Print Friendly

Von K.V. | Ich bin Rentner und will, dass die deutschen Grenzen gesichert werden und dass es einen sofortigen Aufnahmestopp von Asylanten gibt. Ich will, dass alle Asylanten ohne Bleibe- und Aufenthaltsrecht, insbesondere Kriminelle, umgehend abgeschoben werden, in die Heimatstaaten oder vorübergehend in Lager. Die minderjährigen Asylanten sind zu ihren Familien zurückzuführen, Familiennachzug ist zu unterbinden. Anschließend strenge Einwanderungsregeln. Dafür sind die gesetzlichen Grundlagen zu schaffen. Andere EU-Staaten machen uns das vor. In Deutschland garantiert nur die AFD ein solches Vorgehen.

Die tägliche  Bedrohung vor allem durch kriminelle Ausländer ist u.a. durch Stärkung der Polizei einzudämmen, der Strafrahmen auszuschöpfen. Nur die AFD zeigt hier klare Kante.

Anzeige

Die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen

Ich vertraue darauf, dass die AFD – wenn sie die politische Möglichkeit hat – alle diejenigen Hauptverantwortlichen, die die Asylantenkrise zu verantworten haben, mit rechtsstaatlichen Mitteln zur Rechenschaft zieht.

Ich vertraue darauf, dass die AFD den öffentlichen Rundfunk überprüft und die Kirchenoberen in ihre Schranken verweist. Das  von Merkel, Maas und Co. geförderte Denunziantentum im Internet muss rückgängig gemacht und geahndet werden.

Ich vertraue darauf, dass die AFD die Geburtenzahlen durch Familienförderung stärkt und nicht die Milliarden in Migranten steckt, die die sozialen Kassen belasten.

Ich will nicht, dass unser hart erarbeitetes Geld durch den Schornstein gejagt wird. Auch und gerade die Rentner werden die Zeche bezahlen müssen. Vor allem aber unsere Kinder.

Ich will nicht, dass ich schon morgens schlechte Laune kriege, wenn mir in der Stadt frech grinsende südländische Jugendliche den Weg blockieren.

Das Doppelpass-Unwesen schafft nur die AFD ab, Frau Merkel ignoriert diesbezüglich sogar CDU-Parteitagsbeschlüsse.

Noch Schlimmeres verhindern

Die AFD steht als einzige ernstzunehmende Partei für eine maßvolle Klimapolitik. Als Dieselfahrer fühle ich mich von den herrschenden Parteien regelrecht verarscht.

Ich habe das AFD-Programm aufmerksam studiert und nichts entdecken können, was mit demokratischen Grundsätzen kollidiert. Sehr wohl habe ich aber registriert, dass die im  Bundestag vertretenen Parteien kürzlich im Handstreich die Ehe und Familie dem Zeitgeist geopfert haben.

Um (noch) Schlimmeres zu verhindern, muss die AFD unbedingt in verantwortliche Position gebracht werden. Einen anderen Weg aus der Katastrophe gibt es nicht.


(Wählen Sie auch die AfD? Dann schreiben Sie uns warum! Die besten Einsendungen wird PI-NEWS hier veröffentlichen. Mails unter Betreff: „Warum ich die AfD wähle!“ schicken Sie bitte an: info@pi-news.net)

banner

66 KOMMENTARE

  1. Ich fahre vorhin auf der Hauptstraße durch das Städtchen, in dem ich lebe. In der Stadtmitte die ersten Wahlplakate : von der SPD. Mit dem Konterfei einer Neza Yildirim, die mich türkisch-lächelnd anglotzt und andere mit der tumben Fratze von Schultz, der ja bekanntlich Bundesfunzler wird, wie er immer wieder betont. Wieder andere Plakate mit blöden Sprüchen wie “ Kinder fördern ihre Eltern. Wir fördern Eltern“ und „Europa. Stärker als allein“.
    Zum Kotzen !!!

    • Das zeigt doch alles nur wie primitiv und einfallslos die Altparteien sind.

    • Bei Schulz seiner Selbsteinschätzung sieht man was Alkohol anrichtet…und der soll trocken sein???

  2. Sehr schöner Pro-AfD-Beitrag am heutigen Sankt-Martinstag.

    heute · So, 13. Aug · 19:10-19:28 · ZDF
    Wahl 2017 im ZDF
    Berlin direkt – Sommerinterview
    Martin Schulz, SPD-Kanzlerkandidat

    heute · So, 13. Aug · 22:20-23:35 · RTL
    An einem Tisch mit Martin Schulz: Deutschland fragt nach!

    • Ich schaue mir gerade lieber „Armageddon“ an – passt gerade so gut.
      😉

  3. Heute in 41 Tagen ist der Tag der Bundestagswahl,hier nochmal eine kurze Übersicht der wichtigsten Punkte des AfD Wahlprogramms …hier klick !

    aktuell geht man davon aus, dass die AfD 42 von 598 zu vergebenen Sitzen im neuen zu wählenden Bundestag erhält, für jeden Sitz den die AfD im neuen Bundestag kriegt, fliegt ein anderer, hoffentlich Grüner Abgeordneter hinaus

    Warum ich die AfD wähle ?…. damit von den 598 zu vergebenen Sitzen im neuen zu wählenden Bundestag möglichst viele Sitze an die AfD vergeben werden, für jeden neuen Sitz der AfD fliegt dann dafür ein anderer, hoffentlich Grüner Abgeordneter hinaus, mindestens die Grüne Epoche und Ära im deutschen Bundestag muß am 24.9. 2017 ein Ende haben, darum wähle ich mit zwei deutlichen “ X “ die AfD

    Wahlbeobachter werden ! flächendeckende Beobachtung organisieren !, der Merkel auf die Finger schauen, alles wichtige dazu … …hier Klick …nächster Link … *https://wahlbeobachtung.de/wahlbeobachtung/media/Leitfaden_zur_Wahlbeobachtung.pdf

    • Das Kreuz muß innerhalb des Kreises deutlich sichtbar sein. Wenn ein Strich aus dem Kreis ragt, kann die Stimme für ungültig erklärt werden. Ich male das Kreuz im Kreis mit einer seltenen Farbe, weil die ein Zähler bestimmt nicht schnell bei der Hand hat. Und Malen dauert.

  4. In Dortmund, an der B1, sieht man leider kein AfD Plakat. Nur CDU, SPD, Grüne und den tollen Lindner mit seiner Huren-FDP.

    • Wer sein Votum von Wahlplakaten beeinflussen lässt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
      Ausnahmen sind die abschreckenden Plakate der sog. Altbatterien.

    • Dann sollten Sie dabei behilflich sein, daß dort schnellstens Plakate der AfD hängen!
      Jede helfende Hand wird in der jetzigen Phase dringend gebraucht!

    • Wir würden gerne hängen, aber die AfD-NRW kann nicht liefern!!!!
      Pretzell hat’s eben drauf…

      Wir behelfen uns nun mit gebrauchten Plakaten von der Landtagswahl. Komme gerade von einer Tour zurück.

  5. Merkel macht morgen Wahlkampf in:

    Gelnhausen

    Montag, 14.08.2017, 17:00 – 18:00 Uhr
    Wahlkampfauftritt von Angela Merkel in Gelnhausen
    Ort: Obermarkt, Gelnhausen

    und

    Siegen

    Montag, 14.08.2017, 19:00 – 20:00 Uhr
    Wahlkampfauftritt von Angela Merkel in Siegen
    Ort: Scheiner-Platz/ Siegbrücke, Siegen

    Quelle:
    https://www.cdu.de/kalender

    • Zwanzig Hubschrauber vom Typ Airbus AS332 L1 Super Puma, die in der militärischen Variante auch Cougar genannt werden, hat die Deutsche Bundespolizei im Einsatz. Sie werden für verschiedene Dienste gebraucht, vor allem aber für den Transport von Regierungsmitgliedern. Damit es für die jetzige und vielleicht auch künftige Kanzlerin und ihre Gäste noch bequemer wird, ließ die Bundespolizei einen der klimatisierten VIP-Helikopter innen von Grund auf renovieren.

      Verstehe ich das recht? Regierungsmitglieder bekommen einen kostenlosen Heli z.B. für Wahlkampfzwecke von uns Steuerzahlern spendiert?

    • Dann sollten sich jetzt alle diejenigen an diese Orte begeben, die in der Nähe wohnen und denen der Weg montags nach Dresden zu PEGIDA zu weit erscheint!

  6. Exzellente Ausführung! Insbesondere gefällt mir, daß der Frage nach den Verantwortlichen und, zur gegebenen Zeit, dem weiteren Verfahren mit diesen gebührend Raum gegeben wird. Es ist klar, daß – angesichts der sehenden Auges angerichteten ungeheuren Schäden – das Strafmaß ins Extrem gehen muß. Das wird der Autor vermutlich genauso sehen wie ich.

  7. 100% !

    Ich bin kein Rentner – stimme aber jedem Wort zu.
    Könnte ich geschrieben haben, danke dafür.

    Deswegen wähle ich in Kürze korrekt und ohne jegliche andere Wahlmöglichkeit die Afd !
    Grüsse aus Sachsen nach GANZ Deutschland

  8. Ich habe gestern auch das erste CDU Plakat gesehen.
    Und es war gleich „korrigiert“.
    „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leb(t)en“
    Das t war über das Wort „leben“ eingefügt.
    🙂

    • pro afd fan

      Stimmt, deshalb wählen die Merkel. Die glauben weil Merkel immer noch BK ist und bleibt Deutschland trotz 2 Millionen teils krimineller und fanatisch-religiöser Moslems/Afrikaner seit 2014 so wie vorher.

      Siehe hier die erste Minuten des Maaz (Psychoanalytikers) Interviews.
      https://www.youtube.com/watch?v=Us8n0RBRsKw

    • „Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben“
      Dazu sollte man ein Foto unserer neuen „Mitbürger“ zeigen, die es ins Schlaraffenland geschafft haben.

  9. Keine Partei kann eine Garantie, sondern nur – dem jeweiligen Wähler überwiegend gefallende oder mißfallende – Versprechungen abgeben. Ob Parteien im Regierungsfalle ihre Versprechen halten werden oder können, wird sich bei allen erst später herausstellen.

    Ich wähle evtl. die AfD als kleineres Übel. Als starke Opposition wäre sie mir recht. Als Regierungspartei ist sie noch zu neu u. innerlich zerstritten.

    Zudem, bisher hat die AfD noch nicht gezeigt, daß sie ihre verschiedenen Flügel vereinen kann, sondern wenn einer ausschert, wird er gefeuert oder gemobbt, bis er von sich aus geht.

  10. Bereits am Freitag, gegen 10 Uhr, ereignete sich die Tat: Der 20- bis 25-jährige sprach die Frau zunächst in gebrochenem Deutsch an – und bedrohte sie plötzlich mit dem Messer.

    Die junge Frau stieß den Mann von sich. Dabei wurde sie jedoch von ihm leicht verletzt.

    Blutend flüchtete sie zu einem Senioren (74). Der Messerstecher lief in Richtung Umgehungsstraße davon.

    Der 74-jährige verständigte die Polizei, die Beamten fahnden nun nach dem Mann:

    Er ist rund 1,70 Meter groß, hat eine bräunliche Hautfarbe, sehr kurze schwarze Haare und braune Augen. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Jogginghose. Zudem trägt er eine auffällige Zahnspange, vermutlich Brackets.

    • Die Zahnspange hat er bestimmt vom deutschen Kassenbeitragszahler gesponsort bekommen.

  11. Die kriminelle linksversiffte badische Lehrergewerkschaft GEW gibt einen Leitfaden für Gesetzesbrüche heraus:

    DEUTSCHLAND LEITFADEN GEGEN ABSCHIEBUNG
    GEW hilft Lehrern, Abschiebungen von Schülern zu verhindern
    Von Hannelore Crolly | Stand: 13:10 Uhr | Lesedauer: 5 Minuten

    In Baden-Württemberg rät die Gewerkschaft Lehrern per Leitfaden, betroffene Migranten zu warnen und die Polizei über deren Anwesenheit im Unklaren zu lassen. Das Innenministerium sieht darin die Aufforderung zum Rechtsbruch.

    Der Flieger für die Abschiebung nach Italien sollte gegen Mittag abheben. Zu spät also, um die betroffenen Flüchtlinge schon am Vorabend abzuholen: Ein Festhalten über Nacht wäre Freiheitsentzug. Die Polizei klingelte daher zeitig morgens in der Reutlinger Asylunterkunft des 20-jährigen Gambiers Foday, doch der junge Mann war schon unterwegs in die Schule. Daher holten ihn die Beamten notgedrungen dort ab.

    Der Vorfall vom Mai 2016 ist das bisher einzige Mal, dass in Baden-Württemberg eine Person von der Polizei direkt aus einer Schule zur Abschiebung gebracht wurde. Anders als jüngst an einer Nürnberger Berufsschule, wo die Abholung eines jungen Afghanen Tumulte auslöste, gab es in Reutlingen auch keine unschönen Szenen. Der Gambier war ohne Widerstand gefolgt, als ihn die Rektorin auf dem Weg zum Deutschunterricht abfing. Auf Bitte der Polizei hatte die Schulleiterin es übernommen, den jungen Mann abseits der Klasse über sein Schicksal zu informieren.

    Große Aufregung unter Mitschülern und Lehrern gab es dennoch, als sie später von dem Zugriff erfuhren. Und indirekt hat der Fall jetzt auch zu einer heftigen Kontroverse zwischen der Lehrergewerkschaft GEW und dem Stuttgarter Innenministerium geführt. Denn unter dem Eindruck von Reutlingen und Nürnberg veröffentlichte die baden-württembergische GEW kürzlich eine „Handlungsanleitung bei drohender Abschiebung eines Kindes oder eines Jugendlichen“ – mit Tipps, deren Zielrichtung klar benannt ist: „Was können Sie in dieser Situation tun, wenn Sie die Abschiebung verhindern bzw. nicht unterstützen wollen?“

    Das empört wiederum das Stuttgarter Innenministerium. Staatssekretär Martin Jäger warf der GEW in einem geharnischten Brief vor, dem „Rechtsbruch das Wort zu reden“. Er forderte die Landeschefin der Gewerkschaft, Doro Moritz, auf, den im Internet verbreiteten Leitfaden zurückzuziehen.

    Doch dazu sieht Moritz, die alle Vorwürfe zurückweist, keinerlei Anlass. Erst einmal will sie konkret wissen, worin der angebliche Rechtsbruch bestehen soll. Der zweiseitige Leitfaden, der sich am Vorbild eines ähnlichen, aber ausführlicheren Papiers der GEW Bayern orientiert, sei durch mehrere Rechtsanwälte überprüft worden. Nun stehen sich Ministerium und GEW erst einmal unversöhnlich gegenüber.

    Der mit dem baden-württembergischen Flüchtlingsrat erarbeitete Leitfaden stellt fest, dass die Schulleitung der Polizei nicht verraten müsse, wann ein Schüler Unterricht habe und wo er anzutreffen sei. Betroffene hingegen dürften sehr wohl informiert werden, wenn sich jemand vorab nach ihnen erkundige. „Es besteht keine Schweigepflicht. Der Unterrichtende hat auch keine Sanktionen zu befürchten, falls aufgrund seiner Informationen die geplante Abschiebung nicht oder nicht wie vorgesehen durchgeführt werden kann.“

    Sollte die Polizei auftauchen, rät die GEW Lehrern, sofort den Anwalt des Geflüchteten oder Angehörige, Unterstützer und die Presse zu informieren. Ein Anwalt könne Abschiebehindernisse wie zum Beispiel Krankheit geltend machen. Aber auch die Pädagogen sollten zu klären versuchen, ob überhaupt die Voraussetzungen für eine Abschiebung vorlägen.

    Das Stuttgarter Innenministerium hält das für absurd. Schulleitungen hätten weder Anlass noch die erforderlichen Kenntnisse, um zu überprüfen, ob eine Abschiebung zulässig sei, kritisiert Staatssekretär Jäger. Er hält den Leitfaden für eine Aufforderung an Angehörige des öffentlichen Dienstes, die Durchsetzung behördlicher Entscheidungen zu verhindern.

    Damit stelle sich die GEW „erkennbar außerhalb unserer Rechtsordnung“, schreibt er und stellt mögliche disziplinarrechtliche Folgen in Aussicht. Problematisch findet der Staatssekretär auch den pädagogischen Aspekt eines solchen Widerstandes: „Nicht außer Betracht bleiben darf, welches Rechtsstaatsverständnis Schülern vermittelt wird, wenn in der Schule auf solche Weise der Vollzug von Gesetzen verhindert werden soll.“

    „Es liegt mir völlig fern, Lehrkräfte zu etwas Rechtswidrigem aufzufordern“, hält GEW-Landeschefin Moritz entgegen. Die Lehrer würden im Gegenteil ermutigt, die im Rechtsstaat garantierten Möglichkeiten zur Ausschöpfung des Rechtswegs zu nutzen, sagte sie der WELT. Die GEW sieht ihre Handlungsanleitung als Reaktion auf die Fragen verunsicherter Lehrkräfte. „Wenn Schüler von der Polizei aus dem Klassenzimmer geholt werden, ist das nicht nur für den Betroffenen dramatisch“, so Moritz. Der Zugriff müsse auch nicht in der eigenen Schule oder auch nur Stadt erfolgen. „Es ist wie bei einem Amoklauf, der alle verunsichert, egal, wo er passiert.“

    Wo beginnt die Vereitelung einer Abschiebung?

    Allerdings gibt es keine genauen Zahlen. Bekannt sind nur Einzelfälle, darunter zuletzt der Wirbel um die Abschiebung und Rückholung der 15-jährigen Nepalesin Bivsi und ihrer Familie in Duisburg. Grundsätzlich fordert die GEW aber, Kinderrechten und dem international gültigen Menschenrecht auf Bildung einen höheren Stellenwert einzuräumen als aufenthaltsrechtlichen Vorschriften. Bildungseinrichtungen müssten Schutzräume sein.

    Doch die Sache ist durchaus diffizil, zumal es in Details in den Bundesländern Abweichungen bei den Vorschriften geben kann. Entgegen dem GEW-Leitfaden konstatierte beispielsweise das Rechtsamt der Stadt Nürnberg, dass die Schulleitung sehr wohl zur Mitwirkung bei Abschiebungen verpflichtet sei, Auskunftspflicht inklusive. Und auch Lehrer dürfen das Vorgehen der Ausländerbehörde nicht vereiteln.

    Aber wo beginnt eine Vereitelung? Die Grenzen scheinen fließend zu sein: Wenn die Polizei wissen will, in welchem Klassenraum sich der gesuchte Schüler aufhält, ist es dann schon eine Behinderung des Einsatzes, wenn ein Lehrer die Frage nicht beantwortet? Auslegungssache könnte auch sein, ob ein Pädagoge eine Abschiebung aktiv behindert, wenn er – wie an der Nürnberger Berufsschule geschehen – Schüler über mögliche Formen des Protests berät. Womöglich müssen eines Tages die Gerichte darüber urteilen, wo genau die Grenzen tatsächlich verlaufen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167592645/GEW-hilft-Lehrern-Abschiebungen-von-Schuelern-zu-verhindern.html

    • Der Flieger für die Abschiebung nach Italien sollte gegen Mittag abheben.

      Wieso „Flieger“? Die Polizei hat doch diese grünen Busse für Knacki-Transporte!

  12. Ab 25.9. kommt die nächste Invasorenwelle auf uns zu.
    Die Staatsmedien und die Lügenpresse haben ihre Verdummungs und Herzschmerz Maschinerie schon anlaufen lassen.
    Man braucht sich nur die letzten Meldungen anzuschauen und sich die Neuen,ebenfalls.
    Aufgrund dessen braucht man nur 1+1 zusammenzählen.
    Deshalb AfD wählen,dass diese Thematik auch in den Bundestag einzieht und dort dann entsprechend behandelt werden kann.

    „Diese müssen in den kommenden Wochen mit einer weiteren Eskalation der Flüchtlingskrise rechnen: Aus dem zusammengebrochenen Libyen strömen im Sommer wieder Tausende über das Mittelmeer Richtung Italien.“
    http://www.focus.de/politik/ausland/die-debatte-macron-uebernehmen-sie_id_7437711.html

    „Seehofer gesteht: Abschiebungen unmöglich.
    http://www.krone.at/welt/seehofer-gesteht-abschiebungen-unmoeglich-asylpolitik-in-eu-story-583200

  13. Allahmalachen:

    A journalist goes to Iraq and is surprised to see that the local men allow their wives to walk in front of them. The journalist approaches a local and says, „I thought the custom in Islamic countries was for wives to walk ten paces behind their husbands?“
    „It was,“ replied the local, „But that all changed with the war.“
    „How did the war change things?“ The journalist enquired.
    The local replied, „Land mines.“
    😉

    • Ich dachte immer, bei uns dürfen nur Deutsche wählen ..

    • „Die Türken – Parteien“ sind ja allem voran die SPD, Die Linke und die Grünen, solange es keine signifikante Islam-Partei in Deutschland gibt. Also werden die auch trotz Erdogan gewählt, die Türken sind ja auch hier,
      obwohl sie die Türkei als viel demokratischer und moderner als Deuschtland empfinden.
      Ich halte das für eine Fake-Meldung der BILD:
      Liebe „Nichtwähler der AfD“, wählen ist nicht mehr nötig, da ja auch keine Türken wählen.
      Mit anderen Worten: Eine Islamisierung findet nicht statt. 🙂

  14. Den deutschen Wählern wäre es vergönnt, dass sie Merkel in die Wüste schicken!
    Sie möge sich dorthin verziehen, wo sie niemand mehr schaden kann.
    Den Funktionären der AfD sei gesagt, dass es eine demokratische Bewegung ist, wo jeder gemäß Grundgesetz frei seine Meinung sagen darf und auch soll! Jedweder Faschismus gegen die Regeln der Demokratie sind
    auszumerzen. Fremde Mächte, wie dieses Jüdische Direktorium, sind von jeglicher demokratischer Entscheidungsfindung strikt auszuschließen.
    Werden diese fremden EInflüsse und deren Apologethen aus dem Land geschmissen, so wird sich die Deutsche Geseellschaft wiederum festigen und selbst für eigenen Nachwuchs sorgen, ohne Einmischung
    eines Dr. Mabuse -Schäuble , welcher Afikanische Affen-Gene in den Europäer einkreuzen möchte.

  15. Nach „Ärzte ohne Grenzen“ setzt nun auch „Sea Eye“ ihre Schleuseraktivität unter dem Tarnmantel vermeintlicher Seenotrettung aus. Es musste also erst massiv Druck von der italienischen und libyschen Marine aufgebaut werden, bis man diesen Wahnsinn stoppen konnte…und auch die medienwirksamen Aktionen der C-Star sind mit Sicherheit Teil des Erfolges.

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/sea-eye-setzt-rettungseinsaetze-im-mittelmeer-ebenfalls-aus-a2188918.html

  16. So geht es in einer Demokratie zu:

    DEUTSCHLAND BUNDESTAGSWAHLKAMPF
    Düsseldorfer Kneipen schließen wegen AfD-Veranstaltung
    Mit dem Auftakt des Bundestagswahlkampfs schließen einige Gastronomen in der Düsseldorfer Altstadt ihre Läden. Sie fürchten Ausschreitungen wegen einer AfD-Veranstaltung am Sonntagabend.

    Wen es an diesem Sonntagnachmittag in die Düsseldorfer Altstadt verschlägt, der muss vor einigen Kneipen und Gasthäusern mit verschlossenen Türen rechnen. Grund dafür ist eine Wahlkampfveranstaltung der AfD und Sicherheitsbedenken der Gastronomen.

    Wie die „Rheinische Post“ berichtete, rechneten die Betreiber der Gaststätten zum Auftakt des Bundestagswahlkampfes der AfD am Abend mit erhöhter Polizeipräsenz und mit Gegendemonstrationen in dem beliebten Ausgehviertel. Die Schließung sei zum Wohle der Gäste und Mitarbeiter sowie zum Schutz des Traditionshauses, teilte das Brauhaus „Füchschen“ auf seiner Internet- und Facebookseite mit.

    Auch die Brauerei „Schlösser“ und die Gaststätten „Goldenes Einhorn“, „Zur Uel“ und „Meilenstein“ wollten ihre Lokale vorzeitig schließen oder gar nicht erst öffnen. Am Abend plante die AfD im Henkel-Saal des „Quartier Bohème“ mit Spitzenkandidatin Alice Weidel den Start in den Bundestagswahlkampf in Nordrhein-Westfalen.

    Im Vorfeld hatte es bereits eine gerichtliche Auseinandersetzung über den Versammlungsort gegeben. Der Betreiber des Saals hatte sich gegen die Nutzung gewehrt. Mit einer einstweiligen Verfügung entschied das Amtsgericht aber zugunsten des örtlichen AfD-Kreisverbandes. Das Bündnis Düsseldorf stellt sich quer kündigte Proteste an.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article167637829/Duesseldorfer-Kneipen-schliessen-wegen-AfD-Veranstaltung.html

  17. Manche Texte von M. J. Müller fanden auch Einzug in Schulbücher oder werden zur Lehrerausbildung herangezogen.

    Dürfen verantwortungsbewusste Bürger es zulassen, dass Deutschland mit seiner 1000jährigen Geschichte von linkspopulistischen Ideologen zum krisenanfälligen Vielvölkerstaat umgeformt wird?

    Klappentext:
    Stirbt Deutschland aus, sind unsere Sozialsysteme tatsächlich in Gefahr, leiden wir unter einem Fachkräftemangel?
    Mit angstschürender Rhetorik wird permanent versucht, die Bevölkerung zu manipulieren. Das strategische Ziel: Die ungezügelte Zuwanderung nach Deutschland zu rechtfertigen und den deutschen Nationalstaat in eine europäische Multikulti-Einwanderungsprovinz zu verwandeln.

    Menschlichkeit kennt keine Grenzen.
    Dummheit aber auch nicht!
    Autor Manfred J. Müller, 84 Seiten, Format 13,5×21,5 cm, 6,80 Euro

    http://www.tabuthemen.com/menschlichkeit.html

    Ist Deutschland verpflichtet, Abermillionen muslimische Flüchtlinge aufzunehmen?

    Darf es eine Obergrenze nicht geben, einen Aufnahmestopp schon gar nicht? Ist Deutschland das Sozialamt der Welt, der Hüter der Menschenwürde? Sind Völkerwanderungen nach Europa und vor allem nach Deutschland legitim und unvermeidbar, eine Selbstverständlichkeit, ein Akt der Nächstenliebe?
    Ist Deutschland verpflichtet, die Bevölkerungsexplosionen in afrikanischen und arabischen Staaten aufzufangen?

    Darf unsere Regierung machen was sie will? Darf die Bevölkerung sich nicht dagegen auflehnen? Ist es ausländerfeindlich und rassistisch, eine Kehrtwende zu fordern?

    Momentan hat sich die Lage zwar etwas entspannt,
    weil die Verfechter der Willkommenskultur angesichts der Erstarkung der AfD ihre Forderungen zurückstellen. Aber wie lange hält deren Zurückhaltung an? Bis nach der Bundestagswahl im September 2017?
    Noch immer träumen unsere tonangebenden Gutmenschen vom antinationalen Multi-Kulti-Staat und meinen nach wie vor, jeder Mensch hätte das Recht, in Deutschland Asyl zu beantragen.

    Auch in diesem Jahr werden einige hunderttausend Afrikaner übers Mittelmeer nach Europa kommen und noch immer gilt Deutschland als das von Allah zugewiesene Paradies. Und was ist mit der Türkei, wie lange hält der Pakt mit Erdogan?

    Dürfen verantwortungsbewusste Bürger es zulassen, dass Deutschland mit seiner 1000jährigen Geschichte von linken Ideologen zum krisenanfälligen Vielvölkerstaat umgeformt wird?

    Die wirtschaftliche Scheinblüte, ausgelöst durch die Billiggeldschwemme, das Währungsdumping und den Ölpreisverfall, scheint vielen Gutmenschen den Verstand geraubt zu haben.

    Wer „REFUGEES WELCOME – ÖFFNET ALLE GRENZEN!“ plakatiert, weiß vermutlich gar nicht, was er damit anrichtet. Deutschland kann nicht Abermillionen Notleidende aus fernen Ländern und Kulturen aufnehmen – seien es nun Wirtschafts- oder Kriegsflüchtlinge.

    Dieses Büchlein ist als Weckruf gedacht, um das drohende Unheil doch noch abzuwenden und die dummdreiste Pro-Asyl-Propaganda zu enttarnen.

    Klappentext:
    Stirbt Deutschland aus, sind unsere Sozialsysteme tatsächlich in Gefahr, leiden wir unter einem Fachkräftemangel?
    Mit angstschürender Rhetorik wird permanent versucht, die Bevölkerung zu manipulieren. Das strategische Ziel: Die ungezügelte Zuwanderung nach Deutschland zu rechtfertigen und den deutschen Nationalstaat in eine europäische Multikulti-Einwanderungsprovinz zu verwandeln.

    Menschlichkeit kennt keine Grenzen.
    Dummheit aber auch nicht!
    Autor Manfred J. Müller, 84 Seiten, Format 13,5×21,5 cm, 6,80 Euro
    ISBN 9783739210872

    Bestellung über
    http://www.amazon.de, http://www.buecher.de, http://www.thalia.de, http://www.hugendubel.de, http://www.buch.de, http://www.buch24.de, http://www.osiander.de

    Das Buch ist auch im stationären Buchhandel erhältlich (muss dort aber meist erst bestellt werden).

    Wie lange will man uns mit diesen Sprüchen noch verdummen?

    Jeder hat das Recht, in Deutschland Asyl zu beantragen!
    (Das Recht hätten dann also sieben Milliarden Menschen.)

    „Es gibt keine Obergrenze!“

    „Wir schaffen das!“

    „Wir können uns nicht abschotten!“

    „So steht es nun einmal im Grundgesetz!“

    „Deutschland stirbt aus!“

    „Wir haben einen Fachkräftemangel!“

    „Wir sind bunt, nicht braun!“

    „Deutschland ist ein Einwanderungsland!“

    Im Jahr 2015 zog es über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland, obwohl das Asylrecht wegen des Unmuts in der Bevölkerung und dem Erstarken der AfD eingeschränkt wurde. Auch bei nachlassendem Flüchtlingsstrom wächst unablässig die Zahl zusätzlicher Asylbewerber. Wie wird unsere Bevölkerungsstruktur in 15 oder 20 Jahren aussehen?

    Nun wird man einwenden, man habe die Probleme bereits im Griff. Aber der Schein trügt! Denn die deutsche Willkommenskultur zieht immer weitere Kreise. Unsere rührende Menschlichkeit spricht sich weltweit herum – Milliarden Menschen in Krisengebieten wollen ihrer Perspektivlosigkeit entrinnen und sehen Deutschland als gelobtes Land, das ihnen von Allah zugewiesen wird.

    Die Fluchtwelle hat sich vielerorts zu einer Hysterie aufgeschaukelt – Millionen Bedürftige haben panische Angst, die Chance ihres Lebens zu verpassen.
    Eine Studie belegt: Zwei Drittel der 1,2 Milliarden Afrikaner sehen ihre Zukunft in Europa (welches Land sie dort bevorzugen, ist hinlänglich bekannt).
    Viele einflussreiche deutsche Politiker und Journalisten meinen immer noch, damit müsse man sich halt abfinden, dass seien nun einmal die natürlichen Folgen der Globalisierung (Zitat: „Erst kamen die Waren und jetzt kommen halt die Menschen!“).

    Bevölkerungsentwicklung
    in den letzten 50 Jahren (1963-2013)

    Nur einige Beispiele:

    1963

    2013

    Deutschland

    69,0 Millionen

    80,6 Millionen

    Syrien

    5,5 Millionen

    22,8 Millionen

    Irak

    7,3 Millionen

    33,4 Millionen

    Afghanistan

    14,5 Millionen

    30,5 Millionen

    Nigeria

    37,3 Millionen

    173 Millionen

    Pakistan

    42,8 Millionen

    182 Millionen

    Obwohl in den meisten Krisenstaaten kaum Kindergeld gezahlt wird, haben sich dort die Bevölkerungszahlen in nur 50 Jahren im Durchschnitt vervierfacht.
    Wie wird sich wohl die Geburtenrate der Flüchtlinge in Deutschland entwickeln?

    „Wir können uns das leisten!“

    Immer noch meinen viele Bundesbürger, „Wir schaffen das!“ (zumindest finanziell). Denn alles sei im grünen Bereich, Deutschland sei reich, unsere Wirtschaft floriert und die Arbeitslosenzahlen sind niedriger als in anderen Staaten. Doch diese Menschen verkennen die Ausnahmesituation, in der wir uns befinden.

    1. Über die Druckerpresse wurde eine Billiggeldschwemme losgetreten, die zwar vorübergehend konjunkturbelebend wirkt, aber alles andere als ein Dauerzustand sein kann (die Gefahr eines Crashs wächst von Monat zu Monat).

    2. Die abgestürzten Rohstoffpreise wirken zunächst auch wie ein gigantisches Konjunkturpaket. Aber wie lange noch?

    3. Die von der EZB herbeigeführte Billiggeldschwemme bedingte den Kursverfall des Euro (der die Exporte verbilligt). Aber auch ein inszeniertes Währungsdumping kann nicht von Dauer sein!

    4. Wegen der künstlich herbeigeführten Nullzinspolitik können Bund, Länder und Kommunen sich derzeit günstig refinanzieren. Aber es kommen auch wieder andere Zeiten und dann werden die Kosten für den Schuldendienst explodieren.

    5. Die Flüchtlingwelle stimuliert vorübergehend den Arbeitsmarkt. Es werden zusätzlich Lehrer, Ärzte Polizisten, Dolmetscher, Juristen, Betreuer, Verwaltungsbeamte usw. benötigt. Aber das dicke Ende kommt (denn irgendwann muss das alles auch bezahlt werden).

    Wie noch nie in der Geschichte wird die Wirtschaft seit Jahren über hochriskante Manipulationen am Laufen gehalten.
    Die Moral bleibt dabei auf der Strecke, das System der privaten Altersversorgung kollabiert und Sparer werden schleichend enteignet. Eines nicht mehr fernen Tages ist Schluss mit lustig, dann muss man zu normalen Verhältnissen zurückkehren oder es kommt zu einem ganz, ganz großen Crash.

    Nachtrag: Die amtlichen Zahlen:
    Im Jahr 2015 kamen 2.136.954 Menschen nach Deutschland!
    Darunter: 326.872 Syrer, 213.037 Rumänen, 195.666 Polen, 94.902 Afghanen, 83.579 Bulgaren, 73.122 Iraker, 68.932 Albaner.

    Menschlichkeit kennt keine Grenzen.
    Dummheit aber auch nicht!
    Die ultimative Diskussionsgrundlage für alle, die die Wahrheit ertragen können.
    84 Seiten, Format 13,5×21,5 cm, 6,80 Euro – ISBN 9783739210872

    Volksverdummung: „Wir wollen ein offenes Europa!“

  18. Ich mosere (pi-phemismus für sachliche Rückmeldung) wirklich niiieee mehr über die Streamqualität bei Pegida-Dresden! Nie wieder!

    • Der Streamer tat zwischendurch kund, das kein WLan zur Verfügung gestellt wurde.
      Der Stream lief über mobiler Datenverbindung.
      M.E. muss Alice Weidel noch sehr an ihrer Darstellung arbeiten.
      Z.B. laufend ein „das muss man sich mal vorstellen“, dazu „teeniehaftes“ gewippe mit den Beinen.
      Da wird wohl mit der Weile Übung den Meister machen 🙂

      p.s.: mir gefiel am Ende bei der Fragerunde die Frage des besorgten Herrn nach „Atombomen über Nacht anschaffen“…oha 😀 ( ab ca. Min. 45 )

      https://twitter.com/Alice_Weidel/status/896801407856132097

  19. Das Märchen von den bösen Grenzen

    Der EU-Moloch preist den Völkern Europas ja bekanntlich die Aufhebung ihrer Grenzen ebenso an wie der Marxismus der Arbeiterschaft die Vernichtung der Kaufleute und behauptet damit den Völkern einen großen Dienst geleistet zu haben. Doch wie beim Marxismus, durch den sich die Arbeiter – wegen des Fehlens der Kaufleute – von ihrem Lohn nichts mehr kaufen können, ist auch beim EU-Moloch das Gegenteil richtig. Ohne Grenzen verliert ein Staat nämlich die Fähigkeit darüber zu befinden, welche Menschen und Güter in sein Land dürfen und kann ein Staat darüber nicht mehr nach eigenem Gutdünken entscheiden, so hört er damit faktisch auf ein Staat zu sein, sondern wird zur Provinz eines Großreiches. Die Folgen der Grenzaufhebung spürt das Volk vor allem durch den Anstieg der Verbrechensrate und durch die Überflutung der Städte durch fremdländische Menschenmassen. Einen Vorteil von der Abschaffung der Grenzen hat das Volk dagegen nicht, auch wenn dies der EU-Moloch unentwegt behauptet.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

Comments are closed.