermerke manipuliert und eine Mitarbeiterin des Studienleiters unter Druck gesetzt haben, Ergebnisse zu „korrigieren“. Außerdem soll versucht werden, die wissenschaftliche Qualifikation des Studienleiters in Frage zu stellen:

    <Islam-Kindergärten: Aslan erhebt schwere Vorwürfe gegen die Stadt Wien

    http://www.krone.at/oesterreich/aslan-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-die-stadt-wien-islam-kindergaerten-story-581973

  13. Nur 18% der Deutschen würden für Ihr Land kämpfen. Das erlebt man ja gerade. Deutschland wird kampflos aufgegeben. Während Millionen aus der Türkei und anderen muslimischen Ländern ins Land strömen schauen unsere nur zu. Vor allem kommen Männer die dazu erzogen wurden Ihre Ehre bis zum Tot zu verteidigen. Während unsere Kids dazu erzogen wurden Stuhlkreise zu bilden

  14. Herr Erdogan hat Recht. Deutschland ist auf jedenfall verrottet und zwar seit dem die türkischen Gastarbeiter in unser Land gekommen sind und sich vielfach in den Sozialsystemen breit gemacht haben. Die Eroberungsphantasien kann ich nicht nachvollziehen, denn mutig sind diese Muselmanen nur dann, wenn sie im Rudel einen einzelnen Menschen angreifen können. Wenn die Deutschen endlich wach werden und diese Herrschaften samt und sonders zu Herrn Erdogan zurück schicken wird es ein bischen Krieg in Deutschland geben aber den werden wir ganz sicher mindestens 8 zu 1 gewinnen.

  15. „Türkei kann Europa in drei Tagen einnehmen“…u.s.w.

    ich weiß zwar, dass “ Blitzkrieg “ ein Eigenname ( Nomen ) ist , aber möchte mal wissen was “ Blitzkrieg “ auf Türkisch heißt

  16. Erdogan und die Türkei träumen von dem vergangenen Türkischen Großreich. Sowohl Territorial als auch als die Führer der Islamischen Umma.
    Zum Territorium
    1. Die Türkei hat Nord Zypern 1974 völkerrechtswidrig annektiert
    2. Erdogan erkennt die heutigen Grenzen der Türkei nicht an
    Türkei: Erdogan will Einfluss weit über türkische Grenzen ausweiten
    (Man beachte Hitler hat seine Expansionsgelüste ebenfalls angekündigt)

    Religiöse Führeschaft der Türkei
    Beansprucht Erdo?an die Führung in der islamischen Welt?

  17. Erdogan hat es angekündigt.
    Sein Mittel: Die politisch Ideologie „Der Islam“

    Erdogan:
    »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die .Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    Zu meiner Schulzeit haben die Lehrer uns gesagt, daß der Islam sich mit „Feuer und Schwert“ verbreite.
    Völlig überrascht war ich daher zu hören, daß neuerdings in den Schulen gelehrt werde, Islam bedeute Friede.
    ISLAM heißt wortwörtlich übersetzt UNTERWERFUNG; dazu passen „Feuer und Schwert“ schon eher.

  18. Wie wir durch Studien Manipuliert werden
    Umfragen Die Deutschen sorgen sich vor den falschen Dingen

    Die jüngste Emnid-Umfrage zu den Ängsten der Deutschen muss wie eine Bestätigung für Angela Merkel wirken. Konfrontiert mit der Auswahl unter sieben Angstmachern entschieden sich die Befragten mit 71 Prozent für den Klimawandel, 65 Prozent für neue Kriege, 63 Prozent für Terroranschläge, 62 Prozent für die Kriminalität, 59 Prozent für die Altersarmut. […]
    eine Umfrage der R+V-Versicherungsgruppe vor nur einem Jahr produzierte völlig andere Antworten. Weder Klimawandel noch Krieg, Arbeitslosigkeit noch Kriminalität rangierten 2016 unter den sieben wichtigsten Ängsten der Deutschen.
    Die waren angeblich: Terrorismus (73 Prozent), politischer Extremismus (68 Prozent), Spannungen durch Zuzug von Ausländern (67 Prozent), Überforderung der Bevölkerung und der Behörden durch Flüchtlinge (66 Prozent), Kosten der EU-Schuldenkrise (65 Prozent), Überforderung der Politiker (65 Prozent), Angst davor, im Alter ein Pflegefall zu werden (57 Prozent). Diese Ängste wiederum passen gut zum Profil der AfD.

  19. Unsere Eliten gaukeln uns vor, dass wir Zuwanderung brauchen um den Fachkräfte Mangel auszugleichen. In dem Welt Kommentar – dass sich die Deutschen vor den falschen Dingen Sorgen – wird eindrücklich vor den folgen der Digitalisiserung gewarnt:
    „Digitalisierung wird unterschätzt“

    Ein Abstecher in die Offenbarung 13,14-18

    die auf Erden wohnen, dass sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war. 15 Und es wurde ihm gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, dass alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden. 16 Und es macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn 17 und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. 18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

    Chip-Implantat zur Identifikation: Firma will Mitarbeitern Chips einsetzen

    Ein Chip zwischen Daumen und Zeigefinger soll Angestellten einer US-Firma Türen und Computer öffnen, und als Zahlungsmethode dienen. Später soll jedermann mitmachen, vom Fitnessstudio-Kunden bis zum Gefängnisinsassen.

  20. War ja auch heldenhaft, im Februar 1945 uns Deutschen den Krieg zu erklären…

    Und diese Drohung ist der „Dank der Gastarbeiter“ seit den 60er Jahren. Das die sich plötzlich ansiedeln durften und Kindergeld bekamen, egal. Krankenversorgung der halben Türkei durch unsere Krankenkassen, geschenkt. Hauptsache, den Türken weiter hinten reinkriechen und „Deals“ mit denen unterzeichnen.

  21. Schließlich wird in dem Welt Kommentar – dass sich die Deutschen vor den falschen Dingen Sorgen – die Islamisierung Europas als Hirngespinst von Verschrörungstheoretikern abgetan. Welch fatale Fehleinschätzung!
    ZUKUNFTSSZENARIEN
    Wie Österreichs Gesellschaft in 30 Jahren aussieht

    Die Zahl der Muslime in Österreich hat sich in wenigen Jahren verdoppelt und wird weiter steigen. Experten haben vier verschiedene Szenarien erstellt, wie das Land in 30 Jahren aussehen könnte.

  22. Wann ziehen unsere Hampler endlich die Konequenzen Und zeigen dem Hampelmann den Daumen. Alle Murksel raus – Leistungen an Leute die nicht in Deutschland leben sofort einstellen. Mit den biodeutschen Rentnern im Malle wird es doch auch gemacht. Wo ist da der Rechtsstaat??? Alle sind gleich bis auf die Ausnahmen…!!!

  23. Wenn die Grenzen weiterhin offen bleiben und man sich weigert zu schießen, dann trifft das schon zu. Sie könnten sogar ohne Gewehre kommen mit ein paar Eisenknüppeln Europa erobern! Außer den Kurden hätten sie niemanden zu fürchten! 🙂

  24. Diese Ditib-Moschee in der Region Hannover plant keine Erweiterung wegen des Zulaufs durch Illegale, nein, sie plant zwei Minarette = Bajonette!

    „Moschee hat durch Flüchtlinge großen Zulauf

    Die Moschee Selimiye Camii im Alten Dorf in Lehrte erfährt vor allem durch die Flüchtlinge großen Zulauf. Der Trägerverein plant nun den behindertengerechten Umbau des Gebäudes. Dann sollen an der Rückseite auch zwei Minarette entstehen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Moschee-in-Lehrte-erfaehrt-durch-Fluechtlinge-grossen-Zulauf-geplant-ist-der-Neubau-von-zwei-Minaretten

  25. OT

    Auf Yahoo ist ein fragwürdiger Artikel über AFD und Höcke erschienen. Wenn man versucht zu kommentieren ist die Kommentarfunktion verschwunden und die bereits aufgelaufenen Kommentare ebenso. Natürlich ohne jeden Hinweis warum. Stattdessen findet sich eine Werbung an dieser Stelle von UNICEF über Kinder aus Afrika. Es ist nicht das erste Mal, dass solcher Art Artikel ohne Kommentarfunktion sind. Die Kommentare der Leser auf Yahoo sind kernig und geben ein ähnliches Meinungsbild wieder, wie hier auf PI.

    Die offensichtliche Einflussnahme auf Meinungsbildung wäre Grund genug zu wechseln. Doch bei vergleichbaren Anbietern ist es auch nicht anders.

  26. Erdogan hat mal wieder die Russen und Polen vergessen. Die würdem ihm in Bruchteilen einer Sekunde den fetten Arsch brechen. Wie schon so oft in der Geschichte Europas.

  27. OT

    Im Strang unter dem „Rpolder Aertikel wurde auf die Löschung einer Facebookgruppe hingewiesen, z.B. hier, Zitat:

    Clint Ramsey 7. August 2017 at 22:03

    ot

    Stimmi das ?

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=440054

    Facebook hat die Gruppe „AfD 51% – das ist unser Ziel“ gelöscht.

    Die Gruppe hatte ca. 20000 Mitglieder <<<

    Zitat ende.

    . Ich glaube, ich kann die Verwirrung etwas erweitern:

    https://www.facebook.com/afdkreisesslingen/posts/1863381193938498:0

    Da ich mit FB nix am Hut hab, weiss ich nicht, was ich von der Sache halten soll.

    Der Sonnerich

  28. Wie immer, am laufenden Band der Geschichte: Wenn es Inneren nicht läuft, auf Grund eigenen Versagens, dann braucht man zwingend einen äußeren Feind um innere Nachfragen/Aufstände abzuwürgen!

  29. Wir werden ausgebeutet, für die eigenen Bürger bleibt nichts mehr übrig dank Merkel. In 10 Jahren stehen die Deutschen bei den Suppenküchen an, die Musels halten uns als Arbeitsvieh damit ihre feudale Lebensweise abgesichert ist. AfD Wählen.

  30. Erdogan sieht Deutschland von außen schon richtig. Deutschland ist wie ein fetter Wal, der am Strand liegt und sich nicht mehr helfen kann. Im übrigen das sich der Wal „Deutschland“ schon in eine Flussmündung verschwommen, aus der er nicht mehr heraus kommt.

  31. DerSonnerich 8. August 2017 at 08:57

    „Rpolder Aertikel

    Gottogott.

    „Papolder Artikel“

    (schäm)

    Rapolder Artikel“

    (Gott wie peinlich)

  32. Das glaube ich nun gar nicht – neben einem riesigen Heer in der Türkei leben schließlich einige Millionen Türken schon hier in D. Die Menge macht`s… dagegen wir, mit unseren nicht mal 300 000 Mann, von denen sehr viele im Ausland sind (für fremde Interessen)?!

  33. Türkische GROSSKOTZE, wie sie „leiben“ und „leben“………Fühlen sie sich erst einmal in ihrer „Ehre gekränkt“ (was bei den „sensitiven Sensibelchen“ bekanntlich schnell passiert), sind sie außer Rand und Band, und haben so viel übelriechenden und geifernden Schaum vor dem Mund und dem gesamten, zur Hass-Fratze verzerrten Gesicht, daß sie vor lauter Schaum die Realität nicht mehr erkennen können…..

    Und dann haben wir noch den Juncker, dem der SUFF regelmäßig das Hirn vernebelt, der – quasi wie ein türkisches U-Boot – nicht müde wird, den „Beitritt“ dieser widerlichen Islamo-Faschisten zur „Europa-EU“ voran zu treiben, und den „Erdolfs“ am Bosporus, bis zum denkbar tiefsten Punkt, in den Arsch zu kriechen…., und dazu dann noch die ideologiezerfressenen Sozis und linksgrünversifften „Gender-Multi-Kulti-Fetischisten“ dieser Republik, denen längst jeder Kompass abhanden gekommen ist………

    Volksverräter ist für diese Spezies, eine sehr schmeichelhafte Bezeichnung, muss man konstatieren…..
    sofern man auch nur halbwegs bei Sinnen ist…….

    Was für ein armseliges „Polit-Pack“, welches sich anmaßt, unser Land und unser Volk zu „regieren“….

  34. Onkel Wowa ist gerade in Sotschi. In der Nähe von Ali Pascha.

    Aber im Ernst, seit wann darf ein Natoland ein anderes angreifen?

  35. Hat sich Hitler an seine Verträge mit Stalin gehalten? Ein Diktator kennt nur ein Gesetz – sein eigenes

  36. Ja.
    Und nutzen das deutsche Sozialsystem aus.
    Das ist aber schon sehr lange bekannt.

    Ich halte es für sehr möglich, dass die Türkei in Vorbereitung ist, Europa und vor allem Deutschland anzugreifen. Alles deutet darauf hin: die straffenden Strukturen im türkischen Staat, die Militarisierung unter Erdogan und der Rückhalt durch Tausende von Türken, die in Deutschland leben und als Muslime nicht integriert sind.

    Meine Voraussicht: Es wird einen chaotischen Bürgerkrieg in Deutschland geben, angeführt von den Erdogan-Türken und unterstützt durch die zur Umma gehörenden Muslime unter den Flüchtlingen.

    Es ist 20 Minuten nach 12 und die Politik macht Urlaub und versucht nur noch -mit Hilfe der Medien- ihre Pfründe zu sichern.

    Deutschland wach endlich auf und wähle die AFD!!!!!!!!!!

  37. In „Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug“ schreibt Kurt Vonnegut sinngemäß: Wenn er ein Hund wäre, würde man ihn totschlagen, sein Gehirn ins Labor bringen und kucken ob er Tollwut hatte.

  38. SOWAS HIER NENNT MAN „BRÜCKENKOPF“. ALLE MÄNNER IM FORUM, DIE EINE HALBWEGS MILITÄRISCHE BILDUNG BESITZEN, DIE WISSENN WAS DAS BEDEUTET:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/duisburg-nach-spd-schelte-moschee-chef-will-ob-von-duisburg-werden_id_7445938.html DIESES PARTEILOSE MOHAMMEDANER GESCHMEISS WIRD SICH SCHON NOCH DIE FEHLENDE PARTEIL SELBST ZUSAMMENZIMMERN! WER HAT DEM ETWAS ENTGEGENZUSETZEN? DOCH WOHL NICHT ETWA DIE SOGENANNTEN CHRISTDEMOKRATEN IN NRW?
    H.R
    Viel Platz für Kommentare beim Focus!

  39. Schnell ist eine sehr euphemistische Bezeichnung, ……..explosionsartig wie die Karnickel………träfe es besser…….

  40. Unter dem Kommando von Ursula von der Leyen das eigene Leben riskieren?
    Für die Kathrin Göring-Eckhardts und die Willkommenskultur-Eingeladenen?

    Selbst 18% scheint da noch sehr hoch geschätzt zu sein.

  41. zu SidFK:

    Glauben Sie wirklich, was Sie sagen? Soll dies eine Selbstbeschwichtigung sein.

    Die Bundeswehr ist nicht imstande zu kämpfen, wenn es darauf ankäme. So sieht es aus.

  42. Natürlich hat Hinkel sich nicht daran gehalten. Aber der Rest der Nato müsste dem Aggressor dann in den Hintern treten. Oder irre ich mich da?

  43. #Birgit

    Unser „Heer“ umfasst 75 Mio „MANN“………….jedes – bio-deutsche – Baby bekommt eine AK 47 in die Hand gedrückt……….Inschallah………..

  44. Nein, da ist gar nichts unklar!
    Genau diese Gedankengänge spuken seit Jahren in den allahbesoffenen Köpfen dieser Steinzeitislamisten!!!
    Das Muß man ernst nehmen!

  45. Internieren? Um Gottes Willen………………wer soll die alle bewachen und FÜTTERN?………

    RAUSSCHMEISSEN (!)

  46. Es ist ein Drama.
    Die Politik macht die Augen zu, weil wir es nur noch mit Politikern ohne wirkliche Bildung, ohne Rückgrat und Charakterstärke haben.

  47. Stimmt.
    Ganz Europa.

    Die neuen Videos aus Ceuta und Italien…. da agiert bereits die Armee und schlägt auch schon zu. Selbst die Armee erliert aber. Und von „praktizierter Staatsgewalt“ ist Deutschland noch Jahre und tausende Opfer unter den Bürgern entfernt.

  48. Dan habe ich eine tip fur Heil Erdo.

    Fang an hier in Amsterdam, hier leben nur 18% Niederlander wo von diese woche 100000 schwulen die herumlauffen in ihre Aids verseuchten offenen arsche in einen tanga.

    Eins hat er recht „“verrottet““

    Aber den noch, seid die Turken zu blod zum scheissen!
    Konnen noch nicht mal richtig autofahren.

  49. Guter Grundgedanke, mit Sicherheit auch zielführend nur leider nicht umsetzbar. Sozialromantiker, linksgrün Versiffte und Nivellierer allenthalben verhindern das, indem sie diese zu uns importieren. Allen voran die deutschlandhassenden Selbstdarsteller, welche eine Abschaffung des „Systems“ wollen. ( Womit all das gemeint ist, was den Laden vor dem endgüligen Kollaps bewahrt). Deren Siegeszug scheint mir unaufhaltsam. Der deutsche Michel schläft lieber. Geschichte wiederholt sich. Imer brav dem(r) Führer(in) nach, bis in den Untergang.

  50. ich bin mindestens irritiert, derlei Gedankengänge von einem Bündnispartner zu vernehmen.

    Im übrigen dürften sie sich allerspätestens an GB die Zähne ausbeißen. Bevor die eine Invasion hinnehmen, werden die sogar ihre Atomrakten einsetzen. Gerade unter May.

  51. Das mit den 3 Tagen klappt nur mit fliegenden Pferden so wie in Mohammeds feuchtem Traum.
    Den fliegenden Pferden sollten dann aber rasch auch fliegende Teppiche folgen.
    Als Abwehrmaßnahme folgen dann fliegende Hassreaktoren mit Brülltürmen, diese dann nämlich in die Luft…
    H.R

  52. @Birgit

    Nein, unsere Streitkräfte umfassen 1,2 Mio. Das nennt man Mobilmachung.

    Die Türken und Gehilfen ziehen wir locker durchs linke Nasenloch!

  53. Zeit, an ein alltägliches Signal zu erinnern, das kaum noch einer kennt, geschweige denn wahrnimmt, das ihn aber täglich grüßt:

    Vielerorts im christlichen Europa läuten mittags die Glocken. Wahrscheinlich ist hierzulande den Wenigsten bewusst, dass damit seit über 500 Jahren einem Sieg der Ungarn gedacht wird, mit dem Europa erfolgreich gegen einen Einfall der Osmanen verteidigt wurde.

    Papst Kalixt der III. ließ das Mittagsgeläut 1456 einführen, seither gehört es beinahe überall in Europa zum Alltag. Nur mit dem ursprünglichen Andenken an den Sieg der Ungarn über die Truppen von Sultan Mehmet II. verbindet es wahrscheinlich kaum noch ein Europäer. Mehmet setzte nach der Eroberung Konstantinopels seinen Vormarsch ins Zentrum Europas fort. 1456 belagerten seine Truppen die damals ungarische Stadt Griechisch Weißenburg (altungarisch: Nándorfehérvár, slawisch: Belgrad). Doch den ungarischen Verteidigern Belgrads gelang ein Sieg über Mehmets Verbände.

    Im Gegensatz zu den meisten anderen Europäern wissen viele Ungarn durchaus, warum mittags die Glocken läuten. So wie es wohl kaum einen Ungarn gibt, dem der Sieg Istvan Dobos‘ gegen die Türken in Eger 1552 unbekannt ist. Die Ungarn zahlten in den früheren Jahrhunderten für die Abwehr von Angriffen der Osmanen einen hohen Blutzoll, der immer noch im nationalen Gedächtnis ist.

    http://www.achgut.com/artikel/taegliches_glockenlaeuten_fuer_ungarn

    Die Geschichte Europas ist die einer ständigen Bedrohung durch die Türken. Die hat sich nicht geändert, nur weil wir inzwischen im 21. Jahrhundert leben. Denn die Triebfeder hinter dieser Bedrohung ist der Islam.

  54. Neecher flippt im ICE aus

    OT,-….Meldung vom 07. Aug 2017 – 14:14 Uhr

    Dramatische Szenen zwischen Offenburg und Karlsruhe

    Ein Asylbewerber aus Gambia hat den Fahrgästen eines ICE zwischen Offenburg und Karlsruhe gewaltig Angst eingejagt. Der 27-jährige stieg in Offenburg ein, hatte aber keinen Fahrschein. Deshalb sollte er in Baden-Baden wieder aussteigen. Als er sich weigerte, dies zu tun, verständigte ein Zugbegleiter die Bundespolizei. Das wiederum brachte den Asylbewerber derart in Rage, dass er Mitreisende beleidigte und mit Fäusten bedrohte. Ein 38-jähriger Fahrgast wollte den aufgebrachten Mann beruhigen, doch der ging mit einem Messer und einem abgebrochenen Flaschenhals auf ihn los. Der 38-jährige erlitt Verletzungen an Schulter, Händen und Oberschenkel. Letztendlich konnten Beamte der Bundespolizei den Randalierer im Karlsruher Hauptbahnhof festnehmen. Er war bereits in der Vergangenheit polizeilich auffällig gewesen. Jetzt sitzt er in U-Haft. http://www.regenbogen.de/nachrichten/regional/baden-pfalz/20170807/asylbewerber-rastet-aus

  55. Wer das „Vergnügen“ hatte, in einem KERKER der türkischen Islamo-Faschisten „wohnen zu dürfen“, wird ALLES SAGEN und BEHAUPTEN, was die ISLAMO-FASCHISTEN hören wollen…………

  56. Zu: HatteDasOpferGutmenschlichGewaehlt 8. August 2017 at 09:16

    Ihre fatalistische Einstellung hilft nicht weiter!
    Mann und Frau müssen eine Haltung gegenüber diesen Polikern haben.

    Wenn die Politik nur noch Weicheier gebiert ist das Volk gefragt, endlich auf die Straße zu gehen.

  57. Die nächste Forderung des Schjem Özdemir und der Fatima Roth: auch deutsche Panzer und Heeresfahrzeuge sollten klimaneutral und emissionsfrei angetrieben werde. In der letzten Panzerschlacht vor den Toren Wiens werden die türkische Dieselpanzer den Sieg davon tragen weil bei der herrschenden Windstille es keine Möglichkeit gab die EU-E-Panzer auf zu laden: quasi Merkels Ardennenoffensiv. Aber das sind alles unnötige Kriegsspiele. Wie das Erdogan-Referendum gezeigt hat sind unsere ach-so-gut integrierten Türken europaweit Erdogans Fünfte Kolonne. Falls wir wirklich wieder Herr im eigenen Hause werden wollen gibt es nur eins: Mit Wilders weniger Islam, aber dalli dalli.

  58. Leider hat Ankara mittlerweile auch genug Kämpfer in Europa, die von uns noch finanziert werden. Dazu kommt Dank der Bevorzugung das immer mehr von denen bei der Bundeswehr und Polizei sind, und somit auch bewaffnet sind. Ein Großteil unserer Politiker würde sich auch sofort unterwerfen allen voran Maas und Roth.

  59. Nur zur Information: Erfreulicherweise sind die deutschen Tornados letzte Woche Montag (31. Juli) aus Incirlik zurück nach Deutschland (Büchel) geflogen. Damit ist nach der Patriot-Stationierung der zweite Versuch in die Hose gegangen, dem Nato-Partner (!) Türkei zu helfen.

    Im übrigen ist es ein Unding, daß ein Nato-Partner alle anderen Nato-Partner bedroht. Aber bei der Nato schnarcht man wohl gerade…

  60. Diese Volksverräter-„Medien“, wären die ERSTEN (!), die – würden die Erdolfs dieser Welt ihrer habhaft werden – an einem türkischen Galgen baumeln würden…..

  61. Ich mach mir da keine Sorgen..meine Landsleute werden sich Großteil an der Österreichischen Grenze sammeln und die Türkischen Invasoren mit Tedddybären beschmeissen.

  62. die Deutschen haben die Türken seit dem Kaiserreich unterstützt, auch mit Waffen. So konnte ich die Türkei im WK I gegen England erfolgreich wehren die die Dardanellen / Türkei besetzen wollten. Deutschland hat vielen Türken das leben gerettet die verhungert wären durch Lebensmittellieferungen und Unterstützung beim Aufbau der Industrie. Auch vor und während des WK II wurde die Türkei unterstützt da Deutschland mit der Türkei befreundet war. Dann 1945 kurz vor Kriegsende der Dolchstoß in den Rücken von den „Türken – Freunden“ mit der Kriegserklärung an Deutschland. Wer solche Freunde wie die Türkei hat braucht keine Feinde !!

  63. Das ist typischer Moslem“sprech“, Frauen als nur halbwertig auszuklammern.
    Muslime würden eher eine Ziege erwähnen als eine Frau!
    So ist das mit dem phallozentristischen Islam.
    Männer haben von diesem Faschismus immer etwas.

  64. Total balaballa!

    .
    „Moschee-Chef kandidiert als OB in Duisburg: „Vor allem Deutsche finden das klasse“

    Dienstag, 08.08.2017, 08:17

    Am 25. Juni ist im Duisburger Stadtteil Bruckhausen eine Verkehrskontrolle eskaliert. 50 Polizeibeamte standen rund 250 Anwohnern gegenüber – diese stammten vorwiegend aus der türkischen Gemeinde. Augenzeugen berichteten, dass die Polizei ungewöhnlich aggressiv aufgetreten sei (FOCUS Online berichtete).

    Die Vorwürfe aus der türkischen Gemeinde, die Polizei sei mit unverhältnismäßiger Gewalt gegen den Falschparker und einen anderen Anwohner vorgegangen, der einige Szenen des Einsatzes filmte, hatte Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link mit den Worten kommentiert: „Asozial bleibt asozial – egal, aus welchem Land jemand stammt.“

    Einen Monat nach dem Vorfall reagiert die Gemeinde nun auf besondere Art auf den Vorfall: Sie schickt erstmals einen eigenen Kandidaten in das Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters, der am 24. September gleichzeitig mit dem Bundestag neu gewählt wird. Yasar Durmus, 47, ist Kranführer und Vorsitzender der Moscheen-Gemeinde im Duisburger Stadtteil Bruckhausen. Er hat die für eine Kandidatur notwendigen Unterschriften gesammelt……“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/duisburg-nach-spd-schelte-moschee-chef-will-ob-von-duisburg-werden_id_7445938.html

  65. JA (!). Mit dem zweiten….;-)……….AUGE……….sehen sie noch scharf………..die Erdolfs dieser Welt…….

  66. Dazu bedarf es keiner besonderen Intelligenz, oder? Waffen und Kanonenfuter, also Soldaten. Wie eine Kommentatorin schon schreibt: Die haben bereits einige Millionen hier stationiert. Diese Feststellung ist nun weit weg von einer sarkastischen Anspielung oder derartigem. Mögen diese „Soldaten“ auch NOCH schlafen…spätestens wenn der große Führer am Bosporus ruft ( oder eben ein Anderer) stehn die ganz sicher meisten Gewehr bei Fuß. Schlichtweg, weil es ihre Religion fordert. Egal, was die spinnerten Grünen, Linken und / oder Gutmenschen Gegenteiliges von sich geben mögen. Keiner dieser Narren hat je den Koran gelesen. Woher sie die „Informationen“ nehmen, wonach das alles garnicht so sei, konnte mir noch keiner erklären. Der Koran ist nun einmal die Grundlage für die Eroberungspläne, entweder schleichend oder Hauruck, wie im Moment. Es ist genau diese latente Gefahr, die von denen ausgeht, die wir uns selbst in einer Art suizidärem Liebesrausch in unser Land holen ( oder holen lassen), die mir Unwohlsein bereitet. Es gibt nun einmal Kulturen, die die Macht und stärke respektieren. Die deutsche Antwort auf die Invasion, bestehend aus Teddybärenwürfen, Schmuseeinheiten und sozialer Rundumversorgung eines Jeden, der mühselig und beladen daherkommt, erzeugt das Gegenteil bei den Versorgten.

  67. Ihr kennt doch alle die Journo-Schwurbelei, daß man nur gegen den „politischen Islam“ sei, nicht jedoch gegen den gaaaanz unpolitischen Islam. Was natürlich Blödsinn ist, da der Islam durch und durch politisch ist. Daß Journos das ganz genau wissen, es also absichtlich verschleiern, ist jetzt so ganz nebenbei rausgerutscht, als es um die Türkei ging. Da können sie plötzlich Klartext schreiben:

    Atatürks Grundproblem war der politische Machtanspruch, den die islamische Lehre und Rechtspraxis formulierte. Der Kalif war religiös gesehen Nachfolger Mohammeds, politisch aber auch Staatschef. Die Scharia als Rechtssystem unterschied nicht zwischen religiösem und staatlichem Recht.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article167396003/Erdogan-will-die-Tuerkei-zur-Leuchte-des-Islam-machen.html

    Na bitte. Geht doch. Jetzt nur noch ab „Kalif“ im Präsens formulieren, und schon kann man das Kind beim Namen nennen. Oder das Rumpelstilzchen. Ein deutsches Märchen, das sehr schön die Macht des Namens und den Bann des Bösen zeigt, wenn man den richtigen Namen ausspricht.

  68. Ich kann mich jetzt nicht daran erinnern, dass der „Rest der NATO“ die Türkei nach dem Überfall auf Zypern platt gemacht hätte…

  69. So abwegig, wie es im ersten Moment scheint ist das nicht. Das Gros der Türken hat im krassen Gegensatz zu den Deutschen einen ganz realen Vorteil: Ein starkes Nationalbewusstsein und ein Zusammengehörigkeitsgefühl, das im „alten Europa“ über Jahrzente auch mittels Tiefenindoktrination völlig abhanden gekommen ist. Kleines typisches Beispiel: Rauferei/ Schlägerei mit türkischer/islamischer Beteiligung: da sind ganz schnell Brüda, Onkel, Cousins, Schwager und Schwipsschwager zur Stelle. Wenn Michel in die unangenehme Situation kommt: ist er Einzelkind, die Verwandschaft bei der Arbeit etc. Türke aus Stuttgart verirrt sich in Hamburg. Der rennt in den nächsten Döner und kann auf Hilfe& Unterstützung jeder Art zählen. Als Deutscher um Hilfe suchend in den nächsten Gasthof (falls es vor Ort überhaupt eine deutsche Gastronomie gibt): Man erwartet genau NICHTS.
    Davon abgesehen, dass die Türkeipolitik der letzten Jahre und Jahrzehnte völlig verfehlt war und viele falsche Zugeständnisse gemacht wurden, die uns nun auf die Füsse fallen; angenommen Erdogan würde alle/seine Türken in D zu Demos und Konkreterem aufwiegeln und befehlen: Glaubt hier irgendjemand ernsthaft, dass türkische Auslands“Soldaten“ in Zivil das einfach ignorieren? Es gibt genug Beispiele im Kleinen, die uns aufzeigen sollten wohin die Reise geht.

  70. Die Nato würde in „NullkommannullnullNIX“ die türkischen „Flugzeugträger“ Ankara, Istanbul und Izmir „versenken“………..blubb, blubb, blubbblubbblubb………….;-)

  71. Das waren dann nur wenige Jahre, bis Stefan Cel Mare den Türken unter „El Fatih“ die ultimate Niederlage beibrachte. Der Loser starb dann auch kurz danach.

  72. Ich habe noch nie ein islamisches Land betreten. Sonst könnte ich morgens nicht in den Spiegel schauen. Ich verdrehe auch die Augen, wenn Ungläubige „beim Türken“ Datteln kaufen.

    Zum Titelthema – den Törken geht nach drei Tagen der Sprit aus, weil sie für funktionierende Logistik zu blöd sind.

  73. …aber möchte mal wissen was “ Blitzkrieg “ auf Türkisch heißt
    Bitte sehr:
    y?ld?r?m sava??

  74. AfD hassende gutmenschliche Mitarbeiter aus Asylbude wurden um ihren Lohn betrogen

    OT,-….Meldung vom 04.08.2017 – 18:34

    Heimbetreiber schuldet Löhne und Sozialbeiträge

    Zwei Brandenburger Landkreise gehen gegen einen Betreiber von Flüchtlingsheimen vor – unter anderem wegen Betrugsverdachts.Ein Betreiber von Flüchtlingsheimen vor allem in den neuen Bundesländern gerät in Brandenburg massiv in Bedrängnis. Zwei Landkreise gehen gegen das Unternehmen vor – unter anderem wegen Betrugsverdacht. Der Landkreis Elbe-Elster hat den Vertrag für eine Flüchtlingsunterkunft in Finsterwalde fristlos gekündigt. Einen entsprechenden Bericht des rbb bestätigten das Büro von Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (CDU) wie auch der Geschäftsführer des Mutterunternehmens. Die Kreisverwaltung wirft dem Betreiber, die Briefkastenfirma Pro Shelter mit Sitz in einer „Bürogemeinschaft“, am Kurfürstendamm in Berlin, vor, Geld kassiert zu haben, ohne die vertraglich vereinbarten Leistungen erbracht zu haben. Konkret soll das Unternehmen, das Flüchtlingsheime in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt betreibt, seine Pflicht zur „Sicherstellung eines qualitativ hochwertigen Betriebes“ und zur „Erbringung von adäquaten Betreuungs- und Wachschutzleistungen durch das vertraglich vereinbarte Personal“ seit Vertragsbeginn im November 2015 nicht erfüllt haben.So sollen Wohnungen, die eigentlich für Flüchtlinge eingerichtet werden sollten und für die Pro Shelter Geld vom Kreis kassiert hat, völlig verwahrlost sein und leer stehen. Laut Landratsamt hätten die Räume deshalb auch nicht bei der Ausländerbehörde als frei und damit belegbar gemeldet können.Keine Löhne an Mitarbeiter gezahltWie der rbb berichtet, soll Pro Shelter auch eigenen Mitarbeiter über Monate keine Löhne gezahlt und keine Krankenkassenbeiträge entrichtet haben. Um den Wachschutz überhaupt sicherzustellen, ist der Landkreis vor drei Monaten eingesprungen: Er bezahlt jetzt dieser Mitarbeiter. Auch die Justiz ist auf den erst am Freitag publik gewordenen Fall aufmerksam geworden. Staatsanwaltschaft Cottbus könnte angesichts der Vorwürfe Ermittlungen einleiten, hieß es.Gegründet wurde das Unternehmen im November 2015. Im Folgejahr wurde die Geschäftsführung komplett ausgetauscht. Vor einem Jahr hat eine Beteiligungsgesellschaft die Firma übernommen. Als deren Geschäftsführer ist erst im Frühjahr ein auf Sanierungsfälle spezialisierter Anwalt aus München eingesetzt worden.Er vertritt auch den Inhaber – ein Unternehmen für „Investitionen und Projektentwicklungen“ mit Sitz in der Schweiz. Der Anwalt selbst räumte ein, dass es in der Vergangenheit bei Pro Shelter zu Versäumnissen gekommen sei und Probleme gegeben habe. Eingesetzt wurde er von zerstrittenen Parteien: Demnach hatten Gläubiger wegen nicht beglichener Posten Ansprüche an die Pro Shelter gestellt – und Anteile eingefordert. Wegen dieser Streitigkeiten sah sich auch der Landkreis Märkisch-Oderland zum Einschreiten gezwungen. Weil Rechnungen für das Flüchtlingsheim in Wriezen von verschiedenen Seiten kamen, zahlt der Kreis die Gelder nur noch auf ein Sperrkonto bei Gericht. Der Münchner Anwalt, der nach eigenen Angaben gute Erfahrungen mit solchen Betreibern in Sachsen und Bayern gemacht hat, will nun als unbelasteter Experte die verhärteten Fronten auflösen und einvernehmliche Lösungen mit den beiden Landkreisen suchen http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingsheime-in-brandenburg-heimbetreiber-schuldet-loehne-und-sozialbeitraege/20150506.html

  75. Die Türken sollte man längst aus der Nato rausschmeissen (!). Faschisten haben in der Nato nix verloren, auch keine islamischen.
    Den Bosporus kann man auch ohne die Türken kontrollieren und verteidigen (!), und – notfalls – „verstopfen (!)…;-)

  76. ….aber möchte mal wissen was “ Blitzkrieg “ auf Türkisch heißt ?
    Bitte sehr:
    y?ld?r?m sava??

  77. Ob Cäsar, Napoleon, Stalin, Adolf, Mao und wie sie alle heißen mögen. Alle diese und andere irren Massenmörder waren zugleich auch große Demagogen. Die Indoktrination, besonders der Kleinsten, die man dadurch gleich in eine Art ideologische Geiselhaft nimmt, ist probates Mittel, seine Ziele zu erreichen. Es ist verwerflich und böse, ja. Dennoch wird es weiterhin getan werden. Erdogan hat unter diesen Gesichtspunkten schon Recht, wenn er Europa, besonders Deutschland, für verrottet hält. Den eigenen Untergang vor Augen mit weit aufgerissenem Mundwerk vom „Endsieg“ fabulieren. Hatten wir das nicht schonmal? Der „Endsieg“ nennt sich heute „Wir schaffen das“. Die Mahner und Gegner stellte man an die Wand oder steckte sie ins KZ. Heute vernichtet man ihre Exsitenz oder überzieht sie mit Prozessen, um sie mürbe zu machen. Meinungsfreiheit ist hierzulande nur noch eine rhetorische Größe. Oh ja, alles schonmal da gewesen. Wir haben unsere eigene Diktatorin und deren willigen Vollstreckungsapparat. Ich sehe schon die Gesichter derjenigen, die auch am Ende dieses längst gestarteten Krieges der Kulturen wieder vollmundig sagen werden: “ WIR HABEN NUR UNSERE PFLICHT GETAN“. Alles wie gehabt. Irres Deutschland.

  78. Zu blöd sind sie auf jeden Fall. Nach drei Tagen haben die keinen Sprit mehr und nichts mehr zu fressen. Und es gibt auch noch deutsche Männer mit „Cojones“. Mehr als Mancher hier glaubt. Trotzdem wird es unnötiges Blutvergießen geben.

  79. Bei der Schlagzeile musste ich gleich an ein Lied denken…

    „Wisst ihr noch, im letzten Krieg?
    In 18 Tagen ham‘ wir sie besiegt
    Sie schrie’n, in einer Woche wär’n sie in Berlin
    Als Kriegsgefangene kam’n sie noch schneller hin“

  80. Nicht alle „kulturellen“ Unterschiede sind „bad“ (wie Donald das formulieren würde…..;-))

  81. Bei den Türken ist die Verwandtschaft eben niemals „bei der Arbeit“. Warum wohl?

  82. Diese „Umfrage“ kann man nicht ernst nehmen. Wenn der Ernstfall eintritt und die Einberufung erfolgt, folgen natürlich die Männer dem Befehl. Die paar Verweigerer zählen nicht.

  83. Prognosen werden ignoriert oder geschönt:
    Moslems stellen bei Jugend bald die Merhheit

    Ob in Ottakring, Favoriten oder Simmering, drei ehemals klassischen Arbeiterbezirken an den Stadträndern Wiens – die demographische Veränderung ist in einigen Bezirken besonders deutlich zu spüren. Bei der morgendlichen Fahrt zur Arbeit an einigen Volksschulen vorbei wird dies noch um einiges klarer. Wien, Österreich und letztlich in weiterer Folge auch ganz Westeuropa sind im Wandel.

    Die moslemische Alterskohorte 0 bis 20 hingegen wird konstant wachsen. In den weniger wahrscheinlichen Szenarien für geringe Zuwanderung läge sie bei noch immer sehr hohen 27 Prozent oder im Falle des Szenarios für europäische Mobilität bei 30 Prozent. Das wahrscheinlichere Diversitäts-Szenario prognostiziert gar 33 Prozent in der Alterskohorte 0-20 und bei starker Einwanderung darf man sich auf 43 Prozent Moslems gefasst machen.
    https://www.unzensuriert.at/content/0024634-Prognosen-werden-ignoriert-oder-geschoent-Moslems-stellen-bei-Jugend-bald-die

  84. Das ist keine sehr begrüßenswerte Vorstellung, denn die Strahlung erwischt leider auch uns.

  85. Würden sich unsere pädophilen Scheinheiligen nicht – ständig – so dümmlich anstellen und damit die „Gläubigen“ im wahrsten Sinne des Wortes verprellen, würde es bei uns auch anders aussehen…….“glaubenstechnisch“……..

    Aber unsere „christlichen“ Islamo-Freunde tun alles, um auch noch das letzte verbliebene „Gottes-Schäfchen“ zu vertreiben………….

    Sollen sie doch ihre Kirchen, Klöster und „Dome“ in Moscheen umgestalten, dann wären sie wenigstens mal ehrlich…….;-)

  86. Dieses GESINDEL wird immer unerträglicher…………Wie lange wollen Merkel,Gabriel und Co. den Deutschen das noch zumuten?

  87. @Der boese Wolf. Definieren Sie „blöd“. Ist es die Installation von unzähligen Moscheen? Die Infiltration der Regierung des „Feindes“ bis in die kommunale Ebene hinunter? Die Installation vermeintlich Indigener als willfährige Beschützer der Invasoren, falls denn Gegenwind aus ihren eigenen, noch klar denkenden Reihen kommen sollte? Dann, ja, dann gebe ich Ihnen recht. Dann sind die Blöd. Nur…was sind WIR dann? Viel Sprit werden die nicht brauchen.

  88. Alles sehr hübsch! Insgesamt kann man mit der Eskalation durchaus zufrieden sein. Der Geburtenüberschuß der Türken u.a. ist für Westeuropa ein existentielles Problem. Da die Einheimischen nicht von allein aufwachen wollen, kann dies nur durch eine nicht mehr zu unterdrückende Konfrontation in großem Maßstab geschehen.

  89. Kleine geschichtliche Korrektur zum ansonsten guten Artikel: es waren nicht ‚deutsche mit polnischen Truppen vereint‘, sondern Truppen des Heiligen Römischen Reiches mit Unterstützung aus Sachsen, Bayern, Baden, des Kirchenstaats, der Republik Venedig sowie das polnisch-litauische Reiterheer.

    Schon damals bedurfte es also einer gewaltigen mitteleuropäischen Allianz, um die Türken (mit Mühe) zu schlagen.

  90. …was die deutsche spaßarmee betrifft, könnte der halbaffe erdogan recht behalten
    …ich hoffe aber, dass im falle einer türkischen aggression gegen europa die usa ankara und istanbul dieselbe lektion erteilen wie dereinst hiroshima und nagasaki

  91. @katharer: Stimme vollumfänglich zu.
    @Fakten: Wer sollte denn die Einberufung lostreten? Die Initiatorin der Invasion? Gewiss, ich sehe schon Cem Özdemir vor meinem geistigen Auge. Mit Stirnband, den Joint im Mundwinkel mit den Worten “ Das Vaterland braucht uns“ Weswegen, glauben Sie wohl, wurde der Wehrdienst abgeschafft. Zufall? 🙂 Unsere Soldaten werden einberufen, wenn es darum geht, in fremden Ländern für die Interessen multinationaler Konzerne den Kopf hinzuhalten, sicher nicht, um die künftigen Billigkräfte oder gar deren militärisches Gefolge wieder aus dem Land zu jagen.

  92. Nicht verzagen, eines Morgens steht ihr auf und auf den Straßen Deutschlands patrouillieren andere Uniformen!

  93. „Was eine solche Kampfansage bezwecken soll, ist derweil völlig unklar.“

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ja wahrscheinlich will er die Welt vom Nationalsozialismus befreien. Gründe werden immer kreiert für Kriege.
    Und er sagte ja in Deutschland läge das Zentrum des NS.

    Keine Ahnung, wie er drauf kommt, ich sehe von national in meinem Umfeld wenig.
    Vom Sozialismus aber immer mehr.

    Internationalsozialismus gibt es hier. Stadt für Alle. Sozialhilfe für Alle. Freibad für Alle. Schule für Alle. Wohnung für Alle.

    Der Internationalsozialismus gehört ausgerottet.

    Aber dann würden seine Türken das besetzte Land aufgeben müssen. Und das will ja keine Seite.
    Nur das Deutsche Volk hat die Faxen dicke.

    Und das meldet sich schon.

  94. Guter Artikel
    Wie kann man nur den Islam-Faschismus so fördern ?
    Ich sage nur Volksverbrecher 😈
    Es ist schon traurig was man unter Merkel mit Anhang erlebt ❗
    Duisburg Marxloh bald überall, *Danke liebe Islam-Mutti Merkel und Anhang*
    ( der Islam gehört *_nicht_* zu Deutschland !! )
    https://youtu.be/NA2QcxlB6Zw

  95. Und Jesus antowtete ihnen:

    Reißt diesen Tempel nieder, in drei Tagen werde ich ihn wieder aufrichten (Johannes 2:19)

    Sollen die mal kommen!

  96. Die Türken machen die Rechnung ohne den Wirt. Diese maßlose Selbstüberschätzung ist jedoch typisch für diese Rasse. Dummheit gemischt mit einer aggressiven Religion ergibt dann genau so etwas. Anscheinend glauben Erdogan und seine Glaubensbrüder , das sich alles Europäer einfach so ergeben würden. Herr Friedman ist ein Schreibtisch Täter der übelsten Art. Die Amerikaner haben den Türken all die nötigen Waffen geliefert die sie bräuchten um Europa einzunehmen. Trotzdem ist das alles heisse Luft. Die Türken werden gar nichts machen. Ausser ihr blödes Maul aufzureißen. Man darf die Idioten nicht allzu ernst nehmen.

  97. Wieso wollen die Islamisierer eigentlich noch Geld ❓
    Ich hätte was anderes für sie zur Belohnung ❗

  98. Erdogan meint anscheinend die Türken in Deutschland die auch gleichzeitig auch die Deutsch-türkische Staatsbürgerschaft besitzen.

  99. @Sauerlaender77

    Die Anzahl der Moslems/Türken in der BW bewegt sich insgesamt im niedrigen vierstelligen Bereich.

  100. Klar würde (M)Uschis Schwulenheer alt aussehen.Und das nur 18% der Deutschen bereit wären,für ihr Land zu kämpfen,glaub ich auch.
    Erdowahns Größenwahn,ist des Murksels Schwäche.

  101. wo er recht hat,
    hat er recht.
    (ich sch… auf die neue deutsche Rechtschreibung)
    wenn UvL ihre Tütü-Truppe aufbietet.

  102. Ich halte es für sehr möglich, dass die Türkei in Vorbereitung ist, Europa und vor allem Deutschland anzugreifen. Alles deutet darauf hin:

    Sehr unwahrscheinlich. So blöd ist die türkische Regierung nun doch nicht. Bei Erdogans großer Klappe geht es um Innenpolitik und Sympathiewerbung bei den Orientalen, damit diese seinen Türkei-Imperialismus leichter akzeptieren. Aber er überreizt! Es kann also passieren, daß seine Landsleute in Europa chaotisch reagieren, die westeuropäischen Länder dem eigenen innenpolitischen Druck nachgeben müssen und Maßnahmen ergriffen werden, die heute noch nicht vorstellbar sind. Wäre ich nicht traurig drüber!

  103. Wer sollte denn die Einberufung lostreten?

    Die käme im Falle bundesweiter Aufstände, welche von den Polizeieinheiten und den aktiven Truppen nicht mehr beherrschbar wären, zwangsläufig, egal ob Merkel noch Kanzler ist oder nicht!

  104. Stehe mehr auf „Grundgesetz“ als auf „Haltung“.

    Und was unsere Politiker vom Grundgesetz halten, auch die Exekutive, konnte man ja bei der Grenzöffnung 2015 sehen.

    Das ist wirklich eine schwierige Lage in Deutschland. Die Erdogan leider gut einschätzt.

  105. Geopolitische Regel: Mach, wenn Du es machen kannst.

    Daher ist Deutschland/Europa auch sicherheitspolitisch durchaus jetzt gefährdet. Nicht nur im Innern.

    Diese aggressive Haltung gegenüber Russland, Polen, Türkei, Briten, Trump-Amerikanern…. kann sich unser destabilisiertes Land überhaupt nicht mehr leisten. Die deutschen Politiker leben in einem elitären, steuerfinanzierten Echoraum.

  106. Ich frage mich, warum lässt man so etwas wie Erdogan,
    mit seiner Anti-Deutschen Haltung und deren Äußerungen überhaupt zu?
    Warum lässt man den Rassismus, Hass und Diskriminierung der Türken, gegenüber der Deutschen Bevölkerung zu?

    Die Türken meinen sich in unserem Land genau so Benehmen zu müssen,
    wie ihr Vorbild: Führer Erdogan …. und was macht die Deutsche Politik, sie schaut weiterhin zu, finanziert weiterhin die Türkei, man schleimt und kriecht weiterhin dem Diktator Erdogan in den Allerwertesten, und zeigt Erdogan, dass diese Deutschen Politiker, keinen Moral, Stolz und Ehre besitzen.

    Darum nimmt er und seine Politische Garde in Deutschland, die Deutschen und Europäischen
    Politiker nicht Ernst. Er provoziert und lacht nur noch über sie …..

    Es passiert genau das Gleiche wie mit der misslungenen Integration der Türken …..
    Man schaut offenen Auges zu, wie die Türken in Deutschland, sich ihre Scheinwelt aufbauen,
    und lässt sie dabei weiterhin gewähren, wie sie ganz gezielt und gesteuert, unseren Staat unterwandern,
    und unsere Politiker sind so naiv, weil sie Glauben, sie müssten tolerant sein ….. und ihnen keine
    Grenzen aufzeigen. Normalerweise wäre es eigentlich notwendig zu zeigen, wer Chef in unserem Land ist, und wessen Regeln ihre Gültigkeit haben.

    Die meissten Türken sagen ganz offen, dass ihnen Deutschland gehört, und dass sie Deutschland bald übernehmen werden.

    Man stelle sich das einmal vor, ein Deutscher würde so etwas in der Türkei äussern, ich garantiere, den
    würde man sofort ins Gefängnis einsperren, oder ab in die Klapse ….
    Aber in Deutschland darf man das ungestraft sagen.
    „Weil wir ja s o tolerant und selbst zerstörend sind!“

    Nein:

    Es geschieht genau das Gegenteil!
    Wir unterwerfen uns einer Mittelalter-Ideologie, und verleugnen unsere Identität,Werte und Kultur,
    und lassen uns dazu auch noch beleidigen, zumal gerade den Türken,geholfen wurde ihre Sozialen Status,
    in Deutschland, gegenüber ihrem Leben in der Türkei, bedeutend zu verbessern.

    Die Türkei war einer der Ärmsten Länder Europas, so dass die Türkei dem Deutschen Staat sehr
    viel zu verdanken hat, weil er der Türkei bis heute, in allen Belangen, geholfen hat, und trotz allem noch weiterhin hilft.

    Aber irgend wann muss man auch einmal zu dem Entschluss kommen, zu sagen:
    „Genug ist genug, es reicht jetzt!“

    Ein wenig Demut und Dankbarkeit von den Türken gegenüber der Deutschen Bevölkerung wäre schon
    angebracht!

    Ansonsten, haben die Türken die Möglichkeit, Deutschland zu verlassen, wenn alles so schlecht ist.
    Es hält Niemand sie auf!

  107. Ich schließe mich denjenigen an, die auf die bereits bestehende massive Infiltration unseres Landes durch Moslems hinweisen, die weiter im „Schweinsgalopp“ fortschreitet. Die damit verbundene offensichtliche Gefahr,für uns alle wird von den meisten nicht erkannt, oder irrigerweise vollkommen unterschätzt.

    Genau diese Inflitration ist die – mittlerweile offensichtliche und geniale (!)- Strategie der Türken und Araber (Saudis, Qataris, etc……..)….die „Ungläubigen“ in die Knie zu zwingen…….unaufhaltsam.

    Sie brauchen keinen einzigen Schuss abzugeben, um Deutschland und die EU zu erobern. Sie sind längst auf dem besten Weg dorthin, dieses ERKLÄRTE ZIEL(!) zu erreichen.

    Dieses Ziel ist nicht – wie offenbar viele meinen – türkische Folklore, sondern TOTAL ERNST, und TOTAL REAL, und TOTA GEFÄHRLICH.

    Denn schon heute (!) steigt der ANTEIL der Moslems in den jungen Generationen massiv und überproportional an, das kann niemand übersehen. Wohin das über zwei bis drei Generationen hinweg führt, kann sich jeder an 3 Fingern ausrechnen

    Man nehme die USA als warnendes und fürchterliches Beispiel. Dort liegt der Anteil der „Hispanics“ und „Afro-Amerikaner“ bereits heute bei rund der Hälfte der Bevölkerung (!). Das sind FAKTEN, nicht etwa „Gefühle oder diffuse Ängste“….;-)

    Die Türken müssen keine Panzer auffahren lassen. Sie brechen den „Christen und Ungläubigen“ viel intelligenter das Genick, weil diese so doof und dämlich sind, sich mit ihrer – angeblich so hoch „entwickelten Moral“-, und mit ihrer – durch und durch verlogenen,sowie bürgerfeindlichen – „political correctness-IDEOLOGIE“ – selbst umzubringen.

  108. An anderer Stelle hatte ich es schon angemerkt:

    – Die Masse der türkischen Soldaten sind ostanatolische Bergbauernburschen, die sich nicht freikaufen konnten und die gerade mal die Flinte richtig herum halten können.
    – Ersatzteile und Betriebsmittel müssen von der Türkei eingekauft werden.
    – Kriege kosten verdammt viel Geld. Wo will der Pleitestaat die Kohle hernehmen? Die Saudis und Katar würden so ein Abenteuer mit allen Sympathien und Antipathien nicht unterstützen, weil sie dann die nächsten wären, die auf den Sack bekommen. Entweder von der Nato oder von den Türken.
    – Logistische und infanteristische Fähigkeiten der türkischen Streitkräfte sind auf einem sehr niedrigen Niveau. Zwar etwas besser als andere orientalische Truppen, aber bei Übungen bekommen die Nato-Partner regelmäßig Panikattacken ob der Unfähigkeit dieser uniformierten Ziegenhirten.
    – Zwischen der Türkei und Deutschland liegt noch der eine oder andere Kilometer, der noch dazu durch den Türken wenig freundlich gesonnenen Ländern führt.
    – Die Bundeswehr läßt sich in relativ kurzer Zeit auf 1,2 Mio. Soldaten aufrödeln und bei Bedarf können ältere Jahrgänge eingezogen werden. Seit Schröder gilt das 60 Lebensjahr als letztes Aufgebot.
    – Die Deutschen würden im eigenen Land trotz aller Hilfsbereitschaft, Aufnahme der „Gäste“, etc., überfallen und eine gewaltige, für die Verteidigung sehr hilfreiche Wut entwickeln.

    Wir wissen zwar nicht, wieviele Türken in Dt. leben (wobei die Verantwortlichen sicher regelmäßig die Einwohnermeldeämter abfragen und die genauen Zahlen haben), aber Frauen und Kinder fallen ebenso raus, wie die vielen Türken, die überhaupt keinen Bock haben, ihr relatives Luxusleben gegen türkische Mißwirtschaft einzutauschen. Es gibt eben auch anständige und intelligente Türken, die hier in unserer Kultur angekommen sind. Die zum Aufstand bereiten Türken liegen ganz sicher bestenfalls im niedrigen sechsstelligen Bereich oder sogar nur fünfstellig (für Erdogan demonstrieren und die Waffe für den Vogel in die Hand zu nehmen, sind 2 völlig verschiedene Dinge), sind in Dt. weiträumig verteilt und können effektiv nur in den Metropolen oder dicht besiedelten Landstrichen Rambazamba veranstalten. Kostet ein paar tausend Deutschen das Leben, ist aber nach wenigen Tagen durch Polizei, Infanterie und spontan agierenden Zivilisten weitgehend gebrochen und nach 2 Wochen sind auch die letzten Widerstandsnester durch die Profis ausgeräuchert. Und danach kommt das große Aufräumen! Merkel und andere Grüne wagen dann ganz sicher nicht, die irrsinnige Einwanderungspolitik auch nur im Ansatz weiterhin zu verteidigen!

  109. Istdasdennzuglauben 8. August 2017 at 10:44
    Klar würde (M)Uschis Schwulenheer alt aussehen.Und das nur 18% der Deutschen bereit wären,für ihr Land zu kämpfen,glaub ich auch.
    Erdowahns Größenwahn,ist des Murksels Schwäche.
    ———————————————————————————————————-
    Die Soldaten Erdogan’s sind schon in Deutschland!
    Nur unsere Politiker haben das noch nicht bemerkt, wie halt immer.

    „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben!“

    Alleine die 5Millionen Türken in Deutschland, können unser Land
    auf einen Befehl von Erdogan, destabilisieren, und dass weiß Erdogan!
    Seine Islamischen Himmelsstürmer benutzt Erdogan unter anderem auch als Druckmittel. Deutschland ist „auf Gedeih und Verderb“ Erdogan ausgeliefert“
    (Merkel-Erdogan Flüchtlingsdeal und Türken in Deutschland).

  110. Eines ist klar: Wir können uns nur selber besiegen, indem wir weiter unsere Grenzen öffnen und den Bereicherern keine Grenzen setzen, wenn sie hier sind. Richtig ist, dass wir das Problem mit den Moslems und den Türken innert 3 Wochen lösen könnten, wäre der politische Wille da und man würde diese Leute in ihre Länder repatriieren.
    Wir könnten die türkische Wirtschaft auch innert 3 Wochen oder weniger in die Knie zwingen, wenn wir wollten.
    Auch wenn die Türken sich schon immer massiv überschätzt haben, so zeigen diese Sprüche klar, wie ernst man dort unsere Regierung nimmt.

  111. Im übrigen möchte ich noch daran erinnern, dass ähnliche Sprüche kamen, als die Türkei mit Russland im Konflikt war, als die Türkei das russische Flugzeug abgeschossen hat. Putin hat darauf deutliche wirtschaftliche Sanktionen beschlossen, worauf Erdogan vor Putin auf die Knie gegangen ist und um Vergebung gebeten hat.

  112. Wenn ich morgens zur eigenen Stärkung in mein Fitness-Studio gehe, sehe ich zu 80% schwarz- und braunpigmentierte Menschen, die sehr gut in Form sind und bleiben. Wie ich von Kollegen höre, die andere Studios nutzen, sieht es dort genauso aus. Während also der Bio-Deutsche zum Herzinfarkt hin malocht, um die Steuerlast aufzubringen, die Mutti dann in der Welt verschenkt, trainiert das bereits im Lande befindlich Heer aus Islamistan und bereitet sich auf den Kampf vor.
    Dazu kommt deren Verrohung und Abgebrühtheit im Angesicht des Grauens: Man stelle sich das nicht so leicht vor, in einem Chaos voll sterbender Menschen mit einem Gegner zu kämpfen, dem jede moralische und ethische Norm fremd ist.
    Ich würde mich auch nicht über die Äußerungen des Kalifen von Europa lustig machen: Die hier schmarotzenden Türken können vielleicht nicht das gesamte System umkippen, aber den Ärger und die Not, die ein Haufen dieser Halbaffen anrichten kann, reicht aus, um zu verzweifeln. Denn wenn die eigenen Angehörigen oder Freunde so sinnlos das Leben verlieren, wegen der Meuterei dieser Halbaffen, dann nützt einem auch die Erkenntnis über deren taktisches oder strategisches Unvermögen wenig…

  113. Garnichts macht die Türkei.Es gibt auch keinen ethnischen Türken.Dieses künstliche Staatsgebilde das von Barbaren besetzt und diktatorisch gelenkt wird,wird beim ersten Mucks zerschlagen werden.
    Die heuteige Türkei wird es in 20-30 Jahren nicht mehr geben.
    Die Griechen werden ihre Gebiete zurückkriegen und fertig.
    Sollte es dann noch vernünftige Politiker geben wird man die arabischen Staaten auch entmachten,
    Warum sollen Barbaren Autos fahren oder Smartphones besitzen wenns Kamele auch tun?
    Jedem das Seine,Araber und alle anderen Moslems wollen keinen Fortschritt,man sollte ihnen dabei helfen!

  114. „Die Türkei kann Europa in 3 Tagen einnehmen“
    Diese Aussage ist völlig abwegig und absoluter Quatsch. Selbst wenn es keinen Widerstand gäbe, so würde das schon allein an der Marschleistung, die erforderlich wäre scheitern. Keine Armee kann 3000km Marschleistung in 3 Tagen erbringen.
    Dann gibt es schöne kriegsgeschichtliche Beispiele, wo so ein Ansinnen in die Hose gegangen ist. Selbst die Amis brauchten 2003 für den Irak länger und die Russen sind im Winterkrieg vom 30.11.1939-13.03.1940 beim Angriff auf das kleine Finnland kläglich gescheitert.
    Sorgen macht mir aber die Tatsache, dass nur 18% der Deutschen bereit sind, für ihr Land zu kämpfen. Das müsste man genauer untersuchen.
    Ich wäre bereit für mein Land zu kämpfen. Ich wäre nicht bereit für Merkel oder von der Leyen zu kämpfen. Ich weiß nicht, ob ich bereit wäre, unter der Führung von Merkel und von der Leyen für mein Land zu kämpfen. Das wäre ein fast aussichtsloses Unterfangen, außer man rechnet Merkel und vdL ins Feindlager und bekämpft diesen Fein zuerst.
    Bei diesen 18% schätze ich, daß das Ergebnis in Berlin-Kreuzberg 0% wäre und bei KSK, GSG9, den Fallschirmjägern und der 1. Panzerdivision nahe 100%.
    Bei dieser Ausgangslage kommt es auf die politische und militärische Führung an. Die Verteidigung des Landes gegen einen Gegner, der den Christen mit dem Messer die Rübe abschneiden möchte, ist nichts für zartbesaitete. Würde eine politische Führung Entschlossenheit zur Verteidigung demonstrieren und Generale auswählen, wie den Verteidiger von Moskau 1941 (Schukow) oder von Schlesien 1945 (Schörner), dann wären auch die Leute aus Kreuzberg oder Hamburg Blankenese bereit für ihr Land zu kämpfen, weil das ihre persönliche Überlebenschance von 0% auf ca. 60% heben würde.
    Auch kann man an den Freiheitskriegen von 1813 und dem Kampf um Ostpreußen 1945, daß ein Volk bereit ist, sich gegen seine Vernichtung zu stemmen. Lt. Erich Mende „Das Verdammte Gewissen“ baten 1945 junge ostpreußische Frauen die Soldaten um eine MP40, um mitkämpfen zu können. Wenn es um die Existenz geht und die eigene Führung nicht aus Verrätern oder Unfähigen besteht, steigt die Verteidigungsfähigkeit sehr schnell deutlich an.

  115. Dass nur 18% der Deutschen bereit sind ihr zu verteidigen verwundert nicht, angesicht der Tatsache, dass in Deutschland eine Regierung existiert, welche gegen die eigene Bevölkerung arbeitet und diese immer wieder bis auf das Äußerste traktiert. Welcher Bürger, der mit einem gesunden Menschenverstand gesegnet ist, lässt für diese parasitären Grünen sein Leben, die mit fürstlichen Diäten gemästet werden? Es gibt dennoch eine Möglichkeit wie man die Kampfbereitschaft der eigenen Bevölkerung massiv steigern könnte. Sollte es zu einer türkischen Kriegserklärung gegen Deutschland kommen, müsste Merkel abgesetzt werden und zusammen mit allen Politikern von CDU, Grünen und SPD inhaftiert und liquidiert werden. Dann müsste Alexander Gauland als Kanzler eingesetzt werden und es wäre möglich die Kampfbereitschaft der Bevölkerung wiederherzustellen.

  116. Der Artikel ist verkehrt ! Die Türken haben unser Land bereits eingenommen. Sie bewohnen ganze Stadtteile in Berlin, dem Ruhrgebiet und anderen Gegenden. Dann vermieten die auch noch Wohnungen an Hartz IV Zigeuner aus Rumänien und Bulgarien. Zudem haben die viele Geschäfte in der Hand.

  117. Das ist eine Neuauflage der „Heim ins Reich“-Politik. Was ziemlich archaisch-Menschliches („Mein Territorium ist da, wo „meine“ Menschen sind“), das immer dann mörderisch wird, wenn es ein Diktator, welcher Provenienz auch immer, als Staatspolitik verfolgt.

    Genau deshalb gab es nach Ende des 2. WK die entsetzlichen Vertreibungen der Deutschen, u.a. die Benes-Dekrete. Man hatte schlicht gelernt – und da waren die tausenden friedlichen Einzelfälle netter Deutscher egal -: Wo die leben, hat ein Diktator einen potentiellen Hebel.

    Und jetzt wird der alte Fehler – Multikultistaaten funktionieren nicht und wenn, nur unter einem Diktator – zum drölfzillionensten Mal wiederholt.

  118. @Muchamels Katastroph

    Das sehe ich ähnlich. Für mich sieht es momentan so aus, als ließe man den Orient in eine Falle laufen, um die sich anschließende Neu-Aufteilung leichter zu organisieren. Die vielen verschiedenen Völker, die sich ja allesamt spinnefeind sind, werden sich auch weiterhin hassen können, allerdings nicht mehr mit Großmachtsphantasien eines neuen Kalifen. Gleichzeitig sollen diese in Spannung gehaltenen moslemischen Völker gegen die südrussische Flanke und gegen China stänkern.

  119. Machbar, Trojanisches Pferd !Man weis es nicht. Aber alleine für die Äußerungen hätte ich tausende von Türken nach Hause geschickt. Zur Sicherheit ! Abgesehen davon, mit so einem Land werden noch Vereinbarungen getroffen und man setzt sich an einen Tisch. Genauso so die inhaftierten Deutschen, also die, die nur die deutsche Staatsbürgerschaft haben werden festgehalten weil Erdowahn ausloten will wie weit er gehen kann. Natürlich um sich auch feiern zu lassen was doch für ein „toller“ Kerl ist.
    Die EU ist ein jämmerlicher Haufen ohne Hand und Fuß !

  120. Dieses Geprotze mit „Türkei stärkste Militärmacht Europas“ ist typisches Basarprahlen. Die Zahl von Panzern und sonstwas sagt genau NICHTS aus, wenn das Personal unfähig ist. Für mich eine Lehre aus Israels Sechstagekrieg (Ägypten), aber auch Desert Storm, also Saddam Husseins Irak: Die „stärkste Militärmacht des Nahen Ostens“ mit war ratzfatz platt, als die Amis die Samthandschuhe auszogen.

    Daß danach Chaos ausbrach und „Nation building“ – wie es mit Deutschland und Japan geklappt hatte – nicht stattfand, ist davon erst mal unberührt. Fakt ist: In einem regulären Krieg kann kein islamisches Land auch nur eine Schnitte machen.

  121. Multikulti würde schon funktionieren. Nur haben wir uns Kulturen reingeholt, die voller Stolz zum Amt rennen und danach ihren Schwarzgeschäften als auch kriminellen Aktivitäten nachgehen.
    Deren angeblicher Stolz und deren Ehre. Ich mache die aus. Das sind Parasiten und mehr nicht. Wir haben noch Angst vor den Türken und anderen Moslems.
    Ich haben keine Angst vor solchen Subjekten.

  122. Was für ein Quatsch

    Die Türkei, ein Mitglied der NATO (bekanntlich 28 Staaten), soll also in der Lage sein 27 NATO-Länder militärisch niederzuringen. Was für eine Herkules-Aufgabe. Da lachen ja die Hühner!

    Gut der Autor denkt, dass die Deutschen oder andere Länder gar nicht kämpfen wollen. Selbst wenn das so sein sollte: die Soldaten der 27 NATO – Länder müssen kämpfen, ob sie nun wollen oder nicht. Befehl ist Befehl! Es sei denn, die gesamte NATO ergibt sich im vorauseilendem osmanischen Gehorsam freiwillig. Aberwitzig.

    Fakt dagegen ist: Erdogan wird noch mal böse enden, genauso wie Hitler.

  123. @ Fakten noch, unsere „Verteidigungsministerin“ arbeitet dran. Und der Terror braucht nicht viele

  124. Soll das Großmaul doch endlich losschlagen! Besser heute als morgen, damit auch endlich der letzte Depp versteht was hier gespielt wird.

  125. „Wenn wir heute früh anfangen, könnten wir Europa in drei Tagen erobern“.

    – Ich nehme an, da könnte er recht haben. Er hat ja nicht umsonst seine Besatzungsmacht (aka „Auslandstürken“ in ganz Europa verteilt. Und ähnlich, wie nach dem 2. WK, kommen wir auch noch selber für die Besatzung auf. Wir sitzen auf einem Pulverfass, man hätte nie erlauben sollen, dass die Immigration von Angehörigen eines einzelnen Staates eine gewisse Grenze übersteigt. Und hierbei ist es sogar egal, um WELCHEN Staat es geht. Logischer Weise darf man sich nur so viele hereinholen, dass man sie im Ernstfall auch problemlos wieder loswerden kann, ohne, dass es in einen Bürgerkrieg ausartet. Dass es sich um Islam-Gläubige handelt, setzt dem Ganzen noch die Krone auf!

  126. Ähnlich großmäulige Parolen haben unsere polnischen Nachbarn in den 30-er Jahren gespuckt, daß sie binnen 3-Tagen in Berlin wären. Den Rest der Geschichte kennt man.

  127. Die Türken verbinden -wie immer- Größenwahn und Minderwertigkeitskomplex miteinander, das macht den Umgang besonders unangenehm. Erdogan zeigt 1:1 das gleiche Verhalten, wie jeder kleine türkische Schulhof-Assi: erst große Schnauze und dann großes Jammern bei der Lehrerin.
    Wäre alles nicht der Erwähnung wert, wenn wir nicht gezwungen würden, in unserem Land mit ihnen „zusammen“ zu leben.

  128. Was für ein Putsch denn, das war daoch vom Erdferkel inszeniert um sämtliche Kritiker nach Möglichkeit auf einen Schlag loszuwerden. Und das ist ihm doch ganz gut gelungen. Am Anfangt, wie ich das in den Nachrichen gehört hatte, da hatte ich ja auch etwas Hoffnung, wie man aber andertags sah, dass die Panzer vor 2 oder 3 Mann, die dagegen protestierten einfach Halt machten war klar, dass das ganze bloss Fake war.
    Würde sich jemand, der einen Putsch durchzieht tatsächlich von ner Hand voll andersgesinnter, die noch dazu keinerlei adäquate Waffen haben aufhalten lassen?

  129. Thema, Moslem ersticht von hinten. Ihr erinnert euch noch an den S-Bahn Mord von Grafing? Wär ich gestern gesessen, wär ich wahrscheinlich vor Schreck vom Stuhl gefallen. Der Mörder kommt jetzt daher, dass er so vor den Moslems bei uns Angst hatte. Wenn ich mich noch richtig dran erinnere, war der aber selber Konvertit.
    Ist ja auch vollkommen logisch, wenn ich vor nem Bombenanschlag Angst habe, stell ich mich mit ner Kofferbombe z.B. um 11 mitten auf den Münchner Marienplatz und zünde das Teil.

  130. „Türkei kann Europa in drei Tagen einnehmen“ …. Unsere Deutschland-Zerstörer arbeiten ja regelrecht darauf hin bzw. haben regelrecht darauf hin gearbeitet. Das ist faktisch so. CDU/CSU/SPD/Grüne/Linke.

    Deshalb gehört das komplette System aufgelöst. Es braucht einen kompletten Neuanfang.
    Das kann aber nur das Volk gemeinsam einleiten. Das Recht und die Legitimation hätte da Volk jetzt, nach den Serien der Rechtsbrüche unserer Regierung. Auf was warten wir noch?

  131. Ich kauf noch nichtmal türkische oder sonstwoher islamistische Datteln, Feigen und was da sonst noch wächst im Supermarkt. Da wird immer erst nachgeschaut woher, und falls islamistisch wieder zurückgelegt.

  132. @ Schreibknecht

    Sieh an, ein ewiggestriger Nazi. Solche Kreaturen wie Sie sind die beste Propaganda für unsere Feinde. Echt braun oder ein Antifa U-Boot. Wenn man keine Ahnung hat, sollte man schweigen!

  133. Ich geh davon aus, dass die Nato da in der ganzen Elektronik, die in den Panzern drinsteckt nen geheimen
    Schalter hat, der das Trumm ganz einfach ferngesteuert ausschaltet. Danach hielfe nur mehr werfen.

  134. Eher werden die von Allah`s und/oder Mohammed`s Blitz getroffen, als daß sie einen Blitzkrieg gewinnen……..

  135. Der Recep hat doch Recht: das lässt sich locker schaffen. selbst ohne Panzer usw. Nur seine Getreuen in Deutschland reichen aus, ruft er die zu den Waffen, Messern und Schusswaffen, dazu ein wenig Islam-Geblubber, und de ganzen Musels aus Syrien und sonstwo machen mit. Trojanische Pferde allesamt. Und wir haben uns dieses Pack selbst ins Land geholt. Da können wir es auch gleich übergeben, Angela!

  136. Es gibt nur einen Knick in der Rechnung.
    Die Grande Nation besitzt Atomwaffen…
    Allerdings sieht man an solchen Äußerungen,
    was die Türkischen Politiker ,von Europa und deren Einwohnern halten.
    Schliesslich ist die Presse dort,ähnlich kontrolliert wie hier,der einzigste Unterschied besteht noch darin,daß hier keine Merkelsystem feindlichen Journalisten eingesperrt werden.
    Da bedient man sich dann des „Hakenkreuz“ Paragraphen,wie Herr Stürzenberger,
    gestern,an dieser Stelle,zu berichten wußte.

  137. ich frage mich nur, wenn die Türken so stark sind, warum die dann die Bundeswehr (250 Mann) brauchte um sich gegen die schwache Armee von Syrien zu verteidigen ? Große Sprüche nichts dahinter. Wie will der nach Deutschland und Frankreich kommen mit seinen Panzern ? Da wird er erst mal sehen wie weit das ist vom Bosporus bis Paris und Berlin. Da geht ihm unterwegs garantiert der Sprit aus 🙂 und nicht nur der !

  138. Eben. Merkels Kriecherpolitik erzeugt Verachtung bei den Bekrochenen. Die Uckermarck-Domia hat das nur noch nicht so ganz begriffen. Unterwerfung und die Bitte um Züchtigung mögen im Schlafzimmer gewisser Leute ganz gut kommen, in der Politik sind sie, wie täglich mitzuerleben, kontraproduktiv.

  139. Lepanto2014 8. August 2017 at 12:25
    Die Türken verbinden -wie immer- Größenwahn und Minderwertigkeitskomplex miteinander, das macht den Umgang besonders unangenehm. Erdogan zeigt 1:1 das gleiche Verhalten, wie jeder kleine türkische Schulhof-Assi: erst große Schnauze und dann großes Jammern bei der Lehrerin.
    Wäre alles nicht der Erwähnung wert, wenn wir nicht gezwungen würden, in unserem Land mit ihnen „zusammen“ zu leben.
    ______

    klasse gesagt. so ist es. der (berechtigte) minderwertigkeitskomplex der kleinasier ist wirklich der grund für ihre unverträglichkeit mit der zivilisierten welt.

  140. Richtig. Unsere Witzfigurinnen und Witzfiguren haben eher Probleminnen und Probleme mit Genderwahninnen und Genderwahn und keine Zeitin und Zeit kommain und komma sich mit den echtinnen und echten Probleminnen und Problemen zu befassinnen und zu befassen Punktin und Punkt.
    Ich hoffe, meine Statementin und Statement waren politisch korrekt.

  141. Wie jetzt? Gibt es schon einen Friedenvertrag mit der Türkei oder sind wir immer noch im Krieg mit denen?
    Dann interressiert mich noch wo die Türkischen Panzer gebaut wurden. Da hat ser Spruch: „Heim ins Reich“ gleich einen patriotischen Ton.
    Auch die Bemerkung das die „Lager derzeit leider noch geschlossen sind“ wäre prophetisch zu verstehen. Die Gutmenschen würden es sogar als „gerecht“ empfinden wenn sie darin hausen müssen.
    Dr. Müngülü könnte dann die Schädel vermessen um ein für allemal zu bestimmen wer denn nun „Deutsch“ ist. Die bekommen dann das Haken-Dings eitä?uviert. Da hat selbst die Münchner Richterschaft nix gegen einzuwenden.
    Angenehm ist ausserdem das man sich dann wegen „Frauenfeindlichkeit“ und „Homphobie“ nicht mehr entschuldigen muss.
    Populistische Oportunisten, wie Ich, sind bis dahin schon längst zur „wahren Leere“ konvertiert und haben erlich gesagt ein viel besseres Leben als jetzt. Nähmlich das Leben das türkische Männer jetzt schon haben. Kaffeehaus-Wasserpfeife und keinen Ärger mit den Weibern.

  142. Wenn nicht ein Gürtel aus wehrhaften osteuropäischen Staaten zwischen Europa und der Türkei läge, würde ich sagen, Erdogan hat Recht. Die völlig zerstörte Bunteswehr dürfte gegen die türkische Armee nicht einmal 12 Stunden standhalten.

  143. Der Kanzler ist im Verteidigungsfall auch Oberbefehlshaber. Pazderski würde also mehr Sinn machen.

    Übrigens, die Todesstrafe wurde auch im Verteidigungsfall abgeschafft. Politverbrecher sind also zu inhaftieren. Außerdem können sie in Rüstungsfabriken als billige Arbeitskräfte eingesetzt werden. So leisten sie wenigstens einmal im Leben etwas Sinnvolles.

  144. Deutschland haben die Türken ja schon eingenommen, und zwar ohne Kampf – sie wurden ja eingeladen!

  145. @Fakten
    Sind in der Bundeswehr nicht auch schon reichlich Moslems? Für wen die wohl im Ernstfall kämpfen würden? Für ihre Glaubensbrüder oder für die deutschen „Kartoffeln“???

  146. Die Provokationen sind schon lustig. Wir haben diese Nichtsnutze mit Entwicklungshilfe aufgebaut, Panzer sind von uns und die Gastarbeiter wären verhungert hätten wir sie nicht aufgenommenn.

    Die Undankbarkeit ist bei Muslimen so natürlich wie das Kopftreten und das schwängern der Cousine.

  147. Das Interessante ist nicht, dass sie glauben, in drei Tagen eine Eroberung über die Bühne bringen zu können, das wirklich Interessante ist, dass Türken überhaupt in Erwägung ziehen, Europa zu erobern.

    Wie war das noch gleich mit der „internationalen Freundschaft“, die europäische Länder dazu bewegte, Türken auf ihrem Staatsgebiet siedeln zu lassen?

    Die Osmanen haben diese – eh nur aus Lippenbekenntnissen bestehende – „Freundschaft“ nun endlich offiziell gekündigt.
    Demnach: Osmanen raus!

  148. Eine militärische Türk-Invasion ist zu begrüßen. Immerhin sind dann die Fronten klar.

  149. dazu müssten unsere Politiker Eier haben,
    aber wir haben nur Politiker mit Eierstöcken.

  150. @Birgit

    Die Anzahl Moslems in der BW liegt bei rund 2000. Davon sind die meisten in BaWü stationiert, davon eine große Anzahl in Stabsstellen und bei anderen Innendienstkranken. Ob diese Kameraden in einem Verteidigungsfall innerhalb Deutschlands gegen Türken u.a. eingesetzt werden, entscheidet das Ministerium oder es entscheiden die jeweiligen Kommandeure.

    Dazu kommt, daß nicht alle Türken Moslems sind, daß es auch bei den Moslems Abstufungen gibt und nicht wenige mit den deutschen Weihnachtschristen vergleichbar sind. Alle über einen Kamm scheren, wird den Soldaten nicht gerecht. Die Soldaten, welche eine große Klappe haben, auf ihre Gebete bestehen, auf Halal-Fraß, dauern Sonderwünsche anmelden, werden allerdings sofort kaltgestellt.

  151. Heute lachen wir den frechen Barbaren aus.
    Morgen lachen wir nicht mehr.
    ………………………

    Das widerliche Unrechtsregime Törkei gehört zerschlagen und an seine rechtmäßige Eigentümer zurückgegeben.

  152. Wo er recht hat, hat er recht. Selbst er Necmettin Erbakan posaunte es deutlich.
    Hat sich zwischenzeitlich irgendetwas geändert nein, doch ist alles zu deren
    Gunsten abgelaufen. Klar das Erdogan jetzt noch eine Schippe drauflegt.
    Na und läuft dann unter Satire dazu:

    Der deutsche Journalist und Schriftsteller Kurt Tucholsky schrieb:
    Satire ist der aussichtslose Versuch, die Realität zu übertreffen.

    Abschließend noch etwas Geschichtsunterricht…

    Und für wen, braucht ihr doch selber. Hatten die damals auch Fremdtruppen
    bewaffnet und im Hintergrund tätig.
    Ihr Kapiert es doch selber nicht und wollt Aufklären.
    dazu:

    Man muss schon etwas wissen, um verbergen zu können, dass man nichts weiß.‘‘
    Marie von Ebner-Eschenbach
    „Die Freiheit ist das Element der germanischen Völkerschaften; wo ihnen dies abgegangen, sind sie von je verrottet, erstorben und verfault.“? Joseph Görres

  153. fehlte noch:
    Wenn man einmal das Böse bei sich aufgenommen hat, verlangt es nicht mehr, daß man ihm glaube. ? Franz Kafka,

  154. Dorian Gray 8. August 2017 at 12:49
    @ Schreibknecht
    Er schreibt von, ist Geschichte aber setzt voraus man kennt diese.
    Sie sind die beste Propaganda…
    Wohl war das sind sie nur merken tun sie es nicht.

    Platon ist mir lieb, aber die Wahrheit ist mir noch lieber. (Aristoteles)

    So manche Wahrheit ging von einem Irrtum aus. Marie von Ebner-Eschenbach

    Der Spott endet, wo die Vernunft beginnt. Marie von Ebner-Eschenbach

    „Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.“
    Heinrich von Brentano

  155. Läuft doch alles bestens. Je lauter Erdogan tönt, um so eher kommt es zum finalen Bruch. Müssen nur noch unsere Politiker mitmachen.

  156. Ich mag diesen Erdogan… er ist viel effektiver in der Vernichtung der Multikult als es die AfD und Pegida es jemals hoffen zu sein duerfen, vorlaeufig.

    Weiter so Erdogan, unsere wuerdigen weit-weg Feind.

    /FriedrichNietzsche

    Die wirkliche Feinde, das sind Jakob Augstein, der klebrige Klaus, George Soros, all diesen „Hilfsorganisationen“ wie Human Rights Watch, Amnesty, die Kommunisten der UN, NATO, der „Westen“ im Algemeinen.

    F* you. Ihre Zeit geht zu Ende. Ihr wird zusammenbrechen wie die UdSSR.
    Ihr 1989 wird kommen und zwar bald.

  157. @ adebar

    orian Gray 8. August 2017 at 12:49
    @ Schreibknecht
    Er schreibt von, ist Geschichte aber setzt voraus man kennt diese.
    Sie sind die beste Propaganda…
    Wohl war das sind sie nur merken tun sie es nicht.

    Platon ist mir lieb, aber die Wahrheit ist mir noch lieber. (Aristoteles)

    So manche Wahrheit ging von einem Irrtum aus. Marie von Ebner-Eschenbach

    Der Spott endet, wo die Vernunft beginnt. Marie von Ebner-Eschenbach

    „Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist.“
    Heinrich von Brentano
    ___________________________________________________________________________________

    Schön, dass Sie so viele Zitate kennen. Was wollen Sie eigentlich sagen? Übrigens, wenn wir über die Fakten streiten wollen, können wir auch diskutieren ob die Erde eine Scheibe sei… Gute Besserung!

  158. OMMO 8. August 2017 at 12:17
    Was für ein Quatsch

    Ja das hast du in der Tat geschrieben.
    Nato wer oder was ist den die Nato. Du verläst dich doch nicht wirklich auf die Nato?
    Anfang der 1950er Jahre, zu Beginn des Kalten Krieges, erklärte Baron Ismay, erster Generalsekretär der NATO, der Zweck der North Atlantic Treaty Organization sei es, »die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten«.

    US-Strategie (auf deutsch) l George Friedman STRATFOR @ Chicago Council on Global Affairs https://www.youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw
    Deutschland hat bis dato 54 Kriegsgegner und darunter sind alle Natopartner.
    Deutschland wird Europaweit gehasst heute den mehr als zuvor.
    Wen unsere Befreier Deutschland zum Abschuss freigeben, dann gute Nacht.
    Henry Kissinger äußerte sich 1979 in Brüssel wie folgt: “Ihr Europäer müßt schon verstehen, daß, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs beabsichtigen, mit euch zu sterben.” (Unabhängige Nachrichten Bochum Nr. 8, 1981).

    »In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann können Sie darauf wetten, dass es so geplant war«
    US-Präsident Franklin D. Roosevel

  159. Den Krieg hatten uns die Türken bereits am 23.Februar 1945 erklärt.
    Hat zwar eine Weile gedauert, aber jetzt sind sie bereit loszuschlagen.

  160. Dorian Gray 8. August 2017 at 19:58
    Was wollen Sie eigentlich sagen?
    Tja ihnen wohl den doch nichts, wegen der mangelnden Geschichtskenntnisse,
    die allerdings Vorraussetzung währe.
    Ihre Fakten sind die ihrigen dazu sie:
    Lisa Fitz
    Natürlich hat jeder seine eigene Meinung, nur woher hat er vergessen.
    aber einen hab ich noch:
    Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.
    Mahatma Gandhi
    Zu ihrer Unterstellung, Genesungswünsche nehme ich nicht von jedem an da müsste ich ja noch danke sagen.

  161. Dorian Gray 8. August 2017 at 19:58
    @ adebar
    Die mod entscheidet ich sollte einen Kniefall begehen und den Räudigen Hund spielen.
    Da ich leider Krank sein soll verzichte ich darauf.

  162. Erogan war schon immer Feind Europas, Feind seiner Werte. In seinen feuchtesten Türkenträumchen gehört der „Goldene Apfel“ Europa schon ihm. Diese Türkei folgt mehrheitlich diesen Ideen, jubelt ihrem Ober-Osmanen Affenarsch zu.
    Warum ist diese Türkei noch in der NATO? Braucht man das Land als Startbahn wirklich so sehr, dass man sich dafür pernanent von diesem totalitären Kläffer unter der Gürtellinie besabbern läßt?
    Warum lässt man ihn nicht endlich fallen – dann kommt Sultan Großmaul gekrochen oder biedert sich Putin an, wetten? In keinem Land der Welt hat die Türkei einen besonders guten Ruf. Keiner mag sie wirklich (außer solchen Menschen wie Claudia Roth natürlich). Die Türken müssen sich, wohl als Ausgleich, dafür umso mehr selbst lieben.

  163. Ich schei…. mir gleich in die Hose,soll ruhig kommen,wir in Serbien haben die Erfahrung und den Willen,uns mit Grossmaul Erdogan zu messen.Und ich hoffe er kommt bald,hab nichts besseres vor.

  164. Wann haben sich Türken jemals um bestehende Verträge gekümmert, demzufolge im Osten (aka Südland) nix neues. Woher kommt wohl der Spruch „nen Türken bauen“ bzw „getürkt“

  165. Hiroshima und Nagasaki sind heute grösser als 1945, obwohl die RLGBT nicht müde werden zu behaupten, dass die Gegend auf 100.000e Jahre unbewohnbar ist. Genauso Tschernobyl, die Viecher dort scheren sich nen feuchten darum, dass da mehrere zigtausend Jahre alles verstrahlt ist und entwickeln sich prächtig.

  166. Wir brauchen keine Angst zu haben vor der türkischen Eroberung. Ich gehe davon aus, dass die hier lebenden Türken die Invasoren wieder vertreiben würden, wenn sie merken dass keine Sozialhilfe, Kindergeld und Weihnachtsgeld mehr kommt…

Comments are closed.