Gökay Sofuoglu, Vorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland.
Gökay Sofuoglu, Vorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland.
Print Friendly, PDF & Email

Gökay Sofuoglu ist Vorsitzender der „türkischen Gemeinde“ in Deutschland, einer Organisation, die sich über ihre ethnische türkische Volkszugehörigkeit definiert. So weit, so normal. Das Problem beginnt damit, dass sich die „türkische Gemeinde“ in ein Land eingeladen hat, das seit über eintausend Jahren von einem anderen Volk besiedelt und bewirtschaftet wird und dessen Kultur und Mentalität mit der türkischen nicht allzu viel gemeinsam hat. Folgerichtig ließ man im Juni auch verlauten „dass man in Deutschland keine Leitkultur brauche“, aktuell ist man ganz selbstbewußt der Meinung:

„Dieses Land [Deutschland] gehört uns allen“.

Trotz dieses imperialistischen Gehabes, und ihrer bereits seit Jahrzehnten andauernden teils erfolgreichen Versuche Deutschland zu zerstören und in eine türkische Kolonie zu verwandeln haben Sofuoglus ach so stolzen Türken jetzt Angst, in dem Land leben zu müssen, dessen Kultur und völkische Identität ihnen so wichtig ist, dass sie sich in Vereinen zusammenschließen:

Berlin. Die Türkische Gemeinde in Deutschland blickt mit großer Sorge auf den Einzug der AfD in den Bundestag. „Angst macht sich breit in der Türkischen Gemeinde. Viele fragen sich, ob sie Deutschland in Zukunft werden verlassen müssen“, sagte ihr Vorsitzender Gökay Sofuoglu dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Mittwoch). „Viele Deutschtürken befürchten, dass jetzt die Stimmung gegenüber Migranten im Allgemeinen und Türken im Besonderen noch feindlicher wird als ohnehin schon“, betonte Sofuoglu.

Im August hörte sich dies noch ganz anders an. Damals tönte man gegenüber der Alternative für Deutschland: „In unseren Zukunftsvisionen für Deutschland hat die AfD keinen Platz“. Die AfD ist eine patriotische Partei, in deren Reihen auch zig Deutsche mit ausländischen Wurzeln ihren Platz gefunden haben, und die sich als einzige Partei im Bundestag für den Erhalt Deutschlands einsetzt.

Warum bedeutet es für Türken, die versuchen Deutschland in eine Kopie ihres Herkunftslandes zu verwandeln die absolute Höchststrafe, wenn Sie im Original unter ihresgleichen leben müssten?

Deutschland – soziale Hängematte für ungebildete türkische Imperialisten 

Was genau ist nochmal der Grund, warum Deutschland seit Jahrzehnten eine Art „türkisches Sozialamt“ ist? Laut einer Statistik aus dem Jahre 2012 sind fast 25 Prozent der in Deutschland lebenden Türken auf Hartz IV angewiesen. Und dies wird sich in Zukunft auch nicht ändern. 60 Prozent der türkischstämmigen Frauen und fast die Hälfte der Männer bleiben ohne jeglichen Schulabschluss.

Mit der Alternative für Deutschland ist endlich eine patriotische Partei in den Bundestag eingezogen, die die seit Jahrzehnten stattfindende zielgerichtete Kolonialisierungspolitik der Türkei gegenüber Deutschland einem großen Teil des deutschen Volkes ins Bewusstsein bringen wird. So spricht der türkische Ministerpräsident Erdogan offen davon, „den Islam siegreich nach Westen zu tragen“, oder dass „Europa bald türkisch sein wird“. Mehr Beispiele zum Thema türkischer Imperialismus / Kolonialismus in Europa sind hier dokumentiert.

Nur die AfD will einen endgültigen Schlussstrich hinsichtlich der türkischen Unterwanderung Deutschlands ziehen, wie im Parteiprogramm Punkt 5.3 nachzulesen ist:

5.3 Die Türkei gehört nicht in die EU

Einen EU-Beitritt der Türkei lehnen wir ebenso strikt ab wie Visaerleichterungen oder gar Visafreiheit für türkische Staatsbürger. Privilegien für türkische Staatsangehörige, die auf längst überholten Verträgen beruhen – z.B. Kranken-Mitversicherung von Eltern im Sozialversicherungsabkommen oder ihre ausländerrechtliche Bevorzugung nach dem sogenannten Assoziationsratsbeschluss 1/80 – müssen beendet werden. Das ganze entsprechende Abkommen der EU mit der Türkei aus dem Jahr 1963 ist aufzukündigen.

Ein weiterer Programmpunkt für die Zukunft sollte die Wiederaufnahme der Pläne des früheren CDU-Bundeskanzlers Helmut Kohl sein, „die Zahl der Türken (in Deutschland) um 50 Prozent zu reduzieren“. Konkret sind hier die in Europa lebenden Millionen türkischer Imperialisten anzusprechen. Aktuell sind sie Anhänger von Erdogan oder der rechtsextremen „Grauen-Wölfe“-Partei MHP (siehe die Wahlergebnisse bei der Parlamentswahl 2015: über 60 Prozent).  Beim Verfassungsreferendum im April stimmten in Deutschland 63,2 Prozent, in Österreich gar 73,2 Prozent der im Land lebenden wahlberechtigten Türken mit „Ja“ für Erdogan (Belgien 75,0 Prozent, Niederlande 71,0 Prozent, Frankreich 64,85 Prozent).

198 KOMMENTARE

  1. Das Problem sind nicht die Türken, die Moslems, ihre Agendas. Das Problem sind „die Deutschen“. Mindestens 87% der Wahlberechtigten. Deren Denken ist unser aller größtes Problem und die Säule für eine Islamisierung Deutschlands.

  2. Die Türken bekommen Deutschland seit Jahren auf dem Silbertablett gereicht, sind jedoch viel zu blöd, um den Arm auszustrecken! Folglich gehört denen überhaupt nichts! Nur herkommen, zerstören und runterwirtschaften – so haben wir bestimmt nicht gewettet! Und mit einem der größten Failed States in der Geschichte der Menschheit (Türkei) will ohnehin niemand was zu tun haben!

  3. „Dieses Land [Deutschland] gehört uns allen“.

    Nein, liebe Türken, Euch gehört Deutschland mit Sicherheit nicht.
    Ich werde der allerletzte, der Euch dieses Recht zugesteht.

    Berlin. Die Türkische Gemeinde in Deutschland blickt mit großer Sorge auf den Einzug der AfD in den Bundestag. „Angst macht sich breit in der Türkischen Gemeinde.

    Ich blicke seit Jahren mit zunehmender Sorgen auf die Türken in Deutschland und diese Sorgen bestätigen sich von tagt zu Tag mehr.
    Grund zur Angst dürften eher auf Seiten der Deutschen sein.

    Viele fragen sich, ob sie Deutschland in Zukunft werden verlassen müssen“

    Wie oft haben uns die Türken das schon versprochen…

  4. Deutschland gehört den Deutschen! Und sonst niemandem.

    Bestimmt nicht einer Bevölkerungsgruppe, von der laut offiziellen Angaben nur noch 50% „arbeiten“.

    Würden Sie als in der Türkei lebender Deutscher etwas ähnliches von sich geben, wären ihre Tage gezählt.

  5. Mazyek… Wir warten immer noch!
    .
    „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag
    zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland
    unverzüglich verlassen.“ ….Aiman Mazyek

  6. Im Zuge der Digitalisierung erübrigt es sich, ungebildete Hilfskräfte in unser Land einzuladen, oder diese weiterhin hier zu belassen. Wichtig ist, Harz4 abzuschaffen, so dass ein Anreiz hier zu bleiben entfällt. Zudem sollte jeder Ausländer nachweisen müssen, von was er lebt. Diebstahl und Drogendelikte sind dann ebenfalls ein Grund zur umgehenden Ausreisepflicht, wie organisiertes Betteln, oder eine Vorstrafe.

  7. Vagabondo 29. Oktober 2017 at 16:49

    „Die Deutschen“ brauchen noch mehr Schmerz, großen Schmerz!

    Es bleibt nur diese eine Möglichkeit.

    Um die Lerntheorien zu vereinfachen, habe ich selbige grob auf drei reduziert:

    Lernen
    durch Einsicht
    und Denken

    Lernen
    durch persönliche
    Erfahrung

    Lernen durch Schmerz

    Hierbei möchte ich betonen, daß letztere eigentlich eines vernunftbegabten, erwachsenen Wesens unwürdig ist.

    Man könnte es auch auf das alte Sprichwort, „Wer nicht hören will, muß fühlen“, reduzieren.

  8. Das Türkenproblem haben uns damals gierige und gewissenlose Kapitalisten und Politiker aufgehalst.

    Warum keine Zeitverträge in den 60er/70er Jahren? Warum kein Stop des Familiennachzugs?

    Heute dürfen wir die Suppe auslöffeln!

  9. Um Himmels Willen!!! Das geht nicht. … wenn jetzt die Türken die Flatter machen. Oh Gott. Die haben schließlich Deutschland aufgebaut. Ohne türkische Fachkräfte wäre Sense hier im Land. Kein Auto, kein smartphone, kein Fernseher, kein Nichts. Ich bitte Euch inständig: bleibt. Natürlich gehört Euch dieses Land. Es gehört schließlich jedem, allen, weltweit.

  10. Drohnenpilot 29. Oktober 2017 at 16:55

    Wir werden bestimmt noch einmal auf Eiman Mazyeks Unterstützungsangebot zurückkommen.

  11. Tja, hätte Kohl genau das umgesetzt, was er postulierte, wäre er in meiner Achtung an ganz anderer Stelle!

  12. Angst macht sich allenthalben breit in Deutschland.
    Eine zauberhafte polnische Familie hat vor ein paar Wochen Deutschland zugunsten ihrer Heimat verlassen, und zwar aus Angst vor dem, was hier passiert und beosnders vor dem, was hier, wenn 1 und 1 zwei ergibt, noch passieren wird. Sie haben als Christen dieses zunehmend unchristliche Land verlassen, weil sie Kinder haben und ihnen eine gute Zukunft wünschen. Sie wollten weg sein, bevor es ganz muslimisch ist.
    Ich wünschte, ich wäre polnisch.

  13. Das muss SOFORT aufhören!

    Wie viel Billionen dt. Steuergeld wurde uns schon geraubt?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Deutsch-Türken überweisen

    800 Millionen Euro in die Türkei

    In Deutschland arbeitende Migranten haben im vergangenen Jahr nach einem Zeitungsbericht rund 4,2 Milliarde Euro an ihre Familien in den Herkunftsländern überwiesen. Das seien fast 700 Millionen Euro mehr als 2015 gewesen und so viel wie nie seit der Wiedervereinigung, schreibt die «Wirtschaftswoche» unter Berufung auf Daten der Bundesbank. Danach nehmen seit Jahren insbesondere Überweisungen in osteuropäische EU-Mitgliedstaaten stark zu. Die Geldtransfers in das Bürgerkriegsland Syrien sei von 18 auf 67 Millionen Euro gestiegen. Das mit Abstand meiste Geld schickten ausländische Arbeitnehmer nach wie vor in die Türkei. Die Summe liege seit Jahren nahezu konstant bei mehr als 800 Millionen Euro.

    https://dtj-online.de/deutsch-tuerken-ueberweisen-800-millionen-euro-in-die-tuerkei-87411

    http://www.epochtimes.de/gesundheit/deutsche-krankenkassen-zahlen-fuer-tuerkische-angehoerige-in-der-tuerkei-mit-a1282201.html

  14. Darwinistische Realitaet:

    ein Land gehoert diejenigen die am haertesten dafuer kaempfen.

    Im Moment sind das nicht die Deutschen oder sonstigen West-Europaer.

  15. Der türkisch nationalistische Imperialismus und das Bestreben der türkischen Migranten zumindest Teile Deutschlands für ihr Herkunftsland zu erobern und in eine türkische Kolonie zu verwandeln, treten immer klarer und häufiger zutage. Das eigentliche Problem ist aber die Selbstverständlichkeit, mit der weite Teile der deutschen Bevölkerung dabei mithelfen oder es zumindest klaglos hinnehmen, dass dies geschieht, ohne die Tragweite der momentanen Entwicklung zu erfassen. Das spiegelt sich sowohl in der widerspruchslosen Hinnahme solcher Äußerungen wie oben wieder, aber eben auch und vor allem im Wahlverhalten, bei dem immer noch überwältigende Mehrheiten jenen Politikern die Stange halten, die alles für Türken und afrikanische und arabische Sozialmigranten tun, ihre eigene Bevölkerung aber nur als zahlungspflichtige Melkkühe betrachten, die nicht aufzumucken haben. Man muss sich unweigerlich fragen, ob dieses Land so noch eine Zukunft hat oder ob man sich nicht besser rechtzeitig aus dem Staub machen sollte.

  16. Euch gehört hier gar nichts.
    Ihr habt auch keinen Anspruch darauf.
    Wer seine Pseudo Religion und die Scharia über alles stellt,
    hat mit dem Deutschen Volk soviel zu tun,
    wie ein fliegender Teppich ,mit der Lufthansa…

  17. @ manfred84 29. Oktober 2017 at 16:58

    Das Türkenproblem haben uns damals gierige und gewissenlose Kapitalisten und Politiker aufgehalst.

    Warum keine Zeitverträge in den 60er/70er Jahren? Warum kein Stop des Familiennachzugs?

    *******

    Das Tragische, Manfred, ist: Es WAREN Zeitverträge, jedenfalls für die Türken, da die hier weder gebraucht noch erwünscht waren (es war ja klar, wie „anders“ die sind). Die Zeitverträge wurden hie und da verlängert und in den 70ern durch die sich ausbreitenden linken Gesinnungen politisch ausgehebelt.

  18. Schweineschädel* auf Moscheebaustelle gefunden.
    M*uselmanen zeigen sich von dieser „Provokation“ unbeeindruckt

    Wir leben hier.
    Wir sind hier zu Hause

    Sie leben hier, sie sind hier zu Hause. Also ist es ihr Land. Glauben sie.
    Da sind sie sich ganz sicher.
    Das selbstbewußte Auftreten sehr schön hier im video zu sehen:

    Anfang Oktober wurde mit dem Bau der umstrittenen Moschee im Westerwald begonnen. Da sie zum DITIB-Verband gehört, fürchten viele Hachenburger einen verfassungsfeindlichen Einfluss durch Erdogan. | video (3:36 min)
    https://www.swr.de/landesschau-rp/streit-um-moschee-in-hachenburg-das-hat-nichts-mit-religionsfreiheit-zu-tun/-/id=122144/did=20541022/nid=122144/188vuo2/index.html

  19. Wenn man weiß wie die Türken Dieses Land nennen wenn sie glauben man versteht sie nicht weiß man wohin die Reise gehen soll wenn es nach ihnen geht.
    Deutschland bezeichnen die als Westtürkei.

  20. Gehört „uns“ allen auch die Türkei? Falls ja, ich würde gern darauf verzichten.

    Wie soll man eigentlich noch sachlich auf diese islamischen bodenlosen Dreistigkeiten antworten?

    Einfach nur RAUS mit denen!!!!!

    Ich hab die Schnauze absolut voll von diesen widerlichen, fetten Halal-Fraß-Visagen.

  21. Ach so.
    Erst gehörte Deutschland uns.
    Jetzt gehört es „uns allen“ (also auch der türkischen Gemeinde).
    Und bald gehört Deutschland nur noch den Türken.
    Das sagen sie uns ja ab und zu, wenn wir mit einem mal kurz ins Gespräch kommen.
    Und viele verhalten sich schon jetzt so wie die zukünftigen Herrenmenschen.

  22. Drohnenpilot 29. Oktober 2017 at 17:01
    Das muss SOFORT aufhören!
    Wie viel Billionen dt. Steuergeld wurde uns schon geraubt?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Deutsch-Türken überweisen
    800 Millionen Euro in die Türkei

    Das Beste daran ist, diese Summen sind noch Peanuts gegen die Kosten, die die deutschen Krankenversicherungen für die Behandlungen sämtlicher (!) in der Türkei lebenden Angehörigen der sogenannten „Deutsch-Türken™“ zu tragen haben.

  23. Für mich sind diese Türken „Gastarbeiter“ und wenn sie nicht mehr gebraucht werden gehören sie zurückgeschickt. Die haben hier nichts zu suchen, nichts zu melden und denen gehört hier gar nichts.
    Ich bin dafür die „Türkenfrage“ mit der Rückführung der Asyl- und Schatzsucher zu lösen.
    Von so einem Dahergelaufenen lasse ich mir gar nichts sagen.
    Keine Ausländer, schon gar keine Türken, dürfen maßgeblichen Einfluss in deutsche Politik oder Gesellschaft haben.
    Die Kanzlerette kann ja mal zu Erdogan gehen und sagen, die Türkei gehört uns von nun an gemeinsam!

  24. Die Türken sind nur ein Teil der Muslime, die meinen, die ganze Welt gehörte ursprünglich ihnen. Allah hat die Welt muslimisch geschaffen. Dann sind Ungläubige gekommen, Juden, Christen, andere, die sich nicht an Allah gehalten haben. Sie müssen vertrieben werden, um den Urzustand wieder herzustellen.

    Darum steht im Koran: „Und tötet sie, wo immer ihr auf sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben, denn Verfolgung ist schlimmer als Töten! “ (Koransure 2:191)
    http://www.islam.de/13829.php?q=k%C3%A4mpft+gegen+sie

    Das wird zu einer Zeit geschrieben, als die Unterworfenen unter den Islam noch von nirgendwo vertrieben wurden, sondern als sie selbst ganze Länder von Menschen anderen Glaubens eroberten und terrorisierten.

    Deshalb meinen die Türken, Deutschland wäre ihr Land, mit „uns allen“ meinen sie sich.

  25. @ manfred, PS

    Auf Wiki lässt sich das ganz detailliert finden.
    (Falls es nicht inwzischen gelöscht wurde – aber vor einem Jahr war’s jedenfalls da.)
    Die Türken brauchte nicht mal unsere gierige Groß- und Bauindustrie; wir haben sie wegen der NATO am Hals. Die wolte die Türken aufgrund ihrer Ostgrenze zu Russland, und so mussten wir Deutscehn als Kriegsverlierer ausbaden, dass sie sich als Natomitglieder hier hereinbesch..en konnten. Sie hatten damals – so wie die anderen Orientaln jetzt – zu viele unfähige junge Männer und weder Lust noch soziales Gewissen, sie selbst im Land durchzufüttern. Also wurden sie hierher exportiert und sind seither die undankbarsten Parasiten, die man sich vorstellen kann.

  26. Der große Kemal Atatürk hatte versucht, aus seinem Volk ein modernes, gebildetes, westlich orientiertes zu machen. Das ist leider gründlich mißlungen.

  27. Türken wie Gökay Sofuoglu sollten mal die Augen schließen, dann sehen sie ganz genau, was ihnen gehört: nämlich nichts!!

  28. Die Türken haben sich auf der Beliebtheitsskala im Zuge
    der arabischen Immigration vom letzten auf den vorletzten
    Platz verbessern können und schon bekommen wir eine
    Kostprobe der beinahe sprichwörtlichen türkischen
    Bescheidenheit serviert. Diese offenbar volksspezifische
    Tugend versetzt mich imer aufs Neue in Erstauenen.

  29. manfred84 29. Oktober 2017 at 17:11

    Erdogan:»Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

    Mustafa Kemal Atatürk: „Der Islam gehört auf den Müllhaufen der Geschichte!“ „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Moslems in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt. Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken. Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet. Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“ Quelle: Mustafa Kemal Pâscha “Atatürk” (Jacques Benoist-Méchin, “Mustafa Kemal. La mort d’un Empire”, 1954)

  30. @ Drohnenpilot 29. Oktober 2017 at 16:55
    „Mazyek… Wir warten immer noch!
    .
    „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag
    zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland
    unverzüglich verlassen.“ ….Aiman Mazyek“

    Hat der Moslemmops das wirklich so gesagt/geschrieben?
    Wenn ja, kann man das getrost unter „die erlaubten Lügen der Moslems“ ablegen.

  31. Man stelle sich mal vor, irgendein deutscher Funktionärsfuzzi würde, sofern er überhaupt die Chuzpe besitzt, in der Türkei behaupten, dieses Land (Türkei) gehört uns allen. ….Yücel mach‘ mal Platz in deiner Zelle!

  32. Es ist schon seit Jahrzehnten so, daß watschelnde, hüftkranke Türkenmuttis aus Anatolien hier eingeflogen, operiert und rehabilitiert werden. Aber nicht nur das:
    Die Krankenversorgung gilt auch für die ELTERN!!! hier hausender Personen aus allen 10 ehemaligen Juso-Staaten! Wußten Sie das?

    Auf eine CDU-Anfrage vor etlichen Jahren, sah die Regierung „keinen Handlungsbedarf“!

  33. Polit222UN 29. Oktober 2017 at 17:04

    Milbertshofen (Bayern): Muslimische Jugendliche tyrannisieren Kirche

    https://www.youtube.com/watch?v=VpdtxEk3I0c
    *****

    Was ist bloß mit den Bayern los?
    Dass die NRWler, die Hamburger, die Berliner tatenlos zusehen, wie ihnen alles genommen und in den Schmutz getreten wird, einschließlich ihrer eigenen Kinder (- ihre vergewaltigten Töchter, ihre umgebrachten Söhne) kennt man. Aber die Bayern?

  34. Genau genommen gehört Deutschland faktisch weder uns Deutschen, das wird uns ja auch so gesagt , noch den Türken denen unser Land versprochen wird, sondern den Banken. Wäre das anders, könnten wir die Zuwanderung vielleicht wirklich abwählen.

  35. Lieber Herr Gökay Sofuoglu, machen Sie die Augen zu. Was Sie dann sehen, das gehört Ihnen in unserem Land.

  36. Ist doch klar, die Türken fühlen sich ja ermutigt durch Volksverräter wie Roth, KGE und die ganze links-grüne Mischpoke, das Sozipack oder die schwarze Schande für Deutschland! Bei der nächsten BTW muss die AfD mindestens doppelt so stark werden!

  37. …ach ja, und schreibt nicht immer ‚Moslems‘. Es sind Mohammedaner. Christen kommt von Christus, Buddhisten kommt von Buddha, Satanisten kommt von Satan und Mohammedaner kommt von Mohammed.

  38. Man muß sich halt der harten Realität stellen:

    Humangenetiker: „Der mittlere IQ der Zuwanderer aus der Türkei liegt bei nur 85“

    Da gibt es nichts zu wollen!

  39. p-town 29. Oktober 2017 at 17:11

    Die Törken haben Deutschland aufgebaut.

    p-town
    *****
    Das haben Sie wohl aus Tausend und Einer Nacht (ich schreibe den Titel auseinander, damit es leichter verständlich ist).
    Unfassbar, dass dieses faule Pck, faule Volk, wollte ich sagen, sich das selbst glaubt. Sie müssten doch wissen, dass sie NICHTS leisten können.
    Und ihre Urgroßväter, die Deutschland schon damals zur Last fielen, werden sich erinnern: Es war alles fix und fertig aufgebaut, als sie kamen. Und das auch nicht von den anderen Gastarbeitern, sondern auch diese, die früher da waren und wirklich angefordert wurden, fanden ein aufgebautes Land vor und waren nur zur Senkung der Löhne im Industrie- und Bausektor geholt worden, Herrgottsack, und man kann es bei Wikipedia nachlesen, wenn das Gedächtnis aufgrund der zu vielen gerauchten …s nachgelassen hat.

  40. @ Polit222UN 29. Oktober 2017 at 16:56

    Deutsche (!) Kita im Kalifat NRW: Die – Minderheit – der deutschen Schüler und Erzieher müssen (!) sich anpassen (!)

    https://www.youtube.com/watch?v=ai0QJvP2qC0

    —————————————————-

    Habe versucht, das Video anzusehen. Habe es nicht geschafft. Als ich das „Villa Kunterbunt“ gehört habe, habe ich vorsichtshalber weggeklickt. Ich mag meinen Bildschirm, ich will jetzt noch keinen neuen …

    Klar – das „Villa Kunterbunt“ kam nicht aus dem Bildschirm, sondern aus den Boxen, aber die stehen nicht in meiner Reichweite.

  41. Die griechische Hochzivilisation könnte genauso sagen: „Die Türkei gehört uns allen“, wurden doch große Teile Griechenlands vor Jahrhunderten von turkmohammedanischen Raubnomaden besetzt.

    Gestern wieder so ein frecher Turkmohammedaner im Tageslügel, der auch nicht ansatzweise unsere okzidentale Hochkultur verstanden hat:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/herausforderung-fuer-den-bundestag-wachsam-gegen-die-normalisierung-der-afd/20514576.html

    Wachsam gegen die Normalisierung der AfD

    Die AfD überschreitet mit manchen ihrer Positionen die Grenzen des Sagbaren. Zu verhindern, dass sie damit verändert, was als normale Ansicht gelten kann, ist auch Aufgabe des Bundestags. Eine Kolumne. DENIZ UTLU

    Utlu, Sie Turkmohammedaner haben hier gar nichts zu melden, gehen Sie lieber in ihre Türkei und bauen Sie dort mal richtige CNC-Fräsmaschinen, Mantelstromtriebwerke und Stahlkonverter oder können Sie das etwa nicht und leben ausschließlich vom Einmischen in deutsche Angelegenheiten, die SIe als Türke nichts, aber auch gar nichts angehen!

  42. schulz61 29. Oktober 2017 at 17:21

    Ist doch klar, die Türken fühlen sich ja ermutigt durch Volksverräter wie Roth, KGE und die ganze links-grüne Mischpoke, das Sozipack oder die schwarze Schande für Deutschland!

    Überlebende Europäer im südamerikanischen Exil werden diejenigen Politiker wegen Völkermordes vor Gericht stellen, denen sie habhaft werden!

  43. Was würde wohl passieren, wenn ein Grieche in der Türke öffentlich verkündet, dass die Türkei in Wahrheit den Griechen gehört und dass die Reste griechischer Kultur auf türkisiertem Boden der Beleg dafür sind?

    Ein Mob aus aufgebrachten Türken würde ihn lynchen.

    Und was Kohls 50% betreffen…

    Und die damals angepeilte Grösse der türkischen Kolonie zu erreichen, müssen heute sicher 80% abgeschoben werden.

  44. manfred84 29. Oktober 2017 at 17:22
    Man muß sich halt der harten Realität stellen:
    Humangenetiker: „Der mittlere IQ der Zuwanderer aus der Türkei liegt bei nur 85“
    Da gibt es nichts zu wollen!

    Immerhin ist dieser Wert ausreichend, um zu wissen, dass man sich mit diesem dreisten und gewaltsamen Auftreten ein Land unter den Nagel reissen kann.

  45. „Türkei ist meine zweite Heimat“
    StudienabbrecherIn Claudia Fatima Roth (kinderlos), 2006

    Warum geht sie nicht mit allen linksgrünen Nichtsnutzen dorthin und lässt uns mit ihrem linksgrünen Wahn endlich in Ruhe?

  46. „Sofuo?lu wurde 1962 in Kayseri in der Türkei geboren. Dort machte er auch sein Abitur. Im Jahr 1980 wanderte Sofuo?lu nach Deutschland aus. Er studierte Sozialpädagogik.“

    Ich hätte da mal 4 vorsichtige Fragen:

    1. was konnte man in Anatolien für ein „Abitur“ machen?

    2. wurde dies automatisch in Buntland anerkannt?

    3. hat er sein Studium auch abgeschlossen?

    4. wie konnte er 1980 als 18jähriger denn einfach „auswandern“?

  47. „Sofuo?lu wurde 1962 in Kayseri in der Türkei geboren. Dort machte er auch sein Abitur. Im Jahr 1980 wanderte Sofuo?lu nach Deutschland aus. Er studierte Sozialpädagogik.“

    Ich hätte da mal 4 vorsichtige Fragen:

    1. was konnte man in Anatolien für ein „Abitur“ machen?

    2. wurde dies automatisch in Buntland anerkannt?

    3. hat er sein Studium auch abgeschlossen?

    4. wie konnte er 1980 als 18jähriger denn einfach „auswandern“?

  48. Räusper…:
    hallo liebe Mitstreiter und Mitstreiterinnen, bevor dieses Thema angesprochen wird sollten die Begriffe

    Deutscher

    Mensch

    Personal

    eindeutig und rechtssicher verstanden worden sein !

    Ich glaubt deutsche zu sein ?? Das sind bestimmt nur einige wenige hier unter uns.
    In euren Mitgliedsausweisen steht nur das Kunstwort „deutsch“ und das reicht nicht.
    Ihr seit nur Sklaven im Sachrecht und keine Menschen.

    Klärt das mal für Euch…

  49. @ Polit222UN 29. Oktober 2017 at 17:00
    “ MUSLIMA: Das Leben unter Moslems ist eine Katastrophe (!)

    https://www.youtube.com/watch?v=9zW-5CcKU5g

    Sehr gutes Video. Daran merkt man auch, wer bereit ist sich zu integrieren. Wenn ich diese Frau reden höre, merkt man nicht, dass sie nicht hier geboren wurde. Dann hat man die 3. Generation-Ghetto-Türken dagegen. Hier geboren und die deutsche Sprache eine Katastrophe.

  50. nicht die mama 29. Oktober 2017 at 17:29

    „Getrennt marschieren, vereint schlagen“
    Helmuth Graf von Moltke

    Zusammen kommen die ganzen linksgrün-pädophilen Nichtsnutze argumentativ nicht gegen uns an.

    Grüne bleiben lieber bei ihrer Kernkompetenz: Dem Terror!

  51. manfred84 29. Oktober 2017 at 17:11

    Der große Kemal Atatürk hatte versucht, aus seinem Volk ein modernes, gebildetes, westlich orientiertes zu machen. Das ist leider gründlich mißlungen.

    Das nennt man Perlen vor den Hammel werfen.

    Oder um es türkenverständlich zu sagen: Man kann den Esel an die Tränke führen, aber saufen muss er selber.

  52. Wichtig:

    Die AfD sollte sich möglichst bald offen und ehrlich dazu bekennen, dass die Zahl der Moslems in Deutschland DRASTISCH reduziert werden muss.

    Gegenargument ist, dass die Deutschen für derartige Forderungen noch nicht reif genug sind. Ich denke, es werden Zeiten kommen, wo zigmillionen Deutsche für eine Partei mit diesem klaren ehrlichen Anliegen äußerst dankbar sein werden. Also nicht zu viel Taktik, mehr Klarheit wagen. Mut zur Wahrheit!

    Gerade die Türken haben ein für ihre nicht demokratischen primitiven Ansprüche ein sehr gut funktionierendes Land. Es gibt also überhaupt keinen Grund, andere Länder und deren Völker mit ihrer Anwesenheit zu belästigen. Noch weniger Grund, diese Völker nach und nach auch noch unterdrücken zu wollen.

  53. @Donar von Asgard :

    eine teuflische Fratze! Die humanoiden Verbrecher werden immer fürchterlicher.
    Offensichtlich stimmt es doch, daß gewisse Staaten ihre Knäste und Klapsen geöffnet und sich des Bodensatzes entledigt haben.

  54. Istdasdennzuglauben 29. Oktober 2017 at 17:33
    „Wenn wir heute früh anfangen, könnten wir Europa in drei Tagen erobern“.
    Erdowahn

    Das Schlimme an dieser Aussage ist, dass er damit Recht hat.

  55. @ Donar von Asgaard / Phantombild

    Meine Kleine will sich zu Halloween verkleiden und wollte einen Rat bzgl. des Kostüms. Richtig grselig soll es sein. ich d´sagte: Geh doch als Mohammedanerin!
    Und die Fresse auf dem Fahndungsbild, naja, das wäre auch eine Option, aber ich wollte ihr das Bild nicht zeigen; man will seine KInder vor dem Bösen bewahren, und auch vor dessen Bild.

  56. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2017 at 17:35

    Was Bundeswehr und Bundesheer betrifft, sicher aber ob sich Turkmohammedaner Erdogan wirklich mit den christlichen Armeen Serbiens, Kroatiens, Ungarns, Sloweniens, Tschechiens und der Slowakei anlegen könnte?

    Immerhin fast 2000 km durch christliches Territorium, da muss der ganze Sprit mitgenommen werden…..

  57. Türkerei…
    Sein Geheimdienst hat 800 hauptamtliche Agenten und 6000 IMs in der BRD – mehr als früher die Stasi.
    Der Rockerclub „Osmanen“ hat nichts mit Motorradfahren zu tun – es ist eine Schlägerreserve der schlimmsten Sorte (siehe Video).
    In den DITIB-Moscheen können Zigtausende aufgehetzt und mobilisiert werden.
    Bei den letzten Parlamentswahlen haben 60 % der Deutsch-Türken für Erdogan gestimmt – 10 Prozent mehr als in der Türkei selbst.
    ……….
    https://www.google.de/amp/s/juergenelsaesser.wordpress.com/2017/03/12/alarm-kriminelle-tuerken-wollen-deutschland-uebernehmen

  58. Ach ja…wer distanziert sich jetzt von den Aussagen dieses imperialistischen Köterflohs?

    Die „weltoffenen“ Gemeindemitglieder?
    Die Türken in der SPD?
    Der ach so nette Gemüsetürke?
    Der „vollintegrierte“ Vorzeigeintegrant mit dem bundesrepublikanischen Pass?

    Ja, das ist selbstverständlich eine rhetorische Frage.

  59. manfred84 29. Oktober 2017 at 17:35

    @Donar von Asgard : / Phantombild

    Alois Irlmaier meinte, in der Zeit kurz vor WK III kämen viele „junge T.ufel“ auf auf die Welt, die die Menschen „Kinder“ nennen würden. „Kinder“ – ich vermute, das ist die Sorte, die wir heute „MUFL“ nennen.

  60. Eurabier 29. Oktober 2017 at 17:38
    Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2017 at 17:35
    Was Bundeswehr und Bundesheer betrifft, sicher aber ob sich Turkmohammedaner Erdogan wirklich mit den christlichen Armeen Serbiens, Kroatiens, Ungarns, Sloweniens, Tschechiens und der Slowakei anlegen könnte?
    Immerhin fast 2000 km durch christliches Territorium, da muss der ganze Sprit mitgenommen werden…..

    Man sitzt dem Irrglauben auf, dass auf die militärische Ebene zu reduzieren.
    Sicher, die Armeen der Visegrád-Gruppe schiessen die Türken in Klump.

    Nur speziell in Deutschland haben die Türken ein Heer von jungen aggressiven Männern zur Verfügung, die bereits jetzt schon innerhalb von Minuten 100 Leute zusammenbringen, um eine Polizeistreife aus „ihrem“ Viertel vertreiben, oder mal eben 5000 in einer Stadt auf die Strasse bringen, um unmissverständlich zu zeigen, wer hier das Sagen hat – selbstverständlich ohne, dass die Demonstration genehmigt war.

    Ich gehe soweit zu behaupten, wenn – was ich erwarte – der Sozialstaat am Ende ist, als erstes die Türken einfach ein autonomes exterritoriales türkisches Gebiet in Deutschland ausrufen, aus dem die dann alle Nichttürken rauswerfen.

  61. Schon oft hier geschrieben:
    Gerade einen kleinen Verdauungsspaziergang durch die Stadtmitte Duisburgs hinter mich gebracht.
    Da weiß man, wem dieses Land demnächst gehört: jedenfalls nicht mehr uns, so viel steht fest.
    Ich erspare mir hier nähere Ausführungen zu dem bunten Völkergemisch welches mir begegnet ist.
    Auf dem Rückweg durch einen Bahnhofstunnel taumelten mir noch vom Alkohol benebelte und laut grölende Schwachmaten als sogenannte Fußballfans entgegen. Ein herrliches Szenario, kann ich nur feststellen.

  62. Im 1. Weltkrieg haben die Türken tapfer an der Seite der Deutschen gekämpft.
    Im 3. Weltkrieg (heute) kämpfen sie im Innern gegen die Deutschen.

  63. @ Eurabier / Krieg

    Hierzu nochmal Irlmaier, der „die Heereszüge ganz schwaz aus dem Osten in 3 Heereswürmern heraufziehen“ sähe: Die werden alle nicht mehr nach Hause kommen., Nicht weil sie sich wie ihre mohamm. Verwandten hier festsaugen, sondern weil „aus der Wüste“ unbemannte Flugzeuge aufsteigen würden, aus denen „tödliche Eier“ abgeworfen würden. Die feindliche Armee würde komplett – mit Mann und Maus – daran zugrunde gehen. Leider sind seine Prognosen für die größten Teile Ds auch nicht gut; als „Risiken und Nebenwirkungen“ der Bomben würde es in diesem Krieg mehr Menschen erwischen als in beiden anderen WKs.
    Lieder wäre hierbei die einzige gute Ncahricht: „Wer’s überlebt, fü den kommt eine gute Zeit. Und das Christentum kommt wieder zu Ehren. Ich (Irlmaier) sehe Christbäume brennen.“

  64. Was wurde aus Kayman Mazieks Ankündigung, die Türken in Deutschland bei Wahlerfolg der AfD zum VER-LASS-en Deutschlands aufzufordern? Ich hatte mich doch schon sooo gefreut, dass in meinem Block mit 127 Wohnungen nun rund 100 Wohnungen freiwerden! 😉

  65. Gantenbein 29. Oktober 2017 at 17:34

    Die AfD sollte sich möglichst bald offen und ehrlich dazu bekennen, dass die Zahl der Moslems in Deutschland DRASTISCH reduziert werden muss.
    ————————————————–

    Sie müsste einen Zwischenschritt machen. Erste Forderung: Stopp jeder weiteren Zuwanderung von Moslems. Das wäre schon heute mehrheitsfähig. Ist das erst erreicht, mit der Rückführung von Moslems beginnen. So was macht man immer scheibchenweise. Viel eleganter als mit dem Kopf durch die Wand zu wollen.

  66. „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag
    zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland
    unverzüglich verlassen.“ ….Aiman Mazyek“

    Eine nicht Staatliche,unabhängige Expertenkommission kam nach 24 Monatiger,intensiver und investigativer Recherchen,begleitet von 242,Podiumsdiskussionen,sowie der Auswertung sämtlicher,erhobener Daten, durch Meinungsforschungsinstitute zu dem Ergebnis:
    „Man kann denen einfacht nicht trauen!“
    und
    „Da haben wir´s mal wieder….

  67. manfred84 29. Oktober 2017 at 17:46
    Im 1. Weltkrieg haben die Türken tapfer an der Seite der Deutschen gekämpft.

    Hä?
    Nach dem Märchen vom Wiederaufbau Deutschlands durch die Türken ist das die zweite Legende, die die Türken gerne in die Welt setzen.

  68. Anders als wir haben die Türken Rückendeckung, wenn sie sagen, Deutschland gehöre ihnen.
    Bereits 1999 erklärte der US General Wesley Clark (die NATO hatte gerade Jugoslawien zerbombt), dass es in Europa keine homogenen Staaten mehr geben dürfe. Mit so viel militärischer Rückendeckung können Migranten natürlich recht selbstbewusst auftreten, während wir Deutschen ahnen können was geschieht, falls wir uns wehren. Um so deutlicher können wir’s ahnen, wenn jeder Protest „Nazi“ genannt wird. Es waren auch die USA die uns damals die türkischen Gastarbeiter aufzwangen um eine kommunistische Revolte in der Türkei abzuwehren.

    Unser eigener Anteil am Desaster ist nicht überwältigend groß würde ich mal sagen. Alle Parteien versprachen jahrelang die Rückführung und wurden auch dafür gewählt. Es ist etwa so wie mit den US Präsidenten, die immer als Anti-Kriegspräsidenten gewählt und dann aus Patriotismus, weil noch ein paar Kriege dazu gekommen sind, wieder gewählt werden. Die Amerikaner wählen seit ewigen Zeiten den Frieden. Tja…

  69. Gökay Sofuoglus Vorgänger war Kenan Kolat. Die beiden feisten Funktionärstürken bekleiden mit dem Vorsitz der „türkischen Gemeinde“ ganz offiziell osmanische Verwaltungsposten in der osmanischen Kolonie Almanya. Aus osmanischer Sicht.

    Die verkniffenen Kalifatsbeamten haben in Deutschland aber genau NICHTS zu suchen. Aus deutscher Sicht. Aber das sehen die tscherkessische Langnase, das Magenband und die Mutter alle Moslems sicher anders…

  70. .
    Wenn
    der Typ
    das sagt,
    meint er im
    stillen doch nur
    – Deutschland
    gehört uns.
    Das ‚allen‘
    dürfte ein
    Zuckerl
    sein.
    .

  71. tonia 29. Oktober 2017 at 17:03

    @ manfred84 29. Oktober 2017 at 16:58

    Ja, richtg, es waren Zeitverträge.

    Ebenso, wie es Zeitverträge waren, in denen im Zuge der Entwicklungshilfe fremdländischen Studenten erlaubt wurde, in Deutschland zu studieren, ohne die Kosten dafür tragen zu müssen, damit sie nach Abschluss ihre Länder vor Ort mitentwickeln helfen, welche aber die Rückreiseverpflichtung mehrheitlich ignoriert haben und blieben.

    Aber wie das so läuft, sehen wir doch heute immernoch mit den Ausreiseaufforderungen an abgelehnte Asylunken.

    Sie ignorieren sie einfach.

    Gut, das ist das Eine, das Andere ist eine Regierung, welche das Ignorieren als faktischen Rechtsbruch einfach so hinnimmt und sogar noch mit einer arbeitserlaubnis und der Schenkung der Staatsbürgerschaft belohnt.

    „Ja, die wollen hat nicht gehen, da können wir dann auch nichts tun. Wir können und wollen nur was tun, wenn der Deutsche seine Steuern nicht zahlt, falsch parkt oder mit 84 im Supermarkt klaut. Aber da gehen wir dann besonders hart vor. Zum Ausgleich, sozusagen!“

  72. Mit der Drohung Maizeks,das die Mohammedaner Deutschland verlassen werden falls die AfD in den Bundestag kommt,hat Maizek bei 87,4 % unter den Deutschen einen ordentlichen Schrecken verbreitet.

  73. Welche Türkische Gemeinde: „Deutschland gehört uns allen“ ???

    Ich glaube da hat jemand etwas falsch verstanden. Deutschland gehört den Deutschen und niemanden sonst. Auch keinem modernen, oder Deutsch hassenden Politiker.

    Ich bin gegen eine Jamaika Koalition, diese würde dieses wunderbare Land im ganzen versuchen zu verändern.

  74. #Eurabier

    Deshalb will Rheinmetall jetzt ja auch den Türken (ausgerechnet) helfen, moderne Panzer zu bauen (1000 Stück sollen es werden), damit der Sultan seine SCHARIA dann mit Hilfe seiner TANKS gen Westen transportieren kann.

    Polit-Verbrecher von SPD,Grünen, Linken u.a., die die SCHARIA und die ganze PEST, die damit verbunden ist für Christen, Juden und alle anderen „Ungläubigen“ schönreden, kleinreden, wegreden oder gar ganz in Abrede stellen, sind elende Volksverräter allererster Güteklasse.

    Das sollte man nie vergessen.

  75. Herr Sofuoglu, ihre Klage, dass in Teilen der deutschen Medien türkischstämmigen Menschen in Deutschland eine antidemokratische Haltung zugeschrieben wird, ist zutreffend! Das ist weder pauschal, noch vorschnell, sondern im höchsten Maße zutreffend. Diese antidemokratische Haltung geht entlang der islamischen Werteordnung, die Demokratie und unsere europäische Wertvorstellung nicht kennt und achtet, bestenfalls verachtet! Der Islam kennt nach den Klerikern der vier sunnitischen Rechtsschulen (und damit der Mehrheit der hier lebenden Muslime . . .) keine Demokratie und stellt die so genannten göttlichen Gesetze der Scharia als für alle Menschen allgemeinverbindliche, zwingende, höhere Rechtsordnung über die Gesetze, das Grundgesetz und die Verfassung der BRD/EU. Das ist im höchsten Maße verfassungswidrig! Lediglich dem Umstand, dass aus den Türken, die seit 50 bis 60 Jahren hier in Deutschland dauerhaft neben uns her leben, inzwischen eine Wählerschicht geworden ist um die gebuhlt wird, verdanken diese ihre Landsleute es, das man ihnen nicht den Stuhl berechtigt vor die Tore Europas stellt.

    Ihr Einwurf, dass die türkische Gemeinde in Deutschland eine deutsche Leitkultur entschieden ablehnt, zeigt, dass ihnen insgesamt eines der größeren Probleme im Zusammenleben sehr wohl bewusst ist. Ein Forderungskatalog im Sinne einer einseitig (welche andere außer der deutschen Leitkultur soll denn hier in Deutschland verbindlich sein?) festgeschriebenen Leitkultur grenze bestimmte Gruppen gesellschaftlich aus? Blödsinn! Das was an Einwanderungs- und Partizipationsgesetzen vorhanden ist, ist bereits mehr als ausreichend. Wer es unter diesen idealen Bedingungen als Migrant in Deutschland nicht schafft, ist unfähig, unwillig und ungeeignet für den Aufenthalt in dieser Gesellschaft. Das friedliche Zusammenleben, das Multikulti mit Muslimen ist krachend gescheitert.

    Herr Sofuoglu, es ist an der Zeit wach zu werden: Wir Deutschen und/oder Europäer haben es jahrzehntelang mit der Türkisch-Muslimischen Community versucht. Ohne Erfolg: Aus den Türken sind keine Deutschen geworden mit türkischen Wurzeln, sondern sie sind und bleiben Türken, die sich der Assimilierung widersetzen und jedwede Bemühung darum bekämpfen. Womöglich herrschen hier in 15 bis 20 Jahren libanesische Verhältnisse (Libanon war ein prosperierender Staat unter christlicher Mehrheit, zugrunde gerichtet durch Massenzuzug von muslimischen Fremden/Flüchtlingen/Palästinensern usw.). Das gilt es zu verhindern

    Ahmed Ahne, alias Dieter Machmüller, Ehningen

    Feedback

  76. Unglaublich wie frech diese Funktionäre sind. Das spricht nicht gerade dafür, dass unserem Deutschland eine friedlich Zukunft bevorsteht. 🙁

  77. Damit wiederholt der Köterfloh übrigens nur das „Manifest“ des Muslimbruders Ibrahim El Zayat.

    Ein Auszug, nachdem das Original auf wundersame Weise aus den Google-Suchergebnissen verschwunden ist.

    In einem Interview mit dem islamischen Jugendmagazin „TNT“ sagt El-Zayat: „Ich glaube nicht, daß es unmöglich ist, daß der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Moslem ist, daß wir im Bundesverfassungsgericht einen moslemischen Richter oder eine moslemische Richterin haben…Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen…“*

  78. Heisenberg73 17:49

    Grundsätzlich einverstanden.

    Nur Deutschland und Europa müssen extrem aufpassen, das ihnen nicht die Zeit davon läuft. Es ist ein Dilemma zwischen absoluter Notwendigkeit und möglichst verträglichem und trotzdem erfolgreichem Vorgehen.

  79. Grüß Gott,
    ja früher oder später werden alle Türken Deutschland verlassen müßen!
    Im übrigen gibt es so etwas wie Deutschtürken nur in den feuchten Träumen des Links-Grünen Gesindels,aber es gibt Türken die die Staatsbürgerschaft der BRD „besitzen“die BRD ist aber nicht Deutschland!

  80. Türkischstämmige Mitbürger, Mitbürger/in und Mitbürger*/_Innen intergrieren sich hervorragend in die Gstgebende Gesellschaft.
    Dazu ein Beispiel: Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Landgericht Essen

    Schwester entjungfert: Bruder nahm schlimme Rache

    ESSEN Erst verschleppte er sein Opfer nachts in den Wald, dann nahm er eine Flasche und schmierte sie mit Creme ein: Vor knapp sechs Monaten hat ein Student aus Essen fürchterlich Rache für die Entjungferung seiner muslimischen Schwester genommen. Jetzt steht der 22-Jährige vor Gericht.

    Es war die Nacht auf den 29. August 2015. Der Angeklagte hatte den Freund seiner Schwester unter einem Vorwand in sein Auto gelockt, dann ging die Fahrt zu einem einsamen Waldstück. Dort wurde das Opfer geschlagen, bedroht und sexuell erniedrigt.
    „Vergwaltigungs-Szene“ hat er gefilmt

    „Ich wollte ihm Schmerzen zufügen“, sagte der 22-Jährige zum Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht. Einmal drohte er, seinem Opfer mit einer Spritze Urin zu injizieren, ein anderes Mal griff er zu einer Zange und einem Hammer. „Er sollte einfach nur Angst haben“, sagte der Angeklagte den Richtern. Die „Vergewaltigungs-Szene“ mit der Flasche wurde sogar gefilmt.

    Zur Begründung sagte der 22-Jährige: „Ich habe den Film gemacht, um ihn zu erniedrigen. Und damit er die Entjungferung meiner Schwester nicht weiter herumerzählt.“

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Er sei damals am Boden zerstört gewesen. „In unserem Kulturkreis gehört es sich außerehelicher Geschlechtsverkehr einfach nicht“, sagte er den Richtern. Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen.

    Sein Großvater war einst als Gastarbeiter eingereist. Seine Familie bezeichnete der Angeklagte zwar als gläubige Muslime, seine Schwester habe aber trotzdem nie ein Kopftuch getragen. „Sie war ganz normal gekleidet“, sagte er den Richtern. Der Prozess wird fortgesetzt. Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren.

  81. Vom Gastarbeiter zum Größenwahnsinnigen…….perfekt. Auf Moslems ist zumindest in dieser Hinsicht Verlass. Mehr als aus einem Meter Höhe Tee einschenken können die nicht. Das große Maul gibt es gratis dazu.

  82. Lüge und Wahrheit:

    Von „Gastarbeitern“ zu Bürgern – Einwanderung aus der Türkei

    Als am 31. Oktober 1961 das Anwerbeabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei unterzeichnet wurde, geschah dies vor allem aus ökonomischen Gründen: Es sollte aus deutscher Sicht einem Mangel an Arbeitskräften entgegenwirken, der sich aus einem Boom der westdeutschen Wirtschaft ergab. Bereits zuvor hatte die Bundesregierung bilaterale Vereinbarungen mit südeuropäischen Staaten über die Anwerbung von Arbeitskräften unterzeichnet, um mit der temporären Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer vor allem dem Arbeitskräftemangel in der Industrie und Landwirtschaft zu begegnen. Für die Türkei bot das Abkommen die Möglichkeit, die teilweise gravierende Arbeitslosigkeit zu mindern und durch die Zahlungen der Gastarbeiter an ihre Familien in der Heimat an Devisen zu gelangen.

    http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/anwerbeabkommen/43240/vielfalt

    1960 – Weitere Staaten, die im Handel mit Deutschland hohe Defizite aufweisen, dringen auf Abkommen, die es Arbeitskräften ermöglichen sollen, in Deutschland zu arbeiten. Besonders Portugal, das in diesen Jahren fast von Hungersnöten gebeutelt wird und das Entwicklungsland Türkei, das von einer Wirtschafts- und politischen Krise in die nächste schlittert, machen Druck auf das deutsche Außenministerium, derartige Abkommen zuzulassen.

    1961 – Das von der Türkei gewünschte Anwerbeabkommen wird unterzeichnet. Es wird vertraglich festgeschrieben, dass jeder türkische Arbeitnehmer maximal 2 Jahre in Deutschland arbeiten kann und dann zurückkehren muss (Rotation). Es wird vereinbart, nur Menschen aus dem europäischen Teil der Türkei aufzunehmen, ferner wird – in Abweichung zu den Anwerbeabkommen mit europäischen Ländern der Familiennachzug bzw. die Familienzusammenführung in Deutschland vertraglich ausgeschlossen.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    In „50 Jahre Bundesrepublik – 50 Jahre Einwanderung“ schreibt Mathilde Jamin 1999, S. 146: „Johannes Dieter Steinert stellte aufgrund der Akten im Bundesarchiv und im Archiv des Auswärtigen Amtes für den Zeitraum bis 1961 fest, dass die Initiative zu diesen Entsendeabkommen von den „Entsendeländern“ ausging. Hissahi Yano (1998) kam für den Forschungszeitraum bis 1964 zu demselben Ergebnis.“ und weiter „Noch stärker war aber offenbar der Druck in den „Entsendeländern“ durch „Export“ von Arbeitskräften ihren Arbeitsmarkt zu entlasten. (…) Die zuständigen deutschen Behörden standen den türkischen Wünschen zurückhaltend gegenüber; (…) Noch im September 1960 urteilte Anton Sabel, der Präsident der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, aus arbeitsmarktpolitischen Gründen sei die Bundesrepublik nicht auf ein Abkommen mit der Türkei angewiesen, möglicherweise wohl aber aus politischen Rücksichten auf die Türkei als NATO-Land“.

  83. Goldschatz 29. Oktober 2017 at 17:50

    OT Mann rast mit 32-Tonnen-Stapler über Terminal-Gelände in Travemünde und richtet Millionenschaden an
    https://www.youtube.com/watch?v=MvJAL26v0ek

    Ich bin jetzt 52. Seit meiner Jugend kenne ich den Travemünder Skandikai in all seinen Erscheinungsformen. Auch mit bedüdelten Truckern. Und Nein, sowas ist nicht „normal“.

  84. Blutbad in der Innenstadt!
    Chemnitz – In der Nacht zu Sonntag ist es in der Innenstadt wieder zu einer blutigen Auseinandersetzung gekommen.

    Nach ersten Informationen hat es gegen Mitternacht in der Brückenstraße eine Messerstecherei gegeben, bei der eine Person schwer verletzt worden sein soll.

    Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.
    https://www.tag24.de/amp/chemnitz-brueckenstrasse-auseinandersetzung-messerstecherei-innenstadt

  85. nicht die mama 29. Oktober 2017 at 18:08

    Hier ist nochmal ein etwas unfangreicheres Bruchstück, mit Quellenangabe.

    „Die Zukunft des Islam in diesem, unserem Land, in Deutschland, gestalten wir; wir, die hier geboren und aufgewachsen sind, wir, die wir die deutsche Sprache sprechen und die Mentalität dieses Volkes kennen. Entscheidend ist, dass wir in diesem Land unsere Religionsfreiheit haben (auch wenn wir sie sehr häufig vor Gericht erst erstreiten müssen) und dass es keinen Grund gibt, nicht aktiv an der Neugestaltung dieser Gesellschaft mitzuwirken. Ich glaube nicht, dass es unmöglich ist, dass der Bundeskanzler im Jahre 2020 ein in Deutschland geborener und aufgewachsener Muslim ist, dass wir im Bundesverfassungsgericht einen muslimischen Richter oder
    eine muslimische Richterin haben, dass im Rundfunkrat auch ein muslimischer Vertreter sitzt, der die Wahrung der verfassungsmäßig garantierten Rechte der muslimischen Bürger sichert. … Dieses Land ist unser Land, und es ist unsere Pflicht, es positiv zu verändern. Mit der Hilfe Allahs werden wir es zu unserem Paradies auf der Erde machen, um es der islamischen Ummah und der Menschheit
    insgesamt zur Verfügung zu stellen. Allah verändert die Lage eines Volkes erst, wenn das Volk seine Lage ändert!“

    Ibrahim El-Zayat, Deutscher ägyptischer Herkunft und Präsident der Islamischen Gemeinschaft in Deutschland e.V. (IGD), Quelle: Jugendmagazin der Muslimischen Jugend (MJ) TNT, Nr.1/9,1996, S.2

    http://retro.berlin-athen.eu/index.php?id=205&tx_ttnews%5Bpointer%5D=177&tx_ttnews%5BbackPid%5D=218&tx_ttnews%5Btt_news%5D=3391&cHash=47269825b3c7ae99357dc9c9d189139c

  86. NIEMALS du …………………………. !
    Von was träumst DU !
    Das erlebst Du nicht !
    Schaff dich mit deiner türkischen Gemeinde in die Türkei wo ihr hingehört. Eine Frechheit sondergleichen.
    Mach mal die Augen zu, was du jetzt siehst gehört euch !

  87. Neger, Turkmenen und Indianer sind keine Gefahr.

    Unser Untergang sind unsere verweibten Männchen.
    Unfähig ihr Territorium und Frau & Kind zu verteidigen.

    So bleibt nichts als das Gebot der Natur zu befolgen.
    Die Bühne zu verlassen.

  88. Damit weiß sich Herr Sofuoglu auf einer Linie mit der Bundesregierung, die das Land gewissermaßen zum Plündern freigegeben hat.

  89. Korrektur: „dass“

    OT

    Etwas Erfreuliches: Kopp-Online bewegt sich wieder: Kopp-report.

    Tagesnachrichten, die den Blutdruck schön hoch halten.

  90. Deutschland gehört den Deutschen. Wer dies in Zweifel zeiht, darf gerne einen Blick ins Grundgesetz werfen oder, bei weiterer Unbelehrbarkeit, dorthin gehen, wo er das Land seiner Wahl, der präferierten Kultur und Sozialisation respektive seines Ursprungs, vorfindet. Auch aus aus diesem Grunde gibt es Bestrebungen dieser Herrschaften, vertreten durch solche in die Systemparteien eingesickerten Agenten wie die radikalislamische Frau Özuguz, das Grundgesetz in Richtung einer verfassungswidrigen „vielfältigen Einwanderungsgesellschaft“ umschreiben zu lassen.

    Allein die Wortwahl dieses Türken, der von sich und den anderen Mitgliedern von ihm vertretenen türkisch-mohammedanischen Gegengesellschaft behauptet, „Deutschtürke“ zu sein, ist sachlich falsch und dabei ganz auf Täuschung und Landnahme ausgerichtet. Ein „Deutschtürke“ ist kein in Deutschland seßhaft gewordener Türke, sondern wäre dem Begriff nach genauso ein Deutscher, der in die Türkei ausgewandert ist, wie ein Deutschamerikaner ein in die USA eingebürgerter Deutscher ist.

  91. Deutschland gehört den angestammten Deutschen , und Ihr liebe Türken , seid in Deutschland als Gäste geduldet !

  92. Babieca 29. Oktober 2017 at 18:13

    Goldschatz 29. Oktober 2017 at 17:50

    OT Mann rast mit 32-Tonnen-Stapler über Terminal-Gelände in Travemünde und richtet Millionenschaden an
    https://www.youtube.com/watch?v=MvJAL26v0ek

    Ich bin jetzt 52. Seit meiner Jugend kenne ich den Travemünder Skandikai in all seinen Erscheinungsformen. Auch mit bedüdelten Truckern. Und Nein, sowas ist nicht „normal“.

    Dem schließe ich mich an. Das Skandinavien-Kai kenne ich seit den ’60iger Jahren.

    Ein „Mann“ …

  93. >>>„Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland unverzüglich verlassen.“ ….Aiman Mazyek <<<

    Das wäre das Beste was uns passieren könnte, allein mir fehlt der Glaube.

  94. Kaum lassen CDUCSUSPDFDPLinkeGrüne mit ihrer Kopie von Hermann Göhring die Katze endich aus dem Sack, wagen es auch andere, die Dinge auszusprechen, wie sie sind.
    Ebenso wie bei der Änderung der Regel für den Alterspräsidenten des Bundestages gilt:

    Das hatten wir schon einmal, … wem gehört Deutschland?

    „Wir werden weiter marschieren
    Wenn alles in Scherben fällt
    und heute gehört uns Deutschland
    Und morgen die ganze Welt”

  95. Migration „im großen Stil“:

    Teilstrategie der 56 islamischen OIC-Staaten zur Islamisierung Europas

    Zitat: „… … … ..

    Von der Öffentlichkeit kaum, besser: überhaupt nicht wahrgenommen, liegt seit 2014 von Bat Ye´or eine Publikation vor mit dem Titel: Europa und das kommende Kalifat. Der Islam und die Radikalisierung der Demokratie. Darin wird auf etwa 150 Seiten die Strategie der 56 islamischen OIC-Staaten zur Islamisierung Europas dokumentiert. Die Zielsetzung des OIC-Aktionsplanes ist die möglichst umfassende Einflussnahme auf zahlreiche Institutionen und Zielobjekte gesellschaftlicher, politischer, wissenschaftlicher, religiöser, kultureller und pädagogischer Art in den Ländern des europäischen Kontinents.“

    … … .. “

    Rest hier lesen:
    https://philosophia-perennis.com/2017/07/18/migration-oic/

  96. das ist UNSER LAND!
    Merkt Euch das!
    Dabei es wäre doch ziemlich einfach, den größten Teil der Eroberer schnell los zu werden. Es gibt kein Harz IV für Invasoren. Dann würden sie sich nach Türkistan zurückziehen. Übrigens wären dann auch gleich alle Glücksritter aus Afrika mit weg. Die einzigen, welche darunter leiden würden, wären die Verdiener der Asylindustrie. Die zahlen eh keine Steuern, also egal.

  97. Es ist einfach nur noch zum Kotzen, mit welcher Selbstverständlichkeit diese Osmanen sich hier breitmachen und auch noch ihre innertürkischen Konflikte mit den Jesiden hierher verlagern, die in aller Regel unauffälligere, fleissigere und nützlichere Mitbürger sind, als es diese Koranverwirrten jemals sein können.

  98. „Warum bedeutet es für Türken, die versuchen Deutschland in eine Kopie ihres Herkunftslandes zu verwandeln die absolute Höchststrafe, wenn Sie im Original unter ihresgleichen leben müssten?“

    Das ist auch meine Frage! Wenn die meisten hier lebenden Türken Erdogan und seine Politik so lieben, wie es den Anschein hat; wenn sie in der Türkei unter ihresgleichen sind; in einem landschaftlich schönem Land, wo immer so herrlich die Sonne scheint, wo andere Urlaub machen… wieso wehren die sich dann mit Händen und Füßen vor ihrer Abschiebung??? Wenn man in dritter Generation von Hartz 4 lebt, keinen Schulabschluss schafft und die deutsche Gesellschaft maximal mit Drogen für die Jugend, Kriminalität und täglichen Horrormeldunden über eigene Gewalttaten „bereichert“, ist auch irgendwann mal Schluss mit Schuldkult, Gutmenschentum und (christlichen?) Verständnis für mörderische Ausraster! Ich hoffe, die ersten Massenabschiebungen zumindest der bekanntermaßen Kriminellen unter den Moslems gehen mit der AfD im Bundestag bald los! Man kann sich vielleicht irgendwann wieder auf Domplatten, in bestimmte Stadtteilen, auf Weihnachtsmärkten und in Musikklubs ohne Angst begeben! Das wäre schön.

  99. Auch GRAN CANARIA gehört jetzt Allen !

    Dänische Touristin von kulturbereichernder „Bande“ sexuell zwangsbeglückt :

    Fahndung läuft

    Bei den vier Männern soll es sich um illegale Einwanderer aus Marokko handeln. Sie sind zwischen 26 und 32 Jahre alt und wurden auf der Stelle festgenommen. Die Fahndung nach dem fünften Täter, den die Frau in die Flucht schlagen konnte, läuft auf Hochtouren.

    => http://www.heute.at/welt/news/story/Touristin-beim-Shoppen-von-Bande-vergewaltigt-44551637

  100. Dumm, frech, unverschämt, dauerbeleidigt, fordernd, arrogant, bildungsallergisch – so sind unsere törrkischen „Mitbürger“.

    Ich habe die Schnauze sowas von voll von diesem verblödeten Steppenvolk.

  101. DIE MEISTEN TÜRKEN HABEN KAUM FURCHT,
    DEMNÄCHST AUSREISEN ZU MÜSSEN.

    WENN MOSLEMS JAMMERN, DANN WOLLEN SIE WAS!

    IN DIESEM FALLE, ÜBER GENEHME u. NICHT GENEHME
    MEINUNGEN u. PARTEIEN ZU URTEILEN bzw. ZU VERBIETEN.

    Koran 3,104 u. 3,110 Ihr Rechtgläubigen bildet die beste Gemeinschaft(Umma) der Welt u. gebietet, was richtig u. was verwerflich ist. – 5,50 Oder wollt ihr etwa die Richtlinien des Heidentums(Dschahiliyya)? Allahs Urteil ist fürwahr das beste.

  102. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linksextremistische-organisation-rote-hilfe-findet-immer-mehr-unterstuetzung-15260420.html

    Die „Rote Hilfe“ ist die am schnellsten wachsende linksextremistische Organisation. Diese wird nun von Politikern der Linkspartei unterstützt – und teilweise sogar vom Staat.

    *http://zelle79.blogspot.de/2013/11/20-jahre-verein-fur-ein.html

    ###

    *http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/serien/serie-bruder-schwarze-macht-bei-zdfneo-15266575.html

    Die Serie „Bruder – Schwarze Macht“ zeigt, wie sich zwei junge Männer in islamistische Terroristen verwandeln. Sibel Kekilli spielt eine Polizistin, die um ihre Familie kämpft. Warum läuft dieses starke Fernsehstück nur bei ZDFneo? Vaterlos aufgewachsen und von der Mutter verwöhnt, hat Melih zwar Abitur gemacht, aber das war es an Zukunft.

    Für seine berufliche Erfolglosigkeit macht er „Kanakenfeindlichkeit“ verantwortlich.

    Diskriminierung erfährt er in der Tat, genau wie seine Schwester. Polizeikollege André (Friedrich Mücke) hat ein Problem mit Ausländern, aber auch mit Frauen und anderen „Minderheiten“. Melih verschwindet, der Verfassungsschutz ist ihm auf der Spur. Der Verfassungsschützer Bahr (Thorsten Merten) versucht die verzweifelnde Sibel anzuwerben. Am Ende, als es darum geht, einen Terroranschlag zu verhindern, bekommt das Versagen von Bahrs Behörde eine tragische Dynamik. Sie Serie „Bruder – Schwarze Macht“ ist unbedingt sehenswert.

    ##

    *http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/mariya-gabriel-im-interview-kein-europaeisches-google-15266391.html

    Einer der zentralen Punkte von Gabriels Amtszeit soll der Kampf gegen Falschnachrichten im Internet werden. Auch wenn das Thema in den jüngsten Wahlen in Österreich oder Deutschland keine große Rolle gespielt habe, sei die Gefahr, die von gezielten Desinformationen ausgehe, nicht gebannt, sagte sie: „Im Kampf gegen Fake News geht es vor allem darum, die Menschen für die davon ausgehende Gefahr zu sensibilisieren. Das geht nicht per Gesetzgebung, es geht um eine bessere Aufklärung, einen pädagogischen Ansatz.“ Die sozialen Plattformen spielten aber wie im Vorgehen gegen Hassrede und illegale Inhalte eine wichtige Rolle. „Sie müssen ihrer Sorgfaltspflicht bei der Veröffentlichung von Beiträgen gerecht werden“, sagte Gabriel. Unternehmen wie Facebook oder Twitter müssten mehr machen, um zu überprüfen, was ihre Nutzer auf den Seiten posten. Wichtig sei aber auch, die Meinungsfreiheit nicht zu sehr einzuschränken.

    ##

    *http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/belletristik/der-roman-ich-war-hitlers-trauzeuge-von-peter-keglevic-15261666.html

    <<< Das Tausendjährige Reich Otto Haber (ohaber) setzt sich aus 12 echten Jahren und 988 Jahren der Aufarbeitung zusammen. Und letztere werden, was pekuniäre Interessen anbelangt, in jeder Hinsicht (Geschichtsschreibung, Wiedergutmachung, Literatur, Pöstchen hier und dort) ökonomisch verwertet. "Dolphi", "immer nur von hinten", "mit dem Speer stöpselt"… Man faßt es nicht. Ein bisserl Braunauer Alien muß schon sein, gelle? <<<

  103. http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/die-politik-muss-die-grundschulen-staerken-15245216.html

    Gerade verspielt die Politik bei der Bildung das, was in Jahrzehnten aufgebaut wurde.

    Während die staatlichen Unterrichtsmethoden bei Eltern seit Jahren Kopfschütteln hervorrufen (Schreibenlernen nach Gehör!), wurden Lehrern und Schulen aber noch zusätzliche Aufgaben aufgebürdet, für die sie weder ausgerüstet noch ausgebildet sind. An erster Stelle sind zu nennen: Inklusion und Migration.
    Hinzu kommt ein chronischer Lehrermangel, der von allen Bundesländern kunstvoll kleingeredet wird.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/eu-erhoeht-druck-auf-herkunftsstaaten-bei-streit-um-ruecknahme-von-migranten-a-1175385.html

    Brüssel droht einem Medienbericht zufolge Ländern mit Strafen, die abgelehnte Asylbewerber nicht zurücknehmen – offenbar mit Erfolg. Politiker von Union, FDP und SPD begrüßen den Schritt, die Linke ist dagegen.

  104. Dessen Eltern waren wohl Geschwister in der 10. Generation.
    Was dieser inzestiöse Hammeltreiber hier behauptet schlägt dem Faß den Boden aus.

  105. ernst.ruediger 29. Oktober 2017 at 18:38
    Kaum lassen CDUCSUSPDFDPLinkeGrüne mit ihrer Kopie von Hermann Göhring die Katze endich aus dem Sack, wagen es auch andere, die Dinge auszusprechen, wie sie sind.
    Ebenso wie bei der Änderung der Regel für den Alterspräsidenten des Bundestages gilt:
    Das hatten wir schon einmal, … wem gehört Deutschland?
    „Wir werden weiter marschieren
    Wenn alles in Scherben fällt
    und heute gehört uns Deutschland
    Und morgen die ganze Welt”

    Dumm.
    Dümmer.
    Am dümmsten: Der Nazivergleich.

  106. Ich freue mich schon, wenn wir die alle aus dem Lande jagen!
    Inklusive der Willkommens-Affen.
    Moha-Metts Lieblingsfarbe war grün. Er soll seine Grünen gratis dazubekommen!

  107. Keinem Türken/Moslem gehört überhaupt nur irgendwas von unserem Land, Deutschland.
    Kein geistig normaler Einheimischer hat je gewollt, dass sich Türken/Moslems bei uns breit machen.

    Es wäre am Innenminister, eine entsprechende Watsche für solche Anmaßungen zu verteilen.

  108. @ guhvieh 29. Oktober 2017 at 16:59

    …hat er aber nicht, denn die Türkei hat seinem Sohn Peter eine Venusfalle(Elif Sözen) geschickt. Elif ist die Tochter des türk. Waffenherstellers u. -händlers Kemal Sözen. Die Rechnung ging nur sehr zäh auf. 11 Jahre mußten Banker Peter Kohl u. Elif Sözen bis zu ihrer Hochzeit warten…

    Die beiden leben in London, ihre Tochter Leyla Sözen-Kohl ist 2002 geb. u. eine klass. Ballerina.
    https://vamproductions.com/store/yagp/yagp16/y16bos/y16bosjun/leyla-sozen-kohl/
    Hier mit ihrem Cousin, dem Sohn von Walter Kohl:
    https://www.rundschau-online.de/image/27836284/2×1/940/470/caac26dda64b5e882a7ece98c31c80c3/He/1495aa00cc982e14.jpg
    Bei der Beerdigung ihres Opas Helmut Kohl war sie in Deutschland.
    http://images.bstatic.de/DTXsoJuat89Czvt9mmbqiQNxgw0=/1200×630/smart/bunte16ctyroajzxe.devcloud.acquia-sites.com/sites/default/files/2017-06/RIOA0T257938NL0xL.jpg
    Wurde aber von der deutschen Jounaille als Tochter des anderen Kohl-Sohnes(Walter) ausgegeben. Leider wird sie seit Jahren in den Schulferien zu den stinkreichen Großeltern mütterlicherseits, nach Istanbul, geschickt, um Türkisch zu lernen.

  109. Es war bereits zweimal, dass die TÜRKEN sich eingebildet hatten, dass Europa ihnen gehöre und mitttels Kriegsheer nach Mitteleuropa vordrangen und bis an die Salzach it ihren Eroberungen gelangt sind, dann war schluss, weil die Einheimische Bevölkerung diese Mörderbanden einfach dezimiert hatten und zuletzt den
    Türkentross vor Wien besiegt wurde und weiter das Türkenheer mehrfach geschlagen, auf ihre Türkei zurückgeworfen war.
    Mittels List wollen diese Eroberer erneut unsere Heimat in Beshöag nehmen und behauten, es wäre ihr Land!
    Europa ist aber keine Türkei, das sollten die Türken bereits wissen. So werden die eroberungswilligen Türken eben wieder denselben Heimweg antreten, wie das ihre Vorfahren schon mehrmals machen mussten. Und Tschüss mit euch!

  110. Werter Herr Gökay Sofuoglu!
    Deutschland gehört einzig und allein den DEUTSCHEN, und sonst Niemandem!
    Und weil das so ist, bestimmen wir DEUTSCHEN hier auch die Hausordnung, genannt Grundgesetz. Und wer hier in unser Deutschland einwandern darf und wer nicht, das bestimmen auch wir DEUTSCHEN, und sonst Niemand!
    Und wem unsere Kultur, unsere Lebensweise, unsere Regeln und unsere Gesetze nicht passen, der darf unser Land jederzeit wieder verlassen und dorthin gehen, wo es ihm besser gefällt, wir werden ihn nicht daran hindern.
    Deutschland den Deutschen – Grenzen dicht!

  111. @Marie-Belen 16:56

    Das wird ein sehr harter Schmerz werden,
    den die meisten nicht ertragen (wollen).
    Und das Erwachen für den Rest als
    Sklaven wird böse sein.
    Ein „Das haben wir nicht gewollt/ gewusst“
    wird noch weniger glaubhaft sein, als das der Vorfahren.
    Die Rettung: möglichst bald Repatriierung –
    ganz konsequent. Muss als Reaktion auf eine Auslöschung auch völkerrechtlich gestattet sein.

  112. manfred84 29. Oktober 2017 at 16:54

    Deutschland gehört den Deutschen! Und sonst niemandem.

    Bestimmt nicht einer Bevölkerungsgruppe, von der laut offiziellen Angaben nur noch 50% „arbeiten“.

    Würden Sie als in der Türkei lebender Deutscher etwas ähnliches von sich geben, wären ihre Tage gezählt.
    ——————————————————————————————————————————
    Die dürfen sich doch hier Land und Häuser kaufen.
    Privat und auch für ihre Islamvereine für Moscheen.
    Zum Teil doch sogar noch aus unseren Steuergeldtöpfen mitfinanziert.
    Also gehört ihnen doch schon ein großer Teil von Deutschland!
    Warum ist so etwas überhaupt erlaubt?

    Als Deutsche kann ich auch nicht auf der ganzen Welt,
    da wo es mir gerade gefällt und in den Sinn kommt, Eigentum an Land und Immobilien erwerben.
    🙁

  113. DAS LETZTE wohin ein Moslem zurück will und wovor er panische Angst hat, ist ein Islamstaat. Die „flüchten“ nicht umsonst über DIVERSE Islamstaaten, ca. 56 gibt es davon, ins gelobte Deutschland – um hier dann das zu installieren wovor sie geflüchtet sind, den Islam. 😉

    HIRNLOSE ISLAM-ZOMBIES – mehr muss man dazu nicht sagen.

    P.S.

    Die Pseudo-Opfer-Islam-Jammer-Masche “ „Angst macht sich breit in der Türkischen Gemeinde. Viele fragen sich, ob sie Deutschland in Zukunft werden verlassen müssen“, sagte ihr Vorsitzender Gökay Sofuoglu dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Mittwoch)“ geht mir schon bei den Gerichtsprozessen der „armen, traurigen und missverstandenen Massenvergewaltiger und Totschläger auf dem Zeiger.

  114. Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2017 at 17:24

    p-town 29. Oktober 2017 at 17:11
    Die Törken haben Deutschland aufgebaut.
    p-town

    So sehr witzig ist das gar nicht mal, die Türken glauben diesen Quatsch nämlich fast alle selbst. Hier eines der bekanntesten Beispiele und viele Türken, die ich persönlich kannte (in kenne inzwischen bis auf einen keine mehr) sind felsenfest davon überzeugt
    —————————————–
    Was ja nur wiederum deren Unwissenheit, mit der sie gekommen sind und die sich allem Anschein nach auch in den gut 50 Jahren ihres Hierseins nicht gebessert hat, bestätigt.
    Aber es hat ja schließlich auch einen Grund, dass so viele von denen von unserem Steuergeld leben! 🙁

  115. Das FORDERN – NEHMEN – FORDERN der Moslems, mündet, ob in Jugoslawien oder sonst wo auf der Welt,
    immer in der (versuchten) gewaltsamen Übernahme des Wirtslandes.
    Am Ende ist Krieg immer unausweichlich – Moslems sind Gewaltmenschen ohne Kultur,
    und der Islam ist deren geistiges Gewalt-Rüstzeug.

    Das ist Fakt, und wer das anders sieht, ist entweder in unmündiger Opfermensch, siehe die Linken, oder Moslem, oder einfach nur dumm und ignorant, oder eben ein parasitärer Nutznießer.

  116. Herr Sofuglo verwechselt wohl etwas!
    Dieses Land gehört nicht allen!! Das könnte ihm und seinem Volk so passen!

    DEUTSCHLAND gehört den DEUTSCHEN!
    Und die TÜRKEI gehört den TÜRKEN!

    Besitz und Eigentum ist in Deutschland zweierlei und wird in Deutschland vom Gesetz bestimmt und nicht von den Ausländern! Und schon gar nicht von den Versen der Scharia!!!

  117. Ich bin sicher kein Fan von Honecker,aber bei der Einwanderung von Arbeitsmigranten, war er weitsichtiger als die Bundesdeutschen Politiker.Wir hatten in der DDR auch reichlich Fremdarbeiter aus Vietnam,Kuba,Mosambik, Algerien, Ungarn und Polen.Auch Asylsuchende aus Chile, haben wir aufgenommen.Aber die hatten alle,außer die Chilenen,Fünfjahresverträge.Die Chilenen sind fast alle wieder nach Chile gegangen,als sich die Lage dort beruhigt hatte. Frauen,welche schwanger wurden,, mussten sofort ausreisen oder abtreiben.(Vietnamesen).So geht es auch ,und die DDR war ein durch und durch linker Staat.

    Patrioten aller Länder vereinigt euch.

  118. Danke@nicht die mama
    29. Oktober 2017 at 18:15

    …mehr ist zum Thema nicht zu sagen. Auch hier wird deutlich: Der Islam ist keine Religion, die andere Religionen respektiert, sondern eine faschistoides Unterdrückungssystem mit Eroberungsabsicht.
    Wir werden diesen Islam niemals dulden. Und wir werden den Islam als das enttarnen, was er ist: Gefährlich im wahrsten Sinne des Wortes!

  119. @Engelsgleiche

    Deutschland gehört den Deutschen und Indien den Indianern.Spass bei Seite.
    Ein Land gehört im dem ,der bereit ist dafür zu kämpfen.Wer sein Land nicht verteidigen kann,dem wird es genommen.Oder wo sonst ist Schlesien geblieben.Oder warum gehört die USA nicht den Indianern und die Krim plötzlich zu Russland.Wir Deutschen haben die Verteidigung unseres Vaterlandes aufgegeben,( 76% Wahlerfolg der Linken – 5000 Pegidapatrioten statt 500000).Wenn die Eroberung durch den Islam nicht kommen sollte,würde das an ein Wunder grenzen.Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

    Patrioten aller Länder vereinigt euch.

  120. Er hat Recht. Wir haben uns aufgegeben, die Moslems werden das Land übernehmen, an die Wand fahren und dann in ein anderes Land weiterziehen bis Aleppo überall ist. Wanderheuschrecken mit zwei Beinen. Aber ich schimpfe nicht über die Moslems. Ich schimpfe über den dämlichen deutschen Wähler, der anscheinend nicht mehr in der Lage ist zudenken. Auch die AfD mit ihren 13 % wird an der Lage nichts mehr ändern. Die 87 % der Nichtdenker sind dafür verantwortlich. Wir haben es so gewollt und bekommen nun, was wir gewählt haben.

  121. @ Alter Ossi 29. Oktober 2017 at 20:16

    „Ich bin sicher kein Fan von Honecker,aber bei der Einwanderung von Arbeitsmigranten, war er weitsichtiger als die Bundesdeutschen Politiker.“

    Wieso weitsichtiger? Der Erich und der Walter damals in Mitteldeutschland hatten ja auch nicht wie die Christdemokraten das Ziel, unser deutsches Volk auszulöschen.

  122. @ pcn 29. Oktober 2017 at 20:16

    „…mehr ist zum Thema nicht zu sagen. Auch hier wird deutlich: Der Islam ist keine Religion, die andere Religionen respektiert, sondern eine faschistoides Unterdrückungssystem mit Eroberungsabsicht.
    Wir werden diesen Islam niemals dulden. Und wir werden den Islam als das enttarnen, was er ist: Gefährlich im wahrsten Sinne des Wortes!“

    Diese Zeckensprache („faschistoid“) finde ich überaus peinlich. Der Mohammedanismus ist auf alle Fälle eine Religion, er beantwortet DIE drei Fragen, woher komme ich, was ist der Sinn meines Lebens und wo gehe ich hin, nach dem Tod.
    Einfach mal das Alte Testament lesen, wie es da mit dem Respekt vor anderen Religionen aussieht.

  123. Würde ein Deutscher sagen, die Türkei würde auch den Deutschen gehören, bestenfalls lachten ihn die Türken aus, schlimmstensfalls schösse ihn ein Türke nieder. In Merkelland passiert da nicht, da gibt es eher einen Integrationspreis für den bösen Unfug, der die Schmerzgrenze des deutschen Volkes auslotet, was es sich noch so alles bieten lassen mag.

  124. @ ernst.ruediger 29. Oktober 2017 at 18:38

    „Kaum lassen CDUCSUSPDFDPLinkeGrüne mit ihrer Kopie von Hermann Göhring die Katze endich aus dem Sack, wagen es auch andere, die Dinge auszusprechen, wie sie sind.“

    Ist mir jetzt scheiXXegal, wer oben gerade seinen Dienst abschiebt, Zeus, Jahwe, Allah, Odin oder sonstwer. Bitte, bitte, dringend Hirn abschmeißen!

    Nervenarzt legt Patienten Bildtafeln mit Symbolen vor, zuerst ein Kreis. „An was denken Sie?“ – „Geschlechtsverkehr.“ – Zweites Bild, ein Dreieck. – Patient (Sabber rinnt aus beiden Mundwinkeln): „Geschlechtsverkehr.“ – Drittes Bild, ein Quadrat. – Patient (sichtbar erregt): „Geschlechtsverkehr.“
    Psychiater: „Sie denken bei jeder Darstellung immer nur an Geschlechtsverkehr.“
    Patient (erzürnt): „WENN SIE MIR SOLCHE VERSAUTEN BILDER VORLEGEN!!!“Ihr

  125. Wenn Sie Erdogan Faschisten sind bin ich auch dafür das Sie Deutschland verlassen 60 % haben ERdogan gewählt. DAs Problem ist wie kann die ErdoganFaschsiten von den anderen Türken sieben!

  126. Berlin. Die Türkische Gemeinde in Deutschland blickt mit großer Sorge auf den Einzug der AfD in den Bundestag. „Angst macht sich breit in der Türkischen Gemeinde. Viele fragen sich, ob sie Deutschland in Zukunft werden verlassen müssen“, sagte ihr Vorsitzender Gökay Sofuoglu dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Mittwoch). „Viele Deutschtürken befürchten, dass jetzt die Stimmung gegenüber Migranten im Allgemeinen und Türken im Besonderen noch feindlicher wird als ohnehin schon“, betonte Sofuoglu.

    „… ob sie Deutschland in Zukunft werden verlassen müssen“, gibt durchaus eine richtige Richtung vor!
    Und völlig richtig hatte Thilo Sarrazin geschrieben: „Die besondere Problematik islamischer Einwanderer ist nicht auf England beschränkt. In allen betroffenen Ländern – ob England, Frankreich, Deutschland, Niederlande, Belgien, Dänemark oder Norwegen – macht man bei der Gruppe der muslimischen Migranten vergleichbare Beobachtungen, nämlich
    – unterdurchschnittliche Integration in den Arbeitsmarkt
    – überdurchschnittliche Abhängigkeit von Sozialtransfers
    – unterdurchschnittliche Bildungsbeteiligung
    – überdurchschnittliche Fertilität
    – räumliche Segregation mit der Tendenz zur Bildung von Parallelgesellschaften
    -überdurchschnittliche Religiosität mit wachsender Tendenz zu traditionalen beziehungsweise fundamentalistischen Strömungen des Islam
    – überdurchschnittliche Kriminalität, von der ‚einfachen‘ Gewaltkriminalität auf der Straße bis hin zur Teilnahme an terroristischen Aktivitäten.“
    Thilo Sarrazin, DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB/WIE WIR UNSER LAND AUFS SPIEL SETZEN

    Die Schlussfolgerung von Sarrazin lautete von daher zusammengefasst „Deutschland braucht keine islamische Zuwanderung“, was im Übrigen auf ganz Europa zutrifft!
    Die Völker und Regierungen Osteuropas wehren sich bisher erfolgreich und aus gutem Grund gegen eine ISlamisierung wie sie in Westeuropa seit Jahrzehnten von verantwortungslosen „Verantwortlichen“ des „politischen“ Negativ-Establishments selbstmörderisch betrieben wird.
    Die „Türkische Gemeinde“ als Fremdkörper in unserer Gesellschaft versuchte denn auch durch Einschaltung übergeordneter Organe – EU(dSSR) und UNO – Sarrazins unwiderlegbares Buch wegen „Rassismus “ – „natürlich“! – verbieten zu lassen.

    Aber die Menschen lassen sich nicht länger täuschen! Noch beim Erscheinen von Sarrazins Buch „DEUTSCHLAND SCHAFFT SICH AB“ erklärte Merkel, „Multikultui ist gescheitert!“ und SPD-Gabriel erklärte vor aufgebrachten SPD-Ortsvereinen im Osten und Westen Berlins, wer sich nicht integrieren möchte, soll unser Land verlassen!
    Inzwischen ist die Flutung unseres Landes mit Muslimen offizielle Regierungs“politik“. Dabei hatten nicht zuletzt SPD-Politiker wie Helmut Schmidt in den 1970er-Jahren angesichts einer türkisch-ISlamischen Zuwanderung noch hellsichtig vor „Mord und Totschlag“ gewarnt!

    Die Leute sind es leid, über die Negativauffälligkeiten türkischer und ISlamischer Migration und deren Kosten schweigen, und diese gleichzeitig mit ihren Steuern, Abgaben und ihrer Arbeit erwirtschaften zu müssen.
    Die ohnehin manipulierten Nachrichten in den Medien bestehen zu über der Hälfte nur noch aus ISlam und seinen blutigen Konflikten in den nahöstlichen Krisenregionen, andere gibt es im Übrigen nicht, während wir hierzulande unausgesetzt mit ISlamischen Forderungen nach Privilegien und Sonderrechten und muslimischen „Befindlichkeiten“ genervt werden!

    Man kann jetzt schon sagen, die kulturrevolutionäre Taktik, uns Zwangs-, Kinder- und Vielehen, Ehrenmorde, Gewaltfolklore, Frauendiskriminierung, Burkas, Hass gegen Homosexuelle und Juden, Scharia und eine überdurchschnittliche Abhängigkeit von sozialstaatlichen Transferleistungen als „kulturelle Bereicherung“ zu verdealen und religiösen Fanatismus, der die ISlamischen Länder in Ruinenlandschaften verwandelt hat, als von der „Religionsfreiheit des Grundgesetzes“ abgedeckt, ist gescheitert!

    „Wir sind mit den Regeln, die wir haben, zufrieden. Wer zu uns kommt, muss sie bejahen und sich an der Mehrung des Wohlstands dieser Gesellschaft aktiv beteiligen – ist es nicht das Recht einer jeden Gesellschaft, das zu sagen? Wem eine demokratische, liberale und tolerante Gesellschaft, aufgebaut auf der Würde und Freiheit des Individuums, zu unmoralisch, gottlos und verdorben ist, der muss seine Suche nach der vollkommenen Reinheit und seinen spirituellen Erwartungen fortsetzen. Deutschland ist kein Gottesstaat, und wer solchen Gedanken nachhängt, kann nicht zu uns gehören.“ Heinz Buschkowsky, NEUKÖLLN IST ÜBERALL

    Dabei sind Buschkowsy und Sarrazin keine „Nazis“, sondern Sozis, wenn auch nicht ganz klar ist, warum – immer noch!

    Wir konnten dieses Jahr einmal mehr sehen, wem die Loyalitäten hier lebender türkisch- und kurdischstämmiger Extremisten gelten, ob sie fanatische Anhänger des ISlamfaschismus Erdogans sind oder dessen ebenso fanatischen Gegner!
    Es wird Zeit, dass die ihre beiderseitige Gewaltfolklore bei sich austragen, anstatt hier mit deutschen, z. T. doppelten Staatsbürgerschaften ihre reaktionären und totalitären Absichten auch noch bei uns „politisch“ gegen unsere Souveränität und Interessen ins Spiel zu bringen und sich dafür auch noch sozialstaatlich aushalten zu lassen. Und das trifft auf andere Muslime genauso zu!

  127. Drohnenpilot 29. Oktober 2017 at 16:55

    Mazyek… Wir warten immer noch!
    .
    „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag
    zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland
    unverzüglich verlassen.“ ….Aiman Mazyek

    Leider ein Aprilscherz, wie man schnell googeln kann. Auch ich hätte mich gefreut wenn das mehr als Fake-News gewesen wäre.
    Aber selbst wenn der M. das gesagt hätte, wär’s reineTaqqiya. Die geben doch keinen Quadrameter auf, den sie als ihren Besitz betrachten.

    „Dort ist des Türken Vaterland, wo je ein Türk’scher Halbmond stand“
    (leichte Variation des Originalspruchs)

  128. Mal Klartext gesprochen: Ich brauche keinen Döner und auch keine Türken in Deutschland. Wenn hier mal einer studieren will – ok. Dann kann er ja zurück in die Türkei und seine Kenntnisse dort beruflich anwenden. Alle anderen, also die türkischen Dauergäste in unserem Land können gerne heute noch ihr Rückfahrticket kaufen. Dann werden auch Wohnungen und Gelder frei für uns Deutsche.

  129. Sagt Herr Sofuoglu damit, dass auch die Türkei allen gehört?
    Wie viele Säcke Knoblauch darf ich jetzt mein eigen nennen….???

  130. 0Slm2012 29. Oktober 2017 at 21:29
    – unterdurchschnittliche Integration in den Arbeitsmarkt
    – überdurchschnittliche Abhängigkeit von Sozialtransfers
    – unterdurchschnittliche Bildungsbeteiligung
    – überdurchschnittliche Fertilität
    – räumliche Segregation mit der Tendenz zur Bildung von Parallelgesellschaften
    -überdurchschnittliche Religiosität mit wachsender Tendenz zu traditionalen beziehungsweise fundamentalistischen Strömungen des Islam
    – überdurchschnittliche Kriminalität, von der ‚einfachen‘ Gewaltkriminalität auf der Straße bis hin zur Teilnahme an terroristischen Aktivitäten.“

    Es fehlt noch unterdurchschnittlicher Intelligenzquotient

  131. Die Merkelsystem und Mainstream Trommel Focus,stellt das Deusche
    Volk schonmal auf die Politik der Jamaika,“Weiter so“ Koalition ein.
    Dort steht schon einmal, worauf wir uns einzustellen haben.

    FOCUS-Online-Serie Integration
    vier Fehler darf die neue Bundesregierung bei der Flüchtlingspolitik nicht machen.

    1. Einschränkung des Familiennachzugs schadet dem Kindeswohl
    2. Rückführungszentren sind eine vertane Chance auf Integration
    3. Schutzstandards für Flüchtlinge drohen zu verwässern
    4. Steuerung der Fachkräftezuwanderung ist sinnvoll

    Der letzte Punkt geht in Ordnung,wenn man zuerst Europäer bevorzugt, die
    in ihren Ländern,von der Arbeitslosigkeit betroffen sind .
    Also,wie nun jeder feststellen kann,es soll und wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

    http://www.focus.de/politik/experten/focus-online-serie-integration-vier-fehler-darf-die-bundesregierung-bei-der-fluechtlingspolitik-nicht-mehr-machen_id_7775174.html

  132. Türkische Gemeinde: „Deutschland gehört uns allen“

    Deutschland gehört den Deutschen und denen, die gerne Deutsche geworden sind.
    Türkeistämmige können dazu gehören, wenn sie dazu gehören wollen.
    Eine „türkische Gemeinde“ braucht kein Mensch.
    Einem Berufstürken gehört die Türkei, kein Fleckchen von Deutschland.

  133. Typisch türkischer Chauvinismus.Keinem Türken gehört Deutschland, weil wir keine türkische Chauvinisten und türkische Moslems in Deutschland haben wollen.Keine Türke, die zwei Pässe besitzen, den türkischen Paß und den deutschen Paß. Solche Paßdeutsche , die sich an der Türkei und an Erdoghan orientieren, wollen wir nicht und brauchen wir nicht. In meiner Zukunftvision gehört jedenfalls die Türkische Gemeinde nicht zu Deutschland. Deutschland gehört den Deutschen und solchen, die soweit assimiliert sind, dasss sie sich als Deutsche fühlen und denken.

    1962 in Kayseri geboren. Türkisches Abitur, wanderte 1980 nach Deutschland aus.Studierte Sozialpädagogik.Mitglied der SPD und v.e.r.d.i
    Vorname Gökay: Mond am Himmel, Gök- Himmel, ay -Mond
    Fam.name:Sofuoglu Sohn des frommen ( Mannes ).

  134. Vielfaltspinsel 29. Oktober 2017 at 21:03

    Und?
    Was sollte es uns interessieren, ob der Islam eine Religion ist oder nicht?

    Man kann es drehen und wenden, wie man will: Der Islam ist mit den kulturellen, den Moral- und Ehrvorstellungen eines jeden angestammten Volkes auf dem Kontinent Europa nicht zu vereinbaren.

    Wenn man den Islam nach Zeckengesichtspunkten bewertet, ist er faschistoid.

    Wenn man den Islam in einem völkischen Kontext bewertet, kann kein nichtislamisches Volk seiner Einführung oder Ausbreitung zustimmen, weil er als Erobererreligion jedes nichtislamische Volk unterwerfen und entrechten will.

    Wenn man den Islam unter kulturellen Gesichtspunkten bewertet, dann ist er unsäglich fremd und inkompatibel.

    Und wenn man den Islam nach philosophischen Gesichtspunkten bewertet, ist er primitiv und statisch.

  135. nicht die mama 30. Oktober 2017 at 02:01

    Der Islam ist für uns wertlos und warum sollten wir uns in unserer Heimat mit einem wertlosen Gedankenkonstrukt und den Überträgern befassen und auseinandersetzen müssen?

    Ich meine, mehr damit auseinandersetzen müssen wie mit der Frage, wie man den Islam wieder loswird?

  136. wenn irgendwann mal dir zeit kommt an der die deutschen soweit gedemütigt wurden das eine maschinerie in gange kommt die er sich so nie vorgestellt hat ..dann wird Gökay Sofuoglu sich wünschen er hätte deutschland nie betreten .

  137. @ Drohnenpilot 29. Oktober 2017 at 16:55
    Mazyek… Wir warten immer noch!
    „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag
    zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland
    unverzüglich verlassen.“ ….Aiman Mazyek

    _______________________________________
    Hat der das wirklich gesagt!?
    Das ist doch ein Grund zur Hoffnung!

    @ Das_Sanfte_Lamm 29. Oktober 2017 at 17:06
    @Drohnenpilot 29. Oktober 2017 at 17:01:
    Das muss SOFORT aufhören!
    Wie viel Billionen dt. Steuergeld wurde uns schon geraubt?
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Deutsch-Türken überweisen
    800 Millionen Euro in die Türkei

    Das Beste daran ist, diese Summen sind noch Peanuts gegen die Kosten, die die deutschen Krankenversicherungen für die Behandlungen sämtlicher (!) in der Türkei lebenden Angehörigen der sogenannten „Deutsch-Türken™“ zu tragen haben.

    ______________________________________
    800 Millionen werden kaum reichen!

    Der Tatbestand mit unseren gesetzlichen Krankenversicherungen, die bei sogenannten „Deutsch-Türken“, deren Loyalitäten einmal mehr dieses Jahr deutlich wurden, auch für Angehörige in der Türkei zahlen, zahlen, zahlen … ist der hiesigen Öffentlichkeit kaum bekannt, wie so vieles! Unsere „bio-deutschen“ Steuer- und Leistungs-“Normalos“ wundern sich nur über immer neue Diskussionen über eine „Gesundheitsreform“.

    Jetzt jammern die Blockpolitiker, dass wegen der „pöhsen AfD“ und der ständigen ISlam- und „Flüchtlingsthematik“ – also, als so „ständig“ habe ich das Thema nicht erlebt – andere „Themen“ untergegangen seien, als ob das marode Merkelregime samt System“opposition“ mit „Energiewende“, „Euro“, „Gesundheitsreform“ oder „Gerechtigkeitsdiskussion“ (unser Land als Sozialamt für alle Mühseligen und Beladenen der Dritten, vor allem Islamischen Welt) usw. usf. hätte punkten können.
    Dass in der Türkei Angehörige von“ Deutsch-Türken“ in unseren gesetzlichen Krankenkassen mitversichert sind, geht auf „Sozialverträge“ mit der Türkei in den 1960er-Jahren zurück!

    Lese gerade den neuen Roman von Daniel Silva um den israelischen „James Bond“, Gabriel Allon, „Die Attentäterin“. Geht darin um den IS und und nicht nur dessen „Ansprüche“ auf Europa – das in ein Eurabien verwandelt wird, an anderer Stelle in eine türkische Provinz!
    Der amerikanische Autor Daniel Silva sieht Europas – Eurabiens – Zukunft düster: „Der Aufstieg des militanten Islams in ganz Europa und der rasche demographische Wandel auf dem Kontinent sind natürlich Tatsachen. Professor Bernard Lewis von der Princeton University schätzt, dass es in Europa bis zum Ende des Jahrhunderts eine muslimische Mehrheit geben wird, und Zuchary Shore hat in seiner klugen Studie über Europas Zukunft mit dem Titel ‚Breeding Bin Ladens‘ festgestellt, das ‚Amerika Europa binnen weniger Jahrzehnte vielleicht nicht wiedererkennen wird‘. Ob Europa ein strategischer Verbündeter der Vereinigten Staaten bleiben oder zu einem Aufmarschgebiet für zukünftige Angriffe auf amerikanischem Boden wird, lässt sich noch nicht abschätzen. Klar sind jedoch die Absichten der al-Qaida und der internationalen Dschihadisten. Mohhammed Bouyeri, der in Amsterdam lebende arbeitslose marokkanische Einwanderer, der den Filmemacher Theo van Gogh ermordet hat, hat sie unmissverständlich in dem Manifest verkündet, welches an dem Messer befestigt war, das er in die Leiche seines Opfers hineingestoßen hatte: ‚Ich weiß gewiss, dass du, o Amerika, vernichtet werden wirst. Ich weiß gewiss, dass du, o Europa, vernichtet werden wirst. Ich weiß gewiss, dass du, o Holland, vernichtet werden wirst.’“ Daniel Silva, GOTTESKRIEGER

    Trotz seiner Happy Ends sind Silvas Romane aus deutscher und westeuropäischer Sicht eher deprimierend. Insofern freut mich Mazyeks „Drohung“ schon sehr!

  138. Gökay Sofuoglu soll einmal die Augen schließen,
    was er dann sieht gehört ihm ….

    Gökay Sofuoglu sollte unser GG lesen, dort ist genau beschrieben,
    wer als Deutscher Bürger angesehen wird, und in Folge dessen auch deren
    Ansprüche als Deutscher Staatsbürger.

    Den Türken in ihrer unverschämten Art und Weise, gehört nach ihrer
    Sicht die ganze Welt!

    Ein Deutscher sollte sich in der Türkei so äußern, dass die Türkei
    den Deutschen gehören würde, dann wäre er aber ganz schnell in der
    Psychiatrie oder im Knast ….. da gehört er mit seinen provokativen
    Äußerungen auch hin.

  139. OT

    „Islamwissenschaftler ruft Hochschulen zu Reformation auf

    Heilbronn – Der Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi hat dazu aufgerufen, die deutschen Hochschulen zu einem Ort der islamischen Reformation zu machen.

    „Die Hochschulen in Deutschland sind in der Pflicht. Hier müssen wir einen liberalen, humanistischen Islam entwickeln, der grundgesetzkonform ist“, sagte Ourghi der „Heilbronner Stimme“.

    „Ich wünsche mir, dass sich die Hochschulen positionieren und eigene Lehrstühle einrichten, die sich mit der Reform des Islam beschäftigen.“

    Ourghi kritisierte den Einfluss islamischer Verbände auf die Lehre an den Hochschulen in Deutschland sowie die Finanzierung von Moscheen und islamischen Verbände aus dem Ausland.“

    http://www.bild.de/, Bild News, MO. 30.10.2017, 03:19

  140. @ nicht die mama 30. Oktober 2017 at 02:01

    „Was sollte es uns interessieren, ob der Islam eine Religion ist oder nicht?“

    Für mich ist es nicht von Bedeutung. Der Bedarf in unserem deutschen Vaterland an Negern und Orientalen liegt genau bei 0,0000. Ob das Christen, Atheisten, Agnostiker, Voodoogläubige oder Mohammedaner sind, ist mir schnurz. In meinem Land will ich mit Meinesgleichen (biologisch Ähnlichen) zusammenleben.

    „Wenn man den Islam nach Zeckengesichtspunkten bewertet, ist er faschistoid.“

    Finde es befremdlich, daß viele Islamkritiker die gleiche Sprache wie die Zecken verwenden, z.B. „faschistoid“, „möntschenverachtend“ oder „rassistisch“. Kann man einen Kampf gewinnen, wenn man noch nicht einmal eine eigene Sprache spricht?

    „Wenn man den Islam in einem völkischen Kontext bewertet, kann kein nichtislamisches Volk seiner Einführung oder Ausbreitung zustimmen, weil er als Erobererreligion jedes nichtislamische Volk unterwerfen und entrechten will.“

    Die Edlen Wilden, also Neger und Orientale, Mohammedaner und Nichtmohammedaner werden in dem hybriden Krieg gegen uns Weiße als Zivilokkupanten eingesetzt. Endziel unserer Todfeindes – der Westlichen Wertegemeinschaft – ist jedoch keineswegs ein europäisches Großreich der Mohammedaner, die werden nur als Abrißbirne verwendet.

  141. Es wird Zeit dass dieses Klientel Gegenwind verspürt. Ihre Türkische Gemeinde können die auch in Ostanatolien weiterführen.

  142. Da täuscht der Herr sich aber, Deutschland gehört nur den Deutschen, denn die alleine haben durch ihre Abstammung das Recht an diesem Land. Genauso wenig wie ein Deutscher in der Türkei Recht auf Land hat. Außerdem sollte er das mal dort äußern, ich glaube nicht, daß man von dem noch was hören würde. Also liebe türkische Mitbürger, nicht so groß die Klappe aufreißen, oder einfach das Land verlassen. Aber klar, wir sind eine Herde Schafe und lassen alles mit uns machen, dabei sind die Türken noch nicht das Ende der Fahnenstange. Es wird nicht lange dauern dann werden die div. Afrikaner auch behaupten, daß ihnen Deutschland gehört, oder machen sie das schon. Nur mit diesen Vaterlandsverrätern in Berlin wird es keine Besserung geben. Deshalb kommt zur Verfassunggebenden Versammlung, denn das ist eure Versammlung. Denn nur so können wir das korrupte System eliminieren, das ist der ienzige Weg. Parteien sind nur dazu da um sich zu bereichern und um die NWO zu installieren. Jeder der Kinder hat müßte doch aufschreien wenn er sieht in welchem Zustand das Land ist, wo sogar Türken behaupten dürfen, daß ihnen Deutschland gehört.

  143. @Apusapus 29. Oktober 2017 at 17:18

    „Genau genommen gehört Deutschland faktisch weder uns Deutschen, das wird uns ja auch so gesagt , noch den Türken denen unser Land versprochen wird, sondern den Banken.“

    Ja, aber was muss man sich bei dem Begriff „Die Banken“ vorstellen? Irgend wie liegt dieser Begriff im Nebel. Sicherlich ist damit nicht die Commerzbank, die Deutsche-Bank oder die Sparkasse gemeint. Bei der FED kommen wir mit der Vorstellung der Wahrheit schon ein Stück naher, aber auch hier ist noch zu viel Nebel. Dann heißt es ja auch immer die Zentralbanken bestimmen die Geschicke, aber gehört Deutschland den wirklich der Europäischen-Zentralbank? Eines müssen wir wissen das Geld und die Geldinstitute sind nur Mittel zum Zweck. Banken und die Staaten gehören allesamt zu ein und der selben Konzernstruktur. Von daher gesehen gehört den Türken auch nicht die Türkei.

  144. Um es der türkischen Gemeinde mit einfachen Worten zu verklaren. Ihr dürft noch nicht einmal zu dem Dreck unter meinen Fingernägeln sagen, dass euch Deutschland auch gehört. Ihr dürft eins, Koffer packen und nach hause fahren bevor wir wegen eurer Unverschämtheit handgreiflich werden.

  145. Die Unverschämtheit dieser muslimischtürkichen „Landnehmer“ ist durch nichts zu überbieten.
    Zur Erinnerung: wir haben sie nicht gerufen; sie drängten sich uns auf und dringen hier einfach ein, breiten sich aus wie Unkraut.
    Es wird Zeit, sie wieder zu Herrn Erdogan zu schicken.

  146. Änderungsvorschlag für die Überschrift:

    Türkische Gemeinde: „Deutschland gehört (noch) uns allen“

  147. Wir sollten da großzügig sein und den getürkten ruhig. die Müllkippen, Kläranlagen und die Mittelpunkte der Truppenübungsschießplätze zm Siedeln überlassen. Das erinnert sie dann auch an die anatolische Heimat. Für Deutschland gilt dann für sie allerdings Visumspflicht.

  148. Was stimmt mit einem großen Teil der Muslimen nicht?

    Sie sind nicht glücklich im Gaza-Streifen…
    Sie sind nicht glücklich in Ägypten…
    Sie sind nicht glücklich in Libyen…
    Sie sind nicht glücklich in Marokko…
    Sie sind nicht glücklich im Iran…
    Sie sind nicht glücklich im Irak…
    Sie sind nicht glücklich im Jemen…
    Sie sind nicht glücklich in Afghanistan…
    Sie sind nicht glücklich in Pakistan…
    Sie sind nicht glücklich in Syrien…
    Sie sind nicht glücklich im Libanon…
    Sie sind nicht glücklich im Moslemland XY

    WO SIND SIE GLÜCKLICH?

    Sie sind glücklich in Australien…
    Sie sind glücklich in Kanada…
    Sie sind glücklich in England…
    Sie sind glücklich in Frankreich…
    Sie sind glücklich in Italien…
    Sie sind glücklich in Deutschland…
    Sie sind glücklich in Österreich…
    Sie sind glücklich in Schweden…
    Sie sind glücklich in den USA…
    Sie sind glücklich in Norwegen…
    Sie sind glücklich in Holland…
    Sie sind glücklich in Dänemark…
    Sie sind glücklich im „Christenland“ XY ….

    Im Grunde sind sie in jedem Land, das nicht muslimisch ist, glücklich – und unglücklich in
    jedem Land, das muslimisch ist!

    Wem geben die Moslems die Schuld und was bekämpfen die Moslems?

    – Nicht dem Islam …
    – Nicht ihrer Führung …
    – Nicht sich selbst …

    Sie beschuldigen die Länder in denen sie glücklich sind!

    Dann wollen die (der größte Teil) Moslems die Länder, in denen sie glücklich sind, so verändern,
    dass es so aussieht wie das Land, aus dem sie kamen und wo sie unglücklich waren!?

  149. Was stimmt mit einem großen Teil der Moslems nicht?

    Sie sind nicht glücklich im Gaza-Streifen…
    Sie sind nicht glücklich in Ägypten…
    Sie sind nicht glücklich in Libyen…
    Sie sind nicht glücklich in Marokko…
    Sie sind nicht glücklich im Iran…
    Sie sind nicht glücklich im Irak…
    Sie sind nicht glücklich im Jemen…
    Sie sind nicht glücklich in Afghanistan…
    Sie sind nicht glücklich in Pakistan…
    Sie sind nicht glücklich in Syrien…
    Sie sind nicht glücklich im Libanon…
    Sie sind nicht glücklich im Moslemland XY

    WO SIND SIE GLÜCKLICH?

    Sie sind glücklich in Australien…
    Sie sind glücklich in Kanada…
    Sie sind glücklich in England…
    Sie sind glücklich in Frankreich…
    Sie sind glücklich in Italien…
    Sie sind glücklich in Deutschland…
    Sie sind glücklich in Österreich…
    Sie sind glücklich in Schweden…
    Sie sind glücklich in den USA…
    Sie sind glücklich in Norwegen…
    Sie sind glücklich in Holland…
    Sie sind glücklich in Dänemark…
    Sie sind glücklich im „Christenland“ XY ….

    Im Grunde sind sie in jedem Land, das nicht muslimisch ist, glücklich – und unglücklich in
    jedem Land, das muslimisch ist!

    Wem geben die Moslems die Schuld und was bekämpfen die Moslems?

    – Nicht dem Islam …
    – Nicht ihrer Führung …
    – Nicht sich selbst …

    Sie beschuldigen die Länder in denen sie glücklich sind!

    Dann wollen die Moslems die Länder, in denen sie glücklich sind, so verändern,
    dass es so aussieht wie das Land, aus dem sie kamen und wo sie unglücklich waren !?

  150. Der hetuntergewirtschaftete Bauernstaat Türkei, gehört den Türken. Puntk.
    DEUTSCHLAND GEHÖRT DEN DEUTSCHEN. AUS. BASTA. ENDE DER DISKUSSION.
    Unintegrierbare Migranten, arabische, afrikanische, kurdische, türkische, afghanische Sozialschmarotzer / Scheinasylanten / Kriminelle gehören nicht nach Deutschland, ebensowenig, wie die gewalttätigen Koranfaschisten, mit ihrem blutigen, brutalen Islamfaschismus.
    Das Einzige, was diesem Fremdländer-Gesindel, in Deutschland gehört, ist ein Tritt in die Är$che, dass sie ohne Zwischenstop, in ihre Verursacherländer, zurückfliegen.

  151. Drohnenpilot 29. Oktober 2017 at 16:55 : „Sollte es der AfD gelingen, bei der Bundestagswahl 2017 in den Bundestag
    zu kommen, dann werde ich dafür sorgen, daß sämtlich Muslime Deutschland
    unverzüglich verlassen.“ ….Aiman Mazyek.- Dann geh doch endlich und nimm die ganzen Goldstücke mit, Du Vollpfosten!
    Das übliche großkotzige Getue: „Große Fresse und keinen Zahn im Maul!“, sagte meine Oma immer.

  152. @PETERX
    Das ist einer besten, kürzesten und absolut zutreffenden Islamanalysen- kein emotionaler Überbau, kein sozialhistorischer Schnickschnack, kein kultureller Grabenkrieg- einfach, gut und sehr verständlich gehalten.
    Wir werden diesen kleinen Text, so oft weiterleiten, wie wir können.
    Danke dafür.

    ———- ——— ——— —-
    PETERX

    Was stimmt mit einem großen Teil der Moslems nicht?

    Sie sind nicht glücklich im Gaza-Streifen…
    Sie sind nicht glücklich in Ägypten…
    Sie sind nicht glücklich in Libyen…
    Sie sind nicht glücklich in Marokko…
    Sie sind nicht glücklich im Iran…
    Sie sind nicht glücklich im Irak…
    Sie sind nicht glücklich im Jemen…
    Sie sind nicht glücklich in Afghanistan…
    Sie sind nicht glücklich in Pakistan…
    Sie sind nicht glücklich in Syrien…
    Sie sind nicht glücklich im Libanon…
    Sie sind nicht glücklich im Moslemland XY

    WO SIND SIE GLÜCKLICH?

    Sie sind glücklich in Australien…
    Sie sind glücklich in Kanada…
    Sie sind glücklich in England…
    Sie sind glücklich in Frankreich…
    Sie sind glücklich in Italien…
    Sie sind glücklich in Deutschland…
    Sie sind glücklich in Österreich…
    Sie sind glücklich in Schweden…
    Sie sind glücklich in den USA…
    Sie sind glücklich in Norwegen…
    Sie sind glücklich in Holland…
    Sie sind glücklich in Dänemark…
    Sie sind glücklich im „Christenland“ XY ….

    Im Grunde sind sie in jedem Land, das nicht muslimisch ist, glücklich – und unglücklich in
    jedem Land, das muslimisch ist!

    Wem geben die Moslems die Schuld und was bekämpfen die Moslems?

    – Nicht dem Islam …
    – Nicht ihrer Führung …
    – Nicht sich selbst …

    Sie beschuldigen die Länder in denen sie glücklich sind!

    Dann wollen die Moslems die Länder, in denen sie glücklich sind, so verändern,
    dass es so aussieht wie das Land, aus dem sie kamen und wo sie unglücklich waren !?

  153. #nicht die mama

    Selbstverständlich kann man sich auf den Standpunkt stellen und sagen, es interessiert mich nicht, ob der Islam eine Religion ist oder nicht.Diese subjektive Einstellung einer Personen ist aber nur für diese Person interessiert.Für den Staat oder Gesellschaft, also für die Gesamtheit, ist sehr wohl von Bedeutung, ob der Islam eine Relgion ist oder nicht.

    Ist der Islam nämlich eine Religion, kann sich jedes Mitglied dieser Religionsgemeinschaft auf Art.4 GG
    berufen, sogenanntes Jedermannsrecht.Von den Auswirkungen im politischen Bereich ganz zu schweigen. Erweist sich der ISLAM aber als eine totalitäre Kulturlehre, wie Glaser es getan hat, oder als eine polit- religiöse Ideologie, muß ihr endgültig der Status einer Religion oder Religionsgemeinschaft
    genommen werden, mit allen Konsequenzen, die dies hätte.

    Deswegen ist es sehr wichtig, und da rufe ich nochmals alle PI-Kommentatoren auf, den schlüssigen Nachweis zu erbringen, dass der ISLAM eben keine Religion ist.Das werden wir nicht von heute auf morgen schaffen, aber ich bin fest überzeugt, dass es uns gelingen kann.

    Einen Hinweis, ein Kriterium habe ich ja schon gebracht: Kann der ISLAM Aussagen zur Deutung der Welt für seine Gläubigen tatsächlich zur Verfügung stellen ?. Können die 114 Suren des Korans dies leisten ?.Ich habe da scon eine Vermutung.

    Ein anderer Punkt ist die tatsächliche Entstehungsgeschichte des Frühislams, nicht wie es uns die meisten Islamwissenschaftler erzählen!.Johannes von Damskus führt z.B. den Frühislam noch als christliche Häresielehre an.

  154. #sakarthw14 KORREKTUR

    …nur für diese Person interessant.
    …schon eine Vermutung ( vorletzter Absatz )

  155. Ein paar Beispiele für die Fragwürdigkeit den ISLAM als Religion zu verstehen:

    1.Bsp:
    Obwohl Juden und Christen im Islam als Schriftbesitzer bezeichnet werden, gelten sie als Menschen 2.Klasse, könnten Juden und Christen, wenn sie mehrmals die sogenannte Einladung ( Daw`a ) ablehnen, d.h. auf den Weg Allahs zu gehen, als irregeleitet angesehen werden, was zur Folge hätte, dass Juden und Christen noch unter “ dem Vieh “ ( Quelle:Koran ) eingeordnet werden können.
    Dieses sakarale Denken ist auch der Grund, für den geistigen Stillstand in den islamischen Ländern.
    Die Menschen oder Personen, die es trotzdem wagen,nonkonformistisch zu denken, geraten schnell in Gefahr ihr Leben zu verlieren.

    2.Bsp.
    Allah hat neben dem Koran auch die Thora, Psalter und die Evangelien geoffenbart.
    “ Zu behaupten, es gäbe andere Mächte als Allah, würde bedeuten, zu lügen und Allah belehren zu wollen „.
    “ Das wahre Evangelium ist eine offenbarte Lehre, die Jesus auf dem Weg seiner Botschaft von Allah gegeben wurde“
    “ … Das Evangelium von Jeus Christus … das Jesus predigte – das Evangelium, das Allah durch ihn sandte „. ( Bemerkung: und zwar an die Menschen, die sich jetzt “ fälscherlicherweise “ als Christen bezeichnen ).
    Der Sinn des Leben wird im Islam allein mit Allah begründet ( 51;56 und ( 12;40)
    “ Und ICH habe die Dschinnen und die Menschen nur darum/Deswegen erschaffen, damit sie MIR dienen ( sollen )“. Darin erschöpft sich Teil der Aussagen über die Deutung der Welt.

    Damit bestreitet der ISLAM die begründete Existenzund Eigenständigkeit des Christentums und der Christen.Es mißachtet eine andere Religionsgemeinschaft und mißachtet den Anhänger dieser Religionsgemeinschaft und bezeichnet ihn als einen Irregeleiteten.Ausdruck einer fehlenden TOLERANZ gegenüber einer anderen Religionsgemeinschaft und fehlende Anerkennung eines Andersgläubigen, der im Islam immer als Ungläubiger bezeichnet wird.

    KANN SO EINE “ RELIGIONSGEMEINSCHAFT“, AUCH ALS ISLAM BEKANNT, NACH DIESEN WENIGEN VON VIELEN BEISPIELEN; ÜBERHAUPT NOCH ALS RELIGION BEZEICHNET WERDEN ?.

    Meiner Meinung nach bestenfalls nur als Sekte mit einer sehr großen Anhängerschaft.

  156. @ Donar von Asgard 29. Oktober 2017 at 17:25

    Schaut euch das „aussagekräftige“ Phantombild an, den kann man ohne Verhandlung wegsperren.
    Bei dem steht „Vergewaltiger“ im Gesicht, hatte meinen Bildschirm gezoomt auf 150% und bin dann richtig erschrocken, als beim Runter-scrollen das riesige Fahndungsbild des Verbrechers erschien.

    Runterscrollen (vorher auf 150% zoomen): https://www.rundblick-unna.de/2017/08/17/18jaehrige-in-iserlohn-vergewaltigt-fahndung-mit-phantombild/

    ***************************************

    Stimmt, dieses angsteinflößende Schafsgesicht strahlt reine Blödheit aus. Verwandtenehe plus Islam – das kann ja auch nichts werden.

  157. @ Zeitgeistfreie-Zone 30. Oktober 2017 at 13:21

    @PETERX
    Das ist eine der besten, kürzesten und absolut zutreffenden Islamanalysen – kein emotionaler Überbau, kein sozialhistorischer Schnickschnack, kein kultureller Grabenkrieg – einfach, gut und sehr verständlich gehalten.
    Wir werden diesen kleinen Text so oft weiterleiten, wie wir können.
    Danke dafür.

    ******************************************

    Hier ist die vollständige englische Originalversion. Sie stammt von einem US-Amerikaner. Vielleicht finde ich seinen Namen noch heraus.

    Think of it!

    The Shoe Bomber was a Muslim
    The Beltway Snipers were Muslims
    The Fort Hood Shooter was a Muslim
    The underwear Bomber was a Muslim
    The U-S.S. Cole Bombers were Muslims
    The Madrid Train Bombers were Muslims
    The Bafi Nightclub Bombers were Muslims
    The London Subway Bombers were Muslims
    The Moscow Theatre Attackers were Muslims
    The Boston Marathon Bombers were Muslims
    The Pan-Am flight #93 Bombers were Muslims
    The Air France Entebbe Hijackers were Muslims
    The Iranian Embassy Takeover, was by Muslims
    The Beirut U.S. Embassy bombers were Muslims
    The Libyan U.S. Embassy Attack was by Musiims
    The Buenos Aires Suicide Bombers were Muslims
    The Israeli Olympic Team Attackers were Muslims
    The Kenyan U.S, Embassy Bombers were Muslims
    The Saudi, Khobar Towers Bombers were Muslims
    The Beirut Marine Barracks bombers were Muslims
    The Besian Russian School Attackers were Muslims
    The first World Trade Center Bombers were Muslims
    The Bombay & Mumbai India Attackers were Muslims
    The Achille Lauro Cruise Ship Hijackers were Muslims
    The September 11th 2001 Airline Hijackers were Muslims

    Think of it:

    Buddhists living with Hindus = No Problem
    Hindus living with Christians = No Problem
    Hindus living with Jews = No Problem
    Christians living with Shintos = No Problem
    Shintos living with Confucians = No Problem
    Confusians living with Baha’is = No Problem
    Baha’is living with Jews = No Problem
    Jews living with Atheists = No Problem
    Atheists living with Buddhists = No Problem
    Buddhists living with Sikhs = No Problem
    Sikhs living with Hindus = No Problem
    Hindus living with Baha’is = No Problem
    Baha’is living with Christians = No Problem
    Christians living with Jews = No Problem
    Jews living with Buddhists = No Problem
    Buddhists living with Shintos = No Problem
    Shintos living with Atheists = No Problem
    Atheists living with Confucians = No Problem
    Confusians living with Hindus = No Problem

    Think of it:

    Muslims living with Hindus = Problem
    Muslims living with Buddhists = Problem
    Muslims living with Christians = Problem
    Muslims living with Jews = Problem
    Muslims living with Sikhs = Problem
    Muslims living with Baha’is = Problem
    Muslims living with Shintos = Problem
    Muslims living with Atheists = Problem
    Muslims living with muslims = big problem

    They’re not happy in Gaza
    They’re not happy in Egypt
    They’re not happy in Libya
    They’re not happy in Morocco
    They’re not happy in Iran
    They’re not happy in Iraq
    They’re not happy in Yemen
    They’re not happy in Afghanistan
    They’re not happy in Pakistan
    They’re not happy in Syria
    They’re not happy in Lebanon
    They’re not happy in Nigeria
    They’re not happy in Kenya
    They’re not happy in Sudan

    So, where are they happy?
    They’re happy in Australia
    They’re happy in England
    They’re happy in Belgium
    They’re happy in France
    They’re happy in Italy
    They’re happy in Germany
    They’re happy in Sweden
    They’re happy in the USA and Canada
    They’re happy in Norway and India
    They’re happy in almost every country that is not Islamic! And who do they blame? Not Islam… Not their leadership… Not themselves… They blame the countries they are happy in!! And they want to change the countries they’re happy in, to be like the countries they came from where they were unhappy and finally they will be get hammered !!!!

    Think of it:

    Islamic Jihad: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    ISIS: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Al-Qaeda: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Taliban: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Hamas: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Hezbollah: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Boko Haram: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Al-Nusra: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Abu Sayyaf: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Al-Badr: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Muslim Brotherhood: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Lashkar-e-Taiba: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Palestine Liberation Front: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Ansaru: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Jemaah Islamiyah: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION
    Abdullah Azzam Brigades: AN ISLAMIC TERROR ORGANIZATION

    And a lot more!
    Think of it.

    Und zum Abschluss noch das passende Lied dazu:

    „Nothing to do with Islam“

    https://www.youtube.com/watch?v=NvwEJNASn5k

  158. 1000 Jahre alt, staun???
    HALLO die deutsche Geschichte ist noch ein paar Tage älter. Von PYRENE am Oberlauf der Donau, heute die HEUNEBURG, wurde vom griechischen Geschichtsschreiber HERODOT schon vor 2500 Jahren als Keltenstadt vor 3000 Jahren beschrieben!!! Also noch älter als sämtliche römisch gegründete Städte wie Trier, Augsburg, Greifswald, etc. Google guck.

  159. Tom62 29. Oktober 2017 at 18:22
    „Deutschtürke“ zu sein, ist sachlich falsch und dabei ganz auf Täuschung und Landnahme ausgerichtet.
    Ein „Deutschtürke“ ist kein in Deutschland seßhaft gewordener Türke, sondern wäre dem Begriff nach genauso ein Deutscher, der in die Türkei ausgewandert ist, wie ein Deutschamerikaner ein in die USA eingebürgerter Deutscher ist.

    Ja, nein, ja, nein, eben nicht!
    Ein Tischtuch ist ein Tuch für den Tisch, ein Geschirrtuch ist ein Tuch für Geschirr,

    Also ist ein Deutschtürke ein Türke mit detuschem Paß, ein Deutschamerikaner ein Amerikaner mit deutscher Herkunft usw.
    „Deutschtürke“ drückt ja korrekt die Landnahme aus.

    Solange diese Leute nicht Türkischdeutsche sind, sondern Deutschtürken, kann von Integration keine Rede sein.

    Apusapus 29. Oktober 2017 at 17:18
    blumenkohl 30. Oktober 2017 at 08:27
    „Genau genommen gehört Deutschland faktisch weder uns Deutschen, das wird uns ja auch so gesagt , noch den Türken denen unser Land versprochen wird, sondern den Banken.“

    Faktisch mehr oder weniger richtig. Der Fehler ist, von „den Deutschen“ zu sprechen.
    Vom Deutschen Gesamtvermögen – etwa 5 Billionen Euro plus Staatschulden, etwa 2 – gehört dem reichsten 1% ein Drittel, den reichsten 10% ein Anteil von 60%, und der weniger wohlhabenden
    Hälfte der Deutschen 1,4%.
    Die untersten 10% haben sogar statistisch Schulden.

    Im Durchschnitt besitzt jeder Deutsche ca 60000 Euro, aber es ist eben sehr ungerecht verteilt. Entsprechend sieht es mit dem Grundbesitz aus.

    Unterhalb einer bestimmten Summe (nach mancher Quelle ca eine halbe Million Euro) zahlt man mehr Zinsen als man einnimmt (die zahlt man auch wenn man keine Schulden hat, denn die Kosten dafür stecken im Preis von jedem Produkt das man kauft). Oberhalb dieser Summe kassiert man ohne einen Finger krumm zu machen.

    Ebensowenig wie mit Türken, die mein Land einnehmen wollen fühle ich mich solidarisch mit Bankstern und Spitzenmanagern, bloß weil die Deutsche sind.

Comments are closed.