Print Friendly, PDF & Email

Nachdem die rote SA in Frankfurt einen Vortrag des Polizeigewerkschafters Rainer Wendt erfolgreich verhindert hatte, Thema: „Polizeialltag in der Einwanderungsgesellschaft“, schickten die International-Sozialisten ihre Sturmabteilung auch in die Kölner Uni.

Dort sollte gestern ein Vortrag von Rainer Wendt stattfinden, bei dem zu befürchten stand, dass er Kritik an linken, vor allem an islamischen Herrenmenschen äußern könnte. Der FOCUS berichtet:

Verschiedene studentische Organisationen forderten in einem offenen Brief an die Universität, den Polizeigewerkschafter wieder auszuladen.
Einen vergleichbaren Vortrag zum Thema „Polizeialltag in der Einwanderungsgesellschaft“ mit Wendt hatte die Goethe-Universität Frankfurt erst vor wenigen Wochen abgesagt – aus Angst vor einer möglichen Eskalation linksalternativer Proteste. […]
In Köln ließ man sich nicht beirren. Geschützt von einem halben Dutzend Polizisten und mindestens ebenso vielen Sicherheitsbeauftragten der Universität auf dem Campus und im Hörsaalgebäude, konnte Wendt die Bühne betreten. Allein, zu Wort kam er lange nicht.

Aufgefahren war neben dem üblichen Gesindel auch eine aus der Irrenanstalt ausgebrochene Delegation schwuler Schlümpfe sowie ein linker Frontkämpfer, der den Roten Ehrenstern auf weißem Grund stolz auf der Brust trug. Per Transparent erklärten sie den Hörsaal zur „Antifa-Zone“.

Linke Agitation bekommt wie immer ein Podium

Nachdem die roten Nazis wie üblich zu schreien und zu heulen begonnen hatten, gelang es der Diskussionsleiterin (Minute 2:04) das Wort an sie zu richten. Sie lud die Linksfaschisten zum gedanklichen Austausch ein:  „Diskutieren Sie doch. Diskutieren Sie doch mit!“

Dies wurde von den International-Sozialisten gerne aufgenommen und ihre Sturmabteilung bekam die Erlaubnis, ihr Anliegen vorzutragen:

„Abbruch! Abbruch!“ und „Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda!“

Da die Diskussionsleiterin, Juniorprofessorin Elisa Hoven, kein Nazi-Deutsch kann und die Argumente noch nicht richtig verstanden hatte, lud sie (Minute 4:00) erneut zur Diskussion ein:

„Kommen Sie nach vorne. Sie können hier frei reden. […] Kommen Sie her. Sie können alles sagen, was sie wollen.“

Das empfand eine anwesende Kampflesbe als Zumutung und schnauzte zurück: „Ich will das hier nicht diskutieren.“

Die Rote SA zeigte in Köln mal wieder, was sie von Meinungsfreiheit hält.

Einer der männlichen Genossen, der ausgezeichnete Frontkämpfer, erlöste die Kurzhaar-Kameradin aus der schwierigen Aufgabenstellung und begab sich nach vorne. Unter Aufbringung aller seiner Konzentration trug er – für seine Gruppe durchaus rhetorisch recht anspruchsvoll – das Anliegen der Linksfaschisten dem Gewerkschaftsführer vor (im Video bei 7:14):

„Sie sind dafür, dass wir Zäune bauen. Was genau meinen Sie dazu? Das ist ja echt, das ist ja schon ne rechte These irgendwie […]. Sind Sie, sind Sie ein Rechter?!“

Wendt:

Die [Zäune] brauchen wir jetzt auf jedem Weihnachtsmarkt.

Inter-Nazipöbel:

Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda! Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda.

Und so ging es weiter, FOCUS:

Die Studenten gingen bildlich auf die Barrikaden, ganz wörtlich bestiegen sie das Hörsaalmobiliar. Über eine halbe Stunde verhinderten die Demonstranten mit Zwischenrufen, Pfiffen und Schmähungen den Beginn der Veranstaltung.
Erst der beschwichtigende Vorschlag der moderierenden Juniorprofessorin Elisa Hoven, „schreien Sie, wenn was Rassistisches kommt, dann brechen wir hier alles ab, aber lassen Sie Herrn Wendt wenigstens zu Wort kommen“, brachte die Protestierer vorübergehend zur Ruhe.

Abbruch sofort, wenn etwas Rassistisches geäußert wird. Ein Kompromiss, aber damit konnten die Linksgestörten dann doch leben. „Vorübergehend“ brachte sie das zur Ruhe, schreibt der Focus.

Einige unter den Zuhörern in den gut gefüllten Bänken in der Aula 2 der Universität entrollten Transparente mit Aufschriften wie „Antifa-Zone“ oder „Herzen öffnen, Rassismus bekämpfen“.

130 KOMMENTARE

  1. Hmm …. also ich weiß nicht. Solche polemisch verfasste Artikel sind nicht hilfreich. Man kann auch sachlich berichten, wenn man Argumente hat….

    Ach so? Deshalb nicht.

  2. Der dauerpubertäre Bodensatz der linken Pöbelherrschaft:
    Dummdreist, verwöhnt, ungebildet, destruktiv und lebensuntauglich.

  3. Diesem anti-demokratischen, bürger-, rechtsstaats- und verfassungsfeindlichen, linksgrünversifften NAZI-Geschmeiss, welches bundesweit in übereinstimmender Harmonie von sämtlichen Altparteien finanziert und protegiert wird, gehört endlich der GARAUS gemacht (!)

    Sämtliche Zuschüsse aus Steuermitteln sind sofort einzustellen. Die „linksautonomen Zentren“ (wie zB Rigaer Str, Rote Flora, etc.) sind bundesweit zu schließen, und mit Bulldozern über den Haufen zu schieben.

    Jeder Studenten-Darsteller, der sich derart undemokratisch und verfassungsfeindlich verhält, wie im Video, muss künftig auf der Stelle exmatrikuliert, von der Uni geschmissen, und mit einem bundesweiten Studierverbot belegt werden.

    Gegen dieses gewaltätige linke Geschmeiss muss im Gemeinwohlinteresse (!) endlich konsequent durchgegriffen werden. Die linksextremen Gewalttäter sind die Faschisten der Gegenwart.

    Schluss mit lustig (!) Der K A M P F ist jetzt zu führen. Entweder für, oder gegen Demokratie. Jeder MUSS sich jetzt entscheiden, auf welcher Seite er stehen will.

  4. Was für ein extrem linker Saustall die Universität zu Köln doch inzwischen geworden ist…?!

  5. Ottonormalines 24. November 2017 at 13:53

    Klatscht Herr Wendt eigentlich immer noch 11 min für das Merkel?

    Das hängt davon ab, wie stark er aufgezogen wurde.

  6. Numerus clausus verschärfen, Studiengebühr, rückzahlbar, erhöhen und feddich!
    Wäre mal interessant, zu wissen, wieviele überhaupt nach Zeit X ihren Abschluß machen..

  7. DIE sind allesamt psychisch gestört, aber endlos, und anscheinend unheilbar.
    Das einzige was sich diebzgl. wirklich empfielt brauche ich hier wohl nicht näher auszuführen… !!!

  8. Übernächstes Wochenende wollen die Nazis der linksgrün-pädophilen SA den Bundesparteitag der AfD in Hannover stürmen. Wird der dortige Innenminister Pistorius die Veranstaltung schützen oder dem militärischen Arm der SPD freien Lauf lassen?

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Protest-gegen-Afd-Bundesparteitag-in-Hannover


    Droht die Lage am 2. Dezember rund um das HCC, den Veranstaltungsort, ähnlich zu eskalieren, wie während der Proteste gegen den G20-Gipfel im Sommer in Hamburg? Linke Jugendorganisationen haben angekündigt, die Wege zum HCC, dem Veranstaltungsort, ab 7 Uhr mit allen Mitteln blockieren zu wollen. „Gitter, Zäune oder Polizeiabsperrungen, die uns aufhalten sollen, werden wir überwinden“, heißt es in einem Aufruf zu den Gegenprotesten, der am Freitag veröffentlicht wurde. Für die Blockaden sollen „Gegenstände wie Transparente, Fahrräder usw.“ benutzt werden, heißt es in dem Aufruf weiter.

    Linksgrün-pädophiler Naziterror gegen im Bundestag vertretene Parteien, ein Hauch von Weimar!

  9. Die richtigen Leute und der Spuk wäre in zwei Minuten erledigt gewesen. Dieses dreckige Gesindel bekommt aber auch überall eine Plattform.

  10. @ Dichter 24. November 2017 at 14:07

    Ottonormalines 24. November 2017 at 13:53

    Klatscht Herr Wendt eigentlich immer noch 11 min für das Merkel?

    Das hängt davon ab, wie stark er aufgezogen wurde.

    Gröööööhl!

  11. libra 24. November 2017 at 13:56

    „Hmm …. also ich weiß nicht. Solche polemisch verfasste Artikel sind nicht hilfreich. Man kann auch sachlich berichten, wenn man Argumente hat….“

    Von Polemik habe ich im Artikel nichts gelesen, jedoch von reichlich Sarkasmus. Und der ist längst bitter nötig. Mit knochentrockenen Argumenten kann man Gegner fast nie überzeugen. Noch nicht gemerkt? Aber man kann sie herrlich nach Strich und Faden auf die Schippe nehmen und ihnen damit ihre Blödheit vorführen.

    Ach so? Deshalb nicht.

  12. Also ich habe ähnliches schon vor ca 40 Jahren erlebt. Bei Kohl binich damals nicht rein gekommen, aber als Bernhard Vogel da war, war ich dabei. Ich war ja damals noch links, aber hatte kein Verständnis dafür dass die Brüller sich als Wissenschaftler bezeichneten. Aber das war damals eher harmlos gegen heute. Obwohl das Niveau war nicht höher. Vogel jedenfalls versuchte unbeirrt über das Mikro dagegen anzubrüllen. Damals gabs übrigens noch den Radikalenerlaß gegen diesen Mob. Keine Ahnung wie viele von denen dann durch die Institutionen marschiert sind. Von diesen Brüllern hätte ich bei allen die völlige Perspektivlosigkeit vermutet.

  13. Ach so, ich kann mich nicht erinnern, dass damals Veranstaltungen abgesagt wurden. Es wurde wohl massiv gestört, aber Absagen wegen linker Drohungen, dass zeigt die neue Qualität.

  14. Die SA hat in den Universitäten einzug gehalten, unterstützt von dem Politik Kartell. Khane, diese SED Schlampe weiß wie man solche Doofköpfe gegen das eigene Volk aufbringt, gelernt ist gelernt.

  15. DIES GENAU IST DIE
    RICHTIGE
    ÜBERSCHRIFT!!!
    DER ROTE
    NAZI-ISLAM-TERROR
    WIRD ÜBRIGENS GANZ „DEMOKRATISCH“ VERLÄNGERT,
    INDEM MERKEL+SPD EINFACH WEITER
    TERRORISIEREN (GROKOTZ).

  16. @ Highway 24. November 2017 at 14:33

    Aber auch die Eltern dieser Kinder, die es haben so weit kommen lassen!

  17. Wenn ein pöbelnder, gewaltaffiner Mob die Grenzen des Sagbaren bestimmen will. Wenn es soweit gekommen ist, dass nicht die Argumente einer Debatte im Fokus stehen, sondern OB die Debatte überhaupt stattfindet. Und das an einer Institution wie einer Universität, die Diskussion, Debatte, Disput eigentlich ausmachen sollte.
    Wirklich verheerende Zustände sind das, nicht Geist, sondern Ungeist steht im Zentrum.

  18. vogelfreigeist 24. November 2017 at 14:01

    Der dauerpubertäre Bodensatz der linken Pöbelherrschaft:
    Dummdreist, verwöhnt, ungebildet, destruktiv und lebensuntauglich.
    ****************************************
    Sehr treffend beschrieben!
    Jedoch….von dieser Sorte sitzen seit dem linksgrünen steinewerfenden Terroristen Joschka Fischer nachfolgende bereits im Deutschen Bundestag und tragen Regierungsverantwortung! Man schaue sich von Pau über Kipping bis K-Göre-E, Hofnarrenreiter, Roth, Özdemir usw. diese Karrieren und deren Bildung an!

    Das wird hier so weiter gehen und wir werden in Kürze in Punkto Bildung und Wirtschaft als Entwicklungsland da stehen. Zumindest ist diese Bananenrepublik führend in der Verbreitung von staatlicher Propaganda, denn das sind ja überwiegend die Studienfächer!

  19. #Eurabier 14.11

    Da ist mit dem Schlimmsten zu rechnen (!) Bekanntlich stecken die Sozen ja – auch – mit den SA-Truppen unter einer Decke, finanzieren und protegieren bundesweit die Brutstätten des linken Terrors (Rigaer Str, Rote Flora, etc)…….weil…… „Linksextremismus wird aufgebauscht“ (Schwesig), machen dafür 130 Mio. Euro für den „Kampf gegen Rechts“ locker, unter anderem geht davon auch ein Batzen an das marxistisch-stalinistiche Stasi-Kahane-Bürgerdenunziations-Kommando.

  20. Es sind keine Linken.
    Wer muslimischen Rassismus, Hass gegen Schwule, Frauenunterdrückung, Vergewaltigung usw. liebt, KANN kein Linker sein.

    Die Linken sind unterwandert von Globalisten.

    Ausserdem ist das Postulat von der Gleichwertigkeit aller Menschen heute in Anbetracht der Zustände in der globalistischen Muslikultur nicht mehr haltbar. Oder sind Faschisten und Massenmörder auch gleichwertig?

  21. Wir brauchen in Deutschland nicht nur mehr Gefängnisse, sondern auch mehr Irrenhäuser für die besonders hoch Gebildeten.

  22. …schade das die PI – Leser nicht bei meiner letzten Anklage wg. „Volksverhetzung“ in KOBLENZ debei sein konnten denn der jugendliche sog. „Staatsanwalt“ hatte lebte genau dieselben IDEOLOGIE welche hier als zerstörerischer Geist über der ANTIFA und ihren willfähigen, bildungsfernen Vasallen auf der Straße schwebte… natürlich verpackt in juristische -wenngleich wachsweiche- Paragraphen…

    Ich lade PI ein in Koblenz bei meiner Berufungsverhandlung dabei zu sein!

    Es könnte vielen Lesern die linksextreme und völlig ideologisierte Justiz unserer Tage (als Warnung vor eigenen öffentlichen Bekundungen) vor Augen führen…

  23. OT
    Die vermisste Frau von Schlagersänger Andreas Martin ist tot. Man hat die gefundene Leiche wohl identifiziert.
    Ohne zu spekulieren, aber wo wohnt die Familie Martin und ob man wohl genaueres erfahren wird? Ich mein, bei Promis erfährt man doch sonst immer alles ^^

    Nichts destotrotz, mein Beileid und viel Kraft den Angehörigen! 🙁

  24. Ich sehe sie förmlich vor mir:
    Von links kommen die rechten
    von rechts die Liinken, die reihen fest geschlossen.
    Sie marschieren aufeinander zu.
    Auf der Kreuzung vereinigen sich beide Züge im Schwenk zum Beobachter hin.
    Sie brüllen:
    „Nazis raus!“, „Nazis raus!“, „Nazis raus!“.
    Die Teams von ZDF und WDR haben mangels Masse vorsichtshalber ihren eigenen Nazi mitgebracht,
    mit Glatze, weiß beschnürsenkelten Springerstiefeln und Echtheitszertifikat.

  25. Wenn ein Salafist einen Vortrag über seine Diskrimminierung im bösen Deutschland gehalten hätte (in das alle trotz seiner angeblichen Schlechtigkeit invadieren) oder über die Notwendigkeit von islamischer Gewalt, dann hätten die Faschisten, die hier Auftritts-und Redeverbote erteilen wollen, ihm applaudiert, mit Sicherheit aber nichts gegen einen Auftritt einzuwenden gehabt. Ich wette darauf.

  26. Islamischer Mehrtuerer 24. November 2017 at 14:09

    Numerus clausus verschärfen, Studiengebühr, rückzahlbar, erhöhen und feddich!

    Einfach Abitur wieder auf das Niveau von früher bringen!

  27. Ich halte den Begriff „Nazi“ bei Linksradikalen für Problematisch. Wenn ein Ottonormalbürger sowas überliest, dann denkt er, es seien wirklich „Rechte“ gewesen. Stalinisten, Linksterroristen, Linksradikale… so weiß man, um wen es geht.

  28. Die deutsche Mehrheit kämpft wie verbissen um die Abschaffung ihres Landes und ihrer Zukunft: Gönnen wir ihnen doch den Spaß und geben ihnen Wellblechhütten, Militärregime, Cholera-verseuchtes Wasser, Arbeitslager und Kommunismus – allerdings auf unsere Art und Weise..!

  29. Wann endlich tut sich die wahrhaftige Hölle auf und verschlingt diese verda..te Drecksbande, Allem voran die SED Anführerin. Es kann doch nicht sein, ihr werdet sehen, diese Dreck vertiefte Groko wird erneut auf unser Land losgelassen um das Vernichtungswerk gründlich zu vollenden. Die größten Volksverräter einen sich zu einem Bündnis, das eigentlich außer ein paar Gehirn amputierten Deppen niemand wollte, um ein Garaus dem deutschen Volk zu bereiten. Es ist Zeit, mit aller Kraft gegen das gegenwärtige Mord und Unrechts System vor zu gehen ehe es wirklich zu spät, wenn nicht schon so wie so Aller Tage Abend angesagt ist.

  30. „Ein afghanischer Asylwerber hat am Mittwoch im Wiener Landesgericht unumwunden zugegeben, im vergangenen Sommer im Donaupark in Missbrauchsabsicht über eine junge Frau hergefallen zu sein.

    „Ich bin hingegangen, um ein Mädchen zu vergewaltigen“, erklärte der 25-Jährige einem Schöffensenat. Der Mann wurde rechtskräftig zu dreieinhalb Jahren unbedingter Haft verurteilt.

    Am 22. Juni hatte es in der Bundeshauptstadt weit über 30 Grad. Eine 24 Jahre alte Frau wollte die Sonne genießen. Sie legte sich im Bikini auf die Papstwiese, döste vor sich hin und hörte Musik, als sie in unmittelbarer Nähe Schritte wahrnahm. Als sie die Augen öffnete, kniete ein unbekannter Mann neben ihr und drückte sie an den Schultern zu Boden. „Da hab‘ ich gemerkt, dass irgendwas nicht richtig läuft“, schilderte die junge Frau dem Gericht.

    „Habe laut um Hilfe geschrien“
    Sie wehrte sich nach Kräften und strampelte mit den Beinen, was dem Angreifer Gelegenheit bot, ihr die Beine auseinanderzudrücken. Dann legte sich der nur mit Shorts bekleidete Mann auf sie und machte sich an seinem Hosenbund zu schaffen. „Als ich gemerkt hab‘, dass ich allein nicht mehr rauskomm‘, hab‘ ich laut um Hilfe geschrien“, erinnerte sich die 24-Jährige.
    Zwei junge Burschen, die sich in einiger Entfernung befanden, hörten die Hilferufe. Die beiden – ein Student und ein Schüler – eilten herbei, und vor allem dank des Älteren konnte sich die junge Frau befreien. „Ich hab‘ ihn in den Würgegriff genommen. Er hat nach mir getreten und mich gekratzt. Ich hab‘ ihn gewürgt, als gäbe es kein Morgen“, schilderte der Student dem Senat.
    Ein Ehepaar – Touristen aus der Schweiz – schritt ebenfalls noch ein. Während der Mann die Polizei verständigte, tröstete die Frau die 24-Jährige. Die drei Männer hielten dann gemeinsam den Verdächtigen bis zum Eintreffen der Polizisten in Schach.
    (…) Finanzielle Unterstützung? Caritas dementiert
    Der Asylwerber hatte vor seiner Festnahme 600 Euro im Monat an Sozialunterstützung bezogen. Zusätzlich griff ihm die Caritas mit 200 Euro unter die Arme. Diese erklärte gegenüber krone.at: „Das war kein Geld der Caritas, sondern Mittel der öffentlichen Hand (Verpflegungsgeld, Anm.), die aus einer Beratungsstelle der Caritas ausbezahlt worden sind.““

    http://www.krone.at/600021

  31. Nazis würde ich diese Irren nicht bezeichnen. In Nazi,auch wenn es nur als Schimpfwort gebraucht wird, steckt immerhin noch das Wort „national“.
    Diese Störer sind für mich einfach kriminelle Deppen, für die man Arbeitslager schaffen sollte.

  32. Das rote Gesoxx gehört exmatrikuliert. So einfach ist das. Es fehlen Leute mit richtigen testículos.

  33. Es gibt Links…. und linksradikal….
    Es gibt rechts…. und rechtsradikal….
    Und wer ein Zaun bauen will, ist nicht radikal… das muss der Klassensprecher dort an Bühne sich erstmal vor Augen halten…. 😉
    Und die, die anderen nicht die Chance geben, ihre Meinung zu äußern, egal ob mit akustischer oder körperlicher Gewalt, die sind radikal…. Dummerchen…! 😉
    Herr Wendt ist dooyoo radikal…. wie er da auf der Bühne sitzt und wartet bis die Kiddis aufhören zu schreien…. 😉

  34. „Wer arbeitet, erhöht Jahr für Jahr seine Rentenansprüche. Bei Durchschnittsverdienern sind die Zuwächse gering. Politiker hingegen können ihre Pension mit nur einem Jahr Arbeit um über 1000 Euro steigern.
    Sich in den Bundestag wählen zu lassen, hat handfeste finanzielle Vorteile fürs Alter. Abgeordnete des Bundestages bekommen für jedes Jahr ihrer Tätigkeit 2,5 Prozent ihrer Diät als Pensionsanspruch. Die Diät liegt in dieser Legislaturperiode bei 9541,74 Euro, ein Jahr als Abgeordneter bringt also Ansprüche von knapp 239 Euro.

    Insgesamt sind maximal 67,5 Prozent der Ursprungsdiät als Pension möglich. Seit einer Reform im Jahr 2008 gelten diese Ansprüche nach dem ersten vollen Arbeitsjahr. Im Gegenzug wurde die Höchstgrenze gesenkt.
    3256 Euro Pensionsanspruch für vier Jahre Arbeit

    Am ertragreichsten abgesichert sind Mitglieder der Bundesregierung – und zwar vor allem in ihrer ersten Amtszeit. Während der vier Jahre erwerben sie Pensionsansprüche von 6,935 Prozent jährlich, ab dem fünften Jahr sind es noch knapp 2,4 Prozent. (…)Der Bund der Steuerzahler kritisiert die hohen Politikerpensionen: „Besser wäre es, wenn nicht mehr die Steuerzahler, sondern die Minister selbst für ihre Pension privat vorsorgen müssten.“ Dazu sollten die Politiker in ein eigens dafür eingerichtetes Versorgungswerk einzahlen.“

    http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/pensionen-so-viel-geld-bekommen-deutschlands-politiker-im-alter_id_7890566.html

  35. Das will mal die Elite Deutschlands werden? Finster, ganz finstere Zeiten.

    Akademische Diskussionskultur darf sich solches Betragen und derartige Sittenverwahrlosung jedenfalls nicht nennen.

  36. Dieses lächerliche Geplärre dieser versifften Ratten ist einfach nur nervig.
    Es müsste nur ein Tag so sein wie sie es sich immer herbeiwünschen, das alle anderen tatsächlich Nazi’s sind.
    Jede dieser hirngefickten Ratten würde am Ende dieses Tages seinen Kopf unterm Arm halten und es wäre endlich Ruhe.

  37. Als bei’m dritten PEGIDA Geburtstag, die Linksfaschisten ,anfingen ihre Trillerpfeifen zu quälen,stimmten die 3000 Geburtstagsgäste, in ein etwa 2 menütiges „Nazis raus“,ein.Das hat die SA total verstört.Als die nach etwa 10 min wieder anfingen, kam ein „faules Pack“ von den Geburtstagsgästen.
    Solche Aktionen müsste es viel häufiger geben.Den Spieß umdrehen nennt man das.

    Die Nazis sind schon wieder da,die nennen sich jetzt Antifa.

  38. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bremen-will-gemeinsame-anti-terror-teams-mit-bka-einrichten-a-1179891.html

    Bremen ist ein Hotspot der islamistischen Szene.

    Hier spricht der Chef des Landeskriminalamts über ständige Anti-Terror-Einheiten mit dem BKA, zunehmende Gewalt – und kriminelle Familienclans.

    ###

    Die lassens wieder richtig krachen.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/aegypten-bombenanschlag-auf-moschee-a-1180147.html

    Dabei wurden mehr als 150 Menschen getötet und Dutzende verletzt.

    ###

    Erklärt einiges …. COran 🙂

    *http://www.spiegel.de/spiegel/shisha-raucher-riskieren-kohlenmonoxid-vergiftungen-a-1179835.html

    „Shisha-Rauchen ist wie am Autoauspuff zu nuckeln“

    ###

    Das ist nicht gut, Baby!

    *http://www.spiegel.de/panorama/justiz/frankfurt-am-main-zwei-personen-wegen-erfundener-sexueller-uebergriffe-angeklagt-a-1180149.html

    Eine Frau behauptete, an Silvester in Frankfurt von Ausländern sexuell belästigt worden zu sein. Doch die 29-Jährige war zum Jahreswechsel gar nicht in der Stadt.

    ##

    Miss Dachschaden …

    *http://www.bento.de/politik/syrien-so-gut-schmettert-gruenen-abgeordnete-afd-antrag-zur-rueckfuehrung-von-syrern-ab-1876659/#ref=ressortblock

    Im Bundestag hat sie ein „Abkommen zur Förderung der Rückkehr syrischer Flüchtlinge“ vorgelegt. Darin fordert die Partei von der Bundesregierung, mit Assad einen Deal auszuarbeiten, um nach Deutschland geflohene Syrer zurückzunehmen. Sprich: Um Flüchtlinge loszuwerden. Das gab der AfD-Abgeordnete Bernd Baumann in seiner Rede auch selbst zu. So solle „die katastrophale Grenzöffnungspolitik der Kanzlerin“ korrigiert werden.

  39. Es bahnt sich schon wieder eine GroKo an.
    Der größte Wahlbetrug an „SPD“Wählern aller
    Zeiten bahnt sich an.
    Der Völkermord an den Biodeutschen geht dann
    wohl weiter.

  40. Moralist 24. November 2017 at 14:41

    …schade das die PI – Leser nicht bei meiner letzten Anklage wg. „Volksverhetzung“ in KOBLENZ debei sein konnten denn der jugendliche sog. „Staatsanwalt“ hatte lebte genau dieselben IDEOLOGIE welche hier als zerstörerischer Geist über der ANTIFA und ihren willfähigen, bildungsfernen Vasallen auf der Straße schwebte… natürlich verpackt in juristische -wenngleich wachsweiche- Paragraphen…

    Erzähl doch mal genaueres. Oder mach eine Webseite auf, wo Du das alles dokumentierst. Hier geht das sehr schnell unter.

    Was haben die Dir vorgeworfen, und wie lief die Verhandlung?

  41. Die „SA“ war dazu da um das bolschewistische Gesocks im Zaum zu halten das so wie die Antifa vorging aber eben dazu noch gemordet hat. So etwas geht aber nur sehr schwer in Köpfe die sich ihre blinde Treue gegenüber den VSA & Israel auf die Fahnen geschrieben haben.

  42. Deutschland wird immer romantischer.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Polizei-zeigt-mehr-Praesenz-auf-Weihnachtsmaerkten

    ###

    *http://www.reisereporter.de/artikel/2713-usa-warnen-vor-reisen-nach-deutschland-reisewarnung-terrorgefahr

    Die USA sprechen eine Reisewarnung für Europa aus. Urlauber sollten aufgrund von Terrorgefahr auf Events wie Weihnachtsmärkten vorsichtig sein. Die Warnung verweist auf den Anschlag auf den Berliner Markt am Breitscheidplatz im vergangenen Jahr.

    ##

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Weihnachtsmaerkte-in-Niedersachsen-setzen-auf-mehr-Sicherheit

    Obwohl keine konkrete Gefährdungslage vorliege, haben niedersächsische Weihnachtsmärkte ein Jahr nach dem Berliner Terroranschlag ihre Sicherheitskonzepte verschärft. Poller und Blockaden versperren Autos den Weg, zudem sollen mehr Polizisten eingesetzt werden.

    Ein Jahr nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt gibt es bei niedersächsischen Weihnachtsmärkten verschärfte Sicherheitskonzepte.

    Dabei setzen einige Städte neu auf Poller, Blockaden, Betonleitplanken, Sperren und Sandsäcke, die Autos den Weg zu den Buden versperren sollen und auf mehr Polizisten.

    „Zwar können wir auch so einen Terroranschlag nicht verhindern, aber zumindest können wir eine Situation wie in Berlin entschärfen“, sagt der Sprecher der Polizei Braunschweig, Joachim Grande.

    Und der Sprecher der Stadt Oldenburg, Reinhard Schenke, sagt:
    „Auch wenn es für Oldenburg keine konkreten Hinweise auf Gefährdungslagen gibt, wollen wir versuchen, das Sicherheitsgefühl der Besucherinnen und Besucher zu erhöhen und gleichzeitig potenzielle Täter von Straftaten abzuhalten.“

    An anderen Orten, etwa in Emden, waren Betonblöcke schon im vergangenen Jahr Teil des Sicherheitskonzepts.

    In Osnabrück wurden unweit des Weihnachtsmarkte mobile Stahlsperren aufgebaut.

  43. Irre. Original 30-er Jahre.
    Das passt zu Köln! Eine Stadt, bestehend aus kranken Schwulen und Lesben, Terror-Islamern und Medien-Proleten. Also wirklich, ekelerregend wie die brauen Horden in den 30-ern.

  44. Diese sogenannten Studenten haben noch nie im Leben etwas gearbeitet und werden es zum großteil auch nie, sie werden uns wie Merkels Gäste mit kaputt schmarotzen.

    Mir tut jeder Handwerker, Verkäufer, Landwirt und Bauarbeiter leid, der diese Schmarotzerbrut neben Merkels Nafris auch noch mit durchschleppen muss.

  45. Irre. Original 30-er Jahre.
    Das passt zu Köln! Eine Stadt, bestehend aus kranken Schwulen und Lesben, Terror-Islamern und Medien-Proleten. Also wirklich, ekelerregend wie die brauen Horden in den 30-ern.

    Typen und Tussen, die ihr ganzes Leben noch nichts gearbeitet haben, auf Kosten des Steuerzahlers „studieren“. Was denn? Germanistik und Kunstgeschichte? Vergleichende Phonetik?

  46. Die Veranstalter hätten jedem der Schreihälse zwei Tafeln Kinderschokolade schenken sollen, dann hätten diese Polit-Hysteriker wenigstens kurzzeitig etwas sinnvolles mit ihren Mundwerken getan.
    Zu diskutieren war offensichtlich niemand von denen bereit. Hoffentlich sehen wir die nicht irgendwann im Bundestag wieder… 🙂

  47. Da möchte der „Asta“ wieder festlegen, was der Campus zu denken hat.
    Wie beruhigend, dass dort auch junge Menschen (aller Nationen!) mit Verstand anwesend sind.

    Es könnte übrigens durchaus sein, dass dies ein wichtiges Zeitdokument werden wird.

    Und herrlich: Die Linksfaschisten allesamt mit Regenbogenmützchen! Nehme an, das soll bedeuten: Schwul-lesbische Kampffront für den internationalen Salafismus.

  48. Justus2 24. November 2017 at 15:09
    …Michael liegt das Urteil vor und ich habe f.d. Berufung Rechtsanwalt Beisicht an meiner Seite…

    Wie es lief? Das ist natürlich eine SEHR subjektive Frage aber ich möchte diese im Hinblick auf die hier veröffentlichten PI Artikel beantworten:

    nach Ansicht des linksextremen Staatsanwaltes und der gutmenschlich und über den ISLAM unwissenden Richterin (beide um die 30 Jahre alt) ist es eben „Volksverhetzung“ wenn man die aktuellen Gewaltstraftaten der Ausländer/Flüchtlinge mit einer eigenen Vorhersage verbindet. So hatte ich bekanntlich öffentlich geäußert das in Zukunft kein Dorf von diesen Straftaten verschont beliben wird.

    Die interessanteste Zwischenbemerkung des linksextremen Staatsanwaltes in KOBLENZ: „das könnte dazu führen das sich jemand WEHRT“!!!!!

    …es gibt Sätze die vergisst man sein ganzes Leben nicht mehr… ich bin gerne bereit einen Artikel über meine Erfahrungen zu schreiben… wenn PI das will…

  49. Was um Himmels Willen sind denn die anderen Studenten für LUSCHEN!!!!

    Als die Professorin die Terroristen zurechtweist, applaudieren sie brav, lassen sich aber sofort wieder von den Terroristen terrorisieren.

    Warum steht keiner auf und ruft: Haltet endlich die Schnauze!!!!

    Was für elende Eloys!

  50. Hat Herr Putin nicht noch ein paar Plätze frei…in einem Gulag auf Kamtschatka? Wäre sehr zu Dank verbunden.

  51. Clint Ramsey 24. November 2017 at 15:08

    http://www.bento.de/politik/syrien-so-gut-schmettert-gruenen-abgeordnete-afd-antrag-zur-rueckfuehrung-von-syrern-ab-1876659/#ref=ressortblock

    GERECHTIGKEIT

    So gut macht eine Grünen-Politikerin die AfD nieder

    Die Art und Weise wie dieser Bento-Artikel geschrieben ist, treibt einem die Angstschweiss auf die Stirn. Ist die „Jugend von heute“ (an die sich BENTO richtet) tatsächlich dermassen verblödet (worden)? Bento ist in leichter Sprache geschrieben und bewegt sich mental irgendwo zwischen BLÖD und Huffington Pest. Das ist eine Seite für die Doofen. Die müsst ihr nicht koofen.

  52. Historisch korrekt wurden die Sturmabteilungen als Saalschutz gegründet,

    NACHDEM

    die Roten Schlagertrupps ( u.a. RFB) Zusammenkünfte und Kundgebungen, Einzelpersonen und Angehörigen ALLER nicht politisch korrekten Parteien und Organisationen nach November 1918 anmaßend angriffen und Menschen ermordeten

  53. Und immer dieser blödsinn hier, die seien „wie die Nazis“ oder das sei „die SA“

    Unhistorischer Bullshit!

    Die Nazis und die SA waren genau so wie sie waren, weil linksextremes Dreckspack damals schon linksextremes Dreckspack war, genau wie es heute linksextremes Dreckspack ist.

    Diese Leute „Nazis“ oder „SA“ zu nennen, soll wohl die These Unterstützen, dass Links immer brav gut und richtig sei??? Und wenn linke mal böse werden, dann sind sie eigentlich rechte???

    Ihr geht denen so auf den Leim

  54. Aktenzeichen_09_2015_A.M. 24. November 2017 at 14:37

    Der dauerpubertäre Bodensatz der linken Pöbelherrschaft:
    Dummdreist, verwöhnt, ungebildet, destruktiv und lebensuntauglich.
    ****************************************
    Sehr treffend beschrieben!
    Jedoch….von dieser Sorte sitzen seit dem linksgrünen steinewerfenden Terroristen Joschka Fischer nachfolgende bereits im Deutschen Bundestag und tragen Regierungsverantwortung! Man schaue sich von Pau über Kipping bis K-Göre-E, Hofnarrenreiter, Roth, Özdemir…
    ——————————————————————————————————-
    Vollkommen richtig – letztgenannte meine ich ja mit der linken Pöbelherrschaft.
    Darin liegt auch das Übel, daß niemand aus dem politisch-korrekt dominierten Gesinnungskartell diese pseudopolitisierten rotgrünen Rotznasen ernsthaft in die Schranken weist.
    Diese marodierenden ideologiegezüchteten Psychopathen sind den linken Staatszersetzern als willige Vollstrecker zur Abschaffung Deutschlands und seines verhassten Volkes sehr willkommen.
    Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

  55. Spektator 24. November 2017 at 15:31
    Diese Leute „Nazis“ oder „SA“ zu nennen, soll wohl die These Unterstützen, dass Links immer brav gut und richtig sei??? Und wenn linke mal böse werden, dann sind sie eigentlich rechte???
    ————————————————————————-
    Die Nazis sind und waren schon immer Linke. So einfach ist es. NationalSOZIALISMUS:
    Die haben eine Sozialistische Ausrichtung- Ein Führer ein Volk: Mao, Stalin, Adolf Hitler. Somit sind es Linke.

    Nun zum Thema:
    Die Universität sollte aus meiner Betrachtung ein Ort sein wo gebildetet Menschen, ganz nüchtern ein Thema kritisch behandeln um ihm auf den Grund zu gehen. Stürmen nun ein paar Drogenabhängige so einen Raum und stören diese Diskussion durch Geschrei und Plakate müsste es doch die Möglichkeit eines Platzverweises geben. Selbst dann wenn es Studenten sind die der Uni angehören.

  56. #Haroye 15.41

    Was wollen Sie von einem „mittellosen Versorgungssuchenden“ holen? Da liegt das Problem………

  57. Der Raffke W. mit Ferkel-Parteibuch, hatte der nicht erst vor kurzem gesagt, sinngemäß…..“so besoffen, um AfD zu wählen, könnte er nie sein“…….?
    Ein Gewerkschaftsbonze der ständig nach höheren Gehältern für Beamte plärrt und den Beamtenwasserkopf aufblähen will.
    Der kleine Mann und dessen Sicherheit geht dem am Arsch vorbei.
    Solche Versager wie W. sind Schuld daran, das die Polizei zu ner Witztruppe geworden ist und dass in den Problembezirken die Schariapolizei bzw. die Clanvertreter für „Recht und Ordnung“ sorgen.
    Also W., Schnauze halten!

  58. Spektator 24. November 2017 at 15:31
    Und immer dieser blödsinn hier, die seien „wie die Nazis“ oder das sei „die SA“
    Unhistorischer Bullshit!
    +++++++++++++++++++++++++++++
    Unhistorisch – soweit stimme ich zu.
    Ich stimme auch noch zu, dass der Erfolg des Nationalsozialismus als Ideologie zum Teil eine Reaktion auf den Terror des Internationalsozialismus war.

    Der Vergleich trifft dennoch. Denn in beiden Fällen handelt es sich um sozialistische Gedankenansätze (um mir die Wertung Hirnfürze zu verkneifen).

    Wir werden das nicht abschließend klären können, da durch die Siegermächte-Situation gegenüber dem Deutschen Reich natürlich auch strategisch historische Dokumente unter den Tisch gefallen sein dürften oder mit entsprechender Interessenslage verfälscht oder in anderen Kontext gestellt worden sein könnten.

    Ich persönlich vermute, die deutsche Bevölkerung wusste sich nach Versailles, Industrieanlagen- und Rohstoff-Abtransport sowie chaotischen Zuständen durch Linksextremisten nicht mehr anders zu helfen als diesen Typ mit dem Bärtchen zu wählen. Alles musste besser erscheinen als der Irrwitz der Weimarer Republik. Und alles wurde noch furchtbarer.

    Wir sind mittlerweile jedenfalls wieder recht nahe an diese Zustände gekommen. Faktisch werden bei missliebiger politischer Meinung Berufsverbote erteilt, wirtschaftliche Existenzen ganz konkret zerstört.

  59. Warum gibt es da keine Saalordner? Der Wendt weiß doch aus seiner Arbeit, mit welchen verwahrlosten Produkten der 68er Maoisten er es zu tun hat. Er hätte das als Vorbedingung für sein Kommen vereinbaren können. Warum ist so eine Uni nicht der Lage, den eigenen Laden friedlich und zivilisiert zu halten? Vorhersehbar war das bei so einer polarisierenden Thematik der Veranstaltung.
    Ein paar kräftige Saalordner hinstellen, die die Störer ansacken und rausschmeißen, draußen identifizieren und – sollten sie in der Uni eingeschrieben sein – exmatrikulieren… man könnte diesen Terror der Dummen so schnell beenden, wenn man wollte. Aber irgendwie will das niemand in diesem Land. Niemand greift gegen das Grobzeug, was meint sich an keine Spielregeln halten zu müssen, durch. Alle plappern nur aufgeregt rum bis zum nächsten ‚Highlight‘ dieser Art und dieser zerstörerische Irrsinn schaukelt sich immer weiter hoch.

  60. licet 24. November 2017 at 15:17
    Hoffentlich sehen wir die nicht irgendwann im Bundestag wieder…
    +++++++++++++++++++
    An der Gestik und Mimik der kreischenden Kurzhaar-Lesbe mit Zusatzvergenderung lässt sich sehr deutlich erkennen, dass genau dies ihre Absicht ist. Dieses unerzogene Mädchen denkt im Traume nicht daran, irgendwann im Leben einmal zu arbeiten. Man erkennt das mittlerweile wirklich schon an Gesichtern.

  61. libra 24. November 2017 at 13:56
    Hmm …. also ich weiß nicht. Solche polemisch verfasste Artikel sind nicht hilfreich. Man kann auch sachlich berichten, wenn man Argumente hat….
    ——————————–

    Was, Bitte, war da nicht „sachlich“ am Artikel? Fakten sind Fakten, exact beschrieben . Und sind Werturteie immer gleich „polemisch“?

  62. Auf Staatskosten rumschmarotzen,große Fresse und Gesinnungsterror.
    Ich bin von unserer Jugend einfach nur noch begeistert.
    Allerdings ist dies alles auch kein Wunder,wenn man mal die SPD nahen Stiftungen,die der
    Grünen Khmer auflistet,wer alles diese Nichtsnutze unterstützt oder Stasi Spitzel zur Leiterin einer „Gesinngungsbehörde“ macht.
    Aber egal, erst muß noch alles schlimmer werden,die Schmerzgrenze des Deutschen Volkes
    ist noch lange nicht erreicht.

  63. Ich geh mal davon aus, dass die Mehrzahl der Studenten die Diskussion hören wollten und sich keine linksradikale Randale ansehen wollten.

    Es liegt also an den vernünftigen Studenten, den linksextremen Narrensaum auch klar zu machen, dass man ihren verbalen und geistigen Dreck dort nicht haben möchte!
    Das kann man WÄHREND der Veranstaltung sagen oder hinterher durch einen Brief oder Besuch bei der Hochschulleitung.

    Dazu, liebe Studenten, gehört aber auch etwas Mut oder Zivilcourage. „Arsch huh“, und so weiter.
    Wer schweigt, stimmt nämlich zu.

  64. Unfassbar, das soll also unsere zukünftige Elite sein? Und ich finanziere diese Linksfaschisten auch noch mit meinen Steuergeldern!
    Es gibt ja genug Videomaterial von dieser Veranstaltung, um die schlimmsten Krakeler und Randalierer zu identifizieren. Solche Antidemokraten haben nichts, aber auch gar nichts auf einer deutschen Universität zu suchen und gehören umgehend exmatrikuliert!

  65. Was wird diese doch recht ansehnliche Masse von dekadenten, wohlstandsverwahrlosten jungen Mensch*I/innen wohl tun, wenn dieses Land letztendlich wirtschaftlich und strukturell implodiert? Solchen geistigen Tieffliegern, Studiengang “Gender“, bleibt dann doch nur noch der Gang in’s Extremistische. Das sind potentielle Terroristen. Oft genug selbst auf der Straße erlebt. Zuletzt konnte man unsere wundervolle studentische Jugend bei den Krawallen in Hamburg bewundern.

  66. Man kann in den Kommentaren oberhalb lesen „klatscht der Wendt noch für die Merkel?“

    Darum, liebe Mitforisten, geht es aber nicht. Der Wendt kann die Merkel oder auch einen Außerirdischen beklatschen. Das ist mir egal. Es geht schlicht um die Frage, ob man seine Meinung noch ohne Nachteile äußern kann. Das ist der eigentliche Knackpunkt. Nur die freie Meinungsäußerung wird unsere Gesellschaft so erhalten, wie sie ist. Das sollte im übrigen das Ziel aller aufgeklärten Mitmenschen sein.

  67. Im letzten Bundeshaushalt – speziell Bundesfamilienministerium unter Manuela Schwesig – wurde ein Budget von 120 Mio € für den Kampf gegen Rechts – unter diesem Etikett werden diese Typen gepampert -von SPD und CDU/CSU bewilligt. Also die Union unterstützt solche Gruppen finanziell. Und dann stellt sich ein Unionsmitglied als Opfer hin. So ver…chen lasse ich mich nicht. Ich will schon eine gewisse Konsequenz im politischen Verhalten. Hier können Sie sehen, wie wir für blöd gehalten werden >https://www.youtube.com/watch?v=M_l–uc7dio<

  68. 1. Nachdem die rote SA in Frankfurt ……….
    2. Verschiedene studentische Organisationen forderten in einem offenen Brief an die Universität, den Polizeigewerkschafter wieder auszuladen.

    ———————–

    1. Es gab und gibt keine roten Nazis!
    Wer solche Vergleiche immer wieder anstellt, will uns wieder mit der Nazikeule niederdeschen.
    Über 70 Jahre Umerziehung, alltägliche Nazikeule in allen denkbaren Medien, am meisten im TV udn natürlich auch im BT. Schon eine dieser Hetzvokabeln lassen die meisten von zucken – ach, wir schlechtesten Menschen mit unserer Vergangenheit und unserer Geschichte….alles absichtsvoll….

    Diese Truppen in diesen alten Zeiten hießen Rotfrontkämpferbund – RFB
    Und heute noch marschieren sie mit den roten Fahnen der Antifa, die auch aus dieser Zeit stammt.

    2. Versch. Stud. Organisationen…?
    DAs sind junge Leute, die nach Beendigung leitene Posten übernehmen, aber von Rechtsstaatlichkeit keine Spur.
    Wer denen in die Hände fällt, ist erledigt, wir erleben es schon jeden Tag, besonders in der Justiz.

  69. afd-sympathisant 24. November 2017 at 17:32

    „Das sollte im übrigen das Ziel aller aufgeklärten Mitmenschen sein.“

    CDU= NetzDG. Wendt hat die Zustände in diesem Land aktiv mit seiner Partei hervorgerufen.
    Auch, was die freie Meinungsäußerung betrifft.

  70. “ . Dieses dreckige Gesindel bekommt aber auch überall eine Plattform.“
    *************
    Nicht dass ich mir es wünschen würde, aber stellt euch einen Moment mal vor, AfD Anhänger würden einmal so weltoffen die Sau rauslassen. Einfach unglaublich!
    Natürlich berichtet uns Petra Gerster oder Klaus Kleber darüber nichts. So schläft der Michel einfach besser.

  71. Kindertheater völlig kranker Hirne. Wenn diese Leute die Zukunft der Republik sind, dann Gute Nacht. Wenn die sich wenigstens schämen könnten.

    Seit Jahren hohles Phrasengeschrei ohne ein einziges Argument. Die wirkliche Schande für Deutschland.

  72. Das scheint die neue politische Kultur in diesem Land zu sein.
    Die Systemmedien haben ganze Arbeit geleistet! Ich frage mich, wann die ersten Schreiberlinge merken, dass sie nicht mehr zu schreiben wagen, was sie schreiben wollen. Und wann die ersten Klebers und Gersters merken, dass sie sich jedes Wort gut überlegen müssen, bevor sie es aussprechen.

  73. Unser Land ist am Ende. Schönheitskorrekturen bringen nichts. Eine vollstständige Gesamt – OP wäre nötig, ich empfehle Dr. X Y …

    PS: Ich kann nicht posten und kriege jedes Mal eine Warnmeldung; wenn dann mein Post 20 mal drin ist, sorry.
    Test 2: ich nehme mal einen bestimmten Namen raus, mal sehen ob ich dann posten kann (was aber traurig wäre, wenn das der Grund ist)

  74. Man kann abwarten, wann die ersten Köpfe im Land rollen werden. Ob durch eingeschleuste Kopfjäger des IS, von al-Nusra und al-Qaida oder durch den totalitären „Anti“-Faschismus staatlich alimentierter Autonomer!

    Bezeichnend ist die beliebig ausgeweitete Anwendung des Kopf-ab-Kampfbegriffs „Nazi“ oder „Faschist“, was durchaus dem totalitären Charakter des „Antifaschismus“ in der Geschichte entspricht!
    Bis nach Hitlers Machtergreifung hatten die deutschen Kommunisten die Sozialdemokraten als „Sozialfaschisten“ bekämpft, die wegen ihrer Staats- und Republiktreue „gefährlicher als die national-sozialistischen National-Faschisten“ seien. Immerhin konstruierten die Linksextremisten damals noch solche ideologischen Begriffsungetüme wie eben „national-sozialistische National-Faschisten“, während der heutige „Antifaschismus“ Begriffe als Folge der Bildungsmiserere eher comicmäßig verkürzt.
    Noch ist er nicht mörderisch, wie in der Sowjetzone, wo auch Sozialdemokraten, die sich der Zwangsvereinigung zur SED widersetzten – die heute als Die Linke firmiert – in „ehemaligen“ Konzentrationslagern wie Buchenwald interniert wurden: Als „Faschisten“ oder „Nazis“, versteht sich. Dass Buchenwald nicht nur von den National-Sozialisten, sondern auch ihren Nachfolgern, den Einheits-Sozialisten, „genutzt“ wurde, wissen die „Antifaschisten“ mit der „Gnade der späten Geburt“ vermutlich nicht einmal…

    Aber in der Tradition des totalitären „Antifaschismus“ werden inzwischen nicht nur „rechte Sozialdemokraten“ wie Sarrazin und Buschkowsky, sondern auch grüne Warner wie Boris Palmer, Liberale wie Christian Lindner oder ehemalige Muslimbrüder, die heute vor dem mörderischen Islam warnen, wie Hamed Abdel-Samad, kurzerhand zu „Nazis“ erklärt. Der Jude Henryk M. Broder natürlich auch, denn der ist ja „Na-Zionist“!

    In der Sowjetunion Stalins wurden altgediente Kommunisten als Links- und Rechtsabweichler oder echte wie vermeintliche Trotzkisten liquidiert, nachdem sie sich nach Folterungen und mit ihren Angehörigen in Geisel- und Sippenhaft vor Gericht als „Agenten der Nazis und Faschisten in Deutschland und Japan“ selbst bezichtigen mussten.

    Apropos Sippenhaft! Die Kirchentags-Bolschewistin Käßmann mit ihrem Herz-Jesu- und Dritte-Welt-Sozialmus bei dem man mit muss erklärte die Mehrheit der deutschen Mehrheitsbevölkerung quasi für „verloren“, schließlich hätten „fast alle“ im Land „Nazi-Eltern“ oder „Nazi-Großeltern“ gehabt, da hilft nicht einmal ein Apo-Opa zwischendurch!
    Mit diesem Sippenhaft-„Argument“ haben auch Pol Pots Rot(h)e Khmer, die von etlichen Grünen in ihrer maoistischen Frühphase verehrt (und sogar besucht) wurden, ein Drittel bis zur Hälfte der Bevölkerung Kambodschas als „alte Klassen“, als „bourgeoise Elemente“ oder – fast schon politisch-korrekt im heutigen Sinn – als „Faschisten“ ermordet.
    Solcherlei Endlösungsphantasien, auch aus Maos China, treiben bekanntlich Autonome und Antifa-SA um, wie sogar der linksliberale Scheisser vom Dienst beim STERN, Hans-Ulrich Jörges, unlängst bemerkte, was ihn freilich nicht davon abhält, in jeder Kolumne die AfD wie eine fixe Idee zu „entlarven“.

    Das größte Monument des „Antifaschismus“ auf deutschem Boden war der „antifaschistische Schutzwall“ des Zonenregimes, der sich vorgeblich gegen die „revanchistische BRD mit ihren Nazis und Faschisten“ richtete. Dieses genau gleichlautende Feindbild wird heute von den Blockparteien mit den Flaggenfarben eines kommunistischen failed states in Afrika, Simbabwe, quasi als gigantische Mega-K(l)oalition gegen die AfD verbreitet, was durchaus ein Qualitätsmerkmal sein kann!
    Allerdings richtete sich der „antifaschistische Schutzwall“ nicht so sehr gegen „die BRD“, weil er nämlich vor allem „Bürger der DDR“ daran hindern sollte, in eben diese „braune BRD“ zu flüchten.

    Während der „Antifaschismus“ unter dem Zonenregime die Grenze mit Stacheldraht, Todesstreifen und Schießbefehl sperrte, um ein links-utopisches Experiment abzusichern, tritt der „Antifaschismus“ heute, und zwar nicht nur der Linksextremisten, sondern auch der linksgedrehten Blockparteien samt ihrem Anhang aus Kirchen, Gewerkschaften und NG0s, für „offene Grenzen“ ein. Auch wieder für ein links-utopisches Experiment: Nämlich die massenhafte Ansiedlung abgehängter Modernisierungsverweigerer und Globalisierungsverlierer aus den Unterschichten und Überschussbevölkerungen nahöstlicher Länder, deren pseudoreligiöse Mischung aus Faschismus und Mittelalter den linksgrünen Kulturrevolutionären, respektive „Antifaschisten“, als bestens geeignetes Mittel erscheint, die erwerbstätige Mehrheitsgesellschaft Mores zu lehren. Wenn man die als „Stammtisch“ verhasste Mehrheitsbevölkerung schon nicht internieren, deportieren oder liquidieren kann, kann man sie mit ISlamischen Stammes-, Gottes- und Bürgerkriegern – „bereichern“!
    Besonders, wenn man diese auch noch massenhaft zu „Wählern“ macht!

  75. Das ewige Nazi Nazi Geplärre von mittlerweile allen politischen und religiösen Richtungen nervt gewaltig.
    Linke als Nazis zu bezeichnen ist ausserdem typisch CUCKSERVATIV und zementiert den Schuldkult.

  76. +++ int 24. November 2017 at 14:42
    Ich sehe sie förmlich vor mir:
    Von links kommen die rechten
    von rechts die Liinken, die reihen fest geschlossen.
    Sie marschieren aufeinander zu.
    Auf der Kreuzung vereinigen sich beide Züge im Schwenk zum Beobachter hin.
    Sie brüllen:
    „Nazis raus!“, „Nazis raus!“, „Nazis raus!“.
    Die Teams von ZDF und WDR haben mangels Masse vorsichtshalber ihren eigenen Nazi mitgebracht,
    mit Glatze, weiß beschnürsenkelten Springerstiefeln und Echtheitszertifikat.
    +++
    Interessante Vorstellung! Und in einer Straße nebenan formieren sich die Staatsoberverräter aller (noch) Nationen zur Führungsspitze des medialen Trauerzuges… Hatten wir das nicht schon mal?

  77. Man kann sagen, was man will! Ein Gutes hat die Abschaffung der Wehrpflicht auf jeden Fall!
    Die linksextremistischen Idioten mit ihren schwarz-roten Fahnen und ihrem Geplärre „Alertá, Alertá Antifascista“ sind anders, als ihre historischen Vorbilder von den Anarcho-Syndikalisten im spanischen Bürgerkrieg, die sich mit ihren feindlichen Brüdern auf der Rechten, den National-Syndikalisten der Falange, ebenfalls mit schwarz-roten Fahnen (wie die Syndikalisten im frühen italienischen Faschismus!), blutig zerfleischten, auch nur annähernd bürgerkriegstauglich.
    Aber auch mit Wehrpflicht würden diese Warmduscher und Sitzpinkler mit irgendwelchen Fuß- und Lebererkrankungen um den Militärdienst herumkommen, z. B. In der Schweiz oder in Israel.
    Wie auch immer, die sind so dämlich, dass sie ihren Arsch nicht einmal finden, wenn sie drauf sitzen, und dass Rettungsteams prophylaktisch ausrücken müssen, wenn sie nur ein IKEA-Regal zusammenzusetzen versuchen.

    Aber genau das ist der Grund, warum sie aus ISlamischen Ländern jede Menge Stammes- und Bürgerkrieger einschleppen wollen!

    Selbstermächtigte und bestens organisierte Gutmenschen mit ihrem totalitären und einträglichen Tugendterrorismus, wie das Kommando Philipp Ruch („Zentrum für politische Schönheit“), das Björn Höcke von der AfD gerade Pappkartons als Mini-Holocaust-Park vors Haus drapierte, erhoffen sich von den ebenso unduldsamen Muselmännern wie sie selbst, auch hierzulande die Funktion als hals- und kopfabschneidende Tugend- und Sittenwächter!

    Und speziell die Linksparteien innerhalb der Anti-AfD-K(l)oalition der Blockparteien „in den Farben Simbabwes“ erhoffen sich vom Massenzuzug ISlamischer Problemgruppen aus bildungsfernen Unterschichten zukünftige und dauerhaft sozial abhängige und unzufriedene Wählermassen, mit denen sie ihre destruktiven kulturrevolutionären Ziele mit „neuen Mehrheiten“ durchsetzen können! Deswegen will auch die türkische „Integrationsbeauftragte“ im Ministerrang, Özoguz, die „Flüchtlinge“ möglichst schnell mit Wahlrecht „bewaffnen“, wie schon ihre türkischen Landsleute als fünfte Kolonnen Erdogans!

    Apropos Faschismus: Die Statthalter, Gauleiter und Spitzenfunktionäre von Erdogans eindeutig faschistischer AKP begannen hierzulande durchweg ihre sinistren „Politikerkarrieren“ bei SPD, Grünen und Linkspartei. Auch so viel von einem verlogenen „Antifaschismus“!

  78. Schön, dass Sie auch von Inter-Nazi (Internationalen Sozialisten) sprechen. Das gleiche Vorgehensweise wie die Nazi (Nationalen Sozialisten) – sehen Sie den gemeinsamen Nenner? Sozialismus! Eigentlich war NSDAP nicht rechts, sondern linksorientiert. http://www.simplepedia.de/doku.php?id=politisch_rechts_sei_das_gegenteil_von_politisch_links
    Die Inter-Nazis haben um eigene verbrecherische Vorhaben zu camouflieren, alles was für den Menschen existentiell wichtig ist, wie Gott, Ehre und Vaterland, als Attribut der Nazis zuzuschreiben und deshalb keine Alternative für eigene Ideologie zulassen.

  79. Wir müssen die Wirklichkeit entzaubern und die Bedeutungen den Begriffen richtig zuordnen.

    Noch was wichtigeres: aktuell: Weißbuch der EK
    https://ec.europa.eu/commission/sites/beta-political/files/weissbuch_zur_zukunft_europas_de.pdf

    mit den Manifesto di ventotene!!! Ein marxistischer Manifest!!! von den Kommunisten Altiero Spinelli in den wichtigsten Papier der EK in Frühjahr 2017 erschienen und von der EK wurde darauf mit Originalbild im Einführung der Bezug genommen.
    https://www.cvce.eu/obj/das_manifest_von_ventotene_1941-de-316aa96c-e7ff-4b9e-b43a-958e96afbecc.html

  80. ..Das ist doch Klasse, daß sich dieser Pöbel erwartungsgemäß so verhält,und das in aller Öffentlichkeit, und ohne Scham… wohlgemerkt sollen das ja Studenten sein… unsere zukünftige Elite :-))))))).
    Die Welt wurde schon immer von Rechts regiert, da dies, das dem Menschen eigene, naturelle System ist…..
    und das wird natürlich auch so bleiben… der Organismus strebt immer seinem natürlichen Zustand zu !
    Der (linke) Pöbel spielt uns mit seinem Verhalten gut in die Hände.

  81. Epiloge : “ wo kein Führer, da zerstreuet sich das Volke, denn das gemeine Volk(linke),
    es strebet NICHT nach den höheren Dingen“ .

  82. @Roadking :
    Genau dies zu oben(Epiloge) : „In Situationen wie diesen, wo der alte
    Staatsapparat am Boden liegt, schiessen sofort – unter dem Deckmantel der alten Legalität oder unter
    Verachtung derselben – Volksversammlungen und -vereinigungen wie Pilze aus dem Boden, in denen
    sämtliche fortschrittlichen sozialen Kräfte sich vereinigen und bewegen. Das Volk hat wohl einige
    grundlegende Bedürfnisse zu befriedigen, weiss aber nicht, welche und wie. Tausend Glocken tönen an
    seine Ohren. Soviel Köpfe, soviele Meinungen, die nicht unter einen Hut zu bringen sind; so verliert das
    Volk die Orientierung und zersplittert sich in zahllosen Tendenzen, die sich gegenseitig bekämpfen.
    In einem Moment, da höchste Entschlusskraft und höchster Wagemut Not tun, fühlen sich die Demokraten
    verwirrt, da sie spontane Zustimmung des Volkes hinter sich haben, sondern einen trüben Tumult von
    Leidenschaften. Sie erachten es als ihre Pflicht, diese Zustimmung zu bilden und stellen sich an wie
    mahnende Prediger, während Führer gebraucht würde“

  83. Pi-News bedarf einer dringenden Sicherheits relevanten Überarbeitung… schon wieder erscheint bei dem Versuch etwas zu posten : „Bad Gateway 502-time out“
    Da stimmt doch Was nicht.

  84. Pi-News bedarf einer dringenden Sicherheits relevanten Überarbeitung… schon wieder erscheint bei dem Versuch etwas zu posten : „Bad Gateway 504-time out“
    Da stimmt doch Was nicht.

  85. Diese naiven linken Traumtänzer werden die ersten sein, die bei möglichen bewaffneten Konflikten in D von den Musels abgeschlachtet werden.

  86. Vom Islam lernen heißt siegen lernen. Gegen Burkaverbot, für Zwangsheirat löst das Problem.
    Der beinahe Schamhaarlosen die Burka überstülpen und an einen Salafisten zwangsverheiraten und Ruh is.
    Bricht sie aus wird sie gesteinigt. Die Welt kann so einfach sein wenn man die blöde christliche Barmherzigkeit endlich überwindet. Den zukünftigen Opfern ist das schon gelungen.

  87. Die ganze Geschichte spielte sich auf dem Campus innerhalb des Lehrbetriebes ab, wenn ich das richtig verstanden habe. Die Juniorprofessorin lud ein und sie hatte vermutlich das Hausrecht in dieser Veranstaltung. Mir stellt sich die Frage nach dem Hausrecht, nach Hausfriedensbruch und was die Uni-Statuten hierzu sagen? Im Focus las ich, dass die Dozentin sehr froh ist, dass die Veranstaltung durchgehalten werden konnte. Als Studentin wäre ich mit dem Verlauf unzufrieden gewesen. Über der Diskussion lag ständig die Gefahr des Wortverbotes. Störer und Verhaltensschwierige übten mit Zustimmung der Veranstaltungsleiterin eine unmittelbare Zensurbedrohung aus. Ist das Teil der Uni-Verfassung? Am Zug sind jetzt die ordentlichen Studenten, ihr Missfallen zu bekunden und demokratisch auf das Vermeiden solcher Störungen hinzuwirken. Schließlich muss das auch an der Uni möglich sein (Studentenparlament). Aber dazu gehören eben Mut, Solidarität und kämpfen für die Meinungsfreiheit.

  88. Wir lassen uns unterkriegen wegen so einem Gesindel.
    Mit Gewalt rauswerfen alles andere hilft da nichts.

  89. Deutschland ist verloren … das ist das wahre Pack, welches in Deutschland alimentiert wird, beim Entern der Posten in der Politik und Verwaltung, der Unis/Schulen und der Gerichte

    sie „studieren“ auf des Volkes Kosten – um dem Volk, aus dem sie stammen, in den Rücken zu fallen

    Und dass sich diesem Pack niemand entgegen stellt, zeigt, dass dies gewollt ist

    Warum wirft niemand solche Störer, solch verblendetes Pack über den Zaun einer Asylunterkunft und lässt die Security mal Kaffeetrinken gehen?

  90. p.s.: Warum stellt man die Studenten-Wohnheime nicht den „Flüchtlingen“ zur Verfügung und lässt dieses Pack sich Wohnungen auf dem freien Markt suchen? Hinten anstellen, ganz am Ende der Schlange und vor ihnen hunderte „Schutzsuchende“ mit Wohngberechtigungs- und vielen anderen Gutscheinen

  91. Was sollen denn diese Veranstaltungen?
    Ließe sich die Polizei nicht einen Maulkorb bei der tagtäglichen Kriminalitäts-Berichterstattung bezüglich einzelner Personengruppen überziehen – wie auch bei XY ungelöst praktiziert – , wären solcherlei Veranstaltungen völlig überflüssig.
    Uni-Veranstaltungen sind zudem Unfug, da eine Berichterstattung in der Lokalpresse ein viel größeres Publikum und vor allem diejenigen erreichen würde, die immer noch unverdrossen die Altparteien wählen (vornehmlich Rentner).

  92. Gardes du Corps 25. November 2017 at 07:40

    AfD ist die Hoffnung, wenn sie ihren Ideen treu bleibt. Die AfD ist ein Hemmschuh für die Inter-Nazis, und es wirkt. Hoffentlich wird sie nicht ihre Ideen in den National-SOZIALISMUS suchen.

  93. Dieses stinkendfaule verwahrloste arbeitsscheue Antifapack („Decknahme „Studenten“) Volk sollte oder hätte man achtkantig aus den Saal schmeißen sollen mit der holen Rübe voran. Die können nichts und sind nicht mal der Dreck unter den Nagel wert, erwähnt zu werden. Faules ,dummes Gesindel aus der Unterwelt,geht zurück in euer Dreckloch und schließt den Kanaldeckel.

  94. Gardes du Corps 25. November 2017 at 07:40
    Deutschland ist verloren … das ist das wahre Pack, welches in Deutschland alimentiert wird, beim Entern der Posten in der Politik und Verwaltung, der Unis/Schulen und der Gerichte

    sie „studieren“ auf des Volkes Kosten – um dem Volk, aus dem sie stammen, in den Rücken zu fallen

    Und dass sich diesem Pack niemand entgegen stellt, zeigt, dass dies gewollt ist

    Warum wirft niemand solche Störer, solch verblendetes Pack über den Zaun einer Asylunterkunft und lässt die Security mal Kaffee trinken gehen?

    Besser kann man es nicht beschreiben……. Alles stimmt. Deutschland ist verloren und wir müssen früher oder später zu den Waffen greifen um diese abartige Spezies von diesen Planeten entfernen.

  95. @ Obronski 24. November 2017 at 23:19
    Wir müssen die Wirklichkeit entzaubern und die Bedeutungen den Begriffen richtig zuordnen.
    Noch was wichtigeres: aktuell: Weißbuch der EK

    Herr Obronski, Sie sprechen etwas Grundlegendes an!
    Oben habe ich, denke ich mal, zur Genüge den verlogenen „Anti“-Faschismus demaskiert. Dabei bin ich weit davon entfernt, einen Antikommunismus per se zu goutieren.
    Der „Europa-Gedanke“ geht tatsächlich nicht nur auf Liberalkonservative wie z. B Stresemann oder Briand und später Adenauer und De Gaulle „zurück“, sondern wurde im Zweiten Weltkrieg auch von National-Sozialisten und italienischen Faschisten propagiert, als sie ihre Gefängnis“festung Europa“, unter anderem auch mit ISlamischen „Freiwilligen“, gegen die „außereuropäischen“ Mächte „England“, „Russland“ und „Amerika“ „verteidigten“, nachdem man sich die ganze Welt zum Feind gemacht hatte!

    Der atlantische Antikommunismus, der den faschistischen fortführte, hatte seine sinistren Schattenseiten!
    Insofern hatte Willy Brandt Recht, der übrigens als Westberliner und westdeutscher Politiker nie „Linker“ war, wozu er immer noch geschichtswidrig verklärt wird, als er einmal im Zusammenhang mit dem „europäischen Bürgerkrieg“ (Ernst Nolte) sagte: „Die Menschen wollen nicht mehr für Antifaschismus und Antikommunismus sterben!“
    Willy Brandt hatte nicht nur – als Linkssozialist – gegen „den Faschismus“ gekämpft, sondern er hatte auch im spanischen Bürgerkrieg die Schrecken des importierten stalinistischen Terrors erlebt und ähnlich wie George Orwell nachhaltige Schlüsse daraus gezogen. Als Regierender Bürgermeister von Westberlin war Brandt das erklärte Hassobjekt der Einheits-Sozialisten in der Zone unter Ulbricht!

    Es ist bezeichnend, dass sich nunmehr das „System Merkel“, an dessen Unwesen ganz Europa genesen soll, fast in derselben Situation befindet, wie Hitlers „Festung Europa“, nachdem „die Engländer“ ihren Brexit betreiben, die Amerikaner unter Trump ihre Forcierung der Globalisierung und ihre „atlantische Bündnistreue“ zurücknehmen, und Russland, ganz ohne übergestülpten „Kommunismus“ und erfrischend unideologisch und realpolitisch orientiert, zum Hauptfeind erklärt wird. Dies umso mehr, als Russland unter seiner Regierung seine Interessen wahrnimmt (statt von „Menschheit“ zu fabulieren) und seine unter dem Bolschewismus verschütteten Traditionen wiederbelebt!
    Die Osteuropäer zudem fühlen sich von der Merkel-EUdSSR bevormundet, geradezu okkupiert. Sie haben nicht nur im Zweiten Weltkrieg gegen Faschisten gekämpft und 45 Jahre später den Kommunismus abgeschüttelt – konsequenterweise sind in Polen nicht nur „Nazi-Symbole“, sondern auch kommunistische, wie die der Antifa-SA, verboten! -, um sich nun einen westeuropäischen „Kommunismus“ in einer light-Version aus Multikulti, ISlamisierung, politischer Korrektness, Energieplanwirtschaft, Gender-Ideologie und grüner De-Industrialisierungs“politik“ überstülpen zu lassen! Besonders verlogen ist der Multikulti-Sozialismus, der von „Gerechtigkeit“ und „Solidarität“ schwafelt, während er Europa Islamischen Problemzuwanderern ausliefert, die unsere Länder in dschihadistischer Tradition als Beute betrachten! Als leichte Beute muss man leider sagen…

    Ganz vorne bei der Russland- und Osteuropa-Hetze immer dabei, die Grünen, die schon als Maoisten in den 1970er-Jahren den „russischen Sozialimperialismus“ zum „Hauptfeind“ erklärt hatten, um mit „atlantischen Konservativen“ zu pack-tieren und fragwürdigsten Dritte-Welt-Despoten (Pol Pot, Gaddafi, Khomeini und Mugabe) in den Allerwertesten zu kriechen, was sie im Falle Gaddafis und der Mullahs im Iran auch als Grüne fortsetzten.
    So gesehen, war es eigentlich kein „Kulturbruch“, als die rot.grüne K(l)oalition Schröder-Fischer gegen Serbien den ersten deutschen Angriffskrieg „nach Hitler“ führte und das renitente Serbien in seinem Abwehrkampf gegen den ISlam bombardierte – „natürlich“ nicht ohne den „Antifaschismus“ hervorzukramen, als vom „Völkermord an Muslimen“ und vom „serbischen Auschwitz“ getönt wurde, und erneut deutsche Bomben auf Belgrad fielen!

  96. Wann endlich wird unsere Regierung gegen den Linksfaschismus vorgehen. Warten die erst ab bis in Deutschland der Bürgerkrieg beginnt ? Die Linken mit ihren Aktionen bewegen sich außerhalb des Grundgesetzes und gehören verboten. Das Linke Pack war schon immer der Störenfried in einer Gesellschaft und ruft zum Klassenkampf auf. Nicht die AfD ist ein Unheil für Deutschland , ganz im Gegenteil, aber das Rote Pack. Das war auch immer der Grund warum diese Leute in der Geschichte berechtigt bekämpft wurden.

  97. Das linksfaschistoide Antifagesindelfagesindel, ist so „antifaschistisch“, wie ein Moslem katholisch ist oder der Kukluxklan, antirassistisch.
    Der einzige Unterschied ist, dass sich der Rassismus der Antifakriminellen, nicht gegen Ausländer, sondern gegen die eigene Rasse richtet.
    Also:
    DEUTSCHE hetzen, prügeln, töten DEUTSCHE- Italiener hetzen, prügeln, töten Italiener- U.S. Amerikaner, hetzen, prügeln und töten U.S. Amerikaner.
    Das ist nichts anderes, als blanker Faschismus- egal was er vorgibt zu sein, worauf er sich angeblich beruft oder wie er sich nennt:
    ANTIFA, ist eine mörderische Terrorvereinigung- asozial, undemokratisch, faschistisch, tödlich.

    Herr Wendt, hat Jahrzehnte brav mit dafür gesorgt, dass sich antideutsche Politik, linksradikaler Rassismus und der tödliche Islamfaschismus, in der BRD ungehindert ausbreiten konnten- wie bösartige Krebsgeschwüre.
    Dass er nun öffentlich, über eben diese selbst mitverschuldeten Zustände jammert, ist erbärmlich und zeugt von keinem guten Charakter.
    Solche Opportunisten, will ich nicht an meiner Seite, im Ringen, um meine deutsche Heimat.

    Mir, als deutscher Patriot, ist es völlig egal, was ein Engländer, Franzose, Türke, Araber, Linksfaschist, Antideutscher oder Antifakrimineller sagen, meinen oder verlauten lassen- es ist Geschwätz von Unbeteiligten-wenn es um die Belange Deutschlands und der patriotischen Deutschen geht.

  98. Der brave Herr Wendt wundert sich da? Für wie blöd hält der uns denn, dass er annimmt, wir nehme ihn die Verwunderung ab, von Entsetzen wollen wir gleich gar nicht reden. Das, was er dort erlebte, ist bewusst von Dr. Merkel herbeigeführt und dass die Linke allen auf der Nase herumtanzen darf, haben solche Leute wie Wendt mit zu verantworten. Selbst jetzt hat er sich nicht unter dem Tisch vorgewagt, um einen leisen“ Hallo-ruf, so ist das nicht ganz richtig“ loszuwerden. Was für ein Feigling!

  99. libra 24. November 2017 at 13:56
    Hmm …. also ich weiß nicht. Solche polemisch verfasste Artikel sind nicht hilfreich. Man kann auch sachlich berichten, wenn man Argumente hat…
    ——————————————————————————————————-
    Das ist ja das Problem, dass der ganze linke Rotz nur rumschreit, und wenn sie damit nichts
    erreichen, dann wird Gewalt angewendet, aber Argumente bringen sie keine vor, weil sie keine haben.
    Wenn ich mir die linken Knalltüten da anschaue, dann stelle ich fest, dass es an grundlegenden
    Menschlichen Verhaltensregeln fehlt, wie Anstand, Benehmen, Respekt, Höflichkeit und „den Gegenüber aussprechen lassen“. Warum die 10-15 Individuen nicht aus dem Saal geschmissen werden, um die Veranstaltung halbwegs normal durchzuführen, erschließt sich mir nicht.
    Stellt euch vor, es wären „rechte“ die sich so benehmen, dazu sag ich nur, der Knüppel wäre schon
    über die Köpfe getanzt, und die Handschellen hätten schon geklickt.

  100. Wer sich die komplette Hallakustik angetan hat, ist gut informiert.
    Ich nehme an, daß Wendt einige zutreffende Dinge geäußert hat, die aber im Publikum niemand hören wollte, von der Akustischen versändlichkeit mal abgesehen auch keiner verstehen wollte.
    Transparente hochhalten , die nicht spontan während des „Vortrages“ entstehen konnten, beweisen das vorsätzliche Handeln der Akteure im Plenum :
    den Wendt aufmischen.
    Ich nehme Abstand davon, ich tu mir das nicht an, da es eineindeutig ist.
    nur das : ich habe nicht vergessen, daß Herr Wendt 11 Minuten lang den Klatschaffen gespielt hat,
    er wäre allerdings auch extrem aufgefallen, wenn er nicht mitgespielt hätte. Welche Taktik dahintersteckt, kann ich nicht verifizieren, dazu müßte sich Wendt selbst klar äußern.
    Immer wieder heißt es: trau nicht allem, was du siehst und was dir erzählt wird.

  101. Von der Verwendung der Antifanten als inoffizielle Schlägertruppe durch die Parteiengecken

    Mit einer inoffiziellen Schlägertruppe kann eine Regierung ihre politischen Feinde einschüchtern, außer Gefecht setzen oder sogar töten, ohne vom Volk für die Missetaten verantwortlich gemacht zu werden. Zur Notwendigkeit wird so eine solche Truppe für alle Regierungen, die behaupten im Namen des Volkes zu herrschen, da sie ja schlecht ihre Gegner verfolgen lassen können wie eine souveräne Regierung dies tun kann. Für diesen Zweck eignen sich die Antifanten sehr gut: Die hiesigen Parteiengecken brauchen nämlich bloß – im Verbund mit ihren Sophisten und der Lügenlizenzpresse – ihre Widersacher als rechts bezeichnen und schon beginnen die Antifanten gegen diese allerlei Drohungen auszustoßen und munter Gewalttaten verüben. Einen kleinen Nachteil haben die Antifanten aber für die Parteiengecken dann doch: Sie beleidigen gerne die Polizei und greifen diese bisweilen auch recht heftig an, weshalb ihnen die Polizisten stiften gehen können, wenn es ernst werden sollte im deutschen Rumpfstaat.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  102. 0Slm2012 25. November 2017 at 11:42

    Danke, sehr interessante und wissensvolle Darstellung.

    Wir befinden uns auf dem Weg sein oder nicht sein unserer Kultur und Zivilisation. Die Alternativen sind Marxismus in der Form, die heutigen Eliten in Brüssel uns vorbereiten und fleißig einführen (also Antikultur) oder Islam, der uns versklavt.
    Russland hat uns nichts zu bitten außer Rohstoffe oder „Grüne Männchen“ – als unsere Befreier von den Zwei o.g. Alternativen. Für China sind wir noch ein Abnehmer ihrer Produkte (was dann kommt, wenn wir es nicht mehr bezahlen können oder wollen, glaube ich, weiß Keiner).
    Ich glaube in Amerika hat man’s gerafft – und siehe, es wäre Mr. Präsident Trump (man sagt in Polen, noch leise, ein zweiter Mr. Reagan.)

  103. @Obronski 25. November 2017 at 22:35:
    „@ 0Slm2012 25. November 2017 at 11:42
    Danke, sehr interessante und wissensvolle Darstellung.
    Wir befinden uns auf dem Weg sein oder nicht sein unserer Kultur und Zivilisation. Die Alternativen sind Marxismus in der Form, die heutigen Eliten in Brüssel uns vorbereiten und fleißig einführen (also Antikultur) oder Islam, der uns versklavt.
    Russland hat uns nichts zu bitten außer Rohstoffe oder „Grüne Männchen“ – als unsere Befreier von den Zwei o.g. Alternativen. Für China sind wir noch ein Abnehmer ihrer Produkte (was dann kommt, wenn wir es nicht mehr bezahlen können oder wollen, glaube ich, weiß Keiner).
    Ich glaube in Amerika hat man’s gerafft – und siehe, es wäre Mr. Präsident Trump (man sagt in Polen, noch leise, ein zweiter Mr. Reagan.)“

    _________________________________

    Freue mich über Ihre positive Reaktion , und verstehe Ihre polnischen Vorbehalte gegenüber Russland natürlich!
    Es geht aber gar nicht um die Frage, ob wir uns „etwas“ von Russland, Amerika oder China „erhoffen“ können, oder was „die uns zu bieten“ haben!

    Übrigens sind Rohstoffe aus Russland schon mal was Positives, besonders, wenn sie uns von ISlamischen Erdölproduzenten unabhängig machen. Das war ja schon während des Kalten Kriegs so, als die Sowjets bei aller „Solidarität mit dem Kampf der arabischen Völker“ etc. blabla Erdöl und Erdgas nach Westeuropa lieferten, sehr zum Verdruss der „Organisation für ISlamische Zusammenarbeit“ (0IC), die schon unter „säkularen“ Regimes den Massenimport ISlamischer Überschusspopulationen gegenüber Westeuropa erzwang – im Namen von „Menschenrechten“, „Anti-Rassismus“ und „Anti-Diskriminierung“, versteht sich -, wobei diese Problemzuwanderung als Pressionsmittel genutzt wurde, wie jetzt wieder Erdogans fünfte Kolonnen, und genau so, wie die „Erdölwaffe“ und die ständige Drohung mit dem Terror! Das war noch vor IS, Hiisbollah, Hamas, Taliban, al-Qaida, Muselbrüdern und -schwestern und wie der ganze Abschaum heißt!

    Leider sind speziell wir in Deutschland so dämlich, dass wir uns inzwischen von linksgrünen Kulturrevolutionären den Strom komplett abdrehen lassen, nicht nur Atomstrom, sondern auch Strom aus Kohle, Gas und Erdöl!

    Das bringt mich zum eigentlichen Problem: Bei Russland, Amerika, aber auch Polen, Tschechien oder Ungarn, geht es mir vor allem darum, dass diese Länder ihre Interessen im Blick haben und ggfs. auch durchsetzen (können), während das „System Merkel“ noch nicht einmal mehr die Grenzen kontrolliert und im Innern für rechtsstaatliche Verhältnisse sorgt. Nicht aus „Staatsversagen“, sondern als kulturrevolutionäres Programm, von dem RAF und Co. in den 1970er-Jahren nur träumen konnten – einschließlich dem Abdrehen von Strom und der Sabotage allerorten von Großprojekten durch staatliche Bürokratien und die selbstermächtigte Destruktionspolitik irgendwelcher NG0s! Wenn das Teufel, Dutschke, Baader, Meinhof und Ensslin noch erlebt hätten!

  104. Staatlich finanzierte Schlägerbanden um die Freie Meinung und die Freie Rede zu unterdrücken. Mit der SPD in der großen Koalition weitere Millionen für den „Kampf gegen Rechts“ und damit für solche Schlägerbanden.

Comments are closed.